Tag Archives: steuerberater

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Neue Scan-Apps und mehr auf dem DATEV-Marktplatz

Plattform für Partnerlösungen mit weiteren Angeboten

Neue Scan-Apps und mehr auf dem DATEV-Marktplatz

(Mynewsdesk) Nürnberg, 22. März 2017: Auf dem DATEV-Marktplatz für Partner-Lösungen herrscht ungebrochene Dynamik. Auf der CeBIT zeigt DATEV drei Partner-Apps zur Digitalisierung von Papieroriginalen, die in Kürze mit Anbindung an das DATEV-System zur Verfügung stehen werden. Dokumente lassen sich damit per Smartphone oder Tablet erfassen und an die Cloud-Lösung DATEV Unternehmen online übergeben.

Die Scan-Apps der Partner erweitern die Möglichkeiten für die Anwender, Papierdokumente schnell und unkompliziert in den digitalen Datenfluss in ihrem Unternehmen zu integrieren. Bislang kann dazu bereits die von DATEV selbst angebotene App DATEV Upload mobil genutzt werden. Im Einzelnen handelt es sich um Scanbot der doo GmbH sowie zwei Produkte der d.velop AG beziehungsweise der CIB software GmbH. Die Apps der beiden letztgenannten Anbieter kommen als sogenanntes White-Label-Angebot: Sie lassen sich an das Corporate Design des Kunden anpassen. So können beispielsweise Steuerberatungskanzleien ihren Mandanten individuelle Scan-Apps mit ihrem Kanzlei-Logo versehen anbieten.Wachstum der Plattform beschleunigt sichNeben den voraussichtlich im zweiten Quartal 2017 verfügbaren Scan-Apps tut sich einiges auf dem DATEV-Marktplatz. So sind in den vergangenen Wochen insbesondere in der Kategorie „Anbieter mit DATEV Schnittstelle“ eine Reihe neuer Partnerlösungen hinzugekommen. Unter den Neuzugängen finden sich eine Schnittstelle für SAP Business One zum DATEV-Rechnungswesen, eine Software-Lösung zur Automatisierung der vorbereitenden Buchhaltung und weitere Anwendungen für die Zeiterfassung, von denen eine auch in der Cloud oder als Webservice im Intranet läuft. Weitere Branchensoftware umfasst kaufmännische Lösungen für das Handwerk, eine Lösung für metallverarbeitende Betriebe mit Auftrags- und Serienfertigung, Lohnfertigung und CNC-Bearbeitung sowie ein Warenwirtschaftssystem für Landtechnikhändler und -werkstätten.

Insgesamt sind inzwischen mehr als 60 Partnerlösungen für unterschiedlichste Anforderungen auf dem DATEV-Marktplatz zu finden, bei denen Unternehmen sicher sein können, dass sie mit den DATEV-Anwendungen kompatibel sind und über technisch geprüfte Schnittstellen verfügen. Zahlreiche Produkte weiterer Softwarehersteller durchlaufen derzeit den der Aufnahme vorgelagerten Prüfprozess.

Diese und weitere Pressemitteilungen finden Sie unter: https://www.datev.de/web/de/m/presse/archiv-pressemeldungen/

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/yaz5hs

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/neue-scan-apps-und-mehr-auf-dem-datev-marktplatz-80074

=== DATEV eG – Software und IT Dienstleistungen für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte… (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/1kmeph

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/datev-eg-software-und-it-dienstleistungen-fuer-steuerberater-wirtschaftspruefer-rechtsanwaelte-68924

Die DATEV eG ist das Softwarehaus und der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren zumeist mittelständische Mandanten. Mit rund 40.500 Mitgliedern, mehr als 7.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 928 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2016) zählt die DATEV zu den größten IT-Dienstleistern und Softwarehäusern in Deutschland. So belegte das Unternehmen im Jahr 2015 Platz 3 im Ranking der Anbieter von Business-Software in Deutschland (Quelle: IDC, 2016). Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Kanzleiorganisation, Enterprise Resource Planning (ERP), IT-Dienstleistungen sowie Weiterbildung und Consulting. Mit ihren Lösungen verbessert die 1966 gegründete Genossenschaft mit Sitz in Nürnberg gemeinsam mit ihren Mitgliedern die betriebswirtschaftlichen Prozesse von 2,5 Millionen Unternehmen, Kommunen, Vereinen und Institutionen.

Firmenkontakt
DATEV eG
Benedikt Leder
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51221
benedikt.leder@datev.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/neue-scan-apps-und-mehr-auf-dem-datev-marktplatz-80074

Pressekontakt
DATEV eG
Benedikt Leder
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51221
benedikt.leder@datev.de
http://www.datev.de/web/de/m/presse/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

DATEV wächst stark durch Digitalisierung und Cloud-Lösungen

Umsatzsteigerung auf 928,3 Millionen Euro mit 4,9 Prozent sehr deutlich über Markt; Mayr: Zweithöchstes Umsatzwachstum in den vergangenen zehn Jahren

DATEV wächst stark durch Digitalisierung und Cloud-Lösungen

(Mynewsdesk) Nürnberg, 20. März 2017: Durch die weitere Digitalisierung in den Bereichen Steuern und betriebswirtschaftliche Prozesse sowie die verstärkte Nutzung von Cloud-Angeboten konnte die DATEV eG das zweitstärkste absolute Wachstum in den vergangenen zehn Jahren erwirtschaften: Mit einem Plus von 43,1 Millionen Euro erreichte der Softwareanbieter und IT-Dienstleister im Geschäftsjahr 2016 (1.1. – 31.12.2016) einen Umsatz in Höhe von 928,3 Millionen Euro (im Vorjahr 885,2 Millionen Euro / Umgliederung nach Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz; im Jahresabschluss 2015 ursprünglich berichteter Wert: 880,8 Millionen Euro). Die Wachstumsrate von 4,9 Prozent lag sehr deutlich über der des IT-Markts (3,3 Prozent) und des BIP (1,9 Prozent).

Der Grund für das starke Wachstum liegt in zwei eng miteinander verbundenen Entwicklungen: Die mit zuverlässigen sowie effizienzsteigernden Softwareprodukten und Cloud-Lösungen vorangetriebene Digitalisierung von betriebswirtschaftlichen Prozessen einerseits. Hinzu kommt die vom Gesetzgeber geforderte, weitere Digitalisierung von Steuerdeklaration und Buchhaltung andererseits.

Eine verstärkte Nachfrage und deutlich steigende Anwenderzahlen waren die Folge: Deutlich mehr als ein Drittel (37 Prozent) der Umsatzsteigerung konnte allein durch Angebote rund um die Cloud erzielt werden. Dies betraf aber nicht nur das Segment der Mitglieder, sondern auch das der Unternehmen. Die digitale Belegbuchung bei DATEV ist dabei besonders erfolgreich: So konnten 2016 im Durchschnitt pro Monat jeweils 3.300 Unternehmen neu hinzugewonnen (im Vorjahr 2.300) und der Bestand um ein knappes Drittel erhöht werden. Insgesamt wurden 2016 bereits rund 533 Millionen (im Vorjahr 407 Millionen) Belege digital im Rechenzentrum der DATEV gespeichert.

Darüber hinaus konnte das Nürnberger Softwarehaus einen neuen Rekord erzielen: Durch die weitere Zunahme der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung in Deutschland um rund 570.000 Erwerbstätige im Monat konnte bei DATEV im Juni 2016 erstmals die Monatsmarke von 12 Millionen mit DATEV-Anwendungen erstellten Lohn- und Gehaltsabrechnungen übersprungen werden. Durch weitere Steigerungen bis zum Jahresende ergab sich für das Gesamtjahr ebenfalls ein monatlicher Durchschnittswert von 12 Millionen mit DATEV-Anwendungen abgerechneten Arbeitnehmern (Gesamtjahr 144 Millionen Abrechnungen; im Vorjahr 139 Millionen).

„Mit dem zweithöchsten absoluten Umsatzwachstum in den vergangenen zehn Jahren konnten wir den Trend erfolgreicher Geschäftsjahre fortsetzen. Dabei zeigt die intensivere Nutzung unserer Produkte, Lösungen und Dienstleistungen, dass wir als Treiber der Digitalisierung unseren Kunden überzeugende Angebote für effizientere betriebswirtschaftliche Prozesse machen. Dies ist eine sehr gute Basis, um gemeinsam mit unseren Mitgliedern und deren Mandanten auch die Herausforderungen der digitalen Transformation zu meistern“, so Dr. Robert Mayr, Vorstandsvorsitzender der DATEV eG.

Das Betriebsergebnis der DATEV eG konnte 2016 gegenüber dem Vorjahr – trotz verstärkter Investitionen in die Zukunft – nahezu auf vergleichbarem Niveau gehalten werden: Mit einem durch weiteres Mitarbeiterwachstum gekennzeichneten, um 5,3 Prozent gewachsenen Betriebsaufwand (876,0 Millionen Euro) wurde ein Betriebsergebnis in Höhe von 54,3 Millionen Euro (-2,4 Prozent; im Vorjahr 56,7 Millionen Euro) erreicht.

Die Gesamtzahl der Mitarbeiter zum 31.12.2016 ist um 166 gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Somit hat das genossenschaftliche Unternehmen erstmals die Marke von 7.000 Mitarbeitern (7.005; im Vorjahr: 6.839) übersprungen.

Die Zahl der Mitglieder der Genossenschaft für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte konnte trotz weiter anhaltender Konzentrationstendenzen zum Jahresende 2016 noch einmal leicht auf 40.559 (im Vorjahr 40.501) gesteigert werden.

Die geplante Höhe der genossenschaftlichen Rückvergütung beträgt erneut 5,0 Prozent (im Vorjahr 5,0 Prozent) des rückvergütungsfähigen Umsatzes. Der Jahresabschluss wird der Vertreterversammlung am 30. Juni 2017 zur Feststellung vorgelegt.

Diese und weitere Pressemitteilungen finden Sie unter: https://www.datev.de/web/de/m/presse/archiv-pressemeldungen/

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/io80ro

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/datev-waechst-stark-durch-digitalisierung-und-cloud-loesungen-46581

=== Umsatzentwicklung in Mio. Euro. Quelle: DATEV eG (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/vrsv7l

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/umsatzentwicklung-in-mio-euro-quelle-datev-eg

Die DATEV eG ist das Softwarehaus und der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren zumeist mittelständische Mandanten. Mit rund 40.500 Mitgliedern, mehr als 7.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 928 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2016) zählt die DATEV zu den größten IT-Dienstleistern und Softwarehäusern in Deutschland. So belegte das Unternehmen im Jahr 2015 Platz 3 im Ranking der Anbieter von Business-Software in Deutschland (Quelle: IDC, 2016). Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Kanzleiorganisation, Enterprise Resource Planning (ERP), IT-Dienstleistungen sowie Weiterbildung und Consulting. Mit ihren Lösungen verbessert die 1966 gegründete Genossenschaft mit Sitz in Nürnberg gemeinsam mit ihren Mitgliedern die betriebswirtschaftlichen Prozesse von 2,5 Millionen Unternehmen, Kommunen, Vereinen und Institutionen.

Firmenkontakt
DATEV eG
Andreas Fischer
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51200
andreas.fischer@datev.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/datev-waechst-stark-durch-digitalisierung-und-cloud-loesungen-46581

Pressekontakt
DATEV eG
Andreas Fischer
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51200
andreas.fischer@datev.de
http://www.datev.de/web/de/m/presse/

Computer IT Software

Fraunhofer SIT: Volksverschlüsselung für kleine und mittlere Unternehmen

Kostenloser Test von Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Selbständige und KMUs – Neue Funktionen und Online-Registrierung

Fraunhofer SIT: Volksverschlüsselung für kleine und mittlere Unternehmen

Fraunhofer SIT: Volksverschlüsselung für Unternehmen

Das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT bietet für kleine und mittlere Unternehmen jetzt eine kommerzielle Lösung der Volksverschlüsselung an. KMUs können sich jetzt unter www.volksverschluesselung.de/kmu für den Praxis-Test bewerben, bei dem Unternehmen die Volksverschlüsselung ein Jahr lang kostenfrei benutzen können – unabhängig von der Anzahl der Nutzer. Die notwendige individuelle Registrierung der ausgewählten Unternehmen erfolgt durch Ausweiskontrolle im Internet-Video-Chat.

„Nach dem Start der kostenlosen Volksverschlüsselung für Bürger haben zahlreiche Freiberufler und kleine Unternehmen bei uns nachgefragt, weil sie eine unkomplizierte Art der Email-Verschlüsselung für berufliche Zwecke brauchen“, sagt Michael Herfert, Projektleiter der Volksverschlüsselung. Dabei handelte es sich zum Beispiel um Steuerberater, Ärzte oder Ingenieurbüros, die mit Ihren Klienten vertrauliche Dokumente per Email austauschen wollten. Deshalb hat Herfert mit seinem Team eine Version der Volksverschlüsselung entwickelt, die sich an Freiberufler sowie kleine und mittlere Firmen richtet und zum Beispiel auch erweiterte Backup-Funktionalitäten besitzt.

Selbständige oder Unternehmen, die am Praxis-Test teilnehmen möchten, können sich im Internet registrieren. Entsprechend Entwicklungsstand und Eignungskriterien werden dann die Teilnehmer für den kostenlosen Praxistest ausgewählt. Im Rahmen dieser Erprobungsphase testet Fraunhofer SIT auch neue Registrierungsmöglichkeiten wie die Identitätsprüfung per Video-Chat.

Die Volksverschlüsselung wird vom 20. bis 24. März auf der CeBIT in Hannover präsentiert. Dort können sich Privatnutzer auch einen kostenlosen Registrierungscode abholen, der die sonst notwendige Identifizierung über das Internet ersetzt. Mit ihm lässt sich die Volksverschlüsselung unmittelbar nutzen.

Die Fraunhofer-Gesellschaft ist die führende Organisation für angewandte Forschung in Europa. Unter ihrem Dach arbeiten 67 Institute und Forschungseinrichtungen an Standorten in ganz Deutschland. 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bearbeiten das jährliche Forschungsvolumen von mehr als 2,1 Milliarden Euro. Davon fallen über 1,8 Milliarden Euro auf den Leistungsbereich Vertragsforschung. Über 70 Prozent dieses Leistungsbereichs erwirtschaftet die Fraunhofer-Gesellschaft mit Aufträgen aus der Industrie und mit öffentlich finanzierten Forschungsprojekten. Die internationale Zusammenarbeit wird durch Niederlassungen in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien gefördert.

Kontakt
Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie
Oliver Küch
Rheinstraße 75
64295 Darmstadt
+49 6151 869-213
oliver.kuech@sit.fraunhofer.de
http://www.sit.fraunhofer.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Freunde zu Gast bei DATEV

Japanisches Unternehmen TKC präsentiert sich auf dem CeBIT-Stand

Freunde zu Gast bei DATEV

(Mynewsdesk) Nürnberg, 16. März 2017: Japan hat die Weichen für die digitale Transformation vorausschauend gestellt. Im Länderpavillon auf der CeBIT wird gezeigt, welche positiven Veränderungen die zunehmende Digitalisierung auf und für das Gastland Japan hat. Innovationen aus dem Land der aufgehenden Sonne sind aber auch in Halle 2 zu sehen – auf dem Messestand der DATEV eG. Dort stellt die japanische TKC Corporation, die seit 45 Jahren mit DATEV in freundschaftlicher Beziehung und stetigem Austausch steht, ihre Neuheiten vor.

Als Softwareunternehmen für Steuerberater in Japan ist TKC auf dem DATEV-Messestand im Standbereich Partnering vertreten. Die japanischen Gäste zeigen dort unter anderem ihren TKC Overseas Business Monitor. Mit diesem Übersee-Abrechnungssystem lassen sich die Abrechnungsdaten von ausländischen Tochtergesellschaften für die japanische Muttergesellschaft passend aufbereiten, um sie auf Japanisch zu überprüfen. Es ist derzeit bei 350 Unternehmen in 28 Ländern (darunter auch Deutschland) im Einsatz. Zu den weiteren vorgeführten Lösungen gehören mehrere Werkzeuge, mit denen sich PDF-Dokumente online generieren, darstellen und bearbeiten lassen. Kern der Lösungen ist die „SkyPDFWebAPI“, die das TKC-Tochterunternehmen SkyCOM entwickelt hat.Langjähriger Austausch und KooperationDer Messeauftritt von TKC bei der DATEV ist ein Resultat der tiefen Verbundenheit beider Unternehmen. Ihre langjährige Kooperation basiert auf dem gemeinsamen Geschäftszweck: Sie verfolgen im jeweiligen Land das Ziel, den steuerberatenden Berufsstand durch elektronische Datenverarbeitung bei der Beratung der Mandanten zu unterstützen. Deshalb verbindet sie die ständige Herausforderung, die dafür notwendigen Systeme und Dienste dem Wandel des Berufsbildes anzupassen und entsprechend den rasanten technologischen Sprüngen weiterzuentwickeln. Aus ihrem regelmäßigen Erfahrungsaustausch ziehen sie wertvolle Impulse für die kontinuierliche Erweiterung des Dienstleistungsspektrums, die Verbesserung der Dienstleistungsqualität und die Produktivitätssteigerung in der Software-Entwicklung.

Die Partnerschaft geht zurück auf die Gründer der beiden Unternehmen, Dr. Heinz Sebiger und Dr. Takeshi Iizuka. Früh erkannten sie die Parallelen ihrer gleichzeitig entwickelten Geschäftsmodelle und vereinbarten gegenseitige Hilfestellung und regelmäßigen Austausch. Die nachhaltige Kooperation wurde auch von offizieller Seite gewürdigt: Für seinen großen Beitrag zur Vertiefung der japanisch-deutschen Beziehungen wurde Sebiger im Jahr 2008 im Namen des japanischen Kaisers mit dem „Orden der Aufgehenden Sonne am Band goldene Strahlen“ ausgezeichnet.

Diese und weitere Pressemitteilungen finden Sie unter: https://www.datev.de/web/de/m/presse/archiv-pressemeldungen/

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/6a5q0h

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/freunde-zu-gast-bei-datev-15114

=== DATEV eG – Software und IT Dienstleistungen für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte… (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/1kmeph

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/datev-eg-software-und-it-dienstleistungen-fuer-steuerberater-wirtschaftspruefer-rechtsanwaelte-68924

Die DATEV eG ist das Softwarehaus und der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren zumeist mittelständische Mandanten. Mit rund 40.500 Mitgliedern, mehr als 7.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 928 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2016) zählt die DATEV zu den größten IT-Dienstleistern und Softwarehäusern in Deutschland. So belegte das Unternehmen im Jahr 2015 Platz 3 im Ranking der Anbieter von Business-Software in Deutschland (Quelle: IDC, 2016). Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Kanzleiorganisation, Enterprise Resource Planning (ERP), IT-Dienstleistungen sowie Weiterbildung und Consulting. Mit ihren Lösungen verbessert die 1966 gegründete Genossenschaft mit Sitz in Nürnberg gemeinsam mit ihren Mitgliedern die betriebswirtschaftlichen Prozesse von 2,5 Millionen Unternehmen, Kommunen, Vereinen und Institutionen.

Firmenkontakt
DATEV eG
Benedikt Leder
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51221
benedikt.leder@datev.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/freunde-zu-gast-bei-datev-15114

Pressekontakt
DATEV eG
Benedikt Leder
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51221
benedikt.leder@datev.de
http://www.datev.de/web/de/m/presse/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Wendland zum dritten Mal in Folge Steuerberater des Jahres

Umfrage unter deutschlandweit mehr als 9.700 Beratern und Wirtschaftsprüfern

Wendland zum dritten Mal in Folge Steuerberater des Jahres

Zum dritten Mal in Folge zum Steuerberater des Jahres gekürt: Holger Wendland

Die Steuerberatung Wendland in Erftstadt ist zum dritten Mal in Folge zur „TOP Steuerberatungskanzlei“ des Jahres gekürt worden. Das Magazin „Focus“ vergibt die Auszeichnung jedes Jahr auf Basis einer umfangreichen Umfrage durch das Hamburger Institut statista und aufgrund von Bewertungen Dritter. Befragt wurden mehr als 9.700 Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Die Erftstädter Kanzlei wurde unter anderem für Allgemeine Steuerberatung, Umwandlung und Umstrukturierung sowie für ihre Beratung in Heilberufen und Gesundheitsberufen empfohlen und ausgezeichnet.

Inhaber Holger Wendland hatte bereits bei seiner Gründung als selbständiger Steuerberater vor 25 Jahren seinen Schwerpunkt auf die Betreuung von Unternehmen in der Heilberufe-Branche gelegt. „Der Markt ist seitdem stark gewachsen“, betont der 54-Jährige. „Allein in der ärztlichen und zahnärztlichen Versorgung haben wir heute in Deutschland über 200.000 und in der häuslichen und stationären Pflege rund 27.000 Anbieter.“ Diese benötigten immer häufiger neben klassischen Leistungen wie Lohn- und Finanzbuchhaltung oder Begleitung bei Jahresabschlüssen eine individuelle Beratung. „Die rechtlichen und steuerrechtlichen Anforderungen an Anbieter von Heilberufen und Pflegeberufen sind sehr komplex geworden“, erläutert Wendland.

Zuletzt war Anfang des Jahres ein neues Pflegestärkungsgesetz in Kraft getreten, das Auswirkungen auch auf die Wirtschaftlichkeit und rechtliche Beurteilung der Gesundheits- und Pflege-Unternehmen habe. „Wer die nicht im Detail kennt, kann von erheblichen Steuer-Nachforderungen durch die Finanzämter überrascht werden“, warnt Wendland, der unter anderem Mitbegründer des Ärzte-Wirtschafts-Forums und des Privaten Instituts für Beratung im Gesundheitswesen (IBG) ist.

Wendland ist außerdem Fachberater für Unternehmensnachfolge, war Mitbegründer und früher Vorsitzender der „Arbeitsgemeinschaft der Fachberater für Unternehmensnachfolge“ und ist Mitbegründer der „Arbeitsgemeinschaft der steuerberatenden Fachberater im Heilberufebereich / Gesundheitswesen“.

Holger Wendland ist seit 1992 als Steuerberater selbständig, zunächst in Düsseldorf, später in Erftstadt bei Köln. Schwerpunkt ist die Beratung von Heilberufen einschließlich der klassischen Gebiete Finanzbuchhaltung, Lohnbuchhaltung, Steuererklärungen und Jahresabschlüsse.

Firmenkontakt
Wendland Steuerberatung
Holger Wendland
Wiesenstraße 52a
50374 Erftstadt
(02235) 691994
Holger.Wendland@datevnet.de
http://www.steuerberatung-wendland.de

Pressekontakt
Wendland Steuerberatung / Claudius Kroker · Text & Medien
Holger Wendland
Wiesenstraße 52a
50374 Erftstadt
(02235) 691994
stb-wendland@ck-bonn.de
http://www.steuerberatung-wendland.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Ratenzahlungen einfach buchen mit DATEV

Forderungswesen gewerblich automatisiert die Abwicklung

Ratenzahlungen einfach buchen mit DATEV

(Mynewsdesk) Nürnberg, 06. März 2017: Ratenzahlungen sind ein probates Mittel, um Investitionen zu schultern, für die kurzfristig das Budget fehlt. In der Finanzbuchführung des Verkäufers verursacht diese Zahlungsart aber großen Aufwand, denn jede Teilzahlung muss korrekt dokumentiert und hinterlegt werden. Abhilfe schafft nun DATEV Forderungswesen gewerblich. Über die modulare Erweiterung zur Rechnungswesen-Lösung von DATEV lassen sich Ratenzahlungsvereinbarungen bequem assistentengestützt anlegen und einfach verwalten.

Die Software greift auf die offenen Forderungen im Rechnungswesen-Programm zu und führt Schritt für Schritt durch die Neuanlage einer Ratenzahlungsvereinbarung. Nach Auswahl des von der Ratenzahlung betroffenen Kunden werden die offenen Posten übersichtlich angezeigt und lassen sich selektieren. Sollen neue Teilzahlungen gebildet werden, lassen sich monatliche, vierteljährliche, halbjährliche oder jährliche Zahlungsintervalle auswählen. Die Ratenbeträge können dabei wahlweise aus Forderungssumme und Zahlungsintervall automatisch berechnet oder als feste Ratenbeträge hinterlegt werden. Optional kann auch die Zinsberechnung aktiviert werden. Das Programm erzeugt die erforderlichen Buchungen und übergibt sie ans Rechnungswesen. Dabei werden die ursprünglich offenen Posten ausgebucht und die neuen Raten mit den entsprechenden Fälligkeiten gebucht.

Mit sehr flexiblen Einstellungen vereinfacht Forderungswesen gewerblich im Anschluss auch das Überwachen sowie, falls nötig, das Aufheben der Ratenzahlungsvereinbarung. Die Software prüft, ob fällige Zahlungen fristgerecht erfolgt sind und visualisiert die Situation mit einer Flaggendarstellung. So ist einfach ersichtlich, wo gegebenenfalls eine Mahnung fällig ist. Diese lässt sich dann auf Basis der Buchungen aus Forderungswesen gewerblich automatisiert im Rechnungswesen erstellen. Soll eine Vereinbarung aufgehoben werden, können die ursprüngliche Forderung oder eine Restforderung über das Programm einfach eingebucht werden.

Diese und weitere Pressemitteilungen finden Sie unter: https://www.datev.de/web/de/m/presse/archiv-pressemeldungen/

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/jiadmz

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/ratenzahlungen-einfach-buchen-mit-datev-29739

=== DATEV eG – Software und IT Dienstleistungen für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte… (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/1kmeph

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/datev-eg-software-und-it-dienstleistungen-fuer-steuerberater-wirtschaftspruefer-rechtsanwaelte-68924

Die DATEV eG ist das Softwarehaus und der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren zumeist mittelständische Mandanten. Mit rund 40.500 Mitgliedern, mehr als 6.800 Mitarbeitern und einem Umsatz von 881 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2015) zählt die DATEV zu den größten Informationsdienstleistern und Softwarehäusern in Europa. So belegt das Unternehmen Platz 4 im Ranking der deutschen Softwarehäuser (Quelle: Statista). Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Kanzleiorganisation, Enterprise Resource Planning (ERP), IT-Dienstleistungen sowie Weiterbildung und Consulting. Mit ihren Lösungen verbessert die 1966 gegründete Genossenschaft mit Sitz in Nürnberg gemeinsam mit ihren Mitgliedern die betriebswirtschaftlichen Prozesse von 2,5 Millionen Unternehmen, Kommunen, Vereinen und Institutionen.

Firmenkontakt
DATEV eG
Benedikt Leder
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51221
benedikt.leder@datev.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/ratenzahlungen-einfach-buchen-mit-datev-29739

Pressekontakt
DATEV eG
Benedikt Leder
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51221
benedikt.leder@datev.de
http://www.datev.de/web/de/m/presse/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Unternehmensübergabe mit Bedacht

80 % der Familiennachfolgen scheitern laut einer Studie – oft sind mangelhafte Informationen die Ursache

Unternehmensübergabe mit Bedacht

Frank Wichert und Dr. Joachim von Hein sind Experten für Betriebsübergaben

„Ich habe schon viele Fälle erlebt, wo die Kinder, die als Nachfolger vorgesehen waren, kurzfristig abgesprungen sind“, erklärt Dr. Joachim von Hein, Projektleiter der procow für Unternehmensübergaben. „Der Grund dafür waren häufig rechtliche oder finanzielle Probleme.“

Viele Unternehmerfamilien lassen sich zu spät beraten. Sie beziehen die vorgesehenen Nachfolger nicht in ihre Planungen mit ein. Bei der procow dagegen sitzen ein Notar, ein Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, ein Finanzexperte und erfahrene Projektmanager mit am Tisch, um ein maßgeschneidertes Konzept zum Betriebsübergang zu entwickeln und umzusetzen. Procow bietet dazu auch Interimslösungen an.

In einigen Fällen muss beispielsweise der rechtliche Rahmen angepasst werden, weil sich die gesetzlichen Voraussetzungen geändert haben – oder erbrechtliche Aspekte müssen geklärt werden, weil Geschwisterkinder zu berücksichtigen sind. Manchmal bietet sich auch eine Familienstiftung als Lösung an.

Häufig gibt es Diskussionen zu den Immobilien, die zum Unternehmen gehören und deren Eigentumsverhältnissen. Von zentraler Bedeutung sind auch die finanziellen und steuerlichen Aspekte. Nicht zuletzt steht die Frage im Raum, wie die Kunden und die Beschäftigten auf die Nachfolge reagieren werden.

Um diese Themen gemeinsam zu beraten und einvernehmliche Lösungen zu finden, ziehen sich bei der procow die Familien der Übergeber und der Nachfolger in ein abgelegenes Seminarhotel zurück. Gemeinsam besprechen sie mit den rechtlichen, steuerlichen, finanztechnischen und psychologischen Beratern alle anstehenden Fragen. Zu diesem Zweck wird eine Checkliste mit über 150 Gesichtspunkten durchgegangen, die bei einer Betriebsnachfolge anzusprechen sind.

Damit alle diese Informationen später jederzeit nachgelesen werden können, fertigt die procow ein Wortprotokoll mit allen Unterlagen und Empfehlungen der Experten an. Alle Teilnehmenden bekommen es in Form eines dicken Übergabeordners zugeschickt. Auf diese Weise sind alle Details, die im Plenum besprochen wurden, protokolliert.

„Dadurch werden unnötige Missverständnisse vermieden“, betont Dr. von Hein, der als langjähriger Berater, Dozent und Prüfer der Handwerkskammer Hannover schon viele Unternehmensübergaben begleitet hat. Für ein Vorgespräch steht er jederzeit unter der Telefonnummer 0511 646 11 588 zur Verfügung. Per Mail ist er unter jvh@procow.de zu erreichen. Weitere Informationen finden sich unter www.procow.de

Tags:
Betriebsübergabe, Firmenübergabe, Unternehmensübergabe, Nachfolge, Frank Wichert, procow, Joachim von Hein, Notar, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Finanzexperte, Betriebspsychologe, Journalist, Hannover

Als Business Partner mit der Kernkompetenz im Projektmanagement unterstützen wir Unternehmen auf strategischer und operativer Ebene. Hier legen wir die Schwerpunkte auf Prozess-, Portfolio- und Programmmanagement mit Design Thinking sowie bei der Realisierung im Thema Industrie 4.0.

Bei technologisch anspruchsvollen Projekten verlieren Unternehmen aufgrund der Komplexität schnell die Gesamtübersicht und somit auch die Ziele. Um direkt von der ersten Idee bis hin zum Abschlussergebnis zu überzeugen, setzen wir das Design Thinking mit unserem PM-FLEX System ein. Hier bündeln wir unsere Kompetenzen und Erfahrungen zu effizienten Lösungen mit messbarem Mehrwert für unsere Kunden, mit der Unterstützung von qualifizierten Partnern. Durch den Einsatz eines eigenen Project Management Office on Demand können wir flexibler, effektiver und transparenter auf Kundenanforderungen reagieren. In der Business und Projektmanagement Akademie fließen unsere Erfahrung, Werte und Methoden ein, um unsere Kunden ganzheitlich zu unterstützen.

Firmenkontakt
procow.de
Frank Wichert
Wasserstraße 30
58300 Wetter/Ruhr
02335 910 9050
02335 910 9051
info@procow.de
http://www.procow.de

Pressekontakt
procow.de
Dr. Joachim von Hein
Fiedelerstr. 46
30519 Hannover
0511-646 11 588
02335 910 9051
presse@procow.de
http://www.procow.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Das DATEV Partner-Ökosystem wächst weiter

Bereits 50 Lösungen gelistet neu auch für Speditionen und Logistik

Das DATEV Partner-Ökosystem wächst weiter

(Mynewsdesk) Nürnberg, 15. Februar 2017: Für Unternehmen, die bei der Anschaffung von Software für unterschiedlichste Anforderungen sicher gehen wollen, dass diese mit ihren DATEV-Anwendungen kompatibel ist, wächst die Auswahl stetig. Auf dem „Marktplatz“ im Internet der DATEV eG (www.datev.de/marktplatz) sind inzwischen 50 Lösungen von Partnerunternehmen gelistet, deren Programme das DATEV-Produktportfolio sinnvoll ergänzen. Bei der Aufnahme neuer Programme verfolgt DATEV unter anderem das Ziel, die Bandbreite der abgedeckten Branchen kontinuierlich zu erhöhen. So kam kürzlich Software für die Anforderungen von Speditions-und Logistikunternehmen hinzu. Für die Planung, Steuerung und Überwachung von Transporten sowie für das Flottenmanagement stehen ihnen gleich zwei Programme zur Verfügung: CarLo von der Soloplan GmbH in Kempten und CARGO ONLINE von der dbhLogistics IT AG in Bremen.

Darüber hinaus decken die auf dem Marktplatz verfügbaren Lösungen die branchenspezifischen Bedürfnisse von Apotheken, Bauunternehmen, Bestattern, Gebäudedienstleistern, Energieversorgern, Handelsunternehmen, holzverarbeitenden Betrieben, Gaststätten und Hotels, Kfz-Betrieben, sozialen Einrichtungen, Personaldienstleistern, Vereinen oder der Immobilienwirtschaft ab. Dabei sind die Partnerprodukte auf dem Marktplatz in zwei Kategorien unterteilt: Neben explizit von DATEV empfohlenen Lösungen ausgewiesener Softwarepartner werden auch Programme von „Anbietern mit DATEV-Schnittstelle“ aufgeführt. Diese Schnittstellen sind von DATEV nach vordefinierten Kriterien geprüft worden. Die Suche im Marktplatz lässt sich nach Branche, Funktion oder zu ergänzender DATEV-Lösung filtern.

Im vergangenen Jahr hat die DATEV einen Paradigmenwechsel bei der Partnering-Strategie vollzogen und ihr System weiter geöffnet. Ziel ist es, mit geprüften Schnittstellen übergreifende Systemlandschaften für verschiedene Branchen zu ermöglichen und so den Workflow für die Anwender zu verbessern. Dazu baut der IT-Dienstleister ein Ökosystem auf, das einen wichtigen Beitrag für die Digitalisierung betriebswirtschaftlicher Prozesse in den Unternehmen und Kanzleien leisten soll. Der in Grundzügen seit 2012 bestehenden Marktplatz-Plattform bringt die neue Ausrichtung einen deutlichen Wachstumsimpuls. Seit Anfang 2016 wurden 23 neue Partner-Lösungen aufgenommen, womit sich die Anzahl innerhalb eines Jahres nahezu verdoppelt hat.

Diese und weitere Pressemitteilungen finden Sie unter: https://www.datev.de/web/de/m/presse/archiv-pressemeldungen/

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/l3nnkh

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/das-datev-partner-oekosystem-waechst-weiter-69336

=== DATEV eG – Software und IT Dienstleistungen für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte… (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/1kmeph

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/datev-eg-software-und-it-dienstleistungen-fuer-steuerberater-wirtschaftspruefer-rechtsanwaelte-68924

Die DATEV eG ist das Softwarehaus und der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren zumeist mittelständische Mandanten. Mit rund 40.500 Mitgliedern, mehr als 6.800 Mitarbeitern und einem Umsatz von 881 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2015) zählt die DATEV zu den größten Informationsdienstleistern und Softwarehäusern in Europa. So belegt das Unternehmen Platz 4 im Ranking der deutschen Softwarehäuser (Quelle: Statista). Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Kanzleiorganisation, Enterprise Resource Planning (ERP), IT-Dienstleistungen sowie Weiterbildung und Consulting. Mit ihren Lösungen verbessert die 1966 gegründete Genossenschaft mit Sitz in Nürnberg gemeinsam mit ihren Mitgliedern die betriebswirtschaftlichen Prozesse von 2,5 Millionen Unternehmen, Kommunen, Vereinen und Institutionen.

Firmenkontakt
DATEV eG
Benedikt Leder
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51221
benedikt.leder@datev.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/das-datev-partner-oekosystem-waechst-weiter-69336

Pressekontakt
DATEV eG
Benedikt Leder
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51221
benedikt.leder@datev.de
http://www.datev.de/web/de/m/presse/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Optimierte Prozesse mit DATEV Abschlussprüfung mobil

App ermöglicht Wirtschaftsprüfern schnelles und sicheres Übertragen von Nachweisen in die Prüfungsakte

Optimierte Prozesse mit DATEV Abschlussprüfung mobil

(Mynewsdesk) Nürnberg, 08. Februar 2017: Prüfungsnachweise einfach abfotografieren, mit Notizen oder Sprachmemos ergänzen und sicher in die Prüfungsakte übertragen – all dies können Wirtschaftsprüfer künftig mit der App DATEV Abschlussprüfung mobil direkt vom Mandanten aus machen. Die Daten werden verschlüsselt auf dem Smartphone oder Tablet gespeichert und anschließend über eine gesicherte Verbindung in das DATEV-Rechenzentrum übertragen. Dazu authentifiziert sich der Nutzer über DATEV SmartLogin.

Die ins Rechenzentrum übertragenen Nachweise stehen dem Wirtschaftsprüfer umgehend zu Verfügung und können direkt in die elektronische Prüfungsakte übernommen werden. DATEV Abschlussprüfung mobil wird auf der CeBIT 2017 vorgestellt und ist voraussichtlich im Laufe des zweiten Quartals 2017 für das Betriebssystem iOS verfügbar. Die App kann kostenfrei über den Apple App Store heruntergeladen werden, es fallen lediglich bei der Nutzung Gebühren für den Speicherbedarf im Rechenzentrum an.Zeitsparendes und sicheres VerfahrenWirtschaftsprüfer erfassen bei Abschlussprüfungen zahlreiche Prüfungsnachweise. Dazu machen sie Fotos und kopieren oder scannen Dokumente. Die Nachweise liegen somit in unterschiedlichen Formaten auf verschiedenen Trägermedien vor und müssen später aufwendig von Hand in die elektronische Prüfungsakte übernommen werden. „Dieses übliche Vorgehen kostet viel Zeit und Geld“, erklärt Hans-Jürgen Hohmeier, Leiter des Centers Wirtschaftsprüfung bei der DATEV. „Mit DATEV Abschlussprüfung mobil erzeugt der Wirtschaftsprüfer vor Ort den Nachweis mit Referenznummer, Notiz oder Tonaufnahme und Foto, alles weitere passiert automatisiert. Damit erleichtert die App den Arbeitsalltag der Wirtschaftsprüfer enorm – vor allem wenn er mit anderen im Team zusammenarbeitet.“

Dabei ist die App bei der Erfassung der Nachweise nicht auf eine Internetanbindung angewiesen. So kann der Wirtschaftsprüfer beispielsweise auch in Kellerräumen oder abgeschirmten Räumlichkeiten arbeiten. Sobald das Smartphone oder Tablet wieder mit dem Internet verbunden ist, kann er die Übertragung der Nachweise an das Rechenzentrum anstoßen.

Diese und weitere Pressemitteilungen finden Sie unter: https://www.datev.de/web/de/m/presse/archiv-pressemeldungen/

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/prg1yy

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/optimierte-prozesse-mit-datev-abschlusspruefung-mobil-75735

=== Quelle: DATEV eG (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/27bvw1

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/quelle-datev-eg

Die DATEV eG ist das Softwarehaus und der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren zumeist mittelständische Mandanten. Mit rund 40.500 Mitgliedern, mehr als 6.800 Mitarbeitern und einem Umsatz von 881 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2015) zählt die DATEV zu den größten Informationsdienstleistern und Softwarehäusern in Europa. So belegt das Unternehmen Platz 4 im Ranking der deutschen Softwarehäuser (Quelle: Statista). Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Kanzleiorganisation, Enterprise Resource Planning (ERP), IT-Dienstleistungen sowie Weiterbildung und Consulting. Mit ihren Lösungen verbessert die 1966 gegründete Genossenschaft mit Sitz in Nürnberg gemeinsam mit ihren Mitgliedern die betriebswirtschaftlichen Prozesse von 2,5 Millionen Unternehmen, Kommunen, Vereinen und Institutionen.

Firmenkontakt
DATEV eG
Till Stüve
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51223
till.stueve@datev.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/optimierte-prozesse-mit-datev-abschlusspruefung-mobil-75735

Pressekontakt
DATEV eG
Till Stüve
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51223
till.stueve@datev.de
http://www.datev.de/web/de/m/presse/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Offen für einen durchgängigen Datenfluss

DATEV präsentiert auf der CeBIT Apps und Dienstleistungen für digitale Unternehmensprozesse

Offen für einen durchgängigen Datenfluss

(Mynewsdesk) Nürnberg, 01. Februar 2017: Beim Softwareanbieter und IT-Dienstleister DATEV dreht sich auf der CeBIT alles um die Digitalisierung kaufmännischer Prozesse. Die Bandbreite an neuen Werkzeugen und Unterstützungsmöglichkeiten für die digitale Zusammenarbeit, die am Messestand A54 in Halle 2 vorgestellt werden, reicht von der komfortablen Erfassung per App am Smartphone bis hin zur Archivierung in der sicheren Cloud.
Neue Werkzeuge für die DatenerfassungAn der Schnittstelle von analogen zu digitalen Informationen bietet DATEV neue komfortable Anwendungen für Smartphones oder Tablets. Mit der App DATEV Upload mobil lassen sich buchführungsrelevante Belege einfach abfotografieren und sofort auf sicherem Weg ins elektronische Belegarchiv im DATEV-Rechenzentrum transferieren. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Sicherheit: Die Belegbilder werden verschlüsselt übertragen und der Zugriff auf den Belegbestand ist mit der Sicherheitsfunktion DATEV SmartLogin geschützt. Gleiches gilt für die App DATEV Abschlussprüfung mobil, die speziell für Wirtschaftsprüfer konzipiert ist. Fotos von Prüfungsnachweisen können damit auf sichere Weise noch vom Ort der Prüfung direkt in die Prüfungsakte in der Kanzlei übertragen werden. Dabei ist es auch möglich, die Informationen um Notizen oder Sprachmemos zu ergänzen.

Auch beim Internet-Portal Arbeitnehmer online, über das Beschäftigte unkompliziert und sicher personalwirtschaftliche Dokumente wie ihre Brutto/Netto-Abrechnungen, Sozialversicherungsnachweise und Lohnsteuerbescheinigungen abrufen können, gibt es Neues: DATEV hat das Portal kürzlich um Funktionen zur digitalen Erfassung von Reise- und Belegdaten erweitert. So können Reisende ihrer Abrechnungsstelle bereits während der Dienstreise die benötigten Informationen für die Reisekostenabrechnung zur Verfügung stellen.
Optimale Vernetzung für durchgängigen WorkflowSind die Informationen erst einmal digital erfasst, ist ein durchgängiger Datenfluss durch alle Prozessschritte der Schlüssel zur erfolgreichen Digitalisierung der kaufmännischen Prozesse. Das gilt auch jenseits der eigenen Unternehmensgrenzen. Mit Insel-Lösungen lässt sich dieses Ziel nur schwer umsetzen. DATEV setzt deshalb verstärkt auf Partner und schafft ein möglichst weitverzweigtes Ökosystem, das zielgruppenorientierte, branchenspezifische Systemlandschaften ermöglicht. Ihren Ausdruck findet diese Strategie unter anderem im DATEV-Marktplatz im Internet. Diese Plattform listet inzwischen 50 Lösungen von Partnerunternehmen, deren Programme das DATEV-Produktportfolio sinnvoll ergänzen. Hier finden Unternehmen Software für unterschiedlichste Anforderungen, bei der sie sicher sein können, dass sie mit den von ihnen genutzten DATEV-Anwendungen kompatibel ist.Sicheres Kassendatenarchiv in der CloudBei der Erfüllung rechtlicher Vorgaben bietet die DATEV-Cloud Unterstützung. Auf der CeBIT wird in diesem Zusammenhang ein Ausblick auf das DATEV Kassenarchiv online gezeigt – ein revisionssicheres Langzeitarchiv für die Daten, die in elektronischen Registrierkassen erzeugt werden. Diese Daten müssen ab dem Geschäftsjahr 2017 zwingend in digitaler Form aufbewahrt werden und im Zuge der Betriebsprüfung muss eine maschinelle Auswertung möglich sein. Die neue DATEV-Lösung hilft Unternehmen, diese Anforderungen mit wenig Aufwand zu erfüllen.

Diese und weitere Pressemitteilungen finden Sie unter: https://www.datev.de/web/de/m/presse/archiv-pressemeldungen/

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ukhdjs

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/offen-fuer-einen-durchgaengigen-datenfluss-64731

=== DATEV eG – Software und IT Dienstleistungen für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte… (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/1kmeph

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/datev-eg-software-und-it-dienstleistungen-fuer-steuerberater-wirtschaftspruefer-rechtsanwaelte-68924

Die DATEV eG ist das Softwarehaus und der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren zumeist mittelständische Mandanten. Mit rund 40.500 Mitgliedern, mehr als 6.800 Mitarbeitern und einem Umsatz von 881 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2015) zählt die DATEV zu den größten Informationsdienstleistern und Softwarehäusern in Europa. So belegt das Unternehmen Platz 4 im Ranking der deutschen Softwarehäuser (Quelle: Statista). Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Kanzleiorganisation, Enterprise Resource Planning (ERP), IT-Dienstleistungen sowie Weiterbildung und Consulting. Mit ihren Lösungen verbessert die 1966 gegründete Genossenschaft mit Sitz in Nürnberg gemeinsam mit ihren Mitgliedern die betriebswirtschaftlichen Prozesse von 2,5 Millionen Unternehmen, Kommunen, Vereinen und Institutionen.

Firmenkontakt
DATEV eG
Benedikt Leder
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51221
benedikt.leder@datev.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/offen-fuer-einen-durchgaengigen-datenfluss-64731

Pressekontakt
DATEV eG
Benedikt Leder
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51221
benedikt.leder@datev.de
http://www.datev.de/web/de/m/presse/