Tag Archives: School of International Business and Entrepreneurship

Bildung Karriere Schulungen

Das Studium hat mir den »Eintritt« in den Bereich Marketing und Kommunikation ermöglicht

Im Gespräch mit der SIBE-Alumna Birgit Tantner.

Das Studium hat mir den »Eintritt« in den Bereich Marketing und Kommunikation ermöglicht

SIBE: Liebe Frau Tantner, Sie haben Sportwissenschaften studiert und haben danach noch ein SIBE-MBA gemacht. War das für Ihre berufliche Weiterentwicklung wichtig?
Birgit Tantner: Ja, das Studium hat mir den »Eintritt« in den Bereich Marketing und Kommunikation in der freien Wirtschaft und in einem bis dahin fremden Geschäftsbereich (damals Automobilbranche, heute IT) erst ermöglicht. Ohne den MBA-Abschluss hätte ich diesen Quereinstieg nicht so einfach machen können.

SIBE: Wie beurteilen Sie das duale Studium in der Kombination SIBE auf der einen und das Partnerunternehmen auf der anderen Seite?
Birgit Tantner: Ich lerne Sachverhalte leichter durch praktische Umsetzung, d.h. die Theorie wird für mich viel greifbarer an praktischen Beispielen. Daher war für mich die Kombination SIBE und Partnerunternehmen sehr positiv. Auch wenn viele Wochenenden für Projektstudienarbeiten geopfert werden mussten. Meine Fähigkeiten mir theoretisches Wissen anzueignen, konnte ich schon an der Universität beweisen, daher kam für mich kein weiteres Studium ohne Praxisbezug in Frage.

SIBE: Sie sind heute im Bereich Marketing/Kommunikation bei der Robert Bosch GmbH tätig. Worauf kommt es an, wenn man in einem großen Konzern erfolgreich Karriere machen möchte?
Birgit Tantner: Durchhaltevermögen und Flexibilität! Und vor allem ist es die Persönlichkeit, die einen weiter bringt, nicht das theoretische Fachwissen!

SIBE: Woran in der Studienzeit an der SIBE denken Sie besonders gerne zurück?
Birgit Tantner: An die gemeinsamen Seminare in Berlin, als der ganze Kurs abends zusammen gesessen ist und wir gemeinsam über unseren Finanzplan stöhnen konnten!

Die SCHOOL OF INTERNATIONAL BUSINESS AND ENTREPRENEURSHIP (SIBE) ist die internationale Business School der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) mit Sitz in Herrenberg. Sie wird geleitet von Prof. Dr. Werner G. Faix, der die SIBE gegründet hat. Die SIBE steht für erfolgreichen Wissenstransfer und systematischen Kompetenz-Aufbau zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Sie ist fokussiert auf Unternehmen, Organisationen und öffentliche Verwaltungen und auf kompetente, unternehmerisch global denkende und handelnde High Potentials.

Wir sorgen mit unseren Innovations-Projekten und unseren High Potentials bei unseren Partner-Unternehmen für Wachstum und Globalisierung – und für kompetente Führungs- und Nachwuchsführungskräfte. Wir verpflichten uns dem Erfolg unserer Partner-Unternehmen und damit dem Erfolg unserer Teilnehmer. Ihr Erfolg ist unser Erfolg!

Mit MBA-Programmen seit 1994, mit derzeit über 550 Studierenden, über 1200 erfolgreichen Absolventen und mit über 350 Partner-Unternehmen ist die SIBE Ihr kompetenter Partner für Wachstum und Globalisierung durch handlungskompetente High Potentials.

Kontakt:
School of International Business and Entrepreneurship (SIBE)
Sandra Flint
Gürtelstraße 29a/30
10247 Berlin
0176 – 1945 8015
flint@steinbeis-sibe.de
http://www.steinbeis-sibe.de

Pressekontakt:
SIBE GmbH
Sandra Flint
Gürtelstr. 29a/30
10247 Berlin
030/49782220
flint@steinbeis-sibe.de
http://www.steinbeis-sibe.de

Bildung Karriere Schulungen

Double-Degree Auslandsstudienreise der SIBE

Double-Degree Auslandsstudienreise der SIBE

Bis Projekte realisiert werden können, vergeht eine gewisse Zeit. Und dann: Der große Moment.
Genau so ging es auch den Organisatoren der Auslandsstudienreise für die ersten Kurse des Double-Degree*.

Nach der Integration des brasilianischen MBAs in die M.A. und M.Sc. Programme und einer intensiven Vorbereitungsphase freuen wir uns, endlich über die erfolgreiche Einführung des Programms und die Einreise des ersten Kurses von 16. September bis 05. Oktober 2012 zu berichten.

Im Rahmen der 3-wöchigen Auslandsstudie in Brasilien hatten die Studenten des Master of Arts Kurses WO60 erstmalig die Gelegenheit Erfahrungen an der Partneruniversität »Universidade de Taubaté« (Unitau) zu machen. Weitere Auslandsstudien mit angebotenem Double-Degree werden in diesem Jahr auch an den Partneruniversitäten »Universidade Católica de Brasília« und der »Instituto Mauá de Tecnología« folgen.
Das Programm umfasste sowohl Besuche bei der Auslandshandelskammer, Wirtschaftsverbänden und brasilianischen und internationalen Unternehmen als auch kulturellen Aktivitäten, wie Samba und Capoeira. Besonders interessant für die SIBE-Studierenden waren jedoch die Seminare an unserer Partneruniversität – die einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung der Programme und der Internationalität der Studierenden leisten.

*Die Integration des Double-Degree Abschlusses geschieht auf Grundlage des bilateralen Abkommens zwischen der SIBE und der entsprechenden Partneruniversität. (Es besteht kein rechtlicher Anspruch auf Erhalt des MBA-Titels bei Änderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen dieses Abkommens.)

Bildrechte: Free image courtesy of FreeDigitalPhotos.net

Die SCHOOL OF INTERNATIONAL BUSINESS AND ENTREPRENEURSHIP (SIBE) ist die internationale Business School der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) mit Sitz in Herrenberg. Sie wird geleitet von Prof. Dr. Werner G. Faix, der die SIBE gegründet hat. Die SIBE steht für erfolgreichen Wissenstransfer und systematischen Kompetenz-Aufbau zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Sie ist fokussiert auf Unternehmen, Organisationen und öffentliche Verwaltungen und auf kompetente, unternehmerisch global denkende und handelnde High Potentials.

Wir sorgen mit unseren Innovations-Projekten und unseren High Potentials bei unseren Partner-Unternehmen für Wachstum und Globalisierung – und für kompetente Führungs- und Nachwuchsführungskräfte. Wir verpflichten uns dem Erfolg unserer Partner-Unternehmen und damit dem Erfolg unserer Teilnehmer. Ihr Erfolg ist unser Erfolg!

Mit MBA-Programmen seit 1994, mit derzeit über 550 Studierenden, über 1200 erfolgreichen Absolventen und mit über 350 Partner-Unternehmen ist die SIBE Ihr kompetenter Partner für Wachstum und Globalisierung durch handlungskompetente High Potentials.

Kontakt:
School of International Business and Entrepreneurship (SIBE)
Sandra Flint
Gürtelstraße 29a/30
10247 Berlin
0176 – 1945 8015
flint@steinbeis-sibe.de
http://www.steinbeis-sibe.de

Pressekontakt:
SIBE GmbH
Sandra Flint
Gürtelstr. 29a/30
10247 Berlin
030/49782220
flint@steinbeis-sibe.de
http://www.steinbeis-sibe.de

Bildung Karriere Schulungen

»masterize yourself«

»masterize yourself«

Egal ob Fragen zu Studiengängen, Studieninhalten oder ganz allgemein zur School of International Business and Entrepreneurship (SIBE): Ab sofort stehen wir 24/7 an (fast) 365 Tagen im Jahr für unsere studieninteressierten Bewerber über unser Kontaktformular zur Verfügung.

Denn wenn Sie sich über ein Studium informieren, erwartet niemand von Ihnen, dass Sie sich auf Anhieb zurecht finden und alles verstehen.

Und: Sollte es einmal schriftlich zu lang, oder gar unverständlich werden – keine Seltenheit im Falle des komplexen Projekt-Kompetenz-Studiums (PKS) an der SIBE – werden Sie im Wunschzeitfenster angerufen. Und so alle Unsicherheiten direkt und persönlich aus dem Weg geräumt.
Zögern Sie also nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen, damit Ihr Studium gelingt. Wir freuen uns auf Sie als neue Studierende an der SIBE und auf Ihre Fragen!

Natürlich steht das Kontaktformular auch für Anfragen von Unternehmensseite zur Verfügung, diese werden natürlich ebenso schnell und unproblematisch bearbeitet.

Bildrechte: Marek Uliasz / Dreamstime.com

Die SCHOOL OF INTERNATIONAL BUSINESS AND ENTREPRENEURSHIP (SIBE) ist die internationale Business School der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) mit Sitz in Herrenberg. Sie wird geleitet von Prof. Dr. Werner G. Faix, der die SIBE gegründet hat. Die SIBE steht für erfolgreichen Wissenstransfer und systematischen Kompetenz-Aufbau zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Sie ist fokussiert auf Unternehmen, Organisationen und öffentliche Verwaltungen und auf kompetente, unternehmerisch global denkende und handelnde High Potentials.

Wir sorgen mit unseren Innovations-Projekten und unseren High Potentials bei unseren Partner-Unternehmen für Wachstum und Globalisierung – und für kompetente Führungs- und Nachwuchsführungskräfte. Wir verpflichten uns dem Erfolg unserer Partner-Unternehmen und damit dem Erfolg unserer Teilnehmer. Ihr Erfolg ist unser Erfolg!

Mit MBA-Programmen seit 1994, mit derzeit über 550 Studierenden, über 1200 erfolgreichen Absolventen und mit über 350 Partner-Unternehmen ist die SIBE Ihr kompetenter Partner für Wachstum und Globalisierung durch handlungskompetente High Potentials.

Kontakt:
School of International Business and Entrepreneurship (SIBE)
Sandra Flint
Gürtelstraße 29a/30
10247 Berlin
0176 – 1945 8015
flint@steinbeis-sibe.de
http://www.steinbeis-sibe.de

Pressekontakt:
SIBE GmbH
Sandra Flint
Gürtelstr. 29a/30
10247 Berlin
030/49782220
flint@steinbeis-sibe.de
http://www.steinbeis-sibe.de

Bildung Karriere Schulungen

Berufung an der SIBE

Dr. Oliver Meissner wird Junior-Professor

Berufung an der SIBE

Urkundenübergabe durch Prof. Dr. Johann Löhn

Dr. Oliver Meissner ist neuer Lehrstuhlinhaber an der School of International Business and Entrepreneurship (SIBE) der Steinbeis-Hochschule Berlin. Seit September 2012 ist der ehemalige MBA-Studierende als Junior-Professor an der Hochschule berufen.

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Johann Löhn, seines Zeichens Ehrenkurator der Steinbeis-Stiftung und Präsident der Steinbeis-Hochschule Berlin übergab die Ernennungsurkunde und richtete einige persönliche Worte an den »frisch gebackenen« Professor.

Dr. Meissner, absolvierte nach seinem Medizinstudium an der Ludwig-Maximilians Universität München den Master of Business Administration (MBA) in Growth and General Management in Kooperation mit der Siemens AG und fungiert aktuell als Director Interventional Radiology und Head of Communications am Standort in Forchheim.

Wir freuen uns Hr. Dr. Meissner an der SIBE als Junior-Professor begrüßen zu dürfen!

Die SCHOOL OF INTERNATIONAL BUSINESS AND ENTREPRENEURSHIP (SIBE) ist die internationale Business School der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) mit Sitz in Herrenberg. Sie wird geleitet von Prof. Dr. Werner G. Faix, der die SIBE gegründet hat. Die SIBE steht für erfolgreichen Wissenstransfer und systematischen Kompetenz-Aufbau zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Sie ist fokussiert auf Unternehmen, Organisationen und öffentliche Verwaltungen und auf kompetente, unternehmerisch global denkende und handelnde High Potentials.

Wir sorgen mit unseren Innovations-Projekten und unseren High Potentials bei unseren Partner-Unternehmen für Wachstum und Globalisierung – und für kompetente Führungs- und Nachwuchsführungskräfte. Wir verpflichten uns dem Erfolg unserer Partner-Unternehmen und damit dem Erfolg unserer Teilnehmer. Ihr Erfolg ist unser Erfolg!

Mit MBA-Programmen seit 1994, mit derzeit über 550 Studierenden, über 1200 erfolgreichen Absolventen und mit über 350 Partner-Unternehmen ist die SIBE Ihr kompetenter Partner für Wachstum und Globalisierung durch handlungskompetente High Potentials.

Kontakt:
School of International Business and Entrepreneurship (SIBE)
Sandra Flint
Gürtelstraße 29a/30
10247 Berlin
0176 – 1945 8015
flint@steinbeis-sibe.de
http://www.steinbeis-sibe.de

Pressekontakt:
SIBE GmbH
Sandra Flint
Gürtelstr. 29a/30
10247 Berlin
030/49782220
flint@steinbeis-sibe.de
http://www.steinbeis-sibe.de

Kunst Kultur Gastronomie

SIBE-Momente mit Miomente

Alumna-Unternehmensgründung im Praxistest

SIBE-Momente mit Miomente

Teambuilding mit Miomente

Alumna-Unternehmensgründung im Praxistest
Unsere Alumni zeigen immer wieder, dass das Projekt-Kompetenz-Studium (PKS) nicht nur auf eine Karrierelaufbahn in bereits bestehenden Unternehmen vorbereitet, sondern auch die richtigen Voraussetzungen für die Selbstständigkeit schafft. Regelmäßig erfahren wir von erfolgreichen Unternehmensgründungen unserer Alumni. Diesmal durften wir sogar eine dem Praxistest unterziehen. Im Meilenwerk in Stuttgart kamen wir in den Genuss eines Teamkochevents organisiert durch die Miomente GmbH, die unsere Alumna Sabine Buers 2010 gründete. Der Logik der Projektstudienarbeiten folgend, kommen wir zu folgendem Urteil:

Projekt- und Zielplan
Die Miomente GmbH wurde 2010 in Stuttgart mit dem Ziel gegründet, das besonders Genussvolle, die kulinarischen Geheimtipps jeder Stadt zu entdecken und in hochwertigen, regionalen Events für Privat- und Businesskunden zu erschließen.

Strategieplan
Miomente überzeugt durch ein bislang einzigartiges Konzept und ermöglicht es Business- wie auch Privatkunden schnell und einfach eine Vielzahl von Veranstaltungsorten in einem besonderen Ambiente und kulinarische Highlights zu entdecken.

Marketing- , Vertriebs- und Einkaufsplan
Miomente hält seine Leistungsversprechen, geht auf Kundenbedürfnisse ein und überzeugt durch den »Einkauf« professionelle Partner vor Ort, die für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgen.

Finanzplan
Die Bilanz geht auf: Miomente konnte uns überzeugen. Unser Return on Invest war ein unvergesslicher Abend unter Kollegen, die man mal von einer ganz anderen Seite (z.B. mit dem Kopf im Topf versunken) kennenlernen durfte.

Globalisierungsplan
Nicht nur in Stuttgart, sondern auch in München und Hamburg kommt man neuerdings in den Genuss der Miomente.
Wir dürfen gespannt bleiben, welche Metropolen zukünftig von Miomenten profitieren dürfen und wünschen Frau Buers für Ihren weiteren Weg viel Erfolg!

Weitere Berichte rund um Unternehmensgründungen und Erfahrungen an der Hochschule sind auf der Referenzseite der privaten Business School zu finden zu finden.

Bildrechte: Free image courtesy of FreeDigitalPhotos.net

Die SCHOOL OF INTERNATIONAL BUSINESS AND ENTREPRENEURSHIP (SIBE) ist die internationale Business School der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) mit Sitz in Herrenberg. Sie wird geleitet von Prof. Dr. Werner G. Faix, der die SIBE gegründet hat. Die SIBE steht für erfolgreichen Wissenstransfer und systematischen Kompetenz-Aufbau zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Sie ist fokussiert auf Unternehmen, Organisationen und öffentliche Verwaltungen und auf kompetente, unternehmerisch global denkende und handelnde High Potentials.

Wir sorgen mit unseren Innovations-Projekten und unseren High Potentials bei unseren Partner-Unternehmen für Wachstum und Globalisierung – und für kompetente Führungs- und Nachwuchsführungskräfte. Wir verpflichten uns dem Erfolg unserer Partner-Unternehmen und damit dem Erfolg unserer Teilnehmer. Ihr Erfolg ist unser Erfolg!

Mit MBA-Programmen seit 1994, mit derzeit über 550 Studierenden, über 1200 erfolgreichen Absolventen und mit über 350 Partner-Unternehmen ist die SIBE Ihr kompetenter Partner für Wachstum und Globalisierung durch handlungskompetente High Potentials.

Kontakt:
School of International Business and Entrepreneurship (SIBE)
Sandra Flint
Gürtelstraße 29a/30
10247 Berlin
0176 – 1945 8015
flint@steinbeis-sibe.de
http://www.steinbeis-sibe.de

Pressekontakt:
SIBE GmbH
Sandra Flint
Gürtelstr. 29a/30
10247 Berlin
030/49782220
flint@steinbeis-sibe.de
http://www.steinbeis-sibe.de

Bildung Karriere Schulungen

University@Telekom

Durch Kooperationen zukunftsfähig bleiben.

University@Telekom

Vom Praktikum zum Flexikum
Wandel ist überall. Auch bei der Telekom. Vorträge und Podiumsdiskussionen beleuchteten das Motto „Transformation erleben“ beim Symposium »University@Telekom« aus verschiedenen Perspektiven und wurden ganz konkret: Ein Beispiel für einen neuen Recruiting-Ansatz ist das Flexikum. Seit kurzem bietet die Telekom damit als erstes Unternehmen ein flexibles Praktikum an – damit Bachelor- und Master-Studierende beim Thema Praktikum nicht von ihrem engen Stundenplan ausgebremst werden. Und noch eine Neuheit wurde präsentiert: das neue Online-Portal »university@telekom«, eine Plattform zur Informationsgewinnung und zum Networking für Hochschullehrer.

Aber University@Telekom betrieb keine Innenschau, auch die Wissenschaft stand auf dem Prüfstand. »Wie bleiben Universitäten wettbewerbsfähig und wie kann die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft intensiviert werden?«, fragte Professor. Dr. Bernhard Kempen, Präsident des Deutschen Hochschulverbands, und griff in seinem Vortrag das Thema »Weiterbildung« auf. Sein Fazit: Hier besteht noch jede Menge Optimierungspotenzial.

Plattform zum Dialog
Die gesamte Veranstaltung stand unter dem Motto »Transformationen erleben«. Einen Tag lang tauschten sich die rund 250 Gäste, darunter internationale Hochschulprofessoren, [unserer Mitarbeiterin Vanessa Hochrein] und Vertreter von Studentenvereinigungen mit Fach- und Führungskräften mit den Hochschulbotschaftern der Telekom, dazu aus. »Um dem Fachkräftemangel zu begegnen, müssen sich Hochschulen und Wirtschaft gemeinsam auf neue Pfade begeben, Dinge anders denken und auch umsetzen. Wir müssen Transformation täglich leben und Querdenkertum fördern«, erklärt Marc-Stefan Brodbeck, Vice President Recruitung & Talent Service bei der Telekom. »So können wir gemeinsam das Beste aus jedem Talent herausholen und an der richtigen Stelle rekrutieren.«

Wertvolles Networking
Eine stimmungsvolle Abendveranstaltung rundete den Tag ab. »Ich habe heute wichtige Inspirationen gesammelt, wie ich ein Career Center an meiner Hochschule einrichten kann«, ist etwa Fidegnon Adeossi, verantwortlich für Fundraising an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, zufrieden. »Und ich konnte wertvolle Kontakte zu anderen Hochschulen knüpfen. Alles in allem ein sehr erfolgreicher Tag.«

*Im Rahmen der langjährigen Kooperation mit dem T-Konzern veröffentlichen wir an dieser Stelle den Nachklapp der telekomeigenen Veransstaltung vom November 2011 (Der gesamte Artikel kann auf der in der Quellenangabe angegebenen Internetseite ebf. recherchiert werden).
Quellenangaben: http://www.telekom.com/

Die SCHOOL OF INTERNATIONAL BUSINESS AND ENTREPRENEURSHIP (SIBE) ist die internationale Business School der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) mit Sitz in Herrenberg. Sie wird geleitet von Prof. Dr. Werner G. Faix, der die SIBE gegründet hat. Die SIBE steht für erfolgreichen Wissenstransfer und systematischen Kompetenz-Aufbau zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Sie ist fokussiert auf Unternehmen, Organisationen und öffentliche Verwaltungen und auf kompetente, unternehmerisch global denkende und handelnde High Potentials.

Wir sorgen mit unseren Innovations-Projekten und unseren High Potentials bei unseren Partner-Unternehmen für Wachstum und Globalisierung – und für kompetente Führungs- und Nachwuchsführungskräfte. Wir verpflichten uns dem Erfolg unserer Partner-Unternehmen und damit dem Erfolg unserer Teilnehmer. Ihr Erfolg ist unser Erfolg!

Mit MBA-Programmen seit 1994, mit derzeit über 550 Studierenden, über 1200 erfolgreichen Absolventen und mit über 350 Partner-Unternehmen ist die SIBE Ihr kompetenter Partner für Wachstum und Globalisierung durch handlungskompetente High Potentials.

Kontakt:
School of International Business and Entrepreneurship (SIBE)
Sandra Flint
Gürtelstraße 29a/30
10247 Berlin
0176 – 1945 8015
flint@steinbeis-sibe.de
http://www.steinbeis-sibe.de

Pressekontakt:
SIBE GmbH
Sandra Flint
Gürtelstr. 29a/30
10247 Berlin
030/49782220
flint@steinbeis-sibe.de
http://www.steinbeis-sibe.de

Bildung Karriere Schulungen

Mentoring@SIBE

Alumni unterstützen angehende Master-Studierende

Mentoring@SIBE

Im Mai 2012 startete das STI SIBE Alumni das erste Mal* ein Mentoring-Programm zwischen Alumni und aktuell Studierenden:
Elf MentorInnen und Mentees fanden durch das Programm bereits zueinander.

Die Mentoren sind Alumni der SIBE mit viel Berufserfahrung und erfolgreichen Karrieren in großen deutschen Unternehmen und weltweit. Sie beraten ein Jahr lang SIBE-Studierende im ersten Studienjahr bei Fragen zu Karriereausrichtung und persönlichen Weiterentwicklung.

Die ersten Rückmeldungen sind trotz der zeitlichen Komponente positiv:
»Mit meinem Mentor läuft es super, das könnte nicht besser passen. Wir hatten bereits ein persönliches Kennenlern-Treffen und haben auch schon einen Termin für das nächste. Bis dahin wollen wir unsere Ziele anhand einer Roadmap strukturieren. Ich bin sehr zufrieden.«

Wir freuen uns über den geglückten Pilot-Start von Mentoring@SIBE!

*Die nächste Runde startet übrigens im Mai 2013. Bewerbungen sind ab Januar 2012 bei Elena Nazmieva möglich. Eine gesonderte Information folgt jedoch noch einmal.

Bildrechte: Free image courtesy of FreeDigitalPhotos.net

Die SCHOOL OF INTERNATIONAL BUSINESS AND ENTREPRENEURSHIP (SIBE) ist die internationale Business School der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) mit Sitz in Herrenberg. Sie wird geleitet von Prof. Dr. Werner G. Faix, der die SIBE gegründet hat. Die SIBE steht für erfolgreichen Wissenstransfer und systematischen Kompetenz-Aufbau zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Sie ist fokussiert auf Unternehmen, Organisationen und öffentliche Verwaltungen und auf kompetente, unternehmerisch global denkende und handelnde High Potentials.

Wir sorgen mit unseren Innovations-Projekten und unseren High Potentials bei unseren Partner-Unternehmen für Wachstum und Globalisierung – und für kompetente Führungs- und Nachwuchsführungskräfte. Wir verpflichten uns dem Erfolg unserer Partner-Unternehmen und damit dem Erfolg unserer Teilnehmer. Ihr Erfolg ist unser Erfolg!

Mit MBA-Programmen seit 1994, mit derzeit über 550 Studierenden, über 1200 erfolgreichen Absolventen und mit über 350 Partner-Unternehmen ist die SIBE Ihr kompetenter Partner für Wachstum und Globalisierung durch handlungskompetente High Potentials.

Kontakt:
School of International Business and Entrepreneurship (SIBE)
Sandra Flint
Gürtelstraße 29a/30
10247 Berlin
0176 – 1945 8015
flint@steinbeis-sibe.de
http://www.steinbeis-sibe.de

Pressekontakt:
SIBE GmbH
Sandra Flint
Gürtelstr. 29a/30
10247 Berlin
030/49782220
flint@steinbeis-sibe.de
http://www.steinbeis-sibe.de

Bildung Karriere Schulungen

Schaffe, Schaffe, Häusle baue.

Oder wie ein Master-Studiengang finanzierbar wird.

Schaffe, Schaffe, Häusle baue.

Seit dem 8. August 2002 ist im Hochschulrahmengesetz die Einführung des Bachelor- und Master-Systems fest verankert worden. Seitdem sind dies die gängigen Abschlüsse an deutschen Hochschulen und es stellt sich immer mehr heraus: Studieren kann teuer sein.

Wer einen Master-Abschluss machen möchte braucht in der Regel ein prall gefülltes Sparschwein. Zwischen 10.000 und 80.000 Euro kann beispielsweise ein MBA-Studium an einer Business School kosten – Lebenshaltungskosten noch nicht mit eingerechnet. Doch es gibt intelligente Mischkonzepte oder volle Graduierten-Stipendien, welche die projektgebenden Unternehmen bezahlen. Recherche lohnt sich also.
Das wissen Studierende in Deutschland spätestens seit Einführung der Studiengebühren in einigen Bundesländern. Und: Private Master- und MBA-Programme kosten ein Vielfaches der durchschnittlichen Gebühren für Bachelor oder Master-Programme an staatlichen Hoschschulen. Zwischen 10.000 und 80.000 Euro kann so schonmal ein MBA an einer renommierten Business School verschlingen. Wohl dem, der gespart hat.

Gewöhnliche Finanzierung
Um das Master-Studium finanzieren zu können, bieten viele Business School ihren Studierenden neben einem Studienvertrag gleichzeitig auch einen Kreditvertrag an. Business Schools wie die WHU in Vallendar oder die EBS in Wiesbaden listen in ihren Internetauftritten sogar die Bankhäuser auf, mit denen Kooperationen zur Studienfinanzierung bestehen. Kein Wunder, müssen doch hier die Studierenden für 12-15-monatige Vollzeitprogramme tief in die Tasche greifen und zwischen 33.000 und 35.000 Euro berappen. Dabei liegen laut Staufenbiel MBATrends-Studie 2011/12 die Kosten für ein durchschnittliches MBA-Programm in Deutschland bei etwa 20.000 Euro.

Außergewöhnliche Finanzierung
Einen anderen Weg der Finanzierung geht man an der SIBE der Steinbeis-Hochschule Berlin: Denn das Konzept des berufsintegrierten Studiums sieht die Beschäftigung von 24 Monaten bei einem projektgebenden Unternehmen vor. Die Studierenden sollen in dieser Zeit für das Unternehmen einen realen ökonomischen Mehrwert erwirtschaften. Dafür erhalten diese monatlich ein individuell vereinbartes Graduiertenstipendium oder beziehen bei einer schon bestehenden Festanstellung weiterhin ihr volles Gehalt. Im Falle eines Graduiertenstipendiums wird das Gros der Gebühren von den Unternehmen übernommen.
Somit bleiben den Studierenden üblicherweise Kredite erspart und darüber hinaus können Sie mit dem Graduiertenstipendium in aller Regel ihre Lebenshaltungskosten bestreiten, Berufserfahrung sammeln und die erlernte Theorie in einem innovativen Zukunfts- und Wachstumsprojekt anwenden.

Ein Gewinn für beide Seiten: Unternehmen und Studierende.
Vor allem wenn man eine der Hauptsorgen von Bacheloranden betrachtet die das Magazin UNICUM anlässlich des 10. Jahrestages der Bacheloreinführung formuliert: »Praxisorientierter soll der Bachelor-Studiengang sein, wobei viele Studenten den Praxisbezug innerhalb ihres Studiums vermissen. Dazu kommt die Angst mit einem Bachelor-Abschluss auf dem Arbeitsmarkt nicht punkten zu können«.

Bildrechte: coresince84 / photocase.de

Die SCHOOL OF INTERNATIONAL BUSINESS AND ENTREPRENEURSHIP (SIBE) ist die internationale Business School der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) mit Sitz in Herrenberg. Sie wird geleitet von Prof. Dr. Werner G. Faix, der die SIBE gegründet hat. Die SIBE steht für erfolgreichen Wissenstransfer und systematischen Kompetenz-Aufbau zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Sie ist fokussiert auf Unternehmen, Organisationen und öffentliche Verwaltungen und auf kompetente, unternehmerisch global denkende und handelnde High Potentials.

Wir sorgen mit unseren Innovations-Projekten und unseren High Potentials bei unseren Partner-Unternehmen für Wachstum und Globalisierung – und für kompetente Führungs- und Nachwuchsführungskräfte. Wir verpflichten uns dem Erfolg unserer Partner-Unternehmen und damit dem Erfolg unserer Teilnehmer. Ihr Erfolg ist unser Erfolg!

Mit MBA-Programmen seit 1994, mit derzeit über 550 Studierenden, über 1200 erfolgreichen Absolventen und mit über 350 Partner-Unternehmen ist die SIBE Ihr kompetenter Partner für Wachstum und Globalisierung durch handlungskompetente High Potentials.

Kontakt:
School of International Business and Entrepreneurship (SIBE)
Sandra Flint
Gürtelstraße 29a/30
10247 Berlin
0176 – 1945 8015
flint@steinbeis-sibe.de
http://www.steinbeis-sibe.de

Pressekontakt:
SIBE GmbH
Sandra Flint
Gürtelstr. 29a/30
10247 Berlin
030/49782220
flint@steinbeis-sibe.de
http://www.steinbeis-sibe.de

Bildung Karriere Schulungen

Die neue Willkommenskultur an Hochschulen und in Unternehmen

Die SIBE bei der Diskussion auf der Messe Hannover.

»Während meines Maschinenbau-Studiums in China vor 10 Jahren, bin ich kein einziges Mal Auto gefahren. Deswegen wollte ich nach Deutschland, um endlich mal viel Auto fahren zu können!« – erklärte ein Absolvent des Karlsruher Instituts für Technologie während der Diskussion »Neue Willkommenskultur« auf der Messe Hannover, an der auch die School of International Business and Entrepreneurship (SIBE) teilgenommen hat, seine Entscheidung, in Deutschland zu studieren. Heute ist der Alumnus ein angesehener Entwickler bei einem Automobil-Unternehmen und sieht seine Zukunft weiterhin in Deutschland.

Eine weitere Diskussionsteilnehmerin aus Indien, die ihre Doktorarbeit in Psychologie an der Ludwigs-Maximilians Universität München absolviert, steht jedoch fest, dass sie nach der Promotion nach Indien zurück geht. Sie und ihr Mann (der seinen Master in Chemie ebenfalls in Deutschland gemacht hat) fühlen sich zwar wohl in Deutschland, glauben jedoch, dass sie in Indien bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben.

Kurzum: In Deutschland ist der Fachkräftemangel angekommen und Universitäten und Unternehmen versuchen herauszufinden, wie der deutsche Arbeitsmarkt für ausländische High Potentials attraktiver gestaltet werden kann. Eine neue Willkommenskultur soll geschaffen werden, damit internationale Studierende bevorzugt deutsche Universitäten wählen und sich nach dem Abschluss für deutsche Arbeitgeber entscheiden. Laut dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) ist dies bisher noch nicht der Fall.
Die Gründe dafür sind unterschiedlich. Auf der einen Seite sind noch einige politische Entscheidungen nötig, um die Einreise und den Aufenthalt in Deutschland für ausländische Studierende zu erleichtern. So können ausländische Absolventen zwar nach dem Abschluss noch ein Jahr lang in Deutschland bleiben und nach einem Job suchen. Während dieser Zeit dürfen sie jedoch nur 90 Tage im Jahr jobben. Diese Regelung macht es vielen Absolventen unmöglich in Deutschland zu bleiben. Auf der anderen Seite müssen die Universitäten Bedingungen schaffen, die das Studium für nicht-deutschsprachige Studierende möglich machen. Im Moment schaffen laut dem DAAD nur knapp über dreißig Prozent aller eingeschriebenen Studierenden Ihren Abschluss in Deutschland. Schuld daran sind nicht nur mangelnde Sprachkenntnisse, sondern auch mangelnde Betreuung durch die Professoren/-innen.

Eine Teilnehmerin der Diskussion aus Polen begründete Ihre Entscheidung für ein Studium in den USA statt in Deutschland damit, dass sie an ihrer Uni in Bamberg nie Ihr Dozenten/-innen erreichte und stets »vor verschlossener Tür« stand. Außerdem bemängelte sie die Lernkultur an den deutschen Universitäten: »Jeder lernt für sich allein.« In den USA fühlte sie sich in den Lerngruppen immer sehr gut aufgehoben und das Studieren machte viel mehr Spaß.

Der SIBE-Absolvent Kaiming W., der während seines MBA Studiums an der SIBE ein Projekt bei einem Familienunternehmen umsetzte, stellt fest, dass vor allem das Interesse an seiner Person am Arbeitsplatz ihm den Aufenthalt im Unternehmen erleichtert hätte. Die anderen Teilnehmer/-innen der Diskussion wünschten sich u.a. mehr Akzeptanz im Alltag und mehr Fairness.

Insgesamt bleibt die »Neue Willkommenskultur« also ein Wunschbild – Anglosächsische Länder mit ihren raffinierten Einreisebestimmungen und attraktiven Bedingungen für Hochschulabsolventen, sind trotz der horrenden Studienkosten, eindeutig auf dem Überholkurs. An deutschen Hochschulen und in den Unternehmen muss erst hier erst einmal selbst noch gelernt werden.
Die SCHOOL OF INTERNATIONAL BUSINESS AND ENTREPRENEURSHIP (SIBE) ist die internationale Business School der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) mit Sitz in Herrenberg. Sie wird geleitet von Prof. Dr. Werner G. Faix, der die SIBE gegründet hat. Die SIBE steht für erfolgreichen Wissenstransfer und systematischen Kompetenz-Aufbau zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Sie ist fokussiert auf Unternehmen, Organisationen und öffentliche Verwaltungen und auf kompetente, unternehmerisch global denkende und handelnde High Potentials.

Wir sorgen mit unseren Innovations-Projekten und unseren High Potentials bei unseren Partner-Unternehmen für Wachstum und Globalisierung – und für kompetente Führungs- und Nachwuchsführungskräfte. Wir verpflichten uns dem Erfolg unserer Partner-Unternehmen und damit dem Erfolg unserer Teilnehmer. Ihr Erfolg ist unser Erfolg!

Mit MBA-Programmen seit 1994, mit derzeit über 550 Studierenden, über 1200 erfolgreichen Absolventen und mit über 350 Partner-Unternehmen ist die SIBE Ihr kompetenter Partner für Wachstum und Globalisierung durch handlungskompetente High Potentials.

School of International Business and Entrepreneurship (SIBE)
Sandra Flint
Kalkofenstr. 53
71083 Herrenberg
0176 – 1945 8015

http://www.steinbeis-sibe.de
flint@steinbeis-sibe.de

Pressekontakt:
SIBE GmbH
Sandra Flint
Gürtelstr. 29a/30
10247 Berlin
flint@steinbeis-sibe.de
030/49782220
http://www.steinbeis-sibe.de

Bildung Karriere Schulungen

Warum der Senior Executive MBA?

Das »Alter« bzw. das »Altern der Belegschaft« spüren nahezu alle Unternehmen in Deutschland.
Warum der Senior Executive MBA?

Heutzutage müssen sich sowohl Personalabteilung als auch Geschäftsführung mit zahlreichen Rahmenbedingungen der deutschen Wirtschaft dringlicher denn je auseinandersetzen: demographischer Wandel, Rente mit 67, Fach- und Führungskräftemangel, War for Talents, Employability, etc. Das zunehmend komplexere und dynamischere Arbeitsumfeld und die Tendenz von der Linienorganisation zur Projektorganisation müssen von Arbeitnehmern bewältigt werden; der Begriff des Lebenslangen Lernens gewinnt an Bedeutung.

Das »Alter« bzw. das »Altern der Belegschaft« spüren nahezu alle Unternehmen in Deutschland. Allgemein wird die demographische Entwicklung laut Statistischem Bundesamt in 2040 sich so entwickeln, dass es insgesamt 9,4 Prozent weniger Menschen gibt, diejenigen im Alter von über 65 Jahren werden um 50 Prozent zunehmen. Darüber hinaus wird es 11 Prozent weniger Kinder und Jugendliche geben. Für unsere Wirtschaft bedeutet das für das Jahr 2020 bereits, dass 34 Prozent der Erwerbsbevölkerung älter als 50 Jahre alt sein wird, 47 Prozent zwischen 30 und 49 Jahren und nur 19 Prozent jünger als 30 Jahre. Diese Entwicklung ist allseits bekannt und dennoch scheint es, dass ein Großteil der Unternehmen weiterhin den „Jugendwahn“ verfolgt und noch keinen händelbaren Weg gefunden haben, mit dieser Altersstruktur in den kommenden Jahren sinnvoll umzugehen. Zwar haben viele Unternehmen das Potenzial der älteren Belegschaft erkannt, denn 72 Prozent der Personalverantwortlichen halten es für lohnend, ältere Beschäftigte (hier ist alt, wer über 45 Jahre ist) genauso weiterzubilden wie jüngere, allerdings bieten nur etwa 14 Prozent geeignete Maßnahmen an, um die Arbeits- und Leistungsfähigkeit ihrer Mitarbeiter zu erhalten. Zudem zielen eine Vielzahl der Maßnahmen in erster Linie auf die Gesunderhaltung und Arbeitsergonomie ab, weniger auf die Ausschöpfung der Potenziale dieser Arbeitnehmergruppe, geschweige denn auf die Stärkung und Entwicklung derer Kompetenzen. Ein aktuelles Forschungsprojekt des Bundesinstituts für Berufsbildung, die sich mit der Weiterbildung von Mitarbeitern in ihrem späteren Erwerbsleben beschäftigt, zeigt unter anderem auf, dass nur ein Viertel der Unternehmen eine stärkere Einbeziehung älterer Mitarbeiter in die (altersunspezifische) betriebliche Weiterbildung vornimmt. Ebenfalls nur ein Viertel öffnet sich explizit betrieblichen Karrierewegen für die ältere Belegschaft. Dies lässt sicherlich nicht ganz unbegründet die These zu, dass Weiterbildung und -entwicklung für über 45- bzw. 50-Jährige lediglich in den Köpfen der Personalmanager stattfindet, aber mit der betrieblichen Realität häufig wenig zu tun hat.

Und genau an diesem Punkt setzt die School of International Business and Entrepreneurship der Steinbeis-Hochschule Berlin ab Herbst 2012 an: Mit den Senior Executive MBA Programm sollen bewusst berufserfahrene Mitarbeiter angesprochen werden, die sich gezielt im Bereich Projektmanagement, Führung und Kompetenz weiterentwickeln möchten, um im fachlichen Know-How der jüngeren Generation in nichts nachzustehen und zusätzlich ihren Erfahrungsschatz noch besser in die alltägliche Berufspraxis einbringen zu können. Denn so können Projekte effizienter und zielgerichteter vorangetrieben werden, die Erfolgswahrscheinlichkeit wird erhöht. Das Projekt-Kompetenz-Studium legt dabei seinen Schwerpunkt auf den Transfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und die Anwendung modernster Management-Methoden auf reelle Projekte.

Im Herbst 2012 wird der erste Kurs des Senior Executive MBAs (SeMBA) an den Start gehen, weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.steinbeis-sibe.de.
Die SCHOOL OF INTERNATIONAL BUSINESS AND ENTREPRENEURSHIP (SIBE) ist die internationale Business School der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) mit Sitz in Herrenberg. Sie wird geleitet von Prof. Dr. Werner G. Faix, der die SIBE gegründet hat. Die SIBE steht für erfolgreichen Wissenstransfer und systematischen Kompetenz-Aufbau zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Sie ist fokussiert auf Unternehmen, Organisationen und öffentliche Verwaltungen und auf kompetente, unternehmerisch global denkende und handelnde High Potentials.

Wir sorgen mit unseren Innovations-Projekten und unseren High Potentials bei unseren Partner-Unternehmen für Wachstum und Globalisierung – und für kompetente Führungs- und Nachwuchsführungskräfte. Wir verpflichten uns dem Erfolg unserer Partner-Unternehmen und damit dem Erfolg unserer Teilnehmer. Ihr Erfolg ist unser Erfolg!

Mit MBA-Programmen seit 1994, mit derzeit über 550 Studierenden, über 1200 erfolgreichen Absolventen und mit über 350 Partner-Unternehmen ist die SIBE Ihr kompetenter Partner für Wachstum und Globalisierung durch handlungskompetente High Potentials.

School of International Business and Entrepreneurship (SIBE)
Sandra Flint
Kalkofenstr. 53
71083 Herrenberg
0176 – 1945 8015

http://www.steinbeis-sibe.de
flint@steinbeis-sibe.de

Pressekontakt:
SIBE GmbH
Sandra Flint
Gürtelstr. 29a/30
10247 Berlin
flint@steinbeis-sibe.de
030/49782220
http://www.steinbeis-sibe.de