Tag Archives: Reseller

Computer IT Software

Network Box baut Partnernetzwerk weiter aus

Managed Security Service Provider (MSSP) verzeichnet 80-prozentiges Partnerwachstum

Network Box baut Partnernetzwerk weiter aus

Dariush Ansari, Geschäftsleiter Network Box

Köln, 04. Juli 2018 – Das Partnerprogramm des Kölner IT-Sicherheitsexperten Network Box wird mit seinen Geschäftsmodellen vom Channel gut aufgenommen. So verzeichnete das Unternehmen ein 80-prozentiges Partnerwachstum. Aufgrund seiner modernen Vertriebskonzepte konnte der Hersteller so im Durchschnitt drei neue Partner pro Monat gewinnen. Der MSSP knüpft an diesen Erfolg an und möchte sein Netzwerk weiter ausbauen.

Die IT-Infrastruktur auf dem neuesten Stand zu halten und sämtliche IT-Prozesse vor Cyberbedrohungen zu schützen, stellt viele Unternehmen vor eine große Herausforderung. Oftmals fehlt eine eigene IT-Abteilung mit dem notwendigen Personal und Know-how. Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) sind vom Fachkräftemangel in der IT betroffen. Aus diesem Grund setzen viele deutsche Firmen bei ihrer IT auf externe Dienstleister. Laut einer Studie des Digitalverbandes Bitkom haben 8 von 10 der befragten Unternehmen (82 Prozent) Teile ihrer IT-Leistungen ausgelagert.

Network Box löst Ressourcenproblem
Die Zeiten, in denen Systemhäuser oder IT-Abteilungen jede Aufgabe selbst erledigen, ist bei der wachsenden Menge an Aufgaben und dem voranschreitenden technologischen Wandel nur mit entsprechend versiertem Personal zu begegnen. Nicht zuletzt verursacht die aktuelle Arbeitsmarktsituation Ressourcenprobleme in diesen Bereichen, die häufig unterbesetzt sind. Die umfassenden Sicherheitslösungen von Network Box schaffen hier sofort Abhilfe. Die Managed Security Services lassen sich sofort in das eigene Business-Modell integrieren und für Kunden umsetzen. Das gilt auch für IT-Abteilungen, die als interner Dienstleister fungieren. Mit Network Box erweitert man sein eigenes Team um einen virtuellen Mitarbeiter, der mit den geeigneten Security-Lösungen sowie dem erforderlichen Wissen aus der Ferne das Unified Threat Management (UTM) übernimmt.

„Als leistungsfähiger Partner bietet Network Box einen hervorragenden Service“, sagt Michael Krämer, Geschäftsführer der Krämer IT Solutions GmbH. „Ohne, dass wir zusätzliche Fachkräfte finden müssen, können wir zusätzliche Projekte auf höchstem Niveau anbieten. Wir sind sehr froh über diese tolle Partnerschaft.“

„Unser Ziel ist, dass wir gemeinsam mit unseren Partnern wachsen, indem wir moderne Vertriebskonzepte entwickeln und diese umsetzen. Wir haben so beispielsweise zeitgemäße Mietmodelle in unser Konzept integriert. Unser Erfolg ist zudem von unserem IT-Expertenteam geprägt, das rund um die Uhr zur Verfügung steht. Es begleitet unsere Kunden bei jedem Schritt – vom Vertrieb über das Marketing bis hin zum technischen Support“, sagt Dariush Ansari, Geschäftsleiter bei Network Box. „Wir glauben an Partnerkonzepte auf Augenhöhe – ohne Umsatzdruck, und das mit attraktiven Konditionen.“

Weitere Informationen über Network Box sowie das Partnerprogramm finden Interessierte unter https://www.network-box.eu/startseite

1- https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/Outsourcing-Fast-alle-Unternehmen-kaufen-IT-Leistungen-extern-ein.html

Über Network Box:
Network Box liefert umfassende und gemanagte IT-Sicherheitslösungen am Gateway und sorgt mit skalierbaren und modularen Systemen für ein Höchstmaß an Sicherheit. Dazu betreibt das Kölner Unternehmen ein weltweites Netzwerk von Security Operation Centern (SOC). Auch für kleine Unternehmen und den Mittelstand bietet Network Box Managed Security Services auf Basis eigener Hard- und Software. Alle Sicherheits-Features werden über die patentierte PUSH-Technologie vollautomatisch auf dem neuesten Stand gehalten und bei Updates in Sekundenschnelle aktualisiert. Network Box bietet folgende Security Appliances: Firewall, VPN, Intrusion Detection/Intrusion Prevention, Application Control, Anti-Malware, E-Mail Protection, Content Filtering, Data Leakage Prevention, WAF, Anti-DDoS, Infected LAN, Realtime Monitoring und Reporting. Mehr unter www.network-box.eu

Firmenkontakt
Network Box Deutschland GmbH
Dr. Matthias Winter
abc-Tower – Ettore-Bugatti-Str. 6-14
51149 Köln
+49 (0) 2203-20 20 78-6
winter@network-box.eu
http://www.network-box.eu

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Tanja Heinz
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)2661-912600
networkbox@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Computer IT Software

STARFACE Sommerincentives 2018: Sales-Knowhow, Sightseeing und sportliche Höchstleistungen

STARFACE Sommerincentives 2018: Sales-Knowhow, Sightseeing und sportliche Höchstleistungen

Der STARFACE Vertriebsinnendienst reiste mit seinen 18 Top-Partnern für drei Tage Richtung Salzburg.

Karlsruhe, 20. Juni 2018. In diesem Jahr veranstaltete STARFACE das traditionelle Sommerincentive für die umsatzstärksten Partner erstmals in doppelter Auflage: Ende Mai reiste der Vertriebsinnendienst mit seinen Top-Partnern für drei Tage nach Salzburg, im Juni lud dann der Vertriebsaußendienst seine umsatzstärksten Reseller für ein Wochenende in den Harz. Beide Events verbanden ein abwechslungsreiches Programm mit viel Zeit zum fachlichen und persönlichen Austausch unter Gleichgesinnten – und stellten so die Weichen für ein noch engeres Miteinander in der STARFACE Community.

„Wir haben uns in diesem Jahr erstmals entschieden, mit der Tradition zu brechen und zwei getrennte Sommerincentives zu veranstalten: eines für die erfolgreichsten vom Innendienst betreuten Partner und eines für die Top-Accounts, die beim Außendienst aufgehängt sind“, erklärt Florian Buzin, Geschäftsführer der STARFACE GmbH. „Auf diese Weise konnten wir einfach besser auf die Interessen und Ziele der jeweiligen Partner eingehen – und die Inhalte der Workshops auf die deutlich homogeneren Zielgruppen zuschneiden. Die Ausrichtung hat wunderbar funktioniert und kam bei den Teilnehmern auch sehr gut an – wir werden daher auch bei unserem Winterincentive im November wieder zweigleisig fahren.“

STARFACE Innendienst Incentive: Rafting in Salzburg
Die 18 umsatz- und wachstumsstärksten Partner des STARFACE Innendienstes reisten vom 25. bis 27. Mai 2018 für ein verlängertes Wochenende nach Salzburg. Zu den Highlights des Events gehörte neben einem Jodelworkshop und einer Nachtwächterführung ein actiongeladener Rafting-Trip mit Adrenalinkick-Garantie. Entspannt werden konnte dann bei der Verkostung regionaler Bierspezialitäten sowie beim Ausflug in die Salzburger Altstadt.

STARFACE Außendienst Incentive: Hoch hinaus im Harz
Die 17 Top-Partner des STARFACE Außendienstes versammelten sich vom 15. bis 17. Juni 2018 zu einem Wochenende voller Action im Harz. Auf dem Programm standen neben einem praxisnahen STARFACE Workshop ein Dinner in der Ritterstube, eine Teamwanderung über die weltweit längste Hängebrücke, der Abstieg in eine Tropfsteinhöhle. Besonders Mutige konnten den Harz beim Megazipline-Flug und beim Pendelsprung aus ganz neuen Perspektiven kennenlernen.

Hintergrund: Die STARFACE Incentives im Überblick
Die halbjährlich stattfindenden Partnerincentives gehören bei STARFACE seit vielen Jahren zu den Fixterminen im Eventkalender: Zweimal jährlich versammelt der UCC-Hersteller seine umsatz- und wachstumsstärksten Partner zum Brainstorming und Austausch an exklusiven Locations. Ziel ist es, die enge Zusammenarbeit in der Community zu fördern und gemeinsam mit dem Fachhandel neue Strategien für die STARFACE-Vermarktung zu entwickeln. In Zukunft sollen die Incentives jeweils auf zwei getrennte Events für die Top-Partner des Innendienstes und die Top-Partner des Außendienstes gesplittet werden. Teilnahmeberechtigt sind neben den umsatz- und wachstumsstärksten Neu- und Bestandspartner auch die Champions in den Bereichen Miete und Cloud. Zusätzlich wird darüber hinaus eine kleine Zahl von Wildcards für besondere Leistungen bei der STARFACE-Vermarktung vergeben.

Mehr Infos beim STARFACE Partnermanagement
Weitere Informationen zum Partnerprogramm finden Interessierte online unter www.starface.de/partner sowie auf der Facebook-Seite von STARFACE. Für Rückfragen steht das Partnermanagement unter +49 (0)721 151042-30 oder per E-Mail unter vertrieb@starface.de zur Verfügung.

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem vier Siege und vier zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2017 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Malte Feiler
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-170
mfeiler@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Computer Information Telecommunications

VANTAiO BECOMES OFFICIAL RESELLER FOR EGNYTE

VANTAiO BECOMES OFFICIAL RESELLER FOR EGNYTE

Positive start to a partnership with promising prospects for the future: VANTAiO, the SAP-based portal solutions specialist and Californian specialist in intelligent document management software, Egnyte, have announced their collaboration. In a joint meeting in Mainz, the foundation was laid for the strategic cooperation between the two SAP partners. VANTAiO becomes a reseller and main contact for Egnyte software in Germany and the DACH region.

Egnyte is an ideal complement to the VANTAiO ready-to-run modular system for SAP portals: Enterprise File Sharing is a centralized document management software that enables secure management and shared use of files, regardless of location and the device used. A clear focus is on security – with Egnyte, the IT manages centrally where files are stored and who has access to them – without compromising productivity.

Egnyte Enterprise File Sharing integrates seamlessly with the SAP technologies SAP NetWeaver and SAP Cloud Platform, providing the SAP Enterprise Portal customers who have previously relied on SAP NetWeaver and Knowledge Management (KM) for document management with a modern and comprehensive solution in the SAP Cloud Platform. On account of all these reasons, Egnyte is an additional player in the SAP market for document management software and an alternative to the existing Enterprise Content Managenment (ECM) solutions.

Ronen Vengosh, VP of Platform & Ecosystem, Egnyte: „We are very excited to move to the next stage of our journey with VANTAiO. We are very proud to be working with their organization as we roll out the integration between Egnyte and SAP. We look forward to sharing our new integration with customers worldwide, providing a seamless workflow that is second to none.“

The joint offering of Egnyte and VANTAiO, which is clearly focused on the SAP Cloud Platform, gives customers the ability to set up highly professional file sharing systems in the cloud. In addition to this innovative software solution, VANTAiO offers migration services from the on-premise platform to the cloud.

Stefan Bohlmann, Managing Director VANTAiO: „Right now, in times of ever-increasing importance of the SAP Cloud, the topic of Security and Document Management is elementary. Egnyte as a competent partner completes our portfolio perfectly.“

ABOUT EGNYTE:

Egnyte transforms the business world with the help of intelligent software solutions that enable companies to connect, protect and release the full value of their content. The Egnyte Connect and Egnyte Protect solutions enable smart collaboration and content management in the cloud or on-premises for a wide range of companies worldwide, including heavily regulated industries. Founded in 2007, Egnyte is an owner-managed company headquartered in Mountain View, California. Investors include venture capital firms such as Google Ventures and Kleiner Perkins Caufield & Byers, as well as technology partners such as CenturyLink and Seagate Technology.

www.egnyte.com

VANTAiO is a software manufacturer of flexibly adaptable complete portal solutions based on SAP. Simple, attractive and ready to use – that is the requirement for all VANTAiO software products.

Based on our modular system, we deliver preconfigured portal solutions for your business purpose: Whether Digital Workplace, HR Portal, Reporting Portal, Extranet Portal or Employee App, VANTAiO portal solutions are characterized by a very high degree of ease of use and practicality. Thanks to the ready-to-run approach VANTAiO significantly reduces project duration and costs. A team of experts is behind the VANTAiO software products with many years of experience in software development with SAP.

Our products meet the requirements of the latest enterprise IT and excellent user experience. Acceptance is achieved only in this way and daily use becomes value. Join us in reaching the next dimension of corporate portals.

VANTAiO – CHECK-IN TO A NEW PORTAL DIMENSION

Contact
VANTAiO GmbH & Co. KG
Stephanie Rüdenauer
Rheinstr. 4H
55116 Mainz
Phone: +49 (0)6131 622280
E-Mail: stephanie.ruedenauer@vantaio.com
Url: http://www.vantaio.com/en

Computer IT Software

VANTAiO WIRD OFFIZIELLER RESELLER FÜR EGNYTE

VANTAiO WIRD OFFIZIELLER RESELLER FÜR EGNYTE

Positiver Start in eine Partnerschaft mit vielversprechender Zukunftsperspektive: VANTAiO, der Experte für Portallösungen auf SAP-Basis, und der kalifornische Spezialist für intelligente Dokumentenmanagement-Software Egnyte, haben ihre Zusammenarbeit verkündet. In einem gemeinsamen Meeting in Mainz wurde der Grundstein für die strategische Kooperation der beiden SAP-Partner gelegt. VANTAiO wird zum Reseller und Hauptansprechpartner für Egnyte-Software in Deutschland bzw. der DACH-Region.

Egnyte bietet eine ideale Ergänzung des VANTAiO ready-to-run-Baukastens für SAP-Portale: Enterprise File Sharing ist eine zentrale Dokumentenmanagement-Software, mit der Dateien sicher verwaltet und gemeinsam genutzt werden können, und das unabhängig vom Standort und verwendeten Endgerät. Klarer Fokus liegt dabei auf der Sicherheit. Mit Egnyte verwaltet die IT zentral, wo Dateien gespeichert werden und wer auf sie zugreift – ohne dabei die Produktivität zu beeinträchtigen.

Egnyte Enterprise File Sharing lässt sich nahtlos in die SAP-Technologien SAP NetWeaver und SAP Cloud Platform integrieren. SAP-Enterprise-Portal-Kunden, die bisher im Bereich Dokumentenverwaltung auf SAP NetWeaver und Knowledge Management (KM) gesetzt haben, haben mit Egnyte eine moderne und umfängliche Lösung in der SAP Cloud Platform als zusätzliche Alternative zu den bestehenden Enterprise-Content-Management-(ECM)-Lösungen im SAP-Dokumentenmanagement-Markt.

Ronen Vengosh, VP of Platform & Ecosystem, Egnyte: „Wir freuen uns sehr, mit VANTAiO auf die nächste Etappe unserer Reise zu gehen. Wir sind sehr stolz auf die Zusammenarbeit und die bisher erreichte Integration zwischen Egnyte und SAP. Wir freuen uns darauf, unsere Software mit Kunden weltweit zu teilen und diese nahtlos in Kombination mit der SAP Cloud bereitstellen zu können.“

Durch das gemeinsame Angebot von Egnyte und VANTAiO, das klar auf die SAP Cloud Platform ausgerichtet ist, haben Kunden die Möglichkeit, hochprofessionelle File Sharing Systeme in der Cloud einzurichten. Ergänzend zu dieser innovativen Softwarelösung bietet VANTAiO Migrationsservices von der On-Premise-Platform zur Cloud an.

Stefan Bohlmann, Geschäftsführer VANTAiO: „Gerade jetzt, in Zeiten immer weiter wachsender Bedeutung der SAP Cloud, ist das Thema „Sicherheit und Dokumentenmanagement“ elementar. Egnyte als kompetenter Partner ergänzt unser Portfolio perfekt.“

ÜBER EGNYTE:

Egnyte transformiert die Businesswelt mit Hilfe intelligenter Softwarelösungen, die es Unternehmen ermöglichen, den gesamten Wert ihres Contents zu verbinden, zu schützen und freizusetzen. Die Lösungen Egnyte Connect und Egnyte Protect ermöglichen eine smarte Zusammenarbeit und das Management von Inhalten in der Cloud oder On-Premises für zahlreiche Unternehmen weltweit, unter anderem auch für stark regulierte Branchen. Gegründet im Jahr 2007, ist Egnyte ein inhabergeführtes Unternehmen mit Hauptsitz in Mountain View, Kalifornien. Zu den Investoren zählen Risikokapitalfirmen wie Google Ventures und Kleiner Perkins Caufield & Byers sowie Technologiepartner wie CenturyLink und Seagate Technology.

www.egnyte.com

VANTAiO ist Softwarehersteller von flexibel anpassbaren Portal-Komplettlösungen auf SAP-Basis. Einfach, attraktiv und sofort einsetzbar – das ist die Maßgabe für alle VANTAiO Softwareprodukte.

Auf Basis unseres modularen Baukastensystems liefern wir vorkonfigurierte Portallösungen für Ihren Businesszweck: ob Digital Workplace, HR Portal, Reporting Portal, Extranet Portal oder Mitarbeiter App. VANTAiO Portallösungen zeichnen sich durch einen sehr hohen Grad an Bedienkomfort und Praxistauglichkeit aus – und ermöglichen durch den VANTAiO ready-to-run-Ansatz eine deutliche Reduzierung von Projektlaufzeiten und -kosten. Hinter den VANTAiO Softwareprodukten steht ein Expertenteam mit langjähriger Erfahrung in der Softwareentwicklung mit SAP.

Unsere Produkte erfüllen die Anforderungen modernster Enterprise IT und exzellenter User Experience. Denn nur so entsteht Akzeptanz und aus täglicher Nutzung wird Nutzen. Erreichen Sie mit uns gemeinsam die nächste Dimension von Unternehmensportalen.

VANTAiO – CHECK-IN TO A NEW PORTAL DIMENSION

Kontakt
VANTAiO GmbH & Co. KG
Stephanie Rüdenauer
Rheinstr. 4H
55116 Mainz
06131-622280
stephanie.ruedenauer@vantaio.com
http://www.vantaio.com

Computer IT Software

Stormshield forciert Aktivitäten in Österreich

Nachholbedarf bei Cybersicherheit österreichischer Unternehmen

Stormshield forciert Aktivitäten in Österreich

Andreas Kroisenbrunner, Sales Manager Austria bei Stormshield

München/Paris, 28. Mai 2018 – Der Cybersecurity-Experte Stormshield forciert im Zuge seines Wachstumskurses in der DACH-Region seine Aktivitäten in Österreich. Der französische Hersteller hat sein Team neu aufgestellt und erweitert. Mit Andreas Kroisenbrunner als neuem Sales Manager verstärkt Stormshield seine Sales-Aktivitäten auf dem österreichischen Markt. Ziel ist es, mit der direkten Nähe zu den Unternehmen vor Ort diese für das Thema Cybersicherheit zu sensibilisieren und den Marktanteil weiter auszubauen.

Was die firmeninterne IT-Sicherheit angeht, sind Österreichs Unternehmen deutlich im Rückstand. Laut der aktuellen PwC-Studie „Global State of Information Security® Survey 2018″(*) haben ganze 84 Prozent der österreichischen Unternehmen keine umfassende IT-Sicherheitsstrategie. Nur 14 Prozent der Befragten vertrauen auf ihre Fähigkeit, Cyberattacken richtig einzuordnen.

„Der Nachholbedarf beim Thema IT-Sicherheit ist in Österreichs Unternehmen riesengroß“, sagt Andreas Kroisenbrunner, Sales Manager Austria bei Stormshield, der in der Vergangenheit bereits für namhafte Cybersecurity-Hersteller wie Check Point, Cisco, Avira und G Data gearbeitet hat. „In meiner neuen Position als Sales Manager bei Stormshield bringe ich meine langjährigen IT-Security-Erfahrungen ein, um das Geschäft in Österreich weiter auszubauen. Ziel ist es, weitere Distributoren zu gewinnen und damit das Resellernetzwerk zu erweitern. Gleichzeitig konzentrieren wir uns auf den Ausbau unserer Support-Infrastruktur.“

Aufgrund der zunehmenden Digitalisierung und Umsetzung von IoT-Projekten hat Stormshield einen Fokus auf Sicherheitskonzepte für Industriebetriebe gelegt, da hier hinsichtlich der Absicherung solcher Technologien höchste Unsicherheit herrscht. „Die meisten österreichischen Unternehmen sind nicht ausreichend auf die immer ausgefeilteren Methoden der Hacker und die immer perfideren Angriffe aus dem Internet vorbereitet“, so Kroisenbrunner. „Aus diesem Grund ist hier ein Umdenken angesagt. Aktuell ist auch bereits eine Bewegung im Markt zu spüren. Doch oft mangelt es dann an erfahrenen Partnern, die gemeinsam mit den Unternehmen ein ganzheitliches IT-Sicherheitskonzept umsetzen. Genau hier setzen wir an.“

Interessierte finden unter https://www.stormshield.com/de/ weitere Informationen zu Stormshield und den IT-Sicherheitslösungen des Herstellers.

(*) https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20180119_OTS0055/pwc-studie-oesterreichs-unternehmen-nicht-ausreichend-auf-cyberattacken-vorbereitet-bild

Über Stormshield – www.stormshield.com
Stormshield bietet umfassende innovative Sicherheitslösungen für den Netzwerkschutz (Stormshield Network Security), den Endpunktschutz (Stormshield Endpoint Security) und den Datenschutz (Stormshield Data Security). Diese vertrauten Lösungen der nächsten Generation sind in Europa auf höchster Ebene zertifiziert (EU RESTRICTED, NATO RESTRICTED und ANSSI EAL4+) und garantieren den Schutz strategischer Daten. Sie werden weltweit über ein Netz von Vertriebspartnern, Integratoren und Betreibern bereitgestellt – in Unternehmen, Regierungsinstitutionen und Verteidigungsorganisationen.

Firmenkontakt
Stormshield
Uwe Gries
Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München
+33 (0)9 69 32 96 29
dach@stormshield.eu
https://www.stormshield.com

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Tanja Heinz
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)26 61-91 26 0-0
stormshield@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Computer IT Software

Turbo für das Cloud-Business: Westcon-Comstor präsentiert Microsoft Fast Start

Value Added Distributor launcht neues Enablement-Programm für Microsoft Cloud Service Partner (CSP)

Mönchengladbach, 20. Februar 2018 – Westcon-Comstor, Value-Added-Distributor (VAD) führender Security-, Collaboration-, Netzwerk- und Datacenter-Technologien, präsentiert mit Microsoft Fast Start ein neues Enablement-Programm für Microsoft CSPs. Im Zuge der Initiative stellt der VAD seinen Partnern ein breites Tool-Set für den Auf- und Ausbau ihres Cloud-Geschäfts zur Verfügung, das sie bei der Vermarktung und beim Deployment anspruchsvoller Microsoft Cloud-Umgebungen unterstützt.

„Mit unserer Zertifizierung als Microsoft Cloud Solution Provider und dem Launch unserer Cloud-Plattform BlueSky im Juli 2017 konnten wir uns deutschlandweit als einer der führenden Microsoft-Distributoren etablieren“, erklärt Marianne Nickenig, Senior General Manager UCC & Cloud bei Westcon-Comstor. „Heute betreuen wir in DACH über 35 Microsoft-Integratoren, die alle vor der Aufgabe stehen, ihre Lösungsangebote in die Cloud zu verlagern. Das von uns entwickelte Programm Fast Start ermöglicht es diesen Resellerpartnern jetzt, mit minimalem Aufwand und maximalem Erfolg in der Vermarktung des Microsoft Cloud-Portfolios durchzustarten.“

Breites Tool-Set für kleine und große Partner

Microsoft Fast Start richtet sich an zertifizierte Microsoft CSPs jeder Größe. Im Rahmen des Programms gibt Westcon-Comstor den teilnehmenden Partnern ein breites Portfolio leistungsfähiger Werkzeuge für den Start in die Vermarktung von Microsoft Office 365 und Microsoft Azure an die Hand. Hierzu gehören beispielsweise anpassbare Assessment- und Migrationswerkzeuge, maßgeschneiderte Trainings in deutscher Sprache sowie individuelle Support- und Beratungsservices. So sind selbst unerfahrene oder kleine Systemhäuser in der Lage, anspruchsvolle Projekte auf der Basis der Microsoft Cloud-Lösungen zu realisieren.

„Alle Kenntnisse für einen erfolgreichen Start“

„Microsoft Fast Start ist ein äußerst praxisnahes Programm, das es unseren Resellerpartnern leicht machen wird, ihr Cloud-Business auf einen neuen Level zu heben“, betont Ilhan Demirel, Business Development Manager Cloud bei Westcon-Comstor. „Das Programm vermittelt unseren Partnern alle Kenntnisse, die sie für einen erfolgreichen Start in die Cloud brauchen. Damit rückt das Potenzial der Cloud auch für KMU in greifbare Nähe – zumal Westcon-Comstor mit BlueSky eine leistungsfähige Cloud-Management-Plattform vorhält, die den administrativen Aufwand für den Partner nachhaltig minimiert.“

Mehr Informationen finden Sie unter: http://de.ucc.westcon.com/

Westcon-Comstor (WestconGroup Inc.) ist ein Value Added Distributor führender Security-, Collaboration, Netzwerk- und Datacenter-Technologien und hat mit innovativen, weltweit verfügbaren Cloud-, Global Deployment- und Professional Services die Lieferketten in der IT neu definiert. Das Team von Westcon-Comstor ist in über 70 Ländern präsent und unterstützt global agierende Partner mit maßgeschneiderten Programmen und herausragendem Support dabei, ihr Business kontinuierlich auszubauen. Langfristig ausgelegte, stabile Geschäftsbeziehungen ermöglichen es, jeden Partner individuell und bedarfsgerecht zu betreuen. Das Unternehmen ist mit den Marken Comstor und Westcon auf dem Markt vertreten.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Ines Helmig
Hennes-Weisweiler-Allee 8
41179 Mönchengladbach
+49 (0)2161 5780 261
Ines.Helmig@westcon.com
http://de.ucc.westcon.com

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-22
Bernd.Jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Computer IT Software

Velocity geht live: Westcon-Comstor präsentiert E-Learning-Plattform für den ITK-Channel

Value Added Distributor unterstützt Resellerpartner mit einem Cloud-basierten Schulungsportal beim erfolgreichen Einstieg in neue Märkte

Mönchengladbach, 16. Januar 2018 – Westcon-Comstor, Value-Added-Distributor (VAD) führender Security-, Collaboration-, Netzwerk- und Datacenter-Technologien, launcht mit Velocity eine neue deutschsprachige E-Learning-Plattform für den ITK-Channel. Resellerpartner von Westcon-Comstor erhalten über das neue Cloud-Portal Zugriff auf eine breite Palette kompakter und intuitiver E-Learning-Tools, die sie beim effizienten Onboarding neuer Hersteller und Produkte unterstützen. Velocity ging im Dezember 2017 mit einer umfangreichen Auswahl von Microsoft- und Cloud-Enablement-Workshops online und wird kontinuierlich um weitere Schulungseinheiten erweitert.

„Im Zuge der Digitalisierung nimmt die Komplexität der IT-Umgebungen beständig zu – und damit steigt auch der Schulungsaufwand im ITK-Channel rasant an. Online-Trainings stehen bei unseren Partnern daher hoch im Kurs“, erklärt Marianne Nickenig, Senior General Manager UCC & Cloud bei Westcon-Comstor. „Mit Velocity haben wir für unsere Resellerpartner jetzt eine zukunftssichere Plattform geschaffen, auf der wir in Zukunft sowohl unsere eigenen Webinare als auch die Trainings unserer Herstellerpartner bereitstellen werden. So finden unsere Kunden alle relevanten Informationen auf einen Klick – und können ihre Sales- und Technikteams gezielt im Umgang mit neuen Lösungen fit machen.“

Sales-Workshops in deutscher Sprache

Velocity ging in Deutschland am 21. Dezember 2017 mit einem breiten Portfolio anspruchsvoller Sales-Kurse – teils in deutscher, teils in englischer Sprache – online. Im Fokus stehen aktuell vorrangig Schulungen rund um das Lösungsportfolio von Microsoft, Cloud-Enablement-Webinare und Zertifizierungskurse des unabhängigen Dienstleisters CompTIA. In den kommenden Monaten sollen sukzessive auch alle weiteren Herstellerpartner von Westcon UCC sowie die Herstellerpartner der übrigen Solution Practices in das Schulungsportal integriert werden.

Endkunden-Webinare in Planung

Velocity gibt global und regional verteilten Teams eine breite Palette innovativer E-Learning-Werkzeuge an die Hand und hilft ihnen auf diese Weise, die Time-to-Market beim erfolgreichen Onboarding neuer Lösungen oder Hersteller nachhaltig zu verkürzen. Die Teilnehmer können dabei wahlweise einzelne Schulungsveranstaltungen abrufen oder sich für ein mehrteiliges Curriculum zu einem Thema registrieren, um einen umfassenden Überblick zu erhalten. Die Teilnahme an den Online-Schulungen ist für Resellerpartner in jedem Fall kostenfrei. In Zukunft wird es überdies auch möglich sein, die Seminare gemeinsam mit Endkunden anzusehen.

„Systemhäuser kommen heute nicht umhin, kontinuierlich in die Fortbildung ihrer Mitarbeiter zu investieren. Gerade für mittelständische Unternehmen bedeutet dies aber einen spürbaren Zeit- und Kostenfaktor“, erläutert Michael Hünten, PreSales Consultant bei Westcon-Comstor. „Eine Online-Plattform wie Velocity, in der Hunderte von Sales- und Technik-Webinaren verfügbar sind, ist für unsere Partner ein wertvoller Service. Das Portal ermöglicht es ihnen, Wissen bedarfsgerecht und flexibel aufzubauen und interessante Lösungen schneller auf den Markt zu bringen.“

Mehr Informationen finden Sie unter: http://de.ucc.westcon.com/

Westcon-Comstor (WestconGroup Inc.) ist ein Value Added Distributor führender Security-, Collaboration, Netzwerk- und Datacenter-Technologien und hat mit innovativen, weltweit verfügbaren Cloud-, Global Deployment- und Professional Services die Lieferketten in der IT neu definiert. Das Team von Westcon-Comstor ist in über 70 Ländern präsent und unterstützt global agierende Partner mit maßgeschneiderten Programmen und herausragendem Support dabei, ihr Business kontinuierlich auszubauen. Langfristig ausgelegte, stabile Geschäftsbeziehungen ermöglichen es, jeden Partner individuell und bedarfsgerecht zu betreuen. Das Unternehmen ist mit den Marken Comstor und Westcon auf dem Markt vertreten.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Ines Helmig
Hennes-Weisweiler-Allee 8
41179 Mönchengladbach
+49 (0)2161 5780 261
Ines.Helmig@westcon.com
http://de.ucc.westcon.com

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-22
Bernd.Jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Computer IT Software

Rückschau: 300 Besucher beim Westcon-Comstor Partnerkongress im Phantasialand

Hersteller und Resellerpartner aus ganz Deutschland informieren sich am 7. September 2017 in Brühl über die Top-Trends in der Distribution

Rückschau: 300 Besucher beim Westcon-Comstor Partnerkongress im Phantasialand

Am 7. September 2017 lud Westcon-Comstor zur Partnerkonferenz ins Phantasialand Brühl.

Mönchengladbach, 20. September 2017 – Westcon-Comstor, Value Added Distributor führender Security-, Collaboration, Netzwerk- und Datacenter-Technologien, veranstaltete am 7. September den „Westcon Partnerkongress 2017“ im Phantasialand Brühl. Rund 300 IT-Experten von Systemintegratoren und Herstellern folgten der Einladung in den traditionsreichsten deutschen Freizeitpark – und nutzten das ganztägige Event, um sich über die neuesten Entwicklungen bei Westcon-Comstor und über die Top-Trends in der Informationstechnologie zu informieren. Die Partnerkonferenz wurde von den fünf Solution Practices Comstor, Westcon Cloud, Westcon Security, Westcon Services und Westcon UCC gemeinsam ausgerichtet.

Rückblicke, Ausblicke, Einblicke
Zum Auftakt des Events traten mit dem neuen Westcon-Comstor COO David Grant und Willem J.H. de Haan, langjähriger SVP Central Europe & EMEA Security Solutions Practice, gleich zwei führende Köpfe aus dem internationalen Westcon-Comstor Management auf das Podium, um den Besuchern einen Rückblick auf die vergangenen zwölf Monate und einen Ausblick auf die kommende Roadmap zu geben. Die wichtigsten Eckpunkte ihrer Vorträge:

– Westcon-Comstor ist in der EMEA-Region im vergangenen Jahr abermals deutlich gewachsen. Besonders hohe Zuwachsraten realisierte dabei die Solution Practice Security, aber auch in den anderen Bereichen ist die Entwicklung positiv. Mit dem erfolgreichen Abschluss der SAP-Einführung, dem Ausbau des Service-Angebots um neue Value-Add- und Professional-Services sowie der weiteren Fokussierung des Herstellerportfolios wurden die Weichen für künftiges Wachstum gestellt.

– Seit Juli 2017 ist die Cloud- und Service-Management-Plattform BlueSky in Deutschland verfügbar. Reseller können über das Portal ihr Cloud-Business managen und schon heute das gesamte Cloud-Portfolio von Microsoft beziehen. In Zukunft wird das Angebot kontinuierlich weiter ausgebaut. Noch 2017 sollen die Cloud-Lösungen von Cisco und Symantec in BlueSky integriert werden. Weitere Hersteller folgen dann 2018. Ziel ist, das gesamte Westcon-Comstor Portfolio – Hardware, Software, Cloud und Services – über die Plattform bereitzustellen.

– Im Zuge der Synnex-Übernahme haben sich im internationalen Management von Westcon-Comstor einige personelle Neuentwicklungen ergeben. Zuvorderst ist hierbei die Berufung von David Grant als neuer COO zu nennen. Und auch Willem de Haan, der bislang für das Security-Business in EMEA verantwortlich zeichnete, und Rene Klein, bisher Area Sales Leader Nordwesteuropa, werden in Zukunft neue Aufgaben in der Organisation übernehmen: Willem de Haan verantwortet ab sofort das milliardenschwere Comstor-Business in EMEA; Réné Klein leitet jetzt als SVP Westcon Europe das Geschäft mit UCC und Security.

Breakout Sessions am Nachmittag
Im Anschluss an das gemeinsame Vormittagsprogramm veranstalteten die vier Solution Practices Comstor, Westcon Cloud, Westcon Security und Westcon UCC nachmittags getrennte Breakout Sessions, bei denen ausgewählte Herstellerpartner ihre neuen Technologien und Lösungen präsentierten. Die Besucher erhielten praxisnahe Tipps für die lösungsorientierte Vermarktung der Produkte – und erfuhren, welchen Mehrwert ihnen Westcon als VAD dabei bieten kann.

Das Schlusswort übernahm dann wieder Willem De Haan: In einer Podiumsdiskussion mit den deutschen Practice Leadern Björn Döhler (Westcon Services), Robert Jung (Westcon Security), Marianne Nickenig (Westcon UCC & Cloud) und Martin Venmann (Comstor) arbeitete er die aktuellen Top-Trends in der Distribution heraus. Tenor der Diskussionsteilnehmer: Das IT-Business gestaltet sich zunehmend komplex. Reseller sind gut beraten, zeitaufwändige Back-Office-Aufgaben verstärkt an die Distribution auszulagern, um sich ganz auf ihr Kerngeschäft – die Akquise und Betreuung der Kunden – zu konzentrieren.

Austausch in der Achterbahn
Den Schluss- und Höhepunkt des Partnerkongresses bildete ab 19.30 Uhr die exklusive Networking-Party im Phantasialand-Themenbereich Wuze Town: Die Gäste konnten sich zu Füßen der Achterbahn oder hoch in der Luft untereinander austauschen und gemeinsam die Weichen für ein erfolgreiches Business stellen.

Mehr Informationen unter http://www.westcon-comstor-partnerkonferenz.de

Westcon-Comstor (WestconGroup Inc.) ist ein Value Added Distributor führender Security-, Collaboration, Netzwerk- und Datacenter-Technologien und hat mit innovativen, weltweit verfügbaren Cloud-, Global Deployment- und Professional Services die Lieferketten in der IT neu definiert. Das Team von Westcon-Comstor ist in über 70 Ländern präsent und unterstützt global agierende Partner mit maßgeschneiderten Programmen und herausragendem Support dabei, ihr Business kontinuierlich auszubauen. Langfristig ausgelegte, stabile Geschäftsbeziehungen ermöglichen es, jeden Partner individuell und bedarfsgerecht zu betreuen. Das Unternehmen ist mit den Marken Comstor und Westcon auf dem Markt vertreten.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Ines Helmig
Hennes-Weisweiler-Allee 8
41179 Mönchengladbach
+49 (0)2161 5780 261
Ines.Helmig@westcon.com
http://de.ucc.westcon.com

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Am Anger 2
91052 Erlangen
09131 / 812 81-22
Bernd.Jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Computer IT Software

Fantastische Kulisse: Westcon-Comstor lädt zum Partnerkongress ins Phantasialand ein

Value-Added Distributor informiert Fachhandelspartner über die Top-Trends in der Informationstechnologie und der Distribution

Mönchengladbach, 30. August 2017 – Westcon-Comstor, Value Added Distributor (VAD) führender Security-, Collaboration-, Netzwerk- und Datacenter-Technologien, lädt seine Reseller-Partner am 7. September 2017 unter dem Motto „Ready For Digital Transformation“ zur Partnerkonferenz ins Phantasialand Brühl bei Köln ein. Das von den Geschäftsbereichen Comstor, Westcon Cloud, Westcon Security, Westcon Services und Westcon UCC gemeinsam ausgerichtete Event bietet Fachhandelspartnern der Westcon Group die Möglichkeit, sich an einem einzigen Tag umfassend zu den Toptrends in der IT und Distribution zu informieren.

„Im Zuge von Digitalisierung und Cloud entwickeln sich die IT-Umgebungen der Unternehmen extrem dynamisch weiter. Für Systemintegratoren und Reseller ergeben sich damit unzählige Ansatzpunkte für neue Projekte – und genau darüber wollen wir mit unseren Partnern auf dem diesjährigen Kongress sprechen“, erklärt Willem J.H. de Haan, SVP Central Europe & EMEA Security Solutions Practice. „Zusammen mit den Herstellern werden wir den Besuchern Wege aufzeigen, um ihr Business nachhaltig auszubauen. Wir freuen uns sehr darauf, gemeinsam die Weichen für ein erfolgreiches Jahresendgeschäft zu stellen.“

Nationales und internationales Top-Management

Willem J.H. de Haan wird als Gastgeber mit den Practice Leadern von Westcon Security, Westcon Services, Westcon UCC, Westcon Cloud und Comstor einen Überblick über die wichtigsten Entwicklungen im letzten Jahr und einen Ausblick auf die kommende Roadmap der jeweiligen Bereiche geben. Mit Guy Koster (Senior Director Global Vendor Management) und Leane Hannigan (Cloud Solutions Leader EMEA) stehen überdies zwei weitere führende Köpfe aus dem internationalen Top-Management von Westcon-Comstor für Fragen und Gespräche zur Verfügung.

Neue Technologien als Umsatztreiber

Im zweiten Teil der Konferenz veranstalten die Geschäftsbereiche Comstor, Westcon Cloud, Westcon Security und Westcon UCC parallele Breakout Sessions, bei denen ausgewählte Herstellerpartner der jeweiligen Units in kompakten 5- bis 25-minütigen Vorträgen ihre aktuellen Lösungen präsentieren. Ziel dieser Sessions ist es, dem Channel praxisnahe Impulse für den Auf- und Ausbau ihres Geschäfts zu geben.

Die Themen im Überblick:

– Comstor – Networking und Collaboration: Martin Venman, Comstor Practice Lead, und das Comstor-Team informieren gemeinsam mit den Partnern Cisco, Cisco Meraki und Microsemi über die wichtigsten Trends beim Aufbau und Management innovativer Enterprise-Netzwerke – von Secure IT über Cloud-Management und Outdoor-PoE bis hin zu UCC und Arbeitsplatz der Zukunft.

– Westcon Cloud – Neue Geschäftsmodelle: Marianne Nickenig und Leane Hannigan, verantwortlich für das Thema Cloud, stellen bei den Sessions der Cloud-Practice die neue Plattform Blue Sky in den Mittelpunkt. Gemeinsam mit den Cloud-Partnern Microsoft, Symantec und Cisco erläutert das Team, welche Möglichkeiten das neue Portal dem Fachhandel schon heute bietet und was damit in Zukunft noch möglich sein wird.

– Westcon Security – State-of-the-Art-Security: Robert Jung, Practice Lead der Westcon Security, präsentiert mit seinem Team und verschiedenen renommierten Partnern wie Check Point, Palo Alto Networks, Symantec und Trend Micro innovative Security für Mittelstand und Enterprise. Im Fokus stehen dabei Cyber Security Services, GDPR, Datacenter-Security und Secure Cloud.

– Westcon UCC – Unified Communications & Collaboration: Das Team von Marianne Nickenig, Practice Lead Westcon UCC, wird den Gästen einen umfassenden Überblick über das UCC-Portfolio des VADs geben: Gleich 16 Hersteller nutzen die Konferenz, um ihre Lösungen vorzustellen – darunter Fokuspartner wie Extreme Networks, Mitel und Polycom, aber auch innovative Newcomer wie Viavi.

„In den vergangenen zwölf Monaten hat sich bei Westcon-Comstor viel getan. Vor allem die Einführung der Cloud-Plattform BlueSky markiert für uns und unsere Kunden einen wichtigen Meilenstein, der das gemeinsame Business auf Jahre hinaus prägen wird“, erklärt Marianne Nickenig, Senior General Manager UCC und Cloud DACH-EE bei Westcon. „Wir freuen uns sehr darauf, auf dem Kongress mit unseren Partnern auszuloten, wie sie die Cloud-Projekte ihrer Kunden effizient vorantreiben – und nachhaltige und attraktive Umsätze generieren.“

Exklusive Abendveranstaltung

Im Anschluss an das Vortragsprogramm lädt Westcon-Comstor die Teilnehmer ab 19.30 Uhr zur Networking-Party in den Themenbereich „Wuze Town“ ein. Zu Füßen der Achterbahn, oder auch mitten beim Fahren, werden die Gäste die Gelegenheit haben, neue Kontakte zu Brancheninsidern zu knüpfen, ihre bestehenden Netzwerke auszubauen und sich mit anderen Experten über spannende neue Geschäftschancen auszutauschen.

Weiterführende Informationen zur Partnerkonferenz finden interessierte Leser online unter http://www.westcon-comstor-partnerkonferenz.de Die Anmeldung erfolgt wahlweise über die Landing Page oder per E-Mail an den jeweiligen Ansprechpartner im Westcon-Vertrieb.

Westcon-Comstor (WestconGroup Inc.) ist ein Value Added Distributor führender Security-, Collaboration, Netzwerk- und Datacenter-Technologien und hat mit innovativen, weltweit verfügbaren Cloud-, Global Deployment- und Professional Services die Lieferketten in der IT neu definiert. Das Team von Westcon-Comstor ist in über 70 Ländern präsent und unterstützt global agierende Partner mit maßgeschneiderten Programmen und herausragendem Support dabei, ihr Business kontinuierlich auszubauen. Langfristig ausgelegte, stabile Geschäftsbeziehungen ermöglichen es, jeden Partner individuell und bedarfsgerecht zu betreuen. Das Unternehmen ist mit den Marken Comstor und Westcon auf dem Markt vertreten.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Ines Helmig
Hennes-Weisweiler-Allee 8
41179 Mönchengladbach
+49 (0)2161 5780 261
Ines.Helmig@westcon.com
http://de.ucc.westcon.com

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Am Anger 2
91052 Erlangen
09131 / 812 81-22
Bernd.Jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de