Tag Archives: Schuhe Übergrößen

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Erfolg in der Nische: schuhplus – Schuhe in Übergrößen – ist Global Player geworden

Know How, Service und Flexibilität als Kernkompetenz im Mittelstand

Erfolg in der Nische: schuhplus - Schuhe in Übergrößen - ist Global Player geworden

Expansionskurs: Kay Zimmer machte schuhplus – Schuhe in Übergrößen – zum Omnichannel Global Player.

Sie haben Etats, von denen jedes mittelständische Unternehmen nur träumen kann. Singende Pakete lachen auf dem Fernseher in einer glücklichen heilen Welt untermalt von Roger Hodgsons „Give a Little Bit“ – ohne Gewerkschaften, Mindestlohn und ohne jegliche unternehmerische Verantwortung, Steuern zu zahlen: Dem legalen europäischen Steuersystem sei Dank. Alle finden es blöd. Alle ärgern sich darüber. Niemand ändert etwas. Die Macht der Verbraucher verblasst im Schatten der Bequemlichkeit. Das System kränkelt und ist ein Indiz dafür, dass die Globalisierung ein unberechenbares und schwer zu kontrollierendes System darstellt, bei dem es einige wenige Gewinner, allerdings jedoch zahlreiche Verlierer gibt. Die PR-Etats refinanziert aus einer europäischen Steuerbefreiung sorgen mit den glücklichen Gesichtern der Werbeindustrie jedoch dafür, dass die Stimmen der Kritiker klein und leise bleiben: Wie praktisch, dass es beim Weltkonzern mit dem geschwungenen „a“ alles zu kaufen gibt. Wer braucht schon Handel, Wettbewerb oder im schlimmsten Fall lokale Geschäfte vor Ort. Niemand. Jedenfalls nur solange das System nicht implodiert. Und doch gibt es auch mittelständische Gewinner im scheinbar unüberwindbaren Bestreben, die Weltwirtschaft zu übernehmen. schuhplus – Schuhe in Übergrößen – aus dem niedersächsischen Dörverden bei Bremen ist so ein Gewinner. Ein Familienunternehmen, inhabergeführt, bodenständig und zugleich europäisch ausgerichtet: Mit der Spezialisierung auf das Segment Schuhe Übergrößen hat Firmengründer Kay Zimmer im Jahre 2002 eine zum damaligen Zeitpunkt verstaubte und unbeachtete Nische für sich erkannt und diese seitdem in voller Konzentration mit modernsten Technologien und ausgeklügelten Strategien ausgebaut.

„Altbestände lösen, einheitliche Linie fahren: schuhplus ist einzig Schuh Übergrösse“

Suchmaschinen sind gnadenlos. Sie zeigen unverblümt und emotionslos das Ranking eines Unternehmens und schlüsseln damit unabhängig von Werbeanzeigen die Wertigkeit der Handelsmarke auf. Kurzum: Wer oben steht, ist ein Gewinner. Wer auf Position fünf steht, hat noch eine Menge Arbeit vor sich. Und wer auf Seite zwei steht, hat im Grunde schon verloren. Möglich wird dies durch digitale Schlüsselwörter. Wer nach „schuh übergrößen“ sucht oder auf der Suche ist nach Schuhe in Übergrößen, der kommt an schuhplus nicht vorbei. Immer wieder und wieder spucken die Suchmaschinen das Unternehmen von Kay Zimmer aus. Einem User wird schnell bewusst: Große Schuhe und schuhplus scheinen eine starke Einheit, eine Symbiose zu bilden. Ein Internetnutzer denkt sich relativ wenig dabei. Für Zimmer ist es jedoch der ultimative Ritterschlag. „Es kostet sehr viel Zeit, Arbeit und Geld, um als Handelsmarke im Internet mit einer Produktgruppe sowie den Handelsprodukten fremder Marken identifiziert zu werden. Wir setzen uns mit der Nische „schuhe in übergrößen“ seit über 15 Jahren auseinander; unsere gesamte Aufmerksamkeit und unternehmerische Identifikation liegt auf dem Segment Schuh grosse Grössen. Man braucht Atem und Geduld und darf dabei das Ziel nicht aus den Augen verlieren. Am Ende macht sich die bedingungslose Kontinuität bezahlt“, verdeutlicht der Unternehmer und fokussiert das Problem des Mittelstandes in der unzureichenden Segmentierung. „Um gegen die Goliaths zu bestehen, muss man sich von Altbeständen lösen und mit einer durchdachten Produktkette eine einheitliche Linie fahren, in Produkt und in Sprache. Wir von schuhplus sind einzig Schuh Übergrösse – es gibt nichts dazwischen. Der unternehmerische USP ist das einzige Ziel sämtlicher Bestrebungen, vom Einkauf bis zur Werbung. Wird dieses Ziel verfolgt, avanciert der USP zu einer Marke – und damit zu einer kapitalreichen Währung, die sich mit globalen Playern messen kann.“

Grosse Schuhe bei schuhplus treffen auf Innovation und konservative Werte zugleich

Ob Programmatic-Channel-Marketing, Lead-Marketing, Yield-Management oder Growth-Marketing: schuhplus setzt sich als eines der führenden Versandhäuser Europas für übergrößen schuhe mit den modernsten Strukturen und Möglichkeiten im eCommerce auseinander, um neue Zielgruppen zu erschließen und Bestandskunden dort zu begegnen, wo sie digital und viral interagieren. „Wir haben uns ein Kompetenzzentrum im Handelsbereich von schuhe übergrößen online geschaffen und können durch diese absolute Glaubwürdigkeit das Vertrauen der Kundschaft nachhaltig aufrechterhalten. Unsere Kunden wissen, dass wir für grosse Schuhe stehen und damit ein zuverlässiger Partner sind, der durch Offenheit und Transparenz und Kundenorientierung überzeugt. Die Mitarbeiter bei schuhplus haben Namen, der Support Telefonnummern. Wir kennen unsere Kunden – und unsere Kunden kennen uns. Dadurch schaffen wir einen Grad der Sicherheit und Vertrautheit – eine Emotion, die im Zeitalter der digitalen Anonymität die vielleicht wertvollste Einheit eines Handelsunternehmens mittlerweile darstellt“, verdeutlicht Geschäftsführer Kay Zimmer. Auch wenn der Trend sich verhärtet, dass ein Schuh in Übergrössen im Internet gekauft wird, so beobachtet der 43-Jährige eine systematische Gegenbewegung. „Mit der Intensivierung auf digitale Möglichkeiten entsteht parallel dazu gleichwertig die Rückbesinnung auf das stationäre Geschäft, auf konservative und persönliche Werte. Online einkaufen ist cool, bequem, einfach und geht schnell, aber ein entscheidender Faktor geht dabei verloren: Die Individualität, die Beratung, das Gespräch – eine Emotion, die kein Webshop dieser Welt kompensieren kann. Unsere Kundschaft liebt das Stöbern in unserem fast 1.000 qm großen Fachgeschäft für übergrößen schuhe in Dörverden: Und das Team von schuhplus liebt es, mit der Kundschaft den Dialog zu führen, denn so erfahren wir aus erster Linie, ob wir mit unseren Produkten nach wie vor am Puls der Zeit sind.“

schuhplus-Chef Kay Zimmer: „Mit Bedacht ein „Ja“ zum großen kleinen „a“ !“

Viele Unternehmer stellen sich die Frage, ob sie sich der us-amerikanischen Handelsplattform öffnen sollen – dem großen „A“, was irgendwie jeder nutzt und was irgendwie zugleich für das Ende des Morgenlandes verantwortlich gemacht wird. Umsatz oder Rückgrat? Abhängigkeit oder Eigenständigkeit? „Beides“, sagt Kay Zimmer, aber es muss klar definiert sein, wer das Sagen hat. „Wir gehören in der Sparte Schuh Übergrößen als Familienbetrieb zu einem der führenden Handelsunternehmen in Europa, aber insbesondere den innereuropäischen Markt in der Produktlinie „Schuhe grosse Grösse“ bedienen wir durch internationale Markplatzkooperationen. Ein Schlag ins eigene Gesicht? Nein, denn wir behalten uns stets die Unabhängigkeit. Ein Marktplatz muss als Mittel zum Zweck seine Berechtigung haben und darf dabei niemals zur Leitfigur avancieren. Unternehmer müssen ihre Strukturen und Kompetenzen so optimieren, dass sie jederzeit einen externen Kanal deaktivieren können, ohne dabei die Fahrtrichtung des Schiffs zu gefährden. Dies war für uns innerhalb der letzten zehn Jahre eine der wichtigsten Erfahrungen.“ Als erfolgreicher Unternehmer rät Kay Zimmer gleichzeitig zu Besonnenheit und einem gewissen Grad der Entspannung. „Viele, die heute laut sind, gibt es morgen nicht mehr. Das gilt insbesondere auch für Anbieter, die einem mit Zusatzmodulen, Detailauswertungen oder Kundenanalysen den Himmel auf Erden versprechen. Bei strategischen Neuausrichtungen, dessen Relevanz oder Effektivität wir nicht beurteilen konnten, blieben wir einer Grundsatzlinie treu: Am Ende des Tages ist es lediglich ein Schuh in Übergrössen und wir sind und bleiben ein uebergroesse schuh Geschäft. Nicht mehr. Nicht weniger. Um zum Schluss bleibt die Feststellung: Wir verkaufen Schuhe und es gibt Menschen, die Schuhe kaufen. Diese einfache Milchmädchenrechnung hat uns stets beschützt und das Selbstbewusstsein gegeben, uns über allen wichtig klingenden Anglizismen mit nordischer Bodenständigkeit zu stellen.“

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 54.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich 1, 7 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden bei Bremen auf einer Fläche von 1000 qm Norddeutschlands größtes Fachgeschäft für Schuhe in Übergrößen. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
info@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Was gibt es bei SchuhXL – Schuhe in Übergrößen im kommenden Jahr an Neuerungen? Ein kleiner Ausblick.

Was gibt es bei SchuhXL - Schuhe in Übergrößen im kommenden Jahr an Neuerungen? Ein kleiner Ausblick.

Ausblick 2018 – SchuhXL – Schuhe in Übergrößen Salzbergen

Sich als Fachgeschäft für Schuhe in Übergrößen in Salzbergen bzw. als Onlineshop für Schuhe in Übergrößen zu profilieren, bedeutet für Inhaber Peter Feldmann, Individualität zu zeigen. Es ist angesichts der steigenden Nachfrage keine Kunst, Schuhe in Übergrößen zu verkaufen. Die Kunst besteht vielmehr darin, den Kunden zuzuhören und Alleinstellungsmerkmale herauszuarbeiten.

Feldmanns interessieren sich für die Wünsche ihrer Kunden. Sie etablieren eine echte Herzensverbindung zu denen, die ihr Salzbergener Ladengeschäft aufsuchen. In diesem Familienunternehmen, dessen Inhaber selbst mit großen Füßen gesegnet ist ( Schuhe in Schuhgröße 48 ), geht es tatsächlich um mehr als Umsatzmaximierung.

Öfter mal etwas Neues!

Statt Klagemauern aus Kartons nicht abverkaufter Schuhmodelle aufzustapeln, gehen die Feldmanns andere Wege. Die Salzbergener kaufen bevorzugt überschaubare Mengen einzelner Übergößen – Modelle ein. Das Unternehmen hat daher immer Lagerkapazitäten für neue Eigenkreationen übrig. Es präsentiert weitere Schuhhersteller, die auf einer Schuhfachmesse angesprochen wurden. Seine Stammkunden möchte das Feldmann-Team mit neuen Schuhmodellen überraschen. Neue Kunden, die teilweise von weit her anreisen, möchten Feldmanns in ansprechendem Ambiente willkommen heißen. Die Mitarbeiter des Salzbergener Schuhhauses bzw. SchuhXL-Übergrößen-Onlineshops streben danach, neuen Kunden ein breites Angebot an Schuhen in Übergrößen präsentieren zu können. Viele Kundinnen sind überrascht, attraktive Trendmodelle in ihrer Schuhgröße zu entdecken. Vom sportlichen Sneaker in Gr.49 bis zu außergewöhnlichen Schuhkreationen im Glitzerlook ist im SchuhXL Feldmann alles geboten, was die Schuhmode hergibt.

Design oder nicht Design, das ist hier die Frage!

Das Credo von SchuhXL ist es, mit seinem Angebot an Schuhen in Übergrößen über das Gewohnte hinauszugehen. In den Regalen finden sich große Damenschuhe, die jedem Pariser Laufsteg Ehre machen würden. Den Blick auf die Preisschilder kann jeder getrost wagen. Bei Feldmanns gibt es ganzjährig Sonder- und Aktionsangebote. Hier gelten Schuhe erkennbar nicht als Massenware. Vielmehr geht es dem Familienunternehmen darum, glückliche Kunden mit passendem Schuhwerk den Laden verlassen zu sehen. Anspruchsvolles Design und gute Preise widersprechend sich in den Augen der Feldmanns nicht. Viele Kunden kaufen Damen und Herren Schuhe in Übergrößen lieber in Salzbergen, als sich anderswo aus einem Stapel preisreduzierter Schuhe mit hohem Beliebigkeitsgrad zu bedienen.

SchuhXL – Schuhe in Übergrößen ist ein führendes, innovatives, multimedial aktives E-Commerce-Unternehmen aus dem Multichannel-Bereich mit dem Produktschwerpunkt Schuhe in Übergrößen. Das Portfolio erstreckt sich auf viele nationale und internationale bekannte Marken für Schuhe in Übergrößen. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt, der Bereich Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 53 und das Segment Sportschuhe in Übergrößen die Größen 44-54. Ergänzt wird das Programm mit modischen Artikeln aus dem Bereich Fast-Fashion, sowie drei Privatlabeln.

Durch die gleichzeitige Nutzung der bekanntesten Social Media Kanälen wie: Youtube, Facebook, Instagram, Twitter, Pinterest, Tumblr, Google+, WordPress, YouTube sowie diverser Printmedien erzielt SchuhXL eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich ca. 2, 8 Millionen Besuchern. Das Übergrößen Versandhaus betreibt am Firmenstandort in 48499 Salzbergen ein Fachgeschäft für Schuhe in Übergrößen mit einer Verkaufsfläche von über 700 qm. Eine hohe Kundenfrequenz wird durch die zentrale Lage in Deutschland und der Nähe zum Ruhrgebiet und der optimalen Autobahnerreichbarkeit zur A30 und A31 erreicht. CEO von SchuhXL ist Peter Feldmann.

Kontakt
SchuhXL – Schuhe in Übergrößen
Peter Feldmann
Neuenkirchener Strasse 18
48499 Salzbergen
05976
94425
info@schuhxl.de
http://www.schuhxl.de

Mode Trends Lifestyle

SchuhXL – Große Füße: 7 ultimative Tipps zum Kaschieren von Peter Feldmann

SchuhXL - Große Füße: 7 ultimative Tipps zum Kaschieren von Peter Feldmann

Peter Feldmann, CEO von SchuhXL Schuhe in Übergrößen

Peter Feldmann, Inhaber von Schuh XL in Salzbergen bei Münster, hört häufig eine Frage, die besonders Frauen am Herzen liegt: Wie kann ich meine großen Füße geschickt kaschieren? Frauen leiden mehr als Männer unter anzüglichen Kommentaren über ihre großen Füße. Auch wenn solche Anmerkungen charmant vorgetragen und gerne als Scherz deklariert werden, verletzen sie. „Es gibt jedoch sieben gute Tipps, um große Füße geschickt zu kaschieren.“, erklärt Peter Feldmann, Geschäftsführer von SchuhXL – Schuhe in Übergrößen.

Große Füße optisch kleiner zaubern

Wer Schuhe in Übergrößen tragen muss, weil die Füße überdimensioniert ausfallen, findet im Internet gut sortierte Online-Shops von spezialisierten Fachgeschäften. Diese sorgen für passendes Schuhwerk. Peter Feldmann, der ein Versandhaus für große Damenschuhe sowie große Herrenschuhe in Salzbergen aufgebaut hat, versorgt seine Kundinnen gerne mit Tipps zum Schuhkauf. Sieben Merkmale sollte ein Schuh in Übergröße haben, um optisch kleiner zu wirken.

Ein hoher Absatz zaubert längere Beine. Dadurch wirken große Füße optisch kleiner. Ein Teil der Füße wird durch die Absatzhöhe in die Vertikale gehoben. Das streckt.

Eine abgerundete Schuhspitze ist eine kluge Wahl. Der Fuß kann sie fast ganz ausfüllen. Er hat dennoch genug Platz. Spitz zulaufende Schuhe weisen im vorderen Teil ungenutzten Platz auf. Die Schuhspitzen pressen die Zehen zusammen. Die spitz zulaufende Kappe zieht den Fuß optisch in die Länge. Schuhmodelle mit gerundeter Kappe haben die bessere Passform. Sie lenken den Blick in die Runde statt nach vorne.

Da lange Füße eine größere Blickfläche bieten, sollte diese optisch verkürzt werden. Das kann durch breite Riemchen geschickt gelöst werden. Die Länge der Füße wird durch sie optisch verkürzt. Zudem haben große Füße durch Riemchen besseren Halt im Schuh.

Gemusterte Schuhe sind schick. Ungeschickt ist jedoch ihre optische Länge. Frauen mit großen Füßen sollten Schuhe in Übergrößen mit zurückhaltenden Mustern kaufen. Der Mittelweg zwischen einfarbigen Schuhen und bunt gemusterten Schuhen sind Schuhe, die eine kontrastfarbene Kappe, eine schöne Applikation oder ein Muster am Absatz aufweisen. Dunkle Schuhkappen verkürzen den Fuß. Gemusterte Absätze lenken den Blick von der Länge des Fußes ab. Kompletter Verzicht auf Musterungen ist keineswegs notwendig. Weniger ist aber mehr. Coco Chanel beachtete diese Maxime bei ihren zweifarbigen Pumps.

Breite Absätze an Pumps sind eine geschickte Wahl. Robust wirkende Blockabsätze lenken den Blick von den großen Füßen weg. Keilabsätze oder Stilettoabsätze sind hingegen keine so gute Wahl. Stilettoabsätze wirken kippelig, Keilabsätze klobig.

Frauen mit großen Füßen sollten lieber keine Peeptoes tragen. Auch wenn solche Sommerschuhe sehr sexy aussehen können, haben sie einen großen Nachteil. Die Keilsohle an vielen Peeptoes sorgt dafür, dass die Füße im Schuh nach vorne rutschen. Das quetscht die Zehen aus der Öffnung im Schuh heraus. Es wirkt, als habe die Dame einen zu kleinen Schuh erworben. So wirken die großen Füße leider noch größer.

Auch schöne Oberbekleidung oder auffällige Accessoires sorgen für eine Ablenkung von großen Füßen, sagt Peter Feldmann. Im Ladengeschäft von SchuhXL – Schuhe in Übergrößen haben die Kundinnen durch Feldmanns Team immer einen guten Modeberater an ihrer Seite. Seine Onlinekunden versorgt versorgt Peter Feldmann im SchuhXL-Blog mit hilfreichen Informationen.

SchuhXL – Schuhe in Übergrößen ist ein führendes, innovatives, multimedial aktives E-Commerce-Unternehmen aus dem Multichannel-Bereich mit dem Produktschwerpunkt Schuhe in Übergrößen. Das Portfolio erstreckt sich auf viele nationale und internationale bekannte Marken für Schuhe in Übergrößen. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt, der Bereich Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 53 und das Segment Sportschuhe in Übergrößen die Größen 44-54. Ergänzt wird das Programm mit modischen Artikeln aus dem Bereich Fast-Fashion, sowie drei Privatlabeln.

Kontakt
SchuhXL – Schuhe in Übergrößen
Peter Feldmann
Bahnhofstraße 34
48499 Salzbergen
05976-94425
info@schuhxl.de
http://www.schuhxl.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

SchuhXL Trendvorschau Herbst/Winter 2018

SchuhXL Trendvorschau Herbst/Winter 2018

Peter Feldmann von SchuhXL – Schuhe in Übergrößen

Bei den Schuhtrends des Herbst-Winter-Halbjahres sieht Peter Feldmann, umtriebiger Inhaber von SchuhXL in Salzbergen, viele modische Variationsmöglichkeiten, die Anklang finden dürften. „Der Einkauf macht mir immer großen Spaß, weil ich meine Kundinnen gerne mit trendstarken Schuhen in großen Größen überrasche.“, sagt Feldmann. Zwar bringen die Kollektionswechsel auch stressige Momente mit sich – aber am Ende zählt, was das Team von SchuhXL im Regal präsentieren kann. Auch im Onlineshop der Salzbergener präsentieren sich die Trendmodelle von ihrer besten Seite.

Trendvorschau Herbst/Winter 2018

Auch für Schuhe in Übergrößen dürfte der kommende Herbst interessant werden. Ob alle neuen Schuhtrends gleichermaßen dazu geeignet sind, große Füße kleiner zu mogeln, bleibt abzuwarten. Auf alle Fälle werden sportliche Schuhe die Renner der Herbstsaison bleiben. Sneaker und Athleisure-Modelle schicken sich an, mit neuen Designs und materieller Vielfalt die Herzen der Kunden zu erobern, so Peter Feldmann. Als Trendthema fallen dem Geschäftsmann vor allem die wertig ausfallenden Lederschuhe ins Auge. Das Farbspektrum der kommenden Schuh-Kollektionen wird reicher. Vor allem die herbstlich anmutenden Erdtöne haben im nächsten Halbjahr Hochkonjunktur. „Dazu passen natürliche und hochwertige Materialien wie Kaschmir, Schurwolle, Seide oder Leinen perfekt“, meint Peter Feldmann. Der Geschäftsmann hat im Laufe der Jahre einen geschulten Blick für passende Bekleidungsstile und von großen Füßen ablenkende Accessoires entwickelt. Farbliche Emotionalität und materielle Authentizität sind im Herbst Trumpf.

Cool und tough als modisches Gegenmodell

Modische Kontrapunkte gehören zu jedem Trend, denn Langeweile soll in der Mode nicht aufkommen. Ein cleaner, cooler Look bildet das Gegenstück zum geerdet-authentischen Outfit. Ein paar Vintage-Effekte dürfen gerne dabei sein. Vor allem aber punkten im Herbst Wollstoffe in diversen Nuancen von Blau, Grau oder Grün. Dazu addieren sich sogenannte „Non-Colours“. Diese Farben wurden aus der Camouflage-Mode entlehnt, die neutrale Farben propagiert. Diese zieren die neue Outdoor-Mode. Bei dieser steht Funktionalität statt auffallender Farbenpracht im Vordergrund.

Grüne Lifestyles und Cocooning sind weitere Schlagworte der kommenden Modetrends. Die gewählte Bekleidung reflektiert einen bewussten und modernen Lifestyle, erläutert Peter Feldmann. Er muss schon jetzt die Schuhkollektionen passend zu den kommenden Modetrends auswählen. Feldmann interessiert sich daher insbesondere für die unterschiedlichen Stilvarianten. Der Trend zu „Comfort de luxe“ steht aus seiner Sicht gleichberechtigt neben cooler Outdoormode mit erweiterter Funktionsvielfalt. Nubukleder und Nappa verkörpern die neue Natürlichkeit bei den herbstlichen Damenschuhen. Modisch übt sich die Frau im Winterhalbjahr eher in stilistischem Understatement als in auffallenden Styles. Zeitlose Eleganz mit hohem Anspruch an die Materialqualität ist wieder angesagt. „Doch beim Sport darf die trendbewusste Dame auch mal in Signalfarben auf die Strecke gehen.“, sagt Peter Feldmann mit Blick auf den sportiven Gegentrend.

Die Schuhmode wird im Herbst interessant

Auch in der Schuhmode wird die Materialfrage wichtig. Lebendige bzw. natürlich genarbte Oberflächen, weiche Ledersorten und ein authentischer Look sind in der Herbstmode 2017/18 Trumpf. Metallic-Glanz, Strukturleder oder Lasercuts bieten Hingucker-Effekte. Auch ornamentale oder grafische Impressionen sind bei den Herbstmodellen zu finden. Auf der einen Seite steht den Schuhen mehr Glamour gut zu Gesicht. Auf der anderen Seite punkten authentisch wirkende Naturmaterialien wie Canvas, Denim, Nubuk oder Flanell. Fantasievolle Applikationen, Musterungen oder Rüschen sind zu erwarten. Fellränder und Flauschiges verschönern die Schuhe im Winter. Die Sneaker werden noch technischer, stellt Peter Feldmann fest und kauft die Schuhe für den Herbst entsprechend ein. Hightechfasern und Metallic-Effekte haben Hochkonjunktur. Animal Prints und Kroko-Imitate fallen einem Betrachter ins Auge. Auch die Sneakermode wird materiell sehr viel variabler. Die Sportschuhe sollen wie eine zweite Haut sitzen und leicht an- und auszuziehen sein. Dafür sorgen Schnellschnürungen, elastische Bänder oder seitliche Reißverschlüsse.

Biker- und Workerboots mit rustikalen Sohlen laden dazu ein, durch herbstliche Blätterhaufen zu stromern. Helle Snowboots oder herbstliche Damenboots sind angesagt. Opulent wird es bei den Damen-Stiefeletten, die mit Pelzrand und edlen Stoffen auf sich aufmerksam machen. Boots und Loafer zieren sich mit floraler Pracht, Stickereien oder Patchwork-Art. Schnallen und Nieten an knöchelhohen Boots sind wieder in. Die Pumps werden spitzer. Die Steghose oder der Midi-Rock möchten dazu passende Retro-Effekte bieten. Der Chelsea-Boot wird ungemindert wichtig bleiben, weiß Peter Feldmann. „Er wird aber etwas schlanker und höher ausfallen.“, sagt er. Bei den Stiefeln punkten

– Overknees
– kniehohe Stretchmodelle
– „Statement“-Stiefel mit jeder Menge Glitzer und Bling-Bling
– kniehohe Retromodelle mit Schnabel-Spitze
– und alles, was rot ist.

Retro-Fans kommen im Herbst und Winter 2017/2018 auf ihre Kosten. Die Designs der Siebziger fallen mit Plateau-Holzabsatz oder Patchwork mit Stanzmuster auf. Dazu zieht die modebewusste Dame fließende Kleider mit floralen Prints und Trompetenärmeln an.

Die Spangenpumps der Sechziger sind ebenfalls zurück. Knöpfe, Perlenmuster und andere Dekorationen lassen die Spangenpumps zu Hinguckern werden. Farbige Strumpfhosen sollen dazu den hippiesken Kontrapunkt bieten. „Der solide Wanderboot zur Jeanshose oder spitz zulaufende Stiefeletten sind allerdings im Herbst 2017 auch angesagt“ tröstet Peter Feldmann. „Schlechtes Wetter kommt nämlich ganz bestimmt.“ Mit modischen Extravaganzen lässt sich allerdings jeder graue Tag leichter überstehen, weiß der Unternehmer von SchuhXL aus Salzbergen bei Münster.

SchuhXL – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein führendes, innovatives, multimedial aktives E-Commerce-Unternehmen aus dem Multichannel-Bereich mit dem Produktschwerpunkt Schuhe in Übergrößen. Das Portfolio erstreckt sich auf viele nationale und internationale bekannte Marken für Schuhe in Übergrößen. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt, der Bereich Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 53 und das Segment Sportschuhe in Übergrößen die Größen 44-54. Ergänzt wird das Programm mit modischen Artikeln aus dem Bereich Fast-Fashion, sowie drei Privatlabeln.

Durch die gleichzeitige Nutzung der bekanntesten Social Media Kanäle, wie Youtube, Facebook, Instagram, Twitter, Pinterest, sowie diverser Printmedien erzielt SchuhXL eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich ca. 2, 8 Millionen Besuchern. Das Versandhaus betreibt am Firmenstandort in 48499 Salzbergen ein Geschäft für Schuhe in Übergrößen mit einer Verkaufsfläche von über 700 qm. CEO von SchuhXL ist Peter Feldmann.

Kontakt
SchuhXL – Schuhe in Übergrößen
Peter Feldmann
Neuenkirchener Strasse 18
48499 Salzbergen
05976
94425
info@schuhxl.de
http://www.schuhxl.de

Mode Trends Lifestyle

Wer Handel treibt, muss dem Wandel offenstehen

Wer Handel treibt, muss dem Wandel offenstehen

Peter Feldmann von SchuhXL – Schuhe in Übergrößen

Wer Handel treibt, muss dem Wandel offenstehen
Am 1. Mai stand in der „Frankfurter Allgemeine“ zu lesen, dass der stationäre Schuhhandel hoffunungslos veraltet und beim Kunden zunehmend nicht mehr gefragt ist. In der Tat kaufen viele Kunden Schuhe mittlerweile beim Discounter oder bei den alles dominierenden Online-Riesen. Doch dieser Trend war schon vor Jahren erkennbar. Viele Schuhgeschäfte haben nicht darauf reagiert. Die Branche hat es versäumt, auf veränderte Kundenbedürfnisse zu reagieren und ihre Ladengeschäfte den Trends der Moderne anzupassen.

Handel ist Wandel

SchuhXL – Schuhe in Übergrößen in Salzbergen zeigt, dass es auch anders geht. Geschäftsführer Peter Feldmann hat schon frühzeitig auf den Strukturwandel in seiner Branche reagiert. SchuhXL – Schuhe in Übergrößen präsentiert sein breites Angebot an Schuhen in attraktivem Ambiente. Das in dritter Generation erfolgreiche Familienunternehmen hat dabei auch Randgruppen im Blick, die in konventionellen Schuhgeschäften meist nicht zum Zuge kommen. Das Sortiment an Schuhen in Übergröße und Schuhen in bequemen Weiten ist beachtlich. Peter Feldmann hat zudem schon früh erfolgreiche Onlinepräsenzen wie SchuhXL.de aufgebaut und diese zusätzlich mit gelungenen Auftritten in sozialen Netzwerken beworben.

Peter Feldmann investiert Leidenschaft in seinen Beruf. Er nimmt die Beziehung zum Kunden wichtig. Für ihn sind Kundenbedürfnisse und die Reaktion auf aktuelle Modetrends ein wichtiger Inhalt seines Berufes. Er besucht daher ausländische Schuhmessen, um immer up to date zu sein. Kontakte zu Modebloggern und das Lesen von Zeitschriften wie InStyle gehören zu den Pflichtinteressen des umtriebigen Geschäftsinhabers. Peter Feldmann beobachtet mit regem Interesse, was bei Pinterest, Instagram, in spezialisierten Modeblogs oder auf Facebook Trend ist. Er zieht daraus Schlüsse, die er möglichst zeitnah im Schuhhaus Feldmann umsetzt. Geschäftlicher Stillstand und der Verlass auf frühere Erfolge sind Peter Feldmanns Sache nicht. Er strebt ständig nach Neuem. Das Schuhhaus Feldmann möchte seinen Kunden das Beste kredenzen, was der Schuhfachhandel zu bieten hat.

Ein eigenes Profil bewirkt viel

SchuhXL – Schuhe in Übergrößen hat keine Mühen gescheut, um seinen Kunden mit hauseigenen Schuhkollektionen noch variablere Angebote machen zu können. Aus der Beobachtung, dass Schuhe mit Ledersohlen fast ganz aus den Sortimentern verschwunden sind, entstand beispielsweise die komplett lederne Eigenmarke Rosello. Auch in die anderen Eigenmarken lassen die Feldmanns Kundenwünsche einfließen. Das kommt an. Ältere Kunden genießen es, bei SchuhXL Feldmann modische Schuhe in unterschiedlichen Weiten anzuprobieren. Kunden mit großen Füßen entdecken ein breites Sortiment an Schuhen in Übergrößen.

Jeder Kunde kommt im Salzbergener Schuhfachgeschäft der Feldmann zu seinem Paar Schuhe. Zusätzlich entdecken Schuhkunden schöne Accessoires und ausgewählte Damenoberbekleidung, die zu den aktuellen Schuhtrends passt. Peter Feldmann blickt gerne über den Tellerrand. Die mitgekommenen Kinder dürfen im Sommer einen Apfel- und einen Kirschbaum vor dem Geschäft abernten. Alternativ nutzen sie Whats-App Nachrichten lesend die Mini-Lounge, während ihre Eltern Schuhe anprobieren. Über 100 kostenfreie Parkplätze in unmittelbarer Nähe des Schuhgeschäftes ersparen anreisenden Kunden die langwierige Parkplatzsuche.

Gute Beratung ist ein Plus

Fachkenntnisse über Modetrends, Materialien oder Schuhweiten sind für die Mitarbeiter bei SchuhXL die Grundlage guter Beratung. Nicht umsonst kommen Kunden aus ganz Deutschland oder europäischen Anrainerländern nach Salzbergen, um Schuhe zu kaufen. Viele dieser Kunden kaufen unterjährig im Onlineshop SchuhXL Schuhe in Übergrößen. Onlinekunden möchten auf der Durchreise einmal das ganze Sortiment der Feldmanns persönlich in Augenschein nehmen. Persönliche Kontakte sind für das Unternehmen genauso wichtig wie die Analyse aktueller Trends im Schuhfachhandel.

Peter Feldmann besucht Schuhfachgeschäfte und Grossisten in der ganzen Bundesrepublik, um sich ein Bild zu machen. Er ermittelt durch Gespräche und Kundenbefragungen, was gewünscht wird und woran es dem Schuhfachhandel mangelt. Mit Sonderaktionen, einem eigenen Blog und der mehrsprachigen Kundenpflege über Social Media-Kanäle wie Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest, Tumblr, WordPress erreicht Feldmann immer wieder neue Kunden. Von den vielseitigen Aktivitäten der Feldmanns profitiert auch der Ort Salzbergen.

Innovation und Tradition geben sich die Hand

Das SchuhXL Feldmann blickt auf eine neunzigjährige Familientradition im Schuhgeschäft zurück. Der Enkel des Firmengründers hält stets den Blick auf Innovationen. SchuhXL – Schuhe in Übergrößen konnte dadurch mit seinem Angebot am Puls der Zeit bleiben. Peter Feldmann weiß um die Probleme, vor denen die Branche steht. Er bemüht sich, neue Blickwinkel einzunehmen, um den Schuhkunden alles zu bieten, wonach sie suchen. Neben guter Erreichbarkeit off- und online ist es vor allem die Sortimentsbreite, die selbst holländische Kunden über die Grenze kommen lässt. SchuhXL – Schuhe in Übergrössen mischt man erfolgreich mit. „Dabei möchten wir auch bleiben. Wenn alle sagen, etwas geht nicht, möchte ich derjenige sein, der nichts davon weiß und es einfach macht.“, schmunzelt Peter Feldmann.

SchuhXL – Schuhe in Übergrößen

SchuhXL – Der Spezialist für Schuhe in Übergrößen. Grosse Schuhe in XXL Auswahl:
SchuhXL.de – ein in Europa führender Spezialist exklusiv für Schuhe in Übergrößen. Ob Damenschuhe in den Grössen 42 – 46 oder Herrenschuhe von 47 – 53, ob Halbschuhe, Ballerinas, Sneaker, Slipper, Pumps, Sportschuhe oder Freizeitschuhe: Bei SchuhXL – Schuhe Übergrößen bekommt man modisch aktuelle Schuhe für Damen und Herren in großen Größen.

Kontakt
SchuhXL – Schuhe in Übergrößen
Peter Feldmann
Neuenkirchener Strasse 18
48499 Salzbergen
05976
94425
info@schuhxl.de
http://www.schuhxl.de

Internet E-Commerce Marketing

schuhplus – Schuhe in Übergrößen – startet neue lokale Werbekampagne

Versandhaus für große Schuhe setzt auf Omnichannel-Technologie

schuhplus - Schuhe in Übergrößen - startet neue lokale Werbekampagne

Kay Zimmer, Geschäftsführer vom Schuhe in Übergrößen Spezialisten schuhplus aus Dörverden bei Bremen

Ob Pumps in Übergrößen, Ballerinas in großen Größen oder extra große Halbschuhe: Als Spezialversender für Sondergrößen hat sich schuhplus auf die Schuhgrößen jenseits des Standards konzentriert – und das bereits seit fast 15 Jahren. Während eBay und Amazon gerade dabei Waren, den deutschen Markt für sich zu erkennen, hat schuhplus bereits zur Jahrtausendwende auf das gesetzt, was heute als „must have“ im eCommerce gilt: Der Omnichannel, erklärt Geschäftsführer Kay Zimmer: „schuhplus ist mit seinen Produkten nicht nur auf der eigenen Webseite vertreten, sondern zugleich auf vielen anderen Portalen. Und ein Portal ist dabei unser Lieblingsportal: Das stationäre Fachgeschäft an unserem Firmensitzt in Dörverden“. Dank einer ausgeklügelten zentralen Datenbank werden die Produkte von schuhplus online wie offline synchron verwaltet. „Wer wissen möchte, was es bei uns im Fachgeschäft für Schuhe in Übergrößen in Dörverden gibt, der braucht nur unsere Webseite anklicken: Alles, was dort gelistet ist, führen wir auch im klassischen Ladengeschäft.

Alles auf einen Blick. Ob große Sandalen, sommerliche Sandaletten oder luftige Halbschuhe. Alle Artikel im Webshop, ob Damenschuhe in Übergrößen oder Herrenschuhe in Übergrößen, können bei schuhplus speziell auf die individuellen Wünsche gefiltert werden. So kann das spezifische Portfolio für den Übergrößen-Kunden spielend einfach selektiert werden. „Natürlich können unsere Kunden sich die Artikel auch per Warenkorb reservieren lassen und dann ein paar Tage später abholen und anprobieren. So muss niemand befürchten, dass die schönsten Modelle plötzlich vergriffen sind“, so Zimmer.

Ob Anzeigen im Internet, in Zeitungen oder Zeitschriften: Gerade die lokale Ausrichtung ist für Geschäftsführer Kay Zimmer ein besonderer Mehrwert. „Wir lieben den persönlichen Kundenkontakt und können dadurch bestens auch immer wieder analysieren im direkten Dialog, ob unsere Produkte am Puls der Zeit sind und den Geschmack treffen. Es ist eine durchweg positive win-win-Situation: Unsere Kunden werden intensiv beraten und wir erfahren, welche Wünsche auf der primären Agenda liegen. Durch die erneute Konzentration durch lokale Out-Of-Home Mediakompetenzen wie Werbeplakate oder Plakatwände möchte schuhplus das lokale Bewusstsein für den lokalen Mittelstand manifestieren – und gleichzeitig unter Beweis stellen, dass mittels modernsten Medien wie Smartphone oder Tablet der direkte Bezug zum Angebot multimedial geschaffen werden kann.

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 54.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich 1, 7 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden ein stationäres Geschäft für Schuhe in Übergrößen auf einer Verkaufsfläche von über 900 qm. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
info@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

Mode Trends Lifestyle

SchuhXL – Schuhe in Übergrößen verdoppelt eigenes Schuhlabel-Programm im Frühjahr 2017

SchuhXL - Schuhe in Übergrößen verdoppelt eigenes Schuhlabel-Programm im Frühjahr 2017

Espadrilles in Übergrößen bei SchuhXL in Salzbergen

Auch bei Schuhen in Übergrößen liegen im Frühjahr 2017 Espandrilles, Mules und Sneakers in der „Must-have“-Liste ganz vorne. Im neu eröffneten Schuhfachgeschäft der Familie Feldmann in attraktiver Innenstadtlage sind jetzt die frisch eingetroffenen Frühjahrskollektionen in großen Größen zu finden. Außerdem können alle frühlingsfrischen Schuhmodelle im Onlineshop von SchuhXL bewundert werden. Darüber hinaus bieten die exklusiven Eigenmarken des Salzbergener Fachgeschäfts für Übergrößen den Zugriff auf bequeme Schuhmode, die den aktuellen Trends entspricht. Der Clou ist, dass bei SchuhXL – Schuhe in Übergrößen die Kunden ein gewisses Mitsprache haben, was Eigenmarken in großen Größen angeht.

Wer die neue Schuhmode im Blick hat, erkennt, dass der Schuh im Jahre 2017 nicht mehr nur bequem und modisch sein muss. Er sollte echte Hingucker-Qualitäten entwickeln und sich als fantasievoller und farbenfroher Begleiter in allen Lebenslagen erweisen. Romantische Naturen kommen in diesem Frühling genauso zu ihrem Recht wie modische Puristen. Die hohe Hacke scheint vorerst out zu sein. Stattdessen erklärt eine Mode-Webseite die flache Sohle zum neuen Trend. Wenn Stil-Ikonen wie Victoria Beckham solche Schuhtrends mitmachen, darf sich in diesem Jahr wohl jeder Fuß der Erholung widmen. Dass auch im Übergrößen-Sortiment jede Menge modische Raffinesse geboten ist, davon kann sich jeder Schuhfan bei SchuhXL, dem Salzbergener Spezialisten für Schuhe in Übergrößen, überzeugen.

Espandrilles & Sneakers sind die Top-Schuhtrends 2017

Das Schuhfachgeschäft SchuhXL Feldmann ist aus dem Industriegebiet ins Salzbergener Stadtzentrum umgezogen. Dank der exzellenten Anbindung an die A30 und die A31 wird der bekannte Spezialist für Schuhe in Übergrößen noch stärker frequentiert. Das Dreieck zwischen Münster, Osnabrück und der holländischen Grenze erlaubt es auch Urlaubern auf der Durchfahrt, bei Feldmann vorbeizuschauen. Angesichts des Mangels an modischen Schuhen in Übergrößen im konventionellen Schuhhandel wird diese Möglichkeit gerne genutzt. Wer die Frühlingsmode herbeisehnt, möchte sich endlich mit trendgerechten Sneakermodellen oder Espandrilles in Übergrößen eindecken. Leichteres und luftigeres Schuhwerk bietet sich in diesem Jahr mit raffinierten Schnürungen, in Metallic-Looks, mit exotischen Musterungen oder als Hightech-Variante zum Austesten an.

Auf dem Trendbarometer liegen 2017 Materialmixturen und Plateausohlen ganz hoch im Kurs. Wer schummelt sich bei großen Füßen nicht gerne ein paar Zentimeter in die Höhe, um einen optischen Ausgleich zu schaffen? Die Gegenbewegung zum Slogan „flach ist das neue sexy“ tröstet vermutlich jene Schuhkäufer, die sich als zu klein geraten empfinden. Raffinierte Details machen die Schuhe in Übergrößen in diesem Jahr besonders attraktiv. Auch wenn niemand genau weiß, ob es nun Espadrilles, Espandrilles oder Espandrillos heißt, weiß jeder Spanienurlauber, was damit gemeint ist. Es geht um die wunderbar leichten Schuhmodelle aus textilen Materialien, die viele Spanienfans schon vor Jahren im Urlaub zu schätzen wussten.

Schon bald sah man viele Menschen die bequemen Espandrilles zur Jeans, zum Sommerrock oder zur Bermuda tragen. Doch nun kommt das lange überfällige modische Upgrade des Espandrilles. Im Regal beim Schuhhaus Feldmann stehen lederne oder aus Textilgeweben angefertigte Espandrilles in Größe 43, 44 und 45. Viele Menschen gönnen ihren Füßen einen Erholungsurlaub, bevor der eigentliche Jahresurlaub ansteht. Bequemer und modisch vielseitiger als die neuen Espandrilles können Schuhe in Übergrößen kaum sein. Zudem sind sie ein modisches Statement und fast schon eine modische Institution mit erheblichem Urlaubsfeeling.

Bequemlichkeit ist Trumpf im Jahr 2017

Neben den trendstarken Espandrilles und topmodischen Sneakermodellen in ungeahnter Vielfalt machen sich auch die bequemen Skechers Schuhe auf, um die Füße beim Stadtbummel mit mehr Komfort zu verwöhnen. Viele Skechers Modelle bedienen sich des Memory Foams. Diese Sohlenkonstruktion lässt die Füße wie auf Luftpolstern dahin schweben. Wer im Frühling neue Skechers Schuhe in Größe 48 in die erblühende Landschaft entführen möchte, findet bei SchuhXL eine große Auswahl an Herren Sneakern in Größe 47-53.

Leichtigkeit und Bequemlichkeit sind in diesem Frühjahr und Sommer Trumpf. Die Optik der neuen Schuhkollektionen ist überaus variabel. Die Farbe Weiß ist dieses Jahr nicht nur für Damenschuhe in Übergrößen angezeigt. Wer heute noch meint, dass viele Schuhe in Übergrößen einen altmodischen „Grandma-Style“ aufweisen, ist modisch nicht auf dem neusten Stand. Immerhin haben auch immer mehr junge Menschen Gardemaßen und benötigen entsprechen große Schuhgrößen.

Exklusiv bei SchuhXL Feldmann: die neuen Eigenmarken

Aufmerksame Beobachter haben es schon registriert: SchuhXL bietet seit Kurzem drei attraktive Eigenmarken. Die Alessandro Schuhe in Übergrößen sind bei den Kunden so gut angekommen, dass Firmeninhaber Peter Feldmann das Sortiment seiner Eigenmarke Alessandro jetzt erheblich erweitert hat. Geboten sind zum einen hochwertige Espandrille-Varianten in vielen Farbkombinationen. Auch die Ausstattung ist vielseitig. Textil- und Leder-Espandrilles der Marke Alessandro gibt es in Größen 42-45. Keilabsätze, strandtaugliche Streifen, mehrfarbige Sohlen oder attraktive Schnürungen bieten modische Abwechslung. Zum anderen stellt „Alessandro“ sommerliche Damenschuhe aus samtig-feinen Ledersorten vor, die innen wie außen komplett aus Leder gefertigt wurden. Im Regal bei SchuhXL warten demnächst 35 neue Modelle – vom Slipper über den Schnürballerina bis hin zum soliden Schnürschuh mit Fußbett – auf eine Anprobe. Der Tragekomfort dieser Marke wird über flexible und teilweise hell eingefärbte Sohlen gewährleistet.

Die neue Eigenmarke „Rosello“ steht für himmlisch bequeme Leder-Ballerinas, Peeptoes, Keilpumps, klassische Damenpumps, Riemchen- und Sling Ballerinas. Diese warten mit teils spitz zulaufenden, teils gerundeten oder Carree-Schuhspitzen auf. Es geht auch hier um sehr hochwertig ausgestattete Damenschuhe in Übergröße, die komplett aus Leder bestehen. Bei Damenschuhen in Übergrößen sind Ledersohlen normalerweise die absolute Ausnahme. Bei allen Rosello-Modellen sind sie jedoch geboten. Damit wurden beim Schuhhaus Feldmann die Damenschuhe in Übergrößen um exklusive Modelle ergänzt. Wer Damenschuhe 43 auf seinem Wunschzettel stehen hat, sollte sich nach Salzbergen aufmachen. Schneller können trendbewusste Damen ihre Neugierde auf exklusive Schuhmode in großen Größen nur im Onlineshop von SchuhXL stillen.

Nicht unerwähnt bleiben soll die bereits eingeführte SchuhXL-Eigenmarke „LohnJohn“. Damit sind Herrenschuhe bis Größe 52, 53 gemeint. Ihr Auftritt kann im soliden LongJohn Schnürschuh businesstauglich ausfallen oder mit modischen Sneakers, Kurzschaft Stiefeln oder Halbschuhen dem Freizeitvergnügen entgegenstreben. Im Laufe des Jahres werden allen Eigenmarken weitere Modelle hinzugefügt.

SchuhXL – Schuhe in Übergrößen

SchuhXL – Der Spezialist für Schuhe in Übergrößen. Grosse Schuhe in XXL Auswahl:
SchuhXL.de – ein in Europa führender Spezialist exklusiv für Schuhe in Übergrößen. Ob Damenschuhe in den Grössen 42 – 46 oder Herrenschuhe von 47 – 53, ob Halbschuhe, Ballerinas, Sneaker, Slipper, Pumps, Sportschuhe oder Freizeitschuhe: Bei SchuhXL – Schuhe Übergrößen bekommt man modisch aktuelle Schuhe für Damen und Herren in großen Größen.

Kontakt
SchuhXL – Schuhe in Übergrößen
Peter Feldmann
Neuenkirchener Strasse 18
48499 Salzbergen
05976
94425
info@schuhxl.de
http://www.schuhxl.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

SchuhXL – Schuhe in Übergrößen verlagert Direktverkauf und Versandlogistik

SchuhXL - Schuhe in Übergrößen verlagert Direktverkauf und Versandlogistik

aktuelle Kollektion von SchuhXL – Schuhe in Übergrößen

SchuhXL – Schuhe in Übergrößen verlagert Direktverkauf und Versandlogistik
Wenn eines der führenden Versandhäuser für große Schuhe auch an die Bedürfnisse der Restfamilie denkt, die Schuhkäufer mit XXL Größen beim Shoppen begleiten, dann ist es SchuhXL in Salzbergen. Das bekannte Versandhaus für Schuhe in Übergrößen führt gerade alle Geschäftsbereiche an einem neuen Standort im Zentrum von Salzbergen zusammen. Für die Schuhkunden ergeben sich dadurch zahlreiche Vorteile.

Bessere Erreichbarkeit, mehr Auswahl

Statt im Gewerbegebiet wird das Hauptgeschäft von SchuhXL – Schuhe in Übergrößen demnächst im Salzbergener Stadtzentrum liegen. Der Umzug ins neue Geschäftshaus ermöglicht erweiterte Shoppingmöglichkeiten in umliegenden Geschäften. Die Anfahrt über die Autobahnen A30 und A31 verkürzt sich um fast zehn Minuten. Die Zahl der kostenfreien Parkplätze bei SchuhXL bleibt gleich. Fast 100 nahe gelegene Parkmöglichkeiten sind weiterhin geboten.

Während ein Familienmitglied neue Schuhe in Übergrößen anprobiert, entdeckt die Restfamilie, dass es am neuen Standort von SchuhXL auch Schuhe in normalen Schuhgrößen gibt. Die hauseigenen Schuhmarken „Alessandro Milano“, „Rosello“ und „LongJohn“, deren Design Kundenwünsche berücksichtigt, stehen am neuen Standort nur in Übergrößen zur Verfügung.

Ein Geschäftshaus mit Wohlfühlfaktor

Groß gewachsene Schuhkäufer schätzen die ungewöhnlich hohen Regale bei SchuhXL. Für Menschen mit einer Körpergröße jenseits der zwei Meter ist es anstrengend, sich häufig in die Bückzone bemühen zu müssen. Bei SchuhXL findet der Schuhkunde alle Schuhe in angenehmer Griffhöhe. Das Familienoberhaupt kann bei SchuhXL in einer gemütlichen Lounge-Ecke Platz nehmen, während die Gattin in Ruhe Schuhe anprobiert. Der Nachwuchs erfreut sich derweil an zwei Obstbäumen, von deren Früchten kleine und große Kunden von SchuhXL nach Herzenslust naschen dürfen. Reife Äpfel und Kirschen dürfen abgeerntet werden.

SchuhXL – Schuhe in Übergrößen
SchuhXL ist ein in Europa führender Multichannel Online Shop Anbieter für Schuhe in Übergrößen. XXL Damenschuhe werden in den Größen 42 bis 46, Herrenschuhe von Größe 47 bis 54 und Sportschuhe von Größe 42 bis Größe 53 geführt. Durch die Nutzung von diversen Onlinekanälen erzielt SchuhXL eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich bis zu 0, 8 Millionen Besuchern. Neben dem Online-Verkauf betreibt das Unternehmen im Zentrum Salzbergen ein stationäres Fachgeschäft für Schuhe in Übergrößen mit einer Verkaufsfläche von über 700 qm. Die Anfahrt über die Autobahnen A30 und A31 beträgt rund 5 Minuten. Über 100 kostenlose Parkplätze stehen am Firmenstandort bereit. Das im Jahre 1929 gegründet Unternehmen wird in der 3. Generation von Peter Feldmann geführt.

Firmenkontakt
SchuhXL – Schuhe Schuhe in Übergrößen
Peter Feldmann
Neuenkirchener Straße 18
48499 Salzbergen
05976-94425
info@schuhxl.de
http://www.schuhxl.de

Pressekontakt
SchuhXL – Schuhe XXL
Peter Feldmann
Neuenkirchener Straße 18
48499 Salzbergen
05976-94425
info@schuhxl.de
http://www.schuhxl.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

SchuhXL – Schuhe in Übergrößen

SchuhXL - Schuhe in Übergrößen

SchuhXL – Schuhe in Übergrößen

Einheitslook gefällt einer Dame nicht. Die Frau kleidet sich gerne lustvoll und individuell. Sie bevorzugt zu jedem Outfit passende Schuhe. Angesichts dessen bieten auch die Hersteller von Damenschuhen in Übergrößen die größtmögliche Vielfalt an XXL Schuhen. Bei der Vielfalt an Herstellern, die Damenschuhe in Größe 42, 43, 44, 45 und sogar 46 auflegen, könnte nach Ansicht von Peter Feldmann jedoch noch einiges mehr gehen.

Die Rettung der modisch Abgehängten

Peter Feldmann ist Inhaber von SchuhXL – Schuhe in Übergrößen, dem Fachgeschäft für Schuhe in Übergröße. Der umtriebige Salzbergener mit dem Faible für XXL Schuhe stellt mit Freude fest, dass es mittlerweile recht viele qualitativ gute Hersteller von großen Schuhen gibt. Genau so viele haben aber keine Übergrößen im Sortiment – und das ist schade. Denn immer mehr Europäerinnen kaufen bei SchuhXL deutsche Schuhmarken, weil sie in ihrem Heimatland keine modischen Schuhe in Größen jenseits der Schuhgröße 42 finden. Auch in der Tatsache, dass das Größenwachstum weltweit zunimmt, sieht Peter Feldmann Potenzial.

Um die Lücken zu schließen, hat Peter Feldmann 2016 sein Sortiment an Damenschuhen in Übergröße um zwei Eigenmarken bereichert. Mit den eigenen Labels „Alessandro Milano“ und „Rosetti“ möchte SchuhXL Kundenbedürfnissen entsprechen. Zukünftig kann SchuhXL diesen sogar schneller nachkommen. Denn mit seinen Eigenmarken, die im italienischen Stil angefertigt werden, kann Peter Feldmann deutlich schneller auf neue Schuhtrends reagieren. Menschen mit großen Füßen müssen sich nicht mehr modisch abgehängt und missachtet fühlen. Frauen müssen nicht mehr auf der Suche nach attraktiven XXL Schuhen ohne „Oma-Appeal“ die halbe Republik durchqueren.

SchuhXL, das Salzbergener Fachgeschäft für Schuhe in Übergrößen

Dass es in Salzbergen bei Münster ein bestens sortiertes Fachgeschäft für Schuhe in Übergröße gibt, spricht sich langsam herum. Vor allem der Onlineshop von SchuhXL ist vielen bekannt. Die Webadresse www.SchuhXL.de wird sogar europaweit frequentiert. Daher wird Peter Feldmann neben dem bereits existierenden englischsprachigen Onlineshop 2017 auch einen französischsprachigen Online-Ableger anbieten. Der Mann, dessen eigene Schuhe Übergröße haben, leitet den Familienbetrieb mit hohem Engagement. Feldmann hat viel Verständnis für die Nöte von Menschen mit großen Füßen. Alles, was Damen und Herren mit Füßen in Übergröße erfreut, ist bei ihm auf Lager.

„Wir deklinieren das Alphabet der Schuhe von B wie Ballerina bis Z für Zehentrenner durch und bieten in allen Sparten die größtmögliche Auswahl.“, sagt Peter Feldmann. Er leitet das Salzbergener Familienunternehmen bereits in dritter Generation. Sein Großvater war noch ein klassischer Schuhmacher, der von Onlinegeschäften nichts ahnte. Das Faible für große Schuhe hat sein Enkel aufgrund seiner eigenen großen Füße entwickelt. So war es am Ende nur logisch, den Familienbetrieb zu vergrößern, der heutigen Zeit anzupassen und auf Schuhe in Übergröße zu spezialisieren.

Große Damenschuhe in breit gestreuter Auswahl

Wenn eine Frau modische Schuhe für Damen in Übergrößen sucht, steht sie meist vor einem Problem. Doch wenn die Betroffenen die Keywort-Kombitation Schuhe Damen Übergrößen googeln, finden sie ohne Probleme zum Onlineshop von SchuhXL. Hier kann jede Frau attraktive Damenschuhe in Größe 42, 43, 44, 45 und sogar 46 entdecken. Dass Damenschuhe Übergröße haben, kommt gar nicht so selten vor. Selbst bekannte Hollywoodgrößen sind ständig auf der Suche nach Damenschuhen in Übergrößen. Bei SchuhXL stellt eine Schuhkäuferin schnell fest, dass große Schuhe genauso attraktiv sind wie Schuhe in Standardgrößen. Von flachen Loafers, Ballerinas, Slippers und Sandalen geht es zu sportlichen Sneakermodellen oder Bootsschuhen.

Wer höher hinaus möchte, sieht sich im Sortiment der XXL Stiefeletten und Pumps um. Seriöse Businessschuhe in Übergröße sind bei SchuhXL ebenso zu entdecken wie warme Winterstiefel, elegante Abendschuhe im angesagten Metallic-Look oder Ankle Boots mit raffinierten Schnürungen. Die Absatzhöhe variiert, ebenso wie die Lederfarbe oder der Zuschnitt der XXL Schuhe. Angesichts so vieler modische Damenschuhe in XXL wird klar, dass keine Frau heute noch wegen ihrer großen Füße auf irgendetwas verzichten muss. Bei SchuhXL haben alle Damenschuhe Übergrößen. Ob eine Frau nun Gabor Damenschuhe in Übergrößen mit nach Hause nehmen möchte oder an einem anderen Schuhmodell Gefallen findet, bleibt ganz ihrem Geschmacksempfinden überlassen.

Jede Menge Schuhe in Übergrößen

Als man entdeckte, dass die philippinische Präsidentengattin Imelda Marcos 400 Paar Schuhe im begehbaren Schrank hatte, regte die Welt sich auf. US-Schauspielerin Jennifer Lopez bringt es locker auf die selbe Zahl Schuhe aller Couleur – und keiner findet das anrüchig. Die europäische Durchschnittsfrau träumt von solchen Zahlen nur. Eine deutsche Frau hat im Schnitt ungefähr 17 Paar Schuhe im Regal stehen. Männern wird etwa die Hälfte dieses Wertes zugeschrieben. Daran sehen wir, was für ein sinnliches Verhältnis die Frau zum Schuh hat. Dieses lustvolle Verhältnis geht vielen Damen allerdings verloren, weil sie ständig auf der Suche nach Schuhen in Übergrößen sind.

Dass die gesuchten Damenschuhe Übergröße haben sollen, ist für die Schuhgeschäfte meist ein Problem. Bei Peter Feldmanns Übergrößen-Fachgeschäft SchuhXL sind Damenschuhe in Größe 42, 43, 44, 45 und sogar 46 der Standard. Das Suchen nach passenden Damenschuhen hat ein Ende. Das lustvolle Verhältnis zum Schuh kann wieder hergestellt werden. Wenn eine Frau mehrere Paar Schuhe in Übergröße im Regal stehen hat, ist sie jedoch noch weit entfernt von einem Schuhtick. Trendstarke Mode steht bei den Damen hoch im Kurs. Männer erwarten, dass sich die Dame an ihrer Seite attraktiv zu präsentieren weiß. Gleiches gilt, wenn eine Frau Karriere machen möchte. Die geltenden Dresscodes zu befolgen, öffnet einer Frau die Türe zur Vorstandsetage ebenso sicher wie ihre fachliche Kompetenz.

Schuhmode in Übergrößen quer durch alle Jahreszeiten

Große Damenschuhe sind in allen Jahreszeiten gefragt. Dabei steht meist schon ein Jahr im Voraus fest, wie die Frühjahrs- oder Sommermode des kommenden Jahres aussehen wird. Was nicht feststeht, ist der Wetterbericht. Für eine Frau ist es unerlässlich, sich dem täglichen Wetter gemäß bekleiden zu können und dabei auf jahreszeitlich passende Schuhe in Übergröße zurückgreifen zu können. Abgesehen davon sind auch anlassgerechte XXL Schuhe vonnöten. Im Büro trägt eine Frau andere Schuhe als auf dem Tagestripp mit der örtlichen Wandergruppe. Zum Shoppen benötigt sie bequemere Schuhe. Den Füßen tut es gut, wenn eine Frau mehrfach am Tag die Schuhe wechselt und dabei auch die Absatzhöhe und die Schuhbreite variiert.

Zuerst kann eine Frau ein paar Stunden die eleganten Pumps im Büro nutzen. Dann aber sollte sie umsteigen in die bequemen Birkenstock-Pantinen mit Fußbett oder in Sneaker mit flachem Absatz. So können spätere Zehenfehlstellungen vermieden werden. Espadrilles mit Keilabsatz wechseln sich im Sommer mit flachen Ballerinas oder luftigen Sandaletten ab. Der klassische Mokassin, wird durch einen Bootsschuh oder einen leichten Loafer ersetzt. Immerhin sollen die Füße eine Frau durch achtzig Lebensjahre tragen. Da müssen Frauen schon einiges tun, um den Zehen nach dem Tragen von spitz zulaufenden Pumps wieder etwas mehr Bewegungsfreiheit zu gönnen.

Fußgesundheit erfordert geradezu eine variable Kollektion an Schuhen

Viele unterschiedliche Damenschuhe zu besitzen, bedeutet, dass eine Frau auf ihre Fußgesundheit achtet. Natürlich beachtet sie auch modische Trends und mit ihren Outfits kompatibles Schuhwerk. Doch was viele Männer nicht verstehen, ist, dass eine Frau gut daran tut, viele Schuhe zu besitzen. Tatsache ist, dass Frauenfüße überproportional oft durch Hühneraugen, Zehenfehlstellungen oder andere Fußprobleme geschädigt werden, weil sie viel zu oft in enge, zu kleine und zu hohe Schuhe gezwängt werden. Insbesondere Frauen mit großen Füßen schämen sich, ihre Schuhgröße zu verraten. Auch große Damenschuhe sollten nicht zu eng gekauft werden. Man mogelt die Damenschuhe in Übergröße lieber durch andere Tricks optisch kleiner.

Espadrilles, Keil-Stiefeletten oder Pumps mit hohem Absatz zaubern ein längeres Bein. Das verkürzt den Fuß optisch. Eine besonders schöne Frisur, eine doppelreihige Perlenkette oder auffallende Ohrringe lenken den Blick des Mannes auf das Gesicht. Auch ein schönes Dekolleté lenkt die Blicke auf weibliche Reize. Ihre Damenschuhe in Übergrößen muss keine Frau verstecken oder eine Nummer zu klein kaufen. Bei SchuhXL berät man Sie gerne über die kleinen Tricks, die Schuhe optisch kleiner wirken lassen. Wer sich neue Gabor Schuhe in Größe 43, 44 oder 45 gönnt, sollte allzu spitz zulaufende Schuhfronten vermeiden. Gerundete oder eckige Schuhfronten sind bei Übergröße optisch günstiger.

Die kommende Schuhmode im Frühling und Sommer

Die aktuellen Schuh-Kollektionen werden bald die Schuhgeschäfte fluten. Für Damenschuhe in Übergröße ist Peter Feldmann mit seinem Onlineshop „SchuhXL“ die wichtigste Anlaufadresse. Er stellt im neuen Jahr die angesagten Gabor Damenschuhe in Übergrößen ebenso vor, wie seine Eigenmarken und die XXL Schuhmodelle vieler anderer Schuhhersteller. Auch die Schuhe für Damen in Übergrößen passen sich den gängigen Trends an. Dass XXL Schuhe einen „Oma-Look“ haben, ist Schnee von gestern. Heute kann jede Frau sich an der aktuellen Frühjahrsmode erfreuen, auch wenn ihre Schuhe Übergröße haben. Im Trend liegt kombinierbare Schuhmode in Pastell-und Metallicfarben. Auch Naturtöne und -materialien dominieren die Frühjahrsmode.

Im Sommer wird es bunter und farbenfroher. Mit den neuen Espadrilles und Ballerinas dürfte sich so manche Frau sofort befreunden können. Ob das Wetter nach Sandalen oder nach sommerlich gestalteten Stiefeletten verlangt, entscheidet der Blick in den Himmel. Auch wenn auf den Wetterbericht oft kein Verlass ist, hat uns der Klimawandel fest im Griff. Daher ist es ratsam, im Urlaubsgepäck auch ein paar Sneaker oder sommerliche Schnürschuhe zu haben. Der Bootsschuh in Mokassin-Machart ist an den Küsten Deutschlands ein modisches Must. Dieser Klassiker passt – wie viele andere Schuhmodelle in Übergrößen auch – zu Hosen ebenso gut wie zum Jeansrock.

Schuhmode zum Casual Outfit oder Business-Dress

Viele der aktuellen Schuhe in Übergrößen passen zu Streetwear-Mode oder Casual Fashion. Anderes entspricht dem Business-Outfit. Manches möchte im Rahmen der großen Abendgarderobe ausgeführt werden. Angesichts einer eleganten Abendgarderobe und einer gelungenen Hochfrisur wird niemand bemerken, dass die Damenschuhe Übergrößen haben. Festliche Outfits können anlässlich einer Hochzeit oder eines Opernabends an der Mailänder Scala benötigt werden. Auch in den Mode-Metropolen London, Paris oder New York tut eine Frau gut daran, bei einer Städtereise im richtigen Outfit zu glänzen. Der glänzende Auftritt auf jeder Bühne des Lebens ist mit den neuen Damenschuhen in Metallicfarben gewährleistet.

Auch die Stiefelette in Übergröße bietet viele Variationsmöglichkeiten. Sie kann zu einem schwarzen Kleid mit Spitzenbesatz und Silbergürtel sehr elegant aussehen. Vor allem aber lassen sich Stiefeletten jetzt fast ganzjährig nutzen, wenn man sich in den wärmeren Monaten die leichten Denim-Modelle zulegt. Die Alternative dazu bieten elegante Sandalen im Römer-Look oder peppige Espadrilles mit Glitzer-Effekten. Riemchen-Ballerinas passen zum langen Rock im Hippie-Look oder einer knapp sitzenden Karottenjeans. SchuhXL bietet zu jedem Outfit individuelle Wahlmöglichkeiten. Hier haben nicht nur die Damenschuhe Übergröße. Auch die riesige Auswahl an attraktiven XXL Schuhen kann beeindrucken.

Wer sucht Schuhe für Damen in Übergrößen?

Noch vor zehn, zwanzig Jahren musste eine Frau mit großen Füßen die sprichwörtliche Stecknadel im Heuhaufen suchen. Sie reiste zum einzigen Schuhladen weit und breit, der Gabor Damenschuhe in Übergröße bot. Heute surft dieselbe Frau rund um die Uhr zu SchuhXL.de und staunt über die Riesenauswahl an attraktiven Schuhen in Übergrößen. Damit ist klar: Schuhe in Übergroße sind keine Museumsstücke mit Seltenheitswert. Vielmehr ist es so, dass die meisten Schuhgeschäfte sich mit den Standardgrößen genügen. Manche behaupten, es gäbe nur diese Schuhgrößen. Auch die Frage nach den Bestellmöglichkeiten einer größeren Schuhgröße wird oft mit Kopfschütteln und Bedauern beantwortet.

Peter Feldmann bietet Damen und Herren, die Schuhe in Übergröße benötigen, eine geeignete Plattform. In seinem Salzbergener Ladengeschäft und im Onlineshop von SchuhXL kann jeder Kunde in XXL Schuhen schwelgen. Falls Sie eine Dame kennen, deren Schuhproblem immer wieder Thema ist, wissen Sie nun, wohin Sie diese begleiten können. Fürsorgliche Enkelinnen sollten ihrer Großmutter, Töchter ihren Müttern einmal den Onlineshop von SchuhXL zeigen. Große Schuhe zu kaufen, ist heute kein Problem mehr. Immerhin leben wir im Zeitalter der Plus Size-Models und Oversize-Pullis. Da wird es doch wohl möglich sein, attraktive Damenschuhe in Übergröße zu kaufen?

SchuhXL – Schuhe in Übergrößen

SchuhXL – Der Spezialist für Schuhe in Übergrößen. Grosse Schuhe in XXL Auswahl: Das ist SchuhXL.de – ein in Europa führender Spezialist exklusiv für Schuhe in Übergrößen. Ob Damenschuhe in den Grössen 42 – 46 oder Herrenschuhe von 47 – 53, ob Halbschuhe, Ballerinas, Sneaker, Slipper, Pumps, Sportschuhe oder Freizeitschuhe: Bei SchuhXL – Schuhe Übergrößen bekommen Sie stets modisch aktuelle Schuhe für Damen und Herren in großen Größen. Genießen Sie in unserem Online-Shop die große Auswahl an modischen und stets aktuellen großen Schuhen oder besuchen Sie unser XL Übergrößen-Spezialgeschäft in 48499 Salzbergen – rund 30 km von Münster entfernt, nah an der A30 und A31. SchuhXL – der Spezialanbieter für Schuhe in Übergröße.
http://www.schuhxl.de

Kontakt
SchuhXL – Schuhe in Übergrößen
Peter Feldmann
Neuenkirchener Strasse 18
48499 Salzbergen
05976
94425
info@schuhxl.de
http://www.schuhxl.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Die Zukunft des Versendens, des Internets und der Technik 2.3

Die Zukunft des Versendens, des Internets und der Technik 2.3

SchuhXL – Schuhe in Übergrößen

Der Jahreswechsel lädt zum Blick in die Zukunft ein
Nicht nur Geschäftsleute wie Peter Feldmann blicken am Jahresende zurück. Der Blick geht auch nach vorne – auf das, was kommen mag. Denn nicht nur die unmittelbar bevorstehende Zukunft ist wichtig. Jeder Mensch kann sich durch das, was große Geister an Zukunftsvisionen entwickeln, beflügeln lassen. Mancher Report sagt bereits die vierte industrielle Revolution voraus. Niemand lebt nur in seinem geschäftlichen Universum. Wir sind immer auch in größere Kontexte eingebunden.

Wohin steuern wir in naher und ferner Zukunft?

Werden wir tatsächlich erleben, dass es 2050 kein einziges Ladengeschäft mehr gibt? Werden alle Menschen nur noch Onlineshops nutzen und die virtuelle Realität als wichtiger erachten? Was bedeutet das für Menschen mit großen Füßen, die Damenstiefel in Übergrößen nur noch auf dem Display eines Smartphones oder einer Datenbrille ansehen können? Ist es für Sie vorstellbar, durch ein „Virtual Reality“-Headset nur noch virtuelle Anproben zu erleben? Interessieren Sie holografische Fashion-Shows und virtuelle Shopping-Assistenten? Die Neugier bewegt viele Menschen dazu, alles Neue auszuprobieren. Doch ob eine Entwicklung bereichert oder uns auf Dauer um anderes ärmer macht, merken wir erst hinterher.

Peter Feldmann ist CEO von „SchuhXL“, dem Salzbergener Fachgeschäft für Schuhe in Übergrößen. Er betreibt erfolgreich zwei Onlineshops für Schuhe in Übergrößen. Auch wenn der Geschäftsmann derzeit neue Schuh-Kollektionen einkauft und die Umsatzzahlen für das nächste Jahr plant, blickt er gerne über den Tellerrand in die Zukunft. Die technologisch geprägte Lebenswelt ist nicht so weit von uns entfernt, wie wir denken,“, sagt Feldmann. „Unsere Kinder werden anders leben und Zukunft mitgestalten. Angesichts dessen müssen wir uns fragen, welchen Stellenwert die Werte haben, die wir ihnen heute vermitteln.“ Seine Sorge gilt naturgemäß dem Familienbetrieb, der seit 85 Jahren im Schuhfachhandel etabliert ist. Doch jenseits der Frage, welche Sneaker in Übergrößen 2017 oder 2018 aktuell sein werden, bewegt Feldmann auch das große Ganze.

Die zunehmende Digitalisierung des Handels, die immer schnelleren Lieferzeiten stellen jeden Geschäftsmann vor Fragen. Möchten tatsächlich alle Kunden in einer smarten Welt leben, in der sinnliche Erlebnisse nur noch virtuell geboten werden? Wird uns eine technologische Abhängigkeit aufgezwungen oder streben wir sie an? Welchen Preis hat die Digitalisierung im Handel, welchen Gewinn bringt sie den Kunden? Bei vielen Visionen herrscht keine Klarheit darüber, wie neue Trends oder Technologien unsere Lebenswelt verändern werden.

Die umfassende Transformation unserer Lebenswelt

Wir erleben gerade eine immer schnellere Transformation unserer unmittelbaren Lebenswelt. Doch für alles, was neu eingeführt wird, geht potenziell etwas anderes verloren. Bei allem Interesse für Technologie und bei aller Neugier auf die Zukunft ist angesichts gegenwärtiger Entwicklungen auch Nachdenklichkeit angebracht. In Kürze können wir automatisiert einkaufen. Ein technisches Gerät – der digitale Assistent – nimmt uns das Shoppen ab. Einige Produkte kaufen wir nicht mehr, sondern stellen sie per 3D-Drucker selbst her. Andere – zum Beispiel Ersatzteile – werden in fünf Jahren von Dienstleistern auf diese Weise hergestellt. Peter Feldmann könnte dann eine defekte Schnalle für Damenschuhe in Übergrößen ersetzen. Panikrocker Udo Lindenberg trägt als Markenzeichen in seinem Sneaker Größe 49 grüne Socken. Dieser werden vielleicht schon bald aus Algen hergestellt. Apropos Algen: Ein junger Isländer namens Ari Jonsson hat als Designstudent eine sich selbst zersetzende Plastikflasche aus dem Alginat Agar-Agar erfunden. Er möchte der Müllberge in den Ozeanen Herr werden. Der Trick ist, dass die Zersetzung beginnt, kaum dass die Flasche leer ist.

Peter Feldmann möchte natürlich nicht, dass sich die bei ihm gekauften Sneaker in Übergrößen zersetzen, sobald sie nicht mehr getragen werden. Doch das Entsorgungsproblem betrifft mittlerweile jeden von uns. Alle aussortierten Damenschuhe in Übergrößen landen irgendwann auf einem Müllberg. Es wäre fantastisch, könnte man die Müllberge der Welt durch einen neuartigen Verwandlungsprozess zu fruchtbarer Muttererde machen und damit hungernden Menschen den Anbau von Gemüse ermöglichen. „Wenn ich mich mit Zukunftstrends befasse, kommen mir auch selbst gute Ideen, die ich gerne umgesetzt sähe.“, sagt Peter Feldmann. Ideen für grüne Gadgets gibt es genug. Die Luft in einem Parkhaus reinigen zukünftig Algenlampen. Spirulina-Farmen in bewässerten Folienbehältern stehen vielleicht bald auf jedem Hochhausdach und schlauchartige Algenfarmen oberhalb stark befahrener Autobahnen sorgen irgendwann für Luftverbesserung.

Falls das E-Auto weiterhin floppt, wäre dies eine Alternative. Falls nicht, wäre die Idee überflüssig. Daran erkennen wir, dass die Zeit über manche spektakuläre Innovation hinweg eilt und sie ad acta legt. Jede Idee beruht auf dem, was technisch machbar ist. Trotzdem könnten Mikroalgen in Zukunft eine große Rolle in der Umwelttechnologie spielen.

Das Denken in großen Dimensionen prägt die Zukunft

Das Motto „Think BIG!“ steht hinter vielen Innovationen, die derzeit in den Köpfen von Stanford-Absolventen oder Silicon-Valley-Größen herumspuken. Auch Peter Feldmann hat „Think BIG“ zu seinem Lebensmotto erhoben, wenn auch in anderem Kontext. Während er in seinem Onlineshop Damenstiefel in Übergrößen einstellt, interessieren ihn die großartigen Visionen anderer Menschen. Ob der Oversize-Look in Paris angesagt ist oder jemand einen sich selbst schließenden Sneaker in Übergrößen erfindet, hat etwas mit ihm zu tun. Jeder Mensch entscheidet selbst, wie groß das geistige Universum ist, in dem man sich bewegt. Der umtriebige Salzbergener ist ein leidenschaftlicher Querdenker. Er ist stets auf der Suche nach neuen Ideen. „Nachhaltigkeit wird notwendig werden. Der Kunde wird höhere Ansprüche an Produkte stellen. Heute sind vegane Sneaker in Übergrößen trendy. Morgen haben vielleicht Schuhe in Übergrößen einen eingebauten Faxtor X, der sie nach einer Tragezeit von zwei, drei Jahren automatisch in Algen-Dünger verwandelt. Damit wären mehrere Probleme auf einmal gelöst. Es macht mir einfach Spaß, solche Denkspiele in meinem Geist zu durchdenken.“

Solarzellen in einem smarten Rucksack könnten schon bald dazu dienen, das Smartphone aufzuladen. Viele Start-ups tüfteln an neuen Ideen, die uns überraschen werden. Auch in Deutschland wagen junge Unternehmer Quantensprünge im Denken. Die Dänin Prisca Vilsbol arbeitet im Rahmen eines Telekom-Projekts zu smarter Mode an Kleidung, die auf Umweltfaktoren reagieren. Ihre Gewebe können ihre Form bedarfsgerecht verändern. Peter Feldmann begeistern solche Ideen. „Vielleicht kann man Damen Schuhe mit Übergröße 44 bald so anpassen, dass auch der Schuh am etwas kürzer geratenen Fuß die akkurate Passform bekäme. Das wäre genial!“, sagt er. Möglich soll das durch einen ins Gewebe eingebauten Memory-Effekt sein. Dieser ist allerdings noch im Experimentierstadium. Trotzdem stehen bereits Interessenten bei Dänin Schlange. Der eine oder andere „articulated dress“ wird sehr wahrscheinlich bald in die Läden kommen.

Greta Melnik und Lukas Hartmann arbeiten an einem „Music Suit“ mit Bewegungssensor, der Event-Charakter haben soll. „Manches aus Telekoms „Fashion Fusion“-Lab dient sicher nur einer Subkultur. Aber wer weiß, was später aufgrund dieser Idee umgesetzt wird. Jede Innovation löst weitere Denklawinen aus.“, sagt Peter Feldmann.

Überflüssiges muss wohl auch erfunden werden

Im „Internet of Bullshit“ versammelt sich alles, was als überflüssigstes Gadget aller Zeiten gilt. Ob jemand einen onlinefähigen Flaschenöffner braucht oder mit einem smarten Toilettenpapierhalter etwas anfangen kann, ist fraglich. Nicht jede Idee macht Sinn und erweist sich als Volltreffer, schmunzelt Peter Feldmann. „Auch mancher Sneaker in Übergrößen wird ein Ladenhüter. Man findet besser heraus, warum das so ist.“ Feldmann verzichtet jedenfalls gerne auf eine smarte Matratze namens „Smartress“, die seine sexuellen Aktivitäten über Smartphone-App an jemand anderen meldet. Auch die „Hapi-Fork“ als Gabel, die Bissen und Ess-Tempo online auswertet, gehört zu den überflüssigen Gadgets. Ein Unternehmer hielt es für nötig, seine „Black Socks“ mit einem Chip auszustatten. Dieser vermeldet, wie oft die Socken gewaschen wurden. Vielleicht sollte jemand lieber Sneaker in Übergrößen ersinnen, die die getätigten Schritte zählen. Fachärzte empfehlen 10.000 Schritte je Tag zum Erhalt von Figur und Gesundheit. Wenn Schuhe in Übergrößen melden könnten, dass man sich viel zu wenig bewegt hat, wäre das ein Gewinn für alle. Es würde die Kostenlawine im Gesundheitssektor verringern.

Was am Ende an Innovationen bestehen wird, ist bisher nicht absehbar. Vieles wird erfunden, nur weil es geht oder weil es simpel ist. Anderes, was im Bereich des Machbaren liegt, interessiert niemanden, weil es unter den herrschenden Bedingungen keinen Erfolg verspricht. Manche Entwicklungen sind zwar machbar, kosten aber Unsummen und sind schwer in größeren Mengen zu realisieren. „Visionäre Träume darf jeder haben. Aber viele Visionen schleifen sich an der Realität ab.“, sagt Peter Feldmann. Während der Salzbergener Geschäftsmann zum Jahreswechsel die Verkaufszahlen für Schuhe in Übergrößen auswertet, tüftelt er bereits an neuen Ideen, von denen seine Kunden profitieren könnten. Er verfolgt im Internet, dass ein Drohnentestflug von Facebook kläglich scheitert, weil die teure Experimental-Drohne eine Bauchlandung hinlegt. Auch die ganz Großen im Geschäft müssen eben manchmal kleinere Brötchen backen. Missgeschicke und Pannen legt man nicht so gerne offen, wenn man einen großen Namen hat.

So gesehen, sind Menschen wie Peter Feldmann im Vorteil, denn sie gehen nicht als Visionäre und Technologie-Genies in die Geschichte ein. Feldmanns Vorteil ist es, aus der unübersehbaren Zahl an technischen Entwicklungen und Zukunftstrends die auswählen zu können, die funktionieren und einen hohen Nutzen für die Kunden oder den eigenen Betrieb haben.

Nützlich oder nicht nützlich, das ist hier die Frage

Dass ein modischer Sneaker Größe 49 bei großen Füßen für den Träger einen hohen Nutzen hat, ist unstrittig. Strittig ist aber, ob wir den Lieferservice mit der Drohne auch für private Nutzungen einsetzen dürfen. Wie der britische „Telegraph“ berichtete, wurde ein Australier, der einem Kumpel eine Bratwurst vom Grill per Drohne serviert hatte, dafür verurteilt. Er soll 9.000 australische Dollar für diesen Frevel bezahlen, weil er von der Lieferung ein Video ins Netz gestellt hatte. Darauf ist zu erkennen, dass die Drohne einen stark befahrenen Highway überquerte – und das war Verkehrsgefährdung. Teurer kann eine Bratwurst kaum werden.

SchuhXL – Schuhe in Übergrößen

SchuhXL – Der Spezialist für Schuhe in Übergrößen. Grosse Schuhe in XXL Auswahl: Das ist SchuhXL.de – ein in Europa führender Spezialist exklusiv für Schuhe in Übergrößen. Ob Damenschuhe in den Grössen 42 – 46 oder Herrenschuhe von 47 – 53, ob Halbschuhe, Ballerinas, Sneaker, Slipper, Pumps, Sportschuhe oder Freizeitschuhe: Bei SchuhXL – Schuhe Übergrößen bekommen Sie stets modisch aktuelle Schuhe für Damen und Herren in großen Größen. Genießen Sie in unserem Online-Shop die große Auswahl an modischen und stets aktuellen großen Schuhen oder besuchen Sie unser XL Übergrößen-Spezialgeschäft in 48499 Salzbergen – rund 30 km von Münster entfernt, nah an der A30 und A31. SchuhXL – der Spezialanbieter für Schuhe in Übergröße.
http://www.schuhxl.de

Kontakt
SchuhXL – Schuhe in Übergrößen
Peter Feldmann
Neuenkirchener Strasse 18
48499 Salzbergen
05976
94425
info@schuhxl.de
http://www.schuhxl.de