Tag Archives: Scheinwerfer

Auto Verkehr Logistik

Fahren bei Nacht: Autos mit schlecht eingestellten Schweinwerfern gefährden den Verkehr

(NL/9427894037) Jeder Dritte fühlt sich bei Nacht von den Scheinwerfern anderer Autos gestört
24 Prozent aktivieren sofort die Lichthupe, wenn sie geblendet werden
Gleichzeitig haben 35 Prozent selbst nie überprüft, ob sie den Verkehr durch ihr Scheinwerferlicht blenden

KÖLN, 9. November 2017 Eine aktuelle Ford-Umfrage hat ergeben, dass jeder Zweite Autofahren im Dunkeln als anstrengend empfindet und jeder Dritte sich über schlecht eingestellte Scheinwerfer ärgert oder mit der Lichthupe darauf reagiert. Doch grundsätzlich wissen deutsche Autofahrer um die Wichtigkeit korrekt eingestellter Schein¬werfer.

Helle Scheinwerfer versus starke Blendwirkung
Im Laufe der Jahrzehnte hat sich die Scheinwerfer-Technologie zu einer echten Hilfe entwickelt: Handelte es sich früher um nicht mehr als eine Positionsleuchte, so helfen die weiß-strahlenden Xenon- und LED-Leuchten heute, andere Verkehrs¬teilnehmer früh¬zeitig zu erkennen: Drei von vier Befragten sind mit der Aus¬leuchtung der Straße durch ihr Auto zufrieden. Doch die grellen, die Straße ausleuchtenden Schweinwerfer führen auch zu einer starken Blendwirkung. Rund 63 Prozent fühlen sich vom entgegen¬fahrenden Verkehr oder via Seiten- und Rückspiegel geblendet, 44 Prozent sagen aus, dass das Fahren bei Nacht aufgrund der Lichtverhältnisse anstrengend sei.

Sicher bei wenig Sicht
Ab einer Sicht von unter 50 Metern darf die Nebelschlussleuchte aktiviert werden. 76 Prozent der Befragten wissen auf Anhieb, wo der entsprechende Schalter ist, 17 Prozent hingegen sind sich nicht sicher; und sieben Prozent der Befragten wissen gar nicht, wo die Nebelschlussleuchte eingeschaltet wird. Wissenswert: Die schwarz-weiß-gestreiften Pfosten sind im Abstand von jeweils 50 Metern aufgestellt und helfen bei der Bestimmung der Sichtweite.

Deutsche Autofahrer ertragen es mit Würde
Im Dunkeln fühlen sich die meisten durch schlecht eingestellte Scheinwerfer gestört, dabei wird jeder vierte auch mal nervös und signalisiert mit der Lichthupe den Missstand. Trotzdem erträgt mit 43 Prozent fast die Hälfte der Autofahrer stillschweigend die Blendung durch den entgegenkommenden Verkehr, indem sie auf die rechte Straßenseite blicken. Nur 10 Prozent regen sich über die falsche Leuchtweite und die damit verbundene Rücksichtslosigkeit auf. Dabei können korrekt eingestellte Scheinwerfer nicht nur die Nerven anderer Verkehrsteilnehmer schonen, sondern auch Leben retten: Laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. sterben in den Wintermonaten mehr als doppelt so viele Fußgänger bei Verkehrsunfällen in der Dunkelheit, wie in den Sommermonaten*.

Testen statt Lichthupe
Aber was kann jeder Einzelne dazu beitragen? Mehr als 35 Prozent der Befragten haben sich noch nie damit beschäftigt, ob die eigenen Schweinwerfer jemanden blenden könnten; das entspricht dem Anteil derer, die sofort mit der Lichthupe antworten oder sich still ärgern. Immerhin wissen 36 Prozent, dass bei starker Beladung die Höhe der Strahler angepasst werden müsste, und jeder vierte vertraut auf die automatische Leuchtweitenregulierung seiner Schweinwerfer. Und doch fragen sich fünf Prozent, wie die blaue Signalleuchte im Cockpit abgestellt werden kann.

Die aktuelle Umfrage wurde von Ford im September 2017 unter rund 1016 Befragten im Alter zwischen 18 und 75 Jahren durchgeführt.
GDV, Oktober 2015, Fußgänger in der dunklen Jahreszeit besonders gefährdet, http://www.gdv.de/2015/10/fussgaenger-in-der-dunklen-jahreszeit-besonders-gefaehrdet/

Ford-Werke GmbH
Die Ford-Werke GmbH ist ein deutsches Automobilunternehmen mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln und Saarlouis mehr als 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1925 wurden mehr als 40 Millionen Fahrzeuge produziert.
Für weitere Informationen zu den Produkten von Ford besuchen Sie bitte www.ford.de

Firmenkontakt
Ford-Werke GmbH
Ute Mundolf
Henry-Ford-Str. 1
50735 Köln
0221/90-17504
umundolf@ford.com
http://

Pressekontakt
Ford-Werke GmbH
Ute Mundolf
Henry-Ford-Str. 1
50735 Köln
0221/90-17504
umundolf@ford.com
http://www.ford.de

Elektronik Medien Kommunikation

Luminea Solar-LED-Wand-Fluter für außen

Beleuchtung für mehr Sicherheit im Dunkeln

Luminea Solar-LED-Wand-Fluter für außen

Luminea Solar-LED-Wand-Fluter für außen, mit Bewegungssensor, 600 Lumen, IP44, www.pearl.de

Licht für sichere Wege rund ums Haus: Der Wand-Fluter leuchtet im Dunkeln den Weg – für
sicheren Schritt und Tritt. Dank einstellbarer Ausrichtung genau da hin, wo man Licht benötigt.

Das Licht schaltet sich bei Näherung an: Der Bewegungssensor erkennt einen auf bis zu 12 Meter
Entfernung! Für optimale Funktion lässt er sich präzise ausrichten, indem man ihn um bis zu 180
Grad in jede Richtung schwenkt.

Ideal auch zur Abschreckung: Auch ungebeten Gäste und potentielle Übeltäter erkennt der
Bewegungssensor. Diese werden durch automatisches helles Licht in die Flucht geschlagen!

Enorm Lichtstark – mit flexibler Leuchtdauer: Die 60 SMD-LEDS des Fluters von Luminea
erstrahlen mit 600 Lumen starkem, superhellem weißen Licht. Damit gehören nächtliche
Stolperfallen der Vergangenheit an! Die Leuchtdauer lässt sich individuell zwischen 5 und 120
Sekunden einstellen.

Geld sparen dank autarker Stromversorgung: Durch das leistungsstarke Solarpanel ist der Fluter
unabhängig von Steckdosen und Stromkabeln. Man montiert ihn bequem dort, wo man ihn
benötigt. Mit Schutzklasse IP44 ist er spritzwassergeschützt und braucht kein Dach über dem
Kopf.

– Außen-LED-Solar-Wand-Fluter mit Bewegungssensor, 600 Lumen, IP44
– Automatisch Licht bei Dunkelheit für sichere Wege rund ums Haus
– Ideal für Einfahrt, Hof, Carport, Garten, Terrasse u.v.m.
– Superhelles weißes Licht: 60 SMD-LEDs mit insgesamt 600 Lumen
– Leistungsaufnahme: 12 W
– Leuchtdauer einstellbar: 5 – 120 Sekunden
– Bewegungssensor: Reichweite 2 bis 12 m, Erfassungswinkel 120°, Empfindlichkeit
einstellbar
– Dämmerungssensor: Helligkeits-Schwelle einstellbar
– Dämmerungs- und Bewegungssensor um 180° schwenkbar
– Neigungswinkel des Fluters verstellbar
– Autark dank Solar-Panel: amorphe Silizium-Zellen, 6 V, 110 mA
– Schutzklasse IP44: spritzwassergeschützt
– Stromversorgung: 1 Li-Ion-Akku Typ 18650, 1.500 mAh / 3,7 V (enthalten)
– Maße Fluter: 13,5 x 20 x 15 cm, Gewicht: 535 g
– Maße Solarpanel: 19 x 16 x 8 cm, Gewicht: 336 g, Länge Zuleitungskabel: 3,5 m
– LED-Fluter inklusive Solar-Panel, Akku, Montagezubehör und deutscher Anleitung

Preis: 39,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 79,90 EUR
Bestell-Nr. NX-9179-625 Produktlink: http://www.pearl.de/a-NX9179-3321.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Auto Verkehr Logistik

Nur mit freier Sicht bei Eis und Schnee!

ARAG Experten warnen vor zusätzlichen Bußgeldern im Winter

Die Schneefallgrenze sinkt – die Wetterfrösche im Fernsehen haben auch in niederen Regionen den ersten Schnee angekündigt. Während viele Menschen den ersten Schnee des Jahres sehnlichst erwarten, gibt es mindestens eine Bevölkerungsgruppe, die dem weißen Zauber mit Argwohn entgegenblickt: Autobesitzer! Denn die weißen Flöckchen können in Kombination mit Eis und Glätte im Straßenverkehr schnell lästig oder aber zu einer echten Gefahr werden. Wer sich nicht auf die erschwerten Bedingungen im Verkehr einstellt, riskiert zu allem Überfluss auch noch ein saftiges Bußgeld. Vor den häufigsten Bußgeldern rund ums Autofahren bei Schneefall warnen Sie die ARAG Experten.

Freie Sicht!
Wer morgens mit dem Auto zur Arbeit fährt, der erlebt dieser Tage häufig sein weißes Wunder. Das Auto hat sich über Nacht in einen riesigen Schneeberg verwandelt. Nun heißt es schippen, kratzen, enteisen. Doch hier ist Gründlichkeit geboten. Wer zum Beispiel meint, ein kleines Guckloch in der Windschutzscheibe reiche, um das Auto sicher zu bewegen, der irrt. Stattdessen sollten neben allen Scheiben sogar Scheinwerfer, Blinker, Rückleuchten und die Motorhaube vom Schnee befreit werden. Sonst winken 10 Euro Bußgeld. Mit derselben Summe wird im übrigen auch das Warmlaufenlassen des Motors bestraft, da vermeidbare Abgasbelastungen hierzulande verboten sind.

An Scheinwerfer und Co. denken!
Noch kostspieliger kann es sogar werden, wenn Scheinwerfer, Rüchlichter oder Blinker nicht vom Schnee befreit wurden. Da das Auto dann für andere Verkehrsteilnehmer nicht gut erkennbar ist und soeine erhöhte Unfallgefahr besteht, kann diese Vergesslichkeit bis zu 35 Euro kosten. Auch das Übersehen des Schneeketten-Gebots kann teuer werden – wer sich hier nicht nach der Beschilderung richtet, der ist um 20 Euro ärmer. Richtig günstig hingegen kann man davonkommen, wenn man beim Parken in Bereichen mit Parkscheinautomat die Vorderscheibe nicht von Schnee befreit. Hier zeigen sich die Ordnungsämter meistens großzügig, wir empfehlen aber dennoch die Sicht auf den Parkzettel freizulegen, da sonst ein Parkverstoß eintreten kann, und dieser ist ja bekanntlich auch nicht umsonst.

Ruhig und vorsichtig fahren!
Damit Sie nicht nur Bußgelder, sondern auch Gefahren vermeiden, sollten beim Autofahren während, vor und nach dem Schneefall einfache Grundregeln befolgt werden: Angefahren werden sollte behutsam und das im zweiten Gang – sonst könnten die Reifen durchdrehen und sich das Auto nicht von der Stelle bewegen lassen. Während der Fahrt sollte eher in einem höheren Gang gefahren werden, denn eine zu niedrige Drehzahl kann den Wagen ins Schleudern bringen. Und auch wenn man trotz aller Vorsicht ins Rutschen oder Schleudern gerät: hier hilft Ruhe, Auskoppel und ein gefühlvolles Gegenlenken.

Download des Textes:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/auto-und-verkehr/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Positionen ein. Mit 3.800 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von mehr als 1,7 Milliarden EUR.

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221-92428215
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

GTÜ-Winterratgeber: Heiße Tipps für kalte Tage

GTÜ-Winterratgeber: Heiße Tipps für kalte Tage

GTÜ-Winterratgeber: Heiße Tipps für kalte Tage

(ddp direct) Autofahren ist im Winter selten ein Vergnügen. Bei Kälte und Dunkelheit heißt es morgens erst einmal, Scheiben freikratzen. Mit klammen Fingern startet man dann den Anlasser und die Batterie macht Mucken. Versagt dann auch noch die Scheibenwaschanlage, weil das Wasser gefroren ist, liegen die Nerven blank.

Das muss nicht sein, sagen die Experten der GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung. Mit einem Winter-Check in Eigeninitiative lässt sich Stress und Ärger vermeiden. Die Frostschutzkontrolle im Scheibenwaschwasser steht ganz oben auf der Checkliste. Die Waschanlage des Fahrzeugs kann bei Minusgraden nur funktionieren, wenn ausreichend Frostschutzzusatz im Vorratsbehälter ist. Deshalb beim Mischungsverhältnis an die restliche Reinigungsflüssigkeit vom Sommer im Behälter denken. Im Zweifelsfall den Waschwasserbehälter entleeren. Beim Befüllen gilt: erst den Frostschutz und dann das Wasser. Danach die Scheibenwaschanlage mehrfach betätigen. So lässt sich vermeiden, dass Reste des alten Sommerreinigers in den Leitungen und Düsen einfrieren.

Sehen und gesehen werden
Ein weiteres Problem im Winter sind häufig beschlagene Scheiben. Die Fahrzeugfenster deshalb regelmäßig von innen und außen reinigen. Bei der Gelegenheit auch gleich die Wischerblätter prüfen. Ist das Gummi porös oder beschädigt, die Wischer austauschen, bevor sie die Sicht durch Schlierenbildung behindern. Auch sollte man daran denken, die Scheinwerfer regelmäßig zu säubern, denn auf die Fahrzeugbeleuchtung muss besonders in der dunklen Jahreszeit Verlass sein. Um selbst optimal zu sehen und gesehen zu werden, kommt es nicht nur auf intakte Lampen, sondern auch auf die korrekte Einstellung der Scheinwerfer an.

Schlösser und Gummidichtungen präparieren
Wer bei einem älteren Auto ohne Fernbedienung morgens nicht vor verschlossener Autotür stehen will, weil das Schloss über Nacht zugefroren ist, sollte vorbeugen. Ein Türschlossenteiser hilft in der Not beim Öffnen. Sicherer ist jedoch, die Türschlösser rechtzeitig mit einem Graphitspray oder geeigneten Öl zu behandeln, damit sich erst gar kein Wasser in den Ritzen sammeln kann, das bei Minusgraden gefriert. Zum Schutz der Gummidichtungen an Türen, Fenstern, der Motorhaube und dem Kofferraumdeckel eignen sich Silikon, Glycerin, Talkum oder Hirschtalg.

Winter-Helferlein im Kofferraum
Während der Türschlossenteiser nur außerhalb des Fahrzeugs hilfreich ist, empfiehlt es sich, andere „kleine Helfer“ den ganzen Winter über sicher verstaut im Kofferraum und damit jederzeit griffbereit zu haben. Dazu gehört laut GTÜ ein Eiskratzer, ein Handbesen, Handschuhe, ein Starthilfekabel sowie Schneeketten oder eine andere Anfahrhilfe und darüber hinaus ein Klappspaten und eine warme Decke. Beim Eiskratzer auf einen stabilen Griff sowie eine Sägezahnkante für hartnäckiges Eis und eine Gummikante für angetaute Eisreste. Ist die Eisschicht besonders dick, hilft Scheibenenteiserspray, um Kratzer auf dem Fensterglas zu vermeiden.

Nothelfer Starthilfekabel
Springt das Fahrzeug bei strengem Frost nicht an, kommt das Starthilfekabel zum Einsatz. Aber Vorsicht! Wird das Kabel falsch angesetzt, kann ein Kurzschluss entstehen, warnen die GTÜ-Fachleute. Die richtige Reihenfolge ist entscheidend: Klemmen Sie das rote Kabel zuerst an den Pluspol der leeren Batterie und dann an den Pluspol der vollen Batterie anschließen. Dann folgt die Verbindung mit dem schwarzen Kabel: Ein Ende wird am Minuspol der vollen Batterie befestigt, während das andere Ende an Motor- oder Karosseriemasse (meist stabile Metalllasche) geklemmt wird.

Weitere praktische Tipps und Informationen finden sich auch im GTÜ-Winterratgeber, der unter http://ratgeber.gtue.de zum Download bereitsteht. Zudem kann der praktische Ratgeber für den sicherheitsbewussten Autofahrer auch bei der GTÜ kostenfrei bestellt werden: GTÜ · Vor dem Lauch 25 · 70567 Stuttgart · Stichwort: Winterratgeber oder per E-Mail an vertrieb@gtue.de.

Stuttgart, den 13. Dezember 2012

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/wumrp0

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/gtue-winterratgeber-heisse-tipps-fuer-kalte-tage-42336

=== So werden beschlagene Scheiben wieder klar (Bild) ===

Ein weiteres Problem im Winter sind häufig beschlagene Scheiben. Die Fahrzeugfenster deshalb regelmäßig von innen und außen reinigen.

Shortlink:
http://shortpr.com/d7dhy9

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/so-werden-beschlagene-scheiben-wieder-klar

Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung mbH ist die größte amtlich anerkannte Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger in Deutschland. Über 2.000 selbstständige und hauptberuflich tätige Kfz-Sachverständige und deren qualifizierte Mitarbeiter prüfen in rund 18.000 Prüfstützpunkten in Kfz-Fachwerkstätten und Autohäusern sowie in eigenen Prüfstellen der GTÜ-Vertragspartner. Sie führen im Namen und für Rechnung der GTÜ durch:
– Hauptuntersuchung (HU) inklusive „Abgasuntersuchung“ nach § 29 StVZO (amtliche Prüfplakette)
– Sicherheitsprüfungen (SP) nach § 29 StVZO
– Änderungsabnahmen nach § 19 Abs. 3 StVZO (z. B. Räder-/Reifen-Umrüstung, Anhängerkupplung, Tieferlegung)
– Untersuchungen nach BOKraft
– ADR/ GGVS-Prüfungen.

Ihre Experten für Sicherheit!
http://www.gtue.de

Kontakt:
GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung mbH
Hans-Jürgen Götz
Vor dem Lauch 25
70567 Stuttgart
0711 97676-620
hans-juergen.goetz@gtue.de
http://presse.gtue.de

Auto Verkehr Logistik

„Spiegelei“-Scheinwerfer des Porsche 911 – Designpanne oder optisches Highlight?

Scheinwerfer mit Spiegeleieffekt beim Porsche 996 sorgen noch immer für Gesprächsstoff unter Porsche-Fans
 "Spiegelei"-Scheinwerfer des Porsche 911 - Designpanne oder optisches Highlight?
www.911erlook.com

foryourlightsonly (R) Pressedienst 003/2012, 25.07.2012

Für Michael Brand, Geschäftsführer des Fahrzeugveredlers foryourlightsonly (R), ist „Design immer auch das Streben nach Balance zwischen historisch Vertrautem und Innovationen“. Bei kaum einem Fahrzeug sei diese Balance so gut gewahrt wie beim Porsche 911.

Änderungen, die im Laufe der Zeit beim Porsche 911 vorgenommen werden, führen regelmäßig zu intensiven Diskussionen bei Porsche-Liebhabern. Der Übergang vom luft- zum wassergekühlten Boxermotor wurde 1998 und noch in den darauffolgenden Jahren heiß diskutiert. Auch wurden bei dem wegen seiner „Spiegelei“-förmigen Scheinwerfer viel gescholtenen Modell Porsche 911/996 zum ersten Mal die Proportionen grundlegend verändert. Der Radstand wurde vergrößert. Ein Wechselspiel von konkaven und konvexen Linien wurde realisiert.

Das Aussehen der Frontscheinwerfer der Generation 996 des Porsche 911 ähnelten in der Pfanne verlaufene Spiegeleier, da Scheinwerfer, Nebelleuchten und Blinker in einer Einheit gruppiert wurden.

Mit dem Modellwechsel zur 911er-Generation 997 wurden die klassischen Porsche-Rundscheinwerfer wieder eingeführt. „Die Rolle Rückwärts hin zum klassischen 911er wurde vollzogen“, so Michael Brand vom Fahrzeugveredler foryourlightsonly (R). Die Blinkleuchten saßen wieder wie beim Porsche 911/993 in der Frontschürze.

Der Fahrzeugveredler foryourlightsonly (R) hat jetzt unter www.911erlook.com mit der Produktneuheit „Sequipment-Box“ einen viel beachteten Weg gefunden, um dem Porsche 911/996 die klassische 911er-Front zurückzugeben. foryourlightsonly (R) hat eine neuartige Scheinwerferblende entwickelt, mit der die „Spiegelei“-Scheinwerfer so verändert werden, dass die klassische 911er-Front zum Vorschein kommt.

Das Scheinwerfer-Kit „Sequipment-Box“ unter www.911erlook.com beinhaltet hochwertige ABS-Scheinwerferblenden, die in einem sehr präzisen Verfahren hergestellt werden, Tagfahrlicht mit Abdimm- und Blinkerfunktion sowie Blinker. Die in Wagenfarbe lackierte Blende verdeckt Nebelscheinwerfer und Blinker. Zu sehen ist nur noch das Abblendlicht. Das ursprüngliche Standlicht wird durch einen Blinker ersetzt. Neben einer ausführlichen Anleitung werden auch die für das „Tuning“ erforderlichen sowie passenden Klebstoffe geliefert.
Foryourlightsonly®Sequipment-Box

foryourlightsonly (R)
Michael Brand
Fasanenhain 5
22391 Hamburg
presse@primseo.de
+49 40 414312815
http://www.911erlook.com

Auto Verkehr Logistik

Die Faszination Porsche 911 ist seit 50 Jahren ungebrochen

Auch in der siebten Generation setzt der 911er Maßstäbe im Automobildesign
Die Faszination Porsche 911 ist seit 50 Jahren ungebrochen
www.911erlook.com

foryourlightsonly (R) Pressedienst 002/2012, 24.07.2012

Mit seiner unverkennbaren Silhouette ist der Porsche 911 seit fast 50 Jahren eine Designikone. Auch das aktuelle Modell setzt Maßstäbe im Automobildesign und bleibt doch unverkennbar bei seiner Silhouette.

Welche Faszination das 911er-Design auf die Menschen ausübt, macht die Ausstellung im Porsche Museum in Stuttgart deutlich. Die Sonderausstellung zum Porsche 911 wurde bis zum 9. September 2012 verlängert. Sie gedenkt auch dem gerade verstorbenen Professor Ferdinand Alexander Porsche (1935-2012). Der Schöpfer des Porsche 911 hat im Unternehmen eine Designkultur begründet, die bis heute die gesamte Porsche-Modellpalette prägt.

Michael Brand, Geschäftsführer des Fahrzeugveredlers foryourlightsonly (R): „Porsche-Modelle, gerade der Porsche 911, stellen eine besondere Herausforderung für Tuning und Fahrzeugveredler dar. Einerseits sind die Modelle perfekt und im Blick auf die Produktionszahlen ohnehin selten auf der Straße zu sehen. Andererseits gibt es auch hier den Wunsch nach Individualisierung und Modernisierung. Denn selbst ein 20 Jahre alter Porsche gehört noch lange nicht zum alten Eisen.“ Nach Auffassung von Michael Brand trennt sich beim Veredeln von Porsche-Modellen schnell die Spreu vom Weizen.

foryourlightsonly (R) orientiert sich mit seinen wegweisenden Entwicklungen am klassischen 911er-Look. Die Produktneuheit „Sequipment-Box“ unter www.911erlook.com ist eine Scheinwerferblende, die dem Modell Porsche 911/996 die klassische 911er-Front zurückgibt. Die vieldiskutierten „Spiegelei“-Frontleuchten können mit der Produktneuheit auf eine bisher nicht gekannte hochwertige und elegante Weise verändert werden. „Mit unserem neuen Produkt schafft der Porsche 996 optisch weitgehend die Verwandlung zum Porsche 997“, so Michael Brand.

Das Angebot von foryourlightsonly (R) umfasst hochwertige ABS-Scheinwerferblenden, die in einem sehr präzisen Verfahren hergestellt werden, Tagfahrlicht mit Abdimm- und Blinkerfunktion sowie Blinker. Mit der Blende werden Nebelscheinwerfer und Blinker abgedeckt. Es ist also nur das Abblendlicht zu sehen. Ergänzt wird das Paket durch einen Blinker, der das ursprüngliche Standlicht ersetzt. Zum Lieferumfang gehören neben einer ausführlichen Anleitung auch die erforderlichen Lampen sowie ein hochwertiger Kleber. Weitere Informationen auf www.911erlook.com.
Foryourlightsonly®Sequipment-Box

foryourlightsonly (R)
Michael Brand
Fasanenhain 5
22391 Hamburg
presse@primseo.de
+49 40 414312815
http://www.911erlook.com

Auto Verkehr Logistik

Scheinwerferblende „Sequipment-Box“ von foryourlightsonly (R) für Porsche 911/996

Produktneuheit sorgt für den klassischen 911er-Look
Scheinwerferblende "Sequipment-Box" von foryourlightsonly (R)  für Porsche 911/996
Porsche 911/996 mit Scheinwerferblende von www.911erlook.com

foryourlightsonly (R) Pressedienst 001/2012, 18.07.2012

Wer seinem Porsche den klassischen 911er-Look geben will, der kann jetzt auf eine Produktneuheit unter www.911erlook.de zurückgreifen. So perfekt wie Michael Brand von foryourlightsonly (R) hat noch niemand eine Scheinwerferblende für den Porsche 996 (ab Modelljahr 2002) entwickelt und unter „Sequipment-Box“ auf den Markt gebracht.

Michael Brand, Geschäftsführer von foryourlightsonly (R): „Die Scheinwerferblende für den Porsche 911/996 im klassischen 911er Look! Das komplette Kit inklusive Tagfahrlicht mit Abdimm- und Blinkerfunktion kann seit dieser Woche bestellt werden.“

Geben Sie Ihrem 911/996 den klassischem 911er-Look zurück. Mit den neuen Scheinwerferblenden von foryourlightsonly (R) wird der 911/996 wieder wie ein klassischer Porsche 911 aussehen.

Erreicht wird dies durch hochwertige Scheinwerferblenden, die in einem sehr präzisen Verfahren hergestellt werden. Nebelscheinwerfer und Blinker werden abgedeckt. Es ist nur noch das reine Abblendlicht zu sehen. Die Spaltmaße bleiben dabei perfekt erhalten. Neben den Blenden aus hochwertigem ABS gehören Tagfahrlicht mit Abdimm- und Blinkerfunktion zum Paket. Das ursprüngliche Standlicht wird durch einen einfachen Eingriff in die Elektrik durch einen Blinker ersetzt. Zum Lieferumfang gehören neben einer ausführlichen Anleitung auch die erforderlichen Lampen sowie ein hochwertiger Kleber. Auf Wunsch sind die Blinker auch mit LED-Technik lieferbar. Tagfahrlicht und Blinker sind nach der StVO zugelassen. Eine Eintragung ist nicht nötig.

foryourlightsonly (R) empfiehlt den Einbau des Kits durch eine Fachwerkstatt. „Selbstmontage ist möglich. Einbauzeit ca. 2-3 Stunden“, so Michael Brand.

Weitere Informationen auf www.911erlook.com.
Foryourlightsonly®Sequipment-Box

foryourlightsonly (R)
Michael Brand
Fasanenhain 5
22391 Hamburg
order@foryourlightsonly.com
+49 40 414312815
http://www.911erlook.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

GTÜ-Mängelreport nach Fahrzeugklassen

Kleinwagen bei Problemen mit Beleuchtung und Elektrik führend · Mittel- und Oberklasse mit zahlreichen Mängeln an der Bremsanlage · Rund 3,5 Millionen Hauptuntersuchungen ausgewertet
GTÜ-Mängelreport nach Fahrzeugklassen
GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung mbH

(ddp direct) Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung hat rund 3,5 Millionen Pkw-Hauptuntersuchungen im Zeitraum Januar 2011 bis März 2012 ausgewertet und in der Mängelverteilung nach den Fahrzeugklassen Kleinwagen, Kompaktklasse, Mittelklasse und Oberklasse unterschieden.

Von allen geprüften Fahrzeugen wiesen 19,4 Prozent erhebliche Mängel auf und bestanden die Hauptuntersuchung nicht. 30,8 Prozent wurden wegen geringer Mängel beanstandet und knapp die Hältfe (49,8 Prozent) der Pkw waren mängelfrei. Dies geht aus dem GTÜ-Mängelreport hervor, dessen Ergebnisse am Freitag auf der AMI in Leipzig von GTÜ-Geschäftsführer Rainer de Biasi vorgestellt wurden.

Besonders viele Mängel fanden die Prüfer an der Beleuchtung und Elektrik, den Bremsanlagen, den Reifen sowie den Vorder- und Hinterachsen. Ein differenziertes Bild ergibt sich bei der Betrachtung der drei Topmangelgruppen nach einzelnen Fahrzeugklassen.

Kleine bei Mängeln ganz groß
Die meisten Mängel bei ?Beleuchtung/Elektrik? fanden die Sachverständigen bei den bis zu sieben Jahre alten Kleinwagen. In dieser Klasse betrug der Anteil dieser Topmängel bezogen auf alle festgestellten Mängel 40,2 Prozent, dicht gefolgt von der Kompaktklasse mit 36,4 Prozent. Die Prüfer beanstandeten zu hoch eingestellte Scheinwerfer, Ausfälle der Leuchtweitenregulierung, defekte Leuchten und Fahrtrichtungsanzeiger. Diese Mängel führen die GTÜ-Prüfer vor allem auf mangelnde Kontrolle und Wartung zurück.

Hohe Laufleistung ? viele Bremsenmängel
Bei Mängeln an der ?Bremsanlage? liegen Mittelklasse und Oberklasse mit je 30,5 Prozent Mängelanteil gleichauf. Hier fielen häufig Mängel an den Bremsscheiben, verschlissene Bremsbeläge, poröse Bremsschläuche sowie eine einseitige oder unzureichende Bremswirkung negativ auf. Bei den bis zu sieben Jahre alten Pkw zeigt sich deutlich, dass der Anteil der Bremsenmängel mit zunehmender Laufleistung (Mittelklasse ca. 17.000 km jährlich, Oberklasse ca. 24.000 km jährlich) stark ansteigt.

Auch bei der Mangelgruppe ?Fahrwerk? nimmt die Oberklasse mit 23,8 Prozent Mängelanteil den Spitzenplatz ein. Hier zählen ausgeschlagene Spurstangen und Traggelenke, defekte Stabilisatoren und Radlager zu den häufigsten Auffälligkeiten.

Regelmäßiger Service reduziert Mängel
Trotz einer leichten Verbesserung bei der Wartungshäufigkeit appelliert die GTÜ vor dem Hintergrund der aktuellen Mängelzahlen an alle Autofahrer, den Service regelmäßig in einer Fachwerkstatt durchführen zu lassen und notwendige Reparaturen nicht auf die lange Bank zu schieben. ?Nur so lassen sich verkehrssicherheitsrelevante Fahrzeugmängel wirksam reduzieren?, betont GTÜ-Geschäftsführer Rainer de Biasi.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Digitalen Pressemappe zur Auto Mobil International 2012 unter www.gtue.de/pressemappe

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/x8pnel

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/gtue-maengelreport-nach-fahrzeugklassen-77962

=== GTÜ-Prüfingenieur am Pkw (Bild) ===

Der Prüfingenieur misst die Profiltiefe am Reifen.

Shortlink:
Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/gtue-pruefingenieur-am-pkw
Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung mbH ist die größte amtlich anerkannte Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger in Deutschland. Über 2.000 selbstständige und hauptberuflich tätige Kfz-Sachverständige und deren qualifizierte Mitarbeiter prüfen in rund 18.000 Prüfstützpunkten in Kfz-Fachwerkstätten und Autohäusern sowie in eigenen Prüfstellen der GTÜ-Vertragspartner. Sie führen im Namen und für Rechnung der GTÜ durch:
– Hauptuntersuchung (HU) inklusive „Abgasuntersuchung“ nach § 29 StVZO (amtliche Prüfplakette)
– Sicherheitsprüfungen (SP) nach § 29 StVZO
– Änderungsabnahmen nach § 19 Abs. 3 StVZO (z. B. Räder-/Reifen-Umrüstung, Anhängerkupplung, Tieferlegung)
– Untersuchungen nach BOKraft
– ADR/ GGVS-Prüfungen.

Ihre Experten für Sicherheit!

GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung mbH
Hans-Jürgen Götz
Vor dem Lauch 25
70567 Stuttgart
hans-juergen.goetz@gtue.de
0711 97676-620
http://presse.gtue.de

Auto Verkehr Logistik

ZKW erhält BMW Supplier Innovation Award

Auszeichnung für adaptiven Voll-LED-Hauptscheinwerfer der BMW 6er-Baureihe
ZKW erhält BMW Supplier Innovation Award
Der von ZKW entwickelte neue AFS-Full-LED-Hauptscheinwerfer kommt in der BMW 6er-Modellreihe zum Einsatz

ZKW, Österreichs größter Automobilzulieferer für Lichtsysteme, wurde von der BMW Group mit dem BMW Supplier Innovation Award in der Kategorie „New Technology Experience“ ausgezeichnet. Der prämierte AFS Voll-LED-Scheinwerfer, der bei den BMW 6er-Modellen zum Einsatz kommt, ist der erste volladaptive Scheinwerfer und bietet sämtliche Lichtfunktionen in LED-Technik. BMW hat erstmals die besten Lieferanten in insgesamt neun Kategorien ausgezeichnet.
„Die Verleihung des BMW Supplier Innovation Awards markiert einen Höhepunkt in der langjährigen Zusammenarbeit mit unserem umsatzstärksten Kunden. Mit dem neuen Voll-LED-Hauptscheinwerfer ist es uns gelungen, BMW vollauf zu begeistern, denn wir konnten uns auf Anhieb gegen die Giganten der Zulieferbranche behaupten und den Award holen. Die Auszeichnung würdigt die Entwicklungsarbeit und den intensiven Einsatz unserer Mitarbeiter“, freut sich Mag. Hubert Schuhleitner, CEO der ZKW Group.
Auch Dr. Klaus Draeger, Mitglied des Vorstands der BMW AG, betonte die Bedeutung von Innovationen: „Für unsere Entwickler gehört es zur Kernaufgabe, mit ihrer täglichen Arbeit die Rolle des Innovationsführers zu behaupten. Innovationen müssen heute schneller, fokussierter und vor allem für den Kunden deutlich wahrnehmbarer gestaltet werden. Die Anforderungen unserer Kunden sind für uns der Maßstab.“

Der von ZKW exklusiv für BMW entwickelte AFS LED-Frontscheinwerfer betont das für BMW typische Doppelrund-Design und lässt damit das „Vier-Augen-Gesicht“ erstmals auch bei Abblendlicht strahlen. Die adaptiven Lichtfunktionen passen sich automatisch dem Straßenverlauf an und bieten optimale Sicht – speziell bei widrigen Wetter- und Straßenverhältnissen, kurvigen Straßenverläufen, auf Autobahnen oder auch im Stadtverkehr. Zu den wesentlichen Vorteilen und Merkmalen der AFS LED-Frontscheinwerfer von ZKW zählen die automatische Steuerung von Ablend- und Fernlicht, dynamischem Kurven- und Abbiegelicht sowie Autobahn- und Stadtlicht. Zusätzlich werden Tagfahrlicht, Positionslicht, Fahrtrichtungsanzeiger und Seitenmarkierungslicht abgebildet. Die LED-Technologie erzeugt eine tageslichtähnliche, kontrastreiche Lichtfarbe, die mehr Sicherheit bringt.

Weiterer Supplier Award für ZKW
2010 nahm der Wieselburger Lichtsysteme-Hersteller einen Supplier Award von Porsche entgegen – nun auch von BMW. Neben ZKW wurden auch die ZF Friedrichshafen AG (8HP ECO PRO Modus Automatikgetriebe), Novelis AG (Aluminiumsandwich-Legierung), Autoliv B.V. & Co. KG (Bildbasiertes Fahrerassistenzsystem), Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG (Smart Opener für Heckklappe), Nippon Seiki Co., Ltd (Full Color Head Up Display), Schuler AG (Compact Crossbar Servopresse), Dürr AG (Trockenabscheidung/Lackierung) sowie Pandora Media, Inc. (Extend Pandora App with BMW/MINI Interface) mit dem Supplier Innovation Award des bayrischen Automobilkonzerns belohnt. Insgesamt hat die BMW Group Preise an neun Zulieferer in unterschiedlichen Technologiefeldern verliehen: Efficient Dynamics, Leichtbau, Connected Drive, New Technology Experience, höchster Kundennutzen, Qualität, Produktivität, Sustainability sowie als Sonderpreis Innovation New Business Model.
Die ZKW Group zählt weltweit zu den führenden Anbietern von Licht- und Scheinwerfersystemen für die Automobilindustrie. Der Konzern entwickelt und produziert mit modernsten Fertigungstechnologien Lichtsysteme für internationale Automobilhersteller. Die ZKW Gruppe verfügt über fünf Standorte weltweit, darunter die österreichische Zizala Lichtsysteme GmbH in Wieselburg. Im Jahr 2010 erwirtschaftete der Konzern mit 2.700 Mitarbeitern einen Gesamtumsatz von 280 Millionen Euro. Gemäß der Unternehmensphilosophie „Licht schafft Sicht und Sicht bedeutet Sicherheit“ ist es Ziel des Unternehmens, hochtechnologische Produkte mit höchster Qualität zu fertigen und die Entwicklung des Scheinwerferbaus voranzutreiben. Zum Produktangebot zählen Haupt- und Nebelscheinwerfer, Blinkleuchten, Innen- und Kennzeichenleuchten für Pkw, Lkw und Motorräder. Die Produkte der ZKW Group sind bei namhaften Automobilherstellern wie AUDI, VW, BMW, Porsche, Daimler, Opel, Skoda, VOLVO Car, MAN, Scania Truck oder VOLVO Truck im Einsatz und leisten einen wesentlichen Beitrag zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

ZKW Group ? Zizala Lichtsysteme GmbH
Waldemar Pöchhacker
Scheibbser Straße 17
A-3250 Wieselburg
+43 7416 505 ? 0
www.zkw.at
office@zkw.at

Pressekontakt:
Press’n’Relations GmbH
Georg Dutzi
Schwindgasse 10
A- 104 Wien
gd@press-n-relations.at
+ 43 1 907 61 48 – 10
http://www-press-n-relations.com