Tag Archives: Sehschwäche

Sonstiges

Probleme mit den Augen: Augenarzt für die Region Neuss

Beginnende Sehschwächen ernst nehmen, empfiehlt Augenarzt Benno Janßen

Probleme mit den Augen: Augenarzt für die Region Neuss

Rund um das Thema Augen im Raum Neuss: Augenarzt Benno Janßen. (Bildquelle: © gelilewa – Fotolia.com)

RHEIN-KREIS NEUSS. Der Augenarzt Benno Janßen weiß aus Erfahrung: Gutes Sehen, eine uneingeschränkte visuelle Wahrnehmung und gesunde Augen sind für viele Menschen etwas, was sie oft gar nicht bewusst erleben. Ganz selbstverständlich erkennen sie ihre Umwelt mit ihren Augen, schätzen Entfernungen ein und nehmen Informationen auf. Erst dann, wenn das Sehvermögen beeinträchtigt ist, wenn zum Beispiel mit dem 40. Lebensjahr die Sehleistung in der Nähe nachlässt und sich die ersten Anzeichen einer Alterssichtigkeit bemerkbar machen, denken sie über den Besuch beim Augenarzt nach. „Die Augen gesund halten, das ist für viele Menschen kein Thema, dem sie sich bewusst annehmen“, schildert Augenarzt Janßen, der in seiner Praxis in Dormagen Patienten aus dem Rhein-Kreis Neuss behandelt. Der Facharzt für Augenheilkunde empfiehlt, spätestens ab dem 40. Lebensjahr regelmäßig den Augenarzt zur Kontrolle aufzusuchen, um beginnende Sehschwächen in einem frühen Stadium behandeln zu können.

Die Augen durch regelmäßige Kontrollen überprüfen, rät Augenarzt Janßen (Region Neuss)

Oftmals verlaufen Augenerkrankungen schleichend. Das heißt, die Einschränkungen werden anfänglich noch nicht wahrgenommen, mit zunehmendem Verlauf jedoch haben sie immer mehr Einfluss auf das Sehvermögen. Was als Sehschwäche in Folge des Alterns daherkommen kann, kann jedoch zugleich die Auswirkung einer ernst zu nehmenden Augenerkrankung sein. Wie bei vielen anderen Erkrankungen gilt auch bei Augenleiden: Je früher sie erkannt werden, umso besser ist die Aussicht auf einen guten Behandlungsverlauf.

Augenarzt Janßen aus Dormagen: Wann sollten Patienten sofort einen Augenarzt aufsuchen?

Neben dem schleichenden Sehverlust gibt es zudem Probleme an den Augen, bei denen sofort ein Arzt aufgesucht werden muss. Augenarzt Benno Janßen (Rhein-Kreis Neuss) nennt in diesem Zusammenhang eine plötzliche eintretende Sehverschlechterung, die nicht innerhalb von einer Stunde zurückgeht, einen plötzlich auftretenden Verlust des Sehvermögens, starke Schmerzen in den Augen oder wenn ein „Rußregen“ auftritt. Dann hat es den Anschein, als rieselten schwarze Flocken von oben nach unten durch das Gesichtsfeld. Zudem sind Verätzungen, Verbrennungen oder Fremdkörper im Auge ein Fall für den Augenarzt ebenso wie Schnitte, Stöße oder Schläge auf das Auge. Auch wenn Patienten plötzlich doppelt sehen, ist das ein Fall für den Augenarzt, der keinen Aufschub duldet.

Der Augenarzt Benno Janssen in Dormagen bei Neuss bietet in seiner Praxis Operation zu Grauer Star / Katarakt und Vorsorgeuntersuchungen bzw. Therapien zur Makuladegeneration. Sowohl eine Katarakt Operation als auch eine Therapie bei einer Makuladegeneration sollte frühzeitig erfolgen. Ihr Augenarzt in Dormagen bei Neuss berät Sie gerne.

Kontakt
Augenarzt Benno Janssen / Facharzt für Augenheilkunde
Benno Janssen
Krefelder Str. 15
41539 Dormagen
02133 24 780
02133 24 7820
mail@webseite.de
http://www.eyedoc-janssen.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Die Kunst des Sehens

Die Kunst des Sehens

(Mynewsdesk) Fehlsichtige stärken und optimieren die vorhandene Sehleistung, Normalsichtige beugen Sehschwächen vorDer Kompakt-Ratgeber von Wolfgang Hätscher-Rosenbauer zeigt Übungen und Tipps, um die vorhandenen und ungenutzten Potenziale zu nutzen und diese zu stärken, statt Schwächen oder Defekte einseitig mit künstlichen Sehhilfen zu korrigieren.Lebendigeres, farbigeres und kontrastreicheres Sehen
Bereits der große Dichter Johann Wolfgang von Goethe sagte in seiner Farbenlehre (1810) über das Auge, dass sich in ihm von außen die Welt, von innen der Mensch spiegele und es damit die Totalität des Inneren und Äußeren vollende. Die „Augenschule“ von Wolfgang Hätscher-Rosenbauer versteht das Sehen im Sinne eines „lebendigen Kontakts zwischen Innen und Außenwelt“ daher auch als Kunst, die erlernt werden kann.
Durch das von ihm entwickelte Selbsthilfeprogramm wird die jeweils persönlich vorhandene Sehfähigkeit gestärkt und auf alle Sehfunktionen und Sehqualitäten hin optimiert. Dazu gehören beispielsweise die Wahrnehmung der Leuchtkraft der Farben, die Weite und Offenheit des Gesichtsfeldes, die Bewegungs- und Dämmerungssehfähigkeit, die räumliche Sehfähigkeit, die optimale Nah-Fern-Einstellung der Augen sowie die innere Sehfähigkeit (visuelles Gedächtnis und bildhafte Vorstellung), um auf diese Weise den geschwächten und überlasteten Sehfunktionen neue Energie zu geben: „Es werden vorhandene, im Alltag wenig genutzte Sehpotenziale angeregt und gestärkt und erschöpfte, belastete Sehfunktionen entlastet und harmonisiert.“

Die Sehpyramide erklimmen
Der ganzheitliche Ansatz der Augenschule sei erfahrungsgemäß viel wirkungsvoller, nachhaltiger und spannender als der Versuch, Schwächen zu bekämpfen oder „wegzutrainieren“. Mithilfe der in acht Modulen aufgebauten Übungen wird – wahlweise in acht Tagen oder in acht Wochen – der Sehsinn nachhaltig und wirkungsvoll zur Entfaltung gebracht. Es beginnt damit, die Augen als Teil des Körpers zu erleben und zu entspannen. Dann wird die optimale Augenbeweglichkeit und Sehschärfe gefördert. Das weiteres Modul hat etwa das Ziel, das Gesichtsfeld zu weiten und mit allen Sinnen zu schauen. Schließlich geht es darum, das Nah-Fern-Sehen zu optimieren und beidäugig und räumlich zu sehen. Wenn der Farbensinn belebt, die Sehkraft gestärkt und auch visuelles Gedächtnis und bildhafte Fantasie angeregt sind, gilt es im achten Modul, achtsam und bewusst im Alltag zu sehen.
Beim Acht-Tage-Programm nimmt man sich vor, an acht Tagen hintereinander an jedem Tag die Übungen und Hinweise aus einem Modul umzusetzen: „Tragen Sie dieses Buch in dieser Zeit einfach bei sich, nehmen Sie es überallhin mit und praktizieren Sie die angegebenen Übungen im Laufe des Tages einmal in der angegebenen Reihenfolge und dann nach Lust, Laune und Gelegenheit, wie es sich ergibt“, empfiehlt der Autor und Sehtrainer.
Beim Acht-Wochen-Programm nimmt man sich für jedes Modul eine ganze Woche Zeit, die Übungen und Tipps bei jeder sich bietenden Gelegenheit umzusetzen: „Sie werden in den acht Wochen nachhaltig erleben, wie entspannungs-, entwicklungs- und steigerungsfähig Ihr Sehsinn ist, im Vergleich zur Ausgangssituation.“

Gesundheitstipps für die Augen
Die Sehkraft und sogar die Sehschärfe schwanken bei allen Menschen im Laufe des Tages – wie auch der Blutdruck. „Wir sind nicht immer gleich gut drauf. Sind wir erschöpft, dann wirkt sich das auch auf die Sehfähigkeit aus. Sind wir euphorisch, dann sehen wir lichtvoller und intensiver“, weiß Wolfgang Hätscher-Rosenbauer. Es sei eine Illusion zu glauben, dass wir immer gleich scharf sehen. Umso wichtiger ist für eine vollständige Regeneration die optimale Versorgung der Augen und des Gehirns mit Nährstoffen. Zur Vorbeugung von Nachtblindheit, für das Sehen bei Dämmerlicht oder bei Lichtempfindlichkeit sind die B-Vitamine, für eine ausreichende Blutzufuhr zu den Augen die Vitamine C und E besonders wichtig.
Die Übungen der Augenschule regen auch den Stoffwechsel der Augen an. Ergänzend dienen Akupressurmassagen zur Vorsorge gegen Durchblutungsstörungen der Augen, grauen Star (Katarakt) und grünen Star (Glaukom). Außerdem eignen sie sich besonders bei angestrengten und erschöpften Augen sowie bei Kopfschmerzen.
Augenbäder mit der Augenbadewanne dienen zur Reinigung von Hornhaut und Bindehaut, zur Erfrischung und besseren Befeuchtung der Augen. Sie beugen Augenbrennen, Rötung der Augen und Bindehautentzündung vor. Sehr entspannend sind sogenannte Augenruhekissen aus Samt oder Seide und mit Hirseschalen aus biologischem Anbau gefüllt. Sie haben die Eigenschaft, gestaute, das heißt statische, nicht lebendig-pulsierende Lebensenergie aufzunehmen und dadurch die Entspannung der Augenpartie zu unterstützen. Sämtliche Übungen und Maßnahmen lassen sich leicht in den Alltag einbinden oder durch ein Individualtraining der Augenschule vertiefen.

Buch-Tipp:
Wolfgang Hätscher-Rosenbauer: Kleine Augenschule. Übungen und Tipps für gesundes und lebendiges Sehen. Kompakt-Ratgeber, Mankau Verlag, 1. Auflage November 2016, Klappenbroschur, farbig, 127 Seiten, 7,99 Euro (D) / 8,20 Euro (A), ISBN 978-3-86374-314-7.

Link-Empfehlungen:
Mehr Informationen zum Kompakt-Ratgeber „Kleine Augenschule“
Zur Leseprobe im PDF-Format
Mehr zum Autor Wolfgang Hätscher-Rosenbauer
Zum Internetforum mit Wolfgang Hätscher-Rosenbauer

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Mankau Verlag GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/sc3o39

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/die-kunst-des-sehens-39533

Unter dem Motto „Bücher, die den Horizont erweitern“ veröffentlicht der im Jahr 2004 gegründete Mankau Verlag rund 20 Neuerscheinungen pro Jahr. Schwerpunkte des Verlagsprogramms sind Ratgeber aus den Bereichen Gesundheit, Heilung und Lebenshilfe.

Firmenkontakt
Mankau Verlag GmbH
Juliane Hordenbach
Reschstraße 2
82418 Murnau
++49 (0) 88 41 / 62 77 69-0
kontakt@mankau-verlag.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/die-kunst-des-sehens-39533

Pressekontakt
Mankau Verlag GmbH
Juliane Hordenbach
Reschstraße 2
82418 Murnau
++49 (0) 88 41 / 62 77 69-0
kontakt@mankau-verlag.de
http://shortpr.com/sc3o39

Medizin Gesundheit Wellness

Verbesserung der Sehkraft mit goFit-Gesundheitsmatte

Dr. med. Andreas Ossapofsky, Facharzt für Allgemeinmedizin aus Radebeul: „Wenn ich die Matte mehrere Tage nicht benutzte, wurde das Sehen schlechter.“

Verbesserung der Sehkraft mit goFit-Gesundheitsmatte

Der Mediziner berichtete, dass er er im Selbstversuch seine Sehschwäche durch regelmäßiges Gehen auf der goFit-Gesundheitsmatte linderte. „Seit zwei Jahren verwenden wir -meine Frau und ich – praktisch täglich die goFit-Matte. Der Anlass war die Hoffnung, dass sich die Sehkraft verbessern lässt. Über 10 Jahre benutze ich eine Lesebrille bis +2,5 Dioptrien. Begonnen hat es mit +0,5, dann musste es alle 2 bis 3 Jahre gesteigert werden.“ Heute kann Dr. Ossapofsky mit Genugtuung feststellen, dass seine Hoffnung nicht enttäuscht wurde. Er bestätigt, keine Lesebrille mehr verwenden zu müssen und am Computer wieder problemlos Schriftgrößen von 11 Punkt und kleiner lesen zu können. Aber noch viel besser: Er kann wieder ohne Mühe Noten lesen beim Geige spielen, selbst bei schlechtem Licht. Einen weiteren Beweis für die Wirkung der goFit-Matte lieferte Dr. Ossapofsky gleich dazu: Er machte die Gegenprobe, denn wenn er die goFit-Matte über einen längeren Zeitraum nicht nutzte, ließ seine Sehkraft wieder deutlich nach.

Weiterempfehlung an Patienten

Aus Überzeugung empfiehlt der Allgemeinmediziner nun die goFit-Matte seinen Patienten, nicht nur bei Sehschwäche, sondern „auch bei Hörstörungen wie Innenohrschwerhörigkeit oder bei Schulter- Nackenmuskulatur-Verspannungen und bei Schwindel und Gleichgewichtsstörungen“. Und zwar nur die goFit-Matte. Denn auch hier stellte er einen Vergleich an, der ihn überzeugte: „Die Matte verglichen ich und eine Physiotherapeutin, die Fußreflexzonenehandlung ausübt, mit einer anderen, billigeren Matte. Die Anordnung der Noppen und die Höhe scheinen optimal zu sein bei der goFit-Matte.“

Über die goFit Naturheilmatte (www.goft-gesundheit.com)

Die goFit-Fitnessmatte ist eine handliche, 50 x 50 Zentimeter große, an den Ecken abgerundete Matte aus pflegeleichtem, antistatischem Zweikomponenten-Matt-Polyurethan (Kunststoff). Ihre Oberfläche ist einem Kiesstrand nachempfunden, dessen verschieden hohe Kiesel sich nach allen Seiten bewegen können. Diese Eigenschaften machen die Matte zu einem hoch effizienten medizinischen Gerät für die mechanische Fußreflexzonenmassage. Sie basiert darauf, mit den Füßen über einen Untergrund zu gehen, der die gesamten Reflexzonen der Füße gleichmäßig aktiviert. Die goFit-Matte ist sowohl für den Einsatz in Praxen als auch für die Verwendung zuhause konzipiert.
Das regelmäßige Massieren der Reflexzone auf der Unterseite der Füße steigert die körpereigene Energie und aktiviert die natürlichen Abwehrmechanismen. Darüber hinaus gilt die mechanische Fußreflexzonenmassage in der alternativen Medizin als eine der wirkungsvollsten Methoden der persönlichen Gesundheitsvorsorge.

Viele Beschwerden körperlicher, aber auch psychischer Art lassen sich durch die Fußreflexzonenmassage mit der Matte deutlich lindern. Und bei einer Fülle von Krankheiten, die mit Medikamenten behandelt werden müssen, ist die Massage der Fußreflexzonen eine sinnvolle Ergänzung der ärztlichen Therapie.

Firmenkontakt
goFit Gesundheit GmbH
Dietlinde Haverkamp
Wiener Str. 7
8644 Mürzhofen
0043-3864 428 430
info@gofit-gesundheit.com
www.gofit-gesundheit.com

Pressekontakt
CLOOS + PARTNER . PR Consultants
Lou Cloos
Römergasse 15/20
1160 Wien
0043-1-710 85 990
cloos@cloos.at
www.cloos.at

Sport Vereine Freizeit Events

Augenlasern im Istanbul Surgery Hospital

Über 22 Jahre Lasik-Erfahrung und faire Preise für das Augenlasern.

Augenlasern im Istanbul Surgery Hospital

Hamburg /Istanbul 23.01.2015 – Seit einigen Jahren ist das Augenlasern sehr populär geworden und erfreut sich über immer größere Beliebtheit. Kein Wunder, denn die ausgereifte Technologie gilt mittlerweile als sehr sicher und der Eingriff dauert nur wenige Minuten. Für Viele ein guter Grund, um Brillen oder Kontaktlinsen „Adieu“ zu sagen. Doch schon Goethe wusste: „Gut ist der Vorsatz, aber die Erfüllung ist schwer.“ Um Interessenten die Entscheidung für das Augenlasern zu vereinfachen, hat die bekannte Augenlaseragentur SEHHILFE-WEG für das Frühjahr 2015 attraktive Angebote für das Augenlasern in Istanbul vorbereitet.

Istanbul gilt weltweit als die Hochburg im Bereich der Augenchirurgie. SEHHILFE-WEG arbeitet seit Jahren mit der Augenklinik Istanbul Surgery Hospital zusammen, die international einen sehr guten Ruf genießt. Dr. Sinan Göker, Gründer und Chefarzt der Klinik, zählt auf dem Gebiet der refraktiven Chirurgie zu den weltweiten Koryphäen. Er und sein Oberärzte-Team haben in den letzten zwei Jahrzehnten über 100.000 Augenlaser-Behandlungen erfolgreich durchgeführt. In Zusammenarbeit mit der Augenlaser-Industrie wurden die Methoden stets verbessert und neue Technologien entwickelt.

„Hier sind unsere Patienten in den besten Händen!“, so Harald Gümüseli, Geschäftsführer von SEHHILFE-WEG. „Aber auch die Beratungsgespräche, welche im Vorfeld persönlich durchgeführt werden, sind uns sehr wichtig. Wir nehmen uns für unsere Patienten viel Zeit und führen die Aufklärungsgespräche ehrlich und vor allem verständlich durch. Unser Ziel sind zufriedene Patienten, aus dem Grund beurteilen wir immer individuell, was der Patient von einer Augenlaserbehandlung erwarten darf. Einige Beispiele: Bei allen Patienten die über 40 Jahre alt sind, spielt die natürlich bedingte Altersweitsichtigkeit immer eine wichtige Rolle. Oder der Heilungsprozess, dieser ist zwischen kurzsichtigen und weitsichtigen Patienten immer sehr unterschiedlich. Nicht zu vergessen sind die persönlichen Faktoren, wie das Berufs- und Privatleben. Berufe oder Hobbies, welche die Patienten ausüben, werden bei uns ebenfalls berücksichtigt.“

Fazit:

Wer sich für eine Augenlaserbehandlung interessiert, sollte auf einen hohen Erfahrungsschatz sowie auf die Beratungsqualität des Anbieters achten. Der Preis sollte nicht im Vordergrund stehen. Die Agentur SEHHILFE-WEG bietet gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Augenlaserbehandlung. Die Preise sind im Vergleich zu den gebotenen Leistungen ebenfalls sehr attraktiv und wesentlich günstiger als im deutschsprachigen Raum. Die Komplett-Angebote von SEHHILFE-WEG versprechen ein umfangreiches Serviceangebot, ohne versteckte Kosten.

Wavefront-Lasik für 2 Augen, inkl. Flug + Hotel ab 1216,- EUR*

Femto-Wavefront-Lasik für 2 Augen, inkl. Flug + Hotel ab 1616,- EUR*

Supracor-Wavefront-Lasik für 2 Augen, inkl. Flug + Hotel ab 2016,- EUR*

Die Augenlaser Komplett-Angebote gelten für den Reisezeitraum von Januar bis Mitte März 2015, sind bis zum 15. Februar 2015 buchbar und enthalten folgende Leistungen:

– Alle Beratungsgespräche
– Gesamte Organisation der Augenlaser-Behandlung in Istanbul
– Flug mit der Turkish Airlines nach Istanbul hin und zurück
– Orya Hotel mit zwei Übernachtungen und Frühstück*
– Augenlaser-Behandlung im „Istanbul Surgery Hospital“ für beide Augen
– Alle Vor- und Nachuntersuchungen in der Augenklinik
– Deutschsprachige Betreuung in der Augenklinik
– Alle Medikamente für 4 Wochen
– Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen
– 10 Jahre Garantie** auf eine eventuelle RE-Lasik

Weitere Informationen über Augenlaser-Risiken, den Voraussetzungen für das Augenlasern sowie aktuelle Augenlaser-Angebote sind unter der Telefonnummer +49(0)4165 – 22 47 841 oder unter: http://www.sehhilfe-weg.de/angebote erhältlich.

* ** Wichtige Hinweise und Bedingungen unter http://www.sehhilfe-weg.de

Die Augenlaseragentur SEHHILFE-WEG mit Sitz in Regesbostel bei Hamburg und Istanbul ist Partner der privaten Augenklinik Istanbul Surgery Hospital. Für Menschen, die ohne Brille oder Kontaktlinsen leben möchten, organisiert das Dienstleistungsunternehmen, das von Harald Hayri Gümüseli und seiner Frau Bernadette geführt wird, Augenlaserbehandlungen.

Neben den Terminen für die Laserbehandlung plant SEHHILFE-WEG den gesamten Reiseverlauf für die Lasik-Behandlung in Istanbul. Die Agentur SEHHILFE-WEG unterscheidet sich von anderen Agenturen insbesondere dadurch, dass die Patienten vor Ort nicht über lange Zeitstrecken allein gelassen werden.

Weitere Informationen unter www.sehhilfe-weg.de.

Firmenkontakt
SEHHILFE-WEG
Harald Gümüseli
Bachstraße 3
21649 Regesbostel
+49 (0) 4165 / 22 47 841
info@sehhilfe-weg.de
http://www.sehhilfe-weg.de

Pressekontakt
SIVA creative media
Oliver Hauser
Am Obstkeller 37
21649 Aschaffenburg
+49 (0) 6021 – 130 67 75
info@sehhilfe-weg.de
http://www.siva-creative.net/

Medizin Gesundheit Wellness

Sieben Stufen zur komfortablen Gleitsichtbrille

Individuell angepasste Gleitsichtbrillen schaffen Lebensqualität

Sieben Stufen zur komfortablen Gleitsichtbrille

Nicht von der Stange: Gleitsichtbrillen sind Maßarbeit und werden individuell angepasst.

Fast jeder dritte Bundesbürger ab Mitte Vierzig nutzt sie bereits, doch nicht alle sind mit ihr zufrieden: Denn Gleitsichtbrille ist nicht gleich Gleitsichtbrille. Auf den ersten Blick sieht man ihr nicht an, ob sie von der Stange ist oder nach Maß gefertigt. Dabei stellt die optimal abgestimmte Sehhilfe immer eine individuelle Lösung dar, denn jeder Mensch ist unterschiedlich.
Eine maßgeschneiderte Gleitsichtbrille bewirkt, dass man in allen Entfernungsbereichen vom Zeitunglesen bis zum Autofahren gleich gut sehen kann. Die Gläser haben einen Fernsicht-, einen mittleren und einen Nahbereich, die nahtlos ineinander übergehen. Eine komplizierte Aufgabe, die nur dann optimal gelöst werden kann, wenn Optiker und Kunde eng zusammenarbeiten. Die Kandeler Experten von Soko 4400 haben aus Erfahrungswerten sieben Stufen zur komfortablen Gleitsichtbrille entwickelt:
– Eine individuelle Sehanalyse klärt, wofür der Kunde die Brille benötigt, welcher Arbeit, welchen Hobbies er nachgeht, wie lange er sie täglich trägt etc.
– Eine umfassende Augenprüfung mit Sehstärke und Sehproblemen, denn jeder Mensch bringt individuelle körperliche Voraussetzungen.
– Das Auswählen der optimalen Brillenfassung, denn jedes Gesicht ist anders.
– Die anatomische Anpassung der Brillenfassung, denn nur wenn die Brille richtig sitzt, kann der Träger damit optimal sehen.
– Das Vermessen bei natürlicher Kopf- und Körperhaltung, denn nur so kann man Fehlhaltungen vermeiden, bei denen sich Hals und Schultern verspannen.
– Die Auswahl des optimalen Gleitsichtglases, denn trotz hoher Standards gibt es Qualitätsunterschiede.
– Beim Abholen der Brille: Prüfen von Zentrierdaten, Sehschärfe und Sitz

Mit dem Kauf der Gleitsichtbrille beginnt für den Kunden die Arbeit: An eine Gleitsichtbrille muss man sich erst gewöhnen, der Prozess kann ein bis zwei Wochen dauern. Dabei hilft auch das Gehirn, denn nach einer Weile weiß es, durch welche Sehbereiche der Brille es wann blicken muss, um optimal zu sehen. Der Optiker begleitet diesen Prozess und nimmt bei Bedarf Anpassungen vor. Denn eine Gleitsichtbrille kann man vorher nicht testen, sie muss individuell gefertigt werden und dann muss sie passen. Das erfordert Fachwissen und exakte Messdaten.

Die Technologie, der Zeitaufwand für die exakte Anpassung und der hohe Individualisierungsgrad bei Gleitsichtbrillen verlangen kompetente Beratung und umfassenden Service. Weil das Geld kostet, warten viele zu lange, bis sie sich eine Gleitsichtbrille anschaffen oder sie entscheiden sich für billige Gläser. Ein fataler Fehler, denn Kopfschmerzen, Schwindelgefühle, verzerrte Eindrücke oder Verspannungen können die Folge sein. Nur eine optimal angepasste Gleitsichtbrille ist wie ein Maßanzug für die Augen. www.soko4400.com

Soko 4400 in Kandel: Das Brillen- und Kontaktlinsen-Fachgeschäft wurde 2008 eröffnet. Fünf ausgebildete, technisch versierte Augenoptiker betreuen die Kunden, schwerpunktmäßig bei Trend- und Sonnenbrillen sowie Kontaktlinsen. Das Team arbeitet mit modernsten Messgeräten und erprobten Tests – denn bei der Wahl einer Sehhilfe kommt es nicht nur auf die Optik an.

Kontakt
MARA Redaktionsbüro
Frau Marion Raschka
Rheinstraße 22
76870 Kandel
07275/4400
info@soko4400.com
www.soko4400.com

Medizin Gesundheit Wellness

Sieben Stufen zur komfortablen Gleitsichtbrille

Individuell angepasste Gleitsichtbrillen schaffen Lebensqualität

Sieben Stufen zur komfortablen Gleitsichtbrille

Nicht von der Stange: Gleitsichtbrillen sind Maßarbeit und werden individuell angepasst.

Fast jeder dritte Bundesbürger ab Mitte Vierzig nutzt sie bereits, doch nicht alle sind mit ihr zufrieden: Denn Gleitsichtbrille ist nicht gleich Gleitsichtbrille. Auf den ersten Blick sieht man ihr nicht an, ob sie von der Stange ist oder nach Maß gefertigt. Dabei stellt die optimal abgestimmte Sehhilfe immer eine individuelle Lösung dar, denn jeder Mensch ist unterschiedlich.
Eine maßgeschneiderte Gleitsichtbrille bewirkt, dass man in allen Entfernungsbereichen vom Zeitunglesen bis zum Autofahren gleich gut sehen kann. Die Gläser haben einen Fernsicht-, einen mittleren und einen Nahbereich, die nahtlos ineinander übergehen. Eine komplizierte Aufgabe, die nur dann optimal gelöst werden kann, wenn Optiker und Kunde eng zusammenarbeiten. Die Kandeler Experten von Soko 4400 haben aus Erfahrungswerten sieben Stufen zur komfortablen Gleitsichtbrille entwickelt:
– Eine individuelle Sehanalyse klärt, wofür der Kunde die Brille benötigt, welcher Arbeit, welchen Hobbies er nachgeht, wie lange er sie täglich trägt etc.
– Eine umfassende Augenprüfung mit Sehstärke und Sehproblemen, denn jeder Mensch bringt individuelle körperliche Voraussetzungen.
– Das Auswählen der optimalen Brillenfassung, denn jedes Gesicht ist anders.
– Die anatomische Anpassung der Brillenfassung, denn nur wenn die Brille richtig sitzt, kann der Träger damit optimal sehen.
– Das Vermessen bei natürlicher Kopf- und Körperhaltung, denn nur so kann man Fehlhaltungen vermeiden, bei denen sich Hals und Schultern verspannen.
– Die Auswahl des optimalen Gleitsichtglases, denn trotz hoher Standards gibt es Qualitätsunterschiede.
– Beim Abholen der Brille: Prüfen von Zentrierdaten, Sehschärfe und Sitz

Mit dem Kauf der Gleitsichtbrille beginnt für den Kunden die Arbeit: An eine Gleitsichtbrille muss man sich erst gewöhnen, der Prozess kann ein bis zwei Wochen dauern. Dabei hilft auch das Gehirn, denn nach einer Weile weiß es, durch welche Sehbereiche der Brille es wann blicken muss, um optimal zu sehen. Der Optiker begleitet diesen Prozess und nimmt bei Bedarf Anpassungen vor. Denn eine Gleitsichtbrille kann man vorher nicht testen, sie muss individuell gefertigt werden und dann muss sie passen. Das erfordert Fachwissen und exakte Messdaten.

Die Technologie, der Zeitaufwand für die exakte Anpassung und der hohe Individualisierungsgrad bei Gleitsichtbrillen verlangen kompetente Beratung und umfassenden Service. Weil das Geld kostet, warten viele zu lange, bis sie sich eine Gleitsichtbrille anschaffen oder sie entscheiden sich für billige Gläser. Ein fataler Fehler, denn Kopfschmerzen, Schwindelgefühle, verzerrte Eindrücke oder Verspannungen können die Folge sein. Nur eine optimal angepasste Gleitsichtbrille ist wie ein Maßanzug für die Augen. www.soko4400.com

Soko 4400 in Kandel: Das Brillen- und Kontaktlinsen-Fachgeschäft wurde 2008 eröffnet. Fünf ausgebildete, technisch versierte Augenoptiker betreuen die Kunden, schwerpunktmäßig bei Trend- und Sonnenbrillen sowie Kontaktlinsen. Das Team arbeitet mit modernsten Messgeräten und erprobten Tests – denn bei der Wahl einer Sehhilfe kommt es nicht nur auf die Optik an.

Kontakt
MARA Redaktionsbüro
Frau Marion Raschka
Rheinstraße 22
76870 Kandel
07275/4400
info@soko4400.com
www.soko4400.com

Sonstiges

Kontaktlinsen: Eine Alternative zur Brille oder dem Augenlasern?

Ratgeber über Vor- und Nachteile, Risiken und die Anwendung von Kontaktlinsen

Kontaktlinsen: Eine Alternative zur Brille oder dem Augenlasern?

Hamburg/Istanbul, 13. August 2014 – Nach den neuesten Studien tragen in Deutschland über 40 Millionen Menschen (Erwachsene) eine Brille und ca. 3,5 Millionen Kontaktlinsen. 5,3 % der deutschen, die über 16 Jahre sind, tragen weiche und harte Kontaktlinsen. In den USA und europäischen Ländern ist diese Quote deutlich höher. Dabei sind den wenigsten die Unterschiede und Risiken von Kontaktlinsen bewusst. Sehhilfe-Weg.de klärt darüber in folgendem Artikel auf.

Viele Menschen, die unter einer Sehschwäche leiden, haben den Wunsch nach einer unsichtbaren Sehhilfe und greifen deshalb gerne auf Kontaktlinsen zurück. Sei es aus Gründen der Ästhetik, sportlichen Aktivitäten oder der geringeren Anfälligkeit für Beschädigungen gegenüber Brillen. Hier sind Kontaktlinsen – neben dem Augenlasern – klar im Vorteil.

Alarmierende Zahlen über Schäden im Auge durch Kontaktlinsen

Allen Vorteilen zum Trotz: Es warnen immer mehr Fachärzte und Experten insbesondere bei weichen Kontaktlinsen zu großer Vorsicht. Von den 3,5 Millionen Kontaktlinsenträgern tragen 1,8 Millionen diese regelmäßig. Bei einer aktuellen Umfrage kam folgendes heraus:

– 12 % tragen die formstabilen harten Kontaktlinsen.
– 81 % tragen die weichen Kontaktlinsen.
– 7 % ohne Angaben.

50 % der Infektionen auf der Hornhaut, die durch Bakterien verursacht werden, treten im Zusammenhang mit dem Tragen von Kontaktlinsen auf. Das Risiko einer Infektion erhöht sich bei weichen Kontaktlinsen um das 4-Fache, beim Tragen über die Nacht um das 8-Fache!

Erhöhtes Risiko beim Einsatz von weichen Kontaktlinsen

97 % der Komplikationen beim Tragen von Kontaktlinsen betreffen die weichen Kontaktlinsen. Bei den formstabilen harten Kontaktlinsen sind es ca. 3 %. Hornhautgeschwüre, die nur mit Narben ausheilen, gehören zu diesen Komplikationen. Die Vorstufe davon ist „das rote Auge“. Die Hornhaut besitzt keine Blutadern, dennoch benötigt sie genügend Sauerstoff. Wenn durch Tragen von weichen Kontaktlinsen die Sauerstoffversorgung längere Zeit nicht mehr ausreichend gewährleistet ist, kann es passieren, dass Adern in die Hornhaut einwachsen.

Zu solchen Schäden kommt es, wenn:

– die Kontaktlinsen nicht individuell und exakt angepasst sind,
– die Linsen auf Dauer zu geringe Sauerstoffdurchlässigkeit haben,
– die empfohlenen Tragezeiten überschritten werden,
– durch mangelnde Einhaltung der Hygiene-Vorgaben,
– durch unregelmäßige Kontrollen durch den Augenarzt.

Im schlimmsten Fall droht ein dauerhafter, irreparabler Verlust der Sehschärfe. Viele Fachärzte und Experten warnen deshalb eindringlich vor dem Tragen der Kontaktlinsen über Nacht, weil die Hornhaut dadurch die ganze Nacht über schlecht versorgt wird.

Bei wem sind Kontaktlinsen nicht zu empfehlen?

Kontaktlinsen sind grundsätzlich nicht zu empfehlen bei:

-trockenen Augen
-häufigem Gerstenkorn
-sehr flache Hornhaut (Nur angepasste Hartlinsen kommen dann in Frage)
-Lied-Fehlstellungen
-Augenentzündungen die immer wieder kommen
-Veränderungen der Bindehaut und Hornhaut
-vorstehende Narben auf der Hornhaut

In solchen Fällen sollte unbedingt mit einem Augenarzt gemeinsam entschieden werden, ob Kontaktlinsen überhaupt vertretbar sind.

Worauf sollte man beim Tragen von Kontaktlinsen achten?

-eine vorherige gründliche Untersuchung durch den Augenarzt, ob man für das Tragen von Kontaktlinsen geeignet ist;
-die Auswahl der richtigen Kontaktlinsen (Der Preis sollte nicht entscheidend sein!);
-die erste Anpassung der Kontaktlinsen sollte unbedingt beim Augenarzt stattfinden;
-am besten sind individuell angepasste und formstabile harte Kontaktlinsen;
-es ist unbedingt auf einwandfrei Hygiene zu achten;
-die empfohlene Tragedauer sollte strikt eingehalten werden;
-weiche Kontaktlinsen dürfen sich nicht festsaugen;
-bei Augenrötungen, Schmerzen oder Verschlechterung der Sehschärfe ist umgehend ein Augenarzt aufzusuchen.

Fazit

Hält man sich strikt an die Vorgaben beim Tragen von Kontaktlinsen, können diese eine gute Alternative zur Brille sein.

Leider gibt es immer weniger weiche Kontaktlinsen, die individuell angepasst werden können. Daher werden diese meist von der Stange und sehr oft über das Internet gekauft. Günstige weiche Kontaktlinsen, die häufig minderwertige Qualität haben und nicht gut auf der Hornhaut sitzen, bringen langfristig Komplikationen mit sich.

Unter den Menschen, welche weiche Kontaktlinsen tragen, gibt es wenige, die diese länger als 10 Jahre tragen können. Die Quote der Aussteiger bei weichen Kontaktlinsen ist sehr hoch, bei Tragen von harten Kontaktlinsen ist diese Quote deutlich geringer.

Nimmt man vieles auf die leichte Schulter, frei nach dem Motto „Ich spüre keine großen Probleme“, dann kann das Tragen dieser Sehhilfen wortwörtlich ins Auge gehen. Dauerhafte Schäden sind dann die unangenehmen Folgen.

Immer öfter werden auch bei Altersweitsichtigkeit (Alterssichtigkeit) Multifokallinsen als Alternative zur Gleitsichtbrille empfohlen. Jedoch können diese Multifokallinsen mit der Sehqualität von Gleitsichtbrillen nicht mithalten. Bei Multifokallinsen ist die Blendempfindlichkeit höher, der Kontrast und die Sehschärfe ist schlechter wie bei Einstärken- Kontaktlinsen.

Aus unserer Sicht, ist das Augenlasern auf Dauer eindeutig die bessere Alternative zur Brille als Kontaktlinsen.

Das richtige tragen der Kontaktlinsen ist im Alltag sehr umständlich. Dem gegenüber stehen heutzutage sichere Augenlasern-Methoden. Kontaktlinsen haben eine höhere Komplikationsrate und diese Lösung ist auch nicht dauerhaft.

Für alle Interessierten zum Thema Kontaktlinsen hat die Augenlaseragentur Sehhilfe-Weg ein Merkblatt zum Download bereitgestellt. Das Merkblatt ist abrufbar unter: http://www.sehhilfe-weg.de/fileadmin/downloads/Merkblatt-Kontaktlinsen.pdf

Weitere Informationen zum Thema Augenlasern sowie aktuelle Angebote sind unter der Telefonnummer +49(0)4165 – 22 47 841 oder unter: http://www.sehhilfe-weg.de/angebote erhältlich.

Die Augenlaseragentur SEHHILFE-WEG mit Sitz in Regesbostel bei Hamburg und Istanbul ist Partner der Privatklinik „Istanbul Surgery Hospital“. Für Menschen, die ohne Brille oder Kontaktlinsen leben möchten, organisiert das Dienstleistungsunternehmen, das von Harald Hayri Gümüseli und seiner Frau Bernadette geführt wird, Augenlaserbehandlungen.

Neben den Terminen für die Laserbehandlung plant SEHHILFE-WEG den gesamten Reiseverlauf für die Lasik-Behandlung in Istanbul. Die Agentur SEHHILFE-WEG unterscheidet sich von anderen Agenturen insbesondere dadurch, dass der Inhaber selbst die persönliche Betreuung vor Ort in Istanbul übernimmt. So werden die Patienten nicht über lange Zeitstrecken allein gelassen.

Weitere Informationen unter www.sehhilfe-weg.de.

Firmenkontakt
SEHHILFE-WEG
Herr Harald Gümüseli
Bachstraße 3
21649 Regesbostel
+49 (0) 4165 / 22 47 841
info@sehhilfe-weg.de
http://www.sehhilfe-weg.de

Pressekontakt
SIVA creative media
Oliver Hauser
Am Obstkeller 37
21649 Aschaffenburg
+49 (0) 6021 – 130 67 75
info@sehhilfe-weg.de
http://www.siva-creative.net/

Medizin Gesundheit Wellness

Mehr als die Hälfte der Grundschüler sieht schlecht

Gemeinsame Sehtest-Aktion von Optiker Bode und HAMBURGER ABENDBLATT offenbart Sehschwächen

Mehr als die Hälfte der Grundschüler sieht schlecht

Carsten Bode und Sandra Bode-Allwardt, die Initiatoren der großen Sehtestaktion

Eine Vielzahl von Grundschulen war dem Aufruf der Kooperation gefolgt und hatte sich für die kostenlose Sehtestaktion unter dem Motto „Für Kinder mit mehr Durchblick“ beworben. Fünf Schulen wurden ausgewählt und im Rahmen der einwöchigen Tour besucht. Die Messungen der Experten ergaben, dass von insgesamt 835 untersuchten Schülern und Schülerinnen der ersten bis vierten Klasse 443 eine nicht oder nicht ausreichend behandelte Sehschwäche aufweisen. 53 Prozent der Kinder wurde somit zur weiteren Untersuchung ein Besuch beim Augenarzt empfohlen.

Auf Sehtest-Tour für mehr Vorsorge
Mit der Aktion wollten Optiker Bode und das HAMBURGER ABENDBLATT Eltern und Schulen für das Thema der vorbeugenden Augenprüfung sensibilisieren. Denn seit 2009 die bis dato gängigen schulärztlichen Untersuchungen in vielen Bundesländern wegfielen, wird die Entwicklung der Sehkraft bei Kindern häufig nicht ausreichend kontrolliert und Schwächen bleiben unentdeckt – mit der Vorsorgeuntersuchung verschwand auch der Präventionsgedanke aus dem Bewusstsein vieler Eltern, so die Vermutung. Der Test bestätigt dies: „Das Resultat hat uns im negativen Sinne überrascht. Die Ergebnisse variierten zwischen den Schulen, aber dass im Mittel so viele Schüler eine mangelnde Sehleistung erkennen lassen, ist alarmierend“, so Lars Oesterwinter, Augenoptikermeister bei Optiker Bode. Mit einem speziellen Computer-Sehtestgerät prüfte er im Aktionszeitraum die Sehkraft der Kinder an den einzelnen Schulen.

Gemeinsam für besseres Sehen
Die Sehtestaktion zeigt außerdem die Gefahren unbehandelter Sehprobleme auf: Bleiben Sehschwächen unentdeckt, können sie die geistige Entwicklung der Kinder beeinträchtigen und Probleme in der Schule verursachen. Das Lernen fällt schwer, Motivation und Selbstbewusstsein, aber auch die sozialen Beziehungen der Kinder leiden. Aus diesem Grund setzen sich die Aktionspartner für frühzeitige und regelmäßige Sehtestkontrollen bei Schulkindern ein. In der ersten Jahreshälfte 2014 soll die Aktion fortgesetzt werden: „Die positive Resonanz auf die Sehtests auf der einen und die schlechten Ergebnisse auf der anderen Seite zeigen, wie wichtig Kontrollen der Sehfähigkeit bei jungen Schülern sind – und bestärken uns darin, die Aktion nächstes Jahr fortzuführen“, sagt Carsten Bode, Geschäftsführer von Optiker Bode.

Bildrechte: Optiker Bode

Über Optiker Bode
Die Optiker Bode GmbH zählt zu den vier größten Augenoptik-Unternehmen in Deutschland. Der 1938 in Hamburg-Barmbek gegründete mittelständische Familienbetrieb wird bereits in dritter Generation von der Familie Bode geleitet. Mit 73 Filialen und 450 Mitarbeitern in den Bundesländern Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Berlin, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Mecklenburg-Vorpommern ist Optiker Bode branchenprägend in Norddeutschland. Optiker Bode bietet von der professionellen Beratung über Augenprüfungen bis zu einem breiten Produktportfolio das komplette Leistungsspektrum eines modernen, qualitätsorientierten Optikers. Im unabhängigen Test der Stiftung Warentest wurde Optiker Bode als einziges Unternehmen mit der Note „gut“ als Testsieger ausgezeichnet. Weitere Informationen unter: www.Optiker-Bode.de, www.facebook.com/OptikerBode

Kontakt
Optiker Bode
Tina Fahrenbach
Kirchentwiete 37-39
22765 Hamburg
040 398035564
fahrenbach@sl-kommunikation.de
http://www.optiker-bode.de

Pressekontakt:
Straub & Linardatos GmbH
Tina Fahrenbach
Kirchentwiete 37-39
22765 Hamburg
040/398035-564
fahrenbach@sl-kommunikation.de
http://www.sl-kommunikation.de

Medizin Gesundheit Wellness

Augenlaser – Eine Alternative zur Brille und Kontaktlinse

Das Informationsportal zum Thema Augenlasern stellt die besten Kliniken vor und bietet mit dem neuen Augenlasern-Kalkulator und dem Augenlasern-Lexikon Antwort auf die Frage Brille, Kontaktlinsen oder Augenlaserbehandlung.

Augenheilkunde und Medizintechnik arbeiten bereits seit den 80er Jahren daran, dass Fehlsichtigkeit auch ohne Kontaktlinsen oder Brille behoben werden kann. Die Lösung – Eine kleine, operative Korrektur via Laserbehandlung.

Da die erste Augenlaser-Behandlung bereits 1987 durchgeführt wurde, konnten sich Technik, Methodik und Erfahrung der behandelnden Kliniken über mehr als zehn Jahre entwickeln, so dass die verschiedenen Augenlaser-Behandlungen heute nicht nur wissenschaftlich anerkannt sind, sondern gleichwohl minimale Risiken mit sich bringen.

Für Betroffene ist das Augenlasern also durchaus eine willkommene Alternative zur Kontaktlinse oder der Brille, gerade weil die Lebensqualität nachhaltig verbessert wird. Auch wenn der Markt viele modische Brillengestelle bereithält, fühlen sich die meisten Menschen ohne Brille einfach attraktiver und flexibler. Gerade Sportler empfinden das Brillengestell häufig als störend, sodass oft auf diese Sehhilfe verzichtet wird, obwohl sie erforderlich wäre.

Auch wenn die Kontaktlinse Abhilfe schafft, so bringt auch diese Sehhilfe ihre Schwierigkeiten mit sich: Viele Betroffene vertragen Kontaktlinsen nicht – brennende, häufig trockene Augen sowie ein oft beständiges Fremdkörpergefühl in den Augen machen das Tragen von Kontaktlinsen für viele Menschen zur Qual. Zudem empfinden viele die tägliche Pflege der Kontaktlinsen als schlichtweg lästig.

Brille, Kontaktlinsen oder Augenlaserbehandlung um wieder scharf sehen zu können? Um auf diese Frage individuell und persönlich Antwort zu finden bietet sich der Besuch auf dem Wissens- und Info-Portal augenlasern-zentrum.de an.

Die Website ist Wegweiser und Auskunft-Geber für Interessierte, die sich über die Möglichkeiten der operativen Korrektur von Fehlsichtigkeit informieren möchten.

Auf augenlasern-zentrum.de werden nicht nur die Vor- und Nachteile zur Brille, zur Kontaktlinse und zum Augenlasern aufgezeigt. Neben News rund ums Thema, finden Besucher ein Kliniken-Verzeichnis, ein Fach-Lexikon, als auch einen Kalkulator, der allen Besuchern die Möglichkeit gibt, zu errechnen wie viel Geld durch eine Augenlaserbehandlung gespart werden kann.

Ob Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Hornhautverkrümmung oder Alterssichtigkeit – Information über eine Hilfe die nachhaltig ist, finden Interessierte unter: www.augenlasern-zentrum.de

Augenlasern-zentrum.de empfiehlt Augenlaser Kliniken die den höchsten Qualitätsanforderungen entsprechen und bietet Patienten mit einer Sehschwäche alle relevanten Informationen über eine Augenlaser Behandlung. Augenlasern-zentrum.de hat es sich zum Ziel gesetzt ein Objektives Informationsangebot rund um das Thema Augenlasern anzubieten, welches Patienten umfassend informiert und berät. Mit über 10 Jahren Erfahrung im Bereich Augenlaserbehandlung zeigt augenlaern-zentrum.de durch ein reichhaltiges Information & Service-Angebot dass die Angst vieler betroffener vor einer Augenlaserbehandlung grundlos ist und so gut wie keine Risiken bestehen.

Wroblewski IT
Wroblewski
Flurstr. 38
85402 Kranzberg
08166 9947880

http://www.augenlasern-zentrum.de
sw@wroblewski-it.de

Pressekontakt:
Proinmotion
Alexander Thelen
Trierer Straße 256
56072 Koblenz
alexander@proinmotion.de
0261 55016326
http://www.proinmotion.de

Computer IT Software

Senioren können auch mit Sehschwäche am PC arbeiten

Senioren leiden immer häufiger an Augenkrankheiten wie die altersbedingte Makuladegeneration (AMD). Unter http://www.pc-bei-sehschwaeche.de gibt die Firma EKE wertvolle Tipps für die Computernutzung bei Sehschwäche.
Senioren können auch mit Sehschwäche am PC arbeiten
PC-Arbeit ist auch mit Sehschwäche möglich

Senioren leiden immer häufiger an Augenkrankheiten wie die altersbedingte Makuladegeneration (AMD). Unter http://www.pc-bei-sehschwaeche.de gibt die Firma EKE wertvolle Tipps für die Computernutzung bei Sehschwäche.
Besonders Senioren leiden immer häufiger an Augenkrankheiten und dadurch verursachte Sehschwäche. Die Nutzung moderner Kommunikationsmedien wie dem Internet wird immer schwieriger, da die Standard-Einstellungen der PC“s nicht geeignet sind. Wird der PC auf hohen Kontrast mit dunklem Hintergrund umgeschaltet, sind die Texte für Senioren mit Sehschwäche deutlich besser lesbar.
Große Monitore oder TV-Geräte als Bildschirme sind nur bis zu etwa 32 Zoll und nicht für jede Sehschwäche geeignet. Die in Windows integrierte Bildschirmlupe kann helfen. Microsoft® bietet zusätzlich mit dem Programm „ZoomIt“ eine kostenlose Vergrößerungssoftware. Darüber hinaus gibt es auch noch kostenpflichtige Programme, welche auch zusätzliche Sprachausgaben beinhalten können.
Senioren mit der altersbedingten Makuladegeneration sehen nur noch im seitlichen Augenwinkel. Hier sind große Monitore keine Hilfe, da durch die Makula das Sehfeld eingeschränkt wird. In diesem Fall müssen Monitore mit 19″ und einem möglichst großem Blickwinkel (PVA-Display) zum Einsatz kommen. Bei Makula-Erkrankungen ist eine optimale Positionierung vor dem Auge wichtig, deshalb wird der Monitor mit einem Schwenkarme befestigt.
Diese und weitere Tipps für Senioren mit Sehschwäche hat die Firma EKE aus Limeshain unter http://www.pc-bei-sehschwaeche.de zusammen gestellt und bietet im Online-Shop das entsprechende Zubehör an.
Die Firma EKE aus Limeshain betreut seit 15 Jahren Unternehmen und Privatkunden im Bereich EDV-Systeme. Mit präzisem Wissen und modernster Technik wird das maximal Machbare zu einem günstigen Preis umgesetzt. Für besondere Problemstellungen werden die passenden Lösungen entwickelt.

EKE – O.Asche
Oliver Asche
Taunusstraße 28
63694 Limeshain
oliver.asche@eke.de
06048 950027
http://www.eke.de