Tag Archives: Steigerung

Auto Verkehr Logistik

Hellmann Worldwide Logistics: Konzernergebnis erneut gesteigert

Hellmann Worldwide Logistics: Konzernergebnis erneut gesteigert

Osnabrück, 8. Mai 2018. Der Hellmann-Konzern schließt das Geschäftsjahr 2017 mit einem Vorsteuerergebnis (EBT) von EUR 22,2 Mio. ab. Damit steigerte das Unternehmen sein Vorjahresergebnis von EUR 16,1 Mio. um insgesamt 37 Prozent. Darüber hinaus konnte der Logistikdienstleister mit Sitz in Osnabrück den konsolidierten Konzernumsatz im vergangenen Geschäftsjahr um 8,2 Prozent auf EUR 2,5 Mrd. erhöhen. Insgesamt erwirtschaftete die Unternehmensgruppe einen Gesamtumsatz von über EUR 3,2 Mrd. (+ 7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr).

Die positive Ergebnisentwicklung des Konzerns basiert auf der stringenten Restrukturierung der letzten Jahre. Neben operativen und finanztechnischen Maßnahmen standen insbesondere auch strukturelle Anpassungen der Gesamtorganisation im Fokus. Dabei gehörten vor allem die Spartengründung in Deutschland sowie der Rechtsformwandel zur SE & Co. KG zu den wesentlichen Meilensteinen, die im letzten Jahr erfolgreich umgesetzt werden konnten.

Auch eine deutliche Mengensteigerung in den einzelnen Produktsparten trug zu dem positiven Ergebnis bei. Die global abgefertigten Sendungen in der Luftfracht sowie im Landverkehr stiegen 2017 mit 11,6 Prozent bzw. 3,5 Prozent. Mit mehr als 557.000 Tonnen abgefertigtem Luftfrachtvolumen und fast 17 Mio. abgefertigten Sendungen im Landverkehr hat das Unternehmen die Kerngeschäftsbereiche signifikant ausbauen können. Auch der Bereich Contract Logistics entwickelte sich mit einer Steigerung des Rohertrages von rund 8 Prozent überaus positiv. Aufgrund globalwirtschaftlicher Rahmenbedingungen entwickelte sich die Seefracht im vergangenen Jahr branchenweit volatil. In diesem herausfordernden Umfeld ist es der Hellmann-Gruppe gelungen, ihre Marktposition erfolgreich zu behaupten.

„Mit einem Plus von 37 Prozent im Vergleich zum Vorjahr konnten wir das Konzernergebnis 2017 erneut maßgeblich steigern. Damit haben wir in den vergangenen zwei Jahren eine solide und nachhaltig positive Entwicklung realisiert, sind aber noch nicht am Ende des Weges angekommen. Ziel ist es, unsere Marktposition in allen Produktbereichen global weiter auszubauen und das Ergebnis auch in den kommenden Jahren positiv weiterzuentwickeln,“ so Dr. Thomas Knecht, Vorstandsvorsitzender Hellmann Worldwide Logistics.

„Die Logistikbranche entwickelt sich in rasanten Schritten weiter. Veränderte Kundenanforderungen sind hier ebenso Motor des Wandels wie die vielen technologischen Neuerungen. Wir haben die Hellmann-Gruppe in den vergangenen Jahren nachhaltig neu ausgerichtet und eine gute Basis geschaffen, um diesen Wandel aktiv mitzugestalten und gestärkt aus ihm hervorzugehen“, so Jost Hellmann, Vorstand Hellmann Worldwide Logistics.

Hellmann Worldwide Logistics hat sich seit seiner Gründung 1871 zu einem der großen internationalen Logistik-Anbieter entwickelt. Das Unternehmen ist mit einem weltweiten Netzwerk mit 19.500 Beschäftigten in 437 Büros in 162 Ländern vertreten. Die Hellmann Gruppe hat 2017 mit 13.034 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 3,2 Mrd. EUR erzielt. Die Dienstleistungspalette umfasst die klassischen Speditionsleistungen per LKW, Schiene, Luft- und Seefracht, genauso wie ein umfangreiches Angebot für KEP-Dienste, Contract Logistics, Branchen- und IT-Lösungen.

Firmenkontakt
Hellmann Worldwide Logistics SE & Co. KG
Kirsten Willenborg
Elbestr. 1
49090 Osnabrück
0541-605 1279
marketing-de@hellmann.com
http://www.hellmann.com

Pressekontakt
Hellmann Worldwide Logistics SE & Co. KG
Kirsten Wilenborg
Elbestr. 1
49090 Osnabrück
0541-605 1279
marketing-de@hellmann.com
http://www.hellmann.com

Auto Verkehr Logistik

Erneuter Rekord – System Alliance Europe steigert Menge erneut

Erneuter Rekord - System Alliance Europe steigert Menge erneut

Wallenhorst, 12.03.2018. Die europäische Sammelgutkooperation transportierte in 2017 insgesamt 4.137.676 Sendungen. Das sind knapp 2,3 Prozent mehr als im Jahr 2016. Die Tonnage im vergangenen Jahr betrug 1,609 Millionen Tonnen.

„Für 2017 wurde, aufgrund der Raben Kündigungen, das Jahresziel auf 4 Millionen Sendungen heruntergesetzt. Die Partner haben deutlich mehr Sendungen ins Netz geholt und konnten sogar die 2016er Menge übertreffen – diese positive Entwicklung haben wir so nicht erwartet“ so Uwe Meyer, Geschäftsführer der System Alliance Europe Agency.
Die Gesellschafterversammlung hat Gebietserweiterungen in EU- und einige Nicht-EU-Länder beschlossen. Insgesamt sollen in den nächsten Jahren zwanzig weitere Länder an das Netz angeschlossen werden, u.a. in Osteuropa sowie die Maghreb-Staaten.
Derzeit besteht die Kooperation aus 57 Partnern, die in 32 europäischen Ländern mit 179 Betrieben vertreten sind.

System Alliance Europe vereint die Kompetenz führender mittelständischer Speditionen. Wendet sich ein Kunde an seinen regionalen Transporteur, erhält er das komplette Fachwissen einer europäischen Sammelgutplattform. Hohe Qualitätsstandards, transparente Prozesse und verlässliche Transporte werden durch organisatorische und informationstechnische Richtlinien garantiert.
Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage: www.systemallianceeurope.net

Kontakt
System Alliance Europe Agency GmbH
Carina Lammers
Public Relations
Tel: +49 (0) 5407 81668-12
E-Mail: carina.lammers@systemallianceeurope.net

Hellmann Worldwide Logistics hat sich seit seiner Gründung 1871 zu einem der großen internationalen Logistik-Anbieter entwickelt. Das Unternehmen ist mit einem weltweiten Netzwerk mit 19.500 Beschäftigten in 437 Büros in 162 Ländern vertreten. Die Hellmann Gruppe hat 2016 mit 13.371 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 3,0 Mrd. EUR erzielt. Die Dienstleistungspalette umfasst die klassischen Speditionsleistungen per LKW, Schiene, Luft- und Seefracht, genauso wie ein umfangreiches Angebot für KEP-Dienste, Contract Logistics, Branchen- und IT-Lösungen.

Firmenkontakt
Hellmann Worldwide Logistics SE & Co. KG
Kirsten Willenborg
Elbestr. 1
49090 Osnabrück
0541-605 1279
marketing-de@hellmann.com
http://www.hellmann.com

Pressekontakt
Hellmann Worldwide Logistics SE & Co. KG
Kirsten Wilenborg
Elbestr. 1
49090 Osnabrück
0541-605 1279
marketing-de@hellmann.com
http://www.hellmann.com

Auto Verkehr Logistik

Kfz-Versicherungsvergleich für Omnibusse noch im Oktober anfordern

Dittmeier rät, drohende Beitragserhöhungen nicht vorschnell zu akzeptieren

Kfz-Versicherungsvergleich für Omnibusse noch im Oktober anfordern

Oliver Guth ist Prokurist der Dittmeier Versicherungsmakler GmbH für Omnibusunternehmen

* Um 3 bis 6 Prozent steigende Versicherungsbeiträge sind ab Januar 2017 zu erwarten.
* Dittmeier rät zur Vorsorge: am besten bereits jetzt Vergleichsangebote anfordern
* Langfristig wirkungsvoll ist das Reduzieren der Schadenskosten durch beispielsweise Fahrerschulungen

Die Dittmeier Versicherungsmakler GmbH – Spezial-Versicherungsmakler für Omnibusunternehmen – warnt vor erneut steigenden Versicherungsbeiträgen ab 1. Januar 2017. „Es ist damit zu rechnen, dass die meisten Versicherungen die Versicherungsbeiträge für Omnibusse zum Jahreswechsel um 3 bis 6 Prozent erhöhen werden“, informiert Oliver Guth, Prokurist der Dittmeier Versicherungsmakler GmbH. „Wer dazu noch eine negative Schadensquote hatte, muss wie in den letzten Jahren schon mit Aufschlägen von einem Drittel und mehr rechnen.“

Was tun? Oliver Guth rät: „Vergleichsangebote anfordern. Damit bekommt der Kunde ein Gespür für den Marktpreis. Busbetriebe sollten nicht bis Ende November warten, sondern schon jetzt den Markt testen.“

Wichtiger denn je: Schadenskosten reduzieren

Es gilt nach wie vor die bewährte Weisheit: je weniger Schäden, desto günstiger der Versicherungsbeitrag. Deshalb gibt Dittmeier Busbetrieben folgende zwei Tipps: Sie sollten immer Reserven für offene Schadensfälle mit der Versicherung besprechen und auf eine Absenkung hinwirken. Zusätzlich ist es ratsam, auffällige Fahrer hinsichtlich ihrer Unfallschwerpunkte zu schulen. Für den zweiten Fall gibt es verschiedene Möglichkeiten wie beispielsweise das spezielle Dekra-Dittmeier-Fahrertraining. Dabei ist gar nicht nötig, das ganze Fahrpersonal zu schulen. Oliver Guth bezeichnet dieses Training als die beste Investition, die ein Busbetrieb tätigen kann: „Einen Großschaden hat meist der Fahrer, der vorher schon durch mehrere kleinere Unfälle auffällig war.“ Dittmeier hat zudem gerade erst im Herbst 2016 erreicht, dass die Versicherungen die Schulung unfallauffälliger Fahrer mit 70 Euro je Fahrer bezuschussen.

Über die Dittmeier Versicherungsmakler GmbH

Der Spezial-Versicherungsmakler für Omnibusunternehmen mit Sitz in Würzburg ist seit 1989 als unabhängiger Versicherungsexperte für die Busbranche tätig. 41 Mitarbeiter/-innen betreuen über 800 Busunternehmen mit rund 10.000 Bussen.

Dittmeier bietet dank seiner Marktposition und Durchsetzungskraft gegenüber den großen deutschen Versicherern dauerhaft günstige Prämien, außerdem Schadensmanagement, Unfall-Analysen, unabhängige Beratung, umfangreiche Zusatzleistungen und die branchenweit einmalige Omnibusbetrieb-Komplett-Versicherung.

Dittmeier wird von vielen Landesverbänden des Bundesverbands Deutscher Omnibusunternehmer e.V. (bdo) empfohlen.

Firmenkontakt
Dittmeier Versicherungsmakler GmbH
Thomas Dittmeier
Kaiserstraße 23
97070 Würzburg
0931.98 00 70-0
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.dittmeier.de

Pressekontakt
ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Schiffbauerweg 5F
82319 Starnberg
+4981519739098
ma@ahlendorf-communication.com
www.ahlendorf-communication.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Auf Kurs – InterSky steigert Auslastung markant

Regionalairline verzeichnet starkes Wachstum bei Linienflügen ab Friedrichshafen und Zürich

Auf Kurs - InterSky steigert Auslastung markant

InterSky Dash8-300Q

Nach einem Jahr der erheblichen Investitionen befindet sich InterSky weiter auf Wachstumskurs. Die Businessflüge ab Friedrichshafen und Zürich erfreuen sich großer Beliebtheit: Im Vorjahresvergleich steigerten sich im 2013 die Passagierzahlen um 25 und der Umsatz um über 50 Prozent. Die Auslastung der Flugzeuge konnte im laufenden Jahr weiter erhöht werden. Auch gewinnt der Charterbereich immer mehr an Bedeutung.

Während InterSky vor zwei Jahren noch mit drei 50-plätzigen Dash 8-Q300 unterwegs war, stehen seit Januar und April 2013 zusätzlich zwei neue ATR 72-600 mit jeweils 70 Plätzen im Einsatz. Die Zahl der Mitarbeiter wurde demzufolge von 100 auf 150 aufgestockt. Gleichzeitig standen drei neue Strecken auf dem Programm: Zürich-Graz, Zürich-Salzburg und Karlsruhe-Hamburg. Um den eingeschlagenen Aufbau der neuen Flottenstruktur bewältigen zu können, waren in dieser Übergangsphase zusätzlich zwei weitere Flugzeuge angemietet.

Mehr Passagiere und Umsatz
Neu aufgestellt beförderte die Airline im 2013 mit insgesamt sieben Flugzeugen 200.000 Passagiere, dies entspricht einem Zuwachs von 25 Prozent. Der Umsatz stieg dabei von 22,6 auf 34,7 Millionen Euro. Trotz diesen Erfolgszahlen schlägt ein geplantes Defizit zu Buche. Gründe dafür sind die einmaligen Kosten für die Einflottung der beiden neuen Flugzeuge, die Aufstockung der Mitarbeiter und die Miete der zwei Fremdflugzeuge – alles unumgängliche Initialkosten, die in der Bilanz entsprechend Auswirkung zeigen.

Strategie bewährt sich
Dass der gewählte Expansionskurs von InterSky richtig ist und entsprechend Früchte trägt, beweist das laufende Jahr. Zwischenzeitlich operiert die Airline nur noch mit den fünf eigenen Flugzeugen. Obwohl wegen der neuen Konkurrenzsituation die beiden Linien Karlsruhe-Hamburg und Zürich-Dresden mit großem Bedauern eingestellt werden mussten, sind bezüglich Passagiere und Umsatz dennoch ähnliche Zahlen zu erwarten wie im Vorjahr. „Somit konnten wir die Auslastung der Flugzeuge deutlich steigern. Wir verzeichnen ein starkes Wachstum auf unseren Bestandesstrecken in Friedrichshafen und Zürich“, freut sich InterSky-Geschäftsführerin Renate Moser.

Für Zukunft gerüstet
Obschon der Regional-Flugverkehr auch im 2015 hart umkämpft bleibt, erwartet die Airline den endgültigen Break-Even im kommenden Jahr. So gilt es, das Streckennetz weiter zu optimieren: In knapp drei Monaten werden auf den Business-Strecken ab Friedrichshafen nach Berlin und Hamburg drei tägliche Flüge angeboten. „Zudem gewinnt das Chartergeschäft immer mehr an Bedeutung“, freut sich Roger Hohl, designierter CEO von InterSky. Fürs kommende Jahr konnten bereits diverse interessante Charteraufträge gewonnen werden. Zudem schätzen auch internationale Firmen und Fußballvereine den individuellen Service von InterSky – so zum Beispiel auch die deutsche Fußball-Nationalmannschaft, die für ihr Trainingslager kurz vor dem Weltmeistertitel das exklusive Charterangebot in Anspruch nahm. InterSky wird sporadisch auch im sogenannten Wet-Lease fliegen, wobei InterSky-Flugzeuge samt Crew für andere Airlines im Einsatz stehen. „Mit diesen drei Säulen ist InterSky für die Zukunft gerüstet“, erklärt Roger Hohl.

InterSky ist deine europäische Regionalfluglinie.

Die Fluglinie InterSky bietet reguläre Tickets bereits ab 99,99 Euro (one-way, inkl. aller Steuern und Gebühren) an. Buchbar sind die Flüge über die Internetseite www.intersky.biz oder über das Callcenter in Bregenz unter +43 5574 48800 46. Für Deutschland unter + 49 7541 286 96 84, Schweiz unter +41 31 819 72 22.

Wer aktuellste Informationen und besonders günstige Angebote direkt an seine E-Mail-Adresse zugesendet bekommen möchte, sollte sich auf der Homepage www.intersky.biz für den InterSky-Newsletter eintragen. Die Fluggesellschaft, die von den Lesern der Zeitschrift \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\“Clever reisen\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\“ zum Passagierliebling gewählt worden ist, hat von Beginn an auch auf Geschäftsreisende gesetzt: Kostenlose Getränke (inkl. Alkohol), sowie kostenlose Snacks und eine breite Auswahl an Tageszeitungen und Magazinean Bord, voller Umbuchbarkeit und Refundierbarkeit an.

Kontakt
InterSky Luftfahrt GmbH
Roger Hohl
Bahnhofstrasse 10
6900 Bregenz
0043 5574 48800 39
roger.hohl@flyintersky.com
http://www.flyintersky.com

Computer IT Software

Steigerung von Kindergurtstagsangeboten durch von Videos.

Steigerung der Nachfrage nach Kindergeburtstagen in Indoor-Spielplätzen und Soccerhallen durch Imagefilme.

Steigerung von Kindergurtstagsangeboten durch von Videos.

Kindergeburtstage sind ein wichtiges Ereignis in dem Leben eines jeden Kindes. Das Angebot an Locations und Anbietern von Kindergeburtstagen ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Doch wie schaffen es Anbieter von Kindergeburtstagen, Ihr Angebot erfolgreicher zu vermarkten?
Videos, bewegte Bilder und Animationen bestimmen das Internet. Eines der wesentlichen Ergebnisse von Imagefilmen und hochwertigen Videos im Internet ist, dass diese Emotionen und Vertrauen erzeugen. Vor allem helfen Filme Eltern und Kindern deutlicher bei der Kaufentscheidung und bleiben darüberhinaus wesentlich länger im Gedächtnis. Dies gilt natürlich besonders für den Bereich, in dem Vertrauen und Emotionen eine ganz besondere Rolle spielen: Aktivitäten für und mit Kindern.
Es ist allgemein bekannt, dass Kinder gerne Videos schauen. 63 % der Kinder bis 14 Jahren schauen sich täglich Filme, Videos oder Clips im Internet an. Gleichzeitig dient das Internet mittlerweile als Informationsquelle Nr.1. Täglich sind 9 von 10 Kindern zwischen 7 und 12 Jahren im Internet. Darüberhinaus entscheiden die Kinder gerne selber, wo sie ihren Geburtstag feiern wollen. Dabei helfen Videos enorm, denn sie bleiben fast 80 % länger im Gedächtnis. 61% der Kinder gaben bereits 2011 an, dass Werbevideos und Imagefilme es ihnen erleichtert, ihren Eltern zu erklären, wieso sie bestimmte Dinge haben möchten.
Imagevideos haben zahlreiche allgemeine Vorteile für die Anbieter. Zum einen sind diese ein starkes Differenzierungsmerkmal auf Homepages. Darüber hinaus ist auch zunehmend der Einsatz in Bewertungsportalen oder in Online- Adressbüchern möglich und stellt Anbieter einzigartig dar. Auch verbessert sich das Suchergebnis des Unternehmens durch einen Imagefilm deutlich. Bereits 70% der Top 100 Suchergebnisse bei Google enthalten Videos. Videos erhöhen die Reichweite einer Homepage, vereinfachen die Kaufentscheidung potenzieller Besucher und können schneller und einfacherer über Soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter oder Google+ verbreitet werden.
Firmenfilme.com bietet ein breites Angebot an unterschiedlichen Formaten. Von animierten, mit Text und Musik unterlegten Fotos, über preiswerte Imagefilme die auf monatlicher Basis bezahlt werden können, bis zum hochwertigen Video. Firmenfilme.com bietet Imagefilme ab 59,00 Euro pro Monat an, als Firmenfilm animierte Fotos ab 19,00 Euro pro Monat. Dazu gibt firmenfilme.com allen Kunden eine Zufriedenheitsgarantie.
„Wir waren ehrlich gesagt selber etwas überrascht von dem extrem positiven Feedback, dass uns Kunden über die Wirkung Ihres Imagefilms und der Videos zu Kindergeburtstagen gegeben haben“, so Johannes Saß, Geschäftsführer von firmenfilme.com. „Die Nachfrage nach Kindergeburtstagen und dem Fußballcamp hat sich durch unsere Videos deutlich gesteigert“, so Thomas Dietrich, Geschäftsführer der Intoor GmbH & Co. KG in Bremen.

Ansprechpartner für Presseanfragen:

Johannes Saß
Geschäftsführender Gesellschafter

The New Communication Group
Immermannstr. 35
D-40210 Düsseldorf
T: +49 (0)211 63 55 11 97
F: +49 (0)211 63 55 11 91
M: +49 (0)172 57 32 312
E: js@firmenfilme.com

Wir bei firmenfilme.com sind ein internationales Netzwerk leidenschaftlicher Filmemacher aus den unterschiedlichsten Bereichen der Branche. Unser primäres Ziel ist es, den besonderen Wert jedes Unternehmens durch Zeit, Hingabe und Energie herauszustellen und einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Die Geschichte Ihres Unternehmens, Ihrer Mitarbeiter und Ihrer Kunden – mit unserem Know-How schaffen wir es, Sie und Ihr Unternehmen von der Masse abzuheben.

Kontakt
firmenfilme.com
Herr Johannes Saß
Immermannstraße 35
40210 Düsseldorf
0211 63551199
js@firmenfilme.com
firmenfilme.com

Internet E-Commerce Marketing

IMN deutliche Steigerung im Umsatz und Ertrag im 1. Halbjahr 2014

Die in Hamburg ansässige IMN International Mail Net GmbH wächst im 8. Jahr in Folge 2-stellig.

IMN deutliche Steigerung im Umsatz und Ertrag im 1. Halbjahr 2014

Im ersten Halbjahr 2014 konnte die IMN den Umsatz um 26 % und das Ergebnis um 85 % zum Vorjahreszeitraum steigern.

„Wir sind schon 2013 in Umsatz und Ergebnis überproportional gewachsen und freuen uns über die dynamische Entwicklung unseres Geschäftes im ersten Halbjahr 2014“, so Frank Swoboda , Geschäftsführender Gesellschafter der IMN.

Maßgeblichen Anteil am starken Wachstum haben die internationalen E-commerce Sendungen aus den USA und Asien nach Europa. Dieser Markt wächst seit Jahren 2-stellig. Die IMN ist in ein enges und weltweites Netz von internationalen e-commerce Logistikunternehmen eingebunden und setzt deren Anforderungen in den USA , Asien und Europa um.

„Wir bieten ausländischen E-commerce Versendern Lösungen, um neue Märkte in Europa zu erschließen, dabei setzen wir bestehende Logistikketten neu zusammen und bieten dem Versender schnellere und kostengünstigere Möglichkeiten neue Märkte zu erschließen. In der Regel sind die durch die IMN angebotenen logistischen Produkte 20 – 30 % günstiger und die Laufzeiten verkürzen sich um die Hälfte – und das bei voller Kosten- und Laufzeittransparenz für den Versender“, sagt Sven Schwope, Geschäftsleitung der IMN.

Auch in Deutschland ist die IMN sehr aktiv und kooperiert bundesweit mit privaten Briefdiensten, um Versendern von Mailings, Presse, Magazinen und Briefen kostengünstige und qualitativ hochwertige Zustellmöglichkeiten zu bieten.

“ Die Zustellqualität der privaten Briefdienste hat sich in den letzten Jahren ausgezeichnet entwickelt“, so Sven Schwope. „Unsere Kunden vertrauen uns seit Jahren ihre hohen Mail Volumina an und die Sendungsmengen steigen kontinuierlich. Wir kooperieren eng mit den ausgewählten Zustellpartnern in Bezug auf Qualität und Datenaustausch“, sagt Schwope.

Die IMN erwartet auch für die 2. Jahreshälfte einen 2-stelligen Wachstumsschub. „Dieses sehr gute Halbjahresergebnis ist für uns Ansporn und Bestätigung, dass sich unser Engagement in Deutschland und international ausgezahlt hat und wir uns in einem sehr dynamischen Marktumfeld mit der IMN sehr gut positioniert haben“, so Frank Swoboda.
Bildquelle:kein externes Copyright

Die IMN International Mail Net GmbH wurde Anfang 2007 als postgesellschafts- und verlagsunabhängiger Anbieter von Postzustelldienstleistungen gegründet. Das IMN-Management greift auf langjährige Erfahrung im nationalen sowie internationalen Postmarkt zurück. Gesellschafter der IMN ist ein Kreis von Privatinvestoren, die auf eine langjährige Erfahrung im nationalen und internationalen Postgeschäft zurück blicken können. Die IMN konzentriert sich auf den weltweiten Versand von Briefsendungen, Katalogen, Werbesendungen (Mailings), Presseerzeugnissen und Paketen.Darüber hinaus aber auch auf die vernetzte Zustellung von nationaler Post innerhalb Deutschlands über ausgewählte private Briefdienste.

IMN International Mail Net GmbH
Frank Swoboda
Alsterchaussee 25
20149 Hamburg
+49 (0) 40 – 87 87-20 10
kontakt@intmailnet.de
http://www.intmailnet.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Brookfield Property Partners investiert 1,4 Mrd. Dollar zur Steigerung seiner Beteiligung an General Growth Properties auf 32%

Brookfield Property Partners investiert 1,4 Mrd. Dollar zur Steigerung seiner Beteiligung an General Growth Properties auf 32%

Brookfield Property Partners investiert 1,4 Mrd. Dollar zur Steigerung seiner Beteiligung an General Growth Properties auf 32%

(Mynewsdesk) HAMILTON, BERMUDA — (Marketwired) — 11/04/13 — Brookfield Property Partners L.P. (NYSE: BPY) (TSX: BPY.UN)

* BPY kauft Aktien und Optionen von GGP für 1,4 Mrd. Dollar.

* BPY hält damit 32% der voll verwässerten ausgegebenen Aktien von GGP.

* Finanzierung der Transaktion durch Ausgabe von Aktien im Wert von 1,4 Mrd. Dollar an institutionelle Investoren und Brookfield Asset Management.

* BPY bleibt Teil eines umfassenden Konsortiums mit institutionellen Investoren, das gemeinsam auf der Basis voll verwässerter Aktien 40% von GGP besitzt.

Angaben in US-Dollar, falls nicht anders angegeben.

Brookfield Property Partners L.P. (NYSE: BPY) (TSX: BPY.UN) („Brookfield Property Partners“ oder „BPY“) hat heute eine Vereinbarung zur Übernahme zusätzlicher Aktien und Optionen von General Growth Properties, Inc. (NYSE: GGP) („GGP“) mit einem Gesamtwert von 1,4 Mrd. Dollar angekündigt.

Mit dieser Akquisition steigert Brookfield Property Partners seinen voll verwässerten Besitz an GGP auf 32% und übernimmt die Ausübung aller ausstehenden Optionen auf unverwässerter Basis von ca. 28%. Brookfield Property Partners hält weiterhin seine Beteiligung an einem Konsortium gemeinsam mit institutionellen Anlegern, die zusammen mit Brookfield Property Partners damit auf voll verwässerter Basis in den Besitz von ca. 40% von GGP kommen.

„Diese Transaktion gibt Brookfield Property Partners die Gelegenheit, seine Präsenz in einem der Einkaufszentren-Portolios mit weltweit höchster Qualität mit einer attraktiven Bewertung auszubauen“, erklärt Ric Clark, Vorstandsvorsitzender der Brookfield Property Group. „Das Ergebnis davon sowie der starken organischen Wachstumserwartung von GGP wird sein, dass wir mit dieser Investition einen Gewinn einfahren werden, der unsere bisherigen Erwartungen von 12 bis 15% übertrifft. Wir sind sehr erfreut, dass diese Transaktion unsere GGP-Investitionspartnerschaft erfolgreich in eine neue Gewinnphase für Brookfield Property Partners und seine institutionellen Partner führen wird.“

Die Akquisition wird durch die Ausgabe von Brookfield Property Partners-Einheiten im Wert von 435 Mio. Dollar an die Investment Corporation of Dubai und andere institutionelle Investoren sowie mit 995 Mio. Dollar in zückzahlbaren und austauschbaren Einheiten einer Tochter von Brookfield Property Partners an die Brookfield Asset Management Inc. (NYSE: BAM) (TSX: BAM.A) (EURONEXT: BAMA) finanziert.

Weitere Einzelheiten dieser Transaktion gehen aus dem Anhang „A“ zu dieser Pressemiteilung hervor.

Die Vorteile für Brookfield Property Partners

Gesteigerte Präsenz in einem der international hochwertigsten Einkaufszentren-Portfolios.

Diese weitere Investition in GGP steigert den Zugriff von Brookfield Property Partners auf ein Premium-Portfolio mit 123 der besten Einkaufszentren in den Vereinigten Staaten. Dank des Bestands hochwertiger kreditwürdiger Pächter in attraktiven Märkten erzielen die GGP-Einkaufszentren pro Quadratmeter mehr als 6000 Dollar Einnahmen in Form eines stabilen Langzeit-Cashflows.

Verbessertes organisches Wachstumsprofil

Im Verlauf der letzten fünf Jahre konnte GGP durch Verbesserung der Pächtermischung, die Verpachtung zu guten Marktpreisen und die Steigerung der Auslastung seiner Flächen die Umsätze der überwiegend beständigen Geschäfte im Durchschnitt um 5% pro Jahr steigern. Zusätzlich verfügt GGP über eine Konversionskapazität von ca. 2 Mrd. Dollar, mit der 9 bis 11% Gewinn aus ungehebeltem Investmentrückfluss erwartet wird.

Gesteigerter Streubesitz

Nach Abschluss dieser Transaktion steigt der Streubesitz von Brookfield Property Partners um 28% (435 Mio. Dollar). Brookfield Property Partners hatte schon vorher seine Absicht angekündigt, ein Angebot zur Übernahme aller Stammaktien von Brookfield Office Properties Inc. (NYSE: BPO) (TSX: BPO), die noch nicht in seinem Besitz sind, vorzulegen. Ist diese Transaktion erfolgreich, steigt der Streubesitz von Brookfield Property Partners auf über 5 Mrd. Dollar.

Zukunftsorientierte Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsorientierte Informationen“ im Sinne der Wertpapiergesetze und Vorschriften kanadischer Provinzen einschließlich Aussagen über Wachstumserwartungen und Renditen von GGP, unseres Gewinns aus dieser Investition und des Anstiegs des Streubesitzes von Brookfield Property Partners. Zu den zukunftsorientierten Aussagen zählen gehören u.a. Aussagen, die ihrem Wesen nach voraussagend sind, die von künftigen Ereignissen oder Bedingungen abhängen oder sich auf diese beziehen, die Aussagen hinsichtlich unseres operativen Betriebs, Geschäfts, finanzieller Bedingungen, erwarteten Finanzergebnissen, Leistung, Prognosen, Möglichkeiten, Prioritäten, Ziele, aktueller Zielsetzungen, Strategien und Perspektiven enthalten und einen Ausblick für die nordamerikanische und internationale Wirtschaften für das laufende Geschäftsjahr oder künftige Zeitspannen geben. Zudem enthalten zukunftsorientierte Aussagen Wörter wie z.B. „erwarten“, „voraussehen“, „planen“, „glauben“, „schätzen“, „suchen“, „beabsichtigen“, „Ziele“, „Projekte“, „Prognosen“, „wahrscheinlich“ oder die Negation dieser Wörter und andere ähnliche Ausdrücke oder die Futur- bzw. Konditionalform von Verben wie z.B. „würde“, „wird“, „sollte“ und „könnte“.

Obwohl das Unternehmen der Meinung ist, dass die in den zukunftsbezogenen Aussagen und Informationen direkt oder indirekt zum Ausdruck gebrachten prognostizierten künftigen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge auf verlässlichen Annahmen und Erwartungen beruhen, sollte sich der Leser nicht ungebührend auf zukunftsorientierte Aussagen und Informationen verlassen, da sie bekannte und unbekannte Risiken, Unwägbarkeiten und andere Faktoren beinhalten, die sich unserer Kontrolle entziehen und dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens deutlich von den in den zukunftsorientierten Aussagen direkt oder indirekt zum Ausdruck gebrachten prognostizierten künftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen können.

Zu den wesentlichen Risikofaktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen direkten oder indirekten Ergebnisse wesentlich von den zukunftsorientierten Angaben abweichen, gehören: wir sind eventuell nicht in der Lage, den durch die erhöhte Beteiligung an GGP erwarteten Nutzen zu erzielen; GGP erzielt womöglich nicht den erwarteten Umsatz, Cashflow und Gewinn; wir sind eventuell nicht in der Lage, das Angebot zur Übernahme der Aktien von Brookfield Office Properties umzusetzen; dem Besitz und der Verwaltung von Immobilien zugehörige Risiken, einschließlich der lokalen Bedingungen für Immobilien; die Auswirkungen oder nicht vorhergesehenen Auswirkungen auf die allgemeine Wirtschaftslage, politische und Marktfaktoren in den Ländern, in welchen das Unternehmen tätig ist; die Fähigkeit, zu günstigen Konditionen neue Miet- und Pachtverträge zu schließen oder zu verlängern; wirtschaftlicher Wettbewerb; Abhängigkeit von der finanziellen Situation der Mieter; die Verwendung von Krediten zur Finanzierung unserer Geschäftstätigkeit; die Entwicklung der Finanzmärkte, einschließlich Fluktuationen bei den Zinsen und Devisen; Unabwägbarkeiten bei der Entwicklung oder erneuten Entwicklung von Immobilienprojekten; internationale Wertpapier- und Kapitalmärkte und die Verfügbarkeit von Kapital und Schuldenfinanzierung und Neufinanzierung in diesen Märkten; Risiken hinsichtlich des Versicherungsschutzes; mögliche Auswirkungen internationaler Konflikte und andere Entwicklungen, u.a. Terroranschläge; potenzielle Umwelthaftung; Änderungen in der Steuergesetzgebung und andere steuerrechtliche Risiken; Abhängigkeit von Führungskräften; Zahlungsunfähigkeit bei Investitionen; die Fähigkeit, Übernahmen abzuschließen und erfolgreich in den laufenden operativen Betrieb zu integrieren und die Fähigkeit, daraus erwartete Gewinne zu erzielen; operative Risiken und Reputationsschaden; Katastrophen wie z.B. Erdbeben und Wirbelstürme; und andere Risiken und Faktoren, die in regelmäßigen Abständen in den Dokumenten erläutert werden, die bei den zuständigen Börsenaufsichtsbehörden in Kanada und in den USA eingereicht werden.

Wir weisen darauf hin, dass die oben genannte Liste mit wichtigen Faktoren, die künftige Ereignisse beeinflussen könnten, nicht vollständig ist. Investoren und andere Personen, die unseren zukunftsorientierten Aussagen und Informationen vertrauen, sind angehalten, die oben genannten Faktoren und andere Unabwägbarkeiten und mögliche Ereignisse sorgfältig zu beachten. Soweit nicht gesetzlich gefordert ist das Unternehmen nicht verpflichtet, zukunftsorientierte Aussagen und Informationen zu überprüfen und Aktualisierungen weder mündlich noch schriftlich zu veröffentlichen, falls neue Informationen, künftige Ereignisse oder andere Faktoren verfügbar sind.

Zusätzliche wichtige Informationen

Diese Pressemitteilung bezieht sich in Teilen auf den früher angekündigten Vorschlag von Brookfield Property Partners, Brookfield Office Properties Inc. („BPO“) im Rahmen eines Angebots für alle Stammaktien von BPO, die Brookfield Property Partners nicht bereits besitzt, zu übernehmen (das „Angebot“). Brookfield Property Partners ist dabei, die Einreichung einer Registrierungsmeldung nach Formular F-4, einer Transaktionsstellungnahme nach Formular 13e-3 sowie eines Tender Offer Statement (Übernahmeangebot) auf Schedule 14D1-F (zusammen mit dem Begleitschreiben und anderen notwendigen Dokumenten, den sogenannten Umtauschangebotsdokumenten) bei der SEC im Zusammenhang mit diesem Übernahmeangebot vorzunehmen. Das Angebot ist noch nicht herausgegeben und wird erst offiziell, wenn die bei der SEC eingereichte Registrierungsanmeldung wirksam geworden ist. Diese Mitteilung hat lediglich Informationscharakter und stellt weder ein Tauschangebot oder einen Antrag zur Abgabe eines Angebots zum Tausch von Wertpapieren dar, noch ist sie ein Ersatz für die oben genannte Umtauschangebotsdokumentation. Das Angebot wird ausschließlich durch die Umtauschangebotsdokumentation unterbreitet.

Die Tauschangebotsdokumentation wird sowohl bei der kanadischen Börsenaufsicht als auch der SEC eingereicht. Die Aktienbesitzer und Investoren erhalten dann (nach Erscheinen) kostenlosen Zugang zu der Umtauschangebotsdokumentation als auch zu den anderen Eingabedokumenten mit Informationen über Brookfield Property Partners, BPO und das Angebot, auf der SEC-Webseite www.sec.gov, auf der Webseite der kanadischen Börsenaufsicht www.sedar.com sowie auch bei Brookfield Property Partners. Diese Dokumente werden ebenfalls zur Einsicht und Vervielfältigung im öffentlichen Dokumentationssaal der SEC in 100 F Street, N.E., Washington, D.C. 20549, USA, zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen zum öffentlichen Dokumentationssaal erhalten sie telefonisch von der SEC unter 1-800-732-0330. ALLEN AKTIONÄREN UND INVESTOREN WIRD DRINGEND GERATEN, VOR TREFFEN JEGLICHER ANLAGEENTSCHEIDUNG SORGFÄLTIG DIE GESAMTE DOKUMENTATION NACH ERSCHEINEN ZU LESEN, WEIL DIESE WICHTIGE INFORMATIONEN FÜR SIE ENTHÄLT.

Brookfield Property Partners ist ein international engagierter Eigentümer, Betreiber und Investor im Bereich Gewerbe-Immobilien. Unser diversifiziertes Portfolio beinhaltet Beteiligungen an über 300 Büro- und Einzelhandelsimmobilien mit einer Fläche von ungefähr 23 Millionen Quadratmetern. Daneben hat Brookfield Beteiligungen an über 20.000 Mehrfamilienwohnungen, 5,9 Millionen Quadratmetern Industriefläche sowie an Entwicklungsprojekten für Bürogebäude mit fast 1,7 Millionen Quadratmetern. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, der international führende Investor bei qualitativ hochwertigen Gewerbe-Immobilien zu werden. Weiterführende Informationen finden Sie unter www.brookfieldpropertypartners.com.

ANHANG „A“

Weitere Einzelheiten der Transaktion

* Diese Transaktion ist Teil einer umfassenderen Restrukturierung des von Brookfield Asset Management Inc. („Brookfield) angeführten Konsortiums, über welches Brookfield Property Partners seine Beteiligung an GGP hält. Dieses Konsortium wurde im März 2010 gegründet, um die Rekapitalisierung von GGP zu ermöglichen. Weiterhin übernahm das Konsortium Anteile von Rouse Properties (NYSE: RSE) („Rouse“) bei dessen Ausgliederung aus GGP im Januar 2012. Brookfield Property Partners übernahm die Beteiligung von Brookfield im Konsortium bei der Gründung von Brookfield Property Partners im April 2013. Brookfield blieb dabei auch weiterhin der Manager des Konsortiums. Das Konsortium wird umstrukturiert, um den Investoren des Konsortiums Liquidität bereitzustellen, nachdem die ursprünglichen Investitionsziele mit Erfolg erreicht werden konnten.

* Brookfield Property Partners beabsichtigt die Übernahme der Anteile an GGP von bestimmten Mitgliedern des Konsortiums sowie der GGP-Anteile, die als Zahlung von Gewinnbeteiligungen in Höhe von 529 Mio. Dollar an Brookfield als Konsortiummanager transferiert wurden. Insgesamt will BPY so 53 Millionen Aktien von GGP sowie Optionsscheine zur Übernahme weiterer 26 Millionen Aktien erstehen. Darüber hinaus wird Brookfield Property Partners 1,1 Millionen Stammaktien von Rouse aus dem Besitz bestimmter Konsortiumsmitglieder sowie von Brookfield erwerben. Das Ergebnis davon wird eine Steigerung des Besitzes von Brookfield Property Partners an Rouse auf ca. 39% sein. Um diese Übernahme von den Investoren zu erleichtern, soll ein Teil der Anteile an GGP und Rouse, die von Brookfield Asset Management erworben werden, von den Investoren des Konsortiums in der Transaktion zum gleichen Preis in bar gekauft werden.

* Diese Akquisition wird durch die Ausgabe von BPY-Einheiten und rückzahlbaren und umtauschbaren Einheiten („REU“) der BPY-Tochtergesellschaft Brookfield Property L.P finanziert. Die Einheiten von BPY und die REU werden zu einem Einheitspreis von 19,42 Dollar pro Einheit ausgegeben. Das ist der volumengewichtete mittlere Handelspreis der Einheiten von Brookfield Property Partners an der New Yorker Börse für die 21 Handelstage bis zum 29. Oktober 2013. 22,4 Millionen Einheiten von Brookfield Property Partners werden an die früheren Konsortiumsmitglieder sowie an institutionelle Investoren ausgegeben, während 51,3 Millionen REU an Brookfield gehen. Nach dieser Aktienausgabe wird der Anteil von Brookfield an Brookfield Property Partners (auf der Grundlage eines kompletten Umtauschs) von ca. 92% auf ca. 89% sinken.

* Der Kaufpreis der Aktien von GGP und Rouse wurde ebenfalls auf der Grundlage ihrer volumengewichteten mittleren Handelspreise über 21 Tage bis zum 29. Oktober 2013 bestimmt. Der Preis für die Optionen wurde in Verhandlung mit den Anlegern des Konsortiums als eine vereinbarte Prämie von 1,93 Dollar über den „Im-Geld“-Wert der Optionen auf der Basis des gleichen volumengewichteten mittleren Handelspreise der GGP-Aktien über 21 Tage vereinbart. Der Ausübungspreis pro Aktie der Optionen liegt zurzeit bei 9,4061 Dollar pro Aktie.

* Das Konsortium wird auf der Basis der angepassten Bedingungen mit Brookfield Property Partners und einer kleineren Gruppe von Investoren des Konsortiums weiterarbeiten, die zusammen 40% von GGP auf voll verwässerter Basis bzw. 34% auf unverwässerter Basis halten.

* Im Zusammenhang mit dieser Transaktion wird an Brookfield als Besitzer von nun 92% der Anteile von Brookfield Property Partners (unter Einbezug der REU) eine Anzahl von Wertpapieren ausgestellt, die ca. 11% der ausstehenden Wertpapiere von Brookfield Property Partners (unter Einbezug der REU) entsprechen. Der Führungs- und Nominierungsausschuss von Brookfield Property Partners, der sich komplett aus unabhängigen nicht mit Brookfield in Verbindung stehenden Direktoren zusammensetzt, empfahl einstimmig die Ausstellung an und den Kauf von Brookfield an den Vorstand des Hauptpartners von Brookfield Property Partners, welcher dies dann auch einstimmig beschloss (unter Enthaltung der mit Brookfield in Verbindung stehenden Mitglieder).

* Die TSX verlangt die Einholung der Genehmigung der Wertpapierhalter, wenn die Anzahl der an die Insider auszustellenden Wertpapiere 10% der Anzahl der Wertpapiere eines Ausstellers überschreitet. BPY beruft sich jedoch auf die Befreiung nach Sektion 604(f) des TSX-Unternehmenshandbuchs, welche vorsieht, dass keine Genehmigung der Wertpapierhalter notwendig ist, wenn mindestens 90% der gelisteten Aktien des Ausstellers sowie die stimmberechtigten Anteile im Besitz eines Unternehmens sind und wenn der gelistete Emittent mindestens 10 Geschäftstage vor der Schließung eine Pressenachricht über die vorgesehene Transaktion veröffentlicht. Demgemäß wird die Ausgabe der ca. 51,3 Millionen REU an Brookfield zum Ausgleich der Wertpapiere von GGP and Rouse im Rahmen dieser Transaktion (das sind ca. 11% der ausstehenden Wertpapiere von Brookfield Property Partners (unter Einbezug der REU)) erst um oder nach dem 15. November 2013 erfolgen.

Kontakt:

Melissa Coley
Brookfield Property Partners
Investorenbeziehungen & Kommunikationen
Tel.: 212-417-7215
E-Mail: melissa.coley@brookfield.com

=== Brookfield Property Partners investiert 1,4 Mrd. Dollar zur Steigerung seiner Beteiligung an General Growth Properties auf 32% (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/onzz9j

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/brookfield-property-partners-investiert-1-4-mrd-dollar-zur-steigerung-seiner-beteiligung-an-general-growth-properties-auf-32

Kontakt:
Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325
90245 El Segundo

intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Programm zur Steigerung des nachhaltigen Unternehmenserfolgs gestartet

Programm zur Steigerung des nachhaltigen Unternehmenserfolgs gestartet

Ab März 2014 bieten die Institute für Wirtschaftsinformatik und Marketing der Universität St. Gallen in einer Kooperation mit dem Institut für Technologie und Prozessmanagement der Universität Ulm das Zertifikatsprogramm „Excellence in Global Product Management“ an. Der Lehrgang besteht aus fünf Modulen und vermittelt den Teilnehmenden ganzheitliche Kompetenzen für das Produktlebenszyklusmanagement.

Das Zertifikatsprogramm „Excellence in Global Product Management“ hat zum Ziel, das Produktmanagement umfassend in Unternehmen zu integrieren, Potenziale an den Schnittstellen auszuschöpfen und damit den Wertbeitrag des Produktmanagements am Unternehmenserfolg nachhaltig zu steigern. Gleichzeitig ermöglicht die ganzheitliche und prozessorientierte Betrachtung mehr Wirtschaftlichkeit, Qualität und Erfolg von Produkten und Dienstleistungen über den kompletten Lebenszyklus hinweg.

„Die zunehmende Globalisierung und der rasante technologische Fortschritt haben dazu geführt, dass Innovationszyklen immer kürzer werden“, erklären Prof. Dr. Reinhard Jung und Prof. Dr. Leo Brecht, Studienleiter und Akademische Direktoren des Zertifikatsprogramms. „Das hat zur Folge, dass viele Produktentwicklungen und Markteinführungen kommerziell scheitern. Wer mit seinen Produkten und Dienstleistungen in diesem dynamischen Umfeld erfolgreich sein will, benötigt dafür die entsprechenden Prozesse und Methoden. Genau zu diesem Zweck haben wir dieses Zertifikatsprogramm entwickelt.“

Im Fokus des aus fünf Modulen bestehenden Zertifikatsprogramms steht die Orientierung an den Märkten durch praxisorientierte Vermittlung von Prozessen und Lösungen mittels moderner, wissenschaftlich fundierter Methoden und aktuellen Forschungsarbeiten. Die Erfahrungen und Erwartungen der Teilnehmenden werden in die Schulungen und Gruppenübungen integriert. Durch die Praxisrelevanz und Aktualität der Inhalte, eine intensive Interaktion der Teilnehmenden und kompetente Referentinnen und Referenten aus Praxis und Wissenschaft wird ein effizienter Lerntransfer ermöglicht.

Das Zertifikatsprogramm (Certificate of Advanced Studies CAS) „Excellence in Global Product Management“ der Universität St. Gallen entspricht vollumfänglich den strengen Qualitätsanforderungen und Empfehlungen der Schweizerischen Rektorenkonferenz (CRUS). Es findet einmal jährlich in fünf Seminarblöcken von insgesamt 18 Seminartagen statt. Die aktuellen Veranstaltungsdaten sind unter http://gpm.embe.unisg.ch verfügbar.

ITOP.PARTNERS übernimmt die Rolle des administrativen Kooperationspartners.

Weitere Informationen unter www.itop-partners.com

Die iTOP.PARTNERS GmbH ist ein Spin-off der Universitäten St. Gallen und Ulm. iTOP.PARTNERS unterstützt Unternehmen bei der strategiekonformen Gestaltung, Lenkung und Entwicklung von betrieblichen Prozessen und der einzusetzenden Technologien. Dabei steht die Anwendung von quantitativen Modellen zur Entscheidungsfindung im Vordergrund.

Kontakt:
iTOP.PARTNERS GmbH
Ruth Schönleber
Gartenstrasse 4
6304 Zug
+41 (0)41 728 71 93
ruth.schoenleber@itop-partners.com
http://www.itop-partners.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

DTS8 Coffee verzeichnet dritte Steigerung des Jahresumsatzes in Folge

DTS8 Coffee verzeichnet dritte Steigerung des Jahresumsatzes in Folge

(NL/4832377472) Minden (Nevada), 5. September 2013. DTS8 Coffee Company Ltd. (BKCT) meldete heute, dass der Umsatz für das im April 2013 zu Ende gegangene Geschäftsjahr von 43.074 $ im Jahr 2011 und von 220.421 $ im Jahr 2012 auf 253.790 $ gestiegen ist, womit der Umsatz aus dem Verkauf von Gourmet-Röstkaffee in China das dritte Jahr in Folge gestiegen ist. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Formular 10-K des Unternehmens, das am 13. August 2013 eingereicht wurde.

Sean Tan, Chairman von DTS8 Coffee Company sagte: -Wir sind mit der kontinuierlichen Steigerung unseres Jahresumsatzes sehr zufrieden. Dies bestätigt DTS8 Coffee´s Marken- und Geschäftsstrategie als Verkäufer und Vertreiber von frischem, künstlich hergestelltem Gourmet-Röstkaffee. Wir streben nun eine Steigerung des Umsatzes und eine Reduktion der Kosten an, um die Profitabilität all unserer Betriebe zu steigern.-

Um DTS8s Betriebskosten zu senken und die Effizienz weiter zu verbessern, hat DTS8 auch die Verlegung seines Röst- und Verpackungsbetriebs in den Stadtbezirk Nanxun in der bezirksfreien Stadt Huzhou (Provinz Zhejiang) abgeschlossen. DTS8 ist dort der einzige Kaffeeröster und erhielt vor Kurzem eine neue Drei-Jahres-QS-Konzession. Der Stadtbezirk Nanxun ist ein strategisch günstiger Standort und nur wenige Fahrstunden von Suzhou, Wuxi, Hangzhou, Ningbo und der Provinz Anhui entfernt, wodurch ein einfacher Zugang zu neuen Verkaufsmöglichkeiten und zukünftigem Wachstum gegeben ist.

DTS8 Coffee Company Ltd. (-DTS8-) ist ein Lieferant von Gourmet-Röstkaffee in China. DTS8s Tochterunternehmen DTS8 Coffee (Shanghai) Co. Ltd. (gegründet im Juni 2008) und DTS8 Coffee (Huzhou) Co. Ltd. (gegründet im März 2013) sind Kaffeeröster und Großhändler der Röstkaffeemarken -DTS8 Premium-, -Single Origin Premium-, -Don Manuel- und -Private Label- in Shanghai und anderen Teilen Chinas. Die Kaffeesorten von DTS8 erfreuen sich aufgrund ihrer Einzigartigkeit, ihrer Beschaffenheit und ihrem besonderen Geschmack großer Beliebtheit bei den Konsumenten. Die Kaffeesorten von DTS8 werden über Vertriebskanäle verkauft, die bis zu Verbrauchern in Restaurants, Kaffeehäusern mit mehreren Standorten und Büros reichen. Für weitere Informationen über Produkte von DTS8 Coffee besuchen Sie bitte unsere Website unter www.dts8coffee.com.

Abgesehen von historischen Tatsachen sind die Aussagen in dieser Pressemitteilung zukunftsgerichtete Aussagen gemäß den Safe-Harbor-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Acts von 1995. Investoren werden darauf hingewiesen, das zukunftsgerichtete Aussagen Risiken und Ungewissheiten in sich bergen, die sich auf das aktuelle und zukünftige Geschäft von DTS8 auswirken könnten. Die tatsächlichen Ergebnisse könnten sich aufgrund unterschiedlicher Risikofaktoren erheblich davon unterscheiden, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt: (1) der Bedingungen auf den Märkten von DTS8s Kaffee; (2) der Fähigkeit von DTS8, seinen Geschäftsplan umzusetzen; und (3) anderer Faktoren, die in den bei der SEC eingereichten öffentlichen Dokumenten detailliert beschrieben werden. Da es sich um zukunftsgerichtete Aussagen handelt, kann DTS8 keinerlei Gewährleistung abgeben, dass die in dieser Pressemitteilung beschriebenen Transaktionen erfolgreich abgeschlossen werden. Das Unternehmen ist auch nicht verpflichtet, diese Aussagen im Fall von Korrekturen oder Änderungen nach dem Datum dieser Pressemitteilung zu aktualisieren. Diese Pressemitteilung sollte gemeinsam mit DTS8s Jahresbericht in Formular 10-K und seinen anderen bei der SEC eingereichten Dokumenten bis zum Datum dieser Pressemitteilung gelesen werden. In diesen werden bedeutsame Faktoren beschrieben, die die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung beeinträchtigen könnten. Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den prognostizierten unterscheiden, beinhalten, jedoch nicht darauf beschränkt, die allgemeine Wirtschaftslage sowie andere Risiken, die im Allgemeinen mit dem Geschäft mit grünem Bohnenkaffee in Zusammenhang stehen. Zukunftsgerichtete Aussagen stellen keine Garantie für zukünftige Leistungen dar.

USA: Unternehmen: 775-360-3031 – info@dts8coffee.com
China: Sean Tan, CEO: 011-86-181-0181-9011 – sean@dts8coffee.com

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter:
http://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=28797

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:
Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
http://www.irw-press.com/alert_subscription.php-lang=de&isin=US08415T1088

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender
verantwortlich.
Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt:
IR-WORLD.com
Joachim Brunner
Wickepointgasse 13
4611 Buchkirchen
43 7242 211930-11
jbrunner@ir-world.com
www.irw-press.com

Medizin Gesundheit Wellness

Steigerung des Gesundheitsbewusstseins

fib – fit im Beruf mit dentaltrade

Bremen, Mai 2013. Die deutsche Volkswirtschaft verliert mit 225 Mrd. Euro jährlich rund ein Zehntel des Bruttoinlandproduktes durch krankheitsbedingte Fehlzeiten von Arbeitnehmern – dies ergaben die Berechnungen einer Studie von Booz & Company*. Um diesem entgegenzuwirken gewinnt betriebliches Gesundheitsmanagement immer mehr an Bedeutung. Dabei leistet es noch mehr: So wurde nachgewiesen, dass durch die Förderung von Gesundheit im Unternehmen die Produktivität und Zufriedenheit der Mitarbeiter steigt.

Als sozial engagiertes Unternehmen ist dentaltrade ebenfalls aktiv in Sachen Gesundheitsförderung. Jüngst schloss der Bremer Anbieter von Zahnersatz aus internationaler Produktion das Gesundheitsmanagement-Projekt mit der ikk gesund plus erfolgreich ab. „Als Unternehmen der Gesundheitsbranche möchten wir nicht nur Patienten mit hochwertigem Zahnersatz versorgen, sondern auch die Gesundheit unserer eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter langfristig fördern. Wir setzen bei dentaltrade in erster Linie auf Prävention. „fit im Beruf“ hat dieses Anliegen durch eine Vielzahl von Maßnahmen unterstützt – deswegen sind wir sehr dankbar für die fruchtbare Zusammenarbeit mit der ikk gesund plus“, erklärt Insa Dörffer, Prokuristin bei dentaltrade.

Mit Arbeitsplatzanalysen, gesunden Firmenfrühstücken, Cardioscans, Sehtrainings und zahlreichen Sportkursen wurden die Mitarbeiter in den 2,5 Jahren für das Thema Gesundheit sensibilisiert. Die Abschlussbefragung zeigte, dass 58% der Befragten ein starkes bis sehr starkes Gesundheitsbewusstsein entwickelt haben. Und auch die sportlichen Aktivitäten der Mitarbeiter hätten zugenommen. „Auch nach Abschluss des Projekts geht es weiter: Zusätzlich zu den Fitnessangeboten für Mitarbeiter, die wir finanziell unterstützen, wird ein interner Arbeitskreis das Gesundheitsmanagement fortführen“, ergänzt Dörffer.

*Quelle Booz& Company 2011
http://www.booz.com/de/home/Presse/Pressemitteilungen/pressemitteilung-detail/49542837

dentaltrade zählt zu den drei führenden Herstellern von Qualitäts-Zahnersatz aus dem Ausland. Im Jahr 2002 von den beiden Geschäftsführern Sven-Uwe Spies und Wolfgang Schultheiss gegründet, bietet das Bremer Unternehmen allen Patienten hochwertigen Zahnersatz zu fairen Preisen. Seit Oktober 2011 leitet Dr. Olaf Perleberg gemeinsam mit den dentaltrade Firmengründern die Geschicke des Unternehmens. dentaltrade verfügt über ein eigenes Meisterlabor in China und nutzt die dort günstigeren Produktionsbedingungen ohne Qualitätseinbußen. Das eigene Meisterlabor und der dentaltrade Firmenstammsitz sind TÜV-zertifiziert nach EN ISO 13485:2003 + AC 2007 und DIN EN ISO 9001:2008. Alle Produkte durchlaufen zudem strenge Kontrollen durch deutsche Zahntechniker und Zahntechnikermeister. dentaltrade ist TÜV Service tested und wurde vom TÜV Saarland im Rahmen einer freiwilligen und repräsentativen Kundenbefragung mit der Note 1,6 ausgezeichnet.

Kontakt:
dentaltrade GmbH & Co. KG
Claudia Schallenberg
Grazer Straße 8
28359 Bremen
0421-247-147-70
claudia.schallenberg@dentaltrade.de
http://www.dentaltrade-zahnersatz.de