Tag Archives: seo

Sonstiges

SEO und Online Reputationsmanagement im Businessplan

Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Online Reputationsmanagement sind Teil jeder erfolgreichen Unternehmensstrategie

SEO und Online Reputationsmanagement im Businessplan

Reputationsmangement sollte zur Unternehmensstrategie gehören. (Bildquelle: © MH – Fotolia.com)

„SEO und Online Reputationsmanagement gehören heute in jeden Businessplan. Bei der Suche nach einer passenden Agentur sollte man nicht ohne Vorkenntnisse vorgehen. Letztlich sollte man aber auch auf das Bauchgefühl achten. Wie transparent präsentiert sich eine Agentur? Passt es auch menschlich? Habe ich feste Ansprechpartner und eine persönliche Betreuung? Oder habe ich es nur mit Beratern und Consultern zu tun, die die Arbeit an eine Subagentur delegieren?“, so Dr. Thomas Bippes, Geschäftsführer der Agentur PrimSEO in Baden-Baden. Idealerweise arbeitet man mit einer leistungsfähigen Agentur, die möglichst viele Internet-Dienstleistungen im Portfolio hat. Online Marketing ist breit gefächert:

– Webseitenerstellung (SEO-Technik, gute Bedienbarkeit und Content, der Lust auf die Seite macht),
– Suchmaschinenoptimierung (SEO)
– Suchmaschinenmarketing (SEA),
– Content-Marketing,
– Social-Media-Marketing,
– Pressearbeit,

Online Reputationsmanagement und Krisenmanagement.

SEO und Online Reputationsmanagement sind keine „Gewerke“, die einmal erledigt werden und dann dauerhaft Bestand haben. “ Reputationsmanagement ist ein langfristiger Prozess. Zunächst gilt es zu definieren, wohin man mit seiner eigenen Reputation oder dem seines Unternehmens will. Generell gilt, dass man Reputationsmanagement nicht erst dann betreiben sollte, wenn bereits schlechte Inhalte aufgetaucht sind. Wer vorsorgt, der sichert sich ab. Webseiten, Landingpages, Portale, eigene Blogs, Social-Media – man muss die Kanäle definieren, die man beständig mit guten, am Kunden orientierten Inhalten pflegt. Wichtig ist, dass man dabeibleibt. Social-Media zum Beispiel muss einem Spaß machen. Oder man kennt jemanden, der sich verlässlich darum kümmert“, meint der Medienexperte und Hochschuldozent Dr. Thomas Bippes.

SEO und Reputationsmanagement sind keine „Gewerke“, die einmal erledigt werden

SEO und Online Reputationsmanagement gehören heute in jeden Businessplan. Das Internet ist kein Phänomen oder Modeerscheinung. Alles deutet darauf hin, dass das Internet alle unsere Lebensbereiche erobern wird. Darauf müssen wir uns einstellen. „Das Internet hat Marketing nicht komplizierter gemacht, im Gegenteil. Noch als das Internet in den Kinderschuhen steckte, war der richtige Marketingmix eine Wissenschaft für sich. Streuverluste waren bei vielen Maßnahmen unumgänglich. Das hat sich mit dem Massenmedium Internet geändert. Wir leben in einer Zeit der permanenten Recherche. Dem Internet kommen viele Rollen zu. Auch die des Branchenbuches. Wer im Internet gefunden wird, der macht das Rennen. Und passt auch die Online-Reputation, dann steht dem Erfolg nur wenig im Weg“, meint Dr. Thomas Bippes.

Reputation für Privatpersonen, Firmen, Dienstleistungen oder Produkte. Zuverlässig und vertrauenswürdig kümmern sich die Brüder Bippes und ihr Team um ihre Kunden. Online Reputationsmanagement ist der Personenschutz im Internet durch Inhalte und einer Strategie.

Kontakt
Reputationsmanagement von PrimSEO GbR
Dr. Thomas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
072212174600
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.reputationsmanagement24.de

Computer IT Software

Great Tips On Search Engine Optimization And SEO Services

If you’re finding that your site hasn’t attracted the attention that you think it deserves, then it’s time for you to learn about search engine optimization and SEO services. This is how you can get your site to be noticed more by search engines and thus potential customers and viewers. Whether you’re looking to improve business or just have more people look at your site, search engine optimization and SEO services is the way to do it.

Not many people know how search engines really work, but it’s obvious just from using them that keywords or phrases can play a major role in what sites pop up first. Popularity of a site is also important. This is why you might see well-known products from TV or other advertising media pop up at the top of the list. This is because search engines have certain guidelines that they follow and using the guidelines to your advantage is how your site will see more visitors in no time.

The guidelines that search engines follow could also cause your site to be skipped over or even banned if you make it obvious that you’re just trying to manipulate the system. Having your site full of keywords and phrases that are solely there to get seen by the search engine will be noticed by the people who maintain the search engine and your site can be banned from that search engine.

Actually cheating the system such as using white lettering that is nothing but keywords on a white page will most certainly get your site banned from just about every search engine. It’s when search engine optimization and SEO services are used properly that you’ll get the recognition for your site that you’ve been waiting for.
Proper keyword placement is not about how many times a keyword is in your text but rather how it’s placed in your text.

Using proper keyword placement and avoiding overuse of keywords is key. The search engine will pick up on the use of the keyword and you’ll see that the product text is easy to read. Every search engine has a slightly different guideline that they follow so if looking to be found on a particular site, make sure you tailor your keyword placement correctly.

More people will be able to find your site when it’s already gained popularity, so the process can be hard for those who are just starting out. A great idea is to find sites that relate to your site and see if you could place a link to their site on yours in exchange for having a link to your site on their site. The more people that click on your link, the more popular your site will be considered by search engines – so you’ll go higher up the rankings. Those who are trained in search engine optimization and SEO services will be able to help you use these tips to your best advantage.

Freebooks.store – over 2000 ebooks and audiobooks in our database. join us.

Kontakt
Freebooks.store
Sebastian Kopec
Ganglatsvagen 1
21578 Malmo
737543063

office@freebooks.store
http://www.freebooks.store

Internet E-Commerce Marketing

Phaenom bringt Augmented & Virtual Reality auf die Internet World

Mit Augmented Reality erfolgreicher auf Messen präsentieren

Phaenom bringt Augmented & Virtual Reality auf die Internet World

Willkommen in der virtuellen Messe-Welt!

Auf der auf der vom 07.-08. März in München stattfindenden Internet World entführt Phaenom Messebesucher in neue virtuelle Welten. Am Stand des Logistikerstellers Kardex Remstar werden dessen automatisierte Lager- und Bereitstellungslösungen mit Hilfe der von Phaenom entwickelten virtuellen Präsentationstechniken vorgestellt. Dabei können Interessenten die Produkte des Lagerexperten mit Hilfe innovativer Augmented Reality- und Virtual Reality-Modelle auf unterschiedliche Weise live und anschaulich erleben.

Der Einsatz innovativer Virtual Reality-Datenbrillen ermöglicht es Standbesuchern, in die digitale Realität des Unternehmens einzutauchen. So können sie sich auf einen animierten 360°-Flug durch die Produktwelt von Kardex Remstar begeben. In der überaus anschaulichen Darstellung wird durch Einspielung quasi-realistischer Elemente und die digitale Interaktion mit der Brille eine Simulation erzeugt, die dem Betrachter das Gefühl vermittelt, sich inmitten des Geschehens zu befinden. Durch Kopfbewegungen oder die Navigation mit Fingergesten können die Richtung des Flugs gesteuert sowie diverse Features der Lagersysteme aufgerufen und en Detail begutachtet werden. Am Stand wird neben diversen VR-Brillen auch Microsofts neues HoloLens-Modell für den animierten Flug im Einsatz sein.

Eine wichtige Rolle spielt zudem Augmented Reality. Mit Hilfe dreier unterschiedlicher, von Phaenom entwickelter Apps können Besucher über diverse zur Verfügung gestellte iPad-Tablets oder ihr eigenes Smartphone die drei Produktreihen von Kardex Remstar virtuell in 3D erzeugen. Dazu muss lediglich eine Bildvorlage des jeweiligen Geräts gescannt werden, was die dreidimensionale Ansicht auf Display erzeugt. Per Fingertipp kann die Ansicht des Geräts beliebig gedreht und an Details heranzoomt werden. Bei einem weiteren Tipp auf das Gehäuse verschwindet die Verkleidung des Systems, was dem Betrachter den detaillierten Einblick in die Lagerprozesse im Inneren des Geräts ermöglicht.

Die von Phaenom entwickelte Software ermöglich somit völlig neue Einblicke in die breite Produktpalette des Unternehmens. Interessenten sind herzlich eingeladen, diese am Stand J430 von Kardex Remstar live zu erleben. Experten stehen dort für Fragen rund um Lageroptimierung und die Präsentationstechnik zur Verfügung.

Wir bringen digitale Ideen zur erfolgreichen und zukunftsbestimmenden Anwendung. Unser schöpferisches Unternehmertum ist im digitalen Wandel zukunftsweisend für neue Märkte. Mit unseren Partnern bauen wir profitable Unternehmen.

Kontakt
Phaenom GmbH
Konrad Wolfenstein
Agnes Pockels Bogen 1
80992 München
089 4431 4814 444
beratung@phaenom.com
https://www.phaenom.com/beratung/

Internet E-Commerce Marketing

Lageroptimierung für Onlinehändler

Lageroptimierung gehört zum E-Commerce wie die Suchmaschinenoptimierung!

Lageroptimierung für Onlinehändler

Und was ist mit meiner Lageroptimierung? (Bildquelle: ©iStock.com/monkeybusinessimages)

Kardex Remstar optimiert die Lagerlogistik von Onlinehändlern

E-Commerce-Unternehmen wissen um die großen Anforderungen, die an eine optimale Lagerhaltung gestellt werden: So stellen ein breites, stets vorzuhaltendes Artikelsortiment, permanent eingehende Bestellaufträge mit den von Kunden erwarteten kurzen Lieferzeiten sowie eine Vielzahl an Retourensendungen höchste Ansprüche an die Effizienz der Lagerlogistik ihrer Onlineshops. Innovative Einlagerungs- und Bereitstellungssysteme von Kardex Remstar bieten Händlern eine ideale Lösung zum Handling dieser Prozesse.

Kommissionierung der Artikel auf höchstem Niveau

Erfolgreiches E-Commerce lebt vom effizienten Management der eingehenden Kundenaufträge. Kaum etwas schädigt das Renommee eines Händlers sowie seine Wettbewerbsfähigkeit nachhaltiger als fehlerhafte Prozesse in der internen Logistik. Die vollautomatischen Systeme der dynamischen Lift- und Karusselllager von Kardex Remstar erledigen die reibungslose Kommissionierung einer Vielzahl auch großvolumiger Aufträge sicher und effizient. Dies ermöglicht es Onlinehändlern, hohe Bestellmengen effektiv zu bearbeiten und für einen schnellen Versand bereitzustellen. Optional können Kommissionierer mittels Pick-by-Light-Techniken und weiterer Support-Systeme Genauigkeit und Geschwindigkeit ihrer Zugriffe zusätzlich steigern. Auf diese Weise erfolgen Picks mit annähernd 100 Prozent Präzision.

Ideal für Startups: Systeme von Kardex Remstar wachsen mit dem Geschäftserfolg mit

Im sich rasend schnell entwickelnden E-Commerce-Business müssen Onlinehändler stets flexibel auf Herausforderungen reagieren können. Dies macht eine optimale Skalierbarkeit auch der logistischen Prozesse unausweichlich. Aufgrund ihrer modularen Bauweise bieten die Lagergeräte von Kardex Remstar eine ideale Lösung für Unternehmen jeglicher Größe, denn die Systeme sind leicht miteinander kombinierbar und zu ergänzen. So können E-Commerce Startups oder kleine Firmen mit einem an ihren Bedarf angepassten System beginnen, welches im Gleichschritt ihres Geschäftserfolgs mitwächst. Steigt der Lagerbedarf im Laufe der Zeit, lassen sich zusätzliche Kapazitäten im laufenden Betrieb integrieren.

Optimale Ausnutzung gegebener Platzverhältnisse

Wie für viele andere Unternehmen auch geht es für Webhändler um die optimale Ausnutzung der vorhandenen Lagerfläche. Die Konstruktion der Geräte von Kardex Remstar erlaubt eine hochverdichtete Lagerung des Sortiments. Gemessen an der Unterbringung in herkömmlichen Regallagern kann die Raumausnutzung auf diese Weise um bis zu 400 Prozent gesteigert werden. Ob die Deckenhöhen 2,5 Meter oder 30 Meter betragen, die Flexibilität der automatisierten Lagersysteme ermöglicht einen kundenindividuell angepassten Aufbau. So können Platz und Räumlichkeiten bestmöglich genutzt werden, was Firmen Gelegenheit gibt, das Volumen der gelagerten Waren innerhalb der vorhandenen Flächen zu steigern. Das bei allen Geräten praktizierte „Ware zur Person“-Prinzip stellt die abgerufenen Artikel direkt am Arbeitsplatz bereit, was den Beschäftigten zeitintensive Laufwege erspart und gleichzeitig die Ergonomie steigert.

Eine Lagerverwaltungssoftware für sichere Prozesse

In Kombination mit der von Kardex Remstar kundenindividuell auf das Gerätelayout angepassten Lagerverwaltungssoftware können Einlagerung und Kommissionierung des Artikelsortiments effektiv gesteuert werden. Dies hilft Händlern, die Bearbeitungszeiten eingehender Aufträge zu minimieren, was ihre Bereitstellungs- und damit Lieferzeiten verkürzt und gleichzeitig Kosten gespart. Da Retouren für viele Webhändler eine große Rolle spielen, ermöglicht die Software von Kardex Remstar selbstverständlich das sichere Handling von Rückläufern.

Interessierte können sich auf den im März in München sowie Stuttgart stattfindenden Messen Internet World und LogiMAT am Stand von Kardex Remstar von den innovativen Lösungen des Intralogistikexperten überzeugen. Das Unternehmen präsentiert dort seine Lagersysteme mit Hilfe innovativer Augmented Reality- und Virtual Realitiy-Techniken und steht für Fragen rund um die Lageroptimierung im E-Commerce-Business zur Verfügung.

Kardex Remstar entwickelt, produziert und unterhält dynamische Lager- und Bereitstellungssysteme. Unser Unternehmen ist ein technisch führender Anbieter von Lagerliften, Umlaufregalen, Kommissioniersoftware und Life Cycle Services. Weltweit sind rund 140.000 dynamische Lagerlösungen von Kardex Remstar bei namhaften Unternehmen aus allen Branchen im Einsatz. Dazu gehören Anwender aus den Kundensegmenten Automotive, Elektronik, Chemie/Pharma, Lagerhaltung/Distribution, Maschinenbau und Gesundheitswesen.

Kardex Remstar verfügt über zwei Produktionsstandorte in Deutschland sowie über Gesellschaften und Vertretungen in mehr als 30 Ländern der Welt.

Kontakt
Kardex Deutschland GmbH
Konrad Wolfenstein
Megamat-Platz 1
86476 Neuburg / Kammel
089 4431 4814 233
info.remstar.de@kardex.com
http://www.kardex-remstar.de

Auto Verkehr Logistik

Lageroptimierung für Onlinehändler

Lageroptimierung gehört zum E-Commerce wie die Suchmaschinenoptimierung!

Lageroptimierung für Onlinehändler

Und was ist mit meiner Lageroptimierung? (Bildquelle: ©iStock.com/monkeybusinessimages)

Kardex Remstar optimiert die Lagerlogistik von Onlinehändlern

E-Commerce-Unternehmen wissen um die großen Anforderungen, die an eine optimale Lagerhaltung gestellt werden: So stellen ein breites, stets vorzuhaltendes Artikelsortiment, permanent eingehende Bestellaufträge mit den von Kunden erwarteten kurzen Lieferzeiten sowie eine Vielzahl an Retourensendungen höchste Ansprüche an die Effizienz der Lagerlogistik ihrer Onlineshops. Innovative Einlagerungs- und Bereitstellungssysteme von Kardex Remstar bieten Händlern eine ideale Lösung zum Handling dieser Prozesse.

Kommissionierung der Artikel auf höchstem Niveau

Erfolgreiches E-Commerce lebt vom effizienten Management der eingehenden Kundenaufträge. Kaum etwas schädigt das Renommee eines Händlers sowie seine Wettbewerbsfähigkeit nachhaltiger als fehlerhafte Prozesse in der internen Logistik. Die vollautomatischen Systeme der dynamischen Lift- und Karusselllager von Kardex Remstar erledigen die reibungslose Kommissionierung einer Vielzahl auch großvolumiger Aufträge sicher und effizient. Dies ermöglicht es Onlinehändlern, hohe Bestellmengen effektiv zu bearbeiten und für einen schnellen Versand bereitzustellen. Optional können Kommissionierer mittels Pick-by-Light-Techniken und weiterer Support-Systeme Genauigkeit und Geschwindigkeit ihrer Zugriffe zusätzlich steigern. Auf diese Weise erfolgen Picks mit annähernd 100 Prozent Präzision.

Ideal für Startups: Systeme von Kardex Remstar wachsen mit dem Geschäftserfolg mit

Im sich rasend schnell entwickelnden E-Commerce-Business müssen Onlinehändler stets flexibel auf Herausforderungen reagieren können. Dies macht eine optimale Skalierbarkeit auch der logistischen Prozesse unausweichlich. Aufgrund ihrer modularen Bauweise bieten die Lagergeräte von Kardex Remstar eine ideale Lösung für Unternehmen jeglicher Größe, denn die Systeme sind leicht miteinander kombinierbar und zu ergänzen. So können E-Commerce Startups oder kleine Firmen mit einem an ihren Bedarf angepassten System beginnen, welches im Gleichschritt ihres Geschäftserfolgs mitwächst. Steigt der Lagerbedarf im Laufe der Zeit, lassen sich zusätzliche Kapazitäten im laufenden Betrieb integrieren.

Optimale Ausnutzung gegebener Platzverhältnisse

Wie für viele andere Unternehmen auch geht es für Webhändler um die optimale Ausnutzung der vorhandenen Lagerfläche. Die Konstruktion der Geräte von Kardex Remstar erlaubt eine hochverdichtete Lagerung des Sortiments. Gemessen an der Unterbringung in herkömmlichen Regallagern kann die Raumausnutzung auf diese Weise um bis zu 400 Prozent gesteigert werden. Ob die Deckenhöhen 2,5 Meter oder 30 Meter betragen, die Flexibilität der automatisierten Lagersysteme ermöglicht einen kundenindividuell angepassten Aufbau. So können Platz und Räumlichkeiten bestmöglich genutzt werden, was Firmen Gelegenheit gibt, das Volumen der gelagerten Waren innerhalb der vorhandenen Flächen zu steigern. Das bei allen Geräten praktizierte „Ware zur Person“-Prinzip stellt die abgerufenen Artikel direkt am Arbeitsplatz bereit, was den Beschäftigten zeitintensive Laufwege erspart und gleichzeitig die Ergonomie steigert.

Eine Lagerverwaltungssoftware für sichere Prozesse

In Kombination mit der von Kardex Remstar kundenindividuell auf das Gerätelayout angepassten Lagerverwaltungssoftware können Einlagerung und Kommissionierung des Artikelsortiments effektiv gesteuert werden. Dies hilft Händlern, die Bearbeitungszeiten eingehender Aufträge zu minimieren, was ihre Bereitstellungs- und damit Lieferzeiten verkürzt und gleichzeitig Kosten gespart. Da Retouren für viele Webhändler eine große Rolle spielen, ermöglicht die Software von Kardex Remstar selbstverständlich das sichere Handling von Rückläufern.

Interessierte können sich auf den im März in München sowie Stuttgart stattfindenden Messen Internet World und LogiMAT am Stand von Kardex Remstar von den innovativen Lösungen des Intralogistikexperten überzeugen. Das Unternehmen präsentiert dort seine Lagersysteme mit Hilfe innovativer Augmented Reality- und Virtual Realitiy-Techniken und steht für Fragen rund um die Lageroptimierung im E-Commerce-Business zur Verfügung.

Kardex Remstar entwickelt, produziert und unterhält dynamische Lager- und Bereitstellungssysteme. Unser Unternehmen ist ein technisch führender Anbieter von Lagerliften, Umlaufregalen, Kommissioniersoftware und Life Cycle Services. Weltweit sind rund 140.000 dynamische Lagerlösungen von Kardex Remstar bei namhaften Unternehmen aus allen Branchen im Einsatz. Dazu gehören Anwender aus den Kundensegmenten Automotive, Elektronik, Chemie/Pharma, Lagerhaltung/Distribution, Maschinenbau und Gesundheitswesen.

Kardex Remstar verfügt über zwei Produktionsstandorte in Deutschland sowie über Gesellschaften und Vertretungen in mehr als 30 Ländern der Welt.

Kontakt
Kardex Deutschland GmbH
Konrad Wolfenstein
Megamat-Platz 1
86476 Neuburg / Kammel
089 4431 4814 233
info.remstar.de@kardex.com
http://www.kardex-remstar.de

Sonstiges

Wie funktioniert Reputationsmanagement?

Ein Beispiel – Online Reputation Management im Tagesgeschäft einer spezialisierten Agentur

Wie funktioniert Reputationsmanagement?

Die Agentur erklärt das Online Reputationsmanagement. (Bildquelle: © detailblick-foto – Fotolia.com)

Nicht nur Betroffene fragen sich: Wie sieht Online Reputationsmanagement ganz konkret aus? Was wird gemacht, um den guten Ruf im Internet wiederherzustellen? Kann man sich gegen schlechte Inhalte schützen? „Wir unterscheiden zunächst einmal zwischen prophylaktischen Maßnahmen und akuten Fällen. Prophylaktisch deshalb, weil Unternehmen oder Personen sich vor rufschädigenden Inhalten absichern wollen. Kurzum – man will den guten Ruf im Internet nicht dem Zufall überlassen“, so Dr. Thomas Bippes, Geschäftsführer der Agentur PrimSEO aus Baden-Baden. Tatsächlich sind wir im realen Leben sehr darauf bedacht, dass unsere Person oder unser Unternehmen einen guten Ruf genießt. Der gute Ruf ist wichtig in vielerlei Hinsicht. Es kann in allen Lebenslagen nur der erfolgreich sein, dem man vertrauen kann. „Darum sollten wir uns auch um unseren Ruf im Internet kümmern. Schlechte Inhalte zu ignorieren ist keine gute Idee. Wenn wir unser Internet-Profil nicht selbst gestalten, überlassen wir das Feld anderen. Nirgendwo ist unser Ruf so gefährdet wie im Internet. Das gilt vor allem für Unternehmen oder Personen, die öffentliche Aufmerksamkeit genießen“, so Dr. Thomas Bippes.

Nirgendwo ist unsere Reputation so gefährdet wie im Internet

Tatsächlich sind schlechte Inhalte nur ein paar Klicks entfernt. Will jemand einer Person schaden, dann legt er sich zunächst eine anonyme Mailadresse zu. In Zeiten freier Meinungsäußerung im Internet können Kommentare in Foren, in sozialen Netzwerken, in Blogs oder in den Kommentarspalten von Presseportalen platziert werden. So geschehen in einem konkreten Fall. Thomas Friedman (Name geändert) ist Bauträger in Süddeutschland. Das Geschäftsmodell: Friedmann baut und saniert Mehrfamilienhäuser. Die Wohnungen verkauft er an Privatpersonen, die entweder selbst in ihr Eigenheim einziehen oder die sie zur Altersvorsorge vermieten. Der Immobilienmarkt boomt, der Markt, in dem sich der Bauträger bewegt, ist hart umkämpft. Ende November 2016 nahm der Unternehmer Kontakt mit der Agentur PrimSEO auf. Auf unsere Dienstleistung wurde er im Internet aufmerksam. Potentielle Kunden hätten ihn mit rufschädigenden Inhalten konfrontiert. Von Baumängeln, Insolvenzgerüchten, unseriösem Geschäftsgebaren und Missmanagement ist dort die Rede. Die Inhalte wurden auf ganz unterschiedlichen Webseiten platziert.

Schlechte Inhalte sind in Zeiten freier Meinungsäußerung nur ein paar Klicks entfernt

„Die Vorwürfe zielten darauf ab, den Bauträger zu vernichten. Die Baubranche ist hochsensibel, Vertrauen und ein guter Ruf sind Geschäftsgrundlage. Wer ein paar hunderttausend Euro in eine Wohnung investiert, der achtet genau darauf, wem er sein Geld anvertraut“, stellt der Reputation Manager Dr. Thomas Bippes fest. Vor einer Zusammenarbeit mit PrimSEO steht ein ausführliches Gespräch. „Schnell wurde klar, dass die Vorwürfe gegen Herrn Friedman aus der Luft gegriffen sind. Sie konnten einer konkreten Person nicht zugeordnet werden. Wir hatten ein Bild von unserem „Gegner“ – eine Person, die sich anschickt, unseren Kunden im Internet schlecht zu machen“, so Dr. Thomas Bippes.
Die weitere Vorgehensweise verläuft weitgehend standardisiert. Zunächst werden die Inhalte auch unter Zuhilfenahme einer speziellen Software ermittelt. Auf Grundlage der Erkenntnisse wird eine Strategie entwickelt, die mit dem Kunden besprochen und beschlossen wird. In einem ersten Schritt wurde Kontakt aufgenommen mit Seitenbetreibern, auf denen rufschädigende Inhalte gefunden wurden. Etwa 80 Prozent der Inhalte konnten gelöscht werden. „Es gibt immer Webseiten, die sich weigern, Inhalte entfernen zu lassen. Manche haben schlechte Inhalte zu ihrem Geschäftsmodell entwickelt. Sie funktionieren nach der Methode „Schutzgelderpressung““, so Dr. Thomas Bippes.

Zunächst werden die Inhalte mit einer speziellen Software ermittelt

Parallel dazu wurden für den Bauträger zahlreiche Profile erstellt – in Internet-Branchenbüchern, Bewertungsportalen, Social Media. Auch wurden Blogs erstellt und die Webseite des Unternehmens SEO-technisch überarbeitet. „Dann wurden all diese neuen und schon bestehenden Kanäle mit Inhalten – Bilder, Texte, bewegte Bilder – bestückt. Und zwar mit guten, intelligenten Inhalten, die für den Leser und nicht für Suchmaschinen geschrieben wurden. Es wurde also positive Inhalte geschaffen und mit Hilfe der reichweitenstarken PrimSEO-Presseverteiler auch im Internet vernetzt. „Die neuen Inhalte haben eine bessere Sichtbarkeit als die schlechten Inhalte. Diese verschwinden nach und nach aus dem sichtbaren Bereich“, fasst Dr. Thomas Bippes, der zudem an der Hochschule Calw das Fach Medienpraxis lehrt, zusammen. Im Ergebnis wurden zwei zentrale Ziele erreicht:

1.Die rufschädigenden Inhalte wurden verdrängt. Sie haben keine relevante Sichtbarkeit mehr.
2.Mit den eigenen Inhalten wurde ein Schutzwall aufgebaut. So schnell kann dem Bauträger niemand mehr Schaden zufügen. Zudem wird das Internet fortan von der Agentur beobachtet, sodass der Kunde seiner Arbeit nachgehen kann und das Internet in guten Händen weiß.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

Bildung Karriere Schulungen

Suchmaschinenoptimierung beim DIM

Live-Webinar mit praktischen Tipps und Tricks

Suchmaschinenoptimierung beim DIM

Live-Webinar SEO

Köln, 02.03.2017:
Kunden und gerade Neukunden greifen heute vor einem Kauf auf Suchmaschinen zurück. Das trifft auf bis zu 90 Prozent zu. Dabei werden für gewöhnlich nur die ersten drei Treffer, maximal die erste Seite der Suchmaschine auf Dienstleistungen und Produkte überprüft, bevor eine neue Suche beginnt. Das Live-Webinar „Suchmaschinenoptimierung (SEO)“ des Deutschen Institut für Marketing zeigt Möglichkeiten auf, die eigene Webseite unter den begehrten ersten Rängen zu platzieren und so eben dieses Rechercheverhalten zu nutzen.

Die erste Trefferseite von Google bietet zehn Plätze. Nur die wenigsten Nutzer der Suchmaschine klicken sich bis zur zweiten Seite durch. Für einen erfolgreichen Online-Auftritt ist es also essentiell, zumindest auf besagter erster Seite zu landen – im Idealfall unter den ersten drei Treffern. Die Topränge zu erreichen ist kein Hexenwerk, wie Lukas Paas, der Experte für Online-Marketing beim Deutschen Institut für Marketing DIM, im Live-Webinar „Suchmaschinenoptimierung (SEO)“ zeigt. Die Ziele sind bekannt: Höhere Besucherzahlen auf der Webseite, ein steigender Bekanntheitsgrad und in der Folge eine Steigerung des Absatzes. Nur fehlt vielen Marketing-Verantwortlichen die nötige Expertise zur Optimierung von Webseiten mithilfe relevanter Keywords.

Diese Lücke schließt das Live-Webinar, das von einem Online Marketing Experten mit langjähriger Erfahrung geleitet wird. Er erklärt den Teilnehmern online das nötige Fachwissen zur Suchmaschinenoptimierung und die relevanten Tools. Das Live-Video des Experten wird durch einen Chat ergänzt, in dem die Teilnehmer wie in einem Seminarraum individuelle Fragen stellen können.
Der nächste Termin für das Live-Webinar ist Freitag, der 17. März 2017, 10.00 Uhr.

Weitere Informationen unter:
https://www.marketinginstitut.biz/blog/suchmaschinenoptimierung-e-learningkit/

Das Deutsche Institut für Marketing ist ein auf Marketing spezialisiertes Dienstleistungsunternehmen mit den Kompetenzfeldern Marktforschung, Marketingberatung und Marketingtrainings. Im Zentrum der Arbeit stehen praxis- und prozessorientierte Lösungen im Marketingumfeld der Kunden. Dabei verknüpft das Institut fundierte Forschung mit innovativer Unternehmenspraxis. Das DIM wurde mit dem Internationalen Deutschen Trainings-Preis 2014 in Bronze und dem Premium Standard des ITCR ausgezeichnet.

Kontakt
DIM Deutsches Institut für Marketing GmbH
Prof. Dr. Michael Bernecker
Hohenstaufenring 43-45
50674 Köln
0221 99 555 100
presse@marketinginstitut.biz
http://www.marketinginstitut.biz

Sonstiges

Reputation Management – lassen Sie Ihren Ruf verteidigen!

Wer meint, dass ein Rechtsanwalt für den guten Ruf im Internet zuständig ist, der bekämpft nur die Symptome und lässt die Ursache außer Acht

Reputation Management - lassen Sie Ihren Ruf verteidigen!

Nachhaltig: Eigene, positive Inhalte. (Bildquelle: © sdecoret – Fotolia.com)

Das Internet hat seine eigenen Regeln. „Nicht immer lassen sich die Spielregeln aus der realen Welt in das Internet übertragen“, meint Dr. Thomas Bippes, Geschäftsführer der Agentur PrimSEO. Wird man in der realen Welt von einem Verkehrsteilnehmer oder einem Kunden auf das Übelste beleidigt, dann ist es möglicherweise ratsam, sich einen Rechtsanwalt zu nehmen. Man erstattet Anzeige und setzt damit die Mechanismen des Rechtsstaats in Gang. Wird man allerdings im Internet beleidigt, kann es kontraproduktiv sein, wenn man gleich mit dem Rechtsanwalt anrückt. So oder so erzielt man mit einem Anwalt keinen nachhaltigen Effekt. „Wir leben in Zeiten, in denen jeder am liebsten anonym seine Meinung im Internet kundtun kann. Nirgendwo ist unser Ruf so gefährdet wie im Internet. Da spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Person oder um ein Unternehmen handelt. Gerade dann, wenn eine Person oder ein Unternehmen in der Öffentlichkeit steht, sollte man sich um seine Internet-Reputation kümmern. Neid und Missgunst sind maßgebliche Gründe, wenn der Biedermann anonym im Internet wütet und Personen, Produkte und Dienstleistungen schlechtmacht. Man schätzt, dass etwa 30 Prozent der Suchmaschinenanfragen personenbezogen sind. Man googelt seinen Nachbarn, den Bürgermeister, seinen Chef, ehemalige Klassenkameraden und so weiter“, so Dr. Thomas Bippes.

Reputationsmanagement: Vor Neid und Missgunst muss man sich schützen

Rufschädigung ist im Internet ein Kinderspiel. Die Anonymität schützt denjenigen, der andere schlechtmacht. Die freie Meinungsäußerung ist ein hohes Gut – nur selten werden die Übeltäter überführt. Auch die Webseiten, auf denen rufschädigende Inhalte oder Bewertungen platziert werden, sperren sich oft gegen Löschanträge. Nicht selten haben sie schlechte Inhalte zu ihrem Geschäftsmodell entwickelt. Will man gute Inhalte haben, muss man bezahlen. Die Vorgehensweise scheint dem Prinzip der Schutzgeldkriminalität entlehnt zu sein. Hinzu kommt, dass Seitenbetreiber mit einem kooperativen Vorgehen erfahrungsgemäß eher bereit sind, schlechte Inhalte zu löschen. „Das einzige was wirklich hilft, ist, dass man sich selbst schützt. Wer seinen guten Ruf im Internet nicht selbst in die Hand nimmt, der überlässt das Feld anderen. Würde man das im realen Leben auch so machen? Wohl kaum. Man würde sich um seinen Ruf sorgen“, so Dr. Thomas Bippes. Das Internet vergisst nicht. Wer keine eigenen, positiven Inhalte setzt, der läuft Gefahr, dass sein Ruf nachhaltig ruiniert wird. Ob Jobsuche, Kreditvergabe, Karriere oder die persönliche Lebensplanung – ein schlechter Ruf im Internet kann sich überall negativ auswirken.

Dr. Thomas Bippes (PrimSEO) rät zu einem aktiven Reputationsmanagement

Nachhaltig Abhilfe gegen schlechte Inhalte schafft nur ein aktives Reputationsmanagement. „Zunächst einmal sollte man sich ein Bild machen über alle Inhalte, die mit Bezug auf die eigene Person im Internet zu finden sind. Wir verwenden hierzu eine spezielle Software. Man kann die Inhalte aber auch „ergoogeln“. Dann sollte man Inhalte, die man geändert oder gelöscht haben möchte, klar definieren. Dann sollte man mit seinem Anliegen Kontakt mit den Webseitenbetreibern aufnehmen. Unser Rat: Sachlich bleiben und dabei hartnäckig und bestimmt die eigene Position vertreten. Dann sollte man für positive Inhalte über sich selbst sorgen und dafür gute Plattformen finden. Das sind Social Media – Profile, eigene Blogs, Homepages. Mein Tipp: Schreiben Sie über Ihr Hobby, über Ihr berufliches Fachgebiet. Schreiben Sie nicht für Google, vermeiden Sie unnatürliche Lobhudelei und Übertreibung, sondern bleiben Sie authentisch, schreiben Sie für den interessierten Leser. Wir von PrimSEO sorgen zudem für eine Vernetzung der Inhalte. Schließlich ist das Ziel, dass die eigenen Inhalte bei Google & Co. besser gefunden werden als die schlechten Inhalte. Sie sollen verschwinden und am besten gar nicht mehr auftauchen in den Suchergebnissen“, meint Dr. Thomas Bippes von PrimSEO. Die Agentur ist Spezialist für Suchmaschinenoptimierung (SEO), Online- und Content-Marketing und verfügt über umfassende und langjährige Erfahrung in Sachen Online Reputationsmanagement (ORM). PrimSEO entwickelt individuelle Reputationsmanagement-Strategien und setzt diese erfolgreich und nachhaltig um.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

Computer IT Software

Suchmaschinenoptimierung via Pressemeldungen

Pressemitteilungen sind ideale Informationsquellen und sorgen für ein gutes Image, gezielt eingesetzt, bringen sie Traffic und das nicht nur von Presseportalen, sondern über die Suchmaschinen!

Suchmaschinenoptimierung via Pressemeldungen

Suchmaschinenoptimierung SEO, PR, Presse, ZAROnews (Bildquelle: © pixabay geralt)

„Presse ist die bessere Werbung“ und richtig eingesetzt bringt sie Traffic. Wenn man alle Möglichkeiten bei einer Pressemitteilung optimal ausschöpft, dann erhält man mehrfach wertvollen Traffic aus den Suchmaschinen und das aus unterschiedlichen Quellen. Eine Pressemitteilung die in Social Media Plattformen und in Onlinemedien für Information sorgen soll, darf nicht nur informativ gestaltet werden, sondern sie sollte gezielt für SEO optimiert sein, damit entsprechend viel und genügend Traffic aus den Suchmaschinen auf die eigene Seite kommen kann.

SEO Optimierung von Pressemeldungen

Jeder Informationstext, jeder PR-Artikel im Internet, egal wo dieser platziert ist, wird von den Suchmaschinen indexiert. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Texte immer nach den aktuell herrschenden SEO-Regeln optimiert werden, damit diese Textwerke optimale Positionen in den Suchergebnissen erreichen können. Bei einem Presseartikel der in Onlinemedien publiziert wird ist dies im Besonderen der Fall und die wichtige SEO Optimierung sollte durchgeführt werden, um speziell über diese Pressemitteilungen Traffic auf die eigene Website zu bekommen.

Die Professionelle Vorgehensweise zur SEO Optimierung hat einfache Regeln, die für eine erfolgreiche Pressemitteilung im Web die richtige Struktur schaffen:

-Aussagekräftiger prägnanter Titel (Headline) mit allen relevanten Keywords
-Texteinteilung mit Überschriften und Zwischenüberschriften mit relevanten Keywords
-Textgestaltung wenn möglich aufbauend auf die relevanten Keywords
-Einbringen von LSI-Keywords in den Content
-Keyword-Dichte beachten, in den relevanten Keywords (max. ca. 3 %)
-Den Pressetext in mehrere Textblöcke aufteilen und Zwischenüberschriften einsetzen

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte und Instagram, Twitter und Facebook leben durch gute Bilder. Das erhöht den Erfolg einer einzigen Pressemitteilung nochmals erheblich, es gilt optimale, passende Bilder in die Pressemitteilung ein zu binden, die ebenso SEO optimiert werden sollten…

-Aussagekräftiger Dateiname des Bildes, mit Keywords (keine Zahlenformationen)
-Titel und Bildüberschrift mit den wichtigen Keywords verwenden
-Keywords in die Markierung der Bilder einsetzen
-Kurze optimale Beschreibung der Bilder incl. Keywords vornehmen und diese einfügen
-Bilder,Logos, Domainnamen grafisch einfügen, so wird das Bild zu einem Informationsträger

Gut aufbereitete Bilder in den Pressemitteilungen erhalten damit gute Positionen in der Bildersuche und generieren weiter Traffic auf die Website, das ist Vorteilhaft und kann die Sichtbarkeit du das Ranking nochmals steigern.

SEO Optimierung für Presseberichte und Bilder

Ist die Pressemitteilung fertig gestellt und nach diesen obligatorischen SEO-Regeln aufgemacht, wird sich schnell eine verbesserte, gute Position in den Suchergebnissen und Traffic aus den Suchmaschinen ergeben. Das Resultat daraus wird in den Statistiken sichtbar, denn die Zugriffszahlen und statistischen Werte die dann über die Pressemitteilung auf der eigene Seite sattfinden sind meist gut überprüfbar. Gestalten sie Pressemitteilung so spannend wie möglich, damit die Besucher Lust auf weitere Informationen bekommen und über den Link zu Ihren Leistungen und Angeboten auf ihrer Website zugreifen.

Nicht vergessen, Bilder optimieren, wenn man sich die Arbeit macht und die Bildersuche durchsieht, stellt man fest, die SEO Optimierung von Bildern ist oft nicht gleich gut optimiert, daraus ergibt sich die Tatsache gute Positionen, mit gut gemachten Bildern zu bekommen, was wiederum für mehr Traffic sorgt. Professionelle Hilfe gibt es genug, viele Anbieter haben dazu interessante Angebote mit günstigen Preisen, Hilfe gibt auch über http://public-relation.zaronews.ch/

Fazit

Effektive SEO Optimierung für PR- und Presseartikel und Pressebilder können den Traffic deutlich steigern und so die Sichtbarkeit, die Bekanntheit und das finden der eigenen Website stark erhöhen, im Digitalzeitalter der Social Media Welt das „Non-Plus-Ultra“.

Mehr lesen, täglich frisch aus der Presse: http://www.zaronews.world/

ZAROnews der PR-Service für Online-Pressemedien, Social-Media und Printmedien in Deutschland, Österreich und der Schweiz, wir recherchieren, schreiben und publizieren …

Firmenkontakt
ZAROnews PR-Service
Robert Zach
Pilatusweg 3
6053 Alpnachstad
+49 151 17994131
presse@zaronews.ch
http://www.zaronews.world

Pressekontakt
ZAROnews
Verena Damiani
Oberzelgli 15
CH-6390 Engelberg
0700 999 777 00
presse@zaronews.com
http://www.zaronews.world

Sonstiges

Was kostet seriöse SEO?

Nur wer offen, transparent und nachvollziehbar arbeitet, genießt in der SEO-Branche Anerkennung

Was kostet seriöse SEO?

Die Leistung von seriöses SEO-Agenturen ist nachvollziehbar. (Bildquelle: © VRD – Fotolia.com)

Was darf seriöse Suchmaschinenoptimierung (SEO) kosten? Immer wieder werden SEO-Agenturen mit dem Machwerk schwarzer Schafe und mit ihren unseriösen Angeboten konfrontiert. „Jeder ist dazu eingeladen, das einmalige Angebot von 179 Euro oder weniger als 100 Euro im Monat auszuprobieren. Er wird schnell feststellen, dass er übers Ohr gehauen wurde. Noch nicht einmal das berüchtigte „Black-Hat-SEO“ verbirgt sich hinter solchen Angeboten. Menschen, die solche Angebote unterbreiten sind schlichtweg Betrüger. Sie verschleiern Identität, Firmensitz und Zahlungsfluss. Warum dieser Email-Spam immer wieder fruchtbaren Boden findet, ist mir schleierhaft. Ein Geschäftsmodell, das offensichtlich auf Unkenntnis, Naivität und Gutgläubigkeit beruht“, meint Dr. Thomas Bippes, Journalist und Geschäftsführer der Agentur PrimSEO, Baden-Baden.

Seriöse Suchmaschinenoptimierung ist nachvollziehbar

Die Zeiten, in denen Suchmaschinenoptimierung ( SEO) das Handwerk von Programmierern war, die sich anschickten, Google & Co. zu überlisten, sind längst vorbei. Suchmaschinenoptimierung ist ein ernstzunehmendes Handwerk. „Nicht der, der so tut, als sei er wichtig, wird bei den Google Suchergebnissen hoch gelistet, sondern der, der dem Suchenden die richtigen und die besten Antworten liefert. Google selbst hat das größte Interesse, dem Suchenden die beste Antwort zutage zu fördern“, meint Dr. Thomas Bippes. Gefragt sind exzellente Inhalte, die zumeist von gelernten Journalisten geliefert werden. Der Preis für Suchmaschinenoptimierung orientiert sich vor allem an den Zielen des Kunden. Sollen starke, bundesweite Keywords erobert werden oder handelt es sich um schwache Keywords und eher regionale Ziele? Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist so teuer, wie der Aufwand, der betrieben werden muss, um die Ziele des Kunden zu erreichen.

SEO ist so teuer, wie der jeweils notwendige Aufwand

Da die Erfolge von Suchmaschinenoptimierung zeitlich nicht vorhersehbar sind, einigen sich Agentur und Kunde zumeist auf eine längere Zusammenarbeit. Sechs oder zwölf Monate sind eher die Regel als die Ausnahme. Nicht selten bieten Agenturen dabei eine erfolgsabhängige Komponente. „Mein Tipp an potentielle Kunden: Die Agentur muss einen guten Eindruck hinterlassen, exzellente Referenzen vorweisen können und persönlich erreichbar sein. Leistungen müssen nachvollziehbar sein. Schweigt sich eine Agentur über ihre Vorgehensweise aus, sollte kein Auftrag erteilt werden. Das Angebot sollte konkret und individuell sein. Die einzelnen Arbeitsschritte wie SEO-Technik, die Erstellung einer Landingpage oder die Aufsetzung auf ein modernes Betriebssystem, sollte aufgeschlüsselt und mit dem entsprechenden Stundenaufwand versehen sein. Ein Preis für 99 Euro im Monat ist schon allein deshalb unrealistisch, weil die Agentur dann maximal eine Stunde im Monat Zeit für den jeweiligen Kunden hat“, meint Dr. Thomas Bippes.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de