Tag Archives: Portfolio

Wirtschaft Handel Maschinenbau

EURALIS Sorghum Zuchtprogramm

Hohe Masseerträge auf trockenen Standorten machen Sorghum für die Praxis attraktiv

EURALIS Sorghum Zuchtprogramm

EURALIS Sorghum Zuchtprogramm

NEWS Aktuell: EURALIS Saaten GmbH

EURALIS Sorghum Zuchtprogramm
Hohe Masseerträge auf trockenen Standorten machen Sorghum für die Praxis attraktiv

Im Jahr 2009 wurde das Projekt EUROSORGHO von EURALIS und SUD Cereales gegründet. Es ist das größte Sorghum-Zuchtprogramm auf europäischer Ebene mit dem Ziel, Fachwissen und genetische Ressourcen zu vereinen und auf diesem Weg dem Landwirt einen Vorsprung zu ermöglichen. So wurden zukunftsweisende Sorghum-Hybriden, die in Deutschland anbauwürdig und perfekt an die Klimabedingungen angepasst sind. Mit Arsky und Biomass 133 bieten wir Sorten für alle Nutzungsrichtungen an.

Die Zuchtziele bei Körnersorghum
Ertrag, Frühreife, Standfestigkeit, StayGreen, Krankheitstoleranz (Fusarium), weiße Kornfärbung für die Vogelfutterindustrie

Die Zuchtziele bei Futter- / Zuckertypen
Ertrag, Brown-Midrip-Charakter, Standfestigkeit, Tannin-Gehalt minimieren, Verdaulichkeit, Zuckergehalt, Trockenheitstoleranz, Stärkegehalt, StayGreen

Die Zuchtziele bei Sudangras
Ertrag, Tannin-Gehalt minimieren, Brown-Midrip-Charakter, Verdaulichkeit, Photoperiodische Sensitivität, schneller Wiederaustrieb

Die Standortansprüche von Sorghum

Hohe Masseerträge auf trockenen Standorten machen Sorghum für die Praxis attraktiv. Sorghum ist eine wärmeliebende Kultur und im Vergleich zum Mais deutlich kälteempfindlicher. Diese Eigenschaften bedingen die verfügbare Vegetationszeit. Aus diesem Grund sollte Sorghum auf Standorten angebaut werden, die über ausreichende Temperatursummen verfügen. Bereits ab Temperaturen von unter 4 °C im Herbst können Kälteschäden auftreten. An den Boden stellt Sorghum vergleichsweise geringe Ansprüche. Lediglich kalte und staunasse Böden sind zu vermeiden. Der pH-Wert sollte bei mindestens 5,0 liegen. Sorghum hat aufgrund des fein verzweigten und tief reichenden Wurzelsystems ein hervorragendes Wasseraneignungsvermögen und benötigt dank seiner Adaption an trockene Gebiete zwischen 400 mm und 600 mm Jahresniederschlag für gute Erträge. Nicht die Wassernutzungseffizienz, sondern das bessere Bodenwasseraneignungsvermögen ist ausschlaggebend für die Ertragsüberlegenheit von Sorghum in Trockenjahren. Vor allem die Fähigkeit, nach einer Dürreperiode das Wachstum wieder aufzunehmen, führt zu einer hohen Ertragssicherheit. Eine optimale Wasserversorgung wirkt sich, anders als beim Mais, positiv auf die Abreife von Sorghum aus.

Körnersorghum in der Fütterung
Noch vor einigen Jahren waren sich Fütterungsexperten einig, dass Sorghum im Vergleich zum Mais in der Fütterung unterlegen ist. Die Züchtungsarbeit der letzten Jahre und zunehmende Wetterextreme wie Trockenheit haben dazu geführt, dass Sorghum aufholt und zunehmend interessanter wird.
Vor allem der Tanningehalt der Sorghumkörner hat in der Vergangenheit zu Problemen bei der Fütterung geführt, da Tannine einen negativen Effekt auf die Proteinverdaulichkeit haben.
Seit mehr als 20 Jahren ist die Züchtung von EURALIS bemüht, Sorten zu finden, die geringe Tanningehalte aufweisen – mit Erfolg. Heute verfügen wir über Sorten mit einem geringen Tanningehalt, die sich optimal in der Fütterung einsetzen lassen.

Ein weiterer entscheidender Schritt, um Körnersorghum für die Fütterung verwenden zu können, ist das Mahlen der Körner. Durch dieses Verfahren wird die Verdaulichkeit von Sorghum gewährleistet. Dabei ist die Aufbereitung mit der von Körnermais vergleichbar.

Der Link zum Film: https://www.youtube.com/watch?v=AVMRml8PAU0

EURALIS Saaten GmbH
EURALIS Saaten ist die deutsche Niederlassung der EURALIS Semences S.A.S., das Saatgutunternehmen der französischen Groupe EURALIS und züchtet, prüft und vertreibt Sorten von Mais, Raps, Sonnenblumen, Soja und Sorghum in Zentraleuropa. Es werden jährlich 13 % des Umsatzes in die Züchtung investiert. In Europa hat EURALIS zehn Zuchtstationen, davon drei in Deutschland, mit insgesamt 500.000 Versuchsparzellen.
Weitere Informationen unter www.euralis.de

Kontakt
EURALIS Saaten GmbH
Gesa Sophia Christiansen, Presse-/Öffentlichkeitsarbeit Zentraleuropa
Oststraße 122, 22844 Norderstedt
Tel.: +49 40 60 88 77-54, Fax: +49 40 60 88 77-34
Mobil: +49 151 27 65 17 84
E-Mail: gesa.christiansen@euralis.de
Bitte beachten: Sämtliches zur Verfügung gestellte Bildmaterial darf nur mit der ausdrücklichen Quellenangabe „EURALIS Saaten GmbH“ abgedruckt werden.

EURALIS Saaten GmbH
EURALIS Saaten ist die deutsche Niederlassung der EURALIS Semences S.A.S., das Saatgutunternehmen der französischen Groupe EURALIS und züchtet, prüft und vertreibt Sorten von Mais, Raps, Sonnenblumen, Soja und Sorghum in Zentraleuropa.

Kontakt
EURALIS Saaten GmbH
Gesa Christiansen
Oststrasse 122
22844 Norderstedt
040 608877 54
040 608877 11
gesa.christiansen@euralis.de
https://www.euralis.de/unternehmen/presse/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Vermögensaufbau mit wikifolio-Sparplänen

comdirect und wikifolio.com erweitern Kooperation

Wien (06. November 2018) – comdirect, einer der größten Online Broker Deutschlands, und wikifolio.com, Europas führende Social-Trading-Plattform, bauen ihre Kooperation aus. Bereits seit 2014 handeln comdirect Kunden wikifolio-Zertifikate direkt über ihr Depot und sehen Inhalte der wikifolio.com Community auf der Webseite von comdirect. Jetzt wird das Angebot um Sparpläne auf wikifolio-Zertifikate erweitert.

Über Wertpapiersparpläne bei comdirect können Anleger ab sofort regelmäßig kleine Geldbeträge in wikifolio-Zertifikate investieren und so schrittweise Vermögen auf Basis der Handelsideen der wikifolio-Trader aufbauen. „wikifolio-Zertifikate sind eine spannende Ergänzung im Sparplan-Portfolio von comdirect. Jetzt können comdirect Kunden bereits ab 25 Euro von verschiedenen Handelsideen der wikifolio-Trader profitieren,“ so Michael B. Bußhaus, Bereichsleiter Brokerage bei comdirect.

Langfristiger Vermögensaufbau mit wikifolio-Zertifikaten

Sparpläne sind ein geeignetes Mittel, um auch mit kleinen Geldbeträgen in Wertpapiere zu investieren. Durch das regelmäßige Sparen mit gleichbleibenden Beträgen steigen Anleger im Endeffekt zu einem Durchschnittskurs ein. So können sie ihr Risiko verringern, zu einem ungünstigen Zeitpunkt ein Einmalinvestment einzugehen.

Die Besicherung der wikifolio-Zertifikate stellt dabei einen zusätzlichen Vorteil gegenüber anderen Zertifikate-Sparplänen dar. Denn das bei Investitionen in Zertifikate generell bestehende Risiko von Zahlungsausfällen des Emittenten (Emittentenrisiko) wird bei wikifolio-Zertifikaten weitgehend abgesichert. Darüber hinaus können Anleger Sparpläne jederzeit flexibel an ihre aktuelle finanzielle Situation anpassen. comdirect Kunden wählen zwischen monatlicher, zweimonatlicher oder vierteljährlicher Ausführung und können Höhe und Intervall der Sparrate jederzeit kostenlos ändern.

Sparpläne mit nachhaltigem Lerneffekt

„Wir wollen noch mehr Menschen für Aktien begeistern,“ sagt Andreas Kern, Gründer und CEO von wikifolio.com. „Für Kleinanleger können Sparpläne auf wikifolio-Zertifikate eine gute Einstiegsmöglichkeit sein, um vom Wissen der Trader zu profitieren und von ihnen zu lernen.“

Aktuell sind 15 wikifolio-Zertifikate bei comdirect als Sparplan bereits ab einem Sparbetrag von 25 Euro erhältlich. Die wikifolio-Zertifikate werden anhand einer Reihe von Kriterien für die Sparpläne ausgewählt – zum Beispiel dem Risiko-Faktor, dem bisherigen Maximalverlust und der Performance des wikifolios. Anleger können die sparplanfähigen wikifolios auf wikifolio.com, wie alle anderen Handelsideen, jederzeit einsehen und die Wertentwicklung in Echtzeit transparent nachvollziehen.
***
Zeichen (inkl. Leerzeichen): 2.746
***
Kennzahlen (Stand: 06.11.2018):
Start der operativen Tätigkeit: 2011
Start der Online-Plattform: 2012
Gründer und Vorstand: Andreas Kern
Mitarbeiter: 53
Investierbare wikifolios: Über 7.600
Unique Visitors (2017): Über 1,3 Mio.
Handelsvolumen: Über 20,5 Mrd. Euro
Zertifikategebühr: 0,95% p.a. (taggenaue Abrechnung)
Performancegebühr: 5-30% vom Gewinn (High-Watermark-Prinzip)
Wesentliche Gesellschafter:Investorengruppe rund um Speed Invest GmbH, Österreich (24%); VHB ventures, Deutschland (16%); Andreas Kern, Gründer & CEO (12%); PostFinance AG, Schweiz (11%); NewAlpha Asset Management, Frankreich (10%); Lang & Schwarz AG, Deutschland (5%); Business Angels & Management (23%); Emissionshaus: Lang & Schwarz Aktiengesellschaft
Listing Partner: Börse Stuttgart AG; BX Swiss AG
Weitere Partner: S Broker AG & Co. KG; OnVista Media GmbH; Finanzen100 GmbH; comdirect bank Aktiengesellschaft; Consorsbank; Cash.ch

Über wikifolio.com: wikifolio.com ist die führende europäische Online-Plattform für Handelsideen von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern. Als einziger Anbieter ermöglicht sie Kapitalanlegern, über börsengehandelte Wertpapiere an der Wertentwicklung veröffentlichter Musterdepots zu partizipieren. Die wikifolio-Zertifikate sind besichert und bei nahezu allen Banken und Online-Brokern handelbar. Registrierte Nutzer können auf der Online-Plattform alle Käufe, Verkäufe und Kommentare der Social Trader in Echtzeit einsehen.

Vorstandsvorsitzender der wikifolio Financial Technologies AG ist Gründer Andreas Kern. Gesellschafter des Unternehmens sind u.a.: VHB ventures (Beteiligungsgesellschaft der Verlagsgruppe Handelsblatt), das Emissionshaus Lang & Schwarz Aktiengesellschaft, NewAlpha Asset Management, die PostFinance AG sowie das Venture Capital Unternehmen Speed Invest GmbH.

2017 wurde das Unternehmen im Rahmen des trend@venture Awards als Österreichs bestes Start-up ausgezeichnet. 2016 erhielt wikifolio.com den European FinTech Award in der Kategorie „Persönliches Finanzmanagement“ und erzielte den neunten Platz im Ranking der „Deloitte EMEA Technology Fast 500“. wikifolio.com ist seit Mai 2016 auch Mitglied im Kommunikationsforum „Digital Banking“ des Bundesverband deutscher Banken e.V.

Firmenkontakt
wikifolio Financial Technologies AG
Christina Oehler
Berggasse 31
1090 Wien
+43 720 303 812 86
christina.oehler@wikifolio.com
http://www.wikifolio.com

Pressekontakt
SCRIPT Consult GmbH
Christiane Plach
Isartorplatz 5
80331 München
089/242104122
c.plach@script-consult.de
http://www.script-consult.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Mein Invest – Digital in die Zukunft – mit der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG.

In Zukunft sparen – mit der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG. Dank dem Anlagemodell „MeinInvest“

Mein Invest -  Digital in die Zukunft -  mit der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG.

Mit MeinInvest in die Zukunft sparen – von der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG.

Mein Invest –
Digital in die Zukunft

In Zukunft sparen – mit der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG. Dank dem Anlagemodell „MeinInvest“ und dem digitalen Anlage-Assistenten werden Sie ganz einfach und bequem Ihre passende Geldanlage finden. Und das bei einer Anlagesumme ab 500 EUR oder einem Sparvertag mit monatlicher Sparleistung ab 25 EUR.

Schnell – Einfach – Online
Das sind die Schlagwörter für „MeinInvest“ der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG. Diese innovative Leistung bekommen Sie nur hier bei uns. Sie können die Höhe und die Risikobereitschaft für Investments bestimmen. Der #überallerreichbarAssistent schlägt Ihnen dann eine passende Anlageform vor.

Zeitgemäß, individuell und regional
Der digitale Anlage-Assistent „MeinInvest“ steht Ihnen exklusiv bei den Genossenschaftsbanken und der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG online zur Verfügung. Unser erstklassiger Online-Service wird Sie überzeugen. #immerüberallGeldanlage

Basis für das alles sind das Wissen unserer Finanzexperten und wissenschaftlich fundierte Methoden. Mit diesem vr-nordoberpfalz.de – Service macht Ihre Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG wieder mal den Weg frei – frei zur Geldanlage der Zukunft. Natürlich streng nach genossenschaftlichen Werten Ihrer Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG. Sie als Kunde stehen bei „MeinInvest“ nicht nur im Vordergrund – sondern im Mittelpunkt Ihrer Finanzen. Sie ziehen die Stricke und werden von uns bestens beraten.

Transparent und vertraut
„MeinInvest“ Ihrer Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG glänzt mit transparenten Kosten. Das schafft Vertrauen, denn Sie wissen, was auf Sie zukommt. Mit 500 Euro Einmalzahlung und bereits ab 25 Euro monatlich können Sie starten. Es gibt keine versteckten Kosten und Sie können jederzeit auf einen individuellen Betrag aufstocken lassen.
Genau so, wie die Kunden es wollen. Das gibt es nur bei der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG. Sie geben die Präferenzen und Ziele an, suchen die passende Geldanlage aus und schließen direkt ONLINE bei „MeinInvest“ ab.
In unseren Filialen in Altenstadt, Bärnau, Erbendorf, Eschenbach, Etzenricht, Falkenberg, Floß, Fuchsmühl, Kastl, Konnersreuth, Krummenaab, Liebenstein, Luhe, Mähring, Mantel, Mitterteich, Neualbenreuth, Neustadt, Parkstein, Pirk, Plößberg, Pressath, Rothenstadt, Schirmitz, Schlammersdorf, Tirschenreuth, Trabitz, Vohenstrauß, Waldsassen, Weiden, Wiesau, Windischeschenbach und Wurz erhalten Sie weitere Informationen über diese neue und einfache #onlineAnlage. Kommen Sie zu Ihrer Filiale und lassen Sie sich von unseren Mitarbeitern beraten.
Sie profitieren mit „MeinInvest“ der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG. Online finden Sie einen flexiblen Zugang, welcher immer und überall für Sie erreichbar ist. Mit dem „MeinInvest“ Benutzerkonto haben Sie alle Investments im Blick.

Individuell anpassen?
Kein Problem. Ihr digitaler Anlage-Assistent „MeinInvest“ schlägt Ihnen eine fondsbasierte Geldanlage vor, die zu Ihnen und Ihren persönlichen Zielen passt. Verschieben sich Ihre Ziele, kann die Sparrate jederzeit verändert oder ausgesetzt werden.

Professionelle Geldanlage mit Betreuung?
Ja, das garantiert Ihnen heute schon Ihre Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG. Ihre persönliche Geldanlage besteht aus Ihrem Portfolio. Sie bestimmen was rein kommt.

Was brauche ich alles?
Ihr Ziel, Ihr Budget und den gewünschten Zeitraum sollten Sie zuerst festlegen. Danach werden Sie von uns durch eine Reihe wichtiger Fragen geführt. Auf Basis dieser Angaben ermittelt „MeinInvest“ den individuellen Anlage-Typ und macht einen passenden Portfolio-Vorschlag. Und wenn“s passt – Vorschlag annehmen und online abschließen.

Starten Sie mit Ihrer Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG in die digitale Zukunft der Geldanlage. Und das per Smartphone oder Tablet. So ist eine sichere und professionelle Vermögensverwaltung einfach und für alle möglich. Sie werden zu Ihrem eigenen digitalen Finanzmanager. Eigenständig und zeitlich ungebunden. Jederzeit und überall. Das ist der Online-Anlage-Assistent „MeinInvest“ Ihrer Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG.

Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG
Wörthstr. 14
92637 Weiden
Tel.: 0961/84-0
Fax: 0961/84-111
E-Mail: info@vr-nopf.de

Vertreten durch den Vorstand:
Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG
Wörthstr. 14
92637 Weiden
Tel.: 0961/84-0
Fax: 0961/84-111
E-Mail: info@vr-nopf.de
Vertreten durch den Vorstand:
Vorstandssprecher Rudolf Winter, Thomas Ludwig, Rainer Lukas, Hermann Ott, Josef Strauß, Thomas Wirth, Bernhard Wolf

Text wurde erarbeitet
Werbeagentur Renoarde
Marketing und Design aus Regensburg
Osterhofener Str. 12
93055 Regensburg
Reinhold Bayer
Telefon 0941 5681020
www.renoarde.de
email: reinhold.bayer@renoarde.de

Persönliches Engagement, das Sie in den Mittelpunkt stellt.

Sie wünschen sich auch in Finanzfragen einen verlässlichen Partner, der zuhört, vorausschauend mitdenkt und Ihnen die Lösungen anbietet, die einfach gut zu Ihnen passen? Wir sind immer für Sie da und stets in Ihrer Nähe. Das verstehen wir unter „Wir machen den Weg frei“.
Gute Gründe, zu uns zu kommen:

Ja, ich will einen Kundenberater, bei dem ich auch mal spontan vorbeischauen kann.
Ja, ich will persönliche und individuelle Beratung.
Ja, ich will eine flexible, moderne Kontoführung.
Ja, ich will im BankCard-Service-Netz kostenlos Bargeld an über 16.000 Automaten in ganz Deutschland beziehen.
Ja, ich will kostenlose Vermögens- und Finanzanalyse mit dem VR-CheckUp.
Ja, ich will Allfinanzlösungen aus einer Hand.
Ja, ich will regionale Immobilienangebote.
Ja, ich will alternative Finanzierungsmöglichkeiten.

Sagen Sie JA zu Ihrer Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG

Starke Nachbarn – erfolgreiche Region!

Wir fühlen uns der Region verbunden und setzen uns aktiv für die örtliche Wirtschaft und die hier lebenden Menschen ein. Dazu gehört auch die Förderung unserer Mitglieder. Als Mitglied sind Sie an unserem Erfolg beteiligt.

Kontakt
Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG
Martin Siller
Johannisstr. 29
92637 Weiden
0961 405217
chef@renoarde.de
http://www.vr-nopf.de

Computer IT Software

ONEPOINT Projects als „Visionary“ im aktuellen Gartner Magic Quadrant for Project Portfolio Management, Worldwide positioniert

ONEPOINT bewertet hinsichtlich Vollständigkeit der Vision und Umsetzungskompetenz

Raaba/Graz, 19. Juni, 2018 – ONEPOINT Projects, der führende europäische Anbieter von integrierten, hybriden Projekt- und Portfoliomanagement-Lösungen (PPM) wurde von dem führenden IT-Analystenhaus Gartner, Inc. in dessen „Magic Quadrant for Project Portfolio Management, Worldwide“ 2018 als „Visionary“ eingestuft.

Gartner hat ONEPOINT Projects und die gleichnamige PPM-Lösung hinsichtlich der Vollständigkeit der Vision und der Umsetzungskompetenz bewertet. Die neue Marktstudie wurde am 29. Mai 2018 von Daniel B. Stang und Matt Light veröffentlicht und kann über die Gartner-Website bezogen werden.

„Wir betrachten unsere Positionierung in Gartners 2018 Magic Quadrant for Project Portfolio Management, Worldwide als Bestätigung unserer Mission, PPM-Software leichter zugänglich in Hinblick auf Benutzerfreundlichkeit für Anwender und Einfachheit in der Umsetzung und Einführung zu gestalten,“ so Gerald Aquila, Gründer und CEO von ONEPOINT Projects. „Dies beinhaltet unser neues Konzept für einfache Projekte, die keinen detaillierten Plan benötigen um sie zu managen.“

Über viele Branchen hinweg ist ONEPOINT Projects als eine der benutzerfreundlichsten „echten“ PPM-Lösungen bekannt und ist als Cloud-Service sowie als On-premise-Installation verfügbar. Der solide Funktionsumfang reicht vom Management einfacher, traditioneller, agiler und Jira-Projekte über Controlling bis hin zu umfassenden Reportingfunktionen.

Gartner Disclaimer
Gartner spricht keine Empfehlungen für die in den Analysen dargestellten Anbieter, Produkte oder Dienstleistungen aus und empfiehlt Technologieanwendern auch nicht, sich in ihrer Auswahl auf die erwähnten Anbieter mit der höchsten Bewertung oder anderen Bewertungen zu beschränken. Die Studien von Gartner basieren auf den Meinungen der Gartner Analysten und sollten nicht als Feststellung von Tatsachen ausgelegt werden. Gartner übernimmt für diese Studien weder ausdrücklich noch stillschweigend Gewährleistung. Dies gilt auch hinsichtlich der Gewährleistung der Marktgängigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck.

ONEPOINT Projects ist der führende Anbieter für anwenderfreundliche, hybride Projekt- und Portfoliomanagement-Software für innovative kleine und mittlere Projektorganisationen. Anders als herkömmliche PPM-Software integriert ONEPOINT Projects einfache, traditionelle, agile und Jira-Projekte in eine einzige Projektportfolio- und Ressourcenauslastungs-Datenbank. ONEPOINT ermöglicht es projektorientierten Organisationen, ihre Projekt- und Portfoliotransparenz zu erhöhen, Projektvorlaufzeiten zu verringern, Best Practices leichter umzusetzen und die Ressourcenauslastung zu optimieren. Durch offene Standards und Technologien, die Wahlmöglichkeit zwischen Cloud/SaaS-basierter und eigener Installation sowie durch den strategischen Fokus auf die einfache Einführung von PM-Systemen, definiert ONEPOINT den ROI für Projektmanagementlösungen völlig neu.

Die genannten Firmen- und Produktnamen sind, soweit eingetragen, Warenzeichen der jeweiligen Inhaber.

Kontakt
onepoint PROJECTS GmbH
Gerald Aquila
Dr. Auner Straße 22/4
8074 Raaba, Graz
+43 316 267 267 0
info@onepoint-projects.com
http://www.onepoint-projects.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Digitalisierung in Höchstform. Bei Ihrer Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG. Und das mit Ihrem digitalen Anlage-Assistenten – MeinInvest

Wo gibt´s das schon? Und alles digital. Ist das die Geldanlage der Zukunft? Ich kann auch noch selbst bestimmen, wieviel ich anlegen möchte und mit welchem Risiko. Genial. MeinInvest der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG.

Digitalisierung in Höchstform. Bei Ihrer Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG. Und das mit Ihrem digitalen Anlage-Assistenten - MeinInvest

MeinInvest der Volksbank Raifeisenbank Nordoberpfalz eG

Digitalisierung in Höchstform. Bei Ihrer Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG. Und das mit Ihrem digitalen Anlage-Assistenten.

Wo gibt´s das schon? Und alles digital. Ist das die Geldanlage der Zukunft? Ich kann auch noch selbst bestimmen, wieviel ich anlegen möchte und mit welchem Risiko. Genial.

Vorteile über Vorteile. Und das in 3 Schritten.

SIE geben die Präferenzen und Ziele an
SIE suchen die passende Geldanlage aus
SIE schließen direkt ONLINE ab

Wo geht sowas schneller? Und eine individuelle Anpassung? Das ist kein Ding.

Nur mit MeinInvest, dem zeitgemäßen Geldanlageprodukt Ihrer https://vr-nordoberpfalz.de können Sie in nur drei Schritten Ihr persönliches und nach ihren Bedürfnissen ausgerichtetes Portfolio zusammenstellen.

Ins Portfolio kommen nur Sachen, die Sie selbst bestimmen.
Typisieren Sie sich selbst. Sind Sie risikobereit? Oder eher sicherheitsdenkend?

All Ihre Wünsche werden in „MeinInvest“ berücksichtigt. Ins Portfolio können gemanagte Fonds der Anlageklassen Aktien, Renten oder Rohstoffe kommen. Die Risikoeigenschaften werden berücksichtigt.

Fragen zu Details klärt Ihre „Kundenservicebank“. Ihre Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz. Sie erreichen uns im Web unter www.vr-nordoberpfalz.de.

So ist zeitgemäßes Sparen in der nördlichen Oberpfalz bei Ihrer Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG möglich. Und die vielen Vorteile, die Ihre vr-nordoberpfalz.de bietet.

Übrigens. Sie können jederzeit die Sparrate ändern oder sogar aussetzen. Zuzahlungen sind möglich. Professionelle Vermögensverwaltung nach Genossenschaftswerten. Das ist „MeinInvest“.

Ab nur 25 EUR monatlich und einem Einmalbetrag von 500 EUR gehts los. Jederzeit erhöhen? Kein Thema. Sie erhalten natürlich einen regelmäßigen Bericht, wie sich Ihr „MeinInvest“ entwickelt. Und online haben Sie sowieso jederzeit Zugang über vr-nordoberpfalz.de, dem Online-Bankenportal Ihrer Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG. Wir sind nur einen KLICK entfernt.

Und das schönste: Es gibt keinerlei Kündigungsfristen.

Diese #immerüberallgeldanlage, der vr-nordoberpfalz.de ist ein moderner, zeitgemäßer Geldanlage-Zugang. Und die Digitalisierung ist überall zuhause. Nicht nur in der Wirtschaft. Wir hier in der Nordoberpfalz haben wieder mal die Nase vorne, wenn´s um moderne Geldanlagen – online – geht.

Deshalb haben wir von der vr-nordoberpfalz.de den digitalen Anlage-Assistenten MeinInvest mit zeitgemäßen Geldanlagemöglichkeiten und Zugängen im Angebot. #immerüberallerreichbar Anlagen sind modern. Nicht nur unsere jungen Sparer schätzen das. Auch unsere Stammkunden und Genossenschaftsmitglieder.

Digitaler Anlage-Assistent MeinInvest der vr-nordoberpfalz.de

In unserem digitalen online-Anlageassistenten werden Personendaten erfragt, der angestrebte Anlagezeitraum sowie die Risikobereitschaft von Ihnen. So schlägt Ihnen unser überallerreichbar-Assistent die passende Form eines Portfolios vor. Auf dem Wissen von Finanzexperten und wissenschaftlich fundierten Methoden entwickelt, schlägt er Ihnen Anlageklassen wie Aktien, Anleihen oder Rohstoffe vor. Mit 500 EUR Einmalzahlung und bereits ab 25 EUR monatlich gehts los.

Mit diesem vr-nordoberpfalz.de-Service mach Ihre Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG den zeitgemäßen Weg zur Geldanlage frei. Natürlich nach genossenschaftlichen Werten. Sie als unser Kunde stehen bei „MeinInvest“ nicht nur im Vordergrund, nein, im Mittelpunkt. So werden Sie auch Online bestens beraten und haben die Stricke in der Hand.

Diesen „MeinInvest“ Service der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG finden Sie direkt unter vr-nordoberpfalz.de. Hier finden Sie einfach und ultrabequem Ihre passende Geldanlage.

Natürlich sind die Kosten dafür absolut transparent. Denn nur transparente Kosten bieten Vertrauen. Mit MeinInvest, dem digitalen Anlageassistenten der vr-nordoberpfalz.de erhalten Sie Anlage-Empfehlungen, die zu Ihnen passen.

Das alles kann Ihnen auch Ihr Berater in Ihrer Filiale aufzeigen und Sie beraten.

In unseren Filialen in Altenstadt, Bärnau, Erbendorf, Eschenbach, Etzenricht, Falkenberg, Floß, Fuchsmühl, Kastl, Konnersreuth, Krummenaab, Liebenstein, Luhe, Mähring, Mantel, Mitterteich, Neualbenreuth, Neustadt, Parkstein, Pirk, Plößberg, Pressath, Rothenstadt, Schirmitz, Schlammersdorf, Tirschenreuth, Trabitz, Vohenstrauß, Waldsassen, Weiden, Wiesau, Windischeschenbach und Wurz erhalten Sie auch Unterlagen über diese geniale und einfache #online-Anlage.

Mein Invest der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG – der direkte Weg dahin.

Anbieter:

Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG
Wörthstr. 14
92637 Weiden

Tel.: 0961/84-0
Fax: 0961/84-111
E-Mail: info@vr-nopf.de

Texterarbeitung und Verteilung durch unser Newssystem
Reinhold Bayer
Berater und Inhaber der Werbeagentur renoarde
und Berater der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG
bei der Werbeagentur
RENOARDE Marketing und Design
Osterhofener Str. 12
93055 Regensburg
Telefon 0941 5681020
email: reinhold.bayer@renoarde.de

Persönliches Engagement, das Sie in den Mittelpunkt stellt.

Sie wünschen sich auch in Finanzfragen einen verlässlichen Partner, der zuhört, vorausschauend mitdenkt und Ihnen die Lösungen anbietet, die einfach gut zu Ihnen passen? Wir sind immer für Sie da und stets in Ihrer Nähe. Das verstehen wir unter „Wir machen den Weg frei“.
Gute Gründe, zu uns zu kommen:

Ja, ich will einen Kundenberater, bei dem ich auch mal spontan vorbeischauen kann.
Ja, ich will persönliche und individuelle Beratung.
Ja, ich will eine flexible, moderne Kontoführung.
Ja, ich will im BankCard-Service-Netz kostenlos Bargeld an über 16.000 Automaten in ganz Deutschland beziehen.
Ja, ich will kostenlose Vermögens- und Finanzanalyse mit dem VR-CheckUp.
Ja, ich will Allfinanzlösungen aus einer Hand.
Ja, ich will regionale Immobilienangebote.
Ja, ich will alternative Finanzierungsmöglichkeiten.

Sagen Sie JA zu Ihrer Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG

Starke Nachbarn – erfolgreiche Region!

Wir fühlen uns der Region verbunden und setzen uns aktiv für die örtliche Wirtschaft und die hier lebenden Menschen ein. Dazu gehört auch die Förderung unserer Mitglieder. Als Mitglied sind Sie an unserem Erfolg beteiligt.

Kontakt
Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG
Martin Siller
Johannisstr. 29
92637 Weiden
0961 405217
chef@renoarde.de
http://www.vr-nopf.de

Computer IT Software

ONEPOINT Projects veröffentlicht kostenlose Projektportfolio-Dashboard-App für Android-Geräte

Die neue Projektportfolio-Dashboard-App ONEPOINT 360 ermöglicht Zugriff auf Multiprojektansichten, überall und zu jeder Zeit.

Raaba/Graz, 16. Mai 2018 – ONEPOINT Projects, der führende Anbieter von integrierten, hybriden Projekt- und Portfoliomanagement-Lösungen (PPM), hat sein neues Projektportfoliomanagement-Dashboard, ONEPOINT 360, für Android-Geräte veröffentlicht.

Die speziell für Android Handys und Tablets entwickelte App bietet hochvisuelle, online und offline verfügbare Multiprojektansichten für jedes derzeit verfügbare Gerät am Markt. Mit der Einführung ergänzt ONEPOINT Projects die bereits vorhandene Projektportfolio-Dashboard-App für iPad und iPhone.

Die in der benutzerfreundlichen Dashboard-App enthaltenen Informationen basieren auf den Projektansichten in ONEPOINT Projects. Sie ermöglichen einen strukturierten Gesamtüberblick aller Projekte. Dazu bietet die App eine ganzheitliche Übersicht in Form von tabellarischen Statusinformationen, Aufwand- und Plan-Ist-Vergleichen, Details und Abweichungen mit Ampeln, einen Multiprojekt-Balkenplan mit Datums- und Fortschrittsanzeige sowie ONEPOINTs einzigartige Projekt-Pipeline.

Die neue Android App ermöglicht nicht nur Zugriff von Smartphones und Tablets auf ONEPOINT Projects, sondern speichert zudem das Dashboard lokal. So ist der Zugriff zu allen Informationen auch dann möglich, wenn keine Internetverbindung besteht.

„Mit der Einführung der neuen Android App ermöglichen wir Projekt- und Portfoliomanagern, die App auf praktisch allen am Markt erhältlichen mobilen Geräten zu nutzen. Die iTunes-Download-Statistiken zeigen klar, dass unser Multiprojekt-Dashboard für Apples iPad und iPhone bereits sehr gerne von Projektsponsoren und dem Management eingesetzt wird“, so Gerald Aquila, Gründer und CEO von ONEPOINT Projects. „Wir sind sehr gespannt, wie die App auf Android-Geräten genutzt wird und sind auch offen für Verbesserungsvorschläge.“

ONEPOINT 360 setzt ein Handy oder Tablet ab Android Version 4.4 voraus und ist als kostenloser Download über den Google Play Store erhältlich. Um die App zu nutzen, benötigen Anwender entweder einen Benutzer-Account für ONEPOINT Projects Enterprise Server ab Release 17 oder alternativ einen Zugang zu ONEPOINT Projects Enterprise Cloud. Interessenten können sich selbst von den Vorteilen des integrierten Projektmanagements überzeugen, indem sie eine Gratis-Testversion für 30 Tage über www.onepoint-projects.com anfordern.

Für weitere Informationen zur neuen Android App oder für Anfragen zu Enterprise Lizenzen und Preisen steht das Vertriebsteam unter info@onepoint-projects.com oder +43 316 267 267 0 zur Verfügung.

ONEPOINT Projects ist der führende Anbieter für anwenderfreundliche, hybride Projekt- und Portfoliomanagement-Software für innovative kleine und mittlere Projektorganisationen. Anders als herkömmliche PPM-Software integriert ONEPOINT Projects einfache, traditionelle, agile und Jira-Projekte in eine einzige Projektportfolio- und Ressourcenauslastungs-Datenbank. ONEPOINT ermöglicht es projektorientierten Organisationen, ihre Projekt- und Portfoliotransparenz zu erhöhen, Projektvorlaufzeiten zu verringern, Best Practices leichter umzusetzen und die Ressourcenauslastung zu optimieren. Durch offene Standards und Technologien, die Wahlmöglichkeit zwischen Cloud/SaaS-basierter und eigener Installation sowie durch den strategischen Fokus auf die einfache Einführung von PM-Systemen, definiert ONEPOINT den ROI für Projektmanagementlösungen völlig neu.

Die genannten Firmen- und Produktnamen sind, soweit eingetragen, Warenzeichen der jeweiligen Inhaber.

Kontakt
onepoint PROJECTS GmbH
Gerald Aquila
Dr. Auner Straße 22/4
8074 Raaba, Graz
+43 316 267 267 0
info@onepoint-projects.com
http://www.onepoint-projects.com

Computer IT Software

Hyland verstärkt Support für Content Services in DACH

Berlin, 24. April 2018 – Hyland baut seine Position und Präsenz in der DACH-Region nach dem Abschluss der Akquisition von Perceptive, einem Geschäftsbereich der Lexmark International Inc., weiter aus. Der Softwareanbieter unterstützt Unternehmen bei ihren digitalen Transformationsvorhaben mit einer breiteren Mitarbeiterbasis und einem erweiterten Produktportfolio. Die deutsche Hauptgeschäftsstelle hat seit Januar 2018 ihren Sitz in Berlin.
Hyland ist ein führender Anbieter innovativer Content-Services-Lösungen für das Management von Inhalten, Prozessen, Transaktionen und Vorgängen und bietet Kunden damit Enterprise Content Management und Informationsmanagement der nächsten Generation.

Hyland hat seine Ressourcen in der DACH-Region vervielfacht und ist ab sofort mit über 50 Mitarbeitern und den Funktionen Management, Sales, Support, Services, Marketing, Entwicklung und Administration am neuen Hyland-Standort in Berlin vertreten.

Erweitertes Produktportfolio
Hyland-Kunden profitieren von einem breiteren Produktportfolio, lösungsübergreifendem Know-how sowie von einem verbesserten Leistungsspektrum. Neben der Hyland Content-Services-Plattform OnBase werden die Softwarelösungen Perceptive Content (ehemals ImageNow), Brainware, Saperion ECM, Acuo, Document Filters und Enterprise Search (ehemals ISYS), Media Manager (ehemals Twistage), NilRead, NolijWeb, PACSgear sowie Produkte von Pallas Athena vertrieben und unterstützt. Außerdem sind umfassende Integrationen mit weiteren Lösungen geplant. Dazu gehören die Integration von OnBase mit Brainware und Saperion ECM.

Investitionssicher und mit regionalem Support in die Zukunft
Hyland wird sowohl alle Perceptive-Kunden als auch die Saperion-Plattform langfristig unterstützen. Zusammen mit seinem strategischen Commitment für Content Services gibt Hyland damit einen Investitionsschutz für die Zukunft.

Generell profitieren Hyland-Kunden in DACH stark vom Wachstum der deutschsprachigen Organisation sowie von dem erweiterten Produktangebot, das vielfach aus der Region stammt und damit gezielt regionale Bedarfe abdeckt. Darüber hinaus unterstützt ein umfassendes Hyland-Partnernetzwerk Unternehmen bei der Umsetzung digitaler Transformationsvorhaben mit produktübergreifender Expertise und langjähriger Erfahrung im Bereich Information Management.

Zitate:
„Wir sind begeistert, so viele talentierte Mitarbeiter zusammenzubringen, die sowohl langjährige Erfahrung in der Entwicklung bahnbrechender Lösungen als auch in der Zusammenarbeit mit unseren Kunden mitbringen, um deren geschäftskritische Anforderungen zu erfüllen“, so Bill Priemer, Präsident und CEO von Hyland. „Ich bin überzeugt, dass es keine Herausforderungen im Bereich Content, Process oder Case Management gibt, die wir nicht gemeinsam meistern können.“

„Hyland hat seine Position im europäischen Markt durch die Übernahme des Lexmark-Geschäftsbereichs Perceptive weiter gestärkt. Diese Akquisition wird allen unseren Kunden zugutekommen, da wir ein breiteres Portfolio mit noch mehr Lösungserfahrung anbieten und so bei der erfolgreichen Umsetzung digitaler Transformationsprojekte unterstützend tätig sein können. Dies zeigt auch, dass Hyland fest entschlossen ist, international als globaler Anbieter von erstklassigen Content-Service-Lösungen zu wachsen“, so Tim Hood, EMEA Sales Director bei Hyland.

„Hyland hat seine Ressourcen in der DACH-Region vervielfacht und wird damit allen Hyland-Kunden einen noch besseren, zuverlässigen und vor allem regionalen Support bieten. Damit ebnen wir Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz den Weg ins digitale Zeitalter“, so Lutz Varchmin, Territory Leader bei Hyland.

Besuchen Sie Hyland.com/de-de oder OnBase.com/de, um mehr über Hyland und seine Content-Services-Lösungen zu erfahren.

Über Hyland
Hyland ist marktführend in der Bereitstellung von Softwarelösungen für das Management von Inhalten, Prozessen, Transaktionen und Vorgängen von Organisationen weltweit. Seit über 25 Jahren unterstützt Hyland über 19.000 Organisationen bei der Digitalisierung von Arbeitsplätzen und der Transformation ihrer Betriebsabläufe in flexiblere, effizientere und effektivere Prozesse. Hyland trägt seit 2014 die Auszeichnung „Best Companies to Work For®“ des Fortune Magazins. Das Unternehmen ist weithin als attraktiver Arbeitgeber und zuverlässiger Geschäftspartner bekannt.Weitere Informationen finden Sie unter: Hyland.com/de-de.

Firmenkontakt
Hyland
Megan Larsen
— —
— —
+1 4407884988
Megan.Larsen@hyland.com
http://Hyland.com/de-de

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications GmbH
Eva Hildebrandt
Prinzregentenstraße 89
81675 München
0049 (0)89 417761-14 / -17
Hyland@lucyturpin.com
http://www.lucyturpin.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Dr. Posselt, über Investment, Aktienfonds und Kapitalanlage

Am 19.4. jährte sich wiederum der Weltfondstag. In den letzten Jahren haben sich Investmentfonds sehr gut entwickelt. Wieso investieren trotzdem nach wie vor nur sehr wenig Menschen in Aktien und Aktienfonds?

Dr. Posselt, über Investment, Aktienfonds und Kapitalanlage

© Dr. Posselt Vermögensberatung

Interview Weltfondstag, 19.04.2018

Dr. Michael Posselt, Gewerblicher Vermögensberater, Fachgruppenobmann Wirtschaftskammer Tirol, Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger www.drposselt.com

Leider ist es nach wie vor so, dass viele Menschen mit Aktien oder überhaupt mit unternehmerischen Investments Risiko und Spekulation verbinden. Dabei ist die unternehmerische Tätigkeit das Rückgrat unserer Wirtschaft und Gesellschaft. Dieses Bewusstsein zu vermitteln sehe ich als eine meiner/unserer wichtigsten Aufgaben als Vermögensberater oder Finanzdienstleister – nehme hier aber gerne auch die Medien in die Pflicht. Nur allzu oft wird nämlich unzensiert über Börsencrashs und Milliardenverluste geschrieben, die so in den Köpfen der Menschen hängen bleiben, während der nachfolgende Aufschwung nur geringen medialen Niederschlag findet.

So sind beispielsweise die Verluste (wer war eigentlich damals investiert und damit als Anleger betroffen?) der letzten Finanzkrise vielen noch im Kopf, während die Gewinne der mittlerweile fast zehnjährigen Hausse – vor deren Ende und dem nächsten Crash nun aber wieder gewarnt wird – niemand so richtig mitbekommen hat.

Eine Untersuchung des österreichischen Finanzjournalistenforums im Vorjahr hat ergeben, dass selbst wer vor 11 Jahren (im Juni 2007), also kurz vor der Finanzkrise sein Geld in Aktien investiert hat, in den darauffolgenden Jahren 51 Prozent Gewinn erzielt hätte.* Und das, obwohl der Aktienmarkt dazwischen massiv eingebrochen ist und Anlegern Verluste von mehr als 50 Prozent bescherte. Hätte man zu diesen Tiefstkursen gekauft, wären die Gewinne noch deutlich höher ausgefallen. Immerhin braucht es nach einem 50 prozentigen Kursverlust eine Verdoppelung (+100 Prozent), um wieder auf den ursprünglichen Stand zu kommen.

Wäre es dann nicht besser gewesen, erst später in den Aktienmarkt zu investieren?

Natürlich wäre es besser gewesen, erst nach der Krise in den Markt einzusteigen. Weil man den optimalen Ein- (und Ausstiegszeitpunkt) aber ohnehin nie erwischt, sind regelmäßige Zahlungen ideal. Laut Zahlen des deutschen Fondsverbandes BVI lagen die durchschnittlichen Renditen von Sparplänen zwischen 2007 und 2017 in aller Regel noch über den Erträgen von Einmalinvestments. So hat ein Anleger, der im Frühjahr 2007 begann, regelmäßig Anteile von globalen Aktienfonds zu kaufen, nach zehn Jahren eine durchschnittliche Rendite von 7,7 Prozent pro Jahr erzielt; Sparpläne mit europäischen Aktien warfen im Schnitt 6,4 Prozent pro Jahr ab. Ein Grund für diese höhere Rendite ist, dass Sparplan-Anleger auch in der Börsenkrise regelmäßig investierten und im Rückblick genau diese Raten die höchsten Erträge erzielten.

Weil Sparpläne gerade in der Anfangsphase ziemlich widerstandsfähig gegen Kurseinbrüche sind, eigenen sie sich besonders gut für Anleger, die sich bisher nur auf konservative Veranlagungen beschränkt haben und die Minizinsen leid sind. Für alle, die mit einem Sparplan den ersten Schritt an die Börse setzen wollen, gilt ganz besonders: Der richtige Zeitpunkt für eine ertragreiche Geldanlage ist jetzt.

Sollten Anleger ihr Vermögen nicht möglichst breit streuen?

Natürlich ist eine breite Streuung in der Vermögensanlage sinnvoll und notwendig. Allerdings ist es derzeit so, dass die klassischen Portfoliobausteine die zur Risikodiversifikation und -reduzierung herangezogen werden, nämlich Anleihen keine Zinsen abwerfen und dazu auch noch mit einem relativ hohen Verlustrisiko behaftet sind. Viele Experten sprechen dabei schon von zinslosem Risiko anstelle eines risikolosen Zinssatzes, den man früher mit solchen festverzinslichen Anlagen erzielen konnte. Ähnliches gilt für viele Immobilien, die mittlerweile auch sehr teuer sind und kaum mehr eine einträgliche Rendite erwirtschaften. Auch hier ist nicht in Stein gemeißelt, dass die Preise, wenn die Zinsen wieder einmal steigen, nicht auch einmal fallen können.

Gibt es dann eigentlich keine Alternativen zu Aktien?

Doch, um sich an Unternehmen beteiligen zu können, muss man nicht unbedingt an der Börse investieren. Private Equity (als Alternative zu Public Equity) ist ein riesiger Markt. Aber auch via Crowdinvesting oder direkte Unternehmensbeteiligungen kann man sich in der Wirtschaft engagieren und an der unternehmerischen Wertschöpfung partizipieren. Für vorsichtige Anleger und zur Depotabsicherung fallen mir dann noch Gold und Silber ein, das trotz boomender Konjunktur weit unter dem letzten Höchststand notiert.

Dr. Michael Posselt, 19.04.2018
Gewerblicher Vermögensberater, Sachverständiger

www.drposselt.com dr.posselt@chello.at

* Analyse des österreichischen Finanzjournalistenforums in Zusammenarbeit mit dem Fachverband Finanzdienstleister der Wirtschaftskammer Österreich, Juli 2017.

Dr. Posselt ist seit 1999 als Finanzdienstleister mit Schwerpunkt Vermögensaufbau, Veranlagung und Finanzierung tätig. Seit 2007 ist Dr. Posselt auch in der Wirtschaftskammer Österreich in verschiedenen Funktionen – seit 2010 als Fachgruppenobmann der Fachgruppe Finanzdienstleister Tirol – als Interessensvertreter aktiv.

Kontakt
Dr. Posselt & Partner KG
Dr. Michael Posselt
St. Margarethen 152b
6220 Buch in Tirol
+43 6644109504
+43 5244 99889-20
dr.posselt@chello.at
http://www.drposselt.com

Computer IT Software

onepoint PROJECTS 17 durchbricht Einstiegsbarriere zu professionellem Projektmanagement

Neues Major Release bringt außerdem Echtzeit-Portfolio-Dashboards und ein optionales Stakeholder-Management-Modul.

Raaba/Graz, 07. Dezember 2017 – Mit Version 17 seiner führenden, benutzerfreundlichen Projekt- und Portfoliomanagement-(PPM)-Lösung hat onepoint PROJECTS die PPM-Software der Zukunft freigegeben. Detaillierte Planungs- und Controlling-Funktionen sind nun optional, wodurch die Einführung von professionellem Projektmanagement für praktisch jede Organisation möglich wird. Weitere Schlüsselfunktionen sind Echtzeit-Portfolio-Dashboards, umfangreiche Verbesserungen von onepoints beliebtem „Agenda“-Tool sowie Abwesenheitsmanagement und ein neues optionales Modul, das Funktionen für das Stakeholder-Management integriert.

Projekte einfach halten
Viele Projekte sind zu einfach, um sie mit traditionellen oder agilen Methoden zu managen. Stattdessen werden sie mit To-do-Listen, Besprechungsagenden und protokollen und vielleicht noch einem Tabellenblatt mit einem sehr groben Ressourcen- und/oder Kostenplan abgewickelt. Einen wirklichen Projektplan anzulegen oder auch nur die Arbeit in Sprints zu organisieren, fühlt sich überdimensioniert und ineffizient an. Jedoch: Dadurch werden diese Projekte überhaupt nicht professionell gemanagt.

onepoint PROJECTS 17 behebt dieses Problem, indem es die detaillierte Planung und das Controlling vom Basisprodukt entkoppelt und in ein neues optionales Modul, genannt „Planning & Controlling Option“, verpackt. Sogenannte „einfache“ Projekte werden ohne Projektplan angelegt und erfordern keine komplexen Controlling-Funktionen mehr, wie etwa Earned Value oder eine Meilensteintrendanalyse. Sie können auch von Mitarbeitern ohne Fachwissen im Projektmanagement abgewickelt werden. Wie im „echten Leben“ werden diese einfachen Projekte mit Hilfe von To-dos, Besprechungsagenden und protokollen durchgeführt. Zudem enthalten sie optional stark vereinfachte Ressourcen- und Kostenübersichten. Auf der Multiprojektebene sind diese Projekte jedoch „echte“ Projekte mit Zielen und Nichtzielen. Sie sind Teil von Portfolioübersichten wie etwa der Projektpipeline, tragen zur Ressourcenauslastungsanalyse bei und ermöglichen sogar optionales Status-Reporting.

„Die meisten Organisationen verwenden noch immer Excel-Sheets und Whiteboards, um die meisten Projekte zu managen“, so Gerald Aquila, Gründer und Geschäftsführer von onepoint. „Wir denken, das liegt daran, dass alle derzeit verfügbaren PPM-Lösungen zu komplex gestaltet wurden – bis heute. Wenn wir vor zehn Jahren gewusst hätten, was wir heute wissen, wären wir mit einem klaren Fokus auf einfaches Multi-Projektmanagement gestartet und hätten optionale detaillierte Planungs- und Controlling-Funktionen erst viel später hinzugefügt.“

Portfolio-Dashboards und -Agenden
onepoint PROJECTS 17 liefert auch viele neue Funktionen für traditionelles, agiles und hybrides Projektmanagement, wie zum Beispiel Echtzeit-Portfolio-Dashboards. Diese neuen Übersichts-Dashboards zeigen die Projektpipeline, Gesamtfortschrittsinformationen sowie die Top-Projekte in Hinblick auf das Investitionsvolumen. Die Dashboards liefern außerdem grafische Plan-/Ist-Vergleiche bezüglich Aufwand, Kosten und Budget. Ferner visualisieren sie neue Leistungskennzahlen (KPI), wie den Scheduled Performance Indikator (SPI) und den Cost Performance Indikator (CPI), analog zur Definition im PMI/PMBoK-Standard.

Darüber hinaus enthält das neue Release umfangreiche Funktionsverbesserungen für das Management der beliebten, strukturierten Besprechungsagenden und protokolle. Die Agenden wurden nämlich von der To-do-Liste getrennt und ein neuer Reiter „Agenden“ unmittelbar daneben hinzugefügt. Dieser neue Agenden-Reiter bietet nicht nur eine verbesserte Übersicht aktueller und vergangener Agenden, sondern auch neue Funktionalität, wie beispielsweise Email-Einladungen für Teilnehmer und das Kopieren von Agenden.

Stakeholder Analysis Option
Mit der neuen „Stakeholder Analysis Option“ (SAO) schließt onepoint PROJECTS 17 eine der letzten kleinen Lücken zur Vollständigkeit, was den IPMA-Standard betrifft. Weil das Stakeholder-Management für viele Kunden sehr wichtig ist, für andere hingegen nicht anwendbar, hat sich onepoint entschieden, dieses neue Feature als optionales Modul anzubieten.

Die neue Option enthält einen revisionssicheren Stakeholder-Management-Plan inklusive Maßnahmen. Auch ein integriertes Controlling-Tool für die Stakeholder-Analyse in Form eines Bubble-Charts mit den gebräuchlichen Dimensionen Einfluss, Interesse und Einstellung gehört zum Funktionsumfang. Optional lässt sich zudem eine Stakeholder-Ampel im Bereich der Statusberichte einfügen.

Weitere Optimierungen betreffen verbesserte Funktionen für das Abwesenheitsmanagement, wie den Bulk-Import von Abwesenheiten mittels Excel-Sheets, und „ultralight“ Workflows für Abwesenheitsanträge. Das neue Release bietet außerdem nahezu 100 kleinere Verbesserungen basierend auf dem Anwender-Feedback von Bestandskunden.

onepoint PROJECTS 17 Group Server ist für bis zu vier Benutzer gratis verfügbar. Eine 30-tägige Testversion von onepoint PROJECTS 17 Enterprise Server oder Cloud mit dem kompletten Funktionsumfang einschließlich optionaler Module kann über http://www.onepoint-projects.com angefordert werden. Für weitere Informationen über das neue Release oder Anfragen bezüglich Unternehmenslizensierungen und Preise steht das Vertriebsteam unter info@onepoint-projects.com oder +43 316 267 267 0 zur Verfügung.

onepoint PROJECTS ist der führende Anbieter für anwenderfreundliche, hybride Projekt- und Portfoliomanagement-Software für innovative kleine und mittlere Projektorganisationen. Anders als herkömmliche PPM-Software integriert onepoint PROJECTS einfache, traditionelle, agile und Jira-Projekte in eine einzige Projektportfolio- und Ressourcenauslastungs-Datenbank. onepoint ermöglicht es projektorientierten Organisationen, ihre Projekt- und Portfoliotransparenz zu erhöhen, Projektvorlaufzeiten zu verringern, Best Practices leichter umzusetzen und die Ressourcenauslastung zu optimieren. Durch offene Standards und Technologien, die Wahlmöglichkeit zwischen Cloud/SaaS-basierter und eigener Installation sowie durch den strategischen Fokus auf die einfache Einführung von PM-Systemen, definiert onepoint den ROI für Projektmanagementlösungen völlig neu.

Die genannten Firmen- und Produktnamen sind, soweit eingetragen, Warenzeichen der jeweiligen Inhaber.

Kontakt
onepoint PROJECTS GmbH
Gerald Aquila
Dr. Auner Straße 22/4
8074 Raaba, Graz
+43 316 267 267 0
info@onepoint-projects.com
http://www.onepoint-projects.com

Computer IT Software

Vermögensverwalter erhalten Bestands- und Transaktionsdaten direkt in UniPRO/Asset Management

Vermögensverwalter erhalten Bestands- und Transaktionsdaten direkt in UniPRO/Asset Management

Bankdaten in das CRM-System importieren (Bildquelle: (c) Uwe Merkel)

Mit UniPRO/Asset Management bietet Unidienst eine Business Solution für Vermögensverwalter und Honorarberater, welche Performanceberechnung und Honorarabrechnung beinhaltet. Die Basis sind die Depots- und Bestandsanalysen, die Bestands- und Transaktionsdaten kontoführender Banken voraussetzen. Für deren automatisierten Import entwickelte Unidienst ein entsprechendes Transfertool – UniPRO/Transaction.

Um Bestands- und Transaktionsdaten mit UniPRO/Asset Management zu verarbeiten, werden die Daten von den kontoführenden Banken an einem definierten Speicherort abgelegt und mit dem Transfertool UniPRO/Transaction übernommen. Sind im CRM-System dann Portfoliobestand, Portfoliotransaktionen und Portfoliohistorie aktualisiert, ist es möglich Provisionen und Honorare zu berechnen.

Über Mapping-Dateien wird bestimmt, welche Details aus den Bestands- und Transaktionsdaten nach UniPRO/Asset Management übertragen und dort weiter verarbeitet werden. Bestehende Zuweisungen gibt es zur Augsburger Aktienbank (AAB), DAB BNP PARIBAS, ebase, Capital Bank, comdirect, Fondsdepot Bank und FIL Fondsbank GmbH (FFB). UniPRO/Transaction sieht vor, auch individuelle Mappings zu verarbeiten. So können Vermögensverwalter die kontoführenden Banken anbinden, mit denen sie zusammenarbeiten. Das Transfer-Tool holt die Daten über HTTP, HTTPS, FTP, FTPS, SFTP oder direkt von einer Festplatten-Partition ab.

Die importierten Bestands- und Transaktionsdaten werden in UniPRO/Asset Management im Portfoliobestand oder in der Portfoliohistorie eingetragen, als Basis für die Berechnung der Bestandsprovisionen oder Provisionserstattungen. Das Importprogramm ermöglicht bei Bedarf wiederholte Importe, etwa um bestehende Daten zu aktualisieren. Bei jedem Import erfolgt eine Prüfung auf bestehende Datensätze, auf vorhandene Verträge und Vertragsdetails, damit die Bankdaten korrekt zugewiesen werden und keine Dopplung entsteht. Verarbeitete Dateien können sofort im Archiv auf Microsoft SharePoint automatisch abgelegt werden.

Abhängig von der Honorarart – bestimmt in der Honorarvereinbarung für die Berater, kontoführenden Banken, Lizenzgeber oder für ein Haftungsdach – werden abschließend zum Monatsultimo Performances und Performance Fees, Verwaltungsgebühren, Eintrittsgebühren, Kontoführungsgebühren festgestellt und die Fakturierung angestoßen.

Die Lösung UniPRO/Asset Management für Vermögensverwalter und Honorarberater ist eine aufbauende Komponente zur Branchenlösung UniPRO/Finance. Basis ist Microsoft Dynamics 365 for Sales, die Bereitstellung kann sowohl für Online- als auch OnPremise-Kunden erfolgen. Das Transfertool UniPRO/Transaction ist ein erweiterndes Modul zum Import von Transaktionen und Beständen.

Die Unidienst GmbH Informationsdienst für Unternehmungen mit Sitz in Freilassing ist bereits seit 1974 als Unternehmensberatung und Softwareentwickler tätig. Seit 2003 plant und realisiert Unidienst kundenindividuelle CRM- und xRM-Projekte für mittelständische und große Unternehmen..

Firmenkontakt
Unidienst GmbH
Bert Enzinger
Gewerbegasse 6a
83395 Freilassing
+49 8654/4608-0
office@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Pressekontakt
Unidienst GmbH
Sandra Sommerauer
Gewerbegasse 6a
83395 Freilassing
+49 8654 4608-16
sandra.sommerauer@unidienst.de
http://www.unidienst.de