Tag Archives: Reputationsmanagement

Sonstiges

Reputationsmanagement für Deutschland, Schweiz und Österreich

Agentur aus Baden-Baden betreut Unternehmen und Privatpersonen aus dem deutschsprachigen Raum

Reputationsmanagement für Deutschland, Schweiz und Österreich

Reputationsmanagement ist eine nicht zu unterschätzende Disziplin. (Bildquelle: © fotodo – Fotolia.com)

BERLIN / BERN / WIEN. Die im Blick auf die deutschsprachigen Länder Deutschland, Österreich und die Schweiz zentral in Baden-Baden ansässige Agentur PrimSEO beschäftigt sich seit ihrer Gründung im Jahr 2012 mit Online Reputationsmanagement. Schnell hat sie sich zu einer der führenden Agenturen im deutschsprachigen Raum entwickelt. Die Teilnahme mit Messeständen auf internationalen Fachmessen brachte dann den Durchbruch. Heute betreut PrimSEO Unternehmen und Privatpersonen nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich und der Schweiz. Online Reputation Management (ORM) ist eine SEO-Disziplin, die nur wenige Agenturen anbieten können. „Reputationsmanagement ist nur dann erfolgreich, wenn man störende, schlechte Inhalte nicht nur verwässern, sondern nachhaltig verdrängen kann. Kein Wunder, dass Reputationsmanagement gerne als Königsdisziplin der Suchmaschinenoptierung bezeichnet wird. Einfach nur gute Sichtbarkeit reicht nicht – hier werden alle Register gezogen“; so Dr. Thomas Bippes, Medienexperte und Geschäftsführer der Agentur PrimSEO.

Nur wenige Agenturen können Reputationsmanagement anbieten

Immer mehr Unternehmen oder Personen sehen sich mit schlechten Inhalten im Internet konfrontiert. Meist handelt es sich um

– Fotos,
– Videos,
– fehlerhafte oder verleumderische Berichterstattung oder
– schlechte Bewertungen.

Oft sind diese Inhalte viele Jahre alt und dennoch bei Google & Co. sehr präsent. Drei Beispiele:
1. Beispiel
Eine junge Frau stellt fest, dass ihr Ex-Freund intime Fotos auf einem einschlägigen Blog mit dem Namen der Frau veröffentlicht hat.
2. Beispiel
Ein Unternehmer hat vor vielen Jahren eine Firma in die Insolvenz geführt. In diesem Zusammenhang sind zahlreiche Berichte erschienen. Diese Artikel erscheinen direkt in den Suchergebnissen, wenn man seinen Namen googelt. Das Problem – er führt heute erfolgreich ein neues Unternehmen. Vertrauen ist hier sehr wichtig für den Unternehmenserfolg.
3. Beispiel
Ein Unternehmer leidet unter offensichtlich falschen Inhalten, die seinen guten Ruf massiv gefährden. Die Rede ist von betrügerischem Verhalten, von Insolvenzgerüchten, Zahlungsschwierigkeiten, unappetitlichen Gerüchten, die massiv in das Privatleben des Unternehmers eingreifen. Steckt ein ehemaliger Geschäftspartner dahinter?

Machenschaften mit Reputationsmanagement erfolgreich das Handwerk legen

„Die drei Beispiele machen deutlich, wie schnell Negativinhalte im Internet die eigene Reputation oder die eines Unternehmens gefährden. Es gibt unter den Web-Agenturen und Internet-Plattformen auch schwarze Schafe, die schlechte Inhalte zu ihrem Geschäftsmodell entwickelt haben. Diesen Machenschaften kann man erfolgreich und nachhaltig das Handwerk legen. Die Herangehensweise von Reputationsmanagement ist so individuell wie der jeweilige Fall. Zunächst geht es darum, die betreffenden Inhalte lückenlos zu erfassen. Dann geht es darum, möglichst viele Inhalte löschen zu lassen. Das gelingt nicht immer. Nur in Ausnahmefällen sollte man den Rechtsweg beschreiten. Dann geht es darum, das eigene Bild im Internet zu definieren. Unter welchen Suchbegriffen sollen eigene Inhalte wo gefunden werden. Erst dann startet die Stufe „Content-Marketing“. Je nach Ausmaß der Rufschädigung werden eigene Inhalte – konkret Texte, Bilder, Videos, so gesetzt, dass sie die anderen Inhalte in einen nicht mehr wahrnehmbaren Bereich verdrängen“, erklärt Dr. Thomas Bippes die Vorgehensweise.

Reputation für Privatpersonen, Firmen, Dienstleistungen oder Produkte. Zuverlässig und vertrauenswürdig kümmern sich die Brüder Bippes und ihr Team um ihre Kunden. Online Reputationsmanagement ist der Personenschutz im Internet durch Inhalte und einer Strategie.

Kontakt
Reputationsmanagement von PrimSEO GbR
Dr. Thomas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
072212174600
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.reputationsmanagement24.de

Sonstiges

Das Internet ist kein rechtsfreier Raum!

Warum juristische Schritte dennoch ihre Grenzen haben und an Reputationsmanagement kein Weg vorbeiführt

Das Internet ist kein rechtsfreier Raum!

Eine Strafverfolgung ist oft schwierig. (Bildquelle: © photon_photo – Fotolia.com)

KARLSRUHE. Für Andreas Bippes, Geschäftsführer der Agentur PrimSEO in Baden-Baden bei Karlsruhe können Rechtsmittel selbstverständlich Teil von Reputationsmanagement sein. „Das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Es muss im Einzelfall immer geklärt werden, ob es sinnvoll ist, den Rechtsweg zumindest als zusätzliche Maßnahme zu beschreiten“, meint Andreas Bippes. In der Tat sollte man sich gut überlegen, ob es sinnvoll ist, einen Rechtsanwalt einzuschalten. Das Internet steht global zur Verfügung – es gibt unzählige Möglichkeiten, um sich einer nationalen Gerichtsbarkeit zu entziehen.

Rechtsmittel können selbstverständlich Teil von Reputationsmanagement sein

Hinzu kommt, dass Täter viele Möglichkeiten haben, um jede Spur zu verwischen. Anders als in der realen Welt können Internetkriminelle eine vollständige Anonymität herstellen. Sie bewegen sich anonym im Internet, legen sich unter falschem Namen Email-Adresse und Identitäten zu und legen damit in sozialen Netzwerken, Foren, Portalen und Blogs Profile an. Die Wahrscheinlichkeit, dass man sie enttarnt, geht gegen „0“. Eine Strafverfolgung läuft hier meist ins Leere.

Internetkriminelle haben viele Möglichkeiten, um jede Spur zu verwischen

„Hinzu kommt der aus der Medienwissenschaft bekannte Streisand-Effekt, der vor allem bei prominenten Menschen greifen kann. Er geht zurück auf die US-amerikanische Schauspielerin Barbra Streisand, die sich gegen eine Medienberichterstattung juristisch zur Wehr setzte. Der Effekt: Die Medien wurden durch den juristischen Schritt aufmerksam, der Sachverhalte verbreitete sich in kurzer Zeit viral im Internet über alle denkbaren Kanäle. Barbra Streisand erzielt mit der Beauftragung eines Rechtsanwalts genau das Gegenteil. Die Forderung nach Unterlassung wurde ad absurdum geführt“, so Andreas Bippes. Es gibt jedoch auch Fälle, wo der Rechtsweg sinnvoll ist.

Der Streisand-Effekt macht deutlich, wo der Rechtsweg seine Grenzen hat

Zum Beispiel dann, wenn falsche Online-Bewertungen klar einer Person zugeordnet werden können. So wurde unlängst eine Person vor Gericht gebracht, die eine negative Bewertung auf einer Internetplattform abgegeben hat. Wie das Gericht feststellte, entbehrten die Vorwürfe jeder Grundlage. Das Gericht stellte in seinem Urteil fest, dass Internet-Nutzer zu „wahrheitsgemäßen Angaben und sachlich gehaltenen Bewertungen“ verpflichtet sind. Der Verurteilte wurde aufgefordert, die Bewertung zu löschen. „Das Gericht machte auch deutlich, dass dem Unternehmen durch die schlechte Bewertung Schaden entstanden ist. Deshalb sind Bewertungen immer auch Gegenstand von Reputationsmanagement. Schließlich sind Bewertungen oft ein Aushängeschild von Unternehmen“, so Andreas Bippes.

Reputation für Privatpersonen, Firmen, Dienstleistungen oder Produkte. Zuverlässig und vertrauenswürdig kümmern sich die Brüder Bippes und ihr Team um ihre Kunden. Online Reputationsmanagement ist der Personenschutz im Internet durch Inhalte und einer Strategie.

Kontakt
Reputationsmanagement von PrimSEO GbR
Dr. Thomas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
072212174600
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.reputationsmanagement24.de

Sonstiges

In München stark nachgefragt: Reputationsmanagement und SEO

Je stärker die Wirtschaftskraft und je internationaler die Ausrichtung der Unternehmen, umso wichtiger ist der gute Ruf im Internet

In München stark nachgefragt: Reputationsmanagement und SEO

Die Agentur PrimSEO hat sich auf Online Reputation spezialisiert. (Bildquelle: © Tatjana Balzer – Fotolia.com)

MÜNCHEN. Es sind vor allem wirtschaftlich starke Regionen wie München. Stuttgart, Frankfurt oder Hamburg, die verstärkt Online Reputationsmanagement und Suchmaschinenoptimierung (SEO) nachfragen. „Die digitale Revolution hat auch die klassische Presse- und Öffentlichkeitsarbeit revolutioniert. Reichte es früher aus, in der Fachpresse oder auf Industriemessen präsent zu sein und ab und ab eine Pressemitteilung an Presse, Hörfunk und Fernsehen abzusetzen, verlangt das Internet heute einen ganz anderen Umgang mit Informationen“, meint Dr. Thomas Bippes, Geschäftsführer der Agentur PrimSEO, die sich auf Online Reputationsmanagement spezialisiert hat. Es sind vor allem Unternehmen aus dem süddeutschen Raum – vor allem aus der bayerischen Landeshauptstadt München, die die Dienstleistung der Agentur PrimSEO nachfragen.

Nachfrage nach Reputationsmanagement aus dem süddeutschen Raum (München)

„Wir stellen fest, dass moderne Unternehmen die eigene Internet-Performance nicht mehr dem Zufall überlassen. Das Internet ist kein vorübergehendes Medium. Es bleibt, wird stärker und wächst immer mehr in unseren Alltag hinein. Zusammen mit den Unternehmen definieren wir ein Wunsch-Profil. Alle Merkmale fließen in dieses Profil hinein – Corporate-Social-Responsibility (CSR), die Unternehmensphilosophie, Produktmerkmale, Persönlichkeiten, Anforderungen der Zielgruppe. Dieses Wunsch-Profil wird dann nach und nach aufgebaut. Dieses Online-Profil ist die Visitenkarte des Unternehmens. Die gesetzten Inhalte – Text, Bild, Video – schützen zudem vor schlechtem Content“, so Dr. Thomas Bippes.

Unternehmen sollten die Internet-Performance nicht dem Zufall überlassen

Reputationsmanagement ist selbst dann sinnvoll, wenn das „Kind bereits in den Brunnen gefallen ist“. Ist die Krise bereits da, müssen Mechanismen schnell greifen, die negative Inhalte eliminieren, relativieren und verwässern. „So wichtig die Interaktion ist – vor allem müssen auch in dieser Krisensituation schnell eigene Inhalte gesetzt werden. Reputationsmanagement ist Suchmaschinenoptimierung vom Feinsten. Nur dem, der die Mechanismen der Suchmaschinenoptimierung (SEO) wirklich beherrscht, dem gelingt es, rufschädigende Inhalte zu verdrängen“, so Dr. Thomas Bippes.

Reputation für Privatpersonen, Firmen, Dienstleistungen oder Produkte. Zuverlässig und vertrauenswürdig kümmern sich die Brüder Bippes und ihr Team um ihre Kunden. Online Reputationsmanagement ist der Personenschutz im Internet durch Inhalte und einer Strategie.

Kontakt
Reputationsmanagement von PrimSEO GbR
Dr. Thomas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
072212174600
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.reputationsmanagement24.de

Sonstiges

Ein großer Name ist kein Garant für dauerhaft gute Reputation

Auch große Unternehmen sollten sich vorzeitig um ein funktionierendes Reputationsmanagement kümmern

Ein großer Name ist kein Garant für dauerhaft gute Reputation

Reputation kann ein Unternehmen nachhaltig beeinflussen. (Bildquelle: © crtreasures – Fotolia.com)

STUTTGART. Wie war das mit dem Elchtest, der sich schnell zu einem PR-Desaster herausstellte. Über 20 Jahre ist es her, dass der Sturz eines Kleinwagens einen renommiertesten Fahrzeugbauer ins Wanken und für einen gigantischen, weltumgreifenden Shitstorm sorgte. Die über Jahrzehnte aufgebaute Reputation des Unternehmens schien der Ruf des innovativen Unternehmens mit seinen qualitativ hochwertigen Produkten dahin zu sein. Was für ein Glück für das Unternehmen, dass das Medium Internet noch in den Kinderschuhen steckte.

Ein Ereignis kann die Reputation eines Unternehmens nachhaltig demolieren

„Greenpeace-Kampagnen, der Diesel-Abgasskandal, Lebensmittelskandale oder auch Verfehlungen von Unternehmern oder Politikern machen deutlich, wie schnell sich schlechte Nachrichten verbreiten und alles dominieren. Ein einziges Ereignis kann die Reputation eines Unternehmens nachhaltig demolieren. Dabei muss es sich nicht unbedingt um einen Mega-Gau handeln. Die Reputation kann auch durch eine kleine Nachricht massiv beschädigt werden. In Windeseile werden im Internet schlechte Kommentare oder Erfahrungen geteilt.

In Windeseile werden im Internet schlechte Kommentare geteilt

Es sind vor allem kleinere Unternehmen, die für das Beobachten des Internets (Active Sourcing / Social-Media Monitoring) keine Ressourcen haben. Eine frühzeitige Reaktion auf rufschädigende Inhalte ist ihnen nicht möglich. Oft werden die Unternehmer auf schlechte Kommentare oder Bewertungen angesprochen. Viel wertvolle Zeit ist dann meist verloren gegangen. „Der Aufbau eines definierten Profils und das permanente Beobachten des Internets sind zwei Seiten derselben Medaille. Dabei geht es nicht unbedingt darum, kritische Stimmen mundtot zu machen. Ganz im Gegenteil. Wer jedoch eigene Inhalte setzt, der läuft nicht Gefahr, dass schlechte Inhalte auf Blogs oder Bewertungsportalen dominieren. Wer allerdings das Internet beobachtet, dem gelingt es frühzeitig, einen Löschantrag zu stellen. Alternativ können schlechte Kommentare aufgegriffen und clever kommentiert werden. So kann man den Angreifern schnell den Wind aus den Segeln nehmen. Keinesfalls sollte man schlechte Inhalte einfach stehenlassen – ganz nach dem Motto „Negativwerbung ist auch Werbung“.

Reputation für Privatpersonen, Firmen, Dienstleistungen oder Produkte. Zuverlässig und vertrauenswürdig kümmern sich die Brüder Bippes und ihr Team um ihre Kunden. Online Reputationsmanagement ist der Personenschutz im Internet durch Inhalte und einer Strategie.

Kontakt
Reputationsmanagement von PrimSEO GbR
Dr. Thomas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
072212174600
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.reputationsmanagement24.de

Sonstiges

Fake News schaden der Kommunikationsbranche

Mit professionellem Online Reputationsmanagement Fake News auf den Müllhaufen des Internets befördern

Fake News schaden der Kommunikationsbranche

Fake News können heute schnell verbreitet werden, Hilfe bietet Reputationsmanagement. (Bildquelle: © Style-Photography – Fotolia.com)

KARLSRUHE / BADEN-BADEN. Fake News, mit denen bewusst falsche Informationen beispielsweise über eine Unternehmung oder einen Unternehmer verbreitet werden sollen, gibt es schon lange. Schon vor dem Internet-Zeitalter. Aber noch nie war es so einfach Fake News zu verbreiten wie heute. Täter gehen anonym vor, machen sich das Nutzerverhalten der Internet-User zunutze. Foren, soziale Medien, Blogs – irreführende, rufschädigende, falsche Inhalte werden dort gestreut, wo sich die Menschen aufhalten. Und sie werden inhaltlich oft so geschickt aufgearbeitet, dass sie glaubwürdig erscheinen.

PrimSEO Reputationsmanagement: Fake News gibt es schon lange

In den vergangenen Wahlkämpfen in den USA, in Frankreich und in den Niederlanden haben Fake News Einfluss genommen auf die politische Meinungsbildung. Der politische Diskurs wurde regelrecht infiziert. Andere Staaten, so vermutet man, haben sich auf diese Weise eingemischt, um den Wunschkandidaten durch eine Beeinflussung der öffentlichen Meinung im Wahlkampf zu unterstützen. „Fake News schaden der gesamten Kommunikationsbranche. Sie schaden der Glaubwürdigkeit aller Medien, der Wert der Wahrheit sinkt. Wichtig ist, dass Fake News schnell enttarnt werden, dass guter Journalismus immer mehr Einzug erhält in das Internet. Nur so kann Vertrauen zurückgewonnen werden“, so Andreas Bippes, Geschäftsführer der Agentur PrimSEO, der sich auf Online Reputationsmanagement spezialisiert hat.

PrimSEO Reputationsmanagement hilft Opfern von Fake News

„Wir helfen Unternehmern, Privatpersonen, Politikern und Unternehmen, die Opfer von Fake News geworden sind. Wir setzen uns dafür ein, dass schlechte Inhalte aus den betreffenden Webseiten entfernt werden. Wir setzen aber auch eigene, qualitativ hochwertige Inhalte. Online Reputationsmanagement verstehen wir als Königsdisziplin der Suchmaschinenoptimierung. Indem wir dafür sorgen, dass die eigenen Inhalte Fake News verdrängen, befördern wir sie auf den Müllhaufen des Internets. Dort gehören sie auch hin“, meint Andreas Bippes von PrimSEO.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

Sonstiges

Reputationsmanagement: Den guten Ruf schützen ist das A und O

Jederzeit können schlechte Nachrichten oder Bewertungen ein Unternehmen massiv treffen

Reputationsmanagement: Den guten Ruf schützen ist das A und O

Schlechte Inhalte im Internet durch Reputationsmanagement beheben. (Bildquelle: © magele-picture – Fotolia.com)

KARLSRUHE / BADEN-BADEN. Dass das Internet nicht nur gute Seiten hat, stellte ein Bauunternehmer aus Stuttgart fest, als ein Bauherr ihn auf schlechte Inhalte und Bewertungen im Internet ansprach. Zusammen mit seinem Prokuristen durchstöberte der Unternehmer wenig später das Internet und war sprachlos. Schlechte Bewertungen in ganz unterschiedlichen Portalen, Schmähkritik in Foren. Das Schlimme daran – die Vorwürfe waren völlig aus der Luft gegriffen, entbehrten jeder Grundlage. Dabei legt der Bauunternehmer stets großen Wert darauf, ordentliche Arbeit abzuliefern. Wie auch sein Vater, der das Unternehmen vor über 50 Jahren gründete, war er sehr darum bemüht, keinen unzufriedenen Kunden zurückzulassen. Der Ruf des Unternehmens, der über Jahrzehnte hinweg konsequent aufgebaut wurde, schien im Zeitalter der Digitalisierung massiv gefährdet.

Reputationsmanagement – das Internet hat seine eigenen Spielregeln

Gefälschte Nachrichten können jeden jederzeit treffen – Privatpersonen, Unternehmer, Politiker, Unternehmen, Produkte, Dienstleistungen. In der digitalen Welt können Täter völlig anonym vorgehen. Sie legen sich Fake-Profile mit Fake-Email-Adressen zu, bewegen sich anonym im Internet. Sie platzieren Bewertungen, schreiben in Portalen oder Foren. Der gute Ruf, über viele Jahre aufgebaut, kann innerhalb weniger Tage stark beschädigt oder gar zerstört werden. Wer das Internet nicht ernst nimmt oder es gar für ein vorübergehendes, irrelevantes Medium hält, den wird die Digitalisierung überrollen. „Den guten Ruf schützen ist das A und O vor allem im Geschäftsleben.

Online Reputationsmanagement bevor schlechte Inhalte dominieren

Um seine Internet-Reputation sollte man sich allerdings nicht erst dann kümmern, wenn bereits rufschädigende Inhalte überhandgenommen haben. „Die Realität sieht aber in der Tat so aus, dass sich Kunden überwiegend erst dann melden, wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist. Dabei sollte der gute Ruf im Internet beständig gepflegt und ausgebaut werden. Die Menschen recherchieren permanent. Sie „googeln“ Namen, Unternehmen, lesen Bewertungen. Wer an dieser Stelle nicht gut aufgestellt ist, der riskiert seine Unternehmung“, so Dr. Thomas Bippes, Geschäftsführer der Agentur PrimSEO (Baden-Baden / Karlsruhe), die sich auf Online Reputationsmanagement spezialisiert hat.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

Sonstiges

Erste Adresse auch in Frankfurt: PrimSEO Reputationsmanagement

Ansprechpartner, gefragte Referenten: Agentur PrimSEO ist weit über Baden-Baden hinaus Dienstleister in Sachen Reputationsmanagement

Erste Adresse auch in Frankfurt: PrimSEO Reputationsmanagement

Erfolgreiche Verdrängung rufschädigender Inhalte durch Reputationsmanagement. (Bildquelle: © Michail Petrov – Fotolia.com)

BADEN-BADEN / FRANKFURT AM MAIN. Immer mehr Unternehmen greifen auf PrimSEO Reputationsmanagement zurück. „Wir verstehen uns als Wächter der Reputation unserer Kunden. Wir leben zunehmend in einer Zeit der ständigen Recherche. Via Smartphone „googlen“ wir Personen, Unternehmen, Produkte. Immer wichtiger wird dabei der gute Ruf im Internet. Die Reputation eines Unternehmens oder eines Unternehmers ist ein weicher Faktor mit einer existentiellen Bedeutung. Er ist Grundlage eines nachhaltigen unternehmerischen Erfolgs“, so Dr. Thomas Bippes, Geschäftsführer der in Baden-Baden ansässigen Agentur PrimSEO.

„Wir verstehen uns als Wächter der Reputation unserer Kunden“, so Dr. Bippes, PrimSEO

Die Ergebnisse der Suchmaschinen Google & Co., Social Media – die digitale Reputation lässt sich mit einer professionellen Unterstützung gestalten. Rufschädigende Inhalte können erfolgreich und nachhaltig verdrängt werden. „Der erste Eindruck zählt. Also sollten wir uns im Internet so gut präsentieren wie möglich. Man sollte sich zunächst im Klaren darüber sein, wie man wahrgenommen werden möchte. Die eigenen Social Media Profile und die eigene Webseite sollten konsequent an dieser Soll-Reputation ausgerichtet werden. Fotos, Texte, Forenbeiträge – nicht alles ist hilfreich für unseren guten Ruf“, so Andreas Bippes.

Digitale Reputation lässt sich mit professionellem Reputationsmanagement gestalten

Regelmäßiges Ego-Googeln hilft, schlechte Inhalte – Bewertungen, Foren- oder Blogbeiträge – rechtzeitig zu erkennen. Neben der Websuche sollte auch die Foto- und Videosuche kontrolliert werden. Dank Google Alerts kann man sich neue Suchergebnisse zuschicken lassen. „Treten rufschädigende Inhalte oder Fake News auf, sollte man professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Haben sich Agentur und Kunde über ein individuelles Reputations-Konzept verständigt, arbeitet die Agentur konsequent an einer Löschung und Verdrängung der betreffenden Inhalte“, so Andreas Bippes.

Reputation für Privatpersonen, Firmen, Dienstleistungen oder Produkte. Zuverlässig und vertrauenswürdig kümmern sich die Brüder Bippes und ihr Team um ihre Kunden. Online Reputationsmanagement ist der Personenschutz im Internet durch Inhalte und einer Strategie.

Kontakt
Reputationsmanagement von PrimSEO GbR
Dr. Thomas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
072212174600
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.reputationsmanagement24.de

Sonstiges

Reputationsmanagement: Wer will schon ein schwarzes Schaf sein?

Das Internet ist unsere Hauptinformationsstelle – wie kann man sich schützen vor schlechten Inhalten?

Reputationsmanagement: Wer will schon ein schwarzes Schaf sein?

Reputationsmanagement auf hohem Niveau.

KARLSRUHE. Vom Geschäftsmann mit gutem Ruf, dem man Vertrauen schenkt bis zum schwarzen Schaf ist es im Internet oft nur ein kleiner Schritt. „Viele Menschen stehen dem Internet ohnmächtig gegenüber. Es ist für sie ein suspektes Buch mit sieben Siegeln. Sie kennen die Mechanismen nicht und versuchen Inhalte im Internet einfach zu ignorieren. Dass das der falsche Weg ist, stellen viele oft erst dann fest, wenn rufschädigende Inhalte im Zusammenhang mit der eigenen Person oder dem eigenen Unternehmen dominieren. Das muss nicht sein“, meint Dr. Thomas Bippes, Geschäftsführer der Agentur PrimSEO in Baden-Baden bei Karlsruhe.

Die Reputation eines Managers ist das höchste Gut

Eine gute Reputation ist das wertvollste Gut eines Geschäftsmanns. Der gute Ruf entscheidet maßgeblich über den Erfolg. Der Ruf bestimmt den Wert eines Unternehmens und die Attraktivität als Arbeitgeber. Vor allem die internationale Wettbewerbsfähigkeit hängt von der Reputation eines Unternehmens ab. Schlechte Inhalte im Internet sind hier ein No-Go. „Es ist geradezu fahrlässig, die eigene Internet-Performance dem Zufall zu überlassen. Das Internet ist in weiten Teilen ein rechtsfreier Raum. Wer den Ruf einer Person, eines Unternehmens oder eines Produkts schlechtmachen will, der kann dies ganz anonym in wenigen Minuten tun. Es gibt Agenturen, die Rufschädigung als Dienstleistung anbieten. Der gute Ruf – über Jahre hinweg aufgebaut – kann im Internet schnell verspielt sein, wenn man nicht aktiv Online Reputationsmanagement betreibt. Wir gehen davon aus, dass sich rund 90 Prozent der Internet Nutzer vor der Geschäftsanbahnung über Lieferanten, Dienstleister oder Produkte im Internet informieren“, so Dr. Thomas Bippes.

Der gute Ruf kann ohne Online Reputationsmanagement schnell verspielt

Online Reputationsmanagement ist mehr als das Löschen schlechter Inhalte. „Natürlich versuchen wir in einem ersten Schritt, Inhalte mit einem rufschädigenden Inhalt löschen zu lassen. Wir sind mit einer kooperativen Strategie dabei auch sehr erfolgreich. Oft handelt es sich um eine falsche oder fehlerhafte Berichterstattung, um Bewertungen, die jeder Grundlage entbehren, oder um veraltete Inhalte. Genauso wichtig ist es jedoch, eigene Inhalte zu setzen. So hat man die Möglichkeit, das eigene Internet-Profil aktiv zu gestalten. Wir verstehen Online Reputationsmanagement als Königsdisziplin der Suchmaschinenoptimierung (SEO). Es gilt, die eigenen Inhalte so zu platzieren, damit sie eine bessere Sichtbarkeit haben als die schlechten Inhalte, die verdrängt werden“, so Dr. Thomas Bippes (Karlsruhe / Baden-Baden).

Reputation für Privatpersonen, Firmen, Dienstleistungen oder Produkte. Zuverlässig und vertrauenswürdig kümmern sich die Brüder Bippes und ihr Team um ihre Kunden. Online Reputationsmanagement ist der Personenschutz im Internet durch Inhalte und einer Strategie.

Kontakt
Reputationsmanagement von PrimSEO GbR
Dr. Thomas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
072212174600
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.reputationsmanagement24.de

Sonstiges

Eine gute Online Reputation aufbauen und absichern

Der gute Ruf – ein weicher Faktor, der wichtig ist für den Erfolg in der harten Geschäftswelt

Eine gute Online Reputation aufbauen und absichern

Reputationsmanagement zeichnet sich durch gute journalistische Arbeit aus. (Bildquelle: © Gajus – Fotolia.com)

In der Geschäftswelt ist der gute Ruf Voraussetzung für Erfolg. Von der guten Reputation eines Geschäftsführers ist der Erfolg eines ganzen Unternehmens abhängig. „Schon allein deshalb sollten Unternehmen und Geschäftsleute eine gute Reputation aufbauen und absichern“, meint Dr. Thomas Bippes, Geschäftsführer von PrimSEO. Die Agentur mit Sitz in Baden-Baden hat sich auf Online Reputationsmanagement spezialisiert. „Ein guter Ruf ist eng verbunden mit wirtschaftlichem Erfolg. Nur so bleibt man im Geschäft, wird empfohlen und kann neue Geschäfte anbahnen. Wer in seinen guten Ruf investiert, der sichert seine Unternehmung ab und schafft die Basis für Vertrauen“ meint Dr. Thomas Bippes.

Wer in Reputationsmanagement investiert, der sichert seine Unternehmung ab

Der eigene Ruf oder der Ruf eines Unternehmens sind planbar. „Zunächst einmal muss ich selbst definieren, mit welchen Inhalten ich gefunden werden möchte. Ein Unternehmer beispielsweise, der in der Vergangenheit zwei Insolvenzen mit allem Drum und Dran durchstanden hat, der möchte für sein neues Geschäft nicht immer wieder mit Altlasten konfrontiert werden. Vor allem das Internet vergisst nicht. Berichte über staatsanwaltschaftliche Ermittlungen oder ein Artikel über die Insolvenz eines Unternehmens sind im Internet nur einen Klick entfernt – auch wenn die Inhalte schon viele Jahre alt sind. Das Internet ist heute Hauptinformationsquelle, wenn wir uns über eine Person, über ein Unternehmen oder ein Produkt informieren. Schon allein deshalb sollte der Schwerpunkt auf Online Reputationsmanagement liegen“, so Dr. Thomas Bippes.

Reputationsmanagement: Der eigene Ruf, der Ruf eines Unternehmens sind planbar

PrimSEO Reputationsmanagement zeichnet sich durch eine journalistische Vorgehensweise aus. „Wir liefern Inhalte – Text, Bild, Video. Wer im Internet keine eigenen Inhalte setzt, nach und nach sein Wunsch-Profil schafft, der überlässt dieses Feld oft anderen, die mit Kommentaren, Blogbeiträgen, Bewertungen nicht unbedingt im eigenen Interesse schreiben. Aus diesem rund heraus raten wir dazu, das Medium Internet ernst zu nehmen. Online Reputationsmanagement sollte wenn möglich prophylaktisch betrieben werden und nicht erst dann, wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist. Kunden, die sich für unsere Dienstleistung entscheiden, raten wir vor einem ersten Treffen, sich Gedanken über ihre Wunsch-Reputation zu machen. Auch sollten als negativ empfundene Inhalte gesammelt werden. All diese Informationen fließen in eine individuelle Strategie ein“, so Dr. Thomas Bippes.

Reputation für Privatpersonen, Firmen, Dienstleistungen oder Produkte. Zuverlässig und vertrauenswürdig kümmern sich die Brüder Bippes und ihr Team um ihre Kunden. Online Reputationsmanagement ist der Personenschutz im Internet durch Inhalte und einer Strategie.

Kontakt
Reputationsmanagement von PrimSEO GbR
Dr. Thomas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
072212174600
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.reputationsmanagement24.de

Computer IT Software

BETTERTRUST GmbH und seosupport visieren die Zusammenarbeit

BETTERTRUST GmbH und seosupport visieren die Zusammenarbeit

Die BETTERTRUST GmbH und seosupport vertiefen die Zusammenarbeit und stärken das jeweilige Angebotsportfolio, um Bestands- und Neukunden die Vorteile der jeweiligen Fachexpertise anbieten zu können.

BETTERTRUST und seosupport kooperieren um Synergien weiter zu stärken

Die BETTERTRUST GmbH, eine Kommunikationsagentur aus Berlin und seosupport, die Spezialisten im Bereich Online-Optimierung, kooperieren um ihren Kunden den bestmöglichen Service anbieten zu können. Christopher Runge, Geschäftsführer der BETTERTRUST GmbH, sagt zur zukünftigen Kooperation: „Es ist heutzutage wichtig, die eigene Fachexpertise online immer weiter zu stärken. Wir als Kommunikationsagentur mit Hauptsitz in Berlin, sind unter anderem darauf spezialisiert, Unternehmen in den Online Medien zu platzieren. Um die Publikationen für Unternehmen optimal zu nutzen, ist es wichtig, diese Inhalte für das Internet zu optimieren.“
Für das Umsetzen dieser Zielvorgabe, haben sich die beiden Geschäftsführer, Christopher Runge von BETTERTRUST und Vincent Sünderhauf von seosupport dazu entschlossen, in diesem Bereich eine Kooperation einzugehen.
„Für unsere Kunden ist die Auffindbarkeit im Netz besonders wichtig. Seosupport als Spezialist für die Online-Optimierung bietet nun durch diese Kooperation ein breiteres Portfolio an, ein Gewinn für alle Seiten, aber vor allem für den Kunden.“, führt Sünderhauf aus.

Welche Vorteile ergeben sich für Kunden von BETTERTRUST und seosupport?

Durch die Zusammenarbeit werden Kunden der beiden Agenturen von der verdoppelten Expertise der Kooperationspartner profitieren. Die Berliner Kommunikationsagentur BETTERTRUST, welche sich auf die digitale Darstellung von Unternehmen und Persönlichkeiten wie CEO“s in Fach- und Topmedien, Online-Video-Marketing und Reputationsmanagement spezialisiert hat und seosupport, die ihren Kunden professionelle Onlinemarketing-Dienstleistungen in den Bereichen SEO, Online-PR, Reputationsmanagement und Webentwicklung bieten, ergibt sich eine breitere Angebotspalette als vorher. Durch die Kooperation ist es beiden Unternehmen möglich, schnell und unkompliziert zu agieren und präzise Ergebnisse in den gewünschten Bereichen zu erzielen. „Wir sind stolz auf diese Kooperation und haben aufgrund unserer durchweg positiven Erfahrungen, die wir im Umgang mit seosupport erfahren haben, einen absoluten Mehrwert für unsere Geschäftspartner zu bieten.“, ist sich Christopher Runge von BETTERTRUST sicher.
„Wir als Online-Marketing Spezialist freuen uns auf diese Kooperation, da wir durch BETTERTRUST eine breite Palette von Angeboten exklusiv für unsere Kunden anbieten können.“, so Sebastian Petrov ebenfalls Geschäftsführer von seosupport.

Weitere Informationen unter www.bettertrust.de

Hintergrundinformationen seosupport GmbH:
Die seosupport GmbH ist ein Spezialist für Suchmaschinenoptimierung und Online-PR. Wir helfen Ihrem Unternehmen dabei, durch die Positionierung Ihrer Website auf den vorderen Plätzen bei Google, mehr Umsatz über das Internet zu generieren.

Die Agentur ist seit Gründung bis heute zu 100 Prozent inhabergeführt. Die Geschäftsführer bestehend aus Sebastian Petrov und Vincent Sünderhauf sind bundesweit als Experten im Bereich Performance-Marketing bekannt und führend bei der Beratung von Unternehmen rund um das Thema webbasierten-Verkaufs und Online-Reputation.

Zu unseren Kunden zählen Fortune 500 Unternehmen, internationale Großunternehmen und führende DAX-Konzerne-Aber auch Unternehmen im KMU-Bereich.

Hintergrundinformationen BETTERTRUST GmbH:
Kommunikation schafft Vertrauen – Zukunftsorientiertheit, Mut zur Kreativität und voller Einsatz für den Kunden sind nur einige der zentralen Werte der BETTERTRUST GmbH. Grundlegend ist für die Kommunikationsagentur, dass der Erfolg der Kunden im Mittelstand steht. BETTERTRUST engagiert sich dafür, das Profil von Marken und Personen zu schärfen, strategische Positionierungen zu stärken und den Ruf im Internet zu schützen. Als inhabergeführte Kommunikationsagentur mit Hauptsitz in Berlin und Dependancen in Zürich und München, ist die BETTERTRUST GmbH auf das moderne Reputationsmanagement und Performance-PR spezialisiert. Seit der Gründung orchestriert BETTERTRUST die externe Kommunikation einer Vielzahl von Mandanten diverser Branchen und ist zu einem langfristigen und angesehenen Partner des Mittelstands avanciert. Als ganzheitliche Kommunikationsagentur bietet BETTERTRUST ein interdisziplinäres Expertenteam aus den Bereichen PR, Strategie, SEO und Journalismus.

Kontakt
BETTERTRUST GmbH
Thorsten Frenzel
Luisenstr. 40
10117 Berlin
+49 30 340 6010 86
t.frenzel@bettertrust.de
http://www.bettertrust.de