Tag Archives: Sage

Internet E-Commerce Marketing

brickfox Multichannel E-Commerce für Sage Office Line

Onlinehändler, die Sage Office Line als ERP-System nutzen, können im Multichannel E-Commerce jetzt richtig durchstarten!

Die gemeinsam von der brickfox GmbH und Sage-Spezialist HTK – High Tech Kommunikationssysteme GmbH & Co.KG – entwickelte Schnittstelle verbindet die Sage Office Line mit den Online-Marktplätzen Ihrer Wahl. Dabei reicht der Begriff „Marktplätze“ und die damit verbundene Multichannel-Strategie weit über die großen, hochfrequentierten Marktplätze wie Amazon oder eBay hinaus. Plattformen wie Plus, OTTO oder Neckermann, Themen-Marktplätze wie GartenXXL aber auch B2B-Plattformen wie Mercateo rücken in den Fokus von Multichannel-Händlern und sind fester Bestandteil des brickfox Schnittstellen-Portfolios.

Neben dem Management von Marktplätzen gehört zur brickfox Multichannel-Lösung ein ausgeklügeltes Shop- und Multishop-Management. Mit der neuen brickfox-Sage-Schnittstelle können also auch Shopsysteme – momentan auf der Basis von Shopware oder OXID – vollumfänglich gesteuert werden. Dabei übernimmt brickfox das marktplatzspezifische Sortiments- und Preismanagement. Gehen Bestellungen aus den Vertriebskanälen ein, werden diese direkt an die Sage Office Line übergeben und brickfox aktualisiert automatisch sämtliche Bestände in den angedockten Systemen.

Basis dessen ist das speziell für die Anforderungen des E-Commerce entwickelte brickfox-PIM. In diesem können Produktdaten plattformspezifisch aufbereitet werden. So erhält jede Plattform exakt die Informationen, die sie benötigt. Neben der übersichtlichen Aussteuerung des Sortimentes profitieren Sie als Onlinehändler vom intelligenten Bestell- und kanalübergreifendem Bestands-Management. Sie vermeiden Überverkäufe und reduzieren „Verspätungen“… nicht nur für Amazon-Händler ein wichtiger Aspekt.

Fazit: Mit Sage Office Line und brickfox vereinfachen Sie Ihre E-Commerce-Prozesse signifikant. So optimieren Sie die Reichweite Ihrer Produkte, verkaufen übersichtlicher und legen die Basis für neues Wachstum.

Links:
www.brickfox.de
www.htk.de

Über brickfox:
Die brickfox GmbH gehört zu den führenden Herstellern von Multichannel E-Commerce-Lösungen. Als innovative Software bündelt brickfox zahlreiche Onlinehandels-Prozesse in einem Produkt. brickfox verfügt neben einem E-Commerce-optimierten PIM über intelligente Schnittstellen zu verschiedensten Online-Marktplätzen wie Amazon, eBay, Rakuten & Co. sowie zahlreichen Shop-Systemen. Es lässt sich nahtlos in bestehende Infrastrukturen integrieren und ist – unabhängig vom bestehenden System des Händlers – eine effiziente E-Commerce „Steuerungszentrale“.

Über HTK:
HTK GmbH & Co. KG unterstützt mit betriebswirtschaftlichen Softwarelösungen den Mittelstand seit mehr als 25 Jahren und gehört zu den Top SAGE Businesspartnern in Deutschland. Das Unternehmen hat sich seit etlichen Jahren auf die Entwicklung von Zusatzlösungen rund um die SAGE Office Line spezialisiert und verfügt hier über eine ausgesprochene Expertise und einen umfangreichen Leistungs- und Modulkatalog von der Auftragsabwicklung, über Liquiditätsmanagement bis hin zu Etikettierung, Lagerwirtschaft und mobiler Datenerfassung. Seit über 7 Jahren konzentriert sich das Unternehmen auf die Prozesse im Bereich des E-Commerce und dessen Automatisierung.

Firmenkontakt
brickfox GmbH
Melanie Schröter
Hermannstr. 5A
70178 Stuttgart
0711 – 761642 – 727
melanie.schroeter@brickfox.de
www.brickfox.de

Pressekontakt
brickfox Presseabteilung
Melanie Schröter
Hermannstr. 5A
70178 Stuttgart
0711 – 761642 – 727
melanie.schroeter@brickfox.de
www.brickfox.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

SKIT wächst weiter – mit der neuen Niederlassung in Zirndorf

Die Kollegen aus Zirndorf bringen langjährige Erfahrungen mit, aus den Bereichen Sage Office Line, CRM (Softfolio) und aus der Entwicklung diverser Schnittstellen für ERP, Versandsysteme, Shop-Anbindungen u.v.m.. Hans-Peter Köhler, einer der drei Geschäftsführer der SKIT GmbH: „SKIT erweitert durch Zirndorf seine Office Line- und CRM-Expertise. Zudem können wir auf zusätzliche Schnittstellen zugreifen, die bei den IT-Systemen unserer Mittelstandskunden weitere Medienbrüche verhindern werden. Gerade in der Überwindung von Medienbrüchen besteht ein entscheidender Nutzen für den reibungslosen Ablauf der Geschäftsprozesse unserer Kunden.“ „Unsere Entwicklungsumgebung passt sich ideal in die der SKIT ein. Dadurch lassen sich die Entwicklungszeiten z.Bsp. für individuelle CRM-Anpassungen optimieren. Davon profitieren in erster Linie unsere Kunden: besser, schneller, passender – So hilft es unseren Kunden.“ ergänzt Michael Winkler, Leiter der Zirndorfer Niederlassung von SKIT.

Mit der zusätzlichen Niederlassung setzt die SKIT GmbH ihr kontinuierliches Wachstum fort. In 2013 konnte die Anzahl der Projekte um 12% durch eine Steigerung der Neukundenanzahl und positive Entwicklungen im Bestandskundenbereich gesteigert werden. Zudem sind die organisatorischen Veränderungen in den Bereichen Vertrieb, Consulting und Support erfolgreich vollzogen worden. Des Weiteren sind personelle Verstärkungen im Vertriebs- und Supportbereich geplant.

SKIT (Servicekooperation Informationstechnologie) ist spezialisiert auf die Implementation, Anpassung und Betrieb von Unternehmenssoftware (ERP, CRM, DMS) für kleinere und mittlere Unternehmen. Dafür stehen mehr als 50 engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Bereichen Beratung, Software, Hardware und Services zur Verfügung. SKIT agiert von den Standorten Esslingen, Idstein, Friedberg (Bayern), Öhringen und Zirndorf aus. Mehr als 800 Kunden – von Hamburg bis Konstanz – konnten die Mitglieder der SKIT-Unternehmensgruppe bisher erfolgreich bei ihrer Geschäftsentwicklung unterstützen.

Kontakt:
SKIT GmbH
Stefan Kerl
Am Frauwald 12
65510 Idstein
06126/9364-623
stefan.kerl@skit.de
http://www.skit.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

ROGGE Schilder realisiert individuelle Warenwirtschaft mit Nuclos Open Source ERP

Maßgeschneiderte Unternehmenssoftware auf Basis des ERP-Baukastens / Integriertes Kassensystem zur Anbindung von Filialstandorten

Sauerlach, 31. Oktober 2013 – Die ROGGE Schilder e.K., Anbieter von Werbetechnik, Kfz-Schildern und Zulassungsservices, hat eine individuelle Warenwirtschaft mit dem Open Source ERP-Baukasten Nuclos ( www.nuclos.de ) implementiert. Das Unternehmen mit acht Filialen in Norddeutschland beendet damit die jahrelange Suche nach einer flexiblen Unternehmenssoftware, die sich kosteneffizient, exakt und einfach an die Prozesse des Mittelständlers anpassen lässt. Mit Nuclos ist auch ein integriertes Kassensystem zur Anbindung der Ladengeschäfte umgesetzt. Die zentrale Pflege eines einheitlichen Datenbestandes ermöglicht ROGGE eine schnelle Aktualisierung von Daten auch für die Filialen und eine hohe Transparenz von Umsätzen, Artikelbeständen etc. am Hauptsitz.

Anpassungen durch den Fachanwender

Nuclos bietet Unternehmen eine unbelastete Plattform, auf der sie Schritt für Schritt ihre Geschäftsprozesse abbilden und so ihre individuelle Unternehmenssoftware erstellen können. Die Software passt sich nach dem Baukastenprinzip an die Anforderungen des Unternehmens an und nicht umgekehrt. Änderungen sind nicht nur möglich, sondern gewünscht, und können vom Anwender sehr einfach auch ohne IT-Know-how umgesetzt werden. „Wir haben in den vergangenen Jahren sehr viel Geld in Standardsoftware investiert, die unsere Prozesse jedoch nie richtig abbilden konnte. Die notwendige Anpassung war dann sehr teuer oder von den Herstellern nicht gewünscht. Updates und die Kompatibilität mit Drittsystemen waren immer ein großes Problem. Mit Nuclos haben wir nun ein System gefunden, das sich an unsere Anforderungen anpassen lässt. Einfach, schnell, kostengünstig und flexibel“, sagt Rolf Vogel, Inhaber von ROGGE Schilder. „Bei Bedarf können wir Änderungen sogar selbst und ohne Dienstleister umsetzen.“

Weitere Informationen und kostenloser Download von Nuclos unter www.nuclos.de.

Als der in Deutschland führende Anbieter für ERP-Baukästen verfolgt Novabit das Ziel, Nuclos als Standard für Unternehmenssoftware zu etablieren. Novabit vertritt die Auffassung, dass Abläufe in Unternehmen zwar grundsätzlich ähnlich sind, sich bei erfolgreichen Unternehmen aber im Detail unterscheiden und bei wachsenden Unternehmen ständig verändern.
Während ein Standard ERP System Unternehmensabläufe in ein Korsett zwängt, schafft ein ERP-Baukasten einen sicheren Rahmen und macht die individuelle Gestaltung der eigenen Abläufe möglich.
Novabit Informationssysteme GmbH wurde im Jahr 2000 gegründet und hat ihren Sitz in Sauerlach bei München. Zu den Kunden zählen kleine und mittelständische Unternehmen, multinationale Konzerne sowie diverse Behörden und Organisationen. Weitere Informationen unter www.nuclos.de.

Kontakt
Novabit Informationssysteme GmbH
Ramin Goettlich
Mühlweg 2
82054 Sauerlach
+49 (0)8104 6473-0
info@nuclos.de
http://www.nuclos.de

Pressekontakt:
Schwartz Public Relations
Jörg Stelzer
Sendlinger Straße 42A
80331 München
+49 (0) 89-211 871-34
js@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

Immobilien Bauen Garten

Erst die Wartung, dann die Pause

So kommen Gartengeräte gut durch den Winter

Erst die Wartung, dann die Pause

Der Herbst ist für Hobbygärtner die geeignete Zeit, um die Schneidwerkzeuge ihrer Motorgeräte noch einmal gründlich zu reinigen.

Beim Auto ist sie gängige Praxis, bei Rasentrimmer, Heckenschere und Co. gerät sie schnell in Vergessenheit: die regelmäßige Inspektion. Dabei sollten Motorgeräte gerade am Ende der Saison noch einmal einem Check unterzogen werden, bevor sie für mehrere Monate in den Winterschlaf fallen. Generell gilt: Nur wenn der Gartenhelfer gut gewartet wird, ist er im folgenden Frühjahr direkt wieder einsatzbereit.

Hecke und Rasen sind geschnitten, Ecken und schwer zugängliche Stellen ausgeputzt, das Holz ist gesägt – all dies hinterlässt Pflanzen- oder Holzreste an den Werkzeugen. Die wichtigste Aufgabe im Herbst ist daher eine gründliche Reinigung. Beim Rasenmäher und Rasentrimmer muss das Gehäuse von Grasresten befreit werden. Bei der Motorsäge werden Sägekette und Führungsschiene abmontiert, Sägespäne wird aus dem Gehäuse entfernt. Die Messer von Mäher und Heckenschere sind ebenso zu säubern wie das Schneidwerkzeug der Motorsense oder die Kette der Motorsäge. Harzlöser-Sprays beseitigen hartnäckige Verschmutzungen zuverlässig. Bei Benzingeräten liegt das Augenmerk beim Reinigen besonders auf den Zylinderrippen und dem Luftfilter. Für den Letztgenannten gibt es im Handel Spezialreiniger. Anschließend freuen sich Federn und Gelenke über ein paar Tropfen Maschinenöl zur Pflege. Die Getriebe von Heckenschere, Motorsense und Freischneider werden mit speziellem Fett abgeschmiert. Diese Arbeiten kann jeder Hobbygärtner selbst vornehmen. Alternativ ist die Wartung im Fachhandel möglich. Der Fachmann prüft die Geräte zusätzlich auf Verschleiß und mögliche Beschädigungen, die vom Laien nicht zu erkennen sind.

Mit scharfem Schliff ins neue Jahr
Damit beim Start in die neue Saison die volle Schnittleistung zur Verfügung steht, bietet sich vor der Winterpause eine Kontrolle der Schneidwerkzeuge an. Gegebenenfalls müssen sie geschärft werden. Dafür empfiehlt sich auf jeden Fall der Weg zum Experten. Er nimmt Heckenscheren- und Rasenmähermesser, Metallschneidblätter und Sägeketten kritisch unter die Lupe. Zeigen sich zum Beispiel an einem Grasschneideblatt Abnutzungserscheinungen wie kleine Risse, muss es aus Sicherheitsgründen ausgetauscht werden. Meist reicht jedoch ein fachgerechter Nachschliff, um im Frühling gleich wieder perfekt abzuschneiden. Für Motorsägen besonders praktisch sind Hartmetall-Sägeketten, die mit ihrer vielfach längeren Standzeit im privaten Einsatz meist nur einmal pro Saison geschärft werden müssen.

Tipps für Benzin- und Akku-Geräte
Bevor mit der kalten Jahreszeit die Ruhepause beginnt, sind bei benzinbetriebenen Geräten die Tanks an einem gut belüfteten Ort zu entleeren. Da die flüchtigen Bestandteile des Treibstoffs im Tank verdunsten, verliert er über einen längeren Zeitraum seine Zündfähigkeit. Im nächsten Frühjahr wären Probleme beim Starten vorprogrammiert. Um das Benzin vollständig zu entfernen, wird der Tankinhalt zunächst über die Füllöffnung in einen dichten Kanister zurückgeschüttet. Dann wird das Gerät gestartet und so lange im Leerlauf betrieben, bis es von alleine ausgeht. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass der Tank und alle Ansaugschläuche komplett leer sind und die Vergasermembran nicht verklebt. Der Tank für das Kettenhaftöl bei Motorsägen wird dagegen möglichst vollständig gefüllt, vor allem bei der Verwendung von biologischen Schmiermitteln. Bei Akku-Geräten wird der Akku vor der Lagerung entnommen, um ein unbeabsichtigtes Anlaufen zu verhindern. Werden Akkus länger nicht benutzt, empfiehlt es sich, sie mit einer etwa 30 Prozent-Ladung zu versehen und erst kurz vor dem nächsten Einsatz wieder aufzuladen.

Das richtige Winterquartier wählen
So vorbereitet können die Gartengeräte ins Winterquartier wandern. Am besten ist dies ein trockener und frostfreier Platz. Und auch wenn ohne Treibstoff, Akku oder Steckdose eigentlich nichts passieren kann, ist es vor allem wegen der scharfen Messer wichtig, dass die Geräte außer Reichweite von Kindern lagern.

Koob Agentur für Public Relations GmbH

Kontakt:
STIHL
Eva Wilmsen
Solinger Str. 13
45481 Mülheim an der Ruhr
02084696307
eva.wilmsen@koob-pr.com
http://www.koob-pr.com

Pressekontakt:
Koob Agentur für Public Relations GmbH
Eva Wilmsen
Solinger Straße 13
45481 Mülheim an der Ruhr
02084696307
eva.wilmsen@koob-pr.com
http://www.koob-pr.com

Immobilien Bauen Garten

Kompetent beraten zur passenden Säge

Gute Wahl ohne Qual

Kompetent beraten zur passenden Säge

Das Brennholzsägen ist eine klassische Arbeit, bei der eine Motorsäge im privaten Umfeld zum Einsatz kommt.

Ob Brennholz sägen, Gehölzpflege oder kreatives Heimwerken: Im privaten Bereich gibt es zahlreiche Anlässe, um auf die Hilfe einer Motorsäge zurückzugreifen. Doch wie findet man sich in der Sortimentsvielfalt zurecht? Bedeutet mehr Leistung immer einen Vorteil? Welche technische Ausstattung ist die richtige? Hobbygärtner und Heimwerker sollten sich vor der Entscheidung für ein Gerät informieren und umfassend beraten lassen. Eine erste Orientierung beim Sägenkauf bietet der Online-Produktberater auf www.stihl.de.

Eine Motorsäge besteht aus drei Grundelementen: Motoreinheit, Führungsschiene und Sägekette. Sie müssen harmonisch aufeinander abgestimmt sein und mit Blick auf den späteren Einsatz gewählt werden. Damit alle Elemente perfekt zueinander passen, entwickelt STIHL neben den Sägen auch die Schienen und die Ketten selbst.

Die Motoreinheit: Antriebsart und Leistungsstärke
Bei der Antriebsart des Motors stellt sich zuerst die Frage nach dem Einsatzort. Soll nur in Hausnähe gearbeitet werden? Dann ist meist ein Stromanschluss vorhanden und ein Elektroantrieb von Vorteil. Ist der Einsatz im Wald geplant, bietet ein Benzinmotor die notwendige Flexibilität. Und für weitläufige Gartengrundstücke ist ein akkubetriebenes Modell ideal geeignet, denn es vereint den leisen und abgasfreien Betrieb des Elektromotors mit dem kabellosen Einsatz des Benziners.
Die benötigte Leistungsstärke des Motors hängt von den geplanten Arbeiten ab: Wer Baumstämme mit großem Durchmesser zu Brennholz verarbeiten will, braucht beispielsweise deutlich mehr Motorleistung, als wenn lediglich die Pflege weniger Gehölze im eigenen Garten oder das gelegentliche Ablängen eines Balkens ansteht.

Für die vielfältigen Einsatzgebiete hält STIHL in seinem umfangreichen Sortiment verschiedenste Motorsägen bereit. Soll eine Motorsäge mehrere Zwecke erfüllen, gilt es, das Modell zu wählen, das für die variablen Anwendungsbereiche die ausgewogenste Mischung passender Eigenschaften mitbringt. Hier ist eine Empfehlung vom Fachmann unverzichtbar.

Die Führungsschiene: Länger ist nicht zwingend besser
Mit langem Schwert sieht eine Motorsäge beeindruckend aus – für die meisten Arbeiten ist eine lange Führungsschiene jedoch nicht nur unnötig, sondern auch hinderlich. Denn je länger die Schiene ist, desto mehr Energie muss der Motor für den Antrieb der Kette aufbringen. Das geht zu Lasten der Durchzugskraft. Kurzum: Die Schnittlänge der Führungsschiene muss zum Einsatzzweck und vor allem zur Motorleistung passen. Für nahezu alle Motorsägenarbeiten im privaten Bereich – vom Brennholzmachen über die Gehölzpflege bis hin zum Heimwerken und Motorsägenschnitzen – reicht eine Schienenlänge von etwa 30 Zentimetern aus. Die filigranen Arbeiten des Schnitzens erfordern allerdings eine spezielle Schienenform: Eine Carving-Schiene hat an der Spitze einen sehr geringen Schienenradius, der das Schneiden feiner Konturen ermöglicht.

Die Kette: robust, präzise, vibrationsarm
Die Wahl der richtigen Sägekette ist Voraussetzung für ein wirtschaftliches Arbeiten mit der Motorsäge. Gemeinsam mit der Führungsschiene bildet sie die Schneidgarnitur. Auch Privatanwender sollten großen Wert darauf legen, dass die Kette vibrations- und rückschlagarm ist. Das erhöht den Arbeitskomfort ebenso wie die Arbeitssicherheit. Für Hobbywaldarbeiter bieten sich Hartmetallketten an. Sie bleiben auch dann lange scharf, wenn verschmutztes Holz gesägt oder beim Arbeiten versehentlich der Erdboden berührt wird. Kommt es auf höchste Präzision an – zum Beispiel, um eine sehr saubere Schnittoberfläche beim Heimwerken zu erzielen – gibt es Vollmeißelzahnketten. Sie unterscheiden sich in der Form der Schneidezähne, die im Gegensatz zu Halbmeißelzahnketten nicht an einer Seite abgerundet sind.

Das A und O: die richtige Schutzausstattung
Zur Arbeit mit einer Motorsäge gehört immer auch die geeignete Schutzausstattung. Schnittschutzhose und Motorsägenstiefel mit Schnittschutz gibt es im Fachhandel in verschiedenen Versionen mit unterschiedlicher Passform sowie in Über- und Untergrößen. Passende Handschuhe sorgen für sicheren Halt und ein gutes Gefühl bei der Arbeit. Kopf-, Gehör-, Augen- und Gesichtsschutz komplettieren das unverzichtbare Equipment.

Koob Agentur für Public Relations GmbH

Kontakt:
STIHL
Eva Wilmsen
Solinger Str. 13
45481 Mülheim an der Ruhr
0208 4696-307
eva.wilmsen@koob-pr.com
http://www.koob-pr.com

Pressekontakt:
Koob Agentur für Public Relations GmbH
Eva Wilmsen
Solinger Straße 13
45481 Mülheim an der Ruhr
0208 4696-307
eva.wilmsen@koob-pr.com
http://www.koob-pr.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Das Siegel für „@ccess“

Qualität und Service ausgezeichnet
Das Siegel für "@ccess"
Das Team der @ccess Datentechnik

MÜNSTER. Seit mehr als zehn Jahren sind die Inhaber, Wolfgang Zumdohme und Stephan Hasenkamp, für kleine und mittelständische Unternehmen aus dem gesamten Münsterland aktiv.
In allen Fragen rund um die IT-Sicherheit, Datensicherung, Systemplanung und – betreuung sowie Software-Entwicklung für Web, Windows und Linux stehen sie Ihnen als Ansrechpartner zu Seite. Die Qualitäts- und Serviceroute Münsterland hat den IT-Dienstleister „@ccess Datentechnik“ für die Qualität seiner Leistungen und seine Kundenorientierung ausgezeichnet.
Ihr Credo:Die Kunden sollen sich auf Ihre eigenen Stärken konzentrieren. Die IT-Lösungen von „@ccess“ vereinfachen und optimieren Datenverarbeitungsprozesse und minimieren so Personalkosten. „Wir arbeiten sehr partnerschaftlich mir unseren Kunden zusammen. Viele davon begleiten wir seit vielen Jahren“ sagt Wolfgang Zumdohme. Gestartet ist er 2000 mit Stephan Hasenkamp in einem kleinen Zwei-Mann-Büro am Servatiiplatz. Schnell wuchs der Kreis der Kunden, also zogen sie bereits 2002 in größere Räume am Hafenweg um, vergrößerten stetig ihr Leistungsspektum und ihr Team. Seit 2009 sind sie mit einem inzwischen fünfköpfigen Team an der Nieberdingstraße 30 vor Ort für Ihre Kuden da. twi @ccess Datentechnik
Die @ccess Datentechnik ist ein in Münster ansässiger IT-Dienstleister mit den Schwerpunkten IT-Service, IT-Betreuung, Softwareentwicklung für Windows, LINUX, Web. Zudem ist die @ccess Datentechnik Fachhändler der Firma Sage, Infrastruktur und Fujitsu-Servicepartner für die Bereiche Server, Desktop und Notebook.

@ccess Datentechnik GbR
Wolfgang Zumdohme
Nieberdingstraße 30
48155 Münster
info@access-datentechnik.de
0251/60922972
http://www.access-datentechnik.de

Immobilien Bauen Garten

DeWalt Akku-Säbelsäge: Für alle Fälle

Kompakt und flexibel mit 3-Positionen-Handgriff / Ideal für Arbeiten auf engstem Raum
DeWalt Akku-Säbelsäge: Für alle Fälle
Passt sich dank verstellbarem Handgriff und kompakter Abmessungen an jede Arbeitssituation an: die neue 10,8 Volt Akku-Säbelsäge von DEWALT.

Die 10,8 Volt-Säbelsäge DCS310S2 von DEWALT mit 14 mm Hublänge ist ein echtes Multitalent, denn sie passt sich nahezu allen Arbeitsbedingungen perfekt an. Dafür sorgt der in drei Positionen verstellbare Handgriff: Mit ihm lässt sich das Werkzeug in die von Schraubern und Bohrern gewohnte L-Form ebenso bringen wie in einen ergonomischen 45°-Winkel und in die klassische, langgestreckte Form, die immer dann ihre Vorteile ausspielt, wenn es besonders eng ist. Ein weiteres Plus sind ihre äußerst kompakten Abmessungen – mit abgewinkeltem Griff bringt es die Säge nur auf 260 mm. Je nach Arbeitssituation und eigener Position zum Werkstück kann der Anwender so die am besten geeignete Griffform wählen. Flexibel verstellbar ist auch der Sägeschuh – Schrägschnitte gelingen damit mühelos.

Durchdachte Details runden die Ausstattung der neuen Säbelsäge ab; dazu gehört das werkzeuglose Sägeblattwechselsystem ebenso wie die in den Sägeschuh integrierte LED-Leuchte, die auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen den guten Blick auf das Werkstück garantiert. Wie alle anderen 10,8 Volt-Geräte von DeWalt auch liegt die Säbelsäge dank des ergonomisch geformten Griffs sehr gut in der Hand und die gummierte Gehäuseoberfläche bietet eine zusätzliche Möglichkeit, das Werkzeug sicher zu führen. Ihr effizientes Kühlsystem prädestiniert sie auch für Langzeiteinsätze.

Praktisch: Die 1,5 Ah Schiebe-Akkus passen in alle Geräte der 10,8 Volt-Serie von DeWalt und zeichnen sich durch ihre hohe Ladekapazität und die große Anzahl von Ladezyklen aus.

Erhältlich ist die Säbelsäge DCS310S2 ab September 2012 für EUR 209,- bzw. in der Version DCS310N ohne Akkus, Ladegerät und Koffer für EUR 119,- (jeweils unverbindliche Preisempfehlung zzgl. MwSt.).

Profis für Profis – weltweit
Schon seit mehr als 80 Jahren entwickelt und fertigt DEWALT hochwertige Elektrowerkzeuge für den gewerblichen Anwender. Viele tausend Profiwerkzeuge dieser Marke sind – seit Anfang der neunziger Jahre im typischen gelb-schwarzen Design – zuverlässig und erfolgreich auf allen Baustellen dieser Welt im Einsatz. Als Marke für den professionellen Anwender wird DEWALT ausschließlich über den qualifizierten Fachhandel vertrieben. Neben einem Sortiment, das keine Wünsche offen lässt, bietet DEWALT seinen Kunden weltweit auch außergewöhnliche Serviceleistungen, unter anderem zum Beispiel eine „30 Tage Geld zurück“-Garantie.

Weitere Informationen im Internet unter www.DEWALT.de / www.DEWALT.at / www.DEWALT.ch

DeWalt
Rüdiger Messing
Postfach 1202
65502 Idstein
06126-262364

http://www.dewalt.de
ruediger.messing@blackdecker.com

Pressekontakt:
Carapetyan & Krämer
Sabine Schumann
An der Theisenmühle 1
63303 Dreieich
schumann@carapetyan.com
06103-6092-0
http://www.carapetyan.com

Computer IT Software

Desk.TyreLine: erfolgreiche Projekteinführung bei der FIRST STOP Reifen Auto Service GmbH

Desk.TyreLine: erfolgreiche Projekteinführung bei der FIRST STOP Reifen Auto Service GmbH

In 2009 mit der Lösung TyreLine gestartet, baut die DESK GmbH Ihren Kundenstamm kontinuierlich weiter aus. Jüngstes Projekt war die Einführung der TyreLine – die Reifensoftware für den Reifengroßhandel – bei First Stop Reifen Service GmbH in Bad Homburg.

FIRST STOP Reifen Auto Service GmbH ist 69 Mal in Deutschland vertreten und hat 170 Partnerbetriebe. 2011 wurde die Firma als Service- Champion Nr.1 im Autoservice ausgezeichnet.

Im durchgeführten Projekt lag der Schwerpunkt in der Anbindung und Integration der eigenen Onlineplattform sowie der Automatisierung der Prozesse und Belegabläufe. Hierbei wurde großer Wert auf die Anpassbarkeit der Prozesse gelegt. Unter anderem soll der Kunde selbst auch die Möglichkeit haben Abläufe im Programm zu definieren und zu gestalten. Dies sowohl im Rahmen der Preisgestaltung als auch in der Anbindung von Partnern.

Aufmerksam wurde First Stop durch die Empfehlung eines TyreLine Bestandskunden. Dieser berichtete von der immensen Flexibilität, dem hohen Grad an Automation und der performanten und datenbankbasierten Aufbau der Anwendung.

Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie im Referenzbericht der TyreLine
http://www.desk-firm.de/Referenzbericht_firststop.pdf
„Wir sind stolz einen Kunden wie die First Stop als Referenz führen zu dürfen“ – sagte Volker Schneider, Geschäftsführer der DESK GMBH.

Herr Menzel, Projektleiter der First Stop ergänzte im Referenzbericht:
„Neben der einwandfreien technischen Umsetzung des Projekts ist ebenfalls sehr positiv zu erwähnen, dass der sehr enge Zeitrahmen der Entwicklung und der fixierte Go-Live-Termin exakt eingehalten wurden. Gleiches gilt für die Kosten, die nach erfolgreicher Einführung dem zu Projektbeginn aufgestellten Projektplan entsprachen.“

Nach Abschluss der Einführung wurde bereits über weitere Projekte in anderen Ländern gesprochen.

Die DESK Software & Consulting GmbH versteht sich als Ihr Partner für kaufmännische Softwarelösungen sowie die entsprechende Beratung und Betreuung. In erster Linie betreuen wir kleine bis mittelständische Unternehmen, die an einer langfristig ausgelegten partnerschaftlichen Zusammenarbeit interessiert sind.

Als einer der ersten Sage-Business-Partner und SolutionCenter bieten wir unserer ständig wachsenden Kundschaft ein durchgängiges Portfolio an kaufmännischen Lösungen.

Desk Software & Consulting GmbH
Edith Freundt
Im Heerfeld 2
35713 Eibelshausen
info@desk-firm.de
02774 924 98 0
http://www.desk-firm.de

Computer IT Software

Nuclos Open Source ERP Release 3.4 veröffentlicht

Höhere Usability durch neue Arbeitsumgebung und visuelle Workflows / Einfache Integration von Stammdaten aus Alt- und Drittsystemen

Sauerlach, 02. Juli 2012 – Die neue Version des Open Source ERP-Baukastens Nuclos steht ab sofort unter www.nuclos.de zum kostenlosen Download bereit. Mit Nuclos können Unternehmen schnell und kostengünstig ERP-Lösungen für ihre individuellen Geschäftsprozesse realisieren. Das aktuelle Release 3.4 sorgt mit individuellen Arbeitsumgebungen und visuellen Workflows für eine hohe Benutzerfreundlichkeit beim Arbeiten mit der Unternehmenssoftware. Außerdem ist die Integration von Daten aus Alt- und Drittsystemen jetzt noch einfacher möglich. Unternehmen profitieren so von effizienteren ERP-Prozessen durch die Zusammenführung verschiedenster Anwendungsdaten auf der einheitlichen Plattform Nuclos.

Die wichtigsten Neuerungen von Nuclos 3.4 im Überblick

– Nuclos Workspaces und Desktops zum Einrichten persönlicher Arbeitsbereiche für einzelne Nutzer oder ganze Nutzergruppen. Ein Arbeitsbereich umfasst die Aufteilung des Bildschirms, die Verteilung und Auswahl der dargestellten Inhalte auf dem Bildschirm, Sortierreihenfolgen und Spaltenauswahlen, etc. So lassen sich Startbildschirme und Menüs zentral und flexibel für jede Benutzergruppe definieren. Das reduziert den Administrationsaufwand. Auch der einzelne Nutzer kann seine Arbeitsumgebung individuell optimieren: Er kommt bei seinen täglichen Aufgaben so schneller ans Ziel und spart Zeit.

– Integration von Daten aus Drittsystemen über sogenannte virtuelle Entitäten in Nuclos. Durch die direkte Anbindung von Stammdaten aus bestehenden Legacy- und Drittsystemen kann Nuclos auf deren Daten zugreifen, ohne dass diese in Nuclos überführt werden müssen. Nuclos wird so zur Integrationsplattform für Anwendungen und Daten unter einer einheitlichen Arbeitsoberfläche.

– Workflow-Visualisierung zur besseren Nachvollziehbarkeit von Arbeitsabläufen wie zum Beispiel bei der Auftragsabwicklung, Bestellung oder Produktion. Der Fortschritt eines Vorgangs ist auf einen Blick ersichtlich. Der Anwender kann einzelnen Prozessschritten frei Symbole zuweisen, die eine optische Hervorhebung in Übersichtslisten o. ä. erleichtern. Auch können Inhalte nach frei definierbaren Bedingungen farblich gekennzeichnet werden, zum Beispiel um die Überschreitung von Schwellwerten, ausbleibende Wareneingänge oder überfällige Rechnungen anzuzeigen. Das erlaubt die schnelle Reaktion von Unternehmen auf neue oder kritische Situationen.

Einfache Aktualisierung bestehender Nuclos Installationen

Unternehmen, die bereits eine ältere Version von Nuclos im Einsatz haben, können diese mit dem mitgelieferten Installer leicht aktualisieren. Die neuen Features stehen ihnen nach Aktualisierung direkt zur Nutzung in bestehenden Nuclets zur Verfügung.

Weitere Informationen und kostenloser Download von Nuclos unter www.nuclos.de.
Folgen Sie Nuclos auf Twitter unter http://twitter.com/nuclosian.

Als der in Deutschland führende Anbieter für Open Source ERP verfolgt Novabit mit Nuclos das Ziel, ERP-Systeme auf Basis Open Source zu etablieren und zu propagieren.
Novabit vertritt dabei die Auffassung, dass ERP-Systeme zwar grundsätzlich immer typische Unternehmensabläufe abbilden, diese Abläufe sich aber von Unternehmen zu Unternehmen erheblich unterscheiden und sich im Laufe der Zeit verändern. Mit Nuclos bietet Novabit daher einen Open Source ERP-Baukasten an, der einen sicheren Rahmen für ERP-Systeme vorgibt und es Unternehmen erlaubt, die eigenen Unternehmensabläufe ohne IT-Knowhow und innerhalb weniger Tage selbst abbilden und jederzeit anpassen zu können.
Die Novabit Informationssysteme GmbH wurde im Jahr 2000 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Sauerlach bei München. Zu den Kunden zählen kleine, mittelständische wie multinationale Unternehmen, Behörden und diverse Organisationen.
Weitere Informationen unter www.nuclos.de.

Novabit Informationssysteme GmbH
Ramin Goettlich
Mühlweg 2
82054 Sauerlach
+49 (0)8104 6473-0

http://www.nuclos.de
info@nuclos.de

Pressekontakt:
Schwartz Public Relations
Jörg Stelzer
Sendlinger Straße 42A
80331 München
js@schwartzpr.de
+49 (0) 89-211 871-34
http://www.schwartzpr.de

Computer IT Software

DESK gab mit der TyreLine auf der diesjährigen Reifen mächtig Gas

Branchenlösung für den Reifenhandel (TyreLine) auf Basis der Sage Office Line
DESK gab mit der TyreLine auf der diesjährigen Reifen mächtig Gas
DESK TyreLine – Branchenlösung für den Reifenhandel

Vor 2 Jahren noch als Newcomer im Bereich der kaufmännischen Softwarelösungen im Reifenhandel, gab die DESK Software & Consulting GmbH (www.desk-firm.de) mit der Lösung TyreLine auf der diesjährigen Reifen vom 5. Bis zum 8. Juni mächtig gas.

Anders als viele andere Anbieter setzt die TyreLine mit den branchenspezifischen Anforderungen auf einer der marktführenden Lösungen aus dem Hause Sage (www.sage.de) – der Office Line – auf. Somit basiert die Software auf einer performanten Microsoft SQL Datenbank und beherrscht neuste Technologien bereits von Hause aus. Mobile Anbindungen für iPhone, iPad, Android, etc. sind ebenso kein Problem wie Datawarehouse basiertes Reporting und Analyse, integrierte Finanzbuchhaltung, Personalabrechnung, CRM und vieles mehr. Die Pflege und Weiterentwicklung dieser „Standards“ geht jedoch niemals zu Lasten der Entwicklungsressourcen für die Branchenlösung des Reifenhandels. Diese Pflege und Weiterentwicklung trägt der Hersteller mit 13.400 Mitarbeitern.

Das Entwicklungsteam der TyreLine beschränkt sich mit rund 30 Mann entsprechend nur auf die Bedürfnisse des Reifenhandels wie Plattformanbindung (Webshop B2C und B2B, T24, T100 usw.), Prozessautomatisierung und Optimierungen, Reifenlabel, Reifen- und Felgenstamm und gematchte Fremdlager, Lagerverwaltung, freie Kalkulationen, Anbindung Versender und vieles mehr.

All diese Punkte aber natürlich auch die Carrera Racing Challenge sorgten für reichlich Andrang auf dem Messestand der DESK in Halle 2.0.

Die DESK Software & Consulting GmbH versteht sich als Ihr Partner für kaufmännische Softwarelösungen sowie die entsprechende Beratung und Betreuung. In erster Linie betreuen wir kleine bis mittelständische Unternehmen, die an einer langfristig ausgelegten partnerschaftlichen Zusammenarbeit interessiert sind.

Als einer der ersten Sage-Platin-Partner bieten wir unserer ständig wachsenden Kundschaft ein durchgängiges Portfolio an kaufmännischen Lösungen.

DESK GMBH
Sascha Breithecker
Im Heerfeld 2
35713 Eschenburg
sbreithecker@desk-firm.de
02774924980
http://www.desk-firm.de