Tag Archives: Personaldienstleistung

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Lyreco ist Vorreiter – als erster Kunde deutschlandweit nutzt der Händler für Bürobedarf und Arbeitsschutz die App YouPlan für die Optimierung der Personalplanung in der Logistik

Lyreco ist Vorreiter - als erster Kunde deutschlandweit nutzt der Händler für Bürobedarf und Arbeitsschutz die App YouPlan für die Optimierung der Personalplanung in der Logistik

(Mynewsdesk) Barsinghausen, 09.07.2018: Im Zuge der Zusammenarbeit mit der Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Deutschlands führendem Personaldienstleister, testet die Lyreco Deutschland GmbH als erster Randstad-Kunde deutschlandweit die neue YouPlan-App, die bei Lyreco für schnellere und transparentere Abläufe bei der Personalplanung in der Logistik sorgt. Am vergangenen Montag begrüßte Lyreco Olaf Harbert, Managing Director Operations, Stefan Hörster, Head of Concept Development und Lisa Schön, Account Manager Inhouse Services bei Randstad, in den Räumlichkeiten in Bantorf.

Aufgrund des schwankenden, saisonalen Geschäfts, Fluktuation, dem dadurch erhöhten Einarbeitungsaufwand sowie den daraus resultierenden Folgekosten greift der Anbieter für Bürobedarf und Arbeitsschutz bereits seit April 2016 auf die Unterstützung der Randstad Deutschland GmbH & Co. KG für die Organisation von flexiblem Personal zurück. Die Kooperation führte bereits in den letzten zwei Jahren zu verbesserten Prozessabläufen und zu einer spürbaren Kostenreduzierung bei Lyreco und auch die verantwortliche Inhouse Niederlassung der Randstad Deutschland GmbH & Co. KG mit direktem Sitz beim Kunden Lyreco wurde im Jahr 2017 als bundesweit beste Niederlassung ausgezeichnet. Für die Auszeichnung waren insbesondere die intensive Betreuung der externen Einsatzkräfte während des Kundeneinsatzes sowie die hohe Verzahnung zwischen Randstad und dem Kunden Lyreco ausschlaggebend, für die auf Randstad-Seite vor allem Herr Johannes Jäger, Account Specialist Inhouse Services, verantwortlich ist.

Durch die Verwendung der neuen App „YouPlan“ erhoffen sich beide Unternehmen nun noch weitere Vorteile: Die Einsatzplanung und deren Kommunikation erfolgt über die App direkt und digital, so dass die User besonders von einer hohen Transparenz der Abläufe profitieren, die wiederum zu einer massiven Zeitersparnis bei der Personalplanung führt. Über die App erhalten die Einsatzkräfte sehr zeitnah Informationen zu ihren Dienstplänen, den Arbeitsplätzen und den Aufgaben, für die sie eingesetzt werden. Darüber hinaus gibt die App Auskunft über freie Schichten, die seitens der Zeitarbeiter/-innen flexibel belegt werden können.

„Neben einer sehr hohen Übersichtlichkeit sowohl für die Zeitarbeitskräfte als auch für die Kunden, schaffen wir über die App auch ein hohes Maß an Mitarbeiterbindung, was auch dem Kunden wieder zu Gute kommt. Eine Schichtabsage oder ein Schichtbedarf kann direkt digital und somit ohne Zeitverzögerungen kommuniziert werden, wodurch wir dem Kunden schnellstmöglich eine Lösung präsentieren können.“ so Lisa Schön, Account Manager Inhouse Services bei der Randstad Deutschland GmbH & Co. KG.

Steffen Hochhaus, Logistics Director der Lyreco Deutschland GmbH ergänzt: „Die bislang schon positive Zusammenarbeit mit der Randstad Deutschland GmbH & Co. KG erfährt durch den Einsatz der neuen App eindeutig noch eine Bereicherung. Die Nutzung erleichtert und beschleunigt nicht nur unsere Arbeitsprozesse, sondern sie untermauert auch unseren Anspruch als digitaler und innovativer Arbeitgeber am Markt zu agieren und wahrgenommen zu werden.“

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Lyreco Deutschland GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/5g5e01

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/lyreco-ist-vorreiter-als-erster-kunde-deutschlandweit-nutzt-der-haendler-fuer-buerobedarf-und-arbeitsschutz-die-app-youplan-fuer-die-optimierung-der-personalplanung-in-der-logistik-97240

Lyreco ist ein in Privatbesitz befindliches Unternehmen und führender Anbieter von Büro- und
Arbeitsplatzlösungen im B-to-B-Bereich. Mit über 8.700 Mitarbeitern, davon über 4.000 Vertriebsmitarbeitern, liegt der Fokus des Unternehmens auf Kundenservice, Logistik und Vertriebsexzellenz. Die internationale Präsenz umfasst 26 Länder auf 4 Kontinenten. Lyreco ist nicht nur Marktführer in Europa, sondern auch in Australien und Asien präsent. Die Gruppe erwirtschaftete Umsätze in Höhe von über 2 Mrd. EUR in 2016. Werden die Partner dazu gerechnet, deckt Lyreco aktuell 42 Länder auf 4 Kontinenten ab.

Die Vertriebspartner von Lyreco sind in

–  Amerika: INFORSHOP (Brasilien), MARKEN (Argentinien), W.B. MASON (USA), NOVEXCO (Kanada), Principado (Mexiko)

–  Asien: ASKUL (Japan), COMIX (China), BENIR E-STORE SOLUTIONS (Indien), OFFICEPRO (Taiwan)

–  Europa: OFFICEMAG (Russland), RTC (Rumänien), AKOFFICE (Türkei), OFFICEDAY (Estland, Lettland und Litauen)

–  Ozeanien: OFFICE PRODUCTS DEPOT (Neuseeland)

Weitere Informationen unter www.lyreco.de: http://www.lyreco.de/

Firmenkontakt
Lyreco Deutschland GmbH
Nina Beye
Lyreco-Str. 4
30890 Barsinghausen
05105-5835480
nina.beye@lyreco.com
http://www.themenportal.de/wirtschaft/lyreco-ist-vorreiter-als-erster-kunde-deutschlandweit-nutzt-der-haendler-fuer-buerobedarf-und-arbeitsschutz-die-

Pressekontakt
Lyreco Deutschland GmbH
Nina Beye
Lyreco-Str. 4
30890 Barsinghausen
05105-5835480
nina.beye@lyreco.com
http://shortpr.com/5g5e01

Wirtschaft Handel Maschinenbau

HR7 auch in 2018 „auf Kurs“

HR7 GmbH wächst nachhaltig und setzt neue Maßstäbe

HR7 auch in 2018 "auf Kurs"

Der Hamburger Personaldienstleister HR7 GmbH The Job Factory hat die Zahlen des Geschäftsjahres 2017 veröffentlicht und gleichzeitig einen Ausblick auf das laufende Jahr gegeben. Im Vergleich zum Vorjahr konnte der Umsatz in 2017 erneut um satte 15 Prozent gesteigert werden. Auch in 2018 zeichnet sich ab, dass sich der Wachstumskurs fortsetzt.

HR7 liegt klar „auf Kurs“

„Wir sind mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 sehr zufrieden und haben unsere Marktposition weiter ausbauen können“, so Dr. Ralph Hartmann, Geschäftsführer, zur Entwicklung des Unternehmens. „Sehr erfreulich ist auch die Entwicklung in 2018. Per Ende Mai liegen wir 12 Prozent über dem Vorjahr und wir erwarten für 2018 insgesamt ein 2-stelliges Wachstum“, ergänzt Ralph Hartmann. „Wir werten diese Geschäftsentwicklung als Beleg für die hohe Professionalität und Reflexionsfähigkeit unserer Kolleginnen und Kollegen.“ HR7 feiert in diesen Tagen erst den 7. Geburtstag, umso beachtlicher ist das stetige Firmenwachstum. „Wir haben von Anfang an ein klares Konzept definiert und setzen dieses Verständnis von Personaldienstleistung konsequent um. Bei uns gibt es keine Tabus, wir kümmern uns um jeden Menschen, der arbeiten möchte, und gehen sehr individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse und Fähigkeiten ein, erläutert Ralph Hartmann die Philosophie. Offensichtlich zahlt sich dies aus. Das Unternehmen wächst seit Gründung kontinuierlich im zweistelligen Bereich. Die hohe Qualität der Arbeit wurde in 2017 durch diverse Auszeichnungen belohnt: HR7 wurde nicht nur in Hamburg zum Top-Dienstleister gekürt, sondern konnte sich diesen Titel nach einer Focus-Analyse auch deutschlandweit sichern. Stolz erklärt Ralph Hartmann: „Diese Auszeichnungen belohnen unser hohes Engagement und unseren Qualitätsanspruch. Wir werden uns den Herausforderungen und vielseitigen Veränderungen am Markt auch zukünftig stellen und streben auch weiterhin eine positive Entwicklung an.“
Wir werden die Entwicklung von HR7 weiter verfolgen und wünschen auch zukünftig viel Erfolg!

HR7 wurde 2011 als unabhängiges, inhabergeführtes Familienunternehmen gegründet. Wir stehen für eine professionelle und zuverlässige Dienstleistung in den Segmenten Arbeitnehmerüberlassung, Personalvermittlung und -beratung, On-site Management, Interim Management und Inhouse Outsourcing.

HR7 beschäftigt heute im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung über 750 Mitarbeiter, die durch 5 Büros vor Ort persönlich betreut werden. Durchschnittlich 150 Arbeitnehmer werden jährlich von uns direkt vermittelt. Zusätzlich werden jedes Jahr zahlreiche Beratungsprojekte, Interim Mandate etc. bearbeitet.
Unser Anspruch ist die Verbindung von Geschwindigkeit und Qualität. Davon profitieren unsere Kunden ebenso wie Sie als Bewerber.
HR7 ist ein geschätzter Partner von führenden Unternehmen und Institutionen. Unser Referenzspektrum ist ein Beleg dafür. Unsere Mitarbeiterbewertungen liegen deutlich über dem Branchendurchschnitt. HR7 ist mehrfach ausgezeichnet und gehört zu den besten Personaldienstleistern Deutschlands.
Unser Anspruch ist die Verbindung von Geschwindigkeit und Qualität. Davon profitieren unsere Kunden unterschiedlichster Branchen schon seit Jahren. Nehmen Sie uns in die Pflicht – wir stellen uns gerne Ihren Anforderungen. Auf Wunsch nennen wir Ihnen entsprechende Referenzen – wahlweise aus Ihrem mittelbaren oder unmittelbaren Branchenumfeld oder gerne nach funktionalen Aspekten.

Kontakt
HR7 GmbH The Job Factory
Katharina Bernhardt
Rödingsmarkt 39
20459 Hamburg
040-36157390
k.bernhardt@hr7-gmbh.de
http://www.hr7-gmbh.de

Medizin Gesundheit Wellness

inCare-Gesundheitstag: Schultern zurück, Rücken gerade

inCare-Gesundheitstag: Schultern zurück, Rücken gerade

Das vielfältige Angebot und wertvolle Tipps zum Thema Gesundheit haben die Teilnehmer begeistert (Bildquelle: Piening Personal)

Jeden Tag für andere im Einsatz. Mit Stolz und viel Herzblut betreuen Pflegekräfte Bewohner und Patienten. Das fordert ihnen und ihrer Gesundheit viel ab. Um Belastungen präventiv entgegenzuwirken, bietet inCare bereits attraktive Rahmenbedingungen und Arbeitszeitmodelle. Mit einem Gesundheitstag für alle Mitarbeiter möchte inCare darüber hinaus das Bewusstsein für das eigene Wohlbefinden schärfen. In Kooperation mit dem RehaCentrum Hamburg / Betriebliche Gesundheitsförderung hat der Personaldienstleister am 11. Juni einen spannenden Themen-Mix aus Entspannung, Ernährung, Rückengesundheit und Stressbewältigung vorgestellt.

Normalerweise dreht sich im Alltag der Pflegekräfte alles um die Patienten und Bewohner. Sie sind Kümmerer, Gesprächspartner, Vorleser und vieles mehr. „Heute drehen wir den Spieß um und stellen die Gesundheit unserer Mitarbeiter in den Mittelpunkt“, erzählt Katja Markawissuk-Schweer, Geschäftsentwicklungsleitung inCare. „Bei den vielfältigen Erwartungen an unsere Mitarbeiter ist es uns eine Herzensangelegenheit, heute Themen anzusprechen, die sie bewegen.“ Einen Tag lang informieren Experten im RehaCentrum Hamburg die rund 16 Teilnehmer über Gesundheitsangebote und geben ihnen einen Einblick in Präventionsmaßnahmen, mit denen sie sich von einem anstrengenden Arbeitstag erholen können.

Häufiges Problem in der Pflege: Rückenschmerzen

Die meisten Pflegekräfte sehen ihren Beruf als Berufung und möchten immer dafür sorgen, dass Patienten entsprechend gut versorgt sind. Damit sie aber nicht selbst zum Patienten werden und Überstunden nicht zur Regel werden, sollen sie sich bewusst Auszeiten zur Entspannung gönnen. „Die Teilnehmer können am heutigen Tag Erfahrungen und Eindrücke rund um das Thema Gesundheitsförderung und Prävention sammeln, um Ursachen, welche auf die Belastung hinweisen, entgegenzuwirken“, erklärt Mailyn Marie Kröger, Expertin für Betriebliche Gesundheitsprävention aus dem RehaCentrum Hamburg. „Sie sollen Anzeichen erkennen und richtig auf sie reagieren. Das können zum Beispiel Gefühle der Überforderung sein, körperliche Erschöpfung, Anspannung oder Schlafstörungen“. Gerade im Pflegeberuf ist der Bewegungsapparat starken Belastungen ausgesetzt. Die Bewegungstherapeuten zeigen den Mitarbeitern einfach zu praktizierende Übungen aus der Rückenschule, wie entlastendes Sitzen, Tragen und Heben, um so Beschwerden vorzubeugen.

Richtige Bewegung und Kraft tanken

Der Gesundheitstag zeigt Präventionsmöglichkeiten auf und hilft den Teilnehmern, sich mit der eigenen Gesundheit auseinanderzusetzen. Sie erhalten Tipps und verschiedene Impulse für ein gesundes und aktives Leben – für die Arbeitnehmer natürlich kostenlos. Die kleinen Alltagshilfen für mehr Gelassenheit und einen gesunden Rücken sollen helfen, Krankheiten vorzubeugen. „Ziel ist es, Beschwerden zu vermeiden, bevor sie überhaupt entstehen. Am effektivsten sind Gesundheitsförderung und Prävention dort, wo wir uns überwiegend aufhalten: Zu Hause oder bei der Arbeit“, erklärt Ingo Wiegers, Geschäftsbereichsleiter inCare. inCare-Berater kennen die Herausforderungen in der Pflegebranche und auch die Anforderungen, die sie an alle Pflegekräfte stellt. „Unsere Mitarbeiter sind nicht nur Arbeitskräfte, sondern Menschen, deren Wohl uns wichtig ist. Ihre Zufriedenheit liegt uns am Herzen“, betont Ingo Wiegers. „Wer auf so einem hohen Niveau arbeitet, soll selbst auch fit und gesund sein und bleiben“.

Über inCare
Unter der Marke inCare bietet die Piening GmbH umfassende HR-Lösungen für Krankenhäuser, Altenheime und weitere Pflegeeinrichtungen. Mit neun Niederlassungen bietet inCare seine Dienstleistungen sowohl regional spezialisiert als auch bundesweit im Bereich Personalvermittlung und Reisepflege an.

Die Piening GmbH ist ein Familienunternehmen in zweiter Generation. 1979 gegründet, beschäftigt der Personaldienstleister mit Sitz in Bielefeld rund 7.500 Mitarbeiter und ist überregional mit mehr als 75 Standorten vertreten. Das Unternehmen bietet in den Dienstleistungsbereichen Zeitarbeit, Personalvermittlung, Outsourcing und Outplacement ein umfassendes Portfolio an Personaldienstleistungen. Piening ist Mitglied im Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V. (iGZ).

Kontakt
Piening Personal/ inCare
Katrin Brast
Altmühlstraße 30
33689 Bielefeld
05205 1004 – 373
05205 1004 – 8370
Katrin.Brast@PieningGmbH.de
http://www.in-care.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Exzellente Mitarbeiter finden – Fehlbesetzungen vermeiden

Damit es in der Hotelkasse klingelt…

Exzellente Mitarbeiter finden - Fehlbesetzungen vermeiden

(Bildquelle: ASG Hotelmanagement GmbH)

Was macht es schon, wenn der aushilfsweise eingestellte Night Auditor die Reservierungssoftware nicht beherrscht und die Gästeanfrage auf einem Zettel notiert? „Glauben Sie nicht, dass so etwas heutzutage nicht mehr vorkommt, erklärt Kamyar Angourani, geschäftsführender Gesellschafter ASG Hotelmanagement. „Zu oft sitzt die falsche Person an der falschen Stelle. Auch wenn es sich nur um ein paar Tage oder Nächte handelt, kann ein unqualifizierter Mitarbeiter enormen wirtschaftlichen Schaden anrichten.“

Kleines Gäste-/Mitarbeiter-ABC
Nur wenn die Kasse stimmt, ist dem Hotel auch langfristig Erfolg beschieden. Eine ganze Reihe von Faktoren müssen hierfür zusammenspielen. Einer davon betrifft das Personal des Hauses. Im Idealfall sollte ein Gast der Kategorie A von einem Mitarbeiter aus der Kategorie A – zur vollsten Zufriedenheit – betreut werden. Alles läuft bestens! Der Gast wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit wiederkommen, das Haus weiterempfehlen. Trifft ein B-Kunde auf einen B-Mitarbeiter, verläuft die Angelegenheit schon etwas weniger positiv, aber trotzdem noch akzeptabel. Der Gast wird zufriedengestellt und der Mitarbeiter hat nichts falsch gemacht. Ein Mehrwert wurde aus der Begegnung jedoch nicht generiert. Trifft aber ein C-Mitarbeiter auf jedweden Gast, funktioniert das überhaupt nicht. Ganz gleich in welcher Kategorie – jeder unbefriedigend behandelte Kunde wird verärgert reagieren. Was sich sehr schnell auf den Ruf des Hauses auswirken kann – und auf die Kasse.

Fehlbesetzungen verursachen Mobbing
Jede Fehlbesetzung hat Auswirkungen. Der unzufriedene Gast ist nur eine davon. Bringt ein neu eingestellter Mitarbeiter nicht die erwartete Leistung, ist davon fast immer das gesamte Team betroffen. Die Kollegen müssen die Minderleistung auffangen. Geschieht das einmal oder ganz zu Anfang einer Tätigkeit, wird sich kaum jemand darüber aufregen. Eine Fehlbesetzung als Dauerzustand kann für die Kollegen aber auch Auslöser sein, den unzulänglichen Mitarbeiter einfach links liegen zu lassen oder gar zu schikanieren. Mobbing am Arbeitsplatz ist die schlechteste Version, um Konflikte zu lösen, denn es drückt häufig auch eine gewisse Hilflosigkeit der Betroffenen mit der Situation aus. Es sollte also gar nicht erst so weit kommen, dass durch die falsche Besetzung einer Position Sand ins Getriebe kommt.

Falsche Mitarbeiter eingestellt?
Jeder, der schon einmal Mitarbeiter gesucht hat, weiß wie schwierig sich diese Suche oft gestaltet. Unabhängig von der Position ist die Nachfrage nach qualifiziertem Personal in der boomenden Hotelbranche seit Jahren höher als die Zahl der gezielt Suchenden am Arbeitsmarkt. Gute Fachkräfte sind nicht einfach zu finden und aus den Bewerbern die Spreu vom Weizen zu trennen, ist nicht ohne erheblichen zeitlichen und personellen Aufwand möglich. Ist die Entscheidung zugunsten eines Bewerbers gefallen, muss dieser sich erst einmal in der Praxis bewähren. Doch was tun, wenn sich herausstellt, dass der Neuzugang leider doch nur eine B- oder C-Qualifikation mitbringt?

Recruiting ist Chefsache
Mitarbeiter Recruiting ist bei der ASG Hotelmanagement GmbH Chefsache. „Wir warten nicht darauf, dass sich potenzielle Fachkräfte bei uns melden, sondern gehen gezielt auf sie zu. So können wir das Merkmal Qualifikation bereits im Vorfeld abgreifen“, berichtet Kamyar Angourani aus der täglichen Praxis. „Neben dem fachlichen Wissen und Können ist ein hohes Maß an Motivation unumgänglich, schließlich werden unsere Mitarbeiter bei unseren Partnerbetrieben ausnahmslos im Kundenkontakt tätig sein. Sind diese Kriterien erfüllt, ist es zwingend erforderlich, die Mitarbeiter wirklich einzubinden. Wer seine Arbeit innerhalb eines festen Rahmens selbständig ausgestalten kann, wird darin automatisch mehr Sinn und Bestätigung erfahren. Und genau das ist die Voraussetzung für Zufriedenheit. Unsere Mitarbeiter sind gleichzeitig unsere Repräsentanten. Das macht uns als Arbeitgeber attraktiv. Wir haben also auch einen ganz eigennützigen Grund, unsere Mitarbeiter zu fordern und zu fördern.“

Aus den eigenen Reihen besetzen?
Personaldienstleister wissen aus der Praxis über welche besonderen Stärken eine Kraft z. B. im Front Office oder Night Audit verfügt. Ob es eher der besonnene Verwaltungsspezialist oder mehr das rührige Organisationstalent ist, das gefragt ist, oder der klassische Allrounder. Und sie wissen, worauf der Kunde ganz besonders Wert legt. Das können die exzellenten Umgangsformen ebenso sein wie russische Sprachkenntnisse oder eine natürliche Herzlichkeit. Dazu Kamyar Angourani: „Als Vermittler kennen wir nicht nur die Anforderungen der zu besetzenden Position ganz genau, sondern auch das passende Profil infrage kommender Bewerber.“ Der Experte warnt: „Besetzt der Hotelier eine vakante Stelle aus den eigenen Reihen, will er die Talente des Betreffenden vielleicht endlich ideal einsetzen. Es kann aber auch sein, dass gerade einfach niemand anders zur Verfügung steht. Die Folgen sind oft katastrophal!“

Fehlbesetzungen vermeiden
Durch einen Personaldienstleister wird zwar nicht mehr aus den eigenen Reihen besetzt – immer aber mit einem Mitarbeiter, der die geforderten Qualifikationen wirklich mit- und engagiert einbringt. Fehlbesetzungen wird damit vorgebeugt. Und sollten sich dennoch Wunsch und Wirklichkeit als nicht deckungsgleich herausstellen, kann die Position ohne Schwierigkeiten noch einmal neu besetzt werden. Ohne Risiko – weder für den Hotelier noch für den Mitarbeiter – und ohne finanzielle Verluste. Auf dass die Kasse tatsächlich in jeder Hinsicht klingelt!

Die in Frankfurt am Main ansässige ASG Hotelmanagement GmbH hat sich eingehend mit dem Thema Kundenkontakt im Front Office bzw. Night Audit beschäftigt und bietet als Personaldienstleister eine genau darauf abgestimmte Lösung. Von ihrer Full Service Offerte profitieren Mitarbeiter, Hotelführung und Gäste gleichermaßen. Unabhängig von der geforderten Sterne-Kategorie werden alle Mitarbeiter gezielt für ihre künftige Aufgabe ausgewählt und bestmöglich darauf vorbereitet. Als Basis für ein selbstständiges Agieren verfügen diese grundsätzlich über eine fachliche Ausbildung und praktische Berufserfahrung. Absolute Zuverlässigkeit, Professionalität und Kompetenz liegen dem selbstauferlegten Qualitätsgütesiegel zugrunde. Flexibilität gehört zu den Stärken von ASG, doch setzt das Unternehmen vor allem auch auf konstante Zusammenarbeit, sieht sich also als Partner, der dem Hotelier zuverlässig entlastend zur Seite steht. Im Idealfall werden Positionen beim Auftraggeber so langfristig mit verantwortungsbewussten Stammmitarbeitern besetzt.

Firmenkontakt
ASG Hotelmanagement
Kamyar Angourani
Westerbachstrasse 110
65936 Frankfurt am Main
069 90547924
069 90547928
info@asg-hotelmanagement.de
http://www.asg-hotelmanagement.de/

Pressekontakt
MM-PR GmbH
Carina Quast
Markt 21
95615 Marktredwitz
09231/9637-0
09231/63645
c.quast@mm-pr.de
http://www.mm-pr.de/

Computer IT Software

Zeitarbeit: Kalkulation und Kundenvorgaben auf den Tisch

absolute Transparenz

Zeitarbeit: Kalkulation und Kundenvorgaben auf den Tisch

Ludwig Hank
Geschäftsführer
wu personal GmbH

Noch transparenter geht es kaum: Das Management der wu personal GmbH hat 2006 mit der Einführung des transparenten Preismodells seine Kalkulation offengelegt. WU geht jetzt noch einen Schritt weiter, legt alle Karten auf den Tisch und zeigt dem Bewerber im Vorstellungsgespräch alle Vorgaben ihrer Kunden.

Die Vorgaben des Kunden beinhalten Gehalt, Stundensatz, Wochenarbeitszeit, Projektlaufzeit, gewünschte Qualifikation, Tätigkeit und Einsatzort. So kann die Bewerberin oder der Bewerber alle Konditionen und Bedingungen des Arbeitsvertrages mit den Anforderungen des Kunden abgleichen. Anhand dieser Vorgaben gestaltet WU ihre Kalkulation und zeigt mit dem transparenten Preismodell, wie sich der Stundensatz des Kunden anhand des Mitarbeitergehalts zusammensetzt. Diese einmalige Transparenz schafft eine neue Form der fairen und vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen Bewerber, Kunde und Personaldienstleister.

Die gesetzlichen, tarifvertraglichen und kundenspezifischen Vorgaben beschränken Zeitarbeitsunternehmen. Einzig die Berechnung der Dienstleistungskosten bleibt davon unberührt. Zeitarbeitsunternehmen bestimmen also lediglich die Höhe der Vertriebs- und Verwaltungs-kosten beziehungsweise ihren Gewinn. Es ist am Markt zu beobachten, dass sich diese Dienstleistungskosten auf bis zu über 30 Prozent beziffern können. Entgegen diesem Trend kalkuliert WU auch in Zukunft mit einem Dienstleistungskostenanteil von maximal 20 Prozent.

In den letzten Jahren hat der Gesetzgeber zahlreiche gute, wichtige Regulierungen und Verbesserungen zum Wohle und Schutz von Zeitarbeitnehmern geschaffen. „Wir begrüßen diese Maßnahmen und tragen durch unsere Offenlegung diese Entwicklungen mit“, so Ludwig Hank, Geschäftsführer der wu personal GmbH. „Wir schaffen eine „Win-Win-Win-Situation“, von der alle profitieren: unsere Kunden, unsere Mitarbeiter und wir als Personaldienstleister.“

Presseartikel – absolute Transparenz

Die wu personal GmbH ist ein bundesweiter Personaldienstleister für IT-Personal und kaufmännische Fachkräfte mit Standorten in Berlin, Köln, Erfurt, Stuttgart und München. www.wu.de

Kontakt
wu personal GmbH
Constanze Nitsche
Prinzregentenplatz 17
81675 München
+49 89 2190952-0
info@wu.de
http://www.wu.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Personaldienstleister für professionellen Empfang im Hotel

Weil exzellente Mitarbeiter schwer zu finden sind

Personaldienstleister für professionellen Empfang im Hotel

Mitarbeiter ASG-Hotelmanagement

Es ist der Service, der ein sehr gutes Hotel von einem weniger guten Haus unterscheidet. Genau genommen sind es die Mitarbeiter, die in jeder Situation freundlich, kompetent und souverän agieren. Eine anspruchsvolle Aufgabe. „Auch für das Hotelmanagement, denn sehr gute Mitarbeiter zu finden und Kundenkontaktpositionen exzellent zu besetzen, wird immer schwieriger bzw. erfordert ein besonderes Fingerspitzengefühl“, weiß Kamyar Angourani, geschäftsführender Gesellschafter ASG Hotelmanagement. „Gerade im Hotelservice sind Persönlichkeit und Motivation mindestens ebenso wichtig wie die fachliche Eignung. Nicht immer lassen sich passende Mitarbeiter aus den eigenen Reihen rekrutieren, sei es um eine Position langfristig zu besetzen oder eine Ausfallsituation zu überbrücken.“

Die Konkurrenz schläft nicht
In großen Städten wachsen neue Hotels wie Pilze aus dem Boden. Im täglichen Kampf um den Gast zählt oft nur noch der Preis – außer man hat Alleinstellungsmerkmale. Moderne Ausstattung, umfangreiches Frühstücksbuffet, stimmungsvoller Wellnessbereich, unterschiedliche Tagungsräume … gemäß der gebuchten Kategorie wird das vorausgesetzt und als selbstverständlich empfunden. Für das Gefühl der Zufriedenheit zählt meist ein ganz anderer, umso entscheidenderer Faktor: der Mensch!

Der erste Eindruck zählt
Der Service beginnt beim Check-in. Dass es für den ersten Eindruck keine zweite Chance gibt, ist allseits bekannt. Sind die Erfahrungen positiv, empfiehlt der Gast das Haus gerne an Bekannte, Berufskollegen oder Geschäftsfreunde weiter. Wer sich dagegen negativ an den Aufenthalt erinnert, unterlässt dies oder rät aufgrund seiner schlechten Erfahrungen sogar von einer Buchung ab.

Mangelnder Service
Zahlreiche Hindernisse können vereiteln, dass beim Empfang das wichtige Willkommensgefühl vermittelt wird. Fehlt die zweite Mitarbeiterin an der Rezeption wegen Krankheit, wird es der Gast an der Wartezeit merken. Folge: Ungeduld. Bekommt ein Gast auf seine Frage von der Aushilfskraft gesagt, sie müsse sich erst erkundigen, zeugt das kaum von Kompetenz. Folge: Unzufriedenheit. Ist die Rezeption während der Nacht gar nicht besetzt, findet ein Service von Haus aus nicht statt. Folge: Verdrossenheit. Diese Aufzählung ließe sich beliebig fortsetzen. Kamyar Angourani nimmt die Hoteliers in Schutz: „Das ist beileibe nicht so, weil das Management es nicht besser wüsste, sondern weil es in Zeiten von Fachkräftemangel und hoher Fluktuation immer schwieriger wird, die offenen Stellen professionell zu besetzen.“

Mitarbeiter vom Personaldienstleister
Geeignete, gut ausgebildete Mitarbeiter zu finden, erfordert viel Zeit und Engagement. Es sei denn, diese Aufgabe wird komplett nach außen vergeben. Ein erfahrener Personaldienstleister – im Idealfall auf das Hotelmanagement spezialisiert – bietet ideale Voraussetzungen, um jederzeit auf einen hochqualifizierten Mitarbeiterstamm zurückgreifen zu können. So können die Kundenkontaktpositionen Front Office und Night Audit bestmöglich besetzt werden – auch kurzfristig, wenn Krankheit oder ein anderweitiger Ausfall dies notwendig macht.

Komplettes Outsourcing
Wichtig zu wissen: Ein guter Personaldienstleister verfügt über ein großes, erfahrenes, multilinguales Team mit allen notwendigen Fachkenntnissen für den sofortigen und flexiblen Einsatz. Kamyar Angourani erzählt aus der Praxis: „Neue Mitarbeiter können so im Hotel sehr schnell alle anfallenden Aufgaben übernehmen, weil sie das notwendige Know-how bereits mitbringen und nur in die hotelspezifischen Belange eingearbeitet werden müssen.“ Doch mit der Bereitstellung von Manpower allein ist es nicht getan. Das Hotelmanagement wird auch dahingehend entlastet, dass alle organisatorischen Aufgaben komplett übernommen werden. Das beginnt bei der Einweisung und reicht vom Dienstplan über die Krankheits- und Urlaubsvertretung bis zur Abrechnung. Abschließend nochmals Kamyar Angourani: „Mitarbeiter zu finden ist mindestens ebenso schwer wie diese anschließend zu halten. Mitarbeiter wollen motiviert werden, schließlich geben sie diese Motivation im Idealfall an den Gast weiter. Das Schöne daran ist: Eine exzellente Qualität, positive Emotionen und faire Loyalität wirken sich nicht nur auf den Mitarbeiter, sondern auch auf den Umsatz im Hotel positiv aus.“

Die in Frankfurt am Main ansässige ASG Hotelmanagement GmbH hat sich eingehend mit dem Thema Kundenkontakt im Front Office bzw. Night Audit beschäftigt und bietet als Personaldienstleister eine genau darauf abgestimmte Lösung. Von ihrer Full Service Offerte profitieren Mitarbeiter, Hotelführung und Gäste gleichermaßen. Unabhängig von der geforderten Sterne-Kategorie werden alle Mitarbeiter gezielt für ihre künftige Aufgabe ausgewählt und bestmöglich darauf vorbereitet. Als Basis für ein selbstständiges Agieren verfügen diese grundsätzlich über eine fachliche Ausbildung und praktische Berufserfahrung. Absolute Zuverlässigkeit, Professionalität und Kompetenz liegen dem selbstauferlegten Qualitätsgütesiegel zugrunde. Flexibilität gehört zu den Stärken von ASG, doch setzt das Unternehmen vor allem auch auf konstante Zusammenarbeit, sieht sich also als Partner, der dem Hotelier zuverlässig entlastend zur Seite steht. Im Idealfall werden Positionen beim Auftraggeber so langfristig mit verantwortungsbewussten Stammmitarbeitern besetzt.

Firmenkontakt
ASG Hotelmanagement
Kamyar Angourani
Westerbachstrasse 110
65936 Frankfurt am Main
069 90547924
069 90547928
info@asg-hotelmanagement.de
http://www.asg-hotelmanagement.de/

Pressekontakt
MM-PR GmbH
Carina Quast
Markt 21
95615 Marktredwitz
09231/9637-0
09231/63645
c.quast@mm-pr.de
http://www.mm-pr.de/

Computer IT Software

Frischer Wind am Recruitingmarkt

Neue Projekt-Plattform startet mit innovativen Konzepten

Frischer Wind am Recruitingmarkt

Zentaur – der Onlinemarktplatz für das Projektgeschäft

Eigeninitiative, Lust am Gestalten, Teamgeist – das sind typische Eigenschaften, mit denen Freiberufler punkten. Vor diesem Hintergrund ist es erstaunlich, wie starr die Markplätze für vorübergehende Engagements organisiert sind, die Mitwirkungsmöglichkeiten sind in der Regel auf das Einstellen von Profilen oder Projektangeboten beschränkt. Ein neues Angebot will nun frischen Wind in die Szene bringen. Unter Zentaur.com finden Unternehmen, Freiberufler und Recruiter eine innovative Plattform, deren Entwicklung sie aktiv mitgestalten können.

Auf den ersten Blick klingt alles wie gewohnt: Freiberufler können ihr Profil hinterlegen, Firmen und Vermittler ihre offenen Projekte, bei extra Bezahlung auch etwas mehr. Doch schon bei genauerem Hinsehen fällt auf: Neben den auf Projektbörsen traditionellen Feldern wie IT, andere technische Berufe, Projekt- und Interim-Management sind hier von vornherein auch Branchen wie Architektur, Einkauf, Medizin und Soziales oder Design vorgesehen. Auch der Blick auf die Preise erstaunt: Für das Einstellen von Projektangeboten wird mit 4 Euro (gratis zum Marktstart) ein vergleichsweise kleiner Obolus fällig, die Suche nach Projekten ist kostenlos. Wer nun mutmaßt, dass die freundlichen Preise wie so oft durch Datensammelei und aufdringliche personenbezogene Werbung erkauft werden müssen, irrt. Die Plattform unterliegt europäischen Standards. Bettina Zastrow, Gründerin und treibende Kraft, ist selbst zertifizierte Datenschutzbeauftragte und verfolgt dieses Thema seit jeher mit Leidenschaft. Das heißt: keinerlei Tracking der Aktivitäten, geschweige denn Verkauf solcher Informationen an Daten sammelnde und werbetreibende Dritte, nicht einmal Google Analytics. Niemand wertet aus, welche Angebote oder Profile man angesehen, welche Beiträge man gelesen hat. Das Geheimnis hinter den ungewöhnlichen Konditionen ist ein Konzept, das Elemente aus Open Source und Crowdsourcing Projekten vereint. Freiwillige Beiträge sind sind die maßgebliche Finanzierungsquelle. Freiberufler, die einen lukrativen Auftrag gewonnen haben, dürfen sich mit einer Zuwendung erkenntlich zeigen, Firmen können die erfolgreiche Suche nach Experten belohnen.

Vorschlagen, kommentieren, mitentscheiden – starke Einflussmöglichkeiten für Mitglieder

Neben geringen Kosten bedeutet dieses Konzept auch: Wie stark der Wind der Veränderung bläst und in welche Richtung er die Plattform vorantreiben wird, hängt von den aktiven Mitgliedern ab. Denn diese dürfen den Ausbau der Funktionalität mitgestalten. Soll erst einmal die Suchmaschine verbessert werden, damit sie noch genauer versteht, welche Schlüsselwörter zusammenpassen? Oder ist die Möglichkeit, Bürozeiten zu hinterlegen, wichtiger? Steht eine Belohnungsfunktion für erfolgreiche Empfehlungen auf der Wunschliste? Jeder kann Vorschläge einbringen, die dann von der Community bewertet, ggf. weiterentwickelt und bei entsprechendem Interesse umgesetzt werden.

Mehr als nur Projektbörse – wachsende Funktionalität für die Community

Die Geschäftsanbahnung wird von Anfang an mit kleinen, aber feinen Tools unterstützt, etwa der Möglichkeit, Notizen anzulegen oder Terminerinnerungen zu setzen. Doch auch die Zusammenarbeit danach wird erleichtert, etwa indem jeder Anwender Ordner anlegen und nutzen kann, um größere Datenpakete einfacher austauschen oder dauerhaft zusammenarbeiten zu können. Funktionen zur Bewertung bzw. Empfehlung von Partnern und Kollegen stehen ebenso bereit wie Möglichkeiten, sich in Gruppen, Foren und Blogs auszutauschen und persönliche Kontakte herzustellen.

Apropos Funktionen: Da gibt es noch eine Funktion, die wie keine andere dafür steht, dass mit dieser Plattform eine Verbindung zwischen Alt und Neu, zwischen traditioneller Projektbörse und kreativer Community, am Entstehen ist: Mittels des Sprachumschalters kann jedes Mitglied wählen, ob es in den Systemdialogen mit Du oder Sie angesprochen werden möchte.

Das neue Angebot ist als Betaversion online gegangen. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen.

Zentaur fördert das Unternehmertum. Auftraggeber und Auftragnehmer nutzen die Plattform, um miteinander Geschäfte zu machen und gemeinsam zu wachsen. Zentaur lebt vom Engagement ihrer Mitglieder und finanziert sich überwiegend durch freiwillige Beiträge. Die Plattform ist geprägt vom Community-Gedanken: Alle Mitglieder sind aufgerufen, die Weiterentwicklung mitzugestalten. Sie können Funktionen vorschlagen und über Prioritäten für deren Umsetzung abstimmen. Des Weiteren können sie Kontakte knüpfen und in Blogs, Foren und Gruppen ihr Wissen teilen und nutzen.
Die Zentaur GmbH wurde von der IT-Expertin Bettina Zastrow (Jahrgang 1968) gegründet und hat ihren Sitz in Unterföhring bei München.

Kontakt
Zentaur GmbH
Bettina Zastrow
Fichtenstraße 6
85774 Unterföhring
089 74041337
presse@zentaur.com
http://www.zentaur.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

hanfried ab sofort mit neuer Niederlassung in Düsseldorf

Hamburger Personaldienstleister eröffnet neunte Niederlassung

hanfried ab sofort mit neuer Niederlassung in Düsseldorf

Hamburger Personaldienstleister eröffnet neunte Niederlassung

Hamburg/Düsseldorf – 8. Januar 2018 Ab sofort heißt es auch im Rheinland „Personalmanagement – ganz persönlich“. Die hanfried Personaldienstleistungen GmbH eröffnet damit die mittlerweile neunte Niederlassung in Deutschland. In der Schadowstraße 55 mitten im Herzen Düsseldorfs bietet das Unternehmen das gesamte Spektrum der Personaldienstleistung für Arbeitnehmer und Unternehmen an. Der Hamburger Personaldienstleister ist bereits in Bremen, Dortmund, Berlin, Wilhelmshaven, Oldenburg, Schwerin und Leipzig mit eigenen Niederlassungen vor Ort.

Die Niederlassungsleitung übernimmt Stefanie Braun, die sich sowohl in der Branche als auch in der Region bestens auskennt. „Wir bieten unseren Kunden individuelle und flexible Lösungen bei ihrer Personalsuche und die ganze Bandbreite der Personaldienstleistung an. Interessierte Arbeitsuchende und wechselwillige Bewerber erhalten von uns zahlreiche, interessante Einstiegs- und attraktive Verdienstmöglichkeiten“, so die gebürtige Rheinländerin. Das Düsseldorfer hanfried Team ist besonders auf den Office- und Finance-Bereich spezialisiert.

„Düsseldorf ist dank der Kombination aus geografischen Standortvorteilen, großer Branchenvielfalt und vielen ansässigen internationalen Unternehmen ein begehrter Standort, der auch für uns sehr attraktiv ist. So ist der Schritt für uns nach Düsseldorf zu gehen herausfordernd, aber auch sehr reizvoll. Teilweise bestehen bereits Kontakte in die Region aus anderen Niederlassungen“, begründet Dr. Timm Eifler, einer von drei geschäftsführenden Gesellschaftern der hanfried GmbH den weiteren Filialausbau des Personaldienstleisters.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hanfried.com

Über die hanfried-Gruppe:
Die hanfried GmbH ist ein inhabergeführter Personaldienstleister mit Sitz in Hamburg. Zur Philosophie der drei Geschäftsführer Dr. Timm Eifler, Arne Östlind und Gunther Zimmermann zählt der faire und offene Umgang mit den Mitarbeitern, die meist übertariflich bezahlt werden. 2011 wurde hanfried das RAL Gütezeichen Personaldienstleistungen verliehen. Von der Zeitarbeit über die Personalvermittlung bis zum Coaching und Training – hanfried steht für anspruchsvolle Dienstleistungen im Personalbereich.

Das Unternehmen wurde 2000 gegründet, und hat Standorte in Hamburg, Bremen, Wilhelmshaven, Dortmund, Berlin, Oldenburg, Schwerin und Leipzig. Seit März 2010 ist Die Job@ctive GmbH eine hundertprozentige Tochter der hanfried GmbH. Hervorgegangen ist Job@ctive im Jahr 2001 aus der ehemaligen Personalbeschaffung und des Mitarbeiter-Poolmanagements des Bayer-Konzerns. Bis zum Februar 2010 war Job@ctive eine Tochtergesellschaft der Bayer Business Service GmbH. Job@ctive betreibt Niederlassungen in Leverkusen, Berlin, Frankfurt und Düsseldorf. Das Gesamtunternehmen beschäftigt derzeit über 800externe und 70 interne Mitarbeiter.

Kontakt
hanfried Personaldienstleistungen GmbH
Torben Müller
Holzdamm 51
20099 Hamburg
040 8222 002 60
torbenmueller@hanfried.com
http://www.hanfried.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

HR7 GmbH The Job Factory mit Auszeichnung zum Top-Arbeitgeber 2018

HR7 mit erneuter Auszeichnung

HR7 GmbH The Job Factory mit Auszeichnung zum Top-Arbeitgeber 2018

Die HR7 GmbH The Job Factory wurde in der November-Ausgabe 2017 des FOCUS-Magazins in einer 1.300 Unternehmen umfassenden, unabhängigen Befragung unter Mitarbeitern, Personalexperten sowie Unternehmensentscheidern erneut zu einem der Top-Arbeitgeber im Bereich der Personaldienstleistung in Deutschland gekürt. Für diese Platzierung zollen wir HR7 unseren größten Respekt – immerhin liegt damit eines der jüngeren Unternehmen in der Branche (Gründung 2011) bundesweit „vorne“ und lässt damit etablierte Mitbewerber hinter sich.
„Diese Auszeichnung ist ein weiterer Beleg für die herausragende Arbeit unseres Teams“, so Dr. Ralph Hartmann, Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens. „Gerade in Jahr 1 nach der Reform des Überlassungsgesetzes freut uns diese Auszeichnung besonders, zeigt sie doch, dass wir nicht nur über eine hohe Prozessqualität verfügen, sondern auch und vor allem mit 100%-Rechtssicherheit agieren. Unsere Kunden vertrauen uns und möchten sich auf die gesetzeskonforme Umsetzung des Überlassungsgesetzes verlassen können. Das garantieren wir!“
Die zunehmende Transparenz am Arbeitsmarkt durch anonyme und ehrliche Arbeitgeberbewertungen erlaubt heutzutage einen unverfälschten Blick auf die Unternehmen. Es zeigt sich zudem, dass es nicht immer die großen und bekannten Unternehmen sind, die eine Branche treiben und verändern. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung. Dies zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg und unsere Prozesse gut ausgerichtet sind“, ergänzt Ralph Hartmann.
„HR7 steht für ein lebendiges Unternehmertum. Wir nehmen die Auszeichnungen als Anreiz und Basis für eine gezielte Weiterentwicklung unseres Unternehmens und unserer Mitarbeiter. Für 2018 haben wir bereits anspruchsvolle Themen in Richtung Mitarbeiter auf der Agenda“, versichert Dr. Michaela Hartmann, verantwortlich für Personal und Finanzen. Wir werden HR7 weiter beobachten und die zukünftige Entwicklung verfolgen.

HR7 steht für professionelle und zuverlässige Dienstleistung in den Segmenten Arbeitnehmerüberlassung, Personalvermittlung und -beratung, On-Site Management, Interim Management und Inhouse Outsourcing.

Unser Anspruch ist die Verbindung von Geschwindigkeit und Qualität. Davon profitieren unsere Kunden unterschiedlichster Branchen schon seit Jahren.

HR7 ist ein geschätzter Partner von führenden Unternehmen und Institutionen. Unser Referenzspektrum ist ein Beleg dafür. Nehmen Sie uns in die Pflicht – wir stellen uns gerne Ihren Anforderungen. Auf Wunsch nennen wir Ihnen entsprechende Referenzen – wahlweise aus Ihrem mittelbaren oder unmittelbaren Branchenumfeld oder gerne nach funktionalen Aspekten.

Kontakt
HR7 GmbH The Job Factory
Katharina Bernhardt
Rödingsmarkt 39
20459 Hamburg
040-36157390
k.bernhardt@hr7-gmbh.de
http://www.hr7-gmbh.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Zehn Jahre RAL Gütezeichen Personaldienstleistungen

Mitgliederversammlung der RAL Gütegemeinschaft Personaldienstleistungen in Berlin – Dr. Timm Eifler als Vorsitzender bestätigt

Zehn Jahre RAL Gütezeichen Personaldienstleistungen

Hamburg/Berlin, 8.November Das RAL Gütezeichen Personaldienstleistungen wurde gestern zehn Jahre alt. Dies nahm die Gütegemeinschaft Personaldienstleistungen zum Anlass, die diesjährige Mitgliederversammlung an einem besonderen Ort stattfinden zu lassen. Die Mitglieder der Gütegemeinschaft trafen sich auf Einladung der Geschäftsführerin Ursula Ebert auf der MS Nostalgie, sodass die gesamte Veranstaltung im Rahmen einer Spreefahrt stattfand.

Die anwesenden Mitglieder wählten Dr. Timm Eifler, Geschäftsführer und Mitinhaber der hanfried Personaldienstleistungen GmbH aus Hamburg für weitere zwei Jahre zum Vorsitzenden der Gütegemeinschaft Personaldienstleistungen. Eifler machte deutlich, dass die Organisation weiter darauf angewiesen sei, Mitglieder zu gewinnen. Ein weiteres Ziel für die die Zukunft sei es, die Positionierung der Gütegemeinschaft im System der Tarifpartnerschaft und anderer Qualitätsmanagement-Systeme.

Das RAL Gütezeichen Personaldienstleistungen wurde ins Leben gerufen, um Qualitätsstandards in der Personaldienstleistungsbranche auszubauen. Mitgliedsunternehmen zeigen, dass sie einen verantwortungsvollen Umgang mit ihren Mitarbeitern und Bewerbern pflegen. Dies erleichtert nicht nur den Zugang zu qualifizierten Fachkräften sondern führt zu höherer Mitarbeiterbindung und Anerkennung bei Kunden und in der Öffentlichkeit. Durch das RAL Gütezeichen Personaldienstleistungen beweisen Premiumdienstleister ihre Kompetenz gegenüber ihren Kunden und ihre Verantwortung gegenüber ihren Mitarbeitern. Personaldienstleister, die das RAL Gütezeichen führen dürfen, stellen nachprüfbar sicher, dass sie die hohen Anforderungen der RAL Güterichtlinie stetig einhalten. Sie haben bewiesen, dass sie über die notwendige Organisation, die notwendige Erfahrung und die zugehörigen Prozesse verfügen, um ein leistungsfähiger Partner ihrer Kunden und Mitarbeiter zu sein.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hanfried.com und unter http://www.guetegemeinschaft-personaldienstleistungen.de

Über die hanfried-Gruppe:
Die hanfried GmbH ist ein inhabergeführter Personaldienstleister mit Sitz in Hamburg. Zur Philosophie der drei Geschäftsführer Dr. Timm Eifler, Arne Östlind und Gunther Zimmermann zählt der faire und offene Umgang mit den Mitarbeitern, die meist übertariflich bezahlt werden. 2011 wurde hanfried das RAL Gütezeichen Personaldienstleistungen verliehen. Von der Zeitarbeit über die Personalvermittlung bis zum Coaching und Training – hanfried steht für anspruchsvolle Dienstleistungen im Personalbereich.

Das Unternehmen wurde 2000 gegründet, und hat Standorte in Hamburg, Bremen, Wilhelmshaven, Dortmund, Berlin, Oldenburg, Schwerin und Leipzig. Seit März 2010 ist Die Job@ctive GmbH eine hundertprozentige Tochter der hanfried GmbH. Hervorgegangen ist Job@ctive im Jahr 2001 aus der ehemaligen Personalbeschaffung und des Mitarbeiter-Poolmanagements des Bayer-Konzerns. Bis zum Februar 2010 war Job@ctive eine Tochtergesellschaft der Bayer Business Service GmbH. Job@ctive betreibt Niederlassungen in Leverkusen, Berlin, Frankfurt und Düsseldorf. Das Gesamtunternehmen beschäftigt derzeit über 800externe und 70 interne Mitarbeiter.

Kontakt
hanfried Personaldienstleistungen GmbH
Torben Müller
Holzdamm 51
20099 Hamburg
040 8222 002 60
torbenmueller@hanfried.com
http://www.hanfried.com