Tag Archives: Strategieberater

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Unternehmenskommunikation mit einem Corporate Book: Reputation. Branding. Sichtbarkeit

Kennen Sie eigentlich das filmisch-narrative Potenzial Ihres Unternehmens?

Unternehmenskommunikation mit einem Corporate Book: Reputation. Branding. Sichtbarkeit

Corporate Book – wirksamesKommunikationsmedium mit hoher Überzeugungskraft

„Corporate Book, narratives Sachbuch und Ratgeber-Booklet gelten als die vielseitigsten und einprägsamsten Tools für Unternehmen und Dienstleister hinsichtlich Reputation und Glaubwürdigkeit“, erklärt Autorin und Buchcoach Sigrid Jo Gruner. „Wir leben in einer Expertengesellschaft. In allen Themenbereichen tummeln sich Spezialisten. Beraterfunktion und Vorgehensweise sind vergleichbar. Doch was unterscheidet Coaching von Beratung? Ein Berater zeigt, demonstriert oder instruiert, wie es geht. Ein Coach motiviert strategisch steuernd, eigenständig zu reflektieren, zu erkennen und ins Handeln zu kommen. Hat der Coach das Haus verlassen, weiß der Coachee, wie er dies bewerkstelligt. Ähnlich verhält es sich bei einem Ghostwriter respektive Buchcoach.“

Ein scharf positioniertes Unternehmen weckt Bilder und Storys im Kopf

Professionelle Unternehmensbücher erfüllen ähnliche Bedürfnisse wie ein Movie. Ghostwriter sind dabei die Drahtzieher. – Was macht den Unterschied zwischen einem Ghostwriter und einem Buchcoach aus? Der Ghostwriter handelt in der Regel nach den Vorgaben des Auftraggebers und erarbeitet ein Werk auf der Basis von vorhandenen Materialien, natürlich nicht ohne sein konzeptionelles Know-how einzubringen. Ein Buchcoach holt aus dem Klienten durch gezieltes Nachfragen und Motivieren heraus, was diesem selbst bisher noch gar nicht bewusst war respektive unter der Oberfläche schlummerte. Der geschulte, in der Sache unbelastete Blick des Buchcoachs kann einem Buch die entscheidende Wendung geben, eine Spannung, die den Leser nicht mehr loslässt: Überraschende Volten, neuartige Blickwinkel, emotionale Erweiterungen lassen es knistern. Farbig und lesenswert soll ein Corporate Book sein, dramaturgische Strukturen entzünden Neugier und Identifikation, und emotionale Berg- und Talfahrten machen es zum Bruder eines filmischen Drehbuch. Wendepunkte, Höhen und Tiefen sind ausdrücklich erwünscht. Wie im wirklichen Unternehmensleben eben.

Der Unternehmer auf Heldenreise

Ein Unternehmen steht in seiner Lebensdauer öfters vor einem Felsbrocken, den ein unsichtbarer Riese auf die Bahn geschleudert hat. Diesen beiseite zu räumen, kann die eigenen Kräfte übersteigen, aber da man bekanntlich mit seinen Aufgaben wächst, macht es Sinn, sich Helfer zu suchen. Die Mythologie weiß von vielen Helden, die anfangs ganz un-heldisch Angst hatten, sich aus ihrer bequemen Höhle hinaus ins Unbekannte zu wagen. Auch ein Unternehmer ist einem Helden vergleichbar, der sich – von einem unvorhergesehenen und dramatischen Ereignis aufgerüttelt – auf eine Reise begibt, die nicht selten bei ihm selbst endet. Er erlebt Herausforderungen, Aufgaben, unüberwindbar scheinende Hindernisse, Gegner und Helfer, Unterstützer und Provokateure, durchläuft alle Phasen der menschlichen Gefühlsskala und kommt seinem Ideal immer näher. Auch wenn er scheinbar scheitert, hat er sich selbst überwunden, und das ist oft das Ziel der Reise. Menschen lieben es, wenn im Film der Held von einer Gefahr in die andere taumelt und sie schließlich alle bezwingt. Auch Unternehmen gewinnen Sympathiepunkte, wenn sie ihren Zielgruppen nicht nur den äußeren Schein zeigen, sondern diese in ihr Inneres blicken lassen. „Es macht sie menschlich. Und das kommt an.“

Positionierung und strategische Ich-Findung tun jedem Unternehmen gut.

Ein spannender und motivierender Prozess, der frische Energien sprudeln lässt. Der richtige Zeitpunkt ist ausschlaggebend und entscheidet sich intuitiv, das Unternehmen muss dafür bereit sein. Es ist gefordert und fühlt sich vielleicht überfordert. Bei diesem Geburtsvorgang helfen Strategieberater, die den naiv-unbeleckten Blick von außen mitbringen und nachfragen, nachfragen, nachfragen, bis sich unter den Zwiebelhäuten neue Konturen herausschälen. Unerwartete Gipfel der Selbstbestimmung, Ausrichtung, Pointierung, Spezialisierung werden erklommen. Vieles, was stagnierte, kommt neu in Fluss. Und neben einem neuen Selbstverständnis und Wording fließen die Erkenntnisse in eine Selbstdarstellung – in ein grundlegendes Dossier, ein Imagefolder, E-Book, Unternehmensbuch, einen Ratgeber oder ein (narratives) Sachbuch – Buch gewordene Unternehmensphilosophie mit individueller Ausprägung.“

Manufaktur für das wirksame Wort
Strategie. Branding. Premiumtext. Texttuning. Publikation. Buchcoaching.

Kontakt
MissWord!
Sigrid Jo
Casinostraße 6a
53474 Bad Neuenahr
02641384287
jogruner@online.de
http://www.missword.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Strategieseminar: Die strategische Kompetenz der Mitarbeiter mit „Real Cases“ schulen

Im „Praktischen Strategieseminar“ von Ignaz Furger trainieren Mitarbeiter von Unternehmen, anhand realer strategischer Fragestellungen Strategien zu entwickeln und umzusetzen.

Strategieseminar: Die strategische Kompetenz der Mitarbeiter mit "Real Cases" schulen

Ignaz Furger leitet „Das praktische Strategieseminar“

„Das Praktische Strategieseminar“ – so heißt ein Personal- und Strategieentwicklungskonzept, das der Schweizer Strategieberater Ignaz Furger für Unternehmen entwickelt hat, die Mitarbeiter in ihre Strategieentwicklung einbinden möchten. Das mehrstufige Programm zielt darauf ab, den Teilnehmern anhand von realen strategischen Fragestellungen die erforderliche Kompetenz zu vermitteln, alleine oder mit Kollegen, tragfähige Strategien für ihr Unternehmen oder Bereiche von ihm zu entwickeln. Zugleich soll ihnen das erforderliche Know-how in Sachen Strategisches Management und Corporate Finance vermittelt werden, das sie zum Entwickeln und Umsetzen von Strategien im Betriebsalltag brauchen.

Ausgangspunkt eines Praktischen Strategieseminars ist stets ein „Real Case“, also eine strategische Fragestellung vor der ein Unternehmen oder Bereich von ihm steht. Diese sollen die Teilnehmer in dem Entwicklungsprogramm mit Unterstützung von Ignaz Furger so weit bearbeiten, dass ein beschussfähiger Lösungsvorschlag nebst Umsetzungsplan vorliegt, der dem Top-Management präsentiert werden kann.

Jedes Praktische Seminar startet damit, dass Furger mit dem Auftraggeber die strategische Fragestellung definiert, die als „Case“ in dem Entwicklungsprogramm bearbeitet wird. Außerdem wird eine obere Führungskraft benannt, die als „Case Owner“ sozusagen Mentor des Programms ist und den Teilnehmern bei Rückfragen als Ansprechpartner zur Verfügung steht. Danach treffen sich die Teilnehmer zum ersten Workshop. In ihm analysieren sie unter anderem den „Real Case“; außerdem die strategischen Herausforderungen, die mit ihm verbunden sind. Hierfür vermittelt ihnen Ignaz Furger, der das Strategiehand- und -arbeitsbuch „Strategie-Leitfaden“ schrieb, das erforderliche Methodenwissen sowie finanzwirtschaftliche Controlling-Know-how. So gewappnet kehren die Teilnehmer in den Betriebsalltag zurück – mit konkreten Arbeitsaufträgen, die sie in Gruppen bearbeiten. Hierbei werden sie von Ignaz Furger gecoacht.. Circa ein, zwei Monate später treffen sich die Teilnehmer erneut zu einem Workshop. Nun arbeiten sie gemeinsam die Strategie aus. Außerdem erstellen sie einen Business-Plan und eine Roadmap zur Umsetzung, wofür ihnen Furger erneut die erforderlichen fachlichen und methodischen Kenntnisse vermittelt. Die Ergebnisse der Strategiearbeit werden dann gegen Ende des Workshops der Geschäftsleitung oder dem Vorstand präsentiert, bevor schließlich, nachdem das Top-Management die nötigen Entscheidungen traf, die Umsetzung beginnt.

Mit dem Praktischen Strategieseminar können Unternehmen anhand von „Real Cases“ die strategische Kompetenz ihrer Mitarbeiter schulen. Sie erhalten zudem unmittelbar anwendbare sowie umsetzbare Lösungskonzepte für strategische Fragen, vor denen sie stehen. Außerdem erzeugen sie bei ihren Mitarbeiter den nötigen Spirit, die Beschlüsse konsequent umzusetzen, da sie die ihnen zugrunde liegende Strategie selbst erarbeitet haben.

Nähere Infos über „Das Praktische Strategieseminar“ finden Interessierte auf der Webseite www.furger-partner.com. Sie können auch unmittelbar die Unternehmensberatung Furger und Partner AG Strategieentwicklung, Zürich, kontaktieren (Tel.: +41/44 256 8070; Email: furger@furger-partner.com). Nähere Infos über das Hand- und Arbeitsbuch „Strategie-Leitfaden“ von Ignaz Furger, das bei der WEKA Business Media AG, Zürich, erschienen ist, finden Interessierte unter www.strategieleitfaden.ch.

Die Furger und Partner AG Strategieentwicklung, Zürich (CH), unterstützt Unternehmen bei Entwickeln und Umsetzen nachhaltiger Strategien. Außerdem vermittelt sie ihren Führungskräften in Seminaren und Workshops das erforderliche Know-how und Können im Bereich strategische Unternehmensführung.

Inhaber der AG ist Ignaz Furger, der an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich Mathematik studierte (Dipl.-Mathematiker ETH) und an der Universität St. Gallen ein Wirtschaftsstudium absolvierte, das er mit dem Executive MBA abschloss.

2009 gründete der erfahrene Strategieberater die Furger und Partner AG Strategieentwicklung. Zuvor war er unter anderem viele Jahre als Berater beim Management Zentrum St. Gallen (MZSG) und bei Helbling Management Consulting tätig. Ende 2013 erschien sein Buch „Strategie-Leitfaden“, in dem er Unternehmen sowie ihren Managern und Mitarbeitern eine praktische Anleitung für das Entwickeln und Umsetzen von Unternehmensstrategien gibt.

Kontakt
Furger und Partner AG Strategieentwicklung
Ignaz Furger
Hottingerstrasse 21
8032 Zürich
+41 44 256 8070
furger@furger-partner.com
http://www.furger-partner.com

Pressekontakt:
Die PRofilBerater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151/89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Strategisches Management: Die Mitarbeiter in die Strategieentwicklung integrieren

Der Strategieberater Ignaz Furger hat auf seiner Webseite zehn Thesen publiziert, warum es sich für Unternehmen lohnt, ihre Mitarbeiter in die Strategieentwicklung zu integrieren.

Strategisches Management: Die Mitarbeiter in die Strategieentwicklung integrieren

Experte für Strategieentwicklung: Ignaz Furger

Die meisten Unternehmensstrategien entstehen mit Unterstützung externer Berater im kleinen Kreis des Topmanagements. Die Praxis zeigt jedoch: Ein Großteil dieser Strategien funktioniert nur mangelhaft – unter anderem weil sie von den Mitarbeitern weder verstanden, noch mitgetragen werden. Deshalb plädiert der Schweizer Strategieberater sowie Autor des Buchs „Strategie-Leitfaden“ Ignaz Furger für ein intensives Einbeziehen der Mitarbeiter in die Strategieentwicklung . Dazu hat er auf seiner Webseite zehn Thesen mit Erläuterungen publiziert, warum sich ein solches Vorgehen für Unternehmen lohnt.
Die erste These von Furger lautet: Strategische denkende und handelnde Mitarbeiter sind für Unternehmen überlebenswichtig. Denn ohne sie können die Unternehmen die vielfältigen Herausforderungen nicht meistern, vor die sie ihre stets komplexer werdenden Märkte stellen. Deshalb sollte insbesondere der Nachwuchs für Schlüsselpositionen in den Unternehmen auf das Wahrnehmen strategischer Aufgaben vorbereitet werden. Strategisches Management sollte sozusagen ein integraler Bestandteil seiner Ausbildung sein.

Strategisches Denken, so eine weitere These von Furger, lernt man aber nicht in Seminaren, sondern beim strategischen Arbeiten. Deshalb wird es zu einer Überlebensfrage für Unternehmen, ihre Mitarbeiter Schritt für Schritt an das Wahrnehmen solcher Aufgaben heranzuführen. Dies ist auch unternehmerisch und betriebswirtschaftlich sinnvoll. Denn die Praxis zeigt, so Furger, dass Mitarbeiter die besten Strategen sind, weil sie die Kunden und Produkte sowie Stärken und Schwächen des Unternehmens kennen. Deshalb können sie bei einer entsprechenden Anleitung auch im Gegensatz zu externen Beratern Strategien entwickeln, die sozusagen für das Unternehmen maßgeschneidert sind.

Eine integrierte Strategieentwicklung hat laut Furger, der viele Jahre für das Management Zentrum Sankt Gallen tätig war, noch weitere Vorzüge: Wenn die Mitarbeiter an der Strategieentwicklung beteiligt sind, sind sie auch von ihr überzeugt. Also ist kein aufwändiges Changemanagement nötig, um die Strategie in den Köpfen und Herzen der Mitarbeiter zu verankern. Vielmehr sind sie selbst an einem Umsetzen ihrer Strategie interessiert, denn: Der Mensch tut das, wovon er überzeugt ist – und überzeugt ist er von einer Erkenntnis, die er selber erarbeitet hat.

Ein weiterer Vorteil einer integrierten Strategieentwicklung ist: Durch die gemeinsame Strategiearbeit entsteht im Unternehmen eine gemeinsame Sprache. Die Bedeutung von Begriffen wird geklärt, und es entsteht ein gemeinsames Verständnis von Problemen und Lösungen. Das schafft wiederum Vertrauen. Zudem ist das gemeinsame Entwickeln und Gestalten der Zukunft ein integraler Bestandteil einer lernenden Organisation.

Die kompletten zehn Thesen mit Erläuterungen finden Interessierte zum Herunterladen auf der Webseite http://www.furger-partner.com/strategisches-management-strategieentwicklung/ . Wie Unternehmen unter Einbezug ihrer Mitarbeiter eine Strategie entwickeln können, erfahren Interessierte im Hand- und Arbeitsbuch „Strategie-Leitfaden“ von Ignaz Furger, das bei der WEKA Business Media AG, Zürich, erschienen ist (www.strategieleitfaden.ch).

Die Furger und Partner AG Strategieentwicklung, Zürich (CH), unterstützt Unternehmen bei Entwickeln und Umsetzen nachhaltiger Strategien. Außerdem vermittelt sie ihren Führungskräften in Seminaren und Workshops das erforderliche Know-how und Können im Bereich strategische Unternehmensführung.

Inhaber der AG ist Ignaz Furger, der an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich Mathematik studierte (Dipl.-Mathematiker ETH) und an der Universität St. Gallen ein Wirtschaftsstudium absolvierte, das er mit dem Executive MBA abschloss.

2009 gründete der erfahrene Strategieberater die Furger und Partner AG Strategieentwicklung. Zuvor war er unter anderem viele Jahre als Berater beim Management Zentrum St. Gallen (MZSG) und bei Helbling Management Consulting tätig. Ende 2013 erschien sein Buch „Strategie-Leitfaden“, in dem er Unternehmen sowie ihren Managern und Mitarbeitern eine praktische Anleitung für das Entwickeln und Umsetzen von Unternehmensstrategien gibt.

Kontakt
Furger und Partner AG Strategieentwicklung
Ignaz Furger
Hottingerstrasse 21
8032 Zürich
+41 44 256 8070
furger@furger-partner.ch
http://www.furger-partner.ch

Pressekontakt:
Die PRofilBerater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151/89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Strategieberater Ignaz Furger veröffentlicht Handbuch „Strategie-Leitfaden“

Nutzer des Arbeitsbuchs „Strategie-Leitfaden“ des Strategieberaters Ignaz Furger können sich die Tools zum Entwickeln und Umsetzen einer Strategie von einer Webseite herunterladen.

Strategieberater Ignaz Furger veröffentlicht Handbuch "Strategie-Leitfaden"

Strategieberater Ignaz Furger: Autor des Buchs „Strategie-Leitfaden“

Ein Hand- und Arbeitsbuchs zum Thema Strategieentwicklung mit dem Titel „Strategie-Leitfaden“ hat der Schweizer Strategieberater Ignaz Furger bei der Weka Business Media AG, Zürich, publiziert. In dem 360 Seiten starken Buch gibt der Inhaber der Strategieberatung Furger und Partner, Zürich, den Mitarbeitern und Entscheidern in den Unternehmen eine praktische Anleitung für das Entwickeln und Umsetzen von Unternehmensstrategien. Er erläutert ihnen, wie ein Strategieprojekt aufgesetzt wird und führt sie Schritt für Schritt durch den Strategieprozess von der Analyse über die Planung bis hin zur Umsetzung. Dabei lautet das erklärte Ziel von Furger: Die Leser beziehungsweise Nutzer sollen dazu befähigt werden, selbst Strategien für ihr Unternehmen zu erarbeiten, zur Entscheidung vorzulegen und umzusetzen. Deshalb hat der Autor auch zu allen im Buch aufgeführten Instrumenten und Vorlagen Anleitungen, Formulare und Templates auf eine separate Webseite (www.strategieleitfaden.ch) gestellt. Von dort können die Leser sich diese herunterladen, ihrem Bedarf anpassen und für ihre Projekte nutzen.

Das Buch „Strategie-Leitfaden“ ist wie folgt aufgebaut. Im ersten Kapitel stellt Furger die verschiedenen Ansätze des strategischen Managements vor – von den klassischen militärstrategischen Ansätzen bis hin zu den Ansätzen von Porter, Hamel und Mintzberg. Dabei legt er einen Fokus auf den Ansatz von Hans Ulrich, der Unternehmen als offene, produktive und soziale Systeme versteht. In Kapitel 2 beschäftigt Furger sich mit den Grundlagen der Strategieentwicklung, bevor er in Kapitel 3 darlegt, was die Vorzüge einer integrierten Strategieentwicklung sind, an der die Mitarbeiter aktiv mitwirken. In Kapitel 4 erläutert der erfahrene Strategieberater und -entwickler, der viele Jahre für das Management Zentrum Sankt Gallen tätig war, überblicksartig die verschiedenen Phasen des Strategieentwicklungsprozesses und die unterschiedlichen Rollen der Beteiligten. Ein spezielles Augenmerk legt er dabei auf den Entscheidungsprozess. Nach jeder Phase wird dargestellt, wer, wie und was entschieden werden muss, bevor die nächste Phase in Angriff genommen wird.
In den Kapiteln 5 bis 12 geht Furger intensiv auf die einzelnen Phasen des Strategieentwicklungs- und -umsetzungsprozesses ein. Dabei gibt er den Lesern eine Art Fahrplan an die Hand, wie sie diesen Prozess in ihren Unternehmen erfolgreich gestalten. Das heißt, ihnen wird unter anderem erläutert, was die zentralen Herausforderungen in den einzelnen Phasen sind; des Weiteren, welche Voraussetzungen gegeben sein müssen, um sie mit Erfolg zu meistern. Außerdem werden die Tools vorgestellt, die in dieser Phase zum Einsatz kommen. Auch das konkrete Vorgehen wird detailliert beschrieben. So erhalten die „User“ unter anderem Drehbücher für die Workshops, die in der jeweiligen Phase stattfinden; außerdem Vorlagen für die Agenda der Arbeitssitzungen und Checklisten für die Aufgaben, die zu erledigen sind. All diese Hilfsmittel können sie sich nebst weiteren Infos von der Webseite www.strategieleitfaden.ch herunterladen und ihrem Bedarf anpassen und ergänzen.

In Kapitel 13 erhalten die Leser Praxistipps zum Thema Kommunikation in strategischen Projekten, bevor Furger zum Schluss nochmals zehn Thesen formuliert, warum die Mitarbeiter die „besten Strategen“ sind und es sich lohnt, diese in den Strategieentwicklungsprozess zu integrieren. Dabei lautet eine zentrale These: Je stärker die Mitarbeiter an der Strategieentwicklung beteiligt sind, umso reibungsloser und schneller läuft die Umsetzung – „denn der Mensch tut das, wovon er überzeugt ist, und überzeugt ist er von einer Erkenntnis, die er selbst erarbeitet hat.“

Das Hand- und Arbeitsbuch „Strategie-Leitfaden“ kann unter anderem bei der WEKA Business Media AG, Zürich, bezogen werden. Es kostet 79 Euro. Mit dem Buch erhalten dessen Käufer ein Passwort, mit dem sie sich von der Webseite www.strategieleitfaden.ch zahlreiche Tools herunterladen können.

Die Furger und Partner AG Strategieentwicklung, Zürich (CH), unterstützt Unternehmen bei Entwickeln und Umsetzen nachhaltiger Strategien. Außerdem vermittelt sie ihren Führungskräften in Seminaren und Workshops das erforderliche Know-how und Können im Bereich strategische Unternehmensführung.

Inhaber der AG ist Ignaz Furger, der an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich Mathematik studierte (Dipl.-Mathematiker ETH) und an der Universität St. Gallen ein Wirtschaftsstudium absolvierte, das er mit dem Executive MBA abschloss.

2009 gründete der erfahrene Strategieberater die Furger und Partner AG Strategieentwicklung. Zuvor war er unter anderem viele Jahre als Berater beim Management Zentrum St. Gallen (MZSG) und bei Helbling Management Consulting tätig. Ende 2013 erschien sein Buch „Strategie-Leitfaden“, in dem er Unternehmen sowie ihren Managern und Mitarbeitern eine praktische Anleitung für das Entwickeln und Umsetzen von Unternehmensstrategien gibt.

Kontakt
Furger und Partner AG Strategieentwicklung
Ignaz Furger
Hottingerstrasse 21
8032 Zürich
+41 44 256 8070
furger@furger-partner.ch
http://www.furger-partner.ch

Pressekontakt:
Die PRofilBerater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151/89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Strategieentwicklung: Leitfaden für die Strategieentwicklung und -umsetzung

Arbeitsbuch „Strategie-Leitfaden“ des Strategieberaters Ignaz Furger erschienen. Nutzer können sich die Tools zum Entwickeln und Umsetzen einer Strategie von einer Webseite herunterladen.

Strategieentwicklung: Leitfaden für die Strategieentwicklung und -umsetzung

„Strategie-Leitfaden“ von Strategieberater Ignaz Furger

„Strategie-Leitfaden“ – so lautet der Titel eines Hand- und Arbeitsbuchs von Ignaz Furger, das bei der Weka Business Media AG, Zürich, erschienen ist. In dem 360 Seiten starken Buch gibt der Schweizer Strategieberater den Mitarbeitern und Entscheidern in den Unternehmen eine praktische Anleitung für das Entwickeln und Umsetzen von Unternehmensstrategien. Er zeigt ihnen auf, wie ein Strategieprojekt aufgesetzt wird, und führt sie Schritt für Schritt durch den Strategieprozess von der Analyse über die Planung bis hin zur Umsetzung. Dabei lautet das erklärte Ziel: Die Leser beziehungsweise Nutzer sollen dazu befähigt werden, selbst Strategien für ihr Unternehmen zu erarbeiten, zur Entscheidung vorzulegen und umzusetzen. Deshalb hat der Autor auch zu allen im Buch aufgeführten Instrumenten und Vorlagen Anleitungen, Formulare und Templates auf eine separate Webseite ( www.strategieleitfaden.ch ) gestellt. Von dort können die Leser sich diese herunterladen, ihrem Bedarf anpassen und für ihre Projekte nutzen.

Das Buch von Ignaz Furger ist wie folgt aufgebaut. Im ersten Kapitel stellt er die verschiedenen Ansätze des strategischen Managements vor – von den klassischen militärstrategischen Ansätzen bis hin zu den Ansätzen von Porter, Hamel und Mintzberg. Dabei legt er einen Fokus auf den Ansatz von Hans Ulrich, der Unternehmen als offene, produktive und soziale Systeme versteht. In Kapitel 2 beschäftigt Furger sich mit den Grundlagen der Strategieentwicklung, bevor er in Kapitel 3 darlegt, was die Vorzüge einer integrierten Strategieentwicklung sind, an der die Mitarbeiter aktiv mitwirken. In Kapitel 4 erläutert der erfahrene Strategieberater und -entwickler, der viele Jahre für das Management Zentrum Sankt Gallen tätig war, überblicksartig die verschiedenen Phasen des Strategieentwicklungsprozesses und die unterschiedlichen Rollen der Beteiligten. Ein spezielles Augenmerk legt er dabei auf den Entscheidungsprozess. Nach jeder Phase wird dargestellt, wer, wie und was entschieden werden muss, bevor die nächste Phase in Angriff genommen wird.
In den Kapiteln 5 bis 12 geht Furger intensiv auf die einzelnen Phasen des Strategieentwicklungs- und -umsetzungsprozesses ein. Dabei gibt er den Lesern eine Art Fahrplan an die Hand, wie sie diesen Prozess in ihren Unternehmen erfolgreich gestalten. Das heißt, ihnen wird unter anderem erläutert, was die zentralen Herausforderungen in den einzelnen Phasen sind; des Weiteren, welche Voraussetzungen gegeben sein müssen, um sie mit Erfolg zu meistern. Außerdem werden die Tools vorgestellt, die in dieser Phase zum Einsatz kommen. Auch das konkrete Vorgehen wird detailliert beschrieben. So erhalten die „User“ unter anderem Drehbücher für die Workshops, die in der jeweiligen Phase stattfinden; außerdem Vorlagen für die Agenda der Arbeitssitzungen und Checklisten für die Aufgaben, die zu erledigen sind. All diese Hilfsmittel können sie sich nebst weiteren Infos von der Webseite www.strategieleitfaden.ch herunterladen und ihrem Bedarf anpassen und ergänzen.

In Kapitel 13 erhalten die Leser Praxistipps zum Thema Kommunikation in strategischen Projekten, bevor Furger zum Schluss nochmals zehn Thesen formuliert, warum die Mitarbeiter die „besten Strategen“ sind und es sich lohnt, diese in den Strategieentwicklungsprozess zu integrieren. Dabei lautet eine zentrale These: Je stärker die Mitarbeiter an der Strategieentwicklung beteiligt sind, umso reibungsloser und schneller läuft die Umsetzung – „denn der Mensch tut das, wovon er überzeugt ist, und überzeugt ist er von einer Erkenntnis, die er selbst erarbeitet hat.“

Das Hand- und Arbeitsbuch „Strategie-Leitfaden“ kostet 79 Euro und kann unter anderem bei der WEKA Business Media AG, Zürich, bezogen werden. Mit dem Buch erhalten dessen Käufer ein Passwort, mit dem sie sich von der Webseite www.strategieleitfaden.ch die zahlreichen Tools herunterladen können.

Die Furger und Partner AG Strategieentwicklung, Zürich (CH), unterstützt Unternehmen bei Entwickeln und Umsetzen nachhaltiger Strategien. Außerdem vermittelt sie ihren Führungskräften in Seminaren und Workshops das erforderliche Know-how und Können im Bereich strategische Unternehmensführung.

Inhaber der AG ist Ignaz Furger, der an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich Mathematik studierte (Dipl.-Mathematiker ETH) und an der Universität St. Gallen ein Wirtschaftsstudium absolvierte, das er mit dem Executive MBA abschloss.

2009 gründete der erfahrene Strategieberater die Furger und Partner AG Strategieentwicklung. Zuvor war er unter anderem viele Jahre als Berater beim Management Zentrum St. Gallen (MZSG) und bei Helbling Management Consulting tätig. Ende 2013 erschien sein Buch „Strategie-Leitfaden“, in dem er Unternehmen sowie ihren Managern und Mitarbeitern eine praktische Anleitung für das Entwickeln und Umsetzen von Unternehmensstrategien gibt.

Kontakt
Furger und Partner AG Strategieentwicklung
Ignaz Furger
Hottingerstrasse 21
8032 Zürich
+41 44 256 8070
furger@furger-partner.ch
http://www.furger-partner.ch

Pressekontakt:
Die PRofilBerater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151/89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de