Tag Archives: PEHA

Wissenschaft Technik Umwelt

EnOcean Alliance auf der European Utility Week 2013: Mit batterieloser Funktechnologie vom Smart Home zum Smart Grid

Energy Harvesting-Funklösungen für das intelligent vernetzte Zuhause verbinden Komfort, Sicherheit und Energiemanagement

San Ramon, CA, 18. September 2013 – Das Smart Home als Wegbereiter für das Smart Grid: Wie sich das auch für Nachrüstprojekte umsetzen lässt, zeigen drei Mitglieder der EnOcean Alliance auf der European Utility Week 2013 (RAI Convention Centre, Amsterdam, 15.-17. Oktober). Am gemeinsamen Stand E53 in Halle 5 präsentieren PEHA by Honeywell, permundo und EKE-Automation verschiedene Smart Home-Systeme mit batterieloser Funktechnologie. Die Komponenten arbeiten ohne Batterien und nutzen stattdessen Bewegung, Licht und Temperaturdifferenzen als Energiequelle. Das ermöglicht wartungsfreie Smart Home-Lösungen, die sich besonders einfach installieren lassen, auch in Bestandshäusern. Auf der Messe erleben die Besucher die neuesten Produkt-Entwicklungen, die intelligente Energiesteuerung mit Komfort- und Sicherheitsfunktionalitäten kombinieren und bei Bedarf auch Cloud-Services einbinden.

Das intelligent vernetzte Zuhause ist eine Grundvoraussetzung für einen effizient gesteuerten Energieverbrauch. Gleichzeitig fördert das Smart Home eine höhere Nutzerakzeptanz für das intelligente Stromnetz (Smart Grid), da es neben transparenteren Energiekosten zusätzlichen Nutzen bietet. Batterielose Funklösungen halten dabei die Implementierungshürden besonders niedrig. Sie lassen sich auch in Bestandsgebäuden einfach installieren, wartungsfrei betreiben und jederzeit flexibel nach Bedarf erweitern.

Die batterielose Funktechnologie von EnOcean nutzt miniaturisierte Energiewandler, die Funklösungen mit Strom versorgen. Die stets vorhandenen Energiequellen Bewegung, Licht und Temperaturdifferenzen liefern genug Energie, um Funksignale zwischen Schaltern, Sensoren, Aktoren und Steuerungen zu übertragen. Diese Kommunikation kann als Basis für ein Energiemanagementsystem dienen. Der EnOcean-Funk ist international standardisiert als ISO/IEC 14543-3-10. Alle Anbieter, die die EnOcean-Technologie in ihre Produkte integrieren, sind Mitglied in der EnOcean Alliance. Diese Initiative gewährleistet dank einheitlich definierter Anwendungsprofile die nahtlose Zusammenarbeit von Lösungen verschiedener Hersteller. Die Alliance hat heute mehr als 300 Mitglieder, die über 1.000 interoperable Produkte anbieten.

Auf der European Utility Week 2013 stellen folgende Mitglieder der EnOcean Alliance aus:

PEHA by Honeywell stellt seine neuen bidirektionalen Easyclick-Unterputz-Empfänger vor. In Verbindung mit der neuesten Funktechnologie von EnOcean lassen sich nun Status-Rückmeldungen über die ausgeführten Funktionen direkt visualisieren, zum Beispiel auf dem Easyclick-Komfort-Handsender. Neben der Anzeige Licht und Dimmer an/aus können der Helligkeitswert des Dimm-Empfängers von 0 bis 100 % sowie die obere und untere Position der Rollladenaktoren angezeigt werden. Auch die Visualisierung der Fensterzustände auf/zu/kipp ist möglich. Darüber hinaus können spezielle Easyclick-Empfänger mit integrierter Strommessung Energiewerte des angeschlossenen Verbrauchers erfassen. Die Anzeige der Werte kann ebenfalls über den Easyclick-Komfort-Handsender erfolgen. Wie schon von den bisherigen Empfängern gewohnt, können Anwender mit den neuen bidirektionalen Geräten für jeden Sender eine Vielzahl von Funktionen und Parametern individuell auswählen. Neben den Standardfunktionen wie ein/aus bieten die Geräte zum Beispiel Funktionen wie Lichtszenen oder die Einbindung von Bewegungsmeldern.

permundo , Anbieter von modernen Smart Control-Komponenten, ermöglicht mit seiner Technologie eine direkte Steuerung und Kontrolle von elektrischen Verbrauchern im Haus oder Büro. Die SmartMiniPlugs von permundo passen aufgrund ihrer geringen Größe in elektrische Standard-Anschlüsse und ermitteln, mit welcher Art von elektrischem Verbraucher sie verbunden sind. Daraufhin wählen sie den optimalen Steuerungsmodus. Dabei agieren sie als Universal-Dimmer für Glühlampen, dimmbare CFLs und LEDs oder als Schalter, wenn ein Staubsauger, eine Kaffeemaschine, ein Drucker oder andere nicht-dimmbare Geräte angeschlossen sind. Jeder SmartPlug misst den Energieverbrauch und gibt Rückmeldung über den tatsächlichen Lastzustand sowie die Lastklassifizierung der jeweiligen Anwendung. Die Steuerungsmodule können einzeln eingesetzt oder in ein intelligentes Funknetzwerk (EnOcean) eingebunden werden. Als Messehighlight zeigt permundo den SmartPlug, ein hoch-integrierter Universal-Aktor für funkbasiertes Monitoring und Steuern. Er kann verschiedenste Leuchtenarten mit hoher Last (bis zu 16A) schalten oder dimmen.

EKE-Automation , ein neues Mitglied der EnOcean Alliance, präsentiert die EnOcean-basierte Erweiterung seiner Produktfamilie Smarthome by EKE. Dieses integrierte System für die Hausautomation ist speziell für die private Wohnungswirtschaft ausgelegt und eignet sich für Einfamilienhäuser, Häuserblöcke und Wohnungen. Es nutzt sowohl verdrahtete als auch funkbasierte (EnOcean) Kommunikationstechnologie und umfasst Funktionen für die Steuerung von Heizung/Lüftung/Klima, für die Raumtemperaturregelung, für ein sicheres Zuhause sowie die Steuerung von Energie, Wasser und Licht. EnOcean-basierte Sensoren messen die Raumtemperatur, anhand derer die Heizungsventile geregelt werden. Das EKE Smarthome-Gateway steuert die Temperatur anhand voreingestellter Profile wie Datum, Zeit und Wohnumgebung. Zudem passt das System die Klimasteuerung an Feuchtigkeits- und CO2-Werte an.

Neben einem Einbruchsalarm sorgt die automatische Abschaltfunktion von Wasser und Strom bei Lecks oder Feuer für zusätzliche Sicherheit. Die entsprechenden Alarme werden über den EKE Cloud-Service an ausgewählte Personen geschickt, über den sich auch Energie- und Wasserverbräuche geeigneten Energieeffizienz-Maßnahmen beobachten lassen.

Über EnOcean Alliance

Weltweit führende Unternehmen aus der Gebäudebranche haben sich zur EnOcean Alliance zusammengeschlossen, um innovative Automatisierungslösungen für nachhaltige Gebäudeprojekte zu etablieren und so Gebäude energieeffizienter, flexibler und kostengünstiger zu machen. Die Kerntechnologie der Alliance ist die batterielose Funktechnologie für flexibel positionierbare, wartungsfreie Sensorlösungen. Die EnOcean Alliance hat sich zum Ziel gesetzt, diese Technologie zu internationalisieren und die Interoperabilität der Produkte verschiedener OEM-Partner zu sichern. Basis dafür ist der internationale Standard ISO/IEC 14543-3-10, der für Funklösungen mit besonders niedrigem Energieverbrauch und Energy Harvesting optimiert ist. Derzeit gehören über 300 Unternehmen der EnOcean Alliance an. Der Hauptsitz der Non-Profit-Organisation befindet sich in San Ramon, Kalifornien.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.enocean-alliance.org

Kontakt:
EnOcean Alliance
Angelika Dester
Kolpingring 18a
82041 Oberhaching
089-6734689-57
angelika.dester@enocean-alliance.org
http://www.enocean-alliance.org

Environment Energy

EnOcean Alliance at European Utility Week 2013: Energy Harvesting Wireless Bridge from Smart Home to Smart Grids

Batteryless wireless solutions for an intelligent connected house combining comfort, security and energy management

San Ramon, 18 September 2013 – The Smart Home will pave the way to the Smart Grid: Three members of the EnOcean Alliance show how this works, even for retrofit projects, at European Utility Week 2013 (RAI Convention Centre, Amsterdam, 15-17 October). At the joint booth E53 in hall 5, PEHA by Honeywell, permundo and EKE-Automation will present smart home systems which integrate energy harvesting wireless solutions. The devices work without batteries by using energy from motion, light and temperature differences. This allows smart home solutions which are maintenance-free and very easy to install, also in existing homes. At the event, visitors can experience the latest developments which combine intelligent energy control with comfort and security functionalities including the option of cloud-based services.

The intelligent connected house is mandatory for smart energy control and increased user acceptance of the smart grid by offering additional benefits to transparent energy costs. To keep smart home implementation hurdles to a minimum, there is a requirement for technologies, such as energy harvesting wireless solutions, which are as simple as possible to install, especially for retrofit projects, to operate maintenance-free and to allow a flexible later expansion at any time in accordance with changing needs.

Instead of batteries, EnOcean energy harvesting wireless solutions use miniaturised energy converters to generate power for wirelessly communicating devices. The ever-present energy sources of motion, light and temperature differences provide sufficient power to transmit and receive radio signals between wireless switches, sensors, actuators and controllers, sustaining vital communications within an energy management system. The EnOcean radio is internationally standardised as ISO/IEC 14543-3-10. All vendors integrating the EnOcean technology in their products are members of the EnOcean Alliance. This initiative ensures the interoperability of the devices from different vendors by defining standardised application profiles. Today, the Alliance counts more than 300 members offering over 1,000 interoperable products.

At European Utility Week 2013, the following EnOcean Alliance partners are exhibiting:

PEHA by Honeywell will present its new bidirectional flush-mounted receiver Easyclick, which integrates the latest energy harvesting wireless technology from EnOcean. Users can now directly visualise the status response for all automation functions in operation on the Easyclick comfort handheld transmitter. Besides the visual display of light and dimmer on/off, the brightness of the receiver dimming from 0 to 100% and the shutter actuators‘ upper and lower position can be displayed. Visualisation of window open/close/tilt positions is also possible. In addition, specific Easyclick receivers with integrated current measurement functions can capture energy values of the connected loads, which can also be displayed via the Easyclick comfort handheld transmitter. As already known from previous receivers, with the new bidirectional devices, users can individually select a variety of functions and parameters for each transmitter. In addition to the standard functions such as on/off, the devices offer features such as lighting scenes or the integration of occupancy sensors.

permundo , a supplier of advanced SmartControl components, offers technology that directly controls and monitors lighting and electrical appliances in a home or office environment. At the booth, the company will present the permundo SmartPlugs and SmartMiniPlugs, which can be fitted in standard electrical wall mounts. The plugs detect which type of electrical load is connected to them and choose the optimal control mode. They act as a universal dimmer for incandescent lamps, dimmable CFLs and LEDs or as a switch when a vacuum cleaner, coffee machine, printer or any other non-dimmable appliance is plugged in. The devices measure power, energy consumption, load type and load status. The control modules can function stand-alone or can be integrated in an intelligent wireless (EnOcean) network. permundo’s show highlight is the SmartPlug, a highly-integrated universal actuator and monitoring device, suited for wireless monitoring and control. It is capable of switching large loads (up to 16A) or dimming and switching many different types of lamps.

EKE-Automation , a new member of the EnOcean Alliance, will introduce an EnOcean extension to its Smarthome by EKE product family. This integrated home automation system is designed for residential buildings in particular, ranging from individual houses to blocks or flats. It utilises both wired and wireless (EnOcean) communication technology and offers functions for HVAC control, room temperature monitoring and adjustment, home security, energy and water metering as well as lighting management. Room temperature is monitored using standard EnOcean temperature sensors and adjusted using valve actuators. The EKE Smarthome gateway controls temperatures based on preset date and time programs as well as house profiles. The system adjusts the air handling units based on humidity and CO2 measurements.

In addition to providing certified burglar alarm functionality, safety and security is further enhanced with automatic shut-off of water valves and electricity feeders in case of water leaks or fires. Burglar, fire or leakage alarms can be sent through to specific recipients automatically through the EKE Cloud Service, where also energy and water consumptions are monitored for possible efficiency measures.

About EnOcean Alliance

Leading companies worldwide from the building sector collected to form the EnOcean Alliance and establish innovative automation solutions for sustainable building projects – and so to make buildings more energy-efficient, more flexible and lower in cost. The core technology of the Alliance is the energy harvesting wireless technology for flexibly positioned and service-free sensor solutions. The EnOcean Alliance aims to internationalise the energy harvesting wireless technology, and is dedicated to creating interoperability between the products of OEM partners. Basis for this is the international standard ISO/IEC 14543-3-10, which is optimised for wireless solutions with ultra-low power consumption and energy harvesting. More than 300 companies currently belong to the EnOcean Alliance. The headquarters of the non-profit organisation is located in San Ramon, California.

www.enocean-alliance.org

Kontakt
EnOcean Alliance_EN
Graham Martin
2400 Camino Ramon, Suite 375
94583 San Ramon, CA
+1.925.275-6601
help@enocean-alliance.org
http://www.enocean-alliance.org

Pressekontakt:
EnOcean Alliance
Angelika Dester
Kolpingring 18a
82041 Oberhaching
089-673468957
angelika.dester@enocean-alliance.org
http://www.enocean-alliance.org

Wissenschaft Technik Umwelt

Mit batterieloser Funktechnologie zu grünen Gebäuden: EnOcean Alliance auf der Light+Building 2012

Alliance-Mitglieder stellen neue Lösungen für intelligente Gebäudetechnik und Smart Homes vor

San Ramon/Frankfurt a.M., 12. März 2012 – Am grünen Stand der EnOcean Alliance auf der Light+Building 2012 (Halle 9.0, Stand B40) können sich Besucher vom 15. bis 20. April zu aktuellen Entwicklungen und Trends intelligenter Gebäudetechnik und Smart Homes mit batterieloser Funktechnologie informieren. Neben der EnOcean GmbH präsentieren 16 weitere Mitglieder der EnOcean Alliance ihre neuen Lösungen für energieeffiziente, flexible und intelligente Gebäude: Am Gemeinschaftsstand vertreten sind BSC Computer, Jäger Direkt, Thermokon Sensortechnik, Kieback&Peter, TELEFUNKEN, PEHA, Siemens, Intesis Software, IK Elektronik, Maintronic, EUROtronic, OSRAM, CAN2GO, Omnio, Probare und Lifedomus. Darüber hinaus zeigen insgesamt mehr als 50 Aussteller auf der Messe EnOcean-basierte Produkte.

Die EnOcean Alliance ist der Zusammenschluss von Unternehmen, die in ihren Produkten die batterielose Funktechnologie von EnOcean einsetzen. Mit der Verwendung der gleichen Basistechnologie für verschiedene Lösungen ermöglichen sie dabei die Interoperabilität von Geräten und Systemen. Diese können so beispielsweise in einem komplexen Smart Home-System miteinander kommunizieren und zusammenarbeiten. Mehr als 850 interoperable Produkte, die alle nach fest definierten EnOcean-Profilen arbeiten, stehen bereits zur Verfügung.

Modulares Sicherheitskonzept

Die EnOcean GmbH, die ihr 10-jähriges Produkt-Jubiläum feiert, stellt am Alliance-Stand unter anderem ein erweitertes Sicherheitskonzept für seine energieautarken Sensorsysteme vor. Neben den bereits implementierten, grundlegenden Sicherheitsmaßnahmen bieten die beiden neuen Mechanismen „Rolling Code“ und „Encryption“ ein zusätzliches Sicherheitsniveau, das besonders für sensible Systeme wie in Smart Homes oder bei Smart Metering eine wichtige Rolle spielt.

Innovationen rund um die Gebäudeautomation

Die BSC Computer GmbH zeigt Soft- und Hardware für Lösungen der Gebäudeautomation, Energiemanagement und Ambient Assisted Living (AAL). Die Steuerungssoftware BSC-BoSe sowie das auf der energieautarken Funktechnologie von EnOcean basierende Sensornetzwerk gehören zu den Eigenentwicklungen von BSC. Die Lösung ermöglicht beispielsweise Einzelraumheizungssteuerung, Smart-Metering von Verbrauchsdaten sowie die Steuerung der Gebäudeautomation über Smartphones, Tablets, Fernseher oder PCs. Darüber hinaus unterstützt das System auch Smart-Grid oder Anwendungen für Ambient Assisted Living. Dazu bietet BSC auch die verschlüsselte Kommunikation über M-2-M-Lösungen mit der dazu benötigten Hardware.

Das Komplettsystem OPUS greenNet von Jäger Direkt bietet Automationslösungen für Anwendungen wie Überwachung, Multimediasteuerung, Alarmlösungen und Smart Metering bis hin zur kompletten Steuerung der Gebäudetechnik. Das System lässt sich flexibel an den jeweiligen Bedarf des Anwenders anpassen. So können Gebäudeeigner entscheiden, ob sie nur einige Komponenten installieren oder eine umfassende intelligente Lösung inklusive Visualisierung einsetzen. Das System zeigt Jäger Direkt auch am eigenen Messestand (Halle 9.0, Stand E50).

Funktion mit Design verbindet Thermokon Sensortechnik bei seinem kabel- und batterielosen Funksystem EasySens, das zum Aufbau eines intelligenten Regelsystems im Gebäude genutzt werden kann. Eine multifunktionale Bedieneinheit ermöglicht dabei die Koordination kompletter Raumsysteme beispielsweise bei der Lichtschaltung oder der Jalousiesteuerung. Darüber hinaus präsentiert sich das Unternehmen mit einer Vielzahl an Sensorlösungen zur Erfassung von Temperatur, Feuchte, CO2, Bewegung und Helligkeit. Zu sehen sind die Neuheiten am EnOcean Alliance-Stand oder direkt bei Thermokon (Halle 9.0, Stand D50).

Kieback&Peter zeigt auf der Light+Building Lösungen rund um moderne, energieeffiziente und komfortable Gebäudeautomation. Dazu zählt beispielsweise das drahtlose technolink-System, zu dem auch der Funk-Kleinstellantrieb MD15-FTL und das SolarFunk-Raumbedienmodul RBW322-FTL gehören. Das System basiert auf der EnOcean-Funktechnologie und ermöglicht dem Nutzer durch die Kombination von Raumbedien-Modul und Stellantrieb die Anpassung der Raumtemperatur an seine individuellen Bedürfnisse und Gewohnheiten.

Joonior, die komplette Smart Home-Lösung von TELEFUNKEN, basiert ebenfalls auf der Funktechnologie von EnOcean und vernetzt Gebäude ohne Kabel. Dadurch ist auch ein Nachrüsten in Bestandsgebäuden problemlos möglich. Mithilfe von Joonior können Hausbewohner über ein zentrales System beispielsweise die Heizung regeln, Hausgeräte einschalten oder die Sicherheitstechnik überwachen. Die Bedienung erfolgt dabei wahlweise über Smartphone, Tablet-PC oder einen Computer. So kann der Anwender auch von unterwegs über ein gesichertes Portal auf das System zugreifen. Beim Innovationspreis-IT 2012 der Initiative Mittelstand belegte Joonior aktuell den ersten Platz in der Kategorie „Green IT“.

Weitere interessante Lösungen am EnOcean Alliance-Stand (Halle 9.0, Stand B40):

– Mit Easyclick Comfort stellt PEHA auf der Light+Building eine nutzerfreundliche Fernbedienung vor, die für die Steuerung der Easyclick-Empfänger und anderer auf der EnOcean-Technologie basierenden Empfänger entwickelt wurde. Damit lassen sich beispielsweise das Licht oder Rollläden steuern.

– Siemens zeigt das neue DESIGO Total Room Automation (TRA)-Sortiment sowie die neuartige Komfortregelung AirOptiControl aus dem DESIGO-System. DESIGO integriert unter anderem die Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik sowie Beleuchtung und Beschattung in einem Gesamtpaket.

– Mit ihren kundenspezifischen Funklösungen präsentiert die IK Elektronik maßgeschneiderte Unternehmenslösungen, die beispielsweise Verbrauchsdaten per Funk fernauslesen. Auf der Messe zeigt das Unternehmen aktuelle Entwicklungsergebnisse.

– Intesis Software informiert auf der Messe unter anderem zur Produktpalette der IntesisBox, die eine bidirektionale Überwachung und Steuerung von Klimageräten mithilfe EnOcean-basierter Schnittstellen ermöglicht. Gateway-Lösungen für eine nahtlose bidirektionale Integration von EnOcean-Funkprodukten in KNX-Systeme sind ein weiterer Schwerpunkt des Unternehmens.

– EUROtronic präsentiert mit den Produkten Stella EnOcean und Stella eco zwei motorische Stellantriebe für Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen. Ein weiteres Highlight des Messeauftritts ist eine Leiste zur Fußbodenheizungssteuerung, die auf dem EnOcean-Funkprotokoll basiert und den Anschluss von bis zu zehn Stella eco-Antrieben erlaubt.

– Intelligente Gebäudetechnik von Maintronic auf der Light+Building: Das Unternehmen stellt verschiedene EnOcean-basierte Lösungen für die Gebäudeautomation vor, darunter beispielsweise LED PWM Dimm-/Schalt-Aktoren, Retrofit Dimm-/Schalt-Aktoren, den EnOcean IR Receiver sowie den EnOcean DALI Controller.

– Wie man in Büros, Industriegebäuden und Zweckbauten wie Krankenhäusern oder öffentlichen Gebäuden bis zu 75 Prozent Energie sparen kann, zeigt das Lichtmanagementsystem Encelium von OSRAM, das zur Light+Building in Europa eingeführt wird. Dank der möglichen Anbindung an die batterielose EnOcean-Funktechnologie kann jede denkbare manuelle Bedienung über EnOcean-basierte Bedienschnittstellen problemlos dargestellt werden.

– CAN2GO präsentiert auf der Messe die zweite Generation ihrer Produktlinie, die Steuerungs-, Internetserver- und Routing-Funktionalitäten nahtlos in einem Gerät vereinbart. Die CAN2GO Automation Server setzen die Integration verschiedener Teilsysteme zu einem Gesamtsystem unter anderem mithilfe der EnOcean-Funktechnologie um.

– Omnio stellt auf der Messe neue bidirektionale Raumbediengeräte vor. Die auf den Dolphin-Modulen von EnOcean basierenden Geräte können Funksignale sowohl senden als auch empfangen. Das batterielose Funkbussystem Ratio mit EnOcean-Technologie vereinfacht z.B. die Elektroinstallation für Beleuchtungs-, Beschattungs-, Heizungs- und Sicherheitsanwendungen.

– Das auf der Messe vorgestellte P30 von PROBARE vereinfacht immer wiederkehrende Arbeiten an EnOcean-Installationen im Feld. Zur Light+Building 2012 erhält das P30 eine neue, erweiterte Gerätesoftware, die unter anderem das Filtern mehrerer Geräte aus dem gesamten EnOcean-Funkverkehr in Echtzeit sowie die Auswertung der auf dem USB-Speicher abgelegten Funkkommunikation direkt am Gerät erlaubt.

– Lifedomus präsentiert auf der Light+Building die „Box“, ein Hausautomations-System, das mit allen Geräten gleich welcher Marke kommunizieren kann. Benutzer können so alltägliche Haushaltsgeräte, das Licht oder ein Heimkino, den Swimming-Pool, Rollläden oder die Gartenbewässerung über ein zentrales Interface steuern.

Weitere EnOcean-basierte Produkte auf der Light+Building:

Noch mehr Neuheiten auf Basis der EnOcean-Technologie präsentieren insgesamt mehr als 50 Aussteller auf der diesjährigen Light+Building, unter anderem Somfy (Halle 9.0, Stand B220) und Weinzierl (Halle 9.0, Stand B53). Mit dem Somfy-System Tahoma Connect lassen sich beispielsweise Rollläden, Sonnenschutz usw. in Privatgebäuden von unterwegs per Smartphone oder Laptop steuern. Weinzierl, Entwickler von Software- und Hardwarekomponenten, zeigt auf der Messe die neuesten Entwicklungen in der Gebäudesystemtechnik.

Über EnOcean Alliance

Weltweit führende Unternehmen aus der Gebäudebranche haben sich zur EnOcean Alliance zusammengeschlossen, um innovative Automatisierungslösungen für nachhaltige Gebäudeprojekte zu etablieren und so Gebäude energieeffizienter, flexibler und kostengünstiger zu machen. Die Kerntechnologie der Alliance ist die batterielose Funktechnologie für flexibel positionierbare, wartungsfreie Sensorlösungen. Die EnOcean Alliance hat sich zum Ziel gesetzt, diese Technologie zu standardisieren, zu internationalisieren und die Interoperabilität der Produkte verschiedener OEM-Partner zu sichern. Derzeit gehören 250 Unternehmen der EnOcean Alliance an. Der Hauptsitz der Non-Profit-Organisation befindet sich in San Ramon, Kalifornien.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.enocean-alliance.org

EnOcean Alliance
Angelika Dester
Kolpingring 18a
82041 Oberhaching
angelika.dester@enocean-alliance.org
089-673468957
http://www.enocean-alliance.org