Tag Archives: Single

Kunst Kultur Gastronomie

Frank Wesemann – „Alle Jahre wieder“ Nr. 1 NDR Hitparade!

Frank Wesemann - "Alle Jahre wieder" Nr. 1 NDR Hitparade!

„Alle Jahre wieder“ veröffentlicht Frank Wesemann, Deutschpop-Poet aus Nienburg/Weser, seinen Weihnachts-Song und stimmt auf die besinnliche Zeit ein. Genauso wie „Last Christmas“ ist der Track aus den Köpfen der Hörer nicht mehr raus zukriegen. So überrascht es nicht, dass „Alle Jahre Wieder“ als bester Neueinsteiger direkt in die NDR 1 Hitparade gewählt wurde.

Wesemann singt seine Songs nicht nur, er lebt sie. „Alle Jahre wieder“ macht da keine Ausnahme. Der Rockbarde besinnt sich auf die Heimkehr an Weihnachten und die Menschen, die er liebt. Der Song ist aus dem Album „Wesemann 4“ entnommen.

Die nachdenklichen Songs des Singer-Songwriters bewegen und sind in aller Munde. Auch das Musik-Magazin hossa! wollte mehr über den Nienburger wissen und widmet ihm in der kommenden Ausgabe eine Doppelseite. Ab dem 28.12.2018 ist diese am Kiosk erhältlich.

NRD 1 Hitparade | Homepage | Facebook

Live:
2018
14.12.2018 Nienburg/Weser
22.12.2018 Auenwald (Baden-Württemberg)

2019
18.01.2019 Lindhorst
25.01.2019 Nienburg/Weser
02.03.2019 Lehrte
08.03.2019 Detmold (tba)
23.03.2019 Wietzen – Sofakonzert
06.04.2019 Nienburg/Weser
04.05.2019 Korbach
25.05.2019 Dresden (tba)
07.06.2019 Nienburg/Weser
08.06.2019 Alfeld
15.06.2019 Buchen/Baden-Württemberg

2007 von dem Musikverleger Hans Derer gegründet, sehen wir uns als international vernetztes Musik-und Marketingunternehmen, das mit ganzheitlichen innovativen Vermarktungskonzepten den sich ständig veränderten Gegebenheiten der Musikbranche Rechnung trägt. Unser siebenköpfiges Team aus gestandenen Businesscracks und Jungen Wilden bearbeitet kompetent alle Geschäftsfelder rund um Musik – sei es Vertrieb, Business-Beratung, Promotion, Verlagswesen, Marketing, Booking und Neue Medien. Unser Team vermarktet Musik aus allen Bereichen – zielgruppengerecht über sieben Labels:
7hard, 7music, 7skillz, 7jazz, Herz7, D7 und 7soul.

Kontakt
7us media group GmbH
Kai Laßmann
Alfred-Kärcher-Straße 10
71364 Winnenden
079159078078
assistent@sevenus.de
http://www.sevenus.de

Sonstiges

Wie lange dauert das Singledasein eigentlich? Durchschnittlich fünf Jahre solo

Wie lange dauert das Singledasein eigentlich? Durchschnittlich fünf Jahre solo

Durchschnittlich fünf Jahre solo

Glaubt man offiziellen Umfragen, vereinsamt Deutschland. Angeblich ist jeder dritte Deutsche Single. Die wenigsten Erhebungen zeigen jedoch, wie lange die Menschen in diesem Land ohne Beziehung sind.

Durchschnittlich fünf Jahre solo

Die regionale Singlebörse Verliebt-im-Norden.de ist eine beleibte Anlaufstelle für Singles, die auf der Suche nach einer neuen Beziehung sind. Grund genug, die User zu fragen, wie lange sie ohne Partner durchs Leben gehen. Bei sechs Prozent der Befragten war die letzte Trennung gerade einmal weniger als ein halbes Jahr her. Ähnlich niedrig der Anteil der Mitglieder der Singleplattform, die zwischen ein und zwei Jahren alleine sind. Das sind jeweils drei bis vier Prozent. 15 Prozent der User sind länger als vier Jahre Singles, über 20 Prozent gehen über sechs Jahre alleine durchs Leben. Die Ergebnisse der regionalen Singlebörse stimmen mit den Zahlen aus dem Rest der Republik überein. Hier gehen Erhebungen davon aus, dass die überwiegende Mehrheit der Alleinstehenden in Deutschland durchschnittlich fünf bis sechs Jahre solo durchs Leben geht. Daneben gibt es mit knapp 20 Prozent der Befragten eine große Gruppe, die schon über zehn Jahre Single ist.

Traditionelle Werte haben ausgedient

Die Gründe für das Langzeitsingle-Dasein sind vielschichtig. Zum einen ist die Ehe heute nicht mehr das einzige gesellschaftliche akzeptierte Lebensmodell für Mann und Frau. Auch gilt „Bis das der Tod euch scheidet“ längst nicht mehr. Wenn es nicht mehr passt, wird getrennter Wege gegangen und niemand muss deswegen soziale Ächtung befürchten. Heute lassen sich Frauen nicht mehr auf einen Partner ein, um versorgt zu werden. Sie sind finanziell unabhängig und treffen ihre Entscheidungen im Alleingang. Das schließt auch Kinder nicht aus. Viele Frauen über 35, die nicht das passende Gegenstück finden, entscheiden sich, ihre Familienplanung im Alleingang durchzuziehen und erziehen ihr Kind als Single. Die traditionellen Werte haben längst ausgedient.

Keine Lust auf Kompromisse

Bei anderen Singles spielt der Wunsch nach beruflicher Selbstverwirklichung eine Rolle. Sind Studium, Beruf und erste Sprossen auf der Karriereleiter geschafft, liegt der 30. Geburtstag bereits hinter den meisten. Oftmals ergeben sich neue Bekanntschaften nicht mehr so spontan wie zu Unizeiten. Immer mehr Singles suchen daher online nach einem Partner. Doch ob analog oder digital – die Partnersuche scheitert oft an überzogenen Vorstellungen. Vor allem die Gruppe der gut ausgebildeten Frauen scheint keine Lust auf Kompromisse zu haben. Männer sind da etwas flexibler. Finanzielles spielt ebenfalls eine Rolle. Nur 46 Prozent der Frauen ziehen einen Partner in Betracht, der weniger als sie selbst verdient. Das Alleinsein wird von den Befragten durch einen aktiven Freundeskreis kompensiert. Selbst Langzeitsingles würden die fehlende Partnerschaft nicht als Makel empfinden, so die Umfrage.

Freundschaft Plus als neues Beziehungsmodell?

Daneben haben Singles mit Schüchternheit und Angst vor neuen Enttäuschungen zu kämpfen. Jeder zweite ist Single, weil wieder ein Beziehungsfiasko befürchtet wird. So werden vielversprechende Bekanntschaften nicht weiter vertieft und nur oberflächlich ausgelebt. Denn über ein unbefriedigendes Sexualleben beklagen sich die wenigsten Singles. Die meisten haben keine Probleme, via Internet oder Datingapp Affärenpartner zu finden. Offensichtlich ist „Freundschaft Plus“ das Beziehungsmodell der Zukunft für Singles. Man ist vertraut genug, um miteinander Sex zu haben, geht ansonsten jedoch getrennter Wege.

Singlebörsen made in Norddeutschland

Firmenkontakt
bo mediaconsult
Olav Brunssen
Geesthöhe 3a
26125 Oldenburg
0441 / 93924440
0441 / 93924449
info@verliebt-im-norden.de
http://www.verliebt-im-norden.de

Pressekontakt
bo entertainment
Olav Brunssen
Geesthöhe 3a
26125 Oldenburg
01636278976
info@bo-entertainment.de
http://www.bo-entertainment.de

Kunst Kultur Gastronomie

ROTERFELD rocken das Brandenburger Tor am 11. Juli mit neuer Single

Roterfeld wollen mehr – und präsentieren ihre neue Single „I Want More“ live auf Deutschlands größter WM-Bühne in Berlin.

ROTERFELD rocken das Brandenburger Tor am 11. Juli mit neuer Single

(NL/5818134183) Single VÖ: 13. Juli 2018

Für das Programm der WM-Halbfinal-Partie am Mittwoch, 11. Juli um 18 Uhr, holt sich Berlin rockige Verstärkung aus Österreich. Neben ihrer neuen Single werden die Rocker aus Vorarlberg noch weitere Songs aus ihrem Repertoire zum Besten geben.

Die Powerballade „I Want More“ ist die dritte Single-Auskopplung aus dem aktuellen Album „Hamlet at Sunset“, mit dem sich die Österreicher um Frontmann Aaron Roterfeld nach siebenjähriger Schaffenspause zurückmelden. Das Musik-Magazin SLAM bezeichnet I Want More als „emotionales Midtempo-Meisterwerk“. Der mit einer Spielzeit von 3.40 kompakt ausgefallene Single-Edit setzt sich dank der unglaublichen Stimmkraft des Sängers mit hymnischem Refrain und gefühlvollen Lyrics als perfekter Sommernachts-Soundtrack im Ohr fest.

„I Want More ist ein Song für alle, die genau wie ich nicht aufhören können an die wahre Liebe zu glauben“, sagt Aaron Roterfeld über den Song. Genauso gut könnte der Titel aber auch sein Lebensmotto beschreiben. Rocker, Abenteurer, CEO – der Lebenslauf des Roterfeld-Masterminds hat es ebenso in sich wie seine Werke. Durch einen mehr als glücklichen Zufall wurden Roterfeld 2011 mit einigen Demos von den Berman Brothers (Cher, Coldplay, Hanson) entdeckt, die prompt einige Songs für die Newcomer produzierten. Weitere Top-Produzenten schlossen sich dem Projekt an, Finnlands Hit-Musikschmied Hiili Hiilesmaa (HIM, Lordi, Apocalyptica) und die 80er Artrock-Legende Frank Bornemann (Eloy, Guano Apes, Helloween) produzierten weitere Songs.

So legten ROTERFELD mit ihrem hochkarätigen Erstling „Blood Diamond Romance“ einen wahren Raketenstart hin, der sie ohne Umweg bis auf Platz zwei der deutschen Clubcharts und die Titelseiten der großen Szenemagazine katapultierte. Es folgte eine Nominierung für den Amadeus Austrian Music Award, die Auszeichnung als „Bester Newcomer“ und eine ausgedehnte Live-Tour auf den größten Festivalbühnen Deutschlands und Österreichs vom Nova Rock bis zum Mera Luna.

ROTERFELD
Single: I Want More“
VÖ: 13.07.2018
Genre: Alternative Rock / Rock / Pop Rock
Label: True Artist Records (LC 83700)

Link http://www.roterfeld.com/berlin-berlin-wir-fahren-nach-berlin/

Mit ihrem neuen Album „Hamlet at Sunset“ setzen ROTERFELD die Erfolgsgeschichte nun fort. Vielseitig und spielfreudig wie nie zuvor eroberten sie die Musikszene erneut im Sturm und spielten sich aus dem Stand in eine ganz eigene, genreüberschreitende Liga. Der Single Edit von „I Want More“ wird am 13. Juli als Mp3-Single zum Download und Streaming in allen Online-Stores veröffentlicht.

Firmenkontakt
FOCUSION Promotion & Marketing
Iris Bernotat
PF 31
73062 Uhingen
0172-7636651
info@focusion.com
http://

Pressekontakt
FOCUSION Promotion & Marketing
Iris Bernotat
PF 31
73062 Uhingen
0172-7636651
info@focusion.com
http://www.focusion.com

Tourismus Reisen

Kreta ruft! Trips speziell für Singles und Alleinreisende

Allein starten, gemeinsam urlauben – Beachlife, Biken, Bootstouren – mobil dank Mietwagen

Kreta ruft! Trips speziell für Singles und Alleinreisende

Kreta wird ab Juni zum Treffpunkt für Solourlauber

HAMBURG – 01. Mär. 2018. Mit anderen Alleinreisenden den Sundowner am Traumstrand von Malia genießen. Gemeinsam auf die Bike-Trails der kretischen Nordküste. In lockerer Runde zum Beachvolleyball, in die besten Bars oder mit dem Auto über die Insel. Kreta wird ab Juni zum Treffpunkt für Solourlauber. Sunwave, Spezialist für Alleinreisende, schnürt Pakete mit Ausflügen, Sport und jeder Menge Spaß – inklusive Mietwagen.

Zu dritt im Mietwagen ab Flughafen
Die Teilnehmer treffen sich nach der Landung in Heraklion, von dort aus geht es zusammen weiter. Direkt nach der Ankunft, ohne Wartezeit und umständliche Transfers. Drei Urlauber teilen sich einen Wagen – das macht mobil und bringt Alleinreisende sofort ins Gespräch. Die Solisten haben „ihren“ Tisch im Hotel und ihren Reiseleiter, der von der ersten bis zur letzten Minute dabei ist. Sunwave bietet die einwöchigen Single-Trips in den Altersgruppen 29 bis 49 und 35 bis 55 Jahre an.

Weder Katzentisch noch Langeweile
Allein Koffer packen, gemeinsam urlauben – auf Kreta gibt es weder Katzentisch noch Langeweile. Angesagt sind Ausflüge und sportliche Aktivitäten, aber auch Zeit zum Relaxen. Die malerische Insel Kreta garniert das Urlaubserlebnis mit viel Sonne, griechischen Mythen, unbeschwerter Lebensart und köstlicher Küche.

Beachlife, Biken und Wandern
Ziele sind u. a. die Lasithi-Hochebene, Knossos und der Strand von Malia. Das Hotel der Singleurlauber in der Nähe von Agios Nikolaos verfügt über eine eigene Mountainbike-Station. Sie bietet Räder und Touren mit Guide an. Auch Strandpicknick und eine Wanderung stehen auf dem Programm.
Text 1.576 Z. inkl. Leerz.

Reisetermine und Preise 2018:
Kreta, in verschiedenen Altersgruppen, Juni bis Okt., 1 Woche ab 888,- Euro

KURZPROFIL
Gemeinsam mehr erleben: im Urlaub Leute kennenlernen, sportlich aktiv sein, zusammen essen, etwas unternehmen oder relaxen. Das ist das Konzept von Sunwave Singlereisen. Der 1986 gegründete Veranstalter spricht Alleinreisende an, die gemeinsam mit anderen Singles ihrer Altersgruppe unterwegs sein möchten – ohne Paare und Familien. Menschen, die Lust auf eine ungezwungene Atmosphäre, nette Gespräche, Spaß in der Gruppe, aber auch individuellen Freiraum haben. Der Jahreskatalog von Sunwave enthält rund 50 Programme mit Reiseleitung weltweit: Ski- oder Strandurlaub, Städte- und Schiffsreisen, Ferntrips und Silvestertouren.

Alle Fotos honorarfrei ausschließlich mit Quellenangabe Sunwave Reisen

Firmenkontakt
Sunwave Gruppen- und Singlereisen GmbH
Otto Witten
Alte Holstenstraße 25
21031 Hamburg
040 72 58 570
040 72 58 57 34
info@sunwave.de
http://www.sunwave.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331-46 30 78
02331- 47 35 835
sunwave@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Familie Kinder Zuhause

Wie wir uns vom Herzen leiten lassen – Exklusiver Bericht

Valentinstag Geschenke – Interessante Fakten

Wie wir uns vom Herzen leiten lassen - Exklusiver Bericht

Der Tag des heiligen Valentin wurde von Papst Gelasius I schon im Jahr 469 eingeführt und hat den Lupercalia Festtag ersetzt. Obwohl der Valentinstag schon eine lange Geschichte hat, ist die Tradition des Verschicken der Valentinskarten ziemlich jung, denn sie erst im XVII Jahrhundert in Großbritannien entstand.

Heutzutage neigt die Popkultur dazu, den Valentinstag als eine gute Gelegenheit zu nutzen, um dem Liebsten seine Liebe zu erklären oder sogar einen Heiratsantrag zu machen. Wir haben überprüft, ob Geld in diesem Fall eine wichtige Rolle spielt.

Wir haben eine Umfrage durchgeführt und über 5.600 Personen aus 32 Ländern (einschließlich Europa, Asien, Australien, Afrika und Amerika) befragt, um zu erfahren wie Valentinstag in der ganzen Welt beurteilt wird. In unser Umfrage haben Person aus Pakistan, Malaysia, Indonesien, Afghanistan, Iran und Saudi-Arabien nicht teilgenommen, denn dort dieses Fest wegen religiösen Gründen verboten oder nicht erwünscht ist. Anhand der Ergebnisse haben wir einen Bericht erstellt, indem Sie erfahren können, wie viel die Verliebten bereit sind für Valentinstag Geschenke auszugeben und ob die erhaltenen Geschenke den Wünschen entsprechen.

Valentinstag in Deutschland

Der Valentinstag wurde in Deutschland dank der Werbung der Floristen und der Süßwarenindustrie bekannt.

Unsere Umfrage hat ergeben, dass 68% der Befragten Valentinstag feiern. Sowohl Frauen als auch Männer entscheiden sich am häufigsten für ein Date im Restaurant als Valentinstagsgeschenk. Über 20% der Männer kauft zum Fest der Liebe Parfüm oder Blumen. Dagegen 15% der befragten Frauen schenken zum Valentinstag Ihrem Liebsten eine Karte oder ein handgemachtes Geschenk.

Wünschen sich die Deutschen wirklich solche Geschenke? Wir haben diese Frage den Frauen und den Männern aus Deutschland auch gestellt. Unsere Analyse zeigt, dass 50% der Frauen von Ihrem Partner Blumen, 46% ein Date im Restaurant und 39% Schmuck erhalten möchte. Welches Geschenk wird den Männern Freude bringen? Jeder dritte Mann (33%) möchte eine Einladung ins Restaurant erhalten. 22% der Befragten würde sich auch über Parfüms oder einen Geschenkgutschein freuen.

Frauen sind der Meinung, dass Geld (36%), Haushaltsgeräte (33%) und ein Teddybär (21%) das schlimmste Geschenk zum Tag der Liebenden ist. Fast jeder vierte Mann (36%) sagte, dass Unterwäsche kein interessantes Valentinstagsgeschenk ist. Falls Sie dieses Jahr solche Geschenke kaufen wollten, dann können Sie noch schnell etwas anderes planen.

Überraschend ist es, dass jede vierte Frau, die in einer Beziehung ist, Valentinstag nicht feiern mag. Die selbe Frage haben wir auch den Herren gestellt und hier hat nur jeder sechster Mann beantwortet, dass er dieses Fest nicht mag.

Nur 17% der Frauen und 31% der Männer haben bisher noch kein Geschenk zum Valentinstag erhalten.

Am Valentinstag zählt vor allem der Gedanke

Schätzungen zufolge werden am Valentinstag über eine Milliarde Karten verschickt, was nur ein bisschen weniger als während der Weihnachtszeit ist. Anfang Februar ist aber eine heiße Zeit auch für viele andere Unternehmen, als Post. Laut unseren internen Statistiken bei Picodi können wir feststellen, dass die Anzahl der Transaktionen in vielen Online-Shops steigt. Viele Kunden sind während dieser Zeit Online auf der Suche nach Artikeln aus solchen Kategorien, wie: Schmuck (37%), Parfum & Pflegeprodukte (38%) und Artikel für Erwachsene „18+“ (45%).

Wie viel geben die Verliebten für die Liebesgeschenke aus? Unsere Umfrage hat ergeben, dass Frauen und Männer für ein Valentinstagsgeschenk ca. 73 EUR zahlen.

Es gibt auf der Welt Länder, in denen man zum Valentinstag noch mehr Geld als in Deutschland für ein Valentinstagsgeschenk ausgibt. Die Bewohner Hongkongs sind bereit für den Liebsten etwas besonderes für 152 EUR, China 127EUR und Amerika 121 EUR zu kaufen. Die günstigsten Geschenke werden in Ungarn (27 EUR), Nigeria (26 EUR) und den Philippinen (24 EUR) gekauft.

Fast in jedem Land, außer in der Türkei, Vietnam und Nigeria, geben Männer mehr Geld für Geschenke als Frauen aus.

Obwohl einige Forscher darauf hinweisen, dass ein großer Teil der weiblichen Bevölkerung keine Blumen mag, ist ein schönes Bouquet immer noch das beliebteste Valentinstagsgeschenk der Welt. Skeptisch oder nicht, werden Anfang Februar Schokoladen- und Parfümhersteller, Restaurant- und Kinobesitzer auf der Weltspitze des Handels dank Valentinstag sein.

Methodologie
Wir haben eine Umfrage bei über 5.600 Personen aus Afrika, Asien, Nord- und Südamerika, Europa, Australien und Ozeanien (in insgesamt 32 Ländern), in denen der Valentinstag bekannt ist, durchgeführt. Zusätzlich stellen wir Ihnen in unserem Bericht interne Picodi.com Statistiken über Transaktionen, aus jedem Land, in dem wir unseren Service anbieten. Bei der darstellung der Berichte haben wir die durchschnittlichen Wechselkurse für Januar 2018 verwendet.

Artikel mit öffentlichen Verwendungszweck
Sind Sie interessiert unseren Artikel über Valentinstag in Deutschland und anderen Ländern mit anderen Lesern zu teilen? Sie dürfen den bereitgestellten Bericht und die Infografik zu nichtkommerziellen Zwecken, mit Bezeichnung der Quelle (Picodi.com; https://www.picodi.com/de/inspiration/die-liebe-bildet-den-handel) und einem Link zu dieser Unterseite weiter veröffentlichen.

Picodi is a big international smart-shopping platform, but also a simple and elegant tool that helps to save money with coupons, discount codes and other great deals.

Kontakt
Picodi.com
Angelika Herma
Przemyslowa 12
30-701 Krakau
0048 533 224 317
angelika.herma@picodi.com
https://www.picodi.com/de/inspiration/die-liebe-bildet-den-handel

Kunst Kultur Gastronomie

Neue Single „Golden Ratio“ von orange ate kid (OAK)

OAK kündigt neue EP „Thrive and Prosper“ an.

Neue Single "Golden Ratio" von orange ate kid (OAK)

orange ate kid (Bildquelle: OAK)

Stillstand ist nichts für die Hamburger Band „orange ate kid“ (OAK). Da ist der Name der neuen EP „Thrive and Prosper“, die Anfang Februar 2018 erscheint, Programm. Der Titel meint frei übersetzt: „Wachsen und Gedeihen“.

„Die harte und schweißtreibende Arbeit an unserer zweiten EP „Thrive and Prosper“ hat nun ein Ende“, sagt die Band.

Auf der Webseite www.weareoak.de ist der Vorverkauf für die neue EP gestartet.

Seit Freitag, 19. Januar 2018, gibt es einen Vorgeschmack von der kommenden OAK-EP „Thrive and Prosper“. Das Video zu „Golden Ratio“ ist hier zu sehen:

Der wunderbare Filmemacher Lukas Prezel begleitet die Band schon länger und hat auch den Video-Dreh zum Song „Golden Ratio“ der neuen OAK-EP „Thrive and Prosper““ gemacht.

Textauschnitt von Golden Ratio:

All that was, all that will be
Doesn“t matter now
All that is, all that counts,
Is that we feel alive.
Refrain:
Stop for a second and lift your head,
Deeply breathe,
And then contemplate „bout this:
That you“re thankful to be alive
It“s time to be alive (2x)

orange ate kid (oak) schrauben seit 2012 an ihrem eigenen Sound, der als kraftvoller Alternative Rock mit Post-Hardcore Elementen beschrieben werden kann. Wer die Band in den letzten Jahren verfolgt hat, weiß, dass sich die Energie auch live voll entlädt und es dabei mal härter und mal weicher zugeht. In den letzten Jahren sind die EP „Waterlungs“, die Single „We are the Island“ und zwei Musikvideos entstanden. Zusammen mit der aktuellen EP „Thrive and Prosper“, für deren Schaffensprozess sich die Band länger als bisher in ihren Hamburger Bunker zurückgezogen hatte, entsteht somit eine dynamische Basis, die das Live-Set der kommenden Shows bestimmen wird.

Kontakt
orange ate kid (OAK)
Kevin Lange
Hauke-Haien-Weg 16
22149 Hamburg
0049 (0)15786745466
booking@orangeatekid.de
http://www.orangeatekid.de

Internet E-Commerce Marketing

Ein Single kommt selten allein

LemonSwan & Statista verzeichnen: Ein Drittel der Deutschen ist solo!

Ein Single kommt selten allein

Hamburg, 06.12.2017 – Ein Drittel aller Deutschen ist Single. Das ergibt die aktuelle repräsentative Umfrage der Partnervermittlung LemonSwan in Kooperation mit Statista. Herkömmliche Flirtportale und Partnervermittlungen halten steigende Singlezahlen offensichtlich nicht auf.

„Jeder Dritte: Das sind deutlich mehr Alleinstehende als erwartet. Da drängt sich mir doch die Frage auf, ob Flirtportale wie Tinder & Co Deutschland bindungsunfähiger machen“, fragt sich Familienvater Arne Kahlke, Gründer und Geschäftsführer von LemonSwan. „Ich bin überzeugt, dass Profilbild-Swiping und der Fokus auf Äußerlichkeiten keine langfristigen Bindungen stiften. Deshalb arbeiten wir mit einem Persönlichkeitsmatching, in dem Bilder erst im Laufe des Kennenlernens füreinander freigeschaltet werden.“

Aktuell hat die Mehrheit der Singles ehrliche Absichten, immerhin knapp 75 Prozent wünschen sich eine feste Partnerschaft. Das zeigt die Marktforschung des Start-ups ebenfalls. Doch wo finden Liebessuchende ihren Traumpartner? Die Befragten schauen sich insbesondere beim klassischen „Ausgehen“ nach einem neuen Partner um. Im Ranking auf dem zweiten Platz landet das eigene Umfeld wie der Freundes- und Bekanntenkreis. Noch in der Top 3: das Internet. Besonders beliebt ist die digitale Suche nach einem Lebenspartner übrigens bei Alleinerziehenden (LemonSwan & Statista 2017).

Wer nichts dem Zufall überlassen möchte, vertraut bei der Suche nach seinem Partner auf Deutschlands fairste Partnervermittlung LemonSwan. Der Service ist für Alleinerziehende*, Studenten und Azubis 100 Prozent kostenlos. Ziel des Unternehmens ist es, mit dem innovativen LemonSwan® Prinzip Mitglieder miteinander bekannt zu machen, die in ihren Persönlichkeitsprofilen besonders gut zueinander passen. Die ideale Basis für langfristige Bindungen, die mehr als nur die erste Verliebtheit überstehen.

Weitere interessante Daten und Fakten aus der Zusammenarbeit mit Statista, sowie aufschlussreiche Infografiken rund um die Themen erstes Kennenlernen, Liebe und Partnerschaft finden Interessierte auf www.lemonswan.de.

*Als alleinerziehend gelten Elternteile mit mindestens einem eigenen Kind im Haushalt, das das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.

Über das LemonSwan® Prinzip:
Basierend auf international anerkannten Grundsätzen hat Diplom-Psychologe Prof. Dr. Peter Michael Bak gemeinsam mit dem Start-up das innovative LemonSwan® Prinzip entwickelt. Es ermittelt die Komponenten der Persönlichkeit und der Partnerschafts-Persönlichkeit, die für eine langfristige Partnerschaft besonders bedeutsam sind. Der neueste Matching-Algorithmus am Markt untersucht dabei auch, welche Eigenschaften ein möglicher Partner mitbringen sollte.

Über LemonSwan:
LemonSwan ist die erste PartnerFairmittlung, die für Alleinerziehende, Studenten und Auszubildende 100% kostenlos ist. Das 2017 von Arne Kahlke und Oliver Czok gegründete Unternehmen bringt mit dem innovativen LemonSwan® Prinzip Menschen zusammen, die im Hinblick auf ihre Persönlichkeit perfekt zueinander passen. Das Start-up glaubt an die wahre Liebe und bringt das auch zum Ausdruck: Das Markenzeichen des Unternehmens, der Schwan (engl. the swan), steht für tiefe Liebe und lebenslange Treue in der Partnerschaft. www.lemonswan.de

Kontakt
LemonSwan GmbH
Gina Müller
Bernstorffstraße 120
22767 Hamburg
040228637224
presse@lemonswan.com
http://lemonswan.de

Kunst Kultur Gastronomie

Grazia Sposito veröffentlicht ihre Debüt-Single „Speech“

Die Newcomerin aus Wolfsburg mit einer außergewöhnlichen Stimme und einer Herzensbotschaft

Grazia Sposito veröffentlicht ihre Debüt-Single "Speech"

Frontcover der Debüt-Single „Speech“

Auf diese Nachricht haben Grazias Fans lange gewartet: Die aus Wolfsburg stammende Sängerin Grazia Sposito veröffentlicht nach über einem Jahr kreativer Arbeit ihre Debüt-Single „Speech“. Wer eine wichtige Botschaft zu verkünden hat, hält eine Rede und bereitet diese auch gut vor. Die Vorbereitungszeit beschreibt Grazia Sposito so:“ Lange und harte Arbeitsphasen stecken in meiner Erstveröffentlichung, vorallem aber Liebe. Die Liebe zum Detail und Nächstenliebe.“

Der digitale Release ist ab dem 03. November weltweit in allen gängigen Streaming- und Downloadplattformen erhältlich.

„Nur, wenn der Inhalt meiner Rede mir zutiefst entspricht, kann ich auch andere damit erreichen. Ausschlaggebend für die Entscheidung, diesen Song zuerst zu veröffentlichen, war meine feste Überzeugung, dass die Botschaft „Liebt eure Feinde“ gerade jetzt verbreitet werden muss, da sie den Orientierungsrahmen bietet für die Suche nach Lösungen zu den Konflikten, die wieder einmal in unserer Welt brodeln“, sagt Grazia Sposito.

Der Anlass für die Entstehung von „Speech“ war ein Charity-Event, bei dem Grazia Sposito als Akt auftreten sollte, und der Arbeitsauftrag an ihr Songwriter Team lautete: Schreibt einen Song über Freundschaft. Zu jenem Zeitpunkt zogen auch die ersten Flüchtlinge in die Wolfsburger Turnhallen, während die Spannungen zwischen den Fürsprechern und den Gegnern in der Stadt wuchsen. Dies veranlasste den Komponisten C beyond Plan B und die Textdichterin Meira Benrim dazu, das Wort „Charity“ (zu Deutsch: Nächstenliebe) wörtlich zu nehmen und den Begriff „Freundschaft“ auszuweiten auf die Freundschaft zwischen unterschiedlichen Kulturen, Religionen und Ländern, auf die Freundschaft zwischen Fremden und sogar zwischen Feinden. Das Lied wurde jedoch vom Veranstalter des Charity-Events abgelehnt mit der Begründung, der Text könne den Intellekt der Gäste überstrapazieren oder jene, die ihn verstehen, vor den Kopf stoßen.

„Ich denke, man unterschätzt die Menschen, wenn man glaubt, Konsumenten von Popsongs bräuchten ausschließlich leichtverdauliche Musik mit leichtverdaulichen Texten. Die in „Speech“ thematisierte Feindesliebe ist kein abstrakter theologischer Begriff, der über der Alltagswirklichkeit schwebt. Ein einfacher Mensch, in dessen Brust ein Herz schlägt, vermag zu verstehen, dass Milde, Barmherzigkeit, Vergebung und Mitgefühl das Bindeglied zwischen uns und den anderen ist“, verteidigt Textdichterin Meira Benrim die Hörerschaft. Und Grazia Sposito ergänzt: “ Abgesehen davon, was die Gesellschaft und auch die Musikindustrie als verdaulich erachten, halte ich es für wichtig, dass man heutzutage „Liebt eure Feinde“ unaufhörlich in die Welt hinausruft und dabei lauter ist als jene, die spalten und Unfrieden stiften wollen.“

„Speech“ ist kein phrasenbehaftetes Heile-Welt-Gesäusel basierend auf gängigen Pop-Akkorden, die dem Gemüt schmeicheln. Nein, Grazia Spositos Gesang mit seinen perfekten Ecken und Kanten schont das Herz des Hörers nicht, sondern legt es unmittelbar nach den ersten Zeilen bloß. Ehrlich, ungeschönt und ohne Umschweife packt Grazia mit rauh-warmer Stimme den Zuhörer bei seinem Innersten. Ihr stimmlicher Ausdruck wechselt im Laufe des Debut-Songs von leise, innig und intim über entschlossen, laut, drängend und appellierend zu zart, zerbrechlich und schmerzlich betroffen.

https://www.cagebirdsongs.de/debut-single-speech-ab-heute-erhaeltlich/

Cagebirdsongs Records & Publishing ist ein Musiklabel, Musikvertrieb und Musikverlag.
Das 2016 gegründete Unternehmen deckt das gesamte Spektrum der Administration, Musikproduktion, Vermarktung, Lizenzierung und Verwertung von Musikrechten ab und stellt dabei die Bedürfnisse der Künstler und Autoren im digitalen Zeitalter konsequent in den Mittelpunkt seines Geschäftsmodells.

Firmenkontakt
Cagebirdsongs Records & Publishing
Nestor Vogel
Sonnenblumenweg 24
38461 Danndorf
+49(0) 5364 966 7702
+49(0) 5364 966 8153
info@cagebirdsongs.com
http://www.cagebirdsongs.de

Pressekontakt
Cagebirdsongs Records & Publishing
Nestor Vogel
Sonnenblumenweg 24
38461 Danndorf
+49(0) 5364 966 7702
+49(0) 5364 966 8153
presse@cagebirdsongs.com
http://www.cagebirdsongs.com

Sonstiges

Online-Partnersuche: Räumliche Entfernung steht Liebesglück nicht entgegen

Entfernung der Wohnorte hat nach Dating-Studie keinen Einfluss auf Trennungshäufigkeit und Partnerglück

Über Online-Dating lernen sich oft Menschen kennen, deren Wohnorte weit entfernt voneinander liegen. Aber ist dies auch wünschenswert? Oder schadet die räumliche Entfernung der Stabilität einer Beziehung und dem Partnerglück? Diese Frage hat die psychologische Online-Partnervermittlung Gleichklang.de jetzt mithilfe einer Befragung von 542 Mitgliedern untersucht, die über Gleichklang einen Partner kennenlernten. Die Befragung wurde durch den Diplom-Psychologen Dr. Guido Gebauer durchgeführt.

Es zeigten sich interessante Ergebnisse:

Bei jeder dritten Online-Beziehung lag die anfängliche räumliche Entfernung bei höchstens 50 km. Die durchschnittliche anfängliche räumliche Entfernung der Online-Paare betrug aber 200 km. Bei jeder zehnten Beziehung überschritt die Entfernung 450 km. Bei 1,3 % der Befragten lagen sogar 1000 km Entfernung oder mehr zwischen den Paaren zum Zeitpunkt ihres Kennenlernens.

60 % der neuen Paare blieben zusammen. Die anfängliche räumliche Entfernung hatte dabei keinerlei Einfluss auf die Trennungshäufigkeit. Die Trennungsrate verblieb bei 40 %, egal, wie nah oder weit entfernt voneinander die Beziehungs-Partner anfänglich lebten.

87 % der Befragten, die zusammenblieben, gaben an, mit ihrer Beziehung zufrieden zu sein. Erneut zeigte sich keinerlei Einfluss der anfänglichen Entfernung auf das Beziehungsglück. Ob die Paare anfangs näher oder weiter entfernt voneinander lebten: das aktuell erlebte Beziehungsglück war gleich hoch.

In den ersten Wochen und Monaten nach Beziehungsbeginn lebte fast kein Paar zusammen. Nach fünf Jahren betrug der Prozentsatz der gemeinsam in einer Wohnung lebenden Paare aber 60 %. Die anfängliche räumliche Entfernung übte wiederum keinerlei Einfluss aus. Ob sich Paare für das Zusammenziehen entschieden, war völlig unabhängig davon, ob sie vorher in Nähe oder weiter entfernt voneinander lebten.

Untersucht wurde auch der Einfluss der aktuellen räumlichen Entfernung. Diese war im Durchschnitt bei den Paaren zum Befragungszeitraum deutlich geringer als die anfängliche Distanz. Dies lag daran, dass mit zunehmender Beziehungsdauer immer mehr Paare zusammenzogen. Auch die aktuelle räumliche Entfernung war für die erlebte Beziehungszufriedenheit völlig bedeutungslos. Die Beziehungszufriedenheit war bei Paaren, die nach wie vor weiter entfernt voneinander lebten, genau so groß wie bei Paaren, die zusammen oder in unmittelbarer Nähe zueinander lebten.

Die Ergebnisse waren unabhängig vom Alter der Befragten. Jüngere und ältere Personen berichteten im Hinblick auf anfängliche räumliche Entfernung, Trennungshäufigkeit, aktuelle Entfernung, Beziehungszufriedenheit und Zusammenleben in einer Wohnung von vergleichbaren Entfernungen

Psychologische Empfehlungen

Psychologe Guido Gebauer rät Singles, die Online nach Partnerschaft suchen, ihre Beziehungs-Partner möglichst nur nach Passung von Werthaltungen und Lebensstil und unabhängig von der räumlichen Entfernung zu suchen. Diese Empfehlung begründe sich auf dem sehr klaren Befund, dass die räumliche Distanz zu Beginn einer Beziehung und auch die Distanz im Verlauf einer Beziehung zu keinen Auswirkungen auf Trennungsrisiko und Beziehungs-Zufriedenheit führe. Demgegenüber zeigten zahlreiche Studien, dass die Übereinstimmung von Werten und Lebensstil tatsächlich für die Stabilität und die Beziehungszufriedenheit wichtig sei. Deshalb sollten sich Partnersuchende auf diesen wichtigen Faktor konzentrieren und die in Wirklichkeit bedeutungslose räumliche Entfernung möglichst ignorieren.

Weitere Ergebnisse und Informationen zur Befragung können hier im Gleichklang-Blog nachgelesen werden.

Gleichklang ltd betreibt die alternative Partnerbörse und Kennenlernplattform www.Gleichklang.de, bei der sich sozial und ökologisch engagierte Menschen begegnen. Gleichklang publiziert außerdem das Internet-Portal www.hochsensible.eu, auf dem Psychologe Guido Gebauer regelmäßig über Hochsensibilität berichtet.

Kontakt
Gleichklang limited
Guido F. Gebauer
Marienstr. 38
30171 Hannover
0160 524 2562
gebauer@gleichklang.de
http://www.gleichklang.de

Kunst Kultur Gastronomie

Florian Grey – THE END

Videorelease

Florian Grey -  THE END

„The End“

Seine ersten musikalischen Schritte machte Florian Grey bereits früh in Bands sowie im Rahmen einer Gesangsausbildung. Seine stimmlichen Fähigkeiten konnte er als Studiosänger und durch Gastauftritte bei diversen namenhaften Künstlern stetig ausbauen.

2006 gründete er die Dark Rock Band Eves End, die durch seinen unermüdlichen Einsatz überregionale Bekanntheit erlangte. 2010 veröffentlichte er mit der Band sein erstes Album „Frozen heart philosophy“. Dafür schrieb Florian Grey sämtliche Melodien für Gesang sowie alle Lyrics selbst. Er spielte die folgenden Jahre sowohl national als auch international mit Bands und Künstlern wie Tarja Turunen, Doro Pesch, Saltatio Mortis, Lacrimas Profundere und Poison Black. Nach sechs Jahren verließ Florian Grey die Band Eves End. Nach seinem Ausstieg unterstützte er gesanglich zunächst kurz die Bands Royal Decadence und Electric Mole. Er arbeitete er unter anderem als Gastsänger für verschiedene Projekte und schrieb für ein großes deutsches Szenemagazin.

Neue Wege als Solo-Künstler

2013 schloss er einen Vertrag mit der Agentur Music Lights Berlin und kehrte als Solokünstler auf die Bühne zurück. Er spielte unter anderem Tourneen mit der finnischen Band Private Line, den Berlinern Vlad in Tears und begleitete als Special Guest die Tour der Hamburger Band „Lord of the Lost“ und begeisterte so das Publikum mit fantastischen Auftritten in verschiedenen deutschen Städten. Neben diversen Live-Konzerten begann er 2014 mit der Arbeit an seinem ersten Solo-Album „GONE“, welches 2015 bei Echozone/BOB MEDIA veröffentlicht wurde und national wie auch international viel Beachtung erfuhr.

Eckdaten:

2015/02 Echozone/BOB MEDIA nimmt Florian Grey unter Vertrag
2015/04 Special guest der A Night To Remember Tour von Lord of the Lost
2015/05 Headlinertour Deutschland
2015/05 Album-Veröffentlichung von „GONE“
2015/08 Single- und Video-Veröffentlichung von „Laudanum“
2016/09 Banished and Gone Tour
2016/12 Rock meets Silence Vol. 3
2017 A NIGHT IN HELL Tour
2017/04 Hexentanz Festival
2017/06 WGT – Non Tox

Nach „Laudanum“ und „A Black Symphony“ veröffentlicht Florian Grey am 30.06.17 die dritte Single inkl. Demoversion und dazugehörigem Video aus seinem aktuellen Album „GONE“.

„The End“ ist ein atmosphärisches Stück, welches ein sensibles Thema behandelt. Es beginnt ruhig, nahezu zerbrechlich und steigert sich dabei dann von Strophe zu Strophe. Mal besänftigend und flehend, aber auch mitreißend und fordernd, erzählt Florian Grey die Geschichte des Todes als Wanderer und bewegt sich dabei nah an der Wirklichkeit. Der Versuch, den Tod zu verstehen, die Angst zu akzeptieren um schließlich zu erkennen, dass seine Grausamkeit und Güte eine Notwendigkeit und unabwendbar ist, macht den Song zu einem der emotionalsten des Albums.

Das dazugehörige Lyric Video wurde von Felix Immel | Scumcrow Productions produziert und gibt emotional die Tiefe des Stückes wieder.

„The End“ erschien am 30.06.2017 in limitierter Auflage und als Download Single inkl. Demoversion auf allen bekannten Portalen.

www.florian-grey.com

Management & Booking

Kontakt
Music Lights Berlin
Manuela Schmidt
Greifenhagener Str. 1
10437 Berlin
+49 1739000542
info@musiclights-berlin.com
http://www.musiclights-berlin.com