Tag Archives: STARFACE Compact

Computer IT Software

Viermal Chance auf Gold:STARFACE in der Endrunde der funkschau-Leserwahl 2018

Karlsruhe, 24. Juli 2018. Die UCC-Plattformen von STARFACE stehen in diesem Jahr erneut in der Endrunde der renommierten funkschau-Leserwahl. Zum zweiten Mal in Folge wurden die Lösungen des Karlsruher UCC-Herstellers in gleich vier Kategorien – UCC-Lösungen, TK-Anlagen für KMU, TK-Anlagen für große Unternehmen und Cloud-Telefonie – für die Auszeichnung zum „ITK-Produkt des Jahres“ nominiert. Ab sofort können die funkschau-Leser zehn Wochen lang auf https://www.funkschau.de/ für ihre Favoriten abstimmen.

„Die funkschau-Leserwahl ist für uns seit vielen Jahren ein echtes Highlight des Jahres – und nachdem wir 2018 zum runden zehnten Mal nominiert sind, haben wir natürlich auch den Anspruch, es wieder auf das Treppchen zu schaffen“, erklärt Florian Buzin, Geschäftsführer der STARFACE GmbH. „Die Zeichen stehen gut. Immerhin sind wir in gleich vier Kategorien nominiert und haben erst vor einigen Wochen eine ganze Reihe spannender neuer Hardware- und Software-Produkte vorgelegt. Jetzt heißt es Daumendrücken – und hoffen, dass sich die STARFACE Community wie in den Vorjahren für unsere Lösungen stark macht.“

STARFACE stellt sich 2018 mit folgenden Produkten zur Wahl:

In der Kategorie UCC: STARFACE 6.5
Das aktuelle Release der STARFACE UCC-Software ermöglicht es verteilten Teams mit vielen neuen Collaboration-Funktionen wie Screen Sharing und Remote Control, unabhängig von Standort und Endgerät jederzeit produktiv zusammenzuarbeiten. Eine optimierte Bedienoberfläche und viele neue Endgeräteintegrationen tragen zur Nutzerfreundlichkeit und zur effektiven Verwaltung der UCC-Plattform bei.

In der Kategorie Cloud-Telefonie: STARFACE Cloud Services
Die STARFACE UCC-Plattformen sind nicht nur als vorkonfigurierte Plug&Play-Appliances und als flexible VM-Edition sondern auch als zukunftsweisender Cloud Service verfügbar. Unternehmen erhalten damit Zugriff auf eine extern gehostete, virtuelle UCC-Plattform, die in einem hochsicheren Data Center in Deutschland betrieben und passgenau auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

In der Kategorie TK-Anlagen für KMU: STARFACE Compact
Mit der Einsteigerlösung STARFACE Compact profitieren kleine und mittelständische Betriebe mit bis zu 20 Usern von allen Vorteilen und Features einer innovativen UCC-Plattform. Die aktuelle Hardware-Generation punktet mit einer deutlich höheren Rechenleistung, mehr Speicher und zeitgemäßen USB 3.0-Ports und lässt sich nahtlos in bestehende Umgebungen integrieren.

In der Kategorie TK-Anlagen für Großunternehmen: STARFACE Platinum
Das Flaggschiff STARFACE Platinum ist auf anspruchsvolle Enterprise-Umgebungen mit bis zu 3.000 Nebenstellen ausgelegt. Mit seinem breiten Feature-Set und zahlreichen Integrationsoptionen überzeugt das High-End-Modell in All-IP-, ISDN- und hybriden Kommunikationsumgebungen gleichermaßen – und ermöglicht es den Kunden, ihre Telefonie individuell in die Business-Prozesse einzubinden.

Hintergrund: Die funkschau-Leserwahl 2018
Alljährlich können Leser der funkschau, einer der auflagenstärksten deutschen Fachzeitschriften für Kommunikationstechnik, aus einer von einer Expertenjury erstellten Shortlist von 24 Kategorien ihre „ITK-Produkte des Jahres“ wählen. Die Abstimmung startet mit der Veröffentlichung der Ausgabe 13/14-2018 am 20. Juli 2018, in der den Lesern die nominierten Produkte vorgestellt werden. Ab diesem Zeitpunkt haben die funkschau-Leser zehn Wochen lang Zeit auf www.funkschau.de für ihren Favoriten abzustimmen. Im vergangenen Jahr gaben bei der funkschau-Leserwahl über 6.250 ITK-Fachleute insgesamt 125.000 Mal ihre Stimme für ihr Top-Produkt 2017 ab, womit die Auszeichnung zu einer der repräsentativsten in der ITK-Branche gilt. Die Gewinner der Abstimmung werden im Herbst 2018 bekanntgegeben.

Weitere Informationen zu STARFACE und den STARFACE Produkten finden interessierte Leser unter www.starface.com

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem vier Siege und vier zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2017 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Malte Feiler
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-170
mfeiler@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Computer IT Software

STARFACE Compact und STARFACE Pro mit neuer Hardware

STARFACE Compact und STARFACE Pro mit neuer Hardware

STARFACE Compact und STARFACE Pro (Bild) auf neuer, deutlich leistungsfähigerer Hardware verfügbar.

Karlsruhe, 7. Juni 2018. Ab sofort sind die UCC-Appliances STARFACE Compact und STARFACE Pro auf neuer, deutlich leistungsfähigerer Hardware verfügbar. Mit mehr Rechenleistung, mehr Arbeitsspeicher sowie neuen Schnittstellen ausgestattet und mit dem aktuellen Software-Release STARFACE 6.5 vorkonfiguriert, präsentieren sich die neuen Modelle für alle Anforderungen gewappnet.

„Mit jedem neuen STARFACE Release erweitern wir unsere Appliances um zeitgemäße neue Audio-, Video- und weitere UC-Funktionalitäten. Diese binden aber einiges an Rechenleistung“, erklärt Florian Buzin, Geschäftsführer der STARFACE GmbH. „Daher haben wir unsere Compact- und Pro-Lösungen pünktlich zur Einführung von STARFACE 6.5 auf neue, deutlich performantere Hardware-Plattformen portiert. So können unsere Anwender das Potenzial der Systeme auch weiterhin voll ausschöpfen und sind schon heute optimal für zukünftige Neuentwicklungen gerüstet.“

Die neue STARFACE Pro im Überblick
STARFACE Pro – seit vielen Jahren einer der KMU-Topseller im STARFACE Portfolio – ist eine leistungsfähige UCC-Plattform für kleine Mittelständler mit hohem Wachstumspotenzial. Ausgelegt für bis zu 40 User, macht es die Plattform Unternehmen mit hohem Kommunikationsaufkommen und vielen externen Mitarbeitern leicht, von den Vorteilen innovativer UCC-Features zu profitieren.

Der aktuelle Relaunch markiert bereits die fünfte Hardware-Generation der STARFACE Pro. Die leistungsfähigere CPU erschließt Kunden den Zugang zum vollen Potenzial der neuesten STARFACE Software und liefert umfassende Leistungsreserven für künftige Entwicklungen – sowohl mit Blick auf funktionale Erweiterungen als auch im Hinblick auf die Integration neuer Technologien wie des Opus-Codecs.

Im Zuge des Hardware-Upgrades wurden überdies die USB-Schnittstellen der STARFACE Pro-Appliances auf den aktuellen Standard USB 3.0 umgestellt. Durch die schnellere Datenübertragung am Port lassen sich die Installations-, Backup- und Restore-Prozesse nachhaltig beschleunigen.

Die neue STARFACE Compact im Überblick
STARFACE Compact ist die Einsteiger-Appliance von STARFACE. Ausgelegt für maximal 20 Benutzer, richtet sich das System vorrangig an Kleinbetriebe und Mittelständler – unterstützt aber das gleiche breite UCC-Feature-Set wie die größeren Plattformen von STARFACE.

Die aktuelle dritte Hardware-Generation der Compact wurde ebenfalls mit leistungsfähigeren Prozessoren und neuen USB 3.0-Ports ausgestattet. Zusätzlich wurde der Arbeitsspeicher der Appliance auf 2 Gigabyte RAM verdoppelt, so dass die Plattform nun ebenfalls bestens für künftige Entwicklungen gerüstet ist.

Die neuen Hardware-Appliances STARFACE Compact und STARFACE Pro stehen Kunden ab sofort wahlweise als Kauf- oder Mietmodell im qualifizierten Fachhandel zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.starface.com

Hintergrund: STARFACE 6.5
Die STARFACE Telefonanlage ist eine offene UCC-Plattform für den Einsatz in klassischen, hybriden und IP-basierten Umgebungen. Die Systeme sind in skalierten Ausbaustufen erhältlich und stehen als Hardware-Appliance, virtuelle VM-Edition oder gehosteter Cloud-Service zur Verfügung. Die Plattformen führen sämtliche Kommunikationskanäle auf dem Desktop des Anwenders zusammen und erschließen Kunden so das volle Potenzial nahtlos integrierter UCC-Umgebungen. Für eine nahtlose Integration mobiler Geräte sind optional native STARFACE Mobile Clients mit integriertem Softphone erhältlich. Das aktuelle, im Mai 2018 vorgestellte Release STARFACE 6.5 erweitert die Plattform darüber hinaus um eine breite Palette innovativer Screen-Sharing-, Remote-Control- und Video-Funktionalitäten.

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem vier Siege und vier zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2017 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Malte Feiler
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-170
mfeiler@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Computer IT Software

STARFACE auf der CEBIT 2018

Karlsruhe, 05. Juni 2018. Auf der diesjährigen CEBIT (Hannover, 11. bis 15. Juni 2018) präsentiert die STARFACE GmbH innovative Lösungen rund um die hybride UCC-Plattform STARFACE. Der Karlsruher TK-Anlagenhersteller ist 2018 Mitaussteller am Stand der Snom Technology AG (Halle 13 / Stand C84), einem der führenden Hersteller von IP-Endgeräten.

Im Fokus des Messeauftritts steht das im Mai 2018 eingeführte neue Release STARFACE 6.5, das mit zahlreichen neuen Collaboration- und Sharing-Funktionen aufwartet, sowie die neuen Hardware-Modelle STARFACE Compact und STARFACE Pro. Ein wichtiges Thema ist überdies die internationale Expansion der Marke.

„Als wichtigste deutsche Leitmesse für Digitalisierung und Innovation bietet uns die CEBIT den perfekten Rahmen, um unser Lösungsportfolio und unsere aktuellen Produktinnovationen vorzustellen“, erklärt Florian Buzin, Geschäftsführer der STARFACE GmbH. „Hinzu kommt, dass die CEBIT zu Recht auch europaweit sehr viel Aufmerksamkeit erhält – und damit eine hervorragende Plattform ist, um unsere Präsenz in Österreich und Frankreich zu kommunizieren und auszubauen. Wir freuen uns darauf, STARFACE als europäische Lösung zu positionieren und mit internationalen Ausstellern und Besuchern ins Gespräch zu kommen.“

Die Fokusthemen des CEBIT-Auftritts im Überblick:

– Neues Software-Release STARFACE 6.5
Das jüngst vorgestellte Release STARFACE 6.5 bietet Anwendern die Möglichkeit, sämtliche Kommunikationskanäle am PC-Arbeitsplatz zusammenzuführen und die Telefonie nahtlos in bestehende Business-Prozesse zu integrieren. Die aktuelle Version macht es Anwendern mit flexiblen Sharing- und Remote-Control-Features leicht, das Potenzial moderner UCC-Umgebungen voll auszuschöpfen.

– Neue Hardware für Compact- und Pro-Nutzer
Die neuen Hardware-Modelle der STARFACE Compact und der STARFACE Pro bieten Nutzern deutlich mehr Rechenleistung, zusätzlichen Arbeitsspeicher und zeitgemäße USB 3.0-Schnittstellen. Im Zusammenspiel mit dem aktuellen Release STARFACE 6.5 überzeugt die aktuelle Generation so selbst in den anspruchsvollsten UCC-Szenarien.

– Einstieg in den europäischen Markt
STARFACE bleibt weiterhin auf Wachstumskurs und treibt die Expansion in Europa stetig voran. Mit einer eigenen Niederlassung in Österreich und einem wachsenden Partnernetz in Frankreich baut STARFACE das Business in den Nachbarländern kontinuierlich aus und steht dem internationalen CEBIT-Publikum für alle Fragen zum Lösungsportfolio zur Verfügung.

Für Fachbesucher, die bisher noch kein CEBIT-Ticket haben, steht auf Anfrage unter vertrieb@starface.com ein begrenztes Kontingent an Freitickets zur Verfügung – nur solange der Vorrat reicht.

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem vier Siege und vier zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2017 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Malte Feiler
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-170
mfeiler@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Computer IT Software

STARFACE erhält Deloitte Technology Fast 50 Award

STARFACE erhält Deloitte Technology Fast 50 Award

Der Wettbewerb Technology Fast 50 wurde von Deloitte 1995 in den USA gestartet.

Karlsruhe, 10. November 2017. STARFACE wurde mit dem Deloitte Technology Fast 50 Award 2017 ausgezeichnet. Der Karlsruher TK-Anlagenhersteller erzielte über die vergangenen vier Geschäftsjahre ein prozentuales Umsatzwachstum von 91,71 Prozent und erreichte damit eine Platzierung auf der Liste der am schnellsten wachsenden deutschen Technologieunternehmen.

„Die Aufnahme in den exklusiven Kreis der Deloitte Technology Fast 50 ist für uns ein wichtiger Meilenstein und ein schöner Beleg dafür, dass wir als mittelständisches Unternehmen jetzt zur vordersten Speerspitze des Hightech-Marktes gehören“, erklärt Florian Buzin, Geschäftsführer der STARFACE GmbH. „Besonders gefreut hat uns die Auszeichnung, weil dieser renommierte Award keine Momentaufnahme honoriert, sondern für vier außergewöhnlich erfolgreiche Jahre in einem dynamischen und hart umkämpften Markt steht. Das ist eine Leistung, auf die unser Team stolz sein kann – und ein tolles Signal an unsere Kunden und Partner.“

Die Deloitte Technology Fast 50-Awards wurden am 8. November im Rahmen einer festlichen Preisverleihung im Doppelkegel der BMW-Welt in München verliehen. Mit Technology Fast 50 prämiert Deloitte jährlich die am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen für ihre unternehmerischen Spitzenleistungen. Der Wettbewerb wurde 1995 in den USA gestartet und hat sich inzwischen zu einer internationalen Initiative entwickelt. In Deutschland fand Technology Fast 50 dieses Jahr zum fünfzehnten Mal statt.

„Auch dieses Jahr haben sich Unternehmen mit beeindruckenden Innovationen beworben, die die Digitalisierung proaktiv gestalten. Wir freuen uns über diese couragierten Unternehmer, die im internationalen Wettbewerb mit eigenen Technologien und Ideen erfolgreich sind. Ihr Engagement belohnen wir mit dem Fast 50 und unterstützen so die Innovationskraft des Wirtschaftsstandorts Deutschland“, erläutert Dr. Andreas Gentner, Partner und Leiter Technology, Media & Telecommunications EMEA bei Deloitte.

Hintergrund: STARFACE auf Wachstumskurs
STARFACE ist in den vergangenen Jahren im Zuge der All-IP-Umstellung rasant gewachsen. Im Geschäftsjahr 2016 lag das kumulierte Wachstum bei insgesamt 30 Prozent, das Umsatzwachstum mit Neupartnern sogar bei 40 Prozent. Und auch 2017 hält der Wachstumstrend an: Im ersten Quartal 2017 legte der Channel-Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 51 Prozent zu.

STARFACE konnte von den Wachstumsimpulsen aus All-IP überproportional profitieren: Das Unternehmen führt mit den Appliances STARFACE Compact und STARFACE PRO sowie den STARFACE Cloud-Lösungen eine Reihe maßgeschneiderter Produkte im Portfolio, die KMU eine einfache IP-Migration ermöglichen. Als wichtiger Umsatztreiber hat sich auch das im November 2016 eingeführte Mietmodell STARFACE 365 erwiesen, mit dem sich alle STARFACE Produkte für individuell definierte Zeiträume mieten lassen.

Weitere Informationen zu STARFACE finden Interessierte unter www.starface.de Für Rückfragen steht das STARFACE Team jederzeit entweder unter +49 (0)721 151042-30 oder per E-Mail unter vertrieb@starface.de zur Verfügung.

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein junges, dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem vier Siege und drei zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2015 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Malte Feiler
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-170
mfeiler@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Computer IT Software

STARFACE schließt 1. Halbjahr 2016 erfolgreich ab

Karlsruhe, 13. September 2016. Die STARFACE GmbH hat das erste Halbjahr 2016 äußerst erfolgreich abgeschlossen: Der Karlsruher UCC-Hersteller steigerte seinen Channel-Umsatz in den ersten sechs Monaten des Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 38 Prozent. Um die Weichen für weiteres Wachstum zu stellen, hat STARFACE flankierend dazu sein Team an den Standorten Karlsruhe und Dortmund erweitert und das Vertriebspartnernetz um 146 akkreditierte Partner verdichtet.

„Im Fahrwasser von All-IP hat sich der UCC-Markt in der ersten Jahreshälfte extrem dynamisch entwickelt. Mit unserer STARFACE Cloud und der neu aufgelegten STARFACE Compact/PRO haben wir für All-IP-Kunden zwei hervorragende Produkte im Portfolio – und konnten unsere Marktstellung damit deutlich ausbauen“, erklärt STARFACE Geschäftsführer Florian Buzin. „Im zweiten Halbjahr gilt es jetzt, die Impulse von All-IP in weiteres Wachstum umzuwandeln. Die Weichen dafür sind gestellt. Wir haben viele gute Mitarbeiter geholt und unser Partnerprogramm wesentlich einsteigerfreundlicher gestaltet. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir die positive Entwicklung auch in den kommenden Monaten fortsetzen werden.“

Signifikantes Wachstum im Neukundengeschäft
Besonders deutlich zugelegt hat STARFACE 2016 bislang im Neukundengeschäft: Im Zuge der voranschreitenden IP-Migration konnte STARFACE in der ersten Jahreshälfte seinen Umsatz mit Neukundenprojekten im Vorjahresvergleich um 45 Prozent steigern. Über die vergangenen drei Jahre betrachtet, wurde die Kundenzahl mehr als verdoppelt und die Anzahl der Benutzer/Ports sogar verdreifacht.

Engineering- und Sales-Experten bleiben gesucht
Die Personalentwicklung bei STARFACE verlief im ersten Halbjahr ebenfalls sehr positiv: Um das rasante Wachstum abbilden zu können und eine umfassende und hochwertige Betreuung der Kunden sicherzustellen, verstärkte der TK-Hersteller sein Team 2016 um 13 zusätzliche Vertriebs- und Technikexperten. In der zweiten Jahreshälfte soll das Team weiter ausgebaut werden.

Bundesweite Kampagne zum Ausbau des Partnernetzes
Auch bei der Verdichtung des STARFACE Partnernetzes im deutschsprachigen Raum – einem der Fokusprojekte des Jahres 2016 – wurden deutliche Fortschritte gemacht. Um neuen Partnern einen einfachen und schnellen Start in den TK-Markt zu ermöglichen, hat STARFACE sein Partnerprogramm im Frühjahr neu definiert und um den auf Neueinsteiger zugeschnittenen Partnerlevel STARFACE Starter erweitert. Dessen Einführung wurde im Sommer mit einer bundesweiten Anzeigenkampagne und attraktiven Starterkits flankiert. Zeitgleich wurde zudem der Vertrieb neu strukturiert, um die neuen Partner in der Fläche besser begleiten zu können. Die Initiativen zeigten auf Anhieb Erfolg: Insgesamt konnten in der ersten Jahreshälfte 146 neue Partner gewonnen werden. Eine Abschwächung der Zuwachsraten ist bislang nicht zu beobachten.

„Das Thema All-IP ist im Channel noch lange nicht vom Tisch. Unsere Webinare für UCC-Einsteiger locken regelmäßig dreistellige Teilnehmerzahlen – und viele der Zuhörer entscheiden sich vom Fleck weg, mit unseren Compact-Anlagen in das All-IP-Geschäft zu starten“, berichtet Norbert Horn, Vertriebsleiter von STARFACE. „Dank unserer neuen Vertriebs- und Partnerstruktur sind wir jetzt auch sehr gut positioniert, um diese Neueinsteiger bei ihren ersten Schritten zu unterstützen. Der eigentliche Markteinstieg verläuft also in aller Regel vom ersten Tag an richtig rund.“

Weitere Informationen zu STARFACE und zum STARFACE Partnerprogramm finden Interessierte unter http://www.starface.de

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein junges, dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem vier Siege und drei zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2015 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Matthias Zimmermann
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-35
zimmermann@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2
91052 Erlangen
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Computer IT Software

STARFACE baut Angebot der STARFACE Academy weiter aus

Workshop „Solution Selling“ vermittelt methodischen Vertrieb der STARFACE Telefonanlage / Webcasts zu aktuellen STARFACE Produktneuheiten sowie zum STARFACE Cloud Service

STARFACE baut Angebot der STARFACE Academy weiter aus

Marco Kappler, Leiter der STARFACE Academy

Karlsruhe, 23. Juli 2014 Die STARFACE GmbH baut das Seminarangebot ihres Schulungsbereichs STARFACE Academy weiter aus. Neu im Programm ist der eintägige Workshop „Solution Selling“, bei dem Teilnehmer verschiedene Strategien rund um den Vertrieb der hybriden UCC-Plattform STARFACE erlernen. Zudem erweitert der Telefonanlagenhersteller aus Karlsruhe sein E-Learning-Portal um Webcasts zu aktuellen Produktneuheiten wie der STARFACE Compact oder dem Release STARFACE 5.8 sowie zum STARFACE Cloud Service.

„Unsere Aus- und Weiterbildungsangebote werden von den Reseller-Partnern ganz hervorragend angenommen – die STARFACE Academy boomt. Im ersten Halbjahr 2014 waren die Workshops durchgehend ausgebucht und die Webinare mit teilweise über 80 Teilnehmern pro Sitzung gefüllt“, freut sich Marco Kappler, Leiter der STARFACE Academy. „Durch die Programmerweiterung erhöhen wir die Attraktivität der STARFACE Academy zusätzlich. Insbesondere der praxisnahe Workshop „Solution Selling“ bietet kleineren Fachhändlern, bei denen sich mehrere Mitarbeiter mit unterschiedlichen Backgrounds die Vertriebsaufgaben teilen, wertvolle Einblicke in klassische Vertriebsmethoden – und hilft so, den Umsatz des gesamten Unternehmens zu steigern.“

Neu im Veranstaltungsangebot sind die folgenden Schulungen:

– Neuer Workshop „Solution Selling“: Der eintägige Kurs steht Systemhäusern ab dem Status des STARFACE Certified Partners offen und vermittelt Teilnehmern den strategiegeleiteten, methodischen Vertrieb der STARFACE Telefonanlage. Dabei werden alle Aspekte des Verkaufsprozesses – von der Leadgenerierung über die professionelle Präsentation und die korrekte Angebotserstellung bis hin zum Auftragsabschluss – beleuchtet.

– Erweitertes E-Learning-Portal: Im E-Learning-Portal, zu dem alle registrierten STARFACE Partner Zugang haben, werden künftig aufgezeichnete Webinare zu aktuellen Produktneuheiten wie der KMU-Appliance STARFACE Compact oder dem Release STARFACE 5.8 kostenlos bereitgestellt und können bedarfsweise und jederzeit abgerufen werden. Ebenfalls angeboten werden neue E-Learning-Inhalte zum STARFACE Cloud Service. Der Webcast adressiert die grundlegenden Aspekte des Cloud-Business wie beispielsweise die Technik hinter der Cloud, Informationen zur Bedienung oder das Lizenzmodell.

In den kommenden Wochen wird das Angebot der STARFACE Academy um eine Reihe weiterer Webinare ausgebaut. Interessierte Fachhändler finden auf www.starface.de/de/Partner nähere Informationen zum Partnerprogramm. Für Rückfragen steht das STARFACE Team jederzeit entweder unter +49 (0)721 151042-30 oder per E-Mail unter vertrieb@starface.de zur Verfügung.

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein junges, dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von Voice-over-IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Hardware-Appliance, virtuelle VM-Edition oder Cloud-Service verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem vier Siege und einen zweiten Platz bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2013 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

Die STARFACE Telefonanlage ist in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Clients die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Telefonieumgebung.

STARFACE GmbH
Matthias Zimmermann
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-35
zimmermann@starface.de
http://www.starface.de

H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2
91052 Erlangen
+ 49 (0)9131 81281-25
info@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Computer IT Software

STARFACE präsentiert neues Software-Release 5.8

Unterstützung für neue KMU-Appliance STARFACE Compact / NGN-Integration an den STARFACE-Modellen Enterprise und Platinum / Uneingeschränkte Kompatibilität zum Standard „SIPconnect 1.1“

Das STARFACE-Release 5.8 ist ab dem 20. Mai 2014 erhältlich. Die aktuelle Software-Version ermöglicht die Einbindung der neuen Appliance STARFACE Compact für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) am SIP-, NGN- und ISDN-Trunk und macht die STARFACE-Modelle Enterprise und Platinum fit für den NGN-Betrieb. Darüber hinaus wurde die Provider-Palette um das Signalisierungsprofil „sipconnect“ ergänzt und ist nun uneingeschränkt kompatibel zu allen Providern, die nach dem Standard „SIPconnect 1.1“ arbeiten.

„Unsere neue STARFACE Compact mit NGN-Port hat auf der CeBIT viel Lob erhalten. Daher wollen wir ihre Integration nicht bis zu dem für Q3 geplanten Major Release 6.0 aufschieben, sondern stellen sie mit Release 5.8 schon jetzt zur Nutzung bereit. Als UCC-Plattform für KMU rundet sie unser Portfolio nach unten ab“, erklärt STARFACE-Geschäftsführer Florian Buzin. „Gleichzeitig nehmen wir Release 5.8 zum Anlass, die Vorteile der Zukunftstechnologie NGN auch für große Unternehmen zu erschließen, indem sie den zweiten Netzwerkanschluss in den STARFACE-Modellen Enterprise und Platinum als NGN-Port definieren.“

Release 5.8 erweitert nachhaltig die Anschluss- und Konfigurationsoptionen der UCC-Plattformen von STARFACE. Die Highlights der Software sind:

– Unterstützung der Konfiguration für NGN-Anschlüsse und Voreinstellung von NGN-Providern in der Leitungskonfiguration
– Ergänzung des Provider-Profils „HFO Telecom Business NGN“ für den Betrieb am NGN-Port
– Optionale Konfiguration des zweiten Netzwerkanschlusses in STARFACE Enterprise- und Platinum-Appliances als NGN-Port
– Neues Signalisierungs-Profil „sipconnect“ garantiert Kompatibilität zu Providern, die nach dem Standard „SIPconnect 1.1“ arbeiten
– Integration des SIP-Provider-Profils „QSC IPfonie extended connect“
– Provisionierung für Yealink T41P; bei Anmeldung an Yealink T4x Telefonen werden nun automatisch die Funktionstasten des neu angemeldeten Benutzers (Hot Desking BLF) provisioniert
– Integration der Modelle 710, 720, 760 von snom
– Integration der 31xx Modelle von Tiptel

Mehr Informationen zum neuen Release finden Interessierte im STARFACE-Forum unter http://support.starface.de/forum/showthread.php?2924.

Das Update auf STARFACE 5.8 steht für alle Kunden ab dem 20. Mai 2014 kostenlos bereit. Bei Systemen, die älter als Release 5.5 sind, ist eine vollständige Neuinstallation erforderlich. Tipps zur Erstellung eines Installationsmediums sowie weitere Informationen zum aktuellen Release stehen im STARFACE-Wiki unter http://wiki.starface.de bereit. Für Installationen ohne eingespielte Server-Lizenz (STARFACE Free Edition) werden künftig keine Updates mehr bereitgestellt.

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein junges, dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von Voice-over-IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Hardware-Appliance, virtuelle VM-Edition oder Cloud-Service verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem vier Siege und einen zweiten Platz bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2013 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

Die STARFACE Telefonanlage ist eine Eigenentwicklung, die sich als offene und zukunftssichere Plattform in zahlreiche CRM- und ERP-Systeme einbinden lässt. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Clients die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Telefonieumgebung.

STARFACE GmbH
Annette Sihler
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-0
presse@starface.de
http://www.starface.de

H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2
91052 Erlangen
+ 49 (0)9131 81281-25
info@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Computer IT Software

Neue KMU-Appliance STARFACE Compact ab Mai erhältlich

STARFACE Compact unterstützt ISDN-, SIP-, NGN- und analoge Telefonie / Hybride UCC-Plattform für 20 Nebenstellen und sechs gleichzeitige Sprachkanäle / Hochwertige Hardware-Komponenten, sparsamer Betrieb

Neue KMU-Appliance STARFACE Compact ab Mai erhältlich

STARFACE Compact unterstützt leistungsstarke Business-Telefonie für ISDN-, SIP-, NGN- und analoge Umgebungen

Die STARFACE GmbH erteilt die Vertriebsfreigabe für die neue Appliance STARFACE Compact. Die auf der CeBIT 2014 zum ersten Mal präsentierte UCC-Plattform ist ab Mai über zertifizierte STARFACE Partner erhältlich, unterstützt leistungsstarke Business-Telefonie für ISDN-, SIP-, NGN- sowie analoge Umgebungen und richtet sich vorrangig an kleine und mittelständische Unternehmen.

STARFACE Compact ist für bis zu 20 Nebenstellen und sechs gleichzeitige Sprachkanäle ausgelegt und überzeugt insbesondere durch eine Vielzahl von Anschlussoptionen: Neben zwei ISDN-Anschlüssen und einem Gigabit-LAN-Port verfügt die neue UCC-Plattform erstmals über einen dedizierten NGN-Anschluss für den Betrieb an einem modernen NGN-Trunk. STARFACE Kunden steht so die Option offen, ihre Telefonie auf einen dedizierten, für VoIP optimierten Internetanschluss auszulagern. Auf diese Weise profitieren sie von allen Vorteilen der IP-Telefonie und stellen schon heute die Weichen für die Zukunftstechnologie NGN mit all ihren Vorteilen – von kristallklarer Sprachqualität bis zu hochauflösender Video-Übertragung.

Ein weiteres Highlight der STARFACE Compact sind die vier an der Gerätefront angebrachten Analog-Ports. Die Anschlüsse ermöglichen es Systemintegratoren und Anwendern, vorhandenes Analog-Equipment wie klassische Faxgeräte direkt an der TK-Anlage zu betreiben, ohne dass eine zusätzliche Analogkarte oder ein externes Gateway nötig wäre.

STARFACE Compact überzeugt Fachpublikum auf der CeBIT
„Wir haben STARFACE Compact auf der CeBIT erstmals öffentlich präsentiert und waren über das große Interesse, das die neue Appliance bei den ITK-Experten hervorgerufen hat, sehr erfreut“, berichtet STARFACE Geschäftsführer Florian Buzin. „Vor allem die Tatsache, dass STARFACE Compact mit Analog-, ISDN- und SIP-Ports alle heutigen Anschlussarten beherrscht und dank des NGN-Anschlusses zudem sehr zukunftssicher ist, kam beim Fachpublikum hervorragend an.“

Business-Komfort für KMU
STARFACE Compact gliedert sich flexibel in jede bestehende Topologie ein und unterstützt wie alle STARFACE Modelle über 80 High-End-Features der klassischen Telefonie. Über offene Connectoren lässt sich die Anlage zudem mit Windows-, Mac-, iOS- und Android-Clients und vorhandenen CRM- und ERP-Lösungen verzahnen. In der kompakten Appliance kommt ausschließlich Server-Grade Hardware zum Einsatz. Maßgeschneiderte, für den 24/7-Einsatz optimierte Komponenten garantieren eine sehr gute Performance zum attraktiven Preis. Der Verzicht auf drehende Bauteile und Lüfter verlängert die Lebensdauer, sorgt für hohe Ausfallsicherheit und minimiert die Wartungskosten.

Alltagstaugliches und sparsames Design
Das gesamte Gerätedesign ist auf Alltagstauglichkeit und Effizienz ausgelegt: Sämtliche Anschlüsse der TK-Anlage im Set-Top-Format sind gut zugänglich an der Front platziert, ein optionales Rack-Mount-Kit ermöglicht den Einbau im 19-Zoll-Schrank. Der Stromverbrauch liegt im Normalbetrieb bei äußerst sparsamen 30 Watt.

Weitere Informationen zur STARFACE Compact finden Interessenten unter www.starface.de oder auf der STARFACE Facebook-Seite unter www.facebook.de/STARFACE. Für Rückfragen steht der STARFACE Vertrieb telefonisch unter +49 (0)721 151042-30 oder per E-Mail unter vertrieb@starface.de zur Verfügung. Bildquelle:kein externes Copyright

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein junges, dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von Voice-over-IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Hardware-Appliance, virtuelle VM-Edition oder Cloud-Service verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem vier Siege und einen zweiten Platz bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2013 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

Die STARFACE Telefonanlage ist eine Eigenentwicklung, die sich als offene und zukunftssichere Plattform in zahlreiche CRM- und ERP-Systeme einbinden lässt. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Clients die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Telefonieumgebung.

STARFACE GmbH
Annette Sihler
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-0
presse@starface.de
http://www.starface.de

H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2
91052 Erlangen
+ 49 (0)9131 81281-25
info@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Computer IT Software

STARFACE mit erfolgreichem Auftritt auf der CeBIT 2014

Tausende Besucher und Staatssekretär Ingo Rust am STARFACE Stand / Im Fokus des Interesses: Neue KMU-Appliance STARFACE Compact / Mit INNOVATIONSPREIS-IT in der Kategorie VoIP ausgezeichnet

STARFACE mit erfolgreichem Auftritt auf der CeBIT 2014

STARFACE konnte an den fünf Messetagen der CeBIT 2014 mehrere Tausend Besucher begrüßen

Die STARFACE GmbH blickt auf eine rundum erfolgreiche CeBIT 2014 zurück. Der Karlsruher Hersteller der hybriden UCC-Plattform STARFACE präsentierte sich in Hannover gemeinsam mit einer Reihe namhafter Partnerunternehmen und konnte an den fünf Messetagen mehrere Tausend Besucher begrüßen und eine Vielzahl neuer Vertriebspartner gewinnen.

Im Zentrum der Messepräsenz stand die neu entwickelte KMU-Appliance STARFACE Compact, die ab Mai über zertifizierte STARFACE Partner erhältlich sein wird und leistungsstarke Business-Telefonie für ISDN-, SIP-, NGN- und analoge Umgebungen unterstützt. Weiteres Highlight am Stand: die neue Produktgeneration STARFACE 6.0. Das Major Release verfügt über die UC-Schnittstelle UCI 3.0, die es externen Entwicklern ermöglicht, eigene CTI-Integrationen mit enormer Funktionstiefe – wie Rufweiterleitung oder Conferencing – zu programmieren.

„Mit der Appliance STARFACE Compact und dem Release STARFACE 6.0 haben wir auf der CeBIT 2014 zwei unserer wichtigsten Produktneuheiten erstmalig der Fachöffentlichkeit präsentiert – entsprechend gespannt waren wir auf das Feedback der ITK-Experten“, so STARFACE Geschäftsführer Florian Buzin. „Umso mehr freut es uns, dass beide Lösungen auf ausnahmslos positive Resonanz gestoßen sind. Insbesondere das Interesse an der STARFACE Compact mit integriertem ISDN-, Analog- und NGN-Anschluss war enorm. Die neue Appliance beherrscht alle heutigen Anschlussarten – und zeichnet sich dank des NGN-Anschlusses darüber hinaus durch ihre hohe Zukunftssicherheit aus.“

Ganzheitliche Projektberatung am Messestand
Neben den STARFACE Experten präsentierten sich am STARFACE Stand der SIP-Provider HFO Telecom, die Hersteller Alcatel, Panasonic, Patton-Inalp und StentofonBaudisch sowie die STARFACE Partner AddProcess, IS Intelligent Solution, linudata, Merlin, MPE, o-byte.com, SMEA und Unified Solutions. Gemeinsam bildeten die Technologie- und Vertriebspartner die gesamte Prozesskette eines VoIP-Projekts ab – und boten interessierten Besuchern umfassende Beratungsleistungen.

Gewinn des IT-INNOVATIONSPREIS und Besuch vom Staatssekretär
Eingerahmt wurde der durchweg positive STARFACE Auftritt durch zwei Höhepunkte zu Beginn und am Ende der CeBIT. Am Dienstag nahm Florian Buzin den von der Initiative Mittelstand ausgeschriebenen INNOVATIONSPREIS-IT in der Kategorie Telekommunikation/VoIP entgehen. Am Donnerstag empfing der STARFACE Geschäftsführer den baden-württembergischen Staatssekretär für Finanzen und Wirtschaft Ingo Rust am STARFACE Stand und führte den hohen Gast durch das ausgestellte VoIP-Lösungsportfolio.

Weitere Informationen und Bilder finden Interessenten unter www.starface.de oder auf der Facebook-Seite von STARFACE unter www.facebook.de/STARFACE. Für Rückfragen zu den auf der CeBIT 2014 vorgestellten Neuheiten steht Interessenten der STARFACE Vertrieb entweder telefonisch unter +49 (0)721 151042-30 oder per E-Mail unter vertrieb@starface.de zur Verfügung. Bildquelle:kein externes Copyright

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein junges, dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von Voice-over-IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Hardware-Appliance, virtuelle VM-Edition oder Cloud-Service verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem vier Siege und einen zweiten Platz bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2013 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

Die STARFACE Telefonanlage ist eine Eigenentwicklung, die sich als offene und zukunftssichere Plattform in zahlreiche CRM- und ERP-Systeme einbinden lässt. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Clients die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Telefonieumgebung.

STARFACE GmbH
Annette Sihler
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-0
presse@starface.de
http://www.starface.de

H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2
91052 Erlangen
+ 49 (0)9131 81281-25
info@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de