Tag Archives: pyrometer

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Pyrometer HighTemp 530 zur berührungslosen Temperaturmessung

Pyrometer novasens HighTemp 530 zur berührungslosen Temperaturmessung in der Stahlindustrie und Metallverarbeitung

Pyrometer HighTemp 530 zur berührungslosen Temperaturmessung

Pyrometer novasens HighTemp 530

novasens Sensortechnik hat mit dem neuen Hochtemperatur-Infrarotthermometer HighTemp 530 ein präzises Pyrometer zur berührungslosen Messung von hohen Oberflächentemperaturen in der Eisen- und Stahlherstellung von bis zu 2400°C im Programm.

Anwendungsbereiche
Das tragbare Pyrometer ermöglicht dem Anwender durch eine exakte und schnelle berührungslose Infrarot-Temperaturmessung wesentliche Vorteile.
Es werden keine Messfühler mehr verschlissen und die Oberfläche des Messobjekts wird nicht beeinträchtigt.
Ein ausreichender Sicherheitsabstand zwischen dem Anwender und dem heißen Stahlteil gewährt maximale Sicherheit im Messprozess.

Technische Daten
Durch den Spektralbereich des Pyrometers von 1,1 – 3,7 Mikrometer lassen sich auch blanke bzw. polierte Metalloberflächen messen.
Der breite Temperaturmessbereich reicht im Infrarotbereich von 200°C bis 2400°C. Die hochwertige vergütete Optik des Pyrometers bietet eine hohe optische Auflösung von 100:1.

Mit Hilfe des integrierten Dual-Ziellasers, der die Größe des Mess-Spots in Abhängigkeit zur Mess-Distanz anzeigt, lassen sich Messobjekte in bis zu 8m Entfernung äußerst präzise, schnell und sicher messen.
Die schnelle Reaktionszeit des Infrarot Thermometers von unter 1 Sekunde ermöglicht auch die Messung von rotierenden oder sich schnell bewegenden Messobjekten

Das Infrarot Thermometer HighTemp 530 bietet zusätzlich einen Eingang für Thermoelementfühler NiCr-NI des Typs K zum Anschluss eines externen Messfühlers. Durch den Vergleich der berührungslosen Temperaturmessung mit der berührend gemessenen Temperatur kann der Emissionsgrad des Messobjekts ermittelt werden.

Das handliche und ergonomische Pistolendesign des Pyrometers ermöglicht eine leichte, sichere und komfortable Bedienung.

Die Firma novasens Sensortechnik ist seit 1991 spezialisiert auf die Entwicklung, Konstruktion und den Vertrieb von Pyrometern, Infrarot Thermometern und Infrarot Temperatursensoren zur berührungslosen Temperaturüberwachung und für die Klebstoffauftragskontrolle und Beschichtungskontrolle.

Kontakt
novasens Sensortechnik
Lars Heuer
Otto-Brenner-Straße 13-15
21337 Lüneburg
04131-51069
info@novasens.de
http://www.novasens.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Quotienten-Pyrometer: LumaSense zeigt weltweit erstes Strahlungsthermometer mit Wärmebild-Funktionen

Das Infrarot-Pyrometer ISR 6-TI Advanced von LumaSense nutzt eine eingebaute Videokamera mit Infrarotfilter zur Verbesserung der Herstellungsprozesse in Branchen mit wärmeabhängigen Fertigungsprozessen wie z. B. der Metallverarbeitung und Glasindustr

Quotienten-Pyrometer: LumaSense zeigt weltweit erstes Strahlungsthermometer mit Wärmebild-Funktionen

Innovatives Infrarot-Pyrometer: das Quotienten-Pyrometer von LumaSense.

FRANKFURT/M., 20. Oktober 2014 – LumaSense Technologies ( http://www.lumasenseinc.com/DE/ ) erweitert sein IMPAC-Pyrometerportfolio um das IR-Pyrometer ISR 6-TI Advanced für verbesserte Kontrolle und Optimierung von Herstellungsprozessen in der Metallverarbeitung, Glasindustrie und anderen Werkstoffbranchen.

Das Infrarotpyrometer ISR 6-TI Advanced ist ein echter Durchbruch, da es pyrometrische Temperaturmessung und bildgebende Technologie zur Erzeugung „relativer“ Wärmebilder kombiniert.

Zur Erzeugung „relativer“ Wärmebilder wird die Temperatur eines zentralen Messpunktes mit einem Quotienten-Pyrometer berührungslos gemessen und mittels Infrarotfilter ein automatisch auf die vom hochgenauen Pyrometer gemessene Temperatur kalibriertes Wärmebild dargestellt.

Dieses Thermographiekamera-System basiert auf dem bewährten Pyrometer ISR 6 Advanced, in Kombination mit einer Videokamera mit kurzwelligem Infrarotfilter. Das resultierende System ISR 6-TI Advanced arbeitet in einem kurzwelligen Bereich (um 1 Mikrometer) für akkurate und zuverlässige berührungslose Temperaturmessungen zwischen 700 °C und 1800 Grad °C. Das analoge Video-Ausgangssignal wird in USB umgewandelt und mittels der Software InfraWin von LumaSense auf den PC übertragen. Die Software InfraWin generiert aus dem Signal ein „relatives“ Wärmebild und zeigt dieses an. Zusätzlich bietet InfraWin Temperatur-, Datenaufzeichnungs- und Analysefunktionen. Das ISR 6-TI Advanced liefert ein genaueres Bild zur Identifikation möglicher Auffälligkeiten, bevor diese zu Problemen werden, die sich auf die Prozessleistung auswirken. Dies stellt einen wichtigen Vorteil für Werkstoffhersteller dar, die wärmeabhängige Prozesse einsetzen.

„Das Infrarot-Pyrometer ISR 6-TI Advanced ist ideal für Branchen geeignet, in denen nicht nur die Temperatur eines Objekts, sondern auch die Temperaturverteilung über das Objekt von Interesse ist“, so Daniel Schüftan, Produktmanager für Pyrometrie bei LumaSense Technologies. „Die Verwendung dieser optischen Temperaturmessung ist einfach und anwenderfreundlich und bietet eine gemeinsame Benutzeroberfläche für die Pyrometer- und Wärmebildfunktion. Der wesentliche Vorteil ist hier, dass kein mechanischer Abgleich zwischen dem Pyrometer und dem bildgebenden System erforderlich ist und so ein nahtlos integriertes System geschaffen wird. Demzufolge können viele Prozesse in der Metallverarbeitungs- und Glasherstellungsbranche, bei denen ein einzelnes Pyrometer zur Temperaturmessung zum Einsatz kommt, durch diese innovative Technologie deutlich verbessert werden.“

Das ISR 6-TI Advanced wird erstmalig auf dem HärtereiKongress, vom 22. – 24. Oktober in Köln vorgestellt, einer führenden Messe für Wärmebehandlung. Außerdem ist das ISR 6-TI Advanced am 5. November in Bochum auf der MEORGA zu sehen, einer Spezialmesse für Prozessleitsysteme, Messtechnik, Regeltechnik und Steuerungstechnik.

Über LumaSense Technologies GmbH

LumaSense Technologies, Inc.® ist einer der weltweit führenden Anbieter von innovativen Temperatur- und Gas-Sensoren wie z. B. Infrarot-Pyrometer zur berührungslosen Temperaturmessung. Durch den Einsatz der bewährten Systeme und Software von LumaSense sind Kunden aus den Bereichen internationale Energiewirtschaft, industrielle Werkstoffe und Spitzentechnologien dazu in der Lage, Ausschuss und Ineffizienzen zu reduzieren. Weitere Informationen zu LumaSense Technologies finden Sie auf der Homepage http://www.lumasenseinc.com .

Kontakt
LumaSense Technologies GmbH
Stefan Schiepe
Kleyerstraße 90
60326 Frankfurt/Main
+49 69 97373198
d.schueftan@lumasenseinc.com
http://www.lumasenseinc.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

LumaSense stellt neues Infrarot-Pyrometer für berührungslose Temperaturmessungen an Metallen, Keramik oder Graphit zwischen 50 °C und 1800 °C vor

LumaSenseInc.com: Schnelle Erfassungszeit von nur 0,5 ms ermöglicht präzise Messungen von dynamischen Prozessen oder kurzen Temperaturspitzen

LumaSense stellt neues Infrarot-Pyrometer für berührungslose Temperaturmessungen an Metallen, Keramik oder Graphit zwischen 50 °C und 1800 °C vor

LumaSenseInc.com: Neues Infrarot-Pyrometer für berührungslose Temperaturmessungen an Metallen

LumaSense Technologies stellt mit dem IMPAC IGA 6/23 Advanced ein neues digitales Infrarot-Pyrometer vor, das mit einem Messbereich von 50°C bis 1800 °C speziell für die Messung von Metallverarbeitungsprozessen im niederen Temperaturbereich entwickelt wurde ( http://www.lumasenseinc.com/DE/produkte/pyrometer/serie-6/pyrometer-impac-iga-6-23-advanced.html ). Somit ergänzt dieses Instrument die Infrarot-Thermometer bzw. Pyrometer der Serie 6 Advanced für Temperaturmessungen bereits ab 50 °C und eröffnet den Anwendern zusätzliche Möglichkeiten der Prozesskontrolle.

Als besondere Merkmale bietet das IGA 6/23 IR-Pyrometer beispielsweise eine manuell fokussierbare Optik zur optimalen Anpassung an die jeweiligen Messbedingungen, eine benutzerfreundliche LED-Anzeige, hohe Genauigkeit und Wiederholbarkeit sowie mit nur 0,5 Millisekunden (ms) eine schnelle Erfassungszeit zur genauen Messung von dynamischen Prozessen oder kurzen Temperaturspitzen.

Aufgrund seines Messbereichs ist dieses Pyrometer bestens geeignet zur Temperaturmessung bei Induktionsprozessen (z. B. Härten, Schweißen, Löten, usw.) sowie bei Aufheiz- und Abkühlprozessen, Schmelzen und Vergüten. Weiterhin kann das IR-Thermometer IGA 6/23 Advanced zur Metallverarbeitung beim Glühen, Walzen, Schmieden und Sintern angewendet werden sowie in fortschrittlichen Fertigungsprozessen mit Keramik, Graphit und anderen Karbonwerkstoffen.

Für den Einsatz in rauen Umgebungen verfügen alle Pyrometer der Serie 6 Advanced über Gehäuse aus Edelstahl (mit Schutzart IP65/NEMA4) und besitzen zudem eine 4-stellige LED-Anzeige, auf der die aktuelle Temperatur oder die jeweils eingestellte Messdistanz angezeigt wird. Die neuen Pyrometer sind für eine präzise Ausrichtung auf das Messobjekt zudem mit einem Laserpilotlicht oder Durchblickvisier ausgestattet.

Das IGA 6/23 Advanced lässt sich über die serielle Schnittstelle mit einem PC verbinden. Mit Hilfe der mitgelieferten Software InfraWin stehen den Anwendern dann erweiterte Einstell- und Darstellungsmöglichkeiten zur Verfügung, wie z. B. Temperaturanzeige oder die Ansicht und Speicherung ganzer Messkurven inklusive nachträglicher Auswertung.

Die neuen digitalen Infrarot-Pyrometer der Serie 6 Advanced unterstützen die Vision von LumaSense, Kunden in der Energieversorgung und den Bereichen industrieller Werkstoffe sowie Spitzentechnologie mit einem „industriellen 6. Sinn“ auszustatten, mit dem sie Verschwendungen von Rohstoffen, Energie und Betriebsmitteln erkennen, reduzieren und schließlich vermeiden können. Schätzungen zufolge werden jedes Jahr Ressourcen in Milliardenhöhe aufgrund von ineffizienten Prozessen und unnötigem Ausschuss verschwendet.

Über LumaSense Technologies GmbH

LumaSense Technologies, Inc. ( http://www.lumasenseinc.com ) ist einer der weltweit renommiertesten Anbieter von innovativen Temperatur- und Gas-Sensoren. Die Ressourcen-intensiven Kunden von LumaSense sind unter anderem in der internationalen Energiewirtschaft sowie in den Bereichen industrieller Werkstoffe und Spitzentechnologien engagiert und nutzen ihre industriellen ‚Big Data‘ unter Einsatz der bewährten Sensorensysteme, Software und Plattformen von LumaSense, um Ausschuss und Ineffizienzen zu erkennen, zu reduzieren und zu vermeiden. Die LS6-Sensoren und die LumaSpec-Softwarelösungen des Unternehmens liefern einen industriellen ’sechsten Sinn‘, mit dem unsere Kunden überproportionale und dauerhafte Leistungssteigerungen umsetzen können. LumaSense verfügt über Niederlassungen in Asien, Europa und Amerika und bedient eine Vielzahl der weltweit größten Industrieunternehmen.

Kontakt:
LumaSense Technologies GmbH
Daniel Schüftan
Kleyerstraße 90
60326 Frankfurt/Main
+49(0)69/973730
d.schueftan@lumasenseinc.com
http://www.lumasenseinc.com

Electric Electronics

LumaSense Introduces Rel-Rad™ Hybrid Technology for Cost Effective „Relatively Radiometric“ Thermal Imaging in Steel and Glassmaking Processes

LumaSenseInc.com: The new breakthrough hybrid imaging technology for non-contact temperature measurement, LumaSense Rel-Rad™, combines single point pyrometry and thermal imaging in a cost effective solution delivering „a thermal picture that’s worth a thousand pyrometers“

LumaSense Technologies introduced a new infrared imaging technology called Rel-Rad™ imaging („relatively radiometric“) that bridges the gap between single-point pyrometry and thermal imaging to deliver precise thermal images at half the cost of fully radiometric systems ( http://www.lumasenseinc.com ).

LumaSense’s Rel-Rad™ combines low-cost spot pyrometry with infrared thermal imaging technology to produce thermal images that are not fully radiometric but are „relatively radiometric“. By driving the thermal image palette through a radiometric pyrometer capable of precise temperature readings, Rel-Rad™ delivers relatively radiometric IR imaging at a significantly lower cost than fully radiometric imagers.

Infrared cameras have proven to be the ideal non-contact temperature measurement technology in extremely hot manufacturing environments, but the high cost of imaging systems is often a barrier for many customers. LumaSense’s new Rel-Rad technology makes accurate thermal imaging far more accessible, so operators can monitor an entire object or process instead of just a small portion. Through its LumaSpec R/T software suite for thermal analysis, the Rel-Rad technology can be readily integrated with existing industrial monitoring and control systems via the Open Process Control (OPC) interoperability standard for industrial automation.

The hybrid Rel-Rad thermal imaging technology is ideal for industries where it is critical to know the temperature of an object as well as uniformity across an object at that temperature. Many processes in metals and glassmaking industry using a single pyrometer to measure temperature can be improved with Rel-Rad technology, e.g. steelmaking processes like ladle preheat, torpedo car monitoring and annealing furnace operations. With the more precise temperature measurements that a LumaSense Rel-Rad thermography solution provides, the life of a pouring ladle or torpedo car can be extended by 20% and energy usage for preheat operations reduced by 10%.

„Rel-Rad makes the benefits of thermal imaging accessible to industrial customers who have been shut out by the high cost of traditional radiometric cameras,“ said LumaSense CTO, Brett Sargent. „The cost of a single thermal imager can exceed $25,000 USD, whereas our Rel-Rad hybrid imaging technology creates a reliable image for half the cost and provides more insight than can be obtained from a single temperature point. Our Rel-Rad solution can be applied to existing pyrometers in the field to enhance process performance, regardless of make and model. LumaSense’s broad portfolio of sensors for thermography combined with our extensive industry knowledge and integrated software puts us in an ideal position to deliver Rel-Rad solutions to our customers. The impact will be enormous as companies reap gains in energy efficiency, reduced raw materials costs, longer asset life and reduced downtime.“

Contact LumaSense Application Engineering at rel-rad@lumasenseinc.com to design and configure your process-specific Rel-Rad solution.

About LumaSense Technologies™

For over 50 years, LumaSense Technologies, Inc. ( http://www.lumasenseinc.com ) has provided temperature and gas sensing instruments for the energy, industrial, clean technology and commercial markets. LumaSense is a trusted partner to both end-user and original equipment manufacturers (OEMs), drawing on proven technologies and deep industry expertise to develop state-of-the-art infrared and fiber optic temperature sensors, IR pyrometer / thermometer, radiometric thermal imagers, gas analyzers, photoacoustic gas monitors and calibration sources. With offices in Asia, Europe and the Americas, LumaSense is ideally positioned to serve the needs of the energy, industrial and clean technology markets worldwide.

Kontakt:
LumaSense Technologies Inc.
Sujeet Karna
3301 Leonard Court
95054 Santa Clara, CA
+1.480.788.7855
s.karna@lumasenseinc.com
http://www.lumasenseinc.com

Elektronik Medien Kommunikation

Neue Thermografie-Software für die Echtzeit-Visualisierung und Analyse von Wärmebildern und Temperaturmessungen

LumaSenseInc.com: Software-Suite LumaSpec R/T Industrial Analytics verwaltet große Datenmengen für Visualisierung und präzise Verfahrenssteuerung durch die Integration von Wärmebildkameras mit über 64.000 Sensoren und erweckt dadurch einen industriellen 6th Sense

Neue Thermografie-Software für die Echtzeit-Visualisierung und Analyse von Wärmebildern und Temperaturmessungen

LumaSenseInc.com: Thermografie-Software zur Visualisierung von Wärmebildern und Temperaturmessungen

LumaSense Technologies führt seine neue Thermographie-Software LumaSpec R/T Industrial Analytics ein ( http://www.lumasenseinc.com/DE/produkte/waermebildkameras/zubehoer-stationaere-waermebildkameras/stationaer-software/lumaspec-rt-software.html ). Unternehmen aus der internationalen Energiewirtschaft sowie aus den Bereichen der industriellen Werkstoffe und innovativer Technologien können nun extrem große Datenmengen, sog. Big Data, von komplexen Industriesystemen visualisieren und analysieren, indem sie die industriellen LS6-Temperatursensoren von LumaSense gemeinsam mit der neuen LumaSpec R/T-Software einsetzen.

Durch Nutzung der innovativen Sensorgraphics-Prozessintelligenz ist die neue LumaSpec R/T-Software die erste Lösung für industrielle Big Data und Analytik, die in Echtzeit Thermographie-Bilder und Daten im Pixelbereich von über 64.000 industriellen Kontrollpunkten erfasst und visualisiert, darunter unter anderem von Wärmebildkameras, Pyrometern, Glasfaseroptik- sowie Druck- und Durchflussdetektoren. „LumaSpec R/T, unsere neue Software-Lösung für industrielle Analytik, basiert auf unserer skalierbaren Sensorgraphics-Plattformarchitektur, um Anwendern aus der Industrie eine Art 6. Sinn zu geben, der aus dem Chaos der Big Data sinnvolle Erkenntnisse herausholt“, betonte der CTO von LumaSense, Brett Sargent. „Mit unseren LS6-Sensortechnologien und Produktplattformen generieren wir Big Data, und nun unterstützen wir unsere Kunden dabei, diese Flut an Daten mit unserer sog. ’64K Solution‘ zu verwalten.“

LumaSpec R/T ermöglicht es ressourcenintensiven Unternehmen, unnötige Industrieabfälle und Ineffizienzen in ihren industriellen Prozessen zu identifizieren, zu reduzieren und schließlich zu vermeiden. Basierend auf dem OPC-Standard (Open Process Control), dem Interoperabilitäts-Standard für Industrieautomation, kann LumaSpec R/T problemlos mit bereits vorhandenen Systemen zur industriellen Überwachung und Steuerung integriert werden. LumaSpec R/T ermöglicht es den Betreibern, eine industrietaugliche OPC-Sicherheitslösung zur lückenlosen Kontrolle des Datenzugriffs zu implementieren und damit unbefugten Zugriff auf Daten zu verhindern. „Ausgereifte Software-Tools wie unsere LumaSpec R/T-Suite bilden den Eckpfeiler unserer neuen ‚6th Sense Industrial Analytics Initiative‘, die unsere Kunden in aller Welt dabei unterstützen soll, unnötige Industrieabfälle und Prozess-Ineffizienzen zu vermeiden, die den Unternehmen jährlich einen Verlust von über einer Billion Dollar verursachen“, erklärte der CEO von LumaSense Technologies, Vivek Joshi.

Die neue industrielle Analyse-Software für Thermographie-Anwendungen, LumaSpec R/T, ermöglicht durch die Verwaltung und Auswertung großer Datenmengen (sog. Big Data) von Temperatursensoren und Wärmebildkameras echte Prozessintelligenz im Bereich Sensorgraphics. Die Windows-basierte Thermografiesoftware von LumaSense bietet hierfür eine schnelle Datenerfassung in Echtzeit, Analyse und Visualisierung von Wärmebildern, eine Früherkennung von Prozess- und Anlagenproblemen für minimale Ausfallzeiten und damit die Reduktion des Ausschusses und Steigerung des Produktertrages. LumaSpec R/T ist dabei ideal geeignet für industrielle Märkte, wie z. B. in petrochemischen Raffinerien und in der Stromerzeugung, wo die Überwachung kritischer Druckbehälter und die bildgebende Erfassung von Verbrennungsprozessen von zentraler Bedeutung für Sicherheit und Effizienz sind. Daneben bietet die Lösung auch Qualitätsverbesserungen in der verarbeitenden Industrie in den Sparten Stahl, Glas und Spezialmaterialien.

Die neue Edition von LumaSpec R/T unterstützt bis zu 24 Infrarot-Kameras und über 64.000 OPC-Punkte (Open Process Control) sowie Tausende von benutzerdefinierten ROI (Regions of Interest). Die Software-Suite besteht aus vier unterschiedlichen Software-Paketen – Viewer, Basic, Analyzer sowie Control – und ist direkt von LumaSense erhältlich.

Über LumaSense Technologies GmbH

LumaSense Technologies, Inc. ( http://www.lumasenseinc.com ) ist einer der weltweit renommiertesten Anbieter von innovativen Temperatur- und Gas-Sensoren. Die Ressourcen-intensiven Kunden von LumaSense sind unter anderem in der internationalen Energiewirtschaft sowie in den Bereichen industrieller Werkstoffe und Spitzentechnologien engagiert und nutzen ihre industriellen Big Data unter Einsatz der bewährten Systeme, Software und Plattformen von LumaSense, um Ausschuss und Ineffizienzen zu erkennen, zu reduzieren und zu vermeiden. Die Sensorsysteme LS6 und die LumaSpec-Softwarelösungen des Unternehmens liefern einen industriellen sechsten Sinn, mit dem Kunden überproportionale und dauerhafte Leistungssteigerungen umsetzen können. LumaSense verfügt über Niederlassungen in Asien, Europa und Amerika und bedient eine Vielzahl der weltweit größten Industrieunternehmen.

Kontakt:
LumaSense Technologies GmbH
Stefan Schiepe
Kleyerstraße 90
60326 Frankfurt/Main
+49(0)69/97373-198
s.schiepe@lumasenseinc.com
http://www.lumasenseinc.com

Elektronik Medien Kommunikation

Neue Infrarot-Pyrometer (IR) für die berührungslose Temperaturmessung und Analyse von Metall, Keramik und Graphit

LumaSenseInc.com: Schnelle Ansprechzeit von 120 μs und Temperaturbereiche zwischen 250 und 3000 °C ermöglichen präzise Messungen bei dynamischen Fertigungsprozessen

Neue Infrarot-Pyrometer (IR) für die berührungslose Temperaturmessung und Analyse von Metall, Keramik und Graphit

LumaSenseInc.com: Digitale Infrarot-Pyrometer für die berührungslose Temperaturmessung

LumaSense Technologies hat seine neuen digitalen Infrarot-Pyrometer IS 6 Advanced und IGA 6 Advanced vorgestellt ( http://www.lumasenseinc.com/DE/produkte/pyrometer/serie-6/ ). Diese beiden neuen Instrumente der Impac-Pyrometer-Produktlinie von LumaSense decken weite Temperaturmessbereiche ab und bieten als besondere Merkmale beispielsweise eine einstellbare Optik, eine benutzerfreundliche LED-Anzeige, hohe Genauigkeit und Wiederholbarkeit sowie mit nur 120 Mikrosekunden die beste Ansprechzeit ihrer Klasse.

Die digitalen Infrarot-Pyrometer IS und IGA 6 Advanced messen berührungslos Temperaturen zwischen 600 und 3000 °C (IS 6 Advanced), bzw. zwischen 250 und 2500 °C (IGA 6 Advanced). Mit diesen großen Bereichen erweitern sie die Bandbreite der LS6-Sensoren von LumaSense für Prozesse in der Stahlherstellung und der Metallverarbeitung, z. B. Induktionserwärmung und -kühlung, Schmelzen, Gießen, Glühen, Walzen, Schmieden und Sintern. Weiterhin können sie in fortschrittlichen Fertigungsprozessen mit Keramik, Graphit und anderen Karbonwerkstoffen eingesetzt werden. Für raue Umgebungen sind die Modelle IS 6 Advanced und IGA 6 Advanced mit Gehäusen aus Edelstahl ausgestattet, sie verfügen zudem über eine 4-stellige LED-Anzeige, auf der die aktuelle Temperatur oder die jeweils eingestellte Messdistanz angezeigt wird.

„Durch die Kombination aus großem Temperaturbereich, sehr schneller Ansprechzeit und zuverlässiger Genauigkeit sind unsere neuen Pyrometer IS 6 Advanced und IGA 6 Advanced bestens für verschiedenste Prozesse geeignet“, sagte Brett Sargent, CTO bei LumaSense. „Die Preise für Infrarottechnologie (IR) sinken und der Einsatz von IR steigt: Gute Voraussetzungen also für unsere Kunden, diese neuen Pyrometer als leistungsfähige Instrumente zur Verbesserung der Produktqualität und Optimierung der Prozesse zu verwenden.“

Die neuen Infrarot-Pyrometer unterstützen die Vision von LumaSense, internationale Kunden in der Energieversorgung und den Bereichen industrieller Werkstoffe sowie Spitzentechnologien mit einem industriellen 6. Sinn auszustatten, mit dem sie Verschwendungen erkennen, reduzieren und schließlich vermeiden können. Schätzungen zufolge werden jedes Jahr 1 Billion Dollar aufgrund von ineffizienten Prozessen und unnötigem Ausschuss verschwendet. Die neuen stationären Infrarot-Thermometer bieten zur Prozessoptimierung folgende Eigenschaften: sehr lange Messbereiche für maximale Flexibiltät bei der Prozessanpassung, höchste Genauigkeit und Wiederholbarkeit seiner Klasse, voll digitale Signalverarbeitung, Analogausgänge mit wählbarem Teilbereich, sehr kurze Erfassungszeit von 120 Mikrosekunden, High-End-Optik mit manueller Fokussierung, 4-stelliges LED-Display, robustes Gehäuse aus Edelstahl für raue Umgebungen (IP65/NEMA4).

Die Pyrometer IS 6 Advanced und IGA 6 Advanced sind ab sofort erhältlich. Sie werden mit der bahnbrechenden Sensorgraphics-Prozessüberwachungssoftware LumaSpec R/T, der neuen Thermografie-Software für Auswertung und Echtzeit-Visualisierung, gesteuert. Sie erkennt, reduziert und vermeidet Temperaturschwankungen außerhalb von Grenzwerten, die sich nachteilig auf die Effizienz auswirken können und zu unnötigem Ausschuss in ressourcenintensiven Fertigungsprozessen beitragen.

Über LumaSense Technologies GmbH

LumaSense Technologies, Inc. ( http://www.lumasenseinc.com ) ist einer der weltweit renommiertesten Anbieter von innovativen Temperatur- und Gas-Sensoren. Die Ressourcen-intensiven Kunden von LumaSense sind unter anderem in der internationalen Energiewirtschaft sowie in den Bereichen industrieller Werkstoffe und Spitzentechnologien engagiert und nutzen ihre industriellen Big Data unter Einsatz der bewährten Systeme, Software und Plattformen von LumaSense, um Ausschuss und Ineffizienzen zu erkennen, zu reduzieren und zu vermeiden. Die Sensorsysteme LS6 und die LumaSpec-Softwarelösungen des Unternehmens liefern einen industriellen sechsten Sinn, mit dem Kunden überproportionale und dauerhafte Leistungssteigerungen umsetzen können. LumaSense verfügt über Niederlassungen in Asien, Europa und Amerika und bedient eine Vielzahl der weltweit größten Industrieunternehmen.

Kontakt:
LumaSense Technologies GmbH
Stefan Schiepe
Kleyerstraße 90
60326 Frankfurt/Main
+49(0)69/97373-198
s.schiepe@lumasenseinc.com
http://www.lumasenseinc.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

LumaSense Releases New Pyrometry System for MOCVD Processes in LED Production

Temperature sensing solution for metalorganic chemical vapor deposition (GaN-based epitaxy) with true wafer surface temperature and reflectance instrumentation improves efficiency and yield in LED industry

LumaSense Releases New Pyrometry System for MOCVD Processes in LED Production

LumaSenseInc.com: New Pyrometry System for MOCVD Processes in LED Production

LumaSense Technologies, Inc. released the UV 400 and UVR 400 pyrometers, the newest generation of non-contact temperature measurement instrumentation for metalorganic chemical vapor deposition (MOCVD) processes in the rapidly growing LED industry ( http://www.lumasenseinc.com/EN/products/infrared-thermometers-and-switches/specials/pyrometer-uv-400-and-uvr-400.html ). The UV 400 and UVR 400 are in a unique position to help manufacturers using MOCVD improve efficiency and reduce waste in their LED manufacturing process.

Using a center wavelength in the UV spectrum (400 nm) these pyrometers make it possible to measure real wafer surface temperature, while traditional pyrometers are only able to measure the susceptor/pocket temperature under the wafer. This allows the most accurate and repeatable control of the wafer temperature which e. g. in LED production is critical to the final product wavelength and manufacturing yields. The wide temperature range of 650 to 1300 °C allows for measurement of various applications such as GaN buffer layer growth or multiple quantum well growth. The fast response time of up to 8 ms allows the measurement of fast processes. True photon-counting instrumentation guarantees the best achievable signal to noise ratio and stability. In addition to the UV 400 pyrometer, the UVR 400 features a 635 nm laser reflectometer, which enables the real-time measurement of the thickness and growth rate of the GaN layer (gallium nitride) during epitaxy growth.

LED’s are on a trajectory to take over as the primary source in the $60 billion lighting industry by 2020, and are a key enabler in displays for mobile devices, televisions and other products in the growing $1.2 trillion electronics industry. „With an 8,000+ system-installed base in the semiconductor industry and a nearly 2,000 MOCVD tool-installed base, LumaSense is without doubt a leader in temperature instrumentation in this industry,“ said Brett Sargent, Vice President and General Manager, Products & Solutions, LumaSense Technologies Inc. „The UV 400 and UVR 400 are now setting a new standard for MOCVD measurement all around the world as the instruments have proven to provide temperature measurements with reliable correlation between the measured process temperature and the final product wavelength. This will result in unparalleled yield gains and efficiency improvements for our customers.“

The LumaSense UV 400 and UVR 400 temperature sensors are developed specifically for GaN-based MOCVD epitaxy processes offering the following features: direct temperature measurement on the GaN layer using UV wavelength instrumentation to obtain reliable wafer temperature with PL wavelength correlation, capturing real time reflectance measurement using a fast pulsing light source, prevention of data skew due to delayed sampling (no shutter on and off) and residue temperature oscillation as seen in NIR emissivity-compensated pyrometers, minimization of noise in measurement using true photocounting instrumentation, and yield improvement through accurate true wafer temperature measurement. The new LumaSense pyrometers for MOCVD processes (metalorganic vapour phase epitaxy) in LED Production, UV 400 and UVR 400, can also be combined with the well-proven PhotriX pyrometer with concentric lightpipe from LumaSense to additionally control the reactor temperature. Either the UV 400 and UVR 400 alone, or in combination with the PhotriX pyrometer, provide the best possible measuring data and process control solution, as well as the best product quality and improved yield.

About LumaSense Technologies™

LumaSense Technologies, Inc. ( http://www.lumasenseinc.com ) is one of the world’s most trusted providers of innovative temperature and gas sensing devices. LumaSense’s resource-intensive customers in Global Energy, Industrial Materials and Advanced Technologies harness their Industrial Big Data using the company’s proven systems, software and platforms to detect, reduce and prevent waste and inefficiency. LumaSense LS6 sensor systems and LumaSpec software solutions awaken industrial 6th Sense that empowers customers to achieve progressive and lasting performance gains. With offices in Asia, Europe and the Americas, LumaSense serves many of the world’s largest industrial companies.

Kontakt:
LumaSense Technologies GmbH
Daniel Schüftan
Kleyerstraße 90
60326 Frankfurt/Main
+49(0)69/973730
d.schueftan@lumasenseinc.com
http://www.lumasenseinc.com

English Press Releases

LumaSense Introduces New Digital IR Pyrometer for Non-Contact Temperature Measurement in Thin and Flat Glass Manufacturing Processes

LumaSense Introduces New Digital IR Pyrometer for Non-Contact Temperature Measurement in Thin and Flat Glass Manufacturing Processes

LumaSenseInc.com: Pyrometer for Non-Contact Temperature Measurement on Thin and Flat Glass Sheets (Impac IN 6/78-L)

The IN 6/78-L pyrometer uses a special wavelength of 7.8 µm (micrometre) to measure glass sheets below 1 mm thickness and is the most recent addition to LumaSense’s Impac IR pyrometry and digital infrared thermometer portfolio

LumaSense Technologies, Inc. adds the specialized IN 6/78-L to their IMPAC pyrometer portfolio for use in the production of thin and thinnest glass sheets ( http://www.lumasenseinc.com/EN/products/infrared-thermometers-and-switches/series-6/pyrometer-impac-in-6-78-l.html ). The IN 6/78-L uses a 7.8 µm (micrometre) wavelength for temperature measurements between 400 °C and 1100 °C allowing for accurate and reliable measurement on glass with thickness below 1 mm.

This instrument sets new standards for stress-free glass production on manufacturing lines around the world. The sensor design is based on a full digital core for a wide temperature range and high accuracy. The small form factor and robust design allows for easy integration into the process, even in harsh environments. The IN 6/78-L is equipped with specially designed and coated high-end optics to reduce the effect of ambient reflectance and guarantee the best possible accuracy. The RS485-to-USB connection allows to connect the pyrometer to a PC and adjust the pyrometer parameters using the included InfraWin software. The software also provides temperature indication, data logging, and analysis features. When used in combination with the InfraWin software, the IN 6/78-L paints a more-accurate picture for identifying potential issues before they lead to problems that impact process performance.

„Improving product quality and increasing production yield are important priorities in the flat glass manufacturing process,“ said Daniel Schueftan, Product Manager Pyrometry at LumaSense. „The IN 6/78-L has proven its accuracy and reliability in the field and has helped customers optimize their processes and ensure their best possible product quality.“

Impac IN 6/78-L, the new digital infrared thermometer specialized for glass manufacturing processes, provides the following features and benefits: measure and monitor surface temperatures of thin and flat glass sheets with less than 1 mm thickness, high-end optics to assure highest possible accuracy and reduce ambient reflectance effects, small form factor for easy installation with compact, rugged IP65 design for harsh environments and multiple onboard digital and analog interfaces for direct and fast PLC communication.

LumaSense’s temperature and gas sensing solutions are used by industrial and chemical manufacturers, environmental regulators and researchers to optimize efficiency by high precision measurements in the most critical and complex environments imaginable. In this context LumaSense now offers the Impac IN 6/78-L infrared temperature sensor as a new solution for thin glass temperature measurement on manufacturing lines in the glass industry.

About LumaSense Technologies™

For over 50 years, LumaSense Technologies, Inc. ( http://www.lumasenseinc.com ) has provided temperature and gas sensing instruments for the energy, industrial, clean technology and commercial markets. LumaSense is a trusted partner to both end-user and original equipment manufacturers (OEMs), drawing on proven technologies and deep industry expertise to develop state-of-the-art infrared and fiber optic temperature sensors, IR pyrometer / thermometer, radiometric thermal imagers, gas analyzers, photoacoustic gas monitors and calibration sources. With offices in Asia, Europe and the Americas, LumaSense is ideally positioned to serve the needs of the energy, industrial and clean technology markets worldwide.

Kontakt:
LumaSense Technologies GmbH
Daniel Schüftan
Kleyerstraße 90
60326 Frankfurt/Main
+49(0)69/973730
d.schueftan@lumasenseinc.com
http://www.lumasenseinc.com

Science Research Technology

New Thermal Imaging Cameras For Stationary Infrared Temperature Measurement And Industrial Monitoring

New Thermal Imaging Cameras For Stationary Infrared Temperature Measurement And Industrial Monitoring

New Thermal Imaging Cameras For Stationary Infrared Temperature Measurement And Industrial Monitoring

LumaSense’s highly configurable IR thermal imager product line MC320 offers low temperature and high temperature imaging solutions for a broad range of thermal applications

Santa Clara, California, March 14, 2012 – LumaSense Technologies, Inc. has introduced a new line of highly configurable thermal imaging cameras specifically designed for use in harsh environments ( http://www.lumasenseinc.com/EN/products/thermal-imagers-detectors-and-cores/stationary-thermal-imagers/stationary-thermal-imagers.html ). The MC320 line for infrared thermography features uniquely configured optics and detectors that enable the cameras to be tuned to specific infrared wavelengths and optimal performance to best suit a particular application. This flexibility means the MC320 platform is a cost-effective solution for a wide range of applications including process control, predictive maintenance, safety and critical vessel monitoring.

Integrating the infrared camera expertise acquired from Mikron Infrared Inc. and the Vanadium Oxide (VOx) detector technology recently acquired from infrared detector maker ITC, the MC320 line will become LumaSense“s flagship platform for its fixed industrial thermal imaging solutions. Leveraging this integrated approach between camera design, optics and detectors coupled with LumaSense“s comprehensive software will enable a wide variety of turnkey solutions for various industries such as energy, steel, glass, and refining, among others.

„One size does not fit all in the world of industrial infrared imaging,“ said Brett Sargent, Vice President/General Manager of Products at LumaSense. „The MC320 line enables LumaSense to offer highly accurate, flexible thermal imaging solutions to a wide variety of industries. With the MC320 IR imaging camera platform, we can cost-effectively customize the lens, power source, calibration profile and even the wavelength detected to provide the best possible temperature measurement solution.“

The majority of industrial thermal IR cameras on the market are long wave cameras operating in the 7-14 micron wavelengths, which are best suited to applications with lower temperatures and in environment without interference. Mid-wave cameras operating in the 3-7 micron spectrum are particularly effective for seeing through interference such as flames and also perform well when measuring the temperature of highly reflective materials such as glass and plastics, but historically have used exotic and expensive detector materials.

The new thermal imager platform MC320 for non-contact temperature measurement supports the widest range of mid-wave VOx based cameras available on the market today applying application specific wavelengths and temperature ranges. Each stationary thermal imager model is tuned to perform in the most demanding industrial applications providing the best sensitivity and thermal image quality (thermovision) available in this price range measuring on metal and ceramics, on non-metal surfaces, through flames and hot gases, and glass surfaces with typical applications in monitoring vessels and furnaces, rolling processes, rotary kilns, and quality monitoring in glass production.

About LumaSense Technologies?

LumaSense Technologies, Inc. ( http://www.lumasenseinc.com ) provides temperature and gas sensing solutions that optimize the performance of equipment, environments and organizations. We are a trusted partner to both end-user and original equipment manufacturers (OEMs), drawing on our proven technologies and deep industry expertise to develop state-of-the-art infrared and fiber optic temperature sensors, radiometric thermal imagers and gas analyzers. With offices in Asia, Europe and the Americas, LumaSense is ideally positioned to serve the needs of the energy, industrial and clean technology markets worldwide.

Kontakt:
LumaSense Technologies Inc.
Johannes Overhues
3301 Leonard Court
95054 Santa Clara, CA
j.overhues@lumasenseinc.com
+1 800 631 0176
http://www.lumasenseinc.com

Wissenschaft Technik Umwelt

Berührungslose Temperaturmessung mit neuem Infrarotpyrometer für die Metall-, Stahl- und Glasindustrie

LumaSense Technologies‘ 2-Farben-Pyrometer ISR 6 Advanced bietet Emissionsgrad-unabhängige, hochpräzise berührungslose Temperaturmessung
Berührungslose Temperaturmessung mit neuem Infrarotpyrometer für die Metall-, Stahl- und Glasindustrie

Das neueste Infrarot-Thermometer von LumaSense Technologies, das digitale Quotientenpyrometer ISR 6 Advanced, versetzt Hersteller aus der Industrie in die Lage, die Produktqualität und Erträge bei der Metall-, Glas-, Silizium- und Zementherstellung durch eine präzisere, berührungslose Messung von Extremtemperaturen auch unter den härtesten Bedingungen zu optimieren ( http://www.lumasenseinc.com/DE/produkte/pyrometer/serie-6/ ).

Der Sensor des ISR 6 Advanced ist für Messbereiche zwischen 600 und 3.000 Grad Celsius konzipiert. Hierdurch ist das Infrarot-Pyrometer besonders gut für Anwendungen geeignet, die eine präzise Temperaturmessung bei sehr hohen Temperaturen erfordern, wie es zum Beispiel beim Induktionserwärmen, Glühen, Schweißen, Schmieden, Schmelzen, Sintern oder Züchten von Kristallen der Fall ist. Zu den weiteren Eigenschaften des neuen Pyrometers zur berührungslosen Temperaturmessung zählen die Messfeldgröße von bis zu 0,7 Millimetern, die Erfassungszeit von weniger als 2 Millisekunden sowie die 2-Farben-Methode, bei der zwei benachbarte Wellenlängen für die Temperaturmessung verwendet werden. Das Infrarotthermometer bietet damit eine höhere Genauigkeit unter harten Einsatzbedingungen mit sehr hohen Temperaturen und ermöglicht dem Nutzer dadurch eine bessere Kontrolle seiner Prozesse.

„Die Optimierung der Produktqualität und Steigerung der Produktionserträge zählen bei jedem Herstellungsprozess zu den obersten Prioritäten. Präzision ist von entscheidender Bedeutung, wenn es darum geht, die Prozesskontrolle zum Erreichen dieser Ziele zu maximieren. Um einer solchen Maxime gerecht zu werden, wurde das Pyrometer ISR 6 Advanced entwickelt. Da selbst die kleinste Abweichung einen enormen Einfluss auf die Produktion ausüben kann, stellt das ISR 6 Advanced dem Benutzer die präzisen Details zur Verfügung, die in diesen Prozessen für eine richtige Entscheidung benötigt werden“, kommentiert Jeff Becker, Vice President Marketing bei LumaSense.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Pyrometern sind Temperaturmessungen mit dem Quotientenpyrometer ISR 6 Advanced in weiten Bereichen unabhängig vom Emissionsgrad bzw. der Wärmeabstrahlfähigkeit des Messobjekts und unempfindlich gegen verschmutzte Sichtfenster oder Staub im Messstrahl-Bereich. Das IR-Pyrometer bietet dabei u. a. folgende Funktionen: Berührungslos Temperaturen messen, sehr lange Messbereiche für maximale Flexibilität bei der Prozessanpassung, höchste Genauigkeit und Wiederholbarkeit, integrierte Verschmutzungswarnung, voll digitale Signalverarbeitung, Analogausgänge mit wählbarem Teilbereich, sehr kurze Erfassungszeit von 2 ms für sehr schnelle Prozesse, Optik mit manueller Fokussierung, 4-stelliges LED-Display sowie ein robustes Edelstahlgehäuse für raue Umgebungen (IP65/NEMA4). Das Pyrometer lässt sich über eine serielle und RS485 zu USB – Schnittstelle mit dem PC verbinden, um z. B. Anpassungen von Parametern vorzunehmen. Typische Anwendungsbereiche des Pyrometers finden sich dabei im Bereich der Stahlerzeugung und Metallverarbeitung (Induktionsprozesse wie Härten, Schweißen, Schmieden), Solarindustrie (Siliziumverarbeitung, CVD Abscheider, Tiegelziehen im Czochralski-Verfahren), Glasindustrie (Messung von Glastropfen) sowie in der Zementindustrie (Messung von Schlacke in Drehrohröfen). Zudem verbessert das Pyrometer ISR 6 Advanced die Produktionsqualität durch die automatische Erkennung auch sehr geringer Signalstärken, so dass das Risiko falscher Testergebnisse minimiert wird. Falls erforderlich kann das neue 2-Farben-Pyrometer auch im 1-Kanalmodus betrieben und mit dieser Funktionsweise wie ein konventionelles Pyrometer verwendet werden.
Über LumaSense Technologies

LumaSense Technologies ( http://www.lumasenseinc.com ) ist ein führender Anbieter von Temperatur- und Gassensor-Lösungen für Industrie-, Energie- und Medizintechnik sowie saubere Technologien. Wir entwickeln und produzieren Sensoren für Endkunden und OEM-Hersteller. LumaSense Technologies verfügt über bewährte Fachkenntnisse in der Entwicklung technisch ausgereifter Infrarot-Temperatursensoren, Wärmebildkameras und Gasanalysatoren und hat weltweite Niederlassungen in Asien, Europa und Amerika.

LumaSense Technologies GmbH
Stefan Schiepe
Kleyerstraße 90
60326 Frankfurt/Main
s.schiepe@lumasenseinc.com
+49(0)69/97373-198
http://www.lumasenseinc.com