Tag Archives: STATUS QUO

Internet E-Commerce Marketing

Social Media Marketing Studie 2017

Studie zum Status Quo in deutschen Unternehmen

Social Media Marketing Studie 2017

Köln, 07.06.2017: Auch im Jahr 2017 führt das Deutsche Institut für Marketing seine Studienreihe zur Bedeutung von Social Media Marketing in deutschen Unternehmen fort.

Social Media Marketing (SMM) ist heutzutage bei fast allen Unternehmen ein fester Bestandteil des Marketing-Mix. Dies ergab die SMM-Studie 2016 des Deutschen Instituts für Marketing. Über 90 Prozent der deutschen Unternehmen nutzten im vergangenen Jahr SMM zur Unternehmenskommunikation, 22 Prozent mehr als noch im Jahr 2012. Drei Viertel aller Befragten sagten sogar eine zukünftig weiter ansteigende Bedeutung von SMM in ihrem Unternehmen voraus. Doch wie sieht die Situation ein Jahr später aus?

Die Welt des Online Marketings ist sehr schnelllebig und in ständigem Wandel. Um die aktuelle Bedeutung des Social Media Marketing im Jahr 2017 abbilden zu können, führt das Deutsche Institut für Marketing daher zum wiederholten Mal eine umfassende Studie durch. Die Studienergebnisse bilden nicht nur den Status Quo der SMM-Nutzung ab. Durch den Vergleich mit den vorherigen Studien helfen sie auch dabei, die Entwicklung der letzten Jahre nachzuzeichnen. Außerdem soll die Studie Aufschluss darüber geben, welche Trends im Bereich Social Media Marketing zu erwarten sind.

Die Studie betrachtet sämtliche Facetten des Social Media Marketings von der Budgetierung über die Strategie- und Instrumentenwahl bis hin zum Controlling und Monitoring. Der ursprüngliche Fragebogen von 2012 blieb dabei weitestgehend unverändert. Dadurch sind die bisherigen Studien vergleichbar und es können die wichtigsten Entwicklungen der letzten Jahre aufgezeigt werden. Punktuell wurde der Frage-bogen jedoch aktualisiert und ergänzt, um auch neue Entwicklungen zu berücksichtigen. So wurden für die Studie 2017 z.B. Fragen zur Reaktionszeit der Unternehmen in den Sozialen Netzwerken sowie zum Return on Investment ergänzt.

Für Prof. Dr. Michael Bernecker, Geschäftsführer des Deut-schen Instituts für Marketing, gehört Social Media Marketing heutzutage in den Marketing-Mix jedes Unternehmens. Obwohl sich die Relevanz je nach Branche unterscheidet, kann Social Media Marketing den Erfolg jedes Unternehmens nachhaltig und positiv beeinflussen. Um herauszufinden, inwieweit dieses Thema bereits in deutsche Unternehmen vorgedrungen ist, führt das Deutsche Institut für Marketing die SMM-Studie 2017 durch.

Mit Ihrer Teilnahme helfen Sie dabei, die wichtigsten Thesen aus dem Bereich Social Media Marketing zu überprüfen und die Qualität der Ergebnisse zu erhöhen. Bis zum 07.07.2017 können Sie unter www.dim-marktforschung.de/smm2017 an der Umfrage teilnehmen. Die Kurzergebnisse zur Studie fin-den Sie dann zeitnah nach dem Ende der Befragung auf der Webseite des Deutschen Instituts für Marketing.

Wir vom Deutschen Institut für Marketing freuen uns auf Ihre Unterstützung und bedanken uns schon vorab bei allen Teilnehmern!

Das Deutsche Institut für Marketing ist ein auf Marketing spezialisiertes Dienstleistungsunternehmen mit den Kompetenzfeldern Marktforschung, Marketingberatung und Marketingtrainings. Im Zentrum der Arbeit stehen praxis- und prozessorientierte Lösungen im Marketingumfeld der Kunden. Dabei verknüpft das Institut fundierte Forschung mit innovativer Unternehmenspraxis. Das DIM wurde mit dem Internationalen Deutschen Trainings-Preis 2014 in Bronze und dem Premium Standard des ITCR ausgezeichnet.

Kontakt
DIM Deutsches Institut für Marketing GmbH
Prof. Dr. Michael Bernecker
Hohenstaufenring 43-45
50674 Köln
0221 99 555 100
presse@marketinginstitut.biz
http://www.marketinginstitut.biz

Wirtschaft Handel Maschinenbau

SMA PRÄSENZ-ANALYSE: DER STATUS-QUO IN IHREN HÄNDEN

Die SMA Präsenz-Analyse als reduziertes Schnupperangebot

SMA PRÄSENZ-ANALYSE: DER STATUS-QUO IN IHREN HÄNDEN

Halten Sie die Zukunft schon in Ihren Händen?

Ihr Unternehmen ist in Social Media angekommen. Sie betreiben eigens ausgewählte Social Media Kanäle, von denen Sie glauben, dass Sie zu Ihrem Unternehmen passen. Sie haben womöglich ein unternehmensinternes Social Media Team installiert und Sie betreiben Social Media, wie es zahlreiche Ratgeber vorschlagen. Das Social Media Team ist fleißig, postet am Tag mehrmals und achtet auch auf die Verteilung der Inhalte. Es gibt viel zu tun, denn auch das Engagement darf nicht zu kurz kommen – Interaktionen mit User sollen auch Beachtung finden. Soweit so gut, aber jetzt wollen Sie Antworten auf Ihre Fragen!

Sie wollen wissen, wie Ihr Unternehmen aktuell in Social Media positioniert ist? Sie möchten den Ist-Zustand ermittelt haben? Sie wollen wissen, wie groß Ihre gegenwärtige Ausstrahlungskraft ist?
… dann hat die SMA – Social Media Agentur , die Antwort auf Ihre Fragen: die SMA Präsenz-Analyse!

Viele Fragen, eine Antwort
# Wissen Sie, welche Kanäle Ihre Konkurrenten bespielen?
# Wissen Sie, wie hoch Ihr Page Performance Index* ist?
# Wissen Sie, wer Ihre Multiplikatoren sind?
# Wissen Sie, wie hoch der Werbewert Ihrer Postings ist?
# …..

NEIN!?! Dann bestellen Sie jetzt die SMA Präsenz-Analyse statt um EUR 2.760,- um nur EUR 980,- (zuzüglich 20 % MwSt.).

Erhalten Sie im Zeitraum von 12. Oktober 2015 bis 21. Oktober 2015 die SMA Präsenz-Analyse als reduziertes Schnupperangebot und erfahren Sie mehr über Ihren Unternehmensauftritt in Online Medien.

Einstieg in Monitoring & Reporting
Die SMA Präsenz-Analyse ist als Einstieg in die Online-Beratung zu sehen und beschreibt den Ist-Zustand des Unternehmens im Hinblick auf die wichtigsten Wettbewerber und Kanäle. So werden neben dem untersuchten Unternehmen bis zu fünf Konkurrenten auf ihre Aktivitäten im Social Web analysiert. Der Fokus der Analyse liegt hierbei Facebook, Twitter, Google+, YouTube, Blogs, Pinterest, XING und LinkedIn im deutschsprachigen Raum.

Die SMA Präsenz-Analyse hat grundsätzlich einen Beobachtungs- und Erhebungszeitraum von einem Kalendermonat. Diese Momentaufnahme reicht aber in der Regel aus, um den aktuellen Status-Quo zu ermitteln. Die Analyse wird als Power-Point-Präsentation mit aussagekräftigen, selbsterklärenden Grafiken und Detailinformationen erstellt und Ihnen übermittelt.

Monitoring, Research und Reporting mit Interpretationsleistung werden von der SMA als Full-Service angeboten. Volle Kontrolle Ihres ROI.
Zahlen. Daten. Fakten. Die Auswertung Ihrer Daten erfolgt mit einem erstklassigen Monitoring-Tool.

*Page Performance Index:
Der Page Performance Index (PPI) bietet die Möglichkeit, mit mehreren Kennzahlen einen Vergleich anzustreben. Es ist eine zusammenfassende Kennzahl für den Erfolg einer Facebook Fanpage.

Die SMA – Social Media Agentur ist eine nach ISO 9001 zertifizierte Full-Service-Agentur. Die Geschäftsführerin der einzigen Expertenagentur Österreichs ist Jutta M. Kleinberger. Eine intensive Zusammenarbeit mit den SMA-Experten aus der D-A-CH Region ist der Garant für Know-how am Puls der Zeit. Die SMA erarbeitet Corporate Social Media Maßnahmen und begleitet Unternehmen ab 250 Mitarbeiter strategisch und operativ in Social Media.

Kontakt
SMA – Social Media Agentur GmbH
Marina Blümel-Seirer
Alter Platz 34
9020 Klagenfurt
0463 500677
marina.bluemel@sma-socialmediaagentur.com
http://www.sma-socialmediaagentur.com

Computer IT Software

Studie fordert mehr Agilität: Legacy-Netze gehören der Vergangenheit an

Knapp jedes 10te Unternehmen zweifelt am bestehenden Netzwerk, agilere Infrastrukturen werden für neue Applikationen und Services notwendig

Studie fordert mehr Agilität: Legacy-Netze gehören der Vergangenheit an

Brocade

Garching b. München, 02. Juni 2014: bestehende Netzwerkressourcen bremsen Unternehmen – dies zeigt eine neue Studie* von Brocade, Marktführer für Fabrics im Netzwerk. Demnach müssen Unternehmen den Status quo und die Zukunftsfähigkeit ihrer Rechenzentren hinterfragen und sich von gestrigen Infrastrukturen verabschieden. Obwohl viele Unternehmen (75 Prozent) in den letzten 3 Jahren in Netzwerk-Technologie investiert haben, meinen 92 Prozent der IT-Entscheider, ihre Infrastruktur sei nicht agil genug, um robuste und skalierbare Services zu bieten oder neuartige Applikationen zu unterstützen.

Dass mehr als ein Viertel der Befragten angeben, mehrmals pro Woche wenn nicht täglich gegen Netzwerk-Ausfälle zu kämpfen, zeigt die Dimension dieser Herausforderung. Fast ein Fünftel meinte, dass ihr Netzwerk nicht seinen Zweck erfülle und dass das Legacy-Netzwerk verändert werden müsse.

„Die Tatsache, dass Legacy-Netze nicht mit den wachsenden Anforderungen des modernen Geschäftslebens mithalten können, ist nicht wirklich neu. Besorgniserregend ist allerdings das Ausmaß des Problems“, so Jason Nolet, Vice President Data Center Switching and Routing bei Brocade. „Milliarden von vernetzten Geräten bombardieren die globalen Netze sekündlich mit Anfragen, Anwender wollen kontinuierlichen, sofortigen Zugriff auf Applikationen und Services. Virtualisierung und Cloud Modelle skalieren sehr schnell, doch benötigen sie auch mehr Agilität und eine höhere Netzleistung, bei zugleich niedrigeren operativen Kosten und Komplexität. Das alles bringt eine Infrastruktur unter Druck, die einfach nicht darauf ausgelegt wurde, diesen Bedarf zu decken. Unternehmen müssen sofort Abhilfe schaffen oder sie laufen in Gefahr, für ihre Kunden uninteressant zu werden.“

In dem Bewusstsein, dass ihre derzeitigen Netzwerke kurz- oder mittelfristige Geschäftsanforderungen nicht mehr erfüllen, richten mehr als die Hälfte der IT-Entscheider ihr Augenmerk auf Software-Defined Networking (SDN) Technologien – bereits heute oder doch in den nächsten 12 Monaten. Sie glauben, dass ein Software-basierter Ansatz zu besserer Uptime und Verfügbarkeit führt, mehr Zugriff auf Echtzeit-Informationen und mehr Produktivität verspricht. 65 Prozent der Befragten nutzen aktiv Ethernet Fabric-Architekturen (oder wollen das im nächsten Jahr tun) in dem Bestreben, ihre derzeitigen Probleme in punkto Kosten, Komplexität und Zuverlässigkeit zu lösen und eine robuste physikalische Infrastruktur für SDN zu bauen.

„Trotz der Investitionen in den vergangenen Jahren sind die meisten Unternehmen offensichtlich noch immer schlecht ausgestattet. Es ist Zeit, sich von Legacy-Umgebungen zu verabschieden. Mit einem Fabric-basierten Netz können Kunden ihre Netzwerke vereinfachen und automatisieren, aber auch deren Effizienz, Leistung und Auslastung erheblich verbessern. Dies ist ein weiterer logischer Schritt hin zur breiten Akzeptanz von SDN – und genau das wollen die Befragten“, so Nolet weiter.

Weitere Ergebnisse der Studie
– 75 Prozent der Befragten wünschen sich ein „on-Demand“ Rechenzentrum (eine spezielle Netzwerk-Infrastruktur für hochvirtualisierte und Cloud Computing-Umgebungen)
– Komplexität (20 Prozent), Kosten (19 Prozent) und Leistung (14 Prozent) sind die größten Herausforderungen für IT-Entscheider im Bereich Rechenzentrum.
– 17 Prozent der Unternehmen wollen SDN nicht evaluieren, 16 Prozent denken nicht über Fabric-basierte Architekturen nach.
– Durchschnittlich 49 Prozent der Server sind derzeit virtualisiert – Tendenz steigend auf 64 Prozent in zwei Jahren.
– Derzeit dauert es durchschnittlich vier Tage, ein neues Gerät oder eine Applikation bereit zu stellen, fünf Tage für einen neuen Service.
– 35 Prozent der Abteilungen sind dabei, Cloud-basierte Dienste einzusetzen, haben dabei die IT-Abteilungen aber nicht involviert.

Brocade setzt auf SDN Technologien um die Power, Intelligenz und Analytik des Netzes mit Hilfe einer flexiblen end-to-end Cloud-basierten Lösung freizusetzen. Um den Weg für SDN zu bereiten, hilft die Brocade VCS Fabric Technologie effiziente und vor allem funktionierende Rechenzentrumsnetze aufzubauen. Ethernet Fabrics mit Brocade VCS Fabric Technologie bieten höchste Automatisierung, Effizienz und VM Awareness im Vergleich zu traditionellen Netzwerk-Architekturen und anderen Fabric-Angeboten. Sie steigern Flexibilität und Agilität der IT und bieten Unternehmen einen nahtlosen Übergang zu elastischen, erfolgskritischen Netzwerken in hoch virtualisierten Cloud-Rechenzentren.

Weitere Informationen auf der SDN Microsite und Network Facts.

* Die Studie wurde im Auftrag von Brocade vom Marktforschungsunternehmen Vanson Bourne durchgeführt. Befragt wurden 400 IT-Entscheider aus großen Unternehmen in den USA und Großbritannien.

Über Brocade
Brocade (Nasdaq: BRCD) Netzwerklösungen unterstützen die weltweit führenden Unternehmen beim nahtlosen Übergang in eine Welt, in der sich Applikationen und Informationen überall befinden können. ( www.brocade.com )

Mehr Informationen zu Brocade finden Sie auf dem Brocade Deutschland Blog sowie täglich auf Twitter.

###
ADX, Brocade, Brocade Assurance, the B-wing symbol, DCX, Fabric OS, ICX, MLX, MyBrocade, OpenScript, SAN Health, VCS, VDX, and Vyatta are registered trademarks, and HyperEdge, NET Health, The Effortless Network, and The On-Demand Data Center are trademarks of Brocade Communications Systems, Inc., in the United States and/or in other countries. Other brands, products, or service names mentioned may be trademarks of their respective owners.

Bildrechte: Brocade Bildquelle:Brocade

Brocade (Nasdaq: BRCD) Netzwerklösungen unterstützen die weltweit führenden Unternehmen beim nahtlosen Übergang in eine Welt, in der sich Applikationen und Informationen überall befinden können.

Brocade
Jörg Bonarius
Parkring 17
85748 Garching bei München
089 20000 9167
brocade@maisberger.com
http://www.brocade.com

Maisberger GmbH
Verena Schulz
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
089 / 41 95 99 85
verena.schulz@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Immobilien Bauen Garten

Bauwesen: Fachbuchverlag BAULINO launcht Informationsmagazin STATUS QUO

STATUS QUO, das neue und kostenfreie Informationsmagazin des Baulino Fachbuchverlages, präsentiert als E-Paper auf 16 Seiten Schwerpunktthemen der Bauwerkserhaltung und -instandsetzung.

Bauwesen: Fachbuchverlag BAULINO launcht Informationsmagazin STATUS QUO
Bau & Bauwesen: Baulino Verlag: Informationsmagazin STATUS QUO

Der Baulino Verlag, Spezialist für hochwertige Fachbücher zum Thema Bauwerksinstandsetzung, hat sein Angebot erweitert. Seit Beginn des Jahres ist das neue Informationsmagazin STATUS QUO erhältlich und informiert fortan über spezielle Schwerpunktthemen, die bisher oftmals nur in Sonderheften behandelt wurden.

Das Thema der ersten Ausgabe, die ab sofort zur Verfügung steht, lautet Schimmelpilze in Innenräumen. „Jahreszeitlich bedingt ist in den nächsten Wochen und Monaten wieder verstärkt mit mikrobiellen Befall in Innenräumen zu rechnen. Unser neues Informationsmagazin STATUS QUO hat den Anspruch, umfassend zu und über dieses Thema zu informieren. Dabei werden neben Neuigkeiten auch weniger bekannte Fakten angeführt und kontroverse Themen besprochen“, erklärt Katrin Frössel vom Baulino Verlag.

„Diesem redaktionellen Konzept folgend, werden sich auch die nächsten Ausgaben mit Themen der Bauwerkserhaltung und -instandsetzung kritisch auseinandersetzen und so eine sinnvolle Ergänzung zu den bekannten Fachzeitschriften darstellen.“

Zunächst sind 4 bis 6 Ausgaben des neuen Informationsmagazins STATUS QUO pro Jahr geplant. Neben allgemeinen News und Informationen aus der Branche wird in jeder Ausgabe ein Schwerpunktthema der Bauwerkserhaltung und -instandsetzung aufbereitet. Geplant sind als kommende Themen beispielweise Risse in Gebäuden, bauphysikalische Probleme bei der Innendämmung, Algen und Pilze an der Fassade, Anwendungsgrenzen der nachträglichen Horizontalabdichtung, Wissenswertes bei der Negativabdichtung, Anspruch und Wirklichkeit bei Nanobeschichtungen und viele mehr.

Das 16-seitige Informationsmagazin STATUS QUO kann ab sofort auf http://www.baulino.de kostenlos abonniert werden. Nach der Anmeldung hat man die Möglichkeit, das Informationsmagazin auf der Website anzuschauen oder als PDF herunter zu laden. Über den Erscheinungstermin der kommenden Ausgaben wird man dann automatisch informiert.

Weitere Informationen über den Baulino Verlag sind unter http://www.baulino.de erhältlich.

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
289 Wörter, 2.297 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/baulino

Über die Baulino Verlag GmbH

Der Baulino Verlag publiziert Fachbücher für die Bauwerkserhaltung und -instandsetzung. Hierbei steht eine ganzheitliche Betrachtung der Themen und ein größtmöglicher Praxisbezug im Fokus.

Die Sanierung von feuchte- und salzgeschädigten Bauwerken stellt einen Schwerpunkt im Verlagssortiment dar. Durch die Kooperation mit europäischen Verlagen bietet der Baulino Verlag als einziger Fachbuchverlag dieses Thema in mehreren Sprachen an – und erweitert dieses Angebot kontinuierlich. Weiterhin befinden sich Fachbücher zu aktuellen Themen wie „Schimmelpilze in Innenräumen“, energetische Sanierung mit „Wärmedämm-Verbundsystemen“ oder auch „Rissen in Gebäuden“ im gut strukturierten Sortiment. Ein Großteil der Fachbücher sind Standardwerke der Branche und Bestseller im Fachbuchhandel. Erfolgsgeheimnis des Fachbuchverlages ist die konsequente Ausrichtung auf Themen, die aktuell und zukünftig gefragt sind. Der Verlagsslogan bringt diese Philosophie auf den Punkt: „… immer ein Buch voraus“.

Weitere Informationen über die Baulino Verlag GmbH sind im Internet unter http://www.baulino.de abrufbar.

Baulino Verlag GmbH
Katrin Frössel
In der Stadtvilla / An der Wublitz 25 A
14542 Leest / Werder (Havel)
+49 (0) 33202 70 04 70

http://www.baulino.de / http://www.schimmelpilzkonferenz.de
info@baulino.de

Pressekontakt:
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Schonensche Straße 43
13189 Berlin
h.ballwanz@pr4you.de
+49 (0) 30 43 73 43 43
http://www.pr4you.de, http://www.pr-agentur-bauwesen.de