Tag Archives: Psychologie

Medizin Gesundheit Wellness

… und immer gibt es einen Grund zur Hoffnung

Über die Heilkraft der Sprache in der Medizin

... und immer gibt es einen Grund zur Hoffnung

Cover

Wie der Dialog zwischen Arzt und Patient gelingt

Viele Patientinnen und Patienten fühlen sich in der Beziehung zu ihrem Arzt hilflos und ohnmächtig. Sie trauen sich nicht, Fragen zu stellen, etwa, wenn sie die Fachbegriffe des Arztes oder der Ärztin nicht direkt verstehen. Andere wünschen sich eine ganzheitliche Medizin, die den Austausch zwischen Arzt und Patient auf Augenhöhe gestaltet.

Die Kraft der Sprache geht weit über das gesprochene Wort hinaus. Wenn das Gefühl der Verbundenheit mit dem Gegenüber fehlt, kann nicht das Vertrauen entstehen, das für den Genesungsprozess und einen angstfreien Heilungsverlauf aber von entscheidender Bedeutung ist!

Aus diesem Zusammenhang ergibt sich die Notwendigkeit für Ärzte, aber auch für deren Patienten, ein neues dialogisches Selbstverständnis zu entwickeln und achtsame Formen der Kommunikation zu pflegen, um die Bedürftigkeit und Verletzlichkeit des Gegenübers tiefergehend greifen zu können. Denn allein schon das „Kranksein“ eines Menschen spricht eine Sprache, die verstanden werden will.

Neben der „Sprache des Schmerzes“ widmet sich Dr. Joachim Gülden in seinem Buch unter anderem auch der „Sprache des Humors“, die wesentlich zur Bewältigung von Angst und emotionalen Spannungen beitragen kann. Es geht um die Entwicklung einer Gesprächskultur, die nicht ökonomische und wissenschaftliche Aspekte, sondern den Patienten selbst und seine Befindlichkeit in die Mitte des Geschehens stellt.

Über den Autor

Joachim Gülden hat vor seinem Medizinstudium zunächst Japanologie und Völkerkunde studiert. Seit mehr als 20 Jahren arbeitet er als Radiologe, sowohl diagnostisch als auch im schmerztherapeutischen Bereich, in eigener Praxis in Lindau/B. Sein Hauptanliegen ist es, abgesehen von seiner fachspezifischen Tätigkeit, die Möglichkeiten der Sprache zu nutzen, um Methoden der Dialoggestaltung zu entwickeln, die dazu geeignet sind, die Selbstheilungskräfte des Patienten zu fördern.

Paperback
978-3-96051-382-7
21,99 Euro

Hardcover
978-3-96051-383-4
29,99 Euro

tao.de ist das Selfpublishing-Portal, das AutorInnen mit den Themengebieten Neues Bewusstsein, Ganzheitliche Gesundheit und Spiritualität bei allen Schritten von der Idee über die Produktion von Büchern und ebooks bis zu ihrer Vermarktung begleitet. tao.de ist ein Selfpublishing-Portal der J.Kamphausen Mediengruppe.

* Die J. Kamphausen Mediengruppe mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Theseus, Lüchow, LebensBaum und der Tao Cinemathek sowie den Selfpublishing Portalen tao.de und Meine Geschichte wurde 1983 in Bielefeld gegründet. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 1.000 Titel aus den Themenbereichen ganzheitliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen in Millionenhöhe.

Firmenkontakt
tao.de
Kirstin Dreimann
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 13
0521-560 52 29
info@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Pressekontakt
J. Kamphausen Mediengruppe GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 232
0521-560 52 29
julia.meier@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Medizin Gesundheit Wellness

EMDR-Institut und die Gezeiten Haus Klinik für Psychosomatik, Psychotraumatologie und EMDR gründen Forschungsnetzwerk im Schloss Eichholz

Kooperation der Gezeiten Haus Gruppe und dem EMDR-Institut Deutschland im Rahmen der Feierlichkeiten zum einjährigen Bestehen des Gezeiten Hauses Schloss Eichholz verkündet

EMDR-Institut und die Gezeiten Haus Klinik für Psychosomatik, Psychotraumatologie und EMDR gründen Forschungsnetzwerk im Schloss Eichholz

Gezeiten Haus Klinik Schloss Eichholz

Wesseling, 9. Mai 2017

Am Wochenende jährte sich die Eröffnung der Fachklinik für Psychosomatische Medizin, Psychotraumatologie und EMDR im Gezeiten Haus Schloss Eichholz zum ersten Mal. Nach der Begrüßung durch den ärztlichen Direktor der Gezeiten Haus Gruppe, Dr. Clemens Boehle, sprachen Dr. Arne Hofmann und Dr. Maria Lehnung in ihren Vorträgen zum Thema „Der Verletzung die Macht nehmen“. Die Chefärztin der Trauma-Klinik, Dr. Susanne Altmeyer, berichtete über die Erfahrungen aus dem ersten Jahr stationärer, multimodaler Trauma-Behandlung mit EMDR-Intensivtherapie im Gezeiten Haus Schloss Eichholz.

Gleichzeitig wurde das Forschungsnetzwerk Schloss Eichholz vorgestellt. Unter der Leitung von Dr. Arne Hofmann, Leiter des EMDR-Instituts, und Dr. Clemens Boehle, dem ärztlichen Leiter der Gezeiten Haus Gruppe Schloss Eichholz, werden psychotraumatologische und speziell Ansätze der EMDR-Therapie wissenschaftlich untersucht. So soll die Behandlung von Patientinnen und Patienten, die unter den Folgen pathogener Erinnerungen leiden, verbessert werden.

Bei der EMDR-Therapie (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) wird der Patient nach ausführlicher Einführung und Stabilisierung angeleitet, sich kurzzeitig an belastende Situationen zu erinnern. Dabei bleibt der Therapeut durch bilaterale Stimulation (Wechsel zwischen rechts und links) in Form von Augenbewegungen, Tönen oder kurzen Berührungen mit dem Patienten in Kontakt. Die Aufmerksamkeit des Patienten ist dabei gleichzeitig an zwei Orten: Vergangenheit und Gegenwart. Dies ermöglicht dem Gehirn, die schmerzhafte Erinnerung an die belastenden Situationen zu verarbeiten, so dass sie nicht mehr zu körperlichen und seelischen Symptomen führt.

Die Arbeit des Forschungsnetzwerk Schloss Eichholz hat derzeit drei Schwerpunkte:

1. EMDR in der Behandlung depressiver Störungen

Seit 2006 forscht das EMDR-Institut zur Behandlung von Patienten mit depressiven Störungen mit der EMDR-Methode. Bisher wurden zwei kontrollierte Pilotstudien veröffentlicht. Die Studien weisen nach der EMDR-Behandlung auf eine Erhöhung der Anzahl kompletter Remissionen sowie auf eine verminderte Rückfallrate nach einem Jahr im Vergleich zu der Kontrollgruppe ohne EMDR-Therapie hin.
Die Ergebnisse einer multizentrischen Pilot-Studie, die in Kooperation mit der Universität von Turin und der Universität Ulm gewonnen wurden, stehen kurz vor der Veröffentlichung. In einer Teilstudie bestätigten sich die positiven Effekte der EMDR Methode.

Das EMDR Behandlungsmanual, das in den Studien für die Behandlung der depressiven Patienten entwickelt wurde (DeprEnd), kommt auch in der Trauma-Klinik Gezeiten Haus Schloss Eichholz zum Einsatz und wird auch dort weiter untersucht.

2. EMDR bei traumatisierten Flüchtlingen

EMDR G-TEP ist ein neuer Ansatz von EMDR als Therapie in der Gruppe. Dieser Ansatz hat sich bereits beim Einsatz in Flüchtlingslagern bewährt. Nach einer erfolgreichen Pilotstudie in Schleswig-Holstein haben wir Elan Shapiro, den Entwickler von EMDR G-TEP, im August 2016 zu einem Forschungsseminar in die Akademie Schloss Eichholz eingeladen und eine größere, multizentrische Studie zu diesem Ansatz begonnen. Die Koordination dieser Studie liegt bei Frau Dr. Maria Lehnung.

3. Erforschung der Neurobiologie der EMDR-Therapie

Seit einer Reihe von Jahren kooperiert das EMDR-Institut Deutschland mit verschiedenen universitären Einrichtungen, um die Neurobiologie der EMDR-Methode weiter zu klären und vielleicht auch weitere Einsichten in die Selbstheilungsmechanismen des Gehirns zu gewinnen.

Informationen zum Gezeiten Haus ersehen Sie bitte auf der Homepage unter: www.gezeitenhaus.de

Das Gezeiten Haus begleitet Menschen unter anderem bei Depression, Burn-out, Tinnitus, Angst- und Panik-Störungen sowie chronischen Schmerzen und unterstützt sie dabei, neue Wege zu gehen. Der Ansatz des Gezeiten Hauses ist es, den Menschen von Herzen willkommen zu heißen und ihn in Begegnungen auf seinem Weg zu einer nachhaltigen Heilung zu begleiten. Um Symptome ganzheitlich deuten und einschätzen zu können, braucht es multiprofessionelle Kompetenzen, langjährige Erfahrung und die Kenntnis über neueste Forschungsergebnisse – hierfür steht das Gezeiten Haus. Die Symptome der Patienten dienen hierbei als Wegweiser für einen interdisziplinären und multimodalen Therapieplan.

Schloss Eichholz bietet durch seinen gründerzeitlichen Baustil und das großzügige Anwesen den passenden Rahmen, um das erfolgreiche Konzept des Gezeiten Hauses kontinuierlich weiter auszuweiten. Patienten, Besucher sowie Mitarbeiter haben vom ersten Moment an das Gefühl an diesem Ort wertschätzende Begegnungen zu erfahren und eine Zeit zu verbringen, die ihr Leben bereichern wird. Die weitläufige Parkanlage mit 119.000 Quadratmetern steht allen Gästen für Therapie- und Bewegungsangebote im Grünen sowie als Erholungs- und Rückzugsraum zur Verfügung.

Für Presse- und Interview-Anfragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an:

Frau Corinna Busch, presse@gezeitenhaus.de

Das Gezeiten Haus begleitet Menschen unter anderem bei Depression, Burn-out, Tinnitus, Angst- und Panik-Störungen sowie chronischen Schmerzen und unterstützt sie dabei, neue Wege zu gehen. Der Ansatz des Gezeiten Hauses ist es, den Menschen von Herzen willkommen zu heißen und ihn in Begegnungen auf seinem Weg zu einer nachhaltigen Heilung zu begleiten. Um Symptome ganzheitlich deuten und einschätzen zu können, braucht es multiprofessionelle Kompetenzen, langjährige Erfahrung und die Kenntnis über neueste Forschungsergebnisse – hierfür steht das Gezeiten Haus. Die Symptome der Patienten dienen hierbei als Wegweiser für einen interdisziplinären und multimodalen Therapieplan.

Kontakt
Gezeiten Haus Klinik Schloss Eichholz
Corinna Busch
Urfelder Straße 221
50389 Wesseling
0228 74 88 101
busch@mediaforpeople.de
http://www.gezeitenhaus.de

Medizin Gesundheit Wellness

KÖRPERWUNDERSAMEN

Mein Weg in die Wunderheilung

KÖRPERWUNDERSAMEN

Cover

Symptome als Sprache des Körpers

„Für meine Gesundung ging ich im Grunde genommen meinen Weg in die Krankheit in entgegengesetzter Richtung noch einmal ab“, beschreibt Modert ihre Genesung von einem gelähmten Leben. „Die frühere Notwendigkeit, konsequent und zuverlässig auf schwierige Situationen zu reagieren, hatte sich als scheinbar notwendiges, festes Muster in mir festgekrallt. Es ordnete sich meine eigene freie Persönlichkeit unter, und dies ließ meinen Körper erstarren“. Rückblickend betrachtet sie ihre Symptome als Ausdruck mentaler Muster, die sich in ihrem emotionalen Leben ausgebildet haben.
Mit inneren Bildern findet sie eine Möglichkeit, auf ihr körperliches Empfinden einzuwirken und eine Art Seelensprache zu entdecken, die im Körper widerhallt und dessen Selbstheilungskräfte wachruft. Die schöpferische Kraft des Lebendigen verwandelte sich für die Autorin so von einem Konzept zu einer gelebten Körperwirklichkeit. „Das Bewusstsein ist mehr als das, was wir darüber gelernt haben, und sein Wundersamen kann sich auch im (Un-)Möglichen entfalten“, ist die Autorin überzeugt. Ihr Buch ist ein leuchtendes Plädoyer, diesen Wundersamen im eigenen Leben aufzuspüren und einen eigenen Weg zu gehen, wenn die allgemein anerkannten Straßen ins Nichts führen.
„Es schien fast so, als sei das Angehen der ständigen Prüfungen mein Lebenssinn. Erst in der letzten langen Krankheitsepisode wurden mir dieses Glaubensmuster und die Tragweite seines Teufelskreises bewusst“, erinnert sie sich an den Siedepunkt der Krankheit. „Auch weil meine Kraft am Ende war, konnte ich das Kämpfen – den Wunsch, meine Probleme zu bezwingen – aufgeben“. Für Modert war die Krankheit ein strenger Lehrmeister, der ihr letztlich half, sich eigene Werte bewusst zu machen und sich ein Recht auf das eigene Leben zuzugestehen. „Als sei die Rückkehr zu mir selbst gleichzeitig eine Rückkehr zum Urquell durfte ich erleben, wie die Lebenskraft wieder in meinen Körper floss und mich gesunden ließ“, so die Autorin.
Für die Schulmedizin waren ihre bizarren Symptome Zeichen einer psychosoma-tischen Krankheit, für die es im wissenschaftlich-materialistischen Weltbild keine Lösung gibt. Erst das Einbeziehen spiritueller Dimensionen mit einem Verständnis für die Zusammenhänge verhalf ihr zum Durchbruch: „Diese Allverbundenheit, das dauernde Bezug-Nehmen macht die schöpferische Kraft aus. Zu erleben, dass ich als Teil dieses Lebendigen wirklich die Macht habe, Einfluss zu nehmen, erschütterte mich, denn dies bedeutet, selbst zum Teil ein göttliches, lebensschaffendes Wesen zu sein.“ Gedanken über die Unmöglichkeit, das Ziel „Gesundheit“ zu erreichen, verbat sie sich. Trauer, Ohnmacht und Schmerz dagegen ließ sie zu, in dem Wissen um deren heilsame Kraft. Angereichert mit Körper-Wahrnehmungs-Zeichnungen werden die Gedanken, Gefühle und körperlichen Zustände in dem Buch geradezu greifbar. Ein Buch, mit dem wir den Einfluss von Glaubenssätzen auf Krankheit und Gesundheit durchschauen können und eingeladen sind, das eigene Menschen- und Weltbild neu zu erspüren.

Über die Autorin
1958 geboren, studierte Christianne Modert Bildende Künste an der Sorbonne in Paris. Sie arbeitete als Kunsterzieherin und ist Mutter von drei erwachsenen Kindern. Ab dem 37. Lebensjahr fing sie an, an wiederkehrenden Lähmungen zu leiden, die die Ärzte nicht einordnen konnten. Eine wichtige Hilfe, damit umzugehen war das Lebens- und Trauer-Umwandlungsmodell von Dr. Jorgos Canacakis, bei dem sie sich zur Myroagogin ausbilden ließ. Die kraftraubenden Symptome ihres Körpers waren 2005 zu einer lebensbedrohlichen Krankheit ausgewachsen, für die es laut Schulmedizin „weder Medikamente noch Therapien“ gab. Sie selbst verstand ihre Symptome als „Sprache des Körpers“ und sah es als ihre Aufgabe an, deren Sinn zu entschlüsseln. Dabei halfen ihr auch alternative und energetische Heilmethoden. Nach und nach fügte sich aus Körperwahrnehmungen und Gedankenbildern ein sinnvolles Ganzes, das Körper und Geist auf wundersame Weise gesunden ließ.

KÖRPERWUNDERSAMEN
Mein Weg in die Wunderheilung
Paperback
978-3-96051-312-4
19,99€

tao.de ist das Selfpublishing-Portal, das AutorInnen mit den Themengebieten Neues Bewusstsein, Ganzheitliche Gesundheit und Spiritualität bei allen Schritten von der Idee über die Produktion von Büchern und ebooks bis zu ihrer Vermarktung begleitet. tao.de ist ein Selfpublishing-Portal der J.Kamphausen Mediengruppe.

* Die J. Kamphausen Mediengruppe mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Theseus, Lüchow, LebensBaum und der Tao Cinemathek sowie den Selfpublishing Portalen tao.de und Meine Geschichte wurde 1983 in Bielefeld gegründet. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 1.000 Titel aus den Themenbereichen ganzheitliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen in Millionenhöhe.

Firmenkontakt
tao.de
Kirstin Dreimann
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 13
0521-560 52 29
info@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Pressekontakt
J. Kamphausen Mediengruppe GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 232
0521-560 52 29
julia.meier@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Medizin Gesundheit Wellness

EMDR-Institut Deutschland startet Seminare im Gezeiten Haus Schloss Eichholz

Erstes Seminar am 6. Mai 2017 zum Thema „Traumatherapie bei geflüchteten Menschen“

EMDR-Institut Deutschland startet Seminare im Gezeiten Haus Schloss Eichholz

Gezeiten Haus Klinik Schloss Eichholz

Wesseling, 10. April 2017

Vor mehr als zehn Jahren eröffneten Dr. Manfred Nelting und Elke Nelting die erste Gezeiten Haus Klinik in Bonn-Bad Godesberg, ein privates Fachkrankenhaus für Psychosomatische Medizin, Psychotherapie und Traditionelle Chinesische Medizin (TCM). Im Mai 2016 erweiterte die Gezeiten Haus Gruppe mit Schloss Eichholz in Wesseling bei Köln ihr Spektrum um zwei weitere Fachbereiche: Eine Trauma-Klinik (Kooperationsklinik des EMDR-Instituts Deutschland) sowie eine Klinik für Kinder- und Jugendpsychotherapie.

Am 6. Mai 2017 führt das EMDR-Institut Deutschland das erste Seminar in ihrem Standort im Gezeiten Haus Schloss Eichholz durch – genau ein Jahr nach Eröffnung der Trauma-Klinik! Die psychotherapeutische Behandlung traumatisierter Menschen aus anderen Ländern (Menschen mit Migrationshintergrundund Flüchtlinge) stellt derzeit auch in Deutschland ein öffentlich sehr wichtiges Thema der psychotherapeutischen Versorgung dar. Da EMDR die nach der Metaanalyse des GBA eine der effektivsten Methoden darstellt und eine der am meisten angewendeten Methoden im Bereich der Behandlung traumatisierter Patienten in Deutschland ist, spielt sie auch immer mehr in der Praxis in der Behandlung von Migranten/Innen eine bedeutende Rolle.

In diesem Workshop werden Trauma-assoziierte Symptome in ihrer kulturellen Bedeutung (insbesondere dissoziative Symptome) anhand von Fallbeispielen besprochen und deren Behandlungen mit EMDR dargestellt. Die kultursensiblen Besonderheiten der EMDR- Methode und des -Protokolls werden aufgezeigt und geübt. Auch die Möglichkeiten des erfolgreichen Einsatzes von Dolmetschern in der Behandlung mit EMDR mit Videos und Rollenspielen werden gezeigt. Der Workshop soll zur Behandlung von traumatisierten Migranten ermutigen, die Möglichkeiten aber auch die Grenzen aufzeigen.

Bei der EMDR-Therapie (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) wird der Patient nach ausführlicher Einführung und Stabilisierung angeleitet, sich kurzzeitig an belastende Situationen zu erinnern. Dabei bleibt der Therapeut durch bilaterale Stimulation (Wechsel zwischen rechts und links) in Form von Augenbewegungen, Tönen oder kurzen Berührungen mit dem Patienten in Kontakt. Die Aufmerksamkeit des Patienten ist dabei gleichzeitig an zwei Orten: Vergangenheit und Gegenwart. Dies ermöglicht dem Gehirn, die schmerzhafte Erinnerung an die belastenden Situationen zu verarbeiten, so dass sie nicht mehr zu körperlichen und seelischen Symptomen führt.

Nach erfolgreichen EMDR-Sitzungen erleben die meisten Patienten einen deutlichen Fortschritt in der Integration ihrer Erlebnisse, was durch eine substanzielle Minderung der emotionalen Belastung spürbar wird. Die körperliche Erregung klingt deutlich ab, erschreckende innere Bilder verblassen und negative Gedanken können positiver formuliert werden.

Hier geht es zur Anmeldung zum Seminar und Homepage des EMDR Instituts:

http://www.emdr-institut.de/spezialseminare-details/emdr-mit-fluechtlingen-moeglichkeiten-und-grenzen.html

Informationen zur Gezeiten Haus Akademie und Gezeiten Haus ersehen Sie bitte auf der Homepage unter:

www.gezeitenhaus-akademie.de und www.gezeitenhaus.de

Das Gezeiten Haus begleitet Menschen unter anderem bei Depression, Burn-out, Tinnitus, Angst- und Panik-Störungen sowie chronischen Schmerzen und unterstützt sie dabei, neue Wege zu gehen. Der Ansatz des Gezeiten Hauses ist es, den Menschen von Herzen willkommen zu heißen und ihn in Begegnungen auf seinem Weg zu einer nachhaltigen Heilung zu begleiten. Um Symptome ganzheitlich deuten und einschätzen zu können, braucht es multiprofessionelle Kompetenzen, langjährige Erfahrung und die Kenntnis über neueste Forschungsergebnisse – hierfür steht das Gezeiten Haus. Die Symptome der Patienten dienen hierbei als Wegweiser für einen interdisziplinären und multimodalen Therapieplan.

Schloss Eichholz bietet durch seinen gründerzeitlichen Baustil und das großzügige Anwesen den passenden Rahmen, um das erfolgreiche Konzept des Gezeiten Hauses kontinuierlich weiter auszuweiten. Patienten, Besucher sowie Mitarbeiter haben vom ersten Moment an das Gefühl an diesem Ort wertschätzende Begegnungen zu erfahren und eine Zeit zu verbringen, die ihr Leben bereichern wird. Die weitläufige Parkanlage mit 119.000 Quadratmetern steht allen Gästen für Therapie- und Bewegungsangebote im Grünen sowie als Erholungs- und Rückzugsraum zur Verfügung.
Für Presse- und Interview-Anfragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an Frau Corinna Busch, busch@mediaforpeople.de

Pressekontakt:
media for people UG
Ansprechpartner: Corinna Busch
Riesstraße 21
53113 Bonn
E-Mail: busch@mediaforpeople.de
Telefon: 0228 / 24 93 51 87

Das Gezeiten Haus begleitet Menschen unter anderem bei Depression, Burn-out, Tinnitus, Angst- und Panik-Störungen sowie chronischen Schmerzen und unterstützt sie dabei, neue Wege zu gehen. Der Ansatz des Gezeiten Hauses ist es, den Menschen von Herzen willkommen zu heißen und ihn in Begegnungen auf seinem Weg zu einer nachhaltigen Heilung zu begleiten. Um Symptome ganzheitlich deuten und einschätzen zu können, braucht es multiprofessionelle Kompetenzen, langjährige Erfahrung und die Kenntnis über neueste Forschungsergebnisse – hierfür steht das Gezeiten Haus. Die Symptome der Patienten dienen hierbei als Wegweiser für einen interdisziplinären und multimodalen Therapieplan.

Kontakt
Gezeiten Haus Klinik Schloss Eichholz
Corinna Busch
Urfelder Straße 221
50389 Wesseling
0228/24935187
busch@mediaforpeople.de
http://www.gezeitenhaus.de

Medizin Gesundheit Wellness

Vom Ego zum wahren Menschsein

Ein spirituelles Lehrbuch für den Wandel in eine bessere Zeit

Vom Ego zum wahren Menschsein

Cover

Die Zukunft der Welt ist ego-frei

Macht mit Liebe kann etwas bewirken. Macht ohne Liebe zerstört. Sich an dieser Überzeugung orientierend, liefert Brachtel mit dem Buch etliche Impulse, wie wir uns von göttlicher Führung geleitet kleine Inseln der Achtsamkeit in den Alltag bauen können, durch die sich Begegnungen friedfertiger gestalten lassen. „Die Macht der falschen Kräfte wird müde werden, in sich zusammenfallen und die Macht der guten Kräfte wird aufsteigen, Kraft bekommen – die Hilfe Gottes wird mit ihnen sein“. Bereits jetzt geschehen etliche Wunder, die auf den umwälzenden Transformations-Prozess hindeuten, das zeigt Ingrid Brachtel auf, auch aus eigenen Erfahrungen. Und: „Dieses Aufwühlen, dieses Durcheinanderbringen, bis niemand mehr versteht, ist notwendig, um zu einer neuen Form zu finden“. In dieser neuen Form wird das menschliche Ego mit Gottes Hilfe entthront werden: „Die Menschen werden den Schlüssel zu ihrem wahren Selbst in ihren Händen halten – und die Dunkelheit des Egos wird sich auflösen in Nichts. Die Menschen werden beginnen, alles wieder aufzubauen, was zerstört worden ist – und alle werden mit einbezogen in den Aufbau, auch die Kinder“, macht sich Brachtel für eine positive Zukunftsvision stark.

Alles, was an Hilfreichem für die Menschen bereitsteht, aber durch die Ego-Verblendung nicht genutzt worden ist, gelangt dann in einen heilenden Kreislauf, „weil die Menschen ohne ihr Ego-Gefängnis die göttlichen Hilfen zulassen“, vermittelt die Autorin. „Vernunft kehrt ein – die Menschen wissen, was zu tun ist. Niemand muss sich hervorheben, jeder fügt sich ein, findet seinen Platz.“ Vom Ego zum wahren Menschsein ist ein Lehrbuch Gottes für den Wandel in eine bessere Zeit, aus dem viel Hoffnung spricht.

Über die Autorin

1938 in Berlin geboren, wurde das Leben von Ingrid Brachtel geprägt von den düsteren Kriegs- und Nachkriegsjahren. 1961 zog sie mit ihrem Lebenspartner nach München. Ihr Sozialpädagogik-Studium ermöglichte ihr einen umfangreichen Einblick in Organisationen, die Menschen hilfreich zur Seite stehen wollen. Ihre vielseitigen Erfahrungen wurden eine wertvolle Basis für ihre spätere Heilarbeit. Die Anbindung an die Heilkraft der Engel, ihre Fähigkeit, im Kontakt zur Seele eines Menschen in das Unter-bewusste eindringen zu können, ihre Kontakte zu Verstorbenen, das Erfassen der Bedeutung der Seele und des Egos für einen Menschen und die göttlichen Durchsagen bilden die Grundlage ihrer Bücher. Seit 2002 lebt sie in Immenstadt im Allgäu. Bei tao.de veröffentlichte sie bisher die Titel Die Musik und die Liebe. Ein Leben ohne Musik ist wie ein Fluss ohne Wasser sowie Das Ego und die Liebe. Die Liebe ist eine Himmelsmacht.

tao.de ist das Selfpublishing-Portal, das AutorInnen mit den Themengebieten Neues Bewusstsein, Ganzheitliche Gesundheit und Spiritualität bei allen Schritten von der Idee über die Produktion von Büchern und ebooks bis zu ihrer Vermarktung begleitet. tao.de ist ein Selfpublishing-Portal der J.Kamphausen Mediengruppe.

* Die J. Kamphausen Mediengruppe mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Theseus, Lüchow, LebensBaum und der Tao Cinemathek sowie den Selfpublishing Portalen tao.de und Meine Geschichte wurde 1983 in Bielefeld gegründet. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 1.000 Titel aus den Themenbereichen ganzheitliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen in Millionenhöhe.

Firmenkontakt
tao.de
Kirstin Dreimann
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 13
0521-560 52 29
info@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Pressekontakt
J. Kamphausen Mediengruppe GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 232
0521-560 52 29
julia.meier@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Medizin Gesundheit Wellness

Gezeiten Haus Gruppe eröffnet neue Klinik auf Schloss Wendgräben in Möckern/Zeppernick bei Magdeburg

Start ist für den September 2017 geplant

Gezeiten Haus Gruppe eröffnet neue Klinik auf Schloss Wendgräben in Möckern/Zeppernick bei Magdeburg

Gezeiten Haus Klinik Schloss Eichholz

Ab 1. September 2017 erweitert die Gezeiten Haus Gruppe auf Schloss Wendgräben in Möckern / Zeppernick bei Magdeburg ihr Spektrum um ein weiteres privates Fachkrankenhaus für Psychosomatische Medizin und Traditionelle Chinesische Medizin (TCM). Vor mehr als zehn Jahren eröffneten Dr. Manfred Nelting und Elke Nelting die erste Gezeiten Haus Klinik in Bonn-Bad Godesberg, das private Fachkrankenhaus für Psychosomatische Medizin, Psychotherapie und Traditionelle Chinesische Medizin (TCM). Zur Gezeiten Haus Gruppe gehört mittlerweile die Gezeiten Haus Tagesklinik Oberhausen, die Gezeiten Haus Klinik Schloss Eichholz sowie die Gezeiten Haus Akademie.

Die Behandlungsschwerpunkte des privaten Fachkrankenhauses auf Schloss Wendgräben liegen in der integrativen Akutbehandlung von Erwachsenen und Jugendlichen mit psychischen und psychosomatischen Störungen, insbesondere: Impulskontrollstörungen, Depressionen, Traumafolge-Störungen, Bindungsstörungen, ADHS, Verhaltenssüchte, Essstörungen.

Die ärztliche Leitung der neuen Gezeiten Haus Klinik auf Schloss Wendgräben übernimmt Dr. Dr. Klaus von Ploetz – Geschäftsführer wird Patrick Little.

Dazu wurde für einhergehende orthopädische Erkrankungen ein eigenes Behandlungskonzept entwickelt. Neben der stationären Behandlung wird am neuen Standort bei Magdeburg auch eine Tagesklinik sowie ein ambulantes Zentrum eingerichtet.

Das Gezeiten Haus begleitet Menschen unter anderem bei Depression, Burn-out, Tinnitus, Angst- und Panik-Störungen sowie chronischen Schmerzen und unterstützt sie dabei, neue Wege zu gehen. Der Ansatz des Gezeiten Hauses ist es, den Menschen von Herzen willkommen zu heißen und ihn in Begegnungen auf seinem Weg zu einer nachhaltigen Heilung zu begleiten.

Weitere, umfassende Informationen zu unserer neuen Klinik sowie zu den einzelnen Gezeiten Häusern entnehmen Sie bitte der Homepage: www.gezeitenhaus.de

Schloss Wendgräben bietet durch seinen gründerzeitlichen Baustil und das großzügige Anwesen den passenden Rahmen, um das erfolgreiche Konzept des Gezeiten Hauses kontinuierlich weiter auszuweiten. Patienten, Besucher sowie Mitarbeiter haben vom ersten Moment an das Gefühl, an diesem Ort wertschätzende Begegnungen zu erfahren und eine Zeit zu verbringen, die ihr Leben bereichern wird. Die weitläufige Parkanlage steht allen Gästen für Therapie- und Bewegungsangebote im Grünen sowie als Erholungs- und Rückzugsraum zur Verfügung.

Für weitere Presse-Anfragen und Interview-Anfragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an Frau Corinna Busch, busch@mediaforpeople.de oder presse@gezeitenhaus.de

Das Gezeiten Haus begleitet Menschen unter anderem bei Depression, Burn-out, Tinnitus, Angst- und Panik-Störungen sowie chronischen Schmerzen und unterstützt sie dabei, neue Wege zu gehen. Der Ansatz des Gezeiten Hauses ist es, den Menschen von Herzen willkommen zu heißen und ihn in Begegnungen auf seinem Weg zu einer nachhaltigen Heilung zu begleiten. Um Symptome ganzheitlich deuten und einschätzen zu können, braucht es multiprofessionelle Kompetenzen, langjährige Erfahrung und die Kenntnis über neueste Forschungsergebnisse – hierfür steht das Gezeiten Haus. Die Symptome der Patienten dienen hierbei als Wegweiser für einen interdisziplinären und multimodalen Therapieplan.

Kontakt
Gezeiten Haus Klinik Schloss Eichholz
Corinna Busch
Urfelder Straße 221
50389 Wesseling
0228/24935187
busch@mediaforpeople.de
http://www.gezeitenhaus.de

Medizin Gesundheit Wellness

Gezeiten Haus Klinik Gruppe Mit-Präsenter von Sportlegende Sven Hannawald in Stuttgart

Gezeiten Haus Klinik Gruppe Mit-Präsenter von Sportlegende Sven Hannawald
bei der Corporate Health Convention vom 9. bis 10. Mai 2017 in Stuttgart

Gezeiten Haus Klinik Gruppe Mit-Präsenter von Sportlegende Sven Hannawald in Stuttgart

Gezeiten Haus Klinik Schloss Eichholz

Wesseling, den 2. März 2017

Die Gezeiten Haus Klinik Gruppe mit Standorten in Bonn, Wesseling und Oberhausen ist in diesem Jahr erstmals Mit-Präsenter von Skisprung-Legende Sven Hannawald bei der Corporate Health Convention am 9. und 10. Mai 2017 in Stuttgart. Die Corporate Health Convention wird exklusiv ausgerichtet für Entscheider und Experten aus den Bereichen Arbeitssicherheit, Unfallprävention und betriebliche Gesundheitsförderung.

Wie fatal es sein kann, die Warnsignale des Körpers bei einer zu großen beruflichen Belastung zu ignorieren, musste Olympiasieger Sven Hannawald am eigenen Leib erfahren. Die Folgen seiner permanenten Rastlosigkeit: Burnout und ein langer Klinikaufenthalt. Als Special Guest spricht der Corporate Health-Botschafter am 10. Mai 2017 unter dem Titel „4 gewinnt! Erfolg in Balance“ über seine sportlichen Errungenschaften, seinen Zusammenbruch und seinen Weg zurück ins Leben.

Solche Burnout-Fälle treffen natürlich nicht nur Spitzensportler.

Vor mehr als zehn Jahren eröffneten Dr. Manfred Nelting und Elke Nelting die erste Gezeiten Haus Klinik in Bonn-Bad Godesberg, das private Fachkrankenhaus für Psychosomatische Medizin, Psychotherapie und Traditionelle Chinesische Medizin (TCM). Zur Gezeiten Haus Gruppe gehört mittlerweile die Gezeiten Haus Tagesklinik Oberhausen, die Gezeiten Haus Klinik Schloss Eichholz sowie die Gezeiten Haus Akademie.

Das Gezeiten Haus begleitet Menschen unter anderem bei Depression, Burn-out, Tinnitus, Angst- und Panik-Störungen sowie chronischen Schmerzen und unterstützt sie dabei, neue Wege zu gehen. Der Ansatz des Gezeiten Hauses ist es, den Menschen von Herzen willkommen zu heißen und ihn in Begegnungen auf seinem Weg zu einer nachhaltigen Heilung zu begleiten.

Weitere, umfassende Informationen zu den einzelnen Gezeiten Häusern entnehmen Sie bitte der Homepage: www.gezeitenhaus.de

Alle Gezeiten Häuser bieten durch die großzügigen Anwesen den passenden Rahmen, um das erfolgreiche Konzept des Gezeiten Hauses kontinuierlich weiter auszuweiten. Patienten, Besucher sowie Mitarbeiter haben vom ersten Moment an das Gefühl, an diesem Ort wertschätzende Begegnungen zu erfahren und eine Zeit zu verbringen, die ihr Leben bereichern wird.

Für weitere Presse-Anfragen und Interview-Anfragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an Frau Corinna Busch, busch@mediaforpeople.de oder presse@gezeitenhaus.de

Das Gezeiten Haus begleitet Menschen unter anderem bei Depression, Burn-out, Tinnitus, Angst- und Panik-Störungen sowie chronischen Schmerzen und unterstützt sie dabei, neue Wege zu gehen. Der Ansatz des Gezeiten Hauses ist es, den Menschen von Herzen willkommen zu heißen und ihn in Begegnungen auf seinem Weg zu einer nachhaltigen Heilung zu begleiten. Um Symptome ganzheitlich deuten und einschätzen zu können, braucht es multiprofessionelle Kompetenzen, langjährige Erfahrung und die Kenntnis über neueste Forschungsergebnisse – hierfür steht das Gezeiten Haus. Die Symptome der Patienten dienen hierbei als Wegweiser für einen interdisziplinären und multimodalen Therapieplan.

Kontakt
Gezeiten Haus Klinik Schloss Eichholz
Corinna Busch
Urfelder Straße 221
50389 Wesseling
0228/24935187
busch@mediaforpeople.de
http://www.gezeitenhaus.de

Medizin Gesundheit Wellness

Perlen tauchen mit The Work of Byron Katie

52 Anker im Gedankenstrom

Perlen tauchen mit The Work of Byron Katie

Cover

AUSBRECHEN IN EIN FREIES LEBEN

Überzeugungen, was der andere nicht hätte tun sollen, wie er wohl ist und was ihn motiviert haben mag, sind die Requisiten unserer Realität – an ihnen richten wir die meiste Zeit unser Handeln aus. Fatalerweise ohne zu merken, dass wir gar nicht mit der Wirklichkeit selbst in Kontakt sind, sondern mit Abbildern, die sich zwischen uns und unsere Mitmenschen schieben. Die Amerikanerin Byron Katie hat die erfolgreiche Methode The Work entwickelt, die anhand von vier einfachen Fragen diese einschränkende Barriere zum Schmelzen bringt: Wir können mit Kopf und Herz erleben, was mit uns und unserem Lebensgefühl geschieht, wenn wir lang gehegte Animositäten verabschieden. Stattdessen können wir uns für eine Version von uns selbst entscheiden, die Groll und Ungemach nicht mehr ins Außen projiziert, sondern sich anhand von sogenannten Umkehrungen auf die Suche nach Belegen macht, dass andere Deutungen der Wirklichkeit genauso möglich sind.

Ein magischer Schritt in die Freiheit, den die Autorin Colette Grünbaum in ihrem Buch „Perlen tauchen“ als eine Möglichkeit vorstellt, uns angesichts verschiedener Herausforderungen im Leben immer wieder in der Gewissheit zu verankern, dass wir unsere bisherige Sicht aufs Leben und uns Menschen nicht als unverrückbar hinnehmen brauchen. Ob es sich um Beziehungen, Jobfragen, ein Hadern mit der eigenen Vergangenheit oder die ewige Suche nach Anerkennung handelt – im Lichte von The Work können wir uns gewissermaßen immer wieder eichen, indem wir dysfunktionale Glaubenssätze auf den Prüfstand stellen und uns lösen von dem Zwang, Recht haben zu wollen. So machen wir ein ums andere Mal die Erfahrung, dass sich unsere Gemüter aufhellen, Spannungen abfallen, Einsichten in den Kern des Mysteriums zu leuchten beginnen: Wir verstehen, dass praktisch jede Situation geeignet ist, um in die Tiefe unseres Wesens einzutauchen und einen inneren Schatz zu heben. „Wer sich auf The Work einlässt, riskiert, sich selber zu verändern und der zu werden, der er wirklich ist“, so Grünbaum.

Über die Autorin
Colette Grünbaum ist fasziniert von der Kraft von Fragen. Sie befasste sich als Redakteurin mit den Bereichen Therapie, Psychologie und Spiritualität. Seit 2000 ist die Familien- und Atemtherapeutin primär mit The Work of Byron Katie und als Vergebungscoach in eigener Praxis tätig. In Kursen, einer Ausbildung zum Coach für The Work und in Einzelarbeit begleitet sie Menschen zu ihrer eigenen Weisheit.
www.gruenbaum.ch

Über das Buch
Colette Grünbaum
Perlen tauchen
168 Seiten | 16,95 EUR
Erscheinungstermin: März 2017
ISBN: 978-3-95883-132-2
(auch als E-Book erhältlich für 12,99 EUR)

„Meisterschaft im Leben zu erlangen“ ist der Fokus, der uns bei der Auswahl der Themen leitet. „Meisterschaft“ ist dabei kein fernes Ziel, sondern beschreibt den Grad unserer Offenheit gegenüber dem Leben in seiner grandiosen Vielfalt, aber auch gegenüber seinen Schwierigkeiten und Widersprüchen als den eigentlichen Wachstumshilfen. Auf ganz persönlichen Entwicklungswegen nähert sich jeder Mensch seinen Stärken und Talenten, seiner Kraft und Bewusstheit sowie seinem Glück – seiner Essenz. Mit unseren Veröffentlichungen möchten wir hierbei unterstützend und inspirierend begleiten und Ihnen weiterführende Perspektiven vermitteln.

* Die J. Kamphausen Mediengruppe mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Theseus, Lüchow, LebensBaum und der Tao Cinemathek sowie den Selfpublishing Portalen tao.de und Meine Geschichte wurde 1983 in Bielefeld gegründet. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 1.000 Titel aus den Themenbereichen ganzheitliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen in Millionenhöhe.

Firmenkontakt
J.Kamphausen Mediengruppe
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 0
0521-560 52 29
info@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Pressekontakt
J. Kamphausen Mediengruppe GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 232
0521-560 52 29
julia.meier@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Medizin Gesundheit Wellness

Leben ohne Bedauern

Frieden schließen mit dem Tod

Leben ohne Bedauern

Cover

Leben ist Wandel. Die Erfahrung des Todes eines uns nahestehenden Menschen, birgt das Potential, uns mit dem Tod zu versöhnen. Wer anzunehmen lernt, dass alles vergänglich ist, der gewinnt einen Zugang zur Ganzheit des Seins. Arnaud Maitland vollzieht den Prozess des Älterwerdens und Sterbens am Beispiel seiner an Alzheimer erkrankten Mutter nach. Während er Stationen ihres Lebens erinnert, berührt er wesentliche Lektionen des tibetischen Buddhismus, die mit der Erkenntnis über die Natur der Realität einhergehen. Zunehmende Bewusstheit lehrt uns, den Tod als Teil des Lebens zu akzeptieren. Ja, ihn sogar als Möglichkeit und Antrieb zu nutzen, ein vollständiger Mensch zu werden! Übungen, die das Bewusstsein schulen, runden die Kapitel ab. Sie laden dazu ein, ganz in den gegenwärtigen Augenblick einzutauchen und neue Kraft zu schöpfen, um die Herausforderung des Loslassens zu meistern.

Über den Autor
Arnaud Maitland stammt aus Holland, studierte tibetische Philosophie und Psychologie in Berkeley, Kalifornien, und ist ein international bekannter Meditations- und Yogalehrer und Leiter von Retreats. Er war 30 Jahre lang Schüler des tibetischen Lama Tarthang Tulku Rinpoche und arbeitete eng mit ihm zusammen. Maitland leitet heute den Verlag Dharma Publishing in Kalifornien und gibt Seminare in Europa, Südamerika, Australien und den USA.

Über das Buch
Arnaud Maitland
Leben ohne Bedauern
Älterwerden und Tod im Licht des tibetischen Buddhismus
360 Seiten, 24,95 €
Erscheinungstermin: März 2017
ISBN: 978-3-95883-159-9

Mit seinen zeitlosen, existenziellen Themen erschließt der Theseus-Verlag die Welt des Buddhismus und der fernöstlichen Spiritualität – immer für ein europäisches Publikum aufbereitet – als ein Angebot der Orientierung und Hilfe in schweren Zeiten. Ziele und Wege können klarer gesehen und LeserInnen zum Wesentliche, zu sich selbst geführt werden. Auch fern-östliche Bewegungsmeditationen, Entspannungstechniken und Übungswege für Körper und Geist, wie Yoga und Thai Chi, gehören zum Themenspektrum von Theseus.
Zu den bekanntesten Autoren des Theseus Verlags zählen der Dalai Lama und Thich Nhat Hanh.

* Die J. Kamphausen Mediengruppe mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Theseus, Lüchow, LebensBaum und der Tao Cinemathek sowie den Selfpublishing Portalen tao.de und Meine Geschichte wurde 1983 in Bielefeld gegründet. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 1.000 Titel aus den Themenbereichen ganzheitliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen in Millionenhöhe.

Firmenkontakt
Theseus
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 0
0521-560 52 29
info@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Pressekontakt
J. Kamphausen Mediengruppe GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 232
0521-560 52 29
julia.meier@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Keine Angst vorm Psychologen!

Online-Plattform mentavio bietet psychologische Beratung, Coaching und Online-Therapie über den Webbrowser.

Keine Angst vorm Psychologen!

Psychologische Beratung. Einfach. Online.

Laut Angaben der Weltgesundheitsorganisation leidet jeder vierte Europäer mindestens einmal im Jahr an einer psychischen Störung. Dazu zählen beispielsweise Ein- oder Durchschlafprobleme, Panikattacken, überbordender Stress oder auch depressive Verstimmungen. Viele dieser Störungen verschwinden nach kurzer Zeit wieder von alleine, doch nicht selten entstehen aus zunächst leichten psychischen Beeinträchtigungen auch ernstzunehmende Krankheiten wie z. B. Angststörungen oder manifeste Depressionen, die Betroffene und deren Angehörige einem hohen Leidensdruck aussetzen und die Lebensqualität massiv beeinträchtigen.

Viele psychische Erkrankungen können dadurch verhindert werden, dass rechtzeitig und professionell interveniert wird. Doch eine psychotherapeutische oder ärztliche Intervention setzte bislang voraus, dass die Betroffenen persönlich in einer psychotherapeutischen oder Arztpraxis vorstellig wurden, und gerade davor haben viele Menschen in Deutschland Angst. Ein wichtiger Grund für die „Furcht vorm Psychologen“ besteht darin, dass psychisch Erkrankte in Deutschland und vielen anderen Ländern noch immer diskriminiert und stigmatisiert werden, während der „Gang zum Psychologen“ in Ländern wie den Vereinigten Staaten oder Argentinien nichts Unübliches ist, ja gesellschaftlich oft sogar zum guten Ton gehört.

Das Berliner Startup-Unternehmen mentavio bietet allen Personen, die sich bislang nicht in eine psychotherapeutische Praxis trauen, z. B. weil sie von ihrem Nachbarn nicht entdeckt werden möchten, ab sofort eine äußerst praktische und bequeme Möglichkeit, psychologischen Expertenrat von zuhause aus einzuholen. Über die Ende Dezember 2016 gestartete Onlineplattform www.mentavio.com kann jeder Klient aus einer Vielzahl studierter Psychologen, approbierter Psychotherapeuten und Heilpraktiker für Psychotherapie, die über die Erlaubnis eines Gesundheitsamtes verfügen und dafür eine Prüfung vor einem Amtsarzt ablegen mussten, einen passenden psychologischen Berater oder Psychotherapeuten auswählen und diesen per E-Mail, Chat oder Videokonferenz aufsuchen. mentavio hebt sich damit deutlich vom Trend der mobilen Applikationen gegen Depressionen, Angststörungen und andere psychische Störungen ab, bei denen das persönliche Gespräch in den Hintergrund rückt und sich der Klient praktisch selbst therapiert. „Wir finden die am Markt befindlichen Mobile Apps sehr spannend, und diverse Untersuchungen haben ja auch gezeigt, dass Apps eine große Hilfe sein können. Wir persönlich sind aber davon überzeugt, dass Menschen, die unter psychischen Problemen leiden oder anderweitigen Beratungsbedarf haben, sich in die kompetenten Hände eines Psychotherapeuten oder eines Heilpraktikers für Psychotherapie begeben sollten, und genau dieser persönliche Kontakt steht bei mentavio im Vordergrund“, erklärt Daniel Bosch, Mitgründer von mentavio, den Unterschied zwischen mentavio und neueren mobilen Applikationen. Diese Berufsgruppen verfügten außerdem über die Erlaubnis, Psychotherapien durchführen zu können und hätten dafür eine aufwendige Ausbildung samt Prüfung durchlaufen, die nicht zu unterschätzen sei. Außerdem entstünden psychische Verstimmungen auch und gerade dadurch, dass den Menschen in unserer schnellebigen Zeit das persönliche Gespräch mit anderen Menschen fehle.

mentavio wurde Dezember 2015 in Berlin gegründet. Neben Daniel Bosch gehören Thomas Kruse, Uwe Kampschulte und der Diplom-Psychologe Benjamin Uebel zum Gründerteam des jungen Unternehmens. Über 30 Psychologen, Psychotherapeuten und Heilpraktiker für Psychotherapie stehen interessierten Klienten bei www.mentavio.com schon jetzt online zur Verfügung. Das Angebot von mentavio richtet sich keineswegs nur an Personen mit psychischen Störungen, sondern deckt auch psychologische Beratungsthemen wie Business Coaching, Eheberatung, verkehrstherapeutische Hilfe im Rahmen einer MPU-Vorbereitung oder allgemeine Lebensberatung ab. Da psychologische Beratung, Coaching und Online-Therapien bislang noch nicht von den Krankenkassen erstattet werden, richtet sich das Angebot zur Zeit noch an Selbstzahler. Wer das Angebot von mentavio mit allen Funktionen nutzen möchte, benötigt dafür einen Desktop-PC oder ein Notebook mit Webcam und Breitbandverbindung (z. B. TDSL6000, Kabel Internet), sowie einen marktüblichen Webbrowser wie z. B. Mozilla Firefox, Google Chrome oder Microsoft Edge. Der Download weiterer Software ist nicht erforderlich.

mentavio ist eine Onlineplattform für psychologische Beratung, Coaching und Onlinetherapie, die im Dezember 2015 gegründet und Ende 2016 unter www.mentavio.com gelauncht wurde. Gründer des Unternehmens sind Thomas Kruse, Daniel Bosch, Uwe Kampschulte sowie der Diplom-Psychologe Benjamin Uebel. Sitz des Unternehmens ist Berlin.

Kontakt
mentavio UG (haftungsbeschränkt)
Daniel Bosch
Schöntaler Weg 15
12437 Berlin
+4930555708866
dbosch@mentavio.com
http://www.mentavio.com