Tag Archives: Softphone

Computer IT Software

estos bietet Softphone-Benutzern von ProCall Enterprise mehr Komfort und weitere Funktionen

Das Service Release 2 für ProCall 6 Enterprise ist ab sofort verfügbar

estos bietet Softphone-Benutzern von ProCall Enterprise mehr Komfort und weitere Funktionen

estos ProCall 6 Enterprise Service Release 2

Starnberg, 15.11.2018
estos gibt das Service Release 2 für ProCall 6 Enterprise offiziell frei. Der Starnberger Softwarehersteller hat seine Unified Communications & CTI Software Suite um Funktionen rund um das Softphone erweitert: Rufumleitungen, Busy-on-Busy, Do Not Disturb (DND), Komfort-Features für Headsets, DTMF-Wahl und Makeln für mobile Endgeräte sind die wichtigsten Neuerungen im Bereich SIP-basierter Telefonie. „Unser Ziel mit dem Service Release 2 für ProCall 6 Enterprise war es nicht nur, die bereits von TAPI bekannten Komfort-Funktionen wie präsenzabhängige Rufumleitungsprofile für das Softphone verfügbar zu machen“, erklärt Joachim Frenzel, Head of Product Marketing Management bei estos. „Auch haben wir Merkmale eingebaut, die speziell die Erreichbarkeit über verschiedene Kommunikationskanäle transparenter machen.“
Ab sofort stehen den Benutzern des Windows Client umfangreiche Rufumleitungsfunktionen für das Softphone zur Verfügung. Diese waren bisher lediglich in Verbindung mit einem herkömmlichen Tisch- oder DECT-Telefon, also über TAPI, möglich. Busy-on-Busy und Do Not Disturb ergänzen das vorhandene Präsenz-Management-System sowohl für herkömmliche TAPI-basierte als auch SIP-basierte Telefonie. So können beispielsweise dank Busy-on-Busy während eines aktiven Video-Chats Anrufe, die über andere Kommunikationsgeräte wie Softphone oder Tisch-Telefon ankommen, automatisch abgewiesen werden. Der Anrufer bekommt ein Besetztzeichen signalisiert. Die Präsenz Do Not Disturb kann nun auch mit den Anrufschutz-Funktionen der an ProCall angebunden Kommunikationsgeräte verknüpft werden: Der Status wird automatisch für alle übernommen und die komplette eingehende Kommunikation geblockt. Das DND-Verhalten kann individuell konfiguriert werden.
Das Annehmen und Beenden von Gesprächen mittels Headset ist ab sofort auch für Geräte von Jabra und Sennheiser möglich. Bisher konnten diese Komfortfunktionen lediglich mit Geräten von Plantronics und Logitech genutzt werden. SDK-Komponenten müssen nicht mehr nachinstalliert werden.
Mitarbeitern, die über ihr Smartphone die Softphone-Funktionalität von ProCall Enterprise mittels nativer App für Android oder iOS nutzen, steht ab sofort auch die DTMF-Wahl zur Verfügung. So kann sich der Benutzer darüber beispielsweise in eine Telefonkonferenz einwählen. Das Makeln zwischen herkömmlichem GSM-Anruf und einem Softphone Call am Handy ist jetzt auf iOS Endgeräten möglich. Für Nutzer von Android-basierten Smartphones wird dieses Feature in Kürze erhältlich sein.
Verfügbarkeiten und weitere Informationen
Das Service Release 2 für ProCall 6 Enterprise steht ab sofort im Download Bereich auf der estos Webseite kostenlos zur Verfügung. Voraussetzung ist eine bereits eingesetzte ProCall 6 Enterprise Lizenz. Weitere Informationen über ProCall 6 Enterprise unter https://www.estos.de/produkte/procall

estos – enables easy communication
Die estos GmbH ist unabhängiger Hersteller innovativer Bausteine für Unified Communications. estos entwickelt seit 1997 professionelle Standardsoftware für kleine und mittelständische Unternehmen, die damit ihre Geschäftsprozesse in kommunikationsintensiven Bereichen verbessern. Als Technologieführer hat estos seine Kompetenzen im Bereich Computer Telefonie Integration (CTI), Unified Messaging Software (UMS), SIP-, XMPP-, LDAP- sowie WebRTC-basierten Anwendungen, die eine unkomplizierte Audio/Video-Kommunikation ermöglichen. Stetige Investitionen in Forschung und Entwicklung schaffen Innovationen und machen die estos Produkte zu trendsetzenden Originalen. Zu den Kernmärkten des Unternehmens zählen Deutschland, Österreich, Schweiz, Benelux und Italien. Die estos GmbH hat ihren Hauptsitz in Starnberg, nahe München, ein Knowledge Center Messaging in Olching, eine Entwicklungsdependance in Leonberg, ein Büro in Berlin sowie Niederlassungen in Udine, Italien und Doetinchem, Niederlande.

Kontakt
estos GmbH
Susanna Heine
Petersbrunner Str. 3a
82319 Starnberg
+49 8151 36856-122
susanna.heine@estos.de
http://www.estos.de

Computer Information Telecommunications

ProCall 6 Enterprise: Service Release 1 now available

The unified communications & CTI software suite by estos receives new features

ProCall 6 Enterprise: Service Release 1 now available

Starnberg, 28/6/2018
The Starnberg software manufacturer estos officially releases Service Release 1 for ProCall 6 Enterprise. Further softphone features and telephone systems as well as app improvements for iOS and Android and a native macOS client – these are the major new innovations. ProCall Enterprise is a unified communications & CTI software suite. Communication and collaboration are improved both internally and across company borders with partners, suppliers and customers.
Consultation, hold, call waiting and toggling, transfer from consultation, conference call and call forwarding without consultation – these functions can be used by users of ProCall Enterprise softphones with the Windows Desktop Client. With the previous version, functions such as calling, closing, rejecting, holding, forwarding and DTMF dialing were already possible. In addition, ProCall 6 Enterprise supports additional PBX telephone systems that can be used with the softphone features: Alcatel-Lucent OXO Connect and OmniPCX Enterprise (OXE), Auerswald COMpact and COMmander, Avaya IP Office, Unify OpenScape 4000 and innovaphone. To date, Mitel MiVoice Office 400, Mitel MX-ONE, Panasonic KX-NS Series, Panasonic KX-NSX Series and Unify OpenScape Business phones are already in use.
estos has also redesigned the latest apps for iOS and Android. These now have a higher stability and usability (iOS CallKit and Android FullScreen Activity). For example, it is now possible to accept an incoming call with a locked smartphone directly without having to input the PIN number again. For macOS users, a new native client for the use of CTI functions is also available.
„Any wishes and suggestions received from our customers and the market always inspires us to improve our products,“ explains Joachim Frenzel, Product Manager at estos. „With Service Release 1 for ProCall 6 Enterprise, we have once again been able to offer users of our software a bit more comfort and provide an important component for the workplace of the future.“
Availability and further information
With immediate effect, Service Release 1 for ProCall 6 Enterprise is available free of charge from the download section of the estos website. This requires an existing ProCall 6 Enterprise license. Further information about ProCall 6 Enterprise can be found at https://www.estos.com/products/procall

estos – enables easy communication
estos GmbH is an independent manufacturer of innovative building blocks for unified communications. Since 1997, estos has been developing professional standards software for small and medium-sized companies, thereby improving their business processes in communication-intensive areas. As a technology leader, estos has demonstrated its expertise in the area of Computer Telephony Integration (CTI), Unified Messaging Software (UMS), SIP, XMPP, LDAP and WebRTC-based applications that enable uncomplicated audio/video communication. estos has constantly invested in research and development helping to create innovation and ensuring their products are at the forefront of genuine trend-setting technology. The core markets of the company are Germany, Austria, Switzerland, Benelux and Italy. estos GmbH is headquartered in Starnberg, close to Munich, and operates a Knowledge Center Messaging in Olching, a development office in Leonberg, an office in Berlin and branches in Udine, Italy and Doetinchem, in the Netherlands.

Contact
estos GmbH
Susanna Heine
Petersbrunner Str. 3a
82319 Starnberg
Phone: +49 8151 36856-122
E-Mail: susanna.heine@estos.de
Url: http://www.estos.com

Computer IT Software

ProCall 6 Enterprise: Service Release 1 ab sofort verfügbar

Die Unified Communications & CTI Software Suite von estos erhält neue Features

ProCall 6 Enterprise: Service Release 1 ab sofort verfügbar

Starnberg, 26.06.2018
Der Starnberger Softwarehersteller estos gibt das Service Release 1 für ProCall 6 Enterprise offiziell frei. Weitere Softphone Features und Telefonanlagen sowie Verbesserungen der Apps für iOS und Android und ein nativer macOS Client – das sind die wesentlichen Neuerungen. ProCall Enterprise ist eine Unified Communications & CTI Software Suite. Sie verbessert die Kommunikation und Zusammenarbeit intern und über Unternehmensgrenzen hinweg mit Partnern, Lieferanten und Kunden.
Rückfrage, Halten, Anklopfen und Makeln, Übergeben aus Rückfrage, 3er Konferenz und Anrufweiterleitung ohne Rückfrage – auch diese Funktionen können die Nutzerinnen und Nutzer der ProCall Enterprise Softphones ab sofort über den Windows Desktop Client nutzen. Mit der Vorgängerversion waren bereits Funktionen wie Anrufen, Beenden, Abweisen, Halten, Weiterleiten sowie die DTMF Wahl möglich. Darüber hinaus unterstützt ProCall 6 Enterprise weitere TK-Anlagen, mit denen die Softphone Features genutzt werden können: Alcatel-Lucent OXO Connect und OmniPCX Enterprise (OXE), Auerswald COMpact und COMmander, Avaya IP Office, Unify OpenScape 4000 und innovaphone. Bis dato können bereits die Telefonanlagen Mitel MiVoice Office 400, Mitel MX-ONE, Panasonic KX-NS Serie, Panasonic KX-NSX Serie sowie Unify OpenScape Business verwendet werden.
estos hat zudem die aktuellen Apps für iOS und Android überarbeitet. Diese weisen jetzt eine höhere Stabilität sowie Usability auf (iOS CallKit und Android FullScreen Activity). Beispielsweise ist nun das Annehmen eines ankommenden Gesprächs bei einem gesperrten Smartphone direkt ohne zusätzliche Pin-Eingabe möglich. Für die Nutzer von macOS steht außerdem ein neuer nativer Client für die Nutzung von CTI-Funktionen zur Verfügung.
„Die Wünsche und Anregungen unserer Kunden und des Marktes spornen uns stets zur Verbesserung unserer Produkte an“, erläutert Joachim Frenzel, Product Manager bei estos. „Mit dem Service Release 1 für ProCall 6 Enterprise konnten wir den Anwenderinnen und Anwendern unserer Software erneut ein Stück mehr Komfort bieten und einen wichtigen Baustein für den Arbeitsplatz der Zukunft liefern.“

Verfügbarkeiten und weitere Informationen
Ab sofort steht das Service Release 1 für ProCall 6 Enterprise im Download Bereich auf der estos Webseite kostenlos zur Verfügung. Voraussetzung ist eine bereits eingesetzte ProCall 6 Enterprise Lizenz. Weitere Informationen über ProCall 6 Enterprise unter https://www.estos.de/produkte/procall

estos – enables easy communication
Die estos GmbH ist unabhängiger Hersteller innovativer Bausteine für Unified Communications. estos entwickelt seit 1997 professionelle Standardsoftware für kleine und mittelständische Unternehmen, die damit ihre Geschäftsprozesse in kommunikationsintensiven Bereichen verbessern. Als Technologieführer hat estos seine Kompetenzen im Bereich Computer Telefonie Integration (CTI), Unified Messaging Software (UMS), SIP-, XMPP-, LDAP- sowie WebRTC-basierten Anwendungen, die eine unkomplizierte Audio/Video-Kommunikation ermöglichen. Stetige Investitionen in Forschung und Entwicklung schaffen Innovationen und machen die estos Produkte zu trendsetzenden Originalen. Zu den Kernmärkten des Unternehmens zählen Deutschland, Österreich, Schweiz, Benelux und Italien. Die estos GmbH hat ihren Hauptsitz in Starnberg, nahe München, ein Knowledge Center Messaging in Olching, eine Entwicklungsdependance in Leonberg, ein Büro in Berlin sowie Niederlassungen in Udine, Italien und Doetinchem, Niederlande.

Kontakt
estos GmbH
Susanna Heine
Petersbrunner Str. 3a
82319 Starnberg
+49 8151 36856-122
susanna.heine@estos.de
http://www.estos.de

Elektronik Medien Kommunikation

Panasonic Mobile Softphone ermöglicht Mitarbeitern BYOD

Panasonic Business stellt seine neue Softphone Anwendung vor, mit der Mitarbeiter komfortabel ihre eigenen Smartphones als integrierte Nebenstelle unterwegs nutzen können

Panasonic Mobile Softphone ermöglicht Mitarbeitern BYOD

Panasonic Softphone App (Bildquelle: Panasonic)

Hamburg, 27.03.2018 – Das Panasonic Mobile Softphone ist eine überaus sichere App und kombiniert die Audio- und Videokommunikation in einem mobilen Endgerät. Dadurch können die Smartphones von Mitarbeitern als Nebenstellen integriert werden. So können Mitarbeiter, unabhängig vom Standort, Audio- und Videoanrufe tätigen und empfangen, ohne dabei ihre private Telefonnummer verwenden zu müssen.

Panasonic Mobile Softphone unterstützt SIP-TLS (Transport Layer Security). Mit dieser Technologie werden Gespräche verschlüsselt übertragen und dadurch potenzielle Risiken stark reduziert, da Hacker die SIP-Kommunikationsdaten nicht einsehen und folglich nicht auf das entsprechende Netzwerk zugreifen können.

Die Applikation ist kompatibel mit den KX-NS Unified-Communications-Plattformen und unterstützt Audio- und Videoanrufe mit einem integrierten Media-Relay-Gateway. Die Kommunikation erfolgt über WLAN oder Mobilfunknetz.

„Die Anwendung ist eine serverlose Lösung“, sagt Shinta Muya, Marketing Manager für Communication Solutions bei Panasonic. „Daher ist es nicht notwendig, die bestehende Kommunikationsinfrastruktur eines Unternehmens zu verändern. Durch den Verzicht auf weitere Technologien ist das neue Mobile Softphone sehr unkompliziert einsetzbar. Nutzer können die App einfach und kostenlos aus dem App Store oder Google Play herunterladen.“

Die App ist für iOS und Android verfügbar. Eine Launch Promotion für Panasonic Mobile Softphone startet zeitnah im April.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://business.panasonic.de/kommunikations-losungen

Über Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)

Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit von professionellen Anwendern zu optimieren und ihren Organisationen dabei zu helfen, die Effizienz und Leistungsfähigkeit mit weltweit führender Technologie zu erhöhen. Wir helfen Unternehmen dabei, alle Arten von Informationen zu erfassen, zu verarbeiten und zu übertragen: Bild, Ton, Text und elektronische Daten im Allgemeinen. Mit rund 350 Mitarbeitern, einem großen Erfahrungsschatz in der Entwicklung und im Design, der Möglichkeit für weltweites Projektmanagement und einem großen europäischen Partner-Netzwerk, bietet PSCEU konkurrenzlose Leistungsfähigkeit in seinen Märkten.

PSCEU besteht aus sechs Unternehmenseinheiten:

– Broadcast & ProAV bietet qualitativ hochwertige Produkte für reibungslose Abläufe
im Segment der professionellen Broadcast- und Videolösungen. Endanwender aus den Bereichen Remote-Kamerasysteme, Mischer- und Kontroll-Lösungen, Studiokameras und P2, können vom exzellenten Preis-Leistungsverhältnis profitieren. Des Weiteren umfasst die VariCam Linie professionelle digitale Videokameras, die echtes 4K und High Dynamic Range (HDR) bieten. Sie eignet sich ideal für Film- und Fernsehproduktion, Dokumentationen und Live Events.

– Communication Solutions bietet weltweit führende Kommunikationslösungen inklusive professioneller Scanner-Systeme, Telekommunikationslösungen und SIP-Endgeräte.

– Computer Product Solutions verbessern die Produktivität mobiler Mitarbeiter mit robusten TOUGHBOOK Notebooks und 2-in-1 Geräten, TOUGHPAD Tablets und Handhelds sowie Electronic Point of Sales (EPOS) Systemen. Panasonic ist Marktführer in Europa und hatte im Jahr 2016 mit der Marke TOUGHBOOK einen Umsatz-Marktanteil von 67% im europäischen Markt für robuste Notebooks/Convertibles und mit der Marke TOUGHPAD 56% im Markt für robuste Tablet PCs (VDC, März 2017).

– Industrial Medical Vision bietet Applikationen für verschiedene Segmente wie Medizin, Life Science, ProAV oder Industrie. Das Portfolio umfasst komplette und OEM-Kameralösungen. Endanwender, Systemintegratoren und Distributoren können aus einer Vielzahl an kompletten Produkt- und Komponentenlösungen wählen.

– Security Solutions umfassen Videoüberwachungskameras und -rekorder, Gegensprechanlagen (Video Intercom) und Systeme für Einbruchfrüherkennung.

– Visual System Solutions umfassen professionelle Projektoren und professionelle Displays. Panasonic bietet die größte Bandbreite an visuellen Lösungen und ist europäischer Marktführer im Bereich von Hochleistungsprojektoren mit einem Umsatzanteil von 37,20% (Futuresource, > 5.000 lm (April 2015-März 2016) exklusive 4K & Digital Cinema).

Die Panasonic Corporation ist weltweit führend in der Entwicklung elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Consumer Electronics, Wohnwesen, Automotive und B2B.
Im Jahr 2018 feiert das Unternehmen seinen hundertsten Geburtstag. Seit seiner Gründung expandierte das Unternehmen weltweit und unterhält inzwischen über 500 Konzernunternehmen auf der ganzen Welt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende am 31. März 2017) erzielte Panasonic einen konsolidierten Netto-Umsatz von 61,711 Milliarden EUR. Das Unternehmen hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.net

Firmenkontakt
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Isabela Romanski
Winsbergring 15
22525 Hamburg
+49 (0) 40 85 49 20 44
pbxvertrieb@eu.panasonic.com
http://business.panasonic.de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 993887-30
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Computer IT Software

High-End-Komforttelefonie für unterwegs: Neue STARFACE Mobile Clients für iPhone und Android

High-End-Komforttelefonie für unterwegs: Neue STARFACE Mobile Clients für iPhone und Android

Die neuen STARFACE Mobile Clients für iPhones und Android-Smartphones sind ab sofort verfügbar.

Karlsruhe, 12. Oktober 2016. Ab sofort sind im Apple App Store und im Google Play Store neue STARFACE Mobile Clients für iPhones und Android-basierte Smartphones verfügbar. Die neu entwickelten Clients mit nativem, integriertem Softphone verwandeln die Smartphones in vollwertige Nebenstellen der STARFACE Telefonanlage. Anwender erhalten damit auch unterwegs Zugriff auf ihre vertraute UCC-Umgebung und können ihre Telefoniekosten dank WLAN- und LTE-Integration und intelligenter Routing-Modelle nachhaltig senken.

„Mit unseren komplett neu aufgelegten Mobile Clients heben wir die Mobilintegration der STARFACE Anlagen auf einen ganz neuen Level“, erklärt Florian Buzin, Geschäftsführer bei STARFACE. „Mitarbeiter können damit nicht nur auf ihre gewohnten Features zugreifen, sondern auch einheitliche Telefonbücher, Ruflisten und Chat-Historien nutzen – und weltweit unter einer einheitlichen Nummer erreichbar bleiben. Hinzu kommt, dass der native Telefonie-Client mit seiner umfassenden Call-Back-, Call-Through- und WLAN-Unterstützung vielfältige Einsparpotenziale bietet – die Integration lohnt sich also auf jeden Fall.“

Das Smartphone als Nebenstelle der Telefonanlage
Mit den neuen STARFACE Mobile Clients erhalten mobile Mitarbeiter auch am Smartphone Zugriff auf alle wichtigen Features und Funktionalitäten der STARFACE Telefonanlage: Anwendern steht eine breite Palette von Leistungsmerkmalen wie Makeln, Weiterleiten oder Rückfragen zur Verfügung. Selbst anspruchsvolle Komfortfeatures wie das Einberufen von Ad-hoc-Konferenzen, die Remote-Verwaltung der Rufumleitung oder das Management der iFMC-Einstellungen lassen sich problemlos über das Smartphone erledigen.

Nativer Telefonie-Client für SIP und GSM
Herzstück der STARFACE Clients für iPhone und Android ist ein leistungsfähiger nativer Telefonie-Client, der wahlweise GSM, SIP-over-LTE oder SIP-over-WLAN unterstützt. Anwender bleiben damit zuverlässig erreichbar und können weltweit in WLAN-Hotspots zu äußerst günstigen Konditionen telefonieren.

Call-Through und Call-Back
Bei der Telefonie via GSM oder LTE lassen sich die anfallenden Gebührenentgelte wirksam kontrollieren, indem die Mitarbeiter ein- und abgehende Gespräche über die STARFACE Telefonanlage routen, um sie ins öffentliche Telefonnetz zu verlagern. Gerade Unternehmen mit vielen mobilen Mitarbeitern oder einem international tätigen Außendienst können durch den Wegfall teurer Roaming-Gebühren nachhaltige Einsparungen realisieren.

Zugriff auf das zentrale Adressbuch
Die STARFACE Mobile Clients für iPhone und Android sind direkt an das Telefonverzeichnis der STARFACE Telefonanlage angebunden. Mobile Mitarbeiter können so auch unterwegs auf sämtliche aktuellen Kundenkontakte zugreifen und müssen am Smartphone kein separates Telefonbuch führen und pflegen.

Chatintegration
Echtzeitchat gewinnt als Kommunikationskanal in vielen Unternehmen rasant an Bedeutung. Mit den neuen Mobile Clients erhalten auch mobile STARFACE Anwender Zugriff auf den integrierten Chat-Server der Telefonanlage.

Journal der Ruflisten, Faxe und Chatnachrichten
STARFACE Anwender erhalten über die Clients Zugriff auf ein konsolidiertes Journal mit sämtlichen Ruflisten, Faxen und Chatnachrichten ihres STARFACE Accounts. Auf diese Weise haben sie sowohl unterwegs als auch im Büro jederzeit Zugriff auf ihre laufenden Dialoge mit Kunden und Kollegen und bleiben durchgehend reaktions- und handlungsfähig.

Präsenzinformation der Kollegen
Auch das umfangreiche Presence Management der STARFACE Telefonanlage wurde nahtlos in die Mobile Clients integriert. Farbcodierte Besetztlampenfelder halten die Mitarbeiter auch abseits des Büros durchgehend über die Verfügbarkeit ihrer Kollegen auf dem Laufenden und sorgen so für reibungslose Kommunikationsflüsse.

Die STARFACE Clients für iPhone und Android sind ab sofort im Apple App Store und bei Google Play kostenfrei verfügbar. Für SIP-Telefonie wird serverseitig eine UCC-Premium-Lizenz benötigt.

Weitere Informationen zu STARFACE und zu den STARFACE Clients für iPhone und Android finden Interessierte unter http://www.starface.de

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein junges, dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem vier Siege und drei zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2015 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Matthias Zimmermann
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-35
zimmermann@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2
91052 Erlangen
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Computer IT Software

Jabra PRO 920 und PRO 930 DUO: Doppelt telefoniert besser

Jabra PRO 920 und PRO 930 DUO:   Doppelt telefoniert besser

(Bildquelle: @Jabra)

Rosenheim, 8. September 2015. Auf Wunsch ihrer Kunden hat Jabra die erfolgreichen DECT-Headsets Jabra PRO 920 und PRO 930 nun als Duo-Varianten weiterentwickelt: Damit bietet der Audioexperte Kunden ein noch umfassenderes Portfolio preis-leistungsstarker und langlebiger schnurloser Einstiegs-Headsets. Die Modelle haben eine hohe Reichweite von bis zu 120 Meter, sind klangoptimiert und integrieren passive Geräuschunterdrückung. Durch die Sprachübertragung auf beide Ohren können Mitarbeiter ruhiger und entspannter telefonieren. Sie sprechen leiser und tragen dazu bei, den Gesamtlärmpegel im Raum zu senken. Die Modelle Jabra PRO 920 Duo für Festnetztelefone und PRO 930 Duo für Softphones und Unified Communications-Anwendungen kosten ab 269.- Euro zzgl. MwSt. und sind ab sofort erhältlich.

Mit der Entwicklung der Jabra PRO 920 und PRO 930 Duo-Varianten entspricht Jabra den Wünschen seiner Kunden und trägt den Anforderungen des Marktes nach intuitiv bedienbaren schnurlosen Einstiegslösungen Rechnung: „Professionelle Audioendpunkte sind für Unternehmen wichtiger denn je: Klingen Mitarbeiter authentisch, vermitteln sie einen professionellen Unternehmensauftritt und tragen entscheidend zum Geschäftserfolg bei. Nutzen Mitarbeiter zudem beidohrige Headsets, können sie sich besser konzentrieren, telefonieren in geringerer Lautstärke im Ohr, sprechen leiser und senken so den Geräuschpegel im Raum: Das schafft zufriedene Mitarbeiter!“, erläutert Diana Nour-El-Din, Managing Director DACH bei Jabra Business Solutions. „Mit unseren neuen Duo-Varianten des Jabra PRO 920 und PRO 930 geben wir Kunden nun ein attraktives und bewährtes Headset mit sehr geringer Rücklaufquote für den erfolgreichen Einstieg in die schnurlose Kommunikation an die Hand.“

Modernste Technik – funktional designt

Jabra hat die Headset-Modelle Jabra PRO 920 und PRO 930 funktional designt und intuitiv bedienbar gemacht: Anrufe lassen sich über spezielle Call Control-Tasten am Headset bequem steuern. Lautstärkeregelung und Stummschaltung sind rückseitig am Headset angebracht. Das LED-Display an der Basis informiert Nutzer über Akku- und Verbindungsstatus, ob das Mikrofon stumm geschalten ist oder ob sich das Headset im Sleep-Modus befindet.
Die schnurlosen Headsets haben eine Reichweite von bis zu 120 Metern und lassen Mitarbeiter auch dann produktiv arbeiten, wenn sie gerade nicht am Schreibtisch sind. Für präzisen Klang hat Jabra modernste Akustik-Technologien verbaut: Ein Noise-Cancelling-Mikrofon filtert Hintergrundgeräusche, digitale Signalprozessoren verbessern den Klang. Die Jabra SafeTone-Technologie schützt das Gehör vor plötzlichen Schallspitzen und hält die tägliche Durchschnittslautstärke auf einem gleichbleibenden Niveau unterhalb des gesetzlichen Grenzwertes von 85 dB (EU-Richtlinie zum Lärmschutz am Arbeitsplatz).

Jabra PRO 920 Duo – Leistungsmerkmale

Das Jabra PRO 920 ist mit allen herkömmlichen Festnetztelefonen kompatibel. Sprachansagen auf Englisch unterstützen Nutzer ihr Headset einzurichten und führen durch alle Installations-Schritte. Im Konferenz-Modus lassen sich bis zu vier Headsets mit derselben Basisstation pairen und zu einer Konferenz zusammenschalten. Die Gesprächszeit des Jabra PRO 920 liegt bei bis zu acht Stunden.

Jabra PRO 930 Duo – Leistungsmerkmale

Das Jabra PRO 930 verbindet sich über USB mit PCs und benötigt weder Treiber noch zusätzliche Software. Das Headset ist für führende Unified Communications-Anwendungen optimiert und mit allen herkömmlichen Softphones kompatibel. Gespräche überträgt das Jabra PRO 930 mit HD-Voice im erweiterten Frequenzband mit bis zu 6.800 Hertz. Sind Computer in Unternehmen stumm geschaltet und Nutzer tragen ihr Headset gerade nicht, signalisiert ein Klingelton an der Headset-Basis Anrufe für das PC-Softphone. Das Jabra PRO 930 hat eine Gesprächszeit von bis zu acht Stunden.

Jabra PRO 920 Duo und Jabra PRO 930 Duo sind ab sofort für 269.- Euro zzgl. MwSt. verfügbar.

Folgen Sie Jabra auch auf Twitter: http://twitter.com/JabraDE , Facebook: www.facebook.com/jabrade und auf Instagram: http://www.instagram.com/jabra_de

Über Jabra

Jabra ist der Markenname von GN Netcom, einer Tochtergesellschaft von GN Store Nord A/S (GN). Das Unternehmen ist an der NASDAQ OMX gelistet. Weltweit beschäftigt Jabra etwa 950 Mitarbeiter und hat 2014 einen Jahresumsatz von ca. 2,871 Mrd. DKK erwirtschaftet. Als einer der weltweit führenden Hersteller entwickelt, produziert und vermarktet Jabra ein umfangreiches Portfolio an Kommunikations- und Audiolösungen. Seit mehr als zwei Jahrzehnten steht Jabra für Innovation, Zuverlässigkeit und hohen Bedienkomfort. Mit seinen beiden Geschäftsbereichen für private und geschäftliche Nutzer produziert Jabra schnurgebundene und schnurlose Headsets und Freisprechlösungen für das Büro und unterwegs, die es privaten Nutzern und Unternehmen ermöglichen, mehr Bewegungsfreiheit, Komfort und Funktionalität zu genießen.

Firmenkontakt
Jabra
Christian Kast
Traberhofstraße 12
83026 Rosenheim
+49 8031 26510
presse@jabra.com
http://www.jabra.com.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Schaezlerstraße 38
86152 Augsburg
+ 49 (0)821/ 4508 7916
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Computer IT Software

Jabra LINK 860: Einfach produktiver arbeiten

Audioprozessor mit Dual-Konnektivität integriert Tischtelefon und PC

Jabra LINK 860: Einfach produktiver arbeiten

(Bildquelle: Jabra)

Rosenheim, 29. Juli 2015. Mit dem neuen Jabra LINK 860 bringt Jabra einen vielseitigen Audioprozessor für Büroumgebungen und Contact Center auf den Markt: Das kompakte Modell bindet herkömmliche Tischtelefone und PCs ein und ermöglicht Nutzer zwischen Gesprächen beider Endgeräte zu wechseln sowie zwei separate Audiokanäle unabhängig zu steuern. Durch das Mischen beider Audiokanäle unterstützt der Audioprozessor die Gesprächsaufzeichnung von Tischtelefonaten oder das Abspielen von Begrüßungstexten über den PC an das Telefon. Für Schulungszwecke lässt sich gesprochener Text vom PC an das Headset übertragen. Da der Jabra LINK 860 modernste Akustik- und Gehörschutztechnologien integriert, lässt er Mitarbeiter konzentrierter und produktiver arbeiten. Der Audioprozessor passt sich nahtlos in TK- und UC-Infrastrukturen ein und schützt bestehende Investitionen. Der Jabra LINK 860 ist ab sofort für 125.- Euro zzgl. MwSt. verfügbar.

Den neuen Audioprozessor Jabra LINK 860 hat Jabra gezielt für Dual-Konnektivität konzipiert: Mit herkömmlichen Festnetztelefonen verbindet er sich über die RJ9-Buchse und lässt sich über USB an PCs anschließen. Schnurgebundene Headsets bindet er über seine Quick Disconnect-Schnittstelle ein. Über seinen intuitiv bedienbaren Kippschalter können Nutzer einfach zwischen den verbundenen Endgeräten wechseln. Damit eignet sich das Modell auch für Unternehmen, die auf eine PC-basierte Infrastruktur migrieren und ihre bestehende Headset-Investition schützen wollen. Über spezielle Tasten können Nutzer die Lautstärke anpassen und die Stummschaltung aktivieren. Als zusätzliche Funktionen integriert der Audioprozessor Audio-Streaming, Gesprächsaufzeichnung, unterstützt die Aufzeichnung von Begrüßungen sowie die Übertragung von gesprochenen Texten vom PC an das Headset.

Mit speziellen Akustik-und Lärmschutztechnologien lässt der Jabra LINK 860 Nutzer produktiver und sicherer arbeiten: Digitale Signalprozessoren filtern Echos und Störsignale und übertragen Sprache präziser. Über den integrierten Equalizer können Nutzer Audiosignale individuell anpassen, wodurch Anwender höhere Frequenzen leichter wahrnehmen können und ihr akustisches Gegenüber deutlicher verstehen. Missverständnisse entfallen und die Anrufdauer sinkt.

Für besseren Gehörschutz überwacht der Jabra LINK 860 eingehende Audiosignale: Die PeakStop-Technologie schützt Nutzer vor schädlichem Lärm und blendet Geräuschspitzen jenseits des gesundheitsschädlichen Wertes von 118 dB aus. Indem er zugleich die durchschnittliche Lärmexposition auf einem gleichbleibenden Niveau unterhalb des gesetzlichen Grenzwertes von 85 dB hält, überwacht der Audioprozessor die Einhaltung der gesetzlichen Richtlinie zum Lärmschutz am Arbeitsplatz.

Jabra hat das Gerät zusätzlich mit speziellen Technologien zu Rauschunterdrückung ausgestattet: Der Jabra LINK 860 filtert Störgeräusche wie Zischen oder Rauschen aus Telefonnetzen und verringert Hintergrundgeräusche, indem er nur Töne oberhalb eines fest definierten Laustärkepegels verstärkt.

Folgen Sie Jabra auch auf Twitter: http://twitter.com/JabraDE , Facebook: www.facebook.com/jabrade und auf Instagram: http://www.instagram.com/jabra_de

Über Jabra

Jabra ist der Markenname von GN Netcom, einer Tochtergesellschaft von GN Store Nord A/S (GN). Das Unternehmen ist an der NASDAQ OMX gelistet. Weltweit beschäftigt Jabra etwa 950 Mitarbeiter und hat 2014 einen Jahresumsatz von ca. 2,871 Mrd. DKK erwirtschaftet. Als einer der weltweit führenden Hersteller entwickelt, produziert und vermarktet Jabra ein umfangreiches Portfolio an Kommunikations- und Audiolösungen. Seit mehr als zwei Jahrzehnten steht Jabra für Innovation, Zuverlässigkeit und hohen Bedienkomfort. Mit seinen beiden Geschäftsbereichen für private und geschäftliche Nutzer produziert Jabra schnurgebundene und schnurlose Headsets und Freisprechlösungen für das Büro und unterwegs, die es privaten Nutzern und Unternehmen ermöglichen, mehr Bewegungsfreiheit, Komfort und Funktionalität zu genießen.

Firmenkontakt
Jabra
Christian Kast
Traberhofstraße 12
83026 Rosenheim
+49 8031 26510
presse@jabra.com
http://www.jabra.com.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Schaezlerstraße 38
86152 Augsburg
+ 49 (0)821/ 4508 7916
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Computer IT Software

Audioexperte Jabra zu Gast auf den Bechtle IT-Foren und dem Mobile Day

Audioexperte Jabra stellt auf Bechtle IT-Foren in NRW und Thüringen sowie der Hausmesse Mobile Day aus

Audioexperte Jabra zu Gast auf den Bechtle IT-Foren und dem Mobile Day

(Bildquelle: Jabra/GN Netcom)

Rosenheim, 10. März 2015. Mit seinen innovativen Audiolösungen präsentiert sich Jabra auf den Bechtle IT-Foren in Nordrhein-Westfalen und Thüringen sowie auf der Bechtle Hausmesse Mobile Day: In den Mittelpunkt seines Messeauftritts stellt der Audioexperte sein aktuelles Portfolio speziell UC-optimierter Headsets mit Dual- und Triple-Konnektivität für mobile Nutzer in Groß- und mittelständischen Unternehmen aus den Branchen Public Sector, Banken, Versicherungen sowie Healthcare. Mit der Teilnahme unterstreicht Jabra seine langjährige und europaweite Partnerschaft mit der Bechtle Gruppe. Das Bechtle IT-Forum Thüringen findet am 15. April in Erfurt statt, das IT-Forum NRW am 22. April in Wuppertal und der Mobile Day am 7. Mai 2015 am Bechtle-Hauptsitz in Neckarsulm. Interessierte können sich ab sofort unter www.bechtle.com/events anmelden.

UC-optimierte Audiolösungen verbessern die Akustik, schaffen ortsunabhängige Produktivität, lassen Nutzer mit freien Händen komfortabler Arbeiten, fördern die Motivation und senken letztlich die Gesamtbetriebskosten in Unternehmen. Passende Lösungen für alle Anwendungsszenarien und Branchen zeigt Jabra auf den IT-Foren NRW und Thüringen und am Mobile Day seines strategischen Partners Bechtle.

Produkt-Highlight der Bechtle IT-Foren und des Mobile Days ist die aktuelle Jabra Evolve-Serie: Zur Serie gehören das Premium-Headset Jabra Evolve 80 mit modernster aktiver und passiver Geräuschunterdrückung, das schnurlose Bluetooth-Modell Jabra Evolve 65, unterschiedliche Mono- und Duo-Modelle und spezielle für Microsoft Lync optimierte Versionen. Die Jabra-Headsets lassen Mitarbeiter in lärm- und ablenkungsintensiven Umgebungen konzentriert arbeiten und kommunizieren. Alle Modelle sind mit führenden Unified Communications-Plattformen kompatibel, verbinden sich über USB mit Laptops und PCs sowie je nach Variante über ihren 3,5 mm Klinkenstecker auch mit mobilen Endgeräten. Indem sie intuitiv bedienbar sind, fördern sie nachweislich die Akzeptanz neuer Technologien in Unternehmen.

Daneben zeigt Jabra schnurlose Headsets mit Dual- und Triple-Konnektivität: Das neue Jabra Stealth UC etwa lässt sich einfach mit Bluetooth-fähigen Endgeräten wie Mobiltelefonen, Smartphones oder Tablet-PCs verbinden und über den mitgelieferten USB-Bluetooth-Adapter installationsfrei an PCs oder Laptops anschließen. Das Headset hält zwei Verbindungen parallel aufrecht, wechselt nahtlos zwischen diesen und überträgt Gespräche unterbrechungsfrei vom PC-Softphone an das Mobiltelefon. Wollen Mitarbeiter auch das Festnetztelefon mit einbinden, stellt Jabra das Jabra Motion Office mit Triple-Konnektivität zur Verfügung. Mit ihm sind Nutzer im Büro und unterwegs über ein einziges Headset erreichbar.

„Wir freuen uns über die langjährige Zusammenarbeit mit unserem Partner Bechtle, der unsere Produkte seit vielen Jahren erfolgreich im Markt und bei unserer wichtigen Zielgruppe platziert“, sagt Diana Nour El Din, Managing Director DACH bei Jabra Business Solutions. „Die IT-Foren und der Mobile Day sind der passende Rahmen, um IT-Entscheidern aus allen Branchen unsere Lösungen für mehr Produktivität und Mobilität im täglichen Leben präsentieren zu können.“

Mobiles Arbeiten und neue Wege der Arbeit: Diese hochaktuellen Themen betreffen Unternehmen und Mitarbeiter aller Branchen. Jabra möchte beide Themen stärker in den Fokus rücken. Bereits seit mehr als zehn Jahren arbeitet Jabra europaweit mit Bechtle zusammen. Sein umfangreiches Portfolio schnurgebundener und schnurloser Kommunikations- und Audiolösungen zeigt Jabra auf den Bechtle-Veranstaltungen und steht dort gerne für Gespräche zur Verfügung.

Folgen Sie Jabra auch auf Twitter: http://twitter.com/JabraDE , Facebook: www.facebook.com/jabradeu und auf Instagram: http://www.instagram.com/jabra_de

(503 Wörter / 3.825 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Über Jabra

Jabra ist der Markenname von GN Netcom, einer Tochtergesellschaft von GN Store Nord A/S (GN). Das Unternehmen ist an der NASDAQ OMX gelistet. Weltweit beschäftigt Jabra etwa 950 Mitarbeiter und hat 2014 einen Jahresumsatz von ca. 2,871 Mrd. DKK erwirtschaftet. Als einer der weltweit führenden Hersteller entwickelt, produziert und vermarktet Jabra ein umfangreiches Portfolio an Kommunikations- und Audiolösungen. Seit mehr als zwei Jahrzehnten steht Jabra für Innovation, Zuverlässigkeit und hohen Bedienkomfort. Mit seinen beiden Geschäftsbereichen für private und geschäftliche Nutzer produziert Jabra schnurgebundene und schnurlose Headsets und Freisprechlösungen für das Büro und unterwegs, die es privaten Nutzern und Unternehmen ermöglichen, mehr Bewegungsfreiheit, Komfort und Funktionalität zu genießen.

Firmenkontakt
Jabra
Christian Kast
Traberhofstraße 12
83026 Rosenheim
+49 8031 26510
presse@jabra.com
http://www.jabra.com

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Schaezlerstraße 38
86152 Augsburg
+ 49 (0)821/ 4508 7916
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Computer IT Software

STARFACE präsentiert neuen, nativen UCC-Client

Desktop-Telefonie einer neuen Generation

STARFACE präsentiert neuen, nativen UCC-Client

Im Bild: Der STARFACE UCC Client als innovative Kommunikationszentrale

Nahtlose UCC-Integration auf dem Desktop des Anwenders / Call Manager, Besetztlampenfeld & Softphone für eine komfortable Rufsteuerung via Drag & Drop / Einbindung von Chat, Voicemail, Webcam, Dateiübertragung und vielen weiteren Funktionen / Als kostenlose Basis- oder kostenpflichtige Premium-Edition mit erweitertem Feature-Set

Karlsruhe, 4. Februar 2015 – Die STARFACE GmbH präsentiert auf der CeBIT 2015 (16. bis 20. März 2015, Hannover) den neu entwickelten, nativen STARFACE UCC Client. Die innovative Kommunikationszentrale stellt direkt auf dem Desktop des Anwenders leistungsstarke High-End-Business-Telefonie bereit und kombiniert diese mit nahtlos integrierten Chat-, Voicemail-, Webcam-, Fax-, Intercom- und File-Transfer-Services. Der STARFACE UCC Client wird mit dem Update auf STARFACE 6 ausgerollt und wahlweise in einer kostenlosen Basis- und einer kostenpflichtigen Premium-Edition verfügbar sein.

„Der neue STARFACE UCC Client setzt im Hinblick auf seine Funktionspalette, seine tiefe Integration und seine hohe Usability ganz neue Maßstäbe – und erschließt unseren Kunden damit den Zugang zu einer neuen Dimension der Kommunikation“, erklärt Florian Buzin, Geschäftsführer der STARFACE GmbH. „Mit dieser Lösung bündeln wir erstmals sämtliche Kommunikationskanäle ohne Medienbruch und ohne Kompatibilitätsprobleme auf dem Desktop der Anwender. Das hebt die Erreichbarkeit und die Produktivität des Unternehmens auf einen ganz neuen Level.“

High-End-Business-Telefonie mit Call Manager, BLF und Softphone
Der STARFACE UCC Client ermöglicht es Anwendern, Anrufe komfortabel von ihrem PC-Desktop per Drag & Drop, Doppelklick oder Dropdown-Menü zu initiieren und entgegenzunehmen. Ein integrierter Call Manager garantiert dabei Zugriff auf eine breite Palette von Leistungsmerkmalen und Komfortfeatures wie Makeln, Weiterleiten und Rückfrage. Für ein einfaches Handling oft benötigter Funktionen und Kontakte stehen übersichtliche, farbcodierte Funktionstasten mit individuell konfigurierbarem Presence-Management-Status zur Verfügung. Als Endgerät kann wahlweise das Softphone des STARFACE UCC Clients oder ein beliebiges SIP-fähiges Endgerät zum Einsatz kommen.

Nahtlose Einbindung von Voicemail
Jeder Mitarbeiter kann über den UCC-Client auf seine persönliche Voicemail-Box zugreifen. Eingegangene Sprachnachrichten werden auf dem Desktop in einer übersichtlichen Liste dargestellt und können mit einem Klick angehört oder weitergeleitet werden. Die Konfiguration der Mailbox-Einstellungen erfolgt über eine intuitive grafische Oberfläche.

Chat-Client mit File Transfer
Ebenfalls standardmäßig in den STARFACE UCC Client integriert ist ein leistungsfähiger Chat-Client: Mitarbeiter können andere Nutzer jederzeit per Drag & Drop, Doppelklick oder Dropdown-Menü auf das Chat-Fenster ziehen, um einen Dialog zu initiieren. Für eine effiziente Kollaboration unterstützt der Chat zudem ein bedienfreundliches File-Transfer-Feature: Wenn Anwender ihrem Gesprächspartner im Chat-Verlauf eine Datei übermitteln möchten, ziehen sie diese einfach in das Chat-Fenster – ideal etwa für das schnelle Weiterleiten von Dateien an Kollegen.

Integration von Türsprechstellen
Über die offenen Schnittstellen der STARFACE Telefonanlage lassen sich bei Bedarf auch Webcams und Türsprechstellen nahtlos in den STARFACE UCC Client einbinden. Auf diese Weise haben beispielsweise Mitarbeiter an der Rezeption oder am Vermittlungsarbeitsplatz die Möglichkeit, den Eingangsbereich ihres Unternehmens durchgehend im Auge zu behalten und die Tür remote zu bedienen.

Hohe Usability dank Quick-Access-Bar
Wichtig im Hinblick auf eine effiziente und schnelle Steuerung der Kommunikationsprozesse: Der STARFACE UCC Client verfügt über einen Quick-Access-Bar, über den die Mitarbeiter durchgehend ihren Status und etwa ihre aktivierten Rufumleitungen einsehen und auf die Funktionen des UCC-Clients zugreifen können. Ein darin eingebettetes Suchfeld ermöglicht die schnelle Eingabe von Rufnummern und die Suche nach gewünschten Gesprächspartnern.

„Hinter dem neuen UCC-Client stand die Idee, alle Kommunikationsprozesse an einem Punkt zu bündeln – und dabei trotz der Fülle an Kanälen, Kontakten und Informationen ein Höchstmaß an Transparenz und Usability sicherzustellen“, erklärt Barbara Mauve, Geschäftsführerin der STARFACE GmbH. „Mit seiner vertrauten Windows-Struktur, der klaren Farbcodierung und dem Quick-Access-Bar ist der Client eine sehr übersichtliche Schaltzentrale geworden, die trotzdem viel Raum für die individuelle Anpassung lässt. Wir beschreiten damit neue Wege, sind aber zuversichtlich, dass uns die Anwender gerne folgen werden.“

Der neue STARFACE UCC Client ist für Microsoft Windows- und Mac-basierte Umgebungen verfügbar. Kunden haben dabei die Wahl zwischen der kostenfreien Basis-Edition ohne integriertes Softphone und der erweiterten Premium-Edition mit Softphone. Mehr Informationen erhalten Leser am STARFACE CeBIT-Stand (Halle 13 Stand C51) oder unter http://ucc.starface.de.

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein junges, dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem vier Siege und zwei zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2014 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Matthias Zimmermann
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-35
zimmermann@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2
91052 Erlangen
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Computer IT Software

Jabra BIZ 2300 USB: Optimiert für Unified Communications

Erfolgreiche Jabra BIZ 2300-Serie als USB-Versionen erhältlich – Tests belegen um 20 bis 50 Prozent verbesserte Geräuschunterdrückung

Jabra BIZ 2300 USB: Optimiert für Unified Communications

Jabra BIZ 2300 USB Duo

Rosenheim, 02. Oktober 2014. Die schnurgebundene Profi-Headset-Serie Jabra BIZ 2300 ist ab sofort auch als ein- und beidohrige USB-Version erhältlich: Die Modelle unterstützen das erweiterte Frequenzband von 150 bis 16.000 Hertz und übertragen Sprache dank Hi-Fi-Stereoklang authentisch. Jabra hat modernste Akustik-Technologien in den Headsets der Jabra BIZ 2300 USB-Serie verbaut. Dadurch filtern sie nachweislich* 20 bis 50 Prozent mehr Hintergrundgeräusche als vergleichbare Modelle. Die Headsets verbinden sich direkt über USB mit Laptops und PCs und sind mit führenden Unified Communications-Anwendungen kompatibel. Die Jabra BIZ 2300 USB-Varianten sind ab sofort erhältlich und kosten ab 129.- Euro zzgl. MwSt.

Jabra hat die USB-Modelle der Jabra BIZ 2300-Serie speziell für den Einsatz mit führenden UC-Plattformen und gängigen Softphones konzipiert: Über ihre USB-Schnittstelle verbinden sie sich direkt mit Laptops und PCs und benötigen weder Treiber noch zusätzliche Software. Ein Klingelton im Headset informiert über eingehende Anrufe. Über die im Kabel integrierte Anrufsteuerung können Nutzer Gespräche intuitiv steuern, das Mikrofon stummschalten und die Lautstärke regeln.

Gespräche überträgt die Jabra BIZ 2300-USB-Serie in Hi-Fi-Klang mit einem erweiterten Frequenzband von 150 bis 16.000 Hertz authentisch. Dadurch verstehen sich die Gesprächspartner besser, es kommt zu weniger Missverständnissen und Telefonate werden kürzer.

Für präzise Sprachübertragung selbst in geräuschintensiven Umgebungen hat Jabra den flexiblen Mikrofonarm aerodynamisch gestaltet und ein geräuschunterdrückendes Mikrofon integriert. Abgerundete Löcher auf der Mikrofonarmspitze fangen auftreffende Atemgeräusche ab. Die Innenseite des Mikrofons hat Jabra zusätzlich mit Schaumstoff ausgekleidet. Dadurch bietet die Jabra BIZ 2300-Serie eine 20 bis 50 Prozent bessere Geräuschunterdrückung als vergleichbare Produkte: „Ruhige, konzentrierte und dadurch entspannte Telefonate mit Kunden sind geschäftsentscheidend“, erläutert Daina Nour-El-Din, Managing Director Jabra Business. „Deshalb freuen wir uns, dass die Jabra BIZ 2300-Serie in eigenen und unabhängigen Tests die beste Geräuschunterdrückung seiner Klasse erreicht.“

Die Tests führte Jabra im schalltoten Raum sowie im Hallraum seines eigenen Akustiklabors durch und ließ das Ergebnis vom unabhängigen DELTA Sense Lab an Testpersonen unter identischen Hörbedingungen und der Testmethode ITU-T P.835. verifizieren.

Die Jabra SafeTone-Technologie schützt Nutzer vor gesundheitsschädlichem Lärm: Sie mittelt die durchschnittliche tägliche Lärmbelastung und hält sie auf einem gleichbleibenden Niveau unterhalb des gesetzlichen Grenzwertes von 85 dB (EU-Richtlinie zum Lärmschutz am Arbeitsplatz). Mit ihrem reißfesten Kevlarkabel und einem um 360 Grad schwenkbaren und damit bruchsicheren Mikrofonarm sind die Jabra BIZ 2300 USB-Headsets besonders hochwertig und langlebig.

Jabra Xpress: Massdeployment und Remote Asset Management inklusive

Die Jabra BIZ 2300 USB-Headsets unterstützen die web-basierte Remote-Mass-Deployment-Lösung Jabra Xpress: Unternehmen können Software, Firmware und Einstellungen der USB-Headsets komplett über Fernzugriff installieren, konfigurieren sowie aktualisieren, warten und verwalten. Dadurch passen sich die Geräte perfekt in bestehende IT-Strukturen ein und der Konfigurationsaufwand sinkt nachweislich. Über das Jabra Xpress Asset-Management behalten Unternehmen zugleich einen detaillierten Überblick über alle im IT-Netzwerk installierten Jabra-Geräte.

Zusammen mit der Jabra PC Suite lassen sich Audio-Geräteeinstellungen individuell anpassen und steuern. Zugleich unterstützt die Software die Fernrufannahme für die neueste Generation von Softphones. Die Jabra BIZ 2300 USB-Serie ist als ein- und beidohrige Variante sowie als Version für UC und speziell für Microsoft Lync erhältlich.

– Jabra BIZ 2300 USB Mono: 129.- Euro zzgl. MwSt.
– Jabra BIZ 2300 USB Duo: 149.- Euro zzgl. MwSt.
– Jabra BIZ 2300 USB Microsoft Lync Mono: 129.- Euro zzgl. MwSt.
– Jabra BIZ 2300 USB Microsoft Lync Duo: 149.- Euro zzgl. MwSt.

(560 Wörter / 4.305 Zeichen inkl. Leerzeichen)

* Basierend auf einem Test im Jabra-Akustiklabor im Januar 2014 sowie auf Tests an Personen im unabhängigen Labor DELTA Sense Lab.

Folgen Sie Jabra auch auf Twitter: http://twitter.com/JabraDE und Facebook: www.facebook.com/jabrade

Über Jabra

Jabra ist der Markenname von GN Netcom, einer Tochtergesellschaft von GN Store Nord A/S (GN). Das Unternehmen ist an der NASDAQ OMX gelistet. Weltweit beschäftigt Jabra etwa 925 Mitarbeiter und hat 2013 einen Jahresumsatz von ca. 2,612 Mrd. DKK erwirtschaftet. Als einer der weltweit führenden Hersteller entwickelt und vermarktet Jabra ein umfangreiches Portfolio an Kommuniaktions- und Audiolösungen. Seit mehr als zwei Jahrzehnten steht Jabra für Innovation, Zuverlässigkeit und hohen Bedienkomfort. Mit seinen Geschäftsbereichen für mobile Anwender und professionelle Nutzer in Contact Center und Büroumgebungen produziert Jabra schnurgebundene und schnurlose Headsets und Freisprechlösungen, die Nutzern und Unternehmen ermöglichen komfortabler, leistungsfähiger und standortunabhängig zu kommunizieren.

Firmenkontakt
Jabra
Herr Christian Kast
Traberhofstraße 12
83026 Rosenheim
+49 8031 26510
presse@jabra.com
http://www.jabra.com

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Schaezlerstraße 38
83026 Augsburg
+ 49 (0)821/ 4508 7916
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de