Tag Archives: qualitaet

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Lloyd´s Register Business Assurance – Unser Leistungsprogramm

Lloyd´s Register Business Assurance - Unser Leistungsprogramm

http://bit.ly/2AuXZYl

Lloyd`s Register Deutschland GmbH wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden
Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement.
Lloyd´s Register bietet Schulungen, Zertifizierung von Managementsystemen und Business Improvement Services mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen an: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, IT, Auditierung von Lieferketten und Prozessoptimierung.
Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann Lloyd“s Register
Auditierungen in 120 Ländern durchführen.
Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden.
Lloyd´s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet. Die Lloyd´s
Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h.
die Gewinne werden über eine gemeinnützige Stiftung zur Förderung weltweiter Forschungsprojekte
verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist Lloyd´s Register
wirtschaftlich unabhängig. Sie wünschen weitere Informationen? Dann laden Sie einfach unser Leistungsverzeichnis runter: http://bit.ly/2AuXZYl

Über Lloyd´s Register

Wir haben 1760 als Schiffsklassifizierungsgesellschaft begonnen. Heutzutage sind wir ein weltweit führender Anbieter technischer Unternehmensdienstleistungen und Technologien und verbessern die Sicherheit und Leistung kritischer Infrastrukturen unserer Kunden in über 75 Ländern, weltweit. Mit unseren Gewinnen finanzieren wir die Lloyds Register Foundation, eine wohltätige Stiftung, die die Wissenschafts- und Technik-bezogene Forschung, Ausbildung und unser öffentliches Engagement unterstützt. All das unterstützt uns bei unserem Ziel, das uns tagtäglich antreibt: Zusammen für eine sichere Welt zu arbeiten.
Wir wissen, dass in einer immer komplexeren Welt, die mit Daten und Meinungsäußerungen überfrachtet ist, Technologie allein nicht ausreicht, um erfolgreich zu sein. Unsere Kunden benötigen einen erfahrenen Partner. Einen Partner, der genau zuhört, sich nicht ablenken lässt und sich auf das konzentriert, was für ihn und die Kunden wirklich wichtig ist. Unsere Ingenieure und technischen Experten engagieren sich für Sicherheit. Das bringt die Verpflichtung mit sich, neuen Technologien positiv zu begegnen und Leistungssteigerungen zu fördern. Wir prüfen die Bedürfnisse unserer Kunden mit Sorgfalt und Empathie und nutzen dann unsere Expertise und unsere über 250 Jahre Erfahrung, um allen eine intelligente Lösung zu bieten. Denn es gibt Dinge, die Technologie nicht ersetzen kann.
Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den Lloyd´s -Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Lloyd´s Register Business Assurance präsentiert: Managementsysteme 2018

22. November 2018, DASA Dortmund

Lloyd´s Register Business Assurance präsentiert:    Managementsysteme 2018

http://bit.ly/2wW8Mpg

Lloyd´s Register Business Assurance präsentiert:

Managementsysteme 2018

Neues aus der Welt der Managementsysteme, aktuelle Entwicklungen/Trends, konstruktive Diskussionen, Ausblick auf die Zukunft, Optimierung der Systeme und natürlich die DASA, Deutschland größtes und auch spannendste Museum zu Arbeitsschutz und Arbeitswelt in Dortmund.

Themen:
ISO 50.001- Die neue 50001 ist veröffentlicht. Was ist jetzt zu tun? Einen Überblick über die neuen Anforderung der Energienorm und wie man Fallstricke vermeidet.
ISO 45001- Die OHSAS – Nachfolgenorm ist da. Wie hole ich den optimalen Nutzen aus der neuen Norm. Was muss ich beachten und wie mache ich daraus einen spürbaren Erfolg?
ISO 27001/DSGVO – Die DSGVO ist wirksam, der Datenschutz gestärkt aber die Unsicherheit und Gefahr für Daten und Know – How steigt.
Integrierte Managementsysteme – Wie optimiere ich die Managementsysteme im Hinblick auf die neuen Möglichkeiten der Integration? Wo liegen Kosten – und Vereinfachungspotentiale? Worauf muss ich achten?

Und viele andere hochaktuelle Themen, die wir Ihnen in Kürze im Detail vorstellen.

Wo?

DASA – Arbeitsweltausstellung in Dortmund – DASA? DASA!

Die DASA ist Deutschlands größte Arbeitswelt Ausstellung. Das einzigartige, interaktive Museum zu Arbeitsschutz und Arbeitswelt. Spannende Inhalte, interaktive Präsentation, hochaktuell und natürlich mit jeder Menge Bezug zur betrieblichen Praxis.

DASA Arbeitswelt Ausstellung
Friedrich-Henkel-Weg 1-25
44149 Dortmund
https://www.dasa-dortmund.de

Wann?
22. November 2018

Dauer:
10 – 17 Uhr

Leistungen:
Hochaktuelle Präsentationen und Diskussion zu den novellierten Normen, Verpflegung, Führung durch die DASA – Arbeitsweltenausstellung.

Weiter Informationen unter: http://bit.ly/2wW8Mpg

Über Lloyd´s Register

Wir haben 1760 als Schiffsklassifizierungsgesellschaft begonnen. Heutzutage sind wir ein weltweit führender Anbieter technischer Unternehmensdienstleistungen und Technologien und verbessern die Sicherheit und Leistung kritischer Infrastrukturen unserer Kunden in über 75 Ländern, weltweit. Mit unseren Gewinnen finanzieren wir die Lloyds Register Foundation, eine wohltätige Stiftung, die die Wissenschafts- und Technik-bezogene Forschung, Ausbildung und unser öffentliches Engagement unterstützt. All das unterstützt uns bei unserem Ziel, das uns tagtäglich antreibt: Zusammen für eine sichere Welt zu arbeiten.
Wir wissen, dass in einer immer komplexeren Welt, die mit Daten und Meinungsäußerungen überfrachtet ist, Technologie allein nicht ausreicht, um erfolgreich zu sein. Unsere Kunden benötigen einen erfahrenen Partner. Einen Partner, der genau zuhört, sich nicht ablenken lässt und sich auf das konzentriert, was für ihn und die Kunden wirklich wichtig ist. Unsere Ingenieure und technischen Experten engagieren sich für Sicherheit. Das bringt die Verpflichtung mit sich, neuen Technologien positiv zu begegnen und Leistungssteigerungen zu fördern. Wir prüfen die Bedürfnisse unserer Kunden mit Sorgfalt und Empathie und nutzen dann unsere Expertise und unsere über 250 Jahre Erfahrung, um allen eine intelligente Lösung zu bieten. Denn es gibt Dinge, die Technologie nicht ersetzen kann.
Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den Lloyd´s -Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Sodexo führt neue Regionalstruktur ein

Sodexo führt neue Regionalstruktur ein

(NL/4927120362) Zum 01.09.2018 startet Sodexo in einer neuen regionalen Struktur: Die Länder der D|A|CH-Region bilden dann zusammen mit Central Eastern Europe die neue Region Central Europe. Mit den neuen Strukturen gehen ebenfalls personelle Veränderungen einher.

Rüsselsheim, 05. September 2018 Mit dem Zusammenschluss der D|A|CH-Region und der Region Central Eastern Europe gehören ab sofort neben Deutschland, Österreich und der Schweiz auch Polen, Rumänien, die Slowakei, die Tschechische Republik und Ungarn zur neuen Region Central Europe.

Im Zuge der Umstrukturierung gibt es auch personelle Veränderungen: Adrienne Axler, die in den zurückliegenden Jahren maßgeblich zum Erfolg der Sodexo Unternehmung beigetragen hat, verabschiedet sich verdienstvoll nach 28 Jahren bei Sodexo und sechs Jahren an der Spitze der Sodexo D|A|CH-Region in den Ruhestand. Die Geschäftsführung für Deutschland übernimmt ab sofort Dieter Gitzen, der bereits 1998 seine berufliche Karriere bei Sodexo in Deutschland startete und zuletzt als CEO für die Segmente Healthcare & Seniors, sowie Schulen und Universitäten zuständig war.

Der Zusammenschluss der Regionen optimiert nicht nur die Effizienz über die Segmente und geographischen Grenzen hinweg, sondern ermöglicht es Sodexo, Synergien innerhalb der Teams zu fördern. Mit der neuen Struktur werden zahlreiche Möglichkeiten geschaffen, Innovationen in der Kundenorientierung und eine größeren Bandbreite an Services zu schaffen und damit die Wettbewerbsfähigkeit strategisch auszubauen.
Dazu merkt Sodexo-Geschäftsführer Dieter Gitzen an: Der verstärkte Austausch und die Zusammenarbeit innerhalb der Sodexo Ländergesellschaften machen uns noch interessanter und vielfältiger. Mit unseren Angeboten im Bereich der Lebensqualität tragen wir effektiv zum Erfolg unserer Kunden bei und verändern das Leben der Verbraucher zum Positiven. Die neue Region wird ein Kraftzentrum der Innovationen aber unsere Geschäftsausrichtung bleibt national, regional und vor Ort.

Die neue Region Central Europe steht mit 21.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ein Umsatzvolumen von rund 880 Millionen Euro sowie 1,5 Milliarden Euro Emissionsvolumen an Gutschein- und Kartenwerten im Bereich betrieblicher und öffentlicher Sozialleistungen.

Neuer Vorsitzender des Geschäftsführungsgremiums für die gesamte Region Central Europe wird Patrick Sochnikoff. Er steht damit dem Gremium aus den jeweiligen Geschäftsführern der Länder vor, welches den gemeinsamen Kurs der Region Central Europe bestimmt.

Über Sodexo
Sodexo On-site Services beschäftigt in der Region Central Europe 21.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit ihrer Servicementalität täglich rund 7 Mio. Verbraucher u.a. in Wirtschaftsunternehmen, Behörden, Schulen, Kindergärten, Kliniken und Senioreneinrichtungen begeistern.

Von Pierre Bellon 1966 gegründet, ist Sodexo weltweit führend bei Services für mehr Lebensqualität, die eine wichtige Rolle für den Erfolg des Einzelnen und von Organisationen spielt. Dank einer einzigartigen Kombination aus On-site Services, Benefits and Rewards Services und Personal and Home Services erbringt Sodexo täglich für 100 Mio. Menschen in 80 Ländern integrierte Dienstleistungen. Zum Angebotsportfolio gehören z.B. Empfangs-, Sicherheits-, Wartungs- und Reinigungsdienste, Catering, Facility Management, Karten- und Gutscheinlösungen, sowie Gesundheitsangebote für Mitarbeiter. Der Erfolg und die Leistungsfähigkeit von Sodexo beruhen auf der Unabhängigkeit, dem nachhaltigen Geschäftsmodell und der Fähigkeit des Unternehmens, seine weltweit 427.000 Mitarbeiter kontinuierlich weiterzuentwickeln und an sich zu binden. Sodexo ist in den Indizes CAC 40 und DJSI enthalten.

Firmenkontakt
Sodexo Services GmbH
George Wyrwoll
Eisenstr. 9
65428 Rüsselsheim
06142 1625-265
george.wyrwoll@sodexo.com
http://

Pressekontakt
Sodexo Services GmbH
George Wyrwoll
Eisenstr. 9
65428 Rüsselsheim
06142 1625-265
george.wyrwoll@sodexo.com
http://www.sodexo.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Studie: Knauber Erdgas als drittbester Gasanbieter ausgezeichnet

Aus einer bundesweiten Gasanbieter-Studie der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) ging das Unternehmen als drittbester Anbieter hervor. In einer separaten Untersuchung der besten Ökogasanbieter belegte Knauber Erdgas Platz 5. Damit behauptet sich das Bonner Traditionsunternehmen gegen wesentlich größere Mitbewerber als eines der Branchenbesten.

Bonn – 27. August 2018. Für Verbraucher ist die Botschaft aus den Ergebnissen der Studie eindeutig: ein Anbietervergleich lohnt sich – sowohl finanziell als auch in Punkto Zufriedenheit. Die Studie der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) legt offen, dass sich durch einen Wechsel zu einem günstigeren Anbieter dauerhaft viel Geld sparen lässt. Auch im Hinblick auf den Service gehen die Leistungen der untersuchten Unternehmen weit auseinander. Die Studie der DtGV deckte eklatante Mängel auf und bewertete den Servicelevel aller Unternehmen im Durchschnitt nur mit „befriedigend“. Knauber Erdgas gehört laut der Studie dagegen im Service zu den TOP 10-Unternehmen.

Trotz direkter Konkurrenz durch einige Branchenriesen sicherte sich Knauber Erdgas Platz drei der Gesamtwertung der bundesweiten Gasanbieterstudie. Das Tochterunternehmen der Knauber Unternehmensgruppe punktete insbesondere durch vielfältige Tarifoptionen, einen informativen Internetauftritt, einen kompetenten Kundenservice und wettbewerbsfähige Preise. Egal, ob unter den herkömmlichen Gas- oder den Ökogasanbietern – in fast allen zwölf untersuchten Großstädten belegte das Unternehmen einen Platz unter den besten fünf Versorgern.

„Bei uns steht die Kundenzufriedenheit absolut im Fokus. Ich denke, das ist der Grund dafür, dass wir innerhalb des Branchenrankings so gut abgeschnitten haben“, sagt Moritz Kroymann, Vertriebsleiter von Knauber Erdgas. „Beim Erstkontakt versuchen wir, den individuellen Bedarf möglichst genau zu identifizieren, die Kunden bestmöglich zu beraten und ihnen anschließend ein optimales Angebot zu erstellen. Diese Vorgehensweise hat sich bewährt.“
Die DtGV untersuchte in ihrer bundesweiten Studie die Angebote und Leistungen von insgesamt 75 Anbietern in zwölf deutschen Großstädten. In Summe wurden rund 1.000.000 Tarifdaten ausgewertet. Damit ist die Studie nach Angaben der DtGV eine der umfangreichsten Studien zum deutschen Gasmarkt. Bewertet wurden neben den Preisen auch die Tarifoptionen, der Kundenservice sowie der Internetauftritt der Anbieter. Am stärksten wurden die Preise der Anbieter gewichtet (Stichtag 01. Juli 2018) – sie gingen mit 50 Prozent in die Gesamtwertung ein. Die Preisanalyse fußte auf den Kosten des jeweils besten Tarifs je Anbieter für drei untersuchte Verbrauchsfälle (4.000, 10.000, 20.000 kWh). Kundenservice und Tarifoptionen flossen mit jeweils 20 Prozent in die Gesamtbewertung ein. Das Kriterium „Internetauftritt“ wurde mit 10 Prozent gewichtet.

Knauber Erdgas ist ein Geschäftszweig der Knauber Unternehmensgruppe und vertreibt Erdgas sowie klimaneutrales Erdgas an Privat- und Gewerbekunden; seit Ende 2015 liefert das Unternehmen auch Strom. Das seit 1880 familiengeführte Handelshaus Knauber bietet ein umfangreiches Energie-Portfolio sowie Energie-Dienstleistungen an und betreibt darüber hinaus sechs Freizeitmärkte für die Wohnraum- und Gartengestaltung.

Weitere Infos zur Studie: www.dtgv.de/tests/gasanbieter-2018-preise-tarife-service
Mehr Infos zu Knauber Erdgas: www.knauber-erdgas.de

Knauber Erdgas ist ein Geschäftszweig der Knauber Unternehmensgruppe und vertreibt Erdgas sowie klimaneutrales Erdgas an Privat- und Gewerbekunden; seit Ende 2015 liefert das Unternehmen auch Strom. Das seit 1880 familiengeführte Handelshaus Knauber bietet ein umfangreiches Energie-Portfolio sowie Energie-Dienstleistungen an und betreibt darüber hinaus sechs Freizeitmärkte für die Wohnraum- und Gartengestaltung.

Firmenkontakt
Knauber Erdgas GmbH
Stefanie Zahel
Endenicher Str. 120 -140
53115 Bonn
0228 512197
info@knauber.de
http://www.knauber-erdgas.de

Pressekontakt
Carl Knauber Holding GmbH & Co. KG
Stefanie Zahel
Endenicher Str. 120 -140
53115 Bonn
0228 512197
info@knauber.de
http://www.knauber.de

Immobilien Bauen Garten

20 Jahre Langzeit-Garantie auf Fenster und Türen

REKORD verbrieft Qualität auf einzigartige Weise: mit vollen 20 Jahren Garantie auf sämtliche Fenster und Türen.

20 Jahre Langzeit-Garantie auf Fenster und Türen

20 Jahre Langzeit-Garantie auf Fenster und Türen – das einzigartige Qualitätsversprechen von REKORD (Bildquelle: REKORD Franchise GmbH)

REKORD ist Österreichs am schnellsten wachsende Fenstermarke. Mittlerweile umfasst das Unternehmen 16 Standorte sowie ein Händler- und Partnernetzwerk mit über 200 Mitgliedern. Für diesen Erfolg verantwortlich ist neben der kunden- und mitarbeiterfreundlichen Unternehmenspolitik vor allem die hohe Qualität der Produkte (Fenster, Haus-, Balkon- und Hebeschiebetüren sowie Sonnen-, Insekten- und Pollenschutz) aus dem Hause REKORD.

Diese Qualität wird seit 1. Jänner 2016 auch verbrieft. Seitdem gewährt REKORD ganze zwei Jahrzehnte lang die volle Funktionalität von Fenstern und Türen – insbesondere Nichtanlaufen von Glas, Formstabilität des Profils sowie auch Funktionalität aller Beschläge. So stellt die 20 Jahre Langzeit-Garantie von REKORD einen echten Gegenpol zu anderen in der Fensterbranche üblichen Langzeit-Garantien dar, die sich auf einen wesentlich kürzeren Zeitraum beschränken oder nur einzelne Teile des Produktes betreffen.

Um vom vollen Garantieanspruch profitieren zu können, müssen die Kunden nicht mehr tun, als ihre Produkte zu registrieren sowie die Pflegevorschriften und Servicetermine einzuhalten. Doch selbst wenn dies nicht der Fall sein sollte, bietet REKORD aufgrund der generell hohen Produktqualität bedingungslos 10 Jahre Garantie auf Glas, Beschlag und Profil. Wer sich für REKORD entscheidet, entscheidet sich also für garantiert hohe Qualität – aber auch für hohe Sicherheitsstandards, Energieeffizienz und Top-Dämmwerte. Einfach zum Fenster-Verlieben.

Das gesamte REKORD-Sortiment sowie alle Informationen zur 20 Jahre Langzeit-Garantie finden Sie unter
www.rekord-fenster.com

REKORD, die österreichische Marke für Fenster und Türen, umfasst – aufgebaut auf einem Franchise-Konzept – jetzt 16 Standorte (Amstetten, Bad Ischl, Baden bei Wien, Getzersdorf bei Herzogenburg, Götzis, Graz, Gunskirchen bei Wels, Klagenfurt, Mautern, Oberhofen am Irrsee, Pinkafeld, Stadelbach, St. Johann im Pongau, Vomp, Weitendorf bei Wildon, Wolkersdorf), ergänzt durch ein Händlernetzwerk (über 200 REKORD-Händler) sowie Montagepartner. Gegründet 1999 setzt REKORD schnell mit konkurrenzlos kurzen Lieferzeiten (9 Werktage, abhängig von Modell und Standort) Maßstäbe. Schritt für Schritt erweitert man das Sortiment und ist längst Komplettanbieter für Fenster, Balkon- und Hebe-Schiebetüren, Haustüren sowie Sonnen- und Insektenschutzsysteme. 2008 wird der innovative Online-Preisrechner eingeführt. Seit 1.1.2016 gewährt REKORD 20 Jahre Langzeit-Garantie auf Fenster und Türen.

Firmenkontakt
REKORD Franchise GmbH
Peter Regenfelder
Trattengasse 32/2
9500 Villach
+43 4242 36384
info@rekord-fenster.com
http://www.rekord-fenster.com

Pressekontakt
Agentur CMM – Interdisziplinäre Agentur für neues Markenwachstum
Lisa Brandis
Angergasse 41
8020 Graz
+43 316 811178
lisa.brandis@cmm.at
http://www.cmm.at

Mode Trends Lifestyle

CONCORD päsentiert neue Kollektion 2019 auf der Kind + Jugend in Köln

Seit vier Jahrzehnten widmet sich CONCORD der Entwicklung und Produktion von Autokindersitzen und Kinderwagen.

CONCORD päsentiert neue Kollektion 2019 auf der Kind + Jugend in Köln

Nur noch wenige Wochen, dann öffnet die Kind + Jugend vom 20. bis 23. September 2018 erneut in der Kölner Messe ihre Pforten. Als eine der ältesten Marken für Autokindersitze und Kinderwagen in Europa stellt das Traditionsunternehmen CONCORD auf der Leitmesse für Baby- und Kinderartikel die neue Kollektion 2019 vor. Ab der kommenden Saison wird sich die Marke auf das besinnen, wo ihre Wurzeln liegen: Mit den Kategorien „Driving“ und „Moving“ steht die Entwicklung und Produktion von Autokindersitzen und Kinderwagen wieder im Fokus des Kerngeschäftes.

CONCORD AUF DER KIND + JUGEND
Datum: 20. bis 23. September 2018
Ort: Messe Köln | Halle 10.2, Stand B010/C017

Seit vier Jahrzehnten widmet sich das Unternehmen den Merkmalen Komfort und Sicherheit für die Kleinsten und ihren Familien. Seit den Anfängen wird der Forschung höchste Priorität eingeräumt. Dadurch bietet CONCORD eine breite Palette von sicheren, funktionalen Produkten für verschiedene Altersgruppen, die sich jeder Situation anpassen können.

CONCORD paart minimalistisches Design und moderne Technologie mit Sicherheit in jeder Komponente. Mit großer Liebe zum Detail werden die Farben und Stoffe der Produkte ausgewählt. Dabei steht schlichtes und modernes Design mit möglichst großem Komfort im Vordergrund. Dazu gehört unter anderem auch das kompakte Zusammenfalten des Kinderwagens, um einen einfachen und vielseitigen Transport zu ermöglichen. Alle Produkte der neuen Kollektion 2019 müssen nicht nur den internationalen Sicherheitsanforderungen entsprechen, sondern auch den eigenen Ansprüchen. Ein eigenes Crashtest-Zentrum in der Hauptzentrale nahe Barcelona ermöglicht somit Innovationen jenseits der verlangten Normenstandards.

Seit 2004 unterliegt die Marke CONCORD der spanischen Jane Group. Die Unternehmensgruppe wurde 1932 in Barcelona, Spanien gegründet und gehört heute weltweit zu den führenden Anbietern von Produkten wie Autokindersitzen, Kinderwagen und Babyartikeln. Die Jane Group agiert weltweit in mehr als 40 Ländern in Nordeuropa, Südamerika, Asien, Afrika und Ozeanien. Neben CONCORD besitzt die Gruppe Marken wie Jane, Be Cool und Nurse – jede mit unterschiedlichen Positionierungen und Kundenprofilen. Seit der Übernahme von CONCORD an die Jane Group konzentriert sich das Traditionsunternehmen ausschließlich auf die Produktion von Autokindersitzen sowie Kinderwagen und liefert diese in über 50 Länder. Die Produkte von CONCORD werden strengen Qualitätskontrollen unterzogen und bekommen regelmäßig Bestbewertungen.
Weitere Informationen finden sie unter: www.concord.de und www.groupjane.com

Firmenkontakt
Concord GmbH
Pau Lopez
P.I. Riera de Caldes, C/Mercader 34
08184 Palau-Solità i Plegamans
+34 93 703 1800
+34 93 703 182
info@concord.de
http://www.concord.de

Pressekontakt
MACHEETE | Büro für PR & Digitales
Mareen Eichinger
Alt-Moabit 53
10555 Berlin
030 488 187 25
presse@macheete.com
http://www.macheete.com

Immobilien Bauen Garten

Die Entstehung des Wintergartens – Baufehler vermeiden

Im 18. Jahrhundert diente der Wintergarten lediglich als Gewächshaus, zum Schutz gegen Frost. Diskussionsbeitrag von Eric Mozanowski, Stuttgart / Berlin

Die Entstehung des Wintergartens - Baufehler vermeiden

Der Wintergarten – Baufehler vermeiden

Heute zählt der Wintergarten zu lichtdurchfluteten Oasen, der zusätzlichen Wohnraum bereitstellt. Beim Wintergarten werden zahlreiche Fehler gemacht. Warum der Wintergarten zum Problemobjekt mutiert, erläutert Eric Mozanowski, Immobilienexperte und Autor.

Die Natur im Haus: Transparenz und Freiheit

Der Wintergarten als wohnlicher Aufenthaltsort schloss sich früher einem der Gesellschaftsräume des Hauses an, beispielsweise an der Bibliothek, dem Herren- oder Damenzimmer. Hier wurde das Verweilen in der wohltemperierten Natur, die je nach Mentalität des Besitzers berauschende Schwüle oder freundliche Sonnigkeit verströmte. „Die Sehnsucht nach der idealen Natur, die sich im Rokoko durch reichlich mit Blumengirlanden bemalten Zimmer artikulierte, besticht das technische Zeitalter in seinem Beherrschen der Natur innerhalb der eigenen vier Wände. Die Einrichtung eines Wintergartens wurde zur gesellschaftlichen Pflicht. Das galt für Hotels und Transatlantikpassagierschiffe, die auf eine künstlich installierte Pflanzenwelt, um das Wohlbefinden der Passagiere sicher zu stellen, nicht verzichteten“, erläutert Eric Mozanowski.

Wintergarten: geschlossenes Bauelement – integrierter Anbau

Zur Zeit der Entstehung hatte der am Privathaus angebaute Wintergarten eine durch die Eisen-Glas- bzw. Holzglaskonstruktion bestimmte Gestalt. Früher galt der Wintergarten als eigenständiges geschlossenes Bauelement, das an das Haus angefügt war. Im ausgedehnten 19. Jahrhundert wurden diese Wintergärten komplett vorgefertigt und waren nach Katalog erhältlich. Das Grundelement war ergänzbar durch Lampen, Treppen und diverse dekorative Attribute. Der gesamte Wintergartenanbau wurde außerhalb eines Hauses an einer vorhandenen Maueröffnung vorgesetzt. Die andere Variante war handwerklich gefertigt, ein kleiner in Baukörper- oder Fassadengestaltung integrierte Wintergarten. Die Abmessungen entsprachen denen eines größeren Balkons. Formal integrierte sich diese Art des Wintergartens dem gewählten historischen Stil des jeweiligen Hauses. Zu finden ist diese Art als vorkragenden Erker eines Holzskelettbaus der Renaissance oder als verglaste Terrasse über dem des Säulenportikus als gestaltenden Sitzplatz. Trotz der räumlichen Verdichtung fing der weniger Begütertete auf diese Weise die Natur ein. Durch den Wintergarten erfüllte sich der Wunsch nach attraktiver Lebensqualität im Einklang mit der Natur.

Pfusch am Wintergarten: Wärmebrücken – Isolierung – Heizung

Hausbesitzen fürchten Wärmebrücken, Energieverlust, Heizkosten, Schimmel, Zugluft, die Liste ist lang. Bei Wintergärten lauern potentielle Schwachstellen, an denen Wärme nach außen dringt. „Erste Fehler entstehen beim Fundament. Hat das Fundament direkten Kontakt zum Untergrund kommt die Kälte von unten hoch. Wärmebrücken vermieden, sie erzeugen erhöhte Kosten, führen zu Feuchtigkeit und Schimmel. Das erste Anzeichen ist Kondenswasser Bildung am Rahmen oder an den Scheiben. Zudem die wahrzunehmende Zugluft als sicheres Zeichen für eine Wärmebrücke. Wärmebrücken entstehen wo Bausteile eines Hauses aufeinandertreffen und an diesen Stellen ungenügend Dämmung vorhanden ist. Die Wärme gelangt schneller nach außen“, gibt Eric Mozanowski zu bedenken.

Bei Wintergärten mit Alu- oder Kunststoffrahmen ist das Risiko der Wärmebrücke höher als bei Holzrahmen. Alu- und Kunststoffrahmen leiten die Wärme besser als Holz. Wer auf die Qualität des Glases achtet, beugt effektiv vor. Ratsam ist eine Dreifachverglasung, damit wird ein niedriger Wärmedurchgangskoeffizient erreicht. Ziel ist, durch den Wintergartenanbau Energie dazuzugewinnen. Der G-Wert der Verglasung verrät wie viel Sonnenlicht die Scheiben durchdringt.

Baumängel verursachen jährlich Schäden in Milliarden Höhe

Wird ein Wintergarten nicht fachgerecht geplant und gebaut, schlägt die Freude und Freiheit in Ärger um und mutiert zur Last. Einrichtungen wie TÜV, DEKRA, die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) und der Verband Privater Bauherren (VPB) helfen in der Not. Sie leisten Hilfe als baubegleitende Qualitätskontrolle an. Die Experten Prüfen die Bauunterlagen und nehmen stichprobeartige Besuche auf der Baustelle vor. Gutachten werden schriftlich erstellt. Damit werden Baumängel frühzeitig entdeckt und entgegengewirkt. Unabhängige Sachverständige spüren die Mängel auf, bevor es zu spät ist, spart Ärger, Geld und Nerven.

Fazit: Romantik, Designstil und das neue Chic vereint im Wintergarten

Ursprünglich kommt der Wintergarten aus England und geht bis ins 16. Jahrhundert zurück. Unter der Herrschaft von Königin Viktoria kam der Wintergarten in Mode. Der war den Wohlhabenden vorbehalten, da der Baustoff Glas teuer war. Im Jahre 1880 eröffnete das Central-Hotel an der Friedrichsstraße in Berlin einen Wintergarten „Jardin de Plaisanterie“ für die Hotelgäste. Ein 2000 qm großer glaspalastartigen Gartensaal unter freiem Himmel. Die Gäste des feinen Hotels flanieren mit den Berlinerinnen- und Berliner in immergrünen Strauch- und Schlingpflanzen unter Glas.

Ein Schwärmer schrieb 1850 über den Wintergarten von Mathilde Bonaparte, Tochter von Napoleons Bruder und Frau eines russischen Prinzen: „Es liegt ein wunderbarer Reiz darin, mitten im Winter die Fenster des Salons öffnen zu können und statt der rauen Dezember- oder Januarluft einen milden, balsamischen Frühlingshauch zu fühlen. Es regnet vielleicht draußen, oder der Schnee fällt vom schwarzen Himmel in stillen Flocken herab, öffnet die Glastür und befindet sich in einem irdischen Paradies, das des Winterschauers spottet.“

Wintergarten Besitzern ist diese Romantik und Nostalgie ohne Ärger und Stress durch den Pfusch am Bau von ganzem Herzen zu wünschen.

Eric Mozanowski führte in Berlin / Leipzig sowie Stuttgart im Rahmen von Seminarveranstaltungen die Vortragsreihe zum Themengebiet Denkmalschutz in Deutschland fort. Wichtige Wissensmodule werden auf Wunsch auch im Internet veröffentlicht. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Geschichte von Denkmalimmobilien und der Wandel in die heutige Zeit mit den gegebenen Veränderungen und Ansprüchen, die Modernisierung und Sanierung von Denkmalimmobilien mit sich bringen. Weitere Informationen unter: www.immobilien-news-24.org

Kontakt
Mozanowski
Eric Mozanowski
Theodor-Heuss-Strasse 32
70174 Stuttgart
+49 (0)711 220 631 73
mozanowski@yahoo.de
http://www.immobilie-news-24.org

Elektronik Medien Kommunikation

Qualitätsvorgaben voll erfüllt

TÜV SÜD bescheinigt der LQ Group das Upgrade auf die neue Norm

Qualitätsvorgaben voll erfüllt

LQ Mechatronik-Systeme fertigt Steuerungsmodule in hoher Qualität.

Die neue Normversion ISO 9001:2015 unterscheidet sich in einigen Punkten maßgeblich von der alten Norm, die insbesondere die betrieblichen Abläufe untersuchte.
Grundsätzlich sieht die LQ Group die Beschäftigung mit dem Qualitätsmanagement als strategische Entscheidung zur Leistungssteigerung. Erstmals wurde am 25. und 26. Juni dieses Jahres das gesamte QM-System bei LQ nach den Vorgaben der aktualisierten Norm DIN ISO 9001:2015 geprüft. Die neuen Anforderungen beziehen auch die Prüfung des Unternehmensumfelds ein. So werden beispielsweise die Anforderungen der einflussnehmenden Parteien, wie Kunden, Lieferanten oder Mitarbeiter, näher beleuchtet. Auch die Auseinandersetzung mit Chancen und Risiken in Bezug auf den Kontext des Unternehmens und den daraus abgeleiteten Zielsetzungen spielen eine Rolle. Sämtliche Prozesse müssen zu-dem verständlich dokumentiert werden.

Beeindruckt zeigten sich die Prüfer beispielsweise von der bildgesteuerten Führung der Monteurinnen und Monteure in der Modulfertigung, die Schritt für Schritt in Wort und Bild den nächsten Handgriff zeigt. „Das ist für ein Unternehmen in der Größe von LQ hervorragend und vorbildlich, haben uns die Prüfer bestätigt“, erklärte Lorenz Stiegler, Leiter des Qualitätsmanagements bei LQ.

Seit knapp 20 Jahren setzt sich der Systemlieferant für die Reduzierung von Komplexität im Bereich der Elektrotechnik ein. Ein standardisierter Produktbaukasten sorgt dafür, dass Schnittstellenprobleme von vornherein ausgeschlossen werden. Durch die Zusammenfassung einzelner Bauteile zu komplett fertigen Funktionsmodulen ermöglicht LQ seinen größtenteils namhaften Kunden aus dem Maschinen- und Anlagenbau entscheidende Wettbewerbsvorteile: Weniger Einzelteile, schnellere Anschlüsse, prozesssichere Funktionsweise und vieles mehr.

Durch Standardisierungen in der Steuerungs- und Installationstechnik für den Maschinenbau genügt heute ein einziger Handgriff, um ein funktionales Modul im Schaltschrank zu platzieren. Kompakte Einheiten übernehmen diverse Funktionen, entweder im Schaltschrank oder direkt am Motor oder Aggregat. Ein handliches Bauteil, statt vieler Einzelverbindungen, spart Kosten und Wartungs-zeit. Ob Motorstarter, Zählwerk, Temperatur- oder Stromdurchfluss-Sensor – Ziel sei es, dass die Stücklisten kürzer und die Schaltpläne übersichtlicher werden. Von der Planung über den Einkauf, die Logistik, die Fertigung und die Montage bis zur Inbetriebnahme ziehen sich die Vorteile eines durchgängigen Steuerungs- und Installationskonzepts unter Berücksichtigung vorgefertigter Funktionseinheiten. Sämtliche Module durchlaufen bei LQ vor dem Einbau eine umfassende Prüfung und werden komplett mit Schaltplan, Layout, Stückliste und 3D-Modell dem Kunden geliefert. Als Dienstleister entwickelt, konstruiert und montiert LQ Mechatronik-Systeme modulare Schaltschränke auch nach den Vorgaben und Wünschen der Anwender aus dem Maschinenbau. Übersichtlich, kompakt und funktional.

Der TÜV SÜD bescheinigte dem Unternehmen am Standort Besigheim die Zielerreichung in vollem Umfang. „Mit dem Upgrade beweisen wir unseren Kunden einmal mehr, dass wir unsere Prozesse im Blick haben, unabhängig prüfen lassen und somit Produkte und Dienstleistungen auf sehr hohem Niveau produzieren und erbringen“, ergänzt er. Allen, die das Auditteam während der zwei Tage unterstützt haben, dankte er herzlich.

Die LQ Mechatronik-Systeme GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen aus Besigheim, das als erfolgreicher System- und Produktlieferant elektromechanische Komplettlösungen für die Steuerungs- und Installationstechnik anbietet. Ob bei modularen Schaltschränken oder Energieführungssystemen – für die Mechatronik-Experten steht die Reduzierung der Komplexität im Mittelpunkt. Basierend auf einem Baukastenprinzip aus standardisierten Schnittstellen, fasst LQ einzelne Bauteile zu kompakten Funktionseinheiten bzw. montagefertigen Systemen zusammen und liefert komplette elektromechanische Ausrüstungen für den Maschinen- und Anlagenbau. Das Unternehmen beschäftigt 290 Mitarbeiter auf drei Kontinenten. Neben Deutschland gehören Niederlassungen in der Schweiz, den USA und China zur LQ GROUP.

Kontakt
LQ Mechatronik-Systeme
Kerstin Besemer
Carl-Benz-Straße 6
74354 Besigheim
07143-9683-27
kerstin.besemer@de.lq-group.com
http://www.lq-group.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

P3 Die neue Winterraps-Generation EURALIS

Performance (Leistung), Protection (Sicherheit), Profitability (Rentabilität)

P3 Die neue Winterraps-Generation EURALIS

EURALIS Saaten GmbH

NEWS Aktuell: EURALIS Saaten GmbH

P3 Die neue Winterraps-Generation EURALIS

Die sieben Kriterien der Rapshybriden der P3 Generation werden in einem großen Versuchsnetzwerk europaweit getestet. Mittels dieser Versuche werden jährlich etwa 15 vielversprechende Sorten aus hunderten Kandidaten ausgewählt. Eine Rapshybride wird erst als P3 bezeichnet, wenn fünf der sieben Kriterien erfüllt sind.

Die sieben Kriterien sind: Ertrag, Qualität, Ertragsstabilität, Schotenplatzfestigkeit, Krankheitstoleranzen, Phomatoleranz und Winterhärte.

Wir empfehlen unsere drei Rapshybriden der neuen P3 Winterraps-Generation von EURALIS, die in den drei Dimensionen Performance (Leistung), Protection (Sicherheit) und Profitability (Rentabilität) herausragende Leistungen zeigen. Diese sind das Ergebnis der Neuausrichtung der Rapszüchtung auf hochleistungsfähige Hybridsorten im Jahr 2007.

Erfahren Sie alles über die Bonusprogramme AKTION Raps:
https://www.euralis.de/produkte/bonusprogramme-fuer-raps/
Die aktuelle Preisliste als pdf. download:
https://www.euralis.de/wp-content/uploads/2018/06/preise-raps-2018.pdf
Für mehr Informationen kontaktieren Sie uns über:
https://www.euralis.de/produkte/raps/

Kontakt
EURALIS Saaten GmbH
Gesa Sophia Christiansen, Presse-/Öffentlichkeitsarbeit Zentraleuropa
Oststraße 122, 22844 Norderstedt
Tel.: +49 40 60 88 77-54, Fax: +49 40 60 88 77-34
Mobil: +49 151 27 65 17 84
E-Mail: gesa.christiansen@euralis.de
Bitte beachten: Sämtliches zur Verfügung gestellte Bildmaterial darf nur mit der ausdrücklichen Quellenangabe „EURALIS Saaten GmbH“ abgedruckt werden.

EURALIS Saaten GmbH
EURALIS Saaten ist die deutsche Niederlassung der EURALIS Semences S.A.S., das Saatgutunternehmen der französischen Groupe EURALIS und züchtet, prüft und vertreibt Sorten von Mais, Raps, Sonnenblumen, Soja und Sorghum in Zentraleuropa.

Kontakt
EURALIS Saaten GmbH
Gesa Christiansen
Oststrasse 122
22844 Norderstedt
040 608877 54
040 608877 11
gesa.christiansen@euralis.de
https://www.euralis.de/unternehmen/presse/

Bildung Karriere Schulungen

Intensivtraining für Auditoren/Leitende Auditoren (ISO 9001)

Intensivtraining für Auditoren/Leitende Auditoren (ISO 9001)

St.Goar, Loreley

Das Training basiert auf der ISO 9001:2015. Es vermittelt Ihnen aktuelles Know-how und effektive Techniken, um erfolgreiche Qualitätsaudits durchzuführen.

Sie haben mit diesem Training die Möglichkeit, eine international anerkannte Qualifikation als externer Auditor/Leitender Auditor zu erwerben. Die erfolgreiche Teilnahme ist eine Voraussetzung für die Registrierung beim IRCA (International Register of Certificated Auditors).

Ihr Trainingsziel
professionelle Qualitätsaudits auf Basis der ISO 9001 planen, durchführen und nachbereiten (externe Audits, Audits bei Lieferanten oder interne Audits),
eine weithin anerkannte Qualifikation für Ihre Tätigkeit als Auditor oder Qualitätsmanager zu erwerben.
Nach dem Training können Sie
Ziele eines Qualitätsmanagementsystems und die QM-Grundsätze aus der ISO 9000 beschreiben,
Zweck, Inhalt und Zusammenhang zwischen ISO 9001, ISO 9000, ISO 9004 und ISO 19011 erläutern,
die wesentlichen Forderungen der ISO 9001 interpretieren,
die Verantwortlichkeiten eines Auditors / leitenden Auditors darstellen,
ein QM-Systemaudit planen, durchführen und nachbereiten,
den von LRQA entwickelten 6-stufigen Auditprozess anwenden,
Konformität und Wirksamkeit der Prozesse im Audit beurteilen,
effektive Fragetechniken nutzen,
objektive Nachweise sammeln und bewerten,
Abweichungen einstufen und Ihre Feststellungen in Auditberichten dokumentieren,
Folgeaktionen veranlassen und die Wirksamkeit von Korrekturmaßnahmen bewerten,
die Aktivitäten eines Auditteams koordinieren und steuern,
Ihre Auditergebnisse auf Qualitätspolitik und -ziele beziehen und der obersten Leitung präsentieren.
Im Training können Sie auf freiwilliger Basis eine Prüfung ablegen.

Voraussetzungen
Sie verfügen über gute Kenntnisse zur ISO 9001 sowie zu folgenden QM-Grundlagen und -konzepten:
PDCA-Zyklus (Plan-Do-Check-Act)
Zusammenhang zwischen QM und Kundenzufriedenheit
wesentliche QM-Definitionen und -begriffe
7 QM-Grundsätze gemäß ISO 9000
prozessorientierter Ansatz
Um die o.g. Kenntnisse zu erwerben, können Sie das 2-tägige Training ISO 9001 – Grundlagen und Interpretationen besuchen.
Sie haben praktische Auditerfahrung.
Zur Vorbereitung auf das Training erhalten Sie ein Vorstudium mit der Bitte, dieses vor dem Training zu bearbeiten. Sie benötigen hierfür ca. 2 Stunden.
Intensivtraining für Auditoren/Leitende Auditoren (ISO 9001)
Mo, 13.08.2018 – Fr, 17.08.2018
St.Goar
Programm
Preis öffentliches Training:
EUR 2.020 zzgl. MwSt. p.P
Leistungen
Prüfung, Zertifikat, Verpflegung im Training
Trainingsmaterial
Vorstudium, Teilnehmerunterlagen
Dauer
5 Tage
Uhrzeit
Beginn 1. Tag
09:45 Uhr
Ende 5. Tag
13:00 Uhr
Unterkunft
Bitte buchen Sie Ihr Zimmer
aus unserem Abrufkontingent
direkt im
Veranstaltungshotel.
Preis inner-
betriebliches Training:
Wir erstellen Ihnen gerne
ein Angebot.
Kontakt:
Simone Auer
+49 (0)221 9675 7710

http://www.lrqa.de/alle-trainings/intensivtraining-fuer-auditoren-und-leitende-auditoren-iso-9001.as..

Über Lloyd´s Register

Wir haben 1760 als Schiffsklassifizierungsgesellschaft begonnen. Heutzutage sind wir ein weltweit führender Anbieter technischer Unternehmensdienstleistungen und Technologien und verbessern die Sicherheit und Leistung kritischer Infrastrukturen unserer Kunden in über 75 Ländern, weltweit. Mit unseren Gewinnen finanzieren wir die Lloyds Register Foundation, eine wohltätige Stiftung, die die Wissenschafts- und Technik-bezogene Forschung, Ausbildung und unser öffentliches Engagement unterstützt. All das unterstützt uns bei unserem Ziel, das uns tagtäglich antreibt: Zusammen für eine sichere Welt zu arbeiten.
Wir wissen, dass in einer immer komplexeren Welt, die mit Daten und Meinungsäußerungen überfrachtet ist, Technologie allein nicht ausreicht, um erfolgreich zu sein. Unsere Kunden benötigen einen erfahrenen Partner. Einen Partner, der genau zuhört, sich nicht ablenken lässt und sich auf das konzentriert, was für ihn und die Kunden wirklich wichtig ist. Unsere Ingenieure und technischen Experten engagieren sich für Sicherheit. Das bringt die Verpflichtung mit sich, neuen Technologien positiv zu begegnen und Leistungssteigerungen zu fördern. Wir prüfen die Bedürfnisse unserer Kunden mit Sorgfalt und Empathie und nutzen dann unsere Expertise und unsere über 250 Jahre Erfahrung, um allen eine intelligente Lösung zu bieten. Denn es gibt Dinge, die Technologie nicht ersetzen kann.
Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den Lloyd´s -Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de