Tag Archives: Plastiktüten

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Umweltfreundliche Papiertragetaschen für das Weihnachtsgeschäft

Mit Tragetaschen aus Papier können Geschäfte im Einzelhandel auf Plastiktüten verzichten, und ihren Kunden beim Weihnachtsshopping dennoch den Service von praktischen Tragehilfen vor Ort anbieten.

Umweltfreundliche Papiertragetaschen für das Weihnachtsgeschäft

Papiertragetaschen bei Pack4Food24

Die Vorweihnachtszeit zählt zu den wichtigsten Saisongeschäften im Einzelhandel, und in den Wochen vor dem Weihnachtsfest stürmen alljährlich Millionen Geschenkesucher die Geschäfte und Läden in Malls, Shopping Centern und Einkaufsstraßen.
Gerade bei der Suche nach den diversen Weihnachtsgeschenken für Familie, Freunde oder auch Kollegen gilt es zahlreiche Geschäfte zu durchforsten, und ohne praktische Tragehelfer wird dies schnell ein schwieriges Unterfangen.
Bislang gehörten Tragetaschen, meist aus Kunststoff, zur Grundausstattung jedes Einzelhandelsgeschäfts, und teilweise wurden diese den Kunden im Zuge des Einkaufs sogar kostenfrei zur Verfügung gestellt. Nicht zuletzt auf Grund der freiwilligen Selbstverpflichtung des europäischen Handels den Verbrauch an si genannten Plastiktüten einzudämmen, sind natürlich umweltfreundlichere Alternativen gefragt. Beim geplanten wöchentlichen Einkauf im Discounter oder SB Markt um die Ecke sind Lösungen wie Stoffbeutel oder Einkaufskisten sicher noch halbwegs realisierbar, aber beim Shopping sicher einfach nicht praktikabel.
Papiertragetaschen sind hier eine ideale Möglichkeit dem Kunden auch weiterhin praktische Tragehelfer direkt im Geschäft zur Verfügung zu stellen, und im Praxisnutzen stehen die umweltfreundlichen Taschen aus Papier ihren Plastikkollegen in nichts nach. Im Gegenteil, wie bei Kunststofftragetaschen auch, ist bei den Papiertragetaschen das individuelle Bedrucken mit dem eigenen Logo oder pfiffigen Werbebotschaften möglich, und das in deutlich geringeren Mindestauflagen. Darüber hinaus gibt es aber auch schon im Standardbereich der Tragetaschen aus Papier deutlich mehr Auswahl hinsichtlich Größen, Farben oder Neutralmotiven.
Speziell für das Weihnachtsgeschäft bietet der Fachgroßhandel für Serviceverpackungen auch praktische und stylische Papiertragetaschen mit weihnachtlichen Motiven an, so dass einer erfolgreichen Vorweihnachtszeit im Einzelhandel nichts entgegenstehen sollte.

Pack4Food24.de ist das Onlinebestellportal des Großhandelsspezialisten Pro DP Verpackungen. Auf www.pack4food24.de kann rund um die Uhr auf ein umfangreiches Sortiment an praktischen Serviceverpackungen, modernen To Go Verpackungen, günstigem Einweggeschirr, innovativen Tischprodukten, qualitativen Hygieneartikeln und professionellen Reinigungsmitteln zugegriffen werden.
Mit der direkten Anbindung des Onlineshops an den stationären Großhandel verbindet die Pro DP Verpackungen ideal die Vorteile der beiden Vertriebswege.

Firmenkontakt
Pack4Food24.de – Der B2B Onlineshop für Gastronomie, Hotel & Einzelhandel
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
0800 / 7225 4 3663
036602 / 289005
service@pack4food24.de
http://www.papiertragetaschen-shop.de

Pressekontakt
Pro DP Verpackungen – Der Profi für Gastronomie, Hotel und Einzelhandel
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
036602/289000
036602/289005
info@pro-dp-verpackungen.de
http://www.pro-dp-verpackungen.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Kampagne „Flas(c)hback“: Wikinger Reisen kämpft gegen Plastikmüll

Mehrweg statt „Meer weg“: Aktion bezieht Kunden und Partner vor Ort mit ein

Kampagne "Flas(c)hback": Wikinger Reisen kämpft gegen Plastikmüll

Mit der Kampagne „Flas(c)hback“ kämpft Wikinger Reisen gegen Plastikmüll

Hagen – 24. Juli 2018. Mit der Kampagne „Flas(c)hback“ geht Wikinger Reisen künftig noch stärker gegen Plastikmüll vor. „Flas(c)hback“ steht für das Thema Mehrweg: von der Plastikflasche über Kosmetikbehältnisse bis zur Einkaufstüte. Und gleichzeitig für die „Rückblende“ – das Zurückerinnern an ein intakteres ökologisches System. „Wanderer sind Naturfans und diesem Thema entsprechend nahe“, unterstreicht der Veranstalter. Die cross-mediale Aktion ist ein weiterer Baustein der Nachhaltigkeitsstrategie des WWF-Partners.

Neu 2019: „Plastikfreie Reise“ auf dem Darß
Auf dem Darß in Mecklenburg-Vorpommern bietet der Aktivspezialist 2019 erstmals eine „plastikfreie Reise“ in Zusammenarbeit mit dem WWF an. Die kleinen Gruppen wohnen im Biohotel Gingko Mare – dort sind, auch im Bad, keine Einweg- oder Plastikverpackungen im Einsatz. Das Trinkwasser kommt aus der Wasser-veredelungsanlage, die rund um die Uhr zur Verfügung steht. Tee gibt es ebenfalls kostenlos, auch für die Trinkflasche. Wikinger-Reiseleiterin Annett Storm vom Förderverein Nationalpark Boddenlandschaft achtet zudem darauf, dass Gäste während der Wanderungen und Radtouren keine Einwegflaschen und -tüten nutzen.

Südafrika: 200.000 Plastikflaschen pro Jahr weniger
Auch weltweit trägt der Kampf gegen Plastikmüll bereits Früchte. Im südlichen Afrika hat die nachhaltig orientierte Wikinger-Agentur gerade alle Fahrzeuge mit Trinkwasserspendern ausgerüstet. Und ausgerechnet, dass allein durch diese Aktion rund 200.000 Plastikflaschen pro Jahr wegfallen.

Wiederverwendbare Teller und Becher
Ähnlich ist es in Chile – hier bekommen die kleinen Reisegruppen ihr Trinkwasser aus qualitätsgeprüften Brunnen. In Costa Rica, Ecuador und anderen Destinationen besorgen Reiseleiter Wasserkanister, aus denen Urlauber ihre Flaschen füllen können. Bei Picknicks kommen nur wiederverwendbare Teller und Becher auf den Tisch.

„Trash Heroes“ und Einkaufstaschen gegen Plastiktütenflut
In Thailand unterstützt der Wikinger-Partner die international agierenden „Trash Heroes“, die Kunststoffmüll einsammeln. Künftig wird es zudem für jeden Reisegast Einkaufstaschen geben, um die Plastiktütenflut, die man in Thailand normalerweise erhält, einzudämmen. Das spart pro Gast rund sieben Plastiktüten pro Tag – pro Jahr sind das mehr als 60.000. Auch in anderen Zielgebieten kommen verstärkt Mehrwegtaschen, teilweise aus wiederverwertbarem PET, zum Einsatz.

„Immer mehr Reisen sollen „plastikfrei“ werden“
„,Meer weg oder Mehrweg“ – für viele Naturfans ist die Antwort klar,“ so Christian Schröder, Nachhaltigkeitsbeauftragter des Unternehmens. „Rund 50 Prozent unserer Urlauber nutzen schon wiederverwertbare Behältnisse. Unser Ziel ist, dass auch die andere Hälfte darauf umstellt und alle Reisen „plastikfrei“ werden.“

„Grün reisen“ – Bewusstsein flächendeckend stärken
Wikinger Reisen setzt die Motive der „Flas(c)hback“-Kampagne künftig in der direkten Kommunikation mit Kunden, Partnern vor Ort und Hotels ein. Die Aufforderung soll fester Bestandteil der Reiseinformationen zum Thema „Grün reisen“ werden. „Mit dem Projekt wollen wir nicht nur unsere eigenen Gäste erreichen. Sondern darüber hinaus das Bewusstsein für das Thema Mehrweg flächendeckend stärken“, unterstreicht Schröder. Auch am Unternehmensstandort in Hagen heißt die Devise „Flas(c)hback“: Der Wander- und Aktivspezialist schafft für den Innendienst rund 150 nachfüllbare Glasflaschen für den Schreibtisch an, in den Teeküchen stehen Wassersprudler.
Text 3.446 Zeichen inkl. Leerzeichen

Reisetermin und -preis 2019
Geführte Reise
Darß: Besondere Blickwinkel – 8 Tage ab 916 Euro, Juni u. September, min. 8 max. 12 Teiln.

Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit über 62.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 108 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Umweltfreundliche Tragetaschen aus Papier für den Einzelhandel

Pack4Food24.de bietet Kunden aus Einzelhandel, Gastronomie und Marketing ein umfangreiches Sortiment an Papiertragetaschen verschiedenster Varianten.

Umweltfreundliche Tragetaschen aus Papier für den Einzelhandel

Papiertragetaschen bei Pack4Food24.de

Seit einiger Zeit besteht im europäischen Einzelhandel bereits die freiwillige Selbstverpflichtung zur Reduzierung des Verbrauchs an Einwegtragetaschen und Tüten aus Kunststoffen. Nicht nur die erdölbasierte Herstellung der Plastiktüten und Tragetaschen ist problematisch, gerade das fast nicht mögliche Recycling und die quasi nicht oder extrem langwierige Abbaubarkeit in der Natur sprechen auch in Ländern mit stark ausgebauten Entsorgungssystemen für umweltfreundlichere Alternativen.
Diese finden die Händler zum einen in Mehrwegtragetaschen aus Stoff, oder auch recycelten Rohstoffen, wie z.B. bei PP Woven Tragetaschen, aber gerade Tragetaschen aus Papier sind ein wichtiger Baustein eines nachhaltigen Einzelhandels.
Papiertragetaschen stehen herkömmlichen Kunststofftüten in nichts nach, im Gegenteil, in vielen Belangen übertreffen die Möglichkeiten der Papiertüten die der Kollegen aus Plastik. Längst hat sich auch der Verpackungsmarkt auf den Bedarf eingestellt und bietet in den Sortimenten der Fachhändler zahlreiche Größen, Qualitäten, Henkel- und Griffvarianten, Farben oder neutrale Designs.
Gerade in der individuellen Gestaltung liegt auch eine große Stärke der Papiertragetaschen, denn relativ unkompliziert können abweichende Größen gefertigt, und diese mit dem eigenen Logo, pfiffigen Werbebotschaften oder auch aufwendigen Unternehmensdesigns bedruckt werden.

Pro DP Verpackungen ist ein Großhandels- und Dienstleistungsunternehmen für den täglichen Bedarf an Serviceverpackungen und Einweglösungen in Gastronomie, Hotel, Imbiss und Lebensmittelhandel.
In einem riesigen Sortiment finden Restaurants, Bars, Imbissbetriebe, aber auch Lebensmittelhersteller, Einzelhändler, Kantinen oder Hotels praktische und innovative Einweglösungen für den täglichen Einsatz in Produktion, Verkauf und Service.
Das Sortiment umfasst dabei praktische Einwegverpackungen, moderne To Go Verpackungen, günstiges Einweggeschirr aber auch qualitative Hygieneartikel und Reinigungsmittel.

Firmenkontakt
Pack4Food24.de
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
+49 (0) 36602 / 289 000
+49 (0) 36602 / 289 005
info@pack4food.de
http://www.papiertragetaschen-shop.de

Pressekontakt
Pro DP Verpackungen
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
036602/289000
036602/289005
info@pro-dp-verpackungen.de
https://www.pro-dp-verpackungen.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Das Papiertragetaschen Eldorado für Einzelhändler, Gastronomen und Werbetreibende

Die Pro DP Verpackungen bietet auf dem B2B Portal Pack4Food24.de eine riesige Auswahl an praktischen und umweltfreundlichen Tragetaschen aus Papier.

Das Papiertragetaschen Eldorado für Einzelhändler, Gastronomen und Werbetreibende

Papiertragetaschen bei Pro DP Verpackungen und Pack4Food24.de

Papiertragetaschen sind nicht erst seit der freiwiliigen Selbstverpflichtung des Einzelhandels zur Verringerung des Plastiktütenverbrauchs in kaum einem Geschäft mehr wegzudenken. Aber es ist auch unbestreitbar, dass die praktischen Tragetaschen aus Papier durch diese Maßnahme noch einmal einen enormen Aufwind erhalten haben. Hauptgrund ist nicht zuletzt, dass die Kunden in der Breite nicht auf eine Tragetasche oder Einkaufstüte im Geschäft verzichten, und die Unternehmen natürlich diesen Service mit dem stückweiten Abschaffen der Kunststofftragetaschen nicht ersatzlos aufgeben wollen. Die Vorteile von Mehrweglösungen sind unbestreitbar, aber oftmals siegt die Bequemlichkeit oder Vergesslichkeit bei den Kunden, und man sucht im Geschäft dann doch wieder nach der schnellen Tragehilfe.
Papiertragetaschen haben sich mittlerweile zur Hauptalternative der mehr und mehr ausgemusterten Plastiktüten entwickelt, und das nicht nur aus Umweltaspekten. Die praktischen Papiertüten findet man in zahlreichen Größen, Variationen, Farben oder auch mit verschiedensten neutralen Motiven, passend für das eigene Unternehmensdesign oder auch einen speziellen Einsatzzweck, sei es z.B. in Bäckerei, Metzgerei, im Obst- und Gemüseverkauf, oder auch in den zahlreichen Facetten des Einzelhandels.
Selbst wenn man im riesigen Angebot welches Spezialisten wie die Pro DP Verpackungen oder Pack4Food24.de bieten nicht fündig wird, bieten diese auch die Möglichkeit seine Wunschtasche im eigenen Design bedrucken zu lassen.

Pack4Food24.de ist das Onlinebestellportal des Großhandelsspezialisten Pro DP Verpackungen. Auf www.pack4food24.de kann rund um die Uhr auf ein umfangreiches Sortiment an praktischen Serviceverpackungen, modernen To Go Verpackungen, günstigem Einweggeschirr, innovativen Tischprodukten, qualitativen Hygieneartikeln und professionellen Reinigungsmitteln zugegriffen werden.
Mit der direkten Anbindung des Onlineshops an den stationären Großhandel verbindet die Pro DP Verpackungen ideal die Vorteile der beiden Vertriebswege.

Firmenkontakt
Pack4Food24.de – Der B2B Onlineshop für Gastronomie, Hotel & Einzelhandel
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
0800 / 7225 4 3663
service@pack4food24.de
http://www.papiertragetaschen-shop.de

Pressekontakt
Pro DP Verpackungen – Der Profi für Gastronomie, Hotel und Einzelhandel
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
036602/289000
036602/289005
info@pro-dp-verpackungen.de
http://www.pro-dp-verpackungen.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Der Papiertragetaschen Boom im Einzelhandel hält an

Im Zuge der freiwilligen Selbstverpflichtung zur Verringerung des Verbrauchs an Plastiktüten, setzt der Einzelhandel nun vermehrt auf umweltfreundliche Alternativen.

Der Papiertragetaschen Boom im Einzelhandel hält an

Papiertragetaschen im Einzelhandel

Etwas über ein Jahr ist es nun her, seit sich der deutsche Einzelhandel in einer freiwilligen Selbstverpflichtung dazu bereit erklärt hat, aktiv an der Verringerung des Verbrauchs von Einkaufstüten und Beuteln aus Kunststoff beizutragen. In der ersten Panik wurde mancherorts gleich komplett auf das Angebot von Tragetaschen verzichtet, oder es wurden horrende Preise für die Bereitstellung von Plastiktüten verlangt, dabei gab und gibt es längst umweltfreundliche Alternativen, wenn es darum geht seinen Kunden eine praktische Tragehilfe für den Einkauf im Geschäft zur Verfügung zu stellen.
Wenn man neben Mehrwegmöglichkeiten wie Stoffbeuteln oder EInkaufskörben bei einer unkomplizierten Einweglösung bleiben möchte, führt eigentlich kein Weg an umweltfreundlichen Papiertragetaschen vorbei. Tragetaschen aus Papier gibt es im Fachgroßhandel für Serviceverpackungen und Unternehmensbedarf nicht erst seit dem letzten Jahr in zahlreichen Varianten, seien es verschiedene praktische Größen mit Flachhenkel oder Kordel, bunte oder neutrale Farben, sowie Motive, Neutraldrucke und Designs für die veschiedensten Einsatzbereiche. Darüber hinaus bieten sich Papiertragetaschen auch als effektives Marketingwerkzeug an, da man sie bereits in deutlich geringeren Auflagen als es bei Kunststofftragetaschen möglich war mit dem eigenen Logo, einer Werbebotschaft oder dem eigenen Unternehmensdesign bedrucken lassen kann.

Pack4Food24.de ist das Onlinebestellportal des Großhandelsspezialisten Pro DP Verpackungen. Auf www.pack4food24.de kann rund um die Uhr auf ein umfangreiches Sortiment an praktischen Serviceverpackungen, modernen To Go Verpackungen, günstigem Einweggeschirr, innovativen Tischprodukten, qualitativen Hygieneartikeln und professionellen Reinigungsmitteln zugegriffen werden.
Mit der direkten Anbindung des Onlineshops an den stationären Großhandel verbindet die Pro DP Verpackungen ideal die Vorteile der beiden Vertriebswege.

Firmenkontakt
Pack4Food24.de – Der B2B Onlineshop für Gastronomie, Hotel & Einzelhandel
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
0800 / 7225 4 3663
service@pack4food24.de
http://www.papiertragetaschen-shop.de

Pressekontakt
Pro DP Verpackungen – Der Profi für Gastronomie, Hotel und Einzelhandel
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
036602/289000
036602/289005
info@pro-dp-verpackungen.de
https://www.pro-dp-verpackungen.de/news/wichtige-informationen-zu-unserem-papiertragetaschen-sortiment/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Tragetaschen – die unkomplizierten Werbemodells

Paolo Sandro AG – Ihr Partner in Sachen Tragetaschen & flexible Verpackungen

Tragetaschen - die unkomplizierten Werbemodells

Paolo Sandro AG – Ihr Partner in Sachen Tragetaschen & flexible Verpackungen

Seit über 25 Jahren bietet die Paolo Sandro AG Werbeflächen auf vielfältigen Tragetaschen und Verpackungen. Mit Phantasie und Know How erarbeiten die Mitarbeiter von PaoloSandro mit ihren Kunden neue Ideen und Konzepte, um die passenden Taschen für deren Werbebotschaft zu entwickeln.

Durch die allgegenwärtige und alltägliche Nutzung von Tragetaschen und Verpackungen
Aus Papier und Folie entsteht eine weitreichende Streuung jeder Werbung. Die Paolo Sandro AG ist der Meinung, dass die Kaufentscheidung der Kunden in erster Linie durch ein ansprechendes Produktdesign und die damit verbundene Präsentation bestimmt werde. Im Alltag sind Tragetasche aus Papier, Folie oder wiederverwendbaren Materialien in Restaurants, auf der Straße oder im Büro immer im Blickfeld der Konsumenten. Eine Tragetasche, ob aus Papier oder Folie, ist nicht mehr nur eine Transportmöglichkeit, sie ist vor allem auch eine mobile Werbefläche. Laut der Paolo Sandro AG seien den wandelnden Werbeflächen in Gestaltung und Erscheinungsbild kaum Grenzen gesetzt. Verpackungen für Geschenke in verschiedenen Formen und Materialien stehen zur Auswahl. Die Bandbreite reicht von der Tragebox aus Plastik , über Faltschachteln aus Kartonagen bis zum Geschenkbeutel aus Papier mit Adhäsionsverschluß.

Laut Unternehmen werde aus Rücksicht auf die Umwelt bei der Produktion und den Rohstoffen großer Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Recyclingkunststoff sei Plastik mit Vergangenheit und Zukunft. Aus diesem Grund verwende die Marke Paolo Sandro langlebige Materialien und umweltschonende Produktionsverfahren.
Plastik sei wertvoll, denn es bestehe aus einer der wichtigsten Rohstoffressourcen: Erdöl. Das Recyceln von Plastik schone daher diesen Rohstoff und verkleinere die Müllberge, so die Erklärung auf der Internetseite.
Die Zertifizierung mit dem Blauen Engel 2013 im Kunststoffbereich ist ein weiterer Schritt in eine ressourcenschonende Zukunft.

Flexible Verpackungen als Mono- oder Verbundfolien mit mehreren Schichten aus z. B. BOPP, CPP, PET, PE, PA etc. metallisiert und bedruckt, eignen sich für viele Konsumgüter. Die Ware ist dadurch vor Verunreinigung, Aromaverlust oder Lichteinwirkung geschützt. Gleichzeitig transportiert das Oberflächendesign das Image des Produktes, sowie des Herstellers und soll Kunden zum Kauf der Ware animieren. Vor allem in der
Food-Industrie, Bäckereien, Metzgereien, Handel, Handwerk und Apotheken werden Vakuumbeutel, Flach- bzw. Automatenfolien und Schläuche verwendet. Die Rohstoffe entsprechen aktuellen, lebensmittelrechtlichen Vorschriften und Richtlinien.

Das Unternehmen verspricht perfekte Produktqualität, um Nahrungsmittel frisch und knackig zu halten. Dafür würden die Lebensmitteltechniker der Paolo Sandro AG sorgen. Sie seien ständig auf der Suche nach neuen, innovativen Materialien, um Ihren Kunden einen ungestörten und reinen Genuss mit Hilfe der entsprechenden Folieneigenschaften zu garantieren. Spezielle Wünsche erfüllt die Firma durch individuelle Entwicklung. Egal, ob es um die optimale Planlage, Einhaltung enger Toleranzen, strengste Rezepturtreue oder Kleber-/Thermokaschierfähigkeit geht.
Zu den flexiblen Verpackungen gehören auch Industriefolien. Diese eignen sich besonders für einen sicheren Transport bei der Müllentsorgung. Auch hier gibt es eine große Auswahl an Formen. Von dem einfachen Müllbeutel über Baufolien bis zu Palettenhauben.

An Glaubwürdigkeit gewinnt die Aktiengesellschaft nicht nur durch den umweltbewussten Umgang in der Herstellung und ihr Bemühen um Nachhaltigkeit, sondern auch durch ihr soziales Engagement.
Die Firma unterstützt ein kleines Mädchen aus der Inneren Mongolei. Sie heißt Amarjagal und ist eines von 3 Patenkindern der Paolo Sandro AG.
Die Firma unterstützt desweiteren über den Verein Rashmika (http://www.rashmika.de) 2 weitere Patenkinder in Indien. Die Kinder erhalten Unterstützung in Bezug auf ihre Ernährung, die medizinische Versorgung und Ausbildung.
Zusätzlich sponsert die AG auch die Jugendmannschaft Eishockey Bad Aibling.
Bildquelle:kein externes Copyright

Paolo Sandro AG – Ihr Partner in Sachen Tragetaschen & flexible Verpackungen. Seit 1989 hat es sich die Marke Paolo Sandro zum Ziel gesetzt, mit Innovation und Know how ihren Kunden die besten Werbemöglichkeiten auf Tragetaschen und Verpackungen zu eröffnen.

Gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern entwickeln wir täglich neue Lösungen, damit sie ihr Ziel erreichen.

Paolo Sandro AG – Ihr Partner in Sachen Tragetaschen & flexible Verpackungen. Seit 1989 hat es sich die Marke Paolo Sandro zum Ziel gesetzt, mit Innovation und Know how ihren Kunden die besten Werbemöglichkeiten auf Tragetaschen und Verpackungen zu eröffnen. Gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern entwickeln wir täglich neue Lösungen, damit sie ihr Ziel erreichen.

Paolo Sandro AG – Tragetaschen & Verpackungen
Ursula Engl
Georg-Wiesböck-Ring 10
83115 Neubeuern
08035 / 983-0
contact@paolosandro.com
http://paolosandro.com/de/

instant media
Marcus Tull
Wolfratshauser Str. 94B
81379 München
08932489977
mt@instantmedia.de
http://www.instantmedia.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Papier-Tragetaschen mit einem Preisnachlass von 15 Prozent

Unternehmen überzeugt mit monatlich wechselnden Sonderangeboten
Papier-Tragetaschen mit einem Preisnachlass von 15 Prozent
Süddeutsche Verpackungs Gmbh

Die Fritz Grieb Süddeutsche Verpackungs GmbH hat sich auf den Vertrieb von Verpackungen und Verpackungsmaterial spezialisiert. Das umfangreiche Produktsortiment wird durch eine große Auswahl an Bürobedarf, Versandtaschen, Hängeetiketten und diversen weiteren Artikeln ergänzt, die das Unternehmen über seinen Online-Shop verkauft. Im monatlichen Wechsel bietet es seinen Kunden zudem ausgewählte Artikel zu einem erheblich reduzierten Angebotspreis an.

Aktuell im Monat Juli können Tragetaschen aus Papier mit Papierinnenhenkel in verschiedenen Varianten mit einem Preisnachlass von 15 Prozent im Vergleich zum regulären Verkaufspreis bestellt werden. Diese braunen, 5-fach gefalteten Papier-Tragetaschen sind in unterschiedlichen Papierstärken und Formaten bereits ab einer Mindestbestellmenge von 250 Stück kostengünstig erhältlich. Diese Mindestbestellmenge entspricht dem Inhalt eines Kartons.

Papiertüten sind ebenso vielseitig nutzbar wie Plastiktüten, weisen diesen gegenüber jedoch besonders aus ökologischem Blickwinkel eine Reihe von Vorteilen auf. So werden sie im Vergleich zu Tüten aus Plastik, zu deren Herstellung Erdöl benötigt wird, aus einem nachwachsenden Rohstoff oder auch aus Altpapier gewonnen und sind somit ressourcenschonender. Weiterhin lassen sie sich leichter recyceln und sind im Gegensatz zu Plastiktüten biologisch abbaubar. Somit liegen die Vorteile, die Papiertragetaschen gegenüber Plastiktüten aufweisen, eindeutig auf der Hand und machen einem die Entscheidung für aus Papier gefertigte Tüten leicht.

Interessenten können sich im Online-Shop des im Baden-Württembergischen Lahr ansässigen Unternehmens unter www.grieb-verpackungen-shop.de einen vollständigen Überblick über die verschiedenen angebotenen Produkte, Preise, Liefer- und Versandkosten, Zahlungsbedingungen sowie über aktuelle Sonderangebote verschaffen.

Das Unternehmen bietet seinen Kunden über seinen Onlineshop (www.grieb-verpackungen-shop.de) die Möglichkeit, Verpackungen aller Art in zahlreichen, verschiedenen Ausführungen zu bestellen. Sein vielseitiges Produktangebot beinhaltet nicht nur Kartons, Faltkartons, Packbänder, Stretchfolien, Beutel, Versandtaschen, Netzschläuche und Geschenkverpackungen, sondern auch Umreifungen mit den entsprechenden Umreifungsmaschinen.

Süddeutsche Verpackungs GmbH
Silvana Geiger
Karl-Kammer-Straße 8
77933 Lahr
verpackung@rocketmail.com
0 78 21 / 5 10 81
http://www.grieb-verpackungen-shop.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Trend zu nachhaltigem Konsum

Einkaufstüten aus Biokunststoff

Hürth, den 26. Mai 2011 –

Viele Verbraucher nutzen sie zum Einkaufen, aber trotzdem haben sie ein schlechtes Image. Plastiktüten sind umstritten, ihr praktischer Nutzen aber nicht. Sie sind leicht, stabil und mehrfach verwendbar. Aber als erdölbasiertes Wegwerfprodukt passen sie nicht in den aktuellen Trend zu nachhaltigem Konsum. Doch das Image von Einkaufstüten könnte sich bald grundlegend wandeln. Denn es gibt eine neue Generation von Kunststoffen, die auf Basis nachwachsender Rohstoffe hergestellt werden.

Die Tendenz in der Produktion geht dahin, in Kunststoffprodukten den Erdölanteil möglichst weit zu reduzieren und durch pflanzliche Stärke oder Zucker zu ersetzen. Das geht je nach Produkt bis zu 100 Prozent. Einkaufstüten aus biobasiertem Kunststoff gibt es bereits im Einzelhandel, zum Beispiel liegen sie bei Aldi und Rewe bundesweit an den Kassen sowie regional begrenzt bei Kaiser´s und Tengelmann. Die Erfahrungen zeigen, dass Tragetaschen aus Biokunststoff von Verbrauchern akzeptiert und geschätzt werden. „Obwohl sie teurer als herkömmliche Kunststofftüten sind, steigen die Verkaufszahlen stetig“, erklärt Jens Boggel von der Victor Güthoff & Partner GmbH, die Einkaufstüten aus Biokunststoff herstellt. „Inzwischen machen sie bei einzelnen Handelsunternehmen rund 20 Prozent am gesamten Verkauf von Kunststofftüten aus und sind ein fester Bestandteil des Sortiments.“

Die Tüten aus Biokunststoff sind ebenso haltbar und stabil wie herkömmliche Kunststofftüten. Dennoch sind Biokunststoffe kein einheitliches Material. Die chemische Struktur der Moleküle kann so aufgebaut werden, dass die Folien nach ihrer Nutzung entweder recycelbar oder aber biologisch abbaubar sind. Im Gebrauch sind sie dadurch nicht weniger haltbar, aber in industriellen Kompostieranlagen werden sie rückstandsfrei zu Wasser, CO2 und Humus abgebaut. Während die Biokunststofftüten bei Aldi und Rewe kompostierbar sind, haben sich Kaiser´s und Tengelmann für die recycelbare Variante entschieden, die nicht kompostierbar ist.

Weitere Informationen zum Thema Biokunststoffe erhalten Interessierte im Internet unter www.natuerliche-verpackungen.de

Diese Veröffentlichung wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert. Weitere Partner sind die Unternehmen Huhtamaki Deutschland GmbH & Co. KG und Mitsubishi Chemical Europe GmbH sowie VICTOR Güthoff & Partner GmbH. Der Branchenverband European Bioplastics e.V. ist ideeller Unterstützer der Aktivitäten.

Endverbraucherkommunikation zur Interpack 2011
Michael Ehring
Kalscheurener Str. 19
50354 Hürth
02233/96341-0
www.natuerliche-verpackungen.de
m.ehring@ssp-kommunikation.de

Pressekontakt:
Scheben Scheurer & Partner GmbH
Michael Ehring
Kalscheurener Str. 19
50354 Hürth
m.ehring@ssp-kommunikation.de
02233/ 96341-0
http://www.natuerliche-verpackungen.de

Wissenschaft Technik Umwelt

„Der Anfang vom Ende der Plastiktüten in Österreich“

Beutel aus Biokunststoff für Obst und Gemüse

In Österreich wird derzeit ein landesweiter Pilotversuch umgesetzt: Im Lebensmitteleinzelhandel sollen nach und nach die herkömmlichen Plastikbeutel zum Verpacken von Obst und Gemüse durch Tüten aus Biokunststoff ersetzt werden. Diese sogenannten Obstknotenbeutel bestehen aus biologisch abbaubaren Kunststoffen, die vollständig oder teilweise aus pflanzlichen Rohstoffen hergestellt werden. Nahezu alle Handelsketten beteiligen sich an dem Pilotversuch, der vom österreichischen Umweltministerium initiiert wurde. „Unser Pilotprojekt soll der Anfang vom Ende des Plastiksackerls im österreichischen Handel sein. Jeder Kunststoffbeutel weniger ist ein wichtiger Schritt hin zu noch mehr Umweltschutz und Nachhaltigkeit“, erklärt der österreichische Umweltminister Nikolaus Berlakovich. Generell verboten sind die herkömmlichen, erdölbasierten Obstbeutel im Handel nicht, aber die Verbraucher sollen künftig eine umweltschonendere Alternative wählen können. In Österreich fallen jährlich zirka 7.000 Tonnen an Einkaufstüten an, davon sind etwa 1.500 Tonnen Obst- und Gemüsebeutel.

Während des Pilotversuchs werden die Akzeptanz durch die Verbraucher, die Alltagstauglichkeit der Beutel und die Entsorgung wissenschaftlich untersucht. Da das Interesse an Umweltfragen in Österreich sehr hoch und die Mülltrennung im Bewusstsein der Bevölkerung fest verankert ist, stehen die Chancen nicht schlecht, dass die kompostierbaren Obst- und Gemüsebeutel wie vorgesehen auch tatsächlich für die Sammlung von Biomüll verwendet werden und in den Biotonnen der Haushalte landen. Zusammen mit dem Biomüll wandern sie in industrielle Kompostieranlagen, wo sie sich zu Wasser, CO2 und Humus zersetzen. Biobasierte Kunststoffe sind den Österreichern ohnehin nicht fremd. Einkaufstüten aus Biokunststoff haben bereits bei fast allen Einzelhändlern ihren festen Platz im Sortiment. „Bei einzelnen Handelsketten sind bereits bis zu 20 Prozent der verkauften Kunststofftüten biobasiert“, erläutert Jens Boggel von der Victor Güthoff & Partner GmbH. Das Unternehmen stellt Produkte aus Biokunststoffen her und ist Lieferant für Handelsunternehmen in Österreich.

Diese Veröffentlichung wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert. Weitere Partner sind die Unternehmen Huhtamaki Deutschland GmbH & Co. KG und Mitsubishi Chemical Europe GmbH sowie VICTOR Güthoff & Partner GmbH. Der Branchenverband European Bioplastics e.V. ist ideeller Unterstützer der Aktivitäten.

Endverbraucherkommunikation zur Interpack 2011
Michael Ehring
Kalscheurener Str. 19
50354 Hürth
02233/96341-0
www.natuerliche-verpackungen.de
m.ehring@ssp-kommunikation.de

Pressekontakt:
Scheben Scheurer & Partner GmbH
Michael Ehring
Kalscheurener Str. 19
50354 Hürth
m.ehring@ssp-kommunikation.de
02233/ 96341-0
http://www.natuerliche-verpackungen.de