Tag Archives: Restauration

Medizin Gesundheit Wellness

Doc Grosch: Zahnersatz heute – natürlich, belastbar, schnell

Moderner Zahnersatz aus Keramik ist natürlich und belastbar. Dank der Restauration mit CEREC erhalten Sie in nur einer Sitzung einen „neuen“ Zahn.

Doc Grosch: Zahnersatz heute - natürlich, belastbar, schnell

Auch bei größter Vorsicht und trotz aller Vorsorgemaßnahmen kann es vorkommen, dass ganze Zähne oder auch Teile von Zähnen ersetzt werden müssen, zum Beispiel durch einen Unfall. An den Zahnersatz, der diese Lücke nun füllen soll, werden hohe Anforderungen sowohl in der Haltbarkeit, als auch in der Verträglichkeit gestellt – denn letztendlich ist kein Zahnersatz-Material der Welt so gut verträglich wie der gesunde eigene Zahn. Das vorrangige Ziel des behandelnden Zahnarztes sollte somit immer der Erhalt der natürlichen Zähne des Patienten sein.

Sind jedoch erst einmal Zahnschäden aufgetreten und ein Ersatz ist unumgänglich, wird in der Zahnarztpraxis von Dr. Grosch sehr genau darauf geachtet, dass niemand erkennt, dass die behandelten Zähne nicht mehr die natürlichen Zähne des Patienten sind.

> Zahnersatz aus Keramik – gut verträglich und ästhetisch

Dies schränkt den Kreis der empfohlenen Materialien durchaus ein, führt aber zu dem ästhetisch vielseitigen, hochwertigen, farbbeständigen und biologisch sehr gut verträglichen Werkstoff Keramik. Ein vollkeramischer Zahn verfügt über eine ähnliche Lichtdurchlässigkeit wie ein biologischer Zahn und hebt sich optisch nicht von natürlichen Zähnen ab. Eine Restauration der Zähne ist praktisch nicht zu erkennen. Außerdem ist der „neue“ Zahn sicher vor Verfärbung und er kann gut an die Nachbarzähne angepasst werden. Seine chemische Widerstandsfähigkeit übertrifft selbst hochwertige Metalle, was für eine lange Haltbarkeit spricht.

> Zahnersatz mit CEREC – für den schnellen Einsatz

In der Zahnarztpraxis von Dr. Uwe Grosch in Coburg trifft der hoch geschätzte Zahnersatz-Werkstoff auf ein Verfahren, dass die Vorteile der Keramik mit der Möglichkeit einer modernen, schnellen und komfortablen Zahnersatz-Behandlung kombiniert: „CEREC“ (CEramic REConstruction).

Dank CEREC ist es für den Patienten möglich, in nur einer Behandlungssitzung ein perfektes Keramik-Inlay, eine Krone, Veneers und Brücken zu erhalten – ohne Abformung, ohne lästiges Provisorium, ohne zweiten Termin und ohne eine weitere Betäubungsspritze.

Bei der Behandlung mit CEREC werden straff organisiert folgende Stationen abgearbeitet: Zuerst wird mögliche Karies entfernt und der Zahn für die Restauration mit einer Keramikkrone oder einem -inlay vorbereitet. Eine spezielle 3D-Kamera erstellt eine präzise Aufnahme der aktuellen Zahnsituation und liefert damit die Grundlage, die es ermöglicht mit der CEREC-Software Inlays und Kronen nach Maß zu konstruieren. Die ermittelten Daten werden an eine angeschlossene Schleifanlage gesendet, die den passgenauen Zahnersatz dann aus einem zahnfarbenen Keramikblock herausfräst.

Nach einigen kleineren manuellen Feinarbeiten wird die maßgeschneiderte Restauration mit einem speziellen Kleber sicher und dauerhaft befestigt und der Patient kann die Zahnarztpraxis mit einem „neuen“ Zahn verlassen.

> Zahnersatz individuell

In seiner Zahnarztpraxis in Coburg ist es Zahnarzt Dr. Grosch möglich, in einer Sitzung bis zu sechs zahnfarbene Keramik-Füllungen oder -kronen mit CEREC zu konstruieren, zu fertigen und einzusetzen. Die Anzahl erhöht zwar die Sitzungsdauer, es bleibt aber bei der kompletten Behandlung in einem Termin.

Neben weißen Füllungen und Kronen aus Keramik bietet die Behandlung mit CEREC ebenfalls die Fertigung von Langzeitprovisorien in Form von 3-gliedrigen Brücken und Einzelkronen. Hierfür wird ein hochwertiger Kunststoff eingesetzt. Diese Langzeitprovisorien aus Kunststoff kommen bei Patienten zum Einsatz, bei denen aus medizinischen Gründen eine endgültige Versorgung noch nicht möglich ist, weil weitere Behandlungen anstehen. Auch für solche Sonderfälle nutzt Dr. Grosch die vielseitigen Möglichkeiten und überzeugenden Erfahrungen mit CEREC.

Erfahren Sie jetzt mehr über Zahnersatz und die erfolgreiche Behandlung mit CEREC und erleben Sie wie Arthur Baumann eine unerwartete Lösung für ein plötzliches Problem findet.

Prophylaxe für die ganze Familie, Kinderzahnheilkunde und moderne schmerzarme Verfahren sind nur einige Schwerpunkte der Zahnarztpraxis von Zahnarzt Dr. Grosch in Coburg. Auf der umfangreichen Website, mit vielen speziellen Themen, weiterführenden Informationen und Videos, können Besucher kennenlernen, welche Möglichkeiten die moderne Zahnmedizin für ein gesundes und strahlendes Lächeln bietet.

Kontakt
Doc Grosch – Zahnarztpraxis Dr. Uwe Grosch
Zahnarzt Dr. med. dent. Uwe Grosch
Hindenburgstr. 5
96450 Coburg
0 95 61-705 92 30
0 95 61-705 92 40
info@doc-grosch.de
http://www.doc-grosch.de/

Medizin Gesundheit Wellness

IDS Highlights von Young Innovations

IDS Highlights von Young Innovations

Zooby sorgt für fröhliche Momente in der Zahnarztpraxis (Bildquelle: Zooby)

Heidelberg, 15. März 2017 – Der amerikanische Dentalkonzern Young Innovations bringt zur Messe IDS zahlreiche neue Produkte für die Prophylaxe und Restauration auf den Markt.

Premiere feiert ContactPro, das Matrizensystem von Microbrush für Klasse II Restaurationen. Erhältlich sind drei unterschiedliche Kits mit Bändern, Ringen und Keilen sowie hochwertige Präzisionsinstrumente aus Edelstahl. Eine Besonderheit ist der Ring mit Memory Effekt: Er behält seinen perfekten Sitz und die Spannkraft auch nach vielen Anwendungen und minimiert so die Überschussbildung des Komposits. Genauso hilfreich ist der SmartView Clip, der uneingeschränkte Sicht und den freien Zugang zum Arbeitsgebiet garantiert.

Ebenfalls präsentiert wird Young Dental, die weltbekannte Linie für die professionelle Zahnreinigung. Gezeigt werden neue Polierkelche, Einweg-Prophy-Winkelstücke sowie Pasten zum Polieren und zur Entfernung von Ablagerungen. Diese überzeugen mit bemerkenswerter Effizienz, hervorragender Aufhellung und neutralem ph-Wert.

Für die professionelle Zahnreinigung bei Kindern ist die Marke Zooby am Start. Die bunten Prophylaxeprodukte sind dekoriert mit Tieren von A wie Alligator bis Z wie Zebra. Das sorgt für eine angstfreie Therapie in entspannter Atmosphäre und schafft eine positive Grundlage für den nächsten Besuch in der Praxis. Die jungen Patienten haben zahlreiche Polierpasten in beliebten Geschmacksrichtungen zur Auswahl.

Eine weitere Innovation sind Reflective DryTips von Microbrush. Die Parotispflaster halten während der Behandlung die Zähne trocken und sind eine ideale Ergänzung zu Speichelsauger und Watterollen, denn die extrem aufnahmefähigen Zellstoffkissen werden an der Wangeninnenseite direkt vor der größten Speicheldrüse platziert. Die Pads sind einseitig mit silbriger Folie beschichtet, die zur Zahnreihe ausgerichtet wird. So entsteht deutlich mehr Helligkeit, etwa für die Anwendung des Mikroskops.

Young Innovations auf der IDS: Halle 11.2, Stand P056

Über Young Innovations

Young Innovations ist ein führender Entwickler, Hersteller und Händler von hochwertigen Dentalprodukten. Das amerikanische Unternehmen hat seinen Sitz in Chicago, die europäische Zentrale befindet sich im deutschen Heidelberg. Weitere Standorte sind in Kalifornien, Missouri, Wisconsin, Indiana, Illinois und Irland. Das Unternehmen wurde im Jahr 1900 gegründet und befindet sich seit 2013 im Besitz von Linden Capital Partners.

Firmenkontakt
Young Innovations
Jeannine Fink
Kurfürstenanlage 1
D-69115 Heidelberg
+49 (0)6221-43 45 442
info@youngdental.eu
http://www.ydnt.com

Pressekontakt
KONNEKT PR
Sonja Britta Reber
Postfach 12 06 03
D-69067 Heidelberg
+49 (0)6221-894 086 0
konnekt@email.de
https://www.konnektpr.de/

Immobilien Bauen Garten

Im 116. Jahr startet das Gebrüder-Heinrich-Stift in sein „zweites Leben“

Richtfest in Luckenwalde: Werner Weng und der Verein 50life haben ein gewaltiges Baudenkmal endgültig aus dem Dornröschenschlaf geweckt – erste Wohnungen bezogen

Im 116. Jahr startet das Gebrüder-Heinrich-Stift in sein "zweites Leben"

Heinrich-Stift von der Drohne aus gesehen (Bildquelle: Hanns-Christoph Zebe)

(Luckenwalde, September 2015) – Unterstützt von Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide, dem Berliner Architekten Björn Grimm, der Restauratorin Andreea Banea-Grimm, deutschen und polnischen Handwerkern aus verschiedensten Gewerken sowie den ersten Bewohnern konnten Investor Werner Weng und Zimmerermeister Detlef Binge geladene Gäste und Nachbarn zum Richtfest im Luckenwalder Gebrüder-Heinrich-Stift begrüßen.

Darauf, dass in den schlossartigen historischen Gebäuden des Gebrüder-Heinrich-Stifts im brandenburgischen Luckenwalde noch einmal Richtfest gefeiert würde, hätte vor fünf Jahren keiner gewettet. Das einstige Schmuckstück brandenburgischer Backsteinarchitektur im neogotischen Stil schien unrettbar dem Verfall preisgegeben zu sein. Dann kam der schwä-bische „Kapitalist“ Werner Weng, verguckte sich in die Gebäude – und stellte alle Klischees und Vorurteile auf den Kopf.

Ganz so einfach wie es heute aussieht, wurde es Werner Weng indes nicht gemacht. Einmal wurde sogar spekuliert, er wolle in den maroden Gemäuern eine Sekte unterbringen. Bei Maultaschen und Spätburgunder Rotwein kann er, der sich die Bezeichnung „Querdenker“ gerne gefallen lässt, heute darüber scherzen.

Wenn Werner Weng sein Projekt 50life erklärt, könnte man meinen, die Idee müsse immer in der Luft gelegen und gewartet haben, bis die Zeit reif war. „Ich war sofort fasziniert, als ich das frühere Feierabendheim, das die Tuchmacher Gebrüder Heinrich für ihre ehemaligen Arbeiter errichteten, sah“, sagt er. Die Gebäude, die zwei Weltkriege und die DDR überstanden hatten, waren durch den 13 Jahre dauernden Leerstand ab den späten 1990er Jahren „etwas mitgenommen“. Dennoch wagte Werner Weng, als er das Ensemble im Jahr 2012 erwarb, das Versprechen, es bis zur 800-Jahrfeier der ersten urkundlichen Erwähnung Luckenwaldes Ende 2016 komplett zu sanieren – mit welcher Funktion blieb zunächst offen.

Nachdem sich der neue Eigentümer intensiv mit den Themen „Neue Wohnformen im Alter“ und „Mehrgenerationenwohnen“ zu beschäftigen begonnen hatte, entwickelte er die Idee für das Wohn- und Lebensprojekt 50life: Hier in Luckenwalde, vor den Toren der Single-Hauptstadt Berlin, in einem Park am Ufer der Nuthe sollten vor allem – aber nicht nur! – Menschen ab 50 unter Umständen zusammenleben, die maximale Individualität auf der einen Seite und das größtmögliche Potenzial für gemeinschaftliche Aktivitäten auf der anderen Seite verbinden. Kein betreutes Wohnen, kein Alters- oder Pflegeheim, vor allem aber keine bewachte Wohlfühloase für betuchte Ältere, sondern ein Projekt, bei dem alle, die wollen, auf alle Ressourcen zugreifen können, aber zu nichts verpflichtet sind. Werner Weng dachte dabei ebenso an Singles wie an Paare oder Freunde, die zusammen leben möchten wie an Familien mit Kindern. Für viele überraschend: Die Mieten werden das übliche Luckenwalder Niveau nicht überschreiten.

„Luckenwalde soll wieder wachsen“, sagt Werner Weng, und er meint das absolut ernst. Nachdem er und seine Baustelle zwei schlimme Stürme, zwei heftige Nuthe-Hochwasser sowie diverse Auflagen von Denkmal-, Brand- und Arbeitsschutz bewältigt haben, ist er sicher, dass er sein Teil zu diesem Wachstum beitragen kann.

Darauf, dass sie Werner Weng von Anfang an vertraut hat, darf die Luckenwalder Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide heute stolz sein: „Dieser Investor ist für uns ein Geschenk des Himmels“, versicherte sie anlässlich der öffentlichen Präsentation des Projekts vor zwei Jahren. Beim Richtfest durfte sie sich angesichts der „Wiedergeburt“ eines der bedeutendsten Bauwerke in ihrer Stadt rundum bestätigt sehen. „Hier kamen visionäre Kraft, Finanzkraft und Bodenhaftung zusammen, die Stadt kann sich wirklich glücklich schätzen“, so die Bürgermeisterin.

Dass es diesem Investor nicht darum geht, mit möglichst geringem Einsatz den maximal möglichen Gewinn zu realisieren, hat heute jeder verstanden. Sein wichtigster Gewinn ist die Erweckung der historischen Bausubstanz – der man kaum ansieht, dass über 200 Fenster durch ziemlich originalgetreue Nachbauten ersetzt werden mussten – aus dem Dornröschenschlaf. Dass dies kein Grund ist, auf Verluste hinzuarbeiten, macht Werner Weng freilich auch deutlich: „Heute sind schon fünf Wohnungen im Nuthe-Flügel bezogen, weitere fünf folgen noch vor Weihnachten“, erklärt er. Auch beim ersten Richtfest am 9. Oktober 1899 seien die ersten Räume schon bezogen gewesen.

Für gut ein Drittel der 34 Wohnungen (27 Prozent der Flächen sind für „Orte der Begegnung“ reserviert!) habe er bereits Mietverträge abgeschlossen, mehr als die Hälfte könne – über ein Jahr vor der endgültigen Fertigstellung zu Weihnachten 2016 – als vermietet betrachtet werden. Die Interessenten kommen zu einem großen Teil aus der Region, aber auch auf Neu-Luckenwalder aus Bayern und Sachsen darf sich die Bürgermeisterin freuen. Der in diesem Jahr gegründete Bewohner-Verein „50life e.V.“, der angefangen hat, sich um Garten und Park zu kümmern, hat bereits über 20 Mitglieder. Und Werner Weng wohnt selbst auch im Haus.

(ca. 5.100 Zeichen)

Fotos:
1.Pan_bearbeitet-1.jpg, „Das Dach wird eingedeckt“, Bildrechte: Werner Weng
2.Richtfest mit Zimmermann 1.jpg, „Zimmermeister Binge beim Richtspruch“, Bildrechte: Werner Weng
3.WW+BM.jpg, „Bürgermeisterin Herzog-von der Heide mit Bauherr Weng“, Bildrechte: Werner Weng
4.Heinrichstift-Foto Zebe04.jpg, „Heinrich-Stift von der Drohne aus gesehen“, Bildrechte: Hanns-Christoph Zebe

Fotos bitte abrufen unter info@zeeb-kommunikation.de bzw. 0711-60707-19

Kontakt und weitere Informationen: www.50life.de

Zeeb Kommunikation Berlin/Stuttgart, Hartmut Zeeb, info@zeeb-kommunikation.de
Tel. 030-484964-07 oder 0711-60707-19

Vom Unternehmer und Investor Werner Weng initiiert, organisiert der Verein 50life die Idee des Mehrgenerationen-Wohnens und -Lebens in historischen Gebäuden des Gebrüder-Heinrich-Stifts in Luckenwalde. Dieses bedeutende Baudenkmal in der Kreisstadt des Landkreises Teltow-Fläming, war 1899 eingeweiht worden und bot verdienten Arbeitern der Fabrikantenbrüder Heinrich Wohnungen auf höchstem Niveau. Je eine gute halbe Stunde von der Bundeshauptstadt Berlin und der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam entfernt, entstehen 34 behutsam sanierte Wohnungen für rund 100 Menschen aller Altersgruppen. Bisher sind fünf Wohnungen fertiggestellt und bezogen, die letzten sollen im Herbst 2016 bezogen werden.

Firmenkontakt
50life e.V.
Birgit Strunz
Lindenstraße 3
14943 Luckenwalde
0 71 51-5 87 87
vorstand@50life.de
http://www.50life.de/

Pressekontakt
Zeeb Kommunikation GmbH Berlin/Stuttgart
Hartmut Zeeb
Neue Promenade 7
10178 Berlin
030/484964-07
zeeb_berlin@zeeb.info
http://www.zeeb-kommunikation.de/

Immobilien Bauen Garten

Meierhof-Restauration: Welche Mauerabdeckung passt ins Gesamtbild?

WESERWABEN biete eine große Auswahl an Mauerabdeckungen für jeden Stil

Meierhof-Restauration: Welche Mauerabdeckung passt ins Gesamtbild?

Passt ins Gesamtbild: Die WESERWABEN-Mauerabdeckung wirkt sehr natürlich und schützt.

Am Rande der ehemaligen Residenzstadt Bückeburg in Niedersachsen bewohnt Familie Lange einen unter Denkmalschutz stehenden Meierhof. Ein schmiedeeisernes Tor, von zwei großen Mauerpfeilern gehalten, gibt den Blick frei auf die liebevoll restaurierten Gebäude, darunter die „Alte Scheune“ aus dem Jahre 1734 und der „Spieker“ von 1784. Das Wohnhaus im Gutsherrenstil ist Teil einer Dreiflügelanlage mit Stall und Scheune, die im Jahre 1890 von Elisabeths Urgroßvater erbaut wurde. Er diente als Offizier in Berlin und brachte von dort die Idee dieser Bauart mit nach Hause. Zwischen 2002 und 2011 ließ das Ehepaar Lange die Gebäude nach und nach restaurieren. Wo früher Tiere standen, spiele heute kleine Kinder. „Hier gibt es so viel Platz wie in einem Kindergarten. Wir haben einen großen Spielraum und einen Schlafraum“, beschreibt Elisabeth Lange diesen Gebäudeteil, den sie als selbständige Tagesmutter mit Kindern nutzt.

„Sandstein ist schön aber teuer“
Das einzige, was nicht unter Denkmalschutz steht, ist die Ziegelstein-Mauer mit ca. 200 qm, die das Grundstück zur Bundesstraße begrenzt. „Wir wissen nicht, wann sie erbaut wurde“, sagt Elisabeth Lange. Ihr Zustand sei sehr schlecht gewesen, bevor man sie im Frühjahr 2014 fachgerecht saniert habe. „Durch Regen und Frost war die Abdeckung teilweise abgeplatzt. Die Pfeiler standen schief und Grün wuchs heraus. Sie sah zu den so aufwändig restaurierten Gebäuden hässlich aus“, führt Elisabeth Lange aus. Auch die vorher verwendete Abdeckung ergab kein schönes Bild. Gemeinsam mit dem Maurermeister suchten Elisabeth und ihr Ehemann Gerhard Lange, eine Alternative. Sandstein sei besonders schön, aber auch teuer. Daher schaute sich das Ehepaar nach einer Abdeckung um, die vom Ton her dem Sandstein am nächsten kommt. Im Sortiment der Marke WESERWABEN wurden sie schnell fündig. „Die Form wollten wir behalten, nur die Struktur und die Farbe sollten sich besser ins Gesamtbild einfügen. Das ist uns mit der Mauerabdeckung Satteldach in naturgrau und der Spitzdachabdeckung für die großen Pfeiler sehr gut gelungen. Wir sind zufrieden mit der Wahl und freuen uns, wenn sich Passanten positiv äußern.“

Natursteinoptik oder Edelstahl?
WESERWABEN ist bekannt für die große Auswahl an Mauerabdeckungen in vielen Farbtönen, Oberflächen, Formen und Größen. Neben dem klassischen Sortiment an Oberflächen in Beton- und Natursteinoptik bietet WESERWABEN auch Mauerabdeckungen in einem exklusiven Mantel aus poliertem Edelstahl. Diese glänzenden Abdeckungen verleihen den Mauern ein zeitlos modernes Aussehen. Sie eignen sich hervorragend für Modernisierungs- und Erhaltungsmaßnahmen.
Nahezu jedes Jahr erweitert WESERWABEN sein Sortiment an Mauerabdeckungen und bedient damit traditionelle Gestaltungswünsche ebenso wie moderne Wohntrends. Neben der Edelstahlabdeckung gehört auch die Murus-Mauerabdeckung in Natursteinoptik zu den neueren Produkten. In ihrer feinen Struktur und Farbe ist diese Gussbeton-Mauerabdeckung dem Travertinstein täuschen ähnlich. Zudem weist sie eine – jetzt sehr moderne – flache Form auf. Wer nicht nur sehen sondern auch fühlen will, findet im Baustoffhandel eine große Auswahl an Mustern der WESERWABEN-Mauerabdeckungen.

Die WESER Bauelemente Werk GmbH aus Rinteln bietet rund um die Haus- und Gartengestaltung ein variantenreich aufeinander abgestimmtes Sortiment an qualitativ hochwertigen Betonsteinelementen in verschiedenen Natursteinoptiken. Mit einer Auswahl von weit über 100 einzelnen Artikeln ist die Marke WESERWABEN deutschlandweit führend bei den Mauer- und Pfeilerabdeckungen.

Firmenkontakt
WESER Bauelemente-Werk GmbH
Silke Frey
Alte Todenmanner Straße 39
31737 Rinteln
05751 9604-30
frey@weserwaben.de
http://www.weserwaben.de

Pressekontakt
textwerk – Konzepte, Texte, Redaktion
Daniela Wohlfromm
Nickelstraße 21
33378 Rheda-Wiedenbrück
05242 5500060
mail@agentur-textwerk.de
http://www.agentur-textwerk.de

Immobilien Bauen Garten

40 Jahre Kunstschmiede und Metallbau in Oberursel bei Frankfurt

metallmanufaktur Dirk Velte fertigt seit 1973 hochwertige, individuelle Metallarbeiten wie Treppen, Treppengeländer, Tore, Türen, Fenster, Vordächer, Kunstschmiedearbeiten und Restauration für Kunden im gesamten Rhein-Main-Gebiet

40 Jahre Kunstschmiede und Metallbau in Oberursel bei Frankfurt

metallmanufaktur Dirk Velte: 40 Jahre Kunstschmiede, Metallbau und Bauschlosserei für Rhein-Main

Oberursel / Frankfurt, 29. Oktober 2013 – Schlosserei- und Metallarbeiten finden sich überall – in Form von Geländern für Treppe, Balkon und Hauseingang, als Vordach, Fenstergitter oder Zaun. Verwendet werden hierbei unterschiedliche Materialien wie Stahl und Edelstahl. Und es gibt sie in ganz unterschiedlichen Qualitäten: als Massenwaren aus Fernost im Baumarkt ebenso wie als individuelle deutsche Handwerksarbeit, die zum Beispiel die Kunstschmiede und Schlosserei metallmanufaktur Dirk Velte aus Oberursel seit inzwischen 40 Jahren herstellt.

Die individuelle, handgefertigte Qualitätsarbeit hat natürlich ihren besonderen Platz bei der Restaurierung an historischen und denkmalgeschützten Gebäuden. Hier ist oftmals der Kunstschmied gefragt, um historische Arbeiten fachgerecht zu restaurieren oder nachzubilden. Lokales Handwerk ist aber auch an modernen Gebäuden wie Industriebauten und Wohnhäusern gefragt.

Überall dort, wo Maßanfertigungen benötigt werden, gewährleistet das Fachhandwerk eine passgenaue, qualitative Ausführung von Stahlbau oder Edelstahlverarbeitung. Und Wohngebäude wie Gewerbeimmobilien gleichermaßen gewinnen durch hochwertiges Schmieden bis hin zur Anfertigung von Kunstschmiedearbeiten und Unikaten, wie sie nur ein Kunstschmied erstellen kann.

Für Qualität im Schmiedehandwerk im Rhein-Main-Gebiet steht seit nunmehr 40 Jahren die metallmanufaktur Dirk Velte, ansässig in Oberursel vor den Toren Frankfurts. Der Metallbau-Betrieb von Schmiedemeister Dirk Velte verfügt über eine Betriebsfläche von 650qm und 100qm Ausstellungsfläche, auf der exklusive Metallwaren wie Grills, Lampen, Kaminzubehör, Möbel, Briefkästen und Wetterhähne angeboten werden. In der Werkstatt der metallmanufaktur fertigen und bearbeiten die Schlosser und Stahlschmiede Geländer, Tore, Markisen, Garagentore, Torantriebe, Fenster, Möbel (Tische und Stühle), Fenstergitter, Türen, Jalousien, Vordächer und vieles mehr.

„Metall ist ein faszinierender Werkstoff. Dessen künstlerisches Gestalten und Kreativität zeichnen unseren Betrieb im Besonderen aus“, erklärt Inhaber Dirk Velte, der zugleich als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main für den Bereich Metallbau und Metallgestaltung ( http://www.metallbau-sachverstaendiger-velte.de ) tätig ist. „Unser Familienbetrieb blickt auf inzwischen 40 Jahre Unternehmensgeschichte zurück. Eine lange Zeit, in der wir umfangreiche Erfahrung sammeln konnten sowohl als Kunstschmiede als auch in der Edelstahlverarbeitung und als Bauschlosserei.“

Die metallmanufaktur Dirk Velte ist Ausbildungsbetrieb und heute arbeiten hier rund 15 Mitarbeiter, einige davon schon über 25 Jahre. Die Kunden und Auftraggeber der metallmanufaktur kommen aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet, wie dem Hochtaunuskreis, Main-Taunus-Kreis, Oberursel, Kronberg, Königstein, Bad Soden, Frankfurt, Bad Homburg, Friedrichsdorf, Friedberg, Usingen, Wehrheim.

Weitere Informationen zur metallmanufaktur Dirk Velte, Metallbau und Kunstschmiede:
www.dirk-velte.de/

Tag-It: Metallbau Frankfurt, Schmiede, Kunstschmiede Oberursel, Schlossereien, Edelstahlverarbeitung, Stahlverarbeitung, Schlosser, Stahlbau, Fenstergitter, Restaurierung, Restauration, Treppen, Tore, Garagentore, Torantriebe, Fenster, Türen, Jalousien, Vordächer, Vordach, Balkon, Treppengeländer, Geländer, Markisen, Rhein-Main

Quelle: Aktuelles – Rhein-Main Internet Onlineportal

Dirk Velte ist Inhaber der metallmanufaktur Dirk Velte in Oberursel, die seit 1973 als Familienbetrieb für Metallbau, Schlosserei und Schmiede besteht. Seit 2006 ist Dirk Velte zudem als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger der Handwerkskammer Frankfurt Rhein-Main für den Bereich Metallbau und Metallgestaltung tätig.

Dirk Velte absolvierte erfolgreich Ausbildungen zum Schmiedemeister (1990), zum Euro-Schweißfachmann (1991) und zum Betriebswirt des Handwerks (1996). Er engagiert sich ehrenamtlich für sein Handwerk und ist Obermeister der Metallinnung des Hochtaunuskreises, Vorstandsmitglied der Kreishandwerkerschaft, Mitglied in der Säule Handwerk des Fokus-O und weiteren Vereinen rund um die Themen Metallbau und Schmiedekunst. Zudem gehört Dirk Velte u.a. der Kreishandwerkerschaft der Handwerkskammer Rhein-Main und dem DVS – Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e.V. an.

Die Bezeichnung „öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger“ (öbuv) ist nach § 132a StGB gesetzlich geschützt. Um als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger anerkannt zu werden, werden persönliche und fachliche Eignung zur Erstellung von Gutachten sowie der überdurchschnittliche Sachverstand im jeweiligen Fachgebiet geprüft. Die Grundpflichten eines öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen sind Objektivität, Unparteilichkeit und Weisungsfreiheit. Diese Grundpflichten nimmt der öbuv-Sachverständige gegenüber Gerichten und gegenüber jedem privaten Auftraggeber wahr.

Kontakt:
metallmanufaktur Dirk Velte
Dirk Velte
An den drei Hasen 21
61440 Oberursel/Ts.
00 49-(0) 61 71 – 5 35 39
presse@formativ.net
http://www.dirk-velte.de/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Magazin Süd hat erstmals die 10.000ter Sortimentsgrenze überschritten

Erstmals stehen mehr als 10.000 Artikel zur Auswahl. Konsumenten ebenso wie Wiederverkäufer finden Handwerks- und Zubehörartikel zu geringen Endpreisen.

(ddp direct) Die Firma Magazin Süd ist im Raum Balingen Baden Württemberg ansässig und dort seit langem bekannt. Von dort aus werden Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz beliefert. Mit Maschinen, Werkzeugen und Ersatzteilen, für die verschiedensten Bereiche und Branchen. Außerdem vertreibt die Firma Magazin Süd Ersatzteile für die Restauration von Toyota Land Cruiser.

Qualitativ hochwertige Produkte werden zu geringen Preisen angeboten. Natürlich mit einem Top-Kundenservice und einem gut geschulten Mitarbeiterteam. Mit mehr als über 10.000 Artikel bietet die Firma eine große und vorrätige Auswahl an Produkten. Jeden Monat wechselt das interessante und kostengünstige Angebot , der verschiedensten Artikel. Auf der Webseite des Unternehmens, findet sicher jeder seine benötigten Produkte zu einem zum Schnäppchenpreis .

Auch Händler die eine größere Menge an Artikeln benötigen, stellen kein Problem da. Alles rund um das Thema Auto, Anhängerteile oder Maschinen und Werkzeuge sind hier zu bekommen. Für den Bedarf der Tankstellen oder Werkstätten, ist die Firma Magazin Süd ebenso bestens gerüstet. Gartenzubehör und Wassertechniken der verschiedensten Marken, wie zum Beispiel Gardena finden hier auch Ihren Platz.

Es lohnt sich deshalb immer und auf jedem Fall, die Seite der Firma in Balingen zu besuchen. In der Regel werden die Artikel innerhalb von 24 Stunden ausgeliefert. Ist der Bestellwert über 40 EUR, erfolgt die Lieferung kostenlos. Für größere Speditionsartikel wird eine Frachtpauschale von 31 EUR erhoben. Es lohnt sich daher immer, bei der Firma Magazin Süd einen Blick auf die Angebote und Aktionspreise zu werfen.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/fzde1j

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/unternehmen/magazin-sued-hat-erstmals-die-10-000ter-sortimentsgrenze-ueberschritten-90864

Kontakt:
Magazin Su?d GmbH
Ju?rgen Schanz
Häselstr. 2
72336 Balingen

info@magazin-sued.de
http://shortpr.com/fzde1j

Immobilien Bauen Garten

Eine Tischlerei bietet Qualität und perfekte Ergebnisse

Möbelbau, Möbelrestauration, Treppen- und Fensterbau mit modernster Technologie und viel Fachwissen – Tischlerei Klingenberg

Eine Tischlerei bietet Qualität und perfekte Ergebnisse

Treppenbau

Tischlereien haben auch in der heutigen Zeit Hochkonjunktur, weil viele Menschen die hervorragende Qualität einer professionellen Tischlerarbeit zu schätzen wissen. Abseits der Billigmöbel und Schnäppchenmärkte haben viele das Bedürfnis nach qualitativ hochwertigen Möbeln, Treppen, Fußböden und Wandgestaltungen aus Vollholz. Wenn diese dann auch noch nach Maß gefertigt werden, passen sie perfekt in die heimische Wohnung oder ins Büro. Die Tischlerei Klingenberg bietet viele unterschiedliche Dienstleistungen einer modernen Tischlerei und kann dabei auf fast 3 Jahrzehnte Erfahrung zurückblicken.

Haben alte Massivholzmöbel ihren Glanz verloren oder sind im Laufe der Jahre beschädigt worden, dann kann sich eine Restaurierung lohnen. Fehlerhafte Stellen und Beschädigungen werden durch einen Tischler ausgewechselt oder wieder hergestellt. Oftmals bleibt man dabei weit unter dem Preis, den ein gleichwertiges neues Möbelstück kosten würde. Gleiches gilt für alte Holzböden und Holztreppen, die nach einer gründlichen Sanierung und einer perfekten Versiegelung wieder in alter Pracht erstrahlen. Eine besondere Dienstleistung einer Tischlerei sind Möbel, die auf Wunsch nach Maß gefertigt werden. Hierbei werden nach exakten Vorgaben die Möbelstücke gefertigt, sodass der Wohnraum optimal genutzt werden kann und zugleich optisch perfekt aussieht.

Wer bei Möbeln, Fußböden und Treppen Wert auf Qualität legt, der kommt an einer professionellen Schreinerei nicht vorbei. Alle Dienstleistungen der Tischlerei Klingenberg kann man unter www.tischlerei-klingenberg.de online abrufen. Bei Fragen zu einem konkreten Auftrag kann man sich auch telefonisch und per E-Mail an das Unternehmen wenden.

Weitere Informationen:

Tischlerei Klingenberg
Old-Buern-Weg 4
18184 Klein-Lüsewitz
Telefon: (03 82 09) 80274
Telefax: (03 82 09) 81050
E-Mail: info@tischlerei-klingenberg.de

Die Tischlerei Klingenberg ist spezialisiert auf alle Arbeiten, die in einer modernen Tischlerei bzw. Schreinerei durchgeführt werden. Möbelrestauration, Treppenbau und die Restauration von Holztüren gehören ebenso zu den handwerklichen Dienstleistungen, wie die Restaurierung von Holzböden, Kirchenbänken und Wandverkleidungen. Die Tischlerei Klingenberg ist ebenfalls Spezialist für den Möbelbau nach Maß. Bei Fragen zu den einzelnen Dienstleistungen stehen die Experten der Tischlerei Klingenberg gerne telefonisch und per E-Mail zur Verfügung.

Kontakt
Tischlerei Klingenberg
Jörg Albert Klingenberg
Old-Buern-Weg 4
18184 Klein-Lüsewitz
(03 82 09) 80274
info@tischlerei-klingenberg.de
http://www.tischlerei-klingenberg.de

Pressekontakt:
Web SEO Online
Dieter Hanke
Grevenbroicher Str.45
50829 Köln
0221/29884152
info@web-seo-online.de
http://www.web-seo-online.de

Computer IT Software

Tonmeisters Liebling

Neue Version des Audioeditiors Acoustica 6 erschienen. Herausragendes neues Feature ist diesmal die Mehrspurbearbeitung.

(NL/9684098281) Der Audioeditor Acoustica besticht schon seit Jahren mit seiner sehr handlichen Benutzeroberfläche und mit seinen vielfältigen Funktionen. In die jetzt veröffentlichte sechste Edition sind weitere neue Features eingeflossen. Die zweifelsohne prominenteste Innovation ist die neue Mehrspurbearbeitung.

Mit der Veröffentlichung der sechsten Version von Acoustica macht die Software für Audiobearbeitung erneut einen weiteren mächtigen Sprung nach vorn: Der leistungsfähige Audioeditor unter Windows beherrscht nun auch die Mehrspurbearbeitung (Multitrack Editing). Auch bei diesem neuen Feature hält Acon AS an seiner Philosophie fest, Benutzerfreundlichkeit mit Qualität und Funktionsvielfalt zu vereinen. So kann jetzt eine beliebige Anzahl Tonspuren gemischt, mit Effekten versehen oder Clips gezielt bearbeitet werden.
Auch in der Version 6 wird Acoustica in drei Editionen angeboten: in einer Premium-, Standard- und Basic-Edition. Acoustica Premium Edition 6 richtet sich an ambitionierte Heimanwender und Semiprofessionelle. Mit seiner umfassenden Ausstattung an Filtern und Effekten können 5.1 und 7.1 Surround-Formate präzise bearbeitet werden. Der neue phasenlineare Equalizer ist mit sechs Bändern und sechs Filtertypen ausgestattet und ist frei von Frequenzverzerrungen, die üblicherweise entstehen, wenn analoge in digitale Filter umgewandelt werden. Mit variablen Bandbreiten und Flankensteilheiten von -3 dB bis -120 dB / Oktave können nahezu beliebige Filter-Charakteristiken realisiert werden. Zudem sind die Werkzeuge aus der kürzlich veröffentlichten Restoration Suite nahtlos integriert, mit der sich Störgeräusche und Übersteuerungen in Aufnahmen gezielt beseitigen lassen. Acon AS bietet Acoustica Premium Edition 6 zum Preis von 119,90 USD in seinem Online-Shop unter www.acondigital.de an.
Mehrspurbearbeitung ist auch mit Acoustica Standard Edition 6 möglich. Im Gegensatz zur Premium Edition können jedoch Audio-Dateien nicht im 5.1- oder 7.1-Zielformat abgespeichert werden. Die Standard Edition trumpft aber mit einem verbesserten Nachhall und einem neuen Equalizer auf, die beide früher nur in der Premium Edition vorhanden waren. Weitere Neuerungen in der Standard Edition, die im Online-Shop für 39,90 USD angeboten wird, sind die hochwertigen Algorithmen für Zeitdehnung („Time Stretching“) und Tonhöhenänderung – beide stammen aus dem früheren StudioTime-Paket von Acon AS.
Die kostenlose Acoustica Basic Edition 6 enthält die für die Audiobearbeitung elementaren Grundfunktionen und erkennt nun auch die Formate WAV64 sowie MP4 und AAC letzere jedoch nur unter Windows 7 oder höher.
Selbstverständlich lassen sich in allen Editionen auch VST- oder DirectX-Plug-Ins integrieren und sind ab sofort unter www.acondigital.de erhältlich.
Mit der neuen Version von Acoustica 6 entwickeln wir den beliebten Audioeditor konsequent in allen drei Editionen zu einer bedarfsorientierten aber sehr gut ausgestatteten Qualitätssoftware weiter, so Stian Aagedal, Geschäftsführer von Acon AS. Mit der Mehrspurfunktionalität erweitern wir die Funktionalität unseres Audioeditors Acoustica. Ambitionierte Sound-Designer, wie auch die Hobby-Anwender, sollen unter einer sehr komfortablen und leicht handhabbaren Oberfläche alle Werkezuge in der Hand haben, um ihre Aufnahmen zu bearbeiten, erläutert Aagedal das Grundkonzept der Software.

Systemvoraussetzung:
Pentium IV Prozessor oder höher
Minimum 256 MB RAM (1 GB empfohlen)
Windows MME- oder ASIO-kompatible Soundkarte
Windows 8, Windows 7, Windows Vista oder Windows XP

Verfügbare Sprachen
Deutsch, Englisch

Acon AS bietet seit 1987 Beratungsdienstleistungen im Bereich Engineering mit starkem Fokus auf digitale Signalverarbeitung und Audiobearbeitung an. Die Firma entwickelt und vertreibt hochqualitative Software im Bereich der digitalen Audio- und Videobearbeitung. Die komplette Produktlinie der deutschen Acon Digital Media GmbH ist in Acon AS zum 1.1.2012 aufgegangen und wird fortgeführt.

Kontakt:
PR punktum!
Roland Schimanek
Zietenstr. 11
76185 Karlsruhe
0721.5311470
schimanek@pr-punktum.de
www.pr-punktum.de

Kunst Kultur Gastronomie

Die Exponatec Cologne bietet 2013 viele interessante Aussteller

Möbel für Messen jeder Art kann man bei JMT schnell und unkompliziert anmieten und liefern lassen – JMT Mietmöbel Deutschland GmbH & Co.KG

Die Exponatec Cologne bietet 2013 viele interessante Aussteller

Möbel mieten zur Exponatec Cologne

Die Exponatec Cologne ist die bedeutendste Fachmesse für Museen in Europa und wird von der Koelnmesse veranstaltet. Vom 20. Bis zum 22. November 2013 öffnet die Fachmesse für Museen, Konservierung und Kulturerbe wieder ihre Pforten. Neben den Kernthemen wie Konservierungsmethoden, Restauration und Materialforschung bietet die Exponatec vieles mehr. Wichtige Themen sind auch die unterschiedlichen Dienstleistungsangebote im Museumsumfeld, also Besucherforschung, Öffentlichkeitsarbeit und Museumsshops bis hin zu Logistik, Verwaltungsbedarf und Personaldienstleistungen. Außerdem wird sich auch ausgiebig mit Ausstellungsdesign und Präsentationstechnik beschäftigt. Nicht nur Hersteller und Dienstleister nutzen die Exponatec als Geschäftsplattform, sondern auch Vertriebsgesellschaften, Verbänden sowie Großhändlern und Importeuren ziehen ihren Nutzen. Darüber hinaus begleitet ein Fachkongress, der zielgruppenorientierte Diskussionen und Vorträge bietet, die Messe . Kooperationen mit relevanten Institutionen und Verbänden, zum Beispiel mit dem Deutschen Museumsbund, der Europa Nostra und der Organisation Best in Heritage unterstreichen den internationalen Fokus der Fachveranstaltung. Die Mietmöbel der JMT GmbH sorgen für ein angemessenes Ambiente für jede Gelegenheit.

Durch seine zentrale Lage in Europa hat sich Köln als Standort für eine Museumsmesse einen Namen gemacht. Die Exponatec ist die internationale Fachmesse für Museen, Konservierung und Kulturerbe. Sie vereint mit ihrem jungen und innovativen Konzept die Schnittstelle zwischen Gegenwart und Zukunft, zwischen Gespräch und Geschäft, zwischen Anwender und Lösungsanbieter. Letztmalig zeigte sie sich vom 16.-18. November 2011 als pulsierende Plattform voller Inspiration mit 247 Ausstellern aus 17 Ländern. Unter diesen Teilnehmern befanden sich 158 Aussteller und 28 zusätzlich vertretene Unternehmen aus Deutschland. Die Exponatec 2011 wurde von insgesamt rund 4.000 Fachbesuchern besucht.

Bei einer Messe alles perfekt in Szene zu setzen und für die Besucher für angenehmen Komfort zu sorgen, ist oberstes Gebot bei der JMT GmbH. Unter www.jmt.de können Aussteller und Veranstalter aus den Unterschiedlichsten mietbaren Messemöbeln das passende auswählen. Bei Fragen zu Terminen oder den Möbeln steht das Team des Spezialisten für Miet- und Messemöbel telefonisch und per E-Mail zur Verfügung.

Weitere Informationen:

JMT Mietmöbel Deutschland GmbH & Co.KG
Otto-Hahn-Strasse 11
40721 Hilden
Tel: +49 (0) 2103 9826-0
E-Mail: info@jmt.de
Web: http://www.jmt.de

JMT Mietmöbel Deutschland GmbH & Co.KG ist spezialisiert auf die Vermietung hochwertiger Mietmöbel für Messen und Events jeder Größenordnung. Von der Bestuhlung bis zur kompletten Kücheneinrichtung werden alle Mietmöbel fristgerecht geliefert und für die Messe oder das Event aufgebaut. Auf Wunsch werden die Möbel mit vorhandenen Einrichtungsgegenständen abgestimmt. Spezielle Wünsche können ebenfalls realisiert werden. Hierzu gehören Theken, Lounges, Displays und Regalsysteme. Bei Fragen zu den Messemöbeln, Einrichtungsgegenständen, Lieferzeiten und Konditionen kann man sich direkt persönlich, telefonisch und per E-Mail an die Experten von JMT wenden.

Kontakt
JMT Mietmöbel Deutschland GmbH & Co.KG
Sönke Westphal
Otto-Hahn-Strasse 11
40721 Hilden
+49 (0) 2103 9826-0
info@jmt.de
http://www.jmt.de

Pressekontakt:
Web SEO Online
Dieter Hanke
Grevenbroicher Str.45
50829 Köln
0221/29884152
info@web-seo-online.de
http://www.web-seo-online.de

Medizin Gesundheit Wellness

Optimale ästhetische Resultate

Optimale ästhetische Resultate
Die neue Produktlinie CompoSculp von Hu-Friedy

Rotterdam, 5. Juni 2012 – Hu-Friedy präsentiert innovative Instrumente für die Komposit-Restauration: Die neue Produktlinie CompoSculp bietet ein Sortiment ideal aufeinander abgestimmter Spatel. Ihre hochwertige Verarbeitung unterstützt den präzisen Aufbau und ermöglicht beste ästhetische Ergebnisse. Das Anhaften des Füllmaterials verhindern polierte, korrosionsbeständige Edelstahlenden. Auch die glatten Griffe erschweren das Ansammeln von Kompositresten und sind leicht zu reinigen.

Bei der Entwicklung von Instrumenten setzt Hu-Friedy auf die Zusammenarbeit mit internationalen Experten. Bei der Entstehung der CompoSculp Serie stand dem weltweit führenden Hersteller von Dentalprodukten das Know how von Dr. Didier Dietschi zur Verfügung. Der Schweizer hat einen exzellenten Ruf als Spezialist für restaurative Zahnheilkunde und zeichnet verantwortlich für das Design der wegweisenden Instrumente.

In der Zahnmedizin gewinnen Maßnahmen zur Zahnerhaltung ständig an Bedeutung. Komposit-Restaurationen erfreuen sich großer Beliebtheit, sind aber auch eine Herausforderung. Das Ergebnis der Füllungstherapie wird wesentlich bestimmt von der Qualität der eingesetzten Instrumente. Optimale ästhetische Resultate lassen sich nur erzielen, wenn der Zahnarzt das Material akkurat platzieren kann. Das Design und die Verarbeitung der CompoSculp Instrumente von Hu-Friedy werden dieser Anforderung gerecht und ermöglichen perfekte Ergebnisse auch in schwer zugänglichen Bereichen.

Zur neuen Produktlinie von Hu-Friedy gehören Spatel in verschiedenen Ausführungen und Größen. Die Instrumente können einzeln oder als fünfteiliges Set mit Kassette bestellt werden.

Seit über 100 Jahren ist Hu-Friedy ein weltweit führender Hersteller von Instrumenten und Geräten für die Dentalbranche. Die hochwertigen Präzisionshandinstrumente, Scaling- und Hygiene-Produkte des Unternehmens werden global vertrieben.

Hu-Friedy
Customer Care Department Hu-Friedy
Beursplein 37
3011 AA Rotterdam
00800 48 37 43 40

http://www.hu-friedy.eu
info@hufriedy.eu

Pressekontakt:
FAKTUM I MARKETING I KOMMUNIKATION PUBLIC RELATIONS
Sonja Reber
Friedrich-Ebert-Anlage 27
69117 Heidelberg
s.reber@faktum-kommunikation.de
06221- 45 89 16
http://www.faktum-kommunikation.de