Tag Archives: SAP

Computer IT Software

Hansgrohe SE: Verarbeitung von Aufträgen in SAP mit tangro

Hansgrohe Group setzt auf tangro Software

Hansgrohe SE: Verarbeitung von Aufträgen in SAP mit tangro

Hansgrohe SE setzt auf tangro zur automatisierten Verarbeitung von Aufträgen in SAP. (Bildquelle: Hansgrohe SE)

Mehr Zeit für den Dienst am Kunden und Entlastung von Routineaufgaben: Bei der Hansgrohe SE hat man dies durch die automatisierte Verarbeitung von Aufträgen mit tangro erreicht. „Durch die automatisierte Auftragsverarbeitung sparen wir pro Beleg durchschnittlich zwei Euro ein und damit insgesamt über eine halbe Million Euro im Jahr“, beziffert Johannes Schmelzle, Projektverantwortlicher bei Hansgrohe, den wirtschaftlichen Erfolg der Automatisierung.

280.000 Aufträge im Jahr werden bei der Hansgrohe Group mit tangro automatisch in SAP verarbeitet. Die Software erkennt den Kunden sowie Inhalte wie Material und Mengen automatisch und füllt die entsprechenden Felder in der Bearbeitungsmaske. Der Auftrag kann dann aus tangro heraus in SAP gebucht werden. Die Prozesse zur Auftragsverarbeitung wurden damit weltweit standardisiert und die Bearbeitungszeit bei Fax- und E-Mail-Bestellungen um die Hälfte reduziert. „tangro ist für uns die perfekte Erfassungshilfe mit einer enorm guten Kundenerkennung. Die Quote liegt hier bei über 90 Prozent“, erklärt Johannes Schmelzle.

tangro ist innerhalb der Hansgrohe Group auf 4 Kontinenten in über 20 Ländern und zehn Sprachversionen im Einsatz. Unter anderem auch in China und Japan, wo die Software trotz der andersartigen Schriftzeichen reibungslos funktioniert. „Der Rollout ist mit tangro außerordentlich einfach. Das Customizing pro Tochtergesellschaft dauert nur rund vier Stunden“, so Johannes Schmelzle.

Weltweit standardisierte, einheitliche Prozesse und damit eine hohe Prozesssicherheit hat man auf diese Weise bei der Hansgrohe Group erreicht. Gleichzeitig haben sich durch die Digitalisierung ganz neue Möglichkeiten zur Analyse von Abläufen ergeben. tangro ermittelt verschiedene KPIs rund um die Auftragsverarbeitung, unter anderem Beleg-Durchlaufzeiten sowie die Anzahl der bearbeiteten, gebuchten und noch offenen Belege. „Durch die Auswertungsmöglichkeiten in tangro sehen wir, wie Arbeitsvorgänge in den einzelnen Ländern wirklich ablaufen, und wo es noch Optimierungspotential gibt“, erklärt Johannes Schmelzle.

Über die Hansgrohe Group
Die Hansgrohe Group mit Sitz in Schiltach/Baden-Württemberg ist mit ihren Marken AXOR und hansgrohe ein in Qualität, Innovation und Design führendes Unternehmen der Bad- und Küchenbranche. Mit ihren Armaturen, Brausen und Duschsystemen gibt die Hansgrohe Group dem Wasser Form und Funktion. Die 116-jährige Firmengeschichte ist geprägt von Erfindungen. Das Unternehmen hält über 17.000 aktive Schutzrechte. Die Hansgrohe Group steht für langlebige Qualitätsprodukte. Mit 34 Gesellschaften, 21 Verkaufsbüros und Vertrieb in über 140 Länder ist das Unternehmen seinen Kunden weltweit verlässlicher Partner. 2016 erwirtschaftete die Hansgrohe Group einen Umsatz von 1,029 Milliarden Euro. Weltweit beschäftigt das Unternehmen rund 4.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon rund 60 Prozent in Deutschland.

Über tangro
Die tangro software components gmbh ( www.tangro.de) ist führender SAP-Spezialist für Inbound-Dokumenten-Management mit über 30 Jahren SAP-Erfahrung. tangro unterstützt Firmen bei der Optimierung von Geschäftsprozessen durch die Automatisierung Dokumenten-basierter Abläufe. Die tangro Inbound Suite deckt als Komplettlösung zur automatisierten Dokumenten-Verarbeitung in SAP alle Belegarten in den Bereichen Finanzen, Einkauf und Kundenservice ab. tangro-Lösungen unterstützen sämtliche Eingangskanäle wie Posteingang, Fax, E-Mail oder EDI und kombinieren höchste Usability mit schneller Implementierung.

Kontakt
tangro software components gmbh
Gesine Liskien
Speyerer Straße 4
69115 Heidelberg
06221-133360
info@tangro.de
http://www.tangro.de

Computer IT Software

Big Data für IT-Abteilungen

Datavard stellt ITOA-Lösung vor

Big Data für IT-Abteilungen

Datavard Insights™ ermöglicht Prognosen zu Datenwachstum, Systemanforderungen und Benutzerverhalten

Heidelberg, 16. Mai 2017 – In Fachabteilungen zählen Data Analytics und die Nutzung von großen Datenmengen schon lange zum Standard, für die Optimierung des IT-Systembetriebs werden Analytics-Tools dagegen bisher selten genutzt. Mit Datavard Insights™ präsentiert das Software- und Beratungsunternehmen Datavard auf der SAPHIRE NOW in Orlando eine IT Operations Analytics (ITOA)-Lösung. Diese erstellt Prognosen und Modellierungen anhand von Benutzerverhalten und Systemdaten und ermöglicht auf dieser Basis neue Einblicke und fundierte Entscheidungen.

„Über 80 Prozent unserer Kunden wissen nichts oder nur wenig darüber, wie ihre Daten oder ihre Systeme wirklich genutzt werden“, erläutert Gregor Stöckler, CEO von Datavard. „Wenn Sie das Business optimal unterstützen wollen, brauchen Sie diese Einblicke zum einen, um Systeme und Kosten zu optimieren, an den richtigen Stellen zu investieren und zum anderen, um die Sicherheit und Hochverfügbarkeit der Systemlandschaft zu garantieren.“ Datavard hat auf diese Anforderungen reagiert und eine IT Operations Analytics-Lösung entwickelt. Mithilfe von Datavard Insights™ lassen sich Prognosen zu Datenwachstum, Systemanforderungen und Benutzerverhalten erstellen und konkrete Verbesserungen direkt aus dem System heraus realisieren. „Um es mit den Worten unserer Kunden zu sagen: Es ist, als würde man 5.000 Nutzern über die Schulter schauen“, fasst Stöckler zusammen.

Auf Basis einer ganzheitlichen Analyse zur Applikationsnutzung und Systemperformance ermöglicht Datavard Insights™ die Simulation verschiedenster Szenarien sowie das Erkennen von Trends und Mustern. IT-Verantwortliche nutzen dieses Wissen zur Optimierung von Kosten, des Systembetriebs oder als Entscheidungshilfe für künftige Investitionen in neue Technologien wie Apache Hadoop, SAP HANA oder SAP S/4 HANA. Darüber hinaus lassen sich Big Data Szenarien oder Industrie 4.0 Anwendungen in gewohnter Umgebung üben und ausprobieren.

Ein weiterer Anwendungsfall ist die Vorbeugung von Eskalationen. Die auf der SAP HANA Cloud Plattform entwickelte Lösung enthält eine Alertingfunktion, die IT-Verantwortliche vor Erreichen eines definierten Schwellwertes benachrichtigt. Es stehen über 300 vordefinierte KPIs für Benchmarking und Alerting zur Verfügung, die unkompliziert an eigene Bedürfnisse angepasst werden können. So lassen sich potenzielle Schwachstellen vorhersagen und beheben, bevor sie zum Problem werden.

Interessierte können sich Datavard Insights™ auf der SAPPHIRE NOW vom 16. bis 18. Mai am Stand Nr. 559 zeigen lassen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Datavard ist ein internationaler Anbieter von Software- und Beratungslösungen für innovatives SAP Datenmanagement, HANA & Hadoop Integration, IT Operations Analytics, Big Data Lösungen in SAP-Umgebungen und System Landscape Transformation, inklusive SAP S/4 HANA Migration. Gartner zeichnete Datavard im aktuellen „Magic Quadrant for Structured Data Archiving and Application Retirement“ als führenden Nischenanbieter aus. Internationale Unternehmen, darunter Fortune-500- und DAX30-Unternehmen wie Allianz, BASF und Nestle, wählen Datavard als zuverlässigen Partner. Das inhabergeführte Unternehmen ist eines der am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen Europas und gehörte 2016 zum zweiten Mal in Folge zu den „Deloitte Fast 50“. Datavard hat seinen Hauptsitz in Heidelberg und 12 Niederlassungen in EMEA, USA und APJ. Weitere Informationen unter www.datavard.com oder Social Media: Twitter, Xing, LinkedIn und Blog.

Firmenkontakt
Datavard AG
Petra Pirron
Römerstr. 9
69115 Heidelberg
+49 6221-87331-0
petra.pirron@datavard.com
http://www.datavard.com

Pressekontakt
Donner & Doria® Public Relations GmbH
Simone Schmickl
Gaisbergstraße 16
69115 Heidelberg
+49 6221 5878730
simone.schmickl@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Computer IT Software

UNIORG sorgt für erfolgreiche Einführung von SAP Business One bei der GEDORE Vertriebsniederlassung in Dubai

UNIORG sorgt für erfolgreiche Einführung von SAP Business One bei der GEDORE Vertriebsniederlassung in Dubai

Immer mehr Konzerne und internationale Unternehmen entscheiden sich im Rahmen ihrer ERP-Strategie bezüglich der Einbindung ihrer Tochter- und Vertriebsorganisationen für SAP Business One. Als kleinere ERP-Variante eignet sich diese hervorragend für KMUs, Startups und Konzerntöchter. Die Implementierungszeit ist weitaus kürzer, und vom Vertrieb über das Management von Kundenbeziehungen sowie Warenwirtschaft bis hin zu den Finanzen und dem operativen Geschäft sind alle betrieblichen Kernfunktionen sofort einsatzbereit.

Dubai erfahrene SAP-Spezialisten

Auch bei GEDORE, Hersteller von Premium-Werkzeugen mit Unternehmenszentrale in Remscheid und Produktions- sowie Vertriebsstätten weltweit, fiel Ende 2016 die Entscheidung zugunsten von SAP Business One. Die Remscheider wählten die bestehende Vertriebsgesellschaft Gedore Middle East (GME) in Dubai als Pilotprojekt. Für die Realisierung setzten sie auf die Dubai erfahrenen Business One Spezialisten des Dortmunder SAP Gold Partners UNIORG.

Optimiertes Konzernreporting

Nach einer dreimonatigen Projektdauer und einer zweiwöchigen Go-Life-Phase ist Business One bei GEDORE seit kurzem erfolgreich im Einsatz. Sämtliche Finanz-, Logistik- und Serviceprozesse der ausländischen Vertriebsgesellschaft sind nun in die Konzernprozesse integriert, wichtige Kennzahlen von Gedore Middle East sind jederzeit und aktuell von der Zentrale abrufbar. Transparentere Prozesse und verbesserte Reportingtools sorgen wesentlich für eine Vereinfachung des Konzernreportings.

Dank des integrierten Business One und des damit verbundenen optimierten Datenaustausches profitieren Mitarbeiter von weitgehend automatisierten Prozessen, etwa in Bezug auf Lagerbestände und der automatischen Auftragsübermittlung.

Neue Geschäftsprozesse nötig

„Als wir mit der Zusammenarbeit starteten, gab es in Dubai weder eine integrierte Unternehmenssoftware noch standardisierte vertriebliche Geschäftsprozesse“, erinnert sich UNIORG Projektleiter Markus Mevenkamp. „Daher mussten wir erst einmal gemeinsam mit GEDORE solide und effiziente Prozesse entwickeln, die sich mit Business One auch umsetzen lassen.“

„Es war auch für uns ein überaus spannendes, kollegiales und vor allem punktgenaues Projekt, das auf allen Ebenen unsere Erwartungen und Ziele voll erfüllte“, ergänzt GEDORE Projektleiter Oliver Pitscher. „UNIORG hat uns mit seinem Know-how bei der Durchführung von internationalen SAP Projekten – hier speziell bei der Implementierung von SAP Business One in die bestehende Konzernstruktur – absolut überzeugt. Ein im Rahmen des Dubai-Projektes entwickeltes Template dient künftig als Vorlage für wieder verwendbare Prozesse im weiteren Konzern-Rollout, der bereits für die nächsten Vertriebsgesellschaften geplant ist.“

Über UNIORG

Die Unternehmen der Dortmunder UNIORG Gruppe ( www.uniorg.de) bieten mit etwa 180 Mitarbeitern den Firmen aller Branchen und Größen ein umfangreiches Produkt- und Dienstleistungsangebot für die Lösung bzw. Realisierung aller Anforderungen, die bei Konzeption, Aufbau, Modernisierung und Betrieb unternehmensweiter IT-Systeme anfallen. Dazu gehören alle Facetten der klassischen SAP-Beratung, Rechenzentrumsleistungen, Services für Betrieb und Support, integrierte E-Business Lösungen und die unternehmensübergreifende Integration der betriebswirtschaftlichen Informationssysteme. Seit über 40 Jahren genießt der zertifizierte SAP-Partner bei seinen Kunden einen exzellenten Ruf. Dazu zählen bekannte Konzerne wie Atlas Copco, REWE und Yazaki sowie zahlreiche mittelständische Unternehmen verschiedener Branchen, darunter ASK Chemicals, EJOT, Hasco, Hella, Leica Camera, VEKA oder Wilo.

Über GEDORE

GEDORE ist eine der weltweit führenden Marken für Premium-Werkzeuge. Seit 1919 fertigt das Familienunternehmen Werkzeuge in hochwertiger Qualität. Mit mehr als 16.000 Produkten bietet GEDORE eines der breitesten Sortimente aller europäischen Werkzeughersteller. GEDORE steht weltweit für besondere Qualität, Innovationskraft, Leistungsstärke und Zuverlässigkeit sowie optimalen Service.

An seinen fünf deutschen Standorten sowie den Produktionsstätten in Brasilien, England, Österreich und Südafrika beschäftigt das international erfolgreiche Unternehmen mit Hauptsitz in Remscheid mehr als 2.500 Mitarbeiter. Weltweit ist GEDORE in über 70 Ländern vertreten. Zur GEDORE Gruppe gehören auch die Marken carolus, die für solides Werkzeug mit der Qualitätssicherheit „by GEDORE“ steht, und die Premium-Marke OCHSENKOPF, ein traditionsreicher Spezialist für exzellente Forstwerkzeuge. www.gedore.de

Kontakt
UNIORG
Dr. Peer Walter Jahn
Lissaboner Allee 6-8
44269 Dortmund
0231 / 94 97-0
p.jahn@UNIORG.de
http://www.uniorg.de

Computer IT Software

Software Entwickler treffen sich bei IBsolution zur ersten Heilbronner SAP CodeJam

Am 09. Juni 2017 präsentieren IBsolution und SAP auf der ersten SAP CodeJam in Heilbronn das Neueste zu „ABAP für SAP HANA Fundamentals.

Software Entwickler treffen sich bei IBsolution zur ersten Heilbronner SAP CodeJam

(Bildquelle: Bildrechte bei SAP)

SAP CodeJams sind 5 bis 6 stündige Hands-on-Coding und Networking-Events. Sie wurden 2012 entwickelt, um Entwickler zu ermutigen, die neuesten SAP-Technologien zu erkunden und andere Entwickler der lokalen Coding-Community zu treffen. Ziel eines CodeJam-Events ist es, den Teilnehmern einen ersten Einblick in z. B. neue Features einer Technologie zu gewähren und sich damit explorativ auseinanderzusetzen. Jede Veranstaltung beschäftigt sich dabei mit einem individuellen Thema rund um mehrere SAP-Technologien. Coaches der SAP unterstützen vor Ort und beantworten Fragen.

IBsolution fungiert im Juni 2017 zum ersten Mal als Gastgeber einer SAP CodeJam in Heilbronn. „Ich habe bereits an anderen CodeJams teilgenommen und arbeite schon seit einiger Zeit darauf hin, das Format endlich auch hier nach Heilbronn zu bringen. In lockerer Atmosphäre die neuesten SAP-Technologien kennenzulernen und sich auf Augenhöhe austauschen – das ist es, was mir an CodeJam so gefällt. Ich freue mich auf einen spannenden Tag mit engagierten Entwicklerkollegen.“, so Inititator Cemal Aslan, Solution Architect bei IBsolution.

Interessierte können sich hier zur Veranstaltung anmelden: https://www.eventbrite.com/e/sap-codejam-heilbronn-registration-33740188813

Die Veranstaltung ist kostenlos, die Teilnehmerplätze sind begrenzt.

Veranstaltungsort:
IBsolution GmbH
Im Zukunftspark 8
D-74076 Heilbronn

IBsolution ist ein auf SAP spezialisiertes Beratungshaus mit Stammsitz in Heilbronn und weiteren Standorten in Deutschland, Bulgarien, Frankreich und der Schweiz. Das Unternehmen versteht sich als Experte für alle SAP-Themen aus den Bereichen Business Analytics, Master Data Management, Identity Management, Security, Digitalisierung sowie Cloud-Computing. Und das bereits seit 2003 – unabhängig und inhabergeführt. Mehr als 150 engagierte Mitarbeiter schaffen bei IBsolution Lösungen, die sowohl die Fachbereiche als auch die IT begeistern. Kunden erhalten Business-Nutzen verpackt in Festpreis-Paketen, Nearshore-Angeboten und innovativen Produkten, die das Portfolio von SAP ideal ergänzen.

Kontakt
IBsolution GmbH
Uwe Eisinger
Im Zukunftspark 8
74076 Heilbronn
07131-2711-0
online-marketing@ibsolution.de
http://www.ibsolution.de

Computer IT Software

WIE WIRD EIN HR PORTAL AWARD-WÜRDIG?

Interview von Dr. Winfried Felser, Geschäftsführer NetSkill Solutions GmbH (Competence Site), mit Björn Adam von VANTAiO

WIE WIRD EIN HR PORTAL AWARD-WÜRDIG?

VANTAiO HR Portal

WF: DAS VANTAiO HR PORTAL WURDE KÜRZLICH MIT DEM GERMAN DESIGN 2017 AUSGEZEICHNET. WIE HABEN SIE DAS GESCHAFFT? KÖNNTEN SIE IHR PRODUKT BITTE KURZ SKIZZIEREN?

BA: Das VANTAiO HR Portal ist eine vorkonfigurierte Fachportal-Komplettlösung auf SAP-Basis für Personalabteilungen. Es basiert auf einem modularen Baukastensystem und vorgefertigten Inhalten, die eine sehr effiziente Implementierung ermöglichen.

Design bzw. Gestalt ist für uns nicht nur ein ästhetisches Thema, sondern vor allem auch die Basis für hohen Nutzen. Unternehmen, die SAP einsetzen, profitieren gleich in mehrfacher Hinsicht vom VANTAiO HR Portal: Zum einen spart es deutlich Projektzeit und Kosten bei der Einführung im Vergleich zu konventionellen Portalprojekten. Zum anderen erlaubt es eine Vereinfachung und Neu-Strukturierung der Arbeit der HR-Abteilung. Vor allem aber ermöglicht es einen großen Schritt in Richtung Anwenderfreundlichkeit und optimaler User Experience. Je nach individuellem Kundenbedürfnis ist das VANTAiO HR Portal flexibel anpass- und erweiterbar. Aufbau und Design sind konsequent auf den Nutzer ausgerichtet: Das Arbeiten mit dem HR Portal soll intuitiv und einfach sein – und vor allem Spaß machen.

Mit seinem umfassenden HR-Funktionalitäten-Paket bietet das VANTAiO HR Portal zentralen Zugriff auf alle relevanten Fachinformationen, Services und Prozesse. Rund um die Uhr, an jedem Ort – und durch die voll responsive Umsetzung auf verschiedensten Gerätetypen, vom Smartphone über Tablet und PC bis zur Watch. Dies erlaubt die Entlastung der HR Mitarbeiter von Zeit bindenden Routine-Aufgaben. So werden Kapazitäten freigesetzt, die gewinnbringend für die Weiterentwicklung des Personalbereichs und die Beratung von Mitarbeitern und Führungskräften genutzt werden können.

WF: SOLCHE AUSZEICHUNGEN WIE DER GERMAN DESIGN AWARD SOLLEN DAS BESONDERE HERAUSHEBEN. KÖNNEN SIE POINTIERT FORMULIEREN, WELCHE EINZELNEN TEILASPEKTE IHR PRODUKT IHRER MEINUNG NACH SO NEUARTIG UND INNOVATIV MACHEN?

BA: Das herausragende Besondere an unserer Lösung ist wohl der innovative Rahmen, der sich nahtlos um die HR Themen, Services und Applikationen legt. Wir nennen diesen Rahmen workFrame, weil er die Arbeit der Mitarbeiter, Führungskräfte und Personaler aktiv unterstützt. Sie können sich das ein wenig vorstellen wie bei einem Bilderrahmen, dessen Aufgabe es ist, das Bild bzw. den Inhalt optimal zur Geltung zu bringen und die Wirkung des Bildes zu verstärken.

Mit dem VANTAiO workFrame haben wir einen digitalen, persönlichen und kontextsensitiven Rahmen entwickelt, der den Nutzern der Portallösung auf der linken Seite stets eine Orientierung bietet, in dem auf Knopfdruck eine personalisierte und rollenabhängige Navigationsstruktur zu allen HR Themen, Ansprechpartnern und Prozessen intuitiv zugänglich gemacht wird. Im oberen Bereich, dem Header, ist der Zugriff auf die wichtigsten Informationsobjekte möglich, sowie der Einstieg in das zentrale Suchcockpit und in der rechten Spalte werden stets kontextabhängig Funktionen bereitgestellt, wie z.B. Drucken, Hilfe zum Inhalt oder zu Applikationen oder weiterführende Links.

Eine weitere Besonderheit unserer Portallösung ist die Anpassbarkeit durch das modulare Baukastensystem. Die Software ist auf der einen Seite standardisiert und vorkonfiguriert, aber dennoch flexibel anpassbar an die individuellen Anforderungen des Unternehmens, wie z.B. der eigenen Farbwelt, des Corporate Design, der Informationsarchitektur oder den bereitgestellten HR Services und Prozessen. Als Grundlage für jedes unternehmensspezifische Portal, das wir auch YOUR Portal nennen, dient eine Sammlung von Modulen, die wir responsiv, also mit automatischer Anpassung an die jeweilige Bildschirmgröße, ausliefern. Jedes Modul hat dabei vier Dimensionen, die individuell konfiguriert werden können: die Datenquelle, die Größe des Moduls, das Erscheinungsbild und entsprechende Parameter des gewählten Erscheinungsbildes. Eine Mitarbeiter-Stellenbörse kann beispielsweise im Erscheinungsbild „Listenansicht“ oder „Kacheldarstellung“ verwendet werden, als Parameter sind z.B. die Felder der auszuschreibenden Stelle definierbar oder ganz einfach die Anzahl der Einträge pro Seite.

Mit diesem innovativen Baukastenansatz sind unsere Kunden in der Lage, ihr eigenes, individuelles HR Portal in kürzester Zeit zu implementieren, kontinuierlich auf neue Bedürfnisse anzupassen und bei Bedarf um weitere Module zu erweitern.

WF: WIE STEHT DAS VANTAiO HR PORTAL IM VERGLEICH ZUM WETTBEWERB DA? GIBT ES FUNKTIONAL ÄHNLICHE LÖSUNGEN? WARUM SOLLTE MAN AUF IHRE LÖSUNG SETZEN?

BA: Im SAP Umfeld gibt es zurzeit keine alternativen oder vergleichbaren Produkte zum VANTAiO HR Portal.

Bisherige HR Portal Lösungen basieren in der Regel auf zeit- und kostenintensiven Individual-Projekten. Im Vergleich zu solchen Eigenentwicklungen garantiert das VANTAiO HR Portal durch sein modulares Baukastensystem eine deutlich effizientere und schnellere Implementierung und eine einfache und intuitive Handhabung – und gewährleistet so einen zügigen Return on Investment.

Bei der Entwicklung des VANTAiO HR Portals stand der Anwender klar im Mittelpunkt, positive User Experience war und ist die Maßgabe für alle VANTAiO Software Produkte. Das sieht und fühlt man. Spezifische Vorkenntnisse oder gesonderter IT-Support sind bei der Anwendung nicht vonnöten.

VANTAiO Portal Software ist außerdem über die Grenzen der Personal-Abteilung hinausgedacht: Weitere Fachportal-Lösungen (z.B. Intranet, Applikations- oder Finanz-Portal) können auf Basis des modularen Baukastensystems problemlos und zügig realisiert und integriert werden. So ebnen VANTAiO Portal Lösungen den Weg zum modernen digitalen Arbeitsplatz.

WF: WAS ZEICHNET DIE KREATIVITÄT UND QUALITÄT DES TECHNOLOGISCHEN ANSATZES DES VANTAiO HR PORTALS AUS? WELCHE TECHNOLOGISCHEN EIGENSCHAFTEN WÜRDEN SIE BETONEN?

BA: Bei der Entwicklung des VANTAiO HR Portals standen insbesondere die Bedürfnisse des Users im Mittelpunkt. Ziel war es, durch geeignete Features zum einen die HR-Abteilung zu entlasten und zum anderen Kommunikations- und Arbeitsprozesse zu optimieren:

1. Voll responsiv: Responsive Darstellung des Portals inkl. Navigation, Content, Suche, etc. Responsivität der integrierten Anwendungen (abhängig von App Technologie/ Funktion/ Auslegung).
2. Interaktive Dashboards: Portal Pages inkl. iViews ermöglichen flexible Dashboards mit beliebiger Funktionalität.
3. Strukturmanagement/ Navigation: Strukturierung aller Inhalte mit beliebiger Hierarchisierung. Mehrdimensionale, datenbezogene Ansichten sowie saisonale Navigation sind möglich.
4. Application Content Management: Umfassende CMS Funktionen, wie Sites, Pages und Module. Einfaches redaktionelles Interface, ideal für dezentralisierte Pflege im Unternehmen.
5. Mashups und Mischseiten: Im Portal können Anwendungen mit Content und Dokumenten flexibel auf einer Seite kombiniert werden, unabhängig von der Datenquelle.
6. Anwendungen „in place“ im System nutzen: Applikationen unterschiedlichster Art (SAP und Non-SAP) können leicht integriert werden.
7. Dokumente verwalten (anwendungsbezogen): Intuitive Nutzung der SAP Portal eigenen Dokumenten Managemensystems KM (Knowledge Management). Flexible Konfiguration, integrierte Suche, Metadaten, etc. werden dabei vollständig unterstützt.
8. Nutzungsverhalten/ Analytics: Auswertung des Nutzverhaltens durch Analysewerkzeuge wie z.B. PIWIK oder Click Stream
9. Zentrale Workflow Inbox: Zentrale Sammlung von Aufgaben und (Freigabe-) Anfragen in einer Inbox. Anbindung und Integration weiterer Drittsysteme per API sehr einfach möglich.

WF: FÜR WEN IST DAS VANTAiO HR PORTAL GEDACHT?

BA: Das VANTAiO HR Portal basiert auf der Erfahrung aus über 500 SAP-Portal-Projekten. Es ist somit bewährt und in einem jahrelangen Reifeprozess entstanden, in den insbesondere spezifisches Kundenfeedback und Anforderungen eingeflossen sind.

Für Unternehmen, die SAP als Plattform nutzen und einen hohen technologischen Anspruch bei gleichzeitigem Kostenbewusstsein haben, ist das VANTAiO HR Portal optimal geeignet. Es ist dabei nicht auf spezifische Branchen beschränkt, sondern flexibel auf die jeweiligen Gegebenheiten anpassbar.

WF: WIE LANG DAUERT DIE IMPLEMENTIERUNG MIT HILFE DES VANTAiO HR PORTALS?

BA: Das VANTAiO HR Portal ist eine template-basierte Standardlösung, die mittels eines hoch optimierten und ebenfalls standardisierten Einführungsmodells sehr effizient in Unternehmen implementiert werden kann.

Das Projektvorgehensmodell ist dabei dennoch so flexibel, dass es problemlos unternehmensspezifische Besonderheiten zulässt. So können Sie beispielsweise das System mühelos an Ihr Corporate Design anpassen.

Die technologischen Implementierungszeiten belaufen sich in der Regel auf 10 bis 25 Personentage.

Diese kurze Einführungszeit ermöglicht einen schnellen Return on Investment und ist so wirtschaftlich gesehen für Unternehmen besonders attraktiv.

WF: WIE IST DAS PREIS-/LEISTUNGSVERHÄLTNIS?

BA: Zurzeit gibt es kein vergleichbares Produkt am Markt – und somit keine wirkliche wirtschaftlich sinnvolle Alternative zum VANTAiO HR Portal.

Die Entwicklung einer entsprechenden SAP-basierten HR Portal Lösung im Rahmen eines Individual-Projekts würde inklusive Konzeption und Realisierung voraussichtlich im Bereich von mehreren Mannjahren liegen.

WF: WELCHEN NUTZEN HAT DAS VANTAiO HR PORTAL FÜR DIE HR-ABTEILUNG?

BA: In Zeiten von Digitalisierung und Big Data kommt der HR als Querschnittsabteilung eine Schlüsselposition zu – optimalerweise übernimmt sie dabei nicht nur eine ausführende, sondern eine aktiv entwickelnde und treibende Rolle im Transformationsprozess im Unternehmen.

Zugleich wird das Thema „Digital HR“ immer mehr unabdingbar, um wettbewerbsfähig und für potenzielle Arbeitnehmer attraktiv zu bleiben.

Mithilfe des VANTAiO HR Portals können Prozesse digitalisiert, automatisiert, standardisiert und nachhaltig verbessert werden. Durch Automatisierungsvorgänge werden Fehler minimiert bzw. von Anfang an vermieden. Mitarbeiter können selbstständig auf relevante Daten zugreifen (Self Service), Kommunikationswege werden verkürzt und Informationsprozesse effizient und proaktiv gestaltet. Die Bereitstellung von Informationen im HR Portal führt zu einer Reduktion von Einarbeitungs- und Schulungszeiten, Dokumentationen und Videos können bequem vom Arbeitsplatz aus abgerufen werden. Die Kollaboration zwischen Fachabteilung, Mitarbeitern und Führungskräften wird spürbar optimiert.

Die Personalabteilung (aber auch die Gesamtorganisation des Unternehmens) wird so nachhaltig entlastet und kann sich auf ihre Kernkompetenzen und konzentrieren. Frei gewordene Kapazitäten können in die Steigerung der HR Serviceleistung und die strategische Weiterentwicklung investiert werden.

Zugleich entsteht im Unternehmen mehr Transparenz für Aufgaben und Angebote des HR-Bereichs: die ideale Ausgangsbasis nicht nur für mehr Wertschöpfung, sondern auch für mehr Wertschätzung der HR-Abteilung.

Führende Köpfe aus dem HR-Bereich und auch aktuelle Studien stützen übrigens die Thesen hinter dem VANTAiO HR Portal:

„Je mehr Informationen frei zugänglich werden, je stärker Linienmanager befähigt werden, ihrer Führungsrolle nachzukommen, ohne in der Personalabteilung umständlich nach bestimmten Daten fragen zu müssen, desto stärker kann sich die HR-Funktion auf andere wertschöpfende Themen konzentrieren.“ (Dr. Jens Lang)

„Analoge und digitale Arbeitsumgebungen designen: Die Digitalisierung und mit ihr die Generation Y fordern von Unternehmen neue Arbeitswelten. Je digitaler unser Leben wird, desto wichtiger werden die zur Verfügung gestellten digitalen Arbeitsumgebungen. HRM ist nicht nur aufgefordert, die Arbeitswelten zu (re-)designen, sondern diese auch im Sinne des Employer Branding zu vermarkten.“ (Dr. Joel Cachelin)

„Variabilität und Kontingenz der Strukturen, Prozesse, Personen, Beziehungen nehmen zu. Wenn Wissen und Können in der Arbeitswelt 4.0 stets situativ neu zusammengefügt werden, dann sind stabile soziale Beziehungen aufzubauen. Die Organisationsentwicklung erfährt eine Renaissance.“ (Dr. Manfred Becker)

„Dabei geht es nicht um „Insel-Maßnahmen“ zur internen HR-Optimierung ohne Businessbezug. Vielmehr müssen Geschäfts-relevante Gründe vorliegen, um die Personalabteilung mit ihrer Strategie und Organisation sowie ihren Prozessen und Services entlang dieser Businessorientierung neu auszurichten.“ (Dr. Markus Braun)

WF: VIELEN DANK FÜR DIE AUFSCHLUSSREICHEN ANTWORTEN.

Interview hier im pdf-Format downloaden.

VANTAiO ist Software Hersteller von flexibel anpassbaren Portal Komplettlösungen auf SAP-Basis. Einfach, attraktiv und sofort einsetzbar – das ist die Maßgabe für alle VANTAiO Software Produkte.

Auf Basis eines modularen Baukastensystems, der VANTAiO Portal Plattform, liefern wir vorkonfigurierte Portal Lösungen für Ihren Business Zweck: ob Intranet Portal, Application Portal, HR Portal, Finanz Portal, IT Portal, Kunden Portal oder Supplier Portal. VANTAiO Portal Lösungen zeichnen sich durch einen sehr hohen Grad an Bedienkomfort und Praxistauglichkeit aus – und ermöglichen durch den VANTAiO ready to run Ansatz eine deutliche Reduzierung von Projektlaufzeiten und -kosten. Hinter den VANTAiO Software Produkten steht ein Experten-Team mit langjähriger Erfahrung in der Softwareentwicklung mit SAP.

Unsere Produkte erfüllen die Anforderungen modernster Enterprise IT und exzellenter User Experience. Denn nur so entsteht Akzeptanz und aus täglicher Nutzung wird Nutzen. Erreichen Sie mit uns gemeinsam die nächste Dimension von Unternehmensportalen.

VANTAiO – CHECK-IN TO A NEW PORTAL DIMENSION

www.vantaio.com

Kontakt
VANTAiO GmbH & Co. KG
Stephanie Rüdenauer
Rheinstr. 4H
55116 Mainz
06131-622280
stephanie.ruedenauer@vantaio.com
http://www.vantaio.com

Computer IT Software

Aicomp ist Partner der größten Entwicklerkonferenz Europas (WeAreDevelopers)

Aicomp ist Partner der größten Entwicklerkonferenz Europas (WeAreDevelopers)

(Mynewsdesk) Wien/Walldorf, 28. April 2017 – Wenn am 11. und 12. Mai diesen Jahres über 3.000 Entwickler, IT-Spezialisten, IT-Manager und IT-Führungskräfte zu Österreichs größter Konferenz für Developer ( www.wearedevelopers.org) zusammenkommen, werden die neusten Entwicklungen des Webs und auf dem Softwaremarkt diskutiert. Die aicomp group als stark wachsendes Software- und Beratungsunternehmen bringt als Partner, Aussteller und Vortragender Information und Informationssuchende zusammen.

Inspiration durch Austausch

Entwickler treffen an beiden Tagen in dem eigens geschaffenen Netzwerk aufeinander und teilen Stories und Ideen. Ideen fördern Wachstum und brauchen Raum. Diesen kann die aicomp group als expandierendes Unternehmen für SAP Konfigurationslösungen Entwicklern bieten. Rainer Förster, COO der aicomp group, erklärt: „Wir freuen uns auf interessierte Bewerber, die an unserem Stand „C1.02″ mehr über die attraktiven Jobangebote im aicomp Universum erfahren möchten.“

Der am 12. Mai um 9.30 Uhr im IGLOO 2 stattfindende Workshop „Differences between Cloud and OnPrem Software solutions“ bringt Licht ins Dunkel der unterschiedlichen Softwarearchitekturen, Entwicklungszyklen und Methodiken, Wartung, Weiterentwicklung, Implementierung und in die Welt des Supports. Die Basis des von der aicomp group veranstalteten Workshops bilden die Vorträge der aicomp group members Matthias Waltz (Partner & Head of Product Development), Michael Ramirez Ziegler (Head of Cloud Solutions ERP) und Teona Burdiladze (Developer & Product Manager C4C and SAP ByD).

Weitere Vorabinformationen finden sich auf der Webseite des Veranstalters:

www.wearedevelopers.org

Interview mit aicomp:

www.wearedevelopers.com/magazine/sap-gold-partner-aicomp-excellent-it-services

Medienansprechpartner:

aicomp | group

Heiner Schaumann

Wichmannstraße 6

10787 Berlin

Tel.: +49 30 25762644

communication@aicomp.com

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Tower PR

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/707jtl

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/it-hightech/aicomp-ist-partner-der-groessten-entwicklerkonferenz-europas-wearedevelopers-78328

Die aicomp group ist ein Software- und Beratungsunternehmen mit Standorten weltweit. Wir sind der weltweit führende Anbieter von komplexen SAP Variantenkonfigurationslösungen. Als einer der am schnellsten wachsenden SAP Cloud Providern ist die aicomp group Implementierungs-, Vertriebs- und Entwicklungspartner für Successfactors, SAP Business ByDesign und SAP Hybris Cloud for Customer. Die aicomp group hilft ihren Kunden, vom Mittelstand bis zum global aktiven Konzern, Angebots- und Auftragsprozesse individuell zu konfigurieren und zu implementieren. Ihr Software-Add-on VCPowerPack unterstützt innovative und komplexe Produktkonfigurationen innerhalb der SAP Schlüsseltechnologien (ERP, S/4 HANA, HCI/HCP). Ihr Cloud Portfolio bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen Software als Service an zu kleinen, attraktiven monatlichen Preisen. Consulting, Software, Cloud alles aus einer Hand. Mit rund 90 Mitarbeitern an acht Standorten in Europa und Nordamerika bietet die aicomp group maßgeschneiderte Lösungen aus nächster Nähe.

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/it-hightech/aicomp-ist-partner-der-groessten-entwicklerkonferenz-europas-wearedevelopers-78328

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/707jtl

Computer IT Software

UniPRO/SAP-Connector – die Schnittstelle zwischen Microsoft Dynamics 365 for Sales und SAP ERP

UniPRO/SAP-Connector - die Schnittstelle zwischen Microsoft Dynamics 365 for Sales und SAP ERP

Prozessablauf UniPRO/SAP-Connector

CRM und ERP gehen bei Unidienst seit jeher Hand in Hand, nicht nur innerhalb der eigenen Lösungen, die Anforderung gilt auch für Fremdsysteme. Zusammen mit Qnurex Innovation at Integration, dem Experten für BizTalk Server, entwickelte Unidienst deswegen eine Schnittstelle zwischen Microsoft Dynamics 365 for Sales und SAP.

Das Konzept von Microsoft Dynamics 365 sieht die Kombination von CRM und ERP in der Weise vor, dass spätestens ab dem Launch von Dynamics 365 for Operations (bisher NAV), eine homogene Produktwelt von Microsoft bereit steht. Attraktiv für Neukunden – Unternehmen, die SAP als ERP-System einsetzen und darüber hinaus auf die CRM-Komponenten von Microsoft bauen möchten, dürfen dennoch nicht an redundanten Daten, Medienbrüchen und behäbiger Userperformance leiden.

Die Entwickler von Unidienst und Qnurex Innovation at Integration realisierten eine Schnittstelle zwischen Dynamics 365 for Sales und SAP. Unidienst-Kunden freuen sich jetzt über CRM-Prozesse in der vertrauten Microsoft-Umgebung und die Abwicklung von Projekten in SAP, die dort bis zur Fakturierung reicht.

Dreh- und Angelpunkt im CRM-System ist die Verkaufschance, erstmalig angelegt, wird sie an SAP übergeben und ab sofort synchronisiert. Sie ist die zentrale Entität zur Verwaltung und Steuerung von Kundenprojekten in SAP und bildet mit begleitenden Entitäten das notwendige Datenmodell in beiden Systemen. Weisen Sie der Verkaufschance in Microsoft Dynamics 365 Angebote und Aufträge zu, finden Sie den Vorgang in SAP abgebildet. Benötigt SAP einen Debitor, wird der Kunde als Auftraggeber inklusive der im CRM-System hinterlegten Kontakte per Schnittstelle als Ansprechpartner übertragen.

Selbst eine Beauftragung erfolgt über die Verkaufschance, Microsoft Dynamics 365 for Sales generiert automatisch einen Auftrag inklusive Auftragspositionen – in SAP sind ab sofort die Projektdaten ermittelbar.

Die Voraussetzungen für die Schnittstelle in so einem hybriden Szenario sind Dynamics 365 for Sales bzw. Dynamics CRM Online, Microsoft BizTalk-Server und SQL-Server sowie SAP. Die Schnittstelle ist bidirektional; die Übertragung der Projekte und zugehörigen Entitäten erfolgt von Microsoft Dynamics 365 for Sales nach SAP und umgekehrt. Findet die Fakturierung in SAP statt, schreibt sie die Rechnungen und Rechnungspositionen retour ins CRM-System.

Der UniPRO/SAP-Connector von Unidienst ist im Intercompany Prozess einsetzbar.

Die Unidienst GmbH Informationsdienst für Unternehmungen mit Sitz in Freilassing ist bereits seit 1974 als Unternehmensberatung und Softwareentwickler tätig. Als Partner für Microsoft Dynamics 365, plant und realisiert Unidienst als einer der ersten deutschen Microsoft Partner seit 2003 kundenindividuelle CRM- und xRM-Projekte für mittelständische und große Unternehmen.

Firmenkontakt
Unidienst GmbH
Bert Enzinger
Gewerbegasse 6a
83395 Freilassing
+49 8654/4608-0
office@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Pressekontakt
Unidienst GmbH
Sandra Sommerauer
Gewerbegasse 6a
83395 Freilassing
+49 8654 4608-16
sandra.sommerauer@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Computer IT Software

Bernhard Plattner ist neuer Sales Director beim SAP Gold Partner aicomp group

Bernhard Plattner ist neuer Sales Director beim SAP Gold Partner aicomp group

(Mynewsdesk) Berlin / Walldorf, 25. April 2017 – Ab sofort verstärkt Herr Bernhard Plattner die aicomp group als Sales Director im weltweiten Vertrieb ihres gesamten Portfolios. Mit der personellen Unterstützung will der SAP-Partner seine Position als Anbieter für SAP Lösungen und Dienstleistungen weiter ausbauen.

Bernhard Plattner war selber mehr als 10 Jahre bei SAP in unterschiedlichen Rollen und Funktionen beschäftigt, u.a. war er als Cloud Sales Executive für den expliziten Vertrieb von strategischen SAP Cloud Lösungen verantwortlich. Seine Aufgaben bestanden hierbei im Ausbau der deutschlandweiten Etablierung von SAP Cloud-Lösungen in mittelständischen und Groß-unternehmen, sowie dem Auf- und Ausbau eines kompetenten Partnernetzwerkes rund um die zukunftsorientierten Softwarelösungen.

Nach einem dreijährigen Branchen-Exkurs als Senior Enterprise Sales Manager DACH bei comScore Inc. einem führenden Anbieter von Digital Media Analytics Lösungen, verstärkt Bernhard Plattner nun die international tätige aicomp group (www.aicomp.com) als Sales Director.

„Mit Bernhard Plattner haben wir einen SAP-erfahrenen Sales Manager gefunden, der weiß, wie die Branche funktioniert und sich aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit am Markt bestens auskennt. Mit seinem Know-how wollen wir unsere Strategie ausbauen und uns langfristig und erfolgreich als SAP Solution Anbieter für S/4 HANA sowie als Cloud-Dienstleister und Gold Partner am Markt und bei der SAP positionieren“, so Markus Blunk, Global Director Cloud bei aicomp group.

Die Aicomp Cloud GmbH ist Teil der aicomp group und SAP Gold Partner für Cloud-Lösungen und Services. Der Gold-Status ist mit klar definierten Anforderungen verknüpft: erfolgreiche Einführungsprojekte mit Referenzstatus, eine Mindestanzahl von Neukunden, zertifizierte Mitarbeiter sowie selbstentwickelte, SAP-basierte Lösungen. Die Auszeichnung würdigt die Kompetenz und die Leistungsfähigkeit des Unternehmens sowie dessen Engagement, die Anforderungen der angesprochenen Märkte und Zielgruppen in puncto Qualität, Serviceleistung und Branchen Know-how individuell und im vollen Umfang zu erfüllen. 

Medienansprechpartner:

aicomp | group

Heiner Schaumann

Wichmannstraße 6

10787 Berlin

Tel.: 030 25762644

communication@aicomp.com

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Tower PR

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ne4j6y

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/it-hightech/bernhard-plattner-ist-neuer-sales-director-beim-sap-gold-partner-aicomp-group-64539

Die aicomp group ist ein Software und Beratungsunternehmen mit Standorten weltweit. Wir sind der weltweit führende Anbieter von komplexen SAP Variantenkonfigurationslösungen. Als einer der am schnellsten wachsenden SAP Cloud Providern ist die aicomp group Implementierungs-, Vertriebs- und Entwicklungspartner für SuccessFactors, SAP Business ByDesign und SAP Hybris Cloud for Customer. Die aicomp group hilft ihren Kunden, vom Mittelstand bis zum global aktiven Konzern, Angebots- und Auftragsprozesse individuell zu konfigurieren und zu implementieren. Ihr Software-Add-on VCPowerPack unterstützt innovative und komplexe Produktkonfigurationen innerhalb der SAP Schlüsseltechnologien (ERP, S/4 HANA, HCI/HCP). Ihr Cloud Portfolio bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen Software als Service an zu kleinen, attraktiven monatlichen Preisen. Consulting, Software, Cloud alles aus einer Hand. Mit rund 90 Mitarbeitern an acht Standorten in Europa und Nordamerika bietet die aicomp group maßgeschneiderte Lösungen aus nächster Nähe.

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/it-hightech/bernhard-plattner-ist-neuer-sales-director-beim-sap-gold-partner-aicomp-group-64539

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/ne4j6y

Computer IT Software

Robert Wendel wird Chief Operating Officer der Ososoft GmbH

Robert Wendel wird Chief Operating Officer der Ososoft GmbH

Robert Wendel, COO Ososoft GmbH

München, 25. April 2017 – Robert Wendel ergänzt seit 1. April 2017 als Chief Operating Officer das Management Team des Digitalisierungs- und SAP-Spezialisten Ososoft GmbH. Also COO zeichnet Herr Wendel verantwortlich für die Bereiche Operations, Human Resources sowie Projektmanagement. Der Diplom Informatiker (FH) verfügt über 30 Jahre Erfahrung in der IT-Industrie.

„Ich freue mich sehr, die jungen und kreativen „Digital Natives“ im Ososoft Team ab sofort mit meinen Erfahrungen begleiten und unterstützen zu können“, erklärt Robert Wendel und führt hinsichtlich seines zukünftigen Aufgabengebietes weiter aus: „Um Marktanforderungen wie die Digitalisierung, Industrie 4.0, SAP, moderne Webanwendungen und -Technologien bei unseren Kunden umzusetzen und einführen zu können, benötigen wir kluge Köpfe im Consulting, der Software Entwicklung, dem Projektmanagement und auch im Support. Nachhaltiges Wachstum der Ososoft GmbH sichern wir durch eine solide und valide Unternehmenssteuerung, permanente Personalgewinnung und -entwicklung sowie verlässlichem Projektmanagement. Hierfür kann und möchte ich meinen Beitrag leisten.“

Robert Wendel begann seine Karriere 1974 mit einer Ausbildung zum Fernmeldetechniker bei der Deutsche Telekom AG, bevor er bis 1986 technische Informatik an der Fachhochschule Worms studierte. Nach seinem Studium arbeitete Herr Wendel als System Engineer bei der CompuNet GmbH und wechselte im Anschluss von 1989 bis 1993 als Projekt Manager zur EADS Eurocopter Deutschland. Es folgten Positionen als Key Account Manager bei Compaq Computer GmbH, Business Development Manager bei Informix Software GmbH, Manager Sales bei Digital Equipment Deutschland GmbH, Director Consulting Services bei MYBAU AG, Vorstand bei 4ibiz AG einem IT- Vertriebsdienstleister und Geschäftsführer bei Endian Deutschland GmbH. Zuletzt arbeitete Robert Wendel als Geschäftsführer und COO bei der exentra GmbH in Pfaffenhofen a.d. Ilm.

Über die Ososoft GmbH:
Das inhabergeführte Beratungshaus ist seit 1998 spezialisiert auf die Optimierung von Geschäftsprozessen und die Digitalisierung betrieblicher Abläufe von kleinen, mittleren und großen Industrieunternehmen. Hierbei stehen vor allem Lösungen mithilfe von Liferay und SAP-Technologien im Vordergrund. Der Hauptsitz der Ososoft GmbH ist in München – Niederlassungen befinden sich im Raum Würzburg und Köln.

Kontakt
Ososoft GmbH
Daniel Rösch
Beethovenstraße 8
80336 München
089 416 158 32-0
daniel.roesch@ososoft.de
http://www.ososoft.de

Computer IT Software

itelligence eröffnet 4. Rechenzentrum in Bautzen

Ausbau am Standort Bautzen geht weiter: Feierliche Einweihung in der Schliebenstraße

itelligence eröffnet 4. Rechenzentrum in Bautzen

Norbert Rotter, Vorstandsvorsitzender der itelligence AG

Bautzen/ Bielefeld, 24. April 2017 – itelligence wächst in der Region Sachsen sichtbar weiter. An prominenter Stelle, in der Schliebenstraße 23 in Bautzen mit direktem Blick auf die Altstadt und guter Verkehrsanbindung, eröffnet das erfolgreiche SAP Beratungshaus am 4. Mai ein weiteres, neues Rechenzentrum. Auf einer Fläche von rund 2.200 m² steht dann modernste Rechenzentrumstechnik für rund 5.000 Server bereit.

Alexander Ahrens, Oberbürgermeister der Stadt Bautzen: „itelligence ist für uns ein wichtiger Taktgeber für den gesamten IT-Sektor in Bautzen und Umgebung. Als attraktiven Arbeitgeber im Bereich hochqualifizierter Arbeitsplätze können wir die itelligence AG gar nicht hoch genug wertschätzen!“

itelligence setzt mit diesem Neubau die Reihe erfolgreicher Investitionsprojekte in Bautzen fort. Mit einer Bausumme von rund 15 Millionen Euro und einem Bauvolumen von rund 20.310 qm³ gehört das Rechenzentrum zu den großen Investitionen der itelligence AG.

Der Ausbau in der Region Dresden/ Bautzen ist ein kontinuierlicher Prozess. So eröffnet itelligence am 4. Mai bereits das 4. Rechenzentrum in der Spreestadt seit 2001. Erst 2016 bezogen die itelligence-Spezialisten ein neues Verwaltungsgebäude in Bautzen/Salzenforst.

Das neue Rechenzentrum glänzt mit modernster Ausstattung. Unter anderem wird mittels Adiabatik, Verdunstungskühlung für den Wärmetauscher sowie die Nutzung von Regenwasser eine hocheffiziente Kühlung der Serverräume gewährleistet.

Die Stromversorgung ist auf höchste Ausfallsicherheit ausgelegt. Dafür sorgen zwei Netzersatzanlagen mit jeweils 2.400 KW Leistung, welche die unterbrechungsfreie Stromversorgung auch im Fall eines Stromausfalls über mindestens 72 Stunden sicherstellt. Im Rechenzentrumsgebäude wurden 25 km Elektrokabel und über 60 km Datenkabel verlegt.

Norbert Rotter: „Nicht nur in Deutschland und damit an unserem diesbezüglichen Standort in Bautzen spüren wir deutlich die gestiegene Nachfrage nach IT-Dienstleistungen in der Cloud und damit für Rechenzentrumsdienstleistung. Die neuen SAP-Angebote und Lösungen unterstützen unsere Kunden beim Weg in die Digitalisierung weltweit. Neue Geschäftsmodelle werden durch die neue Technologie erst möglich, und sie verändern das Business unserer Kunden bis in Frontend.“

20 modern ausgestattete Arbeitsplätze stehen den itelligence Mitarbeitern im Rechenzentrum zur Verfügung. Weltweit beschäftigt itelligence rund 6.000 Mitarbeiter in 24 Ländern und betreibt an 10 Standorten eigene Rechenzentren.

Lars Janitz, Executive Vice President, Head of Global Managed Services, itellgence AG: „Die Region Sachsen mit unseren Kernstandorten in Dresden und Bautzen und ihren gut ausgebildeten Mitarbeitern ist ein wichtiger Baustein in unserem im globalen Serviceangebot. Auch in Zeiten steigender Globalisierung und Skalierbarkeit hält die Nachfrage nach Rechenzentren in der Nähe der Kunden weiter an und hat aufgrund der politischen Entwicklung in der Welt sogar weiter an Bedeutung gewonnen.“

itelligence plant weitere Einstellungen, am Standort Bautzen. Bis zum Jahresende sucht das Unternehmen neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, insbesondere Informatiker, Wirtschaftsingenieure oder Betriebswirtschaftler aus der Region.

Mirko Kruse, Geschäftsführer der itelligence Outsourcing & Services GmbH: „Wir betreuen aus unseren zwei modernen Rechenzentren in Bautzen heraus rund 300 Kunden mit rund 3.500 SAP-Systemen. Zusammen mit unserem Verwaltungsgebäude schaffen wir attraktive Arbeitsplätze und die gelungene Übernahme der BIT.Group hat diesen Prozess noch beflügelt. Ich freue mich, dass wir mit rund 600 Mitarbeitern eines der größten IT-Dienstleister in Sachsen sind und 2018 bereits unser neues Bürogebäude in Dresden beziehen werden.“

Über itelligence
itelligence ist als eines der international führenden SAP-Beratungshäuser mit mehr als 5.800 hochqualifizierten Mitarbeitern in 24 Ländern vertreten. Als SAP Hybris Gold Partner, SAP Business-Alliance-, SAP Global Hosting Partner, SAP-zertifizierter Anbieter von Cloud Services und Application Management Services, SAP-Certified Provider of Hosting Services for SAP HANA® Enterprise Cloud sowie SAP Platin Partner realisiert itelligence weltweit komplexe Projekte im SAP-Umfeld. Mit seinem umfassenden Leistungsspektrum – von der SAP-Strategie-Beratung, SAP-Lizenzvertrieb über selbstentwickelte SAP-Branchenlösungen sowie Application Management Services bis hin zu Hosting Services – erzielte das Unternehmen in 2016 einen Gesamtumsatz rund 778 Mio. Euro. Für das renommierte Wirtschaftsmagazin „brand eins“ gehört itelligence zu den besten Unternehmensberatern in Deutschland.

Kontakt
itelligence AG
Silvia Dicke
Königsbreede 1
33605 Bielefeld
0521 91 44 8107
silvia.dicke@itelligence.de
http://itelligencegroup.com/de/