Tag Archives: starke

Familie Kinder Zuhause

Der Adler

DER ZAUBER DER NATUR

Der Adler

Cover

Benannt nach der Heiligen Brigida von Kildare, die ihrerseits den Namen der keltischen Göttin und Druidin Brigid trug, liebte es Autorin Brigitte Kahmann schon als Kind im großen Garten der Eltern mit Elfen und Kobolden zu spielen. Tief verbunden mit der Natur, pflegte und bewahrte sie sich eine Achtsamkeit vor allen Geschöpfen der Natur, die sich in ihrem Geburtsnamen auf wundervolle Weise widerspiegelte. Vielleicht war es auch kein Zufall, dass sie diesen Namen erhielt? Zurückgezogen lebend, schreibt sie heute Märchen, um die Menschen achtsamer werden zu lassen für die grandiose Welt, die sie in jedem Augenblick umgibt. Und für die Potenziale, die in jedem und jeder von uns verborgen liegen.

Wenn ein kleiner unscheinbarer Junge plötzlich die Tore zu einer anderen Welt betritt, sich in einen Adler verwandelt und ein unglückliches Königreich aus den Händen eines dunklen Herrschers zu befreien versucht, wird nicht nur Kindern klar, dass Frieden und Freiheit nur möglich sind, wenn wir in unerschütterlichem Vertrauen aufeinander aufbauen.

Ein bezauberndes Lese-Abenteuer für alle, die sich eine friedliche und freie Welt wünschen und in sich selbst den Mut und die Kraft finden möchten, sie Schritt für Schritt im Alltag Wirklichkeit werden zu lassen.

Über das Buch:
Brigitte Kahmann
Der Adler
Ein Märchen
52 Seiten
Paperback: 978-3-96051-872-3; 9,99€

Über die Autorin:
Brigitte Kahmann entdeckte sehr früh ihre Leidenschaft für alles, was mit Lesen und Schreiben zu tun hat. Doch erst mit etwa 60 Jahren fand sie den Mut, sich intensiver mit einer Buchidee auseinanderzusetzen. Durch ihre Märchen möchte sie ihre tiefe Naturverbindung transportieren und nicht nur jungen Menschen Wertvorstellungen wie Freundschaft und Zuverlässigkeit vermitteln.

tao.de ist das Selfpublishing-Portal, das AutorInnen mit den Themengebieten Neues Bewusstsein, Ganzheitliche Gesundheit und Spiritualität bei allen Schritten von der Idee über die Produktion von Büchern und ebooks bis zu ihrer Vermarktung begleitet. tao.de ist ein Selfpublishing-Portal der J.Kamphausen Mediengruppe.

* Die J. Kamphausen Mediengruppe mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Theseus, Lüchow, LebensBaum und der Tao Cinemathek sowie den Selfpublishing Portalen tao.de und Meine Geschichte wurde 1983 in Bielefeld gegründet. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 1.000 Titel aus den Themenbereichen ganzheitliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen in Millionenhöhe.

Firmenkontakt
tao.de
Kirstin Dreimann
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 13
0521-560 52 29
info@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Pressekontakt
J. Kamphausen Mediengruppe GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 232
0521-560 52 29
julia.meier@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Medizin Gesundheit Wellness

Kraftquelle gegen Stress: Body-Scan und Achtsamkeit

Endlich wieder bei sich selbst ankommen

Kraftquelle gegen Stress: Body-Scan und Achtsamkeit

Stressprävention mit Body-Scan und Achtsamkeit

Übervolle Terminpläne, Kindererziehung sowie Haushalt und Karriere unter einen Hut bringen, das ist heute eine typische Lebenssituation für viele von uns. Wie soll man da auch noch achtsam sein oder gar Zeit haben für die eigenen Bedürfnisse? Dabei ist es gerade in unserer stressigen Zeit besonders wichtig, zur Ruhe zu kommen. So wird nicht nur unser Geist gestärkt sondern wir gewinnen auch neue Energie.
Wie das funktioniert? Bei der Body-Scan-Technik werden die einzelnen Teile des Körpers nacheinander erspürt. Die Übung wird auf dem Rücken ausgeführt und dauert circa 30 Minuten.
Achtsamkeitsübungen können sehr leicht in den Alltag eingebaut werden und brauchen nur wenige Minuten. Im Kern geht es darum, Ihrem Körper, Geist und Herzen die volle und bewusste Aufmerksamkeit zu schenken. Daher eignen sich beide Methoden auch ideal zur Stress- und Burnoutprävention.
Marita Michel, Business & Life Coach aus Wiesbaden, Stress- und Burnoutprävention bietet ab sofort Hilfe und neue Kurse an die Techniken zu erlernen, um diese dann selbst zu praktizieren. Preise je nach Teilnehmeranzahl ab 15 Euro.
Ergreifen Sie jetzt die Initiative und stärken Sie Ihre Kraft von Innen für die Anforderungen des Alltags. Unverbindliche Infos unter mm@mmpr-coaching.de oder telefonisch unter 06762 96196.

„Die Chance für Ihren Turnaround.“ Unter diesem Motto coacht und berät die studierte Diplom-Betriebswirtin seit rund 20 Jahren erfolgreich nationale und internationale Unternehmen, Verbände, Organisationen, Institutionen und Menschen zu den Themen der externen und internen Kommunikation, Pressearbeit, Imagefragen sowie Stress- und Burnoutprävention. Sie war selbst mehr als 20 Jahre Kommunikationsberaterin und Pressesprecherin in einem weltweit führenden Konsumgüterunternehmen. So kennt sie die Themenstellungen von MitarbeiterInnen bis hin zu Führungskräften und Vorständen. Als Coach für Kommunikation gibt sie neue Inspirationen für Beruf, Alltag und Veränderungsprozesse am Standort Wiesbaden oder mit maßgeschneiderten Inhouse-Seminaren in Unternehmen vor Ort.

Kontakt
Marita Michel Coaching für Kommunikation
Marita Michel
Wilhelmstr. 16
65185 Wiesbaden
01722805944
mm@mmpr-coaching.de
http://mmpr-coaching.de

Familie Kinder Zuhause

Mehr Mut zum Ich – ein voller Erfolg

Dove und Rossmann spenden 200.000 Euro an das Deutsche Kinderhilfswerk

Mehr Mut zum Ich - ein voller Erfolg

Spendensumme 2016: 200.000 € für das Deutsche Kinderhilfswerk

Um zu einer selbstbewussten Frau zu werden, müssen junge Mädchen viele Herausforderungen meistern und vor allem Selbstzweifel überwinden. Die Mütter sind für ihre Töchter in dieser aufregenden Phase als Vorbild besonders wichtig. Mit Mehr Mut zum Ich wollen Dove und Rossmann deshalb Töchtern und ihren Müttern dabei helfen, zusammen stark zu sein. Herzstück des Projektes war auch in diesem Jahr eine große Spendenaktion: Dove und Rossmann haben vom 22. August bis zum 11. September 2016 für jedes bei Rossmann verkaufte Dove Produkt zehn Cent an das Deutsche Kinderhilfswerk gespendet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Der Spendenscheck über 200.000 Euro wird Ende Oktober ganz offiziell überreicht. Die Erlöse kommen ab November ausgewählten Förderprojekten zugute.

Die Wir-Momente genießen!
„Das WIR gewinnt“! Genau deshalb sind gemeinsame „Wir-Momente“ für Mütter und Töchter auch so wichtig. Da es allerdings oft schwierig ist, dem Alltag zu entfliehen, schafft das Mehr Mut zum Ich-Wochenende Raum für ausgiebige Gespräche und gemeinsame Aktivitäten. 15 Mutter-Tochter-Paare können Ende Oktober in der Lüneburger Heide dem Alltagsstress entfliehen. Bei spannenden Aktivitäten können sie gemeinsam Zeit miteinander verbringen und einfach Spaß haben. Die Plätze zur Teilnahme an der Freizeit wurden vorab durch Dove und Rossmann auf mehrmutzumich.de verlost.

Gemeinsam stark mit dem DKHW
Gerade für Kinder und Jugendliche ist Selbstbewusstsein eine wichtige Eigenschaft, um ein eigenbestimmtes Leben führen und als Mitglied einer durch Vielfalt geprägten Gesellschaft mitbestimmen zu können. Daher steht auch in diesem Jahr wieder die Arbeit mit Mädchen im Fokus, um ihre Persönlichkeit und ihr Selbstwertgefühl zu stärken. „Wir freuen uns sehr über das Engagement von Dove und Rossmann im Rahmen von „Mehr Mut zum Ich“. Dank der großartigen Spendensumme von 200.000 Euro können wir in den Projekten viele Mädchen in ihrem Selbstbewusstsein und Mütter in ihrer Vorbildrolle unterstützen“, so Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerks e.V.. Aus den Spendeneinnahmen vom letzten Jahr konnten insgesamt
15 Projekte gefördert werden, wie z. B. das Projekt „Your Turn – Du bist dran! Leadership-Power für Girls“.
30 Schülerinnen erhielten im vergangenen Jahr die Gelegenheit, begleitet von Referentinnen und Mentorinnen, sich in ihrem sozialen Umfeld einzubringen. Im Rahmen von Workshops entwickelten die Mädchen Projektideen, suchten sich selbstständig Partner und bekamen das notwendige Know-How vermittelt, um ihre eigenen Projekte umsetzen zu können. So wurden sie im Projektverlauf ermutigt, durch eigenes Handeln und Verantwortungsübernahme ihr Umfeld aktiv mit zu gestalten.

Noch bis zum 31.10.2016 können auf dkhw.de Anträge auf Projektförderung eingereicht werden. Anfang November entscheidet dann eine Jury aus Referenten des DKHW über die finalen Förderprojekte, die Mädchen in ihrem Selbstwertgefühl stärken sollen. So können auch mit der diesjährigen Spendensumme viele einzigartige Projekte unterstützt werden.

Mehr Mut zum Ich – das Erfolgsprojekt auf einen Blick:
– Mehr Mut zum Ich ist ein Projekt von Dove und ROSSMAN, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Mütter und Töchter in ihrer Entwicklung eines positiven Schönheitsempfindens und Selbstwertgefühls zu bestärken.
– Töchter, die ihre Mutter als Vorbild sehen, sind insgesamt zufriedener, glücklicher und schätzen sich als selbstbewusster ein als Mädchen, die ihre Mutter nicht als Vorbild wahrnehmen.*
– Seit dem Start von Mehr Mut zum Ich vor sechs Jahren haben die Partner Dove und ROSSMANN bereits Großes erreicht. Insgesamt wurden über die Jahre 778.000 EUR gespendet, davon 636.000 EUR an das Deutsche Kinderhilfswerk – neben diversen Spendenprojekten wurden zahlreiche Aktionen für Mädchen und Mütter umgesetzt.

* Quelle: Innofact AG, Studie mit 515 Müttern und Töchtern zwischen 11 und 16 Jahren in Deutschland, Oktober 2014 im Auftrag von Dove.

Unilever ist einer der international führenden Konsumgüterhersteller und vertreibt Lebensmittel, Körperpflegeprodukte, Waschmittel und Haushaltsreiniger in über 190 Ländern. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 173.000 Mitarbeiter und hat 2013 einen Umsatz von 49,8 Milliarden Euro erzielt. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen in den Bereichen Ernährung, Hygiene und Körperpflege hilft das Unternehmen Menschen dabei, sich wohlzufühlen, gut auszusehen und mehr vom Leben zu haben.

Firmenkontakt
Unilever Deutschland GmbH
Jasmin Köhler
Am Strandkai 1
20457 Hamburg
04037479806
jasmin.koehler@edelmanergo.com
http://www.unilever.de

Pressekontakt
Edelman.ergo GmbH
Jasmin Köhler
Barmbeker Str. 4
22303 Hamburg
04037479806
jasmin.koehler@edelmanergo.com
http://www.edelman.com

Familie Kinder Zuhause

Mütter und Töchter gemeinsam stark – das WIR gewinnt!

Sechs Jahre „Mehr Mut zum Ich“ von Dove und ROSSMANN

Mütter und Töchter gemeinsam stark - das WIR gewinnt!

Mehr Mut zum Ich 2016

Bereits seit sechs Jahren unterstützen Dove und ROSSMANN mit dem Projekt „Mehr Mut zum Ich“ Mütter dabei, ein positives Schönheitsempfinden und Selbstwertgefühl an ihre Töchter weiterzugeben. Eine Studie im Auftrag von Dove hat bewiesen, dass für 39 Prozent* der Mädchen die eigene Mutter das wichtigste Vorbild ist. Um das Erfolgsprojekt auch in diesem Jahr weiter auszubauen, spenden die Partner vom 22. August bis zum 11. September 2016 für jedes bei ROSSMANN gekaufte Dove Produkt zehn Cent an das Deutsche Kinderhilfswerk und fördern so ausgewählte Projekte, die Mädchen und ihre Mütter gemeinsam stark machen – denn das WIR gewinnt, und jeder kann mitmachen!

#wirgewinnt – gemeinsam stark sein
Mütter und ihre Töchter sind von Natur aus ein Spitzenteam – gerade in der Pubertät ist der Zusammenhalt besonders wichtig. In dieser Zeit braucht es beiderseitig Mut. Mut der Töchter zur eigenen Identität und Mut der Mütter zu mehr Gelassenheit. Jetzt gilt es, sich aufeinander einzulassen und zueinander Vertrauen zu haben, sich gegenseitig zu stärken, aber auch aneinander zu wachsen.
Weil diese Zeit ebenso schnelllebig wie auch turbulent ist, rufen Dove und ROSSMANN dazu auf, unter www.rossmann.de/mmzi-bildergalerie die persönlichen WIR-Momente zwischen Mutter und Tochter zu feiern und in Form eines Fotos oder kurzen Videos zu teilen. Jeder kann mitmachen – es lohnt sich: Unter allen Einsendungen werden 15 exklusive Mutter-Tochter-Wochenenden inkl. An- und Abreise verlost.

„Mehr Mut zum Ich“ – das Erfolgsprojekt auf einen Blick:
– „Mehr Mut zum Ich“ ist ein Projekt von Dove und ROSSMAN, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Mütter und Töchter in ihrer Entwicklung eines positiven Schönheitsempfindens und Selbstwertgefühls zu bestärken.

– Töchter, die ihre Mutter als Vorbild sehen, sind insgesamt zufriedener, glücklicher und schätzen sich als selbstbewusster ein als Mädchen, die ihre Mutter nicht als Vorbild wahrnehmen.1

– Seit dem Start von „Mehr Mut zum Ich“ vor sechs Jahren haben die Partner Dove und ROSSMANN bereits Großes erreicht. Insgesamt wurden über die Jahre 578.000 EUR gespendet, davon 436.000 EUR an das Deutsche Kinderhilfswerk – neben diversen Spendenprojekten wurden zahlreiche Aktionen für Mädchen und Mütter umgesetzt.

– Im Zentrum von „Mehr Mut zum Ich“ steht auch in diesem Jahr wieder eine große Spendenaktion, deren Erlöse an das Deutsche Kinderhilfswerk gehen. Im Zeitraum vom 22. August bis zum 11. September 2016 spenden die Partner für jedes bei ROSSMANN gekaufte Dove Produkt zehn Cent.

Weitere Informationen, Tipps und Anregungen zu „Mehr Mut zum Ich“ sind unter www.mehrmutzumich.de und auf Facebook unter www.facebook.com/doveDE , www.facebook.com/rossmann.gmbh oder www.instagram.com/mein_rossmann zu finden.

Über das Deutsche Kinderhilfswerk e. V.
Das Deutsche Kinderhilfswerk ist ein 1972 gegründeter bundesweit tätiger und gemeinnütziger Verein, der sich für die Rechte von Kindern und Jugendlichen in Deutschland einsetzt. Eine zentrale Zielsetzung des Vereins ist es, Kindern und Jugendlichen zu helfen, stark und gleichberechtigt zu sein, damit sie mit ihrer Kreativität und Kompetenz unsere Gesellschaft mitgestalten können.

Über Dove
Dove unterstützt Frauen dabei, das volle Potenzial ihrer individuellen Schönheit zu entfalten, indem Produkte entwickelt werden, die auf die persönlichen Bedürfnisse ihrer Haut und Haare eingehen. Denn Dove glaubt: Nur wer sich durch die richtige Pflege schön und wohl in seiner Haut fühlt, kann dies auch ausstrahlen.

Über Rossmann
Als Erfinder des Drogeriediscounts in Deutschland eröffnete Dirk Roßmann 1972 den ersten Drogeriemarkt in Hannover. Heute ist die Unternehmensgruppe ROSSMANN (Firmensitz in Burgwedel bei Hannover) mit rund 28.000 Mitarbeitern in Deutschland und über 3.250 Filialen, davon in Deutschland mehr als 1.920 sowie rund 1.340 Filialen in Osteuropa, die Nummer zwei der großen Drogerieketten Deutschlands. Mit 17.000 Drogerieartikeln, von denen 8.000 die Kernsortimente für Parfüm, Kosmetik und Pflegeprodukte führender Hersteller bilden, präsentiert ROSSMANN ein besonders umfangreiches Angebot. Des Weiteren legt ROSSMANN großen Wert auf preiswerten Fotoservice, einen hohen Anteil umweltfreundlicher Produkte und das hauseigene Qualitätsmarken-Programm. Umsatz 2015: 7,9 Milliarden € (Deutschland: 5,75 Mrd. €).

*Quelle: Innofact AG, Studie mit 515 Müttern und Töchtern zwischen 11 und 16 Jahren in Deutschland, Oktober 2014.

Unilever ist einer der international führenden Konsumgüterhersteller und vertreibt Lebensmittel, Körperpflegeprodukte, Waschmittel und Haushaltsreiniger in über 190 Ländern. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 173.000 Mitarbeiter und hat 2013 einen Umsatz von 49,8 Milliarden Euro erzielt. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen in den Bereichen Ernährung, Hygiene und Körperpflege hilft das Unternehmen Menschen dabei, sich wohlzufühlen, gut auszusehen und mehr vom Leben zu haben.

Firmenkontakt
Unilever Deutschland GmbH
Jasmin Köhler
Am Strandkai 1
20457 Hamburg
04037479806
jasmin.koehler@edelmanergo.com
http://www.unilever.de

Pressekontakt
Edelman.ergo GmbH
Jasmin Köhler
Barmbeker Str. 4
22303 Hamburg
04037479806
jasmin.koehler@edelmanergo.com
http://www.edelman.com

Sonstiges

Klassiker im Fitnesstrend

Klassiker im Fitnesstrend

(Mynewsdesk) Die besten Pilates-Übungen für Anfänger und Fortgeschrittene jetzt als Kompakt-Ratgeber

In der handlichen Neuausgabe ihres Pilates-Ratgebers zeigen die Fitness-Experten Christof Baur und Bernd Thurner , dass das seit Jahrzehnten erfolgreiche Trainingsprogramm mit seiner ganzheitlichen und funktionellen Betrachtung des Körpers auch aktuellen Ansprüchen genügt.

Bewährt seit vielen Jahrzehnten
Die Fitness- und Gesundheitsbranche wächst kontinuierlich, und mit ihr die Suche nach neuen Trainingsmethoden und Ideen. Dabei verschwinden vermeintlich revolutionäre Trends oft genauso schnell, wie sie aufgetaucht sind. Ein langlebiger Klassiker im reichhaltigen Trainingsangebot der Fitnessindustrie ist dagegen Pilates.
Die beiden Sportcoaches Christof Baur und Bernd Thurner stellen das fast hundert Jahre alte Trainingsprogramm vor und bewerten seine Prinzipien vor dem Hintergrund sportmedizinischer Erkenntnisse. Der Kompakt-Ratgeber mit den besten Pilates-Übungen für Anfänger und Fortgeschrittene zeigt dabei einen persönlichen Weg zu besserer Fitness und einem neuen Körpergefühl.

Effektives und präzises Training
„Werden Sie so geschmeidig wie eine Katze!“ Mit diesen Worten beschrieb Joseph Pilates bildlich und treffend das Ziel seines Trainingsprogramms, mit dem er bereits in den 20er-Jahren des letzten Jahrhunderts vor allem Tänzer, Turner, Athleten und Schauspieler begeisterte. Ideale Grundlage für ein ausgewogenes und individuelles Training war damals schon die ganzheitliche und funktionelle Betrachtung des Körpers. Heute ist Pilates ein fester Bestandteil im Angebot von Präventions- und Rehabilitationsprogrammen. Die stetige Weiterentwicklung und Erweiterung der Pilates-Übungen ermöglichen dabei eine ideale Anpassung an die individuelle Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit.
Der Kompakt-Ratgeber will daher zeigen, wie man zu Hause richtig und effektiv trainiert und wie ein persönlicher Trainingsplan im Einzelnen gestaltet werden kann. Der ausführlich bebilderte Übungsteil des Buches enthält dazu viele praktische Tipps und eine genaue Anleitung für die korrekte Umsetzung. Die Qualität der Übungsausführung ist entscheidend für die Wirkung des Trainings. Es gilt der Grundsatz: Qualität vor Quantität. Denn die richtige Körperhaltung, Atmung und Präzision sind sehr wichtig und wollen geübt werden.

Körperwahrnehmung als Grundlage
Die Harmonie von Körper und Geist ist das übergeordnete Ziel von Pilates. Um diese Einheit zu erreichen, entwickelte der Begründer dieser Gymnastikmethode eine Reihe von Grundelementen, die das Fundament jeder Übung sind. Jede Übung beinhaltet einige Details, die der Trainierende beachten muss, um das übungsspezifische Ziel zu erreichen. Um diese Feinheiten zu erkennen und zu verstehen, wird theoretische und praktische Körpererfahrung benötigt.
Diese vermittelt die sogenannte „Pilates-Körperschule“, welche die Autoren als ein 8-Punkte-Programm entwickelt haben. Es handelt sich um eine Art Grundlagentraining für Anfänger, das die Körperwahrnehmung verbessert und ein gewisses anatomisches Verständnis vermittelt. Dabei ist die Präzision bei der Ausführung der Übungen ein besonders wichtiges Pilates-Trainingsprinzip. Die Fähigkeit, den Körper spielerisch und exakt zu beherrschen, ist nach Erfahrung der beiden Sportpädagogen vielen modernen Menschen abhandengekommen. Eine Verbesserung der Körperwahrnehmung hilft nicht nur, das Trainingsprogramm zu optimieren. Sie ist ein wichtiger Schutz vor Fehlbelastung im Alltag und schafft die Grundlage für die Verschmelzung von Körper und Geist.

Buch-Tipp:
Christof Baur und Bernd Thurner: Die besten Pilates-Übungen – Für Anfänger und Fortgeschrittene – Kompakt-Ratgeber. Mankau Verlag, 1. Aufl. März 2016. Klappenbroschur, 11,5 x 16,5 cm, zahlr. Farbfotos, 127 S. / 7,99 Euro (D) / 8,20 Euro (A) /ISBN 978-3-86374-272-0

Link-Empfehlungen:
Mehr Informationen zum Kompakt-Ratgeber „Die besten Pilates-Übungen“
Zur Leseprobe im PDF-Format
Mehr zum Autor Christof Baur
Mehr zum Autor Bernd Thurner
Zum Internetforum mit Christof Baur und Bernd Thurner

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Mankau Verlag GmbH .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/xrdpxj

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/sport/klassiker-im-fitnesstrend-45196

Unter dem Motto „Bücher, die den Horizont erweitern“ veröffentlicht der im Jahr 2004 gegründete Mankau Verlag rund 20 Neuerscheinungen pro Jahr. Schwerpunkte des Verlagsprogramms sind Ratgeber aus den Bereichen Gesundheit, Heilung und Lebenshilfe.

Firmenkontakt
Mankau Verlag GmbH
Juliane Hordenbach
Reschstraße 2
82418 Murnau
++49 (0) 88 41 / 62 77 69-0
kontakt@mankau-verlag.de
http://www.themenportal.de/sport/klassiker-im-fitnesstrend-45196

Pressekontakt
Mankau Verlag GmbH
Juliane Hordenbach
Reschstraße 2
82418 Murnau
++49 (0) 88 41 / 62 77 69-0
kontakt@mankau-verlag.de
http://shortpr.com/xrdpxj

Bildung Karriere Schulungen

Kennen Sie Ihre Fähigkeiten?

Fragen nach den Stärken und Schwächen gehören in jedes Vorstellungsgespräch. Für den Personaler sind es wichtige Fragen zur Überprüfung des Bewerberprofils, um Ihre Stärken kennenzulernen. Ganz klar: Wenn Sie Ihre Stärken und Schwächen kennen, wirken

Kennen Sie Ihre Fähigkeiten?

Image Impulse Nicola Schmidt

Um die persönlichen Fähigkeiten im Vorstellungsgespräch überzeugend zu präsentieren, ist es empfehlenswert, sich vorher rechtzeitig damit auseinanderzusetzen um konkret auf diese Fragen zu antworten. Für den Bewerber ist es nämlich schwierig genug, zu argumentieren. Auswendig gelernte Begriffe für persönliche Stärken dem Personalverantwortlichen zu nennen, ist wenig überzeugend.
Mein Tipp:
Überlegen Sie, welche Stärken für die angestrebte Stelle wichtig sind. Finden Sie dann Beispiele für Situationen, in dem Sie diese Stärken zeigen. Welche positiven Eigenschaften sind kennzeichnend für Sie?
Erster Schritt:
Finden Sie dazu erst einmal schlagkräftige Begriffe, wie zum Beispiel Analytisches Denken, Teamfähigkeit oder Begeisterungsfähigkeit. Nun umschreiben Sie das Stichwort, welches Ihre Stärke kennzeichnet mit einem Satz. Zum Beispiel: Eine meiner Stärken ist das analytische Denken.
Zweiter Schritt :
Im zweiten Satz nennen Sie eine konkrete Situation, in der Ihre Stärke verdeutlicht wird. Zum Beispiel: Meine analytische Vorgehensweise zeigt sich daran, dass ich beispielsweise bei einer Marktneueinführung des Produkts XY das Ganze in überschaubare Teilziele untergliedern kann und somit Step by Step das angestrebte Gesamtziel erreiche.

Nun kommen wir zu den Schwächen. Bitte sagen Sie nicht, dass Sie keine Schwächen haben. Damit werden Sie schnell als überheblich abgestempelt und geraten schnell in ein Stressinterview. Ganz klar: Einen wunden Punkt hat jeder und unter Stress ist er noch leichter zu finden.
Auch witzige Antworten kommen schlecht an, schließlich ist das Vorstellungsgespräch kein Kabarett. Außerdem wird man Ihnen mangelnde Anpassungsfähigkeit unterstellen.
Die eigenen Schwächen mit zerknirschter Stimme benennen brauchen Sie nicht, bleiben Sie natürlich und authentisch. Konstruieren Sie Ihre Schwächen sorgfältig, Das geht in drei Schritten:
Erster Schritt:
Schreiben Sie erst einmal alle Schwächen auf und gehen diese einzeln durch, ob diese dann in das Vorstellungsgespräch passen. Entscheiden Sie sich für eine Schwäche, die Sie bei Ihrer zukünftigen Tätigkeit am wenigsten hindert. Benutzen Sie dazu Relativierungen wie manchmal, ab und zu, früher.
Zweiter Schritt :
Nun umschreiben Sie das Stichwort, wie sich Ihre Schwäche in der Vergangenheit gezeigt hat. Zum Beispiel: Manchmal bin ich im Gespräch zu direkt und habe damit meine Mitmenschen vor den Kopf gestoßen.
Dritter Schritt :
Zeigen Sie was Sie getan haben, damit die Schwäche heute nicht mehr zum Tragen kommt. Zum Beispiel: Heute achte ich darauf, dass ich die richtigen Worte zum richtigen Zeitpunkt wähle.
Mein Tipp:
Wenn Sie nach drei Stärken und drei Schwächen gefragt werden, nennen Sie Ihre drei Stärken mit konkreten Beispielen, jedoch nur eine Schwäche. Erst auf Nachfrage benennen Sie noch weitere Schwächen.

Seminare zum Thema Image & Outfit bietet Nicola Schmidt regelmäßig an. Info: www.image-impulse.com oder unter der Rufnummer: 0221-58 98 06 21
Nicola Schmidt ist Expertin für Ihren stimmigen Auftritt!
Ihre Schwerpunktthemen sind die verbale und nonverbale Kommunikation.
Mit einem stimmigen Konzept bietet sie Führungskräften aus der freien Wirtschaft, wie der eigene Auftritt auf allen Ebenen der Kommunikation optimiert werden kann. Gerade wenn die persönliche Wirkung auf dem Prüfstand steht und der authentische Auftritt noch weiter verbessert werden soll. Es geht in ihren Seminaren/ Vorträgen um die Wirkung des Outfits bis zum souveränen Umgang im Berufsleben. Nicola Schmidt ist als freie Trainerin für Unternehmen im deutschsprachigen Raum tätig.

Kontakt:
Image Impulse Image- & Managementtraining
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
Telefon: +49 221.58 98 06 21
Telefax: +49 221.58 98 06 22
Mobil: 0163.33 20 955
contact@image-impulse.com
www.image-impulse.com

Kontakt
Image-Impulse Nicola Schmidt
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
0221-58980621
contact@image-impulse.com
http://www.image-impulse.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Wie möchten Sie wirken?

Ist Charisma angeboren? Nein, denn erfolgreiches Auftreten kann man lernen!

Wie möchten Sie wirken?

Image Impulse Nicola Schmidt

Es gibt Menschen, die mit ihrer faszinierenden Ausstrahlung sofort andere in ihren Bann ziehen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Frau oder Mann handelt, ob dick oder dünn, alt oder jung. Dennoch haben nur wenige Menschen von Hause aus diese Gabe, das heißt ohne jedes Training auf andere überzeugend wirken, Erfolg ausstrahlen, kommunikativ sind und eine Situation nahezu immer dominieren, selbst wenn sie diese Absicht gar nicht haben.

„Charisma“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Gnadengabe“. Das Schöne ist, jeder kann ein sympathisches, selbstbewusstes Auftreten erlernen. Jeder kann für sich entscheiden, seine Außenwirkung, sein Auftreten und seinen Sympathiefaktor positiv zu verändern. Voraussetzung dafür ist, dass derjenige es wirklich verändern möchte! Ein paar Punkte sollten jedoch beachtet werden:

Stehen Sie zu Ihren Schwächen
Jeder Mensch hat Schwächen, das ist völlig normal. Denn Perfektion erzeugt eher Aggression und wer will schon perfekt sein? Also: Daran ist nichts Peinliches. Peinlich wird es nämlich erst, wenn man ständig versucht sich zu verstellen. Machen uns Schwächen nicht eher menschlich? Jeder Mensch wirkt direkt sympathischer, wenn er zu seinen Fehlern steht und mit kleinen Patzern offen umgeht, anstatt zu meckern oder die Schuld bei anderen zu suchen. Oft ist plötzlich jemand zur Stelle, der uns dabei aus der Patsche hilft. Mit einem freundlichem Gesicht „Danke“ sagen steigert außerdem unseren Selbstwert.
Außerdem mögen Menschen es, wenn man über sich selbst lachen kann. Dahinter steckt ein Mechanismus: Wer über sich selbst lacht, erntet meistens auch einen Lacher der Anderen, und zwar mit ihm und nicht über ihn.

Sie sind gut? Dann sagen Sie es auch! Denn: Bescheidenheit ist keine Zier.
Stehen Sie zu Ihren Stärken. Denn ein gesundes Selbstbewusstsein scheitert häufig daran, dass viele Menschen sich nicht trauen, offen zu ihren Stärken zu stehen. Jeder von uns möchte schließlich für sein Können gelobt und für seine Leistungen respektiert werden. Wer jedoch zu bescheiden reagiert, macht Platz für andere. Insbesondere für denjenigen, der das für sich selbst ausnutzt und uns die Aufmerksamkeit stiehlt! Wer gut ist darf es auch sagen. Also: Zeigen Sie Ihre Persönlichkeit! Das hat nichts mit Angeberei zu tun, sondern um ein klares Bekenntnis zu den eigenen Fähigkeiten.

Körpersprache wirkt
Die eigene Persönlichkeit drückt sich auch in der Körpersprache aus. Das wir nicht nicht wirken, bzw. kommunizieren, wusste bereits der Kommunikationsforscher Paul Watzlawick. Das Gesagte mit dem Körper unterstreichen – authentisch soll es sein. Sobald ein Dialog stattfindet, ist eine offene Körperhaltung von Vorteil. Die Hände sollten nicht in Hosentaschen oder hinter dem Rücken versteckt werden, sondern für den Gesprächspartner oder das Publikum sichtbar sein.
Verstecken Sie sich nicht hinter dem Rednerpult, denn schnell wird Ihnen keiner mehr zuhören, da das Pult eine Barriere bildet. Besser ist es, den Raum zu dominieren. Wo bekommen Sie die höchste Aufmerksamkeit? In der Mitte und am vorderen Rand des Podests hört das Publikum eher zu, als wenn man sich zu sehr an der Seite bewegt.
Wer wirken möchte, versteckt sich nicht. Wer auf sein Rednerpult verzichtet, erzielt Zuhörzwang. Vorausgesetzt natürlich, er erfüllt den Raum mit Wirkung.
Ohne Blickkontakt geht es nicht. Blicke können wir nutzen, um Distanzen zu überwinden und auch Interesse zu zeigen. Ein direkter, klarer Blick (Achtung: Nicht mit Glotzen verwechseln!) wirkt stets selbstsicher und offen. Lächeln ist ein wichtiger Faktor, wenn man selbstbewusst und sympathisch wirken sowie auftreten möchte. Lächeln bringt unsere Wirkung sowie den Erfolg unserer Kommunikation schlagartig nach vorn. Vorausgesetzt, es ist echt.

Nicola Schmidt ist Expertin für Ihren stimmigen Auftritt.
Sie bietet dazu Seminare, Vorträge und Einzelcoachings im deutschsprachigen Raum an. Mit einem stimmigen Konzept bietet sie Führungskräften/ Mitarbeitern aus der freien Wirtschaft, wie der eigene Auftritt auf allen Ebenen der Kommunikation – verbal und nonverbal – optimiert werden kann. Gerade wenn die persönliche Wirkung auf dem Prüfstand steht und der professionelle Auftritt noch weiter verbessert werden soll. Es geht in ihren Seminaren/ Vorträgen um die Wirkung des Outfits bis zum souveränen Umgang im Berufsleben. Nicola Schmidt überzeugt mit viel Praxisnähe und Begeisterung. Sie setzt Impulse. Denn charismatisches und sicheres Auftreten bilden das Fundament für den geschäftlichen Erfolg auf jedem Parkett.
Info: www.image-impulse.com oder unter der Rufnummer: 0221-58 98 06 21

Homepage Nicola Schmidt

Seminare zum Thema Image & Outfit bietet Nicola Schmidt regelmäßig an. Info: www.image-impulse.com oder unter der Rufnummer: 0221-58 98 06 21
Nicola Schmidt ist Expertin für Ihren stimmigen Auftritt!
Ihre Schwerpunktthemen sind die verbale und nonverbale Kommunikation.
Mit einem stimmigen Konzept bietet sie Führungskräften aus der freien Wirtschaft, wie der eigene Auftritt auf allen Ebenen der Kommunikation optimiert werden kann. Gerade wenn die persönliche Wirkung auf dem Prüfstand steht und der authentische Auftritt noch weiter verbessert werden soll. Es geht in ihren Seminaren/ Vorträgen um die Wirkung des Outfits bis zum souveränen Umgang im Berufsleben. Nicola Schmidt ist als freie Trainerin für Unternehmen im deutschsprachigen Raum tätig.

Kontakt:
Image Impulse Image- & Managementtraining
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
Telefon: +49 221.58 98 06 21
Telefax: +49 221.58 98 06 22
Mobil: 0163.33 20 955
contact@image-impulse.com
www.image-impulse.com

Kontakt
Image-Impulse Nicola Schmidt
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
0221-58980621
contact@image-impulse.com
http://www.image-impulse.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Eiweiß 2.0 – Die Stärke der Patente macht den Unterschied

Eiweiß 2.0 - Die Stärke der Patente macht den Unterschied

Biotech-Unternehmen sind regelmäßig Spitze, wenn es um die Vermarktung von Patenten geht. Ein neues Krebsmedikament kann für eine Firma leicht Milliarden von Dollar wert sein. Das Blockbuster-Rezept funktioniert immer gleich: Ein Medikament füllt eine Lücke, ein großer Pharmahersteller übernimmt die Vermarktung. Und die Patente sind besonders stark, weil der neue Wirkstoff Molekül für Molekül definiert werden kann. Für Patentanwälte sind solche „Matter of Composition“ Patente einerseits die Königsdisziplin und zugleich ihre leichteste Übung. Schließlich ist ein besserer Kopierschutz schwer vorstellbar, als der chemische Nachweis einer identischen Wirkgruppe.

Es verwundert nicht, dass „Matter of Composition“ Patente in anderen Branchen eher selten zu finden sind. Bei Nahrungsmitteln würde man diese Klasse von Patenten vermutlich zuletzt vermuten. Aber es gibt diese wertvollen Patente auch in dieser Branche. Das kanadische Forschungs- und Entwicklungsunternehmen Burcon NutraScience Corp. – http://bit.ly/1laKR6f – (TSX: BU, NASDQ: BUR) hat jüngst sein Patentportfolio aus mehr als 300 Patenten rund um die Extraktion von Pflanzenproteinen mit einem „Matter of Composition“ Patent für das bahnbrechende Sojaprotein Clarisoy gekrönt, nachdem bereits dessen Herstellungsverfahren und Anwendungen patentiert waren. Clarisoy ist mit weitem Abstand das reinste Pflanzenprotein, das industriell aus Soja gewonnen werden kann. Herkömmliche Extrakte haben einen stark bohnigen Geschmack, der aufwändig mit Vanille oder ähnlichen Geschmacksstoffen maskiert werden muss. Clarisoy ist dagegen zu 100 Prozent löslich, transparent und geschmacksneutral. Diese Revolution bei der Gewinnung pflanzlicher Proteine haben viele Wissenschaftler nicht für möglich gehalten, obwohl weltweit intensiv an Alternativen zur heute noch gängigen Säurefällung von Proteinen gearbeitet worden ist. Lange galten enzymatische Verfahren als Königsweg, Burcon setzt dagegen ein physikalisches Trennverfahren ein, das ganz auf Säure verzichtet und im Prinzip einfaches Kochsalz in bestimmter Verdünnung einsetzt. Nun hat Burcon für Clarisoy sogar einen Patentschutz erzielt, wie er sonst nur bei Medikamenten üblich ist. Man kann sagen: Burcon gehört das Soja-Protein-Isolat Clarisoy – und das völlig ohne Gentechnik! Die Verwendungsmöglichkeiten von Clarisoy in Getränken und Nahrungsmitteln sind enorm. Neben frischer Sojamilch wird es viele andere Protein-Getränke (z.B. Protein Shots) geben, aber auch Powerbars oder Ersatz für Kaffeesahne und vieles mehr. Nachfrage aus der Industrie gibt es überall dort, wo teures Milcheiweiß gleichwertig ersetzt werden kann.

Das Blockbuster Potenzial von Clarisoy hat offenbar auch das milliardenschwere Agrarunternehmen Archer Daniels Midland (NYSE: ADM) überzeugt, denn ADM hat sich per Linzenzvertrag die Produktion und Vermarktung von Clarisoy gesichert. ADM zählt schon heute zu den weltgrößten Verarbeitern von Ölsaaten. Die Analogie zu Biotechunternehmen geht noch weiter: Laut Vertrag wird ADM bis zum Jahr 2021 der einzige Anbieter von Clarisoy sein, während Wettbewerber wie beispielsweise Dupont, zu dem der Soja-Protein-Hersteller Solae gehört, zuschauen müssen. Experten vermuten, dass auch das aktuelle Übernahmeangebot für den deutschen Hersteller von Aromen, Wild GmbH, im Zusammenhang mit einer neuen Strategie von ADM steht, bei der Clarisoy eine Schlüsselrolle zukommt. Auch bei der Übernahme von Wild dürfte das üppige Patentportfolio der deutschen Firma eine Rolle gespielt haben. Für Konsumenten bleibt zu hoffen, dass möglichst bald Sojamilch angeboten wird, die schmeckt. ADM wirbt auf Messen in vorderster Front mit den revolutionären Eigenschaften von Clarisoy, zuletzt auf der internationalen Foodmesse in New Orleans im Juni. Darüber hinaus hat ADM angekündigt, 250 Mio. Dollar in den Ausbau von Kapazitäten einer Soja-Verarbeitungsanlage in Brasilien zu investieren. Clarisoy könnte für ADM und für Burcon NutraScience weltweit zum „big business“ werden. Selbst humanitäre Anwendungen zur Sicherung der Proteinversorgung in Entwicklungsländern sind denkbar.
Bildquelle:kein externes Copyright

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON
ROHSTOFFUNTERNEHMEN!

TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen
rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen
Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung
neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV &
Commodity-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende
Informationsdatenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter
Researchbereich kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über
exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt
mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen
zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen
Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über
ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu
Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase
erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung
der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und
Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche
Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen
Investmentfonds zusammen.

www.commodity-tv.net www.rohstoff-tv.net

Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
+41 71 354 8501
js@resource-capital.ch
http://www.resource-capital.ch

Real Marketing
Alexander Maria Faßbender
Blombergstr. 7
83646 Bad Tölz
+491724154101
fassbender@alexander-maria-fassbender.de
http://www.real-marketing.info

Wirtschaft Handel Maschinenbau

WEITERE HOCHGRADIGE ERGEBNISSE BESTÄTIGEN STARKE GOLDZONE

Neues Ergebnis aus Grabenschürf 21 zeigt 6 m @ 31,2 g/t Gold inklusive 1m @ 122,6 g/t Gold

WEITERE HOCHGRADIGE ERGEBNISSE BESTÄTIGEN STARKE GOLDZONE

Vorheriges Ergebnis aus Grabenschürf 19 mit 4,9 m @ 24,9 g/t Gold jetzt 8,35 m @ 18,3 g/t Gold und JETZT!

Die in Perth ansässige Red Mountain Mining hat weitere hochgradige Gold Explorationsergebnisse erhalten von den Erweiterungen der Graben 19 und 2, welche sich circa 40m und 30m entfernt von der South West Brekzie JORC 2004 Mineral Ressource auf dem Lobo Prospekt des Batangas Gold Projekt auf den Philippinen befinden.

Die absolute Spitze der neu getroffenen Abschnitte in den Schürfen beinhalten: Grabenbau 19: 8,35 Meter @ 18,3 g/t Au, inklusive bereits veröffentlicht 4,9m @ 24,9 g/t Au (ASX: 29. Januar 2014) und inklusive 1,6m @ 63,4 g/t Au und Grabenbau 21 welches 6,0 m @ 31,2 g/t Au inklusive 1,0 m @ 122,6 g/t Au erbrachte.

Grabenschürf 19 befindet sich 40 m südwestlich der zuvor gebohrten Abschnitten die ein Teil der South West Brekzie Mineralressource sind (Angezeigt und Geschlussfolgert 194.000t @ 7,2 g/t Au – JORC 2004). Grabenschürf 21 befindet sich 30 m südwestlich dieser Bohrung.

Red Mountain“s Managing Director Jon Dugdale: „Diese neuen Ergebnisse sind bedeutend, da diese das Potential haben, unsere South West Brekzien-Ressource erheblich und schnell zu vergrößern.“

Projektvideo: http://www.commodity-tv.net/c/mid ,3159,Companies_und_Projects/?v=100626 Bildquelle:kein externes Copyright

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON
ROHSTOFFUNTERNEHMEN!

TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen
rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen
Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung
neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV &
Commodity-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende
Informationsdatenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter
Researchbereich kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über
exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt
mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen
zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen
Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über
ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu
Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase
erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung
der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und
Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche
Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen
Investmentfonds zusammen.

www.commodity-tv.net www.rohstoff-tv.net

Kontakt
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
+41 71 354 8501
js@resource-capital.ch
http://www.resource-capital.ch

Pressekontakt:
Real Marketing
Alexander Maria Faßbender
Blombergstr. 7
83646 Bad Tölz
+491724154101
fassbender@alexander-maria-fassbender.de
http://www.real-marketing.info

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Rund um“s Korn – Wissen macht Praxis

AGF lädt FachlehrerInnen von berufsbildenden Schulen ein zum Wissenstransfer und Informationsaustausch bei den 28. Detmolder Studientagen

Rund um"s Korn - Wissen macht Praxis

Heiner Lucks, Vorsitzender des Ausschusses für Ausbildung der AGF e.V. eröffnet die Studientage

Detmold, im Januar 2014 – Berufsschullehrer müssen stets auf dem Laufenden bleiben. Änderungen im Lebensmittelrecht, neue Methoden für die Analyse des Getreides, Möglichkeiten zur Energieeinsparung für Bäckereien, kritische Aspekte zur Ernährung bis hin zu Tipps und der praktischen Einführung in die Speiseeis-Produktion – viele neue Informationen bieten die diesjährigen Detmolder Studientage für Fachlehrerinnen und Fachlehrer an berufsbildenden Schulen. Sie finden von Montag, 17. Februar 2014 bis Mittwoch 19. Februar 2014 bei der Arbeitsgemeinschaft Getreideforschung e.V. (AGF) in Detmold statt. Die dreitägige Veranstaltung gilt in der Branche als das Treffen zwischen Wissenschaft und Praxis. Sie wird von der AGF in Zusammenarbeit mit dem Max Rubner-Institut, Institut für Sicherheit und Qualität bei Getreide, inzwischen zum 28. Mal veranstaltet.

Das genaue Programm sowie die Möglichkeit zur Anmeldungen gibt es im Internet:
http://www.agfdt.de/de/veranstaltungsleser/events/detmolder-studientage.html

Die Arbeitsgemeinschaft Getreideforschung e.V. (AGF) wurde 1946 von Prof. Dr. P.F. Pelshenke (Detmold) zur Vermittlung zwischen Wissenschaft und Wirtschaft gegründet. In der AGF sind 430 Firmen aus 15 Nationen der Sparten Müllerei, Bäckerei, Backmittel, Stärke, Teigwaren, Nährmittel, Maschinen, Getreide, Institute, Verbände und Verlage als Mitglied vertreten. Die AGF fördert den
Austausch zwischen Wissenschaft, Technik und Praxis sowie den Erfahrungsaustausch der Mitglieder. Dafür veranstaltet die AGF zahlreiche Fachtagungen und Seminare für Unternehmen der entsprechenden Sparten. Neben der Weiterbildung unterstützt die AGF auch die fachliche Ausbildung in Form von Praktika und Unterstützung bei Bachelor- und Master-Arbeiten. Über die im Jahr 2003 gegründete Tochtergesellschaft, das Detmolder Institut für Getreide- und Fettanalytik (DIGEFA) GmbH, werden im akkreditierten Labor Qualitätsuntersuchungen bei Getreide und Mahlerzeugnissen durchgeführt.

Kontakt
Arbeitsgemeinschaft Getreideforschung e.V. (AGF)
Tobias Schuhmacher
Schützenberg 10
32756 Detmold
+49 (0) 52 31 61664-0
info@agf-detmold.de
http://www.agfdt.de

Pressekontakt:
CS Communication, Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
Christiane Sohn
Brechtstr. 4
32257 Bünde
05223-654131
info@cscommunication.de
http://www.cscommunication.de