Tag Archives: Security

Medizin Gesundheit Wellness

Neuer Seniorenservice in Aachen eröffnet

Senior4Friends setzt neue Maßstäbe in der Seniorenbetreuung

Neuer Seniorenservice in Aachen eröffnet

Logo Senior4Friends

Senior4Friends ist der neue Seniorenservice in Aachen, der neue Maßstäbe in der Unterstützung bietet.

Neben den üblichen Hilfen, Begleitservice, Fahrdienste und Behördenservice werden auch Hausmeisterservice, Hausservice/House-Sitting, Freizeitgestaltung sowie die Pflege und Versorgung von Haustieren geboten.

Bei der Unterstützung der Senioren setzt Senior4Friends auf den Einsatz modernster, aber einfach zu bedienender Technik. Kameras, Mobilfunkgeträte, Tablets. Speziell auf die Anforderungen von Senioren optimiert, kommen zum Einsatz.

Eine 24 Stunden-Hotline garantiert, dass die betroffenen Senioren stets einen Ansprechpartner mit nur einem Anruf erreichen.

Senior4Friends bietet Unterstützung für Senioren in allen Lebensbereichen an. Dabei wird modernste Technik eingesetzt, die alle Anforderungen von Senioren gerecht wird.

Kontakt
Senior4Friends
Ben Dressen
Lemierserstraße 6
52074 Aachen
024151962425
Senior4Friends@t-online.de
http://www.senior4friends.de

Elektronik Medien Kommunikation

Klein, aber oho: Neue kompakte Kameras für mehr Sicherheit in kleinen Unternehmen

AXIS Companion-Lösung wird mit extra kleinen Netzwerk-Kameras ergänzt

Ein begrenztes Budget und fehlendes technisches Know-how halten so manches kleine Unternehmen davon ab, in eine hochwertige Überwachung zu investieren. Axis Communications möchte kleinen Unternehmen und Organisationen den Zugang zur neuesten
Sicherheitstechnologie erleichtern und präsentiert dazu ein Produktupdate: Die neuen Modelle AXIS Companion Eye mini L und AXIS Companion Bullet mini LE eignen sich für den Innen- und Außenbereich. Die für die Verwendung mit AXIS Companion Recorder konzipierten Kameras bieten ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. Auch wenn sie bis zu 70 % kleiner sind als die Vorgängermodelle, verfügen sie über eine hohe Bildqualität und sind absolut zuverlässig.

AXIS Companion Eye mini L und AXIS Companion Bullet mini LE bieten eine Reihe verschiedener Anwendungsmöglichkeiten, einschließlich einer Videoüberwachung bei Tag und Nacht mit integrierter Infrarotbeleuchtung zur Überwachung von Innen- und Außenbereichen. Weitere Merkmale sind hohe Videoqualität in HDTV bei 1080p Auflösung und Wide Dynamic Range (WDR) zur Bewältigung komplexer Lichtverhältnisse. Außerdem wurden sie für minimale Bandbreite und geringen Speicherbedarf optimiert. Ein umfangreiches Angebot an Montagezubehör ermöglicht eine einfache Montage der Kameras an optimalen Standorten.

AXIS Companion Recorder ist eines der wichtigsten Elemente der AXIS Companion-Lösung. Dabei handelt es sich um einen Netzwerk-Videorekorder mit 4 oder 8 Kanälen und eingebautem PoE-Switch zur kostengünstigen Installation. Das markterprobte Gerät verfügt über eine für die Videoüberwachung optimal geeignete Festplatte und ein lüfterloses Design für zuverlässigen Langzeitbetrieb.

Die Lösung nutzt die AXIS Companion Videoverwaltungssoftware für PC für vereinfachte Installation und Nutzung. Mit der App erhalten Benutzer sicheren, mobilen Zugriff auf das Videomaterial und können die Kameras aus der Ferne über ihr Smartphone oder andere mobile Geräte steuern.

„Wir haben die Erfahrung gemacht, dass kleinere Unternehmen Netzwerk-Sicherheitslösungen aufgrund des Preises und von Wartungsproblemen sowie der vermeintlichen Komplexität des Betriebs häufig nur zögerlich übernehmen. Wir haben darauf mit einem wettbewerbsfähigen Angebot an Kameras und Rekordern reagiert, die diese Hindernisse ausräumen. Es handelt sich dabei um eine vorkonfigurierte Lösung in der Qualität und Zuverlässigkeit, die Kunden auf der ganzen Welt von Axis gewohnt sind“, erläutert Gilles Ortega, Director Small Business bei Axis Communications.
„Diese neuen, kleinen und unauffälligen Netzwerk-Kameras liefern trotz ihrer geringen Größe und ihres attraktiven Preises die von der Marke Axis erwartete Qualität und Zuverlässigkeit. Einfachheit und Zuverlässigkeit sind die Grundlagen dieses Angebots. Unser Wissen und unsere Erfahrung mit großen Konzernen ist in diese einfach bedienbare Lösung eingeflossen. Geschäftsinhaber können sich damit auf ihr Tagesgeschäft konzentrieren, ohne ständig daran denken zu müssen, ob ihr Sicherheitssystem funktioniert“, fügt Ortega hinzu.
Axis Communications AB, Emdalavägen 14, SE-223 69 Lund, Schweden. Tel: +46 46 272 18 00, Fax: +46 46 13 61 30, www.axis.com,
USt-IdNr. SE 556253-614301

Für die neuen Kameras bietet Axis außerdem drei Jahre Gewährleistung. Die Kameras dienen ausschließlich der Verwendung mit der AXIS Companion Videoverwaltungssoftware und der mobilen App. Ein AXIS Companion Recorder ist erforderlich und gesondert erhältlich.

AXIS Companion Eye mini L und AXIS Companion Bullet mini LE sind ab Sommer 2018 über die Vertriebskanäle von Axis in erhältlich. Der AXIS Companion PC-Client und die mobilen Apps für Geräte mit iOS oder Android können kostenlos von der Website www.axiscompanion.com heruntergeladen werden.

Fotos und weitere Ressourcen finden Sie unter:
http://www.axis.com/corporate/press/press_material.htm?key=companion_bullet_mini_le
http://www.axis.com/corporate/press/press_material.htm?key=companion_eye_mini_l

Axis bietet intelligente Sicherheitslösungen für den Schutz und die Sicherheit von Menschen, Unternehmen und Institutionen. Ziel von Axis ist es, zu einer sicheren, stabilen Welt beizutragen. Als globaler Marktführer im Bereich Netzwerk-Video sorgt Axis durch die kontinuierliche Entwicklung innovativer Netzwerkprodukte für den technischen Fortschritt in der Branche. Die Axis-Produkte basieren allesamt auf einer offenen Plattform.
Axis legt größten Wert auf die langfristigen Beziehungen mit seinen weltweiten Partnern und versorgt diese mit wegweisenden Netzwerkprodukten und technischem Know-how für etablierte und neue Märkte. Die Kunden profitieren von diesem globalen Partnernetzwerk.
Axis beschäftigt über 2.700 engagierte Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern und arbeitet mit über 90.000 Partnern zusammen. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen ist an der NASDAQ Stockholm unter dem Tickersymbol AXIS notiert.
Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com

Kontakt
Axis Communications
Silke Stumvoll
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
+49 811 555 08 21
axis@schwartzpr.de
http://www.axis.com/de/

Elektronik Medien Kommunikation

Dahua Technology erweitert das ePoE-IP-System

Dahua Technology erweitert das ePoE-IP-System

Dahua Technology – ePoE IP System

Dahua Technology GmbH. Nach der Einführung des ePoE-IP-Systems (extended Power over Ethernet) im Juli 2017 hat Dahua Technology, ein führender Lösungsanbieter in der globalen Videoüberwachungsbranche, die ePoE-Technologie auf weitere Produkte ausgedehnt – darunter eine breite Palette von Netzwerkkameras mit einer großen Auswahl an Formfaktoren, 16/32/64-Kanal-Netzwerk-Rekordern und 4/8/16/24-Port-Netzwerk-Switches. Das neu erweiterte ePoE-IP-System ermöglicht es Dahua Kunden und Partnern, ihre Kosten zu senken und bestehende Geschäftsmöglichkeiten weiter auszubauen.

Produktausstattung
Das Dahua ePoE-IP-System liefert bis zu 800 Meter Übertragung zwischen ePoE-Kamera und ePoE-Netzwerk-Switch oder ePoE-NVR mit 10 Mbps und 13 W oder 300 m bei 100 Mbps und 25,5 W. Es überwindet die Einschränkungen des traditionellem Ethernet und PoE (beide beschränken die Kabellänge auf 100 Meter zwischen den Netzwerkports) und macht Ethernet-Erweiterungsgeräte oder zusätzliche Netzwerk-Switches überflüssig. Außerdem erhöht das ePoE-IP-System nach den Testergebnissen nicht die Übertragungsverzögerung oder Paketverlustrate im Vergleich zum herkömmlichen.

Anwendungsszenarios
Für die Überwachung großer Flächen wie Lagerhallen, Parks und Parkplätzen sind Kameras in der Regel über 100 Meter von der Leitstelle entfernt. Herkömmliche Ansätze, wie das Hinzufügen von Repeatern und Lichtwellenleitern, erhöhen die Geräte- und Installationskosten und bilden ein zu kompliziertes System. Das Dahua ePoE-IP-System bietet mit einer 300-Meter-Übertragung bei 100 Mbit/s über Netzwerkkabel und nur einem Kabel zum Anschluss von Frontend- und Backend-Geräten eine einfache, kostengünstige und zuverlässige Lösung.

Für eine geeignete Lösung zur Migration eines analogen Überwachungssystems auf IP müssen das IP-Videosignal und der RJ45-Anschluss an das Koaxialkabel angepasst werden, um die Länge des Koaxialkabels zu unterstützen und Strom über das Koaxialkabel zu übertragen. Das Dahua ePoE-IP-System verwendet den PoC-Extender LR1002, um den Ethernet-Port der IP-Kamera oder des Netzwerk-Switches auf der einen Seite und den BNC-Anschluss des Koaxialkabels auf der anderen Seite anzuschließen, unterstützt die Übertragung von bis zu 1.000 Metern über Koaxialkabel mit 10 Mbit/s und liefert PoE-Strom an IP-Kameras. Dies ist eine einfache und effektive Lösung, um die Kosten der Analog-IP-Migration deutlich zu senken.

Zusammenfassung
Das erweiterte Dahua ePoE-IP-System, das vom 19. bis 21. Juni auf der IFSEC International 2018 zu sehen sein wird, bietet eine bessere Möglichkeit, die Fernübertragung zwischen IP-Kameras und Netzwerk-Switches oder -Rekordern vorzunehmen und ermöglicht ein flexibleres Systemdesign, verbessert die Zuverlässigkeit und spart Bau- und Verkabelungskosten. Dahuas Mission „eine sicherere Gesellschaft und ein intelligenteres Leben ermöglichen“ trägt dazu bei, sich auch weiterhin auf „Innovation, Qualität und Service“ zu konzentriert, um Partner und Kunden auf der ganzen Welt zu beliefern.

* Das Datum der Produkteinführung kann je nach Land variieren.

Weitere Informationen unter www.dahuasecurity.com

Zhejiang Dahua Technology Co., Ltd. ist ein führender Produkt- und Lösungsanbieter in der globalen Videoüberwachungsbranche mit rund 13.000 Mitarbeitern weltweit. Die Lösungen, Produkte und Leistungen von Dahua sind in über 180 Ländern und Regionen im Einsatz. Dahua hat ein globales Firmennetzwerk mit 22 lokalen Niederlassungen außerhalb Chinas, 42 Tochterunternehmen und Büros auf sämtlichen Kontinenten. Seit 2010 reinvestiert das Unternehmen regelmäßig 10 Prozent des Jahresumsatzes in Research and Development. Mehr als 5.000 Ingenieure arbeiten an innovativen Technologien für Objektive, Bildsensoren, Videokodierung und -übertragung, eingebettete Prozessoren, Grafikverarbeitung, Videoanalyse, Zuverlässigkeit von Software und Netzwerksicherheitstechnologie. Bereits 2015 hatte Dahua laut IHS 2016-Bericht den zweitgrößten Marktanteil am globalen Markt für Videoüberwachungsausrüstung.

Kontakt
Dahua Technology GmbH
Presse Team
Monschauer Straße 1
40549 Düsseldorf
+49 211 2054 4120
sales.de@global.dahuatech.com
http://www.dahuasecurity.com

Computer IT Software

Mitel WM 2018 Incentive: Weltmeister tippen und iPad gewinnen!

Die Wahrheit liegt auf dem Platz: Wer im Mitel-Vertrieb ebenso fit ist wie in Fußballfragen, sichert sich beim WM-Tippspiel attraktive Preise.

Mönchengladbach, 8. Juni 2018 – Westcon-Comstor, Value-Added-Distributor (VAD) führender Security-, Collaboration-, Netzwerk- und Datacenter-Technologien, und Mitel, einer der globalen Marktführer für Unternehmens-Kommunikationslösungen, veranstalten zur FIFA Fußball-Weltmeisterschaft das „Mitel WM 2018 Incentive“. Umsatzstarke Mitel-Partner, die beim Tippspiel mit fußballerischem Sachverstand glänzen, können sich dabei eines von insgesamt elf Apple iPads 128 GB im Wert von je 569 Euro sichern.

Um am „Mitel WM 2018 Incentive“ teilzunehmen, müssen sich die Fachhändler lediglich bis 22.6.2018 unter https://m.westconcomstor.com/mitel-wm-wettbewerb registrieren und im Online-Formular darauf tippen, wer in Russland Weltmeister und wer Torschützenkönig wird.

Zehn Apple iPads gehen an die zehn Reseller-Partner, die den Weltmeister richtig tippen und bei Westcon-Comstor im Aktionszeitraum vom 1. Juni bis zum 15. Juli 2018 den höchsten Umsatz mit Mitel-Produkten machen. Zusätzlich verlosen Westcon-Comstor und Mitel ein weiteres Apple iPad unter allen Teilnehmern, die den richtigen WM-Torschützenkönig tippen – das Mitmachen lohnt sich also auch für Neueinsteiger, die im Mitel-Business noch am Anfang stehen. Je Partner wird nur ein iPad vergeben.

Mehr über das „Mitel WM 2018 Incentive“ erfahren interessierte Leser unter https://m.westconcomstor.com/mitel-wm-wettbewerb

Über Mitel
Mitel (NASDAQ: MITL; TSX: MNW) ermöglicht mehr als 2 Milliarden Verbindungen täglich und unterstützt Unternehmen in der Kommunikation und Zusammenarbeit mit ihren Kunden. 33 Millionen Verbindungen fallen in den Bereich der Cloud-Kommunikation und machen Mitel damit zu einem der schnell wachsenden Anbieter in diesem Segment. Mit mehr als 2.500 Partnern in über 100 Ländern kümmern sich unsere Kommunikationsexperten um mehr als 60 Millionen Nutzer weltweit. Weitere Informationen auf www.mitel.de oder auf Twitter unter @Mitel_DE.

Westcon-Comstor (Westcon International) ist ein führender Distributor innovativer Business-Technologien. Aufsetzend auf Lösungen weltweit führender Hersteller ermöglichen wir es Unternehmen, sicher, produktiv, mobil und vernetzt zu agieren. Der Fokus liegt hierbei auf den geschäftskritischen Bereichen Security, Collaboration, Infrastruktur und Data Center. Unsere herausragende Kompetenz bei der Abwicklung globaler Projekte, bei der digitalen Distribution und bei der Erbringung technischer Services garantiert Kunden nachhaltigen Mehrwert. Technologie ist unser Geschäft – aber im Fokus stehen stets die Menschen, mit denen wir gemeinsam erfolgreich sind.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Ines Helmig
Hennes-Weisweiler-Allee 8
41179 Mönchengladbach
+49 (0)2161 5780 261
Ines.Helmig@westcon.com
http://de.ucc.westcon.com

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-22
Bernd.Jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Computer IT Software

NewTec Friedrichshafen bezieht größeren Standort

Repräsentatives Umfeld und mehr Platz für Wachstum

NewTec Friedrichshafen bezieht größeren Standort

Pfaffenhofen a. d. Roth/Friedrichshafen, 23. Mai 2018. Der Friedrichshafener Standort der NewTec GmbH, Spezialist für sicherheitsrelevante elektronische Systeme, muss umziehen. Während die bisherigen Räumlichkeiten in der Zeppelinstraße – eröffnet 2007 mit zwei Mitarbeitern – für die damalige Zeit optimale Bedingungen boten, reicht heute der Platz für das stark wachsende und international ausgerichtete Unternehmen einfach nicht mehr aus. Ab 17. Mai ist NewTec Friedrichshafen in der Planckstraße 10, 88677 Markdorf, zu finden.
Die internationale Bodenseeregion ist eine attraktive Wirtschaftsregion, bekannt für Innovationskraft, einen leistungsfähigen Mittelstand und viele namhafte Unternehmen. NewTec ist hier heute mit zehn hochqualifizierten Mitarbeitern vertreten. Das Unternehmen schätzt an diesem Standort vor allem die Nähe zu anderen Technologiefirmen: Sie profitieren als potenzielle Partner und Kunden besonders von der Safety- und Security-Kompetenz von NewTec. Aber auch die vielen hier ansässigen international agierenden Unternehmen kann NewTec bei den Herausforderungen der Digitalisierung unterstützen.
Mit dem Umzug trägt NewTec der wachsenden Bedeutung der Region Rechnung. Der neue Standort bietet beste Rahmenbedingungen für die weitere Expansion und repräsentiert hervorragend die inter-nationale Aufstellung des Unternehmens.
„Wir sind sehr glücklich mit unserem neuen Standort“, sagt Achim Brunner, Standortleiter in Fried-richshafen. „Der Bodensee ist ein ausgezeichnetes Umfeld für unsere Arbeit mit vielen unternehmeri-schen Möglichkeiten, und wir fühlen uns hier pudelwohl. Jetzt haben wir viel mehr Platz für Wachstum und freuen uns schon auf neue Mitstreiter – Kunden, Partner und Mitarbeiter.“

NewTec ist ein führendes Designhaus für sichere System- und Produktlösungen in den Bereichen Medizintechnik, Industrie sowie Automotive & Transport. Das Unternehmen begleitet seine Kunden über den gesamten Lebenszyklus eines Produktes: von der konzeptionellen Idee über die Hardware- und Software-Entwicklung bis hin zur Markteinführung inklusive Zulassung.
Gegründet 1986, verfügt NewTec über mehr als drei Jahrzehnte Projekt-Erfahrung bei der Umsetzung komplexer Systeme mit dem Fokus auf Functional Safety und Embedded Security. Der Anspruch von NewTec ist es, die sicherheitsrelevante Funktionalität eines Systems zu jeder Zeit zu gewährleisten sowie Embedded-Systeme vor Sabotageangriffen und Manipulation von außen zu sichern.
NewTec beschäftigt heute über 190 Mitarbeiter an sechs Standorten in Pfaffenhofen a. d. Roth, Bremen, Freiburg, Mannheim, Friedrichshafen und Taipeh/Taiwan.

Firmenkontakt
NewTec GmbH
Katja Neun
Buchenweg 3
89284 Pfaffenhofen a.d. Roth
+49 7302 9611-721
+49 7302 9611-99
katja.neun@newtec.de
http://www.newtec.de

Pressekontakt
unlimited communications marketing gmbh berlin
Ernst Nill
Rosenthaler Str. 40-41
10178 Berlin
+49 30 280078 20
+49 30 280078 11
enill@ucm.de
https://www.ucm.de

Computer IT Software

Die CEBIT 2018 geht auf Nummer sicher und die bplan-solutions GmbH & Co KG geht mit.

Identitäten schützen – sicher und komfortabel in Richtung DSGVO mit Single Sign On und Identity Management.

Die CEBIT 2018 geht auf Nummer sicher und die bplan-solutions GmbH & Co KG geht mit.

CEBIT 2018 – so läuft auch bei Ihnen die DSGVO – bplan solutions GmbH & Co KG

Die DSGVO wirft Ihre Schatten voraus – Abläufe und Prozesse sollen gesetzeskonform protokolliert werden, um die Basis für den Schutz von Identitäten zu legen. Der Schutz des Individuums führt zum Schutz des Gesamten – also auch des Unternehmens. Die IT- Security von Unternehmen ist in diesem Jahr eines der Top-Themen der CEBIT.
Diesem immer aktuellen Thema widmet sich auch das Land NRW auf seinem diesjährigen Gemeinschaftsstand mit nordrhein-westfälischen Top-Unternehmen der Branche. Auf Einladung des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie mit Andreas Pinkwart als Landesminister an der Spitze, wird auch die bplan-solutions GmbH & Co. KG ihr Lösungsportfolio in diesem Rahmen vorstellen. Mit platzierten Softwarelösungen auf mehr als 200.000 Arbeitsplätzen, ist somit ein sehr erfahrener Lösungsanbieter mit an Bord. Die renommierten Lösungen im Bereich Banken, Industrie und KMUs, werden in Halle 12 am Stand B43/23 – 06 – anschaulich vorgestellt.
Unter dem Motto „Identitäten schützen – Komfort & Verpflichtung“ wird u. a. eine Enterprise Single Sign On Lösung (Cloud-Betrieb und dezentraler Betrieb) und die Eigenentwicklung CORE für den Themenbereich Identity Management präsentiert. Ein erster wesentlicher Schritt um Vorgaben und Richtlinien der DSGVO zu erfüllen. Das Unternehmen spart Zeit und vor allem Geld und gestaltet so wichtige Abläufe mit höherer Effizienz.

Die bplan-solutions GmbH & Co. KG ist ein mittelständisches IT-Dienstleistungs- und Softwareunter-nehmen. Gegründet 2010 durch ein Split-Off, entwickeln und beraten wir seit über 20 Jahren rund um das Thema Software. Kunden aus unterschiedlichen Branchen werden von uns bei Entwicklung, Integration und im Betrieb von komplexen Lösungen in unterschiedlichsten Umgebungen begleitet.
Das Kernthema des Unternehmens liegt im Bereich IT-Sicherheit. Die Segmente Passwortmanagement, Authentifizierung und Identity Management bilden dabei die Grundlage für aktiven Datenschutz.
Als Spezialist für die Digitalisierung von Prozessen, werden über Content Portale und mobile Anwendungen, angefangen bei Non-Profit Unternehmen bis hin zu großen Tourismus-Unternehmen, viele Arbeitsplätze mit Spezial-Lösungen versorgt.
Das umfassende und fundierte Know-How unserer Spezialisten hat uns in den letzten Jahren zum verlässlichen Partner für den textilen Mittelstand im Bereich des e-Commerce mit seinen ständig wachsenden Anforderungen gemacht. Shopsysteme, Multi-Channel-Vertrieb, Fulfillment-Services, Shop-Analytik sowie alle Werkzeuge im Bereich SEO, SEA und der Social Networks werden hier zentral gebündelt.

PASSWORTMANAGEMENT
Mehr als 200 Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen mit mehr als 180.000 Anwendern vertrauen seit vielen Jahren auf Beratung, Entwicklung, Integration und Support der bplansolutions.
Stetige Verfügbarkeit und die Qualität der Kollegen sorgen für einen reibungslosen und störungsfreien Betrieb. Unabhängig von der Größe des Unternehmens ist dabei die Kundenzufriedenheit unser größter Antrieb
Unsere Themen und Themenbereiche gehen fließend ineinander über und ergeben somit Synergien über die einzelnen Bereiche hinaus. Unser Ziel ist eine Symbiose aus verschiedensten Produkten und Systemen, Dienstleistungen und Services.
Die Kopplung existierender Systeme bringt dem Kunden einen Mehrwert, somit Kosteneffizienz, somit Zufriedenheit.

Kontakt
bplan-solutions GmbH & Co. KG
Norbert Bündgen
Max-Reichpietsch-Straße 22
51147 Köln
02203/989898-0
info@bplan-solutions.de
http://www.bplan-solutions.de

Computer Information Telecommunications

Plunet Release – Version 7.3 is available now

Plunet BusinessManager, the leading business and translation management system, is now available in version 7.3.

Plunet Release - Version 7.3 is available now

Plunet Release 7.3 – translation management systems

Whether language services, translation agencies, governmental organizations or NGOs – for most customers, the most crucial aspect of translation management is a software that saves time and resources through highly automated and centralized processes. The basis of this is a quick and powerful system performance and a secure way of handling customer data. The new version 7.3 of Plunet BusinessManager includes many new features and improvements. The optimizations span six key areas: Performance, Data Protection, Security, Usability, Flexibility and Interoperability.

Stronger performance for even more efficient translation management
One of the key aspects of the current release is the improvement of the performance of Plunet BusinessManager across all system levels. With impressively short loading and response times when multiple users access the database, the system is more efficient than ever before. Plunet 7.3 is the quickest version of the translation management software Plunet BusinessManager so far.

EU GDPR – Adjustments for enhanced data protection and higher security
The changes related to data protection and security are based on the new EU General Data Protection Regulation. The new regulation, which comes into effect on May 25, 2018, after a two-year transition period, affects all persons within the European Union as well as companies that do business with EU citizens. The protection of personal data has been enhanced through the development of information obligation, data minimization and deletion.
We have implemented convenience functions that will reduce the amount of manual input for users, including:
– When new contacts are created in the system, the data subjects must be informed. This is done with a new e-mail template that is automatically sent as soon as a new contact is created in Plunet BusinessManager. The place where contact was made can also be specified. In this way, the opt-in is tracked.
– Users have the right to request the deletion of their data at any time. Plunet checks whether or not there are retention periods for the relevant translation projects. If there are pending projects within the retention period, the visibility of the contact in the system will be automatically restricted. Once the retention period expires, the contact can be deleted.
With regard to security, the following changes have been made for users:
– The optional two-factor authentication ensures a higher level of security at login for internal resources, external resources and customers.
– The password protection has been improved. If a user forgets their password, they have to enter a Captcha in order to request a new password.
– Regular penetration tests by external specialists ensure that the security of user data remains guaranteed.

Improved usability for a better overview and more efficient work
Thanks to a clearer structure and overview with the most important information at a glance, working with the system is now even easier. Here are just some of the optimizations made in version 7.3:
– Project managers can see the status of jobs directly on the Dashboard, in the detailed view of the orders, rather than having to open each order individually to see the jobs. In this way, projects can be prioritized and processed more quickly.
– With a new overlay, absences can be entered in resource profiles and in the resource portal even more quickly. At the same time, project managers gain a better overview of their resources‘ absences.
– Language combinations in projects can now be sorted either alphabetically or based on the order in which they were added to projects.

More options for more flexibility – and more control for users
With the new version 7.3, it is possible to create more detailed complaints and extensive reports. On the one hand, it is possible to select multiple complaint reasons and measures in order and job complaints, while an unlimited number of feedback criteria, text modules and properties can be selected for reports. As a result, project managers have more control over their reports and complaints.
More flexibility also comes from the extensive development of the Plunet API:
– There are now even more options for controlling and checking data. As a result, project-related data can be stored and retrieved in an easier and more flexible way.
– The interface integrations have also been further simplified: With Action Links, users can directly access different areas of Plunet BusinessManager from external applications.
An additional optimization relates to ISO 17100 compliance, which is an important part of many translation projects. A new option in the resource search enables project managers to select only the resources that are qualified according to ISO 17100.

Standardized integrations for playful interoperability
Comprehensive technical improvements in the CAT interfaces have resulted in improved usability and standardization across the individual integrations. The following changes are particularly significant:
– Extensive developments have been made to the integrations to memoQ, Memsource, XTM Cloud, Across Language Server and SDL Trados Studio.
– The Memsource evaluations and XTM analyses of individual source files have been extended and adjusted to match the other integrations.
– For multilingual projects in CAT tools, all of the important information and analyses can be viewed in a single file, instead of being split up into different files according to language. Furthermore, analysis files no longer have to be stored in different folders, but are now stored in one place.
– The number of characters in each text can be converted into pages, rows or hours, which facilitates the price calculation.

The future begins now: With Plunet BusinessManager 7.3
Version 7.3 of Plunet BusinessManager includes dozens of optimizations and further developments that take into account all important aspects of a successful translation management software. Aside from the new EU General Data Protection Regulation, the requirements and requests of Plunet customers were decisive for many of the new features.
Ultimately, the newest version of Plunet BusinessManager stands for outstanding convenience and sustainable security in translation management.

With offices in Würzburg, Berlin and New York, Plunet GmbH develops and markets the business and translation management software „Plunet BusinessManager“, one of the leading management solutions for the translation and localization industry.
Plunet BusinessManager provides a high degree of automation and flexibility for professional language service providers and translation departments. Using a web-based platform, Plunet integrates translation software, financial accounting and quality management systems. Within a configurable system, various functions and extensions of Plunet BusinessManager can be adapted to individual needs.
Basic functions include quote, order and invoice management, comprehensive financial reports, flexible job and translation workflow management as well as deadline, document and customer relationship management. Please ask for a detailed list of the extensive capabilities.

Contact
Plunet GmbH
Daniel Rejtoe
Dresdener Straße 15
10999 Berlin
Phone: +49 (0)30 322 9713 40
Fax: +49 (0)30 322 9713 59
E-Mail: daniel.rejtoe@plunet.com
Url: https://www.plunet.com

Environment Energy

meteocontrol, viasys partner to revolutionize solar monitoring in the United States

PV system-monitoring and security-system providers to pool core competencies to maximize returns for solar investors

meteocontrol, viasys partner to revolutionize solar monitoring in the United States

Anson Moran, CEO meteocontrol North America (Source: @ meteocontrol)

Augsburg/Chicago, April 19, 2018 – meteocontrol North America, a subsidiary of meteocontrol GmbH in Germany, and viasys Intelligent Video GmbH are set to revolutionize solar monitoring in the United States PV market by entering into a long-term partnership. The aim of the collaboration is to offer PV-system operators a turn-key monitoring solution at a great value and provide North American customers with professional technical support.

Consolidating the systems will result in cost savings for customers because video surveillance can be integrated into meteocontrol“s monitoring portal without the need for any additional infrastructure in solar farms, since the systems can share the same network components, cabling and control cabinet.

„The challenges involved in securing and monitoring solar parks are impressively similar,“ said Anson Moran, CEO of meteocontrol North America. „The solution is optimized alarm management. We will conduct high-level data assessments using video, data analysis and artificial intelligence,“

As the founder of viasys Solar Secure, Anson has the necessary background for the position as well as extensive experience in perimeter security for PV plants.

„The collaboration will solidify our reputation as a reliable partner because our product portfolios complement each other perfectly,“ said Martin Schneider, Managing Director of meteocontrol GmbH. „Through our new collaboration with viasys Intelligent Video, we will be able to provide additional value to the market.“
„Our customers will immediately benefit from an improved range of products and a more efficient service, from a single source,“ Schneider added. „In addition, we will be able to position ourselves even better within the PV market. This will make us more competitive and help us increase existing market share as well as tap into new markets.“

Interlocking the viasys and meteocontrol systems will simplify the technical operation management of solar parks and make them even more secure. When the viasys security system is integrated into an operation manager“s portal view, for example, they will be able to see what is happening near the system at any time and track it with precision all the way up to the access control. The meteocontrol monitoring portal signals the operating status in the status message and provides information as to whether the security system is active.

„There are also other developments in the pipeline,“ adds Moran. „The operation manager should be able to receive the alarm messages directly in the ticket system, log them there and create the report for the investor. The messages will no longer need to be processed separately from monitoring in the security control room. We also want to set up an O&M camera-based „Awareness System“ designed to provide operation managers with the required view of the system on site without the need to invest in an extensive and complete perimeter security system.“

meteocontrol is the leading global provider of independent solar monitoring systems and currently monitors more than 43,000 PV systems with a total power output of over 12 GWp. For more than 40 years, meteocontrol has developed monitoring software and hardware for solar PV systems. They offer planning and commissioning of monitoring systems, as well as yield forecasts, technical due diligence, and energy and weather data analytics. Their independent engineering division has supported projects with a total investment of more than 13 billion euros. meteocontrol GmbH is a member of SFCE Shunfeng International Clean Energy Limited, with headquarters in Augsburg, Germany, and Shanghai, as well as subsidiaries in Lyon, Madrid, Milan, Santiago de Chile, Tokyo, Chicago and San Salvador. Further information: http://www.meteocontrol.com

Company-Contact
meteocontrol GmbH
Barbara Koreis
Spicherer Str. 48
86157 Augsburg
Phone: +49 821 34 666-40
Fax: +49 821 34 666-11
E-Mail: b.koreis@meteocontrol.com
Url: http://www.meteocontrol.com

Press
epr-elsaesser public relations
Andrea Schneider
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
Phone: +49 821 450879-18
Fax: +49 821 450879-20
E-Mail: as@epr-online.com
Url: http://epr-online.com

Computer IT Software

meet & discuss 2018: Westcon-Comstor lädt zum Networking

Etablierte After-Work-Dinner in München und Köln bringen IT-Security-Hersteller und Systemhäuser zum Erfahrungs- und Meinungsaustausch zusammen

Paderborn, 13. April 2018 – Westcon-Comstor, Value Added Distributor (VAD) führender Security-, Collaboration-, Netzwerk- und Datacenter-Technologien, führt seine etablierte Eventreihe „meet & discuss“ für den ITK-Channel auch 2018 mit zwei exklusiven Dinner-Events in München (24. April) und Köln (26. April) fort. Als offene Kommunikationsplattform führen die kostenlosen Informationsabende Security-Hersteller und Systemintegratoren aus der Region zusammen und regen in entspannter Atmosphäre zum fachlichen und zum persönlichen Austausch an.

„Die IT-Security ist eine dynamische Branche, in der es selbst den Experten zuweilen schwerfällt, jederzeit auf dem neuesten Stand zu bleiben. Bei unseren meet & discuss-Events nutzen die Kunden daher gerne die Gelegenheit, sich über die aktuellsten Trends auszutauschen“, erklärt Robert Jung, General Manager bei Westcon Security in Deutschland. „Wir rechnen auch in diesem Jahr wieder mit einer regen Teilnahme. Die Events haben sich einen Namen als offener und bewährter Branchentreff gemacht – und eignen sich ideal, um die Ansprechpartner bei den Herstellern und in der Distribution kennenzulernen und über konkrete Projekte zu sprechen.“

Austausch mit renommierten Security-Herstellerpartnern
Wie in den Vorjahren bleibt Westcon-Comstor dem offenen Veranstaltungskonzept treu und gibt den Teilnehmern viel Raum für zwanglose Gespräche: Die meet & discuss-Events beginnen um 17:30 Uhr mit einer kurzen Begrüßung und der Einführung des Westcon-Teams und der anwesenden Hersteller Check Point, Cisco, F5 Networks, Juniper Networks, Palo Alto Networks, Symantec und Trend Micro. Im Anschluss an die Vorstellungsrunde haben alle Anwesenden beim gemeinsamen Dinner Zeit zum Gedankenaustausch und Networking.

Termine und Anmeldung
Die Veranstaltungen finden am Dienstag, 24. April, in München (Paulaner am Nockherberg) und am Donnerstag, 26. April, in Köln (Gilden im Zims) statt. Die Teilnahme ist für Kunden von Westcon-Comstor kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt online unter: http://de.security.westcon.com/content/events/meet-discuss-im-april-2018

Über Westcon-Comstor
Westcon-Comstor (WestconGroup Inc.) ist ein Value Added Distributor führender Security-, Collaboration, Netzwerk- und Datacenter-Technologien und hat mit innovativen, weltweit verfügbaren Cloud-, Global Deployment- und Professional Services die Lieferketten in der IT neu definiert. Das Team von Westcon-Comstor ist in über 70 Ländern präsent und unterstützt global agierende Partner mit maßgeschneiderten Programmen und herausragendem Support dabei, ihr Business kontinuierlich auszubauen. Langfristig ausgelegte, stabile Geschäftsbeziehungen ermöglichen es, jeden Partner individuell und bedarfsgerecht zu betreuen. Das Unternehmen ist mit den Marken Comstor und Westcon auf dem Markt vertreten.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Isabel Navarra
Heidturmweg 70
33100 Paderborn
0 52 51 / 14 56-176
isabel.navarra@westcon.com
http://de.security.westcon.com/

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
0 91 31 / 812 81-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Computer IT Software

NextDroid wählt RTIs Konnektivitätstechnologie für autonome Systeme

RTI Connext DDS Professional bedient die Anforderungen der autonomen Technologie

NextDroid wählt RTIs Konnektivitätstechnologie für autonome Systeme

RTI Connext DDS Professional unterstützt die Entwicklung des autonomen Fahrzeugmarkts.

Sunnyvale (USA)/München, April 2018 – NextDroid hat das Konnektivitäts-Framework RTI Connext DDS von Real-Time Innovations (RTI) für seine selbstfahrenden Fahrzeuge gewählt. Als führender Anbieter autonomer Fahrzeuge und Roboter entwickelt NextDroid derzeit ein breites Angebot an autonomen Systemen für die Bereiche Automobil und Seefahrt. Die RTI-Technologie nutzt das Unternehmen als Teil einer modularen Softwarearchitektur, die die Verarbeitung von einer Vielzahl an Sensordaten in Echtzeit über eine verteilte Rechnerplattform ermöglicht.

Autonome Fahrzeuge stellen hochkomplexe dynamische Systeme dar, die anspruchsvolle Anforderungen wie Sicherheit, Security und schnelle Datenverarbeitung erfüllen müssen. Connext DDS bietet das erforderliche Framework für die zuverlässige Kommunikation zwischen Netzwerkknoten (Nodes) in einem autonomen Fahrzeug. Hier ist die Abstimmung der Kommunikationsanforderungen zwischen einer Vielzahl an Subsystemen entscheidend, um sicherzustellen, dass sich Informationen nahtlos durch das gesamte Fahrzeug bewegen können. Connext DDS bietet die erforderlichen Tools, um ein derart komplexes System zu vereinfachen.

NextDroid vertraut dabei auf RTI, um den gesamten Umfang der Nachrichtenübermittlung in seinen autonomen Systemen zu verwalten. Die verteilte Rechnerarchitektur erfordert eine Form der nahtlosen Konnektivität, bei der sich Softwaremodule während der Entwicklung des Systems frei zwischen den Rechenressourcen bewegen können.
Dabei sind die Daten, die zwischen den NextDroid-Modulen ausgetauscht werden, sehr unterschiedlich. Oftmals besitzen die Systeme eine hohe Bandbreite und erfordern eine zeitnahe Bereitstellung an mehreren Netzknoten. Hinzu kommen Steuersignale und ereignisbasierte Nachrichten, die unterschiedliche Anforderungen an Bandbreite, Latenz und Zuverlässigkeit stellen. Das erfordert die Garantie, dass Nachrichten schnell und effizient von den Sensoren über die Softwaremodule bis hin zu den Controllern mit minimalem Overhead geliefert werden.

„Für die meisten Industriezweige werden Robotik- und Automatisierungsfunktionen immer wichtiger“, so Daniel Gandhi, Director of Autonomous Vehicles bei NextDroid. „Da NextDroid diese Technologien aus dem Forschungslabor auf den Markt bringt, benötigen wir Connext DDS, um unsere Konnektivitätslösung bereitzustellen. Für den Einsatz autonomer Fahrzeuge durch den Verbraucher erfordert es nicht nur Leistung und Flexibilität, sondern auch ein hohes Maß an Sicherheit und Zuverlässigkeit. Deshalb verlassen wir uns auf das bewährte RTI Connext DDS.“

„Konnektivität ist die treibende Technologie bei der Entwicklung intelligenter autonomer Systeme. Durch die Zusammenarbeit mit innovativen Unternehmen wie NextDroid können wir deren Einführung beschleunigen. Bei der Entwicklung des autonomen Fahrzeugmarkts spielt RTI Connext DDS weiterhin eine entscheidende Rolle durch die Beschleunigung von Design, Entwicklung und Sicherheit autonomer Systeme. Unserer Kunden bieten wir effektive, kosteneffiziente und kundenspezifische Möglichkeiten“, sagt Bob Leigh, Senior Market Development Director Autonomous Systems bei RTI.

https://www.rti.com/industries/autonomous-driving

Real-Time Innovations (RTI) bietet die Konnektivitätsplattform für das Industrielle Internet der Dinge (IIoT). Der RTI Connext® Datenbus ist ein Software-Framework, das Informationen in Echtzeit teilt und Applikationen als ein integriertes System zusammenarbeiten lässt. Es verbindet sich über Feld, Fog und Cloud. Seine Zuverlässigkeit, Security, Leistung und Skalierbarkeit haben sich bereits in den anspruchsvollsten industriellen Systemen bewiesen. Diese umfassen u. a. Medizintechnik, Automotive, Energie, Luft- und Raumfahrt, Industrieautomatisierung, Transport, SCADA, Marinesysteme sowie Wissenschaft und Forschung.
RTI zählt zu den innovativsten Anbietern von Produkten, die auf dem Data Distribution Service™ (DDS) der Object Management Group (OMG) basieren. Das privat geführte Unternehmen hat seinen Sitz in Sunnyvale, Kalifornien.

Firmenkontakt
Real-Time Innovations, Inc. (RTI)
Reiner Duwe
Terminalstr. Mitte 18
85356 München
+49 151 41460561
info@rti.com
http://www.rti.com

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 559 17-0
rti@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de