Tag Archives: Streaming

Sport Vereine Freizeit Events

Optimales Musikmanagement für Künstler mit dem VDMplus

Der Verband Deutscher Musikschaffender unterstützt seine Mitglieder im Musikgeschäft.

Optimales Musikmanagement für Künstler mit dem VDMplus

Musikmanagement im Homeoffice

Musik wird gemacht, und Tonträger, Downloads, Streamings und Konzertkarten werden verkauft – was zunächst einfach klingt, sei in Wirklichkeit ein äußerst vielschichtiger Vorgang erklärt Klaus Quirini, Vorstand des Verbands Deutscher Musikschaffender (www.VDMplus.de). „Die Zusammenhänge im Musikbusiness sind enorm komplex. Nur wer das Musikmanagement beherrscht, kann im Musikgeschäft erfolgreich sein“, sagt der versierte Branchenkenner.

Deshalb biete der VDMplus seinen Mitgliedern weit mehr als individuelle Beratung zu allen erdenklichen Belangen der Musikbranche, betont Udo Starkens, Generalmanager des Verbands Deutscher Musikschaffender: „Bei speziellen Fernseminaren erlernen Musikschaffende aller Art – aus dem Homeoffice heraus – das für sie optimale Musikmanagement. Existenzgründer und langjährige Profis im Musikgeschäft profitieren davon gleichermaßen, da der VDMplus auf dem aktuellen Stand ist und sämtliche relevanten Entwicklungen genaustens beobachtet.“

Seminare, Branchentreffen, telefonische Beratung und die einzigartigen VDMplus-Sammelordner mit dem geballten Wissen der Musikbranche sind die Bausteine des Verbandes, in dem Musikschaffende zu Branchenprofis werden und es dauerhaft bleiben.

„Musikmanagement, wie wir es verstehen, umfasst alle Aspekte der Branche. Angefangen bei der Geschäftsgründung oder der Entstehung von Musikwerken, an denen Musikschaffende beteiligt sind, bis hin zur erfolgreichen Vermarktung von Künstlern und Musik“, führt Klaus Quirini aus. Nach dem Motto „Wissen ist Macht“ gebe der VDMplus seinen Mitgliedern das notwendige Rüstzeug an die Hand, um mit Musik Geld zu verdienen.

Ebenfalls in der Mitgliedschaft enthalten seien kostenlose Rechtsauskünfte und zahlreiche praktische „Alltagshelfer“, die das Leben im Musikbusiness in vielerlei Hinsicht erleichtern, beschreibt Udo Starkens: „Zu unserer breiten Service-Palette zählen zum Beispiel Digitaldistributorenvergleiche, Formular-Downloads und VDMplus-Kalkulatoren für die Musikbranche. Diese Rechenmaschinen machen etwa Tantiemen-Kontrolle oder Label-Abrechnungen für Produzenten oder Künstler sehr einfach.“ Zudem stehen VDMplus-Mitgliedern mehr als 200 Musterverträge für die Musikbranche zur Verfügung – inklusive individueller Ausfüllhilfe von den Profis des Verbands VDMplus.

Weitere Infos erhalten Interessierte Musikschaffende über die Webseite des Musikbranchenverbands VDMplus.de oder auch über die Facebook-Seite.

Der Verband Deutscher Musikschaffender ( www.VDMplus.de) ist ein Zusammenschluss von Produzenten, Musikverlagen, Tonträgerfirmen, Komponisten, Textdichtern, Musikern, Managern, Künstlern und vertritt seit 1974 die Interessen Musikschaffender in Deutschland. Seit Jahrzehnten gründen und betreiben, an der Musikwirtschaft interessierte Künstler, Urheber und Musiker, durch das Coaching der VDM-Mitarbeiter der einzelnen Abteilungen, erfolgreich Musikverlage und Musiklabel. VDM-Mitglieder lernen das Business von der einfachsten Promotionarbeit bis hin zu komplizierten Vertragsausarbeitungen kennen. Ein umfassender Einblick für Neugründer und Profis über die Hintergründe in der Musikbranche ist eines der Kernthemen im VDM.

Kontakt
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM)
Helga Quirini
Josefsallee 12
52078 Aachen
0241 9209277
h.quirini@vdmplus.de
http://www.vdmplus.de

Computer IT Software

Deutsche VoD-Nutzer küren „The Walking Dead“ zur beliebtesten Serie des Jahres 2018

Goldmedia veröffentlicht Jahresranking der populärsten Serien auf kostenpflichtigen Streaming-Plattformen in Deutschland

Deutsche VoD-Nutzer küren "The Walking Dead" zur beliebtesten Serie des Jahres 2018

© Goldmedia 2019, TOP VoD-Serien kostenpflichtiger Streaming-Dienste, Deutschland 2018

Berlin, 12. Februar 2019. Über Streaming-Plattformen Serien zu schauen, ist in Deutschland mittlerweile Medienalltag. Einige der Serien-Highlights sind inzwischen sogar wahre Blockbuster. Die höchsten Zuschauerzahlen erreichen häufig die Serien, die auf mehreren Plattformen und mit mehreren Staffeln laufen. Äußerst beliebt sind bei den VoD-Nutzern aber auch Exklusivproduktionen, allen voran die der führenden Streaming-Anbieter Amazon und Netflix. Aber auch Sky konnte mit „Babylon Berlin“ im Jahr 2018 eine Top-Serie zu den beliebtesten Titeln der Deutschen beisteuern.

Dies zeigen die Jahrescharts der Analyseplattform VoD-Ratings der Beratungs- und Forschungsgruppe Goldmedia ( www.vod-ratings.de), über die fortlaufend die Abrufe kostenpflichtiger VoD-Angebote in Deutschland und seit Januar 2019 auch in Großbritannien erfasst werden. Bestandteil des gerade publizierten VoD-Jahresrankings 2018 ist zudem eine repräsentative Befragung von VoD-Nutzern zu ihren Lieblingsserien und Neuentdeckungen im Jahr 2018 (Befragung: Ende Dez. 2018 bis Mitte Januar 2019, n=2.292).

++ Beliebteste Pay-VoD-Serien (Nutzerbefragung): „The Walking Dead“ vor „Game of Thrones“ und „The Big Bang Theory“

Die staffelreiche US-Serie „The Walking Dead“ (AMC) ist die beliebteste VoD-Serie 2018 und verdrängt den Vorjahressieger „Game of Thrones“ (HBO), der allerdings 2018 ohne neue Staffel war. Dass die epische Dramaserie dennoch von den VoD-Nutzern auf Platz 2 gewählt wurde, zeigt deren enorme Fangemeinde. Auf Platz 3 folgt die US-Sitcom „The Big Bang Theory“ (Warner Bros.) und auf Platz 4 Amazons deutscher Exklusiv-Titel „Lucifer“ (Warner Bros.) – die Serie, die gegenüber dem Vorjahr bei den Nutzern in der Beliebtheit am meisten gewonnen hat (2017: Pl. 6).

Der höchste Neueinsteiger bei den Lieblingsserien ist die spanische Serie „Haus des Geldes“ (Vancouver Media, Pl. 6), die seit Ende 2017 und in 2018 mit zweiter Staffel exklusiv auf Netflix läuft.

Die beliebteste deutsche Serie 2018 ist „Babylon Berlin“ (ARD Degeto, Sky). Im Jahr 2017 zunächst im Pay-VoD nur bei Sky zu sehen, konnte der Geschichtskrimi durch die nachfolgende Free-TV-Ausstrahlung (ARD) im Herbst 2018 zusätzlich an Popularität gewinnen. Die zweit- und drittbeliebtesten deutschen Titel sind die Berliner Gangsterserie „4 Blocks“ (Turner, Wiedemann & Berg Television, Pl. 33) und die Thriller-Serie „Dark“ (Pl. 35).

++ Neuentdeckungen des Jahres 2018 (Nutzerbefragung): „Originals“ sind stark

Erstmals wurde für das VoD-Jahresranking abgefragt, welche Serien die Nutzer 2018 für sich neu entdeckt haben. Hier landeten besonders viele Eigenproduktionen der Streaming-Dienste: So liegen auf den Plätzen 1 bis 6 nur „Originals“ oder Exklusivtitel, angeführt von „Haus des Geldes“, „Lucifer“ und „Riverdale“ (Netflix, Warner Bros., CBS). Auf Platz 4 folgt mit dem Teenie-Drama „Elite“ (Netflix, Zeta Ficcion) eine spanische Serie, die erst 2018 startete und sehr schnell populär wurde. Einen ähnlich guten Start hatte auch die Fantasy-Serie „The Chilling Adventures of Sabrina“ (Warner Bros.), eine Neuauflage der bekannten Serie aus den 90ern (Pl. 7).

Zu den deutschen Neuentdeckungen des Jahres gehören „4 Blocks“ (Pl. 11) auf Sky (2. Staffel exklusiv) und Amazon (1. Staffel), die Netflix-Eigenproduktion „Dark“ (Pl. 16), das Prime Video Original „Beat“ (Hellinger/Doll Filmproduktion, Pantaleon Films, Warner Bros., Pl. 17) und die Sky-Neuauflage von „Das Boot“ (Bavaria Fiction, Sky, Pl. 22).

++ Top-Pay-VoD-Serien nach Messung der Zuschauerzahlen (VoD-Ratings): „The Big Bang Theory“ vor „The Walking Dead“

Das Ranking der Top-Pay-VoD-Serien nach tatsächlichen Zuschauerzahlen (Bruttokontakte) zeigt die Bedeutung der Verbreitungskanäle. Zwar erreichen die beliebtesten VoD-Titel häufig auch hohe Abrufzahlen, dennoch spielt es eine große Rolle, auf welchen Plattformen die Titel verfügbar sind.

So liegen auf den beiden führenden Plätzen zwei Serien, die auf fast allen größeren Streaming-Diensten laufen: „The Big Bang Theory“ und „The Walking Dead“. Dass auf den weiteren Rängen mit den Serien „Tote Mädchen lügen nicht“ (Netflix, Paramount), „Haus des Geldes“ und „Riverdale“ gleich drei Netflix-Exklusiv-Titel folgen, zeigt, wie stark die Nutzung von Netflix im Jahr 2018 zugelegt hat.

Die meistgesehene Serie aus Deutschland ist „Pastewka“ (Prime Video). Dabei handelt es sich bei den letzten beiden Staffeln (8 und 9) um Eigenproduktionen von Amazon, während die älteren Staffeln 1-7, die ebenfalls auf der Plattform verfügbar sind, zuerst im linearen Fernsehen auf Sat.1 ausgestrahlt wurden.

++ Quelle: VoD-Ratings von Goldmedia: www.vod-ratings.de + Befragung

Mit den Goldmedia VoD-Ratings werden seit Januar 2017 Zuschauerzahlen für den deutschen Pay-VoD-Markt ermittelt. Methodisch fußt die Erhebung auf einer rollierenden Online-Befragung mit bis zu 80.000 Befragten pro Jahr. Mit den VoD-Ratings existiert erstmals ein Analysetool für die Erhebung von Zuschauerzahlen kostenpflichtiger VoD-Angebote in Deutschland. Erfasst werden die Zuschauerzahlen als „Day-after-Recall“. Seit 2019 bietet Goldmedia die VoD-Ratings auch für UK an.
Die Lieblingsserien und Neuentdeckungen der deutschen VoD-Nutzer wurden im Zeitraum Ende Dezember 2018 bis Mitte Januar 2019 (n=2.292) ermittelt. Die Fragen waren: „Wenn Sie auf das Jahr 2018 zurückblicken, was war ihre Lieblingsserie?“ und „Welche Serien haben Sie 2018 für sich neu entdeckt?“ Die Online-Befragung ist repräsentativ nach Alter und Geschlecht für deutsche Onliner.

Weitere Informationen zu den VoD-Ratings: Research@Goldmedia.de
Goldmedia-Newsletter: Sie möchten informiert werden über Goldmedia-News?

Goldmedia ist eine Beratungs- und Forschungsgruppe mit dem Fokus auf Medien, Entertainment und Telekommunikation. Die Unternehmensgruppe unterstützt seit 1998 nationale und internationale Kunden bei allen Fragen der digitalen Transformation. Das Leistungsspektrum umfasst dabei die Bereiche Consulting, Research sowie Politikberatung. Standorte sind Berlin, Düsseldorf und München. Weitere Informationen: http://www.Goldmedia.com

Firmenkontakt
Goldmedia Custom Research GmbH
Dr. Florian Kerkau
Oranienbruger Str. 27
10117 Berlin
+49-30-246 266 0
Research@Goldmedia.de
http://www.goldmedia.com

Pressekontakt
Goldmedia Gruppe
Dr. Katrin Penzel
Oranienbruger Str. 27
10117 Berlin
+49-30-246 266 0
Presse@Goldmedia.de
http://www.goldmedia.com

Computer IT Software

Trust Gaming startet mit Mäusen und Mikrofonen ins neue Jahr

Trust Gaming startet mit Mäusen und Mikrofonen ins neue Jahr

(Bildquelle: Trust Gaming B.V.)

Dordrecht, Niederlande (Januar 2019) – Nach einem Jahr 2018 das reich an Highlights war, nimmt Trust Gaming auch 2019 den Fuß nicht vom Gaspedal. Direkt zum Jahresbeginn erweitert der Gaming-Spezialist sein Portfolio um eine Gaming-Maus, bei der sich das Gewicht einstellen lässt, ein außergewöhnliches, illuminiertes Mousepad und ein USB-Mikrofon für Gamer, VLogger und Podcaster.

Jeder Spieler hat sein ganz eigenes Handgefühl. Um dieses zu unterstützen, kommt die neue GXT 165 Celox Gaming Mouse mit der Möglichkeit, das Spielgerät mit zusätzlichen Gewichten für die ideale Steuerung zu optimieren. 4 Metallgewichte zu je vier Gramm sind dazu im Lieferumfang enthalten. Außerdem verfügt die GXT 165 Celox über einen hochpräzisen optischen Sensor mit 5.000 DPI, acht programmierbaren Tasten einschließlich Dreifachklicktaste und Geschwindigkeitsauswahltasten, die Werte zwischen 200 bis 10.000 dpi bereit stellen. Optisches Highlight ist die einstellbare RGB-Beleuchtung, die mehrere Farbzyklen abbilden kann und die über die gleiche Software gesteuert wird, mit deren Hilfe auch Tasten und Makros definiert werden.

Der ideale Sparringspartner für die neue RGB-Maus ist das ebenfalls brandneue GXT 762 Gilde-Flex Illuminated Flexible Mousepad. Die große Oberfläche von 350 x 260 x 4 mm bietet dabei Platz auch für die kniffligsten Manöver. Umrandet wird die für alle Empfindlichkeitseinstellungen optimierte Textiloberfläche von einer LED-Beleuchtung, die ohne Software einstellbar ist. Zur Auswahl stehen die Farbmodi weiß, blau, gelb, rot, grün, cyan und lila. Alternativ leuchtet das Gilde auf Knopfdruck auch in allen Farben. Dank des flexiblen Materials lässt sich das Mousepad für den externen Einsatz leicht und schnell zusammenrollen und transportieren. So kommt Farbe in jede LAN-Party.

Für Podcaster, V-Logger, Voice-over, Musikaufnahmen oder Streaming auf YouTube, Twitch und Facebook bietet Trust Gaming ab sofort ein neues USB-Mikrofon an. Das GXT 248 Luno funktioniert sofort mit allen Laptops und PCs nachdem es einmal eingesteckt worden ist. Das Design mit integrierter Nierencharakteristik sorgt für hochpräzise Aufnahmen und einen klaren Ton mit minimalem Hintergrundgeräusch. Das Resultat ist deshalb stets eine warme, satte und klare Audioreproduktion von Stimmen und akustischen Instrumenten. Im Lieferumfang ist sowohl ein universeller 5/8 Zoll-Schraubadapter, der auf so gut wie alle Mikrofonarme passt, als auch ein Dreibeinstativ enthalten. Auf diese Weise passt das Luno-Mikrofon in alle Aufnahmeszenarien und jedes Tonstudio.

Gaming-Mouse, Mousepad und Mikrofon sind bald zu Preisen von 49,99 EUR bzw. 29,99 EUR und 59,99 EUR erhältlich.

Trust Gaming bietet Gaming-Zubehör für PCs und Konsolen mit starkem Preis-Leistungsverhältnis an – um Gamer zu Champions zu machen. Wir bieten ein reichhaltiges Produktsortiment für alle Anwender. Vom Einsteiger bis hin zum Profi-Gamer. Unsere enge Zusammenarbeit mit verschiedenen Profis liefert uns das Wissen, dass wir zum Bauen von verlässlichen Peripheriegeräten benötigen. Junge Zocker reizen mit unseren Geräten, die wir für jeden Geldbeutel anbieten, ihr ganzes Können aus.

Firmenkontakt
Trust International B.V.
Linda van Gool
Laan van Barcelona 600
3317 Dordrecht

linda.van.gool@trust.com
http://www.trust.com

Pressekontakt
Brand+Image
Timothy Göbel
Von-Eichendorff-Str. 41
86911 Dießen a. A.
08807 9475642
trust@brandandimage.de
http://www.brandandimage.de

Elektronik Medien Kommunikation

Update für den Cambridge Audio Edge NQ mit Fixed Line-Out Mode verfügbar

Update für den Cambridge Audio Edge NQ mit Fixed Line-Out Mode verfügbar

Neues Update für den Cambridge Audio Edge NQ

London, 24. Januar 2019 – Cambridge Audio stellt für den Edge NQ Vorverstärker ein Software-Update bereit. Damit kann bei Bedarf die Vorverstärkersektion umgangen werden, so dass lediglich das Streaming-Modul des Geräts genutzt wird. Um den neuen Fixed Line-Out Mode zu aktivieren sind eine Aktualisierung der Firmware des Edge NQ sowie ein Update der Edge App für iOS und Android erforderlich. Die Updates stehen ab sofort zur Verfügung.

Maximale Flexibilität dank Fixed Line-Out Mode
Das neueste Software-Update für den Referenzvorverstärker Edge NQ von Cambridge Audio erweitert das Multifunktionstalent um eine weitere Option. Dank des neu eingeführten Fixed Line-Out Mode können Besitzer den vollen Umfang des Streaming-Moduls des Edge NQ nun auch an Vollverstärkern nutzen. Nach dem Update lässt sich in der Edge App für iOS und Android die Vorverstärkersektion an den Cinch- und XLR-Ausgängen vollständig deaktivieren, ohne dabei auf die vielfältigen Streaming-Funktionen des Edge NQ verzichten zu müssen.

Allgemeine Informationen, Preise und Verfügbarkeit
Das Firmware-Update für den Cambridge Audio Edge NQ sowie das Update für die Edge App für iOS und Android stehen ab sofort im Appstore und unter Google Play zur Verfügung. Besitzer des Edge NQ werden vom Gerät über das Update informiert, sobald dieses mit dem Internet verbunden ist. Das Update kann im Anschluss direkt am Gerät installiert werden. Der Edge NQ Vorverstärker ist im Fachhandel und online für eine unverbindliche Preisempfehlung von 4.000,00 Euro inklusive Mehrwertsteuer verfügbar. Weitere Informationen zum Cambridge Audio Edge NQ erhalten Sie unter:
https://www.cambridgeaudio.com/deu/en

Seit der Markteinführung unseres legendären Verstärkers P40 im Jahre 1968 verfolgen wir ein klares Ziel: Audiogeräte herzustellen, die einen originalgetreuen, reinen und natürlichen Klang erzeugen. Wir bei Cambridge Audio haben uns dem authentischen, unverfälschten „British Sound“ verschrieben. Unsere Mission ist die einfachste und reinste Art der Musik-Reproduktion. Dadurch erlebt man Musik genau so, wie Komponisten und Musiker es ursprünglich beabsichtigt haben.
Um dieses Ziel zu erreichen, ermitteln wir zunächst die jeweils bestmöglichen Komponenten, stimmen sie sorgfältig aufeinander ab und setzen sie zusammen. Einfach ausgedrückt: Wir nutzen unsere Expertise und Erfahrung, um die Barrieren zwischen dir und deiner Musik zu entfernen. Nichts wird hinzugefügt, nichts weggelassen.
Wir unterstützen aktiv Presse- und Verbraucherrezensionen all unserer Produkte und wir sind stolz darauf, dass Cambridge Audio Produkte übereinstimmend für ihren herausragenden Klang, Innovation und Hochwertigkeit geschätzt werden.
CAMBRIDGE AUDIO IST EINE MARKE VON AUDIO PARTNERSHIP PLC. REGISTERED OFFICE: GALLERY COURT, HANKEY PLACE, LONDON SE1 4BB REGISTERED IN ENGLAND NO. 2953313

Firmenkontakt
Cambridge Audio Deutschland
Marcel Müller
Alter Wandrahm 15
20457 Hamburg
040 947 92800
info@cambridgeaudio.com
https://www.cambridgeaudio.com

Pressekontakt
rtfm GmbH | communication – content – consulting
Björn von Bredow
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/310910-0
0911/310910-99
cambridgeaudio@rtfm-pr.de
http://www.rtfm-pr.de

Business Economy Finances

Goldmedia Trend Monitor 2019. Trends and outlook on developments in the areas of media, entertainment and the internet

Goldmedia Trend Monitor 2019. Trends and outlook on developments in the areas of media, entertainment and the internet

Infograph Goldmedia Trend Monitor 2019, © Goldmedia/Franziska Veh

Berlin, 24/01/2019. Every year, the Goldmedia consulting and research group ( www.Goldmedia.com) publishes analyst commentaries on relevant trends for the coming year in Germany. The Trend Monitor 2019 provides an outlook on selected developments in the areas of media, entertainment and the internet.

The Goldmedia Trend Monitor 2019 addresses disruption in the moving image market, the declining duopoly and new players in the online advertising sector, and the latests trends in the gaming industry such as gaming as a service and mobile shift. It asks whether audio is advancing to become the new leading medium, whether AVoD can save the TV broadcasters and industry, and how the book industry is working to hang on to its readers. The Trend Monitor 2019 also takes a look at the expected changes in the streaming market, explains how algorithms are making inroads at the cinema box office, and highlights how nanos are becoming a trend in influencer marketing.

Trend Monitor 2019 Topics

++ Complete Disruption: non-linear use is restructuring the moving image market
„It is high time that we stop thinking of streaming services as an appendage to the core business to date, and instead put them at the centre of future corporate strategy.“ (Prof. Dr. Klaus Goldhammer, Managing Director Goldmedia)

++ Is audio becoming the new leading medium? Why marketers need a digital audio strategy
„Changing opportunities for use and new content formats continue to drive growth and dynamism in the audio sector. That means advertisers need to also start including strong audio strategies.“ (Christine Link, Senior Consultant Goldmedia)

++ A declining duopoly: Amazon is looking to become a leader among global online advertising platforms
„People searching for products are shifting from Google to Amazon. Amazon will develop into one of the most important online advertising platforms.“ (Prof. Dr. Klaus Goldhammer, Managing Director Goldmedia)

++ Movement in the streaming market: everybody against Netflix
„The next round in the fight for VoD customers will begin in 2019. TV providers and Deutsche Telekom are making huge investments in the development of their own platforms. Meanwhile there is competition from the USA in the form of Disney and Warner.“ (Max Reichert, Research Associate Goldmedia)

++ Less is more: nanos are becoming a trend in influencer marketing
„Influencer marketing’s biggest advantages – authenticity, more interaction with the target group, high content output and credibility – are particularly effective with nano influencers.“ (Prof. Dr. Klaus Goldhammer, Managing Director Goldmedia)

++A tight spot for television advertising. Can AVoD save the TV broadcasters and industry?
„Increasing use of online video services is drawing considerable attention away from traditional advertising-financed offers, particularly television.“ (Dr. Florian Kerkau, Managing Director Goldmedia)

++ Games as a service: video games will shift more towards a subscription model in 2019
„People no longer just play through games once. Instead gaming services are increasingly retaining players over the long term, motivating them to conduct regular transactions and turning their games into media brands.“ (Mathias Birkel, Senior Manager Goldmedia)

++ Algorithms at the cinema box office: dynamic pricing is on the rise
„Box office prices were long fixed and based on experience, but cinema operators are increasingly benefiting from the advantages of dynamic pricing models.“ (Kevin Dieterich, Analyst Goldmedia)

++ Upheaval in the book market: young people don’t buy books any more
„In 2019, book publishers will have to make rigorous plans and consistent offers for the future to avoid losing an entire generation of readers.“ (Prof. Dr. Klaus Goldhammer, Managing Director Goldmedia)

++ Key drivers of growth in the gaming market: mobile shift and multiplayer as a service
„Competitive multiplayer games are increasingly played on mobile platforms, and the major games developers are going to have to react to that trend.“ (Tim Prien, Consultant Goldmedia)

The Goldmedia Trend Monitor 2019 articles have been published on the Goldmedia Blog and via media and digital services since the beginning of December 2018.

All the articles and further information are available at: https://www.goldmedia.com/trend-monitor-2019

About
The Goldmedia Trend Monitor 2019 provides an outlook on selected developments in the areas of media, telecommunications, entertainment and the internet, in the form of analyst commentaries.

Goldmedia is a research and management consulting group with a focus on media, entertainment and telecommunications. Goldmedia has been helping national and international clients to face challenges relating to digital transformation since 1998. Business activities include consultancy services, research, political analysis and advising staff. Goldmedia has offices in Berlin, Düsseldorf and Munich. For further information, please visit our website www.Goldmedia.com

Company-Contact
Goldmedia GmbH
Dr. Katrin Penzel
Oranienburger Str. 27
10117 Berlin
Phone: +49-30-246 266-0
Fax: +49-30-246 266-66
E-Mail: info@Goldmedia.de
Url: http://www.Goldmedia.com

Press
Goldmedia GmbH
Dr. Katrin Penzel
Oranienburger Str. 27
10117 Berlin
Phone: +49-30-246 266-0
E-Mail: Presse@Goldmedia.de
Url: http://www.Goldmedia.com

Sport Vereine Freizeit Events

START DER HAUPTRUNDE DER 26. HANDBALL-WM:ALLE SPIELE UND ALLE TORE ALLER MANNSCHAFTEN IM FERNSEHEN KOSTENLOS AUSSCHLIESSLICH BEI WAIPU.TV

waipu.tv zeigt als einzige TV-Plattform alle Spiele und alle Tore der Handball WM kostenlos live. In Zusammenarbeit mit SPORTDEUTSCHLAND.TV sind auf waipu.tv parallel 3x TV Event Kanäle zur Handball-WM verfügbar.

START DER HAUPTRUNDE DER 26. HANDBALL-WM:ALLE SPIELE UND ALLE TORE ALLER MANNSCHAFTEN IM FERNSEHEN KOSTENLOS AUSSCHLIESSLICH BEI WAIPU.TV

Handball Weltmeisterschaft auf waipu.tv (Bildquelle: Copyright: waipu.tv)

Handballfans können auch während der Hauptrunde über waipu.tv alle Spiele der deutschen Mannschaft sowie alle Begegnungen aller anderen Teams im Fernsehen verfolgen. Spiele der DHB-Auswahl sind dabei über ARD und ZDF, alle weiteren Begegnungen über die exklusiven waipu.tv Eventkanäle in Zusammenarbeit mit SPORTDEUTSCHLAND.TV verfügbar.

Die erste Hürde ist genommen: Die Handball Nationalmannschaft hat sich nach einer hart umkämpften Vorrunde gegen Korea, Brasilien, Russland, Frankreich und Serbien für die Hauptrunde qualifiziert und trifft in der Lanxess Arena in Köln auf Island oder Mazedonien. Mit dem Weltmeister Frankreich, Portugal oder Spanien sind weiterhin hochkarätige Teams im Rennen um den Titel der 26. Handball-Weltmeisterschaft der Männer.

Mit waipu.tv können Handballfans die Ausscheidungsspiele der deutschen Mannschaft (über ARD und ZDF) und auch alle Begegnungen aller anderen Teams live auf dem TV Gerät in bester HD Qualität geniessen. Und natürlich auch auf dem Laptop, Tablet oder Smartphone unterwegs. Sowohl die Eventkanäle in Zusammenarbeit mit SPORTDEUTSCHLAND.TV als auch ARD und ZDF sind dabei ohne Aufpreis über waipu.tv verfügbar.

Damit ist waipu.tv die einzige TV-Plattform, bei der Sportbegeisterte alle Spiele und alle Tore der 26. IHF-Weltmeisterschaft der Männer kostenlos live im TV erleben können. Zusätzlich finden Zuschauer und Fans bei waipu.tv Highlights und News zu den WM-Spielen in der SPORTDEUTSCHLAND.TV Mediathek.

Alle weiteren Informationen zur Handball-WM auf waipu.tv sind hierunter verfügbar: https://www.waipu.tv/handball-wm/

Die EXARING AG entwickelt die erste voll integrierte Plattform für IP-Entertainment Services in Deutschland. Gestützt auf über 12.000 Kilometer eigene Glasfaser-Infrastruktur erreicht die Plattform über 23 Millionen Haushalte in Lichtgeschwindigkeit.

Deutsche Haushalte finden über die EXARING-Plattform vielfältigste IP-Entertainment-Angebote. Eines der ersten Produktangebote auf der Plattform ist Next-Generation-IPTV – waipu.tv. Mit waipu.tv verschwindet die Set-Top-Box aus dem Wohnzimmer und die Steuerung erfolgt bequem über das Smartphone direkt auf dem Fernsehgerät.

Die EXARING AG wurde 2013 in München gegründet und ist eine Beteiligung der freenet Group. Gründer und Vorstandsvorsitzender ist Christoph Bellmer. Weitere Infos unter www.exaring.de

Firmenkontakt
EXARING AG
Bettina Bellmer
Leopoldstraße 236
80807 München
089 211 871 37
exaring@schwartzpr.de
http://www.exaring.de

Pressekontakt
Schwartz Public Relations
Alexander Seiche
Sendlingerstraße 42A
80331 München
089 211 871 37
as@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

Computer IT Software

Goldmedia veröffentlicht Trendmonitor 2019

Ausblick auf Entwicklungen in Medien, Internet und Entertainment

Goldmedia veröffentlicht Trendmonitor 2019

Infografik Goldmedia Trendmonitor 2019, © Goldmedia/Franziska Veh

Berlin, 14.12. 2018. Die Beratungs- und Forschungsgruppe Goldmedia ( www.Goldmedia.com) veröffentlicht alljährlich Analysten-Kommentare zu relevanten Trends des kommenden Jahres in Deutschland. Der Trendmonitor 2019 gibt einen Ausblick auf ausgewählte Entwicklungen in den Bereichen Medien, Entertainment und Internet.

Der Goldmedia Trendmonitor 2019 befasst sich mit der Disruption im Bewegtbildmarkt, dem schwindenden Duopol und neuen Playern im Bereich Online-Werbung, den neuesten Trends in der Gamesbranche wie Gaming-as-a-Service und Mobile Shift. Hinterfragt wird, warum Audio zum neuen Leitmedium avanciert, ob A-VoD die Rettung für TV-Sender und Industrie sein kann und wie die Buchbranche ihre Leser an Bord hält. Der Trendmonitor 2019 wirft auch einen Blick auf die zu erwartenden Bewegungen im Streamingmarkt, erläutert, wie Algorithmen den Weg an die Kinokassen finden und warum Nanos im Influencer Marketing Trend werden.

Themen im Trendmonitor 2019

– Disruption in Vollendung: Nonlineare Nutzung strukturiert den Bewegtbildmarkt um
– Wird Audio zum neuen Leitmedium? Warum Marketer eine digitale Audio-Strategie brauchen
– Ein Duopol schwindet: Amazon pirscht in die Riege der globalen Online-Werbeplattformen
– Streamingmarkt in Bewegung: alle gegen Netflix
– Weniger ist mehr: Nanos werden Trend im Influencer-Marketing
– Das Werbefernsehen in der Klemme. Ist A-VoD die Rettung für Fernsehsender und Industrie?
– Games-as-a-Service: Videospielen wird 2019 immer mehr zum Abomodell
– Algorithmen für die Kinokassen: Dynamic Pricing hält Einzug
– Buchmarkt im Umbruch: Die Jugend kauft keine Bücher mehr
– Zentrale Wachstumstreiber im Gaming-Markt: Mobile Shift und Multiplayer-as-a-Service

Die Artikel des Goldmedia Trendmonitors 2019 wurden seit Anfang Dezember 2018 werktäglich im Goldmedia-Blog sowie bei Medien- und Digitaldiensten erstveröffentlicht.

Alle Artikel sowie weitere Informationen unter: https://www.goldmedia.com/trendmonitor-2019

Goldmedia ist eine Beratungs- und Forschungsgruppe mit dem Fokus auf Medien, Entertainment und Telekommunikation. Die Unternehmensgruppe unterstützt seit 1998 nationale und internationale Kunden bei allen Fragen der digitalen Transformation. Standorte sind Berlin, Düsseldorf und München. Weitere Informationen: http://www.Goldmedia.com

Firmenkontakt
Goldmedia GmbH
Dr. Katrin Penzel
Oranienburger Str. 27
10117 Berlin
+49-30-246 266-0
+49-30-246 266-66
info@Goldmedia.de
http://www.Goldmedia.com

Pressekontakt
Goldmedia GmbH
Dr. Katrin Penzel
Oranienburger Str. 27
10117 Berlin
+49-30-246 266-0
Presse@Goldmedia.de
http://www.Goldmedia.com

Computer IT Software

Umsätze mit Audiostreaming-Abos überholen schon bald den Radiowerbemarkt

++ Prognose: Umsätze von Audiostreaming-Abos in Deutschland verdoppeln sich von heute rund 656 Mio. EUR auf 1,33 Mrd. EUR im Jahr 2022
++ Abo-Umsätze von Spotify & Co. werden in Deutschland im Jahr 2020 erstmals höher sein als die Nettowerbeumsätze

Umsätze mit Audiostreaming-Abos überholen schon bald den Radiowerbemarkt

© Goldmedia 2018, Entwicklung Nettowerbeumsätze deutscher Radiomarkt und Umsätze Audiostreaming

Berlin, den 22. Oktober 2018. Streaming gewinnt in Deutschland immer mehr Anteile am gesamten Audiomarkt und ist dabei, die Umsätze im klassischen Radiowerbemarkt zu überholen. Laut Prognosen der Beratungs- und Forschungsgruppe Goldmedia ( www.Goldmedia.com) werden schon im Jahr 2020 die Abonnement-Umsätze von Audiostreaming-Diensten wie Spotify, Apple Music, Amazon Music, Deezer & Co. höher sein als die Nettowerbeumsätze aller deutschen Radiosender.

Im Jahr 2017 lagen die Nettowerbeumsätze im Radiomarkt bei 784 Mio. Euro (nach ZAW) und damit noch knapp ein Drittel über den Erlösen, die mit Streaming-Abos erzielt wurden (549 Mio. Euro, nach BVMI). Bis Ende 2018 werden Spotify & Co. aber weiter aufholen und mit 656 Mio. Euro bereits im Vergleich mehr als 80 Prozent der Erlöse des Radio-Nettowerbemarktes erzielen. Anfang 2020 wird dann der „Tipping Point“ erreicht sein: Streaming-Umsätze überholen den klassischen Radiowerbemarkt.

Dass in dieser Betrachtung die Audiostreaming-Werbeumsätze noch gar nicht berücksichtigt sind, zeigt die Dimension der disruptiven Veränderungen im Audiomarkt.

Digitale Zeitenwende in der Audio-Nutzung
„Obwohl der klassische Hörfunk und Abo-Streaming-Dienste jeweils eigene Märkte sind und sich aus verschiedenen Erlösquellen speisen, konkurrieren sie doch oft um das gleiche Gut – die Aufmerksamkeit der Hörer“, betont Goldmedia-Geschäftsführer Klaus Goldhammer. „Radio bietet kostenlos Musik und Moderation, lokale Informationen und den „besten Mix der größten Hits“. Audiostreaming-Dienste haben Millionen von Titeln on demand, bieten eigene Playlists, personalisierte Empfehlungen neuer Titel, immer mehr Podcasts und Wortbeiträge und sind – bei einem Abo – zudem werbefrei.“

Offenbar entscheiden sich deshalb immer mehr Nutzer für ein Abo. Vor allem sind es die Jüngeren, die einen Musikstreaming-Dienst kostenpflichtig bestellen.

Prognose 2022: Radiomarkt wächst moderat, Streaming rasant
Die Goldmedia-Prognose geht davon aus, dass die Umsätze im deutschen Radiomarkt – bei stabiler wirtschaftlicher Lage – auch in den nächsten Jahren moderat wachsen: bis Ende 2022 um jährlich knapp 10 Mio. Euro auf dann ca. 833 Mio. Euro. Dagegen werden die Abo-Erlöse der Streaming-Dienste weiter rasant zulegen und Ende 2022 ein Volumen von 1,33 Mrd. Euro erzielen (siehe Grafik).

Die wachsende Popularität der Musik-Streaming-Dienste belegt auch die aktuelle ARD/ZDF-Onlinestudie. Demnach nutzen bereits 27% aller Erwachsenen ab 14 Jahren und sogar 69% der 14-bis 29-Jährigen mindestens einmal wöchentlich Musik-Streaming-Dienste. ( www.ard-zdf-onlinestudie.de)

Die bekanntesten Streaming-Anbieter mit Premium-Abo-Angeboten in Deutschland sind Amazon Music, Apple Music, Deezer, Google Play Music, Napster und Soundcloud, Spotify und Tidal.

Methodik
Die Prognosen sind das Ergebnis einer Trendextrapolation, die Goldmedia auf Basis von historischen Daten des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. (BVMI) zur Umsatzentwicklung digitaler Musikverkäufe und auf Grundlage von Branchendaten des Zentralverbandes der deutschen Werbewirtschaft e.V. (ZAW) zur Entwicklung des Nettowerbeumsatzes im Hörfunk in Deutschland vorgenommen hat. Goldmedia beschäftigt sich seit vielen Jahren intensiv mit der Entwicklung des Audiomarktes und veröffentlicht regelmäßig Studien und Prognosen. Weitere Informationen: https://www.goldmedia.com/studien

Grafik:
Nettowerbeumsätze der deutschen Radiosender und Abo-Gebühren der Audiostreaming-Anbieter in Deutschland

Goldmedia ist eine Beratungs- und Forschungsgruppe mit dem Fokus auf Medien, Entertainment und Telekommunikation. Die Unternehmensgruppe unterstützt seit 1998 nationale und internationale Kunden bei allen Fragen der digitalen Transformation. Standorte sind Berlin, Düsseldorf und München. Weitere Informationen: http://www.Goldmedia.com

Firmenkontakt
Goldmedia GmbH
Dr. Katrin Penzel
Oranienburger Str. 27
10117 Berlin
+49-30-246 266-0
+49-30-246 266-66
info@Goldmedia.de
http://www.Goldmedia.com

Pressekontakt
Goldmedia GmbH
Dr. Katrin Penzel
Oranienburger Str. 27
10117 Berlin
+49-30-246 266-0
Presse@Goldmedia.de
http://www.Goldmedia.com

Elektronik Medien Kommunikation

Cambridge Audio bringt kostenlosen Streaming-Komfort: Das Chromecast-Update für den CXN V2 ist da

Cambridge Audio bringt kostenlosen Streaming-Komfort: Das Chromecast-Update für den CXN V2 ist da

Chromecast-Update für den CXN V2 von Cambridge Audio ab sofort verfügbar

London, 1. Oktober 2018 – Die britischen Audioexperten von Cambridge Audio machen ihre StreamMagic-Plattform noch besser – und zwar kostenlos. Ab sofort ist das neueste Firmware-Update für den Netzwerkplayer CXN V2 erhältlich, das die integrierte Google Chromecast Technologie freischaltet. Besitzer des CXN V2 haben somit spielend leichten Zugang zu hochauflösendem Audio-Streaming über die zahlreichen Dienste, die Google Chromecast unterstützen.

Komfortabel, komfortabler, Chromecast-Update
Für Nutzer bedeutet das Firmware-Update für den Cambridge Audio CXN V2 keinen Aufwand. Der Netzwerkplayer weist bei bestehender Internetverbindung automatisch auf die verfügbare Aktualisierung hin und leitet die Anwender mit selbsterklärenden Hinweisen durch die nötigen Schritte. Mit Hilfe eines Smartphones oder Tablets ist die neue Streaming-Möglichkeit schnell eingerichtet und der unverwechselbare Great British Sound lässt sich mit noch mehr Freiheit genießen. Das Team von Cambridge Audio wünscht viel Spaß!

Der CXN V2 ist online und im Fachhandel zur unverbindlichen Preisempfehlung von 1.099,00 Euro erhältlich. Weitere Informationen gibt es auf der Website des CXN V2: https://www.cambridgeaudio.com/deu/de/products/cx/cxn-v2

Seit der Markteinführung unseres legendären Verstärkers P40 im Jahre 1968 verfolgen wir ein klares Ziel: Audiogeräte herzustellen, die einen originalgetreuen, reinen und natürlichen Klang erzeugen. Wir bei Cambridge Audio haben uns dem authentischen, unverfälschten „British Sound“ verschrieben. Unsere Mission ist die einfachste und reinste Art der Musik-Reproduktion. Dadurch erlebt man Musik genau so, wie Komponisten und Musiker es ursprünglich beabsichtigt haben.
Um dieses Ziel zu erreichen, ermitteln wir zunächst die jeweils bestmöglichen Komponenten, stimmen sie sorgfältig aufeinander ab und setzen sie zusammen. Einfach ausgedrückt: Wir nutzen unsere Expertise und Erfahrung, um die Barrieren zwischen dir und deiner Musik zu entfernen. Nichts wird hinzugefügt, nichts weggelassen.
Wir unterstützen aktiv Presse- und Verbraucherrezensionen all unserer Produkte und wir sind stolz darauf, dass Cambridge Audio Produkte übereinstimmend für ihren herausragenden Klang, Innovation und Hochwertigkeit geschätzt werden.
CAMBRIDGE AUDIO IST EINE MARKE VON AUDIO PARTNERSHIP PLC. REGISTERED OFFICE: GALLERY COURT, HANKEY PLACE, LONDON SE1 4BB REGISTERED IN ENGLAND NO. 2953313

Firmenkontakt
Cambridge Audio Deutschland
Marcel Müller
Alter Wandrahm 15
20457 Hamburg
040 947 92800
info@cambridgeaudio.com
https://www.cambridgeaudio.com

Pressekontakt
rtfm GmbH | communication – content – consulting
Florian Szigat
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/310910-0
0911/310910-99
cambridgeaudio@rtfm-pr.de
http://www.rtfm-pr.de

Elektronik Medien Kommunikation

Google Chromecast per kostenfreiem Update: Nutzer des Cambridge Audio CXN V2 freuen sich bald über noch mehr Streaming-Komfort

Google Chromecast per kostenfreiem Update: Nutzer des Cambridge Audio CXN V2 freuen sich bald über noch mehr Streaming-Komfort

Cambridge Audio CXN V2 erhält Update für Google Chromecast

London, 10. September 2018 – Die preisgekrönte StreamMagic Plattform von Cambridge Audio wird bald noch besser – und das völlig kostenfrei: Alle Besitzer eines CXN V2 können sich demnächst über das jüngste Update für den beliebten Netzwerk-Player freuen. Die Aktualisierung schaltet die integrierte Google Chromecast Technologie frei. Es ist somit keine Zusatzhardware notwendig, um hochauflösendes Audiostreaming zu genießen – auf Wunsch direkt aus zahllosen Streaming Apps von Spotify bis TIDAL.

CXN V2: Starke Hardwarebasis für maximale Zukunftsfähigkeit
Mit dem CXN V2 baut Cambridge Audio im Jubiläumsjahr den großen Erfolg des ursprünglichen CXN weiter aus: Die exzellente Hardwarebasis wurde um einen noch schnelleren Prozessor erweitert, der nicht nur die Performance steigert, sondern auch den Weg für zukünftige Updates ebnet – wie beispielsweise bald die Ergänzung um integrierte Google Chromecast Technologie. So wächst der beachtliche Leistungsumfang des CXN V2 stetig weiter und bietet maximale Konnektivität für alles. Denn bereits vor dem aktuellen Update unterstützte der CXN V2 Spotify Connect, TIDAL, Airplay, Internet Radio und NAS-Laufwerke. Über USB-Anschluss, mehrere Koaxial- und TOSLINK-Anschlüsse oder AptX Bluetooth (mit dem optionalen BT100-Empfänger) gelangt praktisch jeder Song in perfekter Qualität direkt in den Netzwerkplayer und wird dort von zwei hochwertigen Wolfson WM8740 DACs für den angeschlossenen Verstärker umgewandelt.

StreamMagic + Google Chromecast = Vollkommene Streaming-Freiheit
Der CXN V2 vereint so alle kabelgebundenen Quellen, vor allem aber auch die kabellosen. Hier kommt das preisgekrönte Cambridge Audio StreamMagic Modul zum Einsatz, das im Zusammenspiel mit der Cambridge Connect App (für iOS und Android) praktisch sämtliche digitalen Formate verarbeitet. Speziell im CXN V2 unterstützt es bald auch Google Chromecast. Das bedeutet für Nutzer einen massiven Komfortgewinn und eine noch größere Kompatibilität mit zahllosen Streaming-Apps: Nahezu jeder zeitgemäße Service hat inzwischen einen Chromecast-Button in die Nutzeroberfläche integriert, so dass die aktuelle Playlist dann direkt per Knopfdruck an den CXN V2 übertragen wird. Natürlich bleiben die britischen Entwickler ihrem Credo des unverfälschten Klangs auch bei allem kabellosen Komfortgewinn treu: Die integrierte Google Chromecast Technologie im CXN V2 unterstützt Sample-Raten bis 96kHz/24Bit und die Codecs HE-AAC, LC-AAC, CELT/Opus, MP3, Vorbis, Wav (audio/wav) sowie FLAC.

Streaming Great British Sound mit CXN V2
Der Chromecast-Empfänger im CXN V2 bietet somit viel mehr als „nur“ Googlecast: Dank der immensen und stetig wachsenden Auswahl an kompatiblen Apps ist Google Chromecast inzwischen beinahe ein Universalmodul. So ist beispielsweise auch „Roon“ inzwischen Chromecast-fähig. Diese App sorgt dafür, dass digitalisierte Musik um alle relevanten Metadaten ergänzt wird, die möglicherweise bei der Übertragung zum PC oder Smartphone verloren gegangen sind. Roon stellt diese Informationen aus umfangreichen Datenbanken wieder her, ergänzt Details zu den Interpreten und Vieles mehr. In Kombination mit dem CXN V2 und seinem großen Farbdisplay bietet dies eine perfekte Hörerfahrung, bei der kein Detail verloren geht – weder akustisch noch optisch. Great British Sound eben, mit maximalem Wireless-Komfort.

Der CXN V2 ist online und im Fachhandel zur unverbindlichen Preisempfehlung von 1.099,00 Euro erhältlich.

Seit der Markteinführung unseres legendären Verstärkers P40 im Jahre 1968 verfolgen wir ein klares Ziel: Audiogeräte herzustellen, die einen originalgetreuen, reinen und natürlichen Klang erzeugen. Wir bei Cambridge Audio haben uns dem authentischen, unverfälschten „British Sound“ verschrieben. Unsere Mission ist die einfachste und reinste Art der Musik-Reproduktion. Dadurch erlebt man Musik genau so, wie Komponisten und Musiker es ursprünglich beabsichtigt haben.
Um dieses Ziel zu erreichen, ermitteln wir zunächst die jeweils bestmöglichen Komponenten, stimmen sie sorgfältig aufeinander ab und setzen sie zusammen. Einfach ausgedrückt: Wir nutzen unsere Expertise und Erfahrung, um die Barrieren zwischen dir und deiner Musik zu entfernen. Nichts wird hinzugefügt, nichts weggelassen.
Wir unterstützen aktiv Presse- und Verbraucherrezensionen all unserer Produkte und wir sind stolz darauf, dass Cambridge Audio Produkte übereinstimmend für ihren herausragenden Klang, Innovation und Hochwertigkeit geschätzt werden.
CAMBRIDGE AUDIO IST EINE MARKE VON AUDIO PARTNERSHIP PLC. REGISTERED OFFICE: GALLERY COURT, HANKEY PLACE, LONDON SE1 4BB REGISTERED IN ENGLAND NO. 2953313

Firmenkontakt
Cambridge Audio Deutschland
Marcel Müller
Alter Wandrahm 15
20457 Hamburg
040 947 92800
info@cambridgeaudio.com
https://www.cambridgeaudio.com

Pressekontakt
rtfm GmbH | communication – content – consulting
Florian Szigat
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/310910-0
0911/310910-99
cambridgeaudio@rtfm-pr.de
http://www.rtfm-pr.de