Tag Archives: Spezialist

Computer IT Software

adwords-agentur-Gelsenkirchen.de

Agentur für Google AdWords in Gelsenkirchen

adwords-agentur-Gelsenkirchen.de

(NL/8936877074) Google AdWords sind in den Online Marketing Agenturen nicht mehr wegzudenken. Sie haben sich zu einem Hauptbestandteil einer erfolgreichen Marketingstrategie eines Unternehmens entwickelt. Seit dem Jahr 2013 haben Unternehmen die Möglichkeit eine Partnerschaft mit Google einzugehen und die Professionalität der eigenen Agentur deutlich hervorzuheben.

Kurzfassung
Erhalten Sie in dem folgenden Beitrag, einen Einblick zu den Vorteilen einer Google Partnerschaft. Nachteile von Google AdWords? Gibt es nicht! Google AdWords optimiert jede Marketingstrategie. Dabei spielen strukturierte und passende Keywords eine erhebliche Rolle und bilden die Grundbasis der Leistung von Google AdWords. Die AdWords AgenTurbo Agentur bietet genau diese Leistung und ist Experte auf diesem Gebiet sowie ein langjähriger Google Partner. Die AdWords AgenTurbo kümmert sich darum und bietet in Kooperation mit Google eine auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmte Leistung.
Status – Google Partner
Eine Google Partnerschaft weißt eine bestimmte Professionalität einer Agentur nach. Es müssen bestimmte Kriterien für eine Partnerschaft seitens der Agentur nachgewiesen werden, damit sie den Status auch erhält. Der Kundenstamm, sowie der monatliche Umsatz einer Agentur muss eine gewisse Grenze im Durchschnitt von drei Monaten erreichen. Zudem kommt noch die Zertifizierung hinzu, die mindestens ein Mitarbeiter in der Agentur durch Schulungen erzielen muss. Um den Google Partnerstatus zu erhalten, muss das Unternehmen mindestens 80 Prozent erreichen, das fortlaufend aktualisiert wird.
Nachteile gibt es nicht! – Vorteile einer Google Partnerschaft
Für AdWords Kampagnen sollte man sich generell bei einer qualifizierten Agentur beraten lassen. Eine Google Partner Agentur kennt sich auf diesem Gebiet bestens aus und ist Experte, was Google AdWords betrifft, da sie sich ständig weiterbilden und auf dem aktuellsten Stand sind. Des Weiteren ist die langjährige Erfahrung und das vorhandene Wissen einer externen Agentur mit dem Status einer Google Partnerschaft der ausschlagebene Vorteil. Das rundum Paket der Leistungen für Google AdWords Kampagnen
Zukunftsausblick
Google hat sich als Suchmaschinen etabliert. Doch es steckt noch viel mehr dahinter. Google bietet immer mehr Dienste, die besonders für den Marketing Bereich interessant sind. Wie die Google AdWords: Mit Google AdWords wird es in Zukunft noch mehr Möglichkeiten geben, in weiteren Google-Services zu werben und noch gezielter Werbung zu schalten. Google AdWords bleibt schnell und flexibel im Vergleich zu Suchmaschinenoptimierung und ist gerade in Bereichen, die mit Suchmaschinenoptimierung nicht so schnell zu erreichen sind. Ein neues und vielversprechendes Mittel, um richtig zu werben, mit der Vorrausetzung des passenden Budgets oder eine gut optimierte Kampagne. Google entwickelt sich stetig weiter und bietet blende Zukunftsaussichten und es sind keine Grenzen gesetzt. Vor allem für Unternehmen wird die Möglichkeit der Google AdWords in Zukunft noch deutlich von Vorteil.
Interview
ONMA: Welche Vorteile hat die Agentur AdWords AgenTurbo durch die Google Partnerschaft?
Felix Wenzel: Es zeigt zum einen den Kunden, dass wir eine professionelle Qualitätsleistung liefern können. Dass wir einen gewissen Kundenstamm als Referenz nachweisen und das ein zertifizierter Mitarbeiter hinter der Google Partnerschaft unserer Agentur sitzt. Google bietet noch weitere Möglichkeiten, wie zum Beispiel, in eine Community nur für Google Partner einzutreten. Zudem bietet Google stetige Fortbildungen an, die für zertifizierte Nutzer kostenlos sind.
ONMA: Werden Sie durch Google regelmäßig geprüft?
Felix Wenzel: Eine Prüfung der Qualifikationen und die Einhaltung der Kriterien, die gegeben sein müssen, um weiterhin Google Partner zu bleiben, werden regelmäßig abgefragt. Es gibt jedoch manche Agenturen, die schwarze Schafe unter dem Clan der Google Partnerschafs Agenturen sind. Die holen sich den Partnerschaftsstatus und gehen damit in die Akquise. Jedoch ist dieser Staus nach zwei Monaten wieder weg, da Sie die nötigen Qualitätskriterien nicht nachweisen können, aber die Google Partnerschaft an Ihre Kunden weiterhin kommunizieren.

ONMA: Warum sollte eine Google AdWords Kampagne von einer Agentur erstellt werden, die sich auf dem Gebiet spezialisiert hat?
Felix Wenzel: Hinter hochwertigen und qualitativen Google AdWords Kampagnen
steht meistens eine professionelle Agentur. Dabei wird ein umfassendes und durchdachtes komplett Paket erstellt und die Agentur übernimmt dabei die gesamte Verwaltung, was eine Entlastung für den Kunden ist. Das Ziel für die Agentur ist, die Wünsche der Kunden zielführend und letztendlich erfolgreich umzusetzen. Natürlich ist eine zertifizierte Google Partner Agentur der beste Ansprechpartner!

Kontakt
AdWords AgenTurbo

Rühmkorffstraße 5
30163 Hannover

0511-13221228
info@adwords-agentur-gelsenkirchen.de

http://www.adwords-agentur-gelsenkirchen.de

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
AdWords Agentur Gelsenkirchen
Olga Magia
Uechtingstr. 19
45881 Gelsenkirchen

info@adwords-agentur-gelsenkirchen.de

Pressekontakt
AdWords Agentur Gelsenkirchen
Olga Magia
Uechtingstr. 19
45881 Gelsenkirchen

info@adwords-agentur-gelsenkirchen.de
http://www.adwords-agentur-gelsenkirchen.de

Auto Verkehr Logistik

Alpensped erneut zertifiziert

Erfolgreiches Umwelt- und Qualitätsmanagement

Mannheim – Bei der Alpensped GmbH gelten hohe Qualitätsstandards. Dies ist das Ergebnis der Rezertifizierung durch den TÜV SÜD. Die Prüfer bestätigten, dass der Mannheimer Logistikdienstleister alle Forderungen der ISO 9001:2008 erfüllt. Gleiches gilt für das Wiederholungsaudit des Umweltmanagements nach ISO 14001:2004.

Zudem bescheinigte Intertek erneut, dass Alpensped seine Klimabilanzen für das Unternehmen (Corporate Carbon Footprint/CCF) sowie für die erbrachten Transportdienstleistungen (Transport Carbon Footprint/TCF) nach ISO 14064-1:2012 und DIN EN 16258:2013 korrekt ermittelt. „Die Re-Zertifizierungen sind das Ergebnis harter Arbeit. Umso glücklicher sind wir, dass alle vier Prüfungen erfolgreich verlaufen sind“, sagt Christian Faggin, Sprecher der Geschäftsführung der Alpensped GmbH.

Mit den Zertifizierungen bekennt sich das Transportunternehmen ganz klar dazu, den eingeschlagenen qualitativen und „grünen Weg“ auch in Zukunft fortsetzen zu wollen. „Nachhaltigkeit ist für uns kein Mittel zum Zweck, sondern eine Herzensangelegenheit“, unterstreicht Faggin. Und das schon seit langem: Umweltverantwortung ist bei Alpensped bereits seit 2010 ein eigenständiges Unternehmensziel. Inzwischen gilt der Logistikdienstleister auch über die Grenzen Baden-Württembergs hinaus als mittelständischer Vorreiter in Sachen grüne Logistik. Dazu tragen neben der kontinuierlichen Nachhaltigkeitsberichterstattung und dem umfassenden sozialen Engagement des Unternehmens auch die konsequenten Zertifizierungen der Umweltbilanzen bei.

Über Alpensped GmbH

Das internationale Logistikunternehmen, Mannheim, wurde 1993 gegründet und ist heute mit 30 Mitarbeitern Spezialist für Süd- und Südosteuropa.
Wichtigste Kundenbranchen sind Automobil (38 Prozent), Recycling (14 Prozent), Stahl (10 Prozent), Papier (10 Prozent), andere Konsumgüter (8 Prozent), Pharma (4 Prozent). Das mittelständische Unternehmen zählt unter anderem Firmen wie den VW-Konzern, Rewe, Alfred Kärcher, SCA Hygiene sowie ArcelorMittal zu seinen Kunden.

2015 transportierte Alpensped 50.000 Sendungen und erzielte einen Jahresumsatz von 19,7 Millionen Euro.

Ziel- und Abgangsländer sind Albanien, Benelux, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Italien, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Österreich, Polen, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Türkei, Tschechien und Ungarn.
Das logistische Dienstleistungsangebot umfasst die Organisation und Durchführung von Teil- und Komplettpartien, Kontrakt- und Projektlogistik sowie Schwer- und Sondertransporten.

Mehr unter www.alpensped.de

Firmenkontakt
Alpensped GmbH
Christian Faggin
Innstraße 41
68199 Mannheim
+49 (0)621 8 44 08-0
info@alpensped.de
http://www.alpensped.de

Pressekontakt
HERZIG Marketing Kommunikation GmbH
Heike Herzig
Hansaring 61
50670 Köln
02234-9899050
hh@herzigmarketing.de
http://www.herzigmarketing.de

Medizin Gesundheit Wellness

Kontaktlinsen & Brillen Trendmesse München – Opti`16

Fachmesse für den Augenoptiker

Kontaktlinsen & Brillen Trendmesse München - Opti`16

Mitte Januar, am Wochenende 15. bis 17.01.2016, besuchten wir, das Kontaktlinseninstitut Grohmann aus Leipzig , die Opti 2016. Die Opti ist die grösste, augenoptische Fachmesse in Deutschland und läutet jedes Jahr im Januar, auf dem Messegelände in München das neue Geschäftsjahr ein. Hier waren wir auf der Suche nach Innovationen auf dem Kontaktlinsenmarkt und wurden nicht enttäuscht. Einige der zahlreichen Entwicklungen möchten wir hier kurz vorstellen.

Die Firma Galifa erweitert ab dem 2. Quartal ihr Scalia-Design und ermöglicht damit mehr fehlsichtigen, jungen Kunden ein entspanntes Sehen in der digitalen Welt von heute. Mit der Einführung der Dynavis, sowohl bei Weichlinsen, als auch im Bereich der formstabilen Kontaktlinsen wird der Fokus auf einen besseren Sehkomfort in allen Bereichen des Sehens (fern-PC-nah) berücksichtigt. Galifa bewegt sich dabei in ihrer Anpassphylosophie von ihren bisher variablen Zonengrößen mit harten zu gleitenden Übergangen.

Am Stand von Hecht erfuhren wir von der Erweiterung des Lieferbereiches der formstabilen Komfortkontaktlinse BIAS. Mit dieser ist nun die einfachere Anpassung bei noch mehr Umsteigern von Weich- auf Hartlinsenträgern möglich, aber auch die Umstellung von älteren formstabilen Kontaktlinsengeometrien. Vorgestellt wurde eine einzigartige, neu entwickelte weiche Contactlinse – Vicon. Sie ermöglicht einen absolut spannungsfreien Sitz vom Zentrum bis in die Randbereiche und ist am Auge wie frei schwebend. Diese wird ab Februar in sphärischen und sphärisch-multifokalen Korrektionen lieferbar sein.

Bei Falco wurden wir auf den neuesten Stand der mittlerweile sehr umfangreich gewordenen Orthokeratolieversorgungsmöglichkeiten gebracht. ( Orthokeratologie – Tragen von stabilen Contactlinsen während der Schlafphase und dabei Ummodellierung der Hornhaut zu einem Auge ohne Fehlsichtigkeit ) So gibt es die Myopie-Control, für kurzichtige Kinder von 7 bis 20 Jahren zur Ausbremsung des Längenwachstums des Auges bis -8,50 dpt. Die klassiche Ortho-K korrigiert Fehlsichtigkeiten von -8,5 bis +1,5 dpt und durch spezielle Rückflächendesigns werden innere und äußere Verkrümmungen bis zu einem Zylinderwert von -1,75 dpt korrigierbar. Zusätzlich gibt es auch noch für die Generation 40+ eine Mehrstärkenvariante.

Ein weiterer schweizer Hersteller, Swisslens, stellte eine neu entwickelte Irisfarblinse / Prosthetiklinse vor. Sie wird in 30 Farbvarianten angeboten, welche mit verschiedenen Pupillendurchmessern und Irisdurchmessern von Hand im Sandwichverfahren gefärbt wird. Die nahunterstützende Relax-geometrie für myope Vielleser (Studenten) gibt es nun auch als formstabile Kontaktlinse. Zudem wurde die in Frankreich gefertigte Keratokonuskontaktlinse Hybrid eingeführt, welche einen stabilen Linsenkern und einen Weichlinsenring aus Silikonhydrogel hat. Hier verbindet sich der hohe Tragekomfort mit bester Sehleistung.

Die Firma Clearlab, welche auf den europäischen Markt drängt, stellte die erste biokompatible Silikonhydrogellinse vor, welche einen sehr hohen Sauerstoffdurchfluss mit einem angenehmen Trage- und Benetzungsverhalten kombiniert. Diese ist sowohl als Eintageskontaktlinse, als auch als Monatslinse mit einem Tauschintervall von 30 Tagen zu erhalten. Mit der Aquagrip-Technologie wird die Kontaktlinsenoberfläche von einer Wasserhülle umgeben und mit der Tri-Channel-Technologie wird ein besonders hoher Austausch von Wasser, Ionen und Sauerstoff ermöglicht. Dies unterstützt die Augengesundheit. Mit dem Truform Randdesign kann die Contactlinse außergewöhnlich dünn gestaltet werden und man erreicht einen hohen Trage- und Spontankomfort.

Auch bei Bausch&Lomb wurde ein neues Monatskontaktlinsenmaterial entwickelt. Dieses vermischt Silikonhydrogelmoleküle im Zentrum mit PVP als Mantel, welches ein wasseranziehendes und wasserspeicherndes Material darstellt. Auch hier sollen bessere Benetzungseigenschaften mit hohem Tragekomfort und sehr hohem Sauerstoffdurchlass kombiniert werden. Mit der bewährten asphärischen Optik wird zudem ein sehr gutes Sehergebnis erreicht. Diese Kontaktlinsen werden ab 04/2016 verfügbar sein.

Menicon stellte seine Produkterweiterung der bewährten Silikonhydrogelmonatslinse im torischen Bereich vor, welche ab Zylinderwerten von -0,75 dpt erhältlich ist und eine dynamische Stabilisationszone aufweist. Ein weiteres bewährtes, hochwasserhaltiges Material aus dem weichen Individuallinsenbereich wird ab 2016 in torischer Version für Kunden mit Hornhautverkrümmung und als multifokale Version für Presbyope zur Verfügung stehen.

Bei Appenzeller Kontaktlinsen informierten wir uns über die Möglichkeiten der Versorgung mit Skleralkontaktlinsen, welche in der Auflagezone am Augapfel unterschiedliche Abflachungen in unterschiedlichen Meridianen aufweisen.

Bei MPG&E, sowie Wöhlk gab es Gespräche zu Produkterweiterungen.

In den Hallen C1 und C2 informierten wir uns über Brillen und Brillenzubehör !

Insgesamt war es wieder einmal eine sehr informative Kontaktlinsen Veranstaltung.
Wir freuen uns auf die Arbeit mit den neuen Produkten und natürlich schon wieder auf die Opti 2017 !

Unsere größte Stärke ist unsere Schwäche zur Perfektion.

Die Gesundheit des Auges steht bei uns im Mittelpunkt. Dabei spielt die richtige Anpassung eine wesentliche Rolle. Denn nur wenn die Kontaktlinsenstärken optimal abgeglichen sind, die Kontaktlinsenform eine bestmögliche Bewegung garantiert und das Material auf die Tränenflüssigkeit abgestimmt ist, können Kontaktlinsen problemlos getragen werden.

Jedes Auge ist einzigartig und individuell wie Ihr eigener Fingerabdruck. Durch fachliche Kompetenz und Zuverlässigkeit möchten wir mit Ihnen eine lange und vertrauensvolle Kundenbindung aufbauen, die für eine optimale Versorgung die beste Voraussetzung bietet.

Kontakt
Kontaktlinseninstitut Grohmann
Jens Grohmann
Brühl 33
04109 Leipzig
03412689976
presse@kontaktlinsen-leipzig.de
http://www.kontaktlinsen-leipzig.de

Auto Verkehr Logistik

Alpensped baut Kapazitäten für Sondertransporte Richtung Südosteuropa aus

Alpensped baut Kapazitäten für Sondertransporte Richtung Südosteuropa aus
Sondertransporte Richtung Südosteuropa (Bildquelle: Fotolia, Verwendung nur in diesem Zusammenhang)

Bei Transporten, insbesondere bei Schwer- und Sondertransporten nach Südosteuropa sind hohe Anforderungen zu erfüllen. Deshalb verfügt Alpensped neben viel länderspezifischen Erfahrungen und dem operativen Know-how über Muttersprachler – sowohl im eigenen Haus als auch in allen Zielländern. Sie helfen vor Ort weiter und begleiten die Spezialtransporte persönlich.
Ein unschätzbarer Vorteil wenn es darum geht, nationale und internationale Ausnahmegenehmigungen für Sondertransporte zu beantragen, die Strecke zu planen und die Befahrbarkeit unter Einbeziehung aktueller Baustellen zu prüfen.

Diese Spezialisierung will das Mannheimer Logistikunternehmen ausbauen und zusätzliche Kapazitäten schaffen. Dazu hat Alpensped im Juni Verträge mit zwei weiteren Dienstleistern geschlossen.

Zusätzlich zur komplexen Abwicklung der Schwer- und Sondertransporte besitzt Alpensped Kompetenz und langjährige Erfahrung bei der Verzollung, kennt die Einfuhrbestimmungen und stellt sicher, dass alle Sendungen sicher und Just-in-time ans Ziel gelangen.

Ein Projektbeispiel

Über die Alpensped GmbH

Die internationale Spedition in Mannheim wurde 1993 gegründet und ist heute mit 30 Mitarbeitern Spezialist für Süd- und Südosteuropa.

Wichtigste Kundenbranchen sind Automobil (38 Prozent), Recycling (14 Prozent), Stahl (10 Prozent), Papier (10 Prozent), andere Konsumgüter (8 Prozent), Pharma (4 Prozent). Das mittelständische Unternehmen zählt unter anderem Firmen wie den VW-Konzern, Rewe, Alfred Kärcher, SCA Hygiene sowie ArcelorMittal zu seinen Kunden.

2014 transportierte Alpensped 46.026 Sendungen und erzielte einen Jahresumsatz von 19 Millionen Euro.

Ziel- und Abgangsländer sind Albanien, Benelux, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Italien, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Österreich, Polen, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Türkei, Tschechien und Ungarn.
Das logistische Dienstleistungsangebot umfasst die Organisation und Durchführung von Teil- und Komplettpartien, Kontrakt- und Projektlogistik sowie Schwer- und Sondertransporten.

Ökonomie, Ökologie sowie soziales Engagement bilden für Alpensped die Säulen der Nachhaltigkeit. Dies spiegelt sich unter anderem durch die aktive Beteiligung an karitativen Einrichtungen und durch das starke Umweltengagement wider. So hat das Unternehmen erstmalig im September 2011 seinen Corporate Carbon Footprint nach DIN EN ISO 14064 zertifizieren lassen, im Juli 2012 seinen ersten Nachhaltigkeitsbericht für 2011 erstellt und seit November 2012 weist Alpensped für jede durchgeführte Sendung den spezifischen Transport Carbon Footprint (TCF) auf allen Einzel- und Sammelrechnungen aus. Dieser wurde im November 2014 nach DIN EN 16258 rezertifiziert. Damit ist Alpensped eines der wenigen kleineren KMU, das nach beiden Standards zertifiziert ist.

Firmenkontakt
Alpensped GmbH
Christian Faggin
Innstraße 41
68199 Mannheim
+49 (0)621 8 44 08-0
info@alpensped.de
http://www.alpensped.de

Pressekontakt
HERZIG Marketing Kommunikation GmbH
Heike Herzig
Hansaring 61
50670 Köln
02234-9899050
hh@herzigmarketing.de
http://www.herzigmarketing.de

Computer IT Software

eLink vergibt erstmals Awards an ausgewählte Hersteller

Lifesize und C+P als Gewinner gekürt

eLink vergibt erstmals Awards an ausgewählte Hersteller
Lifesize und C+P wurden jeweils mit einem eLink Award ausgezeichnet.

Die eLink Distribution AG hat zum ersten Mal ausgewählte Anbieter mit den eLink Awards prämiert. Der Hamburger Experte für Videokonferenzlösungen hat die Auszeichnung 2014 ins Leben gerufen, um neben fortschrittlichen Produkten und Technologien die besonders erfolgreiche Zusammenarbeit mit ausgesuchten Partnern hervorzuheben. So wurde der Videokommunikationsspezialist Lifesize zum „Vendor Partner of the Year“ gekürt, während der Einrichtungshersteller C+P den Award als „Best Conference Room Solution 2014“ für sein Mediencart Cegano erhielt.

eLink würdigt Lifesize für seine technologische Führungsrolle

Auf der diesjährigen Integrated Systems Europe Messe (ISE) in Amsterdam übergab eLink die Auszeichnung und würdigte damit die technologische Führungsrolle von Lifesize in einer wettbewerbsintensiven und innovationsgetriebenen Branche. „Lifesize Cloud bietet in Verbindung mit dem Videokonferenzsystem Lifesize Icon für viele Kunden einen einzigartigen Nutzwert. Diese Technologieführerschaft, gepaart mit einem fachlich und persönlich herausragenden Team machen Lifesize zum „Vendor Partner of the Year“ der eLink Distribution“, sagt Roman Klinke, CEO der eLink Distribution AG. „Der Award ist die Krönung unserer langjährigen und fruchtbaren Zusammenarbeit“, ergänzt Andreas Wienold, Vice President International bei Lifesize.

eLink Award für C+P unterstreicht gemeinsamen Markterfolg

Den Award als „Best Conference Room Solution 2014“ erhielt der Einrichtungshersteller C+P für seine Cegano Mediencarts, die durch kluges und ästhetisch anspruchsvolles Design bestechen. „C+P steht für uns und unsere Partner synonym für einen hohen Anspruch an Qualität und Design. Über die Jahre ist hier eine höchst erfolgreiche Partnerschaft entstanden, welche wir hoch schätzen“, sagt Daniel Ebeling, COO der eLink Distribution AG.

„Die Auszeichnung wird nur wenigen, ausgewählten Partnern zuteil und unterstreicht den gemeinsamen Markterfolg sowie die gute Zusammenarbeit zwischen C+P und eLink“, heißt es von Seiten C+P. Der Spezialist und Marktführer für das Einrichten mit Stahl mit Stammwerk im hessischen Breidenbach ist seit 2013 offizieller Partner der eLink Distribution AG.

Weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.elink-distribution.com/produkte/raumausstattung/cp-cegano/
http://www.elink-distribution.com/produkte/lifesize-videokonferenz/

Die eLink Distribution AG gehört zu den führenden Distributoren für visuelle Kommunikationslösungen in der DACH Region. Ergänzend zur Hardware bietet eLink zahlreiche „Value-Added-Services“ an: So engagiert sich das Unternehmen beispielsweise als Enabler für Reseller, die sich im schnell wachsenden Videokonferenzmarkt etablieren wollen. Hier begleitet eLink den Markteintritt mit Schulungen, dem Zugriff auf einen umfangreichen Hardware-Demo-Pool sowie „White-Label“-Installations-, Schulungs- und Managed-Services.

Kontakt
eLink Distribution AG
Philipp Kukemüller
Große Elbstr. 49
22767 Hamburg
+49 40 1804 2474 51
pkukemueller@elink-distribution.com
http://www.elink-distribution.com

Medizin Gesundheit Wellness

Bestseller-Kollektion Cityline von Bergmann

Modische Schnitte, top Qualität und höchster Tragekomfort

Bestseller-Kollektion Cityline von Bergmann
Bormio von Bergmann

Wer einen Zweithaar-Spezialisten aufsucht, um sich eine Perücke anpassen zu lassen, tut dies oft mit Vorurteilen im Kopf hinsichtlich Optik und Qualität. Für den Zweithaar-Spezialisten keine einfache Aufgabe, denn er ist es, der den kritischen und zweifelnden Kunden beraten und Beweis antreten muss, dass moderne Perücken von heute nicht mehr als Haarersatz zu erkennen sein müssen. „Voraussetzung, um diese vom Kunden geforderte natürliche Optik zu erzielen ist, dass alle Komponenten einer Perücke den aktuellsten Standards der Entwicklung entsprechen. Das gilt für die Schnitttechnik ebenso wie für das eingesetzte Haar und die Verarbeitung. Nur wenn diese Faktoren alle aufeinander abgestimmt und getestet sind, kann das Versprechen des natürlichen Looks erfüllt werden“, begründet Faik Ünüvar, Mitglied der Geschäftsleitung Bergmann, die Investitionen in die Entwicklung der neuen Bestseller-Kollektion Cityline.
Erweitert um 8 neue Modelle setzt Bergmann mit der Kollektion auf moderne Schnitttechniken, modische Frisuren in kurz oder lang, alternativ glatt oder gelockt, in zahlreichen Naturfarben, Braun-, Rot- und Grautönen sowie einer breiten Palette an Blond- und Aschtönen. Alle Modelle sind mit dem unsichtbaren Filmansatz ausgestattet und ermöglichen es der Kundin somit, die Haare, wenn gewünscht, aus dem Gesicht zu frisieren.
Die Verarbeitung der Perücken als Mono-Tresse oder Teilmono-Tresse, mit Wirbel-Mono oder Scheitel-Mono ist je Modell unterschiedlich, die jeweilige Ausstattung kann im Katalog nachgelesen werden. „Wir haben mit unseren Partnern viel experimentiert, auch was den Tragekomfort unserer Perücken und die perfekte Passform von Perücken aus dem Standardprogramm betrifft. Mit der Bandbreite unserer aktuellen Kollektion decken wir vom kleinen bis zum großen Kopf alles mit derselben Perfektion und Qualität ab und bieten eine breite Range an modernen und modischen Frisuren zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis an“, fasst Ünüvar zusammen. Eines der neuen Highlights im Katalog ist das Modell „Bormio“, ein modischer, kinnlanger Bob mit raffinierter Stufe im Front- und Nackenbereich. Perfekt für alle Frauen, die unkomplizierte Frisuren lieben, die ihre sportliche Ausstrahlung unterstreichen und alles mitmachen. Dieses Modell ist eine Teilmono-Tresse mit Filmansatz.

Der Zusatzkatalog kann ab sofort bei Mona Jocham (mona.jocham@bergmann.de, Tel: 07392 709434) geordert werden.

Verantwortlich für redaktionellen Inhalt: Bergmann

Bergmann ist seit mehr als 130 Jahren im Bereich Zweithaar tätig. Neben Haarersatz jeglicher Art hat Bergmann weitere erfolgreiche Standbeine in den Segmenten Trainingsmedien und Aus- und Weiterbildung.

Firmenkontakt
Bergmann GmbH & Co. KG
Mona Jocham
Erwin-Rentschler-Straße 16
88471 Laupheim
07392 70940
kontakt@bergmann.de
http://www.bergmann.de

Pressekontakt
PR
Anja Sziele
Infanteriestr. 11a Haus B2
88471 München
089 2030 0326-1
kontakt@bergmann.de
http://www.anjasziele.de

Sport Vereine Freizeit Events

„Die Zweithaar“ steht 2015 im Zeichen von Fort- und Weiterbildung

"Die Zweithaar" steht 2015 im Zeichen von Fort- und Weiterbildung
BVZ Fulda Messe

Am 19. und 20. April 2015 lädt der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., BVZ, Mitglieder und Nicht-Mitglieder nach Fulda zu Europas größter Fachmesse für Zweithaar ein. Das Motto der diesjährigen Veranstaltung „Die Zweithaar“ lautet „Im Zeichen der Fortbildung“ und definiert damit die inhaltliche Ausrichtung des exklusiv für BVZ-Mitglieder zusammengestellten Vortrags-Angebotes externer und interner Referenten, sowie das Programm der ausstellenden Lieferanten.

Am 19. und 20. April 2015 findet in Fulda wieder Europas größte Fachmesse „DIE ZWEITHAAR“ statt. Der Bundesverband der Zweithaarspezialisten e.V., BVZ, lädt ein, im Kongresszentrum Esperanto gemeinsam mit Ausstellern und Besuchern die Erfolgsgeschichte der Messe fortzuschreiben. Jedes Jahr definiert der Vorstand des BVZ ein neues Schwerpunktthema, das sich aus Anforderungen seitens der Mitglieder sowie aktuellen Marktentwicklungen ergibt. Für 2015 stehen alle Zeichen auf „Fortbildung“, denn „es hat sich in den letzten Jahren so viel getan in der Zweithaar-Branche, dass es für eine erfolgreiche Zukunft wichtig ist, mit diesen Entwicklungen Schritt zu halten und am Puls der Zeit zu arbeiten“, begründet Ramona Rausch, Geschäftsführerin BVZ, das diesjährige Motto.

Alle wichtigen Lieferanten der Zweithaar-Branche präsentieren sich zwei Tage lang im Foyer und den Ausstellungsräumen und stellen dort ihre Produkte und Neuheiten vor. Darüber hinaus bieten sie zahlreiche Workshops und Seminare sowie Liveshows an, die Programme der jeweiligen Aussteller werden im Vorfeld über die Homepage www.die-zweithaar.de kommuniziert.

Ein Novum ist, dass die Zweithaar-Firmen sich und ihr Seminarangebot am Sonntag in einer kurzen Präsentation vorstellen. Am Montag werden traditionsgemäß ausschließlich für BVZ-Mitglieder Vorträge externer und interner Referenten angeboten, die sich ebenfalls mit dem Thema Fort- und Weiterbildung auseinandersetzen. Weiter gibt es auch Vorträge zum elektronischen Kostenvoranschlag von z.B. Pin und Opta Data, exklusiv für BVZ-Mitglieder, Nicht-Mitglieder können von dieser geballten Information nicht profitieren, es sei denn, sie entschließen sich zu einem Beitritt in den Bundesverband. Interessenten können im Rahmen der Messe den Aufnahmeantrag stellen und Mitglied werden, sie erhalten umgehend Zugang zu sämtlichen Vorträgen und Informationen. Ebenfalls neu wird der elektronische „Ticketcreator“ sein, mit Hilfe dessen eine zügige Akkreditierung und problemloser Einlass ermöglicht wird. Ähnlich eines Scanners an der Supermarktkasse wird ein Barcode eingelesen und das manuelle Suchen von Namen und Anmeldedaten entfällt.

Auch der Galaabend ist für den April etwas anders geplant als bisher: Nach Sektempfang und Zweithaarshow wird während des Galamenüs die BVZ Award-Verleihung stattfinden, im Anschluss geht es an der Bar im Foyer „Plaza“ mit Cocktails und guter Laune weiter.

Trotz des anspruchsvollen Programms der beiden Tage wird es ausreichend Zeit für intensive Gespräche unter Lieferanten und Kollegen geben, verspricht Francis Dietsch, erster Vorsitzender BVZ: „Die Möglichkeit des Austauschs untereinander ist einer der großen Vorteile, die die Messe Ausstellern und Besuchern bietet. Wann sonst trifft sich die Branche so vollzählig an einem Ort.“

Selbstverständlich steht die Messe auch Nicht-Mitgliedern des BVZ offen. Da es sich um eine reine Fachmesse handelt, wird bei der Anmeldung um einen gewerblichen Nachweis aller Besucher gebeten, die nicht Mitglieder des BVZ sind.

Weitere Informationen zu Anmeldung, Bezug der Eintrittskarten und Programmablauf sind in der BVZ-Geschäftsstelle unter Tel: 07428-945 238 0 oder per Mail an mail@bvz-info.de erhältlich. Das Anmeldeformular und viele weitere, nützliche Informationen zur Messe sind auch unter www.die-zweithaar.de nachzulesen.

Der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., kurz BVZ, wurde am 09. 02.2004 gegründet. Der Verband mit Sitz in Albstadt vertritt und fördert die wirtschaftlichen Belange von mittlerweile 220 Mitgliedern mit 275 Verkaufsstellen aus dem Bereich Zweithaar. Diese Betriebe und damit auch der Verband beschäftigen sich mit der gesamten Bandbreite der Zweithaarbranche, von der krankheitsbedingten Versorgung mit Zweithaar bis hin zur modischen Komponente des Zweithaars als trendiges Accessoire. Darüber hinaus sind Fort – und Weiterbildungsmaßnahmen, so wie die neu ins Leben gerufene und vom BVZ zu verantwortende Weiterbildung zur \“Geprüften Fachkraft für Zweithaar\“ ebenso Bestandteil der Verbandsaufgaben wie die Möglichkeit sich nach DIN EN ISO 9001, Rev. 12/2008 zertifizieren zu lassen, um einen hohen und homogenen Qualitätsstandard innerhalb des BVZ sicherzustellen zu können.
Stand Juni 2011

Firmenkontakt
Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V.
Petra Dehler
Mühlenstraße 2
51643 Gummersbach
02261 / 26332
p.dehler@haarkompetenz-zentrum.de
http://www.bvz-info.de

Pressekontakt
PR
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a, Haus B2
80797 München
+49 89 20 30 03 261
anja@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Kuba bietet Investoren besonders günstige Steuer-, Zoll- und Arbeitsbedingungen

Das neue kubanische Auslandsinvestitionsrecht bietet Investoren viele Chancen, aber auch weiterhin eine schwer zu prognostizierende Entwicklung in der Zukunft.

Kuba bietet Investoren besonders günstige Steuer-, Zoll- und Arbeitsbedingungen
Volker Liebig – Cubacustomized – spezialisiert auf Kuba

Das neue kubanische Auslandsinvestitionsrecht bietet Investoren viele Chancen, aber auch weiterhin eine schwer zu prognostizierende Entwicklung in der Zukunft. Mit einem Experten vor Ort werden Risiken minimiert und der Geschäftserfolg erhöht.

Vieles deutet in Kuba auf eine Veränderung hin. Die EU hat erste Gespräche über einen politischen Dialog und Kooperationen mit Kuba aufgenommen, es werden vermehrt Tagungen mit internationaler Beteiligung zu den verschiedensten Themenkreisen in Havanna durchgeführt, Ausländer dürfen seit neuestem Immobilienbesitz erwerben und in der Sonderwirtschaftszone Mariel wartet man auf Investoren aus der ganzen Welt.
Es gab schon immer viele Unternehmen die mit Kuba Geschäfte tätigen wollen, trotz oder besonders wegen des unverändert bestehenden Embargos der USA. Der Marktzugang ist jedoch weiterhin alles andere als einfach. Das neue Genehmigungsverfahren soll den Antrag auf Investition nun beschleunigen, trotzdem sind Ausdauer und Geduld vor allem im Tagesgeschäft unabdingbar.

Erhält ein Unternehmen die Erlaubnis für eine eigene Repräsentanz, scheitert der Erfolg dann häufig an einem geeigneten Repräsentanten, der mit Ausdauer und Nachdruck das Unternehmen tagtäglich vertritt. Eine effektive und strukturierte Vorgehensweise im Alltag gehört dabei ebenso dazu, wie exzellente Kenntnisse der örtlichen Gegebenheiten sowie der speziellen Mentalität. Kuba ist eine komplexe Destination, deren Anforderungen an das eingesetzte Personal häufig unterschätzt werden.

Mit einem ortskundigen Spezialisten als Repräsentant sichert sich der Investor eine nachhaltig positive Entwicklung und vermeidet unnötige Reibungsverluste und teure Fehlinterpretationen.

Cubacustomized – Spezialisiert auf Kuba

Kontakt
Cubacustomized
Volker Liebig
Calle 236 No.339 e/3ra B y 3ra C, Jaimanitas Playa
11400 Havanna
+53 (0)7 271 29 14
vl@cubacustomized.de
http://www.cubacustomized.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Kuba bietet Investoren besonders günstige Steuer-, Zoll- und Arbeitsbedingungen

Das neue kubanische Auslandsinvestitionsrecht bietet Investoren viele Chancen, aber auch weiterhin eine schwer zu prognostizierende Entwicklung in der Zukunft.

Kuba bietet Investoren besonders günstige Steuer-, Zoll- und Arbeitsbedingungen
Volker Liebig – Cubacustomized – spezialisiert auf Kuba

Das neue kubanische Auslandsinvestitionsrecht bietet Investoren viele Chancen, aber auch weiterhin eine schwer zu prognostizierende Entwicklung in der Zukunft. Mit einem Experten vor Ort werden Risiken minimiert und der Geschäftserfolg erhöht.

Vieles deutet in Kuba auf eine Veränderung hin. Die EU hat erste Gespräche über einen politischen Dialog und Kooperationen mit Kuba aufgenommen, es werden vermehrt Tagungen mit internationaler Beteiligung zu den verschiedensten Themenkreisen in Havanna durchgeführt, Ausländer dürfen seit neuestem Immobilienbesitz erwerben und in der Sonderwirtschaftszone Mariel wartet man auf Investoren aus der ganzen Welt.
Es gab schon immer viele Unternehmen die mit Kuba Geschäfte tätigen wollen, trotz oder besonders wegen des unverändert bestehenden Embargos der USA. Der Marktzugang ist jedoch weiterhin alles andere als einfach. Das neue Genehmigungsverfahren soll den Antrag auf Investition nun beschleunigen, trotzdem sind Ausdauer und Geduld vor allem im Tagesgeschäft unabdingbar.

Erhält ein Unternehmen die Erlaubnis für eine eigene Repräsentanz, scheitert der Erfolg dann häufig an einem geeigneten Repräsentanten, der mit Ausdauer und Nachdruck das Unternehmen tagtäglich vertritt. Eine effektive und strukturierte Vorgehensweise im Alltag gehört dabei ebenso dazu, wie exzellente Kenntnisse der örtlichen Gegebenheiten sowie der speziellen Mentalität. Kuba ist eine komplexe Destination, deren Anforderungen an das eingesetzte Personal häufig unterschätzt werden.

Mit einem ortskundigen Spezialisten als Repräsentant sichert sich der Investor eine nachhaltig positive Entwicklung und vermeidet unnötige Reibungsverluste und teure Fehlinterpretationen.

Cubacustomized – Spezialisiert auf Kuba

Kontakt
Cubacustomized
Volker Liebig
Calle 236 No.339 e/3ra B y 3ra C, Jaimanitas Playa
11400 Havanna
+53 (0)7 271 29 14
vl@cubacustomized.de
http://www.cubacustomized.de

Medizin Gesundheit Wellness

Jacobus Pfisterer – Zentrum für Gynäkologische Onkologie Kiel

Prof. Dr. Jacobus Pfisterer hat im Ärztehaus im Sophienhof in der Herzog-Friedrich-Str. 21 in 24103 Kiel, ein Zentrum für Gynäkologische Onkologie eröffnet.

Jacobus Pfisterer - Zentrum für Gynäkologische Onkologie Kiel
Jacobus Pfisterer – Zentrum für Gynäkologische Onkologie Kiel

Prof. Dr. Jacobus Pfisterer ist Spezialist für die Behandlung von frauenspezifischen Krebserkrankungen wie Eierstockkrebs, Brustkrebs, Gebärmutterkörper- und Gebärmutterhalskrebs und bietet dort mit seinem Team die Diagnostik und Therapie dieser Erkrankungen an. Alle medikamentösen Therapieverfahren wie die Chemotherapie, Hormontherapien, zielgerichtete Therapien („targeted therapies“) sind möglich, insbesondere auch im Rahmen klinischer Studien.

Das Zentrum für Gynäkologische Onkologie Kiel ist Mitglied der AGO Studiengruppe, Jacobus Pfisterer ist langjähriges Mitglied der Studienleitgruppe und Leiter zahlreicher nationaler und internationaler klinischer Studien bei frauenspezifischen Krebserkrankungen. Operationen werden in Kooperation mit spezialisierten Kliniken durchgeführt. Prof. Pfisterer hat mehr als 20 Jahre Erfahrung in der praktischen Behandlung dieser Erkrankungen und in der klinischen Forschung. Damit ist gewährleistet, dass nun in Norddeutschland allen von diesen Erkrankungen betroffenen Patientinnen eine ambulante, hochspezialisierte Versorgungseinrichtung zur Verfügung steht.

Jacobus Pfisterer hat nach Erlangung der Hochschulreife Medizin an den Hochschulen in Hannover, München und Freiburg im Breisgau studiert. Angeregt durch seine Hochschullehrer entschloss sich Jacobus Pfisterer bereits während des klinischen Teil des Studiums zu einer späteren Spezialisierung im Bereich der Gynäkologie bzw. der Gynäkologischen Onkologie. Um dieses Ziel erreichen zu können und um auch wissenschaftlich auf diesem Gebiet tätig sein zu können übernahm Jacobus Pfisterer nach Abschluss des Studiums und der Promotion an der Med. Fakultät der Universität Freiburg eine Tätigkeit als wissenschaftlicher Assistent am Pathologischen Institut der Universität Freiburg. Absprachegemäß erfolgte danach der Wechsel an die Universitätsfrauenklinik Freiburg und die dortige Weiterbildung zum Arzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Parallel hierzu führte Pfisterer seine wissenschaftliche Tätigkeit fort. Nach einem weiteren Forschungsaufenthalt am Radiumhospital Oslo und der Fortführung der wissenschaftlichen Tätigkeit an der Universitätsfrauenklinik Freiburg habilitierte sich Pfisterer für das Fach Frauenheilkunde und Geburtshilfe an der Med. Fakultät der Universität Freiburg mit einem gynäkologischen Thema. Kurz darauf erfolgte ein Wechsel an die Universitätsfrauenklinik Kiel mit einer dort folgenden langjährigen Tätigkeit als leitender Oberarzt und stellvertretender Direktor. Nach Umhabilitation an die Med. Fakultät der Universität Kiel wurde Jacobus Pfisterer zwischenzeitlich zum außerplanmäßigen Professor an der Med. Fakultät der Universität Kiel ernannt. Nach einem Wechsel auf die Position eines Direktors eines Klinikums der Maximalversorgung gründete er das Zentrum für Gynäkologische Onkologie in Kiel. Nach Etablierung übernahm er die Position des Direktors. Parallel hierzu beschäftigte sich Pfisterer im wissenschaftlichen Bereich mit der Therapieverbesserung frauenspezifischer Krebserkrankungen wie Eierstockkrebs, Brustkrebs, Gebärmutterhals- und Gebärmutterkörperkrebs. Er ist seit vielen Jahren federführendes Mitglied der AGO Studiengruppe und Leiter zahlreicher klinischer Studien der Phasen I – III, die großteils auch im internationalen Kontext mit verschiedenen Studiengruppen aus Europa, Amerika, Asien und Australien durchgeführt werden. Zusätzlich übernahm Pfisterer leitende Tätigkeiten in der AGO Studiengruppe, wie den Vorsitz des Executive Boards der Studienleitgruppe, er repräsentiert seit vielen Jahren die AGO Studiengruppe in dem internationalen Netzwerk der „Gynecologic Cancer Intergroup“. Hier war er auch zwischenzeitlich zum „Chairman“ gewählt worden. Bis heute ist er Mitglied im „Board of Directors“. Zudem vertritt Prof. Pfisterer die AGO Studiengruppe in dem „European Network of Gynaecological Oncological Trial Groups“ (ENGOT).

Jacobus Pfisterer ist wissenschaftlich sehr aktiv, er hat mehr als 200 wissenschaftliche Artikel veröffentlicht. Diese sind in renommierten Zeitschriften wie z.B. im New England Journal of Medicine, Journal of the National Cancer Institute, Journal of Clinical Oncology, Lancet Oncology, Annals of Oncology etc. veröffentlicht worden, um nur einige Beispiele zu nennen. Seine klinische und wissenschaftliche Ausrichtung finden ihre Anerkennung in zahlreichen Preisen und Ehrungen, so ist Prof. Dr. Jacobus Pfisterer z.B. seit vielen Jahren als Top-Mediziner „Onkologie“ in der FOCUS-Ärzteliste geführt.

Weitere Informationen über Prof. Dr. Jacobus Pfisterer finden Sie auch auf seiner Homepage www frauenundkrebs de und unter:

http://de.slideshare.net/Jacobuspfisterer

https://www.linkedin.com/pub/jacobus-pfisterer/70/824/245

und

https://www.facebook.com/jacobus.pfisterer

Bildquelle:kein externes Copyright

Prof. Dr. Jacobus Pfisterer
Zentrum für Gynäkologische Onkologie Kiel
Im Zentrum für Gynäkologische Onkologie Kiel werden alle frauenspezifischen Krebserkrankungen wie Eierstockkrebs, Brustkrebs, Gebärmutterhalskrebs, Gebärmutterkörperkrebs diagnostiziert und behandelt. Spezialisten aller Fachrichtungen sind eingebunden und beraten gemeinsam jede klinische Situation. So kann in jedem Einzelfall, auch unter Berücksichtigung der Wünsche und Erwartungen der jeweiligen Patientin, die bestmögliche Behandlung empfohlen werden. Operationen werden in enger Kooperation mit spezialisierten Kliniken durchgeführt. Alle medikamentösen Therapieverfahren wie Chemotherapie, Antikörpertherapie, Hormontherapie, die bei diesen Krankheiten zum Einsatz kommen können, werden durchgeführt. Auch neueste und experimentelle Therapieverfahren sind möglich, letztere in der Regel im Rahmen kontrollierter und zertifizierter klinischer Studien. Das Zentrum für Gynäkologische Onkologie ist Mitglied der AGO Studiengruppe. Es beteiligt sich zusätzlich auch an Phase I – III Studien anderer kooperativer Studiengruppen.

Zentrum für Gynäkologische Onkologie
Prof. Dr. Jacobus Pfisterer
Herzog-Friedrich-Str. 21
24103 Kiel
0431 672525
info@frauenundkrebs.de
http://www.frauenundkrebs.de