Tag Archives: Schlittenhunde

Sport Vereine Freizeit Events

ALPIRACE WORLD SPRINT TROPHY in Österreich und Italien

Noch 36 Stunden bis zum Mega-Event der Schlittenhundeszene

ALPIRACE WORLD SPRINT TROPHY in Österreich und Italien

Iris Mauderer – die vielfache Titelträgerin organisiert das ALPIRACE (Bildquelle: © Iris Mauderer)

Vom 02. bis 11.02.2018 treffen sich Topathleten aus ganz Europa zum legendären ALPIRACE in Mauterndorf und Millegrobe.

50 Teams aus zehn Nationen haben sich angemeldet – die ersten Musher sind bereits in Mauterndorf angekommen. „Das Starterfeld ist absolut top,“ freut sich Iris Mauderer. Die 12-fache Deutsche Meisterin, Vize-Europa- sowie Vize-Weltmeisterin organisiert das schnellste Sprint-Rennen der Szene.

Neben Legenden wie Rudi Ropertz, der weltweit alle herausragenden Trails in Europa und den USA gewonnen hat, treten mit Detlef Oyen aus Bayern, Stepan Krkoska aus Tschechien, Mateusz Surowka aus Polen, Femke van de Hoeve, Stefan Donker aus Holland sowie Tina Hakala aus Finnland weitere Spitzensportler an. „Das Alpirace, das es zuletzt vor zehn Jahren gab, geniest bei den Mushern einen hohen Stellenwert. Viele haben davon gehört – und bekommen jetzt die Chance, selbst dabei zu sein.“

Auftakt für die Sprint Trophy ist Mauterndorf im Salzburger Land. Vom 3. bis 5. Februar werden hier die ersten drei Etappen gefahren – mit Streckenlängen von 12 bis 18 Kilometern. Am 6. Februar ziehen die Musher nach Millegrobe um, dort werden die nächsten drei Passagen mit bis zu 24 Kilometern absolviert. Gestartet wird jeweils in den Klassen Skijöring, Limited (sechs Hunde) und Unlimited (mehr als acht Hunde).

Aber Iris Mauderer will nicht nur eine Neuauflage des sagenumwobenen Alpirace, sondern ein zeitgemäßes Revival. „So wird das Event beispielsweise um den Titel des Markenweltmeisters erweitert. Analog zur Formel 1 im Autosport zeichnen wir den Tiernahrungshersteller aus, der das beste Trockenfutter produziert.“ Hintergrund: Schlittenhunde sind Spitzensportler, die eine erstklassige Ernährung brauchen, damit sie ihre Leistung abrufen können. „Entsprechend hoch sind die Anforderungen an das Futter – und repräsentativ die Bewerber um diesen besonderen Titel!“

Planung, Organisation, Vorbereitung des ALPIRACE laufen seit dem letzten Sommer. „Ein Event dieser Größenordnung in sechs Monaten zu stemmen, war eine echte Herausforderung.“ Genehmigungen mussten erwirkt, die passenden Rennorte sowie Partner gefunden werden. Jetzt freut sich Iris Mauderer darauf, mit ihren sechs Huskies bei besten Schneebedingen selbst an den Start zu gehen.

Weitere Infos: www.alpirace.tv

Die MARKEN WELTMEISTERSCHAFT ist ein neues Konzept, das die Agentur MPM.Media entwickelt hat. Zu ihren Schwerpunkten gehören TV Produktionen, Eventkonzeption sowie Promotion.

Firmenkontakt
MPM MEDIASERVICE
Iris Mauderer
Im Hagenkamp 23
52525 Waldfeucht
+49 24 55 777 9999
info@mpm.media
http://www.alpirace.tv

Pressekontakt
Dr. Janusch – medien service
Daniela Janusch
Sachsstrasse 17
50259 Pulheim
+ 49 171 7466251
info@jp-medien.de
http://www.jp-medien.de

Sport Vereine Freizeit Events

Happy Dog beim Mega-Event der Schlittenhundeszene

ALPIRACE WORLD SPRINT TROPHY

Happy Dog beim Mega-Event der Schlittenhundeszene

Mateusz Surowka startet in der offenen Klasse für Happy Dog. (Bildquelle: © Stawowczyk)

Vom 02. bis 11.02.2018 treffen sich Spitzensportler aus zehn Nationen zum ALPIRACE in Mauterndorf und Millegrobe. Happy Dog ist mit Teams aus Deutschland, Österreich, Polen sowie der Tschechischen Republik am Start. Neben dem Titel für das schnellste Gespann geht es für den Tiernahrungshersteller aus dem bayrischen Wehringen auch um die Markenweltmeisterschaft.

Das Alpirace gilt als schnellstes Schlittenhunde-Sprintrennen. Die erste Etappe der World Trophy ist Mauterndorf im Salzburger Land. Hier reisen rund 50 Teams aus zehn Nationen bis zum 2. Februar an – fahren an den folgenden drei Tagen jeweils Strecken von 12 bis 18 Kilometern. Am 6. Februar ziehen die Musher nach Millegrobe um, dort werden die nächsten drei Rennen mit einer Länge bis zu 24 Kilometern absolviert. Die Sportler treten in den Klassen Skijöring, Limited (sechs Hunde) und Unlimited (mehr als acht Hunde) an.

Das Starterfeld ist entsprechend hochklassig und international besetzt,“ so Happy Dog Geschäftsführer Georg Müller. Seine Teams gehören zu den absoluten Favoriten beim Alpirace. Parallel zum Rennen ist für den Tiernahrungsspezialisten aus Wehringen die „Markenweltmeisterschaft“ spannend: Analog zur Formel 1 im Motorsport wird neben Musher & Team auch der Hersteller mit dem besten Trockenfutter ermittelt. Hintergrund: „Schlittenhunde sind Spitzensportler und brauchen mehr Energie als Artgenossen, die in anderen Disziplinen aktiv sind. Damit ist das Anforderungsprofil an ihr Futter besonders hoch – Qualität, Verdaulichkeit, die Balance zwischen Proteinen, Fetten und Kohlehydraten ist entscheidend,“ erklärt Georg Müller.

Mit Happy Dog sponsert der Tiernahrungsspezialist bereits seit über zehn Jahren Outdoor-Sportler. Neben erfolgreichen Schlittenhundeteams gehören auch Mantrailingorganisationen, Agilitiveranstaltungen oder Jugendliche, die mit ihrem Hund arbeiten, dazu. „Leidenschaft für aktive, dynamische Vierbeiner – dafür steht Happy Dog. Unser sportliches Engagement unterstreicht unser Unternehmensmotto.“

Die Interquell GmbH ist im Zoofachhandel unter anderem mit der Premiummarke Happy Dog vertreten. Das Familienunternehmen produziert im bayerischen Wehringen in der dritten Generation hochwertige Tiernahrung. Verwendet werden vor allem Rohstoffe von heimischen Landwirten, ausschließlich hochwertige Proteine – kombiniert mit den wertvollen Eigenschaften von Kräutern. Das Motto zur Marke: Mit Happy Dog füttern Sie beste Qualität „Made in Germany“.

Firmenkontakt
Interquell GmbH
Georg Müller
Südliche Hauptstraße 38
86517 Wehringen
08234 96220
info@happydog.de
http://www.happydog.de

Pressekontakt
Dr. Janusch – medien servive
Daniela Janusch
Sachsstrasse 17
50259 Pulheim
+49 171 7466251
info@jp-medien.de
http://jp-medien.de

Sport Vereine Freizeit Events

COLOGNE MEDIA CUP

Erstes Internationales Schlittenhunderennen in Köln

COLOGNE MEDIA CUP

Spitzensport am Otto-Maigler-See (Bildquelle: © Ludo van der Put)

Adrenalin, vierbeinige Athleten in Bestform, Action pur: Am 2. und 3. Dezember 2017 treffen sich Schlittenhunde-Profis aus neun Nationen am Otto-Maigler-See in Hürth – zum ersten internationalen Wagenrennen „CMC“. Rund 80 Teams treten an – darunter Superstars der Szene wie die mehrfachen Welt-und Europameister Rudi Ropertz (Münsterland), Patrick Logeais (Frankreich) oder Iris Mauderer (Nordrhein Westfalen). Sie hat bereits zwölf Deutsche Meister-, diverse Vize-Europa- sowie Vize-Weltmeistertitel gewonnen und ist Organisatorin des COLOGNE MEDIA CUPS. „Für Schlittenhundesportler ist die Situation am See perfekt – eine der schnellsten Off-Snow-Trainingsstrecken. Und wir bieten mit unserem Rennen Teilnehmern die Chance, unabhängig von ihrer Verbandszugehörigkeit gegeneinander antreten zu können. Das ist einmalig in unserer Szene.“

Die Rennstrecke in Hürth ist mit 5,4 Kilometern Länge optimal für ein Wagenevent. Die Musher starten in einem Intervall von zwei Minuten – ihre Zeiten des ersten und zweiten Renntages werden addiert. Gewonnen hat das Team, mit der schnellsten Gesamtlaufzeit.

Geschwindigkeitsrausch

Und da haben Schlittenhunde ein beindruckendes Tempo zu bieten: Sie können Geschwindigkeiten von bis zu 40 Stundenkilometern erreichen – gelten damit als die Formel 1-Vertreter innerhalb der Hundesportszene. Voraussetzung für diese Höchstleitungen ist auch ein individuell abgestimmtes Futter. Spezialist auf diesem Gebiet ist der Biologe und Ernährungsphysiologe Andreas Heisig. In seinem „Limnea Institut“ in Frechen entwickelt er moderne Ernährungskonzepte. „Wir setzen nicht auf Standards, sondern berücksichtigen Ansprüche und Befindlichkeiten des einzelnen Hundes, stellen jeden Vierbeiner individuell ein. So können wir seine Ernährung optimieren und ihn in jeder Lebensphase bestmöglich unterstützen – in Bezug auf seine Gesundheit oder auch Leistungsfähigkeit.“

Sleddog sport is coming home

Am Otto-Maigler-See gehen die zwei- und vierbeinigen Sportler am 2. und 3. Dezember jeweils ab 10.00 Uhr in Position. Gefahren wird in den Klassen

-Canicross (Läufer) mit 1 Hund
-Bikejöring (Fahrradfahrer) mit 1 Hund
-Scooter (Rollerfahrer) mit 1 oder 2 Hunden
-Gespanne ( mit Trainingswagen) in den Kategorien 3 bis 4 Hunde, 5 bis 6 Hunde, 7 bis 8 Hunde sowie der offenen Klasse mit mehr als 8 Hunden.

Viele der Top-Teams fahren anschließend direkt in Richtung Skandinavien weiter, trainieren ihre Hunde im Schnee für die anstehenden Welt- und Europameisterschaften sowie die Alpirace Sprint Trophy, die als schnellstes Schlittenhunde-Sprintetappenrennen der Welt gilt. Eine Herausforderung auch für einen Profi wie Iris Mauderer.

Weitere Infos: www.alpirace.tv

Dr. Janusch – medien service: Unser Schwerpunkt liegt in der Unternehmenskommunikation – hier bieten wir vor allem filmische Lösungen an. Das können klassische Umsetzungen sein wie Image-, Schulungs- oder Messefilme, aber auch Web basierte Strategien. Ein weiteres Segment umfasst PR-Maßnahmen.

Kontakt
Dr. Janusch – medien service
Daniela Janusch
Sachsstrasse 17
50259 Pulheim
+ 49 171 7466251
info@jp-medien.de
http://www.jp-medien.de

Sport Vereine Freizeit Events

Schlittenhunde EM 2017 in Inzell

Schlittenhunde EM 2017 in Inzell

Alina Petutschnig (13) aus Österreich fährt in Inzell in der 2-Hunde-Klasse. (Bildquelle: © Interquell)

Die Formel 1 des Hundesports trifft sich vom 2. bis 5. Februar 2017 im bayrischen Inzell: Rund 250 Teams aus 26 Nationen haben sich für die Schlittenhunde-Europameisterschaft qualifiziert. Zum ersten Mal wird hier auch um die „Markeneuropameisterschaft“ gekämpft – der Tiernahrungshersteller mit dem bestem Produkt ausgezeichnet. Für „Happy Dog“ fahren unter anderem Jürgen Stolz, Karl Rachbauer und Manuela Petutschnig – drei Sportler, die zur absoluten Weltspitze gehören.

Gestartet wird in den Kategorien Sprint und Mitteldistanz – mit Längen von 6,2 bis 38 Kilometern. Inzell bietet den Profis eine Strecke mit vielen Abwechslungen. „Bergig mit bis zu 20% Steigung, enge Kurven, steile Abfahrten – das sind die Herausforderungen, die das Team bewältigen muss.“ Für Jürgen Stolz ist es ein Heimrennen direkt vor der Haustür.

Profis auf zwei und vier Beinen

Der mehrfache Welt- sowie Europameister aus Pensing tritt mit seinen Siberian Huskies in der 8-Hunde-Klasse an und ist absoluter Favorit für einen Platz unter den ersten Drei. Manuela Petutschnig aus Österreich fährt in der 6- und 4-Hunde-Klasse. „Mit jungen Tieren, die gerade zu einem harmonischen Team zusammenwachsen, ihren Rhythmus finden.“ Neben den Gegebenheiten der Strecke sind es die großen und vor allem lauten Zuschauermengen, die für die Hunde eine zusätzliche Belastungsprobe darstellen. „Ich bin gespannt, wie meine Vierbeiner damit klar kommen.“ Ebenfalls in Inzell dabei: Alina Petutschnig – die 13-jährige ist der Star in der 2-Hunde-Klasse, geht mit zwei starken Rüden für Happy Dog ins Rennen.

Markeneuropameisterschaft

Neu bei der WM: Die Markeneuropameisterschaft. Analog zur Formel 1 im Motorsport ermittelt die World Sleddog Association (WSA) in diesem Jahr erstmals neben Musher & Team auch den Tiernahrungshersteller mit dem besten Produkt. Eine sinnvolle Adaption – so das Feedback aus der Pet-Industrie. „Die vierbeinigen Athleten im Schlittenhundesport brauchen mehr Energie als Artgenossen, die in anderen Disziplinen aktiv sind. Damit ist das Anforderungsprofil an das Trockenfutter besonders hoch – Qualität, Verdaulichkeit, die Balance zwischen Proteinen, Fetten und Kohlehydraten sind wichtige Aspekte,“ weiß Happy Dog Geschäftsführer Georg Müller. Die richtige Tiernahrung entscheidet also maßgeblich mit über den Erfolg der Teams!

Auf die gesunde Ernährung kommt es an …

Eine Erfahrung, die Manuela Petutschnig aus Österreich bereits vor Jahren gemacht hat. „Ich war beim Training in Tschechien, mein Futter ging mir aus, ich konnte in der Umgebung nichts auftreiben – und so bin ich drei Wochen vor der WM auf Happy Dog umgestiegen. Mit unglaublichen Ergebnissen: Die Hunde haben das neue Trockenfutter super vertragen, sie waren zum WM-Start in Topform – und wir haben die Bronzemedaille gewonnen.“ Seitdem kommt nichts anderes mehr ihren Futternapf!

Bestätigte Qualität

Die Markeneuropameisterschaft wird nach dem Norwegerpunktesystem entschieden: Fahrzeit sowie Platzierung fließen in die Berechnung ein. Für Georg Müller ein faires System, das alle Starter berücksichtigt – und das Produktranking transparent macht.

Happy Dog – hochwertiges Hundefutter für Anspruchsvolle: Als Hundebesitzer möchten Sie jeden Tag die richtige Entscheidung treffen und Ihren Hund nur mit den besten Zutaten verwöhnen. Dann sollten Sie die Wahl rund um die passende Tiernahrung nicht dem Zufall überlassen. Von Nassfutter über Trockenfutter bis hin zu Hundeflocken sowie Futterergänzungsmitteln für die unterschiedlichsten Bedürfnisse bietet Interquell alles: Beste Rohstoffe, strenge Qualitätskontrollen, frei von künstlichen Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffen, keine genveränderten Rohstoffe.

Firmenkontakt
Interquell GmbH
Dipl.-Oec. Georg Müller
Südliche Hauptstraße 38
86517 Wehringen
+49 (0) 82 34 96 22 418
info@interquell.de
http://www.happydog.de

Pressekontakt
Dr. Janusch – medien service
Daniela Janusch
Sachsstrasse 17
50259 Pulheim
+ 49 171 7466251
info@jp-medien.de
http://www.jp-medien.de

Tourismus Reisen

Ein Winter voller nordischer Highlights im Tiroler PillerseeTal

Von 8. bis 19. Februar 2017 finden in Hochfilzen in Tirol die IBU Weltmeisterschaften Biathlon statt. Neben diesem Highlight erleben Gäste viele weitere nordische Glanzlichter in der Kitzbüheler Alpen Region.

Ein Winter voller nordischer Highlights im Tiroler PillerseeTal

Mit dem Hundeschlitten durch unberührte Naturlandschaften im PillerseeTal / Bild WMP

Die gesamte Biathlonwelt blickt gespannt auf den Höhepunkt der Wintersaison, die IBU Weltmeisterschaften Biathlon im Tiroler Hochfilzen. Von 8. bis 19. Februar 2017 verwandelt sich der beschauliche Ort in den Kitzbüheler Alpen in einen wahren Hexenkessel. Schon bei der WM 2005 feierten mehr als 100.000 Besucher ein unglaubliches Fest in der schneereichsten Region Tirols. Angesichts der enormen Faszination und Beliebtheit des Biathlonsports ist 2017 mit einem neuen Zuschauerrekord zu rechnen, deshalb wird das Stadion für Sportler und Fans nochmals ausgebaut. Bisher sind bereits über 80.000 Karten verkauft und bis zu 150.000 Zuschauer werden insgesamt erwartet. Noch sind praktisch in allen Kategorien Karten verfügbar. Bereits im Dezember können sich Biathlonfans auf den IBU Junior Cup in Hochfilzen freuen. Von 15. bis 17. Dezember sind die Nachwuchsläufer hautnah zu erleben und sorgen für spannende Wettkämpfe im WM-Stadion.
Wer die Faszination Biathlon selbst aktiv erleben will, für den bietet die Region viermal wöchentlich die Möglichkeit zum Biathleten zu werden. Bei der nordic academy in Hochfilzen und Sinus Sports in St. Ulrich am Pillersee geben fachkundige und erfahrene Trainer die richtigen Tipps. Wen dann das Biathlonfieber richtig gepackt hat, der kann sich bis 11. März auf den Volksbiathlon in Hochfilzen vorbereiten. Die Teilnahme ist sowohl als Einzelläufer als auch im Dreier-Team möglich und beim Kid´s Nordix können auch die Kinder an den Start gehen.

Weltmeisterliches Langlaufen
Der auf 1000 Meter Seehöhe gelegene Ort Hochfilzen ist auch Schauplatz des offiziellen Langlauf-Openings der Region. Wer das neueste Langlaufmaterial testen will, der sollte sich deshalb den 18. Dezember im Kalender eintragen. Beim „Nordic Winter Opening“ stellen Skiausrüster die Neuigkeiten der Saison vor und laden zu zahlreichen Aktionen ein.
Trainingsmöglichkeiten finden sowohl Genuss- als auch sportlich ambitionierte Langläufer im PillerseeTal allemal. In den vergangenen 10 Jahren hat sich das PillerseeTal zur Top-Langlauf-Region in Österreich entwickelt. Jeweils mehr als 100 Loipenkilometer für klassische und Skating Technik sowie zahlreiche Serviceeinrichtungen stehen in der Region zur Verfügung.
Das Highlight der Langläufer geht am ersten Märzwochenende in St. Ulrich am Pillersee über die Bühne. Beim FIS OPA Continentalcup stehen regelmäßig Weltcupläufer oder Olympiasieger, wie etwa Dario Cologna (SUI) am Start.

Auf den Hund gekommen
Das PillerseeTal hat aber auch abseits der Loipen ein großartiges Angebot für Naturliebhaber und Genießer. Ein ausgedehntes Netz an Winterwanderwegen, zahlreiche Wellnesseinrichtungen und Unterkünfte mit der bekannten Tiroler Gastfreundschaft zeichnen die Region aus.
Aber auch das ist der nordische Winter im PillerseeTal: Mit dem Hundeschlitten durch tiefverschneite Landschaften in den Kitzbüheler Alpen gleiten. Dieses Erlebnis genießen die Teilnehmer beim größten Schlittenhundetreffen in den Alpen. Mehr als 1000 Hunde finden sich alljährlich im Januar in St. Ulrich am Pillersee ein. Bei einem dreitägigen „Musher“-Kurs kann man auch selbst diese außergewöhnliche Erfahrung genießen.
Kurzum das PillerseeTal bietet für Freunde des nordischen Sports ein äußerst vielseitiges und abwechslungsreiches Angebot, das zum Erleben, Staunen, Genießen und Erholen geradezu ideal ist.

Alle Informationen zum nordischen Angebot finden Sie unter www.pillerseetal.at

Fakten und Termine:
IBU Weltmeisterschaften Biathlon8. bis 19. Februar 2017
IBU Junior Cup Biathlon15. bis 17. Dezember 2016
Nordic Winter Opening18. Dezember 2016
Schlittenhunde Camp und internationale Rennen 14. bis 29. Jänner 2017
FIS OPA Continental Cup Langlauf4. und 5. März 2017
Krone Volksbiathlon und Kid´s nordix11. und 12. März 2017
Gästebiathlonjeden Dienstag, Donnerstag, Freitag und Samstag von Dezember bis März

Langlaufangebot:
je 100 Loipenkilometer klassisch und Skating
tägliche Präparierung
GPS-Daten der Loipen
spezialisierte Langlaufschule, Shop, Verleih
spezialisierte Langlauf-Unterkünfte
spezielle Langlauf-Pauschalangebote

Eingebettet zwischen der Steinplatte, den Loferer Steinbergen und mitten in den Kitzbüheler Alpen macht das Tiroler PillerseeTal Lust auf Urlaub. Der smaragdgrüne Pillersee im Herzen des Tales, die traumhaften Aussichtsberge rundherum – das PillerseeTal bietet eine Vielfalt von überraschenden Bergerlebnissen und ist eine Region für echte Genießer!

Firmenkontakt
Tourismusverband PillerseeTal
Cornelia Zotter
Dorfplatz 1
6391 Fieberbrunn
0043 5354 56304
info@pillerseetal.at
http://www.pillerseetal.at

Pressekontakt
WMP
Martin Weigl
Neuhausweg 40
6393 St. Ulrich
+436644048505
office@w-m-p.at
http://www.w-m-p.at

Tourismus Reisen

Alaska-Feeling im Tiroler PillerseeTal

Um mit dem Hundeschlittengespann durch die wildromantische Winterlandschaft zu gleiten, kann man nach Alaska reisen – muss man aber nicht! Das Tiroler PillerseeTal bietet im Januar dreitägige Hundeschlitten-Kurse für Einsteiger.

Alaska-Feeling im Tiroler PillerseeTal

Bild Mettler: Hundeschlitten-Erlebnis in Tirol

Seit Jahrzehnten treffen sich die „Musher“, wie die Schlittenhundeführer sich selbst bezeichnen, in der schneereichsten Region Tirols. Mit mehr als 1000 Hunden zählt das Camp in St. Ulrich am Pillersee zu den größten in Europa. Die prominenten Hunderassen, wie der Grönlandhund, der schon Amundsen zum Südpol begleitete und der Alaskan Malamute sind im Camp ebenso vertreten, wie der beliebte Siberian Husky oder der Samojede, der vor allem in Lappland zu finden ist.

Von 9. bis 24. Januar trainieren die Gespanne auf den weitläufigen Strecken in der Kitzbüheler Alpen Region. Das Schlittenhunderennen am letzten Wochenende stellt den sportlichen Höhepunkt und Abschluss der Veranstaltung dar. Im kommenden Jahr ist zudem die Europameisterschaft der reinrassigen Schlittenhunde zu bestaunen, zu der weitere 140 Teams aus ganz Europa erwartet werden.

Die Faszination selbst erleben
Knisterndes Lagerfeuer, das Heulen der Huskys und die schier untrennbare Einheit aus Hund und Mensch lassen Kindheitsträume aufkommen. Wer diese Faszination selbst erleben möchte, kann dies bei einem dreitägigen Schlittenhunde-Kurs tun. Von der Morgenfütterung bis zur Nachtausfahrt unter Sternenhimmel, vom einfachen Beherrschen des Schlittens bis zum sicheren Anleinen der Huskys erlernt und erlebt der angehende Musher alle Facetten dieser faszinierenden Sportart. Auch der Hauch des Abenteuers am Lagerfeuer samt Countrymusik fehlt bei diesem Programm nicht. „Am Ende des Kurses steht die Diplomverleihung. Aber in Wirklichkeit ist es die unbeschreibliche Beziehung zwischen Musher, Hund und Natur, die bei den Teilnehmern zählt und es zu einem unvergesslichen Erlebnis macht.“, so Eddy Nutz, der das Schlittenhundecamp in St. Ulrich am Pillersee von Beginn an mitgestaltet hat. Neben dem Kurs gibt es für die Teilnehmer im Camp und rund um den Pillersee viel zu entdecken. Bereits ab 289 Euro bietet der Tourismusverband PillerseeTal ein Gesamtarrangement inklusive Übernachtung, Ausflügen und dreitägigem Musher-Kurs an.

Ein Besuch lohnt sich immer
Hineinschnuppern, im wahrsten Sinne des Wortes, kann und sollte beim Schlittenhundecamp in St. Ulrich am Pillersee jeder Hundefreund. Von der stimmungsvollen Eröffnung am Lagerfeuer oder der Musher-Nacht mit Countrymusik bis hin zu den spannenden Renntagen bei der Europameisterschaft ist nahezu täglich ein erstklassiges Programm geboten, das sich auch hervorragend mit einem Urlaub in der Wintersportregion verbinden lässt.
Familien sollten sich vor allem den 17. Januar vormerken, denn hier dürfen die Kinder selbst in den Hundeschlitten steigen und mit den erfahrenen Mushern ihre Runden drehen.

Alle Informationen zum Schlittenhunde-Camp und den Musherkursen finden Sie unter www.pillerseetal.at

Programm 3-Tages-Musherkurs für Einsteiger im Zeitraum 11. – 20.1.2016

Tag 1 – Beginn 9:00 Uhr
Begrüßung der Teilnehmer beim Mushermeeting im Camp.
Treffen mit den Mushern und erster Kontakt zu den Hunden.
Allgemeines zum Schlittenhundesport.
Führung durch das Camp und Kennenlernen der verschiedenen
Schlittenhunderassen (Siberian Husky, Malamute, Grönlandhund).

Tag 2 – Beginn 9:00 Uhr
Der Tag beginnt mit dem Mushermeeting im Camp.
Erlernen von Anspannungsarten und vorbereiten der Hunde (Fütterung, Techniken, etc.).
Erste gemeinsame Ausfahrt mit dem Musher.

Tag 3 – Beginn 9:00 Uhr
Der Tag beginnt wieder mit dem Mushermeeting im Camp.
Eigene Ausfahrt mit dem Gespann. Good-Mushing-Zeremonie,
Überreichung des Musher-Diploms, Mushertaufe, Verabschiedung der Teilnehmer.

Viel Schnee, eine traumhafte Winterlandschaft und ein großes Freizeitangebot für Familien und aktive Genuss-Urlauber zeichnen die Orte Fieberbrunn, Hochfilzen, St. Jakob in Haus, St. Ulrich am Pillersee und Waidring aus. Erkunden Sie das vielfältige Angebot des PillerseeTals für Ihren perfekten Winterurlaub in Tirol.

Firmenkontakt
Tourismusverband PillerseeTal
Cornelia Zotter
Dorfplatz 1
6391 Fieberbrunn
0043 5354 56304
info@pillerseetal.at
www.pillerseetal.at

Pressekontakt
WMP
Martin Weigl
Neuhausweg 40
6393 St. Ulrich am Pillersee
0043 664 4048505
martin.weigl@w-m-p.at
www.w-m-p.at

Tourismus Reisen

Faszination Hundeschlitten

Beim größten Schlittenhundecamp der Alpen, werden im Tiroler PillerseeTal über 1000 Huskys erwartet. Von 10. bis 25. Januar bietet der Tourismusverband dreitägige Schnupperkurse für angehende „Musher“.

Faszination Hundeschlitten

© Mettler: Schlittenhunde in Ihrem Element

Durch die tiefverschneite, schier unberührte Winterlandschaft gleiten sie auf Ihren Schlitten – die „Musher“ mit Ihren Huskys. Jahr für Jahr treffen sich die Schlittenhundeführer Europas, um diese Faszination zu teilen. Zu den größten Veranstaltungen in Europa zählt das Trans-Pillersee Camp in den Kitzbüheler Alpen in Tirol. Nicht weniger als 1000 Huskys erwartet man von 10. bis 25. Januar in der verträumten Winterlandschaft von St. Ulrich am Pillersee. Die prominenten Hunderassen, wie der Grönlandhund, der schon Amundsen zum Südpol begleitete und der Alaskan Malamute sind im Camp ebenso vertreten, wie der beliebte Siberian Husky oder der Samojede, der vor allem in Lappland zu finden ist.
Drei Wochen lang trainieren die Gespanne auf den weitläufigen Strecken rund um den Pillersee. Das Schlittenhunderennen am letzten Wochenende stellt den sportlichen Höhepunkt und Abschluss der Veranstaltung dar.

Selbst die Faszination erleben
Wer die Faszination des Hundeschlittens hautnah erleben möchte, kann dies bei einem dreitägigen Musherkurs tun. Von der Morgenfütterung bis zur Nachtausfahrt unter Sternenhimmel, vom einfachen Beherrschen des Schlittens bis zum sicheren Anleinen der Huskys erlernt und erlebt der angehende Hundeschlittenführer alle Facetten dieser faszinierenden Sportart. Auch der Hauch des Abenteuers am Lagerfeuer samt Countrymusik fehlt bei diesem Programm nicht. „Am Ende des Kurses steht die Diplomverleihung. Aber in Wirklichkeit ist es die unbeschreibliche Beziehung zwischen Musher, Hund und Natur, die bei den Teilnehmern zählt und es zu einem unvergesslichen Erlebnis macht.“, so Eddy Nutz, der das Schlittenhundecamp in St. Ulrich am Pillersee von Beginn an mitgestaltet hat. Bereits ab 268.- Euro bietet der Tourismusverband PillerseeTal ein Gesamtarrangement inklusive Übernachtung in einer nahegelegenen Pension oder einem Hotel und dreitägigem Musher-Kurs an.

Knisterndes Lagerfeuer und leuchtende Kinderaugen
Die traditionelle „Suppennacht“ am 13. Jänner bildet den traditionellen Auftakt zum Camp. Die St. Ulricher Gastwirte laden an diesem Abend zur kostenlosen Suppenverkostung mit Musik und abschließendem Feuerwerk. Bei der Musher-Party mit Countrymusik, Lagerfeuer und Feuerballonen kommt echtes Musher-Feeling auf.
Familien sollten sich vor allem den 18. Jänner vormerken, denn hier dürfen die Kinder wieder selbst in den Hundeschlitten steigen und mit den erfahrenen Mushern ihre Runden drehen. Für Kinder hat der Tourismusverband zusätzlich noch einen Malwettbewerb ausgeschrieben. Bis 23. Jänner können die Bilder beim TVB-Büro in St. Ulrich am Pillersee abgegeben werden. Die Prämierung findet im Rahmen der Siegerehrung am 25. Jänner statt.

Das gesamte Programm und alle weiteren Informationen finden Sie unter: www.pillerseetal.at

Programm:
Dienstag, 13. Jänner 2015 – 19 Uhr: Eröffnungsabend im Camp – mit Suppennacht, Live-Musik, Feuerwerk…
Samstag, 17. Jänner 2015 – 19 Uhr: Musherparty Musherparty im Camp mit Country-, Rock- und Bluesmusik; großes Lagerfeuer und Feuerballon
Sonntag, 18. Jänner 2015 – ab 14 Uhr: Kindertagim Camp – Schlittenhundefahrten für Kinder, Rutschberg…
Dienstag, 20. Jänner 2015: Night-Mush-Out: Schlittenhunde Nachtfahrt zur Forellenranch am Pillersee
23. bis 25. Jänner 2015: Rennwochenende – Täglich ca. 09:00-15:00 Uhr: Start der einzelnen Klassen
Samstag, 24. Jänner 2015 – 19 Uhr: Musherparty im Camp mit Country-, Rock- und Bluesmusik; großes Lagerfeuer und Feuerballone
Sonntag, 25. Jänner 2015 – 16 Uhr: Siegerehrungen im Camp
Prämierung des Kinder Schlittenhundemalwettbewerbes

WMP Martin Weigl hat sich als Full Service- und Consulting- Agentur auf Tourismus und Sport spezialisiert. WMP ist österreichweit tätig und verfügt über ein internationales Netzwerk!
WMP hat 15 Jahre Erfahrung in Tourismus- und Sport- Management. Martin Weigl ist Mitglied des Österreichischen Journalisten Clubs!

Kontakt
WMP
Martin Weigl
Neuhausweg 40
6393 St. Ulrich am Pillersee
+436644048505
office@w-m-p.at
http://www.w-m-p.at

Sonstiges

Tirol Cross Mountain – Ein prominentes Rendezvous im Schnee

Auf den Hund gekommen! Österreichs höchstgelegener Skiort Kühtai rollt in wenigen Tagen zum 5. Mal in Folge den weißen Teppich aus und empfängt TV-Stars zu Till Demtroeders Charity-Event zu Gunsten der Welthungerhilfe.

Tirol Cross Mountain - Ein prominentes Rendezvous im Schnee

Tirol Cross Mountain Till Demtroeder

Dieser mittlerweile schon legendäre Event mit „dem Hauch von Alaska“ hat sich zu einem der beliebtesten Winteropenings in den Alpen entwickelt und gilt unter den deutschen Promis als perfekte Einstimmung in die Weihnachtszeit!
Seit 2009 inszeniert Schauspieler Till Demtroeder mit „Tirol Cross Mountain“ ein romantisch, sportives Outdoor-Event, dessen Highlight Jahr für Jahr das samstägliche Schlittenhunderennen ist. So werden auch in diesem Jahr, am 07.12.2013, beliebte Stars in ihre wärmste Wäsche schlüpfen und sich gemeinsam mit rund 300 Huskys für den guten Zweck engagieren.

Tanzende Schneeflöckchen, prächtige Berggipfel und Tiroler Spezialitäten – diese Elemente erfüllen schon so manche Erwartung an eine vollkommene Winterromantik. Doch für Till Demtroeder ist dies als Perfektionist nicht genug. Er ergänzt noch ein paar ganz besondere Zutaten: 300 Paare eisblauer Augen, eine große Portion Adrenalin für kräftiges Herzklopfen, Mut, Konzentration und ein klein wenig Muskelkater – so wird der Geschmack des 46jährigen erst richtig getroffen!

Zum fünften Mal in Folge lädt der Schauspieler vom 05. – 08.12.2013 zahlreiche Prominente zu seinem Winterspektakel „Tirol Cross Mountain“. Natürlich erneut ganz in Sinne seiner wohltätigen Arbeit. Als aktiver Botschafter der Welthungerhilfe stehen die gleichsam liebevoll wie aufregend gestalteten Tage im Schnee im Zeichen der humanitären Hilfe.
Und die teilnehmenden Gäste können sich erneut auf Tills bewährtes, aber nicht mehr ganz so geheimes Vorweihnachtsrezept freuen: Schneeschuhwanderung und Nachtrodeln bei Fackelschein, Fondue auf der Almhütte, eine Reise zurück in die Zeiten von Kaiserin Sissi beim eleganten Dinner Graf Christian zu Stolberg-Stolberg, Entspannung bei Wellness auf 2020 Höhenmetern – und eben das sportliche Charity-Schlittenhunderennen, das Körper und Geist der VIPs fordern wird.

Vor der Kulisse der Kühtaier Berge, vor den Augen zahlreicher Urlauber und Fans haben in den letzten Jahren u.a. Magdalena Brzeska, Patrick Lindner, Inge & Matthias Steiner, Maxi Arland, Caroline Beil, Marcel Reif, Regina Halmich und Bettina Cramer als „Musher“ einen Hundeschlitten gelenkt und so einen wesentlichen Beitrag für die bisherigen, äußerst großzügigen Spenden an renommierte Hilfsorganisationen beitragen können.

Und auch in diesem Jahr stellen sich erneut erfahrene VIP-Musher wie Tim Mälzer, Eva Habermann, Thore Schölermann & Jana Julie Kilka, Hans Sigl, Simone Ballack, Götz Otto, Janina Hartwig, Gedeon Burkhard und Jan Hofer sowie einige Neulinge auf den Schlittenkufen wie Sonja Kirchberger, Nina Bott, Jan Kralitschka, Saskia Valencia, Thorsten Nindel, Ingo Nommsen, Nicole Mieth und „Marmeladenfee“ Veronique Witzigmann der Herausforderung. Selbstverständlich wird auch der amtierende Champion in der Klasse mit vier Hunden im Gespann, Bernhard Bettermann seinen Titel zu verteidigen versuchen!

Damit alle Starter perfekt trainiert über die Start- und Ziellinie kommen, werden sie mit einem sportlichen Rahmenprogramm vom neuen Online-Fitness-Studio mybod-e.de auf das große Rennen eingestimmt. Von Yoga über Personal Training bis hin zu Skifit-Übungen ist mit mybod-e für die perfekte Trainingsvorbereitung gesorgt. Als Markenbotschafterin von mybod-e wird Sportikone Franziska van Almsick den VIP-Mushern am Renntag vor Ort die Daumen drücken!

Mit Stolz darf an dieser Stelle auch einmal die Bescheidenheit hinten angestellt werden: in den vergangenen vier Jahren kamen bei den von Till Demtroeder organisierten Events eine Gesamtspendensumme von knapp einer Viertelmillion Euro zusammen – purer Motivationskick, um neben den zeitintensiven Drehtagen für die ARD-Serie „Verbotene Liebe“ noch so manche Nachtschicht im Büro zur Planung und Organisation einzulegen.

„Tirol Cross Mountain feiert seinen fünften Geburtstag – klar, dass wir zu diesem Jubiläum noch einen drauf legen möchten! Auf dem Papier steht alles und in Kühtai liegt der erste Schnee. Perfekte Startbedingungen also. Nur das Training ist für mich erneut ein wenig kurz gekommen. Ich fürchte, dass ich mich so meinen TV-Kollegen auch in diesem Jahr, zumindest auf der Rennstrecke, wieder geschlagen geben werden muss“, berichtet Till Demtroeder von den aktuellen Vorbereitungen lachend, nur wenige Tage vor dem Beginn des Events.

Die zahlreichen Partner und Sponsoren steuern einen wesentlichen Beitrag zur perfekten Umsetzung von Tirol Cross Mountain bei. Der besondere Dank von Till Demtrøder gilt dem Tourismusverband Innsbruck/Kühtai und den Unternehmen mybod-e, Credit Suisse, Hotel Konradin, Jagdschlos Kühtai, Hotel Kühtaier Schlössl, Audi, Lenovo, Hurra.com, Vienna Hotels, Arcadia Hotels, Finefood Enterprises, Mont Blanc, travelyukon.de und Rindchens Weinkontor.

Die Hamburger Eventagentur ExperiArts Entertainment organisiert Incentives, VIP Events, Markeninszenierungen, Konzerte und Charityveranstaltungen.

Kontakt
ExperiArts Entertainment GmbH
Guido Matthes
Brandshofer Deich 114
20539 Hamburg
040 658 680 10
mail@experiarts.de
http://www.experiarts.de

Pressekontakt:
Siccma Media GmbH
Sabine Worgitzki
Golsteinstr. 87
50968 Köln
0221- 34 80 38 27
worgitzki@siccmamedia.de
http://www.siccmamedia.de

Tourismus Reisen

Ein Schulhalbjahr in der Wildnis: das OUTDOOR COLLEGE in Norwegen

Ein Schulhalbjahr in der Wildnis: das OUTDOOR COLLEGE in Norwegen

Ein Schulhalbjahr in der Wildnis: das OUTDOOR COLLEGE in Norwegen

(Mynewsdesk) Sundsacker/Sirdal, Oktober 2013 – Das OUTDOOR COLLEGE ist eine deutsche Schule mitten in der norwegischen Wildnis. Ein Schulhalbjahr lang leben und lernen Schüler aus ganz Deutschland hier gemeinsam mit Schlittenhunden der benachbarten Huskyfarm. Der Auslandsaufenthalt vermittelt den richtigen Umgang mit Freiheit, Selbstständigkeit und Verantwortung. Es ist das weltweit erste Naturschulprojekt dieser Art. Im OUTDOOR COLLEGE leben 32 deutsche Schüler 7 Monate lang gemeinsam mit Lehrern, Outdoor-Trainern und zirka 40 Huskys in der südnorwegischen Gemeinde Sirdal. Neben dem Schulalltag, dem kulturellen Austausch und der Fremdsprache Norwegisch erleben sie das Abenteuer Wildnis: Kajak-Touren, Schneewanderungen und Husky-Schlittenfahrten mit Übernachtungen in Berghütten oder Zelten stehen auf dem Stundenplan. Der Unterricht findet nach offiziellem Lehrplan und in kleinen Lerngruppen statt. Bei 6 einwöchigen Expeditionen in die Natur erweitern die Schüler zusätzlich ihre sozialen und natursportlichen Kompetenzen. Initiator Günther Hoffmann legt auf diese Kombination aus Theorie und Praxis besonderen Wert: „Unsere Schüler wissen nach dem siebenmonatigen Aufenthalt, wie man mit Pflichten und Freiheiten richtig umgeht. Sie lernen, wie man Verantwortung für sich und ein Team übernimmt. In der Wildnis und in der Arbeit mit den Hunden wenden wir die Unterrichtsinhalte theoretisch und praktisch an. Dabei fördern wir die Selbstständigkeit jedes Einzelnen.“ Die Sirdal Huskyfarm ist das erweiterte Klassenzimmer. Die Schüler übernehmen Verantwortung bei dem Training und der täglichen Versorgung der Hunde. „Die Arbeit mit den Tieren fördert und stärkt Einfühlsamkeit und Durchsetzungsvermögen und ist ein wesentlicher Bestandteil für die ganzheitliche Entwicklung der Jugendlichen“, erläutert Günther Hoffmann. Zum Abschluss des Halbjahres planen und organisieren die Schüler eigenständig eine zweiwöchige Winter-Expedition. Den Initiatoren des OUTDOOR COLLEGE, Maike und Günther Hoffmann, sind beide Sportwissenschaftler und pädagogisch ausgebildete Outdoor-Trainer. Vor über 10 Jahren haben sie den Erlebnispädagogik-Anbieter Event Nature gegründet, der für die Globetrotter-Akademie regelmäßig natursportliche Aktivitäten zur Teamförderung für verschiedene Zielgruppen organisiert. Vor Ort leben die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit fünf qualifizierten Lehrern und 10 Outdoor-Trainern, der Projektleitung und natürlich den 40 Huskys. Wissenschaftlich begleitet wird das Projekt von dem Institut für Sportwissenschaften der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.Schüler aus Gymnasien oder Gemeinschaftsschulen, die zum Schuljahr 2014 in die 9. Klasse eintreten, können das erste Halbjahr im OUTDOOR COLLEGE erleben. Der Wiedereinstieg in die deutsche Schule zum zweiten Schulhalbjahr wird in Norwegen optimal vorbereitet. Start des Schuljahres 2014 im OUTDOOR COLLEGE ist am 1. August. Der Anmeldeschluss ist am 31. März. Alle weiteren Informationen finden Sie unter www.outdoor-college.de .

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Newsroom von Unternehmen .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/xkc47n

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise/ein-schulhalbjahr-in-der-wildnis-das-outdoor-college-in-norwegen-84900

Die
Hoffmann & Hoffmann GbR ist die Initiatorin des OUTDOOR COLLEGE. Maike und
Günther Hoffmann, beide ausgebildete Pädagogen und Outdoor Trainer, leiten seit
über 10 Jahren den Erlebnispädagogik-Anbieter Event Nature an der Schlei in
Schleswig-Holstein. Event Nature, heute die Jugendabteilung der
Globetrotter-Akademie, bietet Schulklassen und anderen Interessierten die
Möglichkeit, Teamfähigkeit bei sportlichen Aktivitäten wie Kutter segeln, Kajak
fahren, Klettern im Hochseilgarten und anderen erlebnispädagogischen Übungen zu
stärken.

Wenn Sie in Ihrem Medium über das OUTDOOR COLLEGE berichten möchten, Bildmaterial- oder Interview-Wünsche haben, dann wenden Sie sich gern an:

New Communication GmbH & Co. KG
Silke Schröckert
0431 90 60 7-16
schroeckert@new-communication.de

Kontakt:
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/xkc47n

Tourismus Reisen

Ein Schulhalbjahr in der Wildnis: das OUTDOOR COLLEGE in Norwegen

Ein Schulhalbjahr in der Wildnis: das OUTDOOR COLLEGE in Norwegen

Ein Schulhalbjahr in der Wildnis: das OUTDOOR COLLEGE in Norwegen

(Mynewsdesk) Sundsacker/Sirdal, Oktober 2013 – Das OUTDOOR COLLEGE ist eine deutsche Schule mitten in der norwegischen Wildnis. Ein Schulhalbjahr lang leben und lernen Schüler aus ganz Deutschland hier gemeinsam mit Schlittenhunden der benachbarten Huskyfarm. Der Auslandsaufenthalt vermittelt den richtigen Umgang mit Freiheit, Selbstständigkeit und Verantwortung. Es ist das weltweit erste Naturschulprojekt dieser Art. Im OUTDOOR COLLEGE leben 32 deutsche Schüler 7 Monate lang gemeinsam mit Lehrern, Outdoor-Trainern und zirka 40 Huskys in der südnorwegischen Gemeinde Sirdal. Neben dem Schulalltag, dem kulturellen Austausch und der Fremdsprache Norwegisch erleben sie das Abenteuer Wildnis: Kajak-Touren, Schneewanderungen und Husky-Schlittenfahrten mit Übernachtungen in Berghütten oder Zelten stehen auf dem Stundenplan. Der Unterricht findet nach offiziellem Lehrplan und in kleinen Lerngruppen statt. Bei 6 einwöchigen Expeditionen in die Natur erweitern die Schüler zusätzlich ihre sozialen und natursportlichen Kompetenzen. Initiator Günther Hoffmann legt auf diese Kombination aus Theorie und Praxis besonderen Wert: „Unsere Schüler wissen nach dem siebenmonatigen Aufenthalt, wie man mit Pflichten und Freiheiten richtig umgeht. Sie lernen, wie man Verantwortung für sich und ein Team übernimmt. In der Wildnis und in der Arbeit mit den Hunden wenden wir die Unterrichtsinhalte theoretisch und praktisch an. Dabei fördern wir die Selbstständigkeit jedes Einzelnen.“ Die Sirdal Huskyfarm ist das erweiterte Klassenzimmer. Die Schüler übernehmen Verantwortung bei dem Training und der täglichen Versorgung der Hunde. „Die Arbeit mit den Tieren fördert und stärkt Einfühlsamkeit und Durchsetzungsvermögen und ist ein wesentlicher Bestandteil für die ganzheitliche Entwicklung der Jugendlichen“, erläutert Günther Hoffmann. Zum Abschluss des Halbjahres planen und organisieren die Schüler eigenständig eine zweiwöchige Winter-Expedition. Den Initiatoren des OUTDOOR COLLEGE, Maike und Günther Hoffmann, sind beide Sportwissenschaftler und pädagogisch ausgebildete Outdoor-Trainer. Vor über 10 Jahren haben sie den Erlebnispädagogik-Anbieter Event Nature gegründet, der für die Globetrotter-Akademie regelmäßig natursportliche Aktivitäten zur Teamförderung für verschiedene Zielgruppen organisiert. Vor Ort leben die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit fünf qualifizierten Lehrern und 10 Outdoor-Trainern, der Projektleitung und natürlich den 40 Huskys. Wissenschaftlich begleitet wird das Projekt von dem Institut für Sportwissenschaften der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.Schüler aus Gymnasien oder Gemeinschaftsschulen, die zum Schuljahr 2014 in die 9. Klasse eintreten, können das erste Halbjahr im OUTDOOR COLLEGE erleben. Der Wiedereinstieg in die deutsche Schule zum zweiten Schulhalbjahr wird in Norwegen optimal vorbereitet. Start des Schuljahres 2014 im OUTDOOR COLLEGE ist am 1. August. Der Anmeldeschluss ist am 31. März. Alle weiteren Informationen finden Sie unter www.outdoor-college.de .

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Newsroom von Unternehmen .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/p0ve8g

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise/ein-schulhalbjahr-in-der-wildnis-das-outdoor-college-in-norwegen-33959

Die
Hoffmann & Hoffmann GbR ist die Initiatorin des OUTDOOR COLLEGE. Maike und
Günther Hoffmann, beide ausgebildete Pädagogen und Outdoor Trainer, leiten seit
über 10 Jahren den Erlebnispädagogik-Anbieter Event Nature an der Schlei in
Schleswig-Holstein. Event Nature, heute die Jugendabteilung der
Globetrotter-Akademie, bietet Schulklassen und anderen Interessierten die
Möglichkeit, Teamfähigkeit bei sportlichen Aktivitäten wie Kutter segeln, Kajak
fahren, Klettern im Hochseilgarten und anderen erlebnispädagogischen Übungen zu
stärken.

Wenn Sie in Ihrem Medium über das OUTDOOR COLLEGE berichten möchten, Bildmaterial- oder Interview-Wünsche haben, dann wenden Sie sich gern an:

New Communication GmbH & Co. KG
Silke Schröckert
0431 90 60 7-16
schroeckert@new-communication.de

Kontakt:
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/p0ve8g