Tag Archives: qooqo

Internet E-Commerce Marketing

NEUE STUDIE: mPayment Guide 2013 bietet kostenlose Orientierung im Anbieter-Dschungel des mobilen Bezahlens

Das mobile Bezahlen von Einkäufen mit dem Smartphone boomt – doch die Entscheidung, welche mPayment-Lösung für Händler wie Kunden die beste ist, fällt oft schwer. Der neue mPayment Guide 2013 von www.PAY4.eu bietet jetzt kostenlos einen Überblick über die Vielzahl der Angebote und hilft Händlern wie Konsumenten, sich für das richtige mobile Bezahlsystem zu entscheiden.

NEUE STUDIE: mPayment Guide 2013 bietet kostenlose Orientierung im Anbieter-Dschungel des mobilen Bezahlens

mPayment Guide 2013: Kostenlose Orientierung im Anbieter-Dschungel

Mobiles Bezahlen ist einer der dynamischten Wachstumsmärkte unserer Zeit – das belegen eindrucksvoll die Zahlen aktueller Marktstudien: Demnach nutzen bereits 40 % der Smartphonebesitzer in Deutschland das Handy zum Einkaufen, knapp 60 Prozent dieser mobilen Einkäufer seien jüngere Nutzer zwischen 18 und 29 Jahren. Unter Verbrauchern, die in Vollzeit arbeiten und wenig Zeit zum Einkaufen haben, würden bereits 47,3 Prozent mobil shoppen (2012: 33,1 Prozent). Entsprechend steigt auch der Umsatz von mobilen Einkäufen: In 2012 wuchs der mobile Umsatz um 143 % auf fast 4 % des im eCommerce erzielten Umsatzes – 2016 sollen mobile Zahlungen bereits 617 Milliarden Dollar umsetzen, gegenüber den 105 Milliarden Dollar Umsatz aus dem Vorjahr wäre dies ein Anstieg um das Sechsfache! Befördert wird dieser Trend von einem explosiv wachsenden Angebot an speziellen Anwendungen (Apps) für das mobile Bezahlen per Smartphone: Apps ermöglichen das Bezahlen per Smartphone mit einem Klick – anstatt des bisher noch häufig nötigen Ausfüllens komplizierter Formulare für Kunden-, Liefer- und Rechnungsdaten.

Die Fülle mittlerweile verfügbarer mobiler Zahlungssysteme und Apps verwirre jedoch Händler und Käufer gleichermassen, so der Autor des neuen mPayment Guides 2013, Jens Leinert, Experte für bargeldlose Bezahlsysteme im Internet und Geschäftsführer des Frankfurter Payment Service Providers PAY4: „Händler fragen mich ständig, welches System das richtige für ihren online- oder offline-Shop ist – z.B. ob sie eine NFC-Lösung oder ein App-System wählen sollen, welche Systeme bei den Kunden am besten ankommen, welche Anbieter am besten sind etc: Sie empfinden sowohl die verschiedenen Systeme, die unter „mPayment“ subsumiert werden, als auch die vielen einzelnen Anbieter und Lösungen innerhalb dieser Systeme als verwirrend und unüberschaubar.“

„Mit dem mPayment Guide 2013 bringen wir erstmals einen Benchmark der derzeit verfügbaren Lösungen und Licht in das System-Wirrwar und den Anbieter-Dschungel des Bezahlens per Smartphone“, ergänzt Innovationstechnologie-Analyst und Ko-Autor Sebastian Paulke: „Dieser Marktüberblick leistet erstmals eine genaue Klassifikation der verschiedenen Systeme, ihrer Anwendungsbereiche, sowie eine Darstellung aller derzeit im deutschen Markt verfügbaren mPayment-Lösungen. Mit der Lektüre des mPayment Guides 2013 können sich Shop-Betreiber in der offline- wie der online-Welt erstmals einen guten Überblick verschaffen und vor allem die richtigen Entscheidungen für die mobile Transformation ihres Geschäfts treffen.“

Dabei biete der mPayment Guide 2013 erstmals auch eine Klassifizierung sogenannter mobiler Bezahlsysteme, so eBanking-Experte Leinert: „In unserer Marktübersicht zeigen wir auch auf, warum z.B. die von ihren Anbietern als mobile Bezahlmethoden angepriesenen sogenannten Telephone Operator-, NFC- und Dongle-Systeme der Mobilfunkprovider, Kreditkartenanbieter und Handyhersteller keine mobilen Payment-Lösungen im eigentlichen Sinne sind, und warum Produkte wie PayPal QR-Shopping, qooqo, iPAYst“ icushy, SQWALLET, Go4q, Kesh, Yapital, Paij, PayCash ,echtes“ mPayment bieten – ebenso wie Händlerapps á la myTaxi, Starbucks und Netto sowie in-App-Systeme wie die von Apple, Google, Windows und Firefox: Händler, die ihre Produkte auch mobilen Kunden anbieten wollen, finden im mPayment Guide 2013 nicht nur kurze Beschreibungen des Leistungsumfangs der verschiedenen Lösungen, sondern zudem in der Anbieterübersicht alle Informationen, um die Produkte direkt zu vergleichen und bei Interesse direkt Kontakt zu den Anbietern aufzunehmen!“

Der mPayment Guide 2013 ist ab dem 6.8.2013 erhältlich:

+ als kostenloser Download unter www.pay4.eu/mpayment-guide_2013.html

+ als gedruckte Broschüre für 4,99 EUR zzgl. Versandkosten bei Amazon.de unter http://amzn.to/13J3mGS

+ als KINDLE eBook für 0,89 EUR unter http://amzn.to/13gHoeq

PAY4 ist ein Payment Transaction Provider mit Sitz in Frankfurt/Main, Deutschland und Montreal, Kanada. PAY4 ist spezialisiert auf die technische Abwicklung von alternativen Bezahlmethoden für Zahlungsvorgänge im Internet und ermöglicht online-Anbietern weltweit die Umsetzung von Zahlungsvorgängen mit europäischen und internationalen Endkunden.

PAY4 bietet seinen Kunden die technische Abwicklung der gängigsten Bezahlverfahren in Europa aus einer Hand, wie z.B. Nationale Lastschrift, SEPA-Lastschrift, eWallet wie skrill und PayPal sowie online-Überweisung für Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Niederlande, Italien, Polen und England. Mit qooqo bietet PAY4 seinen Kunden zudem erstmals ein mobile Payment-System auf App-Basis zur weltweiten Vermarktung digitaler Inhalte an mobile Endkunden an.

Dank PCI-Zertifizierung ist eine hohe Sicherheit Ihrer Daten gewährleistet.

Kontakt:
PAY4 GmbH
Jens H. Leinert
Hanauer Landstraße 135-137 / Haus 3
60314 Frankfurt am Main
+ 49 1803 669 663 892
sales@pay4.eu
http://www.pay4.eu

Internet E-Commerce Marketing

PAY4 integriert NATS in seine Plattform für bargeldlose online- und mobile-Zahlungssysteme

PAY4, global tätiger Payment Service Provider aus Frankfurt/Main, hat NATS, eines der führenden globalen Affiliate-Programme für Webmaster, in seine Zahlungsplattform integriert. Damit können Webseitenbetreiber mit NATS-Inhalten ihren Endkunden nun alle PAY4-SEPA-Bezahlmethoden anbieten und so ihre Reichweite in den europäischen Märkten auf 500 Millionen Bürger in 33 Nationen ausweiten.

PAY4 integriert NATS in seine Plattform für bargeldlose online- und mobile-Zahlungssysteme

PAY4: Ermöglicht Bezahlung von NATS-Inhalten im gesamten SEPA-Raum

Frankfurt, den 18.7.2013, von Sebastian Paulke – Wie der Frankfurter Payment Service Provider PAY4 bekannt gab, hat das Unternehmen nun auch das international führende Affiliate-System für Erwachsenenunterhaltung, NATS, in seine Plattform für bargeldoses Bezahlen im stationären und mobilen Internet integriert. Damit will der mit einer Niederlassung im kanadischen Montreal auch international erfolgreich agierende Frankfurter Bezahltechnologie-Spezialist die Reichweitenvorteile, die sich in der EU mit der Einführung der einheitlichen europäischen Zahlungsregion SEPA für online-Händler ergeben, an alle weltweiten Kunden weitergeben, die Absatzpotenzial in den 33 SEPA-Nationen haben.

„NATS hat bewiesen, die Kernkompetenzen, Kundenorientierung und statistische Qualität zu besitzen, die auch unsere PAY4-Kunden von ihren Back-End-Lösungen erwarten,“ so PAY4 Geschäftsführer Sascha Winkler: „Durch die Integration der NATS-Funktionalitäten ermöglichen wir unseren bestehenden und zukünftigen Kunden, ihre Angebote nun auch erfolgreich in den 33 teilnehmenden SEPA-Nationen zu vermarkten und ihre Waren oder Dienstleistungen 500 Millionen potenziellen europäischen Kunden anbieten, von denen viele mangels international verfügbarer Zahlungsmethoden bisher für sie nicht erreichbar waren.“

Der Zugang zum SEPA-Zahlungsraum ist nach Einschätzung Winklers insbesondere für Anbieter von Erwachsenen-Inhalten für PC oder Smartphone eine Riesenchance: „SEPA wurde entwickelt, um einheitliche Standards und Prozeduren für bargeldose Bezahlung und Lastschriftverfahren in den 32 teilnehmenden Nationen zu ermöglichen. Mittlerweile ermöglicht die sogenannte SEPA-Lastschrift allen Europäern mit eigenem Bankkonto, innerhalb dieses Systems auch online oder mobil einzukaufen, ohne über eine Kreditkarte oder einen Paypal-Account verfügen zu müssen.“

Wie groß das Potenzial für Händler digitaler Medien, Dienste und Mitgliedschaften tatsächlich ist, illustriere laut Winkler folgende Zahl: „Mit SEPA-Lastschrift können online-Händler, die diese z.B. über unsere Zahlungsplattform ihren Kunden anbieten, auf einen Schlag Geschäftsbeziehungen mit mehr als doppelt so vielen Nutzern eingehen, als sie in den USA per Kreditkarte erreichen können!“, so eBanking-Experte Winkler.

„PAY4 verfügt über enorme Expertise in den schnell wachsenden Bereichen des bargeldlosen online-Bezahlens und mobiler Bezahlplattformen,“ bestätigt auch Mr. Vlad von NATS und toomuchmedia.com : „Wir suchen immer nach Möglichkeiten, unseren Teilnehmern die besten Back-End-Funktionalitäten zu bieten, damit NATS ihnen Vorteile auf möglichst vielen Ebenen bieten kann. NATS bietet bereits die besten Statistiken, Trackinginformationen und Sicherheitsfeatures – aber vielleicht noch wichtiger für unsere Kunden ist, dass es seinen Nutzern auch erlaubt, auf phantastische integrierte Services wie von PAY4 zurückzugreifen, um ihren Geschäftserfolg zu steigern. Wir sind sehr glücklich darüber, mit PAY4 nun auch diese voll integrierte Zahlungsplattform innerhalb NATS anbieten zu können.“

Die PAY4-NATS-Integration erlaube Nutzern zudem, Zahlungen mittels des weltweiten qooqo-Smartphone-mWallets abzuwickeln und ermöglicht Händlern zudem, ihre traditionellen Bankverbindungen mit den PAY4-SEPA-Lastschrift-Funktionalitäten zu verknüpfen, so PAY4-Geschäftsführer Winkler: „Händler können so z.B. eine initiale Zahlung sofort einziehen, alle weiteren Folgezahlungen aber per SEPA-Lasschrift direkt vom Konto des Endverbrauchers einziehen. Aufgrund der Datensicherheit im SEPA-System reduzieren sie so das Risiko von Falschangaben und Zahlungsausfällen drastisch. Zudem ermöglicht die PAY4-Integration NATS-Nutzern die Realisierung von Umsatzpotenzialen durch Up-Selling, Cross-Selling, Einzelverkauf oder wiederkehrende Mitgliedsgebühren.“

NATS-Nutzer wenden sich bei Interesse an der Nutzung der PAY4-Payment-Plattform bitte an ihren zuständigen NATS-Vertreter.

Weitere Informationen: http://PAY4.eu

Bildrechte: PAY4 2013

PAY4 ist ein Payment Transaction Provider mit Sitz in Frankfurt/Main, Deutschland und Montreal, Kanada. PAY4 ist spezialisiert auf die technische Abwicklung von alternativen Bezahlmethoden für Zahlungsvorgänge im Internet und ermöglicht online-Anbietern weltweit die Umsetzung von Zahlungsvorgängen mit europäischen und internationalen Endkunden.

PAY4 bietet seinen Kunden die technische Abwicklung der gängigsten Bezahlverfahren in Europa aus einer Hand, wie z.B. Nationale Lastschrift, SEPA-Lastschrift, eWallet wie skrill und PayPal sowie online-Überweisung für Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Niederlande, Italien, Polen und England. Mit qooqo bietet PAY4 seinen Kunden zudem erstmals ein mobile Payment-System auf App-Basis zur weltweiten Vermarktung digitaler Inhalte an mobile Endkunden an.

Dank PCI-Zertifizierung ist eine hohe Sicherheit Ihrer Daten gewährleistet.

Kontakt:
PAY4 GmbH
Jens H. Leinert
Hanauer Landstraße 135-137 / Haus 3
60314 Frankfurt am Main
+ 49 1803 669 663 892
sales@pay4.eu
http://www.pay4.eu

Internet E-Commerce Marketing

PAY4 präsentiert qooqo-mPayment zum Bezahlen per Smartphone-App

Der Frankfurter Payment Service Provider PAY4 bietet mit der neuen Zahlunsmethode qooqo ab sofort ein neues, international zertifiziertes und weltweit für Anbieter und Kunden einsetzbares mobile Payment-System für die Bezahlung von Produkten oder Dienstleistungen per Handy an.

PAY4 präsentiert qooqo-mPayment zum Bezahlen per Smartphone-App

qooqo-App – macht das Smartphone zum Portemonnaie!

Frankfurt, 19. April 2013 – PAY4, internationaler Payment Service Provider mit Hauptsitz in Frankfurt am Main, bietet seinen Kunden ab sofort qooqo an: Eine weltweit einsetzbare, innovative und endlich voll mobile Zahlungslösung für das Bezahlen von Einkäufen: Egal ob mobil, im Internet oder vor Ort ganz einfach per Klick in der Smartphone-App, die in den einschlägigen App-Stores kostenlos heruntergeladen werden kann. qooqo richtet sich an Anbieter digitaler online oder mobile Inhalte, aber auch an online Versandhändler und natürlich alle „offline“-Unternehmer. Denn mit qooqo können Händler ihren Kunden endlich ein schnelles, sicheres und besonders komfortables Zahlungssystem anbieten, das allen App Smartphone-Nutzern weltweit zum kostenlosen Herunterladen, Aktivieren und Nutzen schon heute zur Verfügung steht.

Die kostenlose, von PAY4 exklusiv in Deutschland angebotene qooqo-App ermöglicht es ihren Nutzern, über ein bei der Aktivierung der App angelegtes Konto schnell und einfach per Smartphone einzukaufen: Mit der qooqo-App können Kunden maßgeschneiderte QR-Codes nutzen, um mit einem Klick per Handy einen Kauf abzuschließen. Ob z.B. mobil für den Download eines neuen Songs, oder im Internet für die Bestellung des neuen Wäschetrockners oder im Café zur Bezahlung des Cappucinos – mit qooqo können Kunden Einkäufe ganz einfach per Handy zahlen.

Denn überall da, wo das qooqo-Zahlungssystem angeboten wird, muss der Nutzer nur den qooqo-Code an der Kasse mit der App einscannen und die Zahlung mit einem Klick bestätigen. Ganz ohne sensible Nutzer- oder Zahlungsinformationen eingeben oder das Portemonnaie oder die Kreditkarte dabei haben zu müssen. On- und offline-Händler aller Art können so endlich ihre Angebote mit qooqo direkt an weltweit alle (!) Besitzer eines Smartphones verkaufen. Dazu müssen sie nur die qooqo-Android-, iOS- oder Windows-App auf ihrem Smartphone oder Tablet-PC installiert und aktiviert haben – und schon wird das Handy zum mobilen Portemonnaie.

„Sehr attraktiv ist das System damit z.B. für Content-Anbieter auf der ganzen Welt, weil es schon heute einen barrierefreien, schnellen, kostengünstigen und sicheren Zugang zu Milliarden von Mobilfunknutzern bietet“, erläutert Jens Leinert, geschäftsführender Gesellschafter von PAY4, dem exklusiven Anbieter von qooqo in Deutschland: „Da die App von einem führenden Anbieter alternativer Online-Zahlungsmethoden gestützt wird, profitieren Anbieter digitaler Inhalte von absolut wettbewerbsfähigen Geschäftsbedingungen, ohne Zugangsbarrieren wie z.B. erforderliche Kreditkartenakzeptanzverträge oder die Notwendigkeit, vor Ort im Währungsbereich der Kunden lokale Firmenkonten zu unterhalten fürchten zu müssen.“

Für den Erfolg des neuen Bezahlsystems sprächen laut online-Banking-Experte Leinert insbsondere die vielen Verbraucher in Deutschland, die beim bargeldlosen Bezahlen im Internet besonderen Wert auf Diskretion, Sicherheit und Anonymität legten: „Weil qooqo nicht nur einfach und sicher, sondern auch höchst diskret ist – auf Konto- und Kreditkartenauszügen sehen die Nutzer als Rechnungsempfänger nur „qooqo“ – werden insbesondere die sicherheitsbewussten Verbraucher massiv zu einer schnellen Verbreitung des neuen Zahlungssystems beitragen.“

Dazu käme der weltweite Trend, dass mobile Endgeräte den PC als Hauptzugang zum Internet immer mehr ablösen und in den größten Märkten wie den USA, Europa und Asien mittlerweile über 50 % aller Internetnutzer ein Smartphone besäßen und die Umsatzanteile mobiler Einkäufe am weltweiten eCommerce aller Art dementsprechend rasant anstiegen, so Leinert.

„Qooqo eignet sich für einmalige Zahlungen wie für Abonnements. Es funktioniert sowohl online als auch auf dem PC, da der Kunde den QR-Code nur mit der App einscannen, dann anklicken und authorisieren muss. Weil qooqo kinderleicht zu integrieren ist – der Anbieter muss lediglich in seinem Shop den Link zum Download der App zur Verfügung stellen – ist das Bezahlsystem auch perfekt für den Vertrieb digitaler Inhalte geeignet: Mit qooqo können die Anbieter von einzelnen Bildern über Videos bis hin zu Abonnements oder Mitgliedschaften ihre Inhalte zum Kauf bieten, ohne große Investitionen tätigen zu müssen.“

Weitere Informationen: www.qooqo.com

PAY4 ist ein Payment Transaction Provider mit Sitz in Frankfurt/Main, Deutschland und Montreal, Kanada. PAY4 ist spezialisiert auf die technische Abwicklung von alternativen Bezahlmethoden für Zahlungsvorgänge im Internet und ermöglicht online-Anbietern weltweit die Umsetzung von Zahlungsvorgängen mit europäischen und internationalen Endkunden.

PAY4 bietet seinen Kunden die technische Abwicklung der gängigsten Bezahlverfahren in Europa aus einer Hand, wie z.B. Nationale Lastschrift, SEPA-Lastschrift, eWallet wie skrill und PayPal sowie online-Überweisung für Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Niederlande, Italien, Polen und England. Mit qooqo bietet PAY4 seinen Kunden zudem erstmals ein mobile Payment-System auf App-Basis zur weltweiten Vermarktung digitaler Inhalte an mobile Endkunden an.

Dank PCI-Zertifizierung ist eine hohe Sicherheit Ihrer Daten gewährleistet.

Kontakt:
PAY4 GmbH
Jens H. Leinert
Hanauer Landstraße 135-137 / Haus 3
60314 Frankfurt am Main
+ 49 1803 669 663 892
sales@pay4.eu
http://www.pay4.eu