Tag Archives: smart home

Elektronik Medien Kommunikation

Mit fünf einfachen Tipps zum Streamingweltmeister! So rollt der Ball garantiert ruckelfrei

Mit fünf einfachen Tipps zum Streamingweltmeister! So rollt der Ball garantiert ruckelfrei

devolo mit Tipps zum Streaming für eine optimale Fußballübertragung

Aachen, 14. Juni 2018 – Endlich! Bald ist Anstoßzeit und der Ball rollt. So mancher hat sich extra für das größte Sportevent des Jahres einen neuen Smart TV angeschafft oder plant, bei gutem Wetter mit dem neuen Beamer die eigene Hauswand in die größte Leinwand der Nachbarschaft zu verwandeln. Immer mehr Zuschauer nutzen dazu Streamingangebote. Damit das ohne nervige Unterbrechungen funktioniert, ist eine stabile und schnelle WLAN-Verbindung Voraussetzung. Mit diesen fünf Tipps rollt der Ball – hochauflösend und ruckelfrei!

Tipp 1: Jede Menge Komfort mit dem richtigen Zuspieler
Zum Streamen reicht ein Laptop, Tablet oder Smartphone. Natürlich ist ein so kleines Display nicht optimal für eine Fußballübertragung. Mit dem richtigen Zubehör kommen die Inhalte aber auch auf den großen TV-Bildschirm oder eine Leinwand. Beispielsweise mit leistungsstarken Streaming-Boxen oder etwas kostengünstigeren Streaming-Sticks.

Tipp 2: Mehr Fußball-Spaß mit dem passenden Bildschirm
Die Spiele der Weltmeisterschaft werden hierzulande von den öffentlich-rechtlichen Sendern im Wechsel übertragen – noch nicht in 4K-Auflösung aber immerhin in Full HD. Das gilt auch für die Online-Streaming-Kanäle. Wer also den Ball in bestmöglicher Auflösung rollen sehen will, sollte mindestens einen Full-HD-Fernseher sein Eigen nennen. Die sind inzwischen günstig zu haben. Zukunftsorientierte Käufer greifen ein wenig tiefer in die Tasche und zu 4K-Modellen mit noch höherer Auflösung. Praktisch: Viele moderne Fernseher sind „smart“, haben bereits einen Internetanschluss und die Streamingmöglichkeit inklusive.

Tipp 3: Wo wird“s gesendet? Vorher informieren!
Viele der kommenden Spiele bieten Spannung von der ersten Minute an. Ärgerlich, wenn zu Beginn erst noch der richtige „Sender“ gesucht werden muss. Fußballfans sollten daher schon vor dem Anpfiff ein paar Minuten investieren, um den aktuellen Livestream zu starten. Die Fernsehsender bieten entsprechende Apps an und senden den Livestream auch direkt über ihre jeweilige Homepage.

Tipp 4: Engpässe vermeiden – Internetgeschwindigkeit prüfen
Der Fernseher ist aufgestellt, der Livestream gefunden, die Getränke kalt und die Gäste eingetroffen – perfekt. Ganz sicher? Damit auch wirklich nichts schiefgeht, sollten Gastgeber im Vorfeld prüfen, welchen Datentarif sie bei ihrem Internetanbieter gebucht haben. Weniger als 16.000 Mbit/s sollten es für die Full-HD-Übertragung nicht sein – besser ist mehr.

Tipp 5: Das WLAN optimieren
Bleibt zum Schluss noch die Frage: Wie kommt das Internet bis zum Fernseher? Oft macht die Distanz zum Router einen Strich durch die Rechnung, denn das WLAN des Routers ist meist zu schwach, um mittlere oder größere Distanzen zu überwinden. Repeater helfen nur wenig und Kabel durchs Haus oder den Garten zu verlegen ist umständlich. Die Lösung: Einfach die hauseigene Stromleitung mit Powerline-Adaptern von devolo zum Netzwerkkabel machen. So wird jede Steckdose zum Internetanschluss oder WLAN-Hotspot.
Wer diese Tipps beherzigt, kann sich auf ein entspanntes Fußballfest freuen.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.devolo.de/wm-streaming/

devolo macht das Zuhause intelligent und das Stromnetz smart. Privatkunden bringen mit Powerline-Adaptern von devolo Highspeed-Datenverbindungen in jeden Raum. International sind etwa 34 Millionen dLAN-Adapter im Einsatz. Darüber hinaus entdecken Kunden mit devolo Home Control die Möglichkeiten des Smart Home – schnell einzurichten, beliebig erweiterbar und bequem per Smartphone zu steuern. devolo passt seine Produkte und Lösungen als OEM-Partner individuell an die Bedürfnisse internationaler Telekommunikationsunternehmen an. Im professionellen Bereich bietet zudem der Umbau der Energieversorgungsinfrastruktur Chancen: Mit devolo-Lösungen lassen sich die neuen Smart Grids in Echtzeit überwachen und steuern sowie völlig neue Services realisieren. devolo wurde 2002 gegründet und beschäftigt derzeit rund 300 Mitarbeiter. Der Weltmarkführer im Bereich Powerline ist mit eigenen Niederlassungen sowie über Partner in 19 Ländern vertreten.

Firmenkontakt
devolo AG
Marcel Schüll
Charlottenburger Allee 67
52068 Aachen
+49 241 18279-514
+49 241 18279-999
devolo@rtfm-pr.de
http://www.devolo.de

Pressekontakt
rtfm GmbH
Marco Albert
Flößaustr. 90
90763 Fürth
+49 911 310910-0
+49 911 310910-99
devolo@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Computer IT Software

Dahua Technology – CeBIT: DACH-Marktstart der Consumer-Marke Lechange für Videoüberwachung

api Computerhandels GmbH übernimmt DACH-weite Distribution

Dahua Technology - CeBIT: DACH-Marktstart der Consumer-Marke Lechange für Videoüberwachung

Zur CeBIT 2018 – 11. bis 15. Juni – gibt Dahua Technology den DACH-weiten Marktstart für die Verbrauchermarke Lechange bekannt. Die Security-Produkte sind auf den Wohnbereich und die Anforderungen von kleinen und mittelständigen Betrieben ausgerichtet. Die DACH-weite Distribution des Smart Home-fähigen Sortiments, bestehend aus WLAN Kameras, Videotürklingeln und Airfly Scout Sensoren, erfolgt über die api Computerhandels GmbH – weitere Distributoren folgen im Laufe des Jahres. Fachbesucher finden Lechange auf dem Stand A78 in der IoT-Halle 13.

Dahua Technology legt bei den Lechange Produkten besonderen Wert auf die Einfachheit des Plug & Play. Die Nutzung erfolgt anschließend im komfortablen Smart Home-Prinzip über die kostenfreie Lechange App. Darüber hinaus hat Dahua Technology als erster Hersteller von Sicherheits- und Videolösungen die Datenschutz-Zertifierung von TÜV-Rheinland (Shanghai) erhalten. Diese hat EU-Gültigkeit und bestätigt, dass Hard- und Software DSGVO-konform sind.

Lechange bietet Familien und Unternehmen leistungsstarke Videosicherheitsprodukte kostengünstig an – entwickelt von und durch Dahua Technology, wie zum Beispiel die Lechange Doorbell:

– Videogespräche werden in nahezu Echtzeit im Full HD Format (2 MP Kamera) übertragen. Echo-Unterdrückung und Audiokompression sorgen für eine glasklare Sprachqualität.
– Für eine zuverlässige Bilderfassung ist die Lechange Doorbell mit einem Weitwinkel-Sichtfeld von 140° (h) und 158° (d) ausgestattet. Der integrierte Bewegungs- und Nacht-Infrarotsensor lässt sich zur exakten Distanzjustierung für eine Reichweite von bis zu 5 Metern stufenweise einstellen.
– Die Datenspeicherung übernimmt die Lechange Cloud, alternativ erfolgt diese über ein eigenes Speichermedium (NAS), das Smartphone oder das Gerät selbst über den bereitgestellten microSD-Slot für bis zu 64 GB Speicherkarten.
– Der Akku der Lechange Doorbell reicht für einen durchgehenden Betrieb von 5 Monaten und wird per mitgeliefertem USB-Kabel in wenigen Stunden wieder vollständig aufgeladen.

Alle Funktionen der Lechange Doorbell lassen sich bequem über die Lechange App steuern. Sollte der Bewegungsmelder aktiviert sein, werden bei Auslösung automatisch Push-Nachrichten auf das Smartphone gesendet. Ebenso komfortabel können über die App eingehende Videogespräche von zuhause und unterwegs beantwortet werden. Die kostenfreie Lechange App ist kompatibel mit iOS 9.0 und Android 4.0.3 oder höher.

Des Weiteren wird auf der CeBIT die Lechange Ranger-Serie präsentiert. Die PT Kameras verfügen unter unterem über Smart Tracking, eine Gateway-Funktion und einen 3-fach optischen Zoom. Passend zur Gateway-Funktion werden die dazugehörigen Airfly Scout Sensoren für Türen, Fußboden, Bewegungsmeldung und Alarmsignal ausgestellt sein. Ebenso wird Lechange die Outdoor-Kameras Bullet und LOOC den Fachbesuchern vorstellen.

Weitere Informationen unter www.dahuasecurity.com

Zhejiang Dahua Technology Co., Ltd. ist ein führender Produkt- und Lösungsanbieter in der globalen Videoüberwachungsbranche mit rund 13.000 Mitarbeitern weltweit. Die Lösungen, Produkte und Leistungen von Dahua sind in über 180 Ländern und Regionen im Einsatz. Dahua hat ein globales Firmennetzwerk mit 22 lokalen Niederlassungen außerhalb Chinas, 42 Tochterunternehmen und Büros auf sämtlichen Kontinenten. Seit 2010 reinvestiert das Unternehmen regelmäßig 10 Prozent des Jahresumsatzes in Research and Development. Mehr als 5.000 Ingenieure arbeiten an innovativen Technologien für Objektive, Bildsensoren, Videokodierung und -übertragung, eingebettete Prozessoren, Grafikverarbeitung, Videoanalyse, Zuverlässigkeit von Software und Netzwerksicherheitstechnologie. Bereits 2015 hatte Dahua laut IHS 2016-Bericht den zweitgrößten Marktanteil am globalen Markt für Videoüberwachungsausrüstung.

Kontakt
Dahua Technology GmbH
André Ambrosius
Monschauer Straße 1
40549 Düsseldorf
+49 211 2054 4120
sales.de@global.dahuatech.com
http://www.dahuasecurity.com

Computer IT Software

Alternative Produkte ermöglichen günstiges intelligentes Zuhause

home&smart Preisindex: Durch die günstigeren Geräte lassen sich über 1.600 Euro einsparen

Karlsruhe. Die durchschnittlichen Preise für die Ausrüstung eines Musterhaushaltes mit Smart Home Geräten haben sich Monat Mai leicht erhöht. Eine Smart Home Standardausstattung kostete im Mai rund 14 Euro mehr als im Vormonat. Die Preise für die günstigsten Geräte haben aber gleichzeitig um das Doppelte nachgegeben. Das Smart Home wird also weiter zunehmend erschwinglicher. Zu diesem Ergebnis kommt die monatliche Analyse der Preisentwicklungen durch home&smart, dem führenden unabhängigen Verbraucherportal für die Themen Smart Home, Internet of Things und E-Mobility. Die Experten haben dafür die Preisentwicklungen der wichtigsten Smart Home Produkte für die Standardausstattung eines Musterhaushalts analysiert.

home&smart Preisindex: Intelligenter Haushalt wird im Mai etwas teurer als im Vormonat

Von April auf Mai haben sich die durchschnittlichen Preise für eine Standardausstattung mit intelligenten Geräten für einen Musterhaushalt leicht erhöht. Im April war der home&smart Preisindex für den definierten Haushaltswarenkorb auf 2.921 Euro gesunken. Nun ging er im Mai leicht nach oben, auf nun 2.934 Euro. Vor allem die Kategorie Sicherheitstechnik ist durch höhere Preise für Rauchmelder und Sensoren um durchschnittlich 24 Euro etwas teurer geworden. Allerdings werden in dieser Kategorie die Alternativen günstiger.

Lichtsteuerungen wurde im Mai günstiger

Im Mai lagen die durchschnittlichen Preise für Lichtsteuerungen mit rund 176 Euro gegenüber 193 Euro deutlich niedriger als im Vormonat. Die Investition in die Sicherheit der eigenen vier Wände wurde allerdings gegenüber dem Vormonat nochmals um rund 24 Euro teurer. Hierfür muss der nach wie vor der höchste Betrag mit rund 1.253 Euro aufgewendet werden. Die Preise für die Heizungssteuerung und Raumklimasensoren blieben fast auf dem Niveau des Monats April. Die intelligente Ausstattung mit Unterhaltungselektronik wurde mit 557 statt 549 Euro im Vergleich zum Vormonat nur ein wenig teurer. Die übrigen Produktkategorien veränderten sich kaum.

Sparindex: Die günstigsten Alternativprodukte werden noch billiger

Sich zu informieren und die Preise gezielt zu vergleichen lohnt sich. Es winkt eine Ersparnis von rund 1.622 Euro. Wer sich die jeweils günstigsten Produkte einer Kategorie anschafft, bekommt diese insgesamt fast 30 Euro günstiger als im April. Der in der monatlichen Analyse errechnete Sparindex aus den günstigsten Produktalternativen ist in den vergangenen beiden Monaten um fast 75 Euro gesunken. Mit den günstigsten Produkten aus dem Spar-Index ist eine Smart Home Standardausstattung daher schon für 1.313 Euro zu haben. Besonders im Bereich Sicherheitstechnik empfiehlt sich ein Blick auf die günstigen Produktalternativen. In der durchschnittlichen Preisentwicklung wurden die für die Standardausstattung gewählten Produkte um 24 Euro teurer. Die günstigen Alternativprodukte dieser Kategorie sind im Mai dagegen nochmals um durchschnittlich 19 Euro billiger geworden.

„Mit der Analyse der Preise für Standardprodukte und dem Vergleich mit günstigen Alternativen bieten wir den Verbrauchern eine sinnvolle Entscheidungshilfe beim Einstieg in die Welt eines intelligenten Zuhauses. Die Kunden können die Produkte ihrer Wahl einordnen und sich zu überschaubaren Kosten ihr Smart Home zusammenstellen“, erklärt Thilo Gans, Geschäftsführer der homeandsmart GmbH.

Zur Methodik

Der home&smart Preisindex Smart Home analysiert die Preise aus den relevanten Produktdatenbanken für Smart Home Geräte. Für die Preisanalyse wird ein Musterhaushalt zugrunde gelegt, der folgende Gerätekategorien beinhaltet: Hausautomation & Steuerung (Lautsprecher & Assistent, Assistent Set, WLAN Steckdosen), Heizung (Thermostate), Sicherheit (Rauchmelder, Tür-/Fenstersensoren, Türklingel, Türschloss, Überwachungskamera), Raumklima (Sensoren), Licht (Lichtsteuerungen, Lichtsteuerung Set) und Entertainment (Multiroom). In jeder Kategorie wird eine Standard-Ausstattung hinsichtlich der notwendigen Anzahl der Geräte definiert. Der den Berechnungen zugrunde liegende Warenkorb für den Musterhaushalt wird auf der Basis von Verkaufszahlen zusammengestellt.

Zum Preisindex: https://www.homeandsmart.de/smart-home-preisindex

homeandsmart.de ist das führende unabhängige Verbraucherportal für die Themen Smart Home, Internet of Things und E-Mobility in Deutschland. Die Internetplattform präsentiert vielfältige, fundierte und herstellerübergreifende Informationen sowie Beratung zu Produkten, Trends und Innovationen in diesem Themenbereich. Die Experten des Portals führen umfangreiche Tests und Bewertungen durch. In rund 2.000 Artikeln in über 100 Kategorien erfahren Verbraucher alles über Produkte für das vernetzte Wohnen und Leben der Zukunft. Monatlich wird das multimediale Informationsangebot von über 590.000 aktiven Nutzern besucht (Stand Dezember 2017).

Firmenkontakt
homeandsmart GmbH
Jürgen Scheurer
Ettlinger Str. 59
70178 Karlsruhe
+49 30 2362-9391
presse@homeandsmart.de
https://www.homeandsmart.de/presse

Pressekontakt
homeandsmart GmbH
Jürgen Scheurer
Scheurer
70178 Karlsruhe
+49 30 2362-9391
presse@homeandsmart.de
https://www.homeandsmart.de/presse

Immobilien Bauen Garten

Wir gestalten Ihr Traumhaus nach Ihren Wünschen. Ihr Smart Home – Nachhaltigkeit mit technischen Features!

INVESTIEREN SIE IN IHRE ZUKUNFT UND SPAREN SIE VIEL GELD

Wir gestalten Ihr Traumhaus nach Ihren Wünschen. Ihr Smart Home - Nachhaltigkeit mit technischen Features!

Unser Unternehmen SAMT Wohnbau ist im Raum Laupheim, Biberach, Ulm und Umgebung Zuhause.

Wir bieten Ihnen zum Thema, Bauen aus einer Hand, den bestmöglichen Service an. Auf unserer Webseite können Sie sich ihren ersten Eindruck von SAMT Wohnbau machen. Am meisten freuen wir uns natürlich darauf Sie persönlich kennen zu lernen, um Sie in Ihrem Traum zum Eigenheim ans Ziel zu bringen.
Wenn es sich um den Kauf und die Erstellung von Ihren Wohnimmobilien handelt ist auf uns Verlass.

Als Bauträger bieten wir Ihnen alle Leistungen bis zur Schlüsselübergabe an:

– Projektentwicklung
Wir übernehmen die Konzeption und Planung und alle bauvorbereitenden Maßnahmen, die erforderlich oder zweckmäßig sind, um das Grundstück zu überbauen.

– Eingabeplan
Dieser umfasst alle Arbeiten zur Zusammenstellung Ihres Bauantrags mit dem Ziel der Erteilung einer Baugenehmigung.

– Baubeschreibung
Wir erstellen eine detaillierte Beschreibung des zu erreichenden Gebäudes unter anderem der Materialien und Art der Bauausführung.
– Vermarktung

– Baudurchführung
Bei der Durchführung Ihres Baus stehen wir Ihnen stets zur Seite. Ihre persönlichen Wünsche sind uns wichtig.

– Übergabe
Die Übergabe des Baus gestalten wir einfach und sicher, sodass sie so schnell wie möglich in Ihr neues Heim einziehen können.
– Gewährleistung

Wir gewährleisten Ihnen Qualität zu einem guten Preis zu Ihrer Zufriedenheit.

Falls Sie kein geplantes oder fertiges Objekt kaufen wollen und eine eigene Idee haben oder sogar vielleicht Grund besitzen, dann bieten wir Ihnen die Möglichkeit auch dies umzusetzen!

Unser Baustil ist geprägt durch großzügige und energiebewusste Wohnräume mit einer hochwertigen und trendigen Ausstattung.
Bei der Erstellung einer Immobilie sollten die richtigen Fachbetriebe, Handwerkerbetriebe, Ingenieurbüro und Architekt gewählt werden. Deshalb arbeiten wir auch nur mit regionalen Betrieben. Den Vertrieb, für die eigenen Bauvorhaben übernimmt die Immobilienagentur von Scheffold Immobilien.
Entscheiden Sie sich für uns und Minimieren Sie Ihre Risiken – Maximieren Sie Ihre Freude!

http://samt-wohnbau.de

Wir gestalten Ihr Traumhaus nach Ihren Wünschen. Ihr Smart Home – Nachhaltigkeit mit technischen Features!

Kontakt
SAMT WOHNBAU e.K
Timur Sakarya
Flurweg 48
88483 Burgrieden
07392 – 9288 988
kontakt@samt-wohnbau.de
http://samt-wohnbau.de

Elektronik Medien Kommunikation

Sinkende Einbruchzahlen – so bleibt es auch dabei: Mechanische und digitale Schutzmaßnahmen machen es Langfingern schwer

Sinkende Einbruchzahlen - so bleibt es auch dabei: Mechanische und digitale Schutzmaßnahmen machen es Langfingern schwer

Smarte Alarmanlage: tapHOME ALARM GSM

Die Einbruchszahlen sind weiter rückläufig – ein Grund zur Freude, aber nicht, um nachlässig zu werden. Experten sind sich einig: Die positive Entwicklung liegt auch an der verbesserten Vorsorge. Stabile Fenster und Türen, zeitgemäße Schlösser sowie einbruchhemmende Rollläden erschweren den Zugang für ungebetene Besucher. Haben alle diese Maßnahmen nicht gefruchtet, hilft eine smarte Alarmanlage wie die tapHOME ALARM GSM. Dieses System warnt per Mobilfunkmodul auch wenn die Besitzer gerade unterwegs sind – weltweit. So kann auch aus der Ferne schnell die Polizei verständigt werden. Dank der lokalen Sirene ergreifen Diebe aber ohnehin meist unverrichteter Dinge die Flucht.

Unterhaching, 5. Juni 2018 – Auch wenn die bundesweite Kriminalstatistik für das Jahr 2017 noch nicht veröffentlicht wurde, geben die ersten bereits veröffentlichten Zahlen Anlass zur Hoffnung: Bereits zum zweiten Mal in Folge scheint die Anzahl der Einbrüche zurück zu gehen. Gute Neuigkeiten, aber kein Grund nachlässig zu werden, denn die positive Entwicklung lässt sich laut Expertenmeinungen vor allem auf den immer effizienteren Einbruchschutz der Bürger zurückführen. Einbrecher sind bei ihren Taten vor allem auf Schnelligkeit angewiesen: Gelingt der Einstieg in ein Objekt nicht innerhalb weniger Minuten, geben sie meist auf. Daher kann oft auch bereits mit einigen kostengünstigen aber effizienten Maßnahmen ein effektiver Schutz für das eigene Zuhause erreicht werden.

Unbefugten Zugang erschweren mit stabilen Türen und Fenstern
Wenn es darum geht, den unbefugten Zugang zu einem Haus oder einer Wohnung zu erschweren, sind sichere Türen und Fenster oft der effizienteste Weg. Zunächst einmal sollte hier für ausreichende Stabilität gesorgt sein, damit Einbrecher sich nicht einfach mit roher Gewalt zutritt verschaffen. Hier braucht es meist keinen Gutachter, sondern nur den gesunden Menschenverstand, um zu beurteilen, ob das eigene Zuhause ausreichend gesichert ist. Wirkungsvoll ist dieser Schutz natürlich nur, wenn Türen und Fenster – auch bei kurzer Abwesenheit – sicher geschlossen gehalten werden. Experten warnen: Auch ein gekipptes Fenster ist offen. Einbrecher sind über eine solche Schwachstelle blitzschnell im Haus.

Mehr Sicherheit durch zeitgemäße Schlösser für Türen (und Fenster)
Die stabilste Tür nützt nichts, wenn das Schloss den Sicherheitsstandard nach unten korrigiert. Auch hier gilt die Vorgabe: Je länger ein Einbrecher braucht, um das Schloss zu knacken, desto größer wird die Wahrscheinlichkeit, dass er aufgibt. Deswegen raten Experten klar dazu, alle Türen mit einem Schloss zu sichern, das modernsten Sicherheitsansprüchen genügt. Für zusätzliche Sicherheit sorgen Schlösser für leicht zugängliche Fenster.
Wie schon bei der Wahl der richtigen Tür oder des richtigen Fensters gilt auch hier: Das Verhalten der Bewohner trägt erheblich zum Einbruchschutz bei. Moderne Schlösser schützen nur dann vor ungebetenen Gästen, wenn sie auch konsequent genutzt werden. Das einfache Zuziehen der Tür hält Einbrecher kaum auf. Stattdessen sollte jedes Mal doppelt abgeschlossen werden, selbst wenn nur mit einer kurzen Abwesenheit gerechnet wird. In keinem Fall sollte ein Ersatzschlüssel „für Notfälle“ im Garten versteckt werden. Einbrecher kennen jeden noch so kreativen Ort und freuen sich über die freundliche Einladung.

Smarter Schutz durch smarte Hardware: Alarmanlagen mit Funkanbindung
Wenn die Einbrecher trotz aller Vorkehrungen ins Haus gelangen, kann die Abschreckung einen wirkungsvollen Schutz bieten: Alarmanlage warnen lautstark und geben den Bewohnern und Nachbarn die Chance schnell zu reagieren und die Polizei zu rufen. Einbrecher ergreifen dann oft die Flucht, selbst wenn die Tür schon offen ist. Aber was passiert, wenn niemand zuhause ist? Mit einer smarten Alarmanlage genau das selbe, denn diese intelligenten Systeme warnen nicht nur lokal sondern schicken auch direkt eine Warnung an das Smartphone ihrer Besitzer. Genau so funktioniert beispielsweise tapHOME ALARM GSM: Löst einer der Bewegungsmelder oder Tür-/Fenstersensoren Alarm aus, wird umgehend die hinterlegte Telefonnummer angerufen oder per SMS verständigt – weltweit. Dank integriertem Lautsprecher und Mikrofon kann dann sogar direkt per Smartphone ins Haus hineingehorcht und mit anwesenden Personen gesprochen werden. So ist ein Fehlalarm praktisch ausgeschlossen und das Zuhause bestens geschützt.

Auch abgelegene Objekte zuverlässig sichern
Die Alarmanlage von tapHOME hat zusätzlich einen weiteren entscheidenden Vorteil: Anderes als die meisten herkömmlichen Systeme ist sie weder auf eine Internetverbindung noch auf WLAN angewiesen. Stattdessen kommuniziert sie per integriertem Mobilfunkmodul mit ihren Besitzern. Dem Starterpaket liegt einen reibungslosen Start eine Prepaid SIM-Karte von O2 bei, es kann aber auch jede andere SIM-Karte verwendet werden. So kann die Alarmanlage auch überall dort zum Einsatz kommen, wo keine IT-Infrastruktur verfügbar ist – beispielsweise an der Garage, dem Gartenhaus oder einem anderen weiter entfernten Gebäude. Per 12V-Adapter ermöglicht tapHOME sogar den Betrieb am Zigarettenanzünder. So können auch Wohnmobile und Boote vor ungebetenen Gästen geschützt werden.

Mehr Einbruchschutz und Wärmedämmung mit hochwertigen Rollläden
Wem einbruchhemmende und abschließbare Fenster nicht ausreichen, der kann diese potentiellen Zugangspunkte weiter absichern – mit entsprechenden Rollläden. Diese sorgen nicht nur für Dunkelheit und zusätzliche Wärmedämmung, sondern machen Einbrechern zusätzlich das Leben schwer. Wer beim Um- oder Aufrüsten Wert auf Einbruchschutz legt, sollte drauf achten, dass die neuen Rollläden mindestens die Widerstandsklasse 2 aufweisen und fachmännisch installiert werden.
Wer wegen einer Dienstreise längere Zeit abwesend ist oder in Urlaub fährt, sollte sich im Vorfeld zusätzlich ein paar Gedanken zur Rollladensteuerung machen: Ein Motor mit entsprechender Automatikfunktion die morgens hoch und abends runterfährt eignet sich hervorragend als Anwesenheitssimulation.

Weitere Expertentipps gibt es im Netz beispielsweise hier:

www.k-einbruch.de

tapHome entwickelt und vermarktet ein Produkt-Portfolio rund um die Themen Heimautomatisierung und Haussicherheit mit attraktiven Produkten zu moderaten Preispunkten in stabiler Qualität und mit beeindruckend einfacher Bedienung für „Jedermann“. tapHOME adressiert Neueinsteiger, die eine einfache und schnell in Betrieb zu nehmende Lösung für ihr individuelles Smart-Home-Szenario suchen.

Firmenkontakt
EUROiSTYLE GmbH
Marke: tapHOME
Inselkammerstrasse 10
82008 Unterhaching
+49 (0)89 / 444 89 79 – 0
+49 (0)89 / 444 89 79 – 29
info@taphome.eu
http://www.taphome.eu

Pressekontakt
rtfm GmbH
Florian Szigat
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/310910-0
0911/310910-99
taphome@rtfm-pr.de
http://www.rtfm-pr.de

Wissenschaft Technik Umwelt

E WIE EINFACH ist bundesweiter Preis-Champion bei Gasversorgern

– Untersuchung von DIE WELT und ServiceValue
– Aktuelle und ehemalige Kunden zeigen sich „preisbegeistert“

(Köln) E WIE EINFACH ist als bundesweiter Preis-Champion bei den Gasversorgern ausgezeichnet worden. Dies ergab eine Untersuchung von DIE WELT in Kooperation mit der Analyse- und Beratungsgesellschaft ServiceValue. Bei den Fragen „Welche Unternehmen überzeugen Sie mit Auftritt und Erscheinungsbild, Preisgestaltung und Qualität der Produkte?“ geht der Energie- und Smart Living-Anbieter mit Sitz in Köln als klarer Sieger hervor. Die Untersuchung stellt zum zweiten Mal mehr als 2.000 Marken und Unternehmen aus über 200 Branchen auf den Prüfstand. Untersucht wird via Online-Panel die Preisbegeisterung einer Marke/eines Unternehmens. Der Begriff „Preisbegeisterung“ ist dabei bewusst sehr breit gefasst und bildet so das allgemeine Preiserleben der Kunden ab. In die Bewertung gehen sowohl die Urteile und Erlebnisse aktueller als auch ehemaliger Kunden (letzter Kontakt max. 36 Monate zurückliegend) ein. „Wir freuen uns sehr, dass unser Ansatz diese Wertschätzung erfährt“, so Katja Steger, Geschäftsführerin von E WIE EINFACH. „Wir wissen, dass Kunden nicht nur nach dem günstigsten Angebot suchen, sondern sich auch Qualität und einen unkomplizierten Service wünschen.“

E WIE EINFACH ist der günstige und zuverlässige Partner für Energie und Smart Living. Unter dem Leitgedanken der Einfachheit entwickelt E WIE EINFACH Lösungen, die das Leben zu Hause entspannter und einfacher machen. Im Fokus stehen Strom-, Gas- und Wärmestrom-Tarife zu dauerhaft günstigen Preisen sowie ein mehrfach ausgezeichneter Service. Die E WIE EINFACH Smart Living-Angebote lassen sich jederzeit individuell auf die Bedürfnisse ihrer Nutzer anpassen: einfach, flexibel, immer zentral steuerbar. Alle Angebote überzeugen mit Verständlichkeit, Transparenz und orientieren sich an einfachen Lösungen. Eine Übersicht zum Unternehmen und zu Produkten von E WIE EINFACH finden Sie unter www.e-wie-einfach.de, auf Twitter, Facebook sowie auf YouTube.

Kontakt
E WIE EINFACH GmbH
Bettina Donges
Salierring 47-53
50677 Köln
0221-17737-308
0221-17737-210
presse@e-wie-einfach.de
http://www.e-wie-einfach.de

Elektronik Medien Kommunikation

devolo Home Control wird unsichtbar: Neue Unterputz-Komponenten zur Dimmer- und Schaltersteuerung

devolo Home Control wird unsichtbar: Neue Unterputz-Komponenten zur Dimmer- und Schaltersteuerung

devolo präsentiert Neue Unterputz-Komponenten für Home Control

Aachen, 30. Mai 2018 – devolo Home Control wird um zwei neue Unterputz-Komponenten erweitert. Die kompakten Funkbausteine werden unsichtbar hinter den bestehenden Elementen in den Wanddosen verbaut. Kunden können so ihre hochwertigen Schalter und Taster behalten und zugleich die Vorteile eines modernen Smart Homes genießen.

Schalter werden smart mit devolo Home Control
Nutzer von devolo Home Control können ab sofort die bestehende Lichtsteuerung automatisieren. Mit dem Unterputz-Schalter werden bestehende Wandschalter zur Lichtsteuerung in devolo Home Control eingebunden. Das kompakte Unterputz-Modul findet Platz in Wanddosen mit 60 Millimetern Durchmesser und ab 45 Millimetern Tiefe. Das integrierte Z-Wave-Funkmodul verbindet den Schalter dann mit der Home Control-Zentrale. Nutzer können so per Home Control-App das Licht im ganzen Haus bedienen – oder völlig automatisieren: Tür-/Fensterkontakte, Bewegungs- und Rauchmelder oder beliebige andere Home Control-Komponenten schalten dann auf Wunsch das Licht automatisch an. Mit den Bedingungen „Sonnenaufgang“ und „Sonnenuntergang“ können devolo Home Control-Nutzer auch den Zeitpunkt von Sonnenaufgang und Sonnenuntergang in ihre Regeln einbauen – für mehr Komfort und Heimautomatisierung. Alternativ funktionieren die angeschlossenen Leuchten auch per individueller Zeitsteuerung und helfen bei der Anwesenheitssimulation. Nach der Installation der smarten Unterputzmodule können Home Control-Nutzer den jeweiligen Schalter weiterhin manuell bedienen.

Smarte Dimmer für die perfekte Lichtstimmung
Was mit einem normalen Wandschalter funktioniert, klappt ebenso mit dem neuen devolo Unterputz-Dimmer. Erhältlich im gleichen kompakten Format, macht die neue Unterputz-Komponente einen bestehenden Dimmer-Schalter oder -Taster smart. So kann direkt per Smartphone, Zeitsteuerung oder Regel die perfekte Lichtstimmung erzeugt werden. Egal ob zum Aufwachen, Frühstücken, tagsüber oder abends: Mit devolo ist das Smart Home immer genau richtig ausgeleuchtet.

Eines der flexibelsten Smart Home-Systeme: devolo Home Control
Mit den zwei neuen Unterputz-Komponenten erweitert devolo das Home Control-Portfolio um äußerst flexible Bausteine. Im Zusammenspiel der nunmehr 14 Home Control-Komponenten bietet der Aachener Entwickler eines der umfangreichsten Smart Home-Systeme am Markt. devolo Home Control ist flexibel, ebenso schnell wie intuitiv einzurichten und eignet sich hervorragend zum Nachrüsten. Zusätzlich stehen Home Control-Nutzern dank des weltweiten Funkstandards Z-Wave hunderte weiterer Smart Home-Komponenten zur Verfügung. devolo Home Control akzeptiert darüber hinaus auch Produkte von Drittherstellern wie Philips Hue®, Amazon Echo® und Goolge Home®.

Preise und Verfügbarkeit
Die neuen devolo Home Control-Komponenten Unterputz-Schalter und Unterputz-Dimmer sind Online und im Handel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung inklusive Mehrwertsteuer beträgt jeweils 74,90 Euro. Monatliche Nutzungskosten fallen bei devolo Home Control nicht an. devolo gewährt auf alle Komponenten eine Garantie von drei Jahren.

Die devolo Home Control Unterputz-Komponenten sind Teil der Gebäudeinstallation. Bei der Planung und Errichtung sind die einschlägigen Normen und Richtlinien des jeweiligen Landes zu beachten. Der Betrieb der devolo Home Control-Unterputz-Bausteine ist ausschließlich am 230V/50 Hz-Wechselspannungsnetz sowie am 24V-Gleichspannungsnetz zulässig. Installationen am 230V-Netz dürfen nur von einer Elektrofachkraft (nach VDE 0100) erfolgen. Dabei sind die geltenden Unfallverhütungsvorschriften zu beachten. Zur Vermeidung eines elektrischen Schlages am Gerät, bitte unbedingt Netzspannung freischalten (Sicherungsautomat abschalten).

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.devolo.de/smart-home-unterputz-schalter-und-dimmer/

devolo macht das Zuhause intelligent und das Stromnetz smart. Privatkunden bringen mit Powerline-Adaptern von devolo Highspeed-Datenverbindungen in jeden Raum. International sind etwa 34 Millionen dLAN-Adapter im Einsatz. Darüber hinaus entdecken Kunden mit devolo Home Control die Möglichkeiten des Smart Home – schnell einzurichten, beliebig erweiterbar und bequem per Smartphone zu steuern. devolo passt seine Produkte und Lösungen als OEM-Partner individuell an die Bedürfnisse internationaler Telekommunikationsunternehmen an. Im professionellen Bereich bietet zudem der Umbau der Energieversorgungsinfrastruktur Chancen: Mit devolo-Lösungen lassen sich die neuen Smart Grids in Echtzeit überwachen und steuern sowie völlig neue Services realisieren. devolo wurde 2002 gegründet und beschäftigt derzeit rund 300 Mitarbeiter. Der Weltmarkführer im Bereich Powerline ist mit eigenen Niederlassungen sowie über Partner in 19 Ländern vertreten.

Firmenkontakt
devolo AG
Marcel Schüll
Charlottenburger Allee 67
52068 Aachen
+49 241 18279-514
+49 241 18279-999
devolo@rtfm-pr.de
http://www.devolo.de

Pressekontakt
rtfm GmbH
Marco Albert
Flößaustr. 90
90763 Fürth
+49 911 310910-0
+49 911 310910-99
devolo@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Immobilien Bauen Garten

Der smarte Garten wird für Hobbygärtner zunehmend erschwinglich

home&smart Preisindex: Vor allem die Preise für Mähroboter sind konstant gesunken

Karlsruhe. Die durchschnittlichen Preise für Smart Home Geräte, mit denen sich auch der eigene Garten intelligenter bearbeiten lässt, haben in den letzten zwölf Monaten deutlich nachgegeben. Eine Ausstattung mit intelligenten Gartengeräten kostete im Mai rund 155 Euro weniger als noch vor einem Jahr. Zu diesem Ergebnis kommt die monatliche Analyse der Preisentwicklungen durch home&smart, dem führenden unabhängigen Verbraucherportal für die Themen Smart Home, Internet of Things und E-Mobility. Die Experten haben dafür die Preisentwicklungen der wichtigsten smarten Produkte für die Gartenarbeit analysiert.

„Das Interesse, nach den eigenen vier Wänden, auch den Garten mit intelligenter und bequemer Technik auszustatten, ist in den letzten Monaten geradezu explodiert. Die Nachfrage nach Expertentipps, Gerätetests und Fachinformation ist deutlich angestiegen und der Markt präsentiert immer neue Geräte“, erklärt Thilo Gans, Geschäftsführer der home&smart GmbH.

home&smart Preisindex: Sensoren werden etwas teurer, vor allem Mähroboter günstiger

In der Analyse der smarten Gartengeräte wurden die Preisentwicklungen für Wetterstationen, Mähroboter, Bewässerung, Zwischenstecker, Sensoren und Außenbeleuchtung untersucht. Von Mai 2017 bis Mai 2018 sind die durchschnittlichen Preise für eine solche Standardausstattung mit intelligenten Geräten für einen Garten in fast allen Segmenten gesunken. Lediglich die Ausstattung mit Sensoren kostet rund 35 Euro mehr als im Vorjahr.

Vor allem der Star der intelligenten Gartenausstattung, der Mähroboter, hat im Preis in den letzten zwölf Monaten nachgegeben. Im Durchschnitt der untersuchten Geräte kostet ein Mähroboter statt 1074 nur noch 919 Euro, also 155 Euro weniger. Mit der Ersparnis kann der Hobbygärtner beispielsweise die Wetterstation finanzieren, die im Durchschnitt 149 Euro kostet.

Für die beliebten cleveren Rasenmäher haben die Smart-Home-Experten auch eine Testübersicht erstellt, die es den Gartenbesitzern erleichtert, das richtige Gerät zu finden. Als besten Mähroboter in diesem Vergleich empfehlen die Experten den GARDENA smart SILENO city Set. Der Rasenmäher-Roboter pflegt Rasenflächen bis 500 Quadratmeter, arbeitet zuverlässig und sorgt für ein schönes Rasenschnittbild. Er ist gut ausgestattet, kommt im Set mit einem Gateway und lässt sich komfortabel per App steuern. Damit dürfte dieser Rasen-Roboter für die meisten Gärten sehr gut geeignet sein.

HINTERGRUND

Zu Informationen zum intelligenten Garten: https://www.homeandsmart.de/garten

Zur Mähroboter Testübersicht 2018:
https://www.homeandsmart.de/beste-rasenroboter-maehroboter-2018

Zum home&smart Preisindex: https://www.homeandsmart.de/smart-home-preisindex

homeandsmart.de ist das führende unabhängige Verbraucherportal für die Themen Smart Home, Internet of Things und E-Mobility in Deutschland. Die Internetplattform präsentiert vielfältige, fundierte und herstellerübergreifende Informationen sowie Beratung zu Produkten, Trends und Innovationen in diesem Themenbereich. Die Experten des Portals führen umfangreiche Tests und Bewertungen durch. In rund 2.000 Artikeln in über 100 Kategorien erfahren Verbraucher alles über Produkte für das vernetzte Wohnen und Leben der Zukunft. Monatlich wird das multimediale Informationsangebot von über 590.000 aktiven Nutzern besucht (Stand Dezember 2017).

Firmenkontakt
homeandsmart GmbH
Jürgen Scheurer
Ettlinger Str. 59
70178 Karlsruhe
+49 151 12135075
presse@homeandsmart.de
http://www.diskurs-communication.de

Pressekontakt
Diskurs Communication GmbH
Jürgen Scheurer
Scheurer
10789 Berlin
030 2362-9391
homeandsmart@diskurs-communication.de
http://www.pr-newscenter.com/public/company/pressemappe/620/Diskurs_Communication_GmbH

Elektronik Medien Kommunikation

Intelligente Messsysteme für die ganze Stadt. HAUSHELD bestellt 150.000 Stromzähler von devolo.

Intelligente Messsysteme für die ganze Stadt. HAUSHELD bestellt 150.000 Stromzähler von devolo.

HAUSHELD setzt auf Stromzähler von devolo

Aachen/ Mönchengladbach, 24. Mai 2018 – Die devolo AG und die HAUSHELD AG unterzeichnen einen Drei-Jahresvertrag über die Lieferung von 150.000 devolo 3.HZ Basiszählern. HAUSHELD wird damit ganze Städte mit den intelligenten Zählern ausstatten und Stadtwerke dabei unterstützen, die Energiewende zu meistern.
Mit einem revolutionären Konzept bietet die HAUSHELD AG die konsequente Umsetzung der Idee der Energiewende. devolo und HAUSHELD möchten im vierten Quartal dieses Jahres mit dem Zähler-Rollout starten. Mit dieser Partnerschaft stellen beide Unternehmen frühzeitig die Liefersicherheit bei dem bevorstehenden Start in den Smart-Meter-Rollout sicher.

devolo und HAUSHELD schließen einen Drei-Jahresvertrag zur Abnahme von 150.000 devolo 3.HZ Basiszählern. HAUSHELD setzt auf die 100 Ampere Variante des grünen devolo Basiszählers. Mit dem drei-phasigen FNN-konformen Zähler lässt sich der komplette Rollout bestreiten: Als moderne Messeinrichtung oder in Verbindung mit einem Smart Meter Gateway als intelligentes Messsystem. „Die Digitalisierung der Energiebranche schreitet voran. Wir freuen uns, dass HAUSHELD als etablierter Dienstleister der Stadtwerke mit unserem intelligenten Stromzähler den Full-Rollout anpackt. Innovative Geschäftsmodelle wie dieses sind der Start in eine intelligente
Energiezukunft“, erläutert Prof. Dr. Michael Koch, Vice-President und Leiter des Geschäftsbereichs devolo Smart Grid.

Den Full-Rollout im Fokus
Alle Stromzähler einer Stadt einheitlich intelligent auszustatten, erfüllt alle gesetzlichen Anforderungen zu intelligenten Smart Grids. So schafft das HAUSHELD-System sofort die Voraussetzungen für ein modernes Energie-Management des Verteilnetzes bis hinein in die Haushalte jeder Stadt. Die intelligenten Zähler von devolo sind dabei eine zentrale Voraussetzung u. a. für E-Mobilität und die Nutzung volatiler Energieformen. Die HAUSHELD-Lösung ermöglicht Stadtwerken den Umbau des Messwesens im Rahmen der gesetzlich vorgegebenen Preisobergrenzen bei einem vollständigen Tausch alter gegen neue Stromzähler.

HAUSHELD ist seit 25 Jahren auf die Entwicklung und den Betrieb von Abrechnungssystemen spezialisiert und übernimmt als Full-Service-Dienstleister für die Stadtwerke die Investition, die Beschaffung, die Montage, den gesetzeskonformen Betrieb, die Abrechnung und die Wartung der intelligenten Messsysteme. Dieser Ansatz setzt die hohen Sicherheitsanforderungen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) an den Datenschutz um.

„Für unser Vorhaben“ alle Stromzähler einer Stadt durch intelligente Messsysteme zu ersetzen, haben wir mit devolo einen starken Partner gefunden. Uns überzeugen die hochwertigen Produkte, die langjährige Erfahrung von devolo in der Massenproduktion elektronischer Geräte und der Aufbau verlässlicher Lieferketten“, unterstreicht Bouke Stoffelsma, Vorstand der HAUSHELD AG.

Der devolo 3.HZ Basiszähler mit 100 Ampere
HAUSHELD setzt auf den neuen devolo 3.HZ Basiszähler in der 100 A Variante. Der devolo 3.HZ Basiszähler als Herzstück dieses stadtweiten Smart Grids ist der Garant für ein zuverlässiges und dauerhaft funktionsfähiges Netz, mit dem die Städte in Deutschland mit ihren Stadtwerken den notwendigen Umbau beherzt und zukunftsorientiert angehen. 150.000 devolo 3.HZ Basiszähler mit HAUSHELD sind der Anfang der strategischen Neuausrichtung der Rolle der Stadtwerke zu modernen Energie-Dienstleistern in der digitalen Welt von heute – und morgen.

Über devolo Smart Grid
Der devolo Geschäftsbereich Smart Grid liefert Lösungen für das intelligente Stromnetz. Als Powerline-Pionier ist devolo ausgewiesener Experte für die Datenkommunikation über die Stromleitung. Mit dieser Expertise entwickelt und vertreibt devolo Produkte für die Datenkommunikation und Datensicherheit im öffentlichen Stromnetz sowie für die intelligente Steuerung von dezentralen Stromerzeugern, -verbrauchern und -speichern. Mit praxiserprobten Produkten, mehreren Produktionsstandorten und einer leistungsstarken Logistik ist devolo Smart Grid ein starker Partner für Energieversorger und Netzbetreiber.

Über devolo
Die devolo AG ist das führende europäische Unternehmen im Markt für Powerline- Kommunikationslösungen. Das Kernprodukt des Unternehmens ist dLAN®, eine Technologie, die flexible Netzwerke über Bestandsverkabelungen wie Strom- oder Koaxialleitungen ermöglicht. Powerline-Lösungen werden sowohl in Privathaushalten als auch im gewerblichen Umfeld eingesetzt und halten Einzug im Bereich zukunftsorientierter Energiedatenverteilung. devolo investiert seine Entwicklungsressourcen in die Verbesserung der dLAN®-Technik durch eigene, patentierte Lösungen. Seit 2009 ist das weltweit operierende Unternehmen Weltmarktführer im Powerline-Segment. Zahlreiche Testsiege und Auszeichnungen sowie über 30 Millionen ausgelieferte Adapter belegen diesen Erfolg. Durch nachhaltiges Handeln steht devolo zu seiner Verantwortung gegenüber Kunden, Mitarbeitern und der Natur.

Firmenkontakt
devolo AG
Björn Buchgeister
Charlottenburger Allee 60
52068 Aachen
+49(0)241-18279-517
+49(0)241-18279-999
presse-sg@devolo.de
http://www.devolo.de

Pressekontakt
rtfm GmbH
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
+49(0)911-310910-0
+49(0)911-310910-99
devolo@rtfm-pr.de
https://pressecenter.rtfm-pr.de

Immobilien Bauen Garten

Zweimal Silber für RENSCH-HAUS beim Deutschen Traumhauspreis 2018

Zweimal Silber für RENSCH-HAUS beim Deutschen Traumhauspreis 2018

RENSCH-HAUS Musterhaus San Diego

Auch in diesem Jahr wurde der begehrte Branchenpreis von Europas größtem Immobilien-Magazin BELLEVUE und dem Kundenmagazin der Bausparkasse Schwäbisch Hall, Wohnglück, verliehen. RENSCH-HAUS war mit seinem Musterhaus „San Diego“ in der Kategorie „Premiumhäuser“ nominiert und nahm gleich zwei Auszeichnungen am 9. Mai mit nach Hause. Silber in der Kategorie „Premiumhäuser“ und Silber in der Kategorie „Smart Home“ – ein Jurypreis, der erstmalig vergeben wurde.

Bei der feierlichen Preisverleihung hat Geschäftsführer Dirk Wolschke die Auszeichnungen in Silber für das Musterhaus San Diego entgegengenommen. „Wir freuen uns und sind stolz, dass unsere Arbeit heute mit diesen zwei Auszeichnungen bestätigt und ausgezeichnet wird“.

Optik, Raumplanung und Funktionalität

Das Musterhaus besticht durch seine moderne kubische Architektur. Schon von weitem sind die schwarzen hochglänzenden Fassadenapplikationen zu sehen. Die besondere Erscheinung setzt sich im Inneren fort. Mit 258 m² bietet das Musterhaus „San Diego“ viel Platz zur Entfaltung. Ein Highlight ist die offene Galerie, die sich über den Essbereich erstreckt – der insgesamt sechs Meter hohe Raum endet dann mit zwei Lichtkuppeln. Das gesamte Haus folgt einem Lichtkonzept. Eine Kombination aus viel Tageslicht und indirekter Beleuchtung erzeugt eine besondere Atmosphäre. Für ein angenehmes Raumklima sorgt die RENSCH-HAUS Frischluft-Wärmetechnik. Reguliert wird die gesamte Haustechnik über die intelligente Smart-Home-Technologie RENSCH-HAUS i-tec.

„San Diego“ live.

Alle Bauinteressierte, die das Musterhaus „San Diego“ von RENSCH-HAUS besichtigen möchten, können dies in der Ausstellung Eigenheim & Garten in 70736 Fellbach bei Stuttgart. Die Ausstellung ist mittwochs bis sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

RENSCH-HAUS mit Sitz in Kalbach-Uttrichshausen versteht sich als Hausmanufaktur mit Produktion ausschließlich in Deutschland und steht für Bauen mit Respekt. Das Unternehmen blickt auf über 140 Jahre Firmengeschichte zurück. RENSCH-HAUS bildet als anerkannter Ausbildungsbetrieb in verschiedenen Berufen aus. Musterhäuser und Verkaufsbüros gibt es bundesweit.

Kontakt
RENSCH-HAUS GMBH
Melanie Rützel
Mottener Straße 13
36148 Kalbach-Uttrichshausen
09742 91-0
info@rensch-haus.com
https://www.rensch-haus.com/