Tag Archives: Präsentationen

Bildung Karriere Schulungen

Souverän bei Reden und Präsentationen – so überzeugen Sie

Worauf es ankommt, um souverän und überzeugend vor Gruppen aufzutreten

Souverän bei Reden und Präsentationen - so überzeugen Sie

Souverän Präsentieren (Bildquelle: Stilwelt® – Führungsberatung, Seminare & Coaching)

Haben Sie Angst, vor vielen Menschen zu sprechen und sind vor Präsentationen stets nervös?
Eines vorab: Ein bisschen Lampenfieber ist gut, manchmal sogar notwendig, um die erforderliche Spannung und Konzentration aufzubauen – gerade auch dann, wenn Sie mit denselben Inhalten öfters vor Publikum stehen. Denn in diesen Fällen besteht die Gefahr, spannungslos die Inhalte abzuspulen. Störend wird es dann, wenn sich jemand aus Angst vor seinem Auftritt nicht mehr konzentrieren kann und glaubt, alles Vorbereitete vergessen zu haben.

Ob Sie souverän oder nervös und ängstlich bei einer Rede oder Präsentation oder einem Vortrag vor den Zuhörern agieren, das hängt ganz alleine von Ihnen selbst ab. Zwei Stellschrauben haben Sie hierzu insbesondere: Ihre mentale Einstellung zum Reden vor Gruppen und Ihr situatives Auftreten, das Sie durch Ihre Wortwahl, Ihre Kleidung und Ihre Körpersprache bestimmen.

Je größer das Publikum, desto geringer die Nervosität?
Provokant mag die folgende These klingen: „Je größer die Zuhörerschar, umso einfacher und problemloser ist in der Regel eine Rede, ein Vortrag, eine Präsentation.“ Weshalb ist dies so? Während in typischen (Unternehmens-)Besprechungen mit einer Teilnehmerzahl von beispielsweise acht bis zwölf in der Regel konträre Diskussionen, Fragen und oft auch unfaire Verbalattacken auf der Tagesordnung stehen, bleiben Sie davor normalerweise bei Ihrem Auftritt als Redner vor größeren Gruppen verschont – außer es gibt anschließend eine Diskussionsrunde.

Das Haupthemmnis, das einem souveränen Auftritt als Redner entgegensteht, ist häufig zunächst mentaler Natur. Wer mit der Angst vor großen Gruppen auftritt, zeigt diese Angst und Unsicherheit auf jeden Fall durch seine Körpersprache, meist zusätzlich auch durch seine Wortwahl. So entwickelt sich im Laufe der Zeit eine „Self-fulfilling-Spirale“.

Doch auch wer keine Angst davor hat, vor vielen Menschen zu sprechen, der kann zwar von seiner mentalen Stärke profitieren, aber durch sein Auftreten in der jeweiligen Situation immer noch zahlreiche Verhaltensmerkmale zeigen, die ihn dann letztendlich doch schwach „rüberkommen“ lassen.

Worauf kommt es neben der richtigen mentalen Einstellung an?
Der im wahrsten Sinne des Wortes erste Schritt dazu liegt bereits darin, wie jemand zu seinem Redestandort geht. Angekündigt, aufgerufen, aufgestanden – und dann kann der Gang zum Ort des Geschehens mit aufrechter Körperhaltung und passendem Outfit geschehen oder schlaff, mit hängenden Schultern.

Dort angekommen beginnen viele Redner viel zu früh zu sprechen – und wirken alleine dadurch schon hektisch. Wichtig ist an dieser Stelle, zuerst einmal Blickkontakt mit den Zuhörern aufzunehmen und die dadurch entstehende Pause selbst ertragen zu können. Übrigens: Immer wenn wir mit Menschen kommunizieren – auch in Verkaufs- oder Führungsgesprächen, ist die Pause ein sehr mächtiges rhetorisches Instrument, um souverän und gelassen aufzutreten. Doch sie kann von nur wenigen Menschen auch ausgehalten werden.

Beginnen und enden Sie Ihre Rede originell
Ganz essenziell sind nun die ersten Worte – und übrigens auch die letzten – Ihrer Rede, Ihres Vortrags, Ihrer Präsentation. Leider zu oft werden hier Floskeln wie „Ich darf Sie begrüßen …“ verwendet.Eine Floskel suggeriert beim Zuhörer stets:08/15.

Wer wirklich souverän reden und (re-)präsentieren will, der nutzt eine der zahlreichen Techniken, eine Rede zu beginnen und zu beenden, die fernab vom Üblichen und fernab von Floskeln sind. Techniken, die sich trainieren lassen. Und er spricht den Beginn und das Ende stets auswendig.

Keine Angst vor Versprechern
Während des Redens unterstreichen Sie mit offenen Gesten und einer einladenden Mimik, dass Sie hinter dem Thema stehen. Viele Menschen – auch erfahrene Redner – wissen oftmals nicht, wohin mit Armen und Händen. Und wenn Sie mit Textvorlagen arbeiten (wenn, eignen sich DIN-A6-Karten), denken Sie auch dann stets daran, Ihren Zuhörern den notwendigen Blickkontakt zu schenken. Haben Sie keine Angst davor, sich zu versprechen. Das macht Sie menschlich. Perfektion weckt Aggression. Nur sollten die Versprecher nicht zu häufig vorkommen. Zur Beruhigung: Es lässt sich auch trainieren, Blackouts zu vermeiden oder so geschickt damit umzugehen, dass sie überhaupt nicht als Blackout erkannt werden.

Überzeugen Sie mithilfe Ihrer Körpersprache
Sollten Sie hinter einem Pult sprechen müssen, vermeiden Sie es, sich daran festzuhalten. Denn damit berauben Sie sich der Chance, mit Gesten zu überzeugen. Auch insofern bieten viele Mitglieder des Deutschen Bundestages oder von Landesparlamenten ein schlechtes Beispiel für überzeugendes Auftreten.

Und denken Sie bitte immer, wenn Sie eine Rede oder Präsentation oder einen Vortrag halten, an das Wort von Augustinus: „In Dir muss brennen, was Du in anderen entzünden willst.“ Ob das so ist, verrät auf jeden Fall immer Ihre Körpersprache – im Zweifel unabhängig von Ihrer Wortwahl.

Stilwelt® – Führungsberatung, Seminare & Coaching

Peter A. Worel, Managementtrainer und Geschäftsführer von Stilwelt®, vermittelt in seinen Seminaren und Einzeltrainings, wie überzeugendes Auftreten immer und überall gelingt. Dabei vermittelt er situationsgerechte Hinweise, die individuell auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Durch eine ausgeklügelte Kombination aus Rhetorik, Dialektik, Etikette und Körpersprache zeigt der Experte, wie man diese vier „Türöffner“ geschickt nutzen kann, ohne dabei an Authentizität zu verlieren oder „dressiert“ zu wirken. Seit über 15 Jahren coacht Peter A. Worel Führungskräfte, Manager sowie Politiker sämtlicher Hierarchieebenen und zeigt, was Gesten, die richtige Wortwahl und Körpersprache tatsächlich bewirken können und wie es gelingt, die eigene Persönlichkeit überzeugend in Szene zu setzen.

Firmenkontakt
Stilwelt
Peter A. Worel
Postfach 11 20
85631 Höhenkirchen
08102 9938760
kontakt@die-stilwelt.de
http://www.die-stilwelt.de

Pressekontakt
Stilwelt
Ramona Rozanski
Geranienstraße 98
85521 Riemerling
01782983586
kontakt@die-stilwelt.de
http://www.die-stilwelt.de

Bildung Karriere Schulungen

Internationale Pferdecoachs und Trainer treffen sich in Ungarn

13. EAHAE Jahreskonferenz vom 6.-8. Oktober mit TeilnehmerInnen aus 14 Ländern

Internationale Pferdecoachs und Trainer treffen sich in Ungarn

Gruppenfoto der 12. Jahreskonferenz 2015 in Deutschland

In knapp drei Wochen findet zum dreizehnten Mal die Jahreskonferenz der „EAHAE International Association for Horse Assisted Education“ statt. Beginn ist Freitag, der 6. Oktober 2017 um 14:00 Uhr, Ende Sonntag, der 8. Oktober 2017 nach dem Mittagessen.

Veranstaltungsort ist das Hotel Geréby Kúria in Lajosmizse, eine dreiviertel Autostunde südlich vom Flughafen Budapest. Die Teilnahme kostet 600 Euro.

Konferenzsprache ist Englisch. Auf dem Programm stehen folgende Präsentationen:

Agata Wiatrowska (Polen) „Increasing self-awareness in front of the horse“, Anja Schröer, Heike Andreschak (Deutschland) und Annemieken Van Reepingen (Belgen)
„Diversity, horses and health in organizations“, Charlotte B. Venema (Deutschland), „Horse and Poetry“, Christine Hall (Australien) „Methaphores in Horse Assisted Education“, Elisabeth de Saint Basile und Stéphane Wattinne (Frankreich) „Horses as experts to develop our EQ“, Lynn Jenkin (Australien) „Igniting Leadership – a transfomrative leadership experience with horses“, Nikki Kagan (Israel) „Giving Voice Through Choice“.

Pferdegestütztes Coaching hat sich in den letzten Jahren zu einem alternativen Weiterbildungsangebot für Führungskräfte entwickelt. Es wird darüberhinaus in der Team- und Organisationsentwicklung erfolgreich eingesetzt. Die EAHAE hat heute 320 Mitglieder aus 36 Ländern.

Eröffnet wird die Konferenz vom Veranstalter, Gábor Suhai (EQ-Skill, Ungarn) und dem Präsidenten der EAHAE, Gerhard J. Krebs (HorseDream, Deutschland).

Anmeldung über die Internetseite https://eahae2017conference.org.

HorseDream ist der Pionier der pferdegestützten Aus- und Weiterbildung. Seit mehr als 20 Jahren ist das Unternehmen auf Führungstrainings und Teamentwicklung mit Pferden als Medium spezialisiert. Auf der Basis dieses Konzepts arbeiten inzwischen weltweit über 150 lizenzierte HorseDream Partner. Gut 400 TrainerInnen sind durch die HorseDream Train the Trainer Seminare gegangen und bieten pferdegestützte Seminare haupt- oder nebenberuflich an. Mehr als 300 Mitglieder hat die von HorseDream 2004 gegründete EAHAE International (früher European) Association for Horse Assisted Education.

Kontakt
G&K HorseDream GmbH
Gerhard Krebs
Lichtenhagener Straße 8
34593 Knüllwald
056859224233
gjk@horsedream.com
http://www.horsedream.de

Bildung Karriere Schulungen

Barbara Messer auf der Didacta 2017 in Stuttgart

Auf der Bildungsmesse Didacta 2017 präsentiert Barbara Messer eine Fülle von kreativen, inspirierenden und nachhaltigen Methoden für Trainings und Workshops

Barbara Messer auf der Didacta 2017 in Stuttgart

Barbara Messer – Expertin für bodenständiges Trainingshandwerk

Die Weiterbildungswelt verändert sich mit energischen Schritten. Digitale Medien und Ansätze scheinen die althergebrachten Methoden und Lehrkonzepte zu verdrängen. Trainingskonzepte auf digitaler Basis versprechen jedoch oft nur auf der Oberfläche Kreativität. „Wahre Lernbegeisterung entsteht dann, wenn ehrliche Beteiligung, Sinnhaftigkeit und würdevolles Spiel ermöglicht werden“, weiß Barbara Messer, die in diesem Jahr vom 14.02. bis zum 18.02.2017 auf der Didacta mit insgesamt acht Vorträgen ihre Zuhörer begeistern wird.

„Normalität ist der kleine Bruder der Langeweile“, findet die Expertin für andersartige Trainings, Workshops und Präsentationen. „Trainings der Zukunft müssen begeistern, müssen verantwortungsvolles und sinnvolles Lernen ermöglichen, sie müssen variabel in heterogenen Zielgruppen aller Generationen eingesetzt werden können, vom Babyboomer bis zur Generation Y.“

Barbara Messer wird auf der Didacta in ihren unterschiedlichen Vorträgen aufzeigen, wie man gehaltvolle Präsentationen unterstützt, den Merkfaktor erhöht und per se eine ausgeprägte Beteiligung schafft.

Eine Übersicht über die Vorträge von Barbara Messer auf der Didacta:
Dienstag, 14.02., 12.00 – 12.50 Uhr „Inhalte merk-würdig vermitteln – Alternativen zu PowerPoint“ (Stand 6D89, Forum Qualifizierung)
17.00 – 17.30 Uhr „Der Beichtstuhl“ (Halle 6 Stand 6A84, Aktionsbereich Training)

Mittwoch, 15.02., 13.00 – 13.30 Uhr „Storytelling“ (Halle 6 Stand 6A84, Aktionsbereich Training)
17.30 – 18.00 Uhr „Schwierige Seminarsituationen meistern“ (Stand 6A84)

Donnerstag, 16.02., 17.00 – 17.30 Uhr „Schwierige Seminarsituationen meistern“ (Stand 6A84)
17.30 – 18.00 Uhr „Storytelling“ (Stand 6A84)

Freitag, 17.02., 17.30 – 18.00 Uhr „Du bist besser als dein ‚bestes Stück‘ – Alternativen zu PowerPoint“ (Stand 6A84)

Samstag, 18.02., 10.30 – 11.00 Uhr „Du bist besser als dein ‚bestes Stück‘ – Alternativen zu PowerPoint“ (Stand 6A84)

Außerdem finden Sie Barbara Messer auf der Didacta auf dem Messestand: 6B80

Weitere Informationen über Barbara Messer unter: www.barbara-messer.de

Spricht man in gängigen Mustern, ist Barbara Messer Trainerin, Rednerin, Coach und Schriftstellerin. Dabei ist sie so revolutionär, dass sie sich selbst immer wieder neu erfindet – und noch viel mehr: ein lebendiges Modell für Mut, innere Freiheit und Resilienz.

Barbara Messer ist eine Visionärin mit ausgeprägter Intuition, die oft verblüffende Lösungsansätze entwickelt. Sie ist revolutionär, weil sie vieles infrage stellt, komplett anders arbeitet als die Mehrheit und weit ab vom Mainstream – meist in anti-digitalen Settings. Dabei verfügt sie über ein hohes Wissen, viel Handwerk und Können und nutzt ihre Erfahrung und Intuition, um Trainings, Vorträge, Workshops und Coachings zu einem intensiven Ereignis werden zu lassen. Und damit die Sache „Hand und Fuß hat“, lässt sie sich regelmäßig nach den Richtlinien des DVWO zertifizieren.
Die Gründerin des Deutschen Trainer-Slams und Gewinnerin des Europäischen Preises für Training, Beratung & Coaching in Gold in der Kategorie Unternehmen bis 50 Mitarbeiter ist außerdem Schriftstellerin und möchte mit ihren mittlerweile über 20 Büchern vor allem eins: bilden, anregen und berühren. Für Barbara Messer braucht es nichts Großes, um Revolutionäres zu schaffen.

Kontakt
Barbara Messer
Barbara Messer
Buchwaldzeile 45
14089 Berlin
0177 4 13 96 27

info@barbara-messer.de
http://www.barbara-messer.de

Computer IT Software

Prezi feiert zwei Millionen deutschsprachige Nutzer

Zahl der Business-User steigt deutlich / Pro Stunde werden 2.700 deutschsprachige Prezis angesehen

Prezi feiert zwei Millionen deutschsprachige Nutzer

Prezi, der Pionier für dialogorientiertes Präsentieren, kann einen weiteren Meilenstein verbuchen: Mittlerweile nutzen zwei Millionen Menschen weltweit die deutsche Sprachversion der folien-unabhängigen Präsentationssoftware. Dabei kommen eine Million Anwender aus Deutschland, 400.000 aus Österreich und der Schweiz und über 600.000 aus 70 weiteren Ländern. Besonders deutlich ist auch der Anstieg der professionellen Nutzer, so haben mittlerweile zwei Drittel der DAX-Unternehmen eine Team-Lizenz erworben. Um den Business-Nutzern einen weiteren Mehrwert zu bieten, wurde Mitte des Jahres mit „Prezi Business“ eine neue Plattform vorgestellt, die Präsentationen mit interaktiver Zusammenarbeit und Analyseoptionen verbindet.

Im Gegensatz zu den meisten Präsentationslösungen, verfolgt Prezi einen anderen, nicht-linearen Ansatz. Statt auf verschiedenen Folien können die Anwender auf einer einzigen, interaktiven und zoombaren Leinwand Informationen und Beziehungen zwischen dem großen Ganzen und den feinen Details darstellen. Dabei sind sie in der Lage, je nach Situation, Publikumsanfrage oder Wissensstand individuelle Wege in der Präsentation einzuschlagen. Aus Vorträgen werden so Gespräche. Diese Möglichkeiten überzeugen auch in Deutschland immer mehr Anwender: Alle zwei Sekunden wird hier eine Prezi angeschaut, weltweit pro Stunde rund 2.700 deutschsprachige interaktive Präsentationen. Und waren es anfangs in erster Linie Studenten und Privatanwender, die Prezi nutzten, so wird die Software auch immer häufiger im professionellen Bereich eingesetzt: Unternehmen wie Staples, Verifone, Salesforce oder Fujitsu verwenden Prezi für interne und externe Präsentationen. Dabei sehen sie vor allem das dialogorientierte Präsentieren als Grundlage für bessere Abschlüsse und größere Erfolge: „Storytelling war schon immer wichtig in der Marketing-Welt. Aber jetzt, da Interaktivität immer mehr an Bedeutung gegenüber einseitiger Kommunikation gewinnt, werden dialogorientierte Geschichten noch wichtiger“, sagt Eva Woo, VP of Digital Products bei SAP. „Unternehmen müssen in der Lage sein, kreativ und kontinuierlich anzupassen, welche Informationen sie auf welche Weise teilen – und Prezi Business erlaubt genau das.“ So erklärt sich auch der signifikante Anstieg gerade im Sales- und Marketing-Bereich. Dieser stellt das am schnellsten wachsende Kundensegment in Deutschland mit einem Plus von knapp 200 Prozent im Vergleich zum Vorjahr dar.

„Wir freuen uns sehr über die zwei Millionen deutschsprachigen Nutzer, insbesondere, da die DACH-Region für uns ein absoluter Kernmarkt mit einem enormen Potenzial ist“, sagt Spencer Waldron, Europa-Chef von Prezi. „Statt dem Gegenüber eine Folie nach der anderen vorzusetzen, die ihn nicht interessiert oder deren Inhalte er schon kennt, kann durch den nicht-linearen Ansatz ganz gezielt auf die Interessen eingegangen und die knappe Zeit sinnvoll genutzt werden.“ Darüber hinaus stehen bei Prezi Business noch weitere interessante Features zur Verfügung: Teams können hier nicht nur live zusammenarbeiten und Präsentationen erstellen, sondern auch die Wirkung ihrer Prezis mittels Analysetools überprüfen und sie so den Kundenbedürfnissen entsprechend anpassen.

Prezi ist der Pionier für dialogorientiertes Präsentieren. Statt auf einzelnen Folien wie bei anderen Präsentationsprogrammen, können Nutzer bei Prezi Informationen und Beziehungen zwischen dem großen Ganzen und den feinen Details auf einer unbegrenzten, interaktiven und zoombaren Leinwand darstellen und diese so erlebbarer machen. Dadurch wird eine stärkere Verbindung zum Publikum bzw. zu Kunden aufgebaut und ein echter Dialog ermöglicht.

Prezi Business erweitert die bewährte Software um Möglichkeiten der interaktiven Zusammenarbeit und Analyseoptionen. Sales- und Marketing-Teams erhalten Feedback in Echtzeit und können auf diese Weise noch besser auf die Bedürfnisse der Kunden eingehen und erfolgreichere Abschlüsse generieren.

Prezi wurde 2009 gegründet und wird weltweit von über 75 Millionen Menschen genutzt. Bislang wurden insgesamt mehr als 280 Millionen Prezis erstellt, die online verfügbar sind und so das größte Präsentationsarchiv der Welt mit gut 2 Milliarden Views bilden. Das Unternehmen beschäftigt in seinen Büros in San Francisco, Budapest und Mexiko-Stadt insgesamt rund 250 Mitarbeiter. Investoren sind unter anderem Accel Partners, Spectrum Equity und TED Conferences. Weitere Informationen zu Prezi unter www.prezi.com

Firmenkontakt
Prezi
Csaba Faix
Nagymező u. 54-56
1065 Budapest
+3630 248 6444
csaba.faix@prezi.com
https://prezi.com/

Pressekontakt
Helmut Weissenbach Public Relations GmbH
Bastian Schink
Nymphenburger Str. 86
80636 München
089/55067775
prezi@weissenbach-pr.de
http://www.weissenbach-pr.de

Internet E-Commerce Marketing

Weissenbach PR präsentiert Prezi als neuen Kunden

Münchner Kommunikationsexperte gewinnt Etat des Pioniers für dialogorientiertes Präsentieren

Weissenbach PR präsentiert Prezi als neuen Kunden

Helmut Weissenbach, Geschäftsführer der Agentur Weissenbach PR

Ab sofort verantwortet die Münchener Kommunikationsagentur Weissenbach PR die Öffentlichkeitsarbeit im deutschsprachigen Raum von Prezi, dessen Präsentationssoftware von weltweit 75 Millionen Nutzern eingesetzt wird. Dabei sollen insbesondere professionelle Anwender adressiert werden: Erst Mitte des Jahres hatte das Unternehmen mit Sitz in Budapest und San Francisco mit „Prezi Business“ eine Lösung für Teams vorgestellt, die die bewährte Software um Möglichkeiten der interaktiven Zusammenarbeit und Analyseoptionen erweitert. Um Prezi als Nummer-Eins-Präsentations-Tool gerade für Sales- und Marketing-Teams zu positionieren, entwickelt und realisiert Weissenbach PR ein individuelles Kommunikationskonzept.

Prezi wurde 2009 gegründet und gewann aufgrund seiner innovativen Zoom-Technologie, die dynamische Präsentationen ermöglicht, schnell weltweite Aufmerksamkeit. Statt auf einzelnen Folien wie bei anderen Präsentationsprogrammen, können Nutzer bei Prezi Informationen und Beziehungen zwischen dem großen Ganzen und den feinen Details auf einer unbegrenzten, zoomenden Leinwand darstellen und diese so erlebbarer machen. Dabei stützt sich dieser Ansatz auf wissenschaftliche Erkenntnisse: Gerade durch die Visualisierung werden Informationen wesentlich schneller aufgenommen und bleiben auch länger im Gedächtnis. „Die linearen Zeiten sind vorbei, nicht nur beim Fernsehen, sondern auch beim Präsentieren“, so Helmut Weissenbach, Geschäftsführer der Agentur Weissenbach PR. „Statt stur von einer Folie zur nächsten zu springen, erlaubt es die Software von Prezi, je nach Situation oder Publikumsanfrage, auch andere Wege einzuschlagen und macht so aus einer Präsentation eine Konversation.“

„Unser Ziel ist es, verstärkt auch professionelle Anwender von den Fähigkeiten und vor allem von dem Business-Nutzen unserer Software zu überzeugen“, sagt Spencer Waldron, Europa-Chef von Prezi. „Neben erfolgreichen Präsentationen bieten wir mit Prezi Business auch eine Lösung speziell für Teams, welche die Zusammenarbeit wesentlich verbessert und durch Analysetools Feedback in Echtzeit ermöglicht. Gerade für den Sales- und Marketing-Bereich ergeben sich hierdurch zahlreiche Möglichkeiten, noch besser auf die Bedürfnisse der Kunden einzugehen.“ Darüber hinaus bietet das Unternehmen noch zahlreiche Dienstleistungen an, um Nutzern den Umstieg von klassischen Präsentationslösungen zu erleichtern, etwa ein spezielles Firmen-Branding oder Kreativ-Leistungen zur Umwandlung der bestehenden folienbasierten Präsentationen. „Hier werden die Folien nicht einfach 1:1 übertragen, sondern die Story hinter der Präsentation sichtbar gemacht, denn Geschichten bleiben – im Gegensatz zu Zahlen und Fakten – besser im Gedächtnis. Storytelling ist damit der Schlüssel zum Erfolg, beim Präsentieren wie in der Öffentlichkeitsarbeit. Und mit Weissenbach PR haben wir in diesem Bereich echte Spezialisten gefunden.“

Über Weissenbach Public Relations:
Weissenbach PR wurde 1990 gegründet und ist eine Full-Service-Agentur mit Schwerpunkten in Technologie, IT-Sicherheit, Telekommunikation und Dienstleistung. Der zentrale Medien-, IT- und Industriestandort München dient dabei als Ausgangspunkt für die Arbeit in der gesamten DACH-Region. Zu den Kunden gehören sowohl kreative Start-ups, Mittelständler als auch internationale Großunternehmen mit hohem Umsatzvolumen, Weissenbach PR ist zudem Gründungsmitglied des internationalen Agenturnetzwerkes Code Red Security PR, das speziell IT Sicherheit adressiert.

Firmenkontakt
Weissenbach Public Relations GmbH
Helmut Weissenbach
Nymphenburger Str. 86
80636 München
089/55067770
prezi@weissenbach-pr.de
http://www.weissenbach-pr.de

Pressekontakt
Weissenbach Public Relations GmbH
Dorothea Keck
Nymphenburger Str. 86
80636 München
089/55067770
sentinelone@weissenbach-pr.de
http://www.weissenbach-pr.de

Bildung Karriere Schulungen

Barbara Messer gewinnt Gold beim BDVT

Barbara Messer ist Gold-Preisträgerin mit ihrem Coaching-Projekt „Das Boot 4.0 – zurück zum Wesentlichen“ des Europäischen Preises für Training, Beratung & Coaching

Barbara Messer gewinnt Gold beim BDVT

Barbara Messer mit dem Gold-Pokal des Europäischen Preises für Training, Beratung & Coaching

Mit einem ihrer aktuellsten Projekte – nämlich einem intensiven Coaching unterwegs im Paddelboot – hat Barbara Messer den Europäischen Preis für Training, Beratung und Coaching in Gold gewonnen. „Das Boot 4.0 – zurück zum Wesentlichen“ überzeugte die Jury des BDVT im Rahmen der Zukunft Personal 2016 damit als bestes Konzept in der Kategorie Kleinunternehmen bis 50 Mitarbeiter.

„In den Gesprächen mit der Jury hier wurde sehr deutlich, wie wertvoll dieser Lernort Natur ist, weil er sehr viel Ruhe schenkt, uns unbewertet lässt und einfach diesen Raum zur Verfügung stellt“, erklärt Barbara Messer ihr Coaching-Projekt. In diesem andersartigen Coaching-Format fernab jeglicher Hektik und Stress finden die Coaching-Einheiten neben dem Paddeln in den Paddel-Pausen statt. „Diese Prozesse und Erfahrungen, sowie die unterschiedlichen Fragestellungen, haben wunderbar nachgewirkt in dem ganzen Prozess während wir wieder in den Booten waren“ fügt die Gold-Gewinnerin hinzu.

Als weiteren wichtigen Punkt aus den Gesprächen mit der Jury stellt Messer heraus, wie wichtig es ist, dass ein Coach auch schon „da“ war, wo er den Coachee hinführt. Die Preisträgerin hat selbst schon viele Coachings genossen, um persönliche Anliegen zu klären und weiß, wieviele dunkle Seiten, Schmerzen und Schatten aus der Vergangenheit es geben und welche grundlegenden Problemstellungen ein Leben mitbringen kann. „So habe ich auf die Thematik meines Coachees mit einer Professionen Coaching-Kompetenz reagiert und auf diese Weise den Raum gehalten, auch schwierige Dinge aussprechen zu können. Durch die Nähe und das Vertrauen ins Miteinander entstand eine hochwertige Beziehungsebene. Und das in dem geschützten Raum der Natur. Dieses war u.a. das sehr Magische, Wirksame an diesem Projekt.“

Messer, die bereits in den Jahren 2010 und 2015 Bronze gewonnen hatte, freut sich umso mehr über die Bewertung der BDVT-Juroren ihrer Coaching-Form des Paddelns. „Ich bin sehr dankbar, dass ich diesen Prozess der Bewerbung gemacht habe, weil ich mein Konzept überprüfen, analysieren, reflektieren konnte: mit welchen Methoden, mit welchen Formaten arbeite ich, was sind die jeweiligen Zielsetzungen und was wähle ich dazu aus? So wurde mir wieder einmal bewusst, wie ich arbeite und wirke.“

Als eine der größten Herausforderungen im Projekt nennt Barbara Messer die Gegebenheiten der Natur: „Das Wetter lehrt uns immer wieder Demut, weil wir dann merken, wie klein wir Menschen eigentlich sind im Vergleich zur Natur. Gleichzeitig werden aber auch anliegende Probleme kleiner – eine sehr schöne, gesunde Relativierung.“

Abschließend sagt Gold-Preisträgerin Barbara Messer zu ihrem Gewinn: „Ich bin sehr glücklich, stolz und erfüllt, dass ich Gold bekommen habe. Mir wurde damit auch noch mal bewusst, wie sehr ich die Zielstrebigkeit und das Dran-bleiben – neben vielem anderen – von meinen Eltern geerbt habe, was mich ebenso mit großem Stolz erfüllt, ein Projekt einfach von Anfang bis Ende zu gestalten, durchzuziehen und dranzubleiben, bis es stimmt.“

Mehr Informationen zur Preisvergabe des BDVT finden Sie hier.
Mehr über Barbara Messer: www.barbara-messer.de

Barbara Messer gilt als Stehaufmännchen, als Leuchtturm. Sie ist ein lebendiges Modell für Resilienz, innere Freiheit und Mut! Sie steht für erfrischende Vorträge, Coaching, Train the Trainer, Führungskräfteentwicklung und spektakuläre Workshops. Die 20-fache Autorin, läuft Marathon, überquerte die Alpen zu Fuß und lebte ein Jahr als Business-Nomadin im Wohnmobil zur Reduktion auf das Wesentliche und der kritischen Auseinandersetzung mit der Frage: Was braucht es wirklich?

Kontakt
Barbara Messer
Barbara Messer
Buchwaldzeile 45
14089 Berlin
0177 4 13 96 27

info@barbara-messer.de
http://www.barbara-messer.de

Bildung Karriere Schulungen

Der Countdown läuft für Messers Bestes

Trainings, Fortbildungen, Meetings und Konferenzen mal anders: Barbara Messer zeigt 2 Tage lang überraschende Methoden für mehr Wirkung

Der Countdown läuft für Messers Bestes

Barbara Messer: Die Regisseurin von Messers Bestes

Aus den Rückmeldungen der Teilnehmenden der Veranstaltungen „Inhalte merk-würdig vermitteln“ und „Ungewöhnliche Trainingspfade betreten“ bietet Barbara Messer erstmals diese neu konzipierte 2-Tagesveranstaltung an. Diese findet vom 6. bis zum 7. September in Würzburg statt.

Teilnehmende zehren meist noch lange von Messers Veranstaltungen, die sich unter anderem durch eine hohe Nachhaltigkeit und Praxisnähe auszeichnen. „Und genau das ist beabsichtigt“, bestätigt Messer, die für außergewöhnliche Trainings- und Coaching-Formate bekannt ist.

Meist haben die vermittelten Inhalte von Trainings und Seminaren keinen allzu langen Wirkungszeitraum. Nicht so bei Barbara Messer, die in „Messers Bestes“ ihren Teilnehmenden zeigt, wie man mit andersartigen Methoden die Menschen nicht nur begeistern, sondern die Inhalte und Themen auch mit hohem Praxisnutzen vermitteln kann.

„Bei mir setzt sich niemand den Hintern platt oder wird in den Hochseilgarten geschickt“, erklärt Messer. „Was aber auf jeden Fall vorkommt, sind ungewöhnliche Methoden, die Überraschung und Verblüffung garantieren und einen sehr hohen Wirksamkeits- und Behaltenswert haben.“

Wer jedoch befürchtet, in oft angewandte Rollenspiele eingebunden zu werden, hat bei Barbara Messer nichts zu befürchten: Die Teilnehmenden werden unaufdringlich aber motivierend Teil des Geschehens. „Die Menschen erleben bei mir einen fruchtbaren Raum, in dem ich es ihnen ermögliche, über den Tellerrand üblicher Trainings hinausschauen zu können.“ Damit bietet sie all denen einen großen Mehrwert, die Inhalte nicht Nullachtfünfzehn vermitteln wollen, sondern auf der fundierten Basis neurodidaktischer Erkenntnisse.

Im September erleben die Teilnehmer von „Messers Bestes“ neben altbewährten Methoden wie der Wäscheleine, der TV-Show und dem Museum auch ganz neue Interventionen, die es so noch nie gegeben hat. Was alle gemeinsam haben: eine magische Atmosphäre, der sich niemand entziehen kann.

Alle Informationen sowie Anmeldung zu „Messers Bestes“ gibt es hier .

Mehr über Barbara Messer und ihre außergewöhnlichen Ansätze: www.barbara-messer.de

Barbara Messer REVOLUTION steht für ausgefallene Vorträge, außergewöhnliche Beratung, herausforderndes Train-the-Trainer, ungewöhnliche Führungskräfteentwicklung, spektakuläre Workshops und andersartige Events. Bei ihr treffen revolutionäre Denkansätze auf solides Handwerk, zielgerichtete Kompetenzen und Methoden auf ungewöhnlich inszenierte Räume – in speziellen Settings, im Kloster, am Berg, zu Fuß oder mit dem Rad, im Paddelboot, im Wohnmobil durchs Land. In bestehenden Räumen inszeniert, wandelt und verändert sie. Auch zu ungewöhnlichen Zeiten an ungewöhnlichen Orten.

Sie ist mit ihrem Unternehmen DVWO-zertifiziert und Ausbilderin für Trainer zertifiziert nach Eurocert – national und international. Die Gründerin des Deutschen Trainer-Slams ist außerdem 20-fache Autorin und schreibt alle ihre Bücher zu einem Zweck: Den Menschen die Dinge zu erleichtern. Für Barbara Messer braucht es nichts Großes, um Revolutionäres zu schaffen.

Kontakt
Barbara Messer
Barbara Messer
Buchwaldzeile 45
14089 Berlin
0177 4 13 96 27

info@barbara-messer.de
http://www.barbara-messer.de

Bildung Karriere Schulungen

Pitch5 – die Web-App von und für begeisterte Speaker

Das Speech Pad von Patrick Nini jetzt in digitaler Form

Pitch5 - die Web-App von und für begeisterte Speaker

Das Pitch5-Team v. l. n. r.: H. und D. Mörtenschlag, G. Sailer, P. Nini, S. Höfer und D. Pühringer.

Seit etwa anderthalb Jahren gibt es das Speech Pad, ein Tool zur Erstellung informativer und spannender Präsentationen, das sein Erfinder Patrick Nini als „Werkzeugkoffer für Menschen, die kommunizieren“ bezeichnet. Jetzt ist es auch in der digitalen Welt angekommen: Unter dem Namen Pitch5 ist es nun als reine Web-App erhältlich.

Pitch5 wurde von einem sechsköpfigen Team entwickelt: Helga und Daniel Mörtenschlag, Gerald Sailer, Patrick Nini, Saskia Höfer und Dominik Pühringer haben viele Monate harter Arbeit investiert, um die Lösung eines Problems zu finden, das in der modernen Geschäftswelt noch immer zum Alltag gehört: langweilige Präsentationen, die das Publikum nicht packen. „Interessierte und aufmerksame Zuhörer sind die Grundvoraussetzung jeder erfolgreichen Präsentation“, so Speaker Coach Nini. „Mit Pitch5 wecken Sie Interesse, indem Sie die Inhalte entsprechend aufbereiten. So stellen Sie sicher, dass die Zuhörer die Kernbotschaft Ihrer Präsentation mit nach Hause nehmen.“

Ebenso wie das klassische Speech Pad ermöglicht Pitch5, Präsentationen von der ersten Idee bis zum fertigen Auftritt durchzustrukturieren. Auch Elemente wie die Körpersprache, Bühnenposition und visuelle Hilfsmittel werden berücksichtigt. „Alle Erfahrungen, die wir in den letzten Jahren mit dem Speech Pad gesammelt haben, sind in Pitch5 eingeflossen“, so Nini, der selber begeisterter Redner ist.

Pitch5 macht zusätzlich Gebrauch vom digitalen Format, indem es dem Anwender mit zahlreichen Tipps, Anleitungen und Hilfestellungen zur Hand geht. Praktisch: Der Anwender kann die fertige Präsentation einfach auf dem Tablet oder Laptop mitnehmen.

Ninis Tool wächst, das zeigt sich darin, dass es sich mittlerweile drei Versionen gibt: Speech Pad Business, die klassische, für unternehmerische Präsentationen konzipierte Variante, Speech Pad 4school, mit der Schüler spannende und informative Präsentationen gestalten, und Pitch5, das gerade für Menschen in der Weiterbildung und im Sales-Umfeld interessant ist. „Im Grunde ist es ein digitaler Präsentationscoach“, fasst es Nini zusammen. „Es ist für jeden geeignet, der Inhalte – statt nur Folien – präsentieren.“

Pitch 5 ist aktuell in der Closed-Beta-Phase. Wer an Pitch5 interessiert ist, findet auf http://pitch5.io weitere Informationen – und kann sich auch als künftiger Beta-User eintragen.

Mit seinen Vorträgen „Dump your Presentation“ und „Speech Pad: Was wir von Aristoteles & Co lernen können“ zeigt Speaker Patrick Nini seinen Kunden, wie man wirklich überzeugen und den eigenen Auftritt unvergesslich machen kann. Der Unternehmer, Trainer und Redner möchte andere dazu inspirieren, selbstbewusst aufzutreten und die eigenen Zuhörer von innen heraus für sich zu gewinnen. In seinem Seminar „Rhetorisch überzeugen“ zeigt er außerdem, wie man die eigene Komfortzone verlässt und lernt, souverän und wirkungsvoll auf der Bühne zu begeistern.

Kontakt
Patrick Nini – überzeugt!
Patrick Nini
Hafenstraße 47-51
4020 Linz
+43 720 513223
office@patricknini.com
http://www.patricknini.com

Elektronik Medien Kommunikation

SceneLights LCD-LED-Beamer LB-8300.wl

Integriertes WLAN: kabellose Wiedergabe von Smartphone, Tablet und Computer

SceneLights LCD-LED-Beamer LB-8300.wl

SceneLights LCD-LED-Beamer LB-8300.wl, SVGA, Miracast, DLNA & AirPlay, 800 lm, www.pearl.de

Videos von jeder Eingabe-Quelle: Kabellos lassen sich Videos vom Android-Gerät, iPhone, iPad,
iMac oder Windows-PC streamen – bequem über WLAN dank Miracast, DLNA und AirPlay. Oder
man gibt Inhalte per AV-, HDMI-, USB- und VGA-Anschluss respektive direkt von SD-Karte wieder.

Top Bildqualität bei niedrigem Energie-Verbrauch: Dank moderner LCD-LED-Technik sieht man die
Lieblingsfilme in natürlichen Farben und kräftigen Kontrasten. Leuchtstark auch in halbdunklen
Räumen dank 800 Lumen Hellgikeit!

Egal ob Fußball-Meisterschaft oder Heimkino: Auf einer Bilddiagonale von bis zu 3,3 m lassen sich
zu Hause große Momente auf großer Leinwand erleben. Bei einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln
ist beste Unterhaltung garantiert!

Ideal für Präsentationen unterwegs: Bei einem Business-Meeting nimmt man den Beamer von
SceneLights einfach mit und wirft seine Präsentation bequem vom Smartphone, Tablet oder
Computer aus an die Wand.

Überall dabei: Dank kompakter Maße ist der handliche Beamer schnell eingepackt. So genießt
man auch bei Freunden gesellige Diashows und stimmungsvolle Filmabende.

– Kompakter LCD-LED-Beamer mit Media-Player und WLAN
– Videostream von Android, iOS und Windows: unterstützt Miracast, DLNA und AirPlay
– Miracast: spiegelt den kompletten Bildschirm Ihres Android-Geräts
– AirPlay: kabellose Wiedergabe von lokal gespeicherten Inhalten von iOS-Geräten
– DLNA: kabellose Wiedergabe von Inhalten von PC und Notebook
– Ideal für unterwegs, auf Geschäftsreise oder bei Freunden
– Leuchtstark und stromsparend: LCD-Projektion mit LED-Lichtquelle
– Maximale Helligkeit: 800 lm
– Kontrast: 800:1
– Unterstützte Auflösungen: SVGA (800 x 480 Pixel, Ausgabe), Eingangsauflösung bis Full HD
(1920 x 1080 Pixel)
– Echtes Kino-Feeling: 86 – 330 cm (34 – 130″) Bild-Diagonale
– Projektionsentfernung: 107 – 380 cm
– Korrigierte Bildverzerrung: Keystone-Korrektur +/- 15°
– Darstellbare Bildverhältnisse: 4:3 und 16:9
– Unterstützte Audio-Formate: MP3, WMA, ASF, OGG, AAC, WAV
– Unterstützte Video-Formate: 3GP, AVI, MKV, MOV, MP4, MPG, VOB, MPG, RMVB;
unterstützte Codecs: H.263, H.264, XviD, DivX, MPEG 1/2/4, MPEG-PS, RV40, AVC
– Unterstützte Bild-Formate: JPEG, BMP, PNG
– Unterstützte Text-Formate: TXT
– Stereo-Lautsprecher: 2 Watt, 8 Ohm
– LED-Betriebsdauer: 20.000 Stunden
– Schnittstellen: HDMI, USB 2.0, AV-Eingang, AUX (3,5 mm Klinke), microSD-Karten-Slot, IREmpfänger
– 4 Rutschfeste Füße für optimalen Stand
– Stromversorgung Beamer: 230 V
– Stromversorgung Fernbedienung: 2 Batterien Typ AAA / Micro (nicht enthalten)
– Maße: 201 x 153 x 67,5 mm, Gewicht: ca. 1 kg
– Beamer inklusive Fernbedienung, AV-Kabel und deutscher Anleitung

Preis: 129,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 299,90 EUR
Bestell-Nr. NX-4250 Produktlink: http://www.pearl.de/a-NX4250-1250.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. (www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Bildung Karriere Schulungen

Der Geheime Verführer Nummer Eins

16. April 2016 – internationaler Tag der Stimme

Der Geheime Verführer Nummer Eins

Arno Fischbacher – der Stimmcoach für die Wirtschaft

Am 16. April wird wieder der „Internationale Tag der Stimme“, auch bekannt als „World Voice Day“, begangen. Der Gründer und Vorstand des Netzwerks der europäischen Stimmexperten, stimme.at, Stimmcoach Arno Fischbacher aus Salzburg, weist aus diesem Anlass auf die spezielle, auch wirtschaftliche Bedeutung des Faktors Stimme hin. Denn besonders im beruflichen Kontext hilft der geheime Verführer Stimme zu begeistern, zu beeindrucken und zu überzeugen.

Stimme hat Macht. Stimme wirkt. Sie offenbart, was wir in einem bestimmten Moment denken und fühlen. Je nachdem, welche Töne wir produzieren, wirken wir sehr gut oder weniger gut. Denn es ist unsere Stimme, die unbewusst, aber gleichzeitig sehr machtvoll, für Sympathie und auch Durchsetzungsvermögen sorgt. Unsere Stimme beeinflusst jedes Ereignis, sei es im Kundenkontakt, bei Verhandlungen, in Medienauftritten, bei Präsentationen und besonders stark am Telefon. In welchem Kontext auch immer – ohne die überzeugende, verführerische und individuelle Kraft der Stimme haben wir es schwerer.

„Im gelebten Businessalltag Alltag sieht es leider meist so aus, dass der Ausdruck und die Qualität einer Stimme Menschen mehr trennt, als er sie verbindet. Somit tritt die Stimme auch als Wirtschaftsfaktor immer stärker in den Vordergrund.“, erklärt der Stimmcoach für die Wirtschaft Arno Fischbacher. „Ein falscher Einsatz der Stimme kann auch Negatives bewirken. Meetings etwa erleben 80% der Beteiligten als langweilig und einschläfernd, wenn Inhalte monoton und zu leise dargebracht werden. Oder noch viel drastischer, wenn die Stimme – vor allem bei Führungskräften – zu laut ist.“, so Fischbacher weiter. Denn gerade in Konflikten spielt die Stimme eine verbindende oder fatal trennende Rolle.

Unsere Stimme macht als geheimer und unbewusster Verführer mehr als ein Drittel unseres persönlichen Eindrucks aus. Menschen mit einer wohlklingenden Stimme stehen für Kompetenz, Glaubwürdigkeit und Vertrauen. Attribute, die in nahezu allen beruflichen Sparten von Bedeutung sind. Kaum eine Branche kann heute behaupten, die Art der (stimmlichen) Kommunikation mit Kunden sei ohne Bedeutung, wenn nur das Produkt stimmt. Je austauschbarer Waren und Leistungen sind, desto wichtiger wird die Qualität der Vermittlung der Botschaften. Wesentliche Entscheidungen werden trotz aller modernen Kommunikationsmethoden sehr oft in persönlichen Gesprächen getroffen. Je wichtiger und hochrangiger Verhandlungen im Unternehmens-Kontext angesiedelt sind, desto mehr steigt auch die Bedeutung der Art und Weise des Gesagten. Die Stimme hat also das – oft unbewusste – „letzte Wort“. Das gilt in besonderem Maße für Bewerbungsgespräche. Neben anderen Schlüsselqualifikationen zählen speziell die Ausdrucksfähigkeit und Stimmqualität der potentiellen Mitarbeiter. Eine angenehme Stimme entscheidet häufig über große Karrieren.

„Ich freue mich sehr über den internationalen Tag der Stimme. Wer stimmlich geschult ist, kann in wichtigen Verhandlungen immer punkten. Der Geheime Verführer Stimme ist als machtvoller Karrierefaktor und Business-Booster nicht zu unterschätzen! ist Arno Fischbacher überzeugt.

Er erweitert in diesem Jahr den Tag der Stimme auf eine ganze Woche der Stimme und lädt dazu ein, sich mit der Thematik Stimme in einem Wettbewerb intensiv auseinanderzusetzen! Denken Sie doch über die nächsten Tage genau darüber nach, wann sie dem Phänomen Stimme das letzte Mal äußerst positiv oder extrem negativ begegnet sind? Welche Stimme hat Sie in welcher Situation verführt, bezaubert und überzeugt? Und welche Tonlage fanden Sie einfach nur unangenehm? War es in einer direkten Gesprächsebene, am Telefon oder eventuell eine Stimme aus dem werblichen Fernsehen?

Schildern Sie Ihre persönlichen stimmlichen Abenteuer und Erkenntnisse in kurzen Worten bis zum 22. April. Aus allen bis dahin eingetroffenen Einsendungen wählt Arno Fischbacher das berührendste positive wie schockierendste negative stimmliche Erleben. Diese beiden erwählten Einsender erhalten je ein handsigniertes Exemplar seines Buches „Voice Sells“ und einen Seminar-Gutschein in der Höhe von stimmigen 100 Euro!
https://www.emarsys.net/u/register.php?CID=481255798&f=36697

Arno Fischbacher – Der Stimmcoach für die Wirtschaft
www.arno-fischbacher.com
www.voice-sells.tv

Arno Fischbacher ist Wirtschafts-Stimmcoach, Top-Redner und Autor der Bücher „Geheimer Verführer Stimme“ und „Voice Sells!“. Er ist Experte für die unbewusste Macht der Stimme in Kundenservice, Führung und Vertrieb und bereitet Führungskräfte und Mitarbeiter der Top-Unternehmen in Deutschland und Österreich auf Gespräche, Präsentationen und Medienauftritte vor. Als Gründer und Vorstand von www.stimme.at, dem europäischen Netzwerk der Stimmexperten, trägt Arno Fischbacher heute wesentlich zum gesellschaftlichen Bewusstsein für die Stimme als Wirtschaftsfaktor bei. Dabei greift er auf langjährigen Erfahrungen als Schauspieler, Moderator und Theaterdirektor zurück und verbindet diese mit aktuellen Erkenntnissen aus der Psychologie und Hirnforschung. Arno Fischbacher ist Past-Präsident des Österreich-Chapter der German Speakers Association (GSA) und Lektor an zwei Universitäten.

Firmenkontakt
Fischbacher KG
Arno Fischbacher
Franz-Josef-Strasse 3/II
5020 Salzburg
+43 (662) 88 79 12
office@stimme.at
http://www.arno-fischbacher.com

Pressekontakt
communications9
Monika B. Paitl
Bayerhamerstrasse 12b
5020 Salzburg
069917460885
paitl@communications9.com
www.communications9.com