Tag Archives: SH Blackline

Computer IT Software

LogiMAT 2014: Edelstahl-IPC mit Multitouch-Bedienung hinter Sicherheitsglas!

Mit dem neuen IPC SH 15 STEELPOWER ergänzt die SOREDI touch systems GmbH aus Fürstenfeldbruck, Technologieführer bei IPC mit Multitouch-Bedienung, ihre bewährte Produktreihe „SH Blackline“. Diese Terminals ermöglichen eine kapazitive Gestensteuerung trotz vier Millimeter starkem Sicherheitsglas.

LogiMAT 2014: Edelstahl-IPC mit Multitouch-Bedienung hinter Sicherheitsglas!

Multitouch hinter Sicherheitsglas: Der SH 15 STEELPOWER

Der SH 15 STEELPOWER mit 15 Zoll Bildschirm-Diagonale wird rundum durch ein formschönes Edelstahlgehäuse geschützt. Das Terminal erfüllt Anforderungen in der Lebensmittelverarbeitung, Medizin, Chemie- oder Pharma-Industrie mit Schutzklasse IP 69K. SOREDI touch systems stellt die komplette „SH Blackline Serie auf der LogiMAT in Halle 5, an Stand 165 aus.

Spritzwasser und Dampf, aggressive Reinigungs- und Desinfektionsmittel beeinträchtigen die Leistungsfähigkeit des SH 15 STEELPOWER ebenso wenig, wie mechanische Beanspruchungen. Denn das Edelstahl-Gehäuse mit gekapselter Steckerleiste enthält eine Display-Einheit mit neuartiger Architektur: Die oberste Schicht besteht aus vier Millimeter starkem Sicherheitsglas. Dahinter befindet sich ein kapazitives Touch-Panel. Die hohe Empfindlichkeit ermöglicht eine zuverlässige Gestensteuerung, sogar mit Arbeitshandschuhen. Neueste LED-Beleuchtungstechnologie erlaubt den Einsatz bei Temperaturen von -35 bis +45 Grad Celsius.

Deshalb können die Geräte problemlos auch in Tiefkühlbereichen verwendet werden. In Lagerlogistik und Lebensmittelproduktion wird der SH 15 STEELPOWER zur lückenlosen Rückverfolgung, Anlagensteuerung, Rezepturkontrolle und Verwiegung eingesetzt. In medizinischen Anwendungen dient er zur Ansicht und Eingabe von Patientendaten oder Anzeige von Röntgenbildern. Denn das Farb-TFT-Display mit 15 Zoll Bildschirmdiagonale liefert kontraststarke Bilder in XGA-Auflösung (1024 x 768) mit einer Helligkeit bis 400cd/m2. Selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen verbindet es hervorragende Grafik-Eigenschaften mit hoher Lesbarkeit. Eine erhöhte Durchsichtigkeit des LCD-Panels ergibt 20 Prozent mehr Helligkeit, als bei üblichen Einheiten.

Die energiesparende AMD DualCore-Architektur arbeitet mit 2×1 GHz Taktfrequenz und 2 GB RAM Speicher in einem extrem schlanken Gehäuse. Als Betriebssysteme werden Windows 7 und Windows Embedded Standard 7 angeboten.
Zum weiteren Ausstellungsprogramm von SOREDI in Halle 5 an Stand 165 auf der LogiMAT gehören Stapler-Terminals der „SH Blackline“ mit CORE i7-Prozessoren von Intel und Multitouch-Bedienung und dies bis zu einer Displaygröße von 21″. Die bewährte SH Serie steht in verschiedenen Architekturen und mit unterschiedlicher Prozessorleistung bereit. Der modulare Aufbau erlaubt unterschiedliche Konfigurationen mit resistiven Touchpanels in Größen von 10 bis 15 Zoll Bildschirmdiagonale.

Die SOREDI touch systems GmbH in Fürstenfeldbruck bei München ist ein weltweiter Technologieführer bei Industrie-Computern und Stapler-Terminals. Die Spezialisten für Entwicklung, Fertigung, Vertrieb und Wartung von IPC verfügen über 25 Jahre Erfahrung, die sich in erfolgreichen Projekten bei namhaften Kunden widerspiegelt. Das modular aufgebaute Produktprogramm eignet sich für den stationären und mobilen Einsatz in rauer Umgebung und wird für Aufgaben in Logistik, Fertigung, Lebensmittel- und Prozessindustrie kundenspezifisch konfiguriert. Schlanke Strukturen in Produktentwicklung und Herstellung sichern den Einsatz neuester Technologien, die extrem hohe Anforderungen erfüllen. Damit erreichen Anwender höhere Effizienz und Geschwindigkeit bei herausragender Wirtschaftlichkeit, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit der Gesamtlösungen. Zu den Kunden gehören unter anderem Arvato, Edeka, Fraport, Knauf Gips und Minipreis.

Kontakt
SOREDI touch systems GmbH
Jürgen Heim
Unfaltstraße 15
82256 Fürstenfeldbruck
+49 (0) 8141/ 36 358 33
heim@soredi-touch-systems.com
http://www.soredi-touch-systems.com

Pressekontakt:
hightech marketing e. K.
Thomas Tosse
Innere Wiener Straße 5
81667 München
089/4591158-0
tosse@hightech.de
http://www.hightech.de

Computer IT Software

LogiMAT 2014: Staplerterminals mit INTEL CORE i7 und Multitouch-Bedienung

Die neuen Staplerterminals der Serie „SH-Blackline“ von SOREDI touch systems aus Fürstenfeldbruck, Technologieführer bei IPC mit Multitouch-Bedienung, können ab sofort mit CORE i7-Prozessoren von Intel ausgerüstet werden. Mit den Bildschirm-Diagonalen 12-, 15-, oder 21-Zoll gibt es die Terminals mit Multitouch-Bedienung. Vier Millimeter dickes Panzerglas schützt die Touch-Einheit und das Display.

LogiMAT 2014: Staplerterminals mit INTEL CORE i7 und Multitouch-Bedienung

Das Spitzenmodell als Staplerterminal, BDE-Station oder Industrie-Computer bietet Multi Touch-Bedienung

Die Staplerterminals der neuen „SH Blackline“-Serie verbinden Robustheit mit einem modularen Aufbau für zahlreiche Konfigurationsmöglichkeiten. In einem geschlossenen Aluminium Gehäuse, ohne mechanischen Lüfter, arbeitet ein CORE i7 Prozessor von Intel. Dazu wurde ein neuartiges Kühlsystem entwickelt, welches die Wärme über Heat Pipes auf das Alu Rückteil ableitet. Des Weiteren sorgt das Temperaturmanagement des Core i7 Prozessors für ausreichende Reserven bei Spitzenbelastungen. Damit erfüllen die Staplerterminals höchste Anforderungen von Lagerverwaltungs- und ERP-Software oder optischen Ortungssystemen. Moderne Warenwirtschaftssysteme mit 3D-Produktmodellen und Bildern lassen sich ebenso schnell und sicher betreiben, wie die Videoüberwachung von Frachtgut bei Be- und Entladevorgängen.

Durch die neue Architektur der Staplerterminals wird ein mobiler Einsatz in härtesten Umgebungsbedingungen möglich. Die oberste Schicht des Bildschirms besteht aus vier bis fünf Millimeter starkem Panzerglas, das Säure, Reinigungs- und Desinfektionsmittel ebenso widersteht, wie extremen mechanischen Beanspruchungen. Hinter dem Glas befindet sich das projektive, kapazitive Touch-Panel. Eine spezielle Empfindlichkeitsregelung ermöglicht eine zuverlässige Gestensteuerung – und dies sogar mit Handschuhen.
Das darunter liegende Display arbeitet mit neuester LED-Beleuchtungstechnologie.

Der Grafik-Chipset unterstützt bei der SH12 Blackline 500 cd und 1100 cd Displays mit einer Auflösung von 1024×768 Bildpunkten, der SH15 Blackline 400 cd bei 1024×768 und das Spitzenmodell SH21 300 cd bei einer WUXGA-Auflösung von 1920×1080.
Für den Fahrzeugenbetrieb stehen verschiedene Netzteile zur Verfügung. Das Terminal im Bordnetzwerk erhält zusätzlichen Komfort durch eine Ein- und Abschaltautomatik.

Durch eine wasserdichte Abdeckung der Steckleiste mit Kabeldichtungen wird das Eindringen von Spritzwasser, Staub, Nebel und Feuchtigkeit verhindert. Damit werden die Anforderungen der Schutzklasse IP65 erfüllt.
Die IPCs arbeiten im Temperaturbereich von +55 bis -35 Grad Celsius ohne zusätzliche Heizung einwandfrei.
Mechanische Einflüsse wie Schock und Vibration werden wirksam abgefangen.
Schnittstellen für die verschiedensten Peripherie- und Eingabegeräte sowie eine integrierte, frei konfigurierbare Tastatur stehen ebenso zur individuellen Konfiguration bereit, wie umfangreiches Zubehör zur Befestigung und Bedienung je nach Verwendungszweck.

Im Staplerterminal ist die gleichzeitige Integration von WLAN und Bluetooth Modulen möglich. Die Staplerterminals verfügen über eine integrierte Dualantenne 2,4 und 5 GHz, die sowohl für WLAN als auch für Bluetooth im Parallel-Betrieb eingesetzt wird. Die Microsoft-Betriebssysteme Windows 7 oder Windows Embedded Standard 7 stehen ebenso zur Wahl wie Windows 8, optional Android und Linux.

Zum weiteren Ausstellungsprogramm von SOREDI In Halle 5 an Stand 165 auf der LogiMAT gehört ein neuer „Steelpower“ IPC speziell für Anwendungen in Life Sciences, Lebensmittelindustrie und Gesundheitswesen. Die bewährte SH Serie steht in verschiedenen Architekturen und mit unterschiedlicher Prozessorleistung bereit. Der modulare Aufbau erlaubt unterschiedliche Konfigurationen mit resistivem Touchpanel in Größen von 10 bis 15 Zoll Bildschirmdiagonale.

Über SOREDI Touch Systems
Die SOREDI touch systems GmbH in Fürstenfeldbruck bei München ist ein weltweiter Technologieführer bei Industrie-Computern. Die Spezialisten für Entwicklung, Fertigung, Vertrieb und Wartung von IPC verfügen über 20 Jahre Erfahrung, die unter anderem bei Branchengrößen wie DLoG gesammelt wurden. Das modular aufgebaute Produktprogramm eignet sich für den stationären und mobilen Einsatz in rauer Umgebung und wird für Aufgaben in Logistik, Fertigung und Prozessindustrie kundenspezifisch konfiguriert. Schlanke Strukturen in Produktentwicklung und Fertigung sichern den Einsatz neuester Technologien, die extrem hohe Anforderungen erfüllen. Damit erreichen die Anwender mehr Effizienz und Geschwindigkeit in industriellen Prozessen bei hoher Wirtschaftlichkeit, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit der Gesamtlösungen.
Der Gründer und Geschäftsführer von SOREDI touch systems, Alfons Nüßl, ist zugleich Geschäftsführer der SOREDI Software GmbH, einem Anbieter von CAD/CAM-, EDM- und DNC-Lösungen.

Kontakt
SOREDI Touch Systems GmbH
Alfons Nüßl
Unfaltstraße 15
82256 Fürstenfeldbruck
+49 (0) 8141/ 36 357 98
info@soredi-touch-systems.com
http://www.soredi-touch-systems.com

Pressekontakt:
hightech marketing e. K.
Thomas Tosse
Innere Wiener Straße 5
81667 München
089/4591158-0
tosse@hightech.de
http://www.hightech.de