Tag Archives: PR Agentur

Immobilien Bauen Garten

Für das luxuriöse Leben im Garten: Reinhold Borsch auf der Giardina 2019

Der Garten ist für viele der absolute Lieblingsplatz – Das kleine Stück Natur im eigenen Heim. Einen ganz besonders spektakulären Lieblingsplatz im japanischen Stil präsentiert der GaLabauer Reinhold Borsch dieses Jahr auf der Giardina in Zürich.

Für das luxuriöse Leben im Garten: Reinhold Borsch auf der Giardina 2019

BORSCH Logo

Mit jährlich über 60.000 Besuchern ist die Giardina mit rund 300 Ausstellern aus acht europäischen Ländern das international größte Indoor-Gartenevent und bietet spannende Inspirationen rund um das Leben im Garten. Reinhold Borsch nimmt in diesem Jahr schon zum dritten Mal an der Gartenausstellung in Zürich teil und verspricht schon jetzt, seine zwei vergangenen Schaugärten noch zu toppen. Die letzten Male, bei seinen Auftritten 2015 und 2017, wurden seine Schaugärten jeweils mit dem Giardina Award, die wichtigste Auszeichnung der Schweizer Gartenbranche, in Bronze ausgezeichnet. Und auch in diesem Jahr möchte er mit seinem Mastergarten „Idee & Vision“ einen der renommierten Preise ergattern und das Publikum begeistern.

+++ Mit „Idee & Vision“ nach Zürich +++

Borsch plant und tüftelt schon seit über sechs Monaten an seinem Projekt „Idee & Vision“, welches Mitte März endlich einer großen Öffentlichkeit präsentiert werden kann. Das Highlight des über 300 qm großen Schaugartens ist fraglos der gigantische 150 qm große Koiteich mit integriertem Wasserfall und prächtigen, farbigen Kois, die durch den mit schwarzen Natursteinkieseln bedeckten Teichboden noch eindrucksvoller zur Geltung kommen. Japanische Gartenkunst trifft auf europäische Elemente und nimmt die Besucher mit in eine Gartenlandschaft, die mit Blick auf Ahorne, Rhododendren und elegante Formgehölze Platz für ausschweifende Gedanken, Harmonie und Ruhe zulässt. Passend zum diesjährigen Giardina-Leitthema „Lieblingsplätze“ laden zwei luxuriöse Sitzinseln unter einem großen Rhododendron und einer duftenden Kiefer umringt von blühenden Azaleen und einem Meer aus Bodendeckern zum Verweilen ein.

Die Planung, Entwicklung und der Bau solcher exklusiver Gärten ist für Reinhold Borsch aus Kempen bei Düsseldorf nicht bloß ein Job, sondern mit tiefer Leidenschaft verbunden. So steckt auch in seinem Giardina-Projekt eine Menge Arbeit und Herzblut, welches bald endlich von den Besucherinnen und Besuchern bestaunt werden kann. Für Reinhold Borsch und sein Team beginnt die letzte heiße Phase bereits Ende Februar mit dem Transport, welcher mit zwei Spezialtransportern und ca. zehn Sattelzügen durchgeführt wird. Fest steht, dass der Schaugarten aufbautechnisch nicht nur durch den 630 km langen Anfahrtsweg das wohl aufwändigste und visionärste Projekt der Giardina darstellt.

+++ Herzliche Einladung +++

Wer sich dieses Spektakel und die vielen Inspirationen für den eigenen Garten nicht entgehen lassen möchte, ist herzlich eingeladen, vom 13. bis 17. März 2019 die Giardina in Zürich zu besuchen. Herr Borsch wird mit seinem Schaugarten in der Königskategorie „Mastergarten“ in Halle 2 beim Stand E25 auf Sie warten.

Was: Reinhold Borsch Koiteiche & Exklusive Gärten auf dem international größten Indoor-Gartenevent Giardina 2019 mit seinem Schaugarten „Idee & Vision“ in der Kategorie „Mastergarten“

Wann: Für Besucher – 13. bis 17. März 2019

Mittwoch, Donnerstag: 09 – 20 Uhr
Freitag (GiardinaFRIDAY): 09 – 22 Uhr
Samstag, Sonntag:09 – 18 Uhr

Exklusiv für Medienvertreter – 12. März ab 9:30 Uhr

Wo: Messe Zürich
Wallisellenstraße 49, 8050 Zürich
Messestand: Halle 2, Stand E25

+++ Medientag am 12. März +++

Sie sind Medienvertreter und möchten das einmalige Flair der Giardina und die Spannung bei der Preisverleihung live erleben? Dann kommen Sie am 12. März zum offiziellen Medientag.
Alle Informationen zum Ablauf und die Möglichkeit zur Akkreditierung finden Sie unter: www.giardina.ch/medientag Natürlich wird Ihnen Herr Borsch an diesem Tag gerne persönlich seinen Garten vorstellen und Ihnen auch für ein Interview zur Verfügung stehen.

Oder Sie möchten einen exklusiven von Reinhold Borsch gestalteten Garten in Deutschland besichtigen? Sie streben eine Medienkooperation mit dem Garten- und Landschaftsbau Borsch an? Dann kontaktieren Sie uns dazu einfach per E-Mail an dialog@pr4you.de. Gern stehen wir Ihnen bei Fragen dazu zur Verfügung oder vermitteln ein Interview mit Reinhold Borsch.

Weitere Informationen:

https://www.pr4you.de
https://www.koiteiche.com
https://www.giardina.ch

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
627 Wörter, 4.465 Zeichen mit Leerzeichen

Hintergrundinformationen:

+++ Garten & Landschaftsbau Reinhold Borsch +++

Seit 1992 verwirklicht das Unternehmen Garten- und Landschaftsbau Reinhold Borsch aus Kempen bei Düsseldorf exklusive Gartenkonzepte und setzt dabei individuelle Kundenwünsche um. Die Leidenschaft für Kois machte Inhaber Reinhold Borsch zu einem der gefragtesten Experten weltweit für den Bau von Koiteichen und exklusiven japanischen Gärten. Heute betreut der passionierte Gartengestalter seine Kunden rund um den Globus. Von der Beratung und Planung bis zur Umsetzung und dem stetigen Unterhalt der Anlagen bietet sein Unternehmen alles aus einer Hand. Bereits zwei Mal, in den Jahren 2015 und 2017, wurde er als erster Deutscher mit dem wichtigsten Preis der grünen Branche in der Schweiz, dem Giardina Award, ausgezeichnet.

Weitere Informationen: https://www.koiteiche.com

+++ Giardina – Die führende Ausstellung für das Leben im Garten +++

Die einzigartige Ausstellung bildet jeweils zum Frühlingsbeginn einen fulminanten Auftakt in die Saison: Die bedeutendsten Anbieter der Branche präsentieren auf rund 30.000 m2 neue Produkte, kreative Lösungen und die kommenden Trends in der Gartengestaltung. Inmitten spektakulärer Gartenbeispiele und kunstvoller Installationen finden die Besucher eine Fülle an Inspiration und Anregungen für ihre persönliche Blumen- und Pflanzenwelt im Garten, auf der Terrasse und dem Balkon.

Die Highlights der Giardina 2019
– 30.000 m2 geballte Inspiration für das Leben im Garten
– Rund 300 Aussteller aus 8 europäischen Ländern
– Vielseitige Schaugärten von bis zu 500 m2 zum Leitthema „Lieblingsplätze im Freien“
– Ein westlich interpretierter Japangarten auf über 400 m2
– Informationen, Produkte und Anwendungsbeispiele zum Thema „Technik im Garten“
– Zahlreiche gestaltete Beispiele von Terrassen und Balkonen
– Eine riesige Auswahl an Objekten, Produkten und technischen Gadgets von nationalen und internationalen Brands und einheimischen Manufakturen und Kunsthandwerkern
13.-17. März 2019 / Messe Zürich

Weitere Informationen: https://www.giardina.ch

Firmenkontakt
Garten & Landschaftsbau Reinhold Borsch c/o PR-Agentur PR4YOU
Marko Homann
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
presse@pr4you.de
https://www.pr4you.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
dialog@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Immobilien Bauen Garten

Reinhold Borsch – Der „Baumhunter“

Manche jagen Tiere, andere Autogramme von Prominenten. Ein Jäger der ganz besonderen Art ist der Garten- und Landschaftsbauprofi Reinhold Borsch aus Kempen bei Düsseldorf, denn er jagt exklusive Bäume und Formgehölze.

Reinhold Borsch - Der "Baumhunter"

Reinhold Borsch – Der Baumhunter (Bildquelle: Matthias Schütz)

Was ist die Triebfeder für diesen außergewöhnlichen Jagdinstinkt? Um diese Frage zu beantworten, lohnt sich ein Blick in die Vergangenheit und auf die Person Reinhold Borsch. Er ist gelernter Garten- und Landschaftsbauer, eine Tätigkeit die ihm quasi in die Wiege gelegt wurde, denn schon seine Eltern waren im gärtnerischen Bereich tätig. Doch der Anbau von Obst und Gemüse war ihm nicht genug, sodass er sich früh selbstständig machte, um seine Visionen im Garten- und Landschaftsbau zu verwirklichen. Und auch hier zeigte sich schnell, das Reinhold Borschs künstlerische Ader mit der Umsetzung von gewöhnlichen Gartenbauprojekten unterfordert war und er entdeckte seine Liebe zur Gestaltung von hochexklusiven Japangärten mit Koiteichen.

Unzählige Male hat er selbst Japan bereist, um von den Gartenbaumeistern vor Ort die Gestaltungsregeln aus erster Hand zu erlernen. Die Faszination war so groß, dass er sich 2003 im heimatlichen Kempen selbst einen exklusiven Japangarten anlegte. Der gefiel einem Kunden so gut, dass dieser auch einen solchen Garten haben wollte und so begann der Einstieg in dieses spezielle Business. Seitdem hat Reinhold Borsch europaweit über 50 exklusive Gärten für seine Kunden geplant und gebaut. Vom ersten Spatenstich bis zur Instandhaltung der Gärten betreut er mit seinem Team dabei alle Projekte aus einer Hand. Doch kein japanischer Garten ohne seine ganz besonderen Bäume und Formgehölze und genau hier beginnt die Herausforderung, denn für einen Perfektionisten wie Reinhold Borsch ist das Beste und Außergewöhnlichste gerade gut genug. Und solche edlen und exklusiven Gewächse kann man leider nicht mal eben in der nächsten Baumschule kaufen.

+++ Ein Königreich für einen Baum +++

Bäume gibt es zwar nicht unbedingt wie Sand am Meer, aber wer seinen Blick durch die Lande schweifen lässt, wird nicht vermuten, dass es hieran mangeln könnte. Was im Allgemeinen sicherlich zutreffend ist, sieht im Speziellen wiederum ganz anders aus. Denn Reinhold Borsch sucht nicht irgendeinen Baum, sondern den einen Baum, den es vielleicht nur einmal unter einer Million Bäume gibt. Die gesuchten Bäume müssen ein Alter von etwa 70 bis 100 Jahren haben und besonders außergewöhnlich gewachsen sein. Um solche Bäume zu finden, ist Reinhold Borsch weltweit ständig auf der Suche nach ihnen. Ein Netzwerk von Scouts unterstützt ihn dabei und kassiert teilweise fünfstellige Provisionen bei einer erfolgreichen Vermittlung. Denn wenn ein solches Gewächs tatsächlich zum Verkauf steht oder auch nur die kleinste Chance für einen Erwerb besteht, heißt es schnell zu handeln, bevor ein anderer Interessent auf den Baum aufmerksam wird.

„Die Marktlage in unserem Metier ist vergleichbar mit denen von seltenen Oldtimern, Briefmarken oder Gemälden. Eigentlich ist es in diesem Bereich sogar noch einfacher, da man hier in der Regel weiß, was alles im Umlauf ist und es für solche Gegenstände ja auch regelmäßige Versteigerungen gibt. Bei uns kann es durchaus sein, dass der perfekte Baum in irgendeinem kleinen unscheinbaren Garten steht und niemand davon Notiz nimmt. Solche Bäume gilt es zu finden und dann auch zu erwerben“, so Baumhunter Reinhold Borsch.

+++ Kaufen wollen, heißt nicht, auch importieren dürfen +++

Ist die Suche nach einem außergewöhnlichen Baum schon schwierig genug, so ist der Kauf und der Import nach Deutschland nochmal eine ganz eigene Hürde, die es zu nehmen gilt. „Selbst, wenn ich mit dem Besitzer über den Kaufpreis einig geworden bin, bedeutet das noch lange nicht, dass ich den Baum auch nach Deutschland importieren darf. Es gibt zahlreiche Zollbestimmungen und andere Auflagen zu erfüllen. Teilweise muss man Jahre warten bis der Baum beispielweise aus Asien importiert werden darf. Die Überfahrt findet dann im klimatisierten Container statt, danach folgt eine dreimonatige Quarantäne. Es steckt ein enormer Aufwand dahinter, bis so ein Baum letztendlich bei einem Kunden im Garten steht, wodurch sich auch die Preise, die auch sechsstellig sein können, ergeben“, erklärt Borsch.

+++ Huntinglist – Die „Big Three“ der Bäume +++

Die speziellen Bäume und Formgehölze, die Reinhold Borsch für seine exklusiven Gärten sucht, müssen seinen hohen Anforderungen im wahrsten Sinne des Wortes gewachsen sein. Meist stammen sie aus Europa oder direkt aus Japan.

Fächerahorn:
Der aus Asien stammende Baum mit seinen wie eine Handfläche geformten Blättern, zieht besonders im Herbst alle Blicke auf sich, wenn sich das Laub feuerrot oder goldgelb verfärbt.

Rhododendron:
Die Pflanze gehört zu den Heidekrautgewächsen und ihre Arten reichen von immergrünen Sträuchern bis zu Bäumen. Besonderes Merkmal sind ihre prachtvollen, duftenden, farbigen Blütenstände.

Zierkiefer:
Die auch Föhren genannten Kiefern sind als Nadelbäume immergrün und gelten gegenüber Umwelteinflüssen als besonders robust. Im Japangarten sind die Schwarzkiefer, auch Schwarzföhre genannt, und die Mädchenkiefer, auch japanische fünfnadlige Kiefer genannt, sehr beliebt.

+++ Die Blaue Mauritius unter den Bäumen +++

„Die Suche nach exklusiven Bäumen und Formgehölzen ist zu vergleichen mit einer Schatzsuche, bei der noch gar nicht feststeht, ob es überhaupt einen Schatz gibt. Wenn ich einen speziellen Baum entdecke, dann ist das fast so, als wenn bei einer Wohnungsauflösung in einem alten Briefmarkenalbum eine Blaue Mauritius entdeckt wird. An deren Wert kamen die bislang von mir erworbenen Pflanzen zwar noch nicht heran, aber der Wert von einem besonders schönen Baum kann durchaus im sechsstelligen Bereich liegen“, erläutert Baumhunter Reinhold Borsch.

Japanische Gärten sind ohne Frage eine besonders exklusive und ästhetisch schöne Form der Gartengestaltung. Die besonderen Bäume und Formgehölze stellen dabei das Highlight dar und Reinhold Borsch scheut keine Kosten und Mühen, um für jeden seiner Gärten die passenden Gewächse zu finden. Das ist sein Anspruch an die Perfektion seiner Gartenanlagen.

+++ Giardina 2019 +++

Wer sich live von der besonderen Ästhetik eines Japangartens mit seinen speziellen Bäumen beeindrucken lassen will, sollte vom 13. bis 17. März 2019 die Giardina in Zürich besuchen. Mit jährlich über 60.000 Besuchern ist die Giardina das international größte Indoor-Gartenevent und bietet spannende Inspirationen rund um das Leben im Garten. Gartenbau- und Koiteich-Experte Reinhold Borsch präsentiert dort dieses Jahr mit seinem Projekt „Idee & Vision“ einen spektakulären, über 300 qm großen Garten im japanischen Stil mit einem gigantischen, 150 qm großen Koiteich mit Wasserfall und prächtigen, farbigen Kois. Elegante Bäume und Formgehölze, blühende Azaleen und ein Meer aus Bodendeckern machen seinen Schaugarten zu einer wahren grünen Oase, in der zwei luxuriöse Sitzinseln unter einem großen Rhododendron und einer duftenden Kiefer zum Verweilen einladen. Bereits zwei Mal hat Reinhold Borsch schon einen der begehrten Giardina Awards gewonnen, die wichtigste Auszeichnung der Schweizer Gartenbranche, und will auch in diesem Jahr wieder das Publikum begeistern.

+++ Anmeldung für Medienvertreter +++

Sie sind Medienvertreter und möchten den Ausstellungsgarten des Garten- und Landschaftsbau Borsch auf der Giardina vom 13.-17. März 2019 in Zürich besuchen? Oder Sie möchten einen exklusiven, von Reinhold Borsch gestalteten, Garten in Deutschland besichtigen? Sie streben eine Medienkooperation mit dem Garten- und Landschaftsbau Borsch an? Dann kontaktieren Sie uns dazu einfach per E-Mail an dialog@pr4you.de. Gern stehen wir Ihnen bei Fragen dazu zur Verfügung oder vermitteln ein Interview mit Reinhold Borsch.

Weitere Informationen:

https://www.pr4you.de
https://www.koiteiche.com
https://www.giardina.ch

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
1.158 Wörter, 7.928 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/koiteiche

Hintergrundinformationen:

+++ Garten & Landschaftsbau Reinhold Borsch +++

Seit 1992 verwirklicht das Unternehmen Garten- und Landschaftsbau Reinhold Borsch aus Kempen bei Düsseldorf exklusive Gartenkonzepte und setzt dabei individuelle Kundenwünsche um. Die Leidenschaft für Kois machte Inhaber Reinhold Borsch zu einem der gefragtesten Experten weltweit für den Bau von Koiteichen und exklusiven japanischen Gärten. Heute betreut der passionierte Gartengestalter seine Kunden rund um den Globus. Von der Beratung und Planung bis zur Umsetzung und dem stetigen Unterhalt der Anlagen bietet sein Unternehmen alles aus einer Hand. Bereits zwei Mal, in den Jahren 2015 und 2017, wurde er als erster Deutscher mit dem wichtigsten Preis der grünen Branche in der Schweiz, dem Giardina Award, ausgezeichnet.

Weitere Informationen: https://www.koiteiche.com

+++ Giardina – Die führende Ausstellung für das Leben im Garten +++

Die einzigartige Ausstellung bildet jeweils zum Frühlingsbeginn einen fulminanten Auftakt in die Saison: Die bedeutendsten Anbieter der Branche präsentieren auf rund 30.000 m2 neue Produkte, kreative Lösungen und die kommenden Trends in der Gartengestaltung. Inmitten spektakulärer Gartenbeispiele und kunstvoller Installationen finden die Besucher eine Fülle an Inspiration und Anregungen für ihre persönliche Blumen- und Pflanzenwelt im Garten, auf der Terrasse und dem Balkon.

Die Highlights der Giardina 2019
– 30.000 m2 geballte Inspiration für das Leben im Garten
– Rund 300 Aussteller aus 8 europäischen Ländern
– Vielseitige Schaugärten von bis zu 500 m2 zum Leitthema „Lieblingsplätze im Freien“
– Ein westlich interpretierter Japangarten auf über 400 m2
– Informationen, Produkte und Anwendungsbeispiele zum Thema „Technik im Garten“
– Zahlreiche gestaltete Beispiele von Terrassen und Balkonen
– Eine riesige Auswahl an Objekten, Produkten und technischen Gadgets von nationalen und internationalen Brands und einheimischen Manufakturen und Kunsthandwerkern
13.-17. März 2019 / Messe Zürich

Weitere Informationen: https://www.giardina.ch

Firmenkontakt
Garten & Landschaftsbau Reinhold Borsch c/o PR-Agentur PR4YOU
Marko Homann
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
presse@pr4you.de
https://www.pr4you.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
dialog@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Internet E-Commerce Marketing

M.O.I.N.: Görs Communications bietet als hanseatisches Unternehmen Beratung + Coaching für Marketing, Optimierung, Innovation + Neukundengeschäft

MOIN-Beratungsansatz der PR-, Marketing- und Unternehmensberatung Görs Communications (Lübeck / Hamburg / Ostsee)

M.O.I.N.: Görs Communications bietet als hanseatisches Unternehmen Beratung + Coaching für Marketing, Optimierung, Innovation + Neukundengeschäft

Görs Communications (Lübeck / Hamburg / Ostsee): Hanseatische Marketing-/Unternehmensberatung

Die Public Relations (PR), Marketing und Digital-Beratung Görs Communications bietet Beratung rund um professionelle Public Relations, Werbung und (Content-)Marketing für innovative Unternehmen, die im Wettbewerb ganz vorne sein wollen. Unter dem Motto „Bekanntheit. Aufmerksamkeit. Umsatz.“ liefert Görs Communications Consulting und Coaching, Ideen und praktische Umsetzung für den crossmedialen Erfolg. Insbesondere in den Bereichen Business-to-Business (B2B), Immobilien, Finanzen und Digitalisierung / digitale Transformation. Vor allem profitieren die Kunden von der engen Verzahnung von klassischer PR und Öffentlichkeitsarbeit, Social Media, Blogging und Crossmedia-Marketing plus Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Schwerpunkt von Beratung und Coaching ist Norddeutschland, vor allem Lübeck, Hamburg und in der Ostsee-Region. Daniel Görs, Inhaber von Görs Communications, versteht sich als ehrlicher Kaufmann und ist den hanseatischen Tugenden verpflichtet. „Wir schwadronieren nicht nur von Verlässlichkeit, Anstand, Fairness und Nachhaltigkeit, sondern leben diese und weitere hanseatischen Werte. Wir lehnen lieber einen Kunden ab, als für unredliche Unternehmen den Ruf zu polieren. Schließlich kann auch die beste PR aus einem Saustall keine Villa machen!“, sagt Daniel Görs, der 20 Jahre Erfahrung in PR, Content, Marketing und Beratung hat.

Gute Public Relations (PR) schaffen es, die Vorzüge eines Unternehmens hervorzuheben und das Unternehmen bekannt zu machen; Wunder vollbringen können Public Relations, Öffentlichkeitsarbeit und Medienarbeit hingegen nicht. Wenn Unternehmen von ihrem Produkt überzeugt sind, sorgt Görs Communications dafür, dass das Interesse an dem Produkt erheblich gesteigert wird. Und durch professionelle Onlinemarkting, Online-PR und Contentmarketing dafür sorgen, dass ein Unternehmen und seine Produkte im Internet (viel besser) gefunden werden. Denn hier spielt in immer stärkerem Maße die Musik, wenn es ums Neukundengeschäft geht. Wer nicht im Internet gefunden wird, wird in Zukunft gar nicht mehr gefunden.

Norddeutschland ist die Heimat der PR-, Marketing- und Digitalberatung Görs Communications ( https://www.goers-communications.de ). Und deshalb bietet die Unternehmensberatung den Kunden auch ein 360 Grad Beratungs- und Coaching-Konzept an, das schlichtweg „MOIN“ heißt. MOIN steht dabei für Marketing, Optimierung, Innovation und Neukundengeschäft. Eine Kombination, die insbesondere für kleinere und mittelständische Unternehmen (KMU) interessant und geeignet ist. In Hamburg, Lübeck, an der Ostsee, in ganz Norddeutschland. Aber auch weit über den norddeutschen Raum hinaus, wo Unternehmen an ehrlicher Beratung und Coaching auf Augenhöhe und nachhaltig erfolgreichem Business interessiert sind.

Marketing

Die Marketingagentur Görs Communications übernimmt für die Agentur-Kunden das Marketing. Überführt die bisher stattfindenden Marketing-Maßnahmen ins 21. Jahrhundert, wobei der Fokus der Agentur auf dem Online-Bereich liegt. Die Marketingberater sorgen für frische Content-Marketing-Inhalte und sorgen dafür, dass das Unternehmen durch professionelles Onlinemarketing, Suchmaschinenmarketing (SEM) und Suchmaschinenoptimierung (SEO) über Google gefunden wird. Görs Communications übernimmt als Mediaberatung und Mediaagentur auch die Werbeschaltungen für Online-Banner und die Social-Media-Aktivitäten – ohne die klassische Werbung ganz zu vernachlässigen. Görs Communications verfolgt einen Crossmedia-Ansatz, also das gezielte Verzahnen von verschiedenen Marketing-Maßnahmen über die verschiedenen Medien, egal, ob Print- oder Online-Produkt. Und das auch mit geringerem Budget für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU Marketing)

Optimierung

Görs Communications optimiert die bisherigen Marketing- und Kommunikationsstrategien und Maßnahmen. Ganz gleich, ob es sich um die PR und Pressearbeit, Werbung und Mediaschaltungen, (Online) Reputation Management, Content Marketing oder die Webseite handelt: Als erfahrener Unternehmensberater hilft Görs Communications effektiv und effizient dabei, das Business, das Marketing und die Kommunikation zu optimieren. Allein durch das smarte Umschichten von Budgets aus der klassischen (Print-) Werbung in digitale und Social Media Werbung lassen sich leicht mehrere Tausend Euro pro Jahr einsparen – bei gleichzeitig größerer Reichweite und Umsatzsteigerung. Görs Communications berät und begleitet Unternehmen seit vielen Jahren erfolgreich bei der PR-, Content-, Media- und Marketing-Optimierung. Fragen Sie gerne nach Referenzen, Erfahrungen und Projekterfolgen.

Görs Communications hat als Unternehmens- und Marketingberater und Coach den Blick von außen, der den Unternehmen dabei hilft, aus der Betriebsblindheit herauszukommen und neue Wege in PR, Marketing und Digitalisierung zu beschreiten. Dabei können die Kunden und Mandanten selbstverständlich wählen, ob sie nur beraten und gecoacht werden wollen – oder ob die Agentur die Kommunikationsmaßnahmen im Rahmen von Projekten oder Jahresverträgen (Retainer) übernimmt. Insbesondere bei der Überarbeitung und Promotion von Webseiten und Social Media Accounts sowie in der Kombination von PR und SEO hat Görs Communications ein spezielles Know-how aufgebaut, das in der Vergangenheit bereits für viele Unternehmen hilfreich, wertvoll und wertschöpfend war.

Innovation und Innovationsberatung

Gemeinsam mit der Innovationsberatung TOM SPIKE aus Berlin bietet Görs Communications eine kombinierte Innovations- und Marketingberatung an. Und zwar als 360 Grad Innovations- und Marketingberatung, bei der die beiden Dienstleistungsunternehmen nicht nur eine innovative Unternehmensberatung, sondern auch Workshops, Trainings und Coachings anbieten.

Ein Angebot, das unterstreicht, worin das Know-how, die Kompetenzen, die Unterscheidungen und USPs von Görs Communications im Vergleich zu anderen PR-, Marketing- und Unternehmensberatungen sowie Agenturen liegen: Die Kombination von hanseatischen Grundwerten, ehrbarem und nachhaltigem Geschäft mit Innovation und Digitalisierung.

Gemeinsam mit seinen Kunden und Mandanten findet Görs Communications neue Wege und innovative Maßnahmen, um das Unternehmen und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter spürbar nach vorne zu bringen. Und all das mit weniger Kosten und Budget als vor der Beauftragung.

Neukundengeschäft

Marketing, Optimierung und Innovation sind beim „MOIN“ Beratungs- und Coaching-Ansatz kein Selbstzweck, sondern vielmehr zielgerichtete und aufeinander abgestimmte Maßnahmen, um neben dem Image, der Reputation und der Bekanntheit vor allem das Neukundengeschäft von Unternehmen und Organisationen sowie Produkten und Marken signifikant zu stärken. Andere Unternehmensberatungen, Agenturen und Coaches gefallen sich darin, besonders „hippe“ und „durchgestylte“ Werbung und Kommunikationsmaßnahmen zu entwickeln, Unternehmen den aktuellen Marketinghype mit jeder Menge „Buzzwords“ zu verkaufen. „Wir sehen unseren Auftrag hingegen darin, mehr Kunden, Umsatz und Bekanntheit für Unternehmen und Organisationen zu erschließen. Und dies über sämtliche geeignete Kommunikationskanäle. Von klassischer PR, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit über (Content-) Marketing bis hin zu Onlinemarketing, Online-PR, SEO und Social Media. Aber wir entwerfen und schalten auch „klassische“ Anzeigen, WENN es denn angebracht ist. Hier lautet unser Ansatz „DOPE“: Digital, Owned, Paid + Earned Media“, erklärt PR- und Marketingexperte Daniel Görs.

Sie möchten mehr über MOIN und DOPE erfahren? Kein Problem, wir stehen Ihnen als Berater und Coach gerne zur Verfügung. Treten Sie einfach mit Görs Communications in Kontakt und fragen Sie uns! Falls Interesse besteht, vereinbaren wir gerne eine kostenlose Erstberatung. Bei Bedarf erstellen wir Ihnen eine kurze Konzeptskizze und eine entsprechende Kalkulation für die effiziente und effektive Optimierung sowie Lösung Ihrer Herausforderungen und Probleme. Rufen Sie Görs Communications kostenfrei aus dem deutschen Festnetz an: 0800-GOERSCOM (0800-46377266). Oder schreiben Sie eine E-Mail an info [at] goers-communications (Punkt) de

Görs Communications (Lübeck / Ostsee / Hamburg) sorgt für Kundengewinnung, besseres Image, Bekanntheits- und Umsatzsteigerung durch gezielte PR und Marketingkommunikation. Als Unternehmensberatung, als Agentur und als Coach für Public Relations (PR), Marketing und Digitalisierung helfen wir unseren Kunden, mit optimierter Kommunikation und modernem Onlinemarketing viel mehr zu erreichen: Mehr Umsatz, mehr Kunden, mehr Bekanntheit, mehr Aufmerksamkeit, klare Positionierung, cleveres Marketing, professionelle PR.

Wir konzentrieren uns auf das, was wir am besten können: Communications, Consulting, Content und Coaching. Für alles andere greifen wir bei Bedarf auf unserer über Jahrzehnte gewachsenes, erfahrenes und belastbares Experten-Netzwerk zurück.

Wir lieben und leben hanseatische Werte. Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit sind und bleiben unsere Maximen. Deshalb schätzen uns unsere Kunden seit vielen Jahren als Berater, Coach und Sparringspartner auf Augenhöhe. Vor allem in Hamburg und Schleswig-Holstein, aber auch über Norddeutschland hinaus.

Weitere Informationen, Kontakt und Beratungsanfragen: https://www.goers-communications.de

Kontakt
Görs Communications
Daniel Görs
Westring 97
23626 Lübeck-Ratekau
080046377266
info@goers-communications.de
https://www.goers-communications.de

Internet E-Commerce Marketing

Content-Marketing + Native Advertising: Darum wird diese Werbung immer stärker nachgefragt

Die PR- und Marketingberatung Görs Communications über professionelles Onlinemarketing

Content-Marketing + Native Advertising: Darum wird diese Werbung immer stärker nachgefragt

Die PR- und Marketingberatung Görs Communications rät zu Content Marketing und Native Advertising

Die PR- und Marketingberatung Görs Communications ( https://www.goers-communications.de ) aus Lübeck rät zu professionellem Content Marketing und Native Advertising als moderne Alternative zur klassischen Onlinewerbung. Warum? Das klassische Onlinemarketing, insbesondere die Banner-Werbung im Internet steckt in einem Teufelskreis. Die Klickzahlen sinken beständig, mittlerweile kommt im Durchschnitt auf 1.000 Einblendungen nicht einmal mehr ein Klick.

Für die Webseitenbetreiber wie Portale und Nachrichtenseiten etc. bedeutet dies, dass sie noch mehr Werbeplätze zur Verfügung stellen müssen, um ihre (Werbe-)Einnahmen trotz sinkender Klickzahlen aufrechtzuerhalten. Für Werbetreibende bedeutet dies, dass sie immer innovativer und aggressiver um die zentrale Internet-Währung AUFMERKSAMKEIT buhlen müssen, um Klicks zu generieren. Zusammen führt dies dazu, dass die normalen Nutzer (also genau die, die man mit der Banner-Werbung abholen will) immer abgestumpfter von Bannerwerbung werden. Der Fachausdruck hierfür lautet im Englischen „Banner blindness“.

Letztlich besagt das „Banner-Blindness“-Phänomen, dass man mittlerweile so sehr an Banner-Werbung gewöhnt (und von ihr genervt) ist, dass das Unterbewusstsein sie so gut es eben geht ausblendet. Die als nervig und penetrant wahrgenommenen blinkenden Banner werden in der Wahrnehmung ausgeblendet, um sich auf die eigentlichen Inhalte der Webseiten (den „CONTENT“) konzentrieren zu können. Das Phänomen ist bei den Digital Natives am stärksten ausgeprägt, aber selbst ältere Mitbürger, die das Internet vielleicht 30 Minuten am Tag nutzen, sind schon darauf geeicht, (Online)Werbung zu ignorieren. Mit klassischer Werbung ist also online wie offline kaum noch Wirkung zu erzielen – schon gar nicht unter wirtschaftlichen Aspekten.

Verschärft wird das Phänomen noch durch die rasante Zunahme der Mobile-Ads. Immer mehr Menschen gehen mit Smartphones und Tablets ins Internet, weshalb immer mehr Unternehmen auf Mobile Advertising setzen. Und dort wird die Werbung als noch störender empfunden. Viele Experten und Beobachter gehen davon aus, dass mehr als die Hälfte aller mobilen Klicks nur „Fat-Finger-Klicks“ sind: Beim Wischen übers Smartphone ist jemand ohne es zu wollen auf die Werbung gekommen.

Kurz: Mobile-Ads sind zwar aufgrund der Nutzerzahlen angesagt, dass Dilemma mit der als nervig und überflüssig erachteten Werbung lösen sie aber auch nicht, eher verschärfen sie es noch zusätzlich. Die Reizüberflutung durch Onlinewerbung wird nicht weniger, sie nimmt sogar noch zu.

Doch wie sollen Werbetreibende auf die Klickmüdigkeit reagieren?

Eine Antwort auf die Frage, wie Werbetreibende auf die Klickmüdigkeit regieren sollten, ist ein mehr an Qualität. Gute Banner zeichnen sich nicht dadurch aus, dass sie aggressiver um den letzten Klick buhlen, sondern dadurch, dass sie eine klare Botschaft transportieren, die zum Image des Unternehmens passt. Und, was niemals unterschätzt werden darf, gute Banner-Werbung zeichnet sich dadurch aus, dass sie möglichst perfekt ins Werbeumfeld passt. Das Schlimmste, was ein Unternehmen machen kann, ist, sich auf den Aggressivitäts-Wettlauf bei den Online-Bannern einzulassen und das eigene Image für ein paar Klicks mehr zu ruinieren – schließlich kann es nicht Sinn von Werbung sein, die (potenziellen) Kunden primär zu nerven. Kurz: Mehr Qualität in die Gestaltung der Banner einbringen. Der Werbeagentur etwas abfordern, denn es geht immer noch besser und kreativer.

Die zweite Antwort lautet: Weg von der Banner-Werbung, hin zu den Inhalten. Wenn Nutzer Werbung instinktiv ausblenden, um sich auf die Inhalte zu fokussieren, muss man (also der Werbetreibende) in den Inhalten Präsenz zeigen. Dort mit seinem Produkt/Unternehmen präsent sein, wo der Nutzer einen überhaupt noch wahrnimmt.

Moderne Onlinemarketing-Lösung: Native Advertising

Eine der Formen, bei den Inhalten (Content) präsent zu sein, ist das sogenannte „Native Advertising“. Also das „gute alte“ bezahlte Advertorial aus der Print-Zeit ins Online-Zeitalter übertragen. Bezahlte Werbung erscheint nicht mehr wie Werbung, sondern wie ein redaktioneller Artikel, der nur (mehr oder weniger gut sichtbar) als „sponsored Post“, „gesponserter Inhalt“ etc. gekennzeichnet wird. Eine „Paid Media“-Form, die den Medienwandel von Print zu Online offenbar gut verkraftet hat.

Und diese Werbeform wird immer stärker nachgefragt, für die Verlage hinter den Webseiten ist es jedoch immer ein schmaler Grat, schließlich handeln sie sich dadurch schnell den Vorwurf der Schleichwerbung ein. Ein Vorwurf, den sie noch am besten dadurch entkräften können, dass die Native-Advertising-Artikel eindeutig gekennzeichnet sind.

Für Werbetreibende hat diese Form des Onlinemarketings den Vorteil, dass sie vom Nutzer (und damit vom potenziellen Kunden) nicht sofort ausgeblendet wird. Es können also deutlich mehr Menschen als durch schnöde Werbebanner angesprochen werden. Zudem gibt“s häufig noch die Möglichkeit, mit den Links im Native-Advertising-Bereich der eigenen Webseite bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) zu helfen. Einer der Nachteile für Werbetreibende sind die Kosten. Für eine prominente Platzierung im eigenen Inhaltsbereich lassen sich die Verlage gut bezahlen, je nach Reichweite und der Zielgruppe können da schnell fünfstellige Summen zusammenkommen.

Contentmarketing

Eine andere Möglichkeit, auf die Klickmüdigkeit bei klassischer Online-Werbung zu reagieren, ist professionelles Contentmarketing. Wenn klassische Werbung nicht mehr zieht und stattdessen Inhalte gefragt sind, warum dann nicht gleich werthaltige Inhalte ( = Content) auf der eigenen Webseite publizieren?

Für den Trend zum Content-Marketing, der seit Jahren zu beobachten ist, gibt es mehrere Gründe. Einer davon ist die Abstumpfung durch Werbung. Zusammen mit der immer wichtiger werdenden Bedeutung von guter SEO setzen immer mehr Unternehmen auf Content-Marketing und setzen Banner-Werbung nur noch flankierend ein.

Apropos flankierend: Contentmarketing und Native Advertising lassen sich wunderbar mit Public Relations (PR) verbinden. Schließlich ist das Recherchieren, Kreieren und Produzieren von guten Inhalten / Content deutlich kostengünstiger, wenn die Inhalte nicht auf einem, sondern auf mehreren Kommunikationskanälen eingesetzt werden können.

Diesen und weitere Blog-Artikel zu Public Relations (PR), Content, Marketing, Digitalisierung und Kommunikation gibt es im Görs Communications Blog auf https://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/blog

Görs Communications (Lübeck / Ostsee / Hamburg) sorgt für Kundengewinnung, besseres Image, Bekanntheits- und Umsatzsteigerung durch gezielte PR und Marketingkommunikation. Als Unternehmensberatung, als Agentur und als Coach für Public Relations (PR), Marketing und Digitalisierung helfen wir unseren Kunden, mit optimierter Kommunikation und modernem Onlinemarketing viel mehr zu erreichen: Mehr Umsatz, mehr Kunden, mehr Bekanntheit, mehr Aufmerksamkeit, klare Positionierung, cleveres Marketing, professionelle PR.

Wir konzentrieren uns auf das, was wir am besten können: Communications, Consulting, Content und Coaching. Für alles andere greifen wir bei Bedarf auf unserer über Jahrzehnte gewachsenes, erfahrenes und belastbares Experten-Netzwerk zurück.

Wir lieben und leben hanseatische Werte. Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit sind und bleiben unsere Maximen. Deshalb schätzen uns unsere Kunden seit vielen Jahren als Berater, Coach und Sparringspartner auf Augenhöhe. Vor allem in Hamburg und Schleswig-Holstein, aber auch über Norddeutschland hinaus.

Weitere Informationen, Kontakt und Beratungsanfragen: https://www.goers-communications.de

Kontakt
Görs Communications
Daniel Görs
Westring 97
23626 Lübeck-Ratekau
080046377266
info@goers-communications.de
https://www.goers-communications.de

Tourismus Reisen

Betriebsferien: Das Borchard“s Rookhus macht sich schick für 2019

Im Familotel Borchard“s Rookhus ist es still geworden: Bis zum 23. Januar bleiben die Gäste draußen. Ganz so leise ist es fernab von Kinderlärm dann aber doch nicht. Denn während der dreiwöchigen Betriebsferien wird renoviert, was das Zeug hält.

Betriebsferien: Das Borchard"s Rookhus macht sich schick für 2019

Logo Familotel Borchard’s Rookhus

Im Borchard“s Rookhus an der Mecklenburgischen Seenplatte in Wesenberg ist immer etwas los. Aber seit dem 03. Januar ist das Familienhotel in einen kurzen Winterschlaf entschlummert, denn die Mitarbeiter bleiben für drei Wochen fern, ebenso wie die Gäste. Aber keine Sorge, die Abwesenheit hat natürlich ihren guten Grund: Es sind Betriebsferien. Doch während sich die Mitarbeiter ihre verdiente Auszeit nehmen können und keine Gäste empfangen werden, geht es alles andere als ruhig zu im Rookhus. Denn Alexander und Andrea Borchard, die Gastgeber des Familienhotels, nutzen die Zeit, um ihr Hotel auf Vordermann zu bringen.

+++ Das Rookhus erstrahlt in neuem Glanz +++

„In einem Familienhotel wie unserem, wo tagtäglich etliche Kinder durch die Räume streunen, bleibt so eine gelegentliche Renovierung natürlich nicht aus“, berichtet Alexander Borchard. So werden die Betriebsferien dafür genutzt, das Rookhus in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Die beiden Restaurants werden ganzheitlich renoviert und mit neuem Farmhausstyle dem Landhausstil des Hauses angepasst. Generell wird die neue Gestaltung farbenfroher und heller und somit um einiges gemütlicher als vorher. Bei neuer Gestaltung dürfen natürlich auch neue Namen nicht fehlen: Ab sofort wird im Eastside und Westside gespeist, beide Restaurants sind im selben Style eingerichtet und unterscheiden sich nunmehr nur noch durch die Lage auf der Ost- und der Westseite des Hotels. Mit Schwebebettchen für Babys an den Tischen und natürlich auch einer entsprechenden Spielecke ist das Eastside auch für die Allerkleinsten bestens ausgerüstet.

Außerdem werden weitere der 39 Gästezimmer durch Renovierungen auf Vordermann gebracht und die Flure bekommen einen neuen Anstrich und erscheinen ab sofort heller und weitläufiger. Der HappyClub, in welchem die Kinder bis zu 51 Stunden in der Woche von qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut werden können, um auch den Erwachsenen mal eine Auszeit zu ermöglichen, wird räumlich vergrößert, sodass zukünftig noch mehr Platz zum Spielen und Toben bleibt. Neben den ganzen Umbau- und Malerarbeiten steht aber auch eines ganz groß auf dem Programm: Ausmisten. Denn im täglichen Geschäft mit Kindern staut sich so einiges an.

+++ Das Hotel im Winterschlaf – Der Hotelier voller Energie +++

Während das Hotel am Großen Labussee durchatmen kann, stehen bei den Inhabern Alexander und Andrea Borchard also einige Dinge auf der To-Do-Liste, welche ihnen alles andere als Ferien bieten. „Wir nutzen die Betriebsferien immer gerne für allerhand Umbau- und Renovierungsarbeiten, die so anfallen, da haben wir natürlich keine Ferien. Dank unseres tollen Teams und unserem großen Zusammenhalt, haben wir dennoch fast jederzeit die Möglichkeit, uns und unserer Familie eine Auszeit vom Hotel zu gönnen, sodass wir sogar mal in den Sommerferien weg können. An Feiertagen wie Ostern, Weihnachten und Silvester bleiben wir aber immer vor Ort. Und das machen wir ganz freiwillig, weil wir an besonderen Tagen einfach unbedingt bei unseren Gästen im Hotel sein möchten. Dafür bin ich dann doch mit zu viel Herzblut Hotelier, als dass ich mir solche Tage im Hotel entgehen lassen würde“, so Rookhus-Gastgeber Alexander Borchard.

Ab dem 23. Januar ist das Rookhus wieder wie gewohnt geöffnet und bereit, mit allerhand Leben gefüllt zu werden.

Weitere Informationen:

https://www.rookhus.de
https://www.pr4you.de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
555 Wörter, 3.769 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:
Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/familotel-borchards-rookhus

Gemütlich – natürlich – persönlich,

fast wie Zuhause. Das „Familotel Borchard“s Rookhus“ an der Mecklenburgischen Seenplatte ist wohl eins der kinderfreundlichsten Hotels Deutschlands. Seit über 20 Jahren betreibt Inhaber Alexander Borchard zusammen mit seiner Frau Andrea Borchard das familienfreundliche Urlaubsdomizil mit direktem Seeblick auf den großen Labussee.

Das Motto: Friede, Freu(n)de, Eierkuchen…

steht für unberührte friedliche Natur, herzliche Gastgeber und eine Rundumversorgung die keine Wünsche offen lässt. Derzeit bietet die 30.000 qm große Hotelanlage mitten im Wald alles was das Herz begehrt. Einen direkten Zugang zum Labussee zum Angeln, Schwimmen und Floßfahren, mit eigenem Piratenhafen und elektrischen Minibooten. Im Forscherwäldchen können Mini-Archäologen auf Entdeckungsreise gehen und im ganzjährig aufgebauten Zirkuszelt heißt es „Manege frei!“, wenn die kleinen und großen Gäste Ihre erlernten Kunststücke präsentieren. Daneben gibt es ein kleines hoteleigenes Schwimmbad, einen Fußballplatz zum Toben, einen hauseigenen Streichelzoo und Ponys zum Reiten und Kutsche fahren. Die Blockhüttensauna mit Seezugang, Massagen und ein Kaminzimmer lassen auch den Herbst und Winter besonders entspannend werden.

Das Ziel der Gastgeberfamilie Borchard ist es, “ … mal weg vom technischen Spielzeug zu gelangen und sich zur Abwechslung mit ganz natürlichen Dingen zu beschäftigen.“ Nichts desto trotz gibt es für die älteren Kinder auch einen modernen Teens-Club, in dem eine Spielkonsole und ein Billardtisch nicht fehlen dürfen.

Weitere Informationen: http://www.rookhus.de & http://www.familotel.com

Firmenkontakt
Familotel Borchard´s Rookhus
Alexander Borchard
Am Großen Labussee 12
D-17255 Wesenberg
+49 (0) 39832 500
+49 (0) 39832 501 00
alex.borchard@rookhus.de
http://www.rookhus.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
+49 (0) 39832 501 00
h.ballwanz@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Tourismus Reisen

Backen und Spendenübergabe im Borchard“s Rookhus mit Enie van de Meiklokjes

Enie van de Meiklokjes war am vergangenen Adventswochenende mal wieder im Borchard“s Rookhus zu Gast. Als Botschafterin des Deutschen Kinderhilfswerkes nahm sie einen Spendenscheck in Höhe von 5.000 EUR entgegen und backte mit den Kindern Plätzchen.

Backen und Spendenübergabe im Borchard"s Rookhus mit Enie van de Meiklokjes

Logo Familotel Borchard’s Rookhus

Am vergangenen Wochenende begrüßte das Familienhotel Borchard“s Rookhus einen ganz besonderen und nicht unbekannten Gast: TV-Star Enie van de Meiklokjes kam nach Wesenberg. Bei harmonischer Weihnachtsstimmung sorgte sie zusammen mit den Kindern der Rookhus-Gäste für jede Menge selbstgebackene Leckereien. Die Back-Queen war jedoch nicht nur zum Backen und Weihnachtslieder-Singen zu Besuch, sondern auch um als offizielle Botschafterin des Deutschen Kinderhilfswerkes die gesammelten Rookhus-Spenden des Jahres 2018 stellvertretend entgegen zu nehmen.

Bereits im letzten Jahr kam Enie van de Meiklokjes zum Familienhotel am Großen Labussee, um das Rookhus-Spendenjahr 2017 abzuschließen und das kommende einzuläuten. So konnten in diesem Jahr rund 5.000 EUR im Borchard“s Rookhus gesammelt werden, die dem Deutschen Kinderhilfswerk zu Gute kommen. „Wir sind sehr dankbar, dass auch unsere Gäste die Arbeit des Deutschen Kinderhilfswerks so zu schätzen wissen und wir auch in diesem Spendenjahr wieder eine ordentliche Summe an Spenden zusammentragen konnten“, so Rookhus-Gastgeber Alexander Borchard.

+++ Das Wohl der Kinder steht an erster Stelle +++

„Auch bei uns im Familienhotel steht der Nachwuchs an erster Stelle, deswegen ist es für uns selbstverständlich, die Kleinsten so gut es geht zu unterstützen. Wir sehen tagtäglich, wie wichtig eine glückliche, behütete Kindheit für das Wohl der Kinder ist. Gleichzeitig wissen wir aber auch, dass dies bei sehr vielen Kindern in Deutschland leider in der Realität nicht der Fall ist“, so Borchard weiter. Getreu dem Motto „Auf die Kinder kommt es an“ engagiert sich das Deutsche Kinderhilfswerk bereits seit 45 Jahren für Kinderrechte, die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an allen sie betreffenden Angelegenheiten und gegen Kinderarmut.

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. ist politisch und konfessionell unabhängig und finanziert sich fast ausschließlich aus privaten Spenden. Die Kinderrechtsorganisation initiiert und unterstützt Maßnahmen und Projekte, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, fördern. Dabei geht es vor allem um Chancengerechtigkeit und faire Bildungschancen für benachteiligte Kinder, gesunde Ernährung oder kinder- und jugendfreundliche Veränderungen in Stadt und Dorf, auf Schulhöfen, Kita-Außengeländen oder Spielplätzen.

Weitere Informationen:

https://www.rookhus.de
https://www.dkhw.de
https://www.pr4you.de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
383 Wörter, 2.832 Zeichen mit Leerzeichen

Gemütlich – natürlich – persönlich,

fast wie Zuhause. Das „Familotel Borchard“s Rookhus“ an der Mecklenburgischen Seenplatte ist wohl eins der kinderfreundlichsten Hotels Deutschlands. Seit über 20 Jahren betreibt Inhaber Alexander Borchard zusammen mit seiner Frau Andrea Borchard das familienfreundliche Urlaubsdomizil mit direktem Seeblick auf den großen Labussee.

Das Motto: Friede, Freu(n)de, Eierkuchen…

steht für unberührte friedliche Natur, herzliche Gastgeber und eine Rundumversorgung die keine Wünsche offen lässt. Derzeit bietet die 30.000 qm große Hotelanlage mitten im Wald alles was das Herz begehrt. Einen direkten Zugang zum Labussee zum Angeln, Schwimmen und Floßfahren, mit eigenem Piratenhafen und elektrischen Minibooten. Im Forscherwäldchen können Mini-Archäologen auf Entdeckungsreise gehen und im ganzjährig aufgebauten Zirkuszelt heißt es „Manege frei!“, wenn die kleinen und großen Gäste Ihre erlernten Kunststücke präsentieren. Daneben gibt es ein kleines hoteleigenes Schwimmbad, einen Fußballplatz zum Toben, einen hauseigenen Streichelzoo und Ponys zum Reiten und Kutsche fahren. Die Blockhüttensauna mit Seezugang, Massagen und ein Kaminzimmer lassen auch den Herbst und Winter besonders entspannend werden.

Das Ziel der Gastgeberfamilie Borchard ist es, “ … mal weg vom technischen Spielzeug zu gelangen und sich zur Abwechslung mit ganz natürlichen Dingen zu beschäftigen.“ Nichts desto trotz gibt es für die älteren Kinder auch einen modernen Teens-Club, in dem eine Spielkonsole und ein Billardtisch nicht fehlen dürfen.

Weitere Informationen: http://www.rookhus.de & http://www.familotel.com

Firmenkontakt
Familotel Borchard´s Rookhus
Alexander Borchard
Am Großen Labussee 12
D-17255 Wesenberg
+49 (0) 39832 500
+49 (0) 39832 501 00
alex.borchard@rookhus.de
http://www.rookhus.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
+49 (0) 39832 501 00
h.ballwanz@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Kunst Kultur Gastronomie

23. Umwelt- und Weihnachtsmarkt in der Sophienstraße

Nur einen Katzensprung von den Hackeschen Höfen entfernt, entrückt man dem Weihnachtstrubel und findet sich in einer der ältesten Straßen Berlins wieder. Nostalgisch, heimelig bestaunt man in malerischer Atmosphäre eine erstaunliche Angebots-Auswahl.

23. Umwelt- und Weihnachtsmarkt in der Sophienstraße

Logo PR-Agentur PR4YOU

Von jungen Berliner Kreativen über hochwertige Bio-Produkte bis hin zu Fairtrade-Artikeln und trendigem Kunsthandwerk verzaubert dieser Kiez-Markt, unter der Mitwirkung von Lichtkünstlern, kleinen Chören und Aktionstheater, alle Besucher. Ein Geheimtipp für alle, die auf der Suche nach dem Neuen und dem Ungewöhnlichen sind.

+++ Einpflanzbare Wandkalender, kreative Designer und Lichterglanz +++

Der Wachsende Kalender ist ein Wandkalender, den man einpflanzen kann. Jeder Monat beschreibt eine andere Blumen- oder Gemüsesorte, deren Samen in das Kalenderblatt eingearbeitet sind. Die Berliner Lichtkünstler, Moritz Wermelskirch und Dag Büschel sorgen für atmosphärischen Lichterglanz.

Den traditionellen Weihnachtsmarkt mit Kiez-Charakter gibt es bereits seit 1995. Der Weihnachtsmarkt stellt eine willkommene Alternative zu den üblichen Märkten in Berlin dar. In diesem Jahr präsentieren wieder über 80 verschiedene Händler ihre kunstvolle, hochwertige und außergewöhnliche Ware. Neben Home-Accessoires und zertifizierter Naturkosmetik gibt es außerdem pädagogisches Spielzeug aus schwedischem Design, Keramikgeschirr in organischen Formen und zahlreiche weitere Angebote.

+++ Von Klassikern bis internationalen Köstlichkeiten +++

Natürlich dürfen kulinarische Köstlichkeiten auf einem Weihnachtsmarkt nicht fehlen. Neben den Klassikern wie Crepes, Bratwurst und Glühwein, bietet der Umwelt- und Weihnachtsmarkt in der Sophienstraße auch Besonderheiten, wie Chai Banana Bread, Fasanensalami oder Chai-Tees auf Vitalpilzbasis u.v.m.

+++ Unterstützung für die Umwelt +++

Doch wieso heißt dieser Weihnachtsmarkt eigentlich „Umweltmarkt“? „Wir verbrauchen wenig Energie, verzichten völlig auf Fahrgeschäfte und sonstigen Schnick-Schnack. Wir geben Berliner Start-Ups eine Plattform für deren kreative Produkte und eine große Anzahl der 80 Händler produziert selbst, handelt fair und unterstützt Hilfsprojekte in ärmeren Ländern der Welt. Darüber hinaus fördern wir regionale, schulische Einrichtungen, denn eine gute Bildung unserer Kinder beeinflusst deren Umgang mit unserer Umwelt“, so Organisator Ralf Bielefeldt.

Standort:

Sophienstraße, 10178 Berlin-Mitte

+++ Eintritt frei! +++

Öffnungszeiten:

1. Wochenende: 01.12. – 02.12.2018
2. Wochenende: 08.12. – 09.12.2018
3. Wochenende: 15.12. – 16.12.2018
4. Wochenende: 22.12. – 23.12.2018

jeweils samstags von 12:00 – 20:00 Uhr, sonntags von 11:00 – 19:00 Uhr

+++ Aktionstheater Kamaduka: http://www.kamaduka.de/kontakt +++

Kamaduka ist ein Aktionstheater, dessen Spektrum von Straßentheater über Performances, Arbeit mit Masken bis hin zum Animationstheater reicht. Ziel all unserer Aktionen ist es, dem Alltäglichen eine artifizielle Kunstwelt als Begleiter gegenüber zu setzen.

Die jeweilige Aktion fügt sich sensibel den Anforderungen der Situation und Umgebung. Spielerisch streben wir eine Ebene an, die offen ist für die Interaktion mit unserem Publikum. Der humorvolle Umgang miteinander schafft eine gehobene Stimmung der Leichtigkeit. Wir arbeiten mit großen Objekten, mit Stelzen, überlebensgroßen Puppen und Masken.

+++ Der Wachsende Kalender: https://der-wachsende-kalender.de +++

Der Wachsende Kalender ist ein Wandkalender, den man einpflanzen kann. Jeder Monat beschreibt eine andere Blumen- oder Gemüsesorte, deren Samen in das Kalenderblatt eingearbeitet sind. Am Ende eines Monats reißt man das Kalenderblatt heraus und pflanzt es ein. Dazu bietet der Kalender wichtige Infos zum Einpflanzen und hält außerdem Witziges und Wissenswertes zur Pflanze bereit.
Für uns standen bei der Entwicklung des Wachsenden Kalenders folgende Punkte im Vordergrund:

1. Der Kalender soll keinen unnötigen Müll verursachen und ökologisch nachhaltig produziert werden.
2. Mit unserem Kalender soll jeder anbauen können, auch ohne große Anbauerfahrung oder eigenen Garten.
3. Das Einpflanzen soll Spaß machen!

Weitere Informationen:

http://www.weihnachtsmarkt-sophienstrasse.de
http://www.pr4you.de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
358 Wörter, 2.845 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/weihnachtsmarkt-sophienstrasse

Über den Umwelt- und Weihnachtsmarkt in der Sophienstraße, Berlin-Mitte

Der Umwelt- und Weihnachtsmarkt Sophienstraße befindet sich seit 1995 direkt neben den Hackeschen Höfen in einer der ältesten Straßen von Berlin. Die Besucher erwartet ein außergewöhnliches Angebot an einzigartiger Designer- und Künstlerware. Das einmalige Konzept wurde bereits 1996 mit dem 1. Preis des Umweltwettbewerbs honoriert und hebt sich von den anderen Weihnachtsmärkten der Stadt wohltuend ab.

Der traditionelle Umwelt- und Weihnachtsmarkt, platziert im historischen Berliner Stadtkern, erfreut seine Besucher durch seine anheimelnde und nostalgische Atmosphäre. Es gibt eine Vielzahl an ungewöhnlichen Objekten und Weihnachtsgeschenken, welche man an anderen Orten vergeblich sucht. Von trendig-hippem Berliner Design- und Kunsthandwerk über Naturwaren höchster Bio-Güte bis hin zu den verschiedensten Gegenständen aus fairem Handel. Hier findet jeder Besucher sein individuelles Geschenk.

Weitere Informationen unter: www.weihnachtsmarkt-sophienstrasse.de

Firmenkontakt
Umwelt- und Weihnachtsmarkt Sophienstraße Berlin, EVENTS – Ralf Bielefeldt
Ralf Bielefeldt
Postfach 040429
10062 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
post@weihnachtsmarkt-sophienstrasse.de
http://www.weihnachtsmarkt-sophienstrasse.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
h.ballwanz@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Insektenforscher erhalten 3. Deutschen Biodiversitätspreis

Heinz Sielmann Stiftung zeichnet Ehrenamtliche des Entomologischen Vereins Krefeld e.V. für Forschung zum Insektenrückgang aus.

Insektenforscher erhalten 3. Deutschen Biodiversitätspreis

Logo Heinz Sielmann Stiftung

Am Donnerstag den 15. November überreichte die Heinz Sielmann Stiftung den mit 10.000 Euro dotierten Deutschen Biodiversitätspreis an den Entomologischen Verein Krefeld e.V. Die Preisverleihung fand im Landesmuseum Hannover statt.

Stiftungsratsvorsitzender Dr. Fritz Brickwedde leitete die Preisverleihung mit einem eindringlichen Appell ein: „Wer Arten erhalten will, muss sie erkennen können. Wir steuern nicht nur auf einen unumkehrbaren Verlust der biologischen Vielfalt zu, das Wissen über die Tier- und Pflanzenarten droht gleichermaßen zu verschwinden. Das ehrenamtliche Engagement im Naturschutz ist unersetzbar. Eine grundlegende finanzielle Sicherung für dieses Engagement ist nötig, um die Nachwuchssorgen der aktiven Vereine zu zerstreuen.“

Die Auszeichnung mit dem Deutschen Biodiversitätspreis würdigt die langjährigen insektenkundlichen Untersuchungen der ehrenamtlichen Mitglieder des Krefelder Vereins und ihr Engagement für den Insektenschutz. Eine im Jahr 2017 veröffentlichte Studie hatte alarmierende Fakten über den Schwund von Insekten hervorgebracht. Standardisierte Langzeituntersuchungen erfassten die Biomasse von Fluginsekten in Schutzgebieten. Das Ergebnis: In den 27 Jahren ging die Zahl der fliegenden Insekten um 76 % zurück. „Die aktuellen Daten deuten auf ein allgemeines Muster des Rückgangs der Insektenvielfalt und -menge hin“, heißt es in der Studie. Die Veröffentlichung zum Insektensterben erregte weltweites Aufsehen und rückte das Thema in das Bewusstsein der Gesellschaft, Medien und Politik.

In seiner Laudation unterstreicht Dr. Andreas Krüß, Abteilungsleiter Ökologie und Schutz von Fauna und Flora im Bundesamt für Naturschutz, die besonderen Leistungen des Vereins: „Es ist sehr außergewöhnlich, dass ein Thema so lange in der Öffentlichkeit so eine hohe Aufmerksamkeit bekommt. Die Aktivitäten zum Thema Insektensterben nehmen tatsächlich zu. Auch auf politischer Ebene sind bereits Maßnahmen der Länder und des Bundes in Gang gekommen, unter anderem das Aktionsprogramm Insektenschutz. Sogar das Weltwirtschaftsforum hat sich mit dem Thema befasst, denn es findet sich in dessen aktuellen „Global Risk Report“ „.

Stellvertretend für den Verein nahmen die Vorstandsmitglieder Dr. Martin Sorg und Werner Stenmans den Preis entgegen. Beide freuen sich über die Auszeichnung. „Wir werden mit dem Preisgeld unsere Nachwuchsarbeit fördern. Wir können Natur nur schützen, wenn wir genug über die Arten und Prozesse in der Landschaft wissen. Unser Ziel ist es, das Wissen des Vereins zu sichern und weiter auszubauen. Dazu müssen wir mehr junge Menschen für die Insektenwelt begeistern“, erklärt Dr. Martin Sorg.

Weitere Informationen unter: https://www.sielmann-stiftung.de/ueber-uns/auszeichnungen/

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
512 Wörter, 3.854 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/sielmann-stiftung/

Über die Heinz Sielmann Stiftung

Die Heinz Sielmann Stiftung vergibt seit 2010 die Auszeichnung zum Gartentier des Jahres. Im letzten Jahr gewann das Rotkehlchen den Publikumspreis. In diesem Jahr standen sechs Insekten zur Wahl.

Die Heinz Sielmann Stiftung wurde 1994 von Prof. Heinz Sielmann und seiner Frau Inge Sielmann als öffentliche Stiftung bürgerlichen Rechts gegründet. Unter dem Leitsatz „Vielfalt ist unsere Natur“ verfolgt sie vier Ziele:

1. Menschen, vor allem Kinder und Jugendliche, durch persönliches Erleben an einen positiven Umgang mit der Natur heranführen
2. Letzte Refugien für seltene Tier- und Pflanzenarten erhalten
3. Die Öffentlichkeit für die Natur und deren Schutz sensibilisieren
4. Das Heinz Sielmann-Archiv des Naturfilms bewahren

2016 hat die Heinz Sielmann Stiftung als erste private Stiftung einen Nachhaltigkeits-Report nach GRI Standard veröffentlicht. Die Stiftung verwendet jährlich rund 8 Mio. EURO für Natur- und Artenschutzprojekte, für Umweltbildung sowie Öffentlichkeitsarbeit.

Weitere Informationen: https://nachhaltigkeit.sielmann-stiftung.de

Firmenkontakt
Heinz Sielmann Stiftung
Nora Künkler
Gut Herbigshagen 1
37115 Duderstadt
+49 (0) 160 889 3809
+49 (0) 5527 914 100
nora.kuenkler@sielmann-stiftung.de
http://www.sielmann-stiftung.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
dialog@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Computer IT Software

PR-Agentur PR4YOU: Prominente oder Influencer – wer zieht mehr als Highlight bei Live-Events?

Die Berliner PR-Agentur PR4YOU (www.pr4you.de) sorgt für Blitzlichtgewitter bei Veranstaltungen durch die Vermittlung von Prominenten und Influencern als spannende Presse- und Publikumsmagneten.

PR-Agentur PR4YOU: Prominente oder Influencer - wer zieht mehr als Highlight bei Live-Events?

Logo PR4YOU

Unternehmen profitieren vom Beliebtheitsgrad eines prominenten Gastes bei ihrer Veranstaltung. Das glauben 80 Prozent der befragten Unternehmen der gerade erschienenen Studie „Die neuen Magneten der Aufmerksamkeit“ der Wuppertaler Agenturgruppe Vok Dams. Teilgenommen haben 100 Marketing-Verantwortliche, von denen der Großteil von Synergieeffekten zwischen Promis und Live-Events überzeugt ist. Dabei glauben jedoch nur 26 Prozent der Unternehmen, dass die von Social-Media-Kanälen bekannten Influencer die klassischen Prominenten auf Events langfristig komplett ersetzen werden. Die Studie zeigt, dass bei Messen und Tagungen Prominente gegenüber Influencern sogar klar bevorzugt werden. Influencer eignen sich dagegen aktuell eher für kleine Veranstaltungsformen wie Workshops und Seminare, während es bei Festivals und Konzerten zwischen klassischen und neuen Social-Media-Stars keine klare Präferenz gibt.

+++ PR4YOU sorgt für Blitzlichtgewitter bei Ihrer Veranstaltung +++

Für Event-Verantwortliche sind Auftritte von Prominenten ein wichtiges Marketinginstrument. Sowohl für die Presse, als auch für das Publikum sind Auftritte von VIPs meist das Highlight der Veranstaltung, was für umfangreiche Berichterstattung in den Medien sorgt. Hier kommen die Profis der PR-Agentur PR4YOU ins Spiel. Als Spezialist in Sachen Event-PR managt das Team professionell das Celebrity und Influencer Marketing, von der Recherche und Auswahl geeigneter Personen, über die Anfrage und Abstimmung der Details und die Vertragsverhandlung, bis zur Betreuung vor Ort. Unabhängig davon, ob klassische Prominente oder Influencer gesucht werden und ob es sich um Messeauftritte, Galas, Eröffnungen, Modenschauen, Preisverleihungen oder Produktpräsentationen handelt – die PR-Profis von PR4YOU verfügen über umfangreiche personalisierte Kontakte zu nationalen und internationalen Prominenten und finden den passenden VIP für jedes Event. Dabei können die Leistungen der PR-Agentur ganz auf die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der Kunden abgestimmt werden, um das Unternehmen oder die Marke optimal in Szene zu setzen.

Zudem verfügt das Team der PR-Agentur PR4YOU über langjährige Erfahrung im VIP-Einladungsmanagement für Galas, Showpremieren, Fashionshows, Sportveranstaltungen oder Geschäftseröffnungen und unterstützt die Veranstalter solcher Events durch sorgfältig geplante und effektiv umgesetzte Einladungen von Prominenten und/oder Pressevertretern.

Weitere Informationen:

Web: https://www.pr4you.de

Facebook: https://www.facebook.com/PR4YOU

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
354 Wörter, 2.835 Zeichen mit Leerzeichen

Über die PR-Agentur PR4YOU

Die in Berlin ansässige PR-Agentur PR4YOU ist eine Full Service Agentur für PR, Events und Social Media. PR4YOU betreut seit 2001 Unternehmen, Institutionen und Personen national und international in den Bereichen PR, Kommunikation, Werbung und Events.

Das Team um den geprüften PR-Berater (DAPR) Holger Ballwanz besteht aus Public Relations Experten (PR-Berater & PR-Redakteure, Social Media Manager & Social Media Redakteure, Mediaberater & Mediaplaner, Grafiker & Mediendesigner, Eventmanager sowie Fotografen) mit umfassender Berufspraxis in Public Relations, Journalismus, Marketing, Social Media, Mediaplanung, Werbung und Eventmanagement.

Weitere Informationen:

http://www.pr4you.de

Über die Eventagentur EVENTS4YOU

Die Eventagentur EVENTS4YOU ist ein Geschäftsbereich der PR-Agentur PR4YOU. Sie organisiert als Full Service Agentur Events und Veranstaltungen wie Red Carpet Events, Premieren, Firmenevents, Eröffnungen, Galas, Fashion Shows, Messen, Tagungen, Kongresse, Betriebsfeiern, Konzerte, Festivals, Roadshows, VIP-Events, Produktpräsentationen, Presse-Events, Pressekonferenzen oder Presseveranstaltungen. Spezielles der Eventagentur EVENTS4YOU: Vermittlung von Prominenten für Veranstaltungen.

Weitere Informationen:

http://www.events4you.de

Firmenkontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
presse@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Marko Homann
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
m.homann@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Computer IT Software

Ideen, Recherche, Texten und Verbreitung: Der PR-, Content- und Social-Media-Vierklang

Die PR-, Content- und Marketing-Agentur Görs Communications gibt im Blog-Artikel Tipps für eine moderne synergetische Kommunikationsstrategie und -planung

Ideen, Recherche, Texten und Verbreitung: Der PR-, Content- und Social-Media-Vierklang

Der PR-, Content- und Social-Media-Vierklang: Ideen, Recherche, Texten und Verbreitung.

Im Blog-Beitrag „(Anti-)Social-Media-Berater: Viel Lärm um nichts“ ( https://www.goers-communications.de/anti-social-media-berater-viel-larm-um-nichts ) haben wir erläutert, warum das Delegieren der Social-Media-Arbeit an externe Social-Media-Berater in der Regel alles andere als eine gute Idee ist – gute Kommunikation zeichnet sich schließlich aus in der digitalen Sphäre dadurch aus, dass sie auch wirklich aus einem Guss ist. Das nicht nur, um nach außen einheitlich zu wirken und eine einheitliche Botschaft zu verbreiten, sondern auch schlicht aus Kostengründen.

Eine Kommunikationsabteilung oder eine PR- und Marketing-Agentur arbeitet schließlich dann am besten, wenn sie Synergien aus den verschiedenen Kommunikationsformen heben kann – und die einzelnen Kommunikationsmaßnahmen nicht parallel ablaufen, sondern ineinandergreifen.

Wie das ganz konkret in der Praxis abläuft, zeigen wir in diesem Blogpost über den PR-, Content- und Social-Media-Vierklang aus Ideen, Recherche, Texten und Verbreitung.

Ideen

Betreiben kleine und mittlere Unternehmen Public Relations (PR)-, Content- und Social-Media-Arbeit, kommen sie über kurz oder lang (meist kurz) an den Punkt, an dem ihnen die Ideen ausgehen. Gute PR-, Content- und Social-Media-Arbeit braucht schließlich ständig neue Inhalte, aber die meisten Unternehmen funktionieren nun einmal so, dass sie ihre bestehende Produktpalette stetig ausbauen, neue Niederlassungen kommen auch nur selten hinzu und der Nachrichtenwert von neuen Kunden oder Geschäftspartnern hält sich in der Regel auch in Grenzen.

Häufig wird dann zum Brainstorming gegriffen, was jedoch auch nur mäßig erfolgreich ist. Dabei haben selbst kleinste Unternehmen Dinge zu erzählen, man muss nur wissen, wie man die Ideen hierzu hebt – und dort gibt es mehrere Methoden, wobei insbesondere die Kunden-Sicht wichtig ist. Gute PR-, Content- und Social-Media-Arbeit setzt hier an und fragt erst einmal, was Kunden wohl interessieren dürfte – und was nicht. Und sammelt anschließend die Ideen, noch ohne sie eindeutig den verschiedenen Kommunikationsformen zuzuordnen.

Recherche

„Recherche“ mag etwas überzogen journalistisch klingen, aber letztlich läuft es auf einen ähnlichen Arbeitsprozess hinaus. Die Ideen müssen mit eingeordnet und mit Material unterfüttert werden. Soll etwa die Überlegenheit eines Produktes dargestellt werden, dann gilt es erst mal, die einzelnen Argumente dafür herauszufinden – am besten spricht man hierfür den jeweiligen Experten im Haus an. Oder natürlich den jeweiligen Vertriebsmitarbeiter. Je mehr Material man findet, desto einfacher fallen die späteren Arbeitsschritte, weshalb diese Phase durchaus angemessen berücksichtigt werden sollte.

Ebenfalls wichtig: Fotos, Audio- und Videomaterial kann bei der Recherche ebenfalls schon erstellt werden. Dabei geht es nicht darum, tolle Spots zu drehen, sondern Material zu haben, das anschließend zur Bebilderung des fertigen Contents ausgespielt werden kann. Hier reicht häufig schon ein gutes Smartphone, um entsprechende Aufnahmen zu machen.

Texten

Bevor es ans eigentliche Texten geht, sollte nochmals überlegt werden, was das Thema und das Material hergeben. Ist das Thema so relevant, dass es sich für die PR / Öffentlichkeitsarbeit eignet? Wenn ja, dann gibt es auch genug für das Content-Marketing und Social-Media her. Ist es mittelmäßig relevant, reicht es noch fürs Content-Marketing und für Social Media, hat es hingegen kaum Relevanz, wird es nur über Social Media ausgespielt.

Entsprechend wird dann getextet. PR-Texte – ob Pressemitteilung oder redaktioneller Beitrag – eher sachlich, der Content für die Webseite so, dass er gut lesbar ist und den Nutzer auf der Webseite hält (und, im besten Fall, ihn zum Kauf oder zur Kontaktaufnahme anregt), wobei natürlich auch die Regeln der Suchmaschinenoptimierung (SEO) beherzigt werden sollen. Und schließlich Social Media, was im Prinzip nur anteasert – auf 500-Zeilen-Schlachten hat dort in der Regel niemand Lust.

Verbreitung

Die Verbreitung dürfte im Prinzip klar sein. Pressemitteilungen werden an (Print-) Journalisten und über die Online-Portale ausgespielt und im Pressebereich auf der eigenen Webseite eingestellt, Content wird – wenn es mehr ist, über Tage verteilt – auf der Webseite eingepflegt, die Social-Media-Posts werden entsprechend den Anforderungen der einzelnen Plattformen ausgespielt. Wichtig: Unternehmen, die sich auch bei den Suchmaschinen einen nachhaltigen Erfolg wünschen, müssen besonders viel Wert auf die Verzahnung der Maßnahmen legen. Sprich: Pressemitteilungen verlinken auf den entsprechenden Content, der Content wiederum auf die Pressemitteilungen. Zudem verlinken die Social-Media-Posts auf Pressemitteilungen und den Content, wobei einzelne Social-Media-Posts auch gut in den Content eingebaut werden können. Auf diese Weise lässt sich erheblich mehr aus den Inhalten rausholen – und entsprechend fällt dann auch das Kosten-Nutzen-Verhältnis aus.

Sie haben Fragen zum PR-, Content- und Social-Media-Vierklang? Dann kontaktieren Sie Görs Communications einfach, wir helfen Ihnen gerne weiter: https://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/kontakt

Diesen und weitere Blog-Artikel zu Public Relations (PR), Content, Marketing, Digitalisierung und Kommunikation gibt es im Görs Communications Blog auf https://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/blog

Görs Communications (DPRG) ist die Public Relations (PR) und Content Marketing Agentur sowie Digitalberatung / Unternehmensberatung für den Großraum Hamburg – Lübeck und Schleswig-Holstein. Die Internet-, PR- und Werbeagentur Görs Communications verfügt über jahrelange Erfahrungen, Erfolge und Know-how v.a. für erklärungsbedürftige und komplexe Produkte und Dienstleistungen. Die PR- und Marketingberatung bietet effiziente Alternativen zur teuren und ineffektiven Werbung und Reklame. Durch professionelle Public Relations, Öffentlichkeitsarbeit, Online-PR, Internetmarketing, Onlinemarketing, Contentmarketing, Socia Media Marketing, Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung (SEO) werden die Kunden von Görs Communications bekannter und erfolgreicher. Die Schwerpunkte der PR- und Marketingagentur Görs Communications liegen in den Bereichen Internet / Digitalisierung, Immobilien, Finanzen, Business to Business (B2B) sowie Kleinstunternehmen, kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Zudem bietet Görs Communications Coaching, Innovationsberatung und Mediaberatung sowie Video Marketing durch Scribble Videos und Erklärfilme.

Kontakt und Beratungsanfragen: http://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/kontakt

Kontakt
Görs Communications (DPRG) #PR #Content #Marketing
Tobias Blanken
Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg
040 325074582
info@goers-communications.de
https://www.goers-communications.de