Tag Archives: smart home

Elektronik Medien Kommunikation

Luminea Home Control WLAN-Unterputz-Steckdose

Elektrogeräte per Sprachbefehl kontrollieren und weltweit per Smartphone

Luminea Home Control WLAN-Unterputz-Steckdose

Luminea Home Control WLAN-Unterputz-Steckdose, komp. mit Amazon Alexa& Google Assistant www.pearl.de

-Weltweite Steuerung per App „Elesion“
-Auch per Sprachbefehl steuerbar
-Täuscht Anwesenheit vor
-Für Standard-UP-Dosen geeignet
-Mit Überspannungsschutz

Elektrogeräte bequem vom Sofa aus kontrollieren: Beleuchtung und mehr lassen sich jetzt per Sprachbefehl oder App steuern! Einfach die herkömmliche Unterputz-Steckdose austauschen und schon muss man sich nicht mehr nach Schaltern bücken.

Über die App „Elesion“ behält man weltweit die volle Kontrolle: Auf dem Display des Android- oder iOS-Mobilgeräts schaltet man die Steckdose ein oder aus. Oder prüft beispielsweise unterwegs, ob alles ausgeschaltet ist. Für einen sorgenfreien Urlaub!

Einbrecher abschrecken: Jederzeit lässt sich die Anwesenheit zu Hause simulieren. Per App kann man verschiedene Zeiten einstellen, an denen z.B. verbundene Lampen automatisch an- und ausgehen. Oder man aktiviert die Steckdose ganz spontan.

Das Smart Home automatisieren: Auch andere kompatible Geräte lassen sich mit der App koppeln so dass man alles zentral steuern kann – direkt über das Smartphone! Die Geräte lassen sich sogar miteinander vernetzen: Beispiele schaltet sich die an der Steckdose angeschlossene Lichtquelle automatisch, wenn man andere Lichtquellen im Raum aktiviert.

Per Sprachkommando schalten: Mit wenigen Klicks in den jeweiligen Apps profitieret man vom Alexa Voice Service von Amazon und von Google Assistant. Schon lässt sich die Steckdose von Luminea Home Control mit wenigen Worten ein- und ausschalten.

-Für Standard-UP-Dosen geeignet
-Gratis-App „Elesion“ für iOS und Android: weltweit Steckdose ein-/ausschalten, für Timer-Funktionen
-Kompatibel mit Amazon Alexa und Google Assistant: per Sprachbefehl ein-/ausschalten (benötigt Amazon Echo bzw. Google Home oder ein kompatibles System)
-Automatische Funktionen programmierbar, z.B. zum Schalten mehrerer Geräte gleichzeitig, zum Einschalten der angeschlossenen Lichtquelle bei Aktivierung anderer Lichtquellen
-WiFi-kompatibel: unterstützt WLAN-Standards IEEE 802.11b/g/n (2,4 GHz)
-Zeitschaltuhr-Funktion: automatische Aktivierung und Deaktivierung nach einstellbarem Zeitplan
-Timer-Funktion bis max. 23 Stunden 55 Minuten Laufzeit: in 5-Minuten-Schritten einstellbarer Countdown schaltet die Steckdose automatisch aus
-Abwesenheits-Modus: schaltet Lichtquellen jederzeit ein und aus, täuscht Anwesenheit vor
-LED-Status-Anzeige
-Ein-/Ausschalter am Gehäuse
-Kindersicherung
-Überspannungsschutz
-Steckdose belastbar bis 3.680 Watt / 16 A
-Maße: 80 x 80 x 57 mm, Gewicht: 215 g
-Steckdose inklusive Montagematerial und deutscher Anleitung

Preis: 26,90 EUR
Bestell-Nr. NX-4555-625
Produktlink: https://www.pearl.de/a-NX4555-3103.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Elektronik Medien Kommunikation

Zahl erfolgreicher Wohnungseinbrüche in Deutschland gesunken, aber Zahl der Einbruchsversuche nimmt weiterhin zu

Zahl erfolgreicher Wohnungseinbrüche in Deutschland gesunken, aber Zahl der Einbruchsversuche nimmt weiterhin zu

Sicherheitslösungen von Ring

München, 9. April 2019 – Die neueste polizeiliche Kriminalstatistik des Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat zeigt, dass die Zahl der Wohnungseinbrüche 2018 im Vorjahresvergleich um 16,3 Prozent gesunken ist.1

Während jedoch die Zahl der erfolgreichen Wohnungseinbrüche zurückgegangen ist, nimmt die Zahl der versuchten Einbrüche weiterhin zu, wie die Ergebnisse der Statistik zeigen.2

„Während der Rückgang der Einbruchszahlen wichtig ist, dürfen wir die Zunahme der Einbruchsversuche nicht ignorieren. Es ist darum wichtig, Haus- und Wohnungsbesitzern die notwendigen Mittel an die Hand zu geben, um ihr Zuhause zu schützen und sich sicher zu fühlen – egal wo sie gerade sind“, erklärt Jamie Siminoff, Gründer und Chef-Erfinder des Unternehmens Ring.

„Da die Zahl der Einbruchsversuche steigt, ist es entscheidend, dass wir in proaktive Maßnahmen investieren, durch die Bewohner über jede verdächtige Aktivität auf dem Grundstück informiert werden. Erschwingliche, effektive Sicherheitslösungen wie Video-Türklingeln und Sicherheitskameras bieten den Besitzern nicht nur die Möglichkeit, ihr Zuhause von überall im Blick zu behalten, sondern erlauben es auch, kriminelle Aktivitäten bereits im Entstehen zu verhindern: Features wie die Gegensprechfunktion, das von unterwegs einschaltbare Licht oder Sirenen schrecken nicht nur potenzielle Einbrecher ab, sondern alarmieren auch Nachbarn, die dann die Polizei rufen können“, so Siminoff weiter.

Ring, ein Unternehmen, das es sich zum Ziel gemacht die Kriminalität in Nachbarschaften zu senken, bietet proaktive Sicherheitslösungen, die einen „Ring der Sicherheit“ um das Zuhause ziehen. Mit den einfach zu installierenden Produkten von Ring können alle Bereiche des Zuhauses abgedeckt werden – unabhängig von einer vorhandenen Stromversorgung und absolut flexibel in der Befestigung. Sowohl Ring Video-Türklingeln als auch Sicherheitskameras benachrichtigen die Bewohner über Bewegungen im Sichtbereich und bieten Live-Videostreams in der kostenfreien Ring App. Alle Lösungen von Ring verfügen zusätzlich über eingebaute Lautsprecher und Mikrofone, über die der Nutzer Besucher auf dem Grundstück sehen, hören und mit ihnen sprechen kann – egal ob er gerade zuhause ist oder unterwegs. Mit einem aktiven Ring Protect-Abonnement können die Ring Nutzer Videos herunterladen, abspeichern und einfach mit Familie, Freunden, der Community oder der Polizei teilen.

1) https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/pressemitteilungen/DE/2019/04/pks-2018.html
2) https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/pressemitteilungen/DE/2019/04/pks-2018.html

Rings Mission ist es, die Kriminalität in Wohngegenden zu reduzieren. Mit dem Ring Produktportfolio können Bewohner auf einfache und erschwingliche Weise einen umfassenden „Ring der Sicherheit“ um ihr Zuhause schaffen. Rings Produktportfolio ermöglicht es Ring, erschwingliche, proaktive Sicherheit für das gesamte Haus und die Nachbarschaften anzubieten, wie kein anderes Unternehmen zuvor. So sank zum Beispiel die Einbruchsrate in zwei Nachbarschaften in Newark, New Jersey (USA) um über 50 Prozent, nachdem Ring Video Doorbells und Ring Spotlight Cams an nur 11 Prozent der Eigenheime in den Gemeinden installiert worden waren. Ring ist ein Amazon Unternehmen. Weitere Informationen finden Sie auf www.ring.com Mit Ring sind Sie immer zu Hause.

Firmenkontakt
Ring
René Burwiek
Singel 542
1017 Amsterdam
+49 (0)911 310 910 0
ring@rtfm-pr.de
http://www.ring.com

Pressekontakt
rtfm GmbH
Frank Erik Walter
Flößaustraße 90
90763 Fürth
+49 (0)911 310 910 0
ring@rtfm-pr.de
http://www.rtfm-pr.de

Electric Electronics

Wiring smart worlds with high-quality cables

DRAKA long-reach copper cable and space-saving DRAKA Home 10Gbit AWG26 for future-proof building and home networking

Wiring smart worlds with high-quality cables

Intelligent networking of residential buildingswith the space-optimised DRAKA Home 10Gbit AWG26 (Source: Prysmian Group, BU Multimedia Solutions)

Cologne, April 8th, 2019 – High-quality cable products are the backbone of future-oriented and fail-safe smart building and smart home solutions. The Multimedia Solutions division of the Prysmian Group has powerful and reliable copper cables in its portfolio for both applications. In functional buildings, the U/FTP AWG22 long-reach copper cable cost-effectively supplies Ethernet to scattered building services up to 180 meters away. For installation in residential buildings, the leading cable manufacturer provides the space-optimised 10 GBase-T Home Cat.7 AWG26.

The cabling infrastructure must meet new requirements in commercial and private environments alike. Security, comfort and energy efficiency are the main drivers for the installation of smart infrastructures. „While building automation has so far mainly been used in industrial and office buildings, airports and shopping centres, the demand for smart home solutions for the digital remote control of building services via computers, sensors, smartphone apps and voice assistants is also increasing,“ explains Zoran Borcic, Product Manager Datacom, BU Multimedia Solutions, Prysmian Group.

Cost-efficient networking of distributed building services

The DRAKA UC LR22 10Gbit U/FTP LSHF long-reach copper cable with optimized range was developed for smart networking of functional buildings. The mechanically robust AWG22 cable with a core diameter of 1.6 mm is fully compatible with the standard-compliant connection technology. It has a maximum range of 180 meters depending on the transmission power, with simultaneous remote powering of the network devices via Power over Ethernet (PoE) according to IEEE 802.3bt. Due to the halogen-free and flame-retardant protective coating, the cable complies with the highest fire protection guidelines in accordance with the EU Construction Products Directive with B2ca s1a d1 a1.

High-quality wiring of living spaces

In the home sector, the requirements on the IP infrastructure are particularly diverse. There is little space available for the „invisible“ installation of the cables, mostly in conduits and in flush-mounting. In addition, customers expect future-proof, interference-free solutions that enable flexible use of the rooms, do not require adapters and guarantee high performance (PoE). Prysmian Draka meets these high demands with the space-optimised DRAKA UCHome Cat.7 SS26 S/FTP LSHF with a transmission speed of 10 Gbps. Compared to standard cables, it offers space for one additional cable in the empty conduit and has a bending radius that is 30 percent smaller. The maximum installation length of the very light copper cable with high packing density is 60 meters.

„Our two copper cables form the ideal basis for systems with more safety, comfort and cost savings in functional and residential buildings,“ says Zoran Borcic. „Last but not least, they are important components for the implementation of Internet of Things projects and for the implementation of the digital transformation“.

Prysmian Group is world leader in the energy and telecom cable systems industry. With almost 140 years of experience, sales exceeding €11 billion, about 29,000 employees in over 50 countries and 112 plants, the Group is strongly positioned in high-tech markets and offers the widest possible range of products, services, technologies and know-how. It operates in the businesses of underground and submarine cables and systems for power transmission and distribution, of special cables for applications in many different industries and of medium and low voltage cables for the construction and infrastructure sectors. For the telecommunications industry, the Group manufactures cables and accessories for voice, video and data transmission, offering a comprehensive range of optical fibres, optical and copper cables and connectivity systems. Prysmian is a public company, listed on the Italian Stock Exchange in the FTSE MIB index.
More information: http://www.prysmiangroup.com

Company-Contact
Draka/Prysmian Group
Zoran Borcic
Piccoloministraße 2
51063 Köln
Phone: +49 (0)221 6770
E-Mail: kontakt@prysmiangroup.com
Url: http://www.prysmiangroup.com

Press
epr – elsaesser public relations
Sabine Hensold
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
Phone: +49 (0)821 4508 7917
E-Mail: sh@epr-online.de
Url: http://www.epr-online.com

Computer IT Software

Wenn Smart Home vor Gericht steht und Datenschutz der Knackpunkt ist

17. Expertenrunde des SmartHomeNRW bei TÜV Rheinland

Wenn Smart Home vor Gericht steht und Datenschutz der Knackpunkt ist

Referenten der 17 Expertenrunde

Wer mit Smart Home in Berührung kommt, muss sich mit Datenschutz und Datensicherheit auseinander setzen. Wie steht es beispielsweise um die Haftungsrisiken für Smart Home Planer und Installateure, wenn der Kunde durch die verbaute Lösung die Persönlichkeitsrechte Dritter verletzt? Und mit welchem Instrument kann das Vertrauen bei IoT-Anbietern und -Nutzern erhöht werden?

Köln/Berlin, 8. April 2019 – Wenn SmartHomeNRW – die Landesgruppe NRW des SmartHome Initiative Deutschland e. V. – zur Expertenrunde einlädt, ist eine hohe Dichte an essentiellen Inhalten rund um vernetztes Wohnen und Leben garantiert. Die 17. SmartHomeNRW-Expertenrunde zum Fokusthema „SmartHome – aber mit geprüfter Sicherheit“ fand diesmal beim Gastgeber TÜV Rheinland Akademie in Köln statt. Handfeste Handlungsempfehlungen anhand Fachinformationen in Kombination mit echten Fallbeispielen lieferte Prof. Dr. Uwe Meiendresch, Vorsitzender der Zivilkammer am Landgericht Aachen.
Außerdem erläuterten Experten des Gastgebers TÜV Rheinland, wie sich mit IoT Testing Datenschutz und Datensicherheit für Smart Home-Anwendungen, die zentralen Anliegen von Herstellern, Systemanbieter ebenso wie von Verbrauchern, hervorragend unterstützen lassen. Seit Sommer 2017 bietet das Competence Center of Excellence (CoE) IoT Privacy von TÜV Rheinland weltweit ein Leistungspaket an, das den Anforderungen an den End-to-End-Datenschutz im stark wachsenden Markt des Internets der Dinge Rechnung trägt.

„Smart Home vor Gericht“ – Haftungsrisiken bei Planung und Installation von Smart Home
Die Erkenntnis ist eindeutig: Führt ein Fachbetrieb die Planung und Installation eines Smart Home durch, sollte er sich unbedingt mit den Themen Datenschutz und Persönlichkeitsrechten auseinander setzen, um nicht nachträglich für Verstöße des Kunden haftbar gemacht zu werden. Prof Dr. Uwe Meiendresch, Vorsitzender der Zivilkammer am Landgericht Aachen, führte bei der Expertenrunde zur Veranschaulichung einen Fall aus dem Jahr 2010 an, bei dem eine Installationsfirma Überwachungskameras auf dem Grundstück ihres Kunden hin zur Grundstücksgrenze installiert hatte. Daraufhin klagten die Nachbarn des Kunden eine Verletzung ihrer Persönlichkeitsrechte durch die Kameraüberwachung ein. Der Kunde wiederum erhob Vorwürfe gegen die Installationsfirma, da er von ihr eine Beratung und Aufklärung dieses Sachverhalts erwartet habe. Letztendlich ergab die Prüfung des Bundesgerichtshofs zwar, dass die Kameras nicht auf das Nachbargrundstück gerichtet waren und so die Ansprüche des Kunden gegen die Firma ausschieden. Ansonsten aber wäre die Firma tatsächlich bei der Installation der Kameras für die Einhaltung der Persönlichkeitsrechte der Nachbarn verantwortlich – und somit regresspflichtig – gewesen.

Die Erkenntnisse aus diesem und ähnlich gelagerten Urteilen übertrug Prof. Dr. Meiendresch auf Smart Home: „Installationsfirmen müssen ihre Kunden über mögliche naheliegende Gefahren, die bei nicht rechtmäßiger Verwendung der Anlage drohen, aufklären. Daher ist Installationsfirmen zu raten, ihre Kunden über Persönlichkeitsverletzungen oder auch Datenschutzverletzungen aufzuklären, auch wenn sie ihre Anlagen rechtswidrig verwenden. Ihre Aufklärung sollten sich die Firmen unbedingt dokumentieren lassen, um diese Haftungsrisiken zu vermeiden.“
Rechtsverletzungen drohen bei Smart Home insbesondere aus der DSGVO, aber auch aus Vorschriften des Strafgesetzbuches, die die Aufnahme des Wortes und Bilder von Personen in Wohnungen verbietet.

Datenschutz und Datensicherheit sind Teamwork
Für die einen gelte Smart Home als Weg zu einer besseren Zukunft, für die anderen öffneten smarte Technologie im übertragenen Sinne die „Türen zur Hölle“. So fassten Günter Martin, Chief Technology Officer im Center of Excellence IoT Privacy bei TÜV Rheinland, und Stefan Eigler, Practice Leader Mastering Risk & Compliance, TÜV Rheinland i-sec GmbH, die Pro- und Kontrapositionen zu Smart Home zusammen.
Pro-Argumenten wie Energieeffizienz, Nachhaltigkeit, Gebäudeschutz und die umfangreichen Anwendungsmöglichkeiten mit Mehrwert für Bewohner stünden Kontra-Argumenten wie Angst vor Hackern, Verlust der Privatsphäre und das Datensammeln von Konzernen über die Lebensumstände der Verbraucher gegenüber. Und die Bedenken seien berechtigt, so die Referenten, wenn das Thema Datenschutz und Datensicherheit nicht von allen Beteiligten der Wertschöpfungskette ernst genommen werde.

Würden IoT-Produkte und -Dienstleistungen nun einheitlich auf diese Aspekte hin geprüft und entsprechend zertifiziert werden, wäre deren Sicherheit für alle Beteiligten auf einen Blick erkennbar. Dies würde den Umgang mit Smart Home Lösungen für alle erheblich erleichtern, die damit in Berührung kämen. TÜV Rheinland bietet mit seinem CoE IoT Privacy bereits seit 2017 zwei Zertifikate, die auf den aktuellen, geltenden europäischen Datenschutzgesetzen und -vorschriften basieren, an. „Die Veranstaltung hat erneut gezeigt, dass Datenschutz und Datensicherheit bei Smart Home-Anwendungen zentrale Anliegen für alle Marktbeteiligten sind. Das gilt sowohl für Hersteller als auch für Systemanbieter, Planer und Architekten sowie für Verbraucher“, erläutert Martin. „Der rege Austausch der Veranstaltungsteilnehmer machte deutlich, dass die Bedeutung von Smart Home-Produkten und -Ökosystemen mit der wachsenden Anzahl der IoT-Geräte für alle Marktbeteiligten künftig stark zunehmen wird. Mit den TÜV Rheinland-Zertifikaten „Protected Privacy IoT Service“ und „Protected Privacy IoT Product“ schaffen wir im IoT-Markt Vertrauen für alle, die Smart Home-Elemente anbieten oder nutzen.“

Hintergrundinformation: SmartHomeNRW Expertenrunden
Bereits zum 17. Mal hatte SmartHomeNRW, Landesgruppe NRW der SmartHome Initiative Deutschland e. V., zur Expertenrunde eingeladen. Diese Veranstaltungsreihe findet mehrfach jährlich bei wechselnden Gastgebern statt, die Teilnahme ist kostenlos, die Qualität von Referenten, Vorträgen und Themen stets erlesen und hoch informativ. Die obligatorische Podiumsrunde am Ende der jeweiligen Vortragsserie hat sich zum spannenden Impuls- und Diskussionsforum etabliert, der Imbiss danach wird von den Teilnehmern stets gern als wertvolle Netzwerkplattform genutzt.

Mehr Informationen zu vorherigen Expertenrunden, den nächsten Terminen sowie zur Anmeldung gibt es online unter https://www.smarthome-deutschland.de/regional/nordrhein-westfalen.html.
Weitergehende Fragen zu den NRW-Expertenrunden, auch bei Interesse an einer Gastgeberrolle beantwortet gerne Klaus Scherer als Leiter der Landesgruppe NRW unter ksc@smarthome-deutschland.de.

Die vollständige Pressemeldung sowie das Bild und eine ausführliche Bildbeschreibung finden Sie auf der Website des SmartHome Initiative Deutschland e. V.
https://www.smarthome-deutschland.de/aktuelles/presse/detail/wenn-smart-home-vor-gericht-steht-und-datenschutz-der-knackpunkt-ist.html

Der SmartHome Initiative Deutschland e.V. ist ein bundesweit arbeitender Verband. Sein Hauptziel ist es, die Akteure der SmartHome Branche zu vernetzen und bei deren Arbeit zu unterstützen. Außerdem geht um es Aufklärungsarbeit rund um das Thema SmartHome, SmartLiving, SmartBuilding und AAL.

Firmenkontakt
SmartHome Initiative Deutschland e.V.
Günther Ohland
Rathausstraße 48
12105 Berlin
03060986243
go@smarthome-deutschland.de
http://www.smarthome-deutschland.de

Pressekontakt
SmartHome Initiative Deutschland e.V.
Desiree Schneider
Hinter den Gärten 13
75446 Wiernsheim
+49 157 85051528
ds@smarthome-deutschland.de
http://www.smarthome-deutschland.de

Immobilien Bauen Garten

Smart Home: Offene Plattform schafft neue Möglichkeiten

Axis Communications verstärkt Positionierung im Smart Home Bereich und ist ab sofort Mitglied der wibutler-Allianz

Hersteller unterschiedlichster Branchen bieten bereits intelligente Produkte für die Gebäudeautomation an, um dem Kundenwunsch nach einem vernetzten Zuhause nachzukommen. Bei der Umsetzung gibt es jedoch nach wie vor Schwierigkeiten. Die wibutler-Allianz, ein Zusammenschluss verschiedener Hersteller für eine offene Plattform, verspricht Abhilfe und nimmt mit Axis Communications einen Anbieter für IP-Sicherheitstechnik auf.

Die Integration einzelner Bereiche in eine Plattform ist oftmals zu komplex oder für einzelne Gewerke noch nicht umsetzbar. Insbesondere der Bereich der Sicherheitstechnik wurde bislang zu wenig integriert. Dank der Aufnahme des IP-Sicherheitsanbieters Axis Communications in die wibutler-Allianz ist es nun möglich, Gebäudeautomation und Sicherheitstechnik zu verbinden. Dies eröffnet neue Wege für ein umfassendes Hausautomationssystem. Das Angebot hat vor allem Handwerker und Privatanwender im Blick, die von einer unkomplizierten und einfachen Installation profitieren.

Die Hausautomationslösung wibutler vernetzt Produkte unterschiedlicher Kommunikationstandards und ermöglicht die Steuerung des Smart Homes per Knopfdruck, Sprachbefehl oder App. So sind Szenarien von der kontrollierten Wohnraumlüftung, über die Heizungsregelung bis hin zur intelligenten Lichtgestaltung problemlos möglich. Die Produktpalette der wibutler-Plattform umfasst Angebote aus dem Bereich der gesamten Haustechnik (Sanitär, Heizung, Belüftung und Elektro) und zielt sowohl auf das installierende Handwerk als auch auf die Bedürfnisse der Endanwender ab.

Die wibutler-Allianz – eine Lösung zur ganzheitlichen Gebäudeautomation

Die wibutler-Allianz ist ein Zusammenschluss führender Hersteller verschiedener Branchen mit dem Ziel, ein unabhängiges und ganzheitliches Hausautomationssystem voranzutreiben. Die neutrale Plattform verfügt über ein offenes, skalierbares System sowie ein eigens entwickeltes Betriebssystem und dient so als Home Server. Die Integration unterschiedlicher Produkte und Standards funktioniert über Funkprotokolle wie EnOcean, Z-Wave, ZigBee, WLAN und IP-basierte Protokolle über lokale oder Cloud APIs. Ein optionaler Offlinebetrieb sorgt zudem für höchste Sicherheit.

Die Zusammenarbeit zwischen Axis Communications und wibutler basiert auf dem gemeinsamen Anspruch, die Nutzung der eigenen Produkte und Lösungen für den Nutzer möglichst einfach und intuitiv zu gestalten. So zeichnet sich die wibutler-Plattform vor allem durch eine simple Installation und Bedienung aus. IP-basierte Produkte und Lösungen aus dem Videosicherheits-, Zutrittskontroll- und Audiobereich von Axis können so in die Plattform von wibutler eingebunden werden. Das Netzwerk und die Fachkompetenz der einzelnen Hersteller kreieren so den Zukunftsmarkt des Internet of Things und sorgen für mehr Flexibilität und neue Funktionen für die Kunden.

Weitere aktuelle Neuigkeiten von Axis finden Sie auch im firmeneigenen Newsroom.

Axis ermöglicht eine smarte und sichere Welt durch die Entwicklung von Netzwerklösungen. Diese bieten Erkenntnisse, um die Sicherheit und Geschäftsmethoden zu verbessern. Als Marktführer im Bereich Netzwerk-Video bietet Axis Produkte und Dienstleistungen für Videoüberwachung und -analyse sowie Zutrittskontrolle und Audiosysteme. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen beschäftigt mehr als 3.000 engagierte Mitarbeiter in über 50 Ländern. Gemeinsam mit seinen Partnern auf der ganzen Welt bietet das Unternehmen kundenspezifische Lösungen an.
Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com

Kontakt
Axis Communications
Silke Stumvoll
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
+49 811 555 08 21
axis@schwartzpr.de
http://www.axis.com/de/

Elektronik Medien Kommunikation

Smarte Welten hochwertig verkabeln

DRAKA Long-Reach-Kupferkabel und platzsparendes DRAKA Home Cat.7 AWG26 für zukunftssichere Gebäude- und Hausvernetzung

Smarte Welten hochwertig verkabeln

Intelligente Vernetzung von Wohngebäuden durch das platzoptimierte DRAKA Home Cat.7 AWG26 (Bildquelle: Prysmian Group, BU Multimedia Solutions)

Köln, 14. März 2019. Das Rückgrat für zukunftsweisende und ausfallsichere Smart-Building- und Smart-Home-Lösungen sind qualitativ hochwertige Kabelprodukte. Für beide Einsatzgebiete hat der Geschäftsbereich Multimedia Solutions der Prysmian Group leistungsstarke und zuverlässige Kupferkabel im Portfolio. In Zweckgebäuden versorgt das Long-Reach-Kupferkabel S/FTP AWG22 bis zu 180 Meter verteilte Gebäudedienste kosteneffizient mit Ethernet. Für die Installation in Wohngebäuden stellt der führende Kabelhersteller das platzoptimierte 10 GBase-T Home Cat.7 AWG26 bereit.

Die Verkabelungs-Infrastruktur im gewerblichen und im privaten Umfeld muss sich neuen Anforderungen stellen. Sicherheit, Komfort und Energieeffizienz sind die wesentlichen Treiber für die Installation smarter Infrastrukturen. „Während die Gebäudeautomatisierung bisher hauptsächlich in Industrie- und Bürogebäuden, Flughäfen oder Einkaufszentren zum Einsatz kam, erhöht sich auch die Nachfrage nach Smart-Home-Lösungen zur digitalen Fernsteuerung der Haustechnik über Computer, Sensoren, Smartphone-Apps oder Sprachassistenten“, erläutert Zoran Borcic, Produktmanager Datacom, BU Multimedia Solutions, Prysmian Group.

Verteilte Gebäudedienste kosteneffizient vernetzen
Für die smarte Vernetzung von Zweckgebäuden wurde das reichweitenoptimierte Long-Reach-Kupferkabel DRAKA UC LR22 10Gbit S/FTP LSHF-FR entwickelt. Das mechanisch robuste AWG22-Kabel mit einem Aderdurchmesser von 1,6 mm ist mit der standardkonformen Anschlusstechnik voll kompatibel. Es verfügt über eine maximale Reichweite von 180 Metern in Abhängigkeit der Übertragungsleistung, bei gleichzeitiger Fernspeisung der Netzwerkgeräte mittels Power over Ethernet (PoE) gemäß IEEE 802.3bt. Durch den halogenfreien und flammwidrigen Schutzmantel erfüllt das Kabel die höchsten Brandschutz-Richtlinien gemäß EU-Bauproduktenverordnung mit B2ca s1a d1 a1.

Wohnräume hochwertig verkabeln
Im Heimbereich sind die Anforderungen an die IP-Infrastruktur besonders vielfältig. Für die „unsichtbare“ Installation der Kabel größtenteils in Leerrohren und im Unterputz steht nur wenig Platz zur Verfügung. Außerdem erwarten Kunden zukunftssichere, störfreie Lösungen, die eine flexible Nutzung der Räume ermöglichen, keine Adapter erfordern und eine hohe Leistung (PoE) gewährleisten. Diesen hohen Ansprüchen begegnet Prysmian Draka mit dem platzoptimierten DRAKA UCHome Cat.7 SS26 S/FTP LSHF mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von 10 Gbit/s. Gegenüber Standard-Kabeln bietet es im Leerrohr Platz für ein Kabel mehr und hat einen um 30 Prozent kleineren Biegeradius. Die maximale Installationslänge des sehr leichten und packungsdichten Kupferkabels beträgt 60 Meter.

„Unsere beiden Kupferkabel bilden die ideale Basis für Systeme mit mehr Sicherheit, Komfort und Kosteneinsparungen in Zweck- und Wohngebäuden“, so Zoran Borcic. „Nicht zuletzt sind sie wichtige Bestandteile bei der Implementierung von Internet-of-Things-Projekten und für die Umsetzung der digitalen Transformation.“

Prysmian Group is the world market leader in power and telecommunications cables and systems. With more than 140 years of experience, sales of over 11 billion euros (pro forma as of December 31, 2017) and around 30,000 employees in 50 countries and 112 plants, the Group is strongly positioned in high-tech markets and supplies a highly comprehensive range of products, services, technology and know-how. In the energy sector, Prysmian Group is active in underground cables and deep sea cabling and systems, special cables for applications in many different industrial sectors and medium and low voltage cables for the construction and infrastructure industry. For the telecommunications sector, the Group manufactures cables and accessories for the voice, video and data transmission industry and offers a complete range of optical fibers, fiber optic and copper cables as well as connection systems. Prysmian is a Milan listed company listed in the FTSE MIB Index.
More information: http://www.prysmiangroup.com

Firmenkontakt
Draka/Prysmian Group
Zoran Borcic
Piccoloministraße 2
51063 Köln
+49 (0)221 6770
kontakt@prysmiangroup.com
http://www.prysmiangroup.com

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Sabine Hensold
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 (0)821 4508 7917
sh@epr-online.de
http://www.epr-online.com

Immobilien Bauen Garten

Entspannt in den Osterurlaub

Haustechnik steuern per Smartphone

Entspannt in den Osterurlaub

Smart Home bietet auch für den Alltag viele Vorteile (Bildquelle: Selfio©Alexander Limbach @fotolia.de)

Wer kennt es nicht, dieses leichte Unwohlsein? Schon beim Start in den Urlaub ist es da und auch im Urlaubsdomizil meldet es sich immer mal wieder: Ob Zuhause wohl alles in Ordnung ist? Die Sorge vor unliebsamen Überraschungen ist nicht unberechtigt, denn nach wie vor gilt leider die Regel: Urlaubszeit ist Einbruchzeit.
Auch wenn es keine hundertprozentige Sicherheit gibt, kann man doch einige Vorkehrungen treffen, die die eigenen vier Wände sicherer machen. Neben mechanischem Einbruchschutz und dem Briefkastenschlüssel für den Nach-barn, bietet die smarte Haustechnik umfangreichen zusätzlichen Schutz. Über das digitale System kann man fast die gesamte Technik aus der Ferne steuern und so vermeintlich Anwesenheit simulieren. Entsprechende Szenarien aus dem Alltag können so programmiert werden, dass beispielsweise die Jalousien zur gewohnten Uhrzeit geöffnet und geschlossen oder die Lampen in einzel-nen Räumen wie bei tatsächlicher Anwesenheit an- und ausgeschaltet wer-den. Einen Beitrag für mehr Sicherheit bieten zudem Bewegungsmelder mit Dämmerungssensoren und Rauchmelder sowie Fenster- und Türsensoren.
Als erfahrener Anbieter im Bereich Haustechnik hat sich der Online-Shop selfio.de auf diesen Bedarf eingestellt und präsentiert neben seinem breiten Haustechnik-Sortiment ein passendes Angebot für die smarte Steuerung dieser Technik.
Die intelligenten Smart-Home-Produkte bieten darüber hinaus viele Vorteile für den Alltag. Ob man noch vom Arbeitsplatz aus das Wohnzimmer für den gemütlichen Fernsehabend aufheizt, das Bad vor dem morgendlichen Aufste-hen schon mal vorwärmt oder das Licht so steuert, dass es den Bewohnern durch das Haus folgt und sich da anschaltet, wo es gebraucht wird: Die Auto-matisierung der Haustechnik bietet deutlich mehr Lebenskomfort. Zudem kann man über die intelligente Steuerung die elektrischen Verbraucher im Haus effizienter nutzen und so zusätzlich Strom- und Heizkosten einsparen.
Smart Home selbst installieren
Das Herzstück der intelligenten Haustechnik ist die Zentrale, auch Gateway oder Controller genannt, eine kleine Box, die mit ihrer zentralen Steuereinheit über den Router mit dem Internet verbunden wird. Über ein Funknetzwerk sind die vielen einzelnen Geräte mit ihren unterschiedlichen Funktionen, wie Heizkörperthermostate, Schalt- und Messsteckdosen, Raumthermostate oder Einzellösungen wie Innen- und Außenkameras, mit der zentralen Einheit verbunden.
Die Smart-Home-Systeme aus dem Selfio-Shop sind leicht zu installieren und können intuitiv bedient werden – ganz gleich, ob von zu Hause über PC oder Tablet oder von unterwegs via Smartphone. Die verwendeten Funktechnologien gewährleisten dabei eine besonders sichere, verschlüsselte Datenkommunikation bei gleichzeitig minimaler Funkbelastung.
Mehr Informationen, wie man mit intelligenter Haussteuerung den Alltag effizienter und komfortabler gestalten kann, findet man unter www.selfio.de/de/smart-home/
Bad Honnef, im Februar 2019

Selfio GmbH ist ein Anbieter hochwertiger Produkte aus den Bereichen Heizung, Lüftung und Sanitär. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt auf dem Vertrieb von Fußbodenheizungen, Wohnungslüftungsanlagen, solarthermischen Anlagen sowie Gas- und Ölheizungen, Wärmepumpen, Kamin- und Pelletöfen, Schornsteinen, Sanitärprodukten und Pumpen an Heimwerker und Selberbauer. Basierend auf langjähriger Erfahrung in der Heizungs- und Lüftungsindustrie bietet Selfio professionelle Unterstützung sowohl bei Neubau als auch bei Sanierung. Sämtliche Produkte werden direkt und hauptsächlich online vertrieben. Gleichzeitig bietet Selfio den Kunden kostenlose Beratung und umfassenden Service mit genauen Anleitungen, um ihnen das Heimwerkern zu erleichtern.

Firmenkontakt
Selfio GmbH
Mandy Ebisch
Drieschweg 9
53604 Bad Honnef
+49 6421 9991456
l.wagner@headware.de
http://www.selfio.de

Pressekontakt
Selfio GmbH
Lutz Wagner
Dollendorfer Straße 34
5363939 Königswinter
02244-920825
l.wagner@headware.de
http://www.selfio.de

Elektronik Medien Kommunikation

Yamaha XDA: Die Welt von MusicCast im professionellen 19-Zoll-Rack-Format

Yamaha XDA: Die Welt von MusicCast im professionellen 19-Zoll-Rack-Format

Yamaha XDA: Multiroom-Verstärker im professionellen 19-Zoll-Rack-Format

Rellingen, 19. Februar 2019 – Das innovative MusicCast Multiroom-System von Yamaha sorgt für grenzenlosen Klang im gesamten Haus. Als integraler Bestandteil zahlreicher Audio-Produkte des Unternehmens bringt das MusicCast Netzwerk die Lieblingsmusik in jeden Raum, in dem sich ein unterstütztes Gerät befindet. Mit dem Multiroom-Streaming-Verstärker XDA-QS5400RK und dem Multiroom-Verstärker XDA-AMP5400RK erweitert Yamaha sein MusicCast Programm um Geräte im professionellen 19-Zoll-Rack-Format. Hochwertige Class-D-Endstufen, bis zu vier Zonen und acht Lautsprecher je Einheit sowie einfache Erweiterbarkeit machen die die XDA-Serie zur idealen Basis anspruchsvoller Streaming-Installationen im Home-Audio-Bereich. Das umfangreiche Web-Setup bietet zudem vielfältige Konfigurations- und Steuerungsmöglichkeiten jeder einzelnen Zone für ein Maximum an Flexibilität.

Yamaha XDA: Erweiterbare Multiroom-Serie für Profis
Platzsparend, vielfältig und leistungsstark: Mit der XDA-Serie erweitert Yamaha die MusicCast Familie um ein professionelles Installationssystem im 19-Zoll-Rackformat. Die Komponenten XDA-QS5400RK und XDA-AMP5400RK sind mit hochwertigen und energieeffizienten Class-D-Endstufen des dänischen Herstellers ICEpower ausgestattet und erweisen sich gleichzeitig mit je einer Höheneinheit als äußerst platzsparend. Ungeachtet der schlanken Abmessungen können bis zu vier Zonen und acht Kanäle je Einheit angesteuert werden. Dank der unkomplizierten Erweiterbarkeit können mehrere QS-Einheiten gemeinsam genutzt werden, um bis zu 32 Zonen gleichzeitig und in Gruppen von je bis zu 20 Zonen zu bespielen. Der AMP erweitert die maximale Anzahl der Lautsprecher je Zone oder sorgt für eine höhere Gesamtleistung pro Kanal. Als Bestandteil eines modernen Smart Homes unterstützt die XDA-Serie die Steuerung durch Drittanbieter aus dem Bereich der Heimautomation wie Control4, ELAN oder RTI. Durch die vielfältigen Anschlussmöglichkeiten der XDA-Geräte lassen sich auch weitere Komponenten wie Türklingeln oder Gegensprechanlagen als externe Quellen in das System einbinden. Einheitliche Frontblenden bei allen XDA-Komponenten sorgen zudem für eine aufgeräumte Optik im Rack-Schrank.

XDA-QS5400RK: Kräftiges Streaming-Multifunktionstalent
Der Quad Streamer XDA-QS5400RK verbindet die geballte Funktionalität von Yamaha MusicCast mit einer leistungsstarken Class-D-Endstufensektion und einem schmalen Formfaktor von lediglich einer Höheneinheit. Die eigene Musikbibliothek oder Streaming-Dienste wie Spotify, TIDAL, Qobuz oder Deezer: Der QS der XDA-Serie spielt Inhalte verschiedenster Quellen in bis zu vier Zonen und auf bis zu acht Kanälen ab. Im Zusammenspiel mit weiteren MusicCast fähigen Geräten wie den AV-Receivern der RX-V- und RX-A-Serie sowie den Drahtloslautsprechern MusicCast 20 und 50 entsteht auf diese Weise ein umfangreiches Multiroom-Audio-Netzwerk. Konfiguration und Steuerung erfolgen komfortabel über die kostenlose MusicCast App für iOS und Android. Mit dem Web-Setup des QS stehen zudem umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten bereit. So können beispielsweise Pegel, Equalizer-Einstellungen oder bevorzugte Wiedergabequellen für jede Zone bestimmt werden. Die energieeffizienten Endstufen von ICEpower leisten 50 Watt pro Kanal (8 Ohm) und können auf bis zu 200 Watt pro Kanal (8 Ohm) gebrückt werden. Lautsprecheranschlüsse im Euro-Blockstil, das 19-Zoll-Rack-Format und der besondere Aufbau des Differentialschaltkreises zum Eliminieren von Brummschleifen unterstreichen den professionellen Anspruch der XDA-Serie.

XDA-AMP5400RK: Verstärkung für anspruchsvolle Multiroom-Systeme
Der XDA-AMP5400RK Multiroom-Verstärker ist der ideale Spielpartner für den Quad Streamer der XDA-Serie und erweitert diesen um mehr Lautsprecherkanäle oder aber ein Mehr an Gesamtleistung pro Kanal. Der AMP kann darüber hinaus als Erweiterung für die Sekundärzone an Yamaha AV-Receivern mit Zone Pre-Outs verwendet werden. Die mitgelieferten Steckbrücken und Kabel ermöglichen eine hohe Bandbreite an Lautsprecher- sowie Zonenkonfigurationen und dank der Trigger-Anschlüsse am QS und AMP wird ein gemeinsames Ein- und Ausschalten der Verstärkerzonen gewährleistet. Die Audio-Ausgänge am AMP können alternativ auch für den Anschluss von Aktiv-Subwoofern oder Subwoofer-Endstufen genutzt werden. Jede der vier Verstärkerzonen lässt sich zudem separat brücken, so dass die Leistungsabgabe für einzelne Lautsprecher individuell festgelegt werden kann. Im Inneren verfügt der AMP über die dieselbe hochwertige Endstufenbestückung wie der QS und dient daher als passgenaue Leistungserweiterung für eine professionelle Multiroom-Home-Audio-Installation.

Allgemeine Informationen, Preise und Verfügbarkeit
Der XDA-QS5400RK Multiroom-Streaming-Verstärker und der XDA-AMP5400RK Multiroom-Verstärker sind ab sofort im Fachhandel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 2.299,00 Euro für den XDA-QS5400RK und 1.299,00 Euro für den XDA-AMP5400RK (alle Preise inklusive Mehrwertsteuer).

Yamaha ist weltgrößter Hersteller von Musikinstrumenten und einer der führenden Hersteller von Home- und Professional-Audio-Equipment. Das Unternehmen Yamaha wurde vor 125 Jahren in Japan gegründet. Die Yamaha-Europavertretung, die seit 2009 unter dem Namen Yamaha Music Europe GmbH firmiert, besteht bereits seit 1966 und ist die zentrale europäische Vertriebsorganisation für alle Produktbereiche des Konzerns von Musikinstrumenten über Pro-Audio-Geräte bis hin zu Home-Entertainment-Produkte.
www.yamaha.de

Firmenkontakt
Yamaha Music Europe GmbH
Michael Geise
Siemensstrasse 22-34
25462 Rellingen
04101/303-0
michael.geise@music.yamaha.com
http://de.yamaha.com

Pressekontakt
rtfm GmbH
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
+49 (911) 310 910 -0
+49 (911) 310 910 -99
yamaha@rtfm-pr.de
https://www.rtfm-pressecenter.de

Immobilien Bauen Garten

Knobloch und Door-Bird kooperieren

Das sächsische Traditionsunternehmen Knobloch kooperiert mit dem Berliner Türsprechanlagenhersteller Door-Bird.

Knobloch und Door-Bird kooperieren

Das sächsische Traditionsunternehmen Knobloch kooperiert mit dem Berliner Türsprechanlagenhersteller Door-Bird. Knobloch gilt als ältester Hersteller für Briefkästen und Briefkastenanlagen und überzeugt in seinen Produkten mit Wertigkeit und Liebe zum Detail. Briefkastenanlagen von Knobloch können nun den Angaben zufolge mit Modulen ausgestattet werden, die dieselbe IP-Technologie enthalten, die in allen Video-Türsprechanlagen der Marke Door-Bird verwendet wird. Individuallösungen wie Kommunikationssäulen, freistehende und Mauerdurchwurf-Anlagen können dank der IP-Technologie per Smartphone oder Tablet gesteuert werden. Sobald die Ruftaste auf der Anlage betätigt wird, erhält der Bewohner dabei eine Benachrichtigung auf sein mobiles Endgerät und kann den Besucher sehen und mit ihm sprechen. Darüber hinaus können die Briefkastenanlagen in verschiedene Smart-Home-Systeme integriert werden. Dadurch kommen die beiden deutschen Unternehmen der wachsenden Nachfrage nach smarten Individuallösungen im Türkommunikationsbereich entgegen.

Max Knobloch Nachf. GmbH wurde bereits 1869 gegründet und ist unter dem Markennamen Knobloch bekannt. Damit ist Knobloch die älteste noch produzierende Briefkastenmanufaktur Deutschlands und einziger Vollsortimenter im Bereich Briefkästen und Briefkastenanlagen. Mit 160 Mitarbeitern fertigt Knobloch hochwertige Produkte für den Eingangsbereich und punktet mit Qualität aus Deutschland, Sachsen.

Kontakt
Max Knobloch Nachf. GmbH
Jana Wagner
Hermann-Otto-Schmidt-Straße 4
04720 Döbeln
034316064200
jana.wagner@max-knobloch.com
http://www.max-knobloch.com

Elektronik Medien Kommunikation

devolo Home Control mit neuem Alexa Smart Home Skill: Sprachsteuerung für das smarte Zuhause

devolo Home Control mit neuem Alexa Smart Home Skill: Sprachsteuerung für das smarte Zuhause

Sprachsteuerung für das smarte Zuhause dank devolo Home Control mit neuem Alexa Smart Home Skill

Aachen, 14. Februar 2019. „Alexa, schalte das Licht im Wohnzimmer ein!“ – so einfach funktioniert jetzt die Steuerung von devolo Home Control. Nach einer kurzen Einrichtung des neuen devolo Smart Home-Skills „devolo“ steht Besitzern eines Alexa-fähigen Gerätes eine sehr große Auswahl an Smart Home-Befehlen per Spracheingabe zur Verfügung, von der Lichtsteuerung bis hin zur Regelung der Heizkörperthermostate.

Hört aufs Wort!

„Alexa, stelle die Heizung im Wohnzimmer auf 22 Grad!“ – diesen und viele weitere Befehle führt devolo Home Control jetzt auf Zuruf aus. Sei es das einzelne Heizkörperthermostat im Wohnzimmer oder gleich eine ganze Gruppe von Geräten: Es ist kein Schalter und nicht einmal mehr der Griff zum Smartphone nötig.

Das ist auch schon morgens beim Aufstehen praktisch. Ist beispielsweise eine Szene „Mein guter Morgen“ eingerichtet, laufen viele Dinge automatisch ab. Weckt man den Sprachassistenten mit „Alexa, starte „Mein guter Morgen“!“, wird das Badezimmer auf Wunschtemperatur erwärmt, das Licht wird eingeschaltet und das Küchenradio startet den Lieblingssender.

Oder nach einem langen Arbeitstag, den man gemütlich ausklingen lassen möchte: Ist eine Szene „Kino-Abend“ eingerichtet, verwandelt Alexa das Zuhause in ein Privatkino. Lampen werden ausgeschaltet, Philips Hue® stellt die gewünschte Lichtfarbe ein und der Fernseher wird eingeschaltet: Let the show begin!

Sprachsteuerung mit wenigen Klicks einrichten

Der Weg zur Sprachsteuerung ist einfach: devolo Home Control-Besitzer benötigen dafür lediglich ein Alexa-fähiges Gerät. In der verknüpften Alexa-App können sie dann den Smart Home-Skill „devolo“ hinzufügen – fertig. Ab sofort stehen Schalt- und Messsteckdosen, Unterputz-Dimmer sowie -Schalter, Heizkörper- und Raumthermostate, Funkschalter sowie alle Szenen, Regeln und Zeitprogramme per Sprachsteuerung zur Verfügung.

devolo Home Control: offenes System für maximale Vielseitigkeit

Nutzern stehen nicht nur native Home Control-Bausteine zur Verfügung, sondern auch zahlreiche Produkte von Drittanbietern. So lassen sich mit der intelligenten Home Control-Zentrale von devolo die Smart Home-Produkte verschiedener Hersteller miteinander kombinieren. Zahlreiche Anwendungsbeispiele zur Sprachsteuerung mit Amazon Alexa oder dem Google Assistant finden Sie hier: https://www.devolo.de/smart-home/komfort

Regelmäßig kostenfreie Updates

devolo Home Control bietet mehr und verlangt dafür weniger: Im Gegensatz zu anderen Lösungen, die lediglich einzelne Produkte via Alexa steuern (beispielsweise WLAN-Steckdosen), bietet Home Control eine ganzheitliche Smart Home-Steuerung per Spracheingabe – für mehr Sicherheit, Komfort und effizientes Energiesparen. Ein devolo Home Control Starter Paket ist zum Einstiegspreis von 219,90 Euro (UVP) erhältlich und es fallen keine weiteren monatlichen Nutzungsgebühren an. Zudem sind künftige Home Control-Updates kostenfrei.

devolo macht das Zuhause intelligent und das Stromnetz smart. Privatkunden bringen mit Powerline-Adaptern von devolo Highspeed-Datenverbindungen in jeden Raum. International sind etwa 34 Millionen dLAN-Adapter im Einsatz. Darüber hinaus entdecken Kunden mit devolo Home Control die Möglichkeiten des Smart Home – schnell einzurichten, beliebig erweiterbar und bequem per Smartphone zu steuern. devolo passt seine Produkte und Lösungen als OEM-Partner individuell an die Bedürfnisse internationaler Telekommunikationsunternehmen an. Im professionellen Bereich bietet zudem der Umbau der Energieversorgungsinfrastruktur Chancen: Mit devolo-Lösungen lassen sich die neuen Smart Grids in Echtzeit überwachen und steuern sowie völlig neue Services realisieren. devolo wurde 2002 gegründet und beschäftigt derzeit rund 300 Mitarbeiter. Der Weltmarkführer im Bereich Powerline ist mit eigenen Niederlassungen sowie über Partner in 19 Ländern vertreten.

Firmenkontakt
devolo AG
Marcel Schüll
Charlottenburger Allee 67
52068 Aachen
+49 241 18279-514
+49 241 18279-999
devolo@rtfm-pr.de
http://www.devolo.de

Pressekontakt
rtfm GmbH
Marco Albert
Flößaustr. 90
90763 Fürth
+49 911 310910-0
+49 911 310910-99
devolo@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de