Tag Archives: Real Estate

Immobilien Bauen Garten

GEG investiert 140 Mio. EUR in zwei Objekte in Düsseldorf und Mainz

-Erwerb in Düsseldorf: Objekt KAP1 von der Bayerischen Versorgungskammer
-Erwerb in Mainz: Objekt Deutsche Bahn von der KGAL

GEG investiert 140 Mio. EUR in zwei Objekte in Düsseldorf und Mainz

Frankfurt, 18. Februar 2019. Die GEG German Estate Group AG, Frankfurt, hat jetzt zwei neue Objekte erworben: Von der Bayerischen Versorgungskammer, München, das Objekt Karl-Arnold-Platz 1 (KAP1) in Düsseldorf für ihren Manage-to-Core-Fonds „GEG Deutschland Value I“. In der Mainzer Altstadt am Rheinufer (Rheinstrasse 2) ein zu 100 Prozent von der Deutsche Bahn genutztes Gebäude von einem Fonds der KGAL GmbH & Co. KG, Grünwald, für ihren Fonds „GEG Public Infrastructure I“. Das Gesamtinvestitionsvolumen liegt bei rund 140 Mio. EUR.

Über das Objekt KAP1:
Das markante Gebäude mit großem gläsernen Atrium in Düsseldorfs dynamischstem Teilmarkt, dem Kennedydamm, verfügt über Mietflächen von insgesamt ca. 9.500 qm, die aktuell zu rund 70 Prozent vermietet sind. Die Flächen verteilen sich auf acht Obergeschoße und vier Untergeschoße. Von den Mietflächen sind knapp 7.000 qm Büroflächen, rund 2.500 qm Showroom-Flächen; hinzu kommen Lagerflächen und 186 Tiefgaragen-Stellplätze.
Der Bau wurde 2003 von pinkarchitektur (einem für nachhaltiges Bauen mehrfach prämierten Architektenbüro) geplant und überzeugt vor allem mit drei Qualitätsmerkmalen: mit der exzellenten geografischen Lage auf dem Weg zwischen Innenstadt und Flughafen, mit seinen hervorragenden Flächenzuschnitten und der sehr guten Teilbarkeit (bereits ab ca. 450 qm). Das Gebäude verfügt über einen für die Lage typischen Mietermix aus Büromietern (bspw. namhafte Unternehmensberatungen) sowie Showrooms von renommierten Modedesignern.
Die GEG wird das Gebäude kurzfristig repositionieren, um einen Mehrwert zu schaffen und Vollvermietung zu erreichen. Im Rahmen dieser Repositionierung erhält es auch den neuen Namen „CABO“.

Bei dieser Transaktion waren CMS Hasche Sigle und Drees&Sommer für den Käufer beratend tätig. CBRE vermittelte die Transaktion.

Über das Objekt „Deutsche Bahn“ in Mainz:
Die Büroimmobilie mit fünf Obergeschoßen ist im Herzen der Mainzer Innenstadt am Rheinufer gelegen und verfügt sowohl über eine hervorragende Visibilität als auch eine ideale Erreichbarkeit. Die Immobilie mit über 31.000qm flexiblen und modernen Mietflächen sowie 178 Parkplätzen wurde 1998 erbaut und in den Jahren 2016 bis 2018 umfassend modernisiert. Sie ist langfristig und zu 100 Prozent an die Deutsche Bahn AG vermietet, die dort Verwaltungseinheiten untergebracht hat als auch im denkmalgeschützten Nebengebäude („Bastion Franziskus“) ihre Mitarbeiterkantine sowie das untervermietete Restaurant „Citrus“.

Bei dieser Transaktion waren beratend tätig BNP Paribas Real Estate (Makler), CMS Hasche Sigle, Frankfurt (Käufer/rechtlich), DLA Piper, Frankfurt, (Verkäufer/rechtlich) und die CBRE PREUSS VALTEQ (Käufer/technisch).

Beide Spezialfonds administriert die Service-KVG Hansainvest Hanseatische Investment-GmbH. Dr. Heiko Jäkel (Notariat BHP in Frankfurt) beurkundete die zwei Transaktionen.

Über die GEG German Estate Group AG:
Die GEG German Estate Group AG mit Sitz in Frankfurt ist eine der führenden deutschen Investment- und Asset-Management Plattformen im gewerblichen Immobilienbereich. Der Anlagefokus und die Investitionspolitik konzentrieren sich auf drei Segmente: Institutional Business, Opportunistische Investments und Projektenwicklungen. Im Rahmen dieser klar definierten Strategie hat die GEG seit ihrer Gründung im Jahr 2015 die Chancen konsequent genutzt und ein umfangreiches, diversifiziertes Immobilienportfolio mit rund 3,2 Mrd. EUR Assets under Management aufgebaut. Es ist über ganz Deutschland verteilt.

Dazu zählen neben herausragenden Landmark-Immobilien wie der IBC Campus, das Luxushotel Villa Kennedy und das Japan Center in Frankfurt, der Sapporobogen in München sowie Projektentwicklungen wie das Stadtquartier MainTor, der Global Tower oder der RIVERPARK Tower in Frankfurt sowie die Opera Offices in Hamburg oder das „Junges Quartier Obersendling“ in München.

Der langjährige Track Record und die herausragende Reputation des Managements sowie ein hochqualifiziertes, erfahrenes Team bilden das Fundament für eine führende Position im Markt. Die beiden Aktionäre der GEG German Estate Group AG sind die TTL-Gruppe sowie das weltweit führende Investmenthaus KKR Kohlberg Kravis & Roberts, das in Anlageklassen wie Private Equity, Infrastruktur und auch Immobilien investiert. Der Vorsitzende des Vorstands der GEG ist Ulrich Höller.
Weitere Informationen über die GEG finden Sie unter www.geg.de

Über die Bayerische Versorgungskammer:
Als größte öffentlich-rechtliche Versorgungsgruppe Deutschlands ist die Bayerische Versorgungskammer ein Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum für berufsständische und kommunale Altersversorgung. Sie führt die Geschäfte von zwölf rechtlich selbständigen berufsständischen und kommunalen Altersversorgungseinrichtungen mit insgesamt knapp 2,3 Mio. Versicherten und Versorgungsempfängern, ca. 4,8 Mrd. EUR jährlichen Beitrags- und Umlageeinnahmen und ca. 3,4 Mrd. EUR jährlichen Rentenzahlungen. Sie managt für alle Einrichtungen zusammen ein Kapitalanlagevolumen von derzeit ca. 77 Mrd. EUR (Buchwert). Die Bayerische Versorgungskammer beschäftigt über 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist seit 2010 Unterzeichner der Charta der Vielfalt, seit 2011 Unterzeichner der UN-Prinzipien für verantwortungsvolles Investment (PRI) und seit Februar 2017 Unterzeichner des Memorandums für Frauen in Führung.
Weitere Informationen über die BVK finden Sie unter www.versorgungskammer.de

Firmenkontakt
GEG German Estate Group AG
Tiffany Diemer
Neue Mainzer Straße 2 – 4
60311 Frankfurt am Main
+49 69 274033-0
info@geg.de
http://geg.de

Pressekontakt
Haussmann Pfaff Kommunikation
Thomas Pfaff
Höchlstraße 2
81675 München
+49-89-99249650
kontakt@haussmannpfaff.de
http://haussmannpfaff.de

Real Estate

Impact in the Panama real estate

WYD will impact the Panama real estate?

Impact in the Panama real estate

Panama Real Estate Brokers

Introduction

Impact the Panama real estate. Panama is a country located in Central America with a population of around 4,000,000 inhabitants.

It expected that WYD attendance would be between 150,000 and 200,000 people from all latitudes of the world.

Panama is one of the countries that has developed one of the best sets of laws and tax incentives for citizens and residents of the third and fourth age in the region.

For almost fifteen years, more than 600 transnationals have decided to establish theirHeadquarters for Latin America in Panama. There are many reasons why multinationals are motivated to develop themselves in our country, and I have listed them.

Knowing some indicators of our country, would you believe that the WYD will affect the real estate market in Panama?

Reasons to invest in real estate in Panama.

WYD will impact the Panama real estate?Below are some reasons to invest in Panama Real Estate:

In the First place its privileged geographic location in the center of North America and South America. In the Isthmus of Panama, there is the shortest distance between the Pacific and Atlantic Oceans.

Second: The use of the US dollar as legal tender. The dollar as legal tender since 1908 gives stability to the economy of our country. Panama does not have Central Banking.

Third: The Panama Canal. The Panama Canal has provided its services to the world maritime trade continuously since 1914. With its expansion, it allows the transit of postpanamax ships in 8 hours from one ocean to another.

Fourth: The Panama Railroad that provides transit services for cargo containers and ocean to another.

Fifth: The International Banking Center. With more than 100 banks installed in the national territory, it provides many multinationals and organizations with the banking services they need.

Others reasons

Panama is the country with the highest air connectivity in Latin America. Since the installation of the Hub of the Americas by Copa-Continental airlines, passenger traffic has grown dramatically. Also, the increase in the passenger traffic has supported by the expansion of the Tocumen International Airport. Soon, Tocumen International airport will be able to mobilize more than13 millions of people annually.

Panama is the world leader in the flagging of maritime vessels. This condition brings owners tax benefits.

The Colon Free Zone was the first free zone in the West and the second in size in the world after that of Hong Kong.

Panamanian Tourism Institute (IPAT) identified around 1398 potential points of tourist interest in the Isthmus of Panama.

The PanamaCity considered among the first places in Latin America to live taking into account the quality of life index.

Does WYD affect real estate in Panama?

There are many other reasons to list the attractiveness that our country offers investors, corporations to settle in our country and families to migrate to Panama.

Therefore, do you think that the WYD affects the real estate market in the short, medium or long term?

Panama commercial or residential real estate Agency

Contact
Panama Real Estate Brokers
Romulo Borrero
Boulevard Costa del Este 9C
083300229 Panama
Phone: +(507) 62258986
E-Mail: contact@panamarealestatebrokers.com
Url: https://www.panamarealestatebrokers.com

Immobilien Bauen Garten

Realestate-Domain: Grundstein-Legung am 27. November

Realestate-Domain: Grundstein-Legung am 27. November

Realestate-Domains sind für alle Arten von Immobilien geeignet (Bildquelle: stokpic)

Die General Availability der Realestate-Domains startet am 27. November. Ratsam ist, möglichst vorher sich die Wunschdomains bei einem Registrar vor-registrieren zu lassen, um alle Chancen zu wahren. Schnelles Handeln ist erforderlich, da viele Registrare ihre Warteschlangen („queues“) nach dem Prinzip: „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ aufbauen.

Real Estate ist ein Begriff, der sich im internationalen und nationalen Geschäft um Grundstücke und Gebäude immer mehr als ein Synonym für Immobilien durchsetzt. Realestate ist in auch im deutschsprachigen Raum ein anerkannter Fachbegriff. Die Verwendung des angelsächsischen Fachbegriffs zeigt in diesem Fall, daß man auf der Höhe der Zeit ist.

Der Realestate-Domainname ist einprägsam. Die Einprägsamkeit des Domainnamens ist der Schlüssel für die Vermarktung einer Website. Falls Sie „real estate“ in Ihrem Firmennamen haben, sind Domainnamen wie „IhrFirmenname.realestate“ möglich, die Ihren Firmennamen im Internet 1:1 widerspiegeln. Das stärkt sowohl die Merkfähigkeit Ihres Domainnamens als auch die Ihres Firmennamens.

Für Makler kann es sinnvoll sein, das internationale Geschäft auf englisch mit einer Webseite unter .realestate zu präsentieren und die deutschen Immobilien mit einer deutschen Webseite unter .immobilien vorzustellen.

Den Zusammenhang zwischen einem besseren Ranking in Suchmaschinen und den Neuen Top-Level-Domains hat eine Studie von Searchmetrics für die .berlin-Domains bereits erwiesen. Webseiten mit .berlin-Domains sind bei regionalen Suchanfragen in Google häufig besser platziert als Webseiten mit .de-Domains und .com-Domains. Das Ergebnis der Searchmetric-Studie lässt sich wie folgt zusammenfassen:

„Bei 42% der Suchanfragen ranken .berlin-Domains lokal besser.“

Eine weitere Studie von Total Websites in Houston zeigt, dass die Ergebnisse der Searchmetrics-Studie prinzipiell auf alle Neuen Top-Level-Domains übertragbar sind, also auch auf die Realestate-Domains und andere neuen Domains zum Thema Immobilien, wie z.B. Immobilien-Domains, Immo-Domains und Haus-Domains. Total Websites stellt fest, dass Google die Domainendungen der Neuen Top-Level-Domains als wichtiges Kriterium für die Bewertung einer Domain heranzieht und kommt daher zu folgendem Schluss:

„Es ist klar, dass die Neuen
Top-Level-Domains das Ranking in Suchmaschinen verbessern.“

Hans-Peter Oswald

http://www.domainregistry.de/realestate-domain.html (English)
http://www.domainregistry.de/realestate-domains.html (German)
http://www.domainregistry.de/immobilien-domains.html
http://www.domainregistry.de/immo-domains.html

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden. Weitere gemeinfreie Fotos können angefordert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann generische Domains registrieren, also z.B..com, .net etc. und darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

2018 zählte die Secura GmbH bei dem Industriepreis zu den Besten. Secura gewann 2016 den Ai Intellectual Property Award „als Best International Domain Registration Firm – Germany“. Beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ wurde Secura als Innovator qualifiziert und wurde beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ im Bereich e-commerce auch als einer der Besten ausgezeichnet. Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2012 und beim Industriepreis 2012 landete Secura GmbH unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nominierung.

Seit 2013 ist Secura auch bei den Neuen Top Level Domains sehr aktiv. Secura meldet Marken für die Sunrise Period als Official Agent des Trade Mark Clearinghouse an.

Kontakt: Secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Kontakt
Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

Immobilien Bauen Garten

Neu: Realestate-Domains für Immobilien

Neu: Realestate-Domains für Immobilien

Mit realestate-Domains kann für den Verkauf und die Verwaltung von Immobilien geworben werden. (Bildquelle: gemeinfrei)

Die Realestate-Domain ist eine leistungsstarke neue Top-Level-Domain (TLD) für Immobilienfachleute, Immobilienmakler, Käufer, Verkäufer und alle, die Dienstleistungen in der Immobilienbranche anbieten.

Wählen Sie aus SEO-freundlichen Domainnamen, die Ihr Unternehmen kennzeichnen, oder entscheiden Sie für einen allgemein anerkannten Suchbegriff der Branche.

Heben Sie sich mit einer Realestate-Domain ab. In der heutigen von Wettbewerb geprägten Online-Landschaft ist eine großartige Verbindung zu Ihrer Homepage erforderlich.

Eine Realestate-Domain macht es Ihnen leicht, gefunden zu werden, indem Sie Menschen mit Ihren Fähigkeiten, Ihren Immobilien und sogar Ihrer Kreativität ansprechen – und das durch den allgemein anerkannten Suchbegriff der Branche. Erstellen Sie mit realestate-Domains eine merkfähige Verbindung mit Ihrem Publikum und teilen Sie den Suchmaschinen mit, dass Immobilien Ihr Spezialgebiet sind.

Den Zusammenhang zwischen einem besseren Ranking in Suchmaschinen und den Neuen Top-Level-Domains hat eine Studie von Searchmetrics für die .berlin-Domains bereits erwiesen. Webseiten mit .berlin-Domains sind bei regionalen Suchanfragen in Google häufig besser platziert als Webseiten mit .de-Domains und .com-Domains. Das Ergebnis der Searchmetric-Studie lässt sich wie folgt zusammenfassen:

„Bei 42% der Suchanfragen ranken .berlin-Domains lokal besser.“

Eine weitere Studie von Total Websites in Houston zeigt, dass die Ergebnisse der Searchmetrics-Studie prinzipiell auf alle Neuen Top-Level-Domains übertragbar sind, also auch auf die Realestate-Domains. Total Websites stellt fest, dass Google die Domainendungen der Neuen Top-Level-Domains als wichtiges Kriterium für die Bewertung einer Domain heranzieht und kommt daher zu folgendem Schluss:
„Es ist klar, dass die Neuen Top-Level-Domains das Ranking in Suchmaschinen verbessern.“

Hans-Peter Oswald
http://www.domainregistry.de/realestate-domain.html (English)
http://www.domainregistry.de/realestate-domains.html (German)

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden. Weitere gemeinfreie Fotos können angefordert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann generische Domains registrieren, also z.B..com, .net etc. und darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

2018 zählte die Secura GmbH bei dem Industriepreis zu den Besten. Secura gewann 2016 den Ai Intellectual Property Award „als Best International Domain Registration Firm – Germany“. Beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ wurde Secura als Innovator qualifiziert und wurde beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ im Bereich e-commerce auch als einer der Besten ausgezeichnet. Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2012 und beim Industriepreis 2012 landete Secura GmbH unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nominierung.

Seit 2013 ist Secura auch bei den Neuen Top Level Domains sehr aktiv. Secura meldet Marken für die Sunrise Period als Official Agent des Trade Mark Clearinghouse an.

Kontakt: Secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Kontakt
Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

Immobilien Bauen Garten

Kapitalanlage in Wiesbaden:

Mehrfamilienhaus in Wiesbaden-Bierstadt durch Paul & Partner verkauft

Kapitalanlage in Wiesbaden:

Paul & Partner, Objekt Am Wolfsfeld, Wiesbaden

– Voll vermietetes Zinshaus mit vier Wohneinheiten und 271 qm Wohnfläche

(Wiesbaden, 29. Oktober 2018) Erfolgreicher Abschluss in Wiesbaden-Bierstadt: Das Wiesbadener Immobilienberatungsunternehmen Paul & Partner Real Estate mit besonderer Expertise in der Transaktion von Zinshäusern konnte nun ein attraktives Mehrfamilienhaus mit vier Wohneinheiten im Rahmen eines Globalverkaufs vermitteln. Die Immobilie mit einer Gesamtwohnfläche von 271 qm auf einem rund 680 qm großen Grundstück befindet sich in der beliebten Wohngegend „Am Wolfsfeld“. Verkäufer und Käufer sind Privatpersonen – über den Preis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das 1967 errichtete Mehrfamilienhaus mit 1- bis 3-Zimmer-Wohnungen zwischen 28 und 109 qm ist teilweise saniert, verfügt über einen großzügigen und liebevoll angelegten Garten und ist voll vermietet. Mit dem Abschluss setzt das Wiesbadener Beratungshaus, das auf die Bewirtschaftung von Mehrfamilienhäusern spezialisiert ist und mittlerweile jährlich bundesweit Immobilien mit einem Transaktionsvolumen von mehreren hundert Einheiten umsetzt, auch seine Erfolgsserie konsequent fort. In den vergangenen Wochen konnte Paul & Partner zahlreiche Zinshäuser, Stadtvillen und attraktive Apartments in Wiesbaden, Frankfurt, Mainz, Dresden und Offenbach vermitteln.

Weitere Informationen finden Sie unter www.paul-partner.com

Deutscher Pressestern

Kontakt
Deutscher Pressestern Public Star
Christian Eilers
Bierstadter Straße 9a
65189 Wiesbaden
0611/39539-12
c.eilers@public-star.de
http://public-star.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

GEG baut mit Kristina Rosendahl Asset Management aus

GEG baut mit Kristina Rosendahl Asset Management aus

Frankfurt, 29. Oktober 2018. Der Frankfurter Immobilieninvestor GEG German Estate Group AG stellt zum 1.°November 2018 Kristina Rosendahl (41) für den neu geschaffenen Posten als Director Asset Management ein. Das GEG-Asset Management unter der Leitung von Christian Bock (Head of Institutional Business) managt rund 2,8 Mrd. EUR Assets under Management und verantwortet die Performance Optimierung der betreuten Immobilienobjekte.

Die Diplom-Ingenieurin und Immobilienökonomin startete ihre berufliche Karriere 2004 als Senior Architekt bei der HOCHTIEF Construction AG in Frankfurt. Nach einer Tätigkeit als Referentin für Immobilienmanagement bei der Helaba arbeitete sie zuletzt bei der Dream Global Advisors Germany GmbH, Frankfurt, als Leiterin des Teams Asset Management North-East.

Die GEG German Estate Group AG mit Sitz in Frankfurt ist eine der führenden deutschen Investment- und Asset-Management Plattformen im gewerblichen Immobilienbereich. Der Anlagefokus und die Investitionspolitik konzentrieren sich auf drei Segmente: Institutional Business, Opportunistische Investments und Projektenwicklungen. Im Rahmen dieser klar definierten Strategie hat die GEG seit ihrer Gründung im Jahr 2015 die Chancen konsequent genutzt und ein umfangreiches, diversifiziertes Immobilienportfolio mit rund EUR 2,8 Mrd. Assets under Management aufgebaut. Dazu zählen neben herausragenden Landmark-Immobilien wie der IBC Campus, das Luxushotel Villa Kennedy und das Japan Center in Frankfurt, der Sapporobogen in München sowie Projektentwicklungen wie das Stadtquartier MainTor, der Global Tower oder der RIVERPARK Tower in Frankfurt sowie die Opera Offices in Hamburg oder das „Junge Quartier Obersendling“ in München. Der langjährige Track Record und die herausragende Reputation des Managements sowie ein hochqualifiziertes, erfahrenes Team bilden das Fundament für eine führende Position im Markt. Die beiden Aktionäre der GEG German Estate Group AG sind die TTL-Gruppe sowie das weltweit führende Investmenthaus KKR Kohlberg Kravis & Roberts, das in Anlageklassen wie Private Equity, Infrastruktur und auch Immobilien investiert. Der Vorsitzende des Vorstands der GEG ist Ulrich Höller.
Weitere Informationen über die GEG finden Sie unter www.geg.de

Firmenkontakt
GEG German Estate Group AG
Tiffany Diemer
Neue Mainzer Straße 2 – 4
60311 Frankfurt am Main
+49 69 274033-0
info@geg.de
http://geg.de

Pressekontakt
Thomas Pfaff Kommunikation
Thomas Pfaff
Höchlstraße 2
81675 München
+49-89-99249650
kontakt@pfaff-kommunikation.de
http://pfaff-kommunikation.de

Immobilien Bauen Garten

GLL erwirbt zwei Immobilien in Kopenhagen

München, 10. Oktober 2018. Der Münchner Investmentmanager GLL Real Estate Partners hat jetzt zwei große Gewerbeimmobilien im „Carlsberg City District“ in Kopenhagen, erworben. „Carlsberg City District“ bezeichnet im Wesentlichen das ehemalige Areal der Brauerei Carlsberg, das derzeit durch Carlsberg und drei dänische Pensionsfonds, zusammen firmierend unter Carlsberg Byen, neu entwickelt wird. Für beide Gebäude wurden bereits Mietverträge abgeschlossen.

Carlsberg City District hat jetzt einen Vertrag mit dem deutschen Immobilieninvestor GLL über den Verkauf von zwei Gewerbeimmobilien im Stadtteil Carlsberg unterzeichnet. Beide Gebäude, Købke Hus und Harild Hus, wurden bereits an Accenture, ein internationales Beratungsunternehmen, und die internationale Bürohotelkette Spaces vermietet; beide warden voraussichtlich noch in diesem Jahr die Räume beziehen.

„Der Deal spiegelt die hohe Nachfrage nach Immobilien im Carlsberg City District wider, die sich sowohl im gewerblichen Bereich als auch im privaten Wohnungsbau zeigt. Wie bei anderen Projekten auch hatten wir mehrere Verkaufsoptionen, entschieden uns jedoch schnell für GLL, die über fundierte Kenntnisse des Areals verfügt und unsere Vision für die Fortentwicklung des Areals teilt“, sagt Jens Nyhus, CEO der Carlsberg City.

„GLL ist weltweit breit aufgestellt, so dass der Erwerb der beiden Gebäude im Carlsberg City District das GLL-Portfolio hervorragend ergänzt“, erklärt Florian Geistmann, Head of Acquisitions Western Europe bei GLL. „Es ist die erste Akquisition von GLL auf dem dänischen Markt; sie folgt auf unsere Investition in Finnland im vergangenen Jahr, und ist auch als Zeichen zu verstehen, dass wir unsere Präsenz in dieser Region Nordeuropas weiter auszubauen gedenken.“

Hohe Nachfrage nach Gewerbeimmobilien

Die Transaktion unterstreicht die hohe Nachfrage, die der Carlsberg City District derzeit bei Gewerbeimmobilien erlebt. Von den bislang angebotenen Immobilien sind aktuell bereits 95 Prozent verkauft; und von den 250.000 qm, die das Areal nach Fertigstellung im Jahr 2024 umfassen wird, sind 45 Prozent verkauft.

Jens Nyhus, Geschäftsführer des Carlsberg City District, zum Stand der Entwicklung: „Der Carlsberg City District befindet sich derzeit in einer Phase, in der aus einem Entwicklungsgebiet ein vollständiger Stadtteil entfaltet: Wir verzeichnen in diesem Jahr den 1000. Einwohner, die Europäische Schule eröffnet, die Zahl der anwesenden Unternehmen steigt, und das Hotel Ottilia eröffnet zum Jahreswechsel 2018/2019. All das trägt dazu bei, dass dieses Areal zunehmend Mieter und Investoren anzieht.“

GLL Real Estate Partners GmbH hat seinen Hauptsitz in München und verwaltet weltweit rund 7 Mrd. € Assets under Management. Der zur Macquarie Group gehörende Investmentmanager ist in West- und Osteuropa, Australien und Amerika tätig.

Firmenkontakt
GLL Real Estate Partners GmbH
Jochen Schnier
Lindwurmstraße 76
80337 München
+498972610-3930
info@gll-partners.com
http://www.gll-partners.com

Pressekontakt
Thomas Pfaff Kommunikation
Thomas Pfaff
Höchlstraße 2
81675 München
+49-89-992496-50
+49-89-992496-52
kontakt@pfaff-kommunikation.de
http://pfaff-kommunikation.de

Immobilien Bauen Garten

Wentzel Dr. expandiert mit Immobilien-Shops und einem neuartigen Immobilien-Franchisekonzept

Das Hamburger Immobilienunternehmen Wentzel Dr. ( www.wentzel-dr.de ) legt die Makleraktivitäten mit GERMANhomes zusammen und vereint damit das traditionelle und das digitale Immobiliengeschäft.

Wentzel Dr. expandiert mit Immobilien-Shops und einem neuartigen Immobilien-Franchisekonzept

Wentzel Dr. bietet alle Dienstleistungen rund um die Immobilie an.

Das bereits 1820 gegründete Hamburger Immobilienunternehmen Wentzel Dr. legt ab sofort die in seinem Tochterunternehmen Wentzel Dr. Vertriebs GmbH gebündelten Makleraktivitäten mit dem 2014 gestarteten Unternehmen GERMANhomes aus Glinde ( www.germanhomes.de ) zusammen. Gemeinsam treten die fusionierten Firmen zukünftig unter Wentzel Dr. Homes und Wentzel Dr. Commercial auf.

Der CEO und geschäftsführende Gesellschafter der Wentzel Dr. Holding, Walter Kießling, der Geschäftsführer von Wentzel Dr. Vertrieb, Philip Schulze, und der Gründer von GERMANhomes, Jovica Denadija, betonen die Kombination von starker lokaler Präsenz und persönlicher Beratung auf der einen Seite mit digitalen Hilfsmitteln sowie Objekte- und Lead-Generierung über das Internet auf der anderen. Durch den Zusammenschluss entsteht ein neuartiges Immobilien-Vermarktungssystem, das das Beste aus dem traditionellen und digitalen Immobiliengeschäft vereint und beste Perspektiven für Lizenzpartner bietet.

Wentzel Dr.: Tradition + Innovation = Expansion

Wentzel Dr. blickt auf lange Tradition als Hamburger Hausmakler und Grundstücksverwaltung zurück. In den letzten Jahren hat sich der Verwaltungsbestand auf das gesamte Bundesgebiet ausgedehnt. Nun beginnt auch die Expansion im Bereich des Immobilienverkaufs und der Vermietung ins Hamburger Umland mit eigenen Shops sowie deutschlandweit mit einem innovativen Franchisekonzept.

Wentzel Dr. setzt auch in Zeiten der Digitalisierung auf lokale Immobilien-Shops, da das Unternehmen davon ausgeht, dass die Beratung und der Vertrieb allein über das Internet nicht funktionieren wird. Das Internet hat sich als der Ort etabliert, in dem die Immobilie präsentiert wird, um Käufer oder Mieter zu finden.

Der eigentliche Kauf einer neuen Wohnung oder eines Hauses ist jedoch mit einem so großen Beratungsbedarf verbunden, dass die Eigentümer / Verkäufer und die Käufer den persönlichen Kontakt bevorzugen. „Der Verkauf oder Kauf einer Immobilie ist schließlich nach wie vor für die meisten Menschen die größte finanzielle Transaktion ihres Lebens. Das überlässt man keinem Algorithmus“, sagt Walter Kießling. Wentzel Dr. stärkt deshalb mit dem neuen Unternehmen Wentzel Dr. Homes das Persönliche und Zwischenmenschliche durch die starke lokale Präsenz mit einer professionellen Beratung von Mensch zu Mensch. Aber Wentzel Dr. Homes nutzt dabei konsequent die digitalen Hilfsmittel; etwa bei der Wertermittlung, beim Immobilienmarketing oder bei der Suche nach geeigneten Käufern und Mietern.

Durch den Zusammenschluss zu Wentzel Dr. Homes verfügt das Unternehmen neben der Zentrale in Hamburg-Lokstedt nun auch über drei eigene Immobilien-Shops im Hamburger Umland: In Glinde, Norderstedt und Quickborn. Die positiven Erfahrungen der letzten drei Jahre des Shop-Aufbaus der fusionierten GERMANhomes außerhalb Hamburgs hat das Unternehmen darin bestärkt, die Expansion ins Hamburger Umland fortzusetzen: „Wir folgen damit dem Trend, dass sich Kunden wieder stärker ins Umland orientieren. Viele Immobilienkäufer, vor allem Familien mit Kindern, haben aufgrund der gestiegenen Hamburger Preise nur dort die Chance, ihren Traum von den eigenen vier Wänden zu erfüllen. Für den Preis einer Wohnung in City-Nähe erhält man im Umland deutlich mehr Wohnfläche und Garten“, sagt Philip Schulze, Geschäftsführer Wentzel Dr. Vertrieb.

„Wir werden nächstes Jahr drei weitere Immobilien-Shops im Umland eröffnen, in Ahrensburg, Buxtehude und Wedel. Diese Standorte wurden ausgewählt, weil sie ebenfalls sehr gut mit Hamburg verbunden sind und wachsende Regionen sind. Alle Shops werden nur mit eigenen festangestellten Mitarbeitern betrieben. Dazu kommen weitere Shops deutschlandweit zu den bereits bestehenden zehn Franchise-Shops in Kiel, Lübeck, Lüneburg, Bremen, Hannover, Münster, Bremerhaven/Cuxhaven, Köln, Darmstadt und Düsseldorf“, erklärt Jovica Denadija.

Im Bereich der Vermietung finden bereits jährlich mehr als 2.000 Haushalte eine neue Wohnung über das Hamburger Immobilienunternehmen. Im Bereich des Verkaufs werden 2019 erstmals ebenfalls mehr als 1.000 Haushalte ihre neue Immobilie mit Hilfe von Wentzel Dr. Homes finden.

Auch wenn das Unternehmen konsequent auf innovative digitale Prozesse und Dienstleistungen setzt und ein Traditionsunternehmen mit einem skalierbaren digitalen Unternehmen verschmelzen wird, so bleibt Wentzel Dr. Homes doch im Kern ein in Hamburg ansässiges Unternehmen, das hanseatischen Werten folgt – getreu der Maxime „Traditionell in den Werten, Innovativ in den Techniken“.

Künftig wird die deutschlandweite Vor-Ort-Präsenz mit neuen lokalen Lizenzpartnern erheblich ausgebaut – allein in den nächsten zwei Jahren werden über hundert neue Mitarbeiter gesucht -, doch die Zentrale von Wentzel Dr. Homes wird immer in Hamburg verbleiben, wo die Erfolgsgeschichte von Wentzel Dr. vor fast 200 Jahren ihren Anfang nahm.

Über Wentzel Dr.:

Wentzel Dr. bietet als großes, inhabergeführtes Immobilienunternehmen alle Dienstleistungen rund um die Immobilie an:
– Immobilienmanagement von Wohnimmobilien und Gewerbeimmobilien für private und institutionelle Investoren sowie Wohnungseigentümergemeinschaften.
– Verkauf und die Vermietung von Wohnungen und Häusern sowie Anlageimmobilien, Vermarktung von Neubauprojekten, Vermietung von Gewerbeflächen
– technischer Grundstücksservice – Immobilienmarketing

https://www.wentzel-dr.de

Pressekontakt:

Görs Communications
PR-, Content- und Marketing-Agentur

Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg

Tel: 040-325074582
E-Mail: dg (at) goers-communications.de
www.goers-communications.de

Über Wentzel Dr.:

Wentzel Dr. bietet als großes, inhabergeführtes Immobilienunternehmen alle Dienstleistungen rund um die Immobilie an:
– Immobilienmanagement von Wohnimmobilien und Gewerbeimmobilien für private und institutionelle Investoren sowie Wohnungseigentümergemeinschaften.
– Verkauf und die Vermietung von Wohnungen und Häusern sowie Anlageimmobilien, Vermarktung von Neubauprojekten, Vermietung von Gewerbeflächen
– technischer Grundstücksservice
– Immobilienmarketing

Mit rund 175 Mitarbeitern in Büros in Hamburg (Hauptsitz), Düsseldorf, Hannover,
Leipzig, Osnabrück und Schwerin betreut Wentzel Dr. Kunden und Immobilien in den jeweiligen Metropolregionen.

https://www.wentzel-dr.de

Firmenkontakt
Wentzel Dr.
Claas Kießling
Stresemannallee 102-104
22529 Hamburg
040 – 56 191-0
040 – 56 191-110
info@wentzel-dr.de
https://www.wentzel-dr.de

Pressekontakt
Görs Communications – Immobilien PR Agentur
Daniel Görs
Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg
040/325074582
info@goers-communications.de
https://www.goers-communications.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

HANSAINVEST Real Assets steigt in Global Tower-Projektentwicklung der GEG ein.

HANSAINVEST Real Assets steigt in Global Tower-Projektentwicklung der GEG ein.

Frankfurt, 1. Oktober 2018. Die HANSAINVEST Real Assets GmbH, Hamburg, hat sich jetzt mit 50 Prozent als Partner an der Global Tower-Projektentwicklung der GEG German Estate Group AG, Frankfurt, beteiligt. Nach Fertigstellung des Projekts im Spätsommer 2020 wird sie das Gebäude für einen ihrer Spezialfonds vollständig erwerben. Die gesamte Projektentwicklung, Vermietung und Baudurchführung verantwortet weiterhin federführend die GEG. Das Gebäude wird über 33.000 qm Mietflächen verfügen, die sich auf 30 Obergeschosse verteilen. Das Gesamtinvestitionsvolumen liegt bei rund 340 Mio. EUR. Erst vor wenigen Tagen hatte die GEG die erste Großvermietung unmittelbar nach Baubeginn über 9170qm an Europas führendem Co-Working-Anbieter Spaces (Regus-Gruppe) gemeldet.

Der Verkäufer wurde von Noerr LLP und der Käufer von GSK Stockmann anwaltlich beraten.

Ulrich Höller, Vorstandsvorsitzender der GEG: „Die Entscheidung dieses hochprofessionellen Investors, sich bereits jetzt an der Projektentwicklung Global Tower zu beteiligen, um dann das Objekt nach Fertigstellung ganz zu übernehmen, belegt die Qualität und das Entwicklungspotenzial des Global Tower.“

Nicholas Brinckmann, Sprecher der Geschäftsführung HANSAINVEST Real Assets: „Klassik trifft auf Moderne – so könnte man das zentral im Bankenviertel entstehende Objekt in kurzen Worten beschreiben. Gemeinsam mit der GEG entwickeln wir das bestehende Objekt in ein DGNB-Green-Building-Zertifiziertes Gebäude weiter, da wir davon überzeugt sind, dass sich der Standort Frankfurt auch in Zukunft positiv entwickeln wird. Wir freuen uns sehr auf die Kooperation mit einem so leistungsstarken Partner wie der GEG und blicken den kommenden Jahren mit Spannung entgegen.“

Zur Erinnerung:
Die GEG German Estate Group AG, Frankfurt, startete zur Jahresmitte 2018 mit den Bauarbeiten für ihr Projekt Global Tower, dem früheren Commerzbank-Hochhaus in der Neuen Mainzer Straße 32 – 36 in Frankfurt. Mit dem Umbau entstehen hier modernste Büroflächen. Im weiteren Bauverlauf wird der Gebäude-Klassiker zunächst im Innern entkernt. Zum Jahreswechsel 2018/19 wird dann begonnen, die Fassade sukzessive zu demontieren und werden die Rohbauarbeiten gestartet. 2020 soll das Gebäude fertiggestellt sein. Das Gesamtinvestitionsvolumen wird bei rund 340 Mio. EUR liegen.

Die 9 Meter hohe Lobby im New-York-Stil ist über Zugänge in der Neuen Mainzer Straße und der Großen Gallusstraße erreichbar. Im Erdgeschoss befinden sich Gastronomie- und Event-Flächen sowie Einzelhandelsläden. Die drei Obergeschosse des Sockelgebäudes verfügen über bis zu 2.440qm Mietfläche. Im vierten Obergeschoss ist zudem eine Rooftop-Terrasse vorhanden. Die Regelgeschoße des Towers bieten jeweils bis zu 1.000 qm an Mietflächen. Das 25. OG zeichnet sich durch eine Skyline-Terrasse mit atemberaubenden Blicken über die Stadt aus.

Nach Plänen von msm meyer schmitz-morkramer Architekten wird GEG den Gebäudeklassiker neu positionieren, flexible Bürogrundrisse mit erstklassiger modernster Ausstattung für eine multi-tenant-Nutzung errichten und die denkmalgeschützte Fassade komplett neu gestalten. Für Innengestaltung und Designelemente arbeiten msm Architekten mit der renommierten Frankfurter Innenarchitektin Oana-Erica Rosen zusammen. Durch die Umsetzung aktuellster Nachhaltigkeitsstandards wird eine Green Building Zertifizierung „Platin“ für das ehemalige Verwaltungsgebäude angestrebt.

Das durch seine zeitlose Architektur geprägte Gebäude wurde 1974 als eines der ersten Frankfurter Hochhäuser im Auftrag der Commerzbank gebaut und aufgrund seiner Bedeutung für die Zeitgeschichte inzwischen als denkmalschutzwürdig eingestuft. Architekt Richard Heil errichtete es im Internationalen Stil. Seine zentralen Gestaltungselemente wie die monochrome Farbigkeit, die kubische Grundform oder die in horizontalen Streifen angeordneten Fensterfronten erinnern an mehrere Hochhausklassiker wie das New Yorker Seagram-Building von Mies van der Rohe oder das Toronto Dominion Centre. Diese Elemente werden auch an dem neupositionierten Gebäude ihre gestalterische Bedeutung beibehalten.

Über die GEG German Estate Group AG
Die GEG German Estate Group AG mit Sitz in Frankfurt ist eine der führenden deutschen Investment- und Asset-Management Plattformen im gewerblichen Immobilienbereich. Der Anlagefokus und die Investitionspolitik konzentrieren sich auf drei Segmente: Institutional Business, Opportunistische Investments und Projektenwicklungen. Im Rahmen dieser klar definierten Strategie hat die GEG seit ihrer Gründung im Jahr 2015 die Chancen konsequent genutzt und ein umfangreiches, diversifiziertes Immobilienportfolio mit rund EUR 2,8 Mrd. Assets under Management aufgebaut. Dazu zählen neben herausragenden Landmark-Immobilien wie der IBC Campus, das Luxushotel Villa Kennedy und das Japan Center in Frankfurt, der Sapporobogen in München sowie Projektentwicklungen wie das Stadtquartier MainTor, der Global Tower oder der RIVERPARK Tower in Frankfurt sowie die Opera Offices in Hamburg oder das „Junge Quartier Obersendling“ in München. Der langjährige Track Record und die herausragende Reputation des Managements sowie ein hochqualifiziertes, erfahrenes Team bilden das Fundament für eine führende Position im Markt. Die beiden Aktionäre der GEG German Estate Group AG sind die TTL-Gruppe sowie das weltweit führende Investmenthaus KKR Kohlberg Kravis & Roberts, das in Anlageklassen wie Private Equity, Infrastruktur und auch Immobilien investiert. Der Vorsitzende des Vorstands der GEG ist Ulrich Höller.

Weitere Informationen über die GEG finden Sie unter www.geg.de

Über HANSAINVEST Real Assets:
Die HANSAINVEST Real Assets GmbH steht für langjährige Erfahrung sowie nachhaltige Investitionen im Immobilien- und Infrastruktursektor. Insgesamt betreuen rund 80 Mitarbeiter Vermögenswerte von über 4,6 Mrd. Euro.
Im Immobilienbereich managen die international aufgestellten Experten Büro-, Einzelhandels-, Hotel-, Logistik- sowie Wohnimmobilien in 19 Ländern. Neben dem Portfolio Management werden sowohl die Bereiche An- und Verkauf als auch das Asset Management sowie die Projektentwicklung abgedeckt. Neuestes Produkt ist der HANSA US Residential, ein offener Spezial-AIF mit Fokus auf US-Wohnimmobilien.
Im Bereich Infrastruktur wird das internationale Portfolio an Infrastrukturinvestments mit einem Volumen von rund 700 Mio. Euro gemanagt. Weitere Leistungen umfassen die Akquisition der Assets sowie das laufende Portfolio Management. (Stand der Daten: 31.08.2018)

Firmenkontakt
GEG German Estate Group AG
Tiffany Diemer
Neue Mainzer Straße 2 – 4
60311 Frankfurt am Main
+49 69 274033-0
info@geg.de
http://geg.de

Pressekontakt
Thomas Pfaff Kommunikation
Thomas Pfaff
Höchlstraße 2
81675 München
+49-89-99249650
kontakt@pfaff-kommunikation.de
http://pfaff-kommunikation.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

GEG: Co-Worker Spaces mietet über 9.000 qm im Global Tower

GEG: Co-Worker Spaces mietet über 9.000 qm im Global Tower

Frankfurt, 13. September 2018. Die GEG German Estate Group AG, Frankfurt, hat unmittelbar nach Baubeginn den ersten Großmietvertrag für das Projekt „Global Tower“ im Zentrum des Frankfurter Bankenviertels abgeschlossen: Europas führender Co-Working-Anbieter Spaces, ein Tochterunternehmen der börsennotierten IWG, wird insgesamt 9.170 qm im Global Tower anmieten und im Herbst 2020 beziehen. Es ist der größte Co-Working-Vertrag, der 2018 in Frankfurt abgeschlossen wurde.

Vermittelnd tätig waren die NAI apollo-Group auf Seiten des Mieters sowie BNP Paribas Real Estate GmbH für die GEG.

Frankfurt verlangt mit seiner starken Ausrichtung auf den Dienstleistungs- und Beratersektor sowie der stark wachsenden FinTech-Branche nach mehr flexiblen Arbeitsplatz-Lösungen wie dem Spaces Konzept. Der Global Tower liefert mit seiner zeitlosen Architektur und seiner exklusiven Lage die optimale Immobilie für diese neue Art des Arbeitens.

Den potenziellen Nutzern stellt Spaces rund 700 flexible Arbeitsplätze zur Verfügung, wozu neben Arbeitsplätzen im offenen Co-Working-Bereich auch Einzelbüros und Teambüros zählen. Ein großzügiger Meeting- und Event Bereich, die Dachterrasse im 4.OG für Veranstaltungen für bis zu 200 Personen sowie der Event- und Konferenzsaal „Global Forum“, in dem bis zu 500 Personen Platz finden, werden das Konferenzangebot in der Innenstadt ergänzen. Ein integrierter Business-Club mit angeschlossenem Cafe/Bistro, der allen Nutzern als zentraler Anlaufpunkt dient, aber auch externen Gästen offensteht, rundet das Angebot ab.

Zur Erinnerung:
Die GEG German Estate Group AG, Frankfurt, startete zur Jahresmitte 2018 mit den Bauarbeiten für ihr Projekt Global Tower, dem früheren Commerzbank-Hochhaus in der Neuen Mainzer Straße 32 – 36 in Frankfurt. Mit dem Umbau entstehen hier modernste Büroflächen. Im weiteren Bauverlauf wird der Gebäude-Klassiker zunächst im Innern entkernt. Zum Jahreswechsel 2018/19 wird dann begonnen, die Fassade sukzessive zu demontieren und werden die Rohbauarbeiten gestartet. 2020 soll das Gebäude fertiggestellt sein. Das Gesamtinvestitionsvolumen wird bei rund 340 Mio. EUR liegen.

Insgesamt stehen über 33.000 qm Mietflächen, verteilt auf 30 Obergeschosse, zur Verfügung. Die 9 Meter hohe Lobby im New-York-Stil ist über Zugänge in der Neuen Mainzer Straße und der Großen Gallusstraße erreichbar. Im Erdgeschoss befinden sich Gastronomie- und Event-Flächen sowie Einzelhandelsläden. Die drei Obergeschosse des Sockelgebäudes verfügen über bis zu 2.440qm Mietfläche. Im vierten Obergeschoss ist zudem eine Rooftop-Terrasse vorhanden. Die Regelgeschoße des Towers bieten jeweils bis zu 1.000 qm an Mietflächen. Das 25. OG zeichnet sich durch eine Skyline-Terrasse mit atemberaubenden Blicken über die Stadt aus.

Nach Plänen von msm meyer schmitz-morkramer Architekten wird GEG den Gebäudeklassiker neu positionieren, flexible Bürogrundrisse mit erstklassiger modernster Ausstattung für eine multi-tenant-Nutzung errichten und die denkmalgeschützte Fassade komplett neu gestalten. Für Innengestaltung und Designelemente arbeiten msm Architekten mit der renommierten Frankfurter Innenarchitektin Oana-Erica Rosen zusammen. Durch die Umsetzung aktuellster Nachhaltigkeitsstandards wird eine Green Building Zertifizierung „Platin“ für das ehemalige Verwaltungsgebäude angestrebt.

Das durch seine zeitlose Architektur geprägte Gebäude wurde 1974 als eines der ersten Frankfurter Hochhäuser im Auftrag der Commerzbank gebaut und aufgrund seiner Bedeutung für die Zeitgeschichte inzwischen als denkmalschutzwürdig eingestuft. Architekt Richard Heil errichtete es im Internationalen Stil. Seine zentralen Gestaltungselemente wie die monochrome Farbigkeit, die kubische Grundform oder die in horizontalen Streifen angeordneten Fensterfronten erinnern an mehrere Hochhausklassiker wie das New Yorker Seagram-Building von Mies van der Rohe oder das Toronto Dominion Centre. Diese Elemente werden auch an dem neupositionierten Gebäude ihre gestalterische Bedeutung beibehalten.

Über die GEG German Estate Group AG
Die GEG German Estate Group AG mit Sitz in Frankfurt ist eine der führenden deutschen Investment- und Asset-Management Plattformen im gewerblichen Immobilienbereich. Der Anlagefokus und die Investitionspolitik konzentrieren sich auf drei Segmente: Institutional Business, Opportunistische Investments und Projektenwicklungen. Im Rahmen dieser klar definierten Strategie hat die GEG seit ihrer Gründung im Jahr 2015 die Chancen konsequent genutzt und ein umfangreiches, diversifiziertes Immobilienportfolio mit rund EUR 2,8 Mrd. Assets under Management aufgebaut. Dazu zählen neben herausragenden Landmark-Immobilien wie der IBC Campus, das Luxushotel Villa Kennedy und das Japan Center in Frankfurt, der Sapporobogen in München sowie Projektentwicklungen wie das Stadtquartier MainTor, der Global Tower oder der RIVERPARK Tower in Frankfurt sowie die Opera Offices in Hamburg oder das „Junge Quartier Obersendling“ in München. Der langjährige Track Record und die herausragende Reputation des Managements sowie ein hochqualifiziertes, erfahrenes Team bilden das Fundament für eine führende Position im Markt. Die beiden Aktionäre der GEG German Estate Group AG sind die börsennotierte TTL-Gruppe sowie das weltweit führende Investmenthaus KKR Kohlberg Kravis & Roberts, das in Anlageklassen wie Private Equity, Infrastruktur und auch Immobilien investiert. Der Vorsitzende des Vorstands der GEG ist Ulrich Höller.

Weitere Informationen über die GEG finden Sie unter www.geg.de

Über Spaces
Spaces ist ein Tochterunternehmen der IWG (International Workspace Group) und bietet neben flexiblen Arbeitsplatzlösungen ein kreatives und internationales Arbeitsklima im Geiste moderner Unternehmen.

Im Zentrum steht nicht nur das Businessmodell, sondern die Entwickler, Ideen und Umsetzer dahinter. Der technologische Fortschritt hat eine moderne und dynamische Wirtschaft geschaffen, die ohne kreative und motivierte Protagonisten nicht möglich wäre. Die Spaces Work Solutions geben diesem Geiste, durch ihre Liebe zu Design, Effektivität, gepaart mit Gaumenfreuden in Form von eigenem Baristaservice, den perfekten Raum sich zu entfalten.

Spaces bietet seinen Business Mitgliedern ein großes Netzwerk an Events auf der ganzen Welt, und fördert so mögliche Synergien mit potentiellen Geschäftspartnern sowie kreativen und innovativen Output.

Egal, ob für Start-Ups, individuelle Kreativköpfe oder Angestellte, Spaces liefert mehr als nur eine Laptop-Steckdose. Was Spaces einzigartig macht, ist die Gemeinschaft, die hinter und in den Business Centern weltweit unaufhörlich daran arbeitet, diese zu kultivieren und Innovatoren, Game Changern eine Plattform zu schaffen die Welt zu verändern. Spaces verfugt uber Locations in Europa, den USA, Lateinamerika, Australien und Asien. Weitere Infos finden Sie bitte unter: www.spacesworks.com/de/

Firmenkontakt
GEG German Estate Group AG
Tiffany Diemer
Neue Mainzer Straße 2 – 4
60311 Frankfurt am Main
+49 69 274033-0
info@geg.de
http://geg.de

Pressekontakt
Thomas Pfaff Kommunikation
Thomas Pfaff
Höchlstraße 2
81675 München
+49-89-99249650
kontakt@pfaff-kommunikation.de
http://pfaff-kommunikation.de