Tag Archives: salzburger land

Tourismus Reisen

Unterwegs zu Kraftplätzen

Frühlingswandern in Filzmoos im Salzburger Pongau

Unterwegs zu Kraftplätzen

Der Almsee wirkt beruhigend (Bildquelle: Coen Weesjes)

Berge versetzen könnte man bei diesem Anblick. Es wäre jedoch schade, denn die Lage der Bischofsmütze, flankiert von Tennengebirge und Dachsteinmassiv, ist in ihrer Anordnung einzigartig schön. Die Filzmooser betrachten die markante Bischofsmütze als Kraftberg. Ein Wunder ist es nicht, denn die Ruhe des 2.454 Meter hohen Gipfels strahlt auf den Betrachter zurück. Überhaupt dreht sich in dem malerischen Bergdorf im Salzburger Land viel um Kraft und Energie. Filzmoos zählt stolze 16 Kraftplätze von fast surrealistischer Schönheit. Was ein Kraftplatz ist, dafür gibt es keine eindeutige Erklärung. Meist sind es ungewöhnlich schöne Orte in der Natur, an denen man gerne innehält, zur Ruhe kommt und Naturverbundenheit spürt. Glitzernde Seen, Waldlichtungen, Höhlen, Wasserfälle, bizarre Felsformationen, Berggipfel oder Schluchten. Um den Gästen in Filzmoos die Kraftplätze näher zu bringen, werden wöchentlich zwei geführte Wanderungen von ausgebildeten Kraftplatzbegleitern angeboten. Wer sich alleine auf den Weg macht, kann Informationen zu den Plätzen in einem kleinen Führer mit kurzen Geschichten nachlesen. Zum Beispiel über den Kampen- oder Kamplbrunn, der in der Nähe der Bischofsmütze in rund 2.000 Metern Höhe entspringt. Der Sage nach ist diese Quelle ein Jungbrunnen. Wer das 1° bis 2° Grad kalte Wasser trinkt oder sich darin wäscht, soll mindestens zehn Jahre jünger werden.

Wanderungen für Blumenfreunde
Das Outdoor-Center „Filzmoos aktiv“ bietet Wanderungen in allen Schwierigkeitsgraden von leicht bis schwer und zu verschiedenen Themen an. Für Blumenfreunde empfiehlt sich die Almblumenwanderung mit interessanten Geschichten über die heimische Pflanzenwelt. Wer mehr über die Königin der Blumen, die Orchidee, erfahren möchte, der bucht am besten die 12 Kilometer lange „Königinnen-Runde“ mit einem herrlichen Ausblick auf Torstein, Tennengebirge und den Kraftberg Bischofsmütze. Ab Juni, wenn sich die Almen in blühende Teppiche verwandeln, entdecken geschulte Augen die Königin der Blumen. Sie präsentiert sich mit ganz unterschiedlichem Kopfschmuck: Das lila Knabenkraut, der gelbe Frauenschuh, das weiße Alpenglöckchen – sie alle gehören zu den 20 Orchideenarten, die sich rund um Filzmoos heimisch fühlen.

Wanderpauschale „Auf dem Weg zu sich selbst“ 7 Übernachtungen mit Frühstück ab 329,- p.P, mit Halbpension ab 559,-EUR:, 1 begleitete „Guten-Morgen-Wanderung“ mit anschließendem Almfrühstück in der Hofalm, 2 begleitete Kraftplatzwanderungen, 1 Bergfahrt mit der Papagenobahn (vom 12. Juni bis 22. September 2018 in Betrieb), kostenlose Nutzung des Filzmooser Wanderbusses, Kraftplatz Wanderkarte und Tourenbuch, Krafttrunk von der Meeräugl-Quelle, 1 Meditationsabend beim Ahornbaum und mehr.

Infos zu Filzmoos:
Tourismusverband Filzmoos
Nr. 50
A – 5532 Filzmoos
Tel. +43 (0) 6453 / 8235
Internet www.filzmoos.at

Gut 70 Kilometer südlich von Salzburg liegt das malerische Bergdorf Filzmoos im Pongau. Mit seinen mehr als 200 Kilometern Wanderwegen, 300 Kletterrouten, einer hervorragenden Gastronomie und vielen Freizeitmöglichkeiten ist es der ideale Ort für den aktiven Erholungsurlaub.
Im Winter punktet das familienfreundliche Bergdorf inmitten der Salzburger Sportwelt mit familienfreundlichen Abfahrten mit viel Platz auf den Pisten, 45 Kilometer bestens gespurten Langlauf- und Skating-Loipen, 50 Kilometer geräumten Winterwanderwege und romantischen Pferdeschlittenfahrten.

Firmenkontakt
Tourismusverband Filzmoos
Eva Salchegger
Filzmoos Nr. 50
5532 Filzmoos
0043 (0)6453 8235
info@filzmoos.at
http://www.filzmoos.at

Pressekontakt
Schober PR
Doris Schober
Merkurstraße 10
41464 Neuss
0049 2131 859144
ds@schober-pr.de
http://www.schober-pr.de

Tourismus Reisen

Skiparadies für Knirpse und Skistars

Oster-Skilaufen für Familien in Filzmoos im Salzburger Pongau

Skiparadies für Knirpse und Skistars

Das Winterparadfies für Familien: Filzmoos (Bildquelle: Tourist-Information Filzmoos)

Filzmoos: Immer höher, größer, schneller… jedes Jahr kommen neue Meldungen aus den Alpenregionen, die sich zu übertreffen scheinen. Nicht jedem gefällt diese Entwicklung. Vor allem Familien suchen Gemütlichkeit und sichere, kinderfreundliche Pisten ohne Trubel. Wie in Filzmoos im Salzburger Land. Familien geht hier das Herz auf – und das liegt nicht nur am feinen Skigebiet und den moderaten Preisen. Die Filzmooser haben ein Herz für Kinder. Das Kinderhilfswerk der UNICEF ist für die Einheimischen seit Jahren eine Herzensangelegenheit.

Kein Massenandrang, sichere und breite Pisten, kurze Wege und Qualität zum fairen Preis. Selbst in den Osterferien sind die Pisten nicht überlaufen. In den gemütlichen Skihütten gibt es kein lautes „Rambazamba“. Die leisen Töne machen hier die Musik, obwohl der Tourismusverband Filzmoos viele Gründe hätte, laut zu posaunen: Die 13 Kilometer Pisten von Filzmoos, die zum Skiverbund Ski Amade gehören, sind ausgezeichnet als Top-Skirevier bis 20 Pistenkilometern. Und laut Tourismuschefin Eva Salchegger gibt es keinen zweiten Ort, der so klein ist und trotzdem gleich zwei Ski-Rennläufer im Weltcup präsentieren kann: Michaela Kirchgasser und Philipp Schörghofer wurden in Filzmoos zu Weltklasse-Skisportlern ausgebildet. Die „Michaela Kirchgasser FIS Strecke“ – eine schwarze Abfahrt am Großberg Sessellift – kann auch bestens als Trainingspiste für Skiclubs und Rennläufer genutzt werden und ist ideal für anspruchsvolle Skifahrer und Tiefschneefahrer.
Die drei ortsansässigen Skischulen sorgen dafür, dass die kleinen Gäste und Anfänger schnell und sicher lernen. Ilona Schörghuber von der Ski- und Snowboardschule Filzmoos betreut mit ihrem Team auch Kinder mit körperlicher oder geistiger Einschränkung.
Dreimal wöchentlich fährt der Skibus ins benachbarte Flachau-Flachauwinkel, von dort aus geht es in das Skigebiet der Salzburger Sportwelt nach Zauchensee, Wagrain und Kleinarl. Die Busfahrt dauert nur 20 Minuten.

Abseits der Piste: Biathlon für Familien
Wer kein Anhänger des alpinen Skifahrens ist, findet in Filzmoos viel Abwechslung auf der Loipe, idyllischen Winterwanderwegen oder bei einer Pferdekutschenfahrt. Ein wahrer Höhepunkt für Langläufer ist die schneesichere Höhenloipe Rossbrand auf 1.600 Metern. Der Rossbrand ist einer der schönsten Aussichtsberge Österreichs, bei schönem Wetter genießt man ein traumhaftes Alpenpanorama. Dieses können auch Wanderer genießen, denn direkt neben der Loipe verläuft der Winterwanderweg auf dem Hochplateau.
Ein besonderes Angebot haben die Filzmooser für Biathlon-Interessierte: Unter der Leitung von Manfred Nagle, der den österreichischen Polizei-Nationalkader im Biathlon trainiert, können Eltern und auch Kinder im Neuberger Hof einen Biathlon-Schnupperkurs buchen. Das Lauftraining wird auf der Loipe Neuberg absolviert, auch der Stand zum stehend und liegend Schießen befindet sich auf dem Gelände vom Neubergerhof. Seit 2009 organisiert der drahtige Biathlet am Ende der Saison – meist in den Osterferien – den Schnupperbiathlon-Wettbewerb, zu dem auch Gäste herzlich willkommen sind.

UNICEF-Aktion mit Herzen aus Filzmoos
Das Kinderhilfswerk der UNICEF ist für die Einheimischen seit Jahren eine Herzenssache. Heribert Klein aus dem Rheinland, seit mehr als 30 Jahren unermüdlicher Motor für UNICEF, hatte bei einem seiner Urlaube im Bergdorf den bekannten Holzschnitzer Stefan Gappmaier von der Unterhofalm bei seiner Arbeit gesehen. Spontan bat er ihn, 101 Herzen für seine UNICEF-Aktion herzustellen. Paten aus allen gesellschaftlichen Kreisen, darunter auch viele Prominente und Schauspieler, wurden für die bunt bemalten Herzen gefunden. Viele Hotels und verschiedene Betriebe aus Filzmoos übernahmen die Patenschaft, um das Projekt zu unterstützen. Jedes Jahr im Sommer wird ein Konzert mit prominenten Künstlern und Schauspielern zugunsten UNICEF in der Pfarrkirche von Filzmoos veranstaltet.

Preisbeispiele
Familienurlaub für 2 Erwachsene und 1 Kind z.B. in einer Frühstückspension, buchbar ab 17. März 2018, ab 449,- EUR mit
3 Übernachtungen (Donnerstag bis Sonntag) inklusive Frühstück,
2x 1-Tages-Familienskipass (für 2 Erwachsene und 1 Kind) gültig für die Region Filzmoos/Neuberg und Eben/monte popolo in Eben,
1x Pferdeschlittenfahrt ins Hofalmgebiet mit weiteren Fahrgästen, 1x Rodeln von der Kleinbergalm

Osteraktion mit Gratis-Skipass für Kinder: Ab 17. März 2018 gibt es beim gemeinsamen Kauf ab einem Sechs-Tages-Skipass durch ein Elternteil für alle eigenen Kinder ab Jahrgang 2002 und später den Skipass gratis.

Infos
Tourismusverband Filzmoos
Nr. 50
A – 5532 Filzmoos
Tel. +43 (0) 6453 / 8235
Internet www.filzmoos.at

Kontakt für Medien:
Schober PR, Doris Schober, Merkurstraße 10, D – 41464 Neuss
Tel. 0049 2131 859144
Mail ds@schober-pr.de
Web www.schober-pr.de

Gut 70 Kilometer südlich von Salzburg liegt das malerische Bergdorf Filzmoos im Pongau. Mit seinen mehr als 200 Kilometern Wanderwegen, 300 Kletterrouten, einer hervorragenden Gastronomie und vielen Freizeitmöglichkeiten ist es der ideale Ort für den aktiven Erholungsurlaub.
Im Winter punktet das familienfreundliche Bergdorf inmitten der Salzburger Sportwelt mit familienfreundlichen Abfahrten mit viel Platz auf den Pisten, 45 Kilometer bestens gespurten Langlauf- und Skating-Loipen, 50 Kilometer geräumten Winterwanderwege und romantischen Pferdeschlittenfahrten.

Firmenkontakt
Tourismusverband Filzmoos
Eva Salchegger
Filzmoos Nr. 50
5532 Filzmoos
0043 (0)6453 8235
info@filzmoos.at
http://www.filzmoos.at

Pressekontakt
Schober PR
Doris Schober
Merkurstraße 10
41464 Neuss
0049 2131 859144
ds@schober-pr.de
http://www.schober-pr.de

English Press Releases

Grab your skis and get ready to hit the slopes!

Time for FUN at the Seehotel Bellevue, Zell am See

Grab your skis and get ready to hit the slopes!

Time for FUN at the Seehotel Bellevue, Zell am See

Since July of 2017 the newly reopened Seehotel Bellevue has thrilled guests with unique cuisine and an attractive ambiance in Zell am See-Kaprun, Austria. The owners of the hotel, the Schnell family, organised several events in summer and now look forward to the 2017-2018 winter season with excellent holiday packages.

Fine dining at the Restaurant SEENSUCHT

The Restaurant SEENSUCHT is connected to the Seehotel Bellevue and serves unique cuisine that combines alpine specialities with Mediterranean treats and traditional dishes. The Schnell family guarantees fine dining with magical panoramic views. Guests can enjoy lunch from 12:00-2:00 pm daily (except Mondays) and an à la carte dinner from 6:30-9:00 pm every day except Sunday. https://www.seehotel-bellevue.at/kulinarik/restaurant-seensucht/

Packages for the best winter holidays in Zell am See-Kaprun

The Seehotel Bellevue currently has five different winter holiday packages and we have something very special in store for early birds who are already thinking about the 2018 summer season. Each package includes a unique special offer to make your stay as comfortable and more importantly as personalised as possible.
Would you like to give yourself a gift? Our gift special is perfect for relaxing before Christmas and getting away from the stress and chaos the holidays can bring. This package includes great dining at the Restaurant SEENSUCHT, wellness in our „Laissez Faire“ spa, Bellevue Fitness with panoramic views and a EUR 30 spa voucher.
Another offer is the Christmas package at the Seehotel Bellevue. Guests can look forward to an evening cruise on Lake Zell, excellent cuisine and a holiday celebration programme with a gala dinner on Christmas Eve. „We truly value celebrating a festive Christmas together with our guests,“ explains Andrea Schnell. Another highlight of this holiday package at the Seehotel Bellevue in Zell am See-Kaprun, Austria, is the option to extend your stay for just EUR 100 per person per day valid for all room categories.
Learn more about our packages by visiting: https://www.seehotel-bellevue.at/wohnen/angebote-pauschalen/

VIP transfer right to the ski slopes in Salzburger Land

We offer guests a private transfer service to the surrounding ski slopes with their winter holiday package. Be chauffeured right from the hotel to the slopes.

We agree the publication until 06.02.2018.

The 4-star Hotel Bellevue in Zell am See, Salzburg combines the modern and traditional, and offers top-class summer and winter holidays. The Seehotel Bellevue, a jewel of a lake hotel on the banks of Lake Zell in Thumersbach in Zell am See-Kaprun, amazes guests with more than just its lake-side location. This hotel“s 32 rooms and its restaurant leaves no wish unfulfilled. The views of Lake Zell and the Schmittenhöhe wow visitors at this accommodation in Salzburger Land, Austria.

Contact
Seehotel Bellevue
Andrea Schnell
Seeuferstraße 41
5700 Zell am See
Phone: +43 6542 21828
E-Mail: info@seehotel-bellevue.at
Url: http://www.seehotel-bellevue.at/

Tourismus Reisen

„Fest.Zeit in di Berg“ in Altenmarkt-Zauchensee

Märkte, Räucherwanderungen und Herbergssuche – der Advent in Altenmarkt stimmt wunderbar auf Weihnachten ein. Gefeiert wird im Skiparadies bis in den Januar hinein

"Fest.Zeit in di Berg" in Altenmarkt-Zauchensee

Der „Advent.Markt“ in Altenmarkt-Zauchensee lässt den Marktplatz im Lichterglanz erstrahlen. (Bildquelle: Altenmarkt-Zauchensee-Tourismus)

Tagsüber die höchsten Pisten der Salzburger Sportwelt abfahren und am Abend im historischen Ortskern von Altenmarkt in die stimmungsvolle Atmosphäre der Vorweihnachtszeit eintauchen: So lässt sich die „Fest.Zeit in di Berg“ auskosten, die ab dem 25. November auf Weihnachten einstimmt. Mit zwei Märkten, einer „Herberg.Suche“ mit Maria und Josef, einer Sonderkrippenschau und abendlichen „Räucher.Wanderungen“ mit der Kräuterexpertin. Pferdeschlittenfahrten, Chöre und Holzbläser runden das umfangreiche Programm ab, das Besucher in Altenmarkt-Zauchensee über den Advent hinaus erleben können. Am 27. und 28. Dezember wandelt sich der „Advent.Markt“ zum „Winter.Markt“, auf dem es dann mit pop-rockiger Live-Musik fetzig wird. Die Pauschale „Ski + Advent“ mit drei Übernachtungen und Skipass Ski amade kostet ab 275 Euro pro Person im Doppelzimmer. www.altenmarkt-zauchensee.at

„Im Mittelpunkt der „Fest.Zeit“ steht die alte Pfarrkirche von Altenmarkt“, erklärt Klaudia Zortea, Geschäftsführerin von Altenmarkt-Zauchensee Tourismus. „Auf einem mit Lichtern geschmückten Rundgang rund um die Kirche lässt es sich gemütlich von Station zu Station schlendern.“ Da wäre etwa der „Advent.Markt“ auf dem Marktplatz, der mit seinen liebevoll dekorierten Holzhütten, den Feuerstellen und Schaukeln zu den schönsten Weihnachtsmärkten im Salzburger Land zählt. Durch die Gässchen zieht der Duft von Maronen und Mandeln, auf Pferdekutschen kuscheln sich Kinder unter dicke Decken, Weisen- und Holzbläser stimmen Weihnachtslieder an.

Zum Heimatmuseum ist es nur ein kurzer Weg. Der Besuch lohnt sich während der „Fest.Zeit“ besonders, lässt sich im „Hoamathaus“ doch eine original „Gemma Grundner Krippe“ aus dem 18. Jahrhundert bestaunen. Die Dechantshoftenne auf der Ostseite der Pfarrkirche öffnet zeitgleich zum „Advent.Markt“ an allen Wochenenden vom 25. November bis 17. Dezember .und zusätzlich am 5. Januar als „Herzstück.Tenne“ ihre Pforten. Barock geschmückt, bietet die historische Tenne lokalen Geschäften einen stimmungsvollen Rahmen, um ihre schönsten Waren auszustellen. Kinder basteln und bewundern eine Modelleisenbahn, Eltern erleben einzigartige kulinarische Genuss.Momente und lauschen verschiedenen Gesangsgruppen.

Eine runde Sache ist auch die „Altenmarkter Herberg.Suche“ am 8. Dezember, wenn Maria und Josef an die Türen im Ortskern klopfen und, ganz so wie in der Weihnachtsgeschichte, um Unterschlupf bitten. Um 17 Uhr startet das Paar in Begleitung eines Erzählers und möglichst vieler Weihnachtsmarktbesucher an der Dechantshoftenne. Ein gutes Ende nimmt die Odyssee von Maria und Josef in der Pfarrkirche, wo der Chor „Tabula Rasa“ zum Ausklang traditionelle Weihnachtslieder vorträgt. „Wir freuen uns, dass wir den Gewinner des diesjährigen Internationalen Chorwettbewerbs aus Sankt Johann gewinnen konnten“, sagt Klaudia Zortea.

Auch im Weltcup-Ort Zauchensee steigt die Vorfreude auf Weihnachten. Neben idealem Abfahrtsspaß auf 82 Kilometern perfekt präparierten Pisten bietet das höchstgelegene und absolut schneesichere Skigebiet der Salzburger Sportwelt im Dezember mit abendlichen „Räucher.Wanderungen“ auch ein wenig Mystik. Nach Einbruch der Dunkelheit führt eine Kräuterexpertin ab der Sternwarte am Zauchensee durch die romantische Winterberglandschaft, begleitet von Perchten und Musik. Unterwegs wird der Duft der heimischen Räucherkräuter und Harze erschnuppert, die Expertin erklärt ihre Wirkung auf Gesundheit und Wohlbefinden – und bittet ganz traditionell um Glück und Segen.

Und weil“s so schön ist, wird in Altenmarkt-Zauchensee auch nach Weihnachten weitergefeiert: Auf dem „Winter.Markt“ heizen am 27. und 28. Dezember zwischen 16 und 20 Uhr die lokalen Bands „The Chicken Shakes“ und „The Duke“ mit fetzigem Pop-Rock ein, bevor auf dem Marktplatz am 31. Dezember die große „Silvester.Feier“ steigt.

Advents-Termine auf einen Blick:
-14. „Advent.Markt – Tradition trifft Glanz“, an allen Wochenenden von 25. November bis 17. Dezember sowie am 8. und 23. Dezember, jeweils von 14.30 bis 19.30 Uhr auf dem Marktplatz
-„Herzstück.Tenne – Kulinarik trifft Eleganz“, an allen Wochenenden von 25. November bis 17. Dezember, jeweils von 14.30 bis
19.30 Uhr, sowie am 5. Januar von 16 bis 19.30 Uhr in der historischen Dechantshoftenne
-„Gemütliches Krampus.Treiben“ am 5. Dezember, um 20 Uhr , am Marktplatz
-„Altenmarkter Herberg.Suche“ mit Maria und Josef, 8. Dezember von 17. bis 18.30 Uhr. Treffpunkt ist vor der Tenne. Ausklang in der Pfarrkirche mit Chor „Tabula Rasa“, Gewinner des Int. Chorwettbewerbs St. Johann im Pongau 2017
-„Räucher.Wanderungen“ mit Kräuterexpertin, 6. Dezember von 20 bis 21 Uhr und
am 11. und 18. Dezember, 18 bis 19 Uhr
-„Winter.Markt – Rhythmus trifft Stimmung“ am 27. und 28. Dezember von 16 bis 20 Uhr auf dem Marktplatz

Über Altenmarkt-Zauchensee
Altenmarkt-Zauchensee ist ein doppeltes Urlaubs-Paradies inmitten des SalzburgerLandes und Ski amade – mit genussvoller Entspannung und alpinen Herausforderungen, mit Gemütlichkeit und Herzlichkeit, mit Tradition und Moderne, die hier Hand in Hand gehen. Dabei hat das Hoteldorf Zauchensee, das sich auf 1350 Metern in die Bergwelt schmiegt und seit drei Jahrzehnten Weltcup-Ort im alpinen Skizirkus ist, inzwischen mehr als 50 Einwohner. In Altenmarkt dagegen, das unten auf 842 Metern im Tal liegt, sind es gut 4000. Der Skipass, mit dem man den Pistenspaß in Altenmarkt-Zauchensee genießt, gilt zugleich für das komplette Ski amade-Gebiet mit seinen 760 Pistenkilometern und 270 Aufstiegshilfen. Er kostet in der 6-Tages-Variante für Erwachsene 239 bis 257 Euro (je nach Saison).

Weitere Informationen:
Altenmarkt-Zauchensee Tourismus, Sportplatzstr. 6, A-5541 Altenmarkt-Zauchensee, Salzburger Land, Tel.: +43 (0) 6452 / 5511, info@altenmarkt-zauchensee.at, www.altenmarkt-zauchensee.at

Abwechslungsreich und voller Kontraste – so präsentiert sich das doppelte Urlaubs-Paradies Altenmarkt-Zauchensee. Genießer kommen in der kreativsten Urlaubsregion des Salzburger Landes ebenso auf ihre Kosten wie sportlich anspruchsvolle Gäste. Im Sommer wie im Winter. Während Altenmarkt (842 m) mit natürlichem Charme, tief verwurzelten Traditionen und einem der schönsten erhaltenen Ortskerne Österreichs beeindruckt, bietet das Hoteldorf Zauchensee (1350 m) hohen Komfort und Natur pur im Angesicht der majestätischen Gipfelwelt.

Firmenkontakt
Altenmarkt-Zauchensee Tourismus
Klaudia Zortea
Sportplatzstr. 6
A-5541 Altenmarkt-Zauchensee
+43 (0) 6452 / 5511
info@altenmarkt-zauchensee.at
http://www.altenmarkt-zauchensee.at

Pressekontakt
Kunz PR GmbH & Co. KG
Judith Kunz
Mühlfelderstr. 51
82211 Herrsching
08152/3958870
info@kunz-pr.com
http://www.kunz-pr.com

Tourismus Reisen

Neueröffnung Seehotel Bellevue in Zell am See am 01.Juli 2017

Der perfekte Sommerurlaub oder Wanderurlaub in Zell am See – Bestes Service und Kulinarik garantiert

Neueröffnung Seehotel Bellevue in Zell am See am 01.Juli 2017

Neueröffnung Seehotel Bellevue in Zell am See

Die letzten Arbeiten sind getan und das Team ist bereit für die Neueröffnung des Seehotels Bellevue – direkt am Zeller See inmitten der Sportregion Zell am See/Kaprun. Das zahlreiche Angebot von Entspannung und Freizeit lässt viele Herzen höher schlagen. Ob Relaxen, Radfahren oder Wandern das Hotel Bellevue in Zell am See ist Garant für einen perfekten Sommerurlaub zwischen Bergen & See.

Pre-Opening Special nicht entgehen lassen – 2. Person -50%

Das Seehotel Bellevue bietet für die Neueröffnung am 01. Juli 2017 ein Sommerspecial für das Kennenlernen des Hotels in Zell am See, Salzburg an. Ab einen Aufenthalt von 3 Nächten übernimmt das Seehotel 50% der Kosten für die Begleitperson. Im Classic Doppelzimmer kommen die Gäste auch in den Genuss des einzigartigen Bellevue Kulinarik Vergnügen – mit diesem Angebot steht einer kleinen Auszeit im Seehotel Bellevue im Salzburger Land nichts mehr im Wege.

Den Tag in der SEENSUCHT starten und GEISTREICH ausklingen lassen –
Delikates Vergnügen mit perfekter Aussicht

Eingebettet in der bezaubernden Naturlandschaft können die Gäste ihr Dinner im á la carte Restaurant SEENSUCHT mit direkten Blick auf den See genießen. GEISTREICH in der Bar mit Lounge gemütlich den lauen Sommerabend genießen und die vielen neuen Eindrücke bei einem Glas Wein verarbeiten. Diese Unterkunft lässt keine Wünsche offen, egal ob im eigenen Beachclub oder im Wellness- & Spa Bereich. Für das Wohl der Gäste ist bestens gesorgt. Das Team vom Seehotel Bellevue und Fam. Schnell kümmert sich rund um die Uhr um Ihr Anliegen und das Ihrer Lieben. Jetzt die Eröffnungsangebote nutzen und sich selbst ein Bild vom neuem Seehotel in Zell am See, Österreich kreieren. http://www.seehotel-bellevue.at/

Romantische Bootsfahrt am Zeller See und den eigenen Seebadestrand genießen
Bereits vor 150 Jahren vergnügte man sich auf der Sonnenseite des Zeller Sees im Salzburger Land. Wachgeküsst widmet sich das Seehotel Bellevue nun wieder der Traumlage in Zell am See/Kaprun. Die direkte Nähe zum Gletscher des Kitzsteinhorns ist der ideale Ausgangspunkt für vielfältige, sportliche Aktivitäten, egal ob als Gruppe, Familie oder zu zweit – Zell am See verspricht Erholung und Unterhaltung für jeden Urlauber. Die Hausberge Schmittenhöhe, Maiskogel und Kitzsteinhorn können auch mit der Seilbahn erkundet und erlebt werden. Für die Abenteuerhungrigen sind der Klettersteig und der Klettergarten weitere Highlights am Kitzsteinhorn. Möchte man den Urlaub gerne ein wenig ruhiger angehen, lädt der eigene Seebadestrand zu einer Atempause, gemütliche Spaziergänge oder einer Bootsfahrt am Zeller See ein.

Nähere Informationen über die Angebote und Aktivitäten im Hotel Seehotel Bellevue findet man unter: http://www.seehotel-bellevue.at/

NEUERÖFFNUNG im Sommer 2017. Das 4 Sterne Hotel Bellevue in Zell am See, Salzburg bietet Moderne & Tradition auf höchstem Niveau im Sommerurlaub wie Winterurlaub. Das Seehotel Bellevue, ein Hotel Juwel am Ufer des Zeller Sees in Thumersbach in Zell am See – Kaprun verzaubert nicht nur durch die Seenähe. Die 32 Zimmer der Unterkunft und das Restaurant lassen keine Wünsche für Genießer offen. Auch der Blick auf den Zeller See und die Schmittenhöhe verzaubern seine Besucher im Salzburger Land in Österreich.

Kontakt
Seehotel Bellevue
Andrea Schnell
Seeuferstraße 41
5700 Zell am See
+43 6542 21828
info@seehotel-bellevue.at
http://www.seehotel-bellevue.at/

Tourismus Reisen

„Kulinarische 3Berge.Tour“ in Altenmarkt: Mit E-Bikes zum Genießen auf die Hausberge

Forellen fischen, in Kräuterwelten schnuppern, Gaumenfreuden erleben: Radler erkunden ganz gemütlich Altenmarkt-Zauchensees Berggasthöfe und Hütten

"Kulinarische 3Berge.Tour" in Altenmarkt: Mit E-Bikes zum Genießen auf die Hausberge

Gemütlich geht’s mit dem E-Bike durch die traumhafte Bergwelt Altenmarkt-Zauchensees. (Bildquelle: Altenmarkt-Zauchensee Tourismus/ Nadia Jabli Photo)

Das Schlaraffenland gibt es wirklich! Es liegt in Altenmarkt-Zauchensee im Herzen des SalzburgerLandes. Wer es entdecken will, macht sich auf Altenmarkts „Kulinarische 3Berge.Tour“ und radelt durch das traumhafte Alpenpanorama von Gaumenfreude zu Gaumenfreude – ganz gemütlich und stressfrei mit dem E-Bike. So lässt sich die frisch gefangene Forelle hier, der pikante Wurzelkräuterspeck dort und am Ende das Dessert aus himmlischen Schwarzbeernocken am besten genießen. Die begleitete „Genuss.Tour“ zu ausgesuchten Almen und Berggasthöfen auf den drei Hausbergen Altenmarkts startet zwischen 14. Juli und 13. Oktober immer freitags um 10.30 Uhr. Treffpunkt ist die Tourismusinformation im Ortszentrum. Die Kosten liegen bei 40 Euro pro Person. Kinder zahlen die Hälfte. Interessierte können sich bis 17 Uhr am Vortag anmelden und auf Wunsch ein E-Bike ohne zusätzliche Kosten ausleihen. www.altenmarkt-zauchensee.at

Klaudia Zortea, Geschäftsführerin von Altenmarkt-Zauchensee Tourismus, erklärt: „Das Besondere an dieser sinnlichen Entdeckungsreise ist die Kombination von zwei Trends, die bei unseren Gästen immer beliebter werden: das Radeln mit dem E-Bike, mit dem sich die schönsten Ausflugsziele ganz bequem erreichen lassen, und der kulinarische Genuss.“ Den gibt es auf der „3Berge.Tour“ in drei Etappen: Pro Hausberg wird eine Köstlichkeit aus dem Reich der Kräuter gereicht.

Gleich beim ersten Halt, dem Berggasthof „Winterbauer“ auf dem Schlatterberg, wird“s exotisch, wenn Wirt Hans Eschbacher seine Gäste mit auf eine „Kleine Kräuterreise“ nimmt und zum Bio-Cola-Kraut-Shot ein selbst kreiertes Alpen-Kräutersushi serviert. Liebhabern von Salzburger Schmankerln empfiehlt Eschbacher den Annaberger Kräuterspeck und den Schnittlauchtopfen, dazu ofenwarmes Roggenbrot. Gut gestärkt geht“s weiter zum Schwemmberg, auch bekannt als Altenmarkts Sonnseit“n Berg, denn hier scheint die Sonne von früh bis spät und lässt den Waldboden nach Heidelbeeren und Blumen duften.

Oben auf der Reitlehenalm angekommen tauschen die Genussradler den Lenker gegen die Angelrute ein. Selbstgefischt und -zubereitet schmeckt die Forelle nach Müllerinnen Art mit Kräuterkruste oder -füllung noch einmal so gut. Jede zweite Woche führt die „Genuss.Tour“ statt auf die Reitlehenalm zur Jausenstation Habersatt, wo Bio-Bauer und Imker Martin Steffner ebenfalls frischen Fisch reicht. Außerdem gewährt er Einblick in das emsige Treiben seiner Bienenstöcke. Letzter Genuss-Punkt der „Kulinarischen 3Berge.Tour“ ist der idyllische Berggasthof Bliembauer auf dem Ameisenberg. Hier genießen Altenmarkts „Schlaraffen“ den Schwarzbeeren-Nachtisch, bevor sie zurück ins Tal rollen.

„Die insgesamt 700 Höhenmeter der „Genuss.Tour“ lassen sich mit dem E-Bike entspannt in circa zwei Stunden bewältigen“, sagt Klaudia Zortea. „Wir freuen uns gleichermaßen über Familien mit Kindern, Paare und Senioren, um mit ihnen die kulinarische Vielfalt und den Abwechslungsreichtum unserer Berglandschaft zu entdecken.“ Schlatterberg, Schwemmberg, Ameisenberg – jeder einzelne der Altenmarkter Hausberge ist ein faszinierender, landschaftlich unterschiedlich geprägter Erholungsraum. Zusammen bieten sie Radel- und Wandertouren in allen Höhenlagen und Schwiergkeitsgraden und überraschen immer wieder mit beeindruckenden Ausblicken ins Tal, ins Tennengebirge, auf die Hohen Tauern oder zum Dachstein. In die Geheimnisse der alpinen Blumen- und Kräuterwelt weiht Kurt Eichinger, Altenmarkts TEH-Experte (Traditionelle Europäische Heilkunde), die Genuss-Radler im Laufe der gemeinsamen Tour über Altenmarkts Hausberge ein.

Übrigens:
Kurt Eichinger begleitet auch die „Kulinarischen Spaziergänge“ durch das historische Altenmarkt, auf denen Urlauber immer mittwochsabends in vier urigen Lokalitäten einkehren sowie das Heimatmuseum des Ortes besuchen, um sich hier auf kulinarische Zeitreise zu begeben und Kräuterweine nach Hildegard von Bingen zu verkosten.

Über Altenmarkt-Zauchensee
Altenmarkt-Zauchensee ist ein doppeltes Urlaubs-Paradies inmitten des SalzburgerLandes – mit genussvoller Entspannung und alpinen Herausforderungen, mit Gemütlichkeit und Herzlichkeit, mit Tradition und Moderne, die hier Hand in Hand gehen. Es liegt in der Mitte aller Möglichkeiten des SalzburgerLandes, das Europas größte Erlebnisdichte aufweist – mit der Lichtensteinklamm, der Eisriesenwelt oder dem Dachsteingletscher. Das Hoteldorf Zauchensee, das sich auf 1350 Metern in die Bergwelt schmiegt und seit drei Jahrzehnten Weltcup-Ort im alpinen Skizirkus ist, zählt inzwischen über 50 Einwohner. In Altenmarkt, das unten auf 842 Metern im Tal liegt, sind es mehr als 4000.

Weitere Informationen:
Altenmarkt-Zauchensee Tourismus, Sportplatzstr. 6, A-5541 Altenmarkt-Zauchensee, Salzburger Land, Tel.: +43 (0) 6452 / 5511, info@altenmarkt-zauchensee.at, www.altenmarkt-zauchensee.at

Abwechslungsreich und voller Kontraste – so präsentiert sich das doppelte Urlaubs-Paradies Altenmarkt-Zauchensee. Genießer kommen in der kreativsten Urlaubsregion des Salzburger Landes ebenso auf ihre Kosten wie sportlich anspruchsvolle Gäste. Im Sommer wie im Winter. Während Altenmarkt (842 m) mit natürlichem Charme, tief verwurzelten Traditionen und einem der schönsten erhaltenen Ortskerne Österreichs beeindruckt, bietet das Hoteldorf Zauchensee (1350 m) hohen Komfort und Natur pur im Angesicht der majestätischen Gipfelwelt.

Firmenkontakt
Altenmarkt-Zauchensee Tourismus
Klaudia Zortea
Sportplatzstr. 6
A-5541 Altenmarkt-Zauchensee
+43 (0) 6452 / 5511
info@altenmarkt-zauchensee.at
http://www.altenmarkt-zauchensee.at

Pressekontakt
Kunz PR GmbH & Co. KG
Judith Kunz
Mühlfelderstr. 51
82211 Herrsching
08152/3958870
info@kunz-pr.com
http://www.kunz-pr.com

Tourismus Reisen

„Weltcup der Tiere“ in Zauchensee

Von Abenteuerspielplatz über Waldhochseilpark und Mondpfad bis Seekarometer:
Das doppelte Urlaubs-Paradies schnürt ein spannendes Sommerpaket für Familien.

"Weltcup der Tiere" in Zauchensee

Im Wettkampf mit Bienen, Ameisen und Hasen – der Abenteuerspielplatz „Weltcup der Tiere“. (Bildquelle: Altenmarkt-Zauchensee Tourismus/ Hans Huber Photos)

Altenmarkt-Zauchensee ist auch im Sommer Weltcup-Ort. Auf dem Spielplatz „Weltcup der Tiere“ am Gamskogel in Zauchensee messen sich Kinder wie Bienen, Ameisen und Hasen in den Disziplinen Springen, Klettern, Balancieren oder Gewichtestemmen. Der Abenteuerpark liegt direkt unterhalb der Gamskogelhütte und ist eines von vielen spannenden Abenteuern, das Familien im Rahmen der Pauschale „Ausflüge mit der Familie“ in Altenmarkt-Zauchensee erleben können. Die günstige Pauschale inkludiert sieben Übernachtungen mit Frühstück sowie die SalzburgerLand Card und die Salzburger Sportwelt Card mit zusammen mehr als 220 Attraktionen vor Ort und in der näheren Umgebung. Buchbar ist das Arrangement von Anfang Mai bis Ende Oktober und kostet pro Erwachsenen ab 445 Euro im Drei-Sterne-Hotel. www.altenmarkt-zauchensee.at

Ein sehr beliebtes Ausflugsziel ist die Gamskogelhütte auf 1900 Metern, die Urlauber ganz gemütlich mit der Bergbahn ab Zauchensee erreichen können. Oben angekommen lädt der Abenteuerspielplatz „Weltcup der Tiere“ die kleinen Besucher zum Wettkampf ein. Werden hier doch erstaunliche Rekorde aus der Tierwelt vermeldet, die es zu brechen gilt. Da wäre zum Beispiel die Honigbiene: 25 km/h erreicht sie bei ihrem Sprint zum besten Nektar. Wie rasant sich das anfühlt, können die Kinder auf der Seilrutsche ausprobieren. An der Hoch- und Weitsprunganlage messen sie sich indes mit dem Springprofi Hase. Balance und Akrobatik sind wiederum bei der Kletterstation der Eichhörnchen gefragt. Und wer ist eigentlich stärker: die Ameise oder der Mensch? Beim Gewichtestemmen kommt die Wahrheit ans Licht.

Der „Weltcup der Tiere“ gehört zu einem ganzen Paket an Familien-Attraktionen, dank derer die Gäste des doppelten Urlaubs-Paradieses die Bergwelt von Altenmarkt-Zauchensee auf spielerische Weise erkunden können. Ein weiterer Höhepunkt für Familien-Ausflüge ist der Seekarsee, der von der Gamskogelalm nur eine halbe Stunde gemütlicher Wanderung entfernt ist. Auf etwa 2000 Metern Höhe am See angelangt laden sich Kinder und Eltern an den Energietankstellen der Seekarena wieder auf. Rund um den Speichersee, einem der größten in Europa, erwarten die Familien noch die vier Stationen des Themenwanderweges „Seekarometer, wo sie zum Beispiel auf dem Sorglos-Podest ihre Alltagsprobleme über Bord werfen oder beim Labyrinth-Spiel ihre Koordination verbessern können.

Lohnende Ausflugsziele für Groß und Klein hat Altenmarkt-Zauchensee indes auch nach Einbruch der Dunkelheit zu bieten, wie zum Beispiel die Sternenwarte am Ufer des Zauchensees. Sie ist eine von sieben Stationen auf dem 2,2 km langen Themenweg „Mondpfad“, der an acht Stationen Mystisches und Wissenschaftliches zum Erdtrabanten enthüllt. Spaziergänger mit einem geländetauglichen Kinderwagen bewerkstelligen den Rundweg am rauschenden Zauchbach entlang in eineinhalb Stunden – inklusive Abstechern zu Mond-Karussel und -spielplatz sowie Kräutersammelstopp im Mond-Krater. Und in sternenklaren Nächten lässt Astronomie-Experte Siegfried Hollinger immer dienstags die Besucher der Sternenwarte durch zwei Teleskope schauen und verrät dazu Himmlisches.

Insgesamt hält Altenmarkt-Zauchensee, das zu Österreichs zertifizierten Wanderdörfern zählt, ein 195 km langes ausgeschildertes Wanderwegenetz rund um den Hausberg „Lackenkogel“ bereit. Egal, ob auf angenehm sanften Spazierwegen oder auf herausfordernden Bergpfaden, jeder macht hier seinen Weg. Und zu den Ausgangspunkten der Wanderungen fährt der Salzburger Sportwelt Bus für 1 Euro pro Person.

Der preiswerte Transfer ist in der Salzburger Sportwelt Card ebenso enthalten wie zum Beispiel auch die Erlebnis-Therme Amade oder der Waldhochseilpark in Altenmarkt, wo die Sommergäste sportliche Abwechslung finden. „Mit dem Arrangement „Ausflüge mit der Familie“ wollen wir unseren Besuchern einen spannenden Aufenthalt in unserem doppelten Urlaubs-Paradies ermöglichen, bei dem die Kosten planbar bleiben“, erklärt die Geschäftsführerin von Altenmarkt-Zauchensee, Klaudia Zortea. Altenmarkt-Zauchensee, das in der Mitte aller Möglichkeiten liege, sei auch ein guter Ausgangspunkt für sportliche oder kulturelle Exkursionen nach Salzburg oder in die nähere Umgebung. 185 Attraktionen in Stadt und Land Salzburg bietet allein die SalzburgerLand Card zum Fixpreis.

Über Altenmarkt-Zauchensee
Altenmarkt-Zauchensee ist ein doppeltes Urlaubs-Paradies inmitten des Salzburger Landes – mit genussvoller Entspannung und alpinen Herausforderungen, mit Gemütlichkeit und Herzlichkeit, mit Tradition und Moderne, die hier Hand in Hand gehen. Dabei hat das Hoteldorf Zauchensee, das sich auf 1350 Metern in die Bergwelt schmiegt und seit drei Jahrzehnten Weltcup-Ort im alpinen Skizirkus ist, inzwischen über 50 Einwohner. In Altenmarkt dagegen, das unten auf 842 Metern im Tal liegt, sind es mehr als 4000.

Weitere Informationen:
Altenmarkt-Zauchensee Tourismus, Sportplatzstr. 6, A-5541 Altenmarkt-Zauchensee, Salzburger Land, Tel.: +43 (0) 6452 / 5511, info@altenmarkt-zauchensee.at, www.altenmarkt-zauchensee.at

Abwechslungsreich und voller Kontraste – so präsentiert sich das doppelte Urlaubs-Paradies Altenmarkt-Zauchensee. Genießer kommen in der kreativsten Urlaubsregion des Salzburger Landes ebenso auf ihre Kosten wie sportlich anspruchsvolle Gäste. Im Sommer wie im Winter. Während Altenmarkt (842 m) mit natürlichem Charme, tief verwurzelten Traditionen und einem der schönsten erhaltenen Ortskerne Österreichs beeindruckt, bietet das Hoteldorf Zauchensee (1350 m) hohen Komfort und Natur pur im Angesicht der majestätischen Gipfelwelt.

Firmenkontakt
Altenmarkt-Zauchensee Tourismus
Klaudia Zortea
Sportplatzstr. 6
A-5541 Altenmarkt-Zauchensee
+43 (0) 6452 / 5511
info@altenmarkt-zauchensee.at
http://www.altenmarkt-zauchensee.at

Pressekontakt
Kunz PR GmbH & Co. KG
Judith Kunz
Mühlfelderstr. 51
82211 Herrsching
08152/3958870
info@kunz-pr.com
http://www.kunz-pr.com

Tourismus Reisen

Schönes Spiel: Golf-Kurse für Kids im Rivus, Leogang

Schönes Spiel: Golf-Kurse für Kids im Rivus, Leogang

(Bildquelle: © Systema Golf Academy)

Was Spaß macht, lernt sich leicht: Unter diesem Motto offerieren die Rivus Appartements in Leogang/Salzburger Land im Rahmen einer Kooperation mit dem renommierten Golfclub Urslautal im benachbarten Saalfelden und der angeschlossenen Systema Golf Academy speziell entwickelte Juniorkurse für den Nachwuchs.

Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 18 Jahren spielen auf dem 18-Loch Championship-Course mit weitläufiger Übungsanlage sowie dem 3-Loch Kurzplatz. Golftrainer und Coaches sorgen für sportliche Abwechslung bei einem optimal auf die Bedürfnisse der Junioren abgestimmten Programm. Dieses enthält neben Trainingseinheiten aus den Bereichen Technik, Fitness und Mentaltraining auch spielerische Elemente wie Ball- und Geschicklichkeitsspiele.

Die Betreuung von 9 bis 16 Uhr umfasst den Shuttleservice vom Rivus zum Golfplatz und zurück, den Golfunterricht, die Greenfee sowie Platzgebühren des GC Urslautal und findet auch bei schlechtem Wetter statt. Ein 3-Tageskurs z.B. kostet 629 Euro pro Kind, der Preis pro Woche beträgt 990 Euro. Tageskurse auf Anfrage.

So können auch die Eltern ganz in Ruhe vor der reizvollen Naturkulisse des Steinernen Meeres auf dem sonnigen Hochplateau des GC Urslautal zwischen Saalfelden und Maria Alm eine Runde Golf spielen. Der Golfplatz ist vom Rivus wie auch die 24 Bahnen des Golfclub Brandlhof in nur wenigen Minuten Fahrzeit erreichbar. Weitere Informationen: www.rivus.at/de/golf

Das Rivus
Das Rivus liegt ruhig und dennoch zentral im Ortsteil Hütten. Die 17 luxuriös ausgestatteten Appartements mit 61m² bis 85m² Größe bieten ausreichend Raum für alle Bedürfnisse. Gäste wählen zwischen Maisonette-Appartements mit offener Galerie, dem exklusiven Chalet Spielberg mit Kamin und weiteren Kategorien mit einem oder zwei Schlafzimmern und Bädern. Alle Appartements verfügen über eine vollausgestattete Küche, Fußbodenheizung, großzügige Wohn-/Essbereiche sowie kostenloses W-LAN und zwei digitale Fernseher. Für das Kulinarische sorgen auf Wunsch das reichhaltige Frühstück in der Panoramastube oder eine Kühlschrankbefüllung (Preis für 2 Personen: 39 Euro), jeweils mit Köstlichkeiten aus der Region. Ein ganzjährig beheizter 50m² großer Außenpool, ein Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad und Infrarotkabine, ein Fitnessraum mit modernen Techno-Gym Geräten sowie ein Spielzimmer für kleinere Kinder runden das Angebot ab.

Buchungen und weitere Informationen unter Telefon+ 43-6583-20018,
per E-mail: info@rivus.at oder direkt über die Website www.rivus.at
Informationen zur Region: www.saalfelden-leogang.com

Die insgesamt 17 Rivus Appartements****, im Stil der Kitzbühler Alpen eingerichtet und von 61m² bis 85m² Größe, bieten ein luxuriöses Zuhause im
Urlaub.

Firmenkontakt
Rivus Appartements
Alexandra Nadler
Hütten 50
5771 Leogang
+ 43-6583-20018
info@rivus.at
http://www.rivus.at

Pressekontakt
2raum PR
Alexandra Dexel
Falkenhorstweg 36
81476 München
08143 2440261
alexandra@2raumpr.de
http://www.2raumpr.de/

Tourismus Reisen

Bergfrühling im Hotel Wagrainerhof in Wagrain

Osterzeit in Wagrain

Bergfrühling im Hotel Wagrainerhof in Wagrain

Bergfrühling im Hotel Wagrainerhof in Wagrain

Wer dieses Jahr zu Ostern Lust auf eine sportliche Ostereiersuche hat, der wird von der Hotel Wagrainerhof Oster-Familien-Skipauschale begeistert sein. Das Familien- und Kinderhotel Wagrainerhof in Wagrain ist die ideale Unterkunft, für all jene die eine aufregende Ostersuche im Salzburger Land erleben wollen. Neben der Oster-Familien-Skipauschale bietet der Wagrainerhof noch weitere tolle Pauschalen und Angebote für sportbegeisterte Osterurlauber.

Wenn die ersten Blumen mit ihren kräftigen Farben das Wintergrau durchbrechen und aus scheinbar toten Ästen plötzlich neues Leben sprießt, dann ist Frühling und Ostern nicht mehr weit. Was wäre Ostern ohne eine spannende Eiersuche? Richtig, Ostern wäre nur halb so schön. Wer seine Ostereiersuche dieses Jahr jedoch nicht bei sich zu Hause verbringen will, für den gibt es in Wagrain jede Menge Osterüberraschungen zu entdecken. Im Hotel eigenen Garten gibt es für den Osterhasen viel Platz und unzählige Möglichkeiten, um geschickt seine Osternester und Ostereier verstecken zu können.

Frühlingsurlaub in den Salzburger Bergen

Der Frühling ist die Jahreszeit der Blüte und des Erwachsens und somit die Zeit, in der man sich wieder gerne draußen aufhält. Wenn die Tage wieder länger werden und die Temperaturen allmählich nach oben klettern, ist dies die allerbeste Zeit für einen sportlichen Frühlingsurlaub in Wagrain. Bis weit in den Frühling hinein kann man auf den umliegenden Berggipfeln der Sportregion Ski amadá noch Skifahren und Snowboarden. Im Tal hingegen ist bereits die erste Wanderung oder die erste Radtour des Jahres möglich. Durch seine Lage sind Wagrain und die Sportregion Ski amadé so vielfältig wie schön zugleich. Die Region ist sowohl als Wander- und Mountainbikeparadies als auch als Mekka für Profi Freerider und Genussskifahrer weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt. Kurz um: Wagrain lässt keine sportlichen Wünsche unerfüllt und ist immer eine Reise wert.

Bei so viel sportlichen Einsatz darf die wohlverdiente Erholung danach selbstverständlich nicht fehlen. Im neuen Wellnessbereich des Hotel Wagrainerhofs der „Sky Relax World“, die sich auf über 900 m² erstreckt, kann man herrlich die Seele baumeln lassen. Über den Dächern von Wagrain erwarten die Gäste: Zwei Saunen, ein Dampfbad, eine Infrarot-Kabine, ein Solarium, mehrere Wasserbetten und Komfortliegen und vieles mehr. Einchecken – entdecken – genießen!

Sportlicher Osterurlaub im Hotel Wagrainerhof

Ostern ist die beste Gelegenheit mit der ganzen Familie in den Urlaub zu fahren. Mit der Vielzahl an abwechslungsreichen Sport- und Freizeitaktivitäten die man in Wagrain unternehmen kann steht der Ort vor allem bei Familien hoch im Kurs. Wer also Lust auf einen sportlichen Osterurlaub hat der packt jetzt ganz schnell seine Liebsten ein und fährt nach Wagrain. Mit der unschlagbaren Hotel Wagrainerhof Oster-Familien-Skipauschale macht der Osterurlaub gleich doppelt so viel Spaß. Alle Details zur Pauschale die vom 08.04.2017 – 15.04.2017 gültig ist finden sich anbei im Überblick:

– 7 Nächte inklusive Halbpension
– 6 Tage Skipass für die ganze Familie mit 2 erw. Personen und 1 Kinder bis inkl. 15 Jahren
– Täglich 1 gratis Eintritt in die Wasserwelt „Amadé“
– Gesamtpreis für die ganze Familie ab Euro 2.048,-

Weitere Informationen finden sich unter: http://www.wagrainerhof.com/packages/oster-skipauschale/

Das Sport & Familienhotel in Wagrain überzeugt Familien und Kinder mit vielfältigen Angeboten wie Ski und Wandern im Land Salzburg inmitten von Ski Amadé Österreich. Das Hotel Wagrainerhof mit Wellnessbereich ist die ideale Unterkunft für einen einzigartigen Alpen und Berge Urlaub in Österreich. Skifahren, Langlaufen, Winterwandern sowie Rodeln sorgen für einen abwechslungsreichen Winterurlaub und Skiurlaub für Familien mit Kindern im Salzburger Land. Im Sommerurlaub zählen neben Radfahren, Mountainbiken, Wandern und Nordic Walking auch Tennis, Klettern, Bergsteigen und Canyoning zu den zahlreichen Freizeitangeboten. 4 Sterne Hotel Wagrainer Hof: das Kinder & Familienhotel – Sporthotel Skihotel sowie Wanderhotel in Wagrain Salzburg.

Kontakt
Hotel Wagrainerhof Familienhotel, Skihotel, Wanderhotel und Sporthotel in Wagrain Salzburg
Karl Rötzer
Markt 23
5602 Wagrain
+43 6413 8204-0
+43 6413 8204-7
info@wagrainerhof.com
http://www.wagrainerhof.com/

Tourismus Reisen

Erschwinglich schwingen: Altenmarkt-Zauchensee lädt Skinachwuchs erstmals zur „Mini“s Week“ ein

Neues Rundum-sorglos-Paket mit Skikurs, Skipass, Ausrüstung und Hotel ermöglicht Kindern bis zum Alter von sechs Jahren optimalen Start in den Winter

Erschwinglich schwingen: Altenmarkt-Zauchensee lädt Skinachwuchs erstmals zur "Mini"s Week" ein

Locker in den Knien, Blick in die Kamera – ein gelungener Start in die Skikarriere. (Bildquelle: Altenmarkt-Zauchensee Tourismus, Hans Huber Photos)

Für Familien, die eine unbeschwerte Skiwoche im Salzburger Familien-Paradies Altenmarkt-Zauchensee verbringen möchten, ist die „Mini“s Week“ genau das Richtige. Das neue Angebot mit Skikurs, Ausrüstungsverleih, Sechs-Tages-Skipass für das gesamte Ski amade-Gebiet und sieben Hotelübernachtungen im Zimmer der Eltern kostet 100 Euro pro Kind. Das Rundum-sorglos-Paket für Kinder bis zum Alter von sechs Jahren ist im Zeitraum von 7. bis 21. Januar buchbar. www.altenmarkt-zauchensee.at

„Wir bieten den Skikurs an fünf halben oder an drei ganzen Tagen an, je nachdem, wie es den Familien besser in die Urlaubsplanung passt“, sagt Klaudia Zortea, die Geschäftsführerin von Altenmarkt-Zauchensee Tourismus. Das flexible Spezialangebot richtet sich an Eltern, beziehungsweise Alleinerziehende mit ihren Kindern ebenso wie an Großeltern und Enkel. „Damit ermöglichen wir allen Familienkonstellationen einen Winterurlaub zu erschwinglichen Preisen, in dem der Nachwuchs professionell und liebevoll begleitet in die Skikarriere startet“, hebt Klaudia Zortea hervor.

Im gemütlich-familiären Skigebiet Radstadt-Altenmarkt mit seinen 18 Pistenkilometern gehört das „Fichtelland“ zu den absoluten Höhepunkten für kleinere Kinder. Beim „Kidsrun“ etwa, einer sanften Abfahrt durch den Wald, entdecken aufmerksame Pistenflöhe hier fleißige Zwerge, während die Skier fast wie von selbst zu Tal gleiten. Oder darf“s ein bisschen abenteuerlicher sein? Die Freestyler unter den Nachwuchsfahrern zieht es zu den Funslopes der Kemahdhöhe, während schnelle Jungs und Mädchen auf der permanenten Zeitmess-Strecke am Sonnlift persönliche Rekorde brechen.

Vom charmanten Ort Altenmarkt aus sind es nur gut zehn Minuten hinauf zum Weltcup-Ort Zauchensee. Zwar gilt das Gebiet als sportlich-anspruchsvoll, doch auch hier gibt es etliche anfängertaugliche Pisten, auf denen die Minis ihren Eltern zeigen können, was sie in „ihrem“ Skikurs so alles gelernt haben. Insgesamt wartet die Skischaukel Zauchensee-Flachauwinkl-Kleinarl als höchstgelegenes Skiparadies der Salzburger Sportwelt mit 65 schneesicheren Pistenkilometern auf.

Nach dem Skitag noch ein wenig abendliche Bergromantik lässt sich beim Rodeln genießen. In Altenmarkt-Zauchensee geht“s auf zwei beleuchteten Rodelbahnen abwärts. Wer sich zum Beispiel auf der Hochnössler-Bifei-Bahn auf den Schlitten schwingt, gleitet durch den verschneiten Winterwald ins Tal hinab, wobei sich ihm immer wieder wunderschöne Ausblicke auf das erleuchtete Altenmarkt oder ins offene Tal mit dem markanten Dachstein im Hintergrund bieten.

In kalten, klaren Winternächten ist aber auch der Blick hinauf in den Sternenhimmel ein unvergessliches Ereignis. Die Sternwarte am Ufer des Zauchensees auf 1.350 m Höhe öffnet immer dienstags ab 21 Uhr ihre Pforten. Hier erhalten Sternengucker bei wolkenfreiem Himmel neben dem messerscharfen Blick durchs Teleskop auch noch „himmlische Erklärungen“ eines Astronomie-Experten.

Irdische Freuden verspricht indes ein gemütlicher Bummel. Der Ort Altenmarkt ist für „Einkaufen mit Herz“ bekannt, in den liebevollen Geschäften findet sich sicher das eine oder andere Andenken. Und wer sich im Wasser in seinem Element fühlt, ist in der Therme Amade richtig. Mit ihrem österreichweit einzigartigen Einzellooping und der größten Trichterrutsche West-Österreichs vervollständigt die Therme das große Angebot für Familien im Winterparadies Altenmarkt-Zauchensee.

Die „Mini“s-Week“ im Überblick:

-Skikurs an fünf halben oder drei ganzen Tagen in der Skischule „Happy“
-Sechs-Tages-Skiverleih
-Sechs-Tages-Skipass Ski amade
-Sieben Hotelübernachtungen im Zimmer der Eltern
-Gesamtpreis 100 Euro
-Das Angebot richtet sich an Kinder ab Jahrgang 2011 und ist buchbar vom 7. bis 21. Januar auf www.altenmarkt-zauchensee.at

Über Altenmarkt-Zauchensee
Altenmarkt-Zauchensee ist ein doppeltes Urlaubs-Paradies inmitten des Salzburger Landes – mit genussvoller Entspannung und alpinen Herausforderungen, mit Gemütlichkeit und Herzlichkeit, mit Tradition und Moderne, die hier Hand in Hand gehen. Dabei hat das Hoteldorf Zauchensee, das sich auf 1350 Metern in die Bergwelt schmiegt und seit drei Jahrzehnten Weltcup-Ort im alpinen Skizirkus ist, nur rund 50 Einwohner. In Altenmarkt dagegen, das unten auf 842 Metern im Tal liegt, sind es mehr als 4000. Der Skipass, mit dem man den Pistenspaß in Altenmarkt-Zauchensee genießt, gilt zugleich für das komplette Ski amade-Gebiet mit seinen 760 Pistenkilometern und 270 Aufstiegshilfen. Er kostet in der 6-Tages-Variante für Erwachsene 232 bis 249,50 Euro (je nach Saison).

Weitere Informationen:
Altenmarkt-Zauchensee Tourismus, Sportplatzstr. 6, A-5541 Altenmarkt-Zauchensee, Salzburger Land, Tel.: +43 (0) 6452 / 5511, info@altenmarkt-zauchensee.at, www.altenmarkt-zauchensee.at

Abwechslungsreich und voller Kontraste – so präsentiert sich das doppelte Urlaubs-Paradies Altenmarkt-Zauchensee. Genießer kommen in der kreativsten Urlaubsregion des Salzburger Landes ebenso auf ihre Kosten wie sportlich anspruchsvolle Gäste. Im Sommer wie im Winter. Während Altenmarkt (842 m) mit natürlichem Charme, tief verwurzelten Traditionen und einem der schönsten erhaltenen Ortskerne Österreichs beeindruckt, bietet das Hoteldorf Zauchensee (1350 m) hohen Komfort und Natur pur im Angesicht der majestätischen Gipfelwelt.

Firmenkontakt
Altenmarkt-Zauchensee Tourismus
Klaudia Zortea
Sportplatzstr. 6
A-5541 Altenmarkt-Zauchensee
+43 (0) 6452 / 5511
info@altenmarkt-zauchensee.at
http://www.altenmarkt-zauchensee.at

Pressekontakt
Kunz PR GmbH & Co. KG
Judith Kunz
Mühlfelderstr. 51
82211 Herrsching
08152/3958870
info@kunz-pr.com
http://www.kunz-pr.com