Tag Archives: Smartphones

Wissenschaft Technik Umwelt

Neu und preisgekrönt: KYOCERAS kleinster Schwingquarz der Welt bekommt renommierten Forschungspreis

Der Technologiekonzern KYOCERA stellte kürzlich den ultrakleinen Schwingquarz CX1008 vor, der ab 2018 Smartphones, Wearables und IoT-Lösungen noch leistungsfähiger macht. Jetzt bekam die Innovation in Japan den Inoue Harushige Preis.

Neu und preisgekrönt: KYOCERAS kleinster Schwingquarz der Welt bekommt renommierten Forschungspreis

Hideo Tanimoto (links, Präsident Kyocera Corporation), Dr. Kazuya Yamamura (Universität Osaka)

Kyoto / Neuss, September 2017. Smartphones und Wearables können immer mehr und werden gleichzeitig immer kleiner. Im Zuge des Trends entwickelt sich auch die Elektronik rasant weiter. Ein Vorreiter auf diesem Gebiet ist die Kyocera Chrystal Device Corporation, Spezialist für die Produktion von Bauteilen auf Quarzbasis. Der Technologiekonzern entwickelte exklusiv mit Dr. Kazuya Yamamura, Außerordentlicher Professor an der Universität Osaka, den ein Millimeter kleinen Schwingquarz CX1008. Das im Mai 2017 präsentierte Bauteil aus Quarzkristall misst nur 1,0 x 0,8 mm, weist aber die gleichen Charakteristika auf wie sein größerer Vorgänger CX1210. Für diese Leistung erhielten das Unternehmen und der Entwickler jetzt den hoch angesehenen 42. Inoue Harushige Forschungspreis, der jährlich in Japan verliehen wird. Die Jury überzeugt dabei besonders, dass die Kooperation von Wirtschaft und Wissenschaft zu einem marktreifen Produkt führte.

Schwingquarze sind ultrakleine Wunderwaffen, die sicherstellen, dass in digitalen Schaltungen Frequenzen präzise und stabil gehalten werden. Mit dem neuen Schwingquarz CX1008 können nun noch kleinere und leistungsfähigere Smartphones, Hörgeräte und Wearables entwickelt werden. Auch in der Medizintechnik soll das Mini-Bauteil, das ab 2018 produziert wird, zum Einsatz kommen. Ein weiteres Gebiet ist die Entwicklung neuer Oszillatoren für die Fahrzeug-Elektronik, die von Kyocera stark vorangetrieben wird. Für Advanced Driver Assistance Systeme (ADAS), die 5G Mobilkommunikation sowie für IoT-Geräte ermöglicht der Mini-Schwingquarz ebenfalls weitere Minitiaturisierungen.

Über Kyocera
Die Kyocera Corporation mit Hauptsitz in Kyoto ist einer der weltweit führenden Anbieter feinkeramischer Komponenten für die Technologieindustrie. Strategisch wichtige Geschäftsfelder der aus 231 Tochtergesellschaften (31. März 2017) bestehenden Kyocera-Gruppe bilden Informations- und Kommunikationstechnologie, Produkte zur Steigerung der Lebensqualität sowie umweltverträgliche Produkte. Der Technologiekonzern ist weltweit einer der ältesten Produzenten von Solarenergie-Systemen, mit mehr als 40 Jahren Branchenerfahrung. 2017 belegte Kyocera Platz 522 in der „Global 2000“-Liste des Forbes Magazins, die die größten börsennotierten Unternehmen weltweit beinhaltet.

Mit etwa 70.000 Mitarbeitern erwirtschaftete Kyocera im Geschäftsjahr 2016/2017 einen Netto-Jahresumsatz von rund 11,86 Milliarden Euro. In Europa vertreibt das Unternehmen u. a. Drucker und digitale Kopiersysteme, mikroelektronische Bauteile und Feinkeramik-Produkte. Kyocera ist in Deutschland mit zwei eigenständigen Gesellschaften vertreten: der Kyocera Fineceramics GmbH in Neuss und Esslingen sowie der Kyocera Document Solutions in Meerbusch.

Das Unternehmen engagiert sich auch kulturell: Über die vom Firmengründer ins Leben gerufene und nach ihm benannte Inamori-Stiftung wird der imageträchtige Kyoto-Preis als eine der weltweit höchstdotierten Auszeichnungen für das Lebenswerk hochrangiger Wissenschaftler und Künstler verliehen (umgerechnet zurzeit ca. 400.000 Euro*).

Firmenkontakt
Kyocera
Daniela Faust
Hammfelddamm 6
41460 Neuss
02131/16 37 188
daniela.faust@kyocera.de
http://www.kyocera.de

Pressekontakt
Serviceplan Public Relations GmbH & Co. KG
Daniela Laux
Briennerstraße 45a-d
80333 München
089/2050 4159
d.laux@serviceplan.com
http://www.kyocera.de

Computer IT Software

IFA 2017: HUAWEI zeigt seine Zukunftsvision für mobile Künstliche Intelligenz

CEO Richard Yu präsentiert mit dem Kirin 970 HUAWEIs erste mobile Computerplattform für Künstliche Intelligenz

Düsseldorf, 2. September 2017 – Auf der IFA 2017 startet die HUAWEI Consumer Business Group eine neue Ära der Smartphone-Innovation. Während seiner Keynote stellt CEO Richard Yu den Kirin 970 vor und zeigt HUAWEIs Zukunftsvision für Künstliche Intelligenz (Artificial Intelligence / AI). HUAWEI vereint die Leistung der Cloud mit der Geschwindigkeit und Reaktionsfähigkeit einer nativen AI-Verarbeitung. Damit schafft HUAWEI vollkommen neue AI-Erlebnisse und verändert die Art und Weise, wie wir mit Smartphones interagieren.

Kirin 970 mit Neural Processing Unit

Der Kirin 970, HUAWEIs neuer System-on-a-Chip (SoC), ist die erste mobile Computerplattform für Künstliche Intelligenz mit einer dedizierten Neural Processing Unit (NPU). Der 10nm SoC umfasst 5,5 Milliarden Transistoren auf einer Fläche von gerade einmal einem Quadratzentimeter. Der Kirin 970 verfügt über eine heterogene Computing-Architektur und wird von einer Octa-Core CPU und einer GPU der nächsten Generation mit 12 Kernen angetrieben. Der Kirin 970 kann so dieselben AI Computing-Aufgaben schneller erledigen, verbraucht dabei noch weniger Energie und überzeugt mit 25-facher Leistung und 50 Mal höherer Effizienz, verglichen mit einer Quad-Core Cortex A-73. Zum Beispiel verarbeitet der mobile SoC 2.000 Bilder pro Minute – schneller als andere aktuell verfügbare mobile SoC.

Die neuen Entwicklungen im Bereich der Künstliche Intelligenz sind generell für die komplette Wertschöpfungskette eine Herausforderung: So sind mehrere Millionen Entwickler sowie die Erfahrung und das Feedback von vielen weiteren Millionen Nutzern daran beteiligt. HUAWEI positioniert den Kirin 970 als eine offene Plattform für mobile AI und macht den SoC für Entwickler und Partner zugänglich.

Mobile AI = On-Device AI + Cloud AI

„Die Zukunft von Smartphones befindet sich an der Schwelle einer aufregenden, neuen Ära“, sagt Richard Yu, CEO der HUAWEI Consumer Business Group. „Unsere Formel hierfür lautet: Mobile AI = On-Device AI + Cloud AI. Wir wollen smarte Geräte in intelligente Geräte verwandeln, um das Nutzererlebnis noch einmal deutlich zu verbessern. Dafür produzieren wir Ende-zu-Ende-Kapazitäten, die eine koordinierte Entwicklung von Chips, Endgeräten und der Cloud ermöglichen. Der Kirin 970 ist der erste SoC in einer Serie von Innovationen, die leistungsstarke AI-Features auf unsere Geräte bringen und sie signifikant vom Wettbewerb abheben werden.“

Nach jahrelanger Entwicklungsarbeit gibt es für Cloud AI bereits eine Vielzahl an Anwendungen; beim Nutzererlebnis gibt es allerdings noch Verbesserungspotenzial, beispielsweise bei Latenzzeiten, Stabilität und Datenschutz. Cloud AI und On-Device AI können einander ergänzen. On-Device AI erfasst dabei genau die Daten, die notwendig sind, um das Nutzungsverhalten des Verbrauchers zu verstehen und ihn im Alltag zu unterstützen. Dabei produzieren Sensoren eine große Menge an Echtzeit-basierten, Szenario-spezifischen und personalisierten Daten. Mithilfe der Verarbeitungsmöglichkeiten des SoC werden Endgeräte den Anforderungen der Nutzer gegenüber kognitiver und bieten ihnen wahrhaft personalisierte und sofort verfügbare Services.

Über die HUAWEI Consumer Business Group

Die Produkte und Services von HUAWEI sind in über 170 Ländern verfügbar und werden von rund einem Drittel der Weltbevölkerung genutzt. HUAWEI ist der weltweit drittgrößte Smartphone-Anbieter und betreibt aktuell 18 Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in den USA, Schweden, Russland, Indien, China und Deutschland. Von der Gründung 1987 bis heute wächst das noch junge Unternehmen stetig. Das internationale Geschäft ist der entscheidende Wachstumsmotor – Europa und insbesondere Deutschland kommen dabei eine Schlüsselrolle zu. In Deutschland ist das Unternehmen seit 2001 aktiv, seit 2011 mit eigenem Smartphonebrand. Die HUAWEI Consumer Business Group hat ihre Europazentrale in Düsseldorf und ist neben Carrier Network und Enterprise Business einer von HUAWEIs drei Geschäftsbereichen, der folgende Bereiche abdeckt: Smartphones, mobile Breitbandgeräte, Wearables, Convertibles und Cloud-Services. Das globale Netzwerk von HUAWEI basiert auf 20 Jahren Erfahrung in der Telekommunikationsbranche und bietet Verbrauchern überall auf der Welt neueste technologische Innovationen.

Firmenkontakt
HUAWEI TECHNOLOGIES
Kathrin Widmayr
Hansaallee 205
40549 Düsseldorf
+ 49 162 2047631
Kathrin.Widmayr@huawei.com
http://www.huawei.com/de/

Pressekontakt
Hill+Knowlton Strategies
Nicole Stück
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
+ 49 (0) 69 9736218
HUAWEI.PR@hkstrategies.com
http://www.hkstrategies.de

Computer IT Software

HUAWEI: Gregor Almássy wird neuer Marketing Director für Deutschland

Düsseldorf, 01. September 2017 – Gregor Almássy (44) übernimmt ab sofort die Position des Marketing Directors für die HUAWEI Consumer Business Group in Deutschland. Der international erfahrene Top-Manager verfügt über eine langjährige Marketing-Expertise bei weltweit führenden Markenunternehmen.

Vor HUAWEI war Almássy mehr als sechs Jahren für die Bereiche Marketing und Customer Service bei Samsung Austria verantwortlich – zuletzt als Senior Director Marketing & Customer Service sowie davor als Head of Marketing für Österreich, Schweiz und Slowenien. Weitere Stationen umfassten die Rolle als Senior Communications und PR-Manager bei adidas, die Marketingleitung des Jugendkulturradiosenders FM4 des Österreichischen Rundfunks (ORF) sowie Managementpositionen bei der Sportmarketing- und Medienberatung IMG (International Management Group), Schweiz. Von 2009 bis 2011 war er Partner der auf Multichannel-Marketing spezialisierten Agentur Fauna Vienna, die Kunden wie Heineken, Hutchison, Ikea und adidas betreute.

Gregor Almássy ist verheiratet, hat drei Kinder und wohnt derzeit in Wien.

William Tian, Country Manager Germany Consumer & Vice President Sales Western Europe bei der HUAWEI Consumer Business Group, kommentiert: „Wir freuen uns, mit Gregor Almássy einen sehr erfahrenen Marketing-Manager gewonnen zu haben. Gemeinsam werden wir die Marke HUAWEI durch innovative Kampagnen weiter vorantreiben. Wir planen starke und emotionale Markenauftritte, um unsere Marktposition in Deutschland deutlich auszubauen.“

Gregor Almássy, Marketing Director der HUAWEI Consumer Business Group Germany, ergänzt: „In den letzten Jahren hat HUAWEI sein Innovationspotenzial zahlreiche Male bewiesen und so die Branche aufgewirbelt. Jetzt ist es Zeit für den nächsten Schritt: Wir zeigen, wer wir sind und setzen neue Akzente – kreativ, anders und manchmal mit einem Augenzwinkern. Durch entsprechende Kampagnen werden wir auch neue Zielgruppen ansprechen und somit unsere Marktpräsenz weiter ausbauen. Ich freue mich sehr auf diese neue Herausforderung.“
Gregor Almássy folgt auf Sven Ochman, der seit Dezember 2014 das Marketing der Consumer Business Group leitete.

Über die HUAWEI Consumer Business Group

Die Produkte und Services von HUAWEI sind in über 170 Ländern verfügbar und werden von rund einem Drittel der Weltbevölkerung genutzt. HUAWEI ist der weltweit drittgrößte Smartphone-Anbieter und betreibt aktuell 16 Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in den USA, Schweden, Russland, Indien, China und Deutschland. Von der Gründung 1987 bis heute wächst das noch junge Unternehmen stetig. Das internationale Geschäft ist der entscheidende Wachstumsmotor – Europa und insbesondere Deutschland kommen dabei eine Schlüsselrolle zu. In Deutschland ist das Unternehmen seit 2001 aktiv, seit 2011 mit eigenem Smartphonebrand. Die HUAWEI Consumer Business Group hat ihre Europazentrale in Düsseldorf und ist neben Carrier Network und Enterprise Business einer von HUAWEIs drei Geschäftsbereichen, der folgende Bereiche abdeckt: Smartphones, mobile Breitbandgeräte, Wearables, Heimgeräte und Cloud-Services. Das globale Netzwerk von HUAWEI basiert auf 20 Jahre Erfahrung in der Telekommunikationsbranche und bietet Verbrauchern überall auf der Welt neueste technologische Innovationen.

Firmenkontakt
HUAWEI TECHNOLOGIES
Kathrin Widmayr
Hansaallee 205
40549 Düsseldorf
+ 49 162 2047631
Kathrin.Widmayr@huawei.com
http://www.huawei.com/de/

Pressekontakt
Hill+Knowlton Strategies
Nicole Stück
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
+ 49 (0) 69 9736218
HUAWEI.PR@hkstrategies.com
http://www.hkstrategies.de

Computer IT Software

Jetzt auch Energizer im Vertriebsnetz der Karttel Distribution GmbH

Mit dem bekannten Batteriehersteller Energizer bereichert eine weitere hochkarätige Marke das Vertriebsprogramm der Karttel Distribution GmbH.

Jetzt auch Energizer im Vertriebsnetz der Karttel Distribution GmbH

Karttel Distribution GmbH

Energizer verfolgt dabei das Ziel, Energizer Smartphones, Handyzubehör und andere eigene Produkte in einem stabilen Rahmen auf qualitativ hoher Ebene im deutschen Markt zu platzieren. Nach Aussagen von Ismail Ari, dem Geschäftsführer des überaus erfolgreichen Unternehmens im Bereich von Mobilfunk, Prepaid und Postpaid waren die Verhandlungen dafür nicht leicht, letztlich aber erfolgreich mit der Aussicht, dass die Partnerschaft mit einer ambitionierten Positionierung schnell und fruchtbar zusammenwächst.

Das Unternehmen mit einem Team aus qualifizierten und erfahrenen Mitarbeitern und Führungskräften hat sich inzwischen auf dem schwierigen Markt der internationalen Telekommunikationsbranche positioniert und etabliert.

Es gehört zur Philosophie des exklusiven Distributors für Deutschland, renommierte Partner ins Boot zu holen, die nicht nur stabil und zuverlässig sind, sondern auch mit einer hohen Leistungsfähigkeit auf höchstem Niveau und ausgezeichneter Qualität punkten können. Durch die Vertriebsmöglichkeit seiner Smartphones und einem Pool von Accessoires wie Auto Charger, Powerbanks Speicherkarten oder USB-Ladekabel ist Energizer genau die richtige Wahl und fügt sich perfekt in das Vertriebsnetz der in Neuss ansässigen Distribution ein, zu dem auch solche in- und ausländischen Top-Marken wie unter anderem 1&1, Mobilcom Debitel, Yourfone, Lebara Mobile, Turkcell Europe, Unitymedia, FCB Mobil, Ortel Mobile und Ay Yildiz gehören.

Spitzenprodukte von Energizer im Onlineshop der Karttel Distribution GmbH

Die Vertriebspartner der Karttel Distribution GmbH profitieren von vergünstigten Preisen, einem auf höchstem Niveau angesiedelten Niveau und Provisionsauszahlungen. Zudem wird man als Partner mit attraktiven Werbeangeboten wie kostenfreiem Werbematerial unterstützt. Großer Wert wird seitens des Unternehmens mit dem Geschäftsführer Ismail Ari an der Spitze darauf gelegt, Trends aufzuspüren und darauf mit sehr attraktiven Angeboten zu reagieren. So wird auch Energizer durch die Professionalität des Distributors bestens vermarktet.

Mit einem Sonderangebot für das Energizer S 500 E Dualsim Smartphone startet die Vertriebs-Zusammenarbeit. Im Endkundenpreis von 99,00 Euro, für den das Smartphone zunächst in den Onlineshops, danach im Fachhandel und bei den Vertriebspartnern der Kartell Distribution GmbH erhältlich ist, sind Display Panzerglas Schutzfolie, Schock-Proof Back Cover und die Versandkosten bereits inbegriffen.

Das Smartphone punktet eher mit Robustheit als mit technischen Raffinessen. Ein 1,3 GHz-Takt-Quad-Core-Prozessor von MediaTek zeichnet für den Antrieb des Dual-SIM-Handys verantwortlich, dessen Akku-Kapazität mit 2.000 mAh angegeben wird. Die rückseitige Kamera arbeitet mit 5 Megapixel, zusätzlich gibt es an der Vorderseite für Selfies eine 2-Megapixel-Frontkamera. Auch auf andere Smartphones und die breit gefächerte Palette an Energizer Zubehör für Produkte von Apple und Android kann der Endkunde jetzt zugreifen.

Die Karttel Distribution GmbH hat sich auf dem schwierigen Markt der internationalen Telekommunikationsbranche positioniert und etabliert. Es gehört zur Philosophie des exklusiven Distributors für Deutschland, renommierte Partner ins Boot zu holen, die nicht nur stabil und zuverlässig sind, sondern auch mit einer hohen Leistungsfähigkeit auf höchstem Niveau und ausgezeichneter Qualität punkten können.

Firmenkontakt
Karttel Distribution GmbH
Ismail Ari
Moselstr. 10
41464 Neuss
02131 738 2277
02131 738 2271
info@karttel.com
https://karttel.com

Pressekontakt
NexTao Online Marketing
Norbert Davidt
Graf-Adolf-Str. 80
40210 Düsseldorf
0211 98969299
presse@karttel.com
https://nextao.de

Computer IT Software

Doppelpack: HUAWEI stellt HUAWEI Y7 und HUAWEI Y6 2017 vor

Düsseldorf, 03. Juli 2017 – HUAWEI bringt mit dem HUAWEI Y7 und dem HUAWEI Y6 2017 gleich zwei neue Einsteiger-Smartphones in die Läden. Perfekt für alle Kurzentschlossenen, die sich noch schnell ein neues Smartphone zulegen möchten, ohne die Urlaubskasse zu belasten. Am Strand jederzeit erreichbar sein, hochwertiges Design, smarte Funktionen, leistungsstarke Kamera und lange Akkulaufzeit zum erschwinglichen Preis – was will man mehr?!

Edles Design, Akku satt
Das HUAWEI Y7 ist ein richtiger Hingucker. Das Dual-SIM-Smartphone überzeugt durch edles Design mit abgerundetem 2.5D-Displayglas und Ecken. Das 13,97 cm (5,5 Zoll)-Gerät kommt in den Farben Grau, Silber und Gold daher und hat unter der Haube eine Menge zu bieten: Das IPS-Display löst in HD (1.280 x 720 px) auf und verfügt über einen augenschonenden Eye-Comfort-Modus, der insbesondere beim längeren Lesen oder Filme schauen seine Vorteile ausspielt. Im Herzen taktet ein Snapdragon 435 Octa-Core-Prozessor von Qualcomm™ (4 x 1,4 GHz / 4 x 1,1 GHz) mit einem leistungsstarken LTE-Modem für schnelles und flüssiges im Surfen im Internet. Als Betriebssystem kommt die aktuellste Android™ 7.0-Version zum Einsatz und wird durch die hauseigene Benutzeroberfläche EMUI 5.1 lite für eine smarte und intuitive Bedienung ergänzt.

Wer den Tag am Meer gerne mit Schnappschüssen festhält, bekommt eine 12 MP-Hauptkamera mit 1,25 µm und Autofokus für gestochen scharfe Bilder an die Hand und kann seiner Kreativität freien Lauf lassen. Auch Selfie- und Groufie-Fans kommen mit der 8 MP-Frontkamera und verschiedenen Beauty-Modi auf ihre Kosten. Damit die Urlaubserinnerungen auch zu Hause noch bewundert werden können, stehen 2 GB RAM und 16 GB ROM zur Verfügung, per microSD™-Karte ist der Speicher auf bis zu 128 GB erweiterbar – ausreichend Platz für die Urlaubsbilder. Per Bluetooth® 4.1 oder Micro-USB (Typ 2.0 High Speed) können Fotos, Videos und andere Dateien schnell und leicht auf andere Geräte wie etwa Laptops übertragen und bearbeitet oder einfach nur bestaunt werden. Der starke 4.000 mAh-Akku führt bei normaler Nutzung problemlos durch den Tag.

Neuauflage des HUAWEI Y6
Ebenfalls im neu im Sortiment ist das HUAWEI Y6 2017, eine Neuauflage des beliebten Einsteigermodells HUAWEI Y6 II compact aus dem Jahr 2016. Das 12,7 cm (5,0 Zoll)-Smartphone mit IPS-Display überzeugt durch ein hochwertiges Design und ist in den Farben Grau, Gold und Weiß sowie in einer Single-SIM- und einer Dual-SIM-Variante zu haben – optimal für den Einsatz einer ausländischen zweiten SIM-Karte im Urlaub.

Der Clou: Das HUAWEI Y6 2017 verfügt über einen zusätzlichen Easy Key-Button auf der linken Seite, welcher beliebig mit drei verschiedenen Funktionen – wie etwa eine App starten – belegt werden kann. So wird die Bedienung noch einfacher und smarter. Auch Foto-Fans können sich freuen: Das HUAWEI Y6 2017 kommt mit einer 13 MP-Hauptkamera mit Autofokus und zweifarbigem LED-Blitz sowie einer 5 MP-Frontkamera, ebenfalls mit LED-Blitz, daher. Aufgenommene Selfies werden über die Beautiful Skin 3.0-Funktion verschönert und für den Upload auf Facebook, Instagram & Co fit gemacht. Für ausreichend Speicher ist ebenfalls gesorgt, ist das Smartphone doch mit 2 GB RAM und 16 GB ROM ausgestattet und kann per microSD™-Karte auf bis zu 128 GB erweitert werden. Angetrieben wird das HUAWEI Y6 2017 von einem MT6737T Quad-Core-Prozessor von MediaTek (4 x 1,4 GHz), der für eine flüssige und schnelle Bedienung sorgt und den 3.000 mAh-Akku schont. Android™ 6.0, EMUI 4.1, Bluetooth® 4.0, Micro-USB (Typ 2.0 High-Speed) und ein integriertes FM-Radio runden das Paket ab.

Preise und Verfügbarkeit
Das HUAWEI Y7 ist ab Mitte Juli 2017 zu einer UVP von EUR 199,- in den Farben Grau, Silber und Gold erhältlich. Das HUAWEI Y6 2017 kommt Ende Juli in den Farben Grau, Gold und Weiß in den Handel. Das Smartphone ist in der Single-SIM- und einer Dual-SIM-Version zu einer UVP von EUR 179,- zu haben.

Über die HUAWEI Consumer Business Group

Die Produkte und Services von HUAWEI sind in über 170 Ländern verfügbar und werden von rund einem Drittel der Weltbevölkerung genutzt. HUAWEI ist der weltweit drittgrößte Smartphone-Anbieter und betreibt aktuell 16 Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in den USA, Schweden, Russland, Indien, China und Deutschland. Von der Gründung 1987 bis heute wächst das noch junge Unternehmen stetig. Das internationale Geschäft ist der entscheidende Wachstumsmotor – Europa und insbesondere Deutschland kommen dabei eine Schlüsselrolle zu. In Deutschland ist das Unternehmen seit 2001 aktiv, seit 2011 mit eigenem Smartphonebrand. Die HUAWEI Consumer Business Group hat ihre Europazentrale in Düsseldorf und ist neben Carrier Network und Enterprise Business einer von HUAWEIs drei Geschäftsbereichen, der folgende Bereiche abdeckt: Smartphones, mobile Breitbandgeräte, Wearables, Heimgeräte und Cloud-Services. Das globale Netzwerk von HUAWEI basiert auf 20 Jahre Erfahrung in der Telekommunikationsbranche und bietet Verbrauchern überall auf der Welt neueste technologische Innovationen.

Firmenkontakt
HUAWEI TECHNOLOGIES
Kathrin Widmayr
Hansaallee 205
40549 Düsseldorf
+ 49 162 2047631
Kathrin.Widmayr@huawei.com
http://www.huawei.com/de/

Pressekontakt
Hill+Knowlton Strategies
Nicole Stück
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
+ 49 (0) 69 9736218
HUAWEI.PR@hkstrategies.com
http://www.hkstrategies.de

Computer IT Software

Gemeinsame Studie zeigt: Preis-Leistungs-Verhältnis entscheidet beim Smartphone-Kauf

HUAWEI startet Marketing-Kampagne „Die bessere Wahl“ und belohnt Käufer des HUAWEI P10 und HUAWEI P10 Plus mit tollen Sachpreisen

Düsseldorf, 14. Juni 2017 – Beim Smartphone-Kauf entscheiden immer mehr Verbraucher nach dem Preis-Leistungs-Verhältnis. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie, die vom Marktforschungsunternehmen Kantar im Auftrag von HUAWEI unter über 500 Verbrauchern* durchgeführt wurde. Insbesondere die Smartphones von HUAWEI überzeugen die Verbraucher in dieser Kategorie.

Laut Studie geben über zwei Drittel der Befragten an, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis bei der Entscheidung für oder gegen ein neues Smartphone ausschlaggebend ist – für 30 Prozent ist es ein „extrem wichtiges“ Kriterium, während es für 48 Prozent noch „sehr wichtig“ ist. Ein wegweisender Trend, denn über ein Drittel der Verbraucher (38 Prozent) ließen sich vor drei Jahren noch von anderen Faktoren beeinflussen. Für die Nutzer der aktuell führenden Smartphone-Hersteller spielt das Preis-Leistungs-Verhältnis eine entscheidende Rolle: So sehen 83 Prozent der HUAWEI-Anwender sowie 81 Prozent der Samsung- und 72 Prozent der Apple-Nutzer dieses Kriterium als „extrem wichtig“ oder „sehr wichtig“ an.

Bei der Ausstattung der Smartphones sind Verbraucher anspruchsvoller geworden als noch vor ein paar Jahren. Längst werden Smartphones nicht mehr nur als reine Kommunikationsmittel angesehen oder zum Surfen im Internet und auf Social Media genutzt. Eine lange Akkulaufzeit ist für über die Hälfte der Käufer (51 Prozent) ausschlaggebend, gefolgt von einer starken Kamera (48 Prozent), der Größe des Displays (45 Prozent) sowie Langlebigkeit des Produkts (44 Prozent) und Nutzerfreundlichkeit (41 Prozent).

Ein Ergebnis, das besonders HUAWEI freut, stellt die Marke doch bei der Produktentwicklung die Wünsche der Verbraucher in den Fokus. So sind die aktuellen Flaggschiffe-Smartphones HUAWEI P10 und P10 Plus jeweils mit einer Leica Dual-Kamera 2.0 ausgestattet und lassen die Herzen aller Fotografie-Fans höherschlagen. Ebenso das HUAWEI Mate 9, das zudem einen leistungsstarken 4.000 mAh-Akku verbaut hat. Für eine intuitive Bedienung und Nutzerfreundlichkeit sorgt EMUI 5.1, das unter anderem auf einen speziellen Machine Learning-Algorithmus zurückgreift, der Erkenntnisse aus dem Nutzerverhalten des Smartphone-Besitzers zieht und oft genutzte Apps priorisiert. Das „Zuhören“ zahlt sich für HUAWEI aus: HUAWEI-Nutzer sind am zufriedensten mit ihren Smartphones, 58 Prozent finden das Preis-Leistungs-Verhältnis „sehr gut“ oder „gut“. Zum Vergleich: 55 Prozent der Samsung-Nutzer und 49 Prozent der Apple-Nutzer sagen das Gleiche über die jeweiligen Produkte.

„Verbraucher sind heute anspruchsvoller geworden und wissen genau, was sie von einem Smartphone erwarten – und auch der Preis muss stimmen“, sagt William Tian, Country Manager Germany & Vice President Sales Western Europe bei der HUAWEI Consumer Business Group. „Das Ergebnis zeigt, dass HUAWEI den Nerv der Zeit trifft und die Wünsche der Verbraucher erfüllt: Stylishe Designs, State-of-the-Art-Technologien und Leistung zu einem guten Preis machen unsere Produkte für die Verbraucher zu einer besseren Wahl.“

Die bessere Wahl-Kampagne

Zeitgleich zur Veröffentlichung der Studie startet nun auch die neue Kampagne „Die bessere Wahl“ von HUAWEI. Die Kampagne greift das unschlagbare Preis-Leistungs-Verhältnis der aktuellen HUAWEI-Flaggschiffe auf und belohnt Käufer für ihr Vertrauen in die Produkte: Innovation und starke Performance zum fairen Preis – einfach die bessere Wahl. Verbraucher, die ein HUAWEI P10 oder HUAWEI P10 Plus bei ausgewählten Partnern kaufen, können sich online unter www.besserewahl.de registrieren und einen von 111 tollen Sachpreisen gewinnen.

Als Hauptgewinne winken ein BMW i3 sowie zehn E-Bikes von Navigator Flair und Reisegutscheine von Holidaycheck. Alle Teilnehmer erhalten einen Gutschein von Pixum für ein Wandbild im Wert von EUR 20,-. Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen gibt es online unter https://www.besserewahl.de/teilnahmebedingungen

*Die Umfrage wurde vom 8. bis 9. Juni in Nordrhein-Westfalen mit insgesamt 511 Teilnehmern durchgeführt

Über die HUAWEI Consumer Business Group

Die Produkte und Services von HUAWEI sind in über 170 Ländern verfügbar und werden von rund einem Drittel der Weltbevölkerung genutzt. HUAWEI ist der weltweit drittgrößte Smartphone-Anbieter und betreibt aktuell 16 Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in den USA, Schweden, Russland, Indien, China und Deutschland. Von der Gründung 1987 bis heute wächst das noch junge Unternehmen stetig. Das internationale Geschäft ist der entscheidende Wachstumsmotor – Europa und insbesondere Deutschland kommen dabei eine Schlüsselrolle zu. In Deutschland ist das Unternehmen seit 2001 aktiv, seit 2011 mit eigenem Smartphonebrand. Die HUAWEI Consumer Business Group hat ihre Europazentrale in Düsseldorf und ist neben Carrier Network und Enterprise Business einer von HUAWEIs drei Geschäftsbereichen, der folgende Bereiche abdeckt: Smartphones, mobile Breitbandgeräte, Wearables, Heimgeräte und Cloud-Services. Das globale Netzwerk von HUAWEI basiert auf 20 Jahre Erfahrung in der Telekommunikationsbranche und bietet Verbrauchern überall auf der Welt neueste technologische Innovationen.

Firmenkontakt
HUAWEI TECHNOLOGIES
Kathrin Widmayr
Hansaallee 205
40549 Düsseldorf
+ 49 162 2047631
Kathrin.Widmayr@huawei.com
http://www.huawei.com/de/

Pressekontakt
Hill+Knowlton Strategies
Nicole Stück
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
+ 49 (0) 69 9736218
HUAWEI.PR@hkstrategies.com
http://www.hkstrategies.de

Elektronik Medien Kommunikation

Smartphones kabellos laden mit der Powerbank PLUS Wireless Charging 10.000 von XLayer

Smartphones kabellos laden mit der Powerbank PLUS Wireless Charging 10.000 von XLayer

Die Powerbank PLUS Wireless Charging 10.000 von XLayer ist perfekt für den mobilen Einsatz.

Powerbanks sind eine komfortable Möglichkeit, Smartphones und Tablets auf Reisen mit Strom zu versorgen. Mit der Powerbank PLUS Wireless Charging 10.000 werden Nutzer jetzt noch flexibler, denn der kompakte Energiespeicher beherrscht das Aufladen per Induktion. Kompatible Endgeräte wie beispielsweise das neue Samsung Galaxy S8 werden so komplett kabellos geladen. Der 10.000 mAh starke Lithium-Polymer-Akku der Powerbank reicht dabei für bis zu drei komplette Ladevorgänge. Für andere Smartphones ist zudem eine Ladefunktion per Kabel an Bord. Besonders komfortabel gelöst: Auch die Powerbank selbst lässt sich kabellos per Induktion aufladen.

Unterhaching, 27. April 2017 – Powerbanks finden sich heute in fast jeder Hand- und Reisetasche – schließlich gibt es kaum etwas Ärgerlicheres als einen leeren Akku ohne Lademöglichkeit. Was bereits Millionen Menschen schätzen, macht die Powerbank PLUS Wireless Charging 10.000 von XLayer jetzt noch komfortabler: Das kompakte Produkt im Smartphone-Format lädt Handys wie beispielsweise das neue Samsung Galaxy S8 via Induktionsladefunktion unterwegs völlig kabellos wieder auf.

Kabellos laden per Induktion
Die Powerbank PLUS Wireless Charging 10.000 ist perfekt für technikbegeisterte Menschen mit einem mobilen Lebensstil: Der 10.000 mAh Lithium-Polymer Akku reicht für bis zu drei komplette Aufladungen – und dafür ist nicht einmal ein Kabel notwendig. Das spart Platz, Gewicht und ist sehr komfortabel. Ein Smartphone oder Tablet, das ebenfalls über diese Möglichkeit verfügt (Samsung ist hier führend), wird einfach auf die Powerbank gelegt und sofort mit frischer Energie versorgt. Der Clou dabei: Das funktioniert in beide Richtungen. Ist die Powerbank irgendwann selber leer, wird sie einfach auf eine Induktionsladestation gelegt und ebenfalls kabellos mit Strom versorgt.

USB-Anschluss für herkömmliche Smartphones und Tablets
Neben der innovativen Induktions-Technologie bietet die Powerbank PLUS Wireless Charging 10.000 auch Anschlüsse zum herkömmlichen Aufladen: Per USB-Ausgang stellt sie für praktisch jedes Mobilgerät – egal ob iOS-, Android- oder Windows-basiert – eine flexible Energiequelle dar. Der Ausgang der Powerbank unterstützt dabei 2,4 Ampere und lädt Mobilgeräte so deutlich schneller wieder auf als herkömmliche Produkte. Auch die Powerbank selbst lässt sich problemlos per USB- oder Lightning-Eingang aufladen, wenn keine Induktionsladestation verfügbar ist.

Kompakt und leicht – perfekt für unterwegs
Egal ob auf Geschäftsreise, bei einem Ausflug ins Grüne, längeren Wanderungen oder am Strand: Die Powerbank PLUS Wireless Charging 10.000 von XLayer ist der ideale Reisebegleiter und hält Smartphones und Tablets völlig kabellos einsatzbereit – immer und überall. Dank ihrer kompakten Abmessungen und ihres geringen Gewichts passt sie dabei hervorragend in jede Tasche oder in den Rucksack.

Die XLayer Powerbank PLUS Wireless Charging 10.000 ist ab sofort im Handel und Online erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 69,95 Euro. Im Lieferumfang enthalten sind die Powerbank selbst ein Ladekabel (USB zu Micro USB) sowie eine Gebrauchsanweisung.

XLayer ist ein ausgewiesener Spezialist in den Bereichen mobiler Daten- und Energiespeicher. Mit einem breiten Portfolio von Speichermedien – von der Flash-Karte über den USB-Stick bis zur Blu-ray-Disc – bietet die Firma mit Sitz in Unterhaching eine große Auswahl an Möglichkeiten zur externen Datensicherung. Im Bereich der Powerbanks verfügt XLayer über eines der größten Sortimente überhaupt und bietet neben klassischen Lösungen vor allem auch Modelle für Spezialeinsätze – von der mobilen Motorrad- oder PKW-Starthilfe bis hin zu Outdoor-tauglichen Powerbanks und Produkten mit integrierten Solarzellen. Sämtliche XLayer Produkte werden in deutschen Testlaboren strengstens auf Sicherheit und Qualität geprüft.

Firmenkontakt
Software Partner GmbH
Marke: XLayer
Inselkammerstrasse 10
82008 Unterhaching
+49 (0)89 / 444 89 79 – 0
+49 (0)89 / 444 89 79 – 29
info@software-partner.de
http://www.software-partner.de

Pressekontakt
rtfm GmbH
Florian Szigat
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/979220-80
xlayer@rtfm-pr.de
http://www.rtfm-pr.de

Computer IT Software

HUAWEI P10 ab Mai ebenfalls im trendigen Greenery zu haben

Düsseldorf, 18. April 2017 – HUAWEI gestaltet den Frühling farbenfroh: Neben dem HUAWEI P10 Plus wird auch das HUAWEI P10 ab Mai in der Pantone Farbe des Jahres 2017 – Greenery – erhältlich sein. Bei der Farbgebung hat sich HUAWEI mit dem renommierten The Pantone Color Institute zusammengeschlossen und gibt allen Smartphone-Liebhabern nun einen besonderen Hingucker im individuellen, stylishen Look an die Hand.

P10: Design ist Trumpf – auch in grün
Ein elegantes Design ist seit längerem ein zentrales Element von HUAWEI und nimmt auch bei der P10-Modellfamilie einen besonderen Stellenwert ein. So kommt mit der Einführung des HUAWEI P10 die branchenweit erste Hyper Diamond Cut-Verarbeitung sowie erstmals verfeinerte Sandstrahl- und Hochglanz-Veredelungen zum Einsatz. Das Ergebnis ist ein hochwertiges schlankes Gehäuse, das komfortabel in der Hand liegt und sich gut anfühlt.

Weitere optische Highlights sind der nahtlos verarbeiteten Fingerabdrucksensor auf der Vorderseite des Smartphones sowie die mit dem Gehäuse verschmolzene Dual-Kamera auf der Rückseite. Die zweite Generation der Dual-Kamera, die in Kooperation mit der Leica Camera AG entstanden ist, hebt die Qualität der Smartphone-Fotografie auf die nächste Stufe. So verfügt auch die grüne HUAWEI P10-Variante beispielsweise über den innovativen Porträt-Modus inklusive präziser 3D-Gesichtserkennungstechnologie und Porträt-Bokeh-Effekt. Eine erstmals verbaute Leica-Frontkamera sorgt zudem für gestochen scharfe Selfies.

Preise und Verfügbarkeit
Das HUAWEI 10 Greenery ist ab Mai zu einem UVP von EUR 599,- in Deutschland erhältlich. Seit Mitte März ist das Smartphone bereits in den Farben Graphite Black, Mystic Silver, Dazzling Blue und Prestige Gold verfügbar.

Über die HUAWEI Consumer Business Group

Die Produkte und Services von HUAWEI sind in über 170 Ländern verfügbar und werden von rund einem Drittel der Weltbevölkerung genutzt. HUAWEI ist der weltweit drittgrößte Smartphone-Anbieter und betreibt aktuell 16 Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in den USA, Schweden, Russland, Indien, China und Deutschland. Von der Gründung 1987 bis heute wächst das noch junge Unternehmen stetig. Das internationale Geschäft ist der entscheidende Wachstumsmotor – Europa und insbesondere Deutschland kommen dabei eine Schlüsselrolle zu. In Deutschland ist das Unternehmen seit 2001 aktiv, seit 2011 mit eigenem Smartphonebrand. Die HUAWEI Consumer Business Group hat ihre Europazentrale in Düsseldorf und ist neben Carrier Network und Enterprise Business einer von HUAWEIs drei Geschäftsbereichen, der folgende Bereiche abdeckt: Smartphones, mobile Breitbandgeräte, Wearables, Heimgeräte und Cloud-Services. Das globale Netzwerk von HUAWEI basiert auf 20 Jahre Erfahrung in der Telekommunikationsbranche und bietet Verbrauchern überall auf der Welt neueste technologische Innovationen.

Firmenkontakt
HUAWEI TECHNOLOGIES
Kathrin Widmayr
Hansaallee 205
40549 Düsseldorf
+ 49 162 2047631
Kathrin.Widmayr@huawei.com
http://www.huawei.com/de/

Pressekontakt
Hill+Knowlton Strategies
Nicole Stück
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
+ 49 (0) 69 9736218
HUAWEI.PR@hkstrategies.com
http://www.hkstrategies.de

Computer IT Software

HUAWEI weist den Weg

High-End-Modelle unterstützen europäisches Satellitennavigationssystem Galileo für eine präzisere Standortbestimmung

Düsseldorf, 27. März 2017 – Die neuesten Flaggschiff-Smartphones von HUAWEI, weltweit drittgrößter Smartphone-Anbieter, unterstützen das Satellitennavigationssystem Galileo. Dazu gehören neben dem erst kürzlich vorgestellten HUAWEI P10 und HUAWEI P10 Plus auch das HUAWEI Mate 9, HUAWEI Mate 9 Pro* sowie das HUAWEI Porsche Design Mate 9.

„Wir möchten weiterhin Innovationen schaffen, die dem Endkunden einen echten Mehrwert bieten. Dazu gehört auch eine genauere Zuordnung des Standorts“, so Arne Herkelmann, Head of Handset Portfolio & Planning Europe bei HUAWEI. „Mit unseren Smartphones, die Galileo unterstützen, haben unsere Kunden die bestmöglich vernetzten Geräte zur Hand – egal, wo sie sich gerade befinden.“

Neben Galileo unterstützen die HUAWEI-Smartphones die Satellitennavigationssysteme GPS, GLONASS und BeiDou. HUAWEI gehört damit zu den ersten Herstellern, die das Potenzial von „Multi-Constellation-Environments“ in vollem Umfang ausschöpfen. Und Verbraucher profitieren: Mithilfe von Satelliten aus verschiedenen Navigationssystemen können sie ihre Standorte so präziser aufspüren und bestimmen lassen. Besonders in schwierigen Umgebungen wie großen Städten, in denen Satellitensignale oft durch hohe Gebäude und andere Hindernisse blockiert werden, ist dies von Vorteil.

„Wir sind stolz, dass globale Smartphone-Hersteller, in weniger als drei Monaten nach der offiziellen Vorstellung, schon Galileo nutzen“, sagt GSA Executive Director Carlo des Dorides. „Neben Features wie Kamera und Bildschirmgröße wird durch den Anstieg an kontextspezifischen Anwendungen auch das präzise Aufspüren von Standortinformationen bei der Smartphone-Nutzung immer wichtiger.“

„Wir sind sehr glücklich darüber, dass unser führender GNSS-Empfängerchip BCM4774, der Galileo unterstützt, in den Flaggschiff-Smartphones von HUAWEI verbaut wird“, so Michael Hurlston, Senior Vice President und General Manager der Division Mobile Connectivity Products bei Broadcom Limited. „Aufgrund unserer Erfahrung mit BOC-modulierten Signalen und deren Leistungsvorteilen hinsichtlich massenmarkttauglicher Geräte, glauben wir, dass der Galileo-Support bald Standard in Smartphones und Tablets sein und die Erfahrungen von Verbrauchern mit standortbezogenen Diensten entsprechend verbessern wird.“

Die aktuellen HUAWEI Smartphones sind mit Android 7.0 (Nougat) ausgestattet und liefern dadurch Anwendungsentwicklern Zugriff auf Rohdaten von GNSS-Messungen – direkt von ihren HUAWEI Smartphones aus. Dies ermöglicht ihnen mehr Präzision der Standortbestimmung sowie den Einsatz von Algorithmen, die bisher nur fortgeschrittenen GNSS-Empfängern vorenthalten waren.

Über die HUAWEI Consumer Business Group

Die Produkte und Services von HUAWEI sind in über 170 Ländern verfügbar und werden von rund einem Drittel der Weltbevölkerung genutzt. HUAWEI ist der weltweit drittgrößte Smartphone-Anbieter und betreibt aktuell 16 Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in den USA, Schweden, Russland, Indien, China und Deutschland. Von der Gründung 1987 bis heute wächst das noch junge Unternehmen stetig. Das internationale Geschäft ist der entscheidende Wachstumsmotor – Europa und insbesondere Deutschland kommen dabei eine Schlüsselrolle zu. In Deutschland ist das Unternehmen seit 2001 aktiv, seit 2011 mit eigenem Smartphonebrand. Die HUAWEI Consumer Business Group hat ihre Europazentrale in Düsseldorf und ist neben Carrier Network und Enterprise Business einer von HUAWEIs drei Geschäftsbereichen, der folgende Bereiche abdeckt: Smartphones, mobile Breitbandgeräte, Wearables, Heimgeräte und Cloud-Services. Das globale Netzwerk von HUAWEI basiert auf 20 Jahre Erfahrung in der Telekommunikationsbranche und bietet Verbrauchern überall auf der Welt neueste technologische Innovationen.

Firmenkontakt
HUAWEI TECHNOLOGIES
Kathrin Widmayr
Hansaallee 205
40549 Düsseldorf
+ 49 162 2047631
Kathrin.Widmayr@huawei.com
http://www.huawei.com/de/

Pressekontakt
Hill+Knowlton Strategies
Nicole Stück
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
+ 49 (0) 69 9736218
HUAWEI.PR@hkstrategies.com
http://www.hkstrategies.de

Computer IT Software

Fraunhofer SIT: Viele Android-Passwort-Manager unsicher

Unterschiedliche Implementierungsfehler

Fraunhofer SIT: Viele Android-Passwort-Manager unsicher

Fraunhofer SIT

Das Fraunhofer-Institut für Informationstechnologie SIT hat gravierende Sicherheitslücken in Passwort-Apps für Android entdeckt. Bei vielen der beliebtesten Passwort-Manager konnten Cyberkriminelle leicht Zugriff auf die geschützten Informationen erhalten, beispielsweise, wenn sich der Angreifer im selben Netzwerk befindet. Die Hersteller wurden informiert und haben die Fehler mittlerweile behoben. Nutzer sollten jedoch sicherstellen, dass sie die aktuelle App-Version verwenden. Die Details ihrer Analysen stellen die Experten des Fraunhofer SIT im April auf der „Hack In The Box“-Konferenz in Amsterdam vor. Das für die Tests genutzte Werkzeug CodeInspect zeigt das Institut bereits vom 20.-24. März in Halle 6 am Stand B 36 auf der CeBIT in Hannover.

Für jede Anwendung und jedes Benutzerkonto wird ein eigenes Passwort benötigt. Dadurch können Nutzer leicht den Überblick verlieren und Passwörter vergessen. Abhilfe schaffen Passwort-Manager: Dabei muss sich der Nutzer nur noch ein einziges Masterpasswort merken, alle anderen Zugänge und Passwörter werden sicher verschlüsselt in der Applikation gespeichert. Doch was wenn die Sicherheitsmechanismen Fehler haben? Ein Forscherteam des Fraunhofer SIT hat eine Reihe beliebter Android-Passwort-Manager-Apps analysiert. Ergebnis: Viele dieser Passwort-Apps waren unsicher.

Unterschiedliche Implementierungsfehler

In einigen der analysierten Apps, darunter LastPass, Dashlane, Keeper und 1Password, fanden die Security-Experten gleich mehrere Implementierungsfehler, die zu ernsthaften Sicherheitslücken führten. „Einige Anwendungen speichern beispielsweise das eingegebene Master-Passwort im Klartext auf dem Smartphone“, erklärt Dr. Siegfried Rasthofer, Android-Experte am Fraunhofer SIT. Infolgedessen kann die Verschlüsselung leicht umgangen werden und alle Daten stehen dem Angreifer zur Verfügung – ohne dass der Nutzer dies merkt.

Darüber hinaus ignorieren viele Anwendungen das Problem der Zwischenablage, wodurch ein sogenanntes „Sniffing“ möglich wird. Das bedeutet, die Zwischenablage wird nicht bereinigt, nachdem die Anmeldeinformationen dorthin kopiert wurden. Zugriffe zum Auslesen der Zwischenablage könnten praktisch von jeder anderen App ausgeführt werden; und wer kann sich sicher sein, dass eine bestimmte andere App nicht gerade dies ausnutzt und sich somit die Zugangsinformation für den Passwort-Manager verschafft. In anderen Fällen hätte es für Angreifer ausgereicht, sich im selben Netzwerk zu befinden, aber auch ein Geräteverlust hätte erhebliche Risiken für die Nutzer mit sich bringen können.

„Sicherheitsanalysen von Apps gehören bei uns zum Tagesgeschäft. Mit CodeInspect und Appicaptor haben wir eigene Werkzeuge entwickelt, mit denen wir Apps sehr effizient und detailliert auf ihre Sicherheit überprüfen können, selbst wenn uns die Apps nicht im Quellcode vorliegen. Dies gilt sowohl für Android als auch für iOS“, erklärt Dr. Rasthofer. Mit seinen Werkzeugen konnte das Fraunhofer SIT bereits viele Schwachstellen in Apps aufdecken. Dazu gehören solche, die eher aus Unachtsamkeit bei der Programmierung entstanden sind, aber auch solche, die wahrscheinlich absichtlich in Apps eingebaut wurden.

Sicherheitslücken zwischenzeitlich geschlossen

„Wir haben die Hersteller der betroffenen Passwort-Manager über die Sicherheitslücken informiert. Alle haben reagiert und die Verwundbarkeiten geschlossen.“, erklärt Rasthofer. Auf Geräten, auf denen sich die Apps Sicherheitsupdates aus dem App-Store herunterladen, sind die Probleme behoben. Wenn Nutzer keine automatischen Updates aktiviert haben, sollten die Applikationen umgehend aktualisiert werden. Welche Apps betroffen sind und weitere Details zu den jeweiligen Schwachstellen können unter http://sit4.me/pw-manager eingesehen werden.

Die Fraunhofer-Gesellschaft ist die führende Organisation für angewandte Forschung in Europa. Unter ihrem Dach arbeiten 67 Institute und Forschungseinrichtungen an Standorten in ganz Deutschland. 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bearbeiten das jährliche Forschungsvolumen von mehr als 2,1 Milliarden Euro. Davon fallen über 1,8 Milliarden Euro auf den Leistungsbereich Vertragsforschung. Über 70 Prozent dieses Leistungsbereichs erwirtschaftet die Fraunhofer-Gesellschaft mit Aufträgen aus der Industrie und mit öffentlich finanzierten Forschungsprojekten. Die internationale Zusammenarbeit wird durch Niederlassungen in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien gefördert.

Kontakt
Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie
Oliver Küch
Rheinstraße 75
64295 Darmstadt
+49 6151 869-213
oliver.kuech@sit.fraunhofer.de
http://www.sit.fraunhofer.de