Tag Archives: Sachverständige

Immobilien Bauen Garten

Bei hohen Außentemperaturen kommen gut gedämmte Häuser ins Schwitzen

www.vqc.de

Bei hohen Außentemperaturen kommen gut gedämmte Häuser ins Schwitzen

Foto: Thorben Wengert/ Pixelio

Was im Herbst und Winter längst eine Selbstverständlichkeit ist, wird im Sommer sehr häufig vernachlässigt. Nach Erfahrung der Sachverständigen des Vereins zur Qualitäts-Controlle am Bau e.V. (VQC) entstehen Jahr für Jahr immense Schäden, die durch falsches Lüften verursacht werden. Und das nicht nur bei älteren, sondern auch bei hoch modernen, sehr gut gedämmten Häusern.

Außen warm, innen kühl: Da fühlt sich Schimmel wohl

Die Ursache ist dabei immer die gleiche. Wenn im Sommer die Außentemperatur spürbar steigt, bleiben gut abgedichtete und gedämmte Häuser im Innern vergleichsweise kühl. Wenn dann Fenster oder Türen unkontrolliert geöffnet werden, strömt die warme und sehr feuchte Luft in die kühlen Räume. Durch das Abkühlen dieser warmen Luft kondensiert Feuchtigkeit und schlägt sich meist an den Wandoberflächen nieder. Auf Dauer kann dies die Bildung von gefährlichem Schimmel fördern. Aus diesem Grund weist Dipl.-Ing. Udo Schumacher Ritz, Vorstand des VQC darauf hin, dass sich Bewohner von modernen, gut gedämmten Häusern unbedingt an einige Spielregeln halten sollten. Derr VQC-Sachverständige: „Häuser sollten am besten in den Morgenstunden gelüftet werden, wenn die Außentemperatur noch recht niedrig ist. Das gleiche gilt für die Abendstunden. Bevorzugt werden sollte – wie auch im Winter – eine kurze aber effektive Stoßlüftung.“

Luftfeuchtigkeit soll 60 Prozent nicht überschreiten
Große Aufmerksamkeit sollte zudem nach Auffassung des VQC-Sachverständigen auf den Kellerbereich gelenkt werden. Hier sollte während der warmen Tage auf Grund des großen Temperaturunterschiedes besser gar nicht gelüftet werden. Und wenn, dann ist es zu empfehlen, in den sehr frühen Morgenstunden und spät abends stoß zu lüften. Und noch einen Tipp gibt der VQC-Gutachter: Die optimale relative Luftfeuchtigkeit sollte möglichst zwischen 40 und 60 Prozent liegen. Wer sich nicht sicher ist, ob die Luftfeuchtigkeit zu hoch ist, kann dies mit einem handelsüblichen Hygrometer kontrollieren. Sollte die Luftfeuchtigkeit höher sein, kann der Einsatz eines Raumluftentfeuchters sinnvoll sein.

Der Verein Zur Qualitäts-Controlle am Bau e.V. wurde 2005 in Berlin gegründet. Seit dem hat sich der VQC zu einer der großen unabhängigen Sachverständigen-Organisationen im Bauwesen – mit dem Schwerpunkt Einfamilienhäuser entwickelt. Mehr als 19.000 Ein- und Zweifamilienhäuser wurden seitdem von VQC-Sachverständigen während der Bauphase begleitet. Aktuell sind 38 Sachverständige in ganz Deutschland und Österreich für den VQC tätig. Seinen Sitz hat der eingetragene Verein in Staufenberg/Niedersachsen.

Firmenkontakt
Verein zur Qualitäts-Controlle am Bau e.V.
Udo Schumacher-Ritz
Triftstraße 5
34355 Staufenberg OT Lutterberg
05543302610
055433026111
info@vqc.de
http://www.vqc.de

Pressekontakt
Vau.Zett PR Agentur für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Volker Zaborowski
Am Wingert 7
35444 35444 Biebertal
06409661249
06409661250
presse@vqc.de
http://www.vau-zett.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Energiehändler-Kontrolle statt Heizkosten-Streit

Überwachung durch neutrale Sachverständige

sup.- Bei vielen Mietstreitigkeiten, die vor Gericht landen, geht es um die Höhe der Heizkosten. Einer der maßgeblichen Gründe: Im Gegensatz zum Kauf von Produkten, deren Menge und Güte sich leicht überprüfen lassen, müssen Eigentümer bei Energielieferungen auf die Seriosität und Ehrlichkeit des Händlers vertrauen. Denn weder bei der Gasversorgung durch die Leitung noch bei der Befüllung eines Heizöltanks können private Kunden kontrollieren, ob Zähleranzeige und Liefermenge tatsächlich übereinstimmen. Bei der Heizöllieferung kommt erschwerend hinzu, dass sich der Zähler gar nicht im Gebäude befindet, sondern am Tankwagen des Lieferanten. Aus diesem Grund empfehlen Verbraucherschützer, transportable Brennstoffe nur bei Anbietern mit dem RAL-Gütezeichen Energiehandel zu bestellen. Sie haben dann die Gewissheit, dass die Funktionsfähigkeit und die Eichgültigkeit der Messgeräte einer strengen Überwachung durch neutrale Sachverständige unterliegen (www.guetezeichen-energiehandel.de). Denn Vertrauen ist gut, aber Kontrolle kann in diesem Fall mögliche Unstimmigkeiten und juristischen Zank verhindern.

Supress
Redaktion Andreas Uebbing

Kontakt
Supress
Andreas Uebbing
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Unternehmensbewertung freiberuflicher Unternehmen und KMU

Deutscher Sachverständigentag in Leipzig

Unternehmensbewertung freiberuflicher Unternehmen und KMU

Butz Expert in Krefeld und Düsseldorf

Der 19. Deutsche Sachverständigentag, die bundesweit wichtigste und größte interdisziplinäre Fachveranstaltung des Sachverständigenwesens, fand am 9. und 10. November in Leipzig statt. 340 Teilnehmerinnen und Teilnehmer besuchten beim diesjährigen DST insgesamt 52 Vorträge.
Erfahrungen austauschen, neue Kontakte knüpfen und Fachwissen erweitern – der Deutsche Sachverständigentag (DST) bot zwei Tage lang die Möglichkeit für den Dialog im Sachverständigenwesen. Darüber hinaus stand der fachübergreifende Austausch mit Vertreterinnen und Vertretern der Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Justiz, aber auch mit Verbraucherinnen und Verbrauchern im Mittelpunkt.
Herausgestochen bei dem diesjährigen Austausch ist der Beitrag von Herrn Stefan Butz zum Thema: „Darstellung eines Bewertungsstandards zur objektiven Wertermittlung freiberuflicher Unternehmen und KMU – Welche Faktoren sind relevant und wie transparent begründbar“ Viele Teilnehmer verfolgten den spannenden Vortrag am 2. Tag.
„Der Deutsche Sachverständigentag sind für uns alle immer zwei spannende Tage… der fachliche Austausch ist wichtig, um die Qualität der Sachverständigen hoch zu halten und somit Gerichten und Interessengemeinschaften ein perfektes Entscheidungswerkzeug in die Hand zu geben. Kompetente und qualifizierte Sachverständige werden in nahezu jedem Bereich des öffentlichen Lebens benötigt, daher ist es wichtig, Projekte zielsicher umzusetzen „, sagt Stefan Butz, geschäftsführender Gesellschafter von ButzExpert.
Der Deutsche Sachverständigentag dient mit seinen ganztägigen Fachveranstaltungen und dem politischen Plenum als Diskussionsforum nicht nur der fachlichen und wissenschaftlichen Auseinandersetzung, sondern auch zur berufspolitischen Ausrichtung und Positionierung: die Veranstaltung wird von über 20 Organisationen getragen und repräsentiert rund 20.000 Sachverständige bundesweit.

Das Unternehmen ButzExpert erstattet als öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige und Gutachter seit 1978 betriebswirtschaftliche Gutachten, Testate oder Analysen. Zu den bundesweiten Auftraggebern gehören neben Unternehmen und freiberuflichen Praxen insbesondere öffentliche Institutionen wie Gerichte aller Instanzen, Industrie- und Handelskammern (IHK), Ministerien und Städte.

Kontakt
Butz Expert Wirtschaftssachverständige
Anette Butz
Wilhelmshofallee 79-81
47800 Krefeld
+49 2151 931919-60
+49 2151 931919-69
abutz@butz-expert.de
http://www.butz-expert.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Verbraucherschutz beim Energieeinkauf

Qualitätskontrolle auch für gewerbliche Kunden

Verbraucherschutz beim Energieeinkauf

Foto: Fotolia / Thaut Images (No. 5916)

sup.- Können Betriebe von Gütezeichen bzw. anderen Prädikaten oder Siegeln profitieren, die dem Verbraucherschutz dienen? Natürlich – immer dann zumindest, wenn das Unternehmen selbst als Verbraucher auftritt und die Prüfbestimmungen der Etikett-Vergabe transparent und nachvollziehbar sind. Auch ein gewerblicher Kunde kann schließlich die Qualitätskontrolle benötigter Waren oder Dienstleistungen nicht immer mit eigenen Mitteln bestreiten. Das gilt besonders für den Einkauf von Energie, der üblicherweise ein hohes Maß an Vertrauen in die Produktgüte, die Genauigkeit fremder Zähleranlagen und in die korrekte Abrechnung des Lieferanten voraussetzt. Firmen, auf deren Werksgelände die Wärmeenergie in Tanks gelagert wird, haben durch solch eine Verbraucherschutz-Kennzeichnung sogar einen gewissen Standortvorteil: Das RAL-Gütezeichen Energiehandel erlaubt es, das Vertrauen in einen Anbieter leitungsunabhängiger Wärmebrennstoffe durch ein engmaschiges Überwachungsverfahren abzusichern. Dabei kommen vor allem sämtliche Liefer- und Abrechnungsmodalitäten auf den Prüfstand, die die Übereinstimmung von Tankbefüllung und Rechnung beeinflussen oder verfälschen können.

Das Gütezeichen gilt deshalb seit Jahren bundesweit als seriöse Orientierungshilfe bei der Lieferantenauswahl – sowohl für private Heizölverbraucher als auch für Abnehmer im gewerblichen Bereich. In beiden Fällen haben die Käufer die Gewissheit, dass die Begutachtung von Fuhrpark, Lagern, Liefertechnik und Produktgüte von unabhängigen Sachverständigen nach strikten Vorgaben durchgeführt wird. Und dass dieses professionelle Controlling der Händler für den Kunden weder mit bürokratischem Aufwand noch mit zusätzlichen Kosten verbunden ist, dürfte gerade für kleine und mittlere Unternehmen mit einem eigenen Brennstofflager interessant sein. Ob ein Lieferant das Gütezeichen führen darf, lässt sich unter www.guetezeichen-energiehandel.de schnell ermitteln. Wer dort ganz gezielt einen dieser Anbieter mit streng überwachter Lieferqualität auswählt, kann sich den Umweg über möglicherweise negative Kundenerfahrungen beim Brennstoffbezug ersparen.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Bundesweite Regeln für Tankbetreiber

Die AwSV tritt im August 2017 in Kraft

Bundesweite Regeln für Tankbetreiber

Foto: Fotolia / Joe Gough (No. 5860)

sup.- Endlich Einigung beim Gewässerschutz: Nach einem langjährigen Abstimmungsprozess tritt die „Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen“ (AwSV) am 1. August 2017 in Kraft. Damit werden die bisher auf Länderebene abweichenden Bestimmungen durch bundesweit geltende Anforderungen abgelöst. Die AwSV regelt unter anderem die Prüfintervalle bei Tankanlagen, die Dokumentationspflichten für Betreiber und die Einstufung von gelagerten Stoffen in verschiedene Wassergefährdungsklassen. Betroffen von der neuen Verordnung sind nach Angaben des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) „alle Anlagen, in denen mit wassergefährdenden Stoffen umgegangen wird: vom privaten Heizölbehälter über Tankstellen, Raffinerien, Galvanikanlagen bis zu Biogasanlagen“. Damit werden einige Paragraphen der Verordnung auch zur Pflichtlektüre in Firmen, auf deren Betriebsgelände beispielsweise Kraft- oder Brennstoffe lagern.

Nichts geändert hat sich an der Tatsache, dass die Betreiber zunächst einmal selbst verantwortlich für die Funktionsfähigkeit und die Zuverlässigkeit von Tanks und Sicherheitseinrichtungen sind. „Dennoch hat es sich bewährt“, so das BMUB, „dass Anlagen mit erhöhtem Risikopotenzial von externen Sachverständigen regelmäßig überprüft werden und so sichergestellt wird, dass die Anlagen nach menschlichem Ermessen störungsfrei betrieben werden.“ Im Sinne der Betriebssicherheit einer Anlage bilden Prüfung und Wartung eine Einheit. Deshalb stärkt die AwSV auch die Arbeit der für die Tanks zuständigen Fachbetriebe, deren Qualifikation nach Wasserrecht jetzt klarer definiert ist. So gilt nun für alle Tanksysteme mit einem Volumen von mehr als 1.000 Litern bei Installation, Wartung, Instandsetzung oder Stilllegung einheitlich in ganz Deutschland eine Fachbetriebspflicht. Anlagenbetreiber, deren Tanks davon betroffen sind, können unter www.bbs-gt.de bundesweit die Kontaktdaten zertifizierter Betriebe und Prüfer abrufen. Alle hier aufgelisteten Betriebe führen das RAL-Gütezeichen Tankschutz und Tanktechnik als Nachweis der Zulassung sowie der erforderlichen Fachkompetenz und die benannten Prüfer sind nach Wasserrecht zertifiziert. Die Website bietet darüber hinaus umfangreiche Materialien und Hintergrundinformationen zu der neuen Verordnung.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Sachverständige überwachen Energiehändler

Kontrollfunktion in Stellvertretung für Brennstoffkunden

Sachverständige überwachen Energiehändler

Foto: Fotolia / BillionPhotos.com (No. 5803)

sup.- Es gehört zur Qualitätssicherung eines Unternehmens, dass Wareneingänge von Handelspartnern oder Zulieferern auf ihre Beschaffenheit und Vollständigkeit kontrolliert werden. Dieses wichtige Fundament stabiler Geschäftsbeziehungen stößt allerdings an seine Grenzen, wenn die Eigenkontrolle von Lieferungen rein technisch nicht realisierbar ist. Das ist zum Beispiel meistens dort der Fall, wo ein Gewerbebetrieb seine Wärmeenergie in eigenen Tanks lagert, die vom Brennstoffhändler per Tankwagen befüllt werden. Ob die genaue Liefermenge, die Qualitätsstufe bzw. die chemische Beschaffenheit z. B. von Heizöl oder Flüssiggas der Abrechnung und auch den gesetzlichen Vorgaben entsprechen, können auch gewerbliche Käufer in der Regel nicht überprüfen. Während bei anderen Lieferungen ein strenges Controlling dazu beiträgt, unnötige Beschaffungskosten zu vermeiden, bleibt der Einkauf der Wärmeenergie letztlich Vertrauenssache.

Seit einigen Jahren gibt es jedoch bundesweit die Möglichkeit, dieses Vertrauen mittels einer kompetenten Überwachung der Lieferumstände durch Sachverständige zu untermauern. Für die Käufer ist dieser Profi-Check ihres Energieversorgers nicht einmal mit Kosten verbunden. Sie müssen nur darauf achten, dass er mit dem RAL-Gütezeichen Energiehandel ausgezeichnet wurde. Dann ist gewährleistet, dass der Händler sich dauerhaft einer aufwändigen Überwachung nach den Prüfbestimmungen des Deutschen Instituts für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V. unterzieht. Die Vergabe-Kriterien für das Gütezeichen haben einen breiten gesellschaftlichen Rückhalt. Erarbeitet werden sie nämlich gemeinsam von Bundes- und Landesministerien, Verbänden, wissenschaftlichen Prüfinstituten, Verbraucherorganisationen sowie Vertretern von Herstellern, Handel und Anbietern. Auf der Grundlage der in dieser Allianz abgestimmten Richtlinien kontrollieren die Sachverständigen regelmäßig die Seriosität und die Lieferzuverlässigkeit der Händler (www.guetezeichen-energiehandel.de). Dabei müssen die Lieferanten unangemeldeten Zutritt zu allen Lagern, Betriebsgebäuden und Fahrzeugen sowie Akteneinsicht zu Preistransparenz und Abrechnungssystem gewähren. Auf diese Weise können die Prüfer stellvertretend für den Energiekäufer eine Kontrollfunktion übernehmen, die bei jedem Liefervorgang der Qualitätssicherung dient.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Kunst Kultur Gastronomie

Berufshaftpflichtversicherung für Gutachter und Sachverständige

Berufshaftpflichtversicherung für Gutachter und Sachverständige

(Mynewsdesk) Leipzig, 09.03.2017 – Falsche Entscheidungen, Bearbeitungsschäden, Gerichtskosten – dies sind nur drei Beispiele, die einem Selbstständigen das Genick brechen können. Diese Risiken möchte der Deutsche Gutachter und Sachverständigen Verband, kurz DGSV, seinen Mitgliedern ersparen und hat deshalb mit dem international tätigen Spezialversicherer Hiscox ein exklusives Abkommen getroffen. Zu vergünstigten Konditionen können sich DGSV-Mitglieder gegen berufliche Risiken versichern. Die Berufshaftpflicht-Police der Hiscox deckt dabei zahlreiche Haftpflichtrisiken ab.

Weitreichender Versicherungsschutz

Die angebotene Versicherung ist eine Police mit sogenannter All-Risk-Deckung. Das bedeutet, dass alle berufstypischen Aktivitäten abgesichert sind, die nicht explizit ausgeschlossen werden. Einige Beispiele sollen die Vorzüge für Gutachter und Sachverständige verdeutlichen:

* Kfz-Sachverständige erhalten einen Versicherungsschutz für Begutachtungen und Bewertungen von Straßenverkehrsunfällen, von Schäden an Kraftfahrzeugen, an Wohnwägen, an Wohnmobilen und an Arbeitsmaschinen.
* Das Bauwesen hält eine Reihe von Berufen bereit, die sich hier – neben dem baufachlichen Gutachter – ebenfalls versichern können. Dazu zählen Bauplaner, Projektsteuerer und Projektmanager.
* Parallel zur Absicherung von Schäden, die aufgrund von Fehlern entstehen, die bei der Gutachtenerstellung passieren können, bietet die Versicherung weiteren wertvollen Schutz. So zum Beispiel die Vermögensschäden-Deckung (Schäden an Arbeitsgeräten) und den Haftpflichtanspruch, wenn ein Kunde das fällige Honorar einbehält. Hiscox kommt hier für die gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten des Sachverständigen auf.Dies waren nur drei Beispiele von vielen, die sich nur zum Vorteil für Gutachter und Sachverständige auswirken können.

Hiscox: ein starker Partner

Hiscox ist ein international tätiger Spezialversicherer, der vor mehr als 100 Jahren in London gegründet wurde. Heute verfügt das Unternehmen über Niederlassungen in mehr als zehn Ländern. In Deutschland ist Hiscox in Stuttgart, Köln, Berlin, Hamburg und an ihrem Hauptsitz in München anzutreffen.

Spezialisiert hat sich das Unternehmen auf Vermögensschaden-, Berufshaftpflichtversicherungen und D&O-Lösungen. Hier hat man vor allem Selbstständige und mittelständische Unternehmen im Fokus. Bestnoten erhält Hiscox unter anderem von der Ratingagentur A.M Best, von Standard & Poors und von Fitch. Dies war einer der Gründe, die den DGSV von dieser Partnerschaft überzeugt hat.

Der Weg zu besten Konditionen

Die Vorzugskonditionen der Hiscox-Berufshaftpflichtversicherung erhalten alle DGSV-Mitglieder. Über die Seite   https://www.dgusv.de/gutachter-login.html#login gelangt man Zutritt zum exklusiven Mitgliederbreich. Um ein auf den Gutachter zugeschnittenes Angebot zu erhalten, sind einige wenige Fragen zu beantworten. Eine Antwort kommt dann in der Regel innerhalb von 24 Stunden. Direkt zum Angebot geht es hier: www.hiscox.de/dgsv.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Deutscher Gutachter und Sachverständigen Verband e.V.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/tuy0xa

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kultur/berufshaftpflichtversicherung-fuer-gutachter-und-sachverstaendige-19231

Der DGSV ist ein eingetragener Berufsverband und als Verband für Gutachter und Sachverständiger einer der größten in ganz Deutschland. Unsere Mitglieder sind geprüfte und zertifizierte Gutachter und Sachverständige. Wir verstehen uns als Interessensvertreter und bieten Mitgliedern viele innovative Möglichkeiten, sich den Berufsalltag nicht nur einfacher zu gestalten, sondern auch erfolgreicher zu werden.

Firmenkontakt
Deutscher Gutachter und Sachverständigen Verband e.V.
Sabina Braun
Barbarossastrasse 58
09112 Chemnitz

info@dgusv.de
http://www.themenportal.de/kultur/berufshaftpflichtversicherung-fuer-gutachter-und-sachverstaendige-19231

Pressekontakt
Deutscher Gutachter und Sachverständigen Verband e.V.
Sabina Braun
Barbarossastrasse 58
09112 Chemnitz

info@dgusv.de
http://shortpr.com/tuy0xa

Medizin Gesundheit Wellness

Schimmel und Gesundheit: Ein internationaler Überblick

Schimmelschäden und Methoden der Prävention

Schimmel und Gesundheit: Ein internationaler Überblick

Dr. Sonja Stahl, Sachverständige für Schimmelschäden

Feuchtigkeit ist einer der größten Mängel von Gebäuden und dies sowohl in Deutschland als auch in Europa. Oftmals verursacht durch unzureichende Baukonstruktionen und gegebenenfalls durch mangelhaftes Nutzerverhalten verstärkt. Atemwegserkrankungen, die durch zu feuchte oder schimmelige Wohnungen verursacht werden, kosten Europa 82 Milliarden Euro pro Jahr, so das Ergebnis einer Studie des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik IBP.

Dr. Sonja Stahl, Sachverständige für Schimmelschäden, referiert beim 7. Würzburger Schimmelpilz-Forum über Schimmel und Gesundheit. Sie stellt in einem internationalen Überblick Leitlinien und Richtlinien vor, die Schimmel und dessen gesundheitliche Auswirkungen beleuchten. In der AWMF-Schimmelpilz-Leitlinie verschiedener Ärzteverbände wird Schimmel aus medizinischer Sicht betrachtet. Amerikanische Wissenschaftler haben unter anderem durch den Hurrikan Katrina in New Orleans Erfahrungen mit Auswirkungen von Schimmelexpositionen gesammelt.

Die Themen des Fachforums sind unter anderem: Das „Öko“-System Schimmel und mikrobielle Eskalation im Estrich vermeiden – Schimmel erkennen und dessen gesundheitliche Relevanz – Sanierungsmaßnahmen Deutschland & International – Die Top 10 der Schimmelprophylaxe – Schimmelvermeidung aus unterschiedlicher Sichtweise.

Das 7. Würzburger Schimmelpilz-Forum findet vom 31. März bis 1. April 2017 im Gesandtenbau der Residenz Würzburg statt. Das Programm ist auf www.schimmelpilz-forum.de online. Das Zwei-Tagesticket kostet 329 Euro zzgl. USt. Imbiss, Getränke und Mittagessen sind inklusive.

Veranstalter ist das peridomus Institut Dr. Führer.

Im Jahr 1993 wurde das peridomus Institut Dr. Führer von Dr. rer. nat. Gerhard Führer, öffentlich bestellter und vereidigter (ö. b. u. v.) Sachverständiger für Schadstoffe in Innenräumen, gegründet. Das Institut mit mehreren Sachverständigen führt bundesweit „Innenraumchecks“ zur Klärung und Vermeidung von gebäudebedingten Erkrankungen durch. Vor dem Hintergrund neuester naturwissenschaftlicher und medizinischer Erkenntnisse erfolgt dabei eine chemisch-analytische und mikrobiologische Bestandsaufnahme von Wohnungen und Häusern, Büroräumen, gewerblichen und öffentlichen Gebäuden wie Verwaltungen, Schulen und Kindergärten. Im Rahmen der Sachverständigentätigkeit zeigen die Mitarbeiter des Instituts auch Lösungen für sach- und fachgerechte Sanierungen auf.

Gerhard Führer ist Ehrenprofessor der Donau-Universität Krems (Österreich), hat verschiedene Lehraufträge u. a. an der Hochschule Mainz, organisiert Fachtagungen und Weiterbildungsveranstaltungen, ist Autor verschiedener Fachpublikationen, Herausgeber der Loseblattsammlung „Schimmelbildung in Gebäuden“ und hat mehrere patentierte Verfahren zum Erkennen und Beseitigen von Schadfaktoren in Innenräumen entwickelt.

www.peridomus.de

Firmenkontakt
peridomus Institut Dr. Führer
Dr. Gerhard Führer
Rudolf-Diesel-Straße 1
97267 Himmelstadt
09364 8155410
info@peridomus.de
http://www.peridomus.de

Pressekontakt
Scharf PR – Agentur für Unternehmenskommunikation
Christine Scharf
Untere Ringstr. 48
97267 Himmelstadt
09364 8157950
info@ScharfPR.de
http://www.ScharfPR.de

Computer IT Software

Cyberversicherung schützt nicht vor Hacker Angriffe oder Festplattenausfall

Versicherungen versprechen viel. Wenn der Ernstfall eintrifft, lehnen diese gerne unberechtigt Forderungen ab. Vorsorge ist besser, denn nach dem Angriff ist es zu spät

Cyberversicherung schützt nicht vor Hacker Angriffe oder Festplattenausfall

virtuelle Datenverluste

Immer wieder erfährt man, dass Unternehmen sich auf Versicherungspolicen ausruhen, die im Notfall keinen Schutz bieten. Dabei tendieren manche Versicherer sich zweifelhafte Dienstleister zu bedienen, die zu extrem niedrigen Preisen Sachverständigengutachten erstellen lassen.

Im Internet kann man dann die negativen Kommentare der geschockten Versicherungsnehmer lesen, die später sogar öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige herangezogen haben, um zu beweisen, dass der Sachverhalt vom Dienstleister falsch dargestellt wurde. Dabei bleiben häufig die Versicherungen stur bis ihnen das gegenteilige bewiesen ist.

Dabei muss man feststellen, dass eine Datenrettung aus einem Raid System egal ob Server oder NAS eine Angelegenheit für sachkundige experten mit der entsprechenden Ausrüstung sowie Schulung. Ein Elektriker kann guten Gewissens keine Aussage über ein Raid System treffen, und dennoch erlaubt sich der Versicherungsdienstleister zu behaupten er sende die Festplatte in sein Labor. Dabei nach Auskunft des Abholers geht es nicht in ein Labor sondern in die Werkstatt des Elektrikers. Folglich besteht aufgrund unsachgemäßer Vorgehensweise die Gefahr, dass die Daten des Kunden zerstört werden.

Fortfolgernd, sind Versicherungen kein Schutz im Schadensfall. Der echte Schutz besteht in der Vorsorge. Daher bieten Experten der ACATO GmbH Geschäftskunden eine IT Sicherheitsberatung bei der sie ihre IT Risiken erkennen und minimieren können. Die Erfahrung zeigt, dass die Investition in eine professionelle Beratung eine höhere Rendite für den Kunden abwirft als jährlich horrende Versicherungsgebühren zu zahlen, die keine Sicherheit garantiert. Sind einmal die Daten vernichtet oder gestohlen, wird eine Versicherung den Schaden nicht wieder gut machen. Das Unternehmen ist in seiner Existenz gefährdet.

Gleiche Situation gilt auch für die vielen Angriffe mittels Ransomware (aus dem Darknet) durch die Daten verschlüsselt, beschädigt oder gestohlen werden. Dabei hinterlassen diese Schadprogramme wie TeslaCrypt, Cerber, Locky oder CriSys einen massiven Datenmüll, der den Rechner verlangsamt. Dabei haben die Experten der ACATO bei einem core7 eine Systemverlangsamung auf das Niveau eines Pentium 4 festgestellt. Nachdem die Forensik Experten den Angriff untersuchten und eine spezielle Software hierfür entwickelten, wurde der Datenmüll extrem schnell gelöscht. Ohne Spezialsoftware benötigte man 5 Arbeitsstunden um 200 Dateien zu löschen. Mit Cryptcleaner waren über 30.000 Dateien innerhalb von 5 Minuten gefunden und innerhalb weiterer 5 Minuten gelöscht. Nach einem Neustart konnte der core7 Rechner wieder seine extreme Beschleunigung zurückgewinnen.

Nun ist diese Software gegen Ransomware Angriffe im Internet frei erhältlich. Wer es aktiv nutzen möchte kann für wenig Geld sich eine gültige Lizenz kaufen. Die Software wird derzeit weiter entwickelt und von Datenrettern in Indien über Panama über Portugal über Italien über USA über Türkei bis hin zu Kasachstan verwendet. Demnächst soll die Software für Windows Rechner in über 20 Sprachen erhältlich sein. Derzeit ist es nur in englischer Sprache verfügbar, da auch die Produktwebsite trotz Brexit im englischen Sprachraum verbleiben wird.

Weitere Details erfahren Sie auf der Corporate der ACATO GmbH zu dem Thema Sicherheit, Forensik sowie Datenrettung für Festplatten.

Die ACATO GmbH bietet eigene Produkte und Dienstleistungen für das Thema Datenschutz an. Sie verfügt über TÜV zertifizierte Datenschutzexperten und eine eigene Datenschutz Management Lösung für die Betreuung mehrerer komplexer Organisationen. Das Familienunternehmen entwickelt seine workflow-basierende Software am Hauptstandort München. Die eigenen IT Forensik Experten helfen im Ernstfall mit Problemfällen umzugehen, um einen Informationsleck zu schliessen und täter zu identifizieren

Kontakt
ACATO GmbH
Christian Bartsch
Heimeranstr. 37
80339 München
089-54041070
presse@acato.de
http://www.acato.de

Computer IT Software

BISG schult Sachverständige in Hamburg

BISG schult Sachverständige in Hamburg

Ladenburg, 22. Februar 2017 – Die Nachfrage nach neutralen Bewertungen durch Gutachter und Sachverständige ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Der Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter e.V. (BISG) stellt daher nicht nur die Verbindung zu erfahrenen Gutachtern her, sondern fördert als Expertenzirkel auch die Ausbildung von Sachverständigen. Die nächste Schulung findet am 24. und 25. Februar in Hamburg statt. Die Räumlichkeiten stellt das BISG-Mitglied Nordeck IT Consulting.

Nicht nur im Schadenfall oder vor Gericht wird die Arbeit eines Gutachters oder Sachverständigen benötigt. Gutachter erstellen neben Gerichts- auch Privatgutachten, beraten bei Rechtsfragen zu EDV- und Internetthemen und nehmen die Bewertung von Computersystemen und Software vor. Letztere dienen vor allem Unternehmen bei der langfristigen Planung der IT-Infrastruktur oder der Bewertung der allgemeinen IT-Sicherheit. Laut BISG hat die Nachfrage nach Gutachtern im IT-Bereich in den letzten Jahren stark zugenommen. Als Bundesfachverband hat es sich der BISG zur Aufgabe gemacht, Partnern sowie Unternehmen bei Bedarf Sachverständige zu vermitteln und ihnen so bei allen Fragen der IT als verlässlicher und neutraler Partner zur Seite zu stehen. Er versteht sich jedoch auch als Expertenzirkel und fördert den Austausch von IT-Sachverständigen und -Gutachtern untereinander. Zu diesem Punkt gehört unter anderem die Ausbildung neuer Sachverständiger in Schulungen.

Starkes Engagement der Mitglieder
Die BISG-Sachverständigenschulungen richten sich an IT-Experten mit langjähriger Erfahrung im IT-Umfeld, die über eine hohe fachliche Qualifikation verfügen. Die nächste Schulung findet am 24. und 25. Februar in Hamburg statt. Am Ende der Schulung erhalten die Teilnehmer ein industrieweit anerkanntes BISG-Zertifikat. Die Räumlichkeiten stellt das Hamburger Unternehmen Nordeck IT Consulting, das seinen Hauptsitz am Sandtorkai 30 in der Nähe der neuen Elbphilharmonie hat. Das Unternehmen ist selbst Mitglied im BISG und vermittelt über seine Niederlassungen in ganz West und Ost-Europa wie der BISG auch IT-Experten an Kunden. Die Dienstleistungen reichen von individuell entwickelter Software bis zu einer Projektfeuerwehr, die in Schieflage geratene Projekte analysiert und innerhalb weniger Tage Lösungsvorschläge erarbeitet und auf Wunsch auch bei der Umsetzung hilft.

„Der BISG ist ein dynamischer Verband, der IT-Sachverständige miteinander vernetzt“, erklärt Hans Thomas Nordeck, Inhaber und Geschäftsführer Nordeck IT Consulting. „Als Kompetenznetzwerk stellt er eine zeitgemäße Form eines IT-Bundesverbandes dar, und mit dem unbürokratischen und zielorientierten Vorgehen des BISG kann ich mich sehr gut identifizieren. Daher freue ich mich über die Möglichkeit, unsere Räumlichkeiten in der Hamburger Speicherstadt für die Schulung des BISG zur Verfügung zu stellen.“

„Der BISG lebt von seinen vielen engagierten, hochkarätigen Mitgliedern“, sagt Rodney Wiedemann, Geschäftsführer im BISG. „Die Nordeck IT Consulting gibt mit der Bereitstellung der Schulungsräume ein gutes Beispiel für die Zusammenarbeit und die Gemeinschaft im BISG. Nach der Schulung werden mehrere neue zertifizierte BISG-Sachverständige in Norddeutschland ihre Arbeit aufnehmen, und wir freuen uns darauf, sie dabei zu unterstützen.“

Weitere Informationen zum BISG e.V. sind unter www.bisg-ev.de zusammengestellt.

Hochauflösendes Bildmaterial kann unter bisg@sprengel-pr.com angefordert werden.

Über BISG e.V.
BISG steht für Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter e.V. 2004 gegründet, fungiert der IT-Fachverband als unabhängiger, neutraler Vermittler für Sachverständige und Gutachter. Als IT-Kompetenznetzwerk – unterteilt in zwölf Fachbereiche – besteht die zentrale Aufgabe des BISG darin, Fachwissen zu bündeln und dieses Wissen als Ansprechpartner in allen Fragen der IT an seine Partner und Kunden weiterzugeben. Sachverhalte werden grundsätzlich unparteiisch beurteilt. Kunden bietet der BISG darüber hinaus professionelle IT-Audits, die durch kompetente Verbandsexperten bzw. Sachverständige mit langjähriger Berufserfahrung in ihren Fachgebieten organisiert werden. Das Leistungsportfolio ergänzen Produktprüfungen mit Gütesiegel und Zertifizierungen nach internationalen Standards (ISO/IEC). Das BISG-Label steht für höchste Qualität in der IT. Mehr Informationen unter www.bisg-ev.de

Firmenkontakt
BISG.e.V. Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter e.V.
Rodney Wiedemann
Boveristr. 3
68526 Ladenburg
+49 (0) 6203 954034
rodney.wiedemann@bisg-ev.de
http://www.bisg-ev.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Marius Schenkelberg
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)2661-912600
administration@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com