Tag Archives: Pop Art

Kunst Kultur Gastronomie

Internationale Kunstausstellung in München

Von Pop Art bis zu abstrakter Kunst und Fotografie in der PAKS Gallery in München

Internationale Kunstausstellung in München

Australischer Künstler Matthew Fitche und Galerist Heinz Playner

11. Oktober 2018
München / Die PAKS Gallery präsentiert in München Kunst aus aller Welt.
„Wir legen einen großen Wert auf die Auswahl der Künstler für unsere Galerie und vertreten Kunst von Argentinien, Brasilien bis Japan, USA, Kanada und Europa. Wir haben hervorragende Malereien von der indischen Künstlerin Sunayana Malhotra, grossartige abstrakte Technik auf Leinwand aus Kanada vom Kim Hinkson und Matthew Fitche aus Australien, klassische elegante Motive von Wendy Yeo, sehr interessante Skulpturen nicht nur in der Visionen des Künstlers, aber auch in seiner Technik von Marcelo Visentini aus Argentinien. In unserer Galerie findet man eine Mischung der Stile, Techniken der internationalen Kunstszene.“ – sagt Heinz Playner, Direktor der PAKS Gallery.
Auch für Fotobegeisterte ist in der PAKS Gallery in München etwas dabei. Leuchtende Motive von Tabbatha Wahlen so wie faszinierende und detailliert Ausgearbeitete Mischtechnik aus der Malerei und Fotokunst von Chema Gil sind in der PAKS Gallery zu sehen. Auch klassische Kunst, wie zum Beispiel berührende Motive von Joonas Vähäsöyrinki sind auch dabei.
Der Kunstmarkt ist heute ohne Pop Art nicht vorstellbar. PAKS Gallery vertritt einige Künstler der Pop Art. Zu denen zählt auch die international gross gefeierte Künstlerin Tanja Playner, die mit ihren Pop Art Bilder die Welt fasziniert. Auch der Enkelsohn von Ferdinand Porsche war von ihren Kunstwerken begeistert und widmete Tanja Playner in seinem FahrTraum Museum eine Solo Ausstellung. Die Künstlerin trifft man auf dem internationalen Parket neben den Stars wie John Travolta, Paris Hilton, Milla Jovovich, Oliver Kahn, österreichischen Kanzler Sebastian Kurz, ehm. Bundespräsident von Österreich Heinz Fischer und vielen anderen prominenten Persönlichkeiten.
Die Kunst ist sehr vielseitig, genau wie auch jeder Sammler und Kunstliebhaber. Die Vielseitigkeit der Kunst können Sie in der PAKS Gallery in München geniessen und erwerben. Ob großformatige Kunst oder kleinere Kunstwerke, Unikate oder limitierte Kunstdrucke, Galerist Heinz Playner hilft jedem kunstinteressierten bei der Auswahl des passenden Kunstwerkes.

Künstler der KunstAusstellung:
Tanja Playner, Elena Kozhevnikova, Karin Monschauer, Chema Gil, Kim Hinkson, Marcelo Visentini, Edoardo Fortunato Rusconi, Lisa Levasseur, Judy Jing Pang, Jutta Legien-Vaya, Carlos Genova, Monique Curiel, Joonas Vähäsöyrinki, John Shelton, Francesco Ruspoli, Serge Gauya, Sebnem Akyildiz, Nasreen Haroon, Sunayana Malhotra, Rika Blue, W. Max Thomason, Janet Watson, Karla Castillo, Matthew Fitche, Marna, Tim Taylor, Ovidiu Lebejoara, Juliana Wilson, Pari Ravan, Aurelia Chloe, Marta Wapiennik, Charlotte Amalie Marseillais, Tabbata Whalen, Lotte Kjöller, Susanne Bondrop, Jody Ölen, Jaremi Picz, Mariam Qureshi, Tracey Harvey, Sebastian Frederic, Laurence Lher, Gilbert Pautler, Cecilia Kaoru, Tinatin Vachnadze, Carcazan, Williams Delabona, Sergio Chvaicer, Vitoria Duarte, Kelvin Low, Carmela Oggianu, Manabu Takano, Victoria Purynova, Bino Nord, Emel Vardar, Wendy Yeo, Herre Methorst, Marta Manduka

www.paks-gallery.com

Das MAMAG Museum ist ein privates Museum für moderne und zeitgenössische Kunst in Niederösterreich zwischen Wien, Salzburg, Linz, Wels und München.
Die Kernsammlung des Mamag Museum besteht aus Original Kunstwerken der Pop Art Künstlerin Tanja Playner

Besucher des MAMAG Museum haben die Möglichkeit in wechselnden Sonderausstellungen die Kunst aufstrebender so wie etablierter Künstler aus der ganzen Welt zu betrachten. In den Ausstellungen sind Fotokunst, moderne malerische Ansichte, Druckgrafiken, Lithografien, Skulpturen, Mischtechniken zeitgenössischer Kunst bis zum Pop Art zu sehen.

Firmenkontakt
MAMAG Modern Art Museum and Gallery GmbH
Heinz Playner
Schlönauerstrasse 7
4400 Steyr
+43 664 2142 885
office@mamag-museum.com
http://www.mamag-museum.com

Pressekontakt
PAKS Gallery
Heinz Playner
Schloss Hubertendorf 1
3372 Blindenmarkt
+43 664 2142 885
management@paks-gallery.com
http://www.paks-gallery.com

Kunst Kultur Gastronomie

Tanja Playner bringt ihr neues Projekt nach Paris

Tanja Playner bringt ihr neues Projekt nach Paris

Tanja Playner bringt ihr neues Projekt nach Paris

Alicia King, Pop Art Künstlerin Tanja Playner, Nicki King

31. Juli 2018
Wien/ Paris Die bekannte Pop Art Künstlerin Tanja Playner bringt ihr neues Projekt „Lady Eccentric“ nach Paris. Das Projekt entsteht durch einer Collaboration mit den deutschen Prominenten Alicia und Nicki King. Für das Kunstwerk, das in Paris präsentiert wird, hat Tanja Playner die Kings in Cannes, wo auch das Kunstgenie Pablo Picasso lebte, für einen Photo Shooting besucht.
„Es ist ein außergewöhnliches Project. Es geht um die Beziehungen, um das Symbol der Freiheit, die Alicia und Nicki verkörpern und um den Spaß im Leben“ – sagt Tanja Playner.
Das Kunstwerk wird vom 19 bis 21 Oktober im Komplex du Louvre Paris präsentiert.

Das MAMAG Museum ist ein privates Museum für moderne und zeitgenössische Kunst in Niederösterreich zwischen Wien, Salzburg, Linz, Wels und München.
Die Kernsammlung des Mamag Museum besteht aus Original Kunstwerken der Pop Art Künstlerin Tanja Playner

Besucher des MAMAG Museum haben die Möglichkeit in wechselnden Sonderausstellungen die Kunst aufstrebender so wie etablierter Künstler aus der ganzen Welt zu betrachten. In den Ausstellungen sind Fotokunst, moderne malerische Ansichte, Druckgrafiken, Lithografien, Skulpturen, Mischtechniken zeitgenössischer Kunst bis zum Pop Art zu sehen.

Firmenkontakt
MAMAG Modern Art Museum
Heinz Playner
Schloss Hubertendorf 1
3372 Blindenmarkt
+43 664 2142 885
office@mamag-museum.com
http://www.mamag-museum.com

Pressekontakt
MAMAG Modern Art Museum and Gallery GmbH
Heinz Playner
Schlossallee 32
3372 Blindenmarkt
+43 664 2142 885
office@mamag-museum.com
http://www.mamag-museum.com

Kunst Kultur Gastronomie

Tanja Playner mit ihrer Pop Art und Performance Kunst während Art Basel Kunstwoche

Tanja Playner mit ihrer Pop Art und Performance Kunst während Art Basel Kunstwoche

Tanja Playner mit ihrer Pop Art und Performance Kunst während Art Basel Kunstwoche

Pop Art Künstlerin Tanja Playner

28 Juni 2018
Basel / Wenn man Kunst und Basel sagt, dann verbindet man automatisch zwei Wörter zusammen: Art Basel – eine der wohl relevantesten Kunstwochen der Welt. Die Art Basel hat sich auf dem Kunstmarkt stark etabliert und für die meisten Sammler und Kunstinteressierten ist es ein Muss in ihrem Terminkalender die Art Basel im Juni zu Besuchen. Im Jahr 1970 wurde die Art Basel von den Galeristen Ernst Beyeler, Trudi Bruckner und Balz Hilt gegründet. Zur ersten Kunstmesse sind 16300 Besucher gekommen. Heute ist die Art Basel eine weltweite Plattform für Galerien und Sammler und organisiert Art Basel, Art Basel Hong Kong, Art Basel Miami, sie unterstützt auch die neue Initiative Art Basel Cities. Alleine 30 Mitarbeiter aus verschiedenen Länder arbeiten ein ganzes Jahr daran grosse Sammler in die VIP-Tage nach Basel zu bringen. Wie gut war es in diesem Jahr? Kurz nach der Eröffnung gibt die Galerie Hauser & Wirth den Verkauf eines Gemälde der Künstlerin Joan Mitchell um 14 Millionen Dollar bekannt und ein Kunstwerk von Mark Bradford seinen Besitzer für 2,5 Millionen wechselte. Das Kunstwerk „Bunte Pillen“ von Damien Hirst hat seinen neuen Besitzer bei Gagosian gefunden.

In diesem Jahr wurden im Hauptbereich „Galleries“ der Art Basel 290 Galerien aus 35 Ländern präsentiert, die rund 4000 Künstler zeigten. Rund 95000 Besucher unter denen sind etablierte und aufstrebende Sammler aus rund 100 Länder befanden, sind im Jahr 2018 nach Basel gekommen. Führende private Sammler aus Europa, Amerika, Asien, Afrika und dem Nahen Osten besuchten dieses Jahr ebenso wie Vertreter aus über 400 Museen und Institutionen, einschließlich: The Bass, Miami Beach; Brooklyn Museum, New York; Center Pompidou-Stiftung, Paris; Hammer Museum, Los Angeles; Louisiana Museum von Moderne Kunst, Kopenhagen; Los Angeles County Kunstmuseum; Das Museum der Moderne Kunst, New York; Norval Stiftung, Kapstadt; Rockbund Kunstmuseum, Shanghai; Serpentine Galleries, London; Solomon R. Guggenheim Museum, New York; Tate, London; und Yuz Museum, Shanghai; Louvre Abu Dhabi.

Während der Art Basel Kunstwoche gibt es in Basel ein grosses Angebot an der Kunst. Fondation Beyeler hat die Ausstellung Bacon-Giacometti gezeigt, so wie Kunstmuseum Basel mehrere Ausstellungen wie „Art.Money. Museum: The Picasso Story, 50 Years Later“ und „Maria Lassnig: Dialogues“. In der Kunsthalle Basel läuft „Raphaela Vogel: Ultranackt“ und Schaulager „Bruce Nauman: Disappearing Acts“ so wie in Museum Tinguely „Gerda Steiner & Jörg Lenzinger: To early to Panic“.

Das MAMAG Modern Art Museum aus Österreich brachte eine breite Palette der zeitgenössischen Kunst nach Basel parallel zur Art Basel und zeigte auf der „International Contemporary Art Biennale Basel“ Kunstwerke ausgewählter Künstler. „Das MAMAG Modern Art Museum mit seinen Kooperationen ist ein wichtiger Partner in der Verbindung zwischen Kunst, Wirtschaft und Gesellschaft geworden. Desto mehr fühlen wir uns verantwortlich für die Auswahl der Künstler unserer Ausstellungen. Die verbindende Rolle der Kunst und Gesellschaft auf allen Ebenen möchten wir auch erweitern so wie in Österreich, aber auch international. Deswegen fühlen wir uns sehr geehrt durch die Kooperation mit einem so reich an Tradition und Nähe zur Kultur bezogenem Partner wie das Grand Hotel Euler“ – sagt Kurator und Direktor des MAMAG Modern Art Museums Heinz Playner. Auf der Eröffnung der Biennale waren VIP Gäste aus der Kultur, Wirtschaft, Bankenwesen als auch einige Künstler persönlich anwesend.

Grosse Highlights der Biennale waren Kunstwerke der weltbekannten Pop Art Künstlerin Tanja Playner, die mit ihren bunten Werken in Verbindung mit schwarz-weißen Körpern bekannt geworden ist. In der zeitgenössischen Kunst Biennale Basel bespielte Tanja Playner mit ihren Pop Art Kunstwerken nicht nur die Räumlichkeiten der Biennale sondern ging auch provokant mit ihrer Performance Kunst durch die Art Basel. Tanja Playner mit ihrer Social-Media Präsenz zählt zu einer der bekanntesten Pop Art Künstlern weltweit. Ihre Beiträge erreichen über 1,5 Mio. Personen. Sie ist auch durch Kooperationen mit Prominenten bekannt. In Basel wurden Lithografien als auch Originale Kunstwerke der Künstlerin aus mehreren Jahren gezeigt. „In meiner Kunst geht es um die Liebe, weil uns die Liebe bewegt positive Dinge zu machen, sie bereichert uns von innen. Wenn die Menschen in den Herzen mehr Liebe und positive Einstellung haben, können wir viel mehr bewegen und das ist wichtig in unserer Gesellschaft und für unsere zukünftige Generationen“ – sagt Tanja Playner.

www.contemporaryartbiennalebasel.com

Das MAMAG Museum ist ein privates Museum für moderne und zeitgenössische Kunst in Niederösterreich zwischen Wien, Salzburg, Linz, Wels und München.
Die Kernsammlung des Mamag Museum besteht aus Original Kunstwerken der Pop Art Künstlerin Tanja Playner

Besucher des MAMAG Museum haben die Möglichkeit in wechselnden Sonderausstellungen die Kunst aufstrebender so wie etablierter Künstler aus der ganzen Welt zu betrachten. In den Ausstellungen sind Fotokunst, moderne malerische Ansichte, Druckgrafiken, Lithografien, Skulpturen, Mischtechniken zeitgenössischer Kunst bis zum Pop Art zu sehen.

Firmenkontakt
MAMAG Modern Art Museum
Heinz Playner
Schloss Hubertendorf 1
3372 Blindenmarkt
+43 664 2142 885
office@mamag-museum.com
http://www.mamag-museum.com

Pressekontakt
MAMAG Modern Art Museum and Gallery GmbH
Heinz Playner
Schlossallee 32
3372 Blindenmarkt
+43 664 2142 885
office@mamag-museum.com
http://www.mamag-museum.com

Kunst Kultur Gastronomie

Art Basel Kunstwoche

Art Basel Kunstwoche, Ausstellungen, Biennale und Messen

Art Basel Kunstwoche

Contemporary Art Biennale Basel 2018

22. Juni 2018

Wenn man Kunst und Basel sagt, dann verbindet man automatisch zwei Wörter zusammen: Art Basel – eine der wohl relevantesten Kunstwochen der Welt. Die Art Basel hat sich auf dem Kunstmarkt stark etabliert und für die meisten Sammler und Kunstinteressierten ist es ein Muss in ihrem Terminkalender die Art Basel im Juni zu Besuchen. Im Jahr 1970 wurde die Art Basel von den Galeristen Ernst Beyeler, Trudi Bruckner und Balz Hilt gegründet. Zur ersten Kunstmesse sind 16300 Besucher gekommen. Heute ist die Art Basel eine weltweite Plattform für Galerien und Sammler und organisiert Art Basel, Art Basel Hong Kong, Art Basel Miami, sie unterstützt auch die neue Initiative Art Basel Cities. Das Interesse ist gross, selbstverständlich müssen auch Galerien einiges in die Hand nehmen, um auf der Art Basel präsent zu sein. Im Interview mit dem Monopol Magazin sprach Art-Basel-Direktor Marc Spiegler über den Kunstmarkt, als auch über die Kosten und warum man die Teilnahmegebühren nicht wirklich senken kann. Die Messeteilnahmekosten liegen schon bei einem mittelgroßen Auftritt, inklusive Kosten für Transport etc. bei über 100.000 Euro. Galerien müssen pro Quadratmeter Ausstellungsfläche in der Hauptsektion 830 Franken bezahlen. Beleuchtung, Transport, Stellwände (530 Franken pro laufenden Meter), Versicherung, Reise müssen Galerien dazu kalkulieren. Und durchführen muss Art Basel einiges. Alleine 30 Mitarbeiter aus verschiedenen Länder arbeiten ein ganzes Jahr daran grosse Sammler in die VIP-Tage nach Basel zu bringen. Wie gut war es in diesem Jahr? Kurz nach der Eröffnung gibt die Galerie Hauser & Wirth den Verkauf eines Gemälde der Künstlerin Joan Mitchell um 14 Millionen Dollar bekannt und ein Kunstwerk von Mark Bradford seinen Besitzer für 2,5 Millionen wechselte. Das Kunstwerk „Bunte Pillen“ von Damien Hirst hat seinen neuen Besitzer bei Gagosian gefunden.

In diesem Jahr wurden im Hauptbereich „Galleries“ der Art Basel 290 Galerien aus 35 Ländern präsentiert, die rund 4000 Künstler zeigten. Rund 95000 Besucher unter denen sind etablierte und aufstrebende Sammler aus rund 100 Länder befanden, sind im Jahr 2018 nach Basel gekommen. Führende private Sammler aus Europa, Amerika, Asien, Afrika und dem Nahen Osten besuchten dieses Jahr ebenso wie Vertreter aus über 400 Museen und Institutionen, einschließlich: The Bass, Miami Beach; Brooklyn Museum, New York; Center Pompidou-Stiftung, Paris; Hammer Museum, Los Angeles; Louisiana Museum von Moderne Kunst, Kopenhagen; Los Angeles County Kunstmuseum; Das Museum der Moderne Kunst, New York; Norval Stiftung, Kapstadt; Rockbund Kunstmuseum, Shanghai; Serpentine Galleries, London; Solomon R. Guggenheim Museum, New York; Tate, London; und Yuz Museum, Shanghai; Louvre Abu Dhabi.

Während der Art Basel Kunstwoche gibt es in Basel ein grosses Angebot an der Kunst. Fondation Beyeler hat die Ausstellung Bacon-Giacometti gezeigt, so wie Kunstmuseum Basel mehrere Ausstellungen wie „Art.Money. Museum: The Picasso Story, 50 Years Later“ und „Maria Lassnig: Dialogues“. In der Kunsthalle Basel läuft „Raphaela Vogel: Ultranackt“ und Schaulager „Bruce Nauman: Disappearing Acts“ so wie in Museum Tinguely „Gerda Steiner & Jörg Lenzinger: To early to Panic“.

Das MAMAG Modern Art Museum aus Österreich brachte eine breite Palette der zeitgenössischen Kunst nach Basel parallel zur Art Basel und zeigte auf der „International Contemporary Art Biennale Basel“ Kunstwerke ausgewählter Künstler. „Das MAMAG Modern Art Museum mit seinen Kooperationen ist ein wichtiger Partner in der Verbindung zwischen Kunst, Wirtschaft und Gesellschaft geworden. Desto mehr fühlen wir uns verantwortlich für die Auswahl der Künstler unserer Ausstellungen. Die verbindende Rolle der Kunst und Gesellschaft auf allen Ebenen möchten wir auch erweitern so wie in Österreich, aber auch international. Deswegen fühlen wir uns sehr geehrt durch die Kooperation mit einem so reich an Tradition und Nähe zur Kultur bezogenem Partner wie das Grand Hotel Euler. Es war für mich eine spannende Aufgabe zu dieser Biennale aus mehreren Tausenden Künstler, die sich beworben habe, eine Auswahl an internationalen Künstlern zu treffen. Ich habe versucht bei der Auswahl Künstler mit besonderen Ideen, Position am Kunstmarkt und der Aussage der Kunstwerke zu treffen“ – sagt Kurator und Direktor des MAMAG Modern Art Museums Heinz Playner. Auf der Eröffnung der Biennale waren VIP Gäste aus der Kultur, Wirtschaft, Bankenwesen als auch einige Künstler persönlich anwesend. Künstler Chema Gil aus Mexico, Lisa Lorenz und Sudipta Choudhry wurden mit Contemporary Art Biennale Basel Award ausgezeichnet.

Grosse Highlights der Biennale waren Kunstwerke der weltbekannten Pop Art Künstlerin Tanja Playner, die mit ihren bunten Werken in Verbindung mit schwarz-weißen Körpern bekannt geworden ist. Tanja Playner mit ihrer Social-Media Präsenz zählt zu einer der bekanntesten Pop Art Künstlern weltweit. Ihre Beiträge erreichen über 1,5 Mio. Personen. Sie ist auch durch Kooperationen mit Prominenten bekannt. In Basel wurden Lithografien als auch Originale Kunstwerke der Künstlerin aus mehreren Jahren gezeigt. „In meiner Kunst geht es um die Liebe, weil uns die Liebe bewegt positive Dinge zu machen, sie bereichert uns von innen. Wenn die Menschen in den Herzen mehr Liebe und positive Einstellung haben, können wir viel mehr bewegen und das ist wichtig in unserer Gesellschaft und für unsere zukünftige Generationen“ – sagt Tanja Playner.
Ein großes Interesse des Publikums hat die Arbeit von Erica Fromme bekommen, als auch das konzeptuelle Kunstwerk von Alejandra Aristizabal aus Kolumbien. Auch Kunst aus den USA hat eine Anerkennung von vielen Besuchern bekommen. Künstler John Shelton hat mit seinen Kunstwerken Besucher überzeugt, als auch abstrakte Kunst von Elena Kozhevnikova aus Russland. Eine Mischung zwischen Abstraktion, Street Art und Pop Art sind Kunstwerke des Künstlers Serge Gauya, die eine grosse Aufmerksamkeit bekommen haben. Der Preisgewinner Chema Gil präsentierte in Basel ein Kunstwerk mit der tiefen Philosophie über sein Land Mexico, die Probleme des Landes, aber auch die Zukunft in dem eine Frau mit dem Gesicht einer alten Frau junge Brust einem Baby säugen lässt.

Kurator Heinz Playner war mit den Reaktionen auf die Kunstwerke der Biennale sehr zufrieden und plant in der nächsten Ausgabe der Contemporary Art Biennale Basel mehr Künstlern die Möglichkeit zu geben ihre Kunstwerke in Basel zu zeigen. „Wir haben schon vor der Biennale ein grosses Interesse beim Publikum erweckt und haben uns sehr über die Sammler und wichtige Institutionen, die Biennale besucht haben gefreut“ – sagt Heinz Playner, Direktor des MAMAG Modern Art Museums.

Künstler der Contemporary Art Biennale Basel 2018:
Tanja Playner, John Shelton, Chema Gil, Kim Hinkson, Karin Monschauer, Olga Loschinina, Serge Gauya, Emel Vardar, Maribel Matthews, Francine Gravel, Naima Amsif, Jutta Legien-Vaya, Lisa Lorenz, Annette Schreiber, Aurelia Chloe, Franz Bucher, Fu Wenjun, Diana Marschall, Marcelo Visentini, Luisa Barba, Alejandra Aristizabal, Elena Kozhevnikova, Sudipta Choudhry, Erica Fromme, Clarisse Pico, Pari Ravan, Sebastian Frederic, Melisa Dundas, David Whitfield, Susanne Bondrop, Marta Manduka, Veronique Bourdon, Sofia Wigforss, Edwin Biesheuvel, Staffan Strand

www.contemporaryartbiennalebasel.com
www.artbasel.com

Das MAMAG Museum ist ein privates Museum für moderne und zeitgenössische Kunst in Niederösterreich zwischen Wien, Salzburg, Linz, Wels und München.
Die Kernsammlung des Mamag Museum besteht aus Original Kunstwerken der Pop Art Künstlerin Tanja Playner

Besucher des MAMAG Museum haben die Möglichkeit in wechselnden Sonderausstellungen die Kunst aufstrebender so wie etablierter Künstler aus der ganzen Welt zu betrachten. In den Ausstellungen sind Fotokunst, moderne malerische Ansichte, Druckgrafiken, Lithografien, Skulpturen, Mischtechniken zeitgenössischer Kunst bis zum Pop Art zu sehen.

Firmenkontakt
MAMAG Modern Art Museum
Heinz Playner
Schloss Hubertendorf 1
3372 Blindenmarkt
+43 664 2142 885
office@mamag-museum.com
http://www.mamag-museum.com

Pressekontakt
MAMAG Modern Art Museum and Gallery GmbH
Heinz Playner
Schlossallee 32
3372 Blindenmarkt
+43 664 2142 885
office@mamag-museum.com
http://www.mamag-museum.com

Kunst Kultur Gastronomie

Tanja Playner und ihre Pop Art während der Filmfestspiele in Cannes

Tanja Playner präsentiert ihre Pop Art Projekt auf der Kunst Biennale während der Filmfestspiele in Cannes

Tanja Playner und ihre Pop Art während der Filmfestspiele in Cannes

Paris Hilton, Pop Art Künstlerin Tanja Playner

29. Mai 2018
Cannes / Vom 8 bis 19 Mai 2018 kam große Prominenz an die Cote D“Azur zu den berühmten Filmfestspielen in Cannes. Die australische Schauspielerin Cate Blanchett als Vorsitzende der Jury der 71. Internationalen Filmfestspiele von Cannes flanierte mit hochkarätigen Stars wie Jane Fonda, Kristen Stewart, Alessandra Ambrosio, Naomi Campbell, Julianne Moore, Milla Jovovich, Pierce Brosnan über den roten Teppich des Palais de Festival.

Neben den Filmpräsentationen und Preisverleihung gab es jede Menge internationalen Glamour in Cannes zu sehen.
Rapper Akon unterhielt VIP Gäste im VIP Room Cannes. Victoria“s Secret Models Alessandra Ambrosio, Cindy Bruna, Bella Hadid, kamen zur L“oreal und Germanys next Topmodel Lena Gercke zur Magnum Party. Naomi Campbell präsentierte die Fashion Relief Show in Cannes, wo sie neben mehreren Outfits, von Dolce & Gabbana ein künstlerisch gestaltetes Kleid für einen guten Zweck trug. Auch der Schauspieler Pierce Brosnan und Paris Hilton haben sich an der 25. amfAR Gala in Cannes beteiligt, ein Charity-Event Cinema Against AIDS“, wo ein Gemälde von Pierce Brosnan mit Bob Dylan für $1,4 Millionen für einen guten Zweck verkauft wurde. Bei der Versteigerung des Bildes „Dylan“ sagte Pierce Brosnan „Ich werde den Job nicht aufgeben, ich bin immer noch Schauspieler. Aber ich bin sehr stolz und demütig, heute Abend mit so großartigen Künstlern wie Sting und Grace Jones zusammen zu sein und dieses Bild zu teilen, es zu verschenken, es in die Welt hinauszuwerfen. “ James Bond Star Pierce Brosnan hat in den späten 80er für sich die Kunst als Therapie entdeckt nach dem seine erste Frau an Krebs erkrankte und 1991 mit nur 43 Jahren verstarb. Den zweiten harten Schicksalsschlag bekam er 2013 als er seine Tochter Charlotte mit der selben Diagnose verlor.

Während der 71. Filmfestspiele in Cannes sprachen Jane Fonda und Michael Madsen über ihren künstlerischen Weg zum Erfolg in der Talk Show „The worth it show“ in Cannes.
Nicht nur das Pierce Brosnan Gemälde auf der Charity – Gala und Pablo Picassos Stücke im nahe liegenden Picasso Museum in Antibes wahren in Cannes während 71. Filmfestspiele zu sehen und sorgten mit ihren Messages für Aufsehen. Zahlreiche Gäste besuchten die 2nd International Fine Art Cannes Biennale im Cannes Palace, organisiert vom MAMAG Modern Art Museum und der PAKS Gallery. Kurator Heinz Playner wählte 26 grossartige Künstler aus aller Welt und zeigte die Werke der Glamour Society. Auch Prominente aus Deutschland, Alicia und Nicki King, die gemeinsam mit der weltbekannten Pop Art Künstlerin Tanja Playner das Projekt „Lady Eccentric“ realisierten, kamen zur Vernissage am 11 Mai 2018. Nach dem Tanja Playner seit ihrer Kindheit malte, hat sie mit 30 Jahren eine schwere Schwangerschaft durchleben müssen, bei der es um Leben und Tod ihres Sohnes ging. Seit dem steht die Message der Pop Art Künstlerin fest: „Jeden schönen Moment des Lebens zu geniessen und zu schätzen“. Und das verkörpert Sie auch wieder mit dem Project „Lady Eccentric“ mit Alicia und Nicki King, in dem sie die Freude und Liebesbotschaft der beiden Prominenten im Kunstwerk verewigte und dieses neben dem Kunstwerk ihres Sohnes als Zeichen des Lebens und der Freude auf der 2nd International Fine Art Cannes Biennale während der Filmfestspiele präsentierte. Das Projekt geht weiter. Tanja Playner hat Alicia und Nicki King in ihrer Villa in Cannes zum Fotoshooting für weitere Kunstwerke getroffen. Das Bild bleibt noch geheim, es ist aber durchgesickert dass das nächste Kunstwerk Ende Oktober im Louvre präsentiert wird.

Das 71. Internationale Cannes Film Festival war voller Symbole und Messages. Die Vorsitzende der Jury des Cannes Film Festivals Cate Blanchett organisierte mit 82 Frauen eine #MeToo Protestaktion auf dem roten Teppich und 16 schwarze Schauspielerinnen die von der französischen Schauspielerin Aissa Maiga gesammelt wurden, haben Ihr Statement nach Cannes gebracht. Gekleidet in Balmain wollten die Frauen auf ihr Projekt „Black Is Not My Profession“ machen. Und das ist Ihnen gut gelungen. Unter den Frauen waren die französische Schauspielerin und erste dunkelfarbige Miss Frankreich 2000 Sonia Rolland, Karidja Touree – französische Schauspielerin, die für den Cesar Award for Most Promising Actress nominiert wurde. Auch die Pop Art Künstlerin Tanja Playner unterstützte diese Aktion, die bei der Präsentation des Projektes im Majestic dabei war. „Ich bin zwar Blond und habe eine helle Hautfarbe, aber ich finde, dass es heut zu Tage irrelevant ist, welche Farbe die Haut oder die Haare eines Menschen haben. Man muss Menschen nach ihren Können und ihren Talent beurteilen und nicht sofort anhand der Hautfarbe verurteilen“ – sagt die Pop Art Künstlerin.

Die italienische Schauspielerin Asia Argento nutzte ihre Rede und brachte den Gästen der Abschlussgala eine berührende Rede gegen Vergewaltigungen in der Filmbranche. „1997 wurde ich von Harvey Weinstein vergewaltigt“, sagte sie auf der Bühne des Festivalpalastes bei der Ankündigung der Auszeichnung für die beste Schauspielerin.

Die PAKS Gallery spezialisiert sich auf dem Verkauf von Unikaten, Mischtechniken, Druckgrafiken, Fotokunst als auch Kunstdrucke in limitierten Editionen mit einer guten Provenienz. Die Galerie repräsentiert erfolgreiche internationale etablierte und aufstrebende zeitgenössische Künstler der Gegenwart mit auffallendem Stil und besonderen Platz in der zeitgenössischen Kunstszene.

Firmenkontakt
PAKS Gallery
Heinz Playner
Schlossallee 32
3372 Blindenmarkt
+43 664 2142 885
management@paks-gallery.com
http://www.paks-gallery.com

Pressekontakt
MAMAG Modern Art Museum and Gallery GmbH
Heinz Playner
Schlossallee 32
3372 Blindenmarkt
+43 664 2142 885
management@paks-gallery.com
http://www.mamag-museum.com

Kunst Kultur Gastronomie

Pop Art von Tanja Playner trifft auf die edle Geschichte des Grand Hotel Euler in Basel

Mit der Solo Ausstellung der bekannten Pop Art Künstlerin Tanja Playner setzt das Grand Hotel Euler ein besonderes Zeichen in der zeitgenössischen Kunst.

Pop Art von Tanja Playner trifft auf die edle Geschichte des Grand Hotel Euler in Basel

Direktorin des Grand Hotels Euler Jana Jeschek, Künstlerin Tanja Playner, Kurator Heinz Playner

26. April 2018

Basel/ Die Geschichte des Basler Grand Hotel Euler geht 150 Jahre zurück. Über die Treppen des Hauses gingen Gäste wie Königin Alexandrine und Kronprinz Friedrich von Dänemark und mehrere weitere Königliche Familien Europas und weltweite prominente Gäste. Das Grand Hotel ist durch edle Tradition und Qualität bekannt. Auch die besondere Nähe zur Kultur und Kunst ist im Grand Hotel Euler beeindruckend. Jetzt ist es einiges an Pop Art im Grand Hotel Euler zu sehen.

Die Geschichte der Pop Art geht bis ins Jahr 1950 zurück, in der Künstler wie Andy Warhol, Roy Lichtenstein, Robert Indiana sie weltweit etabliert haben. Mit der Solo Ausstellung der bekannten Pop Art Künstlerin Tanja Playner setzt das Grand Hotel Euler ein besonderes Zeichen in der zeitgenössischen Kunst.

Die Direktorin Frau Jana Jeschek freut sich die Werke der renommierten Pop Art Künstlerin Tanja Playner in ihrem traditionsreichen Haus ausstellen zu dürfen. „Mit unserer 150-Jährigen Geschichte haben wir schon viele berühmte Künstler aus allen Bereichen der Kunst begrüsst. Ob Schauspieler wie Paul Newman und Elisabeth Taylor oder Musiker wie Nelly Furtado, desto mehr freuen wir uns jetzt, Tanja Playner in unserem Haus nicht nur als Gast zu haben, sondern ihre großartigen Werke in unserer Art-Passage zeigen zu dürfen“ – sagt Jana Jeschek.

Auch der Manager des Grand Hotel Eulers Herr Gross freut sich auf die farbenfrohe Kunst von Tanja Playner in dem Ambiente des Hotels zu sehen. „Tanja Playner“s farbenfrohe Kunst wird nicht nur in Metropolen wie New York, Tokyo oder Paris gezeigt, sondern sie belegte auch auf artnet den beeindruckenden Platz 11 der Top 300 Künstlern weltweit“ – sagt Günther Gross.

Die Ausstellung wurde in Kooperation mit der PAKS Gallery und MAMAG Modern Art Museum organisiert und zeigt farbenfrohe Kunstwerke von Tanja Playner aus den letzten Jahren. Die besondere Atmosphäre des Grand Hotel Eulers hat Tanja Playner inspiriert die Lokation mit ihrer Kunst zu bespielen. „Ich finde es sehr spannend und interessant meine Pop Art Kunst den Menschen näher zu bringen. Die Kommunikation zwischen dem Betrachter und dem Kunstwerk beginnt vom ersten Blick an und ich freue mich schon auf die Ausstellung“ – sagt Tanja Playner.

Tanja Playner“s Kunstwerke sind gefühlsvoll, modern und elegant. Geschickt verbindet sie Gefühle und Emotionen der Personen in ihren Kunstwerken mit Mickey Mouse, Donald Duck oder Daisy. „Jeder von uns möchte manchmal in sich die kindlichen Gefühle wiedererleben.“ – sagt Tanja Playner. Sie verbindet die kindliche Welt mit Erwachsenen Positiven Emotionen auf ihre elegante und philosophische Art. „Die glücklichsten Menschen sind die, die nicht vergessen haben manchmal das Kind in sich zu erwecken und die Kleinigkeiten dieser Welt mit Bewunderung zu genießen“- sagt die Pop Art Künstlerin.

Die Ausstellung ist vom 8.April bis zum 17 Juni in der Art Passage des Grand Hotels Euler durchgehend geöffnet. Vom 15 bis 17 Juni haben Interessenten die Möglichkeit die renommierte Pop Art Künstlerin auf der „International Contemporary Art Biennale Basel“, die im Salon Rouge des Grand Hotels Euler stattfindet persönlich zu treffen.

www.hoteleuler.ch

www.paks-gallery.com

Die PAKS Gallery spezialisiert sich auf dem Verkauf von Unikaten, Mischtechniken, Druckgrafiken, Fotokunst als auch Kunstdrucke in limitierten Editionen mit einer guten Provenienz. Die Galerie repräsentiert erfolgreiche internationale etablierte und aufstrebende zeitgenössische Künstler der Gegenwart mit auffallendem Stil und besonderen Platz in der zeitgenössischen Kunstszene.

Firmenkontakt
PAKS Gallery
Heinz Playner
Schloss Hubertendorf 1
3372 Blindenmarkt
+43 664 2142 885
management@paks-gallery.com
http://www.paks-gallery.com

Pressekontakt
MAMAG Modern Art Museum and Gallery GmbH
Heinz Playner
Schlossallee 32
3372 Blindenmarkt
+43 664 2142 885
management@paks-gallery.com
http://www.paks-gallery.com

Kunst Kultur Gastronomie

Tanja Playner trifft Melanie Griffith in der Lugner City

In der Lugner City traf Melanie Griffith auch auf die bekannte Pop Art Künstlerin Tanja Playner.

Tanja Playner trifft Melanie Griffith in der Lugner City

US-Schauspielerin Melanie Griffith mit Pop Art Künstlerin Tanja Playner

8. Februar 2018
Wien/ Der Wiener Opernball 2018 verspricht ein besonders unvergesslicher Höhepunkt der Ball Saison 2018 zu werden. Die Tiara der Debütantinnen ist dieses Jahr von den weltweit berühmten Designers Dolce & Gabbana gestaltet worden. Der Deckname für das entworfene Stück war „Don Giovanni“. Der Rohentwurf wird am Ball am 8. Februar für karitative Zwecke versteigert.

Prominente und Stars bereiten sich auf den Wiener Opernball 2018 vor. Dieses Jahr holt sich Richard Lugner US-Schauspielerin Melanie Griffith als Gast. Die charmante Schauspielerin landete am 6. Februar in Wien und gab am 7. Februar in der Lugner City eine Pressekonferenz. Sie war über aus freundlich und betonte, dass Richard Lugner ein toller Gastgeber ist und wie ihr Goldie Hawn vor der Reise gesagt hat, dass Richard Lugner „großartig, attraktiv, reizend und sexy“ ist. Auf dem Wiener Opernball möchte Melanie Griffith ein Kleid des Designers Alia tragen. Das Kleid wurde vor 20 Jahren für sie angefertigt und hat eine schwarze Farbe. Die schwarze Farbe des Kleides hat aber mit #MeToo Debaten nichts zu tun, obwohl die Kariere ihrer Mutter – Schauspielerin Tippi Hedren vom Regisseur Alfred Hitchcock zerstört wurde, weil sie die sexuelle Annäherung ablehnte und sich wehrte.

Bei der Vorbereitungen zum Opernball sind für Melanie Griffith ein passender Friseur und Make-Up Artist besonders wichtig. Sie hat Lebensläufe, Ausbildungszertifikate und Beispielfotos angeschaut und erst danach gab sie ihr Okay. Bei der Pressekonferenz in der Lugner City sagte die Schauspielerin, dass die Make-up Artists einen guten Job gemacht haben. Besonders wichtig ist für sie die Narben auf ihrer Nase, die durch eine Krebsoperation entstanden sind, zu verbergen.
In der Lugner City traf Melanie Griffith auch auf die bekannte Pop Art Künstlerin Tanja Playner.

„Es war sehr schön Melanie Griffith persönlich kennen zu lernen. Ich finde sie ist eine besonders talentierte Schauspielerin und hat eine tolle Ausstrahlung. Sie spricht über das, was ihr am Herzen liegt. Für mich als Künstlerin ist es sehr interessant solche Persönlichkeiten kennen zu lernen und die Mimik, Bewegungen aber auch die Körpersprache zu analysieren. Das gibt mir besondere künstlerische Impulse. Ich wünsche ihr und Richard Lugner eine unvergessliche Zeit auf dem Wiener Opernball 2018 und vor allem, dass sie trotz viel Schnee vielleicht ein Paar schöne Plätze in Wien geniessen kann“ – sagt Pop Art Künstlerin Tanja Playner.

Die PAKS Gallery spezialisiert sich auf dem Verkauf von Unikaten, Mischtechniken, Druckgrafiken, Fotokunst als auch Kunstdrucke in limitierten Editionen mit einer guten Provenienz. Die Galerie repräsentiert erfolgreiche internationale etablierte und aufstrebende zeitgenössische Künstler der Gegenwart mit auffallendem Stil und besonderen Platz in der zeitgenössischen Kunstszene.

Firmenkontakt
PAKS Gallery
Heinz Playner
Schlossallee 32
3372 Blindenmarkt
+43 664 2142 885
management@paks-gallery.com
http://www.paks-gallery.com

Pressekontakt
MAMAG Modern Art Museum and Gallery GmbH
Heinz Playner
Schlossallee 32
3372 Blindenmarkt
+43 664 2142 885
management@paks-gallery.com
http://www.paks-gallery.com

Kunst Kultur Gastronomie

Mit was provoziert Tanja Playner auf der Art Biennale Basel?

Die Art Basel Woche und alles was in Basel zu dieser Zeit rund um die Kunst passiert

Mit was provoziert Tanja Playner auf der Art Biennale Basel?

bedeutende Künstler der Gegenwart – Pop Art Künstlerin Tanja Playner

30 Januar 2018
Wien/ Basel. Ohne Pop Art ist die Kunstszene der Gegenwart nicht vorstellbar. Genau wie die Art Basel Woche und alles was in Basel zu dieser Zeit rund um die Kunst passiert. Eine der heut zu tage meist strahlenden Pop Art Künstlern – Tanja Playner bringt dieses Jahr wieder ihre Kunstwerke nach Basel während der Art Basel Woche. Aber was genau wird das? Kunstwerke, die schon bekannt sind oder etwas Neues und noch nie dagewesenes?

„Was genau das wird, werde ich nicht verraten. Auf jeden Fall werden es ein Paar neue Kunstwerke und einige neue Konzepte, die mich zurzeit als Künstlerin sehr interessieren“ – sagt der Pop Art Star der Kunstszene Tanja Playner.

Die Kunstwerke der Künstlerin sind ein heisser Diskussionsstoff am Kunstmarkt so wie die Künstlerin selbst.

Die Visionen der Künstlerin werden von MAMAG Modern Art Museum auf der International Contemporary Art Biennale Basel vom 15 bis 17 Juni im Grand Hotel Euler in Basel gezeigt.

www.contemporaryartbiennalebasel.com

Die PAKS Gallery spezialisiert sich auf dem Verkauf von Unikaten, Mischtechniken, Druckgrafiken, Fotokunst als auch Kunstdrucke in limitierten Editionen mit einer guten Provenienz. Die Galerie repräsentiert erfolgreiche internationale etablierte und aufstrebende zeitgenössische Künstler der Gegenwart mit auffallendem Stil und besonderen Platz in der zeitgenössischen Kunstszene.

Firmenkontakt
PAKS Gallery
Heinz Playner
Schlossallee 32
3372 Blindenmarkt
+43 664 2142 885
management@paks-gallery.com
http://www.paks-gallery.com

Pressekontakt
MAMAG Modern Art Museum and Gallery GmbH
Heinz Playner
Schlossallee 32
3372 Blindenmarkt
+43 664 2142 885
management@paks-gallery.com
http://www.paks-gallery.com

Kunst Kultur Gastronomie

POP ART Kunst kommt nach Cannes

Eine der bekanntesten Künstler der Gegenwart wird für die Biennale nach Cannes mit ihrer Kunst geholt – Pop Art Künstlerin Tanja Playner.

POP ART Kunst kommt nach Cannes

bekannte Pop Art Künstlerin Tanja Playner

29 Dezember 2017

Österreich / Cannes. Das MAMAG Modern Art Museum organisiert zum 2. Mal die International Fine Art Cannes Biennale während der Filmfestspiele in Cannes. Auf der Biennale wird Kunst und Glamour gefeiert. Eine der bekanntesten Künstler der Gegenwart wird für die Biennale nach Cannes mit ihrer Kunst geholt – Pop Art Künstlerin Tanja Playner.
Ihre schwarz-weiss märchenhaft gemalten Personen in Kombination mit der bunten Farben sind ihr Markenzeichen geworden. In der Kunstwelt ist Tanja Playner eine der einflussreichsten Personen geworden. Ihre Kunst schockiert nicht und genau das macht sie so besonders am Kunstmarkt.

„Für mich steht die Person im Vordergrund. Es gibt wenige Bilder von mir in denen keine Personen gemalt sind. In unserer modernen Welt sind Emotionen sehr wichtig. Die Menschen besonders in großen Städten sind sehr gestresst. Ich möchte durch meine Kunstwerke für jeden das Gefühl der Freude am Leben schaffen, und die Liebe in sich selbst zu sehen. Darum sind für mich die Emotionen und der Blick der Person besonders wichtig. Ich will, dass jedes meinen Bilder dem Betrachter sagt: „Komm, lass uns zusammen für einen kurzen Moment durch die schöne Welt reisen. Und vergiss nicht deinen Lieben zu sagen, dass du sie liebst und wie schön das Leben ist!“. Ich will mit meiner Kunst die Welt anstecken die Liebe zu verbreiten. Manche können mich naiv sehen, aber es ist mir egal. Nur wenn wir gemeinsam Liebe verbreiten, können wir die Welt verbessern. Diese Vision habe ich und mit dieser Vision gehe ich durch die Welt. Der Traum ist gross und bewegt mich so stark, dass ich insgesamt über 600 000 Fans in Social Media habe. Ich habe mir das Ziel gesetzt so viele Menschen wie möglich mit meiner Kunst zu begeistern und gute Gefühle in ihnen zu wecken, damit sich die Welt verbessert. Von Liebe kommt Liebe. Das ist meine Vision“ – sagt Pop Art Künstlerin Tanja Playner.

2nd International Fine Art Cannes Biennale ist vom 11 bis 13 Mai 2018 im Cannes Palace für Besucher geöffnet.
www.fineartcannesbiennale.com

Die PAKS Gallery spezialisiert sich auf dem Verkauf von Unikaten, Mischtechniken, Druckgrafiken, Fotokunst als auch Kunstdrucke in limitierten Editionen mit einer guten Provenienz. Die Galerie repräsentiert erfolgreiche internationale etablierte und aufstrebende zeitgenössische Künstler der Gegenwart mit auffallendem Stil und besonderen Platz in der zeitgenössischen Kunstszene.

Firmenkontakt
PAKS Gallery
Heinz Playner
Schlossallee 32
3372 Blindenmarkt
+43 664 2142 885
management@paks-gallery.com
http://www.paks-gallery.com

Pressekontakt
MAMAG Modern Art Museum and Gallery GmbH
Heinz Playner
Schlossallee 32
3372 Blindenmarkt
+43 664 2142 885
management@paks-gallery.com
http://www.paks-gallery.com

Wissenschaft Technik Umwelt

Kunst trifft Wissenschaft auf der Wissenschaftsgala

Galerist Heinz Playner bei der Wissenschaftsgala Niederösterreich 2017

Kunst trifft Wissenschaft auf der Wissenschaftsgala

Galerist Heinz Playner mit TV-Moderatorin Barbara Stöckl

6. Oktober 2017
Blindenmarkt / Grafenegg
Einmal im Jahr seit 1964 findet die Wissenschaftsgala Niederösterreich statt. Am 5 Oktober 2017 fand die Preisverleihung an Wissenschaftler und Forscher im Auditorium Grafenegg statt. Zur Gala von der Gastgeberin Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner wurde auch der Direktor der PAKS Gallery und Kurator des MAMAG Modern Art Musems im Schloss Hubertendorf Heinz Playner und Pop Art Künstlerin Tanja Playner eingeladen.
„Es war ein schönes Erlebnis dabei zu sein. Kunst steht sehr nahe zur Wissenschaft. Durch die Kunst verändert sich die Gesellschaft. Kunst ist auch eine Form der Wissenschaft“ – sagt Heinz Playner.
Die Pop Art Künstlerin Tanja Playner unterhielt sich mit den Forschern und sammelte Gedanken für ihr neues Projekt an dem sie gerade arbeitet: „Es geht um die Kunst in unserer Gesellschaft, Digitalisierung, Konsum und Gefühle der Menschen. Ich analysiere Zurzeit sehr viele Menschentypen, vergleiche diese durch Konsumprodukte, aber auch die moderne digitale Welt. Dabei geht es um die verschiede Aspekte die ich in meine Kunstform integriere. Es sind viele ganz normale Personen, aber auch Personen die viel in der Öffentlichkeit stehen. Darum war es ein ganz interessanter Austausch mit den Wissenschaftlern und Forschern auf der Gala. Das Ergebnis würde ich nach der Fertigstellung des Projektes präsentieren.“ – sagt Pop Art Künstlerin Tanja Playner.

Die PAKS Gallery spezialisiert sich auf dem Verkauf von Unikaten, Mischtechniken, Druckgrafiken, Fotokunst als auch Kunstdrucke in limitierten Editionen mit einer guten Provenienz. Die Galerie repräsentiert erfolgreiche internationale etablierte und aufstrebende zeitgenössische Künstler der Gegenwart mit auffallendem Stil und besonderen Platz in der zeitgenössischen Kunstszene.

Firmenkontakt
PAKS Gallery
Heinz Playner
Schlossallee 32
3372 Blindenmarkt
+43 664 2142 885
management@paks-gallery.com
http://www.paks-gallery.com

Pressekontakt
MAMAG Modern Art Museum and Gallery GmbH
Heinz Playner
Schlossallee 32
3372 Blindenmarkt
+43 664 2142 885
management@paks-gallery.com
http://www.paks-gallery.com