Tag Archives: Salamander

Wirtschaft Handel Maschinenbau

100 Jahre Firmengeschichte – Salamander feiert Historie und Zukunft

100 Jahre Firmengeschichte - Salamander feiert Historie und Zukunft

Abb.: Anschnitt der Torte durch Dr. Heyo Schmiedeknecht

Willkommen Zukunft – unter diesem Motto feiert die Salamander Industrie-Produkte ( www.sip-windows.com), einer der führenden europäischen Systemgeber und Hersteller von energiesparenden Qualitätsfenstersystemen aus Kunststoff, ihr 100-jähriges Firmenjubiläum am Stammsitz in Türkheim/Unterallgäu. Veranstaltet wurde „Lurchi“s Geburtstagsfest“ im September im Hotel Steigenberger in Bad Wörishofen, zu dem Salamander rund 160 geladene Gäste begrüßen durfte.

Im Jahr 2017 blickt der Systemgeber Salamander auf eine 100-jährige Firmengeschichte zurück. Aus diesem Anlass wurde Mitte September mit rund 160 geladenen Gästen im Hotel Steigenberger in Bad Wörishofen gefeiert. Zu „Lurchi“s Geburtstag“ kam ein internationales Publikum aus 14 unterschiedlichen Nationen.

Götz Schmiedeknecht, Geschäftsführender Gesellschafter sowie Dr. Heyo Schmiedeknecht, Aufsichts- und Beiratsvorsitzender der Salamander Gruppe, begrüßten das internationale Publikum und warfen mit Stolz einen Rückblick auf die Meilensteine der Firmenhistorie. „100 Jahre sind ein beachtliches Alter. Es gibt nicht viele Firmen, die diese Marke erreichen, denn im Durchschnitt werden Unternehmen in Deutschland statistisch gesehen nur zwischen acht bis zehn Jahre alt“, betonte Götz Schmiedeknecht in der Eröffnungsrede. Mit dem Wissen, dass eine erfolgreiche Zukunft Herkunft braucht, hat die Salamander Industrie-Produkte GmbH das Jubiläum unter das Motto „Willkommen Zukunft“ gestellt. „Das gesamte Salamander-Team wird weiterhin und äußerst konsequent an der erfolgreichen Weiterentwicklung von Salamander arbeiten und damit ein Stück deutsche Industriegeschichte fortschreiben“, so Schmiedeknecht.

Zwischen einem mehrgängigen Menü, flotter Tanzmusik und spektakulären Künstlereinlagen erfolgte die Verleihung der „Lurchi-Awards“ an die umsatzstärksten Salamander Partner sowie der Anschnitt von Lurchi“s Geburtstagstorte. „Die Feier dient nicht nur als Rückblick auf das Vergangene, sondern demonstriert ebenso unseren Zuversicht auf die nächsten herausfordernden 100 Jahre“, ergänzt Geschäftsführender Gesellschafter Wolfgang Sandhaus.

Zum Jubiläum wurde ebenso eine Chronik erstellt, die die bewegte Geschichte von SIP bis zur heutigen Zeit aufzeichnet und mit einem Ausblick in die Zukunft endet.

Die Salamander Industrie-Produkte GmbH ( www.sip-windows.com), das mehrheitlich in Familienbesitz befindliche Unternehmen, mit seinem Stammsitz in Türkheim/Unterallgäu, gehört zu den führenden europäischen Systemgebern für hochenergiesparende Fenster- und Türsysteme aus Kunststoff. Als zuverlässiger Partner der Fensterbauer setzt Salamander mit Qualität, hoher Lieferfähigkeit, kompetentem Service und einem leistungsfähigen Produktprogramm am Bedarf seiner Kunden an. Die Salamander Kunden verarbeiten die Profile in der Sanierung sowie im Neubau, beim Wohnungs- und Objektbau mit den Systemen Salamander, Brügmann bluEvolution und evolutionDrive. Weltweit beschäftigt Salamander insgesamt rund 1.400 Mitarbeiter, davon 62 Auszubildende an mehreren Standorten und vertreibt seine Produkte in über 70 Länder der Welt.

Kontakt
Salamander Industrie-Produkte GmbH
Lisa Wörz
Jakob-Sigle-Straße 58
86842 Türkheim
+49 (0)8245 52 295
lwoerz@sip.de
http://www.sip-windows.com

Immobilien Bauen Garten

Profilfertigung erhellt

Wasco liefert LED-Hallen-Lichtband nach Papenburg

Profilfertigung erhellt

Im ersten Abschnitt wurde die Produktion mit zeitgemäßer LED-Technologie ausgerüstet. (Bildquelle: Wasco)

In Produktionsstätten halten moderne LED-Beleuchtungslösungen zunehmend Einzug. Mit ihrer konstant hohen Lichtausbeute und einem geringen Energieverbrauch stellen sie einen sinnvollen Ersatz für herkömmliche Lichtquellen dar und überzeugen – neben diesen Eigenschaften – durch eine einfache und schnelle Montage. Von den Vorzügen der LED-Technologie profitiert jetzt auch das Unternehmen Salamander in Papenburg. Rund 960 LED-Hallen-Lichtbänder der Serie Madox von Wasco kommen im Produktionsbereich zum Einsatz und sorgen hier für eine optimale Ausleuchtung.

Energieeffizienz gewinnt in vielen Bereichen der Industrie zunehmend an Bedeutung. So fließt ein erheblicher Anteil des Energieverbrauchs in die Beleuchtung. Durch einen Austausch alter Leuchtstoffröhren oder HQL-Strahler gegen moderne neue Lösungen ergeben sich hohe Einsparpotenziale.

Zeitgemäße Beleuchtungslösung gefragt
Vor diesem Hintergrund entschieden sich auch die Verantwortlichen der Salamander Technische Kunststoffprofile GmbH, Teile ihres Betriebs in Papenburg (Emsland) mit modernen LED-Leuchten umzurüsten. Als eine Tochter der Salamander Industrie-Produkte GmbH ist das Unternehmen auf die Fertigung individueller Profile aus Kunststoff sowie auf die Entwicklung maßgeschneiderter Kunststoff-Extrusionslösungen spezialisiert. Bei der Wahl einer zeitgemäßen Beleuchtungslösung fiel die Entscheidung auf das LED-Hallen-Lichtband Madox von Wasco. Für Kai Hülsmann, Geschäftsführer von Salamander, sprachen unter anderem die Energie-Effizienz von 160 Lumen pro Watt und das damit verbundene Einsparpotenzial für eine Investition in das System. Ebenso wichtig war die Optimierung der Arbeitsbedingungen durch eine bessere Lichtqualität und damit Beleuchtung, wie es in der Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) gefordert ist.

Professionelle Lichtplanung
Um eine optimale Ausleuchtung der Bereiche zu erzielen, wurde zunächst eine professionelle Lichtplanung durchgeführt. Damit beauftragte Salamander den Lichtplaner Dr. Till Schmeling. Schon im Frühjahr 2016 wurden die ersten Daten für die Umrüstung der Beleuchtung zusammengetragen. Im Rahmen der Projektanalyse fanden unter anderem Aspekte wie Nutzung, Architektur und Funktion Berücksichtigung. Daraus ließ sich die Auswahl, Anzahl und Position der Leuchten exakt bestimmen. Im Winter 2016 erfolgte aus den ermittelten Daten eine genaue Beleuchtungsberechnung. Anfang 2017 wurden die Leuchten bei Wasco bestellt.

Umrüstung der Fertigung
Die Modernisierung wurde in drei Abschnitte unterteilt. So begann Ende März zunächst die Umrüstung der Leuchten in der Produktion. Mit diesem Bereich zu starten, war laut Hülsmann eine logische Schlussfolgerung: „In unserer Produktion liegt das größte Einsparpotenzial. Der Stromverbrauch fällt hier mit einem Anteil von rund 65 Prozent besonders hoch aus.“ Vor der Modernisierung bestand hier die künstliche Beleuchtung aus Quecksilberdampflampen – sogenannte HQL-Strahler – und Leuchtstoffröhren. Neben der Umrüstung in der Produktion ist auch der Austausch der Leuchten in der Profilveredelung sowie in den Lagerhallen geplant.

Energiesparende LED-Technologie
Über 1.700 Leuchten liefert Wasco für Salamander – davon allein 960 für den Produktionsbereich. Gewählt wurde das LED- Hallen-Lichtband Madox. Dieses System ist speziell für den Einsatz in Hallen entwickelt und in verschiedenen Ausführungen verfügbar. So gibt es hier auch Varianten mit Notleuchten-Funktion. Aus allen Höhen von drei bis zwölf Metern wurde – durch Auswahl verschiedener Ausführungen der Madox – eine homogene Ausleuchtung der Halle erzielt. Mit einer tief-/schmalstrahlenden Variante ist sogar die Ausleuchtung der engen Regalgänge in der Lagerhalle problemlos möglich. Das wohl größte Defizit der alten Leuchten bestand in der geringen Lichtausbeute sowie dem hohen Energieverbrauch. Im Gegensatz dazu verfügt Madox bei 4,50 Meter Länge über einen Leistung von 78 beziehungsweise 156 Watt bei einem Lichtstrom von 12.480 Lumen in der einflammigen und 24.960 Lumen in der doppelflammigen Variante. Dies entspricht einer Lichtausbeute von 160 Lumen pro Watt (lm/W). So konnte bei diesem Umbau vielfach eine alte HQL-Leuchte mit 400 Watt Verbrauch durch eine leistungsfähige LED mit 78 beziehungsweise 156 Watt – je nach aktuellem Bedarf – ersetzt werden. Zudem erreicht das LED-Lichtband eine Lebensdauer von etwa 50.000 Betriebsstunden, klassische Leuchtstoffröhren kommen dagegen nur auf etwa maximal 10-15.000 Betriebsstunden.

Umstellung im Betriebsablauf
In Papenburg wird der Einbau der Lichtbänder durch einen ortsansässigen Elektromeister-Fachbetrieb vorgenommen. „Die Montage von Madox ist schnell und problemlos durchführbar, auch weil die Leuchten bereits aufhängefertig vormontiert sind“, erklärt Katharina Janssen, Unternehmenssprecherin bei Wasco. Ein entscheidender Punkt, da die Umrüstung auf moderne LED-Technologie im laufenden Betrieb stattfindet. Folglich sollten die Arbeiten möglichst wenig Zeit kosten und mit geringem Aufwand verbunden sein, um Einschränkungen im Betriebsablauf auszuschließen.

Problemlose und leichte Montage
Seine unkomplizierte und schnelle Montage verdankt das Lichtband einem modernen Stecksystem. Dies macht weder spezielles Werkzeug noch ein Öffnen der Leuchte notwendig. Installiert wird Madox in einer Länge von bis zu 60 Metern aus Modulen von zumeist 4,50 Metern. Die Abhängung erfolgt an Ketten von der Decke. Grundsätzlich ist jedoch auch eine Abhängung an Drahtseilen oder eine direkte Montage an Wand oder Decke problemlos möglich. Auf diese Weise lässt sich flexibel auf bauliche Gegebenheiten und spezielle Beleuchtungsanforderungen reagieren. Horizontal schiebbare Befestigungs-Schienen erleichtern die Montage der Lichtbänder zusätzlich.

Integrierte Notbeleuchtung
In regelmäßigen Abständen werden zwischen den normalen Leuchten zudem Madox-Notleuchten angeordnet. Sie verfügen über einen eingebauten Akku, der bei einer Störung der Stromversorgung einspringt. In Arbeitsstätten ist eine solche Notbeleuchtung vorgeschrieben, um Rettungswege sicher auszuleuchten und Orientierungslosigkeit zu vermeiden.

Heute sorgen sparsame und zugleich leistungsfähige LED-Beleuchtungslösungen für die optimale Belichtung von Produktionsstätten und damit auch für ideale Arbeitsbedingungen. Durch die Umstellung auf LED wird sich der Stromverbrauch für die Beleuchtung bei Salamander deutlich reduzieren. Zugleich verringern sich dank der Langlebigkeit der Leuchten die Wartungskosten. Mit einer Amortisation der Investition – inklusive der Montagekosten – kann damit in maximal anderthalb Jahren gerechnet werden.

Die Wasco GmbH aus Norden (Niedersachsen) ist Spezialist für moderne LED-Beleuchtungslösungen. Das Unternehmen entwickelt und produziert hochwertige LED-Technik, die insbesondere im gewerblichen Bereich zum Einsatz kommt. Kern-Produkte sind die selbst entwickelten LED-Hallen-Lichtbänder. Alle Lichtbänder von Wasco tragen das ENEC Prüfzeichen und werden im eigenen Werk in Niedersachsen produziert. Besonderes Augenmerk genießt dabei die gleichbleibend hohe Qualität: Daher verarbeitet das Unternehmen ausschließlich Produkte von Weltmarktführern und deutschen Handelspartnern. Zudem unterliegt jede Leuchte einer strengen internen Prüfung.

Firmenkontakt
Wasco GmbH
Katharina Janssen
Doornkaatlohne 15
26506 Norden
+49 (0) 4934 495730-0
info@wasco.eu
http://www.wasco.eu

Pressekontakt
Kommunikation2B | Mareike Wand-Quassowski | Andre Wand | GbR
Andre Wand
Westfalendamm 69
44141 Dortmund
0231 / 330 493 23
info@kommunikation2b.de
http://www.kommunikation2b.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Schulstart mit Lurchi: Snacks von Salamander & Karwendel

Schulstart mit Lurchi: Snacks von Salamander & Karwendel

Abb.: Die fünfte Klasse der Mittelschule Türkheim freute sich über die Aufmerksamkeit zum Schulstart

Das Türkheimer Familienunternehmen Salamander Industrie-Produkte GmbH ( www.salamander-group.info), einer der führenden europäischen Systemgeber und Hersteller von energiesparenden Qualitätsfenstersystemen aus Kunststoff, versüßt gemeinsam mit der in Buchloe ansässigen Karwendel-Werke Huber GmbH & Co. KG über 200 Schüler aus dem Landkreis Unterallgäu den Schulstart mit Pausensnacks in einer Lurchi-Brotzeitbox.

Gerade beim Schulwechsel ist der erste Schultag besonders aufregend für die jungen Schülerinnen und Schüler. Dabei wollen die im Landkreis Unterallgäu ansässigen Firmen Salamander und Karwendel einen positiven Beitrag leisten und mit der Lurchi-Brotzeitbox gefüllt mit leckeren Exquisa Käsekuchen-Snacks sowie frischen Quarkspezialitäten den Schulstart so schön wie möglich gestalten. „Als sozial engagiertes Familienunternehmen ist es uns ein besonders Anliegen die jungen Menschen zu motivieren und in Ihrer schulischen Laufbahn zu unterstützen“, erklärt Götz Schmiedeknecht, CEO/ Geschäftsführender Gesellschafter bei Salamander.

Die Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen der Türkheimer Mittelschule Ludwig-Auerbacher, des Joseph-Bernhart-Gymnasiums in Türkheim sowie des Maristenkollegs der Realschule in Mindelheim bedanken sich herzlich bei den regionalen Sponsoren.

Die Salamander Industrie-Produkte GmbH ( www.sip-windows.com), das mehrheitlich in Familienbesitz befindliche Unternehmen, mit seinem Stammsitz in Türkheim/Unterallgäu, gehört zu den führenden europäischen Systemgebern für hochenergiesparende Fenster- und Türsysteme aus Kunststoff. Als zuverlässiger Partner der Fensterbauer setzt Salamander mit Qualität, hoher Lieferfähigkeit, kompetentem Service und einem leistungsfähigen Produktprogramm am Bedarf seiner Kunden an. Die Salamander Kunden verarbeiten die Profile in der Sanierung sowie im Neubau, beim Wohnungs- und Objektbau mit den Systemen Salamander, Brügmann bluEvolution und evolutionDrive. Weltweit beschäftigt Salamander insgesamt rund 1.400 Mitarbeiter, davon 62 Auszubildende an mehreren Standorten und vertreibt seine Produkte in über 70 Länder der Welt.

Kontakt
Salamander Industrie-Produkte GmbH
Lisa Wörz
Jakob-Sigle-Straße 58
86842 Türkheim
+49 (0)8245 52 295
lwoerz@sip.de
http://www.sip-windows.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Salamander und Rohde: 15 Jahre erfolgreiche Partnerschaft

Salamander und Rohde: 15 Jahre erfolgreiche Partnerschaft

Abb.(v.l.n.r.): Wolfgang Sandhaus und Friedrich Rohde jun. bei der Urkundenübergabe

Auf eine bereits 15-jährige, erfolgreiche Partnerschaft können die Salamander Industrie-Produkte ( www.sip-windows.com), einer der führenden europäischen Systemgeber und Hersteller von energiesparenden Qualitätsfenstersystemen aus Kunststoff und die Rohde Fensterbau mit Hauptsitz in Gehrden in der Nähe von Hannover zurückblicken. Für beide Unternehmen ein Grund zu feiern.

Nach individuellen Anforderungen und Wünschen ihrer Kunden baut die Rohde Fensterbau in eigener Fertigung Qualitätsfenster, Türen und Haustüren aus hochwertigem Kunststoff. Diese werden in der Hightech-Verarbeitung mit speziellen Beschlägen, Gläsern und Griffen bedarfsgerecht und einbruchhemmend ausgerüstet. Die fachmännisch ausgeführte Montage erfolgt dabei nach RAL-Richtlinie. Je nach Wunsch wird der Kunde in den eigenen Räumlichkeiten oder in der Fenster- und Türen-Ausstellung von Rohde beraten. Dabei bringt das Beraterteam Praxiswissen und Erfahrung mit in die Gespräche ein. Eine absolute Seriosität bei transparenter Kostenstruktur wird dem Kunden garantiert.

Aus dem Hause Salamander verarbeitet das Unternehmen die hoch-energieeffizienten Profilsysteme bluEvolution 92 sowie die Systeme Brügmann bluEvolution 82 AD und MD und Brügmann bluEvolution 73. Für Geschäftsführer Friedrich Rohde jun. ist Salamander „ein immer und zu jederzeit kompetenter und perfekter Partner in allen Belangen“. Und wenn es nach Herrn Rohde geht kann das so weitergehen. „Wir wünschen uns eine weiterhin so fruchtbare und langfristige Partnerschaft wie bisher“, so Rohde.

Anlässlich der erfolgreichen Partnerschaft gratulierte Wolfgang Sandhaus, Geschäftsführender Gesellschafter bei Salamander, den Inhabern Friedrich Rohde sen., Friedrich Rohde jun. und Mathias Rohde und überreichte eine Jubiläumsurkunde.

Die Salamander Industrie-Produkte GmbH ( www.sip-windows.com), das mehrheitlich in Familienbesitz befindliche Unternehmen, mit seinem Stammsitz in Türkheim/Unterallgäu, gehört zu den führenden europäischen Systemgebern für hochenergiesparende Fenster- und Türsysteme aus Kunststoff. Als zuverlässiger Partner der Fensterbauer setzt Salamander mit Qualität, hoher Lieferfähigkeit, kompetentem Service und einem leistungsfähigen Produktprogramm am Bedarf seiner Kunden an. Die Salamander Kunden verarbeiten die Profile in der Sanierung sowie im Neubau, beim Wohnungs- und Objektbau mit den Systemen Salamander, Brügmann bluEvolution und evolutionDrive. Weltweit beschäftigt Salamander insgesamt rund 1.400 Mitarbeiter, davon 62 Auszubildende an mehreren Standorten und vertreibt seine Produkte in über 70 Länder der Welt.

Kontakt
Salamander Industrie-Produkte GmbH
Lisa Wörz
Jakob-Sigle-Straße 58
86842 Türkheim
+49 (0)8245 52 295
lwoerz@sip.de
http://www.sip-windows.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Karrierestart Hallo! – Salamander heißt 18 Nachwuchskräfte Willkommen

Karrierestart Hallo! - Salamander heißt 18 Nachwuchskräfte Willkommen

Abb: Salamander heißt 18 neue Nachwuchskräfte zum Ausbildungsstart 2017 herzlichst willkommen

Zum Ausbildungsbeginn 2017 starteten bei der Salamander Industrie-Produkte GmbH ( www.salamander-group.info), einer der führenden europäischen Systemgeber und Hersteller von energiesparenden Qualitätsfenstersystemen aus Kunststoff, 18 Jugendliche ihren Werdegang als Industriekaufleute, Industriemechaniker, Elektroniker, Papiertechnologen, Technischer Produktdesigner, Verfahrensmechaniker, Fachkraft für Lagerlogistik und Fachinformatiker.

Karrierestart Hallo – mit großer Motivation starteten im September 18 Nachwuchskräfte bei der Firma Salamander in Türkheim/Unterallgäu ihre Ausbildung. In 8 verschiedenen Berufsfeldern erlernen die Jugendlichen in der hauseigenen Lehrwerkstatt sowie im Verwaltungsbereich Fertigkeiten und Kenntnisse im Fachgebiet der Salamander Window & Door Systems oder aus dem Geschäftsbereich Salamander Bonded Leather. „Als verantwortungsbewusster Ausbildungsbetrieb ist es uns ein besonderes Anliegen, nicht nur fachliche Inhalte zu vermitteln, sondern Themen wie Nachhaltigkeit, soziales Miteinander und lösungsorientiertes Handeln in den Arbeitsalltag zu integrieren“, erklärt Götz Schmiedeknecht, CEO/ Geschäftsführender Gesellschafter von Salamander.

„Besonders in ländlichen Regionen spielt das Thema Fachkräftemangel eine immer bedeutendere Rolle. Demnach freut es uns besonders, dass wir die Anzahl an Ausbildungsplätze dieses Jahr sogar erhöhen konnten. Eine qualifizierte Berufsausbildung ist derzeit wichtiger denn je, um die Personalentwicklung voran zu treiben“, so Christian Weißbach, Personalleiter der Salamander Gruppe. Nach einer ausführlichen Unternehmenspräsentation, einer Betriebsführung und Vorstellungsrunde wünschte Technischer Geschäftsführer Wolfgang Auernheimer den Auszubildenden alles Gute für ihren Karrierestart 2017.

Derzeit beschäftigt die Salamander Gruppe bereits mit viel Stolz 62 Auszubildende in gewerblichen sowie kaufmännischen Berufsfeldern. Auch für das Ausbildungsjahr 2018 bietet das Familienunternehmen zahlreiche attraktive Ausbildungsplätze an. Interessenten können sich im neuen Salamander Karriereportal unter www.sip-windows.com/karriere über die verfügbaren Stellen informieren.

Die Salamander Industrie-Produkte GmbH ( www.sip-windows.com), das mehrheitlich in Familienbesitz befindliche Unternehmen, mit seinem Stammsitz in Türkheim/Unterallgäu, gehört zu den führenden europäischen Systemgebern für hochenergiesparende Fenster- und Türsysteme aus Kunststoff. Als zuverlässiger Partner der Fensterbauer setzt Salamander mit Qualität, hoher Lieferfähigkeit, kompetentem Service und einem leistungsfähigen Produktprogramm am Bedarf seiner Kunden an. Die Salamander Kunden verarbeiten die Profile in der Sanierung sowie im Neubau, beim Wohnungs- und Objektbau mit den Systemen Salamander, Brügmann bluEvolution und evolutionDrive. Bei Salamander Bonded Leather GmbH & Co. KG ( www.salamanderbl.com) handelt es sich um den weltweit ältesten, größten und führenden Hersteller von hochwertigen Lederfaserstoffen, welche Einsatz in der Schuh-, Möbel-, Lederwaren-, oder Verpackungsindustrie finden. Weltweit beschäftigt Salamander insgesamt rund 1.400 Mitarbeiter, davon 62 Auszubildende an mehreren Standorten und vertreibt seine Profilsysteme in über 70 Ländern der Welt.

Kontakt
Salamander Industrie-Produkte GmbH
Lisa Wörz
Jakob-Sigle-Straße 58
86842 Türkheim
+49 (0)8245 52 295
lwoerz@sip.de
http://www.salamander-group.info

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Salamander und EUFEN – eine starke Verbindung

Salamander und EUFEN - eine starke Verbindung

Neues Verwaltungsgebäude der Firma EUFEN

Seit 27 Jahren arbeitet die EUFEN Kunststoffbauelemente GmbH (www.eurofen.de) und die Salamander Industrie-Produkte GmbH (www.sip-windows.com), einer der führenden europäischen Systemgeber und Hersteller von energiesparenden Qualitätsfenstersystemen aus Kunststoff, Hand in Hand. Beide Kooperationspartner verfolgen die gleiche Philosophie – ein umfassendes Qualitätsverständnis, angefangen beim Produktionsprozess bis hin zur Prozess- und Produktqualität sowie einem ausgezeichneten Service.

Seit der Gründung der Firma EUFEN vor nahezu 30 Jahren hat das Unternehmen seinen Sitz in Ostrach im Landkreis Sigmaringen. Ganz unter dem Leitsatz „Qualität, auf die Sie sich verlassen können“ setzt EUFEN auf modernste Produktionsverfahren und beste Produktqualität, was durch das von der RAL-Gütegemeinschaft verliehene, unabhängige RAL-Gütezeichen bestätigt wird. Die Prüfungen und Nachweise der RAL-Gütegemeinschaft am ift Rosenheim gehen weit über das von der Produktnorm geforderte Niveau hinaus. „Das heißt für uns aber nicht nur höchste Qualität in unseren Produkten, sondern auch höchste Qualität im Service“, erklärt Herbert Küchle, Geschäftsführer von EUFEN. „Unser Ziel ist es, zu jeder Zeit beste Produkte mit individueller, persönlicher Kundenbetreuung und einer reibungslosen Auftragsabwicklung von der ersten Anfrage bis zur termingerechten Auslieferung der Ware zu garantieren.“

Ein solch reibungsloser Ablauf erfordert einen starken, zuverlässigen Partner und Lieferanten, den EUFEN im Jahr 1990 in der Firma Salamander fand. „Wir bedanken uns an dieser Stelle für die großartige Zusammenarbeit in all den Jahren, in denen uns Salamander zu jeder Zeit zuverlässig beliefert und in jeder erdenklichen Weise unterstützt hat“, so Küchle. Das Produktsortiment ist mit den Systemen Streamline 76, bluEvolution 92, der Salamander Hebeschiebetür sowie Haustüren aus Aluminium und Neher-Insektenschutzgittern breit aufgestellt. Zudem ist EUFEN der bundesweit einzige Hersteller des Systems evolutionDrive SF, welches seine Anwendung als Schiebefenster und Schiebetür in Kiosken, Restaurants, Ferienhäuser und Produktionsbüros findet. Das durchdachte Profil mit einer Rahmenbautiefe von 76 mm ist mit sämtlichen Anschlussprofilen und Verglasungstechniken der Serie Streamline kompatibel. Zudem lässt das breit gefächerte Dekorsortiment viel Spielraum für individuelle Designideen. „Unser Ziel für die kommenden Jahre wird es sein, unsere Marktposition weiter auszubauen und unsere evolutionDrive Produkte bei unseren Fachhandelskunden stärker zu etablieren. Dabei bauen wir weiterhin auf die enge Zusammenarbeit mit Salamander Industrie-Produkte“, berichtet Herbert Küchle.

Die Salamander Industrie-Produkte GmbH ( www.sip-windows.com), das mehrheitlich in Familienbesitz befindliche Unternehmen, mit seinem Stammsitz in Türkheim/Unterallgäu, gehört zu den führenden europäischen Systemgebern für hochenergiesparende Fenster- und Türsysteme aus Kunststoff. Als zuverlässiger Partner der Fensterbauer setzt Salamander mit Qualität, hoher Lieferfähigkeit, kompetentem Service und einem leistungsfähigen Produktprogramm am Bedarf seiner Kunden an. Die Salamander Kunden verarbeiten die Profile in der Sanierung sowie im Neubau, beim Wohnungs- und Objektbau mit den Systemen Salamander, Brügmann bluEvolution und evolutionDrive. Weltweit beschäftigt Salamander insgesamt rund 1.300 Mitarbeiter, davon 55 Auszubildende an mehreren Standorten und vertreibt seine Produkte in über 70 Länder der Welt.

Kontakt
Salamander Industrie-Produkte GmbH
Lisa Wörz
Jakob-Sigle-Straße 58
86842 Türkheim
+49 (0)8245 52 295
lwoerz@sip.de
http://www.sip-windows.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Gewinner für Salamander Künstlerwettbewerb steht fest

Gewinner für Salamander Künstlerwettbewerb steht fest

Abb.(v.l.n.r.): Daniel Bräg, Götz Schmiedeknecht, Isolde Egger und Anja Gschnaller

Anlässlich des 100-jährigen Firmenjubiläums lobte die Salamander Industrie-Produkte Gruppe (www.salamander-group.info), einer der führenden europäischen Systemgeber und Hersteller von energiesparenden Qualitätsfenstersystemen aus Kunststoff und Weltmarktführer in der Produktion von Lederfaserstoffen, einen Künstlerwettbewerb aus. Eine vierköpfige Jury ermittelte in der vergangenen Woche die Gewinner.

Als Traditionsunternehmen blickt Salamander in diesem Jahr auf 100 Jahre Firmengeschichte zurück. Dem Anlass entsprechend schrieb die Firmenleitung einen Künstlerwettbewerb aus, in dem über den Ankauf eines Kunstobjekts für das Firmengelände entschieden werden sollte. Teilnehmen durften ausschließlich Künstler mit Wohnsitz im Unterallgäu, Ober- und Ostallgäu, folglich aus der Heimatregion des Salamander Firmensitzes. 29 Künstler nutzten die Gelegenheit, Ihre Skizzen und Modelle termingerecht einzureichen.

Nach einem intensiven Gedankenaustausch einigte sich die Jury bestehend aus der Salamander Firmenleitung Götz Schmiedeknecht, Daniel Bräg, Künstler und Hochschullehrer an der Akademie der Bildenden Künste München, der künstlerischen Leitung Isolde Egger sowie Anja Gschnaller, Global Head of Marketing bei Salamander, einstimmig für das Objekt „Bewegte Sicht“ des Künstlers Stefan Beuter. Sein Werk aus Glas beinhaltet amorphe Elemente, deren Bewegung durch das mehrschichtige Design verstärkt wird. Für den Betrachter ergibt sich je nach Winkel der Draufsicht ein anderes Bild und symbolisiert die Bewegung, die das Unternehmen 100 Jahre lang erfolgreich vorangetrieben hat sowie den Weitblick in die Zukunft.

Dipl. Kommunikationsdesigner und Gewinner des Künstlerwettbewerbs Stefan Beuter ist Grafiker und Künstler in Immenstadt im Allgäu. Neben ihm standen drei weitere Künstler in der engeren Auswahl des Wettbewerbs, die sich nun über eine Prämie von jeweils 200EUR freuen dürfen.

Die Salamander Industrie-Produkte GmbH ( www.sip-windows.com), das mehrheitlich in Familienbesitz befindliche Unternehmen, mit seinem Stammsitz in Türkheim/Unterallgäu, gehört zu den führenden europäischen Systemgebern für hochenergiesparende Fenster- und Türsysteme aus Kunststoff. Als zuverlässiger Partner der Fensterbauer setzt Salamander mit Qualität, hoher Lieferfähigkeit, kompetentem Service und einem leistungsfähigen Produktprogramm am Bedarf seiner Kunden an. Die Salamander Kunden verarbeiten die Profile in der Sanierung sowie im Neubau, beim Wohnungs- und Objektbau mit den Systemen Salamander, Brügmann bluEvolution und evolutionDrive. Bei Salamander Bonded Leather GmbH & Co. KG ( www.salamanderbl.com) handelt es sich um den weltweit ältesten, größten und führenden Hersteller von hochwertigen Lederfaserstoffen, welche Einsatz in der Schuh-, Möbel-, Lederwaren-, oder Verpackungsindustrie finden. Weltweit beschäftigt Salamander insgesamt rund 1.300 Mitarbeiter, davon 57 Auszubildende an mehreren Standorten und vertreibt seine Profilsysteme in über 70 Ländern der Welt.

Kontakt
Salamander Industrie-Produkte GmbH
Lisa Wörz
Jakob-Sigle-Straße 58
86842 Türkheim
+49 (0)8245 52 295
lwoerz@sip.de
http://www.salamander-group.info

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Salamander und Strobel: Gemeinsam 20 Jahre auf Erfolgskurs

Salamander und Strobel: Gemeinsam 20 Jahre auf Erfolgskurs

Seit nunmehr 20 Jahren besteht sie bereits, die erfolgreiche Kooperation zwischen der Salamander Industrie-Produkte (www.sip-windows.com), einer der führenden europäischen Systemgeber und Hersteller von energiesparenden Qualitätsfenstersystemen aus Kunststoff und der Strobel Fensterbau GmbH mit Sitz im bayerischen Kirchdorf bei Bad Wörishofen. Dieser Anlass wurde von den Geschäftsführern beider Partnerunternehmen gebührend gefeiert.

Handwerkliches Geschick, moderne Fertigungsanlagen und langjährige Erfahrung machen die Firma Strobel zu einem erfolgreichen Spezialisten im Fensterbau. Mit Sitz im bayerischen Kirchdorf beschäftigt der inhabergeführte Familienbetrieb rund 120 Mitarbeiter. Neben Holz, Holz-Aluminium und Haustüren werden seit 1997 auch Kunststofffenster aus eigener Fertigung angeboten. Im Bereich Kunststofffenster verarbeitet das Unternehmen die hoch-energieeffizienten Profilsysteme bluEvolution 92 sowie das System Streamline aus dem Hause Salamander.

„Dank fachkundiger Beratung, hochrationeller Technologien, handwerklicher Kompetenz sowie dem Einsatz hochwertiger Materialien können wir unseren Kunden seit über 60 Jahren ein durchgängig hohes Qualitätsniveau bieten und dabei auch individuelle Kundenwünsche berücksichtigen,“ erklärt Johann Strobel, Geschäftsführer bei Strobel Fensterbau GmbH. „Zu unserem Erfolg trägt seit 20 Jahren auch maßgeblich die Firma Salamander bei, denn durch die geografische Nähe arbeiten wir in vielen Themen sehr eng und zuverlässig zusammen. So sind wir beispielsweise bei Neuentwicklungen als Projektpartner von Anfang an eingebunden, tätigen gemeinsame Versuchsreihen und sind so gemeinsam auf Erfolgskurs.“

In diesem Zusammenhang gratulierte Wolfgang Sandhaus, Geschäftsführender Gesellschafter bei Salamander den Inhabern Johann, Wolfgang und Johann jun. Strobel und überreichte eine Jubiläumsurkunde.

Die Salamander Industrie-Produkte GmbH ( www.sip-windows.com), das mehrheitlich in Familienbesitz befindliche Unternehmen, mit seinem Stammsitz in Türkheim/Unterallgäu, gehört zu den führenden europäischen Systemgebern für hochenergiesparende Fenster- und Türsysteme aus Kunststoff. Als zuverlässiger Partner der Fensterbauer setzt Salamander mit Qualität, hoher Lieferfähigkeit, kompetentem Service und einem leistungsfähigen Produktprogramm am Bedarf seiner Kunden an. Die Salamander Kunden verarbeiten die Profile in der Sanierung sowie im Neubau, beim Wohnungs- und Objektbau mit den Systemen Salamander, Brügmann bluEvolution und evolutionDrive. Weltweit beschäftigt Salamander insgesamt rund 1.300 Mitarbeiter, davon 55 Auszubildende an mehreren Standorten und vertreibt seine Produkte in über 70 Länder der Welt.

Kontakt
Salamander Industrie-Produkte GmbH
Lisa Wörz
Jakob-Sigle-Straße 58
86842 Türkheim
+49 (0)8245 52 295
lwoerz@sip.de
http://www.sip-windows.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Salamander Schulungsreihe – International erfolgreich

Salamander Schulungsreihe - International erfolgreich

Jürgen Sieber referierte zum Thema Schimmelpilz im Fensterfalz

Zu praxisorientierten Seminaren rund um die Themen Produktneuheiten, Fenstertechnik und Vertrieb begrüßte die Salamander Industrie-Produkte GmbH (www.sip-windows.com), einer der führenden europäischen Systemgeber und Hersteller von energiesparenden Qualitätsfenstersystemen aus Kunststoff, einen breiten Kundenstamm aus In- und Ausland.

Zum Salamander Dienstleistungsportfolio gehört neben einer individuellen Kundenbetreuung auch ein maßgeschneidertes Seminar- und Schulungsprogramm. Dieses wurde von dem Systemgeber im ersten Quartal dieses Jahres an nationalen als auch internationalen Veranstaltungsorten angeboten. Zahlreiche Verarbeiter nutzten die Gelegenheit, ihr Wissen aufzufrischen sowie sich fachlich mit Referenten und Kollegen auszutauschen. Für die Aus- und Weiterbildung seiner Partnerbetriebe schulte das Unternehmen gemeinsam mit internen und externen Referenten gut 250 Kunden. Die Resonanz auf die Schulungen war positiv, sodass in Zukunft weitere Seminarreihen geplant sind.

Das diesjährige Salamander Schulungsportfolio umfasste Seminare, die systematisch wichtige technische als auch betriebswirtschaftliche Lehrinhalte vermittelten. So hatten die Partner beim internationalen Treffen der Anwendungstechnik die Möglichkeit Produktinformationen aus erster Hand zu erfahren. Die theoretischen Lerninhalte wurden anhand von praxisbasierten Ausbildungsmethoden umgesetzt.

In weiteren Trainingseinheiten erhielten die Teilnehmer wichtige Einblicke in Schwerpunktthemen aus den Bereichen der Fenstermontage, Oberflächenreparatur und der Foliensanierung. Neben modernen Methoden zur Befestigungs- und Abdichttechnik wurde auch das Thema Oberflächeninstandsetzung am eingebauten Fenster geschult. Auf großes Interesse stieß auch der Fachvortrag zur CE-Kennzeichnung in der Praxis sowie zur Vermeidung von Kondensat im Fensterfalz. Begleitend zu den Gutachtertagen und praxisnahen Montageworkshops umfasste das diesjährige Trainingsangebot auch betriebswirtschaftliche Seminare rund um die Themen Vertrieb und Kundenbindung.

„Als partnerschaftlich orientiertes Unternehmen ist es uns wichtig, für unsere Verarbeiter bestmögliche Voraussetzungen zu schaffen, um Kunden gut zu beraten, Arbeitsprozesse zu strukturieren und fachlich kompetent auszuführen. Unser Wissen geben wir gern an unsere Partner weiter,“ berichtet Wolfgang Sandhaus, Geschäftsführender Gesellschafter bei Salamander.

Die Salamander Industrie-Produkte GmbH ( www.sip-windows.com), das mehrheitlich in Familienbesitz befindliche Unternehmen, mit seinem Stammsitz in Türkheim/Unterallgäu, gehört zu den führenden europäischen Systemgebern für hochenergiesparende Fenster- und Türsysteme aus Kunststoff. Als zuverlässiger Partner der Fensterbauer setzt Salamander mit Qualität, hoher Lieferfähigkeit, kompetentem Service und einem leistungsfähigen Produktprogramm am Bedarf seiner Kunden an. Die Salamander Kunden verarbeiten die Profile in der Sanierung sowie im Neubau, beim Wohnungs- und Objektbau mit den Systemen Salamander, Brügmann bluEvolution und evolutionDrive. Weltweit beschäftigt Salamander insgesamt rund 1.300 Mitarbeiter, davon 55 Auszubildende an mehreren Standorten und vertreibt seine Produkte in über 70 Länder der Welt.

Kontakt
Salamander Industrie-Produkte GmbH
Lisa Wörz
Jakob-Sigle-Straße 58
86842 Türkheim
+49 (0)8245 52 295
lwoerz@sip.de
http://www.sip-windows.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

35 Jahre Erfolgsgeschichte: Salamander und Gradl

35 Jahre Erfolgsgeschichte: Salamander und Gradl

Markus Gleißner, Nicole Gradl und Geschäftsführer Johann Gradl mit Florian Neß von Salamander

Die Salamander Industrie-Produkte (www.sip-windows.com), einer der führenden europäischen Systemgeber und Hersteller von energiesparenden Qualitätsfenstersystemen aus Kunststoff und die Firma Gradl Fensterbau GmbH blicken in diesem Jahr auf ihr 35. Partnerjubiläum zurück. Diesen Anlass nahmen sich beide Unternehmen als Grund zum Feiern.

Vor mehr als 20 Jahren übernahm der heutige Firmenchef Johann Gradl die Fensterbaufirma, die sich auf die Produktion von Fenstern und Türen aus Kunststoff spezialisiert hat. Am Firmenhauptsitz im oberpfälzischen Fensterbach-Dürnsricht beschäftigt der Traditionsbetrieb rund 25 Mitarbeiter. Mit dem Fokus auf ein hohes Qualitätsniveau und maximalen Kundenservice beliefert Gradl Fensterbau einen überregionalen Kundenstamm mit seinem Sortiment an Fenstern, Haustüren, Insektenschutz, Rollländen, Raffstoren sowie Wintergartenbau.

35 Jahre ist es her, seitdem im Gradl Verarbeitungszentrum erstmals Salamander Kunststoffprofile verarbeitet wurden. Und das hat sich seitdem nicht mehr geändert: Denn auch heute werden immer noch das Salamander Profilsystem Streamline und das hochenergieeffiziente System bluEvolution 92 verarbeitet.

Im Rahmen einer Feierstunde bedankte sich Salamander Gebietsverkaufsleiter Florian Neß bei Geschäftsführer Johann Gradl sowie Nicole Gradl und Markus Gleißner für ihre langjährige Loyalität und stets zuverlässige Zusammenarbeit. Dieses Jubiläum nahm er zum Anlass, die vergangenen Jahre Revue passieren zu lassen und die positive Entwicklung der Zusammenarbeit zu betonen: “ Mit der Firma Gradl verbindet uns eine lange, stets partnerschaftliche Vergangenheit. Zusammen haben wir über 35 Jahre Erfolgsgeschichte geschrieben und blicken nun stolz auf unsere gemeinsame Zukunft.“

Die Salamander Industrie-Produkte GmbH ( www.sip-windows.com), das mehrheitlich in Familienbesitz befindliche Unternehmen, mit seinem Stammsitz in Türkheim/Unterallgäu, gehört zu den führenden europäischen Systemgebern für hochenergiesparende Fenster- und Türsysteme aus Kunststoff. Als zuverlässiger Partner der Fensterbauer setzt Salamander mit Qualität, hoher Lieferfähigkeit, kompetentem Service und einem leistungsfähigen Produktprogramm am Bedarf seiner Kunden an. Die Salamander Kunden verarbeiten die Profile in der Sanierung sowie im Neubau, beim Wohnungs- und Objektbau mit den Systemen Salamander, Brügmann bluEvolution und evolutionDrive. Weltweit beschäftigt Salamander insgesamt rund 1.300 Mitarbeiter, davon 55 Auszubildende an mehreren Standorten und vertreibt seine Produkte in über 70 Länder der Welt.

Kontakt
Salamander Industrie-Produkte GmbH
Lisa Wörz
Jakob-Sigle-Straße 58
86842 Türkheim
+49 (0)8245 52 295
lwoerz@sip.de
http://www.sip-windows.com