Tag Archives: Sonderlösungen

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Das original KRAUSE Eisfreigerüst-System, in jeder Jahreszeit der sicherste Zugang zu Fahrzeugen

Trotz des rekordverdächtigen Sommers 2018 müssen sich Fahrzeugführer schon bald auf frostige Temperaturen einstellen.

Das original KRAUSE Eisfreigerüst-System, in jeder Jahreszeit der sicherste Zugang zu Fahrzeugen

Das original KRAUSE Eisfreigerüst

Dann werden alle wieder mit einer bekannten Situation konfrontiert: Fahrzeuge, die hinter LKWs fahren, werden durch herunterfallende Eis- und Schneereste getroffen. Zum Glück entsteht dabei in den meisten Fällen, außer dem Schreck, kein weiterer Schaden. Kommt es dadurch jedoch zu einem Unfall oder zu Schäden am Fahrzeug, ist der Fahrzeugführer des LKW dafür verantwortlich und haftbar. Das wissen, trotz eindeutiger Gesetzeslage, immer noch nicht alle Betroffenen. Das Beseitigen von Eis und Schnee ist für jeden Fahrzeugführer Pflicht, darauf wird in der Straßenverkehrsordnung § 1 Abs. 2 beziehungsweise § 23 und 49 hingewiesen. Jeder Unternehmer, ganz gleich für welche Art von Fuhrpark er verantwortlich zeichnet, ist verpflichtet, seine Fahrer entsprechend zu unterweisen. Bei großen Fahrzeugen ist das ordnungsgemäße Reinigen der Dachflächen jedoch häufig ein schwieriges und zeitraubendes Unterfangen, besonders bei den widrigen Wetterbedingungen im Herbst und Winter. Seit Jahren ist das original KRAUSE-Eisfreigerüst die erste Wahl für diese Tätigkeiten. Es bietet Fahrern und Unternehmern die Möglichkeit, diesen Unfällen und den verbundenen Haftungsrisiken vorzubeugen. Darüber hinaus ermöglicht es eine schnelle und sichere Reinigung der Dachflächen und der seitlichen Bordwände oder Planen.

Innovative Funktionen, individuelle Größe und ortsunabhängiger Einsatz für noch effizientere Nutzung
Sicherheit für den Anwender verspricht das ca. drei Meter hohe stationäre und TÜV-geprüfte Eisfreigerüst durch rutschsichere Gitterroststufen, Stahllochblech-Belagbühnen und ein stabiles Geländer. Vielfältig konfigurierbar, kann jeder Interessent schnell und einfach sein gewünschtes Gerüst zusammenstellen. Durch die flexible Konfiguration kann das Eisfreigerüst individuell in drei Meter-Schritten in der Länge aufgebaut und durch Spindelfüße an unterschiedliche Bodensituationen angepasst werden. Durch die optional nutzbare zweite Ebene wird das KRAUSE Eisfreigerüst-System noch funktioneller und universeller. Es bietet bei jedem Wetter die Möglichkeit, große Fahrzeuge schnell und sicher für Reparaturen sowie Reinigungs- oder Wartungsarbeiten zu erreichen.

Das ganze Jahr stabil und sicher dank sinnvoller Zubehörpakete
Das Unternehmen hat perfekt abgestimmte Zubehörpakete geschnürt, welche die Funktionalität des Eisfreigerüst-Systems nochmals erheblich erweitern. So enthält das „Geländer-Erweiterungsset“ alle notwendigen Teile, um über die enthaltene Anlegeleiter die untere Ebene zu erreichen und zu nutzen. Besonders praktisch ist auch der optional erhältliche Eisräumer. Dank einer Alu- und einer Gummikante, ist er universell beidseitig einsetzbar. Durch das Schranken-Set kann das Gerüst gegen unbefugtes Betreten gesichert werden. Das robuste und wartungsfreie Eisfreigerüst-System kann auch in den Sommermonaten aufgebaut bleiben und bietet die Möglichkeit, Reinigungs- und Wartungsarbeiten am LKW durchzuführen.

Empfohlen von Verbänden und verschiedenen Organisationen
Das Eisfreigerüst der Alsfelder Spezialisten für Steig- und Gerüstlösungen wird bundesweit von zahlreichen Verbänden und Organisationen empfohlen. Weitere Informationen zum Eisfreigerüst-System und allen anderen KRAUSE-Produkten erhalten Sie unter: www.krause-systems.de/eisfrei

Das KRAUSE-Werk in Alsfeld/Hessen wurde 1900 gegründet und hat somit eine über 100-jährige Tradition im Bereich der Fertigung und des Vertriebs von Steig- und GerüstSystemen. In dieser Zeit hat sich das dynamisch wachsende Unternehmen zu einer international agierenden Unternehmensgruppe entwickelt. Weitere Produktions- bzw. Vertriebsstätten in Polen, Ungarn, Russland und der Schweiz wurden in den letzten Jahren aufgebaut und erweitert.

Kontakt
KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG
Wolfgang Jung
Am Kreuzweg 3
36304 Alsfeld
+49 (0) 6631 / 795 – 0
jung@team-digital.de
http://www.krause-systems.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

KRAUSE Sonderlösungen auf der InnoTrans 2018 in Berlin

Hochmoderne Technik benötigt regelmäßige Wartung – gleichzeitig sollen die Standzeiten von Zügen aus Kostengründen so gering wie möglich gehalten werden.

KRAUSE Sonderlösungen auf der InnoTrans 2018 in Berlin

Eine fahrbare KRAUSE Wartungsbühne im Einsatz bei der ICE-Wartung

Höchste Priorität hat bei allen Wartungsarbeiten aber auch die Arbeitssicherheit, da Arbeitsausfälle ebenfalls die Standzeiten und Kosten erhöhen. Wie man diese Anforderungen miteinander vereinbaren kann, zeigen die Alsfelder Steigtechnik-Spezialisten des KRAUSE-Werkes, führende Anbieter kundenspezifischer Lösungen für die Produktion und Wartung von Schienenfahrzeugen, auf der InnoTrans 2018 in Berlin. (18. – 21. September, Messe Berlin, City Cube Halle B, Stand 513)

Front-, Dach- und Seitenarbeitsbühnen, Zugänge, Gleisüberstiege und Grubenpodeste, selbst Leitern und Tritte für den Innenbereich – mit KRAUSE-Lösungen erreichen die Wartungsmitarbeiter sicher und komfortabel jede Stelle eines Zuges. Alle Lösungen sind auf Wunsch höhenverstellbar, auf Rollen verfahrbar oder fest montiert realisierbar. „Unser Ziel ist es, individuelle und speziell auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnittene Lösungen zu entwickeln um damit Arbeitseffizienz und Sicherheit zu erhöhen und die Standzeiten auf ein Minimum zu reduzieren“, so Stefan Krause, Geschäftsführer der KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG.

Dazu erhalten KRAUSE-Kunden einen festen Ansprechpartner, der sie von der ersten Anfrage bis zur Inbetriebnahme der Sonderlösung begleitet. Die KRAUSE-Mitarbeiter bringen dabei ihre langjährige Erfahrung als Problemlöser bei Steigtechnik mit ein. Mögliche Konflikte oder Hindernisse können so von Anfang an verhindert werden. „Wenn technisch möglich, können wir alle Kundenwünsche umsetzten, um ein Höchstmaß an Kundenzufriedenheit zu erreichen“, so Krause weiter.

Auf dem diesjährigen KRAUSE-Messestand zeigen die Steigtechnik-Spezialisten unter anderem eine höhenverstellbare Arbeitsbühne mit Konturanpassung. Diese schmiegt sich millimetergenau an die Konturen des Zuges an, was sich ebenfalls positiv auf Arbeitssicherheit und Effizienz auswirkt. Darüber hinaus wird die Außenhaut der Züge geschützt. Weiterhin präsentiert KRAUSE dieses Jahr mit Stolz eine Innovation für alle anfallenden Tunnelarbeiten mit enormer Zeit- und Kostenersparnis.

Das KRAUSE-Team freut sich auf viele interessante Gespräche mit den Besuchern der InnoTrans um mit verschiedenen Geländerausführungen, Plattformbelägen und Aufstiegsmöglichkeiten Arbeitsprozesse effizienter zu gestalten oder zu optimieren. Als Traditionsunternehmen mit über 115-jähriger Erfahrung stellen sich die Spezialisten dieser Herausforderung gerne.

Für einen direkten Gesprächstermin mit den KRAUSE-Mitarbeitern auf der InnoTrans senden Sie uns eine E-Mail an info@krause-systems.de

Alle Informationen zu KRAUSE und den innovativen Produkten und Dienstleistungen finden Sie unter:
www.krause-systems.de/innotrans

Das KRAUSE-Werk in Alsfeld/Hessen wurde 1900 gegründet und hat somit eine über 100-jährige Tradition im Bereich der Fertigung und des Vertriebs von Steig- und GerüstSystemen. In dieser Zeit hat sich das dynamisch wachsende Unternehmen zu einer international agierenden Unternehmensgruppe entwickelt. Weitere Produktions- bzw. Vertriebsstätten in Polen, Ungarn, Russland und der Schweiz wurden in den letzten Jahren aufgebaut und erweitert.

Kontakt
KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG
Wolfgang Jung
Am Kreuzweg 3
36304 Alsfeld
+49 (0) 6631 / 795 – 0
jung@team-digital.de
http://www.krause-systems.de

Elektronik Medien Kommunikation

Individuelle Lösungen zur Gebäudeinstallation im Doppelboden

Consolidationpoints

Individuelle Lösungen zur Gebäudeinstallation im Doppelboden

CPE 12.3 – Consolidation Points CPE für Energieverteilung im Doppelboden

Die Kontaktsysteme GmbH in Hemmingen bietet mit dem neuen Verteilersystem Flexiss CPE und CPD robuste Consolidationpoints aus Stahlblech für Energie- und Datentechnik.
Mit Standard- sowie auch Sondertypen, lassen sich nahezu alle projektspezifischen Anforderungen realisieren.

Hier die wichtigsten Informationen:

Consolidationpoint für ENERGIETECHNIK „Flexiss CPE“
– Robustes Gehäuse aus verzinktem Stahlblech, die Steckverbinder sind durch Klappdeckel geschützt
– 2-teiliger Deckel mit Scharnier- und Schnellverschluss
– Zu- und Weiterleitung über Kabelverschraubungen M 25
– Abgangsseite mit Einführungsschlitz und Staubschutz
– Einspeiseklemmenblock als 4-Leiterklemme bis 5 x 4 mm²
– 3-polige Abgangsbuchsen 230V

Consolidationpoint für DATENTECHNIK „Flexiss CPD“
– Robustes Gehäuse aus verzinktem Stahlblech, die Steckverbinder sind durch Klappdeckel geschützt
– 2-teiliger Deckel mit Scharnier- und Schnellverschluss
– Einführungsschlitz 2-seitig mit Kabelabfangschiene und Staubschutz
– Montagehalterung zum Einbau von RJ45-Anschlussmodulen

Consolidationpoint als SONDERVERTEILER
Weiterhin besteht die Möglichkeit von projektbezogenen Sonderlösungen, wie z.B. Kombinationen für Energie- und Datentechnik, spezielle Abmessungen oder auch Pulverbeschichtung in RAL-Farben.

Kontaktsysteme GmbH
Herstellung und Vertrieb von Verteilern zur Installation in Doppelböden und Zwischendecken

Bereits seit 1990 produziert die Kontaktsysteme GmbH in Hemmingen (bei Stuttgart) Verteiler für die dezentrale Elektroinstallation von Zweckgebäuden. Die Stahlblechgehäuse werden dabei mit Hilfe eines modernen CNC-gesteuerten Maschinenparks gefertigt.

Zum Portfolio gehören ebenso Verteiler für die Gebäudeautomation. Unabhängig von Bussystemen und -fabrikaten werden diese dem Anwender als Komplettlösung angeboten.

Firmenkontakt
Kontaktsysteme GmbH
Markus Nimrod
Schloßhaldenstr. 11
D-71282 Hemmingen
0049 (0) 7150 /9550-0
0049 (0) 7150 /9550-50
info@kontaktsysteme.de
http://www.kontaktsysteme.de

Pressekontakt
Kontaktsysteme GmbH
Markus Nimrod
Schloßhaldenstr. 11
D-71282 Hemmingen
0049 (0) 7150 /9550-0
0049 (0) 7150 /9550-50
m.nimrod@kontaktsysteme.de
http://www.kontaktsysteme.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

KRAUSE Sonderlösungen auf der LogiMAT in Stuttgart

Die KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG präsentierte…

KRAUSE Sonderlösungen auf der LogiMAT in Stuttgart

KRAUSE auf der LogiMAT

…auch in diesem Jahr wieder innovative Sonderlösungen auf der 16. Fachmesse für Intralogistik – der LogiMAT in Stuttgart. Unter dem Motto „Verkehrswege verkürzen – Arbeitseffizienz steigern“ zeigte der hessische Hersteller für Steigtechnik vom 13. bis 15. März was im Bereich logistischer Sonderlösungen alles möglich ist.

Neben standardisierten Produkten, die immer dann zum Einsatz kommen wenn ausreichend Platz zur Verfügung steht, sehen sich die Alsfelder Konstrukteure immer öfter mit individuell angepassten Sonderlösungen konfrontiert. Für die erfahrenen Mitarbeiter des KRAUSE-Werkes stellt diese Herausforderung aber kein Problem dar. Ganz gleich ob stationär oder fahrbar, als Zugang oder als Arbeitsplatz, die Sonderlösungen werden an die individuellen Bedürfnisse der Kunden angepasst.

Vom ersten Gespräch, der Planung und Entwicklung, der Konstruktion und Montage bis zum After-Sales-Service erhalten KRAUSE-Kunden alles aus einer Hand und haben in jeder Situation einen persönlichen Ansprechpartner zur Verfügung.

Neben einem umfangreichen Produktportfolio und aktuellen Entwicklungen rund um die neuen Normvorgaben für Steigtechnik stellte das KRAUSE Messe-Team auch Seminare und Produktprüfungen vor, bei KRAUSE Safety-Services genannt. Davon überzeugten sich in Stuttgart viele interessierte Messebesucher am Stand der Steigtechnik-Profis, die nach drei Tagen LogiMAT ein durchweg positives Messeresümee zogen.

Weitere Informationen und das vielfältige Produktportfolio des Traditionsherstellers finden Sie unter https://www.krause-systems.de/

Das KRAUSE-Werk in Alsfeld/Hessen wurde 1900 gegründet und hat somit eine über 100-jährige Tradition im Bereich der Fertigung und des Vertriebs von Steig- und GerüstSystemen. In dieser Zeit hat sich das dynamisch wachsende Unternehmen zu einer international agierenden Unternehmensgruppe entwickelt. Weitere Produktions- bzw. Vertriebsstätten in Polen, Ungarn, Russland und der Schweiz wurden in den letzten Jahren aufgebaut und erweitert.

Kontakt
KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG
Wolfgang Jung
Am Kreuzweg 3
36304 Alsfeld
+49 (0) 6631 / 795 – 0
jung@team-digital.de
http://www.krause-systems.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

SIVAplan: Spezialist für Sonderlösungen in der Lebensmittel-Intralogistik

SIVAplan: Spezialist für Sonderlösungen in der Lebensmittel-Intralogistik

Abgehängte Förderstrecke von SIVAplan in der fleischverarbeitenden Industrie.

Ob temperaturgeführte Brücke in der Kuchenherstellung oder abgehängte Förderstrecke in der Großfleischerei: Die Materialfluss-Spezialisten von SIVAplan entwickeln für jede Herausforderung die ideale Intralogistik-Lösung.

Führende Lebensmittel-Hersteller wie Aviko, Tönnies oder Harry Brot zählen seit über 40 Jahren auf das Know-how der Troisdorfer Ingenieure. Als Generalunternehmer übernimmt SIVAplan hierbei häufig die komplette Koordination beim Bau neuer Anlagen und Hochregallager und ist zentraler Ansprechpartner sowohl für den Kunden als auch die einzelnen Gewerke.

Viel Erfahrung im TK-Bereich

SIVAplan ist Experte für die Entwicklung und Umsetzung von Lösungen abseits der bekannten Materialfluss-Konzepte in der Lebensmittelbranche. So entwickelte SIVAplan für die Konditorei Coppenrath & Wiese eine komplexe Intralogistik mit mehreren Förderstrecken, die ein neues Hochregallager über eine gekühlte Förderbrücke mit der Konfektionierung und den bestehenden Lagern verbindet.

Mit Schnitzeln unter die Decke gegangen

Die Fleischerei Tönnies ist seit 2002 regelmäßiger Kunde bei SIVAplan. Für den größten Fleischproduzenten Europas realisierte das Unternehmen die Anbindung der Produktion an insgesamt fünf Läger und den Versand mittels einer unter der Decke montierten Förderstrecke. Durch die mehr als zwei Kilometer lange Förderanlage erfolgt der Transport der Fleischerzeugnisse schnell und hygienisch über den Köpfen der Mitarbeiter, den Maschinen und den Staplern, von denen sich ebenfalls mehrere in dem Areal bewegen. Gegenseitige Beeinträchtigungen werden so ausgeschlossen.

SIVAplan auf der Anuga FoodTec 2018

Vom 20. bis zum 23. März stehen die Experten von SIVAplan auf der Anuga FoodTec für Kunden und Interessenten in Halle 4.2, Stand E021 zur Verfügung und informieren über das breite Intralogistik-Angebot von SIVAplan.

SIVAplan GmbH ist einer der Pioniere auf dem Gebiet der vollautomatischen Lagertechnik. Seit vier Jahrzehnten löst das in der Nähe des Köln/Bonner Flughafens gelegene Unternehmen die logistischen Anforderungen renommierter Kunden aus dem In- und Ausland. Ob traditionelle Regalbediengeräte für Hochregallager, integrierte Fördersysteme oder schnelle SAT-Geräte für das Kanallager – SIVAplan entwickelt, baut und betreut sowohl integrierte Einzelsysteme als auch schlüsselfertige Gesamtanlagen für einen vollautomatischen Lagerbetrieb.

Firmenkontakt
SIVAplan GmbH
Dipl. Wirt.-Ing. (FH) Christian Langsdorf
Lütticher Straße 8-10
53842 Troisdorf
0 22 41 / 8 79 45 – 0
info@sivaplan.de
http://www.sivaplan.de

Pressekontakt
atw:kommunikation GmbH
Heimo Korbmann
Bahnhofstraße 40
53721 Siegburg
0 22 41/ 59 84 30
hk@atw.de
http://www.atw.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Individuelle Zugänge und Sonderkonstruktionen auf der LogiMAT 2018

Steigtechnik-Spezialist KRAUSE lädt ein

Individuelle Zugänge und Sonderkonstruktionen auf der LogiMAT 2018

KRAUSE zeigt Sonderkonstruktionen auf der LogiMAT in Stuttgart

Wie in den vergangenen Jahren sind die Steigtechnik-Spezialisten aus Alsfeld auch in diesem Jahr wieder auf der LogiMAT in Stuttgart vertreten. Vom 13.-15. März zeigen sie auf der internationalen Fachmesse in Halle 3 auf Stand Nr. C79 die volle Bandbreite der individuellen Fertigung bei KRAUSE. Dazu gehören speziell angepasste Zugänge zu allen Arbeitsplätzen wie Maschinen und Regalen ebenso, wie das breiteste Programm an Standard-Steiglösungen für den gewerblichen Bedarf. Durch die individuelle Fertigung der KRAUSE-Sonderlösungen werden Verkehrswege verkürzt und die Arbeitseffizienz gesteigert. Vor allem jedoch wird die Sicherheit der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer auf höchstem Niveau gewährleistet. Dabei stehen Ergonomie und Komfort der Anwender stets im Fokus. Viele namhafte internationale Referenzprojekte belegen das.

Bedingt durch das umfangreiche Seriensortiment an Steigtechnik verfügen die Hessen über die entsprechenden Bauteile, um jedes Steigtechnik-Problem in kürzester Zeit zu lösen. Ganz gleich ob stationär oder mobil, ob Zugang oder Arbeitsplatz: Die Sonderlösungen aus Alsfeld sind vielfach bewährt. Ergänzend zur Entwicklung, Konstruktion und Montage übernimmt KRAUSE auch das komplette Projektmanagement. Nach der Montage bietet das Unternehmen den Kunden professionellen Service für Schulung, Anwendung und Qualitätssicherung, wahlweise vor Ort oder im KRAUSE-Werk. Neben Produkten können sich die Messebesucher ebenfalls über Seminare und Produktprüfungen, bei KRAUSE „SafetyServices“ genannt, und die aktuellen Entwicklungen rund um die neuen Normvorgaben für Steigtechnik informieren. Informationen zu Produkten, Dienstleistungen und die nächsten Messetermine erhalten Sie unter: www.krause-systems.com

Das KRAUSE-Werk in Alsfeld/Hessen wurde 1900 gegründet und hat somit eine über 100-jährige Tradition im Bereich der Fertigung und des Vertriebs von Steig- und GerüstSystemen. In dieser Zeit hat sich das dynamisch wachsende Unternehmen zu einer international agierenden Unternehmensgruppe entwickelt. Weitere Produktions- bzw. Vertriebsstätten in Polen, Ungarn, Russland und der Schweiz wurden in den letzten Jahren aufgebaut und erweitert.

Kontakt
KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG
Wolfgang Jung
Am Kreuzweg 3
36304 Alsfeld
+49 (0) 6631 / 795 – 0
jung@team-digital.de
http://www.krause-systems.de

Immobilien Bauen Garten

KRAUSE präsentiert auf der LogiMAT Sonderkonstruktionen und mehr

KRAUSE präsentiert auf der LogiMAT Sonderkonstruktionen und mehr

Wenn sich vom 14. – 16. März 2017 die Tore der Fachmesse LogiMAT öffnen, ist auch die Traditionsmarke für Steigtechnik KRAUSE wieder unter den Ausstellern. Unter dem Motto „Wandel gestalten – Digital – Vernetzt – Innovativ“ findet die internationale Fachmesse zum 15. mal statt. In Halle 3 auf dem Stand Nr. C79 der Messe Stuttgart präsentieren die Hessen ein breites Portfolio an Steigtechnik und Sonderlösungen. Dazu zählen zum Beispiel spezielle Zugänge zu Maschinen, Übergänge für Förderanlagen und eine höhenverstellbare Tankwagenleiter. Getreu dem Motto des Unternehmens, „Mit Sicherheit…ideenreich!“, gewähren individuelle Zugänge von KRAUSE in jedem Arbeitsumfeld und in jeder Umgebung einen sicheren Zugang zu Maschinen oder Arbeitsplätzen. Denn insbesondere bei der Arbeitssicherheit gibt es keine Kompromisse.

Steigtechnik, Sonderlösungen und perfekt abgestimmte Dienstleistungen
Es kommt immer wieder vor, dass Kunden des Traditionsherstellers KRAUSE für ein Steigtechnik-Problem eine individuelle Anpassung oder gar eine völlig neuartige Konstruktion benötigen. Gut, wenn der Anbieter dann auf eine viele Jahrzehnte währende Erfahrung in der Planung und Realisierung individueller Zugangslösungen verweisen kann. Dabei stehen Ergonomie und Komfort der Anwender stets im Fokus. Bedingt durch das umfangreiche Seriensortiment an Steigtechnik verfügen die Hessen über die entsprechenden Bauteile, um jedes Steigtechnik-Problem in kürzester Zeit zu lösen. Ganz gleich ob stationär oder mobil, ob Zugang oder Arbeitsplatz: Die Sonderlösungen aus Alsfeld sind vielfach bewährt. Ergänzend zur Entwicklung, Konstruktion und Montage übernimmt KRAUSE auch das komplette Projektmanagement. Nach der Montage bietet das Unternehmen den Kunden professionellen Service für Schulung, Anwendung und Qualitätssicherung, wahlweise vor Ort oder im KRAUSE-Werk. Neben Produkten können sich die Messebesucher ebenfalls über Seminare und Produktprüfungen, den KRAUSE SafetyServices, informieren

Informationen zu Produkten, Dienstleistungen und die nächsten Messetermine erhalten Sie unter: www.krause-systems.com

Das KRAUSE-Werk in Alsfeld/Hessen wurde 1900 gegründet und hat somit eine über 100-jährige Tradition im Bereich der Fertigung und des Vertriebs von Steig- und GerüstSystemen. In dieser Zeit hat sich das dynamisch wachsende Unternehmen zu einer international agierenden Unternehmensgruppe entwickelt. Weitere Produktions- bzw. Vertriebsstätten in Polen, Ungarn, Russland und der Schweiz wurden in den letzten Jahren aufgebaut und erweitert.

Kontakt
KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG
Wolfgang Jung
Am Kreuzweg 3
36304 Alsfeld
+49 (0) 6631 / 795 – 0
jung@team-digital.de
http://www.krause-systems.de

Auto Verkehr Logistik

Frisch aufgeblättert: Neuer Bartels-Katalog ist da

Der neue Hauptkatalog von Bartels erscheint mit attraktiven Aktionspreisen

Frisch aufgeblättert: Neuer Bartels-Katalog ist da

Der neue Hauptkatalog von Bartels erscheint mit attraktiven Aktionspreisen

(Horst, März 2014) Der Frühling kommt und mit ihm der neue Hauptkatalog von Bartels, dem Spezialanbieter für Sonderlösungen. Das 432-starke Nachschlagewerk liefert von A bis Z innovative wie individuelle Lagereinrichtungen und Transportlösungen. „Unsere Qualitätsprodukte tragen das Prädikat „made in Germany.“ Das kommt an. So sind zum Beispiel unsere Regale für Bleche, Langgut oder Schwerlast bei namhaften Firmen auf dem gesamten Globus im Einsatz“, berichtet Geschäftsführer Sebastian Krayenborg von der Erfolgsstrategie des Unternehmens. Als Traditionsunternehmen legt Bartels dabei großen Wert auf eine robuste und solide Konstruktion und schafft damit beste Voraussetzungen für eine lange Lebensdauer.

Bartels in Aktion
Bartels fertigt bedarfsgerechte Lager- und Handlingsysteme und hat sich damit weltweit einen Namen gemacht. Von dem breiten Erfahrungsschatz können die Kunden ebenso profitieren wie von dem neuen Katalog und seinen Aktionspreisen. Nach dem Motto „Alle guten Dinge sind drei“ bietet Bartels für die Qualitätsprodukte Rollheber, Niveau-matic sowie Selbstkipper ein einmaliges Preis-Leistungs-Verhältnis und damit seinen Kunden Bestseller zum 1a-Preis.
Die Vorteile der Produkte stellen sich im Überblick wie folgt dar. Der in verschiedenen Varianten erhältliche Rollheber erleichtert enorm den Transport von schweren oder unförmigen Lasten.

Der Montagewagen Niveau-matic verspricht benutzerfreundliches und schnelles Arbeiten an jedem Ort, an jeder Stelle. Und als dritter im Bunde garantiert der Selbstkipper ein kinderleichtes Handling sowie ein denkbar einfaches Abkippen und Entleeren.
(1.747 Zeichen)

Bildrechte: Karl H Bartels GmbH Bildquelle:Karl H Bartels GmbH

Von Kippmulden bis zum Kragarm-Regal: Seit 75 Jahren konstruiert und produziert die Firma Karl H. Bartels GmbH Lagereinrichtungen und Transportlösungen, dabei bildet die Konstruktionsabteilung das Herzstück des Spezialisten. Spezielle Regale für Langgut bis 70 m Länge, Schubfachregale für Bleche und anderes Tafelmaterial oder für Kundenbedürfnisse konstruierte Stapleranbaugeräte – Sonderausführungen sind bei dem Horster Familienbetrieb keine Ausnahme und das seit drei Generationen.

Karl H. Bartels GmbH
Stephan Varnhorn
Max-Planck-Straße 6
25358 Horst
+49 – (0)4126 3968-250
varnhorn@bartels-intralogistics.de
http://www.bartels-intralogistics.de

ICD Hamburg GmbH
Michaela Schöber
Haynstraße 25a
20249 Hamburg
+49 40 467 770 10
info@icd-marketing.de
http://www.icd-marketing.de

Auto Verkehr Logistik

Neue Führungsspitze bei Karl H. Bartels

Sebastian Krayenborg ist neuer Geschäftsführer

(Horst, Februar 2014) Für die Firma Karl H. Bartels ist er längst kein unbeschriebenes Blatt mehr. Sebastian Krayenborg war gut sieben Jahre Leiter der Technik bei Bartels bevor er jüngst in die Geschäftführung wechselte. „Ich fühle mich der Firma Bartels und seinen Mitarbeitern nach all den Jahren sehr verbunden. Mit der neuen Position möchte ich das Unternehmen im Sinne seines Gründers und Namensgebers gestalten und weiterentwickeln“, berichtet Sebastian Krayenborg und ist sich dabei der großen Herausforderung wohl bewusst. „Bartels ist ein Familienunternehmen mit Tradition. Diese zu pflegen und dabei die innovative Ausrichtung weiter voranzutreiben ist eine spannende Aufgabe“, so Krayenborg weiter.

Bartels hat sich als Spezialist für Lagereinrichtungen und Transportösungen aller Art international einen Namen gemacht. „Wir bieten kundenorientierte Sonderlösungen. Das zeichnet uns aus. 95 % der Produkte, die unser Haus verlassen, sind daher Individuallösungen, insbesondere für den Regalbau“, erklärt Krayenborg die Strategie des Hauses und verweist auf die außerordentliche Fachberatung vor Ort, auf die Bartels sehr großen Wert legt.

Das Traditionsunternehmen versteht sich als Anbieter für Nischenprodukte. Mit neuer Marketingstrategie und entsprechendem Vertriebskonzept will Bartels diese einzigartige Marktposition weiter ausbauen und die Erfolgsgeschichte, inbesondere im Regalbau, weiterschreiben.

„Unsere Erfahrung zeigt, dass es für kleine, manuelle und wartungsfreie Regalsysteme einen hohen Bedarf gibt. Doch nicht nur bei KMUs, auch bei Großunternehmen sind unsere individuellen Regalsysteme stark nachgefragt“, freut sich Krayenborg und will in Zukunft verstärkt die Neuentwicklungen auf Basis vorhandener Regale vorantreiben.
Bevor Krayenborg zu Bartels kam, arbeitete der Diplom-Wirtschaftsingenieur , der sein Studium an der Nordakademie Elmshorn absolvierte, knapp sechs Jahre als Projektingenieur bei der ThyssenKrupp Fahrteppen GmbH.
(2.060 Zeichen)

Von Kippmulden bis zum Kragarm-Regal: Seit 75 Jahren konstruiert und produziert die Firma Karl H. Bartels GmbH Lagereinrichtungen und Transportlösungen, dabei bildet die Konstruktionsabteilung das Herzstück des Spezialisten. Spezielle Regale für Langgut bis 70 m Länge, Schubfachregale für Bleche und anderes Tafelmaterial oder für Kundenbedürfnisse konstruierte Stapleranbaugeräte – Sonderausführungen sind bei dem Horster Familienbetrieb keine Ausnahme und das seit drei Generationen.

Karl H. Bartels GmbH
Stephan Varnhorn
Max-Planck-Straße 6
25358 Horst
+49 – (0)4126 3968-250
varnhorn@bartels-intralogistics.de
http://www.bartels-intralogistics.de

ICD Hamburg GmbH
Michaela Schöber
Haynstraße 25a
20249 Hamburg
+49 40 467 770 10
info@icd-marketing.de
http://www.icd-marketing.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Der neue KRAUSE-Gesamtkatalog 2013 ist da.

Der aktuelle Katalog der Spezialisten für Steig- und Gerüsttechnik zeigt auf 168 Seiten die breite Produktkompetenz des Unternehmens. Produkte für Profis aus Industrie und Handwerk sind ebenso enthalten wie Tritte, Leitern und Gerüste für qualitätsbewusste Heimwerker. Der Profi-Bereich bildet den Schwerpunkt des Katalogs, in diesem Bereich stehen sowohl innovative und durchdachte Serienprodukte wie auch individuelle Produkte, Sonderanfertigungen und Serviceleistungen zur Verfügung. Pünktlich zum Messejahr 2013 ist das aktuelle Produktprogramm in gedruckter und in interaktiver Form verfügbar.

Der neue KRAUSE-Gesamtkatalog 2013 ist da.

Der neue KRAUSE Katalog 2013 für Steig- und Gerüstsysteme mit vielen innovativen Produkten und neuem Layout ist da.

„Mit dem neuen Katalog haben wir unsere aktuellen CI-Vorgaben optimal in ein übersichtliches und informatives Layout umgesetzt. Der Katalog trägt dem Gedanken der Kundenorientierung konsequent Rechnung, mehr Produkte, mehr Erläuterungen und mehr KRAUSE-Servicekompetenz gab es in keinem unserer bisherigen Kataloge. Und das waren bei unserer über 100-jährigen Tradition schon einige.“ erläutert Ralf Wenzel, Marketingmanager des hessischen Unternehmens.

Der Katalog 2013 besticht sowohl durch sein komplett neu entwickeltes Layout wie auch durch das komplett neu strukturierte Sortiment, welches in seiner Produktvielfalt und Angebotstiefe einzigartig im Markt der Steig- und Gerüsttechnik ist. Auf den Produktseiten sind nun alle wichtigen Produktinfos, Unterscheidungsmerkmale, und Zubehörteile enthalten. Die 168 Seiten des Katalogs sind übersichtlich in 22 Kapitel gegliedert. Am Anfang jeden Kapitels befindet sich ein Inhaltsverzeichnis für das schnelle Auffinden der Produkte im Kapitel. Durch die nummerierten Kapitelkennzeichnungen und den neuen, übersichtlichen Produktfinder erhalten die Anwender eine weitere Hilfe bei der Orientierung und Auswahl des geeigneten Steiggerätes. Eine Info über die KRAUSE-Schulungen und -Seminare und das Stichwortverzeichnis am Ende runden den Katalog ab.
Der Katalog 2013 kann gedruckt direkt bei KRAUSE wie auch im qualifizierten Fachhandel bezogen werden.

Interaktive Versionen als PDF-Dateien und als blätterbare Versionen finden Sie online im Produktbereich von www.krause-systems.de und unter www.facebook.com/KrauseSystems.

Das KRAUSE-Werk in Alsfeld/Hessen wurde 1900 gegründet und hat somit eine über 100-jährige Tradition im Bereich der Fertigung und des Vertriebs von Steig- und GerüstSystemen. In dieser Zeit hat sich das dynamisch wachsende Unternehmen zu einer international agierenden Unternehmensgruppe entwickelt. Weitere Produktions- bzw. Vertriebsstätten in Polen, Ungarn, Russland und der Schweiz wurden in den letzten Jahren aufgebaut und erweitert.

Kontakt:
KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG
Wolfgang Jung
Kreuzweg 3
36304 Alsfeld
+49 (0) 6631 / 795 – 0
jung@team-digital.de
http://www.krause-systems.de

Pressekontakt:
team digital GmbH
Wolfgang Jung
Hopfmannsfelder Str. 7
36341 Lauterbach
06641 911650
info@team-digital.de
http://www.team-digital.de