Tag Archives: Schulkinder

Familie Kinder Zuhause

BESTENS GEWAPPNET FÜR DIE SCHULZEIT

KETTLER: Schreibtisch Logo Duo II + Drehstuhl Berri

BESTENS GEWAPPNET FÜR DIE SCHULZEIT

(Bildquelle: @KETTLER)

Egal ob Grundschüler oder Teenager: Wer Zuhause seine Hausaufgaben macht, möchte Bücher, Hefte und Co. nicht auf dem Couch- oder Küchentisch ablegen. Schulkinder benötigen einen eigenen Arbeitsplatz im Kinderzimmer, um dort selbstständig, organisiert und in Ruhe ihre Schulaufgaben machen zu können.

Der richtige Platz für kreative Köpfe

„Die richtige Sitzposition und eine aufrechte Haltung am Schreibtisch unterstützt Kinder, um kreativ zu sein und konzentriert zu lernen“, so Roland Hoffmann, Produktexperte im Bereich Kindermöbel.

Schreibtisch und Drehstuhl müssen kindgerecht sein: flexibel, praktisch, pflegeleicht und stabil.

Der ergonomische KETTLER Schreibtisch Logo Duo II schafft Zuhause ein ideales Lernumfeld. Dieser ist mehrfach höhenverstellbar und kann ideal an die Körpergröße des Kindes angepasst werden. Die besonderen ergonomischen Eigenschaften des Logo Duo II sorgen für eine korrekte Körperhaltung, selbst bei längerer Arbeitsdauer. Features, wie die geräumige Großraumschublade, die variabel einstellbare, geteilte Tischplatte, die Transportrollen und das integrierte Klemmlineal, eröffnen vielfältige Möglichkeiten.
Besonderes Highlight: Der neigbare Plattenteil ist sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder montierbar.
Geht beim Hausaufgaben machen mal etwas Tinte daneben, ist das kein Problem, denn die Tischplatte ist widerstandsfähig und pflegeleicht.

Weiteres optionales Zubehör, wie zum Beispiel der Rollcontainer Sit on mit farblich passendem Sitzkissen und Geheimfach, oder die Buchstütze, erleichtert das Verstauen von Büchern, Heften und Co. – so wird der Platz zum Lernen optimal genutzt.

Die perfekte Kombination bilden der Schreibtisch Logo Duo II und der Kinder- und Jugenddrehstuhl Berri (Öko-Test Urteil „Gut“). Der Schreibtischstuhl Berri bietet ein angenehmes Sitzgefühl, da die Sitzhöhe durch die Gasdruckfeder stufenlos eingestellt und somit optimal an die Körpergröße angepasst werden kann. Auch die Sitztiefe lässt sich ebenso leicht durch ein Verstellen der anatomisch geformten Rückenlehne anpassen – das sorgt für eine gute, rückengerechte Haltung.
Ob pink, gelb, blau, orange, flieder oder grün – Der Drehstuhl Berri von KETTLER verbindet ergonomischen Sitzkomfort mit leuchtenden Farben und bringt Mädels sowie Jungs zum Strahlen.

Mehr Informationen finden Sie unter: kettler.de und auf KETTLER Facebook + KETTLER Instagram

Produktdaten Schreibtisch Logo Duo II:
Preis (UVP*): 379,90 EUR
Maße (B x H x T): 115 x 54-83 x 68 cm Neigungswinkel: 0-35 Grad
Farben: weiß/weiß
Material: stabiles, standfestes Stahlrohrfußgestell Zubehör: Taschenablage, Taschenhaken, Buchstütze, Schubladeneinsatz, Seitenplatten, Rollcontainer: Sit on, Roll on & Trio Box

Porduktdaten Rollcontainer Sit on:
Preis (UVP*): 144,90 EUR
Maße (B x H x T): 42 x 43 x 57 cm
Farben: weiß, buche, ahorn
Zubehör: Sitzkissen: pink, lila, blau, hellblau, grün, dunkelgrün, flieder

Produktdaten Drehstuhl Berri:
Preis (UVP*): 249,90 EUR
Maße (B x H x T): 60 x 84-100 x 70 cm Sitzhöhe: 36-52 cm
Belastbar bis: 75 kg
Farben: pink, hellblau, gelb, dunkelgrün, flieder, orange

Über KETTLER:

1949 legte der Unternehmer Heinz Kettler den Grundstein für das heutige, international agierende Unternehmen KETTLER GmbH. Seitdem prägt die Traditionsmarke den Freizeitmarkt mit richtungsweisenden Produktlösungen. Mit Freude das Leben genießen ist der Leitgedanke, der seit jeher in alle KETTLER Produkte einfließt und einige Klassiker, wie das legendäre KETTCAR und den kultigen Heimtrainer GOLF hervorbrachte. So wuchs das Angebot zu einer breiten Kollektion rund um das genussvolle Leben und umfasst heute die Bereiche Sportartikel, Gartenmöbel sowie Spiel und Kind.
Etwa 750 Mitarbeiter, die meisten davon rund um den Stammsitz im westfälischen Ense-Parsit, sichern in Deutschland die Entwicklung, die Herstellung und den Vertrieb innovativer Produkte mit allerhöchsten Qualitätsansprüchen zur aktiven Freizeitgestaltung von Jung und Alt. Der Unternehmensslogan ENJOY YOUR LIFE ist ganz speziell auch ein Wunsch an die große KETTLER-Fangemeinde – an alle Familien, Eltern, Kids und Teens, Sportler und Genießer – die gemeinsame Freizeit mit Freude zu erleben und wahrzunehmen.

Firmenkontakt
KETTLER GmbH
Stefanie Risse
Hauptstraße 28
59469 Ense-Parsit
+49 2938 810
+49 2938 8191000
contact@kettler.de
http://www.kettler.de

Pressekontakt
SIDELINES – Agentur für Kommunikation GmbH
Jasmin Pyttlik
Löwengasse 27 G
60385 Frankfurt
069 – 380982-14
jp@sidelines.agency
http://www.sidelines.agency

Familie Kinder Zuhause

MOBILE SCHULKIDS

KETTLER 2017: Scooter Zero 5″ Zig-Zag

MOBILE SCHULKIDS

(Bildquelle: @KETTLER)

Mit einem coolen Flitzer schnell und trotzdem sicher durch die City düsen? Das geht am besten mit dem Scooter Zero 5″ Zig-Zag von KETTLER! Der trendige Look und die hohe Qualität überzeugen sowohl Eltern als auch Kids.

Rollerfahren macht einfach Spaß und bringt die Kids schnell von A nach B. Viele Kinder kommen deshalb täglich mit ihrem Scooter in die Schule und nutzen diesen als erstes Verkehrsmittel, noch vor dem Fahrrad.
Oliver Gützlaff, Sportökonom und Produktexperte bei KETTLER gibt Tipps für eine sichere Fahrt durch den Straßenverkehr: „Festes und geschlossenes Schuhwerk ist besonders wichtig. Auch der Schutzhelm sollte optimal sitzen. Für mehr Sicherheit empfiehlt es sich, gemeinsam mit den Kindern den Schulweg abzufahren und sie auf Gefahrenstellen, wie z.B. Ein- und Ausfahrten, aufmerksam zu machen.“

Der vom Verbrauchermagazin Öko-Test empfohlene und mit „Gut“ bewertete Scooter sorgt mit seinen kugelgelagerten Rollen für einen ruhigen und komfortablen Lauf – auch bei höherer Geschwindigkeit. Mit der leichtgängigen Kick-Fußbremse ist das Stoppen kein Problem. Der Lenker ist höhenverstellbar und lässt sich an die Körpergröße anpassen. Dank dem Schnellklappmechanismus und dem praktischen Tragegurt kann der Scooter auch leicht auf der Schulter getragen werden.

Ob morgens zur Schule, nachmittags mit Freunden durch die Nachbarschaft oder abends zum Training – der Scooter Zero 5″ Zig-Zag ist in jedem Fall das passende Gefährt.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.kettler.de und auf KETTLER Facebook + KETTLER Instagram

Über KETTLER:

1949 legte der Unternehmer Heinz Kettler den Grundstein für das heutige, international agierende Unternehmen KETTLER GmbH. Seitdem prägt die Traditionsmarke den Freizeitmarkt mit richtungsweisenden Produktlösungen. Mit Freude das Leben genießen ist der Leitgedanke, der seit jeher in alle KETTLER Produkte einfließt und einige Klassiker, wie das legendäre KETTCAR und den kultigen Heimtrainer GOLF hervorbrachte. So wuchs das Angebot zu einer breiten Kollektion rund um das genussvolle Leben und umfasst heute die Bereiche Sportartikel, Freizeitmöbel sowie Spiel und Kind.
Etwa 800 Mitarbeiter, die meisten davon rund um den Stammsitz im westfälischen Ense-Parsit, sichern in Deutschland die Entwicklung, die Herstellung und den Vertrieb innovativer Produkte mit allerhöchsten Qualitätsansprüchen zur aktiven Freizeitgestaltung von Jung und Alt. Der Unternehmensslogan ENJOY YOUR LIFE ist ganz speziell auch ein Wunsch an die große KETTLER-Fangemeinde – an alle Familien, Eltern, Kids und Teens, Sportler und Genießer – die gemeinsame Freizeit mit Freude zu erleben und wahrzunehmen.

Firmenkontakt
KETTLER GmbH
Stefanie Risse
Hauptstraße 28
59469 Ense-Parsit
+49 2938 810
+49 2938 8191000
contact@kettler.de
http://www.kettler.de

Pressekontakt
SIDELINES – Agentur für Kommunikation GmbH
Jasmin Pyttlik
Löwengasse 27 G
60385 Frankfurt
069 – 380982-14
jp@sidelines.agency
http://www.sidelines.agency

Medizin Gesundheit Wellness

Nächtlicher Medienkonsum schadet Schulkindern

Schlafmangel macht dick und krank

Nächtlicher Medienkonsum schadet Schulkindern

Grafik: komm-in-schwung.de (No. 5770)

sup.- Übergewicht ist mittlerweile nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch schon bei Kindern und Jugendlichen weit verbreitet. Bereits bei der Einschulung bringt rund jeder zehnte Abc-Schütze zu viele Pfunde auf die Waage. Als wesentliche Ursachen für diese Entwicklung gelten Bewegungsarmut und Überernährung. Weniger bekannt ist, dass auch Schlafmangel dick und krank macht. Die Beweislage hierzu ist laut Prof. Sebastian M. Schmid (Medizinische Universitätsklinik I, Lübeck) eindeutig: „Jede Stunde weniger Schlaf pro Tag ist in epidemiologischen Studien mit einer Zunahme von Übergewicht, Typ-2-Diabetes, erhöhten Cholesterinwerten und Bluthochdruck verbunden.“

Während Erwachsene durchschnittlich sieben bis acht Stunden Schlaf pro Nacht benötigen, ist der Schlafbedarf im Wachstums- und Entwicklungsalter deutlich höher. Laut dem Online-Familienhandbuch des Staatsinstituts für Frühpädagogik (IFP) gelten zur Orientierung für Eltern als Richtwerte für Fünf- und Sechsjährige ein Schlafpensum von 11,5 Stunden, für Sieben- bis Neunjährige elf Stunden, für Zehn- und Elfjährige 10,5 Stunden, für Zwölf- sowie 13-Jährige zehn Stunden und für 14- bis 16-Jährige neun Stunden.

Doch diesen Empfehlungen entsprechen Studien zufolge immer weniger Schulkinder. Insbesondere der seit Jahren zunehmende nächtliche Medienkonsum in Kinderzimmern begünstigt chronischen Schlafmangel. Dieses Defizit hat nicht nur negativen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit, sondern auch auf die psychische wie physische Gesundheit. Hinzu kommt: Untersuchungen zeigen, je weniger Kinder sich tagsüber bewegen, desto länger brauchen sie zum Einschlafen.

Experten raten deshalb Eltern, sich unbedingt für einen altersadäquat limitierten Gebrauch von digitalen Medien stark zu machen. Um einen angemessenen Umgang mit Fernseher, Spielkonsolen und Smartphones effektiv kontrollieren zu können, sollte auf eigene Geräte im Kinderzimmer verzichtet werden. Wichtig ist zudem, dass Eltern bewegungsfreudige Freizeitaktivitäten und sportliches Engagement als Ausgleich zum Reiz der IT-Welt gezielt fördern und auch einfordern. Kids, die sich tagsüber ausreichend körperlich auspowern, kommen aus eigenem Bedürfnis auf ein gesundes Schlafpensum.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Familie Kinder Zuhause

Für Klein (und Groß)

Kinderrucksäcke von toito wear

Für Klein (und Groß)

Drei neue Kinderrucksäcke von toito wear

„Mama, Papa, ich möchte aber meine eigene Tasche!“ Früher oder später bekommen das alle Eltern zu hören und spätestens im Kindergarten ist ein Rucksack für Brotzeit, Ersatzkleidung und Getränke auch unbedingt nötig. Die Kinderrucksäcke von „toito wear“ machen dabei Eltern und Kinder in gleichem Maße glücklich. Mit dem schlichteren, unifarbenen Model und dem Model mit lustigem Tieraufdruck ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die unifarbenen Rucksäcke, die in den Farbkombinationen Anthrazit-Pink, Anthrazit-Dunkelblau oder Hellblau-Limonengrün erhältlich sind, sind besonders praktisch und erinnern in Aufmachung und Verarbeitung an die Trekking-Rucksäcke der Großen Vorbilder. Dank ihrer zwei Reißverschlussfächer, den Netzen für Flaschen an den Seiten und einer Schnürung aus Gummiband vorne, die sich festzurren lässt, besitzen sie besonders viel Stauraum. Die Designs mit verschmitzt schauendem Pinguin, einer lustigen Biene oder einem lachenden, grünen Monster beflügeln vor allem die Fantasie der Kinder, aber auch jeder Erwachsene wird beim Anblick seinen Spaß haben. Die Aufteilung mit einem großen Hauptfach und einer kleinen „Vortasche“ ist sehr praktisch und bietet die Möglichkeit, alles Wichtige immer griffbereit zu haben. Beide ergonomisch geformte Modelle besitzen breite Trageriemen, die die Schultern und Rücken der Kinder schonen. Und auch wenn der Rucksack beim Spielen mal im Dreck landet, durch das robuste Material macht das gar nichts. Da die Kinderrucksäcke von „toito wear“ zudem noch frei von PVC sind sind sie die perfekte Wahl, um Kindern, Eltern und der Umwelt Freude zu breiten.

Technische Daten:
Die Rucksacke sind in den Farben Anthrazit-Pink, Anthrazit-Dunkelblau oder Hellblau-Limonengrün und als Pinguin, Monster und Biene erhältlich. Maße ca. 21 x 10 x 19 cm, Volumen ca. 5 Liter

Verantwortlich für redaktionellen Inhalt: Friedrich|23

Das seit 1983 in Schwanstetten ansässige Familienunternehmen Friedrich Lederwaren GmbH, dessen Familientradition bis in die goldenen 20er Jahre zurückreicht, entwirft und vertreibt seit 1987 vor allem edle Schmuckkoffer, Uhrenkästen und Uhrenbeweger, seit 2006 unter dem Markennamen Friedrich23. Die hohe Kunst der Feintäschnerei und jahrelange Erfahrung in der Lederverarbeitung prädestinieren das Unternehmen dazu, Produkte, ausgestattet mit technischen Raffinessen und durchdachten Detaillösungen, die höchste Präzision erfordern, zu entwickeln und fertigen zu lassen.

Firmenkontakt
Friedrich|23
Markus Friedrich
In der Alting 9
90596 Schwanstetten
+49 9170.9492.81
contact@friedrich23.com
http://www.friedrich23.com

Pressekontakt
Anja Sziele PR
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a, B2
80797 München
089 2030 0326-1
mail@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

2.088 Kilometer Radeln für Schulkinder in Ghana: Wertgarantie unterstützt Opportunity International bei Spendenaktion

2.088 Kilometer Radeln für Schulkinder in Ghana: Wertgarantie unterstützt Opportunity International bei Spendenaktion

v.l. Georg Düsener, Johannes Schulze, Marta Binder, Peta Hesse

Hannover, 3. September 2015. Einen ganzen Monat lang für Microschool-Projekte von Opportunity International Deutschland in die Pedale treten – das hat Dr. Marta Binder in den vergangenen Wochen getan und dabei mehr als 28.000 Euro für Schulkinder in Ghana gesammelt. Garantie-Dienstleister Wertgarantie fördert die Projekte der Hilfsorganisation seit Jahren und hat das Projekt „2.000 km mit dem Rad quer durch Deutschland für Kinder in Ghana“ mit einer Spende von einem Euro pro gefahrenem Kilometer unterstützt.

Die pensionierte Kinderärztin und Opportunity-Botschafterin Dr. Marta Binder sammelte bereits zum dritten Mal auf ihre eigene Art Spenden für Schulkinder in Ghana. Vom 26. Juli bis 21. August fuhr sie mit dem Fahrrad quer durch Deutschland und besuchte die Sponsoren ihres Projekts. Ein Stopp war der Hauptsitz des Garantie-Dienstleisters Wertgarantie in Hannover. „Als Versicherer für Fahrräder und sozial engagiertes Unternehmen ist es uns eine Herzensangelegenheit, uns bei dieser Aktion zu beteiligen“, erläutert Johannes Schulze, Vertriebsvorstand Wertgarantie. „2013 sind wir als fahrradfreundlichster Arbeitgeber Hannovers ausgezeichnet worden – und unser Engagement für soziale Projekte rund ums Fahrrad hält natürlich an.“

Der Besuch der Opportunity-Botschafterin beim Fahrrad-Versicherer in Hannover zahlte sich schnell aus: Die lange Reise durch Deutschland hatte Spuren am Rad der Spendensammlerin hinterlassen, so dass das vordere Schutzblech schliff. Die Wertgarantie-Fahrradprofis konnten sofort abhelfen und den Mangel beseitigen – ein Carepaket mit nützlichen Utensilien für die Reise gab es noch dazu.

Wertgarantie beteiligt sich regelmäßig an sozialen Projekten. Dazu gehört auch die langjährige Übernahme von Patenschaften für Kinder aus Entwicklungsländern und die Unterstützung von Unternehmen in Südostasien mit Mikrokrediten.

Über Wertgarantie:
Wertgarantie ist der Fachhandelspartner Nr.1 im Bereich Garantie-Dienstleistung und Versicherung für Konsumelektronik, Hausgeräte und Fahrräder. Seit 1963 bietet das Unternehmen Garantie-Lösungen über die gesetzliche Gewährleistung hinaus. Aktuell nutzen mehr als 4,1 Millionen Kunden die Angebote der Unternehmensgruppe, die vor allem über den mittelständischen Fachhandel vermarktet werden. Weitere Partner sind Verbundgruppen, Hersteller, Werkskundendienste und Dienstleistungsunternehmen. Mehr als 500 Mitarbeiter sind derzeit in der Unternehmensgruppe tätig.

Firmenkontakt
WERTGARANTIE AG
Ulrike Braungardt
Breite Straße 8
30159 Hannover
0511 71280 128
u.braungardt@wertgarantie.de
http://www.wertgarantie.de

Pressekontakt
WERTGARANTIE AG
Ulrike Braungardt
Breite Straße 8
30159 Hannover
0511 71280 128
u.braungardt@wertgarantie.de
http://www.wertgarantie.de

Medizin Gesundheit Wellness

Zahngesunder Schulstart: Was kommt nicht in die „Tüte“?

Praktische Tipps zum Schultüte-Basteln für Eltern, Erzieherinnen und Erzieher

Frankfurt, 25. August 2014: Die großen Ferien gehen auch in Hessen ihrem Ende zu und in den Kindertagesstätten aber auch zuhause werden mit viel Kreativität und Liebe zum Detail die Schultüten der kleinen „ABC-Schützen“ gebastelt. Um den Kindern neben einem gelungenen Start in den neuen Lebensabschnitt Schule zu einer zahngesunden Zukunft zu verhelfen, macht es Sinn, auch beim Basteln und Befüllen der Schultüten an die Mundgesundheit der Kinder zu denken.

Dies fängt bereits bei der Gestaltung der Schultüten an, weiß Dr. Andrea Thumeyer, Vorsitzende der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege in Hessen (LAGH): „Wer die Schultüte seines Kindes ringsum mit liebevoll ausgeschnittenen bunten Bonbons oder Lutschern verziert, setzt bei seinem Kind ein falsches Signal im Hinblick auf den Inhalt. Buttons mit Fotos lieber Menschen, Bilder der Lieblingstiere, Comicfiguren oder der bekannten hessischen Zahnputzhexe IRMA machen die erste und einzige Schultüte des Kindes genauso zu einem wunderbaren Gegenstand“.

Was die Füllung der traditionellen Begleiter am ersten Schultag anbelangt, ist der Phantasie ebenso wenig eine Grenze gesetzt. Kleine Bücher und Spielsa-chen (Luftballons, Seifenblasen, Flummis) und Malutensilien sind nur einige mögliche Alternativen zu der reinen „Zuckertüte“. Kinder essen sehr gerne herzhafte, knackig frische Lebensmittel. Ein saftiger Apfel oder eine leckere Möhre sollten in einer gesunden Schultüte also ebenso wenig fehlen, wie eine kleine Auswahl an zahnfreundlichen Süßigkeiten mit dem Zahnmännchen als Erkennungsmerkmal.

„Wir haben in Hessen durch jahrzehntelange Aufklärung und Vorsorge sehr viel erreicht. Heute haben über siebzig Prozent der Kinder im Alter von zwölf Jahren ein naturgesundes Gebiss. Dennoch ist es sehr wichtig, nicht nachzulassen und die Eltern, aber auch die Erzieherinnen und Erzieher in den Kindertagesstätten und das Lehrpersonal der Schulen immer wieder für die Zahngesundheit zu sensibilisieren und für die Umsetzung des Zuckerferien Vormittages und für das Üben der KAI plus Zahnputz-Systematik im Alltag zu gewinnen“, sagt Dr. Michael Frank, Präsident der Landeszahnärztekammer Hessen.

Informationen rund um gesunde Kinderzähne und die richtige Ernährung bieten die Patientenflyer der Landeszahnärztekammer Hessen auf der Internetseite der LZKH und die Internetseiten der LAGH . Fragen zur Zahngesundheit beantwortet die Patientenberatung der LZKH unter 069 427275-169.

Landeszahnärztekammer Hessen
Körperschaft des Öffentlichen Rechts

Die Landeszahnärztekammer Hessen (LZKH), mit Sitz in Frankfurt am Main und einer Außenstelle in Kassel, ist die Berufsvertretung von derzeit über 6.300 hessischen Zahnärztinnen und Zahnärzten.

Kontakt
Landeszahnärztekammer Hessen
Herr Veit Justus Rollmann
Rhonestraße 4
60528 Frankfurt
069427275116
rollmann@lzkh.de
http://www.lzkh.de

Kunst Kultur Gastronomie

Kooperation mit Alb-Guides verlängert

Natur-Erlebnis für Schulklassen

Kooperation mit Alb-Guides verlängert

Romina Mineralbrunnen und die Alb-Guides verlängern ihre Kooperation für die Natur-Erlebnistage um ein weiteres Jahr. Der Reutlinger Brunnen fördert das Projekt im Namen der Mineralwassermarke EiszeitQuell auch in diesem Jahr mit 6.000 Euro.

Im Schuljahr 2013/2014 kommen damit weitere 40 bis 50 Schulklassen im Regierungsbezirk Tübingen in den Genuss einer kostenlosen Tour, die von ausgebildeten Natur- und Landschaftsführern, den sogenannten Alb-Guides, geführt wird. Die Natur-Erlebnistage erfreuten sich auch im vergangenen Schuljahr großer Beliebtheit. Etwa 40 Schulklassen nahmen an den Erlebnis-Exkursionen auf der Schwäbischen Alb teil. „Die Kinder waren begeistert. Sie durften ganz viel ausprobieren, selbst in Höhlen krabbeln und Kalkstein untersuchen“, schildert Beate Lükewille, Lehrerin an der Grundschule Innenstadt Tübingen, die mit ihrer vierten Klasse die Wanderung „Kalk und Wasser auf der Alb“ machte. „Mir hat besonders gut gefallen, dass die Touren sehr nah am Bildungsplan sind und sich gut in den Unterricht integrieren lassen.“

Ziel: Kinder für die Natur sensibilisieren
Das Anliegen der Natur-Erlebnistage ist es, den Schülern den Zusammenhang zwischen Natur, Kultur und Landschaft zu vermitteln. Die Natur-Erlebnistage wurden 2012 bei dem Umweltpreis des Landkreises und der Kreissparkasse Reutlingen als herausragendes Projekt zur Förderung des Naturschutzes mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. „Auf den Erlebnistagen werden die Kinder für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur und insbesondere mit der Ressource Wasser sensibilisiert“, sagt Achim Jarck, Geschäftsführer Romina Mineralbrunnen. „Wir freuen uns, dieses schöne Projekt auch weiterhin unterstützen zu können.“

Neue Touren im Schuljahr 2013/2014
Im kommenden Schuljahr erwarten die Schülerinnen und Schüler des Regierungsbezirkes Tübingen neue spannende Touren zum Thema „Wasser auf der Alb“ und „Nachwuchsforscher mit dem Alb-Guide unterwegs“, darunter Ausflüge in die Wimsener Höhle sowie ein Wildlife-Naturerlebnis-Camp. Bei einem Eiszeit-Workshop können Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 1 bis 10 selbst Speere und Schmuck herstellen und lernen, Feuer zu machen sowie eine eiszeitliche Kräutersuppe zu kochen.

Weitere Informationen sowie eine aktuelle Broschüre zu den Natur-Erlebnistagen gibt es unter http://www.eiszeitquell.de/mineralwasser/aktionen/natur-erlebnistage.

Über EiszeitQuell
EiszeitQuell ist das Mineralwasser aus der Eiszeit. Damals versickerte eiszeitliches Gletscherschmelzwasser tief in den Gesteinsschichten der Erde. Durch eine seltene Erdverschiebung wurde es am Fuße der Schwäbischen Alb in rund 400 Metern Tiefe eingeschlossen und für immer von der Außenwelt abgeriegelt. Darum ist EiszeitQuell heute noch so rein wie vor über 10.000 Jahren. Nitrat, Nitrit und sämtliche Schadstoffe unserer modernen Zeit sind in EiszeitQuell nicht nachweisbar. Es ist natrium- und kochsalzarm und für Babynahrung bestens geeignet.

Kontakt
Romina Mineralbrunnen GmbH
Nina Gramer
Germanenstr. 21
72768 Reutlingen
07121/ 9615-171
nina.gramer@romina.de
http://www.romina.de

Pressekontakt:
Publik. Agentur für Kommunikation GmbH
Nicole Kröll
Rheinuferstraße 9
67061 Ludwigshafen
0621/963600-39
n.kroell@agentur-publik.de
http://www.agentur-publik.de

Sonstiges

Kinder engagieren sich im Tierschutz

BDT-Tierheime machen erfolgreich Schule – Schüler zeigen wie es geht

Kinder engagieren sich im Tierschutz

Kinder engagieren sich für den Tierschutz

Die Zukunft gehört den Kindern – auch im Tierschutz. Das Motto: „Kinder an die Macht….“ gilt ganz besonders im Tierschutz. Und das zeigen die Schülerinnen und Schüler der „AG sozialgenial“ in Kamp-Lintfort gerade deutlich. Sie engagieren sich, mit eigenen Ideen, Konzepten und Projekten – unterstützt vom Bund Deutscher Tierfreunde.
Warum kommt ein Hund ins Tierheim? Weil der Besitzer ihn nicht mehr haben will? „Voll gemein“ finden die Schülerinnen und Schüler der „AG sozialgenial“ der Sekundarschule Kamp-Lintfort. Viele solche Fragen prasseln auf Beate Mühlenberg, Leiterin der BDT-Tierherberge Kamp-Lintfort ein. Der Bund Deutscher Tierfreunde ist Projektpartner der Sekundarschule und stellte sich im Rahmen der Auftaktveranstaltung den Fragen der 10 Schülerinnen und Schüler der sozialgenial AG.
Worum geht es bei sozialgenial? Die Antwort ist schnell gegeben. Was kannst du was anderen nützt? Mit dieser Fragestellung haben die Schülerinnen und Schüler im Unterricht eigene Ideen entwickelt, wofür sie sich in ihrem Stadtteil Gestfeld engagieren könnten. „Wir wollten die Themen Umweltbewusstsein, Natur, Tier und Mensch aus dem Unterricht heraus mit unseren Schülern vertiefen“, so Daniela Bulut, die als Schulsozialarbeiterin die sozialgenial AG begleitet.
Seit Oktober gehen die Schülerinnen und Schüler einmal wöchentlich mit einigen Hunden der Tierherberge Kamp-Lintfort vom Bund Deutscher Tierfreunde durch den Gewerbepark Dieprahm spazieren. Dabei geht es nicht nur um die Hunde. Die Schüler wollen sich auch um den Müll im Gewerbepark kümmern, ihn wo sie können einsammeln oder auch bei der Stadtverwaltung melden, wo größere Teile der Natur schaden. Und das jede Woche, bei jedem Wetter. Birgit Lötters von der Koordinierungsstelle Bürgerengagement der Stadtverwaltung ist begeistert von der Idee der Sekundarschule: “ Untersuchungen zeigen, dass sich ein Engagement in frühen Lebensphasen positiv auf das Engagementverhalten im späteren Leben auswirkt. Hier wird ein wichtiger Beitrag zur Engagementförderung in Kamp-Lintfort geleistet.“
In diesem Sommer hat der Bund Deutscher Tierfreunde in verschiedenen interessierten Schulen in Nordrhein-Westfalen (besonders in der Region um Kamp-Lintfort und Weeze) ein Schulprojekt gestartet. Den Kindern sollen dabei der Tierschutz im Allgemeinen sowie die Arbeit im Tierheim näher gebracht werden. Schon jetzt gibt es vereinzelt Anfragen für Schulstunden, denen der Bund Deutscher Tierfreunde gerne nachkommt. Interessierte Schulen und Lehrer können sich gerne beim Bund Deutscher Tierfreunde melden.

Der Bund Deutscher Tierfreunde e.V. mit Sitz im nordrheinwestfälischen Kamp-Lintfort ist ein überregionaler Tierschutzverein.Der 1999 gegründete BDT e.V. unterhält zwei eigene Tierheime in Kamp-Lintfort sowie in Weeze und unterstützt rund 40 Tierheime und Tierschutzvereine im gesamten Bundesgebiet. Der BDT e.V. ist ein Verein für Tier-, Natur- und Artenschutz.

Kontakt:
Bund Deutscher Tierfreunde e.V.
Harald Debus
Am Drehmanns Hof 2
47475 Kamp-Lintfort
02842/92 83 20
presse@bund-deutscher-tierfreunde.de
http://www.Bund-Deutscher-Tierfreunde.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

MasterCard öffnet Türen: Smart shoppen und Gutes tun

Zusammenarbeit mit dem UN World Food Programme als Kernelement der neuen MasterCard Kampagne rund um die Vorteile der Kartenzahlung

Frankfurt am Main – Ab dem 15. Mai startet MasterCard mit seiner bisher größten Jahreskampagne in den drei Bereichen Lebensmitteleinzelhandel, Reise und Shopping und macht anschaulich, wie bequem, schnell, sicher und flexibel der Einsatz der MasterCard Karte im Alltag gegenüber der Zahlung mit Bargeld ist. Das Motto der Kampagne „MasterCard öffnet Türen“ steht dabei für die breite Akzeptanz im Handel und dafür, als MasterCard Karteninhaber im Handel willkommen zu sein. Der zentrale Bestandteil zum Beginn der Kampagne ist die enge Zusammenarbeit mit dem World Food Programme (WFP) der Vereinten Nationen (UN). Diese bietet einen Grund mehr, mit MasterCard zu bezahlen und setzt dabei auf die Förderung von Bildung und damit auf eine bessere Zukunft für Kinder in Afrika: Bei jeder Zahlung mit MasterCard in Supermärkten in ganz Deutschland wird innerhalb des Aktionszeitraums mit WFP eine Schulmahlzeit für ein Kind in Äthiopien gespendet.

UN World Food Programme
Das UN World Food Programme (WFP) ist die größte humanitäre Organisation und bekämpft den Hunger weltweit. Äthiopien ist eines der über 60 Länder, in denen WFP Kindern mit täglichen, nahrhaften Schulmahlzeiten hilft. Mit der Unterstützung von MasterCard kann WFP Kinder in Äthiopien mit nahrhaften Mahlzeiten versorgen. Schulmahlzeiten sorgen nicht nur für die Bekämpfung von Hunger, sondern stellen auch ein Sicherheitsnetz für arme Familien dar und tragen dazu bei, dass Kinder dauerhaft in die Schule gehen können – für eine bessere Zukunft. Ralf Südhoff, Leiter des deutschen WFP-Sitzes in Berlin, betont: „Hunger ist das größte lösbare Problem weltweit. Um es zu lösen und den Hunger zu besiegen, bietet MasterCard entscheidende Unterstützung: Dank der Kampagne kann jeder im Alltag einen großen Beitrag leisten und mit jedem Einkauf einem Kind helfen.“

MasterCard öffnet Türen
Am 15. Mai startet MasterCard im Lebensmitteleinzelhandel den ersten Teil der Kampagne unter dem Motto „MasterCard öffnet Türen“. Für MasterCard stehen hierbei der Handel und die Verbraucher im Fokus mit dem Ziel, mit MasterCard eine Welt offener Türen zu erleben und im Handel willkommen zu sein. Mit der Karte zahlt man immer passend, lange Wechselgeldprozesse entfallen und der Bezahlvorgang an der Kasse geht schneller als mit Bargeld – zum Vorteil von Handel und Verbrauchern. Egal in welchem Supermarkt in Deutschland: Wer seinen Einkauf von 15. Mai bis 30. Juni mit MasterCard bezahlt, löst damit eine Spende von MasterCard für eine nahrhafte Schulmahlzeit für ein Kind in Äthiopien aus.
„Mit unserer Kampagne „MasterCard öffnet Türen“ verfolgen wir bei dieser Initiative das Ziel, das Bewusstsein für dieses Thema zu schärfen und mit dem täglichen Karteneinsatz Spenden für WFP zu generieren und mit bis zu einer Million Schulmahlzeiten unterstützen zu können“, so Dagmar Nedbal, Head of Marketing MasterCard Deutschland.

MasterCard@Facebook
Erstmals startet MasterCard auch eine eigene Facebook-Präsenz unter www.facebook.com/MasterCardDE. Die Seite begleitet die Kampagne interaktiv mit zahlreichen Informationen rund um WFP und das Thema Zahlungsverkehr sowie mit spannenden Beiträgen und Bildmaterial und gibt einen Überblick über den Spendenstand der Schulmahlzeiten für das WFP.

Über MasterCard Worldwide
MasterCard (NYSE: MA), www.mastercard.com, ist ein internationales Zahlungs- und Technologieunternehmen. Mit dem schnellsten Zahlungsabwicklungsnetzwerk der Welt verbindet MasterCard Verbraucher, Banken, Händler, Regierungen und Unternehmen in über 210 Ländern und Gebieten. Die Produkte und Leistungen von MasterCard gestalten die alltäglichen Handelsgeschäfte für alle Beteiligten einfacher, sicherer und effizienter. Das gilt für Einkaufen und Reisen ebenso wie für Unternehmensführung und die Verwaltung von Finanzen. Folgen Sie uns auf Twitter @MasterCardNews oder @MasterCardDE, reden Sie mit im Cashless Conversations Blog und abonnieren Sie die neusten Nachrichten.

Über das World Food Programme
Das UN World Food Programme (WFP) ist die größte humanitäre Organisation der Welt. Die UN-Organisation muss im Jahr mehr als 90 Millionen Hungernde in mehr als 70 Ländern unterstützen. Weitere Informationen unter www.wfp.org/de oder folgen Sie WFP auf Twitter @WFP_de.

Kontakt
MasterCard Europe
Thorsten Klein
Unterschweinstiege 2 – 14
60549 Frankfurt/Main
0163 / 480 88 33
thorsten_klein@mastercard.com
http://www.mastercard.com

Pressekontakt:
Bite Communications GmbH
Ellen Boos
Flößergasse 4
81369 München
089 / 4444 674-36
mastercard@biteglobal.com
http://www.biteglobal.com

Familie Kinder Zuhause

BDT-Tierschutzexperten besuchen im Sommer nordrhein-westfälische Schulen

Tierheim macht Schule – Schulkinder informieren sich beim Bund Deutscher Tierfreunde über die Arbeit im Tierheim

BDT-Tierschutzexperten besuchen im Sommer nordrhein-westfälische Schulen

Schulkinder besuchen BDT-Tierheim

In diesem Sommer startet der Bund Deutscher Tierfreunde (BDT) e.V. in interessierten Schulen in Nordrhein-Westfalen (besonders in der Region um Kamp-Lintfort und Weeze) ein Schulprojekt. Den Kindern sollen dabei der Tierschutz im Allgemeinen sowie die Arbeit im Tierheim näher gebracht werden. Schon jetzt gibt es Anfragen für Schulstunden, denen der Bund Deutscher Tierfreunde gerne nachkommt. Interessierte Schulen und Lehrer können sich gerne beim Bund Deutscher Tierfreunde melden.

Beim Sommerprogramm ist geplant, die entsprechenden Schulen in ihrem Unterricht zu besuchen. Dabei können die Kinder und Jugendlichen ihre Fragen zum Thema Tierschutz oder Tierheim stellen, die dann von den Tierschutzexperten vom Bund Deutscher Tierfreunde beantwortet werden. Das interaktive theoretische Programm soll etwa eine halbe Stunde dauern. Wenn die Fragerunde beendet ist, hilft ein speziell ausgebildeter Hund beim Unterricht. Er kommt in den Klassenraum und an seinem Beispiel erklären die Experten etwas zu Hunderasse oder dem Landeshundegesetz oder wie man sich einem fremden Hund nähern darf/sollte. Ganz den Kindern und der Spezifik des Hundes entsprechend.

Der Tierschutzunterricht basiert auf dem Wissen, wie positiv sich das Zusammenleben mit Tieren auf Kinder auswirkt. Die meisten Kinder lieben Tiere. Besonders Hunde und Katzen. Doch immer wieder kommt es zu Missverständnissen zwischen Kindern und Tieren. Das Schulprojekt soll Kinder schon in frühen Jahren an den richtigen Umgang mit Tieren gewöhnen. Der richtige und verständnisvolle Umgang miteinander ist die Grundlage für ein gemeinsames Leben zwischen Mensch und Tier. Die Basis des Tierschutzes.

Erst vor Kurzem besuchte eine Grundschulklasse das Tierheim im Rahmen einer Arbeitsgruppe. Bei der Gruppe hatten 31 Kinder im Rahmen der AG in ihrer Klasse Namensschilder für die Hunde im Tierheim vom Bund Deutscher Tierfreunde gebastelt und gemalt. Anschließend besuchten sie das Tierheim und brachten die Schilder bei „ihren“ Hunden an. Dabei informierten sie sich intensiv über den Tagesablauf in einem Tierheim.

Sollten Schulen, Lehrer oder Elterngruppen Interesse an einer Unterrichtseinheit haben, melden Sie sich in einer der Herbergen vom Bund Deutscher Tierfreunde zur Terminvereinbarung. Das Projekt läuft vorerst von Mai bis September 2013.
BDT-Tierheim Kamp-Lintfort: 02842 / 928320
BDT-Gnadenhof Weeze: 02837 / 66 91 13

Der Bund Deutscher Tierfreunde e.V. mit Sitz im nordrheinwestfälischen Kamp-Lintfort ist ein überregionaler Tierschutzverein.Der 1999 gegründete BDT e.V. unterhält zwei eigene Tierheime in Kamp-Lintfort sowie in Weeze und unterstützt rund 40 Tierheime und Tierschutzvereine im gesamten Bundesgebiet. Der BDT e.V. ist ein Verein für Tier-, Natur- und Artenschutz.

Kontakt:
Bund Deutscher Tierfreunde e.V.
Harald Debus
Am Drehmanns Hof 2
47475 Kamp-Lintfort
02842/92 83 20
presse@bund-deutscher-tierfreunde.de
http://www.Bund-Deutscher-Tierfreunde.de