Tag Archives: Pellets

Wissenschaft Technik Umwelt

Holzpelletwerk in Ettenheim eröffnet Werksverkauf

Eröffnung Holzpellet-Werksverkauf am Samstag, 19. Januar 2019, 10-16 Uhr im Pelletwerk in der Georges-Imbert-Straße 1, Ettenheim

Holzpelletwerk in Ettenheim eröffnet Werksverkauf

Ettenheim, 10.01.2019.
Wer jetzt oder in Zukunft auf nachhaltige Pelletwärme setzt, kann ab dem 19. Januar 2019 seine Bioenergie direkt vom Hersteller beziehen oder einfach selbst abholen. Denn an diesem Tag eröffnet das Pelletwerk in der Georges-Imbert-Straße 1 in Ettenheim erstmals einen „wohl und warm-Werksverkauf“. Von 10 bis 16 Uhr können Interessierte einen Blick hinter die Kulissen werfen, sich über das Heizen mit Holzpellets und BioBriketts informieren und bei kostenlosen Werksführungen, jeweils um 12 und 14 Uhr, live erleben, wie aus Sägeresthölzern ein moderner Biobrennstoff wird.
Wer seinen Wissensdurst gelöscht hat, kann sich am wohl und warm-Infostand bei leckeren Snacks und Getränken stärken.

Über das Pelletwerk Ettenheim
Das Pelletwerk Ettenheim ist bereits seit 2006 in Betrieb und produziert jährlich ca. 100.000 Tonnen Holzpellets. Seit 2016 werden dort wohl und warm-Holzpellets hergestellt. Die hierfür notwendigen Rohstoffe werden aus dem umliegenden Schwarzwald und den nahegelegenen Vogesen bezogen.

Die EC Bioenergie liefert regionale Holzpellets und Briketts aus deutscher Produktion. Unkompliziert und auf kurzen Wegen erhalten Sie einen ehrlichen Energieträger in bester Qualität. Weil wir unsere Heimat ebenso lieben wie den Fortschritt, verarbeiten wir an unseren Produktionsstätten nur naturbelassenes Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. Die sorgfältig ausgewählten Rohstoffe werden zu sparsamen Energiebündeln verarbeitet. Ganz nebenbei erzeugen wir auch Ökostrom. Für uns. Und für andere.

Kontakt
EC Bioenergie GmbH & Co. KG
Jasmin Pfeiffer
Englerstraße 4
69126 Heidelberg
06221 3649473
pfeiffer.jasmin@bioenergie-heidelberg.de
https://www.ec-bioenergie.com

Wissenschaft Technik Umwelt

Heimatwärme für die Grinde-Hütte

Das in Kürze fertiggestellte Ausflugsziel Grinde-Hütte im Nordschwarzwald setzt auch beim Heizen auf „Gutes aus der Region“ und verwöhnt demnächst seine Gäste mit behaglicher Pelletwärme

Heimatwärme für die Grinde-Hütte

Bereit zum Einblasen: Regionale Holzpellets für die Grinde-Hütte

Auf dem höchsten Berg im Nordschwarzwald, der Hornisgrinde, finden Wanderer und Erholungssuchende bald ein besonderes Ausflugsziel: die Grinde-Hütte. Damit das regionale Konzept aufgeht, bieten die Betreiber des neuen Gasthauses ihren Gästen nicht nur Schwarzwälder Köstlichkeiten und einen fantastischen Ausblick über den Schwarzwald. Auch beim Heizen verwöhnt die Grinde-Hütte mit „Hausgemachtem“ und investiert in eine moderne KWB Multifire Pelletheizung, die ab Januar 2019 die Hütte beheizt. Die dafür notwendigen Holzpresslinge, die aus dem nahegelegenen Pelletwerk in Kehl stammen, liefert das Familienunternehmen „Maurath-Brennstoffe“ aus Bühl.
„Für uns und unsere Kunden ist es wichtig, dass ihre Pelletwärme aus der Region stammt und die erforderlichen Energieträger eine besonders gute Qualität aufweisen. Daher liefern wir ausschließlich wohl und warm-Holzpellets. Diese sind besser als die Normen DINplus und ENplus, aber vor allem sind sie PEFC-zertifiziert – wurden also vom Wald-TÜV geprüft. Mit Importware haben wir nichts am Hut. Wir wollen sicher gehen, dass unsere Kunden zufrieden sind und deren Pelletheizung störungsfrei läuft“ erklärt Harald Maurath, einer der Geschäftsführer von Maurath-Brennstoffe aus Bühl.

Die EC Bioenergie liefert regionale Holzpellets und Briketts aus deutscher Produktion. Unkompliziert und auf kurzen Wegen erhalten Sie einen ehrlichen Energieträger in bester Qualität. Weil wir unsere Heimat ebenso lieben wie den Fortschritt, verarbeiten wir an unseren Produktionsstätten nur naturbelassenes Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. Die sorgfältig ausgewählten Rohstoffe werden zu sparsamen Energiebündeln verarbeitet. Ganz nebenbei erzeugen wir auch Ökostrom. Für uns. Und für andere.

Kontakt
EC Bioenergie GmbH & Co. KG
Jasmin Pfeiffer
Englerstraße 4
69126 Heidelberg
06221 3649473
pfeiffer.jasmin@bioenergie-heidelberg.de
https://www.ec-bioenergie.com

Sport Vereine Freizeit Events

Heimatwärme für haarige Lebensretter

wohl und warm spendet 20 Säcke Holzpellets an die BRH Rettungshundestaffel Saar e.V.

Heimatwärme für haarige Lebensretter

Gertrud und Michael Ludwig von der Rettungshundestaffel Saar e.V. mit Martina und Stefanie Joswig

Morbach/Heidelberg, 17.10.2018: Immer dann, wenn Menschen durch Unglücke verschüttet, sich in ausweglosen Situationen befinden, aus Heimen oder Krankenhäusern abgängig sind und vermisst werden, sind sie zur Stelle: die BRH Rettungshundestaffel Saar e.V. mit ihren Rettungs-hunden. wohl und warm ist von dem Engagement der ehrenamtlichen Helfer und Spürhunden überwältigt und sorgt durch eine Sachspende von 20 Säcken ihrer regionalen Holzpellets aus der Energielandschaft Morbach für wohlig warme Einsatzbesprechungen.

Ein wertvolles Ehrenamt – nicht nur für Hundebesitzer
Etwa 2.000 Mitglieder sind in Deutschland ehrenamtlich für den Bundesverband BRH Rettungshundestaffel tätig. Diese Ehrenamtlichen stellen nicht nur ihre Zeit zur Verfügung, sondern bezahlen auch alle anfallenden Kosten für Einsätze, Kleidung, technische Ausrüstung, Tierarztkosten und Verpflegung für den Hund etc. aus eigener Tasche.
Die wohl und warm-Initiative „Kiloweise Helfen“ ist von dem Engagement der ehrenamtlichen Helfer und den haarigen Lebensrettern der BRH Rettungshundestaffel Saar e.V. überwältigt und spendet prompt 20 Säcke wohl und warm-Holzpellets für den geplanten Holzpelletsofen. Dieser soll im Besprechungs- und Ausbildungsraum auf dem sich im Bau befindlichen Übungsplatz in Püttlingen/Saar im Winter für wohlige Wärme sorgen.

Ausgebildete Spürnasen leisten weltweite Rund-um-die-Uhr-Hilfe
Der deutschlandweit agierende Bundesverband Rettungshunde (BRH) ist mit seinen rund 2.000 Mitgliedern und 84 Hundestaffeln die größte rettungshundeführende Organisation in Deutschland. Mehr als 600 Hunde haben eine gültige Rettungs-hundeprüfung abgelegt und eine Ausbildungszeit von zwei bis drei Jahren durch-laufen. Dies ermöglicht eine deutschlandweite „Rund-um-die-Uhr-Hilfe“ bei Such-einsätzen, zu denen die Staffeln meist durch regionale Rettungsleitstellen alarmiert werden.

Während im Jahre 2000 bundesweit von den BRH Rettungshundestaffeln noch 234 Einsätze absolviert wurden, waren es in 2010 bereits über 700. Und die Zahl der Einsätze steigt jedes Jahr. Kein Wunder, denn die „ausgebildeten Spürnasen“ leisten im Verbund mit anderen Hilfsorganisationen nicht nur regional, sondern weltweit überlebensrettende Hilfe, wie beispielsweise in Trümmereinsätzen nach Erdbeben in der Türkei, Taiwan, Indien und aktuell in Indonesien. „Unsere Hunde durchsuchen selbständig unzugängliche Gebiete sowie große Waldflächen nach vermissten Personen. Die an der Kenndecke befestigten Glöckchen signalisieren der hilfslosen Person „dir wird jetzt geholfen“. Durch lautes Bellen zeigt der Rettungshund seinem Hundeführer den Weg zum Opfer, so dass der verletzten Person sofortige Hilfe durch das Rettungsteam geleistet werden kann“, erklärt Michael Ludwig von der BRH Rettungshundestaffel Saar e.V.

Wer mehr über die Arbeit der BRH Rettungshundestaffel Saar e.V. erfahren, mitwirken, fördern oder finanziell unterstützen möchte, findet detaillierte Informationen unter: www.brh-saar.de oder per E-Mail: presse@brh-saar.de. Auch „Nicht-Hunde-Besitzer“ sind herzlich willkommen.

Über die wohl und warm-Initiative
Die 2015 ins Leben gerufene wohl und warm-Initiative „Kiloweise Helfen“ macht sich stark für Natur, Mensch und Umwelt, fördert aktiv den Klimaschutz und unterstützt nachfolgende Generationen in Sachen Umweltbildung. Finanziert wird dies u.a. durch den Verkauf von wohl und warm-Holzpellets und Bio-Briketts der EC Bioenergie GmbH & Co. KG, die ihren Sitz in Heidelberg hat. Der Holzpelletshersteller betreibt deutschlandweit acht Pelletfabriken in Hardegsen, Mudau, Kehl, Herbrechtingen, Dotternhausen, Ettenheim und Ellwangen, Morbach sowie diverse Umschlaglager und garantiert damit eine zuverlässige Energieversorgung für alle Anlagengrößen.

Die EC Bioenergie liefert regionale Holzpellets und Briketts aus deutscher Produktion. Unkompliziert und auf kurzen Wegen erhalten Sie einen ehrlichen Energieträger in bester Qualität. Weil wir unsere Heimat ebenso lieben wie den Fortschritt, verarbeiten wir an unseren Produktionsstätten nur naturbelassenes Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. Die sorgfältig ausgewählten Rohstoffe werden zu sparsamen Energiebündeln verarbeitet. Ganz nebenbei erzeugen wir auch Ökostrom. Für uns. Und für andere.

Firmenkontakt
EC Bioenergie GmbH & Co. KG
Jasmin Pfeiffer
Englerstraße 4
69126 Heidelberg
06221 3649473
pfeiffer.jasmin@bioenergie-heidelberg.de
https://www.wohlundwarm.de

Pressekontakt
EC Bioenergie GmbH
Jasmin Pfeiffer
Englerstraße 4
69126 Heidelberg
06221 3649473
pfeiffer.jasmin@bioenergie-heidelberg.de
https://www.ec-bioenergie.com

Wissenschaft Technik Umwelt

Klimafreundlich abgesackt

wohl und warm-Holzpellets-Sackware noch nachhaltiger durch Recyclingfolie

Klimafreundlich abgesackt

wohl und warm-Holzpellets für Sackwarenkunden werden in einer spezielle Recyclingfolie verpackt.

Heidelberg, 04.09.2018. Es ist kein komplizierter Vorgang – das Absacken und Verpacken von Holzpellets, aber ein sehr wichtiger: Um die kleinen Holzpresslinge, die aus naturbelassenen Sägeresthölzern hergestellt werden, vor Nässe und UV-Licht der Sonne zu schützen, werden diese nach dem Pressen abgesackt und sicher gelagert. Nur so kann sichergestellt werden, dass eine hohe Pellet-Qualität erhalten bleibt.

Hochwertige Holzpellets zeichnen sich durch einen sehr geringen Feinanteil, einen niedrigen Wassergehalt und einen überdurchnittlich hohen Heizwert aus. Daher nutzen viele Holzpellethersteller Polyethylen-Folien: diese sind strapazierbar, leicht zu lagern und beim Absackungsprozess unkompliziert. Schließlich muss dieser so effizient wie möglich ablaufen, damit die Kunden schnell bedient werden können.

Um die regionalen wohl und warm-Holzpellets noch nachhaltiger zu machen, setzt die EC Bioenergie ab sofort auf eine umweltfreundlichere Lösung: eine speziellen Recyclingfolie, die im Vergleich zu anderen Verpackungslösungen einen Recycling-Anteil von 30 Prozent aufweist. Das spart zusätzlich Kosten und CO2-Emissionen. Bei dieser besonderen Folie handelt es sich jedoch nicht um das übliche Industrial-Recycling, welches in jedem Produktionsbetrieb anfällt und dem Kreislauf wieder zugeführt wird, sondern um recycelte Altfolien, die beispielsweise als Stretchfolie oder Tray-Verpackung zum Einsatz kamen. Diese „Gebrauchtfolien“ werden in einem speziellen Verfahren zu einem Granulat aufbereitet und daraus neue Folien hergestellt. So kann der Lebenszyklus von gebrauchten Folien verlängert und das Klima geschont werden.

Die EC Bioenergie liefert regionale Holzpellets und Briketts aus deutscher Produktion. Unkompliziert und auf kurzen Wegen erhalten Sie einen ehrlichen Energieträger in bester Qualität. Weil wir unsere Heimat ebenso lieben wie den Fortschritt, verarbeiten wir an unseren Produktionsstätten nur naturbelassenes Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. Die sorgfältig ausgewählten Rohstoffe werden zu sparsamen Energiebündeln verarbeitet. Ganz nebenbei erzeugen wir auch Ökostrom. Für uns. Und für andere.

Kontakt
EC Bioenergie GmbH
Jasmin Pfeiffer
Englerstraße 4
69126 Heidelberg
06221 3649473
pfeiffer.jasmin@bioenergie-heidelberg.de
https://www.ec-bioenergie.com

Wissenschaft Technik Umwelt

„Bei uns geht“s zu wie beim Spätzlemache“

"Bei uns geht"s zu wie beim Spätzlemache"

Standortleiter Sven Antica (links) und Egon Weldle (rechts) gratulieren Herrn Siegbert Kugler

Die Otto-Hahn-Straße 4 in Dotternhausen gilt als eine der beliebtesten Adressen in der Region, wenn es um den Kauf „ordentlicher Holzbriketts“ geht. Zumindest ist Herr Siegbert Kugler aus Balingen dieser Ansicht, der im Rahmen einer Holzpellets- und Brikett-Einlagerungsaktion der EC Bioenergie GmbH einen Holzpellets-betriebenen Pizzaofen gewonnen hat:
„Mit den Bio-Briketts direkt vom Werk heize ich am liebsten. Da weiß ich wenigstens wo sie herkommen. Ein weiterer Vorteil ist der hohe Brennwert und die einheitliche Form der Briketts. Das spart jede Menge Lagerraum. So habe ich im Keller mehr Platz für den neuen Pizza-Pelletofen“ lacht Herr Kugler bei der Gewinnübergabe.
„Im Prinzip ist die Herstellung von Holzpellets und -Briketts ähnlich wie das „Spätzlemache“. Wer Gutes genießen möchte, braucht die richtigen Zutaten, vernünftiges Werkzeug und das Wissen, wie man den Spätzleteig vom Brett ins kochende Wasser schabt. So ist das auch bei uns: Um bestmögliche Qualität zu erhalten, verwenden wir für die Herstellung ausschließlich Rohstoffe aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern aus der Region. Unsere moderne Anlage und das erfahrene Team im Werk kümmern sich rund um die Uhr um eine termingerechte Herstellung unserer Biobrennstoffe für Auslieferungen an den Kunden oder den Werksverkauf“ ergänzt Sven Antica, Standortleiter im Pelletwerk Dotternhausen.

Über die EC Bioenergie GmbH – Standort Dotternhausen –

Unsere moderne Produktionsstätte ermöglicht den Einsatz verschiedener naturbelassener Biomassen zur Herstellung von Qualitätspellets und Bio-Briketts. Die Produktionskapazität liegt bei 40.000 t Holzpellets und 5.000 t Bio-Briketts pro Jahr. Die notwendige Wärme wird aus ca. 25.000 t nachwachsenden Rohstoffen in Kraft-Wärme-Kopplung bereitgestellt. Dabei wird Strom (ca. 9.000 MWh) im Sinne des EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz) erzeugt.

Kontakt
EC Bioenergie GmbH
Jasmin Pfeiffer
Englerstraße 4
69126 Heidelberg
06221 3649473
pfeiffer.jasmin@bioenergie-heidelberg.de
http://www.ec-bioenergie.com

Wissenschaft Technik Umwelt

100% Heimatwärme im Wohnzimmer

100% Heimatwärme im Wohnzimmer

Jasmin Pfeiffer von der EC Bioenergie GmbH überreicht Frau Endl den Gewinn

Wer klima-freundlich heizen möchte, setzt auf Pelletwärme, die aus der Region kommt. So wie Frau Rosemarie Endl aus Seckach-Zimmern (Odenwald). Sie hat ihren Holzpelletslieferanten vor kurzem gewechselt und heizt jetzt mit wohl und warm aus dem nahegelegenen Holzpelletwerk in Mudau: „Der Service ist einfach prima und die Qualität der Pellets einwandfrei, das hat mir sogar mein Heizungsinstallateur bestätigt, der ebenfalls wohl und warm im Einsatz hat.“
Der Wechsel zu wohl und warm hat sich für die Odenwälderin doppelt gelohnt, denn sie konnte bei wohl und warm nicht nur günstige Frühjahrspreise ergattern. Sie war auch die Hauptgewinnerin bei einer Holzpellets-Bestellaktion im Neckar-Odenwald-Kreis. Insgesamt wurden von der EC Bioenergie GmbH drei Holzpellets-betriebene Pizzaöfen plus ein ganzer Sack voller „echter Heimatwärme“ unter Hunderten von Bestellern deutschlandweit verlost.

Das Pellet- und Holzheizkraftwerk in Mudau wurde 2007 in Betrieb genommen. Rund 875.000 Kilowattstunden Ökostrom werden vom Kraftwerk mit einer Leistung von 1,25 Megawatt jährlich ins Stromnetz eingespeist – genug für etwas 2.200 Haushalte. Die bei der Verbrennung erzeugte Wärme (5,5 Megawatt) wird vollständig zur Trocknung von Sägespänen genutzt, aus denen jährlich 30.000 Tonnen Holzpellets als umweltfreundliches Heizmaterial für rund 5.500 Haushalte gepresst werden.

Seit 2018 können die selbst hergestellten Holzpellets und Bio-Briketts direkt im Werk für den eigenen Bedarf bestellt, gleich abgeholt oder zum Wunschtermin ausgeliefert werden. Der Werksverkauf in der Steinbacher Straße 60 in Mudau ist täglich von 8.30 bis 16.00 Uhr geöffnet.

Kontakt
EC Bioenergie GmbH
Jasmin Pfeiffer
Englerstraße 4
69126 Heidelberg
06221 3649473
pfeiffer.jasmin@bioenergie-heidelberg.de
http://www.ec-bioenergie.com

Wissenschaft Technik Umwelt

Klimaschutz jetzt auch beim Pizza backen

Klimaschutz jetzt auch beim Pizza backen

Glückliche Gesichter bei der Übergabe des Hauptgewinns: Ein Pellet-Pizzaofen für die Freiluftküche

Wer klima-freundlich heizen möchte, setzt auf Pelletwärme aus der Region. So wie die Eheleute Ahlers aus Idar-Oberstein. Sie beziehen seit vielen Jahren ihre Holzpellets direkt aus dem nahegelegenen Holzpelletwerk Morbach. Die Treue hat sich für die Hunsrücker doppelt gelohnt, denn sie sparten nicht nur Kosten durch günstigere Pelletpreise im Frühjahr, sondern erhielten den Hauptgewinn einer Holzpellets-Bestellaktion: insgesamt drei Holzpellets-betriebene Pizzaöfen wurden von der EC Bioenergie GmbH im Juni unter Hunderten von Bestellern deutschlandweit verlost. Stefanie Joswig, Mitarbeiterin der EC Bioenergie GmbH Standort Morbach, schlüpfte gerne in die Rolle einer Glücksfee und übergab den modernen „Klimahelfer für die Freiluftküche“ zusammen mit einem wohl und warm-Pellets-Sack an die Eheleute Ahlers. „Wir bestellen immer gerne hier in Morbach, weil einfach die Qualität stimmt. Jetzt freuen wir uns aber erstmal auf gemütliche Pizza-Abende im Sommer mit der ganzen Familie“, kommentierte Ralf Ahlers lachend beim Empfang des Hauptgewinns.

Das Holzpelletwerk Morbach mit seinem täglich geöffneten Werksverkauf in der Energielandschaft 741 produziert jährlich rund 12.000 Tonnen Holzpellets. Das Werk ist eines von neun Produktionsstandorten der EC Bioenergie GmbH, die ihren Hauptsitz in Heidelberg und weitere Lagerstandorte in ganz Deutschland hat, um als „Hersteller der kurzen Wege“ bei der logistischen Wärmeversorgung möglichst nah am Verbraucher zu sein. Das spart Kosten und wertvolle Ressourcen.

Kontakt
EC Bioenergie GmbH
Jasmin Pfeiffer
Englerstraße 4
69126 Heidelberg
06221 3649473
pfeiffer.jasmin@bioenergie-heidelberg.de
http://www.ec-bioenergie.com

Wissenschaft Technik Umwelt

Holzpellethersteller sucht klima-freundlichsten Pizzabäcker in der Region

Holzpellethersteller sucht klima-freundlichsten Pizzabäcker in der Region

Pellet-Pizzaofen Nero (Bildquelle: Springlane)

Holzpellets sind beliebter denn je. Kein Wunder, denn in den letzten zehn Jahren waren die kleinen Holzpresslinge im Schnitt rund 30 Prozent günstiger als Heizöl und Erdgas.
Aber wussten Sie, dass sich mit regionalen Holzpellets nicht nur preiswert und nachhaltig heizen, sondern auch klimafreundlich Pizza und Brot backen lässt?
Einen pelletbetriebenen Pizzaofen für den Outdoor-Gebrauch können alle Pellet- und Brikettheizer in diesem Jahr bei der EC Bioenergie GmbH im Rahmen einer Frühjahrsaktion gewinnen, die sich bis zum 31.05.2018 mit „echter Heimatwärme“ eindecken. Verbraucher profitieren beim Einlagern also nicht nur von günstigeren Preisen, sondern können mit etwas Glück in diesem Sommer ihre Freunde oder die Familie mit der wahrscheinlich klimafreundlichsten Pizza der Saison verwöhnen. Mehr Infos zur Aktion gibt es hier: www.wohlundwarm.de/fruehjahr2018 oder am Info-Telefon: 0800 9645927.

Die EC Bioenergie liefert regionale Holzpellets und -Briketts aus deutscher Produktion. Unkompliziert und auf kurzen Wegen erhalten Brennstoffhändler, gewerbliche Heizanlagenbetreiber, Städte und Kommunen sowie Privatverbraucher einen ehrlichen Energieträger in bester Qualität. Weil wir unsere Heimat ebenso lieben wie den Fortschritt, verarbeiten wir an unseren Produktionsstätten nur naturbelassenes Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. Die sorgfältig ausgewählten Rohstoffe werden zu sparsamen Energiebündeln verarbeitet oder für die Ökostrom-Erzeugung vorbereitet. Für uns. Und für andere.

Kontakt
EC Bioenergie GmbH
Jasmin Pfeiffer
Englerstraße 4
69126 Heidelberg
06221 3649473
pfeiffer.jasmin@bioenergie-heidelberg.de
http://www.ec-bioenergie.com

Immobilien Bauen Garten

Hausenergieversorgung: Verbraucher möchten unabhängig sein

Hausenergieversorgung: Verbraucher möchten unabhängig sein

Smart Home – ein viel diskutiertes Thema auf der diesjährigen HAUS|HOLZ|ENERGIE in Stuttgart. (Bildquelle: Peter Sauber Agentur)

Bauherren und Modernisierer zog es am Wochenende zur Messe HAUS|HOLZ|ENERGIE auf das Stuttgarter Messegelände. Sie informierten sich dort über viele unterschiedliche Bau- und Ausstattungsthemen. Besonders im Fokus standen Lösungen für Heizung und nachhaltige Stromerzeugung.

Am Sonntag, 8. April, ging auf dem Stuttgarter Messegelände die Messe HAUS|HOLZ|ENERGIE zu Ende. Sie richtete sich an Menschen mit Bauplänen sowie an Immobilienbesitzer, die ihr Haus oder ihre Wohnung renovieren, modernisieren, umbauen oder erweitern möchten. Die Gäste ließen sich an 140 Ständen inspirieren und von Fachleuten zu den unterschiedlichsten Einrichtungs-, Bau- und Umbauthemen beraten.

Die richtige Heizlösung finden
Als besonders beratungsintensiv erwies sich – wie in den vergangenen Jahren auch – der Bereich der Hausenergieversorgung. Hauseigentümer stehen vor der Herausforderung unter vielen möglichen Lösungen, ein System zu finden, das zu ihrer Immobilie, deren Nutzung sowie ihren Anforderungen an Preis und Umweltverträglichkeit passt.

Hausenergieversorgung als Gesamtsystem
„Wir machen die Erfahrung, dass es für viele Kunden wichtig ist, sich von der Öl-, Gas- und Strompreisentwicklung unabhängig zu machen. Sie streben eine weitgehend autarke Energieversorgung an“, berichtet Stefan Schwarz, Geschäftsführer von Berner Elektrotechnik in Stuttgart. Das Unternehmen hält für diese Kunden eine Komplettlösung bereit: Sie besteht aus einer Photovoltaik-Anlage (PV), die auf dem Dach montiert, Strom produziert. Diesen können die Bewohner bei Bedarf sofort verbrauchen oder in einem eigenen Stromspeicher „lagern“ und später verwenden.

Wärmepumpe nutzt Umweltenergie
Richtig dimensioniert liefern die PV-Module auch die nötige Energie für Heizung und Warmwasser. „Eine Wärmepumpe ist dafür der ideale Partner“, sagt Schwarz. „Sie nutzt zu etwa 75 Prozent Umweltenergie aus Luft, Erde oder Wasser. Das ist eine ausgesprochen energiesparende Form des Heizens.“ In der Garage dieses „Zukunftshauses“ steht ein Elektroauto, das dank PV-Anlage selbst erzeugten Strom tankt, so ebenfalls als Zwischenspeicher fungiert und Überschussstrom aufnimmt. Denn den erzeugten Strom selbst zu nutzen ist inzwischen deutlich wirtschaftlicher als ihn ins öffentliche Netz einzuspeisen.

Holz als klimaneutraler Brennstoff
Otto Throm, der auf der HAUS|HOLZ|ENERGIE das Unternehmen ETA Heiztechnik vertrat, machte sich für das Heizen mit Holz stark. „Holz ist ein klimaneutraler Brennstoff, denn es setzt nur so viel Kohlendioxid frei, wie es im Verlauf seines Wachstums aufgenommen hat“, erläutert er. „Selbst wenn ein abgestorbener Baum im Wald verrottet, gelangt das CO2 wieder in die Atmosphäre.“ Auch in anderer Hinsicht hat Holz die Nase vorn: Die Energie, die nötig ist, um den Brennstoff dem Kunden in der gewünschten Form zur Verfügung zu stellen, ist bei Holz im Vergleich zu Ergas und Heizöl sehr niedrig. Bei Scheitholz liegt der Primärenergieeinsatz bei 1,2 Prozent, bei Holzpellets bei 2,7 Prozent. Im Falle von Erdgas und Heizöl beträgt der Faktor dagegen 10 bzw. 12.

Pelletheizungen bieten Komfort
„Der Trend beim Heizen mit Holz weist in Richtung Pelletheizung“, sagt Otto Throm. „Sie ist die ideale Lösung für Hausbesitzer, die auf einen ökologischen und kostengünstigen Brennstoff umsteigen, aber ihre vorhandenen Heizkörper weiter nutzen wollen.“ Im Gegensatz zum Feuern mit Scheitholz, das der Nutzer selbst einlegen muss, funktioniere eine Pelletheizung voll automatisch und biete damit den von einer Öl- oder Gasheizung gewohnten Standard.

Smart Home: Steuerung für energieoptimierte Nutzung
Am Stand von Bosch Themotechnik machten sich die Messe-Besucher mit den Heizgeräten der Bosch-Marken Buderus und Junkers vertraut. „Wir zeigen verschiedene Gasthermen für unterschiedliche Einsatzgebiete, stellen Wärmepumpen vor und informieren über Smart-Home-Lösungen“, berichtet Niederlassugsleiter Alexander Cordes. Smart Home, das intelligente Gebäude, sei derzeit ein besonderes Trendthema. „Nutzer können vom Handy oder Tablet-Computer aus ihre Hauselektronik auch aus der Ferne steuern. Alarmanlagen für Feuer oder Einbruch melden ihnen außergewöhnliche Vorkommnisse. Für die Heizungsanlage lassen sich Heizkurven hinterlegen und die Heizung so für jeden Raum automatisch bedarfsgerecht regeln. Clevere Nutzer sparen außerdem Energie, indem sie die Thermostate so einstellen, dass die Heizungsventile schließen, wenn Fenster oder Türen offenstehen.“ Wer sich für ein Smart Home entscheide, tue dies weil es ihm ein Plus an Komfort beschere und gleichzeitig Energie sparen helfe.

Beratung ist wichtig
Bosch Thermotechnik Verkaufsleiter Kevin Schimschar betont, wie wichtig die individuelle Beratung bei der Wahl des passenden Heizsystems ist: „Es kommt sehr darauf an, welche Rahmenbedingungen vorhanden sind. Eine Heizlösung muss einerseits auf diese Gegebenheiten abgestimmt sein und andererseits auch das komplexe baden-württembergische Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG) einhalten. Pauschale Antworten zur „richtigen“ Heizung gibt es daher nicht.“

Kaufen, umbauen, ausbauen, einrichten
Beratung stand auch an den vielen anderen Ständen auf der HAUS|HOLZ|ENERGIE im Fokus. Makler informierten über Immobilienangebote in der Region, Architekten und Fachhandwerker stellten Bau- und Umbaulösungen vor, weitere Fachleute thematisierten Sanierungsoptionen und berieten rund um Innenausstattung und -einrichtung. Ein umfangreiches Vortragsprogramm gab den Besuchern die Gelegenheit, einzelne Themen zu vertiefen.

Weitere Informationen sind abrufbar unter: www.hausholzenergie.de

Seit 1986 konzipiert, organisiert und veranstaltet die Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH Messen, Kongresse, Ausstellungen und Gemeinschaftsstände zu den Themen Bauen, Energie, Europa und Bildung. In allen Themenschwerpunkten sind das Engagement für Klimaschutz sowie das soziale Bewusstsein der Agentur fest verankert. Weitere Informationen unter: www.messe-sauber.eu

Kontakt
Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH
Andreas Müller
Wankelstraße 1
70563 Stuttgart
0711-656960-52
andreas.mueller@messe-sauber.de
http://www.messe-sauber.de

Wissenschaft Technik Umwelt

„Just in time-Holzpellets“ sorgen für eine noch schnellere Wärmeversorgung

EC Bioenergie erhöht 2018 Lager- und Umschlagkapazität für ihre regionalen Holzpellets

"Just in time-Holzpellets" sorgen für eine noch schnellere Wärmeversorgung

EC Bioenergie Produktionsstandort

Wem an kalten Tagen die Heizung ausgeht, weil nicht mehr genug Holzpellets im Lager sind, kann gelassen bleiben, sofern er einen Holzpellets-lieferanten an seiner Seite hat, der prompt liefert und flexibel auf Extra-Wünsche eingeht.

Die zur Rettenmaier-Gruppe, Rosenberg, gehörende EC Bioenergie GmbH (ECB), Heidelberg, erhöht daher im laufenden Jahr an insgesamt fünf Standorten in Deutschland ihre Lager- und Umschlagkapazität. Dies ermöglicht eine noch bessere Auslastung der Produktionskapazitäten, kürzere Wege zum Endkunden sowie weitere Freiheitsgrade bei der Disposition. Unter Strich bedeutet das: überall noch effizientere Prozesse, um den Kunden „just in time“ mit Pelletwärme zu versorgen.
Bereits Mitte Januar 2018 wurde in Kronau unweit zur BAB 5 ein Umschlaglager mit einer Kapazität von mehreren 100 t in Betrieb genommen. Kronau ist neben Mittenaar und Zeil am Main der mittlerweile dritte Lagerstandort der ECB. Anfang 2018 ist an den Standorten in Ettenheim und Dotternhausen der Aufbau von Lagerhallen für Sackware vorgesehen. Die beiden Lager verfügen über eine Kapazität von jeweils 1.000 t.
Am Standort Morbach ist für März 2018 die Inbetriebnahme von zwei weiteren Pelletsilos sowie umfangreiche Umschlageinrichtungen geplant. Die Kapazität der Silos beträgt zusammen rund 2000 t. Auch an dem im März 2017 von der ECB übernommenen 40.000 t-Werk der ehemaligen Bio-Energie Mudau GmbH & Co. KG, Mudau, ist der Bau von zwei weiteren Pelletsilos vorgesehen, in denen 3.000 t Holzpellets Platz finden. Die Inbetriebnahme ist Ende 2018 geplant.
Die ECB betreibt derzeit an den Standorten Hardegsen, Morbach, Herbrechtingen, Kehl, Ettenheim, Dotternhausen und Mudau insgesamt sieben Pelletwerke in Deutschland sowie in La Roche en Brenil ein Werk in Frankreich. Die technische Kapazität der Werke summiert sich auf insgesamt 532.000 t/Jahr.

Die EC Bioenergie liefert regionale Holzpellets und Briketts aus deutscher Produktion. Unkompliziert und auf kurzen Wegen erhalten Sie einen ehrlichen Energieträger in bester Qualität. Weil wir unsere Heimat ebenso lieben wie den Fortschritt, verarbeiten wir an unseren Produktionsstätten nur naturbelassenes Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. Die sorgfältig ausgewählten Rohstoffe werden zu sparsamen Energiebündeln verarbeitet. Ganz nebenbei erzeugen wir auch Ökostrom. Für uns. Und für andere.

Kontakt
EC Bioenergie GmbH
Jasmin Pfeiffer
Englerstraße 4
69126 Heidelberg
06221 3649473
pfeiffer.jasmin@bioenergie-heidelberg.de
https://www.ec-bioenergie.com