Tag Archives: Smartphones

Auto Verkehr Logistik

Relaunch Lobraco Homepage

Lobraco schaltet neue Homepage „live“ – verbesserte Darstellung, neue Technik und gezielte Informationen für die Kunden

Relaunch Lobraco Homepage
Dieter Froitzheim und Christian Buchenthal (GF-Lobraco GmbH)

Winningen (Koblenz) im September 2016 – Die Lobraco Akademie GmbH hat
Ihre neue Homepage „live“ gestellt.

Auf der Homepage www.lobraco.de wird jetzt die neueste Internet-Technik
eingesetzt, die es auch Nutzern von Smartphones und Tablets ermöglicht,
sich optimal über die Leistungen der Lobraco Akademie zu informieren.

Der Relaunch der Homepage bringt auch inhaltlich mehr und besser
aufbereitete Informationen zu den interessierten Lesern.
Es wird deutlich, dass die Lobraco Akademie auf Trainings und
Beratungsleistungen der Transport- und Logistikbranche spezialisiert ist.

Das Themenspektrum umfasst Luftsicherheit, Zoll, Gefahrgut, Entwicklungsprogramme für Führungskräfte, Service- und Vertrieb, Gründung einer eigenen (virtuellen) Unternehmensakademie, um nur ein paar Beispiele zu nennen.
Ob Beratung, Coaching, Trainings in Form von Präsenz- oder Lobraco-Live-Online-Seminaren (LLION) – bietet Lobraco für die Kunden die optimale Lösung. Das gesamte Seminarprogramm finden Sie auf www.lobraco.de

Detaillierte Informationen erhalten Sie auf www.lobraco.de oder auf Anfrage
direkt unter 02606-416080.

Die Lobraco Akademie GmbH ist Ihr kompetenter und innovativer Partner für Training, Performance Coaching und Beratung in der Transport- und Logistikbranche sowie in der verladenden Wirtschaft.

Im Mittelpunkt unserer Aktivitäten steht dabei die konsequente Ausrichtung der Weiterbildungsmaßnahmen am operativen Tagesgeschäft des Kunden – oder besser formuliert:

– Die Verbesserung der Performance.

Die arbeitsplatz-bzw.aufgabenbereichsnahen Lern- und Weiterbildungsmodelle versprechen bestmöglichen Lernerfolg und Praxistransfer.

Wir tragen Sorge dafür, dass alle gesetzlich vorgeschriebenen Qualifizierungen und Schulungen der Mitarbeiter erfüllt werden – oder genauer gesagt:

– Die Sicherstellung der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften.

Kontakt
Lobraco Akademie GmbH
Christian Buchenthal
Auf dem Meer 3
56333 Winningen
02606416080
026064160829
buchenthal@lobraco.de
http://www.live-seminare.online

Internet E-Commerce Marketing

USB Stick Typ C für OTG-Smartphones: Neues Modell von MemoTrek

Attraktives Werbemittel für mobile Zielgruppe: Neues USB-Modell Typ C für portable OTG-konforme Gadgets in Online-Shop für Sticks und Computermäuse.

USB Stick Typ C für OTG-Smartphones: Neues Modell von MemoTrek
Das neue Modell Dual Twister Typ C von MemoTrek

Bad Schussenried (26.08.2016) – Der USB-Großhändler MemoTrek Technologies Vertrieb e. K., langjähriger Experte für USB-Sticks sowie PC-Mäuse mit Logoaufdruck als Werbeartikel, hat in seinem Online-Shop unter http://www.usb-sticks-werbemittel.com/usb-sticks/dual-twister-typ-c ein neues Modell des USB-Typs C veröffentlicht, das besonders für den Datenaustausch für portable und OTG-kompatible Smartphones, Laptops, Tablet-PCs und Kameras geeignet ist und mit einem kostenlosen Werbeaufdruck als Firmenpräsent angeboten wird.
Das neue USB-Modell mit der Bezeichnung Dual Twister Typ C hat gleich zwei Schnittstellen: Einerseits einen herkömmlichen USB-2.0-Anschluss für die Arbeit am Computer, andererseits einen kleineren USB-Typ-C-Anschluss, der für OTG-kompatible Elektrogeräte geeignet ist. OTG steht dabei für „On-The-Go“ sprich „USB unterwegs“ und definiert einen USB-Standard für den Datentransfer von kleinen portablen Geräten wie Smartphones, Laptops, Tablet-PCs oder Kameras.
Viele der neuen OTG-kompatiblen Geräte werden aufgrund des flachen Designs gar nicht mehr mit einem herkömmlichen USB-Anschluss konstruiert, sondern haben oft nur noch eine flache kleine USB-Schnittstelle des Typs C. Das neue Modell Dual Twister Typ C greift diesen neuen Standard auf und ermöglicht nun eine einfache Datenübertragung von Filmen, Videos, Fotos und anderen Dateien zwischen den OTG-fähigen Gadgets. Bei einer Übertragung von Fotos von der Kamera auf das Smartphone entfällt z. B. die bisher notwendige Zwischenspeicherung auf einem Computer. USB-Typ-C-Anschlüsse lösen dabei nebenbei ein altes Problem, es gibt kein Unten und Oben mehr, sodass die Geräte nicht mehr verkehrt herum und von beiden Seiten angeschlossen werden können.
„Mit unserem neuen OTG-kompatiblen USB-Stick mit einem zusätzlichen USB-Typ-C-Anschluss bieten wir unseren Firmenkunden ein attraktives Werbegeschenk, das auf eine mobile Zielgruppe ausgerichtet ist“, so Markus Felder vom Online-Händler MemoTrek Technologies Vertrieb e. K. in Bad Schussenried. „Unternehmen können mit ihrem Logo auf einem nützlichen USB-Stick werben, der auf eine junge und technik-affine Zielgruppe ausgerichtet ist“, so Felder in seiner Stellungnahme weiter.
Das Modell ist im USB-Großhandel ab einer Bestellmenge von 100 Stück erhältlich und beinhaltet im Preis einen einseitigen Werbeaufdruck des Firmenlogos. Das Modell Dual Twister Typ C ist in den Speicherkapazitäten 8GB und 16GB lieferbar, aber auch Kapazitäten wie 32GB, 64GB und sogar 128GB sind bei diesem Modell schon erhältlich. Ausführliche Informationen über dieses Trendprodukt sind im Online-Shop für USB-Sticks und PC-Mäuse mit Logodruck unter http://www.usb-sticks-werbemittel.com/news/usb-sticks-typ-c-mit-logodruck-neues-otg-modell-fuer-smartphones-und-tablets zu finden.
Seit 2007 ist der Online-Händler MemoTrek Technologies Vertrieb e. K. in Bad Schussenried für in- und ausländische Firmenkunden und Organisationen Experte und Ansprechpartner für PC-Mäuse und USB-Sticks als Werbeartikel und Werbeträger. Attraktive Preise, persönliche Beratung mit kostenlosen Entwürfen und Vorschaugrafiken sowie schnelle Lieferung sind die Markenzeichen des USB-Großhändlers mit langjähriger Werbemittel-Erfahrung.

MemoTrek Technologies Vertrieb e. K. ist ein Großhandels-Unternehmen in Bad Schussenried und liefert seit 2007 elektronische Werbemittel wie USB-Sticks und Computermäuse an Unternehmenskunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zu den Kunden zählen kleinere und mittlere Unternehmen aus allen Branchen, aber auch Großkunden, die Wert auf schnellen Service und eine individuelle Beratung legen. Vom Designentwurf, der individuellen Verpackungslösung bis zur Sonderanfertigung bietet MemoTrek Technologies Vertrieb e. K. ein breites Sortiment an USB-Produkten und Dienstleistungen an. Weitere Informationen zum Unternehmen und dem Angebot siehe auch unter www.usb-sticks-werbemittel.com

Firmenkontakt
MemoTrek Technologies Vertrieb e. K.
Markus Felder
Hauptstr. 49
88427 Bad Schussenried
+49 (0) 75 25 / 43 31 26 0
+49 (0) 75 25 / 43 31 26 9
info@usb-sticks-werbemittel.com
http://www.usb-sticks-werbemittel.com

Pressekontakt
MemoTrek Technologies Vertrieb e. K.
Markus Felder
Hauptstr. 49
88427 Bad Schussenried
+49 (0) 75 25 / 43 31 26 0
mf@usb-sticks-werbemittel.com
http://www.usb-sticks-werbemittel.com

Computer IT Software

EISA Awards: HUAWEI P9 zum European Consumer Smartphone 2016-17 gekürt

Düsseldorf, 15. August 2016 – Das HUAWEI P9 ist das „European Consumer Smartphone 2016-17“. Das aktuelle Flaggschiff-Smartphone der HUAWEI Consumer Business Group wurde von der European Image and Sound Association (EISA) mit dem EISA Award in dieser Kategorie ausgezeichnet. HUAWEI konnte sich bereits im vierten Jahr in Folge in dieser Kategorie durchsetzen und bestärkt damit das Engagement, Produkte mit hochwertiger Qualität und stylishem Design bereitzustellen.

Das HUAWEI P9 ist das erste Smartphone, das in Kooperation mit der weltweit bekannten Kultmarke Leica Camera AG produziert wurde. Das Flaggschiff wurde speziell entwickelt, um die Smartphone-Fotografie auf ein neues Level zu heben: Mit der Dual-Kamera des HUAWEI P9 können Nutzer sowohl lebendige Farben als auch hervorstechende Schwarzweiß-Bilder mit unvergleichbarer Tiefe und Authentizität aufnehmen – eine Revolution der Smartphone-Fotografie.

„Das HUAWEI P9 macht vieles richtig“, so die EISA-Jury. „Das Smartphone ist ausgestattet mit einem 5,2 Zoll IPS-NEO LCD-Display mit Full-HD-Auflösung, einem HiSilicon Kirin 955 Octa-Core Prozessor sowie Android™ 6.0-Betriebssystem und der Benutzeroberfläche EMUI 4.1. Die innovativen Technologien werden ergänzt durch eine Vielzahl an hochwertigen Materialien. Aber das ist noch nicht alles: HUAWEI schreibt Geschichte als Hersteller, der das Know-how von Leica in mobile Endgeräte integriert. Der 3.000-mAh-Akku sorgt für genug Power und der klassische Unibody mit den abgerundeten, diamantgeschliffenen Kanten und dem 2,5D-Glas runden das HUAWEI P9 ab – gleichermaßen praktisch und schön.“

Glory Zhang, Chief Marketing Officer, HUAWEI Consumer Business Group, sagt: „Wir freuen uns, den EISA Award im vierten Jahr in Folge zu erhalten. Die Auszeichnung bestätigt HUAWEIs Engagement, stetig neue mobile Innovationen zu schaffen, die das Nutzererlebnis verbessern. Das edle Design des HUAWEI P9, das von der EISA-Jury besonders hervorgehoben wurde, ist das Ergebnis gründlicher Entwicklungsarbeit und Liebe zum Detail durch weltweit führende Industriedesigner mit dem Ziel, ein visuell beeindruckendes Produkt zu schaffen.“

Bis Juli 2016 wurden vom HUAWEI P9 und dem HUAWEI P9 Plus weltweit mehr als 4,5 Millionen Geräte verkauft.

Über die HUAWEI Consumer Business Group

Die Produkte und Services von HUAWEI sind in über 170 Ländern verfügbar und werden von rund einem Drittel der Weltbevölkerung genutzt. HUAWEI ist der weltweit drittgrößte Smartphone-Anbieter und betreibt aktuell 16 Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in den USA, Schweden, Russland, Indien, China und Deutschland. Von der Gründung 1987 bis heute wächst das noch junge Unternehmen stetig. Das internationale Geschäft ist der entscheidende Wachstumsmotor – Europa und insbesondere Deutschland kommen dabei eine Schlüsselrolle zu. In Deutschland ist das Unternehmen seit 2001 aktiv, seit 2011 mit eigenem Smartphonebrand. Die HUAWEI Consumer Business Group hat ihre Europazentrale in Düsseldorf und ist neben Carrier Network und Enterprise Business einer von HUAWEIs drei Geschäftsbereichen, der folgende Bereiche abdeckt: Smartphones, mobile Breitbandgeräte, Wearables, Heimgeräte und Cloud-Services. Das globale Netzwerk von HUAWEI basiert auf 20 Jahre Erfahrung in der Telekommunikationsbranche und bietet Verbrauchern überall auf der Welt neueste technologische Innovationen.

Firmenkontakt
HUAWEI TECHNOLOGIES
Kathrin Widmayr
Hansaallee 205
40549 Düsseldorf
+ 49 162 2047631
Kathrin.Widmayr@huawei.com
http://www.huawei.com/de/

Pressekontakt
Hill+Knowlton Strategies
Nicole Stück
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
+ 49 (0) 69 9736218
HUAWEI.PR@hkstrategies.com
http://www.hkstrategies.de

Internet E-Commerce Marketing

Physics-Artillery-Spiel ‚Martial Towers‘ ab sofort in den App Stores

Physics-Artillery-Spiel
Martial Towers

„Das neu erschienene, ultimative Cross-Plattform Artillerie-Strategiespiel, ‚Martial Towers‘, mit seinem ‚Winner takes it all‘- Spielprinzip macht seine Spieler zu Königen. In dem Free-to-Play-Titel werden prächtige Festungen errichtet um den eigenen König zu schützen und virtuelle oder menschliche Gegner im Kampagnenmodus oder in Echtzeit-PvP-Schlachten zu bekämpfen. Der Physics-Shooter im Cartoon-Style bietet jede Menge plattformübergreifenden Spaß für iOS und Android Smartphones und Tablets.“

Wollten Sie schon einmal ein König sein? Ein König, der seine Festung gegen eine künstliche Intelligenz oder andere Spieler in Echtzeitschlachten über iOS, Android und Fire-Geräte verteidigt? Dann herzlich willkommen bei ‚Martial Towers‘.

Bei ‚Martial Towers‘ handelt es sich um ein Simulationsspiel mit einem riesigen Arsenal aufrüstbarer Waffen, die nur einen Zweck haben: die Festungen der Gegner dem Erdboden gleichzumachen. Hört sich einschüchternd an, oder? Allerdings nur, wenn die schnellen Schlachten, die eine clevere Strategie und meisterhafte Schleuderpräzision erfordern, abschreckend wirken. Aber falls nicht, dann ist dieses Toben um die Vorherrschaft im Cartoon-Style genau das, wie ein plattformübergreifendes Kampfspiel sein muss.

Cross-Plattform-Spaß für Smartphone und Tablet
Das Spiel wurde so designt, dass es sich nicht nur mit anderen iOS- oder Andorid-Geräten sondern plattformübergreifend synchronisiert. Dementsprechend sind die Spieldaten von ‚Martial Towers‘ jederzeit und überall verfügbar. Die Könige können so tagsüber auf einem iPhone spielen und am Abend auf einem Android-Tablet – ganz ohne Unterbrechung beim Gameplay.

Dieses plattformübergreifende Spiel gestattet es Spielern auf der ganzen Welt dem Spaß in Echtzeit oder rundenbasierten Schlachten beizutreten – ganz egal welches Gerät sie dabei nutzen. Einzelne Schlachten dauern nur wenige Minuten, um jedoch die Rangliste zu erobern muss man schon ein sehr entschlossener König sein. Gold, Diamanten und Power-Ups als tägliche Boni belohnen aktive Könige in diesem kostenlosen Spiel mit Suchtfaktor ebenso wie Auszeichnungen und Anerkennung. Was könnte ein König mehr verlangen?

Schneller Einstieg mit wachsender Herausforderung
„Da keine Notwendigkeit besteht Clans aufzubauen oder andere komplizierte Aufgaben zu erfüllen, können die Spieler ganz einfach in eine neue Schlacht eintreten. Mit jedem neuen Level können sie ihre Festungen und Waffen aufrüsten, um noch besser die schwächste Stelle einer feindlichen Festung anzugreifen. Angriffen wird mit Kanonen, Katapulten und Magie entgegengewirkt, die geschickt eingesetzt auch stärkere Gegner besiegt “ so ein Sprecher von Higgs Games.

Könige finden ‚Martial Towers‘ für iOS unter goo.gl/NDf32y , Android-Nutzer unter goo.gl/SQQSrG und Amazon Fire Nutzer hier goo.gl/N8NNSz

Da es sich bei ‚Martial Towers‘ um ein personalisiertes Artillerie-Strategiespiel mit hunderten von Kombinationsmöglichkeiten handelt, können die Spieler Ihre individuelle Verteidigungsanlage bauen, sie in Hülle und Fülle mit Waffen ausstatten, und ihre Gegner einäschern – bevor ihre eigenen Festungen in tausend Stücke gesprengt werden. Hört sich einfach an, ist es aber nicht. Durch den zunehmenden Schwierigkeitsgrad ist das Spiel für sehr lange Zeit unterhaltsam und sorgt für dauerhafte Motivation unter den Hobby-Burgherren.

Kampagnen und mehrere Multiplayer-Modi
Die 36 Einzelspielerkampagnen bieten dem Spieler die Chance neue Kampftaktiken zu erproben, seine Fähigkeiten zu verbessern und Gold für Upgrades und Waffen zu verdienen. Schließlich handelt es sich hierbei um auf Level basierende Kampagnenmissionen gegen immer stärker werdende Gegner. Geschwindigkeit ist sehr wichtig, deshalb sollten stets mehrere Waffen nachgeladen werden, während eine andere Waffe abgefeuert wird. ‚Martial Towers‘ bietet eine umfassende Spielwelt mit plattformübergreifender PvP-Action, die mit dem Überleben belohnt wird, sowie einer Top-Position im Highscore, nach der andere Könige lechzen werden.

Mehr zum Spiel finden Sie unter folgendem Link: www.martial-towers.com

Ein Pressekit mit Reviewers Guide, weiteren Informationen und Downloads zu Martial Towers finden Sie unter www.higgs-games.com/press und auf Dropbox: goo.gl/1yXmus

„Die Higgs Games GmbH ist der Publisher von Martial Towers. Das Artilleriespiel wurde von Independent Arts Software entwickelt. Das Spiel wurde zunächst mit finanzieller Unterstützung von Partnern aus Japan, den USA und Europa in einem kleinen, internationalen Rahmen veröffentlicht, um echtes Kundenfeedback zu erhalten, sodass das das Spiel weiter optimiert werden konnte. Martial Towers ist in dreizehn Sprachen auf Apple iOS, Google Android und Amazon Fire erhältlich.“

Kontakt
Higgs Games GmbH
Joerg-Dieter Leinert
Am Bergacker 3
85604 Zorneding
+49-89-45453945
press@higgs-games.com
http://www.higgs-games.com

Auto Verkehr Logistik

Ubeeqo: Einführung des WebID Führerschein-Checks ermöglicht Markteinführung in Deutschland

Ubeeqo: Einführung des WebID Führerschein-Checks ermöglicht Markteinführung in Deutschland
David Miltner, Marketing Manager von Ubeeqo

Filialidentifikation adé: Die WebID Solutions GmbH, Erfinder und Marktführer im Bereich der Videoidentifikation, führt erfolgreich den digitalen Führerschein-Check per Video ein und erweitert damit ihr Leistungsportfolio im Bereich der digitalen Personenidentifizierung. Das schnelle, innovative und sichere Verfahren ermöglicht es Nutzern des Mobilitätsdienstleisters Ubeeqo zu jedem Zeitpunkt, an jedem Ort und von einem beliebigen Endgerät eine unkomplizierte Überprüfung des Führerscheins durchzuführen.

Einführung des Führerschein-Checks
Die Einführung des innovativen Führerschein-Checks ermöglicht es Unternehmen aus den Bereichen Car-Sharing, Mietwagen-, Flottenmanagement und Leasingunternehmen nun sicher und unkompliziert die Identität des Fahrzeugführers und dessen Führerschein zu legitimieren. Benötigt wird für diese Überprüfung lediglich der eigene Personalausweis oder Reisepass, ein gültiger Führerschein und ein videotelefoniefähiges Endgerät wie z.B. ein Smartphone oder ein Tablet. „Der Führerschein-Check wird dabei sicher durchgeführt. Es gibt aktuell weder Online noch Offline ein vergleichbares Verfahren anderer Anbieter in Deutschland“, betont Franz Thomas Fürst, Gründer und Geschäftsführer der WebID Solutions GmbH.

„Dank WebID konnten wir den digitalen Führerschein-Check innerhalb von 2 Tagen implementieren und damit unseren rechtzeitigen Deutschlandlaunch sicherstellen.“, sagte David Miltner, Marketing Manager von Ubeeqo. Dem Unternehmen war es gelungen, innerhalb von 2 Tagen durch den Führerschein eCheck von WebID, den Privatkunden Launch ihres Car-Sharing-Angebots in Deutschland zu starten. Bereits in den ersten Tagen wurde das neue Verfahren von einer Vielzahl von Endkunden mit Begeisterung genutzt. „Wir sind sehr zufrieden, dass wir in dieser kurzen Zeit unser System implementieren konnten. Durch die Verbindung von WebID und Ubeeqo ergibt sich für den Nutzer eine medienbruchfreie, komfortable und vor allem sinnhafte Lösung.“ sagt Frank S. Jorga, Gründer und Geschäftsführer von WebID Solutions GmbH.

Der Führerschein-Check der WebID bietet eine sichere sowie schnelle Freischaltung und ermöglicht ein komfortables Nutzerlebnis ohne Medienbruch. Nach einer einmaligen und ausführlichen Identifizierung durch geschulte WebID Mitarbeiter erfolgt die wiederkehrende Überprüfung automatisiert.

Der Carsharing-Markt in Deutschland gehört zu einem der am schnellsten wachsenden Märkten: Im Jahr 2016 wurden 830.000 Fahrberechtigte im stationsunabhängigen Carsharing in Deutschland gemeldet. (Quelle: Statista)

Die WebID Solutions GmbH ist als Kopf der WebID-Solutions-Gruppe der europaweit führende Anbieter für rechtskonforme Online-Vertragsabschluss- und Identifikations-produkte und weltweiter Pionier im Segment der GwG-konformen Face2Face-Online-Identifikation. Seit 2012 werden speziell für eCommerce-orientierte Branchen entwickelte Lösungen von der Altersprüfung bis zum Online-Vertragsabschluss angeboten.
Die WebID Solutions GmbH ist der Erfinder der Video-Identifizierung (Grundlage des BaFin-Rundschreibens 1/2014 (GW) III.) und Inhaber des rechtskräftig erteilten Patents (Nr. 10 2013 108 713) für rechtskonforme Online-Identifikationsprodukte unter Einbindung eines Videocalls.
Anfang 2014 wurde die GwG-Konformität von den zuständigen Aufsichtsbehörden schriftlich bestätigt. Die Produktlinien sind weltweit einsetzbar. Wichtige Kernmerkmale sind höchst sichere und einfach integrierbare Schnittstellen, hohe Sicherheitsstandards und die Konformität mit den rechtlichen Vorgaben.
Neben führenden Banken, Kreditkartenunternehmen und Versicherungsgesellschaften setzen auch andere Branchen die Produkte ein. Anwendungsbereiche sind die rechtssichere Identifikation von Personen und Unternehmen, Online-Vertragsabschlüsse für anspruchsvolle Produkte wie Kredite und die Erhöhung der Sicherheit bei Online-Transaktionen.
Durch die Einführung des Führerschein-Checks erweitert die WebID Ihr digitales Identifizierungsangebot und ermöglicht es den Branchen aus Car-Sharing, Mietwagen-, Flottenmanagement und Leasingunternehmen eine schnelle und sichere Prüfung Ihrer Kunden durchzuführen.
Zu den Kunden der WebID Solutions GmbH zählt ein Großteil der Banken, unter anderem die Deutsche Bank, DKB, ING-DiBa, Commerz Finanz, TARGOBANK sowie die Barclaycard. Hinzu kommen zahlreiche Kunden aus anderen Branchen sowie führende Vergleichsportale in Deutschland.

Über Ubeeqo
Ubeeqo (www.ubeeqo.com) ist eine europäische Mobilitäts-Plattform, die sich auf Flotten- und Transportlösungen für Endkonsumenten sowie Firmenkunden spezialisiert hat. Seit 2015 ist Europcar, Europas führender Automobil-Miet-Service, Mehrheitsgesellschafter von Ubeeqo, um ihren Kunden einfache und flexible Transportmöglichkeiten zu bieten. Per App werden dem Nutzer an seine spezifischen Ansprüche angepasste Lösungen angeboten: von Carsharing, über Mietwagen bis Taxifahrten, die er mit wenigen Klicks buchen kann. Ubeeqo ist bei Deloitte’s Technology Fast50 als eines der 30 high-growth Technologie-Unternehmen gelistet. Das Unternehmen wurde 2008 von Benoit Chatelier und Alexandre Crosby in Frankreich gegründet und operiert derzeit auch in Belgien, England und Deutschland.

Kontakt
WebID Solutions GmbH
Damla Cakmak
Friedrichstraße 88
10117 Berlin
+49 30 5557476 34
damla.cakmak@webid-solutions.de
http://www.webid-solutions.de

Elektronik Medien Kommunikation

Lescars Universal-Head-up-Display V2 für Smartphones

Das Smartphone als HUD: alle Fahrtinfos im Auge, der Blick auf der Straße

Lescars Universal-Head-up-Display V2 für Smartphones
Lescars Universal-Head-up-Display V2 für Smartphones bis 13,9 cm (5,5″), www.pearl.de

Die preisgünstige Alternative zum vollausgestatteten Head-up-Display: So wird das Smartphone
zum HUD!

Für das Smartphone oder iPhone mit bis zu 13,9 cm (5,5″) Bildschirm-Diagonale geeignet: Einfach
das Gerät von Lescars auf die Ablage des HUD legen und den Bildschirm-Inhalt bequem von der
Projektionsfläche ablesen.

Liefert alle benötigten Infos: Man installiert nur eine HUD-App wie beispielsweise „DigiHUD“ oder
„Awesome HUD“ und schon lassen sich Tacho, Routen-Daten u.v.m. auf die große Spiegelfläche
projezieren.

Auch ideal für kleine Head-up-Displays ohne eigene Spiegelfläche – z.B. das HUD-55C von
Lescars. Jetzt sieht man die Fahrtdaten auf dem Universal-HUD, statt auf der Windschutzscheibe.

Optimaler Halt für Smartphone und HUD:
– Selbsthaftende Anti-Rutsch-Matte: Sichere und flexible Platzierung des HUDs auf dem
Armaturen-Brett.
– Gummierte Ablage: Das Smartphone liegt auch während der Fahrt sicher und rutschfest.

Mehr Sicherheit im Straßenverkehr: Der Blick bleibt immer auf die Straße gerichtet. Die
abgedunkelte Spiegelfläche des HUDs schirmt blendendes Licht ab: auch entgegenkommende
Fahrer werden so nicht abgelenkt.

– Universal-Head-up-Display für Smartphones bis 13,9 cm (5,5″) und kleine HUDs (z.B.
PX-1803)
– Abgedunkelte Spiegelfläche zum Ablesen der Fahrten-Daten: Gegenverkehr wird nicht
geblendet, 150 x 80 mm
– Haftende Anti-Rutsch-Matte: HUD sicher und flexibel auf das Armaturenbrett legen
– Ideal für Apps mit spiegelverkehrter Anzeige-Option wie z.B. „DigiHUD“ für Android (Google
Play) oder „Awesome HUD“ für iOS (App Store)
– Material: Kunststoff
– Farbe: schwarz
– Maße: 150 x 20 x 95 mm, Gewicht: 100 g
– Universal-Head-up-Display inklusive Anti-Rutsch-Matte, Reflektions-Folie, Reinigungs-Tuch
und deutscher Anleitung
– Hinweis: HUD-Apps müssen die spiegelverkehrte Anzeige unterstützen.

Preis: 26,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 49,90 EUR
Bestell-Nr. PX-1932 Produktlink: http://www.pearl.de/a-PX1932-1051.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. (www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Computer IT Software

HUAWEI im Herzen von Leica Camera: Verkauf des HUAWEI P9 und P9 Plus ab sofort in ausgewählten Leica Stores

Das Leica Headquarter geht voran und verkauft im Leica Flagship Store Wetzlar das HUAWEI P9 und P9 Plus

Düsseldorf, 13. Juni 2016 – Die herausragende Dual-Kamera des HUAWEI P9 und des HUAWEI P9 Plus entstand aus der Zusammenarbeit von HUAWEI, einem der weltweit führenden Anbieter von Informations- und Telekommunikationstechnologie, und der Leica Camera AG. Neben den innovativen Kameraeigenschaften überzeugen die Smartphones der P9-Serie durch leichte und blitzschnelle Bedienung sowie ein außerordentlich luxuriöses Design. Das HUAWEI P9 und HUAWEI P9 Plus sind ab sofort in den Leica Stores in Wetzlar und Frankfurt erhältlich und unterstreichen so noch einmal die erfolgreiche und langfristig angelegte Technologie-Partnerschaft der beiden Unternehmen. Weitere Leica Stores folgen im Laufe der nächsten Wochen.

Damit befinden sich die HUAWEI-Smartphones ab sofort in bester Gesellschaft: Im Leitz-Park in Wetzlar bietet die Leica Camera AG mit der „Gläsernen Produktion“ spannende Einblicke in die Manufaktur der begehrten Kameras und Objektive und erzählt im Museum die beeindruckende Geschichte des deutschen Traditionsunternehmens und der Leica Fotografie.

Flink entsperrt und lang ausdauernd
Das HUAWEI P9 und auch HUAWEI P9 Plus vereinen hochwertiges 2.5D-Glas mit ultraleichtem Aluminium aus der Luftfahrtindustrie, dessen diamantgeschliffene Kanten für anmutige Eleganz sorgen. Zudem überzeugen die Geräte mit einer schnellen Entsperrung per Fingerabdrucksensor und liefern dank starkem Akku ausreichend Energie für einen ausgedehnten Tag. Durch Quick Charge reicht dem Smartphone ein kurzes Power Napping, um wieder fit zu sein.

Preis und Verfügbarkeit
Das HUAWEI P9 ist für EUR 549,- in den Farben Titanium Grey und Mystic Silver erhältlich, während das HUAWEI P9 Plus für EUR 699.- Farbe in exklusivem Quartz Grey verfügbar ist.

Über die HUAWEI Consumer Business Group

Die Produkte und Services von HUAWEI sind in über 170 Ländern verfügbar und werden von rund einem Drittel der Weltbevölkerung genutzt. HUAWEI ist der weltweit drittgrößte Smartphone-Anbieter und betreibt aktuell 16 Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in den USA, Schweden, Russland, Indien, China und Deutschland. Von der Gründung 1987 bis heute wächst das noch junge Unternehmen stetig. Das internationale Geschäft ist der entscheidende Wachstumsmotor – Europa und insbesondere Deutschland kommen dabei eine Schlüsselrolle zu. In Deutschland ist das Unternehmen seit 2001 aktiv, seit 2011 mit eigenem Smartphonebrand. Die HUAWEI Consumer Business Group hat ihre Europazentrale in Düsseldorf und ist neben Carrier Network und Enterprise Business einer von HUAWEIs drei Geschäftsbereichen, der folgende Bereiche abdeckt: Smartphones, mobile Breitbandgeräte, Wearables, Heimgeräte und Cloud-Services. Das globale Netzwerk von HUAWEI basiert auf 20 Jahre Erfahrung in der Telekommunikationsbranche und bietet Verbrauchern überall auf der Welt neueste technologische Innovationen.

Firmenkontakt
HUAWEI TECHNOLOGIES
Kathrin Widmayr
Hansaallee 205
40549 Düsseldorf
+ 49 162 2047631
Kathrin.Widmayr@huawei.com
http://www.huawei.com/de/

Pressekontakt
Hill+Knowlton Strategies
Nicole Stück
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
+ 49 (0) 69 9736218
HUAWEI.PR@hkstrategies.com
http://www.hkstrategies.de

Computer IT Software

Die digitale Revolution frisst ihre Smartphone-Kinder

Verkehrsexperten schätzen die Zahl der Verstöße gegen das Handyverbot auf 1,3 Milliarden jährlich. Anstatt das Smartphone sinnvoll in die Gesellschaft zu integrieren, bahnt sich das digitale Gerät mittlerweile seine eigenen – teils blutigen Wege – du

Immer mehr Menschen irrlichtern mit gesenktem Oberkörper durch dichtesten Straßenverkehr. Um sich gänzlich sozial abzuschirmen, hängt das Smartphone an zwei Strippen aus den Ohren heraus. Viele laufen – in bester Slapstick-Manier – gegen Laternen, in Fahrräder und Autos. Die meisten sind sich ihrer kleinen „Smartphone-Sucht“ durchaus bewusst und kokettieren damit sogar öffentlich. Zu wichtig scheint es geworden zu sein, in der eigenen Peergroup – auch digital – die Kontrolle zu behalten. Dabei sein ist alles.

Im Ausland ist das nicht anders. Im chinesischen Wenzhou beispielsweise hat der Fall einer jungen Frau die Behörden aufgeschreckt. Eine Überwachungskamera zeichnete auf, wie die Frau – vertieft in ihr Smartphone – von der Straße abkommt und in einen Fluss stürzt. Am nächsten Morgen entdeckt die Polizei ihre Leiche. Die Behörden wollen nun vor der grassierenden Display-Fixierung im Straßenverkehr warnen. Derweil haben die Landsleute im chinesischen Chongqing schon reagiert. Dort gibt es geteilte Fußwege, eine Gehspur ist speziell für Smartphone-Passanten gedacht.

Deutschland kontert nun mit Bodenampeln für die bedrohte Spezies der Dauer-Nutzer, die noch so quietschende Straßenbahn-Gesänge nicht mehr wahrnehmen. Und so bahnt sich die digitale Revolution ganz andere Wege als gedacht. Statt digital zu revoltieren riskieren Menschen, getrieben von unstillbarer Neugier, zunehmend ihr Leben – und das ihrer Mitmenschen. Und statt für schnelle digitale Wege unter der Straße zu sorgen, beampeln Städte wie Bonn oder Augsburg lieber ihre Smartphone-Bürger. Ist das der richtige Weg?

„Nein!“, meint Prof. Lembke: „Der Staat soll nicht die Symptome reparieren und die unentwegte Nutzung mit Smartphone-Ampeln auch noch befeuern. Stattdessen sollte er deutlich mehr in Aufklärung und Prävention investieren. Viele junge, und auch erwachsene Menschen zeigen fast schon pathologische Verhaltensweisen. Mir schwebt zum Beispiel eine Kampagne wie seinerzeit der 7. Sinn vor.“

Dekra untersucht Smartphone-Verhalten von Passanten
Die jüngst erschienene DEKRA-Untersuchung unterstreicht den Trend zu ungebremster Smartphone-Sucht in den Innenstädten. Die DEKRA-Unfallforscher waren in Amsterdam, Berlin, Brüssel, Paris, Rom und Stockholm unterwegs und beobachteten dort an stark Fußgänger-frequentierten Stellen die Smartphone-Nutzung der Passanten.

Das Ergebnis: 23, 5 Prozent der Stockholmer Fußgänger nutzten ihre mobilen Digitalgeräte am häufigsten, gleich gefolgt von Berliner Passanten (14,9). Am Ende der Liste finden sich die Amsterdamer Bürger (8,2 Prozent). In Rom waren es 10,6 Prozent, in Brüssel 14,1 Prozent und in Paris 14,5 Prozent. Über alle Städte und Altersgruppen hinweg tippten knapp acht Prozent der Fußgänger beim Überqueren der Straße Texte ins Smartphone. Weitere 2,6 Prozent telefonierten und rund 1,4 Prozent übten sich im Multitasking-Triathlon: Sie liefen, telefonierten und tippten zugleich. Rund fünf Prozent trugen Ohrstöpsel oder Kopfhörer und hörten vermutlich Musik. Die Altersgruppe zwischen 25 und 35 Jahren nutzte das Smartphone in der Innenstadt am häufigsten (22 Prozent).

Die meisten dieser Fußgänger verunglücken innerorts, in Deutschland sind das etwa 70 Prozent. Falsches Verhalten der Fußgänger macht dabei etwa zehn Prozent aus, häufigste Ursache: das Nichtbeachten des Fahrzeugverkehrs – verursacht zunehmend durch Smartphone-Nutzung.

„Wir denken, dass es sich dabei nur um wenige Süchtige handelt und wir selber nicht betroffen wären“, so Professor Lembke. „Doch das Fehlverhalten hat in den vergangenen Jahren signifikant zugenommen. Das wäre nun der richtige Anlass, die digitale Medienkultur zu gestalten und über deren Werte zu streiten.“

Fast zehn Prozent mehr Verkehrstote in den USA
Während Europa seine digital-gesteuerten Fußgänger ins Visier nimmt, haben US-amerikanische Forscher zum ersten Mal in einer Langzeitstudie valide Daten über die Nutzung von digitalen Geräten in Autos erhoben. Während dreier Jahre beobachteten die Forscher der Universität Virginia 3500 Autofahrer zwischen 19 und 98 Jahren mit Fahrtenschreibern, Tonband- und Filmaufnahmen. Dabei ermittelten sie die Art und Häufigkeit von „Ablenkungen“ während der Lenkzeiten. Neben „Essen“ und „Unterhaltungen mit dem Beifahrer“ macht die Beschäftigung mit elektronischen Geräten während der Fahrt den Forschern zufolge zehn Prozent der Fahrtzeit aus. Der Griff zum Handy steigert die Unfallgefahr um das Fünffache, das Schreiben einer SMS jedoch schon um das Zehnfache. Rechnet man die US-Daten auf deutsche Verhältnisse um, so passieren in Deutschland schon jetzt 50.000 Unfälle pro Jahr – wegen ablenkender Nutzung durch digitale Geräte im Auto.

Zwar geht seit Mitte der 1990er Jahre die Zahl tödlicher Verkehrsunfälle in den Industrieländern zurück. Doch der Rückgang stockt: So starben in den USA in den ersten neun Monaten des Jahres 2015 neun Prozent mehr Menschen als im Vorjahreszeitraum. Auch in Deutschland steigt laut Prognosen des Statistischen Bundesamts die Zahl der Todesopfer seit zwei Jahren in Folge.

Die Unfallforschung der Versicherer (UDV) ist der Ansicht, dass die Fahrer „die Handynutzung für ein Naturrecht halten“. Vor allem Jüngere könnten dem Smartphone-Druck kaum eine halbe Stunde widerstehen, „es ist wie ein Drogenentzug. Sie schaffen es nicht.“

Momentan versprechen die Zahlen nichts Gutes. Was können Empfehlungen für Politik und Gesellschaft sein? „Es ist zwingend erforderlich, vor der Gesetzgebung und vor irrsinnigen Ampelprojekten Aufklärungsarbeit zu leisten. Hier fehlt es noch an hinreichender Sensibilität in der politischen und gesellschaftlichen Sphäre“, sagt Professor Dr. Gerald Lembke von der Dualen Hochschule Baden-Württemberg.

Gerald Lembke ist Studiengangsleiter, Buchautor und Berater für den Einsatz und den Umgang mit Digitalen Medien in Wirtschaft und Gesellschaft. Sein Buch „Die Lüge der Digitalen Bildung“ (mit Ingo Leipner) erzeugte große Aufmerksamkeit in internationalen Medien. Lembke ist Präsident des „Bundesverbandes für Medien und Marketing“ (BVMM), einem aktiven Netzwerk für Digitalität in Marketing und Vertrieb. Er fördert den Austausch und die Vermittlung zwischen Digital Natives und Wirtschaft.

Firmenkontakt
Redaktionsbüro Ecken
Christoph Ecken
Im Sand 7
69115 Heidelberg
06221 / 18 74 16 30
christoph.ecken@redaktionsbuero-ecken.de
http://gerald-lembke.de/trends-internet-digitale-medien/

Pressekontakt
Redaktionsbüro Ecken
Christoph Ecken
Ecken
69115 Heidelberg
06221 / 18 74 16 30
christoph.ecken@redaktionsbuero-ecken.de
http://www.xeneris.net/leistungen_public.php

Computer IT Software

Smartphone-Fotografie: Acht Tipps für professionelle Smartphone-Fotos im Urlaub

Mit diesen Tipps reizen Sie Ihre Kamera voll aus

Düsseldorf, 07. Juni 2016 – Es ist so leicht, gute Fotos mit einem Smartphone zu erzielen! Mit diesen Tipps holen Sie beispielsweise in Ihrem nächsten Urlaub garantiert aus jedem Gerät die schönste Erinnerung an einen unvergesslichen Moment heraus. Probieren Sie es am besten gleich selbst aus:

1.Mit den Beinen zoomen
Nichts ersetzt den echten optischen Zoom – leider auch nicht der digitale Zoom. Doch nicht verzagen: Statt digitaler Vergrößerung reicht es oft schon, wenn man näher an das Motiv herangeht und erhält dafür eine deutlich bessere Bildqualität.

2.Den Aufhellblitz zuschalten
In manchen Tageslicht-Situationen lohnt es sich, den Blitz absichtlich zuzuschalten. Dadurch hebt sich das Vordergrund-Motiv besser ab, und Gesichter werden ideal ausgeleuchtet.

3.Als wär“s mit einer Leica geschossen: Filmmodus aktivieren
Das HUAWEI P9 bietet als einziges Smartphone den exklusiven Leica-Look: Dank dem Filter „Filmmodus“ erhalten Bilder knackige, kräftige Farben oder einen ausgewogenen Look. Einfach bei aktivierter Kamera von rechts nach links wischen und je nach Stimmung zwischen Standard, Leuchtende Farben und Glatter Farbverlauf auswählen. Ohne P9 geht´s natürlich auch: In den jeweiligen Kamera-Einstellungen Kontrast und Sättigung erhöhen, bis der gewünschte Look stimmt.

4.Mit dem manuellen Modus volle Kontrolle erhalten
Gute Smartphone-Kameras erzielen im manuellen Modus noch bessere Bilder. Damit erhält man volle Kontrolle über Einstellungen wie Lichtempfindlichkeit (ISO), Weißabgleich oder teilweise auch Auslöse-Geschwindigkeit. So ist man selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen, wie bei Kunstlicht oder starken Helligkeitsunterschieden gewappnet und zaubert dann erstaunliche Fotos.

5.Ein Stativ nutzen
Egal ob Gruppenfoto oder Nachtfotografie, ein kleines Stativ sollte zur Grundausstattung eines jeden guten Fotografen gehören. In Kombination mit dem Selbstauslöser gelingen selbst Gruppenfotos, ohne das einer auf dem Bild fehlen muss. Und selbst unverwackelte Fotos bei Nacht sind mit einem Stativ möglich. Dabei muss es nicht immer ein Stativ von der Stange sein: Etwas Knetmasse oder eine Vertiefung in der Mauer reichen meist völlig aus. Wenn selbst das nicht zu finden ist, hilft es schon, wenn man sich mit den Armen auf eine Unterlage abstützt, um das Smartphone mit beiden Händen zu stabilisieren.

6.Dem Bild Tiefe verleihen
Suchen Sie auffällige Objekte im Vordergrund und kombinieren Sie diese mit etwas Sehenswertem in der Ferne. Durch die Distanz zwischen den beiden Objekten entsteht eine umwerfende Tiefenwirkung. Der Effekt verstärkt sich noch, wenn der Motivausschnitt nicht zu überfüllt wirkt – getreu dem Motto „weniger ist mehr“ schaffen Sie mit mehrere Ebenen ein interessantes Spiel aus Nah und Fern.

7.Das richtige Licht finden
Für das richtige Licht sorgt die Natur selbst, man muss nur Frühaufsteher sein oder Geduld mitbringen, denn ungefähr eine Stunde nach Sonnenaufgang oder eine Stunde vor Sonnenaufgang gibt es das beste Fotolicht. Der Profi spricht hier von „goldener Stunde“. In diesen Zeitfenstern erhält die Landschaft durch die langen Schatten Struktur und Tiefe.

8.Schwarz-Weiß mit einem Klecks „Farbe“
Tolle Bildeffekte entstehen auch nach der Aufnahme: Mit einem ColorSplash-Filter entsättigen Sie zuerst das Bild und erzielen einen Schwarzweiß-Look. Danach tippen Sie auf einen Bildbereich, um ihn in seiner ursprünglichen Farbe wieder erstrahlen zu lassen. So setzt man bequem Farbakzente, ohne großen Aufwand und erzeugt verblüffende Bilder. Entsprechende Apps gibt es im jeweiligen App-Store in großer Fülle.

Über die HUAWEI Consumer Business Group

Die Produkte und Services von HUAWEI sind in über 170 Ländern verfügbar und werden von rund einem Drittel der Weltbevölkerung genutzt. HUAWEI ist der weltweit drittgrößte Smartphone-Anbieter und betreibt aktuell 16 Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in den USA, Schweden, Russland, Indien, China und Deutschland. Von der Gründung 1987 bis heute wächst das noch junge Unternehmen stetig. Das internationale Geschäft ist der entscheidende Wachstumsmotor – Europa und insbesondere Deutschland kommen dabei eine Schlüsselrolle zu. In Deutschland ist das Unternehmen seit 2001 aktiv, seit 2011 mit eigenem Smartphonebrand. Die HUAWEI Consumer Business Group hat ihre Europazentrale in Düsseldorf und ist neben Carrier Network und Enterprise Business einer von HUAWEIs drei Geschäftsbereichen, der folgende Bereiche abdeckt: Smartphones, mobile Breitbandgeräte, Wearables, Heimgeräte und Cloud-Services. Das globale Netzwerk von HUAWEI basiert auf 20 Jahre Erfahrung in der Telekommunikationsbranche und bietet Verbrauchern überall auf der Welt neueste technologische Innovationen.

Firmenkontakt
HUAWEI TECHNOLOGIES
Kathrin Widmayr
Hansaallee 205
40549 Düsseldorf
+ 49 162 2047631
Kathrin.Widmayr@huawei.com
http://www.huawei.com/de/

Pressekontakt
Hill+Knowlton Strategies
Nicole Stück
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
+ 49 (0) 69 9736218
HUAWEI.PR@hkstrategies.com
http://www.hkstrategies.de

Computer IT Software

Verkaufsstart: HUAWEI P9 Plus ab sofort im Handel

Düsseldorf, 23. Mai 2016 – Das HUAWEI P9 Plus steht ab sofort in den Regalen. Nach dem erfolgreichen Markstart des neuen Flaggschiff-Smartphones HUAWEI P9 von HUAWEI, einem der weltweit führenden Anbieter von Informations- und Telekommunikationstechnologie, findet nun auch der große Bruder seinen Weg in den Handel. Das HUAWEI P9 Plus ist für alle, die gerne eine Nummer größer denken. Das Smartphone verfügt über die State-of-the-Art-Features des HUAWEI P9 – wie etwa die Leica Dual-Kamera – und setzt sogar noch einen drauf: superschneller 4GB DDR4 RAM, 64 GB Speicher, strahlendes 5,5 Zoll-SuperAMOLED-Display, Infrarotschnittstelle, Stereolautsprecher und innovative Touch-Technologien wie Press Touch, Fingerprint 2.0 und Smart Knuckle in einem Gerät vereint.

Verändere Deine Perspektive
Wie das HUAWEI P9 ist auch das HUAWEI P9 Plus mit einer 12 MP Leica Dual-Kamera ausgestattet. Diese wurde in Zusammenarbeit mit der Leica Camera AG entwickelt und besteht aus zwei Modulen: Die monochrome Kamera sorgt für eindrucksvolle Kontraste und gestochen scharfe Details in Schwarz-Weiß Fotografie, ob in Porträts oder bei Landschaftsaufnahmen. Die RGB-Kamera legt den Fokus auf satte Farben und fängt zusammen mit der Monochrom-Kamera bei nicht optimalen Lichtverhältnissen den perfekten Moment detailreich und farbintensiv ein. Das Ergebnis: Fotos mit dem speziellen Leica-Look and Feel. Auch an Selfies wurde gedacht: Mit der 8 MP-Frontkamera mit Autofokus kann sich jeder perfekt in Szene setzen

Sicher, präzise und praktisch
An Komfort fehlt es dem HUAWEI P9 Plus nicht: Innovative Touch-Technologien sorgen für ganz neue Interaktionsmöglichkeiten mit dem Smartphone. Mit Fingerprint 2.0 wird das HUAWEI P9 Plus beispielsweise schnell und sicher über den Fingerabdrucksensor entsperrt und auch die Kamera kann über diese Weise ausgelöst werden. Per Smart Knuckle werden Screenshots und Videos aufgenommen und der Nutzer kann zwischen einzelnen Apps hin und her wechseln. Ein besonderes Highlight ist die Press Touch-Funktion: Zum Beispiel können – je nach Druck auf das Display – bestimmte Bildausschnitte aus der Galerie herangezoomt oder auch ausgewählte Funktionen in Apps schneller erreicht werden. Press Touch wurde erstmals beim HUAWEI Mate S vorgestellt und verfügt im HUAWEI P9 über zusätzliche, neue Funktionen und Apps.

Das aktuelle Betriebssystem Android ™ 6.0 sowie die intuitive Benutzeroberfläche EMUI 4.1 runden das außergewöhnliche Nutzererlebnis ab. Für genug Power ist ebenfalls gesorgt: Das HUAWEI P9 Plus wird durch den neuen, hauseigenen Octa-Core Prozessor Kirin 955 (4 x 2,5 GHz, 4 x 1,8 GHz) angetrieben und von satten 4 GB DDR4 RAM unterstützt. Der 3.400 mAh-Akku liefert lange Laufzeiten und schnelles Laden in nur wenigen Minuten (HUAWEI Quickcharge mit 9V2A). Wer etwas mehr Speicherplatz braucht, ist beim HUAWEI P9 Plus an der richtigen Stelle: Der 64 GB große interne Speicher lässt sich über eine microSD™-Karte um bis zu 128 GB erweitern. Genug Platz für die mit der Dual-Kamera frischgeschossenen Fotos.

Preis und Verfügbarkeit
Das HUAWEI P9 Plus ist ab sofort in der Farbe Quartz Grey für EUR 699.- erhältlich. Bei Vodafone ist das HUAWEI P9 Plus zudem in der Farbe Haze Gold exklusiv verfügbar.

Über die HUAWEI Consumer Business Group

Die Produkte und Services von HUAWEI sind in über 170 Ländern verfügbar und werden von rund einem Drittel der Weltbevölkerung genutzt. HUAWEI ist der weltweit drittgrößte Smartphone-Anbieter und betreibt aktuell 16 Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in den USA, Schweden, Russland, Indien, China und Deutschland. Von der Gründung 1987 bis heute wächst das noch junge Unternehmen stetig. Das internationale Geschäft ist der entscheidende Wachstumsmotor – Europa und insbesondere Deutschland kommen dabei eine Schlüsselrolle zu. In Deutschland ist das Unternehmen seit 2001 aktiv, seit 2011 mit eigenem Smartphonebrand. Die HUAWEI Consumer Business Group hat ihre Europazentrale in Düsseldorf und ist neben Carrier Network und Enterprise Business einer von HUAWEIs drei Geschäftsbereichen, der folgende Bereiche abdeckt: Smartphones, mobile Breitbandgeräte, Wearables, Heimgeräte und Cloud-Services. Das globale Netzwerk von HUAWEI basiert auf 20 Jahre Erfahrung in der Telekommunikationsbranche und bietet Verbrauchern überall auf der Welt neueste technologische Innovationen.

Firmenkontakt
HUAWEI TECHNOLOGIES
Kathrin Widmayr
Hansaallee 205
40549 Düsseldorf
+ 49 162 2047631
Kathrin.Widmayr@huawei.com
http://www.huawei.com/de/

Pressekontakt
Hill+Knowlton Strategies
Nicole Stück
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
+ 49 (0) 69 9736218
HUAWEI.PR@hkstrategies.com
http://www.hkstrategies.de