Tag Archives: Softwareentwickler

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Global Day of Coderetreat: Weltumspannendes Weiterbildungsevent der Softwareentwickler

Größte Einzelveranstaltung findet bei DATEV in Nürnberg statt

Global Day of Coderetreat: Weltumspannendes Weiterbildungsevent der Softwareentwickler

(Mynewsdesk) Nürnberg, 24. Oktober 2017: Am 18. November 2017 ist es wieder soweit: Tausende Softwareentwickler in aller Welt treffen sich im Rahmen des Global Day of Coderetreat, um sich auszutauschen und ihre Problemlösungskompetenz zu verbessern. Die selbstorganisierte Weiterbildung findet innerhalb von 36 Stunden an diversen Orten rund um den Globus statt. Einen Rekord dürfte dabei Deutschland halten: Bei der DATEV eG in Nürnberg findet voraussichtlich die größte Einzelveranstaltung zum weltweiten Event statt. Dort haben insgesamt 110 Softwareentwickler – zur einen Hälfte aus dem eigenen Unternehmen, zur anderen Hälfte Gäste aus verschiedenen anderen Softwarehäusern und Organisationen – Gelegenheit, ihre Fähigkeiten einzusetzen und zu optimieren.

„Unsere Premiere im vergangenen Jahr kam so gut an, dass wir uns unbedingt wieder beteiligen wollen“, erklärt Andreas Christian Fischer, Softwareentwickler bei der DATEV und Mitorganisator des Events. DATEV hostet zum zweiten Mal eine Veranstaltung im Rahmen des Global Day of Coderetreat. Positive Erfahrungen mit dem Weiterbildungsformat gab es auch vorher schon – dreizehn interne Coderetreats hatten im Softwarehaus bereits stattgefunden. Doch die Teilnahme am globalen Event hat für Fischer noch eine zusätzliche Qualität: „Die Impulse, die von den externen Gästen kamen, und das Gefühl, Teil einer großen Community zu sein, waren sehr inspirierend“, betont er. „Und nachdem 2016 die Nachfrage letztlich größer war als angenommen, haben wir unsere Kapazitäten von 70 auf nun 110 Plätze aufgestockt.“
Viele Veranstaltungen, ein weltweites LerneventDen Global Day of Coderetreat gibt es bereits seit 2011. Inzwischen hat er sich zu einer festen Größe in der Community der Softwareentwickler entwickelt. In diesem Jahr sind bislang 63 Einzelevents gemeldet – davon 13 in Deutschland. Die Teilnehmer entdecken gemeinsam losgelöst vom Alltag und ohne den Druck konkreter Ergebnisse neue Herangehensweisen und Lösungswege für Fragestellungen aus der Softwareentwicklung. Im Mittelpunkt steht dabei das „voneinander Lernen“. Dazu wird parallel dieselbe Aufgabenstellung von mehreren aus jeweils zwei Personen bestehenden Teams bearbeitet. 45 Minuten haben diese Zeit, ihren Lösungsweg zu finden und zu testen. Dabei kommt es nicht auf den produzierten Code an – der wird umgehend wieder gelöscht.

Der Schwerpunkt liegt auf dem gemeinschaftlichen Austausch aller Teilnehmer, der nach jeder Session stattfindet. Auf Basis der Erfahrungen wird dann dieselbe Aufgabe noch einmal bearbeitet, allerdings mit veränderten Rahmenbedingungen. Ziel ist, über das selbstreflektierte Lernen Effizienz und Codequalität in der Softwareentwicklung zu verbessern. Die meisten Softwareentwickler sind überzeugt, dass Coderetreats ihnen dabei helfen.

Diese und weitere Pressemitteilungen finden Sie unter: https://www.datev.de/web/de/m/presse/archiv-pressemeldungen/

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ap9ae3

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/global-day-of-coderetreat-weltumspannendes-weiterbildungsevent-der-softwareentwickler-16328

=== DATEV eG – Software und IT Dienstleistungen für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte… (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/1kmeph

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/datev-eg-software-und-it-dienstleistungen-fuer-steuerberater-wirtschaftspruefer-rechtsanwaelte-68924

Die DATEV eG ist das Softwarehaus und der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren zumeist mittelständische Mandanten. Mit rund 40.500 Mitgliedern, mehr als 7.100 Mitarbeitern und einem Umsatz von 928 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2016) zählt die DATEV zu den größten IT-Dienstleistern und Softwarehäusern in Deutschland. So belegte das Unternehmen im Jahr 2016 Platz 3 im Ranking der Anbieter von Business-Software in Deutschland (Quelle: IDC, 2017). Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Kanzleiorganisation, Enterprise Resource Planning (ERP), IT-Dienstleistungen sowie Weiterbildung und Consulting. Mit ihren Lösungen verbessert die 1966 gegründete Genossenschaft mit Sitz in Nürnberg gemeinsam mit ihren Mitgliedern die betriebswirtschaftlichen Prozesse von 2,5 Millionen Unternehmen, Kommunen, Vereinen und Institutionen.

Firmenkontakt
DATEV eG
Benedikt Leder
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51221
benedikt.leder@datev.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/global-day-of-coderetreat-weltumspannendes-weiterbildungsevent-der-softwareentwickler-16328

Pressekontakt
DATEV eG
Benedikt Leder
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51221
benedikt.leder@datev.de
http://www.datev.de/web/de/m/presse/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Die PROSIS GmbH im Wachstum

Gaimersheimer IT-Unternehmen plant 200 Softwareentwickler einzustellen

Die PROSIS GmbH im Wachstum

PROSIS GmbH

Den Wandel des deutschen Arbeitsmarktes durch die zunehmende Digitalisierung spürt auch die PROSIS GmbH. Für das IT-Unternehmen fallen die Auswirkungen sehr positiv aus. Aufgrund der sehr guten Auftragslage und des weiteren Wachstums plant das Unternehmen für Anfang des Jahres 2017 neue Stellen zu schaffen. So sollen 200 unbefristete Vollzeitstellen in der Softwareentwicklung aufgebaut werden.

Die zukünftigen Mitarbeiter sollen in erster Linie mit der Programmiersprache Java vertraut sein. Ob ein ingenieurtechnisches, naturwissenschaftliches Studium, eine technische Ausbildung oder ein Quereinstieg, die Ausbildungsart spielt dabei nicht die entscheidende Rolle. Denn damit die Zusammenarbeit langfristig gelingen kann, stehen der Mensch selbst und seine Kenntnisse in der Programmierung im Vordergrund.

Entgegen dem allgemeinen Trend, in dem viele IT-Unternehmen ihre Entwicklungsabteilungen ins asiatische Ausland verlagern, wird PROSIS an „Made in Germany“ festhalten und nach neuen Mitarbeitern/innen suchen die bereit sind in Gaimersheim zu arbeiten bzw. in die Region zu ziehen.

Die PROSIS GmbH ist ein mittelständisches IT-Unternehmen am Standort Gaimersheim, das von Consulting über Entwicklung bis hin zum Support IT-Lösungen für Partner aus der Automobilindustrie bietet. Das Unternehmen wurde 1999 gegründet, hat seinen Hauptstandort in Gaimersheim und besteht aus 200 Mitarbeitern.

Kontakt
PROSIS GmbH
Anika Büchner
Carl-Benz-Ring 4-6
85080 Gaimersheim
08458 3300 151
team-marketing@prosis.de
https://www.prosis.de/

Sonstiges

Friedensethik – Robert C. Franz

Wege für eine neue Welt

Friedensethik – Robert C. Franz

Dieses Buch ist sowohl für Menschen, welche friedlich und in Frieden leben wollen, gedacht, als auch für Menschen, welche einschätzen müssen, wie friedlich eine Person ist. Das Buch habe ich, aus meiner Sicht, wie ich Frieden haben will, geschrieben. Das Buch ist sicherlich auch hilfreich, wenn sie Frieden stiften wollen. Wichtige Punkte gehen vom Ertragen von Risiken weiter zur Wahrheit, welche als beste Möglichkeit gilt, zum Vorleben und schließlich, dass man selbst keine Zwänge verursacht.

Erhältlich als gebundene Ausgabe (ISBN: 978-1-627845-55-7)
oder als EBook (ISBN: 978-1-627845-56-4)

Leseprobe + Bestellung auf der Autorenwebsite
http://robert.franz.name

Der Autor:
Robert Clemens Franz, Jahrgang 1980, Softwareentwickler, lebt seit Geburt in der Deutschschweiz und sein Erstlingswerk: „Friedensethik“ entwickelte sich aufgrund psychischer Notlage, das heisst, der Faszination ohne Selbst- und Fremdgefährdung zu leben.
Er schrieb viele Texte in Xing und wurde so entdeckt.
https://www.xing.com/profile/Robert_Franz26

Firmenkontakt
Windsor Verlag
Eric J. Somes
Glockengiesserwall, 11
20095 Hamburg

eric.j.somes@windsor-verlag.com
http://windsor-verlag.com

Pressekontakt
Windsor Verlag
Eric J Somes
Glockengiesserwall 11
20095 Hamburg
040
windsor.group.usa@gmail.com
http://windsor-verlag.com

Computer IT Software

„24h of Code“- ein Hackathon bei FLS zusammen mit Kieler Hochschulen

FLS-Campus eine Nacht in Programmiererhand

"24h of Code"- ein Hackathon bei FLS zusammen mit Kieler Hochschulen

Die Teilnehmer des FLS 24 h of Code Hackathons

Vom 10. auf den 11. November 2016 fand in den Geschäftsräumen der FLS GmbH in Heikendorf ein 24-stündiger Hackathon statt, der 24h of Code. Das ist ein Programmier-Marathon, bei dem Teams aus erfahrenen FLS-Softwareentwicklern und Studenten der FH Kiel sowie CAU Kiel an Ideen rund um Kernthemen der FLS arbeiten.

Um zehn Uhr morgens ging es los mit der Vorstellung der Ideen, aus denen „from scratch“ entwickelt wird und am Ende des Hackathons bestenfalls ein fertiges Produkt entsteht. Die ausgewählten Projekte waren spannend und ambitioniert zugleich: Augmented Reality, Chatbots, Big Data, Internet of Thing-Tools, Weblösungen für eMobility-Tankstellen und Gruppenreisen sollten zum Leben erweckt werden.

Mit großem Ehrgeiz starteten die sechs Teams, aber natürlich kam auch der Spaß nicht zu kurz. Gut versorgt vom Firmenkoch, mit einem Mitternachts-Workout und Energy-Drinks zum Wachbleiben, ging es durch die Nacht. Begeistert zeigten sich auch die FH-Studenten. „Man bekommt ein unbekanntes Thema und dafür wenig Zeit. Das macht den Tag spannend“, beschreibt Ernesto Cardenas, Informatik-Student, seine Motivation am 24h of Code mitzumachen.

Langsam bahnte sich die Sonne ihren Weg und es wurde Zeit, den Software-Entwicklungen den letzten Schliff zu geben. Jetzt kam noch mal Spannung auf, ob wirklich alles so funktioniert, wie die Teams es geplant hatten. Nun hatte die Jury, bestehend aus den Geschäftsführern Britta Blömke und Thomas Brechtel sowie den FH-Professoren Prof. Dr. Dirk Frosch-Wilke und Prof. Dr. Robert Manzke, das letzte Wort. Prämiert wurden die besten drei Teams nach den Kriterien Produktidee, Qualität der Entwicklung und Präsentation. Zu gewinnen gab es ein Gesamtpreisgeld von EUR 600,00.

Beeindruckt hat die Jury nicht nur das Ergebnis an sich, sondern die Leidenschaft, mit der sich die Teams jeweils in ihr Thema und in die dazugehörigen Technologien eingearbeitet haben. Britta Blömke zeigte sich begeistert: „Beim diesjährigen Hackathon war es unser Ziel, dass sich die Kollegen mit neuen Technologien außerhalb des Geschäftsalltags auseinandersetzen können – und die Studenten dabei mitnehmen.“

Die Studenten haben allesamt Preise abgeräumt, aber auch FLS-Kollegen waren unter den Siegern, das Preisgeld wird nun in ein gemeinsames Event investiert. Damit die Beteiligten gut durch den Winter kommen, gab es für alle 24h-of-Code-Mützen

Die FLS GmbH mit Hauptsitz in Heikendorf bei Kiel trägt seit über 20 Jahren mit ihren Lösungen zur Optimierung sämtlicher Außendienst- und Serviceprozesse in Unternehmen bei, von der Termin- und Tourenplanung über die workflow-basierte Aufgabensteuerung bis hin zur mobilen Lösung. Das Produktportfolio um FLS VISITOUR und FLS MOBILE basiert auf dem weltweit einzigartigen PowerOpt-Algorithmus, der durch seine Präzision und Schnelligkeit selbst bei extrem hohem Auftragsvolumen und höchst komplexen Aufgabenstellungen mit optimalen Planungsergebnissen in Echtzeit besticht. Namhafte Kunden wie IBM, Jungheinrich und Sky profitieren so von einer maximalen Ressourcenauslastung, Kosteneinsparungen von über 20%, sowie einer signifikanten Servicequalitätssteigerung. Die Produkte von FLS sind weltweit im Einsatz. Internationale Standorte befinden sich in England, den Niederlanden und Dänemark.

Firmenkontakt
FLS GmbH
Britta Blömke
Schlosskoppelweg 8
24226 Heikendorf
+49(0)431 – 23971-0
+49(0)431 – 23971-13
info@fastleansmart.com
http://www.fastleansmart.com

Pressekontakt
FLS GmbH
Britta Blömke
Schlosskoppelweg 8
24226 Heikendorf
+49(0)431 – 23971-30
britta.bloemke@fastleansmart.com
http://www.fastleansmart.com

Computer IT Software

Raum für Ideen: SKIDATA entwickelt cloud-basierte Lösungen

Einfaches Entsperren per Smartphone ohne Infrastruktur vor Ort

Raum für Ideen: SKIDATA entwickelt cloud-basierte Lösungen

Raum für Ideen: SKIDATA entwickelt cloud-basierte Lösungen

Das Smartphone wird zum Schlüssel: SKIDATA wird der Rolle als Marktführer für Zutrittslösungen wieder einmal gerecht und zeigt, wie in Zukunft das Öffnen und Verschließen per App auch im Alltag Anwendung findet.

Buchen, bezahlen und entsperren: Aktuelle Projekte

In der Schweiz hat SKIDATA eine Self-Storage-Lösung implementiert, die es Kunden ermöglicht, über eine App Lagerplatz zu buchen, zu bezahlen und mit dem Smartphone zu entsperren. Dadurch genießen Nutzer höchste Flexibilität, ohne auf Sicherheit und Zuverlässigkeit verzichten zu müssen. Für einen englischen Betreiber von Einkaufszentren wird aktuell ebenfalls ein Projekt umgesetzt, das im Parkraummanagement neue Maßstäbe setzt. Besucher können sich online registrieren und erhalten einen auf den Kunden abgestimmten ticketlosen Zugang, beispielsweise ein RFID-Tag für ihr Fahrzeug.. Grundlage für diese Innovationen ist eine Cloud-Software, die sich durch besondere Stabilität und Schnelligkeit auszeichnet.

Kreativität als Grundlage für Innovation

SKIDATA gibt Mitarbeitern den Raum, neue Technologien zu erforschen und einzusetzen. Für Christian, der die Idee für SKIDATA-Lösungen mit Cloud-Integration bereits vor zwei Jahren verfolgte, die ideale Arbeitsumgebung: „Unserem CEO hat die Idee sofort gefallen und es wurden auch die nötigen Ressourcen zur Verfügung gestellt. Besonders spannend war es, mit großen Unternehmen wie IBM zusammen zu arbeiten.“

Im Unterschied zu den bestehenden SKIDATA Online-Services wurde erstmals eine externe Cloud-Infrastruktur eingebunden. Seit 2015 ist Christian Teil des SKIDATA Business Development Teams. Hier kann er seine Kreativität besonders gut einbringen und sich der Entwicklung innovativer Lösungen widmen.

Frische Ideen und Spaß an neuen Technologien?

Mitarbeiter mit guten Ideen und Freude an innovativen Projekten werden bei SKIDATA immer gesucht. Die offene Unternehmenskultur mit flachen Hierarchien und Open-Door-Policy schafft ein innovationsfreundliches Arbeitsklima – nicht nur für Business Development Manager und Produktmanager, sondern auch für Softwareentwickler, Hardwareentwickler und IT-Professionals. Unter http://www.skidata.com/karriere.html erfahren Interessierte mehr über Karrieremöglichkeiten bei SKIDATA und können sich direkt auf aktuelle Stellenangebote und Jobs bewerben.

Aus Gründen der Lesefreundlichkeit wird im Text nur die männliche Form verwendet – wobei die weibliche selbstverständlich mit eingeschlossen ist.

SKIDATA ist ein international führendes Unternehmen im Bereich Zutrittslösungen und deren Management. Weltweit sorgen fast 10000 SKIDATA Installationen in Skiresorts, Einkaufszentren, Großflughäfen, Kommunen, Sportstadien, Fachmessen und Vergnügungsparks für die sichere und zuverlässige Zutritts- bzw. Zufahrtskontrolle von Personen und Fahrzeugen. SKIDATA legt großen Wert auf Lösungen, die intuitiv, einfach zu bedienen und sicher sind. Mit ganzheitlichen Konzepten trägt SKIDATA gezielt zur Leistungsoptimierung und Gewinnmaximierung der Kunden bei. Die SKIDATA Gruppe (www.skidata.com) gehört zur börsennotierten Schweizer Kudelski Gruppe (www.nagra.com), einem führenden Anbieter von digitalen Sicherheitslösungen.

Kontakt
SKIDATA AG
Mag. Belkis Etz
Untersbergstraße 40
5083 Grödig bei Salzburg
+43 6246 888-0
jobs@skidata.com
http://www.skidata.com/karriere.html

Wirtschaft Handel Maschinenbau

SKIDATA blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück

Kleine und große Erfolge für Mitarbeiter und Unternehmen

SKIDATA blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück

Mitarbeiter feiern ihr Firmenjubiläum v.l.n.r.: Mitarbeiter SKIDATA und Hugo Rohner (CEO SKIDATA)

So sieht ein gutes Jahr aus: Internationales Wachstum, Innovationen für noch besseres Zutrittsmanagement und viele weitere gemeisterte Herausforderungen haben das vergangene Jahr bei SKIDATA geprägt. So konnten auch auf der diesjährigen Weihnachtsfeier im SKIDATA Headquarter in Grödig bei Salzburg wieder viele Erfolge gefeiert werden: Unter anderem erhielt SKIDATA die Auszeichnung als Salzburger Big Player des Jahres, mehrere Mitarbeiter schlossen ihr berufsbegleitendes Studium ab und einige Mitarbeiter konnten ihr 10-, 15-, 20- oder sogar 35-jähriges Firmenjubiläum mit uns feiern. Das Unternehmen SKIDATA freut sich über solch loyale Mitarbeiter, die langfristig bei SKIDATA ihren Karriereweg gehen.

Aufstiegsmöglichkeiten und internationale Karriere

Das konstante Wachstum der Firma SKIDATA eröffnet vielfältige Karrieremöglichkeiten, nicht nur in Österreich sondern auch weltweit in den 23 Tochterunternehmen.
Ob als Lehrling, Berufseinsteiger oder erfahrener Mitarbeiter: wer motiviert und lernwillig ist, hat bei SKIDATA immer die Chance, sich weiterzuentwickeln. Auslandsaufenthalte, Weiterbildung oder ein Einstieg ins Management sind in unterschiedlichen Bereichen möglich. Dieses Jahr wechselte beispielsweise Alexander Christl, der ehemalige Head of Legal, nicht nur sein berufliches Tätigkeitsfeld, sondern auch den Kontinent, indem er die Stelle als Managing Director der SKIDATA Tochter in den USA übernahm. „Das Vertrauen der Geschäftsführung in die Fähigkeiten der eigenen Mitarbeiter sowie die Internationalität der SKIDATA ermöglichte es mir, mich einer sehr interessanten und spannenden Aufgabe zu stellen. Diese ist sehr fordernd, aber auch eine riesige Chance zur professionellen und persönlichen Weiterentwicklung.“ meint Alexander Christl.

Spannende Jobs mit Zukunft in unterschiedlichsten Bereichen

Wer im nächsten Jahr seine Karriere in einem konstant wachsenden, international tätigen Unternehmen mit spannenden Aufgabenfeldern und familiärem Arbeitsklima fortsetzen will, findet unter http://www.skidata.com/karriere/offene-stellen.html alle aktuellen Stellenangebote bei SKIDATA. Softwareentwickler, Hardwareentwickler und Projektmanager finden hier ebenso berufliche Herausforderungen wie Ingenieure. Weltweit verstärkt SKIDATA auch laufend sein Service Management Team. Als Servicetechniker sind neben Elektronikkenntnissen vor allem Netzwerk- und Datenbanken-Know-How gefragt.
Aus Gründen der Lesefreundlichkeit wird im Text nur die männliche Form verwendet – wobei die weibliche selbstverständlich mit eingeschlossen ist.

SKIDATA ist ein international führendes Unternehmen im Bereich Zutrittslösungen und deren Management. Weltweit sorgen fast 10000 SKIDATA Installationen in Skiresorts, Einkaufszentren, Großflughäfen, Kommunen, Sportstadien, Fachmessen und Vergnügungsparks für die sichere und zuverlässige Zutritts- bzw. Zufahrtskontrolle von Personen und Fahrzeugen. SKIDATA legt großen Wert auf Lösungen, die intuitiv, einfach zu bedienen und sicher sind. Mit ganzheitlichen Konzepten trägt SKIDATA gezielt zur Leistungsoptimierung und Gewinnmaximierung der Kunden bei. Die SKIDATA Gruppe (www.skidata.com) gehört zur börsennotierten Schweizer Kudelski Gruppe (www.nagra.com), einem führenden Anbieter von digitalen Sicherheitslösungen.

Kontakt
SKIDATA AG
Mag. Belkis Etz
Untersbergstraße 40
5083 Grödig bei Salzburg
+43 6246 888-0
jobs@skidata.com
http://www.skidata.com/karriere

Wirtschaft Handel Maschinenbau

SKIDATA ist Salzburger Big Player des Jahres

Landessieger im Austria’s Leading Companies (ALC) Wettbewerb

SKIDATA ist Salzburger Big Player des Jahres

SKIDATA ist Salzburger Big Player des Jahres (Bildquelle: WB/Günther Peroutka)

Dynamisch und erfolgreich: Unternehmen, die sich durch diese Eigenschaften auszeichnen, wurden kürzlich im Austria’s Leading Companies (ALC) Wettbewerb gesucht. Die Organisatoren des Wettbewerbs, Wirtschaftsblatt, PwC Österreich und KSV1870, kürten am 4. November 2015 bereits zum 17. Mal die Gewinner für das Land Salzburg. Ihre Wahl basiert auf unterschiedlichen Kennzahlen aus den Bilanzen der vergangenen Jahre sowie Nachhaltigkeit, Qualität und Sicherheit. In der Kategorie „Big Player“ mit über 50 Millionen Umsatz, fiel die Entscheidung, bereits zum dritten Mal, auf das Salzburger Unternehmen SKIDATA mit Hauptsitz in Grödig. Mit dem Landessieg besteht für den Innovationsführer für Zutritt- und Ticketlösungen die Chance auf den Österreich-Gesamtsieg. Hugo Rohner, Vorstandsvorsitzender von SKIDATA, freut sich zu den Top-Arbeitgebern der Region zu zählen: „Dieser Award ist unserem großartigen Team bei SKIDATA zu verdanken.“

Rekordjahr erwartet: internationale Expansion macht sich bezahlt

Seit der Firmengründung 1977 hat sich SKIDATA beständig weiterentwickelt. Innovationsorientierung und internationales Wachstum sind die Grundlagen des Erfolgs: Aktuell ist SKIDATA mit 23 Tochterunternehmen und drei Joint Ventures auf allen Kontinenten vertreten. Mittlerweile wird der Löwenanteil des Umsatzes im Ausland erzielt. Für dieses Jahr rechnet SKIDATA-Vorstandsvorsitzender Hugo Rohner mit einem Umsatzwachstum von mindestens 20 Prozent.

Arbeitsstellen und Jobs mit Zukunft

Um die Innovationsstärke des Unternehmens zu bewahren und weiter zu fördern, werden in den unterschiedlichen Unternehmensbereichen wie Controlling & Buchhaltung, Produktmanagement, Service Management sowie Forschung und Entwicklung regelmäßig neue Mitarbeiter gesucht. Nicht nur Softwareentwickler und Hardwareentwickler finden bei SKIDATA eine Arbeitsumgebung, die von Teamgeist und Freude an Innovation geprägt ist. Zusätzlich bietet sich den Mitarbeitern die Chance, international Erfahrung zu sammeln und Jobs im Ausland anzunehmen.
Aktuelle Stellenangebote und Informationen über eine Karriere beim Salzburger Big Player des Jahres und Top-Arbeitgeber sind unter http://www.skidata.com/karriere/offene-stellen.html zu finden.

Aus Gründen der Lesefreundlichkeit wird im Text nur die männliche Form verwendet – wobei die weibliche selbstverständlich mit eingeschlossen ist.

SKIDATA ist ein international führendes Unternehmen im Bereich Zutrittslösungen und deren Management. Weltweit sorgen fast 10000 SKIDATA Installationen in Skiresorts, Einkaufszentren, Großflughäfen, Kommunen, Sportstadien, Fachmessen und Vergnügungsparks für die sichere und zuverlässige Zutritts- bzw. Zufahrtskontrolle von Personen und Fahrzeugen. SKIDATA legt großen Wert auf Lösungen, die intuitiv, einfach zu bedienen und sicher sind. Mit ganzheitlichen Konzepten trägt SKIDATA gezielt zur Leistungsoptimierung und Gewinnmaximierung der Kunden bei. Die SKIDATA Gruppe (www.skidata.com) gehört zur börsennotierten Schweizer Kudelski Gruppe (www.nagra.com), einem führenden Anbieter von digitalen Sicherheitslösungen.

Kontakt
SKIDATA AG
Mag. Belkis Etz
Untersbergstraße 40
5083 Grödig bei Salzburg
+43 6246 888-0
jobs@skidata.com
http://www.skidata.com/karriere

Computer IT Software

Gefragter Arbeitgeber bei IT-Nachwuchs

AraCom IT Services AG auf Karrieremessen in Augsburg, München und Stuttgart

Gefragter Arbeitgeber bei IT-Nachwuchs

(Bildquelle: AraCom IT Services AG)

Gersthofen, 18. Juni 2015. Reges Interesse herrschte am Stand der AraCom IT Services AG auf der diesjährigen Firmenkontaktmesse Pyramid an der Fachhochschule in Augsburg. Neben der Firmenzentrale in Gersthofen ist der Spezialist für Individualsoftware auch für die beiden Niederlassungen in München und Stuttgart ein sehr attraktiver Arbeitgeber. Deshalb besuchte das stark expandierende Unternehmen erstmals den Absolventenkongress für MINT-Studiengänge und Wirtschaftswissenschaftler in München. Der Stuttgarter Absolventenkongress steht noch bevor. Am morgigen Freitag, den 19.06., haben Studierende und Hochschulabgänger der Schwabenmetropole Gelegenheit, AraCom IT Services AG vor Ort kennenzulernen.

Die AraCom IT Services AG entwickelt und integriert Individualsoftware für Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größen. Mit Schwerpunkt auf maßgeschneiderter Beratung und professioneller Umsetzung aller IT-gesteuerten Geschäftsabläufe in den Unternehmen bietet das Softwarehaus ein abwechslungsreiches Tätigkeitsspektrum und interessantes Arbeitsumfeld für Nachwuchs-ITler. Das erfolgreiche Unternehmen mit derzeit rund 170 Mitarbeitern befindet sich weiter auf Wachstumskurs und peilt die 200-Mitarbeitergrenze an.

Jobs mit hervorragenden Einstiegskonditionen
Der Softwarespezialist setzt auf engagierte und hochqualifizierte Informatiker, Mathematiker und Softwarespezialisten. Die Entwicklung von individuellen Softwarelösungen für Unternehmen bietet den IT-Fachkräften von morgen kontinuierlich neue Herausforderungen, die die AraCom IT Services AG mit überdurchschnittlichen Benefits und spannenden Projekten honoriert.

„Dass wir als Arbeitgeber einen sehr guten Ruf genießen, hat uns wieder einmal das große Interesse der Studierenden und Absolventen auf der Firmenkontaktmesse in Augsburg gezeigt“, berichtet Katharina Schad, Personalleiterin bei AraCom IT Services AG. „Auch unsere Niederlassungen in München und Stuttgart sind sehr gefragt. Deshalb möchten wir dort den direkten Kontakt zu den Nachwuchs-ITlern intensivieren und haben beschlossen, in diesem Jahr auch auf dem Münchner und Stuttgarter Absolventenkongress präsent zu sein.“

Motivierte und engagierte Mitarbeiter jederzeit willkommen
Der Absolventenkongress in Stuttgart steht noch bevor: Am Freitag, den 19. Juni 2015, haben Studierende und Absolventen die Gelegenheit, Schwabens größtes Softwarehaus mit seinen Jobangeboten und Einstiegskonditionen kennenzulernen. Der Absolventenkongress findet von 10-16 Uhr im Hegel-Saal des Kultur- und Kongresszentrums Liederhalle am Berliner Platz 1-3 statt. Rund 70 Aussteller präsentieren sich dort als Arbeitgeber.
Der Absolventenkongress in München fand bereits im Mai statt. Die AraCom IT Services AG zeigt sich mit der Teilnahme durchweg zufrieden. In vielen anregenden Gesprächen konnte sie zahlreiche Kontakte mit interessierten Hochschulabgängern knüpfen.

„Die Jobmessen sind für uns die ideale Plattform, mit den Studierenden ins Gespräch zu kommen und motivierte Fachkräfte für unser Unternehmen zu begeistern“, berichtet Lothar Härle, Vorstand der AraCom IT Services AG. Auf den Absolventenkongressen stehen für die Studierenden neben Fragen rund um Bewerbung und Anstellung auch die Attraktivität und das Leistungsspektrum zukünftiger Arbeitgeber im Fokus. „Eine gute Gelegenheit, sich mit den Top-Fachkräften von morgen auszutauschen“, so Härle.

Die AraCom IT Services AG wurde 1998 als AraCom Software GmbH von Lothar Härle und Alexander Waidmann gegründet und innerhalb der letzten Jahre kontinuierlich aufgebaut. Die AraCom IT Services AG ist einer der führenden Entwickler und Integrator von individuellen Softwarelösungen für große und mittelständische Unternehmen. Mit Hauptsitz in Augsburg, Niederlassungen in München und Stuttgart sowie einem Partnernetzwerk in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterstützt die AraCom IT Services AG mit aktuell 160 Mitarbeitern zahlreiche namhafte Kunden aus den Bereichen Banken und Versicherungen, öffentlicher Sektor, Industrie, Medien, Verlage, Maschinenbau, Druckindustrie, Automotive, Medizintechnik, Mobilfunk, Dienstleistungssektor, Consumer Products, Luft- und Raumfahrt, Hardware-Hersteller oder der Energiewirtschaft. Unternehmen wie BMW, Pro7, Siemens, Bosch, Infineon, TNS Infratest, Manroland, C.H.Beck, Goethe Institut, die Augsburger Aktienbank, UPM, Weltbild, die Evangelische Kirche oder die HypoVereinsbank vertrauen schon seit Jahren auf die Zuverlässigkeit und Kompetenz der AraCom IT Services AG.
Weitere Informationen sowie freie Stellen unter www.aracom.de

Firmenkontakt
AraCom IT Services AG
Lothar Härle
Daimlerstr. 13
86368 Gersthofen
0821 – 57 04 53 – 53
haerle@aracom.de
http://www.aracom.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Sabine Hensold Cornelie Elsässer
Schaezlerstraße 38
86159 Augsburg
+49 821 4508 79-17
sh@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Computer IT Software

AraCom stellt Weichen für weiteres Wachstum

AraCom stellt Weichen für weiteres Wachstum

Der Vorstand der AraCom IT Services AG v. l. n. r.: Alexander Waidmann, Lothar Härle (Bildquelle: B4B Schwaben)

Augsburg, 27. Januar 2015. Nach einem sehr erfolgreichen Geschäftsjahr 2014 und dem Umzug in das neue Firmengebäude ist die AraCom IT Services AG gut ins neue Jahr gestartet. Mit vielen neuen und weiter laufenden Projekten für namhafte Kunden baut der Spezialist für Individualsoftware seine Marktposition kontinuierlich aus. Die Steigerung der Mitarbeiterzahl um 25 Prozent und die Gründung der AraCom Academy sind sichtbare Zeichen einer Unternehmensstruktur, die für hochqualifizierte Mitarbeiter attraktiv ist. Auch 2015 plant das Softwarehaus Messeauftritte sowie Kunden- und Mitarbeiterevents. Ein Novum wird der im April stattfindende Innovation Day zum Trendthema „Software-Modernisierung“ sein.

Repräsentativ und verkehrsgünstig: Das neue Firmengebäude

Als größtes schwäbisches Softwarehaus genießt die AraCom IT Services AG deutschlandweit einen hervorragenden Ruf als Experte für die Entwicklung und Integration individueller Softwarelösungen. Die kontinuierlich ansteigenden Kunden- und Mitarbeiterzahlen und der Umzug in die neue Augsburger Firmenzentrale verdeutlichen die weiter auf Wachstum gestellten Weichen. Nach rund einjähriger Bauzeit hat sich das AraCom-Team um die Vorstände Lothar Härle und Alexander Waidmann in Gersthofen niedergelassen. Der großzügige, energieeffiziente Neubau liegt verkehrsgünstig in direkter Sichtnähe der Autobahn A8.

„Unsere Mitarbeiter schätzen die hellen, gut ausgestatteten Büro- und Besprechungsräume und nutzen die Cafeteria als Treffpunkt mit den Kollegen“, so Lothar Härle. Als klare Vorteile gegenüber dem alten Standort sehen Kunden und Mitarbeiter die moderne und großzügige Ausstattung und die sehr gute Erreichbarkeit.

Netzwerken beim Firmenfrühstück

Am neuen Standort hat das Softwareunternehmen einen regelmäßigen Austausch mit den dort ansässigen Unternehmen und der Politik ins Leben gerufen: Die AraCom IT Services AG lud Gersthofens Bürgermeister Michael Wörle und Vertreter der Wirtschaft zu einem gemeinsamen Frühstück ein. Gekommen waren unter anderem Vertreter der Andreas Schmid Logistik AG, Mercedes-Benz, Quentia GmbH, Hellmann Internationale Spedition GmbH & Co. KG, seele holding GmbH & Co. KG und SELGROS Cash & Carry Gersthofen. Michael Wörle nahm die Idee des Netzwerkens in entspannter Umgebung gerne auf. Er möchte in Zukunft zu regelmäßigen Treffen von Wirtschaft und Politik in den in Gersthofen und Umgebung ansässigen Unternehmen anregen.

Hochqualifizierte Mitarbeiter als Basis für den Erfolg

Das von den beiden Unternehmensgründern und Vorständen Lothar Härle und Alexander Waidmann geführte Softwarehaus steht auf einer stabilen Plattform: „Den Erfolg der letzten Jahre verdanken wir unserem engagierten und äußerst qualifizierten Team“, so Lothar Härle. „Hochqualifizierten IT-Fachkräften bieten wir überdurchschnittliche Konditionen und ein vertrauensvolles Verhältnis, das eigenverantwortliches Arbeiten fördert. Daraus resultiert ein intensives Verständnis zwischen Mitarbeitern und Kunden, das für alle von Vorteil ist.“

Software-Modernisierung – das zentrale Thema 2015

Als Arbeitgeber mit Zukunft wird die AraCom IT Services AG auch 2015 wieder auf zahlreichen Job- und Karrieremessen vertreten sein. Außerdem öffnet das Softwarehaus seine Pforten erneut für das bei Unternehmen beliebte „Business Breakfast“, das sich aktuellen Themen der Software-Entwicklung widmet.

Ein neuer Fokus liegt 2015 auf dem „Innovation Day“ im April. Bei dem ganztägigen Event in der Firmenzentrale Augsburg wird sich alles um das Thema „Software-Modernisierung“ drehen. In verschiedenen Vorträgen informieren AraCom-Mitarbeiter über Trends und Zukunftsstrategien. Mit praxisorientierten Erfahrungsberichten liefern sie Einblicke in aktuelle Projekte und modernste Technologien.

„Mit vollem Elan und Motivation sind wir ins neue Jahr gestartet. Wir freuen uns mit einem tollen Team auf zahlreiche neue Projekte und die gute Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnern“, so Alexander Waidmann.

Die AraCom IT Services AG wurde 1998 als AraCom Software GmbH von Lothar Härle und Alexander Waidmann gegründet und innerhalb der letzten Jahre kontinuierlich aufgebaut. Die AraCom IT Services AG ist einer der führenden Entwickler und Integrator von individuellen Softwarelösungen für große und mittelständische Unternehmen. Mit Hauptsitz in Augsburg, Niederlassungen in München und Stuttgart sowie einem Partnernetzwerk in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterstützt die AraCom IT Services AG mit aktuell 160 Mitarbeitern zahlreiche namhafte Kunden aus den Bereichen Banken und Versicherungen, öffentlicher Sektor, Industrie, Medien, Verlage, Maschinenbau, Druckindustrie, Automotive, Medizintechnik, Mobilfunk, Dienstleistungssektor, Consumer Products, Luft- und Raumfahrt, Hardware-Hersteller oder der Energiewirtschaft. Unternehmen wie BMW, Pro7, Siemens, Bosch, Infineon, TNS Infratest, Manroland, C.H.Beck, Goethe Institut, die Augsburger Aktienbank, UPM, Weltbild, die Evangelische Kirche oder die HypoVereinsbank vertrauen schon seit Jahren auf die Zuverlässigkeit und Kompetenz der AraCom IT Services AG.
Weitere Informationen sowie freie Stellen unter www.aracom.de

Firmenkontakt
AraCom IT Services AG
Lothar Härle
Daimlerstr. 13
86368 Gersthofen
0821 – 57 04 53 – 53
haerle@aracom.de
http://www.aracom.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Sabine Hensold Cornelie Elsässer
Schaezlerstraße 38
86159 Augsburg
+49 821 4508 79-17
sh@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Weihnachten international in SKIDATAs weltweiten Niederlassungen

Noch ein Grund zum Feiern: 22 Mitarbeiter werden für ihre Firmenzugehörigkeit geehrt

Weihnachten international in SKIDATAs weltweiten Niederlassungen

Wenn es um Weihnachtsbräuche rund um den Globus geht, können die mehr als 750 SKIDATA-Mitarbeiter einiges erzählen: sie feiern das Fest bei sommerlichen Temperaturen in Australien, freuen sich in Nordamerika auf Santa Claus und in Österreich bringt das Christkind die Geschenke.
Das weltweit mit mehr als 10.000 Installationen vertretene Unternehmen mit Stammsitz in Grödig bei Salzburg/Österreich beschäftigt Mitarbeiter aus und in aller Welt. Software und Hardware für optimale Zutrittslösungen in Skigebieten, Stadien und für Parkflächen werden schließlich auf allen Kontinenten benötigt.

Nicht nur Weihnachten, auch Karriere ist bei SKIDATA international

Ob Softwareentwickler, Hardwareentwickler, Servicetechniker, Projektmanager oder Administration: Wer das Arbeiten in einem internationalen Umfeld schätzt, ist bei SKIDATA an der richtigen Adresse. Weltweite Einsätze oder auch längere Auslandsaufenthalte bieten die Chance, sich fachlich und auch persönlich weiter zu entwickeln. Die offene Atmosphäre im gesamten Unternehmen und das Arbeiten in internationalen Teams gehören mit zu den Aspekten, die SKIDATA-Mitarbeiter an ihrem Arbeitgeber schätzen.

Mitarbeiterbindung zählt – Wertschätzung für langjährige Mitarbeiter

Im kleinen Rahmen wurde bereits gefeiert und zahlreiche Stationen aus dem Arbeitsleben der Jubilare wurden präsentiert. Die 22 Mitarbeiter sind seit mindestens 10, manche sogar 25 Jahre bei SKIDATA beschäftigt. Auch im Rahmen der diesjährigen Weihnachtsfeier werden die Jubilare besonders geehrt.

Alle Informationen über Karriere bei SKIDATA, offene Stellen, Jobs in Österreich oder im Ausland und viele Einblicke in den Arbeitsalltag der Mitarbeiter sind unter http://www.skidata.com/karriere.html zu finden.

Aus Gründen der Lesefreundlichkeit wird im Text nur die männliche Form verwendet – wobei die weibliche selbstverständlich mit eingeschlossen ist.

SKIDATA ist ein international führendes Unternehmen im Bereich Zutrittslösungen und deren Management. Weltweit sorgen fast 10000 SKIDATA Installationen in Skiresorts, Einkaufszentren, Großflughäfen, Kommunen, Sportstadien, Fachmessen und Vergnügungsparks für die sichere und zuverlässige Zutritts- bzw. Zufahrtskontrolle von Personen und Fahrzeugen. SKIDATA legt großen Wert auf Lösungen, die intuitiv, einfach zu bedienen und sicher sind. Mit ganzheitlichen Konzepten trägt SKIDATA gezielt zur Leistungsoptimierung und Gewinnmaximierung der Kunden bei. Die SKIDATA Gruppe (www.skidata.com) gehört zur börsennotierten Schweizer Kudelski Gruppe (www.nagra.com), einem führenden Anbieter von digitalen Sicherheitslösungen.

Kontakt
SKIDATA AG
Mag. Belkis Etz
Untersbergstraße 40
5083 Grödig bei Salzburg
+43 6246 888-0
jobs@skidata.com
http://www.skidata.com/karriere