Tag Archives: Personalmanagement

Computer IT Software

kiwiHR – HR Software für kleine und mittlere Unternehmen

Ab 11.6. kostenlos während der Beta-Phase testen

kiwiHR - HR Software für kleine und mittlere Unternehmen

kiwiHR – Erfrischend einfach.

Juni 2018 – Das in München und Krakau ansässige Software-Unternehmen YooniQ solutions startet mit seiner neuen HR Software kiwiHR in die öffentliche Beta-Phase.
kiwiHR bietet kleinen und mittleren Unternehmen Unterstützung bei der Digitalisierung und Optimierung der eigenen Personalverwaltung. Konkret bietet kiwiHR mit der bewährten „digitalen Personalakte“ und dem „Employee Self-Service“ ein ressourcenschonendes und zeitsparendes HR Management Tool an. Das Fehlzeitenmanagement von kiwiHR ist eine willkommene Alternative zu mühsam erstellten Excel-Tabellenkalkulationen. Urlaubsanträge lassen sich bequem auf Knopfdruck beantragen und ebenso einfach validieren. Der Kalender lässt sich mühelos mit externen Kalendern großer Anbietern wie Microsoft Outlook, dem Apple Kalender „iCal“ oder dem „Google Kalender“ synchronisieren.

Die HR Software von kiwiHR kann intuitiv auf allen Endgeräten bedient werden. Um die Sicherheit ihrer Kundendaten zu gewährleisten arbeitet kiwiHR mit branchenführenden Verschlüsselungstechnologien und sichert DS-GVO konformen Umgang mit Mitarbeiterdaten zu.

„Wir möchten das Personalmanagement kleiner und mittlerer Unternehmen kostengünstig digitalisieren. Dabei haben Usability und die Vereinfachung der Personalverwaltung höchste Priorität. Bis zu unserem Markteintritt im September freuen wir uns auf konstruktives Feedback unserer User. Auch die Einführung weiterer Funktionen ist bis dahin fest eingeplant – teilen die Gründer von kiwiHR, Sacha Taghavi und Reza Madjidi vor der öffentlichen Beta-Phase mit.

kiwiHR ist ohne komplizierte Konfiguration sofort einsatzbereit und steht Unternehmen ab sofort bis zum 12. September 2018 kostenlos zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie auf der Unternehmenswebsite von kiwiHR unter https://kiwihr.com

HR Software. Erfrischend einfach.

kiwiHR vereinfacht mühelos die Personalverwaltung von kleinen und mittleren Unternehmen.
Durch effizientes Fehlzeitenmanagement, modernes Mitarbeitermanagement und einfache Urlaubsplanung unterstützt kiwiHR Sie dabei, Ihr HR Management zu digitalisieren.

Bis zum 12.09.2018 befindet sich kiwiHR in der öffentlichen Beta-Phase und steht Ihnen kostenlos zur Verfügung stehen.
Sie können sich jederzeit registrieren um die smarten Features von kiwiHR zu testen.

Unser erfahrenes Team arbeitet fleißig an der Entwicklung neuer und spannender Features, die auf unserer Roadmap stehen. Freuen Sie sich auch in Zukunft auf einfach zu bedienende Funktionen, die Sie von jedem Endgerät nutzen können um Ihr Personalmanagement zu optimieren.

Weitere Informationen finden Sie hier:
https://kiwihr.com

Kontakt
kiwiHR
Frank Mittag
Agnes-Pockels-Bogen 1
80992 München
+498928724770
fmi@yooniq.solutions
https://kiwihr.com/de

Internet E-Commerce Marketing

Ben Schulz & Consultants auf der Zukunft Personal Nord 2018

Am 15. und 16. Mai 2018 sind Ben Schulz & Consultants mit einem Stand auf der Zukunft Personal Nord 2018 in Hamburg vertreten

Ben Schulz & Consultants auf der Zukunft Personal Nord 2018

Ben Schulz & Consultants auf der Zukunft Personal Nord 2018

„Die Zukunft Personal Nord ist für Besucher eine Chance, um sich einen kompletten Marktüberblick zu verschaffen, ihr Wissen auf den neuesten Stand zu bringen und mit Fachkollegen und Experten zu netzwerken“, erklärt Ben Schulz, Geschäftsführer der Ben Schulz & Consultants. Am 15. und 16. Mai 2018 findet die Zukunft Personal Nord in Hamburg statt. Es ist die Veranstaltung für Personalmanagement in Norddeutschland. Rund 4000 Personaler und 275 Aussteller treffen sich nun bereits zum achten Mal in den Hamburger Messehallen. Mit dabei sind Ben Schulz & Consultants, Sparringspartner und Consultants für Companies, Executives, Management und Mitarbeiter.

Die Aussteller präsentieren an diesen zwei Tagen ihre Produkte, Dienstleitungen und Innovationen. Die Vortragsredner liefern Impulse zu spannenden und aktuellen Themen wie Digitalität und Agilität. Zudem können Messebesucher sich auf eine tolle Möglichkeit des Netzwerkens freuen und Weiterbildung auf hohem Niveau erleben.

„Wir freuen uns, Personaler und Geschäftsführer aus Norddeutschland zu treffen. Für uns ist es wichtig, mit Menschen ins Gespräch zu kommen, um sie kennenzulernen und damit auch ihre Herausforderungen.“ Ab sofort stehen hinter Ben Schulz & Consultants neben Ben Schulz auch Carmen und Achim Halstenberg, Brunello sowie Daniele Gianella und Susanne Wagner.

„Jeder Consultingpartner von uns liefert fundiertes Expertenwissen, höchste Leidenschaft und 100-prozentiges Engagement. Neben strategischer Klarheit und Lösungsorientierung finden Unternehmen, Manager und Mitarbeiter auch die Möglichkeit der operativen Umsetzung“, so Schulz.

Interessierte finden Ben Schulz & Consultants hier: Halle A1, Stand E.31.

Nähere Informationen zu Ben Schulz & Consultants unter www.benschulz-consultants.com
Nähere Informationen zu Benjamin Schulz unter www.benjaminschulz.info

Volles Commitment für Ihre Ziele
Wir von Ben Schulz & Consultants mit Sitz in Deutschland und der Schweiz entwickeln für Sie Strategien für eine gesicherte Unternehmenszukunft und sorgen für nachhaltige Weiterentwicklung, die etwas bewegt.
Abgesehen von den üblichen Standards im Consulting und der Weiterbildung sind wir u. a. tätig in den Bereichen: Executive Sparring, Prozesssicherung, Interim-Management, Begleitung & Beratung von Betriebsratsgremien sowie Marken- und Kommunikationsstrategie. Dabei greifen wir auf einen Pool von mehr als 30 Experten aus der Weiterbildung für die operative Umsetzung zurück. Die Prozessabsicherung in Projekten wird durch unsere Kommunikations- und Medienagentur gewährleistet, die eine Umsetzungsmaschinerie für u. a. interne Maßnahmen, Digital-Produkte, Tools und Innovationen ist.

Kontakt
Ben Schulz & Consultants
Ben Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 58201-35
mail@benschulz-consultants.com
https://www.benschulz-consultants.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Checklisten für ein erfolgreiches Personalmanagement

Kompakte Arbeitsinstrumente für Personaler zu vielen interessanten Themen und Trends für eine modernes Human Resource Management.

Checklisten für ein erfolgreiches Personalmanagement

Buch mit CD-ROM und über 170 HR-Checklisten

Checklisten sind zurecht beliebte und häufig eingesetzte Arbeitsinstrumente. Gerade in der heutigen Zeit der Informationsüberflutung verhelfen sie als sich auf das Wesentliche beschränkende Kompakt-Übersichten zu mehr Effizienz und ermöglichen eine schnellere Verarbeitung und Umsetzung von Informationen.

Zur effizienten und zeitsparenden Erledigung von vielen Personalaufgaben dieser Art verhilft der neue Band „Checklisten für die erfolgreiche Personalarbeit“ mit einer grossen Auswahl an Checklisten für die Personalarbeit – und gibt erst noch viele neue Anregungen. Das Buch geht sowohl operative einfachere Aufgaben und Themen des HR-Alltages wie auch strategische Themenfelder des Personalmanagements an. Die Hauptkapitel sind unter anderen Recruitment und Personalmarketing, Mitarbeiterbeurteilung und Zielvereinbarungen, betriebliche Aus- und Weiterbildung, Mitarbeiterbeurteilung und wichtige Trends und aktuelle HR-Themenfelder

Checklisten für die erfolgreiche Personalarbeit für viele Aufgaben
Interessant ist die Mischung aus Praxiswissen, Administrationshilfen, Ablaufraster und sofort einsetzbaren Checklisten zu den wichtigsten Personalthemen. Checklisten bieten den gerade heutzutage wichtigen Vorteil, das Wesentliche zeitsparend auf einen Blick ohne grossen Leseaufwand zu erfassen. Die vorliegenden Checklisten vermitteln manchmal eine ganzheitliche Sicht wichtiger HR-Themenfelder und -Trends, zeigen Wissenslücken auf, helfen Know-how und Skills up to date zu halten, geben Anregungen für Innovationen und Optimierungen, bieten Kompakt-Know-how auf einen Blick, sorgen für Ordnung mit Schritt-für-Schritt-Abläufen oder dienen zuweilen auch einfach als Prüf- und Kontroll-Checklisten.

Mit neuen HR-Trends und neuen Themen
Die Palette der behandelten Themen ist breit – und aktuell. Traditionelle Aufgaben des Personalmanagements kommen genauso zur Sprache wie neue Themen und Trends, beispielsweise die sozialen Medien, das Employer Branding, die Digitalisierung, People Analytics oder etwa neue Methoden im Recruiting des Online-Zeitalters. Beispiele von Themen, die zeigen auf welch aktuellem Stand dieser Band ist:

– Neue Trends wie in Praxishandbuch zur Online-Personalarbeit
– Die Touchpoints einer Bewerber-Journey
– Erfolgsfaktoren einer HR-Präsenz auf sozialen Medien
– Anforderungen an das Recruiting von morgen
– Die wichtigsten Faktoren der Candidate Experience
– Social Media Einsatz im Recruiting
– Elemente und Faktoren des HR-Marketings

Vielfältige Verwendungszwecke
Diese Checklisten für die erfolgreiche Personalarbeit zu wichtigen Themen wie Mitarbeitergesprächen, Instrumenten der Personalauswahl oder HR-Kennzahlen beinhalten teilweise über 100 klar und logisch gegliederte Checkpunkte. Darstellung und Strukturen sind unterschiedlich, mal sind es Prüf- oder Kontrolllisten, ein ander Mal Kompaktüberblicke, Übersichtstafeln, Lernhilfen oder Ablaufraster. Zudem sind die Checklisten modern, lesefreundlich und abwechslungsreich gestaltet und können, da auch auf CD-ROM, auch für die eigenen Arbeiten eingesetzt werden. Viele Checklisten basieren zudem auf breit abgestützten Auswertungen und Zusammenfassungen von Studien und best practises, was die Informationen besonders zuverlässig und aktuell gültig macht.

Auch für die Aus- und Weiterbildung geeignet
Mit dieser Checklisten-Sammlung sind nicht nur HR-Profis und „bestandene“ Mitarbeiter in Personalabteilungen mit praxistauglichen Werkzeugen bestens bedient. Auch der HR-Nachwuchs und sich in der Ausbildung befindliche angehende HR-Fachleute haben mit diesem Handbuch die Chance, das vielseitige und facettenreiche Spektrum der HR-Arbeit aus der Praxis für die Praxis kennen und nutzen zu lernen. Gerade für sie sind kompakte Übersichten während des Studium als Guidelines und als Prüfungsvorbereitung gleichermassen eine grosse Hilfe, um den Überblick zu bewahren und das Wesentliche im Auge zu behalten.

Vielfältige Nutzenstiftung
Wer’s konkret mag, werden diese Checklisten für die erfolgreiche Personalarbeit begeistern. Es wird nicht über Candidate Experience theoretisiert, sondern 20 Massnahmen verraten, wie man sie im Recruitingprozess konkret realisiert. Über das Recruiting von morgen wird nicht gerätselt, sondern 22 klare Trends zeigen wahrscheinliche Entwicklungen auf. Zur Digitalisierung sagt eine Checkliste, welche 12 HR-Bereiche wie am meisten betroffen sein werden. Zum Employer Branding verrät eine Checkliste, welches die 18 konkreten „Schalthebel“ sind, mit denen man es gestalten und profilieren kann. Auch zum Lernen im Internet sind es die 12 besten und kostenlosen Online-Lerntools, die sofort genutzt werden können. Dies sind auch bei diversen Ausbildungen im Personalwesen wichtige Aspekte.

Manuel Zimmermann
Die besten Checklisten für ein erfolgreiches Personalmanagement
Umfang: ca. 248 Seiten
Gebunden im A4-Format
ISBN: 978-3-906092-37-9
Inklusive CD-ROM mit sämtlichen Checklisten
Erschienen im PRAXIUM-Verlag

Bezugsqulelle und Lesermeinungen bei Amazon

PRAXIUM ist ein Fachverlag mit Sitz in Zürich und bietet seit über 10 Jahren praxisbezogene und umsetzungsorientierte Fachinformationen für HR-Praktiker, Marketingleute und Führungskräfte an. Seine Werke zeichnen sich durch kompakte und anwendungsorientierte Informationen und CD-ROM’s aus, welche die Übernahme in die Praxis mit vielen Vorlagen und Tools zusätzlich erleichtern. Das Sortiment umfasst über 40 Titel, welche online und im stationären Buchhandel erhältlich sind.

Kontakt
PRAXIUM Verlag
Marco De Micheli
Klachbühlstrasse 50
8038 Zürich
0444811464
mail@praxium.ch
http://www.praxium.ch

Bildung Karriere Schulungen

Für die Arzt-/Zahnarztpraxis: Fachkurs Personalmanager/in (IHK)

praxisnah und nachhaltig

Für die Arzt-/Zahnarztpraxis: Fachkurs Personalmanager/in (IHK)

Arzt-/Zahnarztpraxis: Fachkurs Personalmanager/in (IHK)

Veranstalter ist die Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen GmbH. Veranstaltuingsorte sind in Köln, Karlsruhe und Dresden.

Der 5-tägige Fachkurs zum/r „Personalmanager/in für die Arzt- und Zahnarztpraxis“ richtet sich an motiviertes Praxispersonal mit Personalverantwortung, Praxismanager/innen, Praxisinhaber/innen, Assistenten/innen und mitarbeitende Ehepartner, die eine höhere Qualifikation erreichen und als Personalmanager/in leitende Verantwortung übernehmen möchten.

Unsere Teilnehmer/innen erwerben während dieses Fahrkurses vertiefende Kenntnisse im Personalmanagement mit dem Ziel Praxismitarbeiter erfolgreich zu führen und den Praxisinhaber/ Zahnarzt in seiner Tätigkeit zu entlasten und zu unterstützen. Sie lernen u.a. unternehmerisch zu denken, Personalverantwortung zu übernehmen und Mitarbeiter strukturiert zu führen.
Dieser intensive und praxisnahe Kompaktkurs beinhaltet viele praktische Übungen für den Praxisalltag.
Mit dem erworbenen Wissen dieser Fachkursausbildung, Ihrem Können und Wollen, eröffnen sich neue Perspektiven in Ihrer täglichen Arbeit. Sprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber, ob er Sie hierbei unterstützt.

Lerninhalte
– Personaladministration
– Personalmanagement
– Personalentwicklung
– Kommunikation
– Personalökonomie
– Arbeitsrecht
– Personalführung
– Konfliktmanagement
– Personalverwaltung
– u.v.m.

Ausführliche Informationen erhalten Sie auf der Homepage der Deutschen Fortbildungsakademie Heilwesen unter www.dfa-heilwesen.de und direkt telefonisch unter 0721-6271000. Die Seminarleitung berät Sie gerne persönlich zu dieser Fortbildung, zu Ihren staatlichen Fördermöglichkeiten, Anreise- und Übernachtungsmöglichkeiten sowie zu Ratenzahlungsmöglichkeiten der Teilnahmegebühr.

Die Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen® bietet Praxisinhabern/innen, Assistenten/innen und Praxismitarbeitern/innen aus Arzt- und Zahnarztpraxen hochwertige Fachkurse mit IHK Lehrgangszertifikat und praxisnahe Workshops mit erfahrenen Referenten/innen in den Bereichen Abrechnung, Organisation, Betriebswirtschaft, Kommunikation, u.v.m.. Die Fortbildungen sind von der MWSt. befreit.

Kontakt
Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen® GmbH & Co. KG
Frederic Feldmann
Ludwig-Erhard-Allee 24
76131 Karlsruhe
0721-627100-0
0721-627100-20
ff@dfa-heilwesen.de
http://www.dfa-heilwesen.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Zeit für die Zukunft?

Digitalisierungsindex zeigt, wie gut HR-Abteilungen auf den digitalen Wandel vorbereitet sind

Zeit für die Zukunft?

Die Zukunftsinitiative Personal, ZIP, gibt mit ihrem Digitalisierungsindex Unternehmen eine Möglichkeit an die Hand, den Digitalisierungsgrad ihrer HR-Abteilung sowohl kurz- als auch langfristig zu prüfen. In dem Online-Check-Up erfahren Unternehmen, wo sie im Branchenvergleich stehen und welche Chancen bisher noch ungenutzt bleiben.

Digitale Nomaden, flexible Arbeitszeiten und erstklassige Fachkräfte, die ihre Bewerbung nicht mehr per Post oder E-Mail schicken, sondern mit Geschick in sozialen Netzwerken aufgespürt werden müssen. Die digitale Revolution macht auch vor den Personalabteilungen nicht halt. Viele Unternehmen müssen sich deshalb schwierigen Fragen stellen. Wie gut ist die eigene Personalabteilung auf die Digitalisierung vorbereitet? Ist man Vorreiter oder Nachzügler in der digitalen HR-Arbeit? Welche Potentiale schlummern aktuell noch unentdeckt? Und wohin geht die Reise in den nächsten Jahren?

Zukunftsinitiative Personal: Die Diskussionsplattform für HR-Vorreiter

Eine Anlaufstelle für alle, die den Fortschritt im HR-Bereich konstant verfolgen, diskutieren und aktiv gestalten wollen, ist der Digitalisierungsindex der Zukunftsinitiative Personal. Er bietet Unternehmen die Möglichkeit, ihren Status Quo in einer Umfrage kontinuierlich im Auge zu behalten. Nach dem Ausfüllen des Fragebogens erhält jeder Teilnehmer mit einem Klick ein individuelles Blitzergebnis und kann prüfen, wie sein Unternehmen im Branchenvergleich abschneidet und was sich branchenübergreifend tut. Die Momentaufnahme zeigt außerdem, welche Entwicklungspotentiale es aktuell noch in der eigenen HR-Abteilung gibt.

Mehr als eine Studie: HR-Trends im Blick

Damit kein Trend an den Teilnehmern vorbeizieht, ist der Digitalisierungsindex nicht als einmalige Studie konzipiert, sondern wird durch regelmäßige Aktualisierungen die HR-Branche in den nächsten Jahren begleiten, schlaglichtartige Momentaufnahmen liefern und langfristige Entwicklungen widerspiegeln. Über einen Link können die Teilnehmer ab der zweiten Runde 2018 ihre eigenen Antworten im Index immer wieder auf den neuesten Stand bringen und einen neuen Check-Up machen.

Initiator des Digitalisierungsindex ist die Zukunftsinitiative Personal, kurz ZIP, in der Vertreter verschiedener namhafter Anbieter von HR-Lösungen zusammenarbeiten. Seit rund sieben Jahren widmet sich die Initiative den Entwicklungen und Trends im HR-Umfeld – und zeigt, wie klug eingesetzte Software im Personalwesen, Unternehmen nicht nur zu einem „great place to work“ macht, sondern auch Workforce Management effizienter und kostengünstiger gestaltet. „Unser Ziel ist es, eine Plattform für engagierte HRler und Treiber zu bieten, die an der Zukunft des HR-Bereichs interessiert sind – und gemeinsam Wege aufzeigen, wie wir den Wandel der Arbeitswelt durch innovatives HR-Management meistern können“, erklärt der Pressesprecher der ZIP, Dr. Winfried Felser.

Erste Ergebnisse: Guter Wille ist da!

Die bisherigen Umfrageergebnisse zeigen, dass viele Unternehmen bereits in die digitale HR-Arbeit investieren. Dabei wird vor allem auf Effizienz gesetzt. Besonders in den Bereichen Lohn und Gehalt sowie in der Personaladministration sind bereits mehrheitlich Software-Lösungen im Einsatz. Handlungsbedarf besteht unter anderem im Kompetenzmanagement, das aktuell nur in wenigen Unternehmen digitalisiert ist. Als größtes Handicap bei der Umsetzung smarter Lösungen erweist sich laut des Index die dafür aufzuwendende Zeit. Damit der Prozess flotter über die Bühne geht, springt die ZIP interessierten HR-Abteilungen mit einem HR Hilfe Kit zur Seite. Das liefert wichtige Tipps und Leitfäden, etwa in Sachen Zielsetzung, der Schaffung eines geeigneten Setups, Ressourcenplanung, der Software-Auswahl und dem HR-Live-Betrieb.

An der Finanzierung wird die Digitalisierung der HR-Branche laut erster Umfrageergebnisse auf jeden Fall nicht scheitern. Zum Glück! Denn die meisten Teilnehmer haben weitere Lösungen, beispielsweise im Bereich Learning, längst auf ihre digitale To-do-Liste für die nächsten fünf Jahre gesetzt.

Weitere Informationen finden sie unter: www.zukunftsinitiative-personal.de.

Hintergrundinformationen Zukunftsinitiative Personal
Die Mitglieder der ZIP, alle langjährige Key-Player im HR-Markt, möchten Unternehmen und Organisationen aufzeigen, wie sie die heutigen und zukünftigen Herausforderungen des Wandels durch ein umfassendes HR-Management meistern können. Geprägt von fairem Wettbewerb, Offenheit und mit einer gemeinsamen Botschaft freut sich die Zukunftsinitiative Personal darauf, wirklich etwas zu bewegen.

Zu den Mitgliedern der ZIP zählen die ATOSS Software AG, d.vinci HR-Systems GmbH, Kienbaum Consultants International GmbH, NetSkill Solutions GmbH, perbit Software GmbH, SAP Deutschland SE & Co. KG, Dr. Scherf Schütt & Zander GmbH, sovanta AG, VEDA GmbH, BOLDLY GO INDUSTRIES GmbH, børding messe, Candi Gate Unternehmensberatung, ELIGO GmbH, HS – Hamburger Software GmbH & Co. KG, Infoniqa HR Gruppe, IPA – Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation, Jobware GmbH, ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG, SP_Data GmbH & Co. KG, Talentry GmbH, time4you GmbH und VANTAiO GmbH & Co. KG.
Der offizielle Sprecher der Initiative ist Dr. Winfried Felser von der Netskill Solutions GmbH.

Die Mitglieder der ZIP, alle langjährige Key-Player im HR-Markt, möchten Unternehmen und Organisationen aufzeigen, wie sie die heutigen und zukünftigen Herausforderungen des Wandels durch ein umfassendes HR-Management meistern können. Geprägt von fairem Wettbewerb, Offenheit und mit einer gemeinsamen Botschaft freut sich die Zukunftsinitiative Personal darauf, wirklich etwas zu bewegen.

Kontakt
Zukunftsinitiative Personal (ZiP)
Winfried Felser
Salierring 43
50677 Köln
0221 – 716 144 18
kontakt@zukunftsinitiative-personal.de
http://zukunftsinitiative-personal.de/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Wer beißt schon freiwillig in Gras? Gesünder wäre es

Bürolieferservice für clevere Ernährung im Job

Wer beißt schon freiwillig in Gras? Gesünder wäre es

Auftanken und regenerieren in einer stressigen Arbeitswelt mit dem Lieferservice von RawTwist (Bildquelle: (© galitskaya / Fotolia))

Karlsruhe, 05. April 2018 – Das Karlsruher Unternehmen RawTwist bietet High-End Food und Wissen für Mitarbeiter, die gesunde Rituale in ihren Arbeitsalltag etablieren wollen, um nachhaltig fit und konzentriert zu sein – ein innovativer Baustein im Betrieblichen Gesundheitsmanagement insbesondere auch für KMU.

Im stressigen Arbeitsalltag führt der Weg meist zur nährstoffarmen Schnellverversorgung um die Ecke. Das Start-up RawTwist bietet hier einen Ausweg mit seiner durchdachten und bürotauglichen Lösung. Es liefert frisch zubereitete Superfood-Mixturen mit beispielsweise Gojibeeren, Wildkräutern, Weizengras und rohem Kakao im praktischen Schraubglas direkt an die Mitarbeiter oder in die Kantinen der Unternehmen.

Das Angebot des Start-ups hat sich bestens bewährt und RawTwist gilt mittlerweile als der Lösungsanbieter, wenn es um gesunde Ernährungsgewohnheiten, nachhaltigen Erfolg und eine hohe Mitarbeiterbeteiligung geht.

Für die stetig wachsende Fan-Gemeinde der Abonnenten sind die Produkte Helfer in allen Lebenslagen. „Wir haben unser Food-Programm mit unseren Kunden zusammen entwickelt, insbesondere mit Mitarbeitern von SAP in Walldorf und Rot“, so die Geschäftsführerin Dr. Regina Kratt. Wer langanhaltende Sättigung ohne Verdauungstief sucht, ist bei RawTwist genauso richtig, wie derjenige, der etwas für die Stärkung des Immunsystems tun möchte oder einfach fitter werden will.

Für schnelle Erfolge setzt RawTwist auf „high-end, roh und flüssig“. Das Team packt nährstoffdichte natürliche Zutaten in den Mixer, die man mit der normalen Ernährung in der Regel nicht zu sich nimmt, schon gar nicht roh und in nennenswerten Mengen. Mit dem Röhrchen ist das einfach und „5 am Tag“ auch für Obstkorbmuffel machbar. RawTwist liefert Frischeprodukte, die ohne Erhitzen und ohne Konservierungsstoffe hergestellt sind.

Wer hier mitmacht, kommt erst gar nicht in den Verzichtsmodus. Die Devise heißt: „Gib dem Körper zuerst was er braucht, und dann iss was Du willst, falls Du es dann noch willst“, so die Ideengeberin und Mitgründerin Regina Kratt. Sie sieht die Chance darin, dass mit einem gesunden Ritual das Verlangen nach ungesundem Essen weniger wird. Viele RawTwist Kunden ersetzen mit den cremigen und nährstoffdichten Smoothies eine Mahlzeit und füllen so ihre Nährstoffdepots auf.

RawTwist unterstützt das Betriebliche Gesundheitsmanagement und setzt dabei auf informelles Lernen. „Bei unseren Gesundheitsevents und Vorträgen geht es fröhlich zu. Wir machen anschaulich, wieviel wir mit einer naturbelassenen Ernährung erreichen und auch ausgleichen können“, betont Regina Kratt. Das RawTwist-Team zeigt, wie man Schritt für Schritt gesündere Rituale einbaut und setzt dabei auf Emotionen und auf Lernen mit allen Sinnen.

Die RawTwist GmbH steht für eine innovative Ernährung und einen gesunden Lifestyle am Arbeitsplatz. Mit der angeschlossenen Manufaktur für High-End Food ist RawTwist in der Lage beides zu liefern: smarte Ernährungskonzepte und Unterstützung bei der praktischen Umsetzung. Im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements arbeitet RawTwist mit Geschäftsleitungen, Gesundheitsverantwortlichen und Kantinenbetreibern zusammen.

Kontakt
RawTwist GmbH
Monika Heidrich
Sophienstr. 136 136
76135 Karlsruhe
07 2 83 17 39-12
07 21 83 17 39-99
regina.kratt@rawtwist.de
http://www.rawtwist.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

hanfried mit erfolgreicher Integration

Kooperation des Hamburger Personaldienstleisters mit Kundenunternehmen Stute Logistics und Auria Solutions

hanfried mit erfolgreicher Integration

hanfried Managing Consultant Andreas Zapatka steht täglich vor der gleichen Herausforderung: die Kunden des Hamburger Personaldienstleisters aus dem gewerblich-technischen Bereich sind auf der Suche nach Fachkräften – und zwar händeringend. In vielen Bereichen ist das auch kein Problem für den Personalprofi, der seit über zehn Jahren bei der hanfried GmbH in Hamburg beschäftigt ist.

Doch immer häufiger gibt es Bereiche, in denen der Bewerbermarkt sprichwörtlich leergefegt ist. Das in diesen speziellen Segmenten und Regionen der Blick bei der Suche nach Bewerberinnen und Bewerbern auch über den deutschen Arbeitsmarkt hinausgehen muss, ist dabei keine neue Erkenntnis, nur hat diese in den letzten Monaten deutlich an Brisanz und Notwendigkeit gewonnen.

Durch den Zuzug von Arbeitskräften aus dem Ausland haben sich aber auch Chancen ergeben. Denn immer, wenn Arbeitskräfte fehlen, treten die Stärken von seriösen Personaldienstleistern zu Tage, nämlich ihren Kunden schnell Alternativen bieten zu können.

Nun hat die Beschäftigung von ausländischen Mitarbeitern seit jeher ganz eigene Spielregeln und Herausforderungen. Von den Sprachkenntnissen bis zur Anerkennung von ausländischen Qualifikationen sind die Anforderungen an die neuen Mitarbeiter und die betreuenden Personalberater vielfältig. Umso höher zu bewerten ist hier die Leistung von Andreas Zapatka, dem es gelungen ist, vier junge Eriträer bei unseren Kunden STUTE Logistics und Auria Solutions zu beschäftigen.

Nachdem die Qualifikationen und sprachlichen Niveaus geklärt und mit den Kundenanforderungen abgestimmt wurden, ging es nach den üblichen vertraglichen Formalitäten und Arbeitssicherheitsunterweisungen zum Einsatz im Kundenunternehmen.

Nicht unerwähnt bleiben soll hierbei, dass bei dieser Art der Integration in den deutschen Arbeitsmarkt stets auch die Kundenunternehmen – in diesem Fall der STUTE Logistics (AG & Co.) KG und der Auria Solutions GmbH – einen Beitrag leisten wollen und müssen. So sind neben der tatsächlichen Arbeitsleistung gerade in der Anfangsphase viele kleine Dinge des Arbeitsalltags zu vermitteln und den neuen Mitarbeitern Unterstützungen und Hilfestellungen zu geben.

Im Ergebnis lohnt sich dieser Aufwand aber für alle Beteiligten. Das Kundenunternehmen hat neue Arbeitskräfte gewonnen, die es auf dem heimischen Arbeitsmarkt nicht gefunden hat. Die ausländischen Arbeitskräfte erhalten einen Zugang zum Arbeitsmarkt und sind im Rahmen einer tariflichen geregelten Beschäftigung in das deutsche Sozialsystem eingebunden.

Für Herrn Zapatka war das Engagement für seinen Kunden und seine Bewerber somit jedenfalls ein voller Erfolg den er in der nächsten Zeit weiter ausbauen will.

Wenn der Prozess damit gleichzeitig einen Beitrag zur Integration von Menschen generell leisten kann, umso besser.

Über die hanfried-Gruppe:
Die hanfried GmbH ist ein inhabergeführter Personaldienstleister mit Sitz in Hamburg. Zur Philosophie der drei Geschäftsführer Dr. Timm Eifler, Arne Östlind und Gunther Zimmermann zählt der faire und offene Umgang mit den Mitarbeitern, die meist übertariflich bezahlt werden. 2011 wurde hanfried das RAL Gütezeichen Personaldienstleistungen verliehen. Von der Zeitarbeit über die Personalvermittlung bis zum Coaching und Training – hanfried steht für anspruchsvolle Dienstleistungen im Personalbereich.

Das Unternehmen wurde 2000 gegründet, und hat Standorte in Hamburg, Bremen, Wilhelmshaven, Dortmund, Berlin, Oldenburg, Schwerin und Düsseldorf.

Kontakt
hanfried Personaldienstleistungen GmbH
Torben Müller
Holzdamm 51
20099 Hamburg
040 8222 002 60
torbenmueller@hanfried.com
http://www.hanfried.com

Computer IT Software

AZS System AG erhält Auszeichnung Trusted Solutions 2018 von COMPUTER BILD und Statista für Leistungsversprechen, Sicherheit und Zuverlässigkeit

AZS System AG erhält Auszeichnung Trusted Solutions 2018 von COMPUTER BILD und Statista für Leistungsversprechen, Sicherheit und Zuverlässigkeit

(Mynewsdesk) Die AZS System AG, die IT-Experten für Zutrittskontrolle, Personal- und Zeitwirtschaft, wurde von COMPUTER BILD und der Statista GmbH mit der Auszeichnung „Trusted Solutions 2018“ für ihre intelligenten Softwarelösungen geehrt. AZS System AG gehört damit zu den TOP 50 Softwarefachlösungen und hat die Jury in der Kategorie Zutrittskontroll-System voll überzeugt.

COMPUTER BILD und die Statista GmbH haben in einer umfangreichen Analyse die besten und vertrauenswürdigsten Anbieter für Unternehmenssoftware und -services in Deutschland ermittelt. Hierzu wurden die Bewertungen von über 3.000 Anwendern und Experten für IT- und Softwareanwendungen analysiert und ausgewertet.

Die Basis der Auszeichnung bildete die Bewertung in den Bereichen Vertrauen, Leistungsversprechen, Zuverlässigkeit, Sicherheit. Weiterentwicklung, Bekanntheit sowie die Expertenmeinung. Mit der Auszeichnung „Trusted Solutions 2018“ gehört die AZS System AG zur Spitzengruppe von IT-Unternehmen, die in diesem Jahr ausgewählt und für herausragend innovative Leistungen und Produkte ausgezeichnet wurden.

Die prämierte Lösung Access 3010 erlaubt die sichere Zutrittskontrolle mit mechanischen oder mechatronischen Schließzylindern, biometrischer Identifikation, Zutrittskontroll-Lesern und virtueller Zutrittskontrolle. Das Zusammenspiel der modular aufgebauten Softwarelösungen erlaubt die abgestimmte Systemlösung für nahezu jede Anforderung. Dabei passt sich der Leistungsumfang der Zutrittskontrolle Access 3010 dem individuellen Sicherheitskonzept an und kann jederzeit ergänzt werden. Individuelle Berechtigungsprofile für Einzelpersonen und Personengruppen werden nach örtlichen und zeitlichen Kriterien in Access 3010 frei definiert. Mit einem einzigen Identifizierungs-Medium wird der räumlich-zeitliche Zutritt zu Gebäuden und Räumen gesteuert. Zutrittsberechtigungen und Fluchtwegsicherung lassen sich unmittelbar und individuell in der Software ändern. Terminals und Leser öffnen und überwachen Türen, steuern Aufzüge, Schranken und Drehkreuze, leiten Mitarbeiter und Besucher. Zur Identifikation sind alle gängigen Leseverfahren für Transponder, Schlüsselanhänger und Ausweise verfügbar.

Vorhandene Hardwarekomponenten können weiter genutzt und integriert werden. Alle Programme und Zutrittsberechtigungen können frei konfiguriert werden. Access 3010 kann in allen gängigen Netzwerktopologien (TCP/IP) eingesetzt und zentral auf allen Arbeitsplatzstationen installiert werden. Die Software kann mit Einbruch- und Brandmeldeanlagen gekoppelt werden und auch bei der Zeiterfassung, der Personaleinsatzplanung, der Projektzeiterfassung und als Personalinformationssystem zum Einsatz kommen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserer Zutrittskontrolle Access 3010 eine hochkarätig besetzte Expertenjury überzeugt haben. Die Auszeichnung durch COMPUTER BILD und Statista ist ein weiterer Beleg dafür, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben: den der Kundenorientierung und der Qualität“, so Eberhard Fabricius, Vorstandsvorsitzender der AZS System. „Wir sind mit unserer umfassenden Kompetenz und individuellen Lösungen Full-Service-Dienstleister und langfristiger, zentraler Partner von mittelständischen und großen Unternehmen. Diese Auszeichnung steht auch für die qualitative Begleitung des gesamten Prozesses durch Beratung, technologische Entwicklung und Umsetzung. Sie schafft diesbezüglich mehr Transparenz im Markt und unterstützt potenzielle Kunden bei der Wahl der geeigneten Dienstleister.

Die Leistungspalette der Hamburger IT-Experten umfasst innovative Technologien und hochwertige Lösungen, die durch jahrzehntelange Erfahrung erfolgreich die Bereiche Zeit- und Personalwirtschaft sowie Workforce Management in Unternehmen unterstützen sowie beim Schützen von Gebäuden und sensiblen Daten durch die Zutrittskontrolle helfen.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im AZS System AG

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/h25n65

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/it-hightech/azs-system-ag-erhaelt-auszeichnung-trusted-solutions-2018-von-computer-bild-und-statista-fuer-leistungsversprechen-sicherheit-und-zuverlaessigkeit-26721

Die AZS System AG mit Stammsitz in Hamburg ist eines der führenden Systemhäuser für umfassende und komplexe Lösungen aus den Bereichen Personalmanagement, Personalinformation, Zeiterfassung, Zutrittskontrolle und Sicherheitstechnik. Durch das perfekte Zusammenspiel von Hard- und Software erhalten die Kunden aus Verwaltung, öffentlichen Dienst, Industrie und Handel die komplette Systemlösung aus einer Hand. Bereits seit seiner Gründung im Jahr 1989 versteht sich AZS als unabhängiges System- und Beratungshaus für integrierte Lösungen. In 25 Jahren wurden über 1.500 Installationen bei namhaften Unternehmen erfolgreich realisiert.

AZS hat sich konsequent auf diese Lösungen ausgerichtet. Mit Personalmanagement- und Zeitwirtschaft-informationssystemen unterstützt AZS öffentliche Einrichtungen, Verwaltung und Unternehmen in der Gestaltung von individuellen, frei anpassbaren Arbeitszeitregelungen. Der Einsatz von Terminals und intelligenter Software steigert die Produktivität in der Betriebsdatenerfassung, die alle wichtigen Daten personen- und betriebs-bezogener Ereignisse sammeln und weiterverarbeiten. AZS ist mit 11 Vertriebs- und Service-Stützpunkten flächendeckend in ganz Deutschland und der Schweiz vertreten – und gewiss auch in Ihrer Nähe.

Firmenkontakt
AZS System AG
Eberhard Fabricius
Mühlendamm 84 a
22087 Hamburg
+4940226611
info@azs.de
http://www.themenportal.de/it-hightech/azs-system-ag-erhaelt-auszeichnung-trusted-solutions-2018-von-computer-bild-und-statista-fuer-leistungsversprec

Pressekontakt
AZS System AG
Eberhard Fabricius
Mühlendamm 84 a
22087 Hamburg
+4940226611
info@azs.de
http://shortpr.com/h25n65

Bildung Karriere Schulungen

Fachkurs: PersonalmanagerIn (IHK) in der Zahnarztpraxis

Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen GmbH & Co. KG

Fachkurs: PersonalmanagerIn (IHK) in der Zahnarztpraxis

Fortbildungen, die überzeugen!

Zielgruppe
Der 5-tägige Fachkurs „Personalmanager/in für die Arzt- und Zahnarztpraxis“ richtet sich an Praxispersonal mit Personalverantwortung, Praxismanager/innen, Praxisinhaber/innen, Assistenten/innen und mitarbeitende Ehepartner, die eine höhere Qualifikation erreichen und als Personalmanager/in leitende Verantwortung übernehmen möchten.

Lernziel
Sie erwerben vertiefende Kenntnisse im Personalmanagement mit dem Ziel Praxismitarbeiter erfolgreich zu führen und den Praxisinhaber in seiner Tätigkeit zu entlasten und zu unterstützen. Sie lernen u.a. unternehmerisch zu denken, Personalverantwortung zu übernehmen und Mitarbeiter strukturiert zu führen.
Dieser intensive und praxisnahe Kompaktkurs beinhaltet viele praktische Übungen für den Praxisalltag.
Mit dem erworbenen Wissen dieser Fachkursausbildung, Ihrem Können und Wollen, eröffnen sich neue Perspektiven in Ihrer täglichen Arbeit. Sprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber, ob er Sie hierbei unterstützt.

Lerninhalte

-> Personaladministration
-> Personalmanagement
-> Personalentwicklung
-> Kommunikation
-> Personalökonomie
-> Arbeitsrecht
-> Personalführung
-> Konfliktmanagement
-> Personalverwaltung
-> u.v.m.

Die ausführliche Seminarbroschüre können Sie hier öffnen:
https://www.dfa-heilwesen.de/upload/Seminare_2018/Personalmanagerin_Broschuere.pdf

Termine
Die Ausbildung zur PersonalmanagerIn findet an 5 Tagen in unserer Fortbildungsakademie Karlsruhe, Dresden und Köln statt. Sichern Sie sich jetzt schon Ihren Platz. Ihnen stehen mehrere Fachkurse zur Auswahl. Seminarbeginn ist um 8.00 Uhr. Den Stundenplan senden wir Ihnen drei Wochen vor Seminarbeginn zu. Die aktuellen termine entnehmen Sie bitte unserer Homepage: https://www.dfa-heilwesen.de/zahnarztpraxis/personalmanagerin-ihk-/

Weitere Informationen zu Ihren staatlichen Fördermöglichkeiten, Teilnahmegebühr, Anreise- und Übernachtungsmöglichkeiten, Ratenzahlung der Teilnahmegebühr, etc. erhalten Sie auf der Homepage der Deutschen Fortbildungsakademie Heilwesen oder telefonisch bei der Seminarleitung. Sie erreichen uns telefonisch unter 0721-6271000.

Die Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen® bietet Praxisinhabern/innen, Assistenten/innen und Praxismitarbeitern/innen aus Arzt- und Zahnarztpraxen hochwertige Fachkurse mit IHK Lehrgangszertifikat und praxisnahe Workshops mit erfahrenen Referenten/innen in den Bereichen Abrechnung, Organisation, Betriebswirtschaft, Kommunikation, u.v.m.. Die Fortbildungen sind von der MWSt. befreit.

Kontakt
Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen® GmbH & Co. KG
Frederic Feldmann
Ludwig-Erhard-Allee 24
76131 Karlsruhe
0721-627100-0
0721-627100-20
ff@dfa-heilwesen.de
http://www.dfa-heilwesen.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Herausforderung Mindestlohngesetz

Das Mindestlohn-Gesetz (MiLoG) verpflichtet zur Dokumentation der Arbeitszeiten selbst geringfügig Beschäftigter – und stellt damit fast alle Unternehmen vor Herausforderungen. Eine Lösung bietet die Online-Zeiterfassung mit Xnet STAMP.

Herausforderung Mindestlohngesetz

Zeiterfassung ganz einfach (Bildquelle: Xnet Systems GmbH)

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Das dachte sich auch die Politik und führte am 1. Januar 2015 das MiLoG ein. Doch das Gesetz entpuppt sich für viele kleine und mittelständische Unternehmen zum Problem. Nicht die Anhebung des Stundenlohns ist es, die viele Betriebe vor große Herausforderungen stellt, sondern die lückenlose Dokumentation der geleisteten Arbeitsstunden. Wenn nicht jeder Arbeitstag genau dokumentiert wird, drohen empfindliche Bußgeldern.
Aber was tun, wenn beispielsweise ein Mitarbeiter kurzfristig zum Ende des Monats viele projektbezogene Überstunden leisten muss, da der Kollege aufgrund einer Krankheit ausfällt?
Vor dem MiLoG war das für die meisten Betriebe kein Problem. Die geleisteten Überstunden wurden vermerkt und dann nach geraumer Zeit vergütet. Doch die neuen Regelungen können in so einem Fall tückisch sein. Fällt der Mitarbeiter nämlich aufgrund der Mehrarbeit in dem besagten Monat unter die magische Stundenlohngrenze, da das Gehalt samt fälligen Sozialversicherungsbeiträgen am Monatsende nicht entsprechend angepasst wurde, kann es richtig teuer werden – und Viele wissen nicht einmal davon! Bis zu 30.000 Euro kann ein solcher Verstoß das Unternehmen kosten. (§ 21 Abs. Nrn. 1 – 8 i.V.m. Abs. 3 MiLoG) Wie verhält man sich als Unternehmen in einem solchen Fall?
Die Lösung ist die Erfassung der Arbeitszeit. Damit schützt man sich nicht nur vor den drohenden Bußgeldern, sondern genießt auch großzügigere Regeln für den Ausgleichszeitraum. Wenn im Arbeitsvertrag ein schriftliches Arbeitszeitkonto vereinbart wurde, bleiben dem Unternehmen 12 Monate Zeit, um einen Ausgleich für die Mehrarbeit zu finden. Die geleisteten Überstunden müssen nicht mehr in der gleichen Periode vergütet werden. (§ 2 Abs. 2 MiLoG). Mit einer modernen Zeiterfassung gewinnt jeder Arbeitgeber dringend benötigten Spielraum und verringert den Aufwand für die Dokumentation der Arbeitszeiten.
Damit diese Vorteile nicht durch den Aufwand für die Erfassung aufgehoben werden hat die Firma Xnet Systems eine besonders unkomplizierte Lösung entwickelt. Das Ergebnis trägt den Namen Xnet STAMP. Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen lohnt sich die Lösung, da sie kaum Ressourcen erfordert und von jedem Arbeitnehmer einfach zu benutzen ist. Die Unsicherheiten, die das MiLoG für viele Unternehmen bringt, sind damit beendet. Weitere Informationen zum Mindestlohngesetz und zum Zeiterfassungssystem Xnet STAMP findet man unter www.xnet-zeiterfassung.de

Über die Xnet Systems GmbH
Die Xnet Systems GmbH in Langen ist Spezialist auf dem Gebiet Datenfunklösungen für die Industrie. Zum Portfolio gehören neben der Planung, Integration und Inbetriebnahme von Funknetzen, Softwarelösungen im Bereich Warehouse-Logistik und die Zeiterfassungs-Lösung Xnet STAMP. Von der benötigten Planung des individuellen Netzwerkdesigns bis zur Installation übernimmt Xnet Systems alle nötigen Schritte um die Infrastruktur im Betrieb fachgerecht zu erneuern. Neben der Einrichtung der betrieblichen Infrastruktur bietet Xnet Systems auch Wartung, Support und Reparaturservice der installierten Lösung an, um deren Funktionalität über die gesamte Lebensdauer zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.xnetsystems.de

Firmenkontakt
Xnet Systems GmbH
Markus Siebenmorgen
Robert-Bosch-Str. 26-28
63225 Langen
+49 (0) 6103 2025-42
claibacher@xnet-zeiterfassung.de
http://www.xnet-zeiterfassung.de

Pressekontakt
hightech marketing e. K.
Wolfgang Stemmer
Innere Wiener Straße 5
81667 München
+49 89 / 459 11 58-31
wolfgang.stemmer@hightech.de
http://www.hightech.de