Tag Archives: stress

Medizin Gesundheit Wellness

Ein ergonomischer Arbeitsplatz hilft bei „Rücken“

Rückenschmerzen durch Stress und Fehlhaltungen im Beruf

Ein ergonomischer Arbeitsplatz hilft bei "Rücken"

Online-Test Rückenschmerzen: www1.medi.de/rueckenschmerzen-online-test

Lange Arbeitszeiten, bewegungsloses Sitzen und Stress können die Ursache für Rückenschmerzen sein. Menschen unter hohem Leistungsdruck haben häufig stressbedingte Rückenschmerzen.

Dann sorgt ein ergonomischer Arbeitsplatz für eine entspannte, aufrechte Sitzhaltung. Die Sitzfläche des Bürostuhls wird so eingestellt, dass die Beine 90 Grad abgewinkelt sind und die Füße auf dem Boden stehen. Die Lehne sollte das Becken bis zu den Schultern stützen. Bei der optimalen Schreibtischhöhe liegen die Unterarme im rechten Winkel zum Oberarm auf der Fläche. Der Bildschirm sollte direkt im Blickfeld in einem Abstand von 60 bis 80 Zentimetern sein.

Der Online-Selbsttest gibt Aufschluss

Der Online-Selbsttest unter www1.medi.de/rueckenschmerzen-online-test hilft Betroffenen, ihr persönliches Risiko für chronische Rückenschmerzen besser einzuschätzen. Das Ergebnis ersetzt nicht die ärztliche Diagnose. Es kann ausgedruckt und mit dem Arzt besprochen werden. Unter medi.biz/rs gibt es weitere Informationen. Ein Facharzt für Orthopädie und eine Physiotherapeutin geben in Videos Tipps für die Rückengesundheit und Ergonomie am Arbeitsplatz.

Selbsthilfe bei Rückenschmerzen

Regelmäßige körperliche Aktivität, Rückenschule oder Pilates beugen Rückenschmerzen vor. Sie helfen Körper und Geist, Stress abzubauen. Auch Rückenbandagen und -orthesen, wie die Lumbamed von medi, stabilisieren und entlasten den Lendenwirbelbereich. Sie helfen, Verspannungen zu lösen und Schmerzen zu lindern. Wer dann wieder aktiv ist und sich bewegt, stärkt die Muskulatur, entlastet Wirbelsäule und Bandscheiben. Rückenbandagen gibt es im medizinischen Fachhandel. Der Arzt kann sie bei Notwendigkeit verordnen. Wer auf sein Gewicht, eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung achtet, hat schon vieles richtig gemacht, um Rückenschmerzen zu vermeiden.

Kostenlos anfordern: Ratgeber „Rücken“, medi Verbraucherservice, Telefon 0921 912-750, E-Mail verbraucherservice@medi.de.

medi – ich fühl mich besser. Das Unternehmen medi ist mit Produkten und Versorgungskonzepten einer der führenden Hersteller medizinischer Hilfsmittel. Weltweit leisten rund 2.400 Mitarbeiter einen maßgeblichen Beitrag, dass Menschen sich besser fühlen. Die Leistungspalette umfasst medizinische Kompressionsstrümpfe, adaptive Kompressionsversorgungen, Bandagen, Orthesen, Thromboseprophylaxestrümpfe, Kompressionsbekleidung und Schuh-Einlagen. Darüber hinaus fließen mehr als 65 Jahre Erfahrung im Bereich der Kompressionstechnologie in die Entwicklung von Sport- und Fashion-Produkten der Marken CEP und ITEM m6. Das Unternehmen liefert mit einem weltweiten Netzwerk aus Distributeuren und eigenen Niederlassungen in über 90 Länder der Welt.

Kontakt
medi GmbH & Co. KG
Nadine Kiewitt
Medicusstraße 1
95448 Bayreuth
0921 912-1737
n.kiewitt@medi.de
http://www.medi-corporate.com/presse

Medizin Gesundheit Wellness

Seelenruhig – 21 Inspirationen für mehr Lebensfreude

Weniger stressen, besser leben! Das Selbstcoaching-Buch von Angelika Gulder hilft Menschen, die mitten im Leben stehen, ihre Seelenruhe wiederzufinden.

Seelenruhig - 21 Inspirationen für mehr Lebensfreude

Ausgepowert, gestresst und im irgendwie im falschen Film? Die meisten Menschen befinden sich im Hamsterrad-Modus, funktionieren nur noch für Job und Alltag und vergessen dabei völlig, das Leben zu genießen. Das geht eine Weile gut, aber irgendwann lassen die Kräfte nach. Angelika Gulder kennt diese Situation nur zu gut. In ihrem Buch hat sie 21 Ideen, Inspirationen und Selbstcoaching-Techniken entwickelt, um die eigene Lebensfreude und den eigenen seelenruhigen Kern wiederzufinden. Seelenruhe – das ist die Fähigkeit, dem Leben grundsätzlich entspannt und offen zu begegnen, Krisenzeiten mit einem Gefühl von innerer Stabilität zu meistern. Ob Job, Leben oder persönliche Entwicklung: In der Ruhe liegt die Kraft!

Angelika Gulder hat sich vorgenommen, uns das Leuchten in den Augen zurückzugeben. Mit dem Seelenruhig-Test zu Beginn des Buches gelingt jedem Leser anhand von 33 Fragen eine kurze Standortbestimmung. Nachdem Gulder die zentralen Bausteine der Seelenruhe benannt hat, zeigt sie in inspirierenden Texten mögliche Wege in ein besseres Leben auf: Eigeninitiative vorausgesetzt! So beschreibt sie, wie man im Job mithilfe eines fordernden, aber nicht überfordernden Anspruchsniveaus in den „Flow“ kommt oder aus scheinbar unüberwindbaren Bergen von Arbeit, handhabbare Aufgaben macht. Im Bereich „Leben“ unterstützt Gulder darin, die energieraubenden Dinge des Alltags zu erkennen und ihnen kleine und große Kraftspender entgegenzusetzen. Immer nach der Devise: „Wenn Dir das Leben Zitronen schenkt, mach Marmelade draus“. Für die „persönliche Entwicklung“ macht sie uns Mut, die Stolpersteine und Widrigkeiten der Vergangenheit hinter uns zulassen, die Gegebenheiten wie sie sind anzunehmen und einen positiven Blick in die Zukunft zu entwickeln.

„Seelenruhig“ ist die Notfallapotheke für schwierige Zeiten – emphatisch, herzlich und vor allem: inspirierend. Die fröhlich illustrierten Seiten laden ein, das Leben wieder entspannter und offener zu sehen und die Anregungen helfen, Krisenzeiten mit einem Gefühl der inneren Stabilität zu begegnen. Getreu dem Motto: Keep calm and read Gulder!

Die Autorin
Angelika Gulder ist Psychologin, Coach und Deutschlands erste Berufungsfinderin. Sie bietet auf der Engelsfarm in Engelschoff bei Hamburg Coaching und Coachingausbildungen für Menschen, die ihre Berufung leben oder andere dabei unterstützen wollen.

Angelika Gulder
Seelenruhig
21 Inspirationen für mehr Lebensfreude
Mit Illustrationen von Rita Berman
2017, Klappenbroschur, 157
EUR 17,95/EUA 18,50/sFr 22,90
ISBN 978-3-593-50663-0
Erscheinungstermin: 16.02.2017

Campus Frankfurt / New York ist einer der erfolgreichsten konzernunabhängigen Verlage für Wirtschaft und Gesellschaft. Campus-Bücher leisten Beiträge zu politischen, wirtschaftlichen, historischen und gesellschaftlichen Debatten, stellen neueste Ergebnisse der Forschung dar und liefern kritische Analysen.

Firmenkontakt
Campus Verlag GmbH
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
http://www.campus.de

Pressekontakt
Campus Verlag
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
http://www.campus.de

Bildung Karriere Schulungen

Zeitmanagement – aktueller denn je! Die besten Tipps jetzt frisch aufbereitet

Gutes Zeitmanagement ist heute wichtiger denn je. Der Longseller von Cordula Nussbaum gibt Tipps, die in unserer agilen Zeit wirklich funktionieren.

Zeitmanagement - aktueller denn je! Die besten Tipps jetzt frisch aufbereitet

Frische Tipps für weniger Stress – der Longseller in der 3. Auflage

Ein gutes Zeitmanagement ist heute wichtiger denn je. Der Longseller von Cordula Nussbaum räumt in seiner 3. Auflage mit verstaubten Ansichten über Selbstmanagement auf. Und gibt Tipps, die in unserer agilen Zeit wirklich funktionieren.

Zeitmanagement für Kreative Chaoten? Das ist doch ein Widerspruch in sich! Nein. Denn die Querdenker, Scanner-Persönlichkeiten und Polypotentials unter uns können sich sehr wohl organisieren. Sie brauchen nur andere Tools als die systematisch- analytischen Zeitgenossen. In der komplett überarbeiteten Neuauflage ihres Zeit- managementklassikers stärkt Cordula Nussbaum mit frischen Tipps und Übungen den Kreativen Chaoten den Rücken und gibt auch Ordnungsfans handfeste Instrumente an die Hand, um sich in modernen Arbeitsumgebungen zurechtzufinden.

Vor zehn Jahren wurde Cordula Nussbaum mit ihrem neurartigen Selbstmanagement- Ansatz noch häufig belächelt. Heute stehen Unternehmen Schlange, um die lebhafte Autorin für Seminare und Vorträge zu gewinnen. Der Grund: Sie haben erkannt, dass die alten Zeitmanagement-Methoden (Listen schreiben, Prioritäten vergeben, abarbeiten) ausgedient haben. Wohin man auch blickt, arbeiten Unternehmen daran, schneller, innovativer oder agiler zu werden. Und genau darin liegt das Potenzial der Kreativen Chaoten und die Wirksamkeit der Tipps von Cordula Nussbaum.

Seit Jahren bricht die Autorin eine Lanze für ihren unkonventionellen Organisations-Stil und hat sich mittlerweile ein großes Renommee als Zeitmanagement-Expertin aufgebaut. Monatlich rund 100.000 Newsletter-Leser ( www.kreative-chaoten.com), Podcast-Hörer, BLOG-Besucher ( www.gluexx-factory.de) und Facebook-Fans profitieren von den frischen Impulsen für mehr Zeit. In den Medien ist sie beliebte Interviewpartnerin.

„Organisieren Sie noch oder leben Sie schon?“ gibt eine Fülle an Impulsen, mit denen die Leser ruhig und gelassen das tägliche Pensum bewältigen können. Sie erleben, wie schnöder Orgakram schneller erledigt ist und sie sich Zeit schaffen für den spaßigen Teil der Arbeit und das pralle Leben.

Buch-Info
Cordula Nussbaum
Organisieren Sie noch oder leben Sie schon?
Zeitmanagement für kreative Chaoten 292 S., kartoniert
EUR 19,95/EUA 20,60/sFr 25,30 ISBN 978-3-593-50690-6
Erscheinungstermin: 16.02.2017
Mehr Infos zum Buch und kostenlose Leseprobe: http://www.kreative-chaoten.com/bonus/kostenlose-leseprobe/

Cordula Nussbaum gilt als „Deutschlands bekannteste Organisations-Expertin“ (WDR) und „Expertin Nummer Eins für kreativ-chaotisches Selbstmanagement“ (Bayern 3). Die mehrfache Besteller-Autorin und Speakerin vermittelt auf humorvolle Art, wie wir Ziele besser erreichen, uns und andere zu Spitzenleistungen motivieren, Saboteure dabei ausschalten und persönlichen und/oder unternehmerischen Erfolg ernten. Stiftung Warentest kürte Cordula Nussbaums Topseller „Organisieren Sie noch oder leben Sie schon? Zeitmanagement für Kreative Chaoten“ zum Testsieger unter den aktuellen Zeitmanagement-Ratgebern. Cordula Nussbaum – ausgezeichnete CSP-Rednerin – hält weltweit Motivations-Vorträge zu diesen Themen. Zu ihren Kunden zählen Unternehmen wie Daimler, Siemens, GE, ProSiebenSAT1 Media AG u.v.m.
Cordula Nussbaum ist Bloggerin auf GlüXX-Factory.de und Autorin mehrerer Online-Kurse ( www.gehtjadoch.com).

Kontakt
Cordula Nussbaum
Cordula Nussbaum
Bahnhofplatz 1
82054 Sauerlach
+4981048896450
info@kreative-chaoten.com
http://www.gehtjadoch.com

Tourismus Reisen

Das Gute liegt so nah: Eine Reise gegen den Winterblues – in die Golf- und Thermenregion Stegersbach

Das Gute liegt so nah: Eine Reise gegen den Winterblues - in die Golf- und Thermenregion Stegersbach

(Bildquelle: @ Hotel und Spa Larimar)

Stegersbach, Februar 2017 – Eine Übernachtung im erholsamen Oversize-Zirbenholzbett, ein professionelles Workout im Panorama-Fitnessraum, eine entspannende, herrlich duftende Kakaobuttermassage und on top ein belebender ayurvedischer Tee: Winterblues ade! Stegersbach im sonnenverwöhnten Südburgenland tauscht die innerliche Kälte der grauen, frostigen Wintertage gegen wohltuende Herzlichkeit, Wellness, Fitness und kulinarische Köstlichkeiten aus Österreich. Balsam für Haut, Haar und Seele.

Das neue Jahr ist wieder in vollem Gange. Die ersten guten Vorsätze für 2017 sind längst über Bord geworfen und viele fragen sich: Wohin ist sie entflohen, die Energie der vergangenen Festtage? In der malerischen Golf- und Thermenregion Stegersbach scheinen die Lebenskräfte hingegen in allen Ecken parat zu liegen – Die Destination steht für die Kraft der Natur und das heilende Element „Wasser“, das in der einzigartigen Thermenlandschaft der Top-Wellnessregion die Sinne schärft und verwöhnt. Für einen Urlaub, der die Lebensgeister zurück ins Innerste holt und den Winter wieder in seiner vollen Schönheit präsentiert. Ein nachhaltiger Effekt, der auch zurück in den eigenen vier Wänden noch lange nachhallt.

Stegersbach ist mit seiner idyllischen Hügellandschaft, der herausragenden Wasserqualität, einer nachhaltigen Philosophie und über 300 Sonnentagen (und damit mehr als in Athen!) eine der modernsten Wellnessdestinationen Europas, die vier individuelle Top-Thermen-Hotels miteinander verbindet.

Innovative Spa-Anwendungen im Falkensteiner Balance Resort*****

Das 5-Sterne-Resort Falkensteiner Balance zelebriert die winterliche Zeit mit einem Verwöhnpaket par excellence. Ein Pralinenteller im Zimmer, das opulente Frühstücksbuffet des Wellnesshotels und ein 2.600 m2 großer Acquapura Spa-Bereich zaubert jedem Besucher mit sofortiger Wirkung ein Lächeln in“s Gesicht: Im Innen- und Außenpool durch das Wasser gleiten, bei einer sanften Augenmassage einen frischen Blick gewinnen, sich nach einer professionellen Faszien-Behandlung mit gelockerten Muskeln vital fühlen und dank Peelings aus Extrakten von Ringelblumen oder Seetang mit einer seidenweichen Haut in aller Seelenruhe ausschlafen. Das ist das Falkensteiner Balance Resort*****. Spezielle Behandlungen wie das Kokosöl-Treatment im Private Spa oder das „For Gentlemen Only“ Angebot runden mit einem Fitnessprogramm und gesunder, hochwertiger Küche – nach Wunsch auf die Metabolic Philosophie abgestimmt – das Portfolio des erstklassigen Resorts ab.

Gesund mit Ayurveda im Hotel & Spa Larimar****S

Einen Katzensprung entfernt liegt das Hotel & Spa Larimar ****s. Hier wird die ayurvedische Heil-Lehre mit Spezialisten aus Indien auf natürliche Weise und mit ausgezeichnetem Know-how gepflegt. Dabei steht unsere Gesundheit, die besonders im Winter gut behütet werden soll, im Fokus der Experten aus den Bereichen Meditation, Yoga, spezieller ayurvedischer Ernährung sowie spezieller Treatments wie Detoxing Behandlungen und Kräuterstempelmassagen. Die einzigartige Wohlfühlatmosphäre im Larimar bildet mit der hoteleigenen Therme und dem luxuriösen Sauna- und Panoramabereich den perfekten Rahmen für einen Wellnessurlaub mit Gesundheitsmehrwert.

Die natürliche Kraft der Zirbe im Thermenhotel PuchasPLUS****

Auch die Winter Specials des Thermenhotels PuchasPLUS**** bieten die beste Basis für ein „Gefühl wie neugeboren“. Das gesunde Zirbenholz, das im gemütlichen Interior des Hotels seinen Platz findet, wirkt sich nachweislich auf den Herzschlag aus, der insbesondere im Schlaf das Nervensystem beruhigt und für Tiefenentspannung am Morgen sorgt. Die großzügigen Betten à la PuchasPLUS tun ihr Übriges. Frisch in den Tag gestartet, können die positiven Schwingungen mit einem Morgen-Sportprogramm, einer Winter-Massage und kulinarischen Spezialitäten aus dem Burgenland gefestigt werden: Winter-Glücksgefühle und -Romantik, die das Herz aller Erholungssuchenden höher schlagen lässt.

Heilwasser und Familienzeit im Allegria Resort Stegersbach by Reiters****

Bei einem Aufenthalt im Allegria Resort Stegersbach by Reiters**** können Kurz-, Paar- und Familienurlauber ein extra langes Thermenerlebnis inklusive Allegria Yin Yang Spa genießen. Das umfassende Repertoire der Allegria Familientherme reicht von Saunen, Dampfbad und Spezial-Infrarotkabinen aus originalen Eichenfässern bis Eisbrunnen und 14 Pools inklusive großzügiger Baby- sowie Kleinkinderbecken. Mit der einzigartigen Heilwasser-Qualität aus der Stegersbacher Quelle „Thermal 1“ erstrahlt die Haut in gesundem, neuem Glanz. Speziell auf werdende Mamas abgestimmte Behandlungen wie eine Aquafloatingmassage im Dolce Vita Bereich und Wellnessangebote für Kinder und junge Erwachsene (beispielsweise unter dem Motto „Plötzlich Prinzessin“) lassen Groß und Klein mit einem Strahlen zurück. Golfliebhaber profitieren zusätzlich von unschlagbaren Greenfee-Vorzugspreisen für die 50-Loch Reiters Golfschaukel Stegersbach im malerisch gelegenen Lafnitztal.

Den Winter wieder genießen – Ruhig und erholt im Alltag glücklich sein. Das verspricht eine Reise gegen den Winterblues in die Golf- und Thermenregion Stegersbach.

Angebote der Golf- und Thermenregion Stegersbach

Falkensteiner Balance Resort*****

WINTER MOMENTS
Kakaobuttermassage mit 100% Kakaobutter und Duft nach Wahl
Pralinenteller im Zimmer am Anreisetag
Eine Flasche Balance Rot im Zimmer
Übernachtung in der gewählten Zimmerkategorie
Opulentes Frühstücksbuffet
5-Gang-Abendwahlmenü im Restaurant Imago oder à la Carte im Restaurant „Wia z“Haus“ mit regionaler Schmankerlküche
Alkoholfreie Getränke in der Minibar
Benutzung des 2.600m2 großen Acquapura Spa mit Innen- und Außenpool, Saunen und Dampfbad
Bibiliothek mit einer großen Auswahl interessanter Lektüre, Tageszeitungen und Magazinen

Zwei Nächte
ab 498 Euro

Hotel & Spa Larimar ****S

AYURVEDA SCHNUPPERN

Übernachtung mit den großzügigen Larimar-Inklusivleistungen
Abhyanga (Ganzkörper-Ölmassage) ca. 50 Min.
Leichte, ayurvedische Ernährung aus der Gourmet- und Vitalküche
Ayurvedisches Teeangebot im Spa
Täglich Yoga mit dem indischen Yogi
Aufenthalte im Kristall-Energie-Raum
Luxus von 2 Thermen mit 4.500 m2 hoteleigener Therme & Saunawelt und Benutzung der Familientherme
Zwei Nächte
ab 378 Euro

Thermenhotel PuchasPLUS****

WINTER ROMANTIK PLUS

Entspannungsmassage (mit Citrus-, Lavendel-, Rosenblüten- oder Mango-Pfirsichduft) ca. 30 Min.
Täglicher Eintritt in die Therme Stegersbach & Saunawelt
Luxus-Komfort-Ruheraum in der Therme
Bademantel und Saunatuch für die Dauer des Aufenthalts
Übernachtung im großzügigen Zirbenzimmer, mit Zirbenvollholz-Doppelbett, Kühlschrank zum Selbstbefüllen, Balkon
Schmankerl-Frühstücksbuffet mit regionalen Spezialitäten
Morgen-Aktiv-Sport-Programm

Zwei Nächte
ab 169 Euro

Allegria Resort Stegersbach by Reiters****

KURZWOCHE

Extra langes Thermenerlebnis in der eigenen Allegria Familientherme am Anreisetag ab 09.00 Uhr über den Thermen-Haupteingang und am Abend bis 22.00 Uhr
Allegria Familientherme mit 14 Pools, Rutschenspaß, Thermensaunawelt auf 2.200 m2 inklusive täglicher Familiensaunazeit
Allegria Yin Yang Spa und Flüstertherme
Badetasche mit Bademantel und Badetuch während des Hotelaufenthalts
Benutzung des Panorama Fitnessraums
Teilnahme am umfangreichen Freizeit- und Aktivprogramm
Verleih von Nordic Walking Stöcken
Inklusive Vollpension PLUS und allen weiteren Allegria Inklusivleistungen

Fünf Nächte
ab 475 Euro

„Wellness, Wein & Golf“
So lautet die Devise in der Golf- und Thermenregion Stegersbach. Das wiederum heißt: Vier Top-Wellness-Hotels, 27 hochkarätige Winzer, sieben Golfplätze (mit 171 Greens) und vielfältige Thermen – eine starke Partnerschaft für maßgeschneiderte Urlaubsangebote. Was auch immer ein Gast in der Region Stegersbach erwartet – hier bekommt er es.
Und immer kann er sicher sein, dass alle Gastgeber mit großer Herzlichkeit ihr Bestes geben, um den Urlaubsaufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen.
Mehr Details unter www.stegersbach.at

Firmenkontakt
Golf- & Thermenregion Stegersbach
Richard G. Senninger
Thermenstraße 12
7551 Stegersbach
+43-3326/52 0 52
+43-3326/52 5 50
urlaub@stegersbach.at
http://www.stegersbach.at

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur GmbH
Isabella Krompaß
Westendstraße 147
80339 München
+49 (0)89-7 16 72 00 13
+49 (0)89-7 16 72 00 19
i.krompass@m-manufaktur.de
http://www.m-manufaktur.de

Medizin Gesundheit Wellness

Jede Krankheit ist eine Folge von Disharmonien im Energiefluss

Ganzheitlich – energetisch – metaphysisch

Jede Krankheit ist eine Folge von Disharmonien im Energiefluss

Stress und Anspannung bringen den gesamten Körper ins Ungleichgewicht

Jede Krankheit, jedes Symptom jede unbefriedigende Lebenssituation ist ein Ausdruck, dass die Informationen in dem vorliegenden Energiefeld nicht harmonisch wirken. Das Energiefeld ist verzerrt, verdichtet, verschoben oder unterbrochen. Die Energien sind im Fluss blockiert und die lebenswichtigen Informationen werden nicht harmonisch ausgetauscht, interpretiert und ausgewertet. Es entstehen Disharmonien im gesamten System, was sich auf körperlicher Ebene z.B. als Schmerz, Krankheit, Bewegungseinschränkung usw. oder auf psychischer Ebene als Leistungsmangel, Entwicklungsstörung, mangelndes Selbstbewusstsein usw. bemerkbar macht. Sehr oft zeigen sich Störungen an und über die Wirbelsäule. Mit Quantenheilung und der Zwei-Punkt-Methode können Disharmonien auf einfachen Wege von jedem ausgeglichen werden.

Der tägliche Stress und seine Auswirkungen

Viele tägliche Herausforderungen – Stress genannt – wirken sich zuerst auf die Hals- Nackenmuskulatur in Form von Anspannungen aus. Da der physische Körper von Natur aus nicht seitengleich ist, sind die Verspannungen nicht symmetrisch. Bleiben die Spannungen längere Zeit bestehen, verändert sich die gesamte Kopfhaltung bis zu Auswirkungen im Kieferbereich, und sie dehnen sich über die gesamte Rückenmuskulatur aus, d.h. die Spannungen werden von der Wirbelsäule kompensiert bis zum Beckenschiefstand.
Neben den unnatürlichen und einseitigen Fehlbelastungen der Gelenke und undefinierbaren Rückenschmerzen, geraten die Spinalnerven unter Druck von verspannten Muskeln mit Auswirkungen auf den gesamten Organismus. Das vegetative Nervensystem bleibt von den Verspannungen nicht verschont. Da der sympathische Anteil viele Nervenzellenansammlungen entlang der Wirbelsäule hat, erzeugt eine anhaltende Verbiegung der Wirbelsäule, Irritationen und Fehlinformationen. Der parasympathische Anteil, der zu ca. 90% in Höhe des dritten Halswirbels der Wirbelsäule entspringt, um die Peripherie bis in den Bauchraum zu versorgen, gerät durch eine dauerhaft angespannte Hals-Nackenmuskulatur unter Einfluss und das kann z.B. von einfachen Verstopfungen über Verdauungsstörungen bis hin zu schwerwiegenden Darmerkrankungen führen. Es heißt es gibt mehr als 40 000 Krankheiten und Krankheitssymptome und es kommen mehr hinzu. Wenn man den Pschyrembel – ein medizinisches Wörterbuch – sich anschaut, lässt sich an Hand der Buchstärke die dahinter liegende Dimension von Krankheitsbeschreibungen erahnen.

Fallbeispiel aus der Praxis

Marianne H. 56 Jahre, hatte seit ihrer Kindheit Typ 1 Diabetes. Zur Quantenheilung kam sie, um etwas für sich zu tun und um Neues kennen zu lernen. Seit Jahren litt sie unter Sensibilitätsstörungen in den Füßen. Von ihrem Arzt waren diese Symptome als Begleiterscheinungen von Diabetes eingestuft. Mit Quantenheilung und der Zwei-Punkt-Methode wurden zuerst die Verspannungen an der Wirbelsäule gelöst, mit dem Effekt, dass sich innerhalb weniger Minuten wieder Gefühl in den Füßen zeigte. In den folgenden Tagen regelte sich ihr Insulinbedarf auf ein relativ stabiles Niveau ein, so dass in Folge ihr Insulinbedarf viel leichter und effizienter einstellbar war.

Die Praxis zeigt es, viele vordergründig schwere und chronische Erkrankungen werden durch Alltagseinflüsse, die sich in Verspannungen äußern, unnötigerweise verschlimmert und die Selbstheilungskräfte können nicht ihre volle Wirkung entfalten. Auf Grund von Verspannungen in der Muskulatur entstehen eine Reihe sogenannter Sekundärphänomene, welche wiederum der eigentlichen Krankheit als Folgeerscheinung zugesprochen werden. Daher sollte vor jeder Diagnose und Therapie zuerst der Körper in ein mögliches entspanntes Gleichgewicht gebracht werden.
Die Folgen wären leicht nachvollziehbar. Entspannte Muskeln schmerzen nicht, drücken nicht auf Nerven und ziehen den Körper nicht in eine Schiefhaltung, welche in Folge weitere Verspannungen nach sich ziehen. Wenn man dabei bedenkt, dass zwischen den einzelnen Wirbelkörpern, welche unsere Wirbelsäule bilden, die Spinalnerven austreten und den gesamten Organismus mit sensorischen und motorischen Nerveninformationen versorgen, dann kann man daraus ableiten, dass sehr viele Krankheiten auf Entspannung spürbar und überaus positiv reagieren müssten.

Verblüffend einfach

Quantenheilung ist verblüffend einfach und genial. Die von jedem in einem zweitägigen Seminar leicht erlernbare Zwei-Punkte-Methode dient dazu, eine Verbindung zu universellen Energien herzustellen. Die Folgen machen sich überall bemerkbar, Stress wird abgebaut, die Muskulatur entspannt, die Beweglichkeit wird besser, der Energiefluss wird angeregt und die lebenswichtigen Informationen, die für Selbstheilung ungeheuer wichtig sind, können problemlos ausgetauscht werden.
Dies geschieht innerhalb weniger Sekunden. Schon immer stehen der Menschheit diese universellen Energien zur Verfügung. 24 Std. pro Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr. Was bislang immer nur wenigen, eingeweihten Menschen vorbehalten war und der Allgemeinheit bewusst vorenthalten wurde, kann jetzt jeder für sich, seine Familie zum Wohle und Nutzen aller einsetzen.
Quantenheilung (Matrix-Inform) ist besonders geeignet für Selbstanwendungen. Somit kann sich jeder, jederzeit und sooft er will die täglich, seinen Stress lösen, neuaufgebauten Verspannungen entlang der Wirbelsäule entspannen, um den optimalen Informationsfluss im gesamten Nervensystem zu ermöglichen.

Bei der Quantenheilung ist der Anwender kein energetischer Kanal

Hat ein Anwender mittels der Zwei-Punkt-Methode die Verbindung mit hochschwingenden Energien für sich oder einen Klienten/ Patienten hergestellt, fließen direkt aus dem Universum transformierende Energien ein. Durch den Anwender selbst fließen dabei keine Energien, wie bei vielen bekannten energetischen Ansätzen und Methoden. Der Matrix-Inform-Anwender, wenn er Quantenheilung praktiziert, ist kein Kanal und gibt auch keine Energie aus seinem persönlichen Energiefeld. Mit Quantenheilung und der Zwei-Punkt-Methode stellt ein Anwender lediglich eine Verbindung her, dann fließen die Energien, ähnlich wie beim Betätigen eines Lichtschalters. Diese werden oft als Welle wahrgenommen und bringen direkt sichtbar und für den Betroffenen spürbar körperliche und emotionale Sensationen zum Ausdruck. Tritt Harmonie auf der energetischen Ebene ein, ist Gesundheit ein positiver Nebeneffekt, denn ist die Ursache behoben besteht kein Grund mehr für Symptome oder Krankheiten. Die tatsächlichen Ursachen für auftretende Symptome zu finden ist sicherlich nicht einfach und bei Quantenheilung auch nicht erforderlich. Sehr oft sind die Zusammenhänge vielschichtig und so lange sie energetisch wirken, sind sie präsent und können transformiert werden. Die Vorgehensweise bei der Qauntenheilung ermöglichen es, transformierende Energien einzubringen, ohne es wissen zu müssen, wo oder wie ein Problem entstanden ist. Quantenheilung kann jeder bei sich und anderen sehr leicht den durch Stress verursachten und funktionell bedingten Beckenschiefstand korrigieren und eine daraus resultierende Beinlängendifferenz ausgleichen.

Das Heede-Institut steht seit Jahren für die verständliche Vermittlung von Wissen aus den Bereichen
Metaphysik und energetische Heilweisen. Seit 2008 hat sich das Heede-Institut auf die Vermittlung
und Bekanntmachung von Matrix-Inform® konzentriert.
Die Gründer des Heede-Instituts, Günter & Bärbel Heede, veranstalten seit 1999 Ausbildungen,
Seminare, Workshops und Vorträge in den Bereichen Gesundheitspflege und -vorsorge, Metaphysik
und energetische Heilweisen. Mit demneuen Format „Faszination-Unterbewusstsein“ ebnen wir einen Weg, damit sich Menschen schneller und effektiver entwicklen und entfalten können, indem sie ihr machtvolles Unterbewusstsein einsetzen.

Firmenkontakt
Heede-Institut
Günter Heede
Carl-Spitzweg-Straße 9a
69190 Walldorf
06227 6982585
info@heede-institut.de
https://matrix-inform.com/

Pressekontakt
Heede-Institut
Günter Heede
Carl-Spitzweg-Straße 9a
69190 Walldorf
06227 6982585
post@faszu.de
https://faszination-unterbewusstsein.de

Medizin Gesundheit Wellness

Balance finden im beruflichen Alltag

Burnout-Prävention

Balance finden im beruflichen Alltag

E-Booklet: Balance im beruflichen Alltag (Bildquelle: www.careerslounge.com)

Termindruck, schlechtes Arbeitsklima, emotionaler Stress – immer mehr Menschen leiden unter steigenden Belastungen am Arbeitsplatz. Doch wie lässt sich das Ausbrennen im Job vermeiden? Wie Führungskräfte und Mitarbeiter mit drei einfachen Schritten ins Gleichgewicht kommen, zeigt das E-Booklet der CAREERS LOUNGE „Burnout-Prävention: Balance finden im beruflichen Alltag“.

Zu viel Stress, zu wenig Erholung: Beschäftigte sind am Limit
Deutschlands Arbeitnehmer brennen aus: 86 Prozent der Beschäftigten leiden unter Stressfaktoren am Arbeitsplatz. Besonders zu schaffen machen den Befragten ständiger Termindruck (38 Prozent), ein schlechtes Arbeitsklima (37 Prozent) und emotionaler Stress (36 Prozent). Überstunden stellen für jeden dritten Arbeitnehmer eine große Belastung dar. Drei von zehn Befragten beklagen eine ständige Erreichbarkeit oder Rufbereitschaften auch nach Feierabend, belegt die Studie „Betriebliches Gesundheitsmanagement 2016“, im Auftrag der pronova BKK.

Ablenkungen helfen nicht weiter
„Wir haben nicht gelernt, uns innerlich zu sortieren und gut für uns zu sorgen“, erklärt Christine Pehl. Als Unternehmensberaterin und Coach begegnen ihr die Auswirkungen in vielen Unternehmen. „Wir verdrängen alles, was sich unangenehm anfühlt und oft ein Weckruf unserer Psyche ist – wir schauen im wahrsten Sinne fern anstatt nach innen“, so Christine Pehl. Viele bekämpfen ihre Anspannung mit Aktivitäten wie exzessivem Sport, ruhelosem Arbeiten, dem Glas Wein am Abend oder der Einnahme von Aufputschmitteln. „Wir wissen oftmals nicht, wie wir unsere inneren Zustände klären und herausfinden, was für uns sinnhaft ist. Das zeigt sich auch in der massiven Zunahme psychischer Erkrankungen wie Depression oder Burnout“, weiß die Beraterin aus ihrer Praxis.

Innere und äußere Klarheit
Zwar ist der Markt überschwemmt mit Ratgebern und Tipps für besseres Zeitmanagement und höhere Produktivität, doch helfen diese Anleitungen häufig nicht dauerhaft, den Stresspegel zu senken. Das von Christine Pehl entwickelte Vorgehen trägt in einer komplexen Welt zur Klärung, Entlastung und Vereinfachung bei. In ihren Seminaren stellt die Beraterin den Teilnehmern anfangs die Frage: „Wie können Sie sich innerlich sortieren, um im Außen klarer zu sein?“ Da vielen die Antwort darauf schwerfällt, hat sie eine einfache Anleitung entwickelt, die für jeden umsetzbar ist. Sie empfiehlt drei Schritte:

1.Schritt: In die Stille gehen
Der erste Schritt besteht darin, jeden Tag eine Zeit der Stille als Termin mit sich selbst einzuplanen. Dazu reichen fünf bis zehn Minuten. Es geht darum, mit sich in Kontakt zu kommen. Zu Beginn macht man eine kleine Reise durch den Körper: Wie fühlen sich die Füße an? Warm oder kalt? Sind die Schultern angespannt oder entspannt? Gibt es Druck auf der Brust oder ist der Brustraum eher weit? Im Alltag kommt allerdings schnell die Frage auf, woher Führungskräfte oder Mitarbeiter sich im hektischen Tagesgeschehen noch weitere zehn Minuten Zeit nehmen können. „Ein paar Minuten ist man oft auf Facebook oder anderen digitalen Plattformen“, entgegnet Christine Pehl. „Nehmen Sie sich stille Zeiten und kommen wieder in Kontakt mit sich selbst – hier liegt Ihre Quelle.“

2. Schritt: Was kann ich weglassen?
Im zweiten Schritt empfiehlt Christine Pehl eine „heilsame Reduktion“. Was könnten Sie in Ihrem Leben einfach weglassen? Gerümpel im Keller oder Altlasten im Büroschrank? Unsinnige Gewohnheiten? Langes Fernsehen? Sogenannte „Verpflichtungen“, die vielleicht gar keine sind? „Ziel ist es, freie Räume zu schaffen“, erklärt die Beraterin.

Kleine Zeiten summieren sich
Christine Pehl erzählt schmunzelnd von einer Führungskraft, die feststellte: „Ich habe mir angewöhnt, jeden Morgen im Büro am Kaffeeautomaten einen Cappuccino zu holen. Wenn ich ehrlich bin, mag ich ihn gar nicht – er schlägt mir sogar auf den Magen. Und dafür verschwende ich 10 Minuten. Das macht an fünf Tagen die Woche 50 Minuten. Also verbringe ich fast eine Stunde pro Woche mit einer Sache, die mir im wahrsten Sinne des Wortes nicht bekommt.“

Wertvolle Zeit besser investieren
Beim Reduzieren und Entrümpeln bringen wenige Minuten schon sehr viel Entlastung. Es kommt vor allem darauf an, dass Führungskräfte sich bewusst machen, womit sie gerade ihre wertvolle Zeit verbringen. Und sich überlegen, wofür sie diese Zeit lieber investieren möchten. Weniger ist mehr: Weniger Zeit mit unwichtigen Dingen verbringen, um mehr sinnvolle Sachen zu machen.

3. Schritt: Sinn, Freude und Genuss finden
Diese freien Räume können – in einem dritten Schritt – mit neuen Inhalten gefüllt werden, die für Sie persönlich Sinn stiften oder einfach Freude und Genuss bringen. Hilfreich ist, eine kleine Liste mit Punkten zu erstellen, die einem wirklich, wirklich wichtig sind. Nehmen Sie sich einen Abend Zeit, um nachzuspüren: „Was sind meine Werte? Was macht mir Freude und bringt Genuss?“ Echte Freude bringt eine gute Schwingung, die uns wiederum Kraft zuführt.

Die Seminare von Christine Pehl werden von unterschiedlichen Organisationen und Geschäftsführern gebucht, die sich für das Thema betriebliche Gesundheit engagieren und bisher kein Rezept dafür haben. Denn ihnen sagt Christine Pehl: „Indem Sie sich innerlich sortieren, kommen Sie in Balance in Ihrem beruflichen Alltag. Man kann das genauso erlernen wie gelungene Kundenansprache!“

Effektiver statt schneller
„Stress und Zeitmangel sind in jeder Branche allgegenwärtig“, bestätigt Jürgen Bockholdt, CEO der CAREERS LOUNGE. „In meinem täglichen Umgang mit Menschen, die sich beruflich neu orientieren wollen, stelle ich aber fest, dass Persönlichkeiten gelassener sind, wenn sie besser organisiert sind. Sie sind nicht unbedingt schneller, aber effektiver. Zu einem guten Selbstmanagement und der gewünschten Balance gehört neben Struktur, Zielen und Prioritäten auch, bestimmte Themen und Aufgaben zu delegieren und das wirklich wichtige zu tun. Häufig verbleiben Persönlichkeiten beispielsweise in einer beruflich frustrierenden Situation, weil sie sich nicht noch zusätzlich die Jobsuche aufbürden wollen. Daher unterstützen wir Menschen bei der beruflichen Neuorientierung und für Persönlichkeiten, die sich beruflich verändern wollen, proaktiv nach der neuen beruflichen Chance. Das spart ihnen erheblich viel Zeit und trägt deutlich zur Klärung – dem inneren Aufräumen – und zur positiven Ausrichtung bei.“

Das E-Booklet „Burnout-Prävention: Balance finden im beruflichen Alltag“ mit konkreten Praxistipps und den drei Schritten zu mehr Gleichgewicht können Interessierte kostenlos auf der Website der CAREERS LOUNGE unter E-Booklet „Balance finden im beruflichen Alltag “ herunterladen. Dort finden sich auch viele weitere Artikel, E-Booklets, Interviews und Videos rund ums Thema beruflicher und persönlicher Lebenserfolg.

Die CAREERS LOUNGE ist das Wissensforum für den beruflichen und persönlichen Lebenserfolg. Für alle spannenden und inspirierenden Persönlichkeiten, die neue Wege gehen wollen – im Leben und im Business. Topaktuell und mit hochwertigen Fachartikeln, E-Booklets, Interviews, Veranstaltungstipps und Videos verschafft die CAREERS LOUNGE ihren Besuchern als LOUNGISTEN den entscheidenden Wissensvorsprung. www.careerslounge.com

Firmenkontakt
CAREERS LOUNGE
Jürgen Bockholdt
Maximilianstraße 2
80539 München
+49-(0)89 205 00 8570
welcome@careerslounge.com
http://www.careerslounge.com

Pressekontakt
Vitamin11 Marketingberatung
Gina Nauen
Ulrich-Kaegerl-Str. 19
94405 Landau
09951600601
gina.nauen@vitamin11.de
http://www.vitamin11.de

Bildung Karriere Schulungen

Dr. Stress auf W.I.N. Women in Network Business-Kongress in München

Was erfolgreiche Frauen brauchen: Dr. med. Sabine Schonert-Hirz mit Workshop über Stressbalance bei Frauen – 5 Todsünden und 5 Starkmacher inklusive

Dr. Stress auf W.I.N. Women in Network Business-Kongress in München

Dr. med Sabine Schonert-Hirz mit ihrem Workshop ‘Liebe deinen Stress und überlebe deine Karriere’

Frauen müssen meist mehr leisten, um die gleiche Anerkennung zu bekommen, die ein Mann viel leichter erlangt. Und sie haben den Anspruch an sich selbst, das auch zu schaffen. Da kommt Stress auf und Frau selbst oft viel zu kurz. Die aus Rundfunk und Fernsehen bekannte Unternehmerin und Ärztin Dr. med. Sabine Schonert-Hirz – überwiegend in den Medien als Dr. Stress unterwegs – gibt auf dem Business Kongress W.I.N. Women in Network, der vom 03. bis 04. Februar in München stattfindet, einen Workshop zum Thema „Liebe deinen Stress und überlebe deine Karriere“.

Neueste Erkenntnisse aus der Hirn- und Stressforschung zeigen: Wer nicht lernt, mit spontanen Impulsen aus der eigenen Persönlichkeit oder der verführerischen Außenwelt klug und willensstark umzugehen, hat weniger Erfolg und läuft Gefahr, im digitalen Dauerstress zu versinken. Vielleicht sogar krank zu werden. „Doch die Impulskontrolle ist trainierbar“, weiß Schonert-Hirz und fährt fort: „Damit bleibt die Stressbalance erhalten, denn ganz ohne Stress geht es nicht. Es ist in der Tat so, dass wir ihn als Energiequelle für alle unsere Aktivitäten brauchen.“

Die Teilnehmerinnen des Workshops mit Dr. Stress erfahren neben den 5 Todsünden, die es unbedingt zu vermeiden gilt, ebenso die 5 Starkmacher, die es möglich machen, den eigenen Stress in Energie umzuwandeln – die dann wiederum direkt ins Business fließen kann. „Frauen haben 5 Stresserzeuger. Sind diese erst einmal bewusst, kann man sich auch viel besser mit ihnen auseinandersetzen und sie mit den Starkmachern kombiniert für einen besseren Umgang mit Stress verwenden“, erklärt die Stress-Expertin.

Dr. Stress geht es nicht darum, Stress zu minimieren. Sie legt ihren Fokus darauf, Stress in einer Balance zu halten und aus ihm die Energie, Lebensfreude und Leistungskraft herauszuziehen, die jeder persönlich braucht. Im Workshop mit Dr. med. Sabine Schonert-Hirz am 04. Februar um 14 Uhr im Leonardo Hotel in München können sich die Teilnehmerinnen alles holen, was sie für ihre eigene Stressbewältigung brauchen – denn die Stress-Expertin hat alles selbst getestet.

Nähere Informationen zum Business-Kongress für Frauen: http://www.win-business-kongress.com

Weitere Informationen zu Dr. med. Sabine Schonert-Hirz: http://www.doktor-stress.de/

Seit über 20 Jahren lassen sich viele tausend Zuhörer und Seminarteilnehmer von Dr. Stress inspirieren. Bekannt wurde sie als Moderatorin und Filmautorin für verschiedene Gesundheitssendungen im WDR-und NDR Fernsehen. Seit 1983 ist sie selbständige Unternehmensberaterin, Rednerin, Referentin und Trainerin. Seit 1996 lehrt sie als Dozentin für Gesundheitsmanagement und seelische Gesundheit an der Bundesfinanzakademie Bonn und Berlin.

Unter dem Motto „Auf der Bühne vorgelebt – sofort nachgemacht“ bringt sie die besten Ideen
für eine gelungene Stressbalance mit Charme und Humor genau auf den Punkt. Stets untermauert mit sorgfältig recherchierten Ergebnissen aus der modernen Stress- und Gehirnforschung und immer überzeugend, lebensnah und praxistauglich.

Firmenkontakt
Dr. Stress – Dr. med Sabine Schonert-Hirz
Dr. med. Sabine Schonert-Hirz
Am Karlsbad 15
10785 Berlin
0172 53 104 30

post@doktor-stress.de
http://www.doktor-stress.de

Pressekontakt
Dr.Stress – Dr. med Sabine Schonert-Hirz
Dr. med. Sabine Schonert-Hirz
Am Karlsbad 15
10785 Berlin
0172 53 104 30

post@doktor-stress.de
http://www.doktor-stress.de

Medizin Gesundheit Wellness

Stressmanagement mit Urlaubsfeeling

Burnout Präventions-Seminare in der Karibik

Stressmanagement mit Urlaubsfeeling

Achtsamkeitsübungen am Strand

München, 16.01.2017

Die Firma Stress-Los bietet auch dieses Jahr wieder in Costa Rica vom 07.05. – 21-05.2017 und vom 02.09. – 15.09.2017 die Möglichkeit, Unterstützung bei Stressproblemen mit Urlaub zu kombinieren.
Die beiden Diplompsychologen Stephanie Neuwald und Steven Graves haben ein einzigartiges Therapieprogramm entwickelt, Stressprobleme auf allen Ebenen zu behandeln. Die Kraft von Meer und Regenwald unterstützen und beschleunigen die Erholung und die Therapieeffekte.
Mit Hilfe von Neuro-Elektrischer Stimulation werden schnell und nebenwirkungsfrei Stresshormone abgebaut und das Botenstoffgleichgewicht im Gehirn wiederhergestellt. In Gruppen und Einzelgesprächen werden neue Wege zum Umgang mit Stress erarbeitet. Bewegung und Entspannungstechniken unterstützen den Stressabbau und bieten weitere Möglichkeiten des persönlichen Stressmanagements. Dabei wird auch der entspannende Effekt der Urlaubsumgebung aktiv mit einbezogen. Mit Sport, Yoga, Achtsamkeitsübungen, Meditation sowie Wanderungen am Strand, im Regenwald und an Wasserfällen wird die Kraft der Natur direkt genutzt.
Stephanie Neuwald, Geschäftsführerin und Therapeutin der Stress-Los GbR erklärt: „Burnout-Prävention und Behandlung können nur wirksam sein, wenn der ganze Mensch mit Körper, Geist und Seele behandelt wird. Dabei spielt auch der positive Einfluss der Natur eine wichtige Rolle. “ „Das innovative Verfahren der Neuro-Elektrischen Stimulation gibt uns die Möglichkeit, Stimmung und Antrieb schneller und effektiver wieder auf ein Normalmaß zu steigern, als mit Medikamenten“ sagt Geschäftsführer Steven Graves.
Nach einem erfolgreichen Start des Unternehmens im November 2016 gibt die Stress-Los GbR auch 2017 die Gelegenheit, sich etwas Gutes zu tun und Urlaub als Stress-Coaching von der Steuer abzusetzen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.stress-los.de

Steven Graves und Stephanie Neuwald Stress-Los Seminare und Coaching GbR bietet Stressmanagenet und Burnout-Prävention- Seminare und Therapie in Deutschlang und Costa Rica an.

Kontakt
Stress-Los GbR
Stephanie Neuwald
Alramstr. 28
81371 München
0160 3507570
neuwald@stess-los.de
http://www.stress-los.de

Sonstiges

Gut drauf beim Weihnachtseinkauf

Gut drauf beim Weihnachtseinkauf

Nicola Schmidt

Im Durchschnitt investieren die deutschen Bürger für Weihnachtsgeschenke 450,- Euro. Für viele bedeutet dies Stress: Unfreundliche und genervte Verkäufer, unpassendes Benehmen im Kundenkontakt zu wenig gestellte Fragen. Die Service-Wüste Deutschland ist präsenter denn je, in den letzten Jahren hat sich da kaum etwas geändert.
Jedoch gibt es einige Unternehmen die inzwischen reagiert und ihre Teams in Sachen Service, Reklamation und Einwandbehandlung geschult haben.

Das Weihnachtsgeschäft ist immer wieder eine ganz besondere Herausforderung. Doch was erwarten Kunden an der Supermarktkasse?
Ein netter Blickkontakt
Eine freundliche Begrüßung
Das der zu zahlende Betrag genannt wird
Eine individuelle Verabschiedung

Tatsächlich sieht die Realität oft anders aus. Auch wenn die Kassiererin den Kunden mit einem „Guten Tag“ begrüßt, fehlt es dennoch an einem freundlichem Blickkontakt. Ebenso wird der Kaufbetrag nicht immer genannt. So sucht der Kunde manchmal vergeblich nach einem Display wo der Betrag zu sehen ist. Die oft fehlende Nachfrage nach der Paybackkarte ist die Spitze des Eisbergs. Schnell reagiert manch Kunde da abweisend und auch ungehalten.

Als beim letzten Einkauf mich die Verkäuferin mich nach der Paybackkarte fragte, sagte ich: „Danke, dass Sie mich drauf aufmerksam gemacht haben. Ich hatte selber nicht mehr dran gedacht.“ Das kleine Wörtchen „Danke“ ist von großer Bedeutung, schnell kann sich eine angespannte Stimmung dadurch positiv verändern. Probieren Sie es mal aus!

Was ist mit der Zufriedenheit des Verkaufspersonals? Klar, die Kunden wünschen sich, wertschätzend, freundlich und zuvorkommend behandelt zu werden. Jedoch lassen sie selber oft das gute Benehmen zu Hause. Bevor sich das Personal davon anstecken lässt, hilft es einmal tief durchzuatmen und Ruhe zu bewahren. Bevor auswendig gelernte Phrasen abgespult werden, ist es besser das der Kunde erst mal sein Anliegen äußert – und sei es noch so ungehalten. Bevor eine Aussage nach der anderen die angespannte Stimmung hochschaukelt, lieber den Kunden fragen, wie er sich zum Beispiel eine Lösung vorgestellt hat.

Natürlich freut sich das Verkaufspersonal wenn der Kunde trotz des Trubels höflich und sympathisch reagiert. Mit einem „Guten Tag“, „Vielen Dank“, „Auf Wiedersehen“ und „Schöne Festtage“ entspannt sich jeder Weihnachtseinkauf.

Was kann noch für einen entspannten Einkauf beitragen?
Haben Sie sich auch schon mal über abgestellte Einkaufswagen geärgert, die mitten im Gang stehen? Wenn Sie etwas im Regal suchen, stellen Sie Ihren Wagen möglichst nah ans Regal, so dass andere ihn nicht erst auf Seite schieben müssen.

Obst und Gemüse einfach zu probieren, ist tabu! Auch nicht, wenn Sie die Frische der Ware damit prüfen möchten. Die unbezahlte Ware, die im Mund verschwindet, ist Diebstahl!

Nach Brot und Brötchen greifen Sie im Selbstbedienungs-Backshop immer mit der vorhandenen Gebäckzange.
Verschließen Sie Gefriertruhen und -schränke nach Entnahme der Ware wieder richtig. Schließlich möchten Sie ja auch keine halbaufgetauten Lebensmittel mit nach Hause nehmen, oder?

Wenn Ihnen versehentlich etwas runterfällt, was zu Bruch geht, verständigen Sie das Verkaufspersonal. So kann der Boden schnell wieder gesäubert werden.

Frische Lebensmittel bekommen Sie auch auf dem Wochenmarkt. Das ist oft einerseits entspannter. Andererseits vermeiden Sie zusätzlichen Müll, da die Waren dort in Papiertüten verstaut werden, statt in den umständlichen und sperrigen Plastikbehältnissen im Supermarkt. Weiterhin sind viele Lebensmittel tatsächlich regional. Dazu zählen neben der Weihnachtsgans auch das Weihnachtsgesteck.

Unabhängig ob Sie im Supermarkt, Kaufhaus, Discounter einkaufen oder im Spezial- Fachgeschäft: Die Höflichkeitsregeln sind überall gleich.

Über Warteschlangen an der Kasse ärgern sich viele Menschen. Noch ärgerlicher ist es, wenn eine weitere Kasse öffnet und die letzten sich nach vorne an die Spitze drängeln.
Lassen Sie die Kunden, die vor Ihnen standen auch vorgehen.

Für viele Menschen ist das Smartphone ein „Wartezeitverkürzer“. Doch bevor Sie zu tief in Ihre Textnachrichten eintauchen, ist es besser erst zu bezahlen und dann die Waren einzupacken. Lassen Sie Ihr Smartphone ausgeschaltet in der Tasche. Auf eine Nachricht kann auch noch später reagiert werden. Denn schließlich erwartet niemand, dass Sie ständig erreichbar sein sollen.

Ein Artikel war nicht vorrätig? Behalten Sie Ihre schlechte Laune für sich, statt sie am Verkaufspersonal auszulassen. Geben Sie stattdessen einen Hinweis, dass Sie dieses Produkt vermisst haben.

Kümmern Sie sich frühzeitig um die Dinge, die Ihnen für die Festtage wichtig sind. Das fängt bei den Lebensmitteln an und hört bei der Kleidung auf. Ihnen fehlt noch etwas Passendes zum Anziehen? Gerade im Weihnachtsgeschäft locken viele Geschäfte mit Rabatten. Doch bevor Sie sich zig Teile mit in die Umkleide nehmen, halten Sie sich an die erlaubte Menge von drei bis fünf Kleidungsstücke. Nichts ärgert andere Menschen mehr, wenn der Kunde über zwanzig Minuten die Umkleidekabine für sich in Anspruch nimmt.

Ein schönes und entspanntes Weihnachtsfest

wünscht ihre Wirkungsverstärkerin

Stimmiger Auftritt für Ihren Erfolg.
———————————————————————————————————-
Nicola Schmidt ist Wirkungsverstärkerin. Die Imagespezialistin bietet mit einem stimmigen Konzept wie der eigene Auftritt auf allen Ebenen der Kommunikation optimiert werden kann. Nicola Schmidt überzeugt mit viel Praxisnähe und Begeisterung. Sie setzt (Wirkungs-) Impulse. Charismatisches und sicheres Auftreten bilden das Fundament für den geschäftlichen Erfolg auf jedem Parkett. Seminare und Vorträge zum Thema Wirkung bietet Nicola Schmidt bundesweit an.

Nicola Schmidt ist Wirkungsverstärkerin und Stilexpertin. Als Imagetrainerin unterstützt Fach- und Führungskräfte, die durch eine authentische, eindrucksvolle und wirkungsvolle Präsenz den Grundstein für ihren Erfolg legen möchten. Erfahren Sie, welche Kraft und Chancen in Ausdruck, Umgangsformen und Outfit stecken. Sie begeistert mit viel Praxisnähe und setzt Impulse. Somit gewinnen ihre Kunden noch mehr Ausstrahlung mit klarer Wirkungspräsenz.

Kontakt:
Nicola Schmidt Image Impulse
Referentin und Rednerin
Image- und Managementtraining/ Vorträge
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
Telefon: +49 221.58 98 06 21
Telefax: +49 221.58 98 06 22
Mobil: 0163.33 20 955
contact@image-impulse.com
www.image-impulse.com

Kontakt
Nicola Schmidt Image-Impulse
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
0221-58980621
contact@image-impulse.com
http://www.image-impulse.com

Computer IT Software

Digitaler Alltag: So organisiert sich Deutschland im Büro

– Der Wrike Digital Work Report untersucht die wichtigsten IT-Werkzeuge deutscher Büroarbeiter
– Auswirkung der Digitalisierung wird mehrheitlich als positiv wahrgenommen
– E-Mails und Tabellen-Programme sind heute die meistgenutzten Tools – werden aber wohl in zehn Jahren verschwunden sein

München, 15.12.2016 – Deutsche Unternehmen sind im Digitalisierungs-Fieber. Wie die Digitalisierung bei den Büroangestellten, die letztlich mit neuen Software-Tools arbeiten, ankommt, ist die Fragestellung im aktuellen Digital Work Report von Wrike. Der Experte für Arbeitsmanagement untersucht, wie sich Büroarbeiter in Deutschland, Frankreich und Großbritannien organisieren und welche Werkzeuge sie dafür einsetzen.

Der Werkzeugkoffer der Schreibtischtäter

Im Durchschnitt jongliert jeder deutsche Büroarbeiter mit etwa fünf verschiedenen IT-Tools. Etwa sieben Prozent der Befragten nutzt sogar mehr als zehn digitale Hilfsmittel. Und ihre Anzahl scheint tendenziell zu steigen: 45 Prozent der Befragten nehmen gegenüber dem Vorjahr einen leichten Zuwachs der digitalen Hilfsmittel wahr. 15 Prozent bemerken sogar eine signifikante Steigerung. Dabei sind E-Mails zwar das meistgenutzte Tool, doch gleichzeitig sehen 40 Prozent der Befragten darin ein Hemmnis, um ihre Arbeit produktiv erledigen zu können.

Die meistgenutzten Tools zur Arbeitsorganisation in deutschen Büros

– E-Mail – 75 Prozent
– Tabellen-Programme – 62 Prozent
– Handschriftliche Notizen – 44 Prozent
– Konferenzsysteme (Audio, Video, Web) – 28 Prozent
– ERP-Systeme – 26 Prozent
– Instant Messaging-Dienste – 26 Prozent
– Projektmanagement-Software – 25 Prozent
– CRM-Software – 24 Prozent
– Collaboration-Software – 17 Prozent

Der Ländervergleich zeigt, dass Frankreich in Sachen Digitalisierung weiter zu sein scheint als Deutschland: Bei unseren Nachbarn im Westen nutzen nur 59 Prozent E-Mail regelmäßig für die Organisation ihrer Aufgaben, handschriftliche Notizen führt nur noch jeder vierte. Im Gegensatz dazu kommen in französischen Büros CRM-Tools (32 Prozent) häufiger zum Einsatz. Auch Collaboration-Software, die die Organisation gemeinsamer Projekte und Aufgaben erleichtert, hat sich in Frankreich bereits stärker durchgesetzt: Sie werden von nahezu jedem vierten (24 Prozent) genutzt, in Deutschland sind es erst 17 Prozent. Vielleicht ein Grund, warum die Franzosen trotz stärkerem Arbeitsanstieg (77 Prozent vs. 72 Prozent) weniger gestresst sind (60 Prozent vs. 65 Prozent)?

Keine Qual der Wahl

Nur 14 Prozent der Befragten des Digital Work Reports gaben an, ihre eigenen Tools nutzen zu dürfen. Demgegenüber haben 84 Prozent keine Möglichkeit, selbst über die Werkzeuge, die sie für ihre Aufgaben benötigen, zu entscheiden. Davon bestimmt in über 60 Prozent der Fälle die IT-Abteilung, in 24 Prozent der Bereichs- oder Teamleiter, welche Tools auf dem Rechner oder dem beruflich genutzten Smartphone landen.
Was aus IT-Sicht und im Sinne der Komplexitätsreduzierung nachvollziehbar und sinnvoll ist, führt aus Mitarbeitersicht aber zu geringerer Produktivität und schlechterer Effizienz. Schließlich wünschen sich 21 Prozent der Mitarbeiter bessere Hilfsmittel, wenn sie danach gefragt werden, wie ihr Arbeitgeber sie in ihrer Produktivität unterstützen kann – der Wunsch rangiert dabei gleich hinter den Bedürfnissen nach besserer Kommunikation, mehr Work-Life-Balance und größerer Wertschätzung.

Individuelle Einschätzung

Insgesamt stehen die Deutschen der Digitalisierung jedoch positiv gegenüber: So sind sich 74 Prozent der befragten Büroarbeiter sicher, dass die Einführung und Nutzung digitaler Hilfsmittel sowie die Digitalisierung an sich einen positiven Einfluss auf das eigene Unternehmen haben. Davon haben 57 Prozent festgestellt, dass dadurch Informationen zuverlässiger zur Verfügung stehen und geteilt werden. Über 50 Prozent sind der Meinung, dass es jetzt einfacher ist, von anderen Standorten oder von Zuhause zu arbeiten. 48 Prozent glauben, dass durch die Nutzung neuer Tools die Datensicherheit verbessert wird.

Wie (und womit) arbeiten wir in 10 Jahren?

Die grundsätzlich positive Einstellung gegenüber den digitalen Hilfsmitteln prägt auch die Prognose zu deren zukünftiger Nutzung: 37 Prozent der Befragten können es sich vorstellen, dass alle heute genutzten Hilfsmittel auch in 10 Jahren noch zum Einsatz kommen. Es ist bemerkenswert, dass fast jeder vierte Deutsche überzeugt ist, dass die beiden aktuell meistgenutzten Werkzeuge – Tabellen (24 Prozent) und E-Mail (21 Prozent) – bald von unseren Rechnern verschwinden werden. Die besten Zukunftsprognosen erhalten dagegen Tools, die die Kommunikation und Zusammenarbeit vereinfachen: Nur 8 Prozent glauben, dass Instant Messaging-Dienste in zehn Jahren verschwunden sein werden, gefolgt von Social Media (10 Prozent), Konferenzsystemen (11 Prozent) und Collaboration-Tools (12 Prozent).

Andrew Filev, Gründer und CEO von Wrike, interpretiert die Studienergebnisse: „Der Digital Work Report zeigt, wie vielfältig die Technologielandschaft in heutigen Büros ist. Doch je uneinheitlicher die IT, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass sich Informations-Silos bilden und es Menschen schwerer fällt, schnell relevante Informationen zu finden. Dieses Problem wird gerade in Deutschland verstärkt, da hier fast jeder Zweite handschriftliche Notizen anfertigt. Kein Wunder, dass sich 23 Prozent der Befragten beklagen, dass Informationen nicht auffindbar sind und so die Produktivität ausgebremst wird.

Es besteht also definitiv Nachholbedarf in Sachen hilfreicher Technologie im Büro. Wir haben die Arbeitsmanagement-Plattform Wrike entwickelt, um verschiedene Tools auf einer Plattform zu bündeln und für mehr Übersichtlichkeit und weniger Stress zu sorgen.“

rike ist eine auf SaaS basierte Projektmanagement- und Collaboration-Lösung, die weltweit von mehr als 13.000 Unternehmen eingesetzt wird. Die Lösung ist in zehn Sprachen und 120 Ländern erhältlich. Das gleichnamige, 2014 von Gartner als „Cool Vendor“ bezeichnete Unternehmen wurde 2015 und 2016 unter „Deloitte’s Technology Fast 500TM“, dem Ranking der am schnellsten wachsenden Unternehmen der USA, gelistet. Zudem erhielt Wrike Auszeichnungen als Top-Arbeitgeber von der San Francisco Business Times / Silicon Valley Business Journal und der Bay Area News Group. Mehr Informationen zu Wrike unter www.wrike.com/de

Firmenkontakt
Wrike
Franziska Bernhard
Fitzwilliam Square W 51
2 Dublin

franziska.bernhard@team.wrike.com
https://www.wrike.com/de/

Pressekontakt
Schwartz Public Relations
Ulrike Schinagl
Sendlinger Straße 42A
80331 München
00 49 89 211871-55
wrike@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de