Tag Archives: Raycap

Elektronik Medien Kommunikation

Raycaps Strikesorb-Ableiter zertifiziert für Einsatz in Vamocon Niederspannungsschaltanlagen

Raycap Strikesorb-40 und -80 Überspannungsschutzmodule erfolgreich geprüft für den Einsatz in Vamocon-Niederspannungsschaltanlagen

Raycaps Strikesorb-Ableiter zertifiziert für Einsatz in Vamocon Niederspannungsschaltanlagen

Raycaps Strikesorb-Ableiter zertifiziert für Einsatz im Vamocon Niederspannungsschaltanlagen-System

Garching b. München, 16. Dezember 2013 – Die Strikesorb-40 und Strikesorb-80 Überspannungsschutzgeräte von Raycap wurden kürzlich erfolgreich nach der neuen Prüfnorm für Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen DIN EN 61439 mit Bauartnachweis im Vamocon-Niederspannungsschaltanlagensystem getestet. In Kombination mit der realen Schaltanlage wurde das robuste Schutzsystem mit einem Blitzstoßstrom von 100kA (10/350 Mikrosekunden) beaufschlagt. Die Prüfungen zur Anforderungen an den Personen- und Anlagenschutz sowie dem eingeschränktem Weiterbetrieb kann nur in wenigen Testlaboren durchgeführt werden. Global Lightning Protection Systems GLPS in Dänemark ist einer der wenigen Anbieter für derartige Applikationsprüfungen. Als Resultat konnte der uneingeschränkte Einsatz dieser Gerätekombination zur Verwendung in den Anlagen der Energieverteilung, Industrie und Gebäudetechnik nachgewiesen werden, die ununterbrochenen Schutz erfordern (z.B. in Automobilproduktionsstraßen, Hochöfen oder Rechenzentren).

Vamocon, das modulare Schaltschrankprogramm der Firma Sedotec für Niederspannungsschaltanlagen bis 5.000 Ampere, ermöglicht den Einsatz von Schaltgeräten aller führenden Hersteller, den flexiblen und kosteneffektiven Aufbau und den sicheren Betrieb von Anlagen zur Energieverteilung in der Industrie und Gebäudetechnik. Zusätzlich zur größtmöglichen Sicherheit profitieren die Schaltanlagenbauer von einer schnellen Planung und einer einfachen Installation der patentierten Strikesorb-Technologie direkt im Anschlussbereich, womit ein optimaler Schutzpegel sicher gestellt ist: Die Strikesorb-40 und -80 Module sind auf Metalloxid-Varistor (MOV) basierende Typ 1-Überspannungsschutzgeräte, die aufgrund ihrer Technologie auch die Anforderungen an Typ 2-Schutzgeräte abdecken. Dank ihrer Wartungsfreiheit können sie auch in sonst weniger zugänglichen Bereichen einer Schaltanlage montiert werden, z.B. direkt auf dem Stromschienensystem oder einer Montageplatte in den Seiten oder Rückwänden. Das verringert den Montage- und Verdrahtungsaufwand deutlich. Die Ableiter benötigen in dieser Anlagenkonstellation keine zusätzliche Vorsicherung und sind vollkommen wartungsfrei. Weiter halten die Module einer Serie von aufeinander folgenden Stromimpulsen wie z.B. durch multiple Blitzereignisse stand. Sie leiten den Stoßstrom kanalisiert zur Erde ab, schützen die sensible Elektronik der Anlage vor gefährlichen Überspannungen und stellen so die Verfügbarkeit und damit auch einen kostengünstigen Betrieb der Anlage – selbst unter rauen Betriebsbedingungen – sicher.
„Als erstes für Raycaps Strikesorb-Ableiter zertifiziertes Schaltschranksystem bietet Vamocon unseren Kunden einen extrem robusten und wartungsfreien Überspannungsschutz – damit sind wir dem Wettbewerb wieder einen kleinen Schritt voraus“, freut sich Alexander S. Döring, Geschäftsführer von Sedotec.

„Die erfolgreiche Prüfung eröffnet Raycap über die Vamocon-Partner den Zugang zu weiteren Marktsegmenten“, sagt Wolfgang Rehm, Sales Manager, Raycap Electrical Protection Systems. „Zugleich können die Vamocon-Partner noch stärker in Bereichen aktiv werden, in denen ein ununterbrochener Überspannungsschutzschutz gefordert wird.“

Über Raycap (www.raycap.de):
Seit der Firmengründung 1987 hat Raycap kontinuierlich in den Ausbau des weltweiten Vertriebsnetzwerks sowie Produktionsstätten in Europa und Nordamerika investiert. Der Geschäftsbereich Electrical Protection Systems ist Technologieführer für hochleistungsfähige Schutzsysteme und entwickelt Lösungen für einsatzkritische Applikationen, in denen die Anlagenverfügbarkeit höchste Priorität hat. Raycap ist weltweit führend in den Bereichen Telekommunikation, erneuerbare Energien, Verkehrstechnik, Verteidigung und vielen weiteren industriellen Anlagen. Über 10.000 Windturbinen in Europa, Amerika und China sowie mehr als 6.000 PV-Wechselrichter in PV-Anlagen in Europa und Nordamerika werden mit Raycap Technologie geschützt.

Kontakt
Raycap GmbH
Lisa Duckett
Parkring 11
85748 Garching
+49 89 360 89 58 00
lisa.duckett@raycapinc.com
http://www.raycap.de

Pressekontakt:
Agentur Lorenzoni GmbH
Beate Lorenzoni
Landshuter Str. 29
85435 Erding
+49 (0)89 / 360 89 58 00
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Patentierte Strikesorb® Technologie schützt Windkraftanlagen

Unterbrechungsfreier Betrieb und größere Wirtschaftlichkeit für Betreiber

Patentierte Strikesorb® Technologie schützt Windkraftanlagen

Die Strikesorb Technologie von Raycap steht für Anlagenschutz auf höchstem Niveau.

München – 20. September 2013 – Selbst unter rauen Umgebungsbedingungen stellt Raycap mit seinen Strikesorb 40 und Strikesorb 80 Modulen den unterbrechungsfreien Betriebs von Windkraftanlagen auf höchstem Niveau sicher. Die patentierte Strikesorb Technologie basiert auf einer hochleistungsfähigen, homogenen Metalloxid-Varistorscheibe in Industriequalität, die unter Druck stehend in ein luftdicht versiegeltes Aluminiumgehäuse integriert ist. Daraus resultiert eine äußerst hohe Energieableitung bei sehr niedrigen Durchlassspannungen. Zugleich minimiert das Strikesorb Design den Alterungseffekt des Varistors und eliminiert die Gefahr von Totalausfall, Explosion oder Feuer gänzlich. Das macht diese Technologie nicht nur extrem leistungsfähig, sondern schützt elektrische Systeme über den gesamten Lebenszyklus der Anlage. Die Module sind wartungsfrei und halten auch einer Serie von aufeinander folgenden Stromimpulsen wie etwa multiplen Blitzen stand. Im Falle einer Blitzüberspannung leiten die Strikesorb Module den Blitzstrom kanalisiert zur Erde ab und schützen nicht nur die sensiblen elektronischen Baugruppen der Windturbine, sondern die gesamte Anlage. Die Betreiber profitieren von unterbrechungsfreier Verfügbarkeit und größerer Wirtschaftlichkeit ihrer Anlage.

Strikesorb Module erfüllen sämtliche Anforderungen der Normen und UL1449 3rd Edition und werden gemäß der Norm IEC 61643-11 als Class I Überspannungsgeräte eingestuft. Raycap gewährt 10 Jahre Garantie. Je nach Anlagenkonstellation sind die Strikesorb Module für einen sicheren Betrieb selbst ohne den Einsatz weiterer Sicherungen zugelassen und lassen sich direkt an die Sammelschienen (in-line connection) anschließen.

Zum Upgrade des Schutzes von Windkraftanlagen stehen die Strikesorb Module in verschiedenen Konfigurationen zur Auswahl. Durch die Verschaltung der Module mit den Systemkomponenten wie Transformator, Umrichter, Generator oder Rotorblattverstellung (Pitch) werden Schäden an diesen neuralgischen Stellen vermieden und der Betrieb gesamten Anlage sichergestellt. Da jede Anlagenkonzeption einzigartig ist, hat sich Raycap auf die kundenspezifischen Anforderungen für alle Einbauorte spezialisiert.
Betreibern von Windparks bietet Raycap ein Upgrade ihres bestehenden Blitz /Überspannungsschutzes mit kundenspezifischen Strikesorb Nachrüstsätzen. Besonders vorteilhaft ist hier die einfache Montage, die im Zuge geplanter Instandhaltungsarbeiten erfolgen kann.

Über Raycap (www.raycap.de):
Seit der Firmengründung 1987 hat Raycap kontinuierlich in den Ausbau des weltweiten Vertriebsnetzwerks sowie Produktionsstätten in Europa und Nordamerika investiert. Der Geschäftsbereich Electrical Protection Systems ist Technologieführer für hochleistungsfähige Schutzsysteme und entwickelt Lösungen für einsatzkritische Applikationen, in denen die Anlagenverfügbarkeit höchste Priorität hat. Raycap ist weltweit führend in den Bereichen Telekommunikation, erneuerbare Energien, Verkehrstechnik, Verteidigung und vielen weiteren industriellen Anlagen. Über 10.000 Windturbinen in Europa, Amerika und China sowie mehr als 6.000 PV-Wechselrichter in PV-Anlagen in Europa und Nordamerika werden mit Raycap Technologie geschützt.

Kontakt
Raycap GmbH
Lisa Duckett
Parkring 11
85748 Garching
+49 89 360 89 58 00
lisa.duckett@raycapinc.com
http://www.raycap.de

Pressekontakt:
Agentur Lorenzoni GmbH
Beate Lorenzoni
Landshuter Str. 29
85435 Erding
+49 (0)89 / 360 89 58 00
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Raycap: Eigenes PV-Testlabor für Forschung&Entwicklung

Solarenergie und Versuchsgelände für Überspannungsschutzmodule

Garching/München, 24. Juni 2013 – Ein unternehmenseigene PV-Anlage mit eigenem PV-Testlabor hat Raycap direkt neben seinem Werk in Drama (Griechenland) installiert. Die PV-Anlage mit 1,4 MW elektrischer Leistung sichert mit 18.200 hocheffizienten Dünnschicht-Solarzellen und zwei Zentralwechselrichtern mit einer Leistung von je 800 kW eine effiziente und zuverlässige Netzeinspeisung vor Ort. Die Wechselrichter und die gesamte elektrische Infrastruktur der PV-Anlage sind durch die patentierte Strikesorb® Technologie umfassend geschützt. Der Überspannungsschutz für die Signalkreise und des Videoüberwachungssystems runden das Schutzkonzept ab.
Im daran angeschlossenen PV-Testlabor betreibt Raycap die Forschung und Entwicklung von Blitz- und Überspannungsschutzlösungen und bildet die Schutzeigenschaften und die Langzeitstabilität der Strikesorb Technologie in einer realen Umgebung nach. Um die Verfügbarkeit und Betriebslebensdauer der komplexen PV-Anlage sicher zu stellen, ist ein umfassendes Überspannungsschutzkonzept nicht nur für generatorseitige Systemkomponenten, sondern auch für die Anbindung an das Stromversorgungsnetz unabdingbar.

„Neben dem offensichtlichen Nutzen der erzeugten Solarenergie bietet diese Prüfanlage die Möglichkeit, unsere Strikesorb Module für den Gebrauch unter extremen Bedingungen weiterzuentwickeln. So können wir optimale und hochwertige Lösungen für Märkte schaffen, in denen ein zuverlässiger Schutz elektrischer Komponenten von größter Wichtigkeit ist“, erläutert Dr. Zafiris Politis, F&E-Leiter Geschäftsbereich Electrical Protection bei Raycap. Strikesorb Module weisen einzigartige technische und funktionale Eigenschaften auf, die darauf abgestimmt sind, höchste Zuverlässigkeit bei unternehmenskritischen Anwendungen zu gewährleisten.

Über Raycap (www.raycap.de):
Seit der Firmengründung 1987 hat Raycap kontinuierlich in den Ausbau des weltweiten Vertriebsnetzwerks sowie Produktionsstätten in Europa und Nordamerika investiert. Der Geschäftsbereich Electrical Protection Systems ist Technologieführer für hochleistungsfähige Schutzsysteme und entwickelt Lösungen für einsatzkritische Applikationen, in denen die Anlagenverfügbarkeit höchste Priorität hat. Raycap ist weltweit führend in den Bereichen Telekommunikation, erneuerbare Energien, Verkehrstechnik, Verteidigung und vielen weiteren industriellen Anlagen. Über 10.000 Windturbinen in Europa, Amerika und China sowie mehr als 6.000 PV-Wechselrichter in PV-Anlagen in Europa und Nordamerika werden mit Raycap Technologie geschützt.

Kontakt
Raycap GmbH
Lisa Duckett
Parkring 11
85748 Garching
+49 89 360 89 58 00
lisa.duckett@raycapinc.com
http://www.raycap.de

Pressekontakt:
Agentur Lorenzoni GmbH
Beate Lorenzoni
Landshuter Str. 29
85435 Erding
+49 (0)89 / 360 89 58 00
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Raycap verpflichtet Branchenkenner Carsten Wagener

Carsten Wagener zum Vice President Industrial Business ernannt

Raycap verpflichtet Branchenkenner Carsten Wagener

Branchenkenner Carsten Wagener ist vom Potenzial der Raycap Strikesorb Technologie überzeugt.

München – 6. Juni 2013 – Raycap, ein weltweit führender Hersteller von elektrischen Schutzsystemen, mit Hauptverwaltung des Geschäftsbereichs Electrical Protection Systems in Garching b. München, hat Branchenkenner Casten Wagener als Vice President of Industrial Business verpflichtet. Nach 15 Jahren Tätigkeit bei Phoenix Contact bringt er breites Fachwissen mit, das er sich in verschiedenen Positionen im Technischen Support, vertikalen Märkten und Key Account Management aneignen konnte.

Wagener ist vom großen Potenzial der patentierten Raycap Strikesorb® Technologie als Überspannungsschutz (engl. SPD = Surge Protective Device) für Industrieanwendungen überzeugt. Dahinter stehen die herausragenden technischen Parameter, das wartungsfreie Design und die branchenweit führende Zuverlässigkeit, die durch eine Garantie von 10 Jahren unterstrichen wird. „Unser Erfolg basiert auf tiefem Verständnis der Anforderungen aus den verschiedenen industriellen Märkten und der ständigen Weiterentwicklung unserer weltweit führenden Produkte für den Überspannungsschutz. Immer mehr Kunden entdecken die Vorzüge unserer Schutzlösungen im Vergleich zu herkömmlichen Produkten.“ Er und sein Team zeichnen für den Vormarsch von kundenspezifischen Raycap Lösungen in neue Industriemärkte u.a. in Deutschland und Europa verantwortlich.

Raycap richtet derzeit eine neue Produktionsstätte bei seiner Hauptverwaltung in Garching b. München ein, um den lokalen Bedarf an Überspannungslösungen sicherzustellen und flexibel auf lokale Marktanforderungen eingehen zu können. In Amerika ist das Unternehmen bereits als Marktführer für Blitz- und Überspannungsschutzeinrichtungen etabliert. Die Hauptverwaltung in Garching mit Produktionsstätte vor Ort und die Anstellung von Carsten Wagener als Vice President of Industrial Business sind Meilensteine der strategischen Wachstumsinitiative von Raycap.

Über Raycap (www.raycap.de):
Seit der Firmengründung 1987 hat Raycap kontinuierlich in den Ausbau des weltweiten Vertriebsnetzwerks sowie Produktionsstätten in Europa und Nordamerika investiert. Der Geschäftsbereich Electrical Protection Systems ist Technologieführer für hochleistungsfähige Schutzsysteme und entwickelt Lösungen für einsatzkritische Applikationen, in denen die Anlagenverfügbarkeit höchste Priorität hat. Raycap ist weltweit führend in den Bereichen Telekommunikation, erneuerbare Energien, Verkehrstechnik, Verteidigung und vielen weiteren industriellen Anlagen. Über 10.000 Windturbinen in Europa, Amerika und China sowie mehr als 6.000 PV-Wechselrichter in PV-Anlagen in Europa und Nordamerika werden mit Raycap Technologie geschützt.

Kontakt
Raycap GmbH
Lisa Duckett
Parkring 11
85748 Garching
+49 89 360 89 58 00
lisa.duckett@raycapinc.com
http://www.raycap.de

Pressekontakt:
Agentur Lorenzoni GmbH
Beate Lorenzoni
Landshuter Str. 29
85435 Erding
+49 (0)89 / 360 89 58 00
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Raycap auf der Intersolar: Blitz- und Überspannungsschutz

Strikesorb® 35 Modul für Photovoltaik-Anlagen – Anlagenverfügbarkeit auf höchstem Niveau – Raycap: Halle B4.255

Raycap auf der Intersolar: Blitz- und Überspannungsschutz

Die Strikesorb 35 Module von Raycap zielen auf PV-Anlagen bis 1500V ab

Garching/München, 22. Mai 2013 – Die Strikesorb® 35 Module von Raycap zielen speziell auf den Überspannungsschutz der Gleichspannungssysteme in Photovoltaik Installationen (u.a. Wechselrichter, String-Boxen, Generatoranschlusskästen) mit einer Betriebsspannung von bis zu 1500V ab. Strikesorb 35 ist das einzige auf Metalloxid-Varistor (MOV) basierende Typ 1 Überspannungsschutzgerät, das in dieser elektrischen Umgebung einer Serie von aufeinander folgenden Stromimpulsen wie z.B. multiplen Blitzen standhält. So stellt es eine ununterbrochene Funktion und einen kostengünstigen sowie wartungsfreien Betrieb der Anlage selbst unter rauen Betriebsbedingungen sicher. Im Falle einer Blitzüberspannung leiten die Strikesorb Module den Blitzstrom kanalisiert zur Erde ab und schützen nicht nur die sensible Elektronik des Wechselrichters, sondern die gesamte Anlage. Die Module erfüllen sämtliche Anforderungen der Normen und UL1449 3rd Edition und der neuen EN 50539 11 für DC Überspannungsschutzgeräte in PV-Systemen. Raycap gewährt auf seine wartungsfreien Module 10 Jahre Garantie. Je nach Anlagenkonstellation ist Strikesorb für einen sicheren Betrieb selbst ohne den Einsatz weiterer Sicherungen zugelassen und lässt sich direkt an die DC-Sammelschienen (in-line connection) anschließen.
Die wichtigsten Daten auf einen Blick:
-Maximale Dauerbetriebsspannung [Ucpv]: bis zu 1500V DC
-Blitzprüfstrom [Iimp]: 10kA (10/350s)
-Ansprechzeit unter 1ns
-Schutzart IP65

Anlagenverfügbarkeit auf höchstem Niveau:
Raycap entwickelte seine patentierte Strikesorb Technologie speziell für den Einsatz in der Industrie. Das wartungsfreie Strikesorb Design absorbiert und leitet die überschüssige Energie von aufeinander folgenden Stromimpulsen ohne eigene Leistungsminderung kanalisiert ab und verhindert somit konsequent schädliche Überspannungen in einsatzkritischen Applikationen, u.a. in Telekommunikation, Erneuerbare Energie, Verkehrstechnik, Medizintechnik, Verteidigung.

Die Strikesorb Technologie basiert auf einer hochleistungsfähigen, homogenen Metalloxid-Varistorscheibe in Industriequalität, die unter Druck stehend in ein luftdicht versiegeltes Aluminiumgehäuse integriert ist. Dieser Aufbau sorgt für einen sehr geringen Kontaktwiderstand, exzellentes Wärmemanagement für den MOV und eine Gleichverteilung der Stromdichte über der gesamten Varistorfläche. Daraus resultiert eine äußerst hohe Energieableitung bei sehr niedrigen Durchlassspannungen. Zudem minimiert das patentierte Strikesorb Design den Alterungseffekt des Varistors und eliminiert vollständig die Gefahr von Totalausfall, Explosion oder Feuer.

Über Raycap (www.raycap.de):
Seit der Firmengründung 1987 hat Raycap kontinuierlich in den Ausbau des weltweiten Vertriebsnetzwerks sowie Produktionsstätten in Europa und Nordamerika investiert. Der Geschäftsbereich Electrical Protection Systems ist Technologieführer für hochleistungsfähige Schutzsysteme und entwickelt Lösungen für einsatzkritische Applikationen, in denen die Anlagenverfügbarkeit höchste Priorität hat. Raycap ist weltweit führend in den Bereichen Telekommunikation, erneuerbare Energien, Verkehrstechnik, Verteidigung und vielen weiteren industriellen Anlagen. Über 10.000 Windturbinen in Europa, Amerika und China sowie mehr als 6.000 PV-Wechselrichter in PV-Anlagen in Europa und Nordamerika werden mit Raycap Technologie geschützt.

Kontakt
Raycap GmbH
Lisa Duckett
Parkring 11
85748 Garching
+49 89 360 89 58 00
lisa.duckett@raycapinc.com
http://www.raycap.de

Pressekontakt:
Agentur Lorenzoni GmbH
Beate Lorenzoni
Landshuter Str. 29
85435 Erding
+49 (0)89 / 360 89 58 00
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Raycaps Überspannungsschutzlösungen auf der Intersolar: B4.225

Strikesorb 35 – Spezieller Überspannungsschutz für PV-Anlagen für Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit von PV-Anlagen auf höchstem Niveau

Raycaps Überspannungsschutzlösungen auf der Intersolar: B4.225

Die Strikesorb 35 Module von Raycap zielen auf PV-Anlagen bis 1500V ab

München, 16. April 2013 – Raycap, ein weltweit tätiger Hersteller von elektrischen Schutzsystemen, präsentiert auf der Intersolar seine Blitz- und Überspannungsschutzlösungen für PV-Anlagen auf Stand B4.255. Speziell für den Einsatz in der Industrie hat Raycap die patentierte Strikesorb Technologie entwickelt. Aufgrund des speziellen Designs ist sie nicht nur extrem leistungsfähig, sondern schützt elektrische Systeme über den gesamten Lebenszyklus der Anlage. Strikesorb hält sogar einer Serie von aufeinanderfolgenden Stromimpulsen wie z.B. multiplen Blitzen stand, und stellt eine ununterbrochene Funktion und einen wartungsfreien Betrieb selbst unter rauen Betriebsbedingungen sicher. Das senkt die Betriebskosten und erhöht die Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit jeder Photovoltaikanlage.
Highlight auf der Intersolar sind die neuen Strikesorb 35 Module, die speziell für den Schutz der Gleichstromkreise in PV-Systemen mit einer Betriebsspannung von bis zu 1500V konzipiert wurden (Wechselrichter, String-Boxen, Generatoranschlusskästen etc.). Im Falle eines Blitzeinschlags leiten die Strikesorb Module den Blitzstrom kanalisiert zur Erde ab und schützen somit nicht nur die sensible Elektronik des Wechselrichters, sondern die gesamten Anlage. Strikesorb 35 erfüllt sämtliche Anforderungen der neuen Normen für DC-Überspannungsschutzgeräte in PV-System prEN50539-11 und UL 1449 3rd Edition.

Raycap unterhält hochmoderne Forschungs- und Entwicklungslaboratorien, die vom VDE und UL für Produktapprobationen zertifiziert sind. In einem unternehmenseigenen Solarkraftwerk mit 1,4 MW elektrischer Leistung wurde ein PV-Testlabor integriert, um die Schutzeigenschaften und die Langzeitstabilität der Überspannungsschutzgeräte in einer realen Umgebung nachzubilden.

Über Raycap (www.raycap.de):
Seit der Firmengründung 1987 hat Raycap kontinuierlich in den Ausbau des weltweiten Vertriebsnetzwerks sowie Produktionsstätten in Europa und Nordamerika investiert. Der Geschäftsbereich Electrical Protection Systems ist Technologieführer für hochleistungsfähige Schutzsysteme und entwickelt Lösungen für einsatzkritische Applikationen, in denen die Anlagenverfügbarkeit höchste Priorität hat. Raycap ist weltweit führend in den Bereichen Telekommunikation, erneuerbare Energien, Verkehrstechnik, Verteidigung und vielen weiteren industriellen Anlagen. Über 10.000 Windturbinen in Europa, Amerika und China sowie mehr als 6.000 PV-Wechselrichter in PV-Anlagen in Europa und Nordamerika werden mit Raycap Technologie geschützt.

Kontakt
Raycap GmbH
Lisa Duckett
Parkring 11
85748 Garching
+49 89 360 89 58 00
lisa.duckett@raycapinc.com
http://www.raycap.de

Pressekontakt:
Agentur Lorenzoni GmbH
Beate Lorenzoni
Landshuter Str. 29
85435 Erding
+49 (0)89 / 360 89 58 00
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de