Tag Archives: Otto

Politik Recht Gesellschaft

Kanzlei Cronemeyer & Grulert Rechtsanwälte mit neuer Homepage online

www.cronemeyer-grulert.de

Kanzlei Cronemeyer & Grulert Rechtsanwälte mit neuer Homepage online

Die Kanzlei Cronemeyer & Grulert Rechtsanwälte ist eine persönlich geführte Sozietät in Hamburg, die sich auf Entertainment-, Urheber- und Medienrecht spezialisiert hat und zu den renommiertesten Kanzleien in Deutschland zählt. Zu ihren Mandanten gehören bekannte internationale und nationale Künstler, Sportler, Politiker sowie Film- und Fernsehproduzenten. Darüber hinaus vertritt und berät die Kanzlei Unternehmen und Einzelpersonen im Marken-, Film-, Sport-, Veranstaltungs-, Wettbewerbs- und Vertragsrecht. Seit Dezember 2017 ist die Kanzlei Cronemeyer & Grulert mit einem Büro in Los Angeles vertreten – und nun mit einer neuen Homepage www.cronemeyer-grulert.de im Internet.

Der neue Auftritt der Kanzlei im World Wide Web verfügt über ein leichtes, optisch helleres Design und beinhaltete auch neue, multimediale Inhalte. So kann man jetzt von der Homepage aus leicht den kompletten, neuen social media Auftritt der Kanzlei erreichen und verfolgen. In Kürze wird es darüber hinaus auch eine englische Sprachversion geben. Da die Kanzlei Cronemeyer & Grulert zunehmend internationale Persönlichkeiten und Künstler aus der Film- und Musikbranche in Hollywood zu ihren Mandanten zählt, wird damit der voranschreitenden Internationalisierung der Kanzlei Rechnung getragen.

Stephan Grulert ergänzt dazu: „Auch an unserem kürzlich eröffneten Standort in Los Angeles bieten wir unsere Dienstleistung in vollem Umfang persönlich an.“

Die Kanzlei Cronemeyer & Grulert ist bei außergerichtlichen und gerichtlichen Angelegenheiten ebenso an der Seite ihrer Mandanten wie bei Vertragsverhandlungen und -gestaltungen sowie der gutachterlichen Prüfung spezifischer Rechtsfragen.

Mehr Informationen: www.cronemeyer-grulert.de

Die Kanzlei Cronemeyer & Grulert Rechtsanwälte ist eine persönlich geführte Sozietät in Hamburg, die sich auf Entertainment-, Urheber- und Medienrecht spezialisiert hat und zu den renommiertesten Kanzleien in Deutschland zählt.

Firmenkontakt
Cronemeyer & Grulert
Patricia Cronemeyer
Feldbrunnenstraße 21
20148 Hamburg
040 52 470 38 0
busch@mediaforpeople.de
http://www.cronemeyer-grulert.de

Pressekontakt
Cronemeyer & Grulert
Patricia Cronemeyer
Feldbrunnenstraße 21
20148 Hamburg
040 52 470 38 0
busc@mediaforpeople.de
http://www.cronemeyer-grulert.de

Internet E-Commerce Marketing

Gründerszene: Gute Marken Online zählt zu den schnellst wachsenden Digitalunternehmen

Gründerszene: Gute Marken Online zählt zu den schnellst wachsenden Digitalunternehmen

Die Gute Marken Online GmbH, welche kanalübergreifende E-Commerce-Lösungen für Fashion Online-Shops bietet, gehört laut dem Magazin Gründerszene zu den 50 wachstumsstärksten Unternehmen der Online-Branche. Das ergibt das aktuelle Wachstums-Ranking von Gründerszene, dem führenden Magazin der Digitalwirtschaft, welches 2017 zum dritten Mal erhoben wurde. Unter dem Motto „Pressure builds diamonds. Zeit zu glänzen.“ wurde im diesjährigen Gründerszene-Ranking der Zeitraum von 2014 bis 2016 erfasst.

Gute Marken Online (GMO) wurde 2011 gegründet und ist Teil der Fortuneglobe, die seit dem Jahr 2000 Onlineprojekte im Fashionbereich erfolgreich umsetzt. Als Vertriebspartner betreibt GMO Onlineshops von Modeunternehmen und sorgt für die Erschließung aller relevanten Online-Vertriebskanäle – von Amazon über Klingel und OTTO bis hin zu Zalando. Die erweiterte Marktpräsenz ermöglicht Modemarken, bei geringem Kostenrisiko ihr Potenzial auszuschöpfen und von steigenden Umsätzen zu profitieren.

GMO bietet einen einfachen und umfassenden Einstieg ins schnell wachsende Online-Retailgeschäft sowie eine markentreuen Zugang zum Onlinehandel durch einen eigenen Onlineshop, der an die individuellen Anforderungen der jeweiligen Marke angepasst ist und den neusten technischen Standards entspricht. Das Full-Service-Prinzip erlaubt Partnern, sich ganz auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren und alle Online-Dienstleistungen – vom Datenmanagement über Kundenbetreuung bis hin zu Bezahlung und Versand – dem erfahrenen Team von Gute Marken Online zu überlassen.

Die Online-Strategie wird bei Gute Marken Online durch die AnalyticaA umgesetzt, die auf eine langjährige Erfahrung in der Betreuung von Fashionkunden zurückgreifen kann. Durch eine enge Kooperation beider Unternehmen sind kurze Wege und eine effektive Abstimmung gewährleistet. AnalyticaA bietet u. a. Leistungen in den Bereichen SEA, SEO, Display Advertising, Affiliate Marketing und Social Media an.

Die Rangfolge der Bewerber im Gründerszene Wachstums-Ranking richtet sich nach der durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate der vorhergehenden drei Geschäftsjahre. Angenommen wurden ausschließlich Bewerbungen von Firmen, die mindestens 10.000 Euro Nettoumsatz im Jahr 2014, ein digitales Geschäftsmodell sowie validierte deutsche Jahresabschlüsse vorweisen konnten.

Gute Marken Online GmbH / AnalyticaA PM GmbH:
Die Gute Marken Online GmbH und die Online-Marketing Spezialisten von AnalyticaA sind durch eine langjährige Partnerschaft verbunden. Die enge Zusammenarbeit ermöglicht eine reibungslose Kommunikation, aufeinander abgestimmte Marketing- und Sales-Prozesse und individuelle Lösungen aus einem Guss.

Über Gute Marken Online GmbH:
Die Gute Marken Online GmbH betreibt Mode Onlineshops und sorgt für einen einfachen Anschluss an die größten Marktplätze von Amazon über Klingel und OTTO bis Zalando. Die Partnermarken müssen sich nur um die Bereitstellung der Ware sorgen, während alles andere vom Datenmanagement über Kundenbetreuung, Bezahlung und Versand von der Gute Marken Online gemanagt wird.
http://www.gute-marken.com

Über AnalyticaA PM GmbH:
Die als mehrfach zertifizierte Agentur bietet AnalyticaA Leistungen im Online-Marketing mit den Schwerpunkten SEA, SEO, Affiliate-Marketing und digitale Beratung. AnalyticaA gehört mit einer Online-Marketing-Erfahrung, die bis 1998 zurückreicht, zu den Pionieren der Branche. Die durchschnittliche Kundenlaufzeit liegt mit über 5 Jahren bei AnalyticaA doppelt so hoch wie der Branchenschnitt. Zum permanenten Kundenkreis zählen nationale wie internationale Branchenführer aus Fashion, Retail, Finance, FMCG, Telekommunikation und weitere.
http://www.AnalyticaA.com

Firmenkontakt
Gute Marken Online GmbH / AnalyticaA PM GmbH
Thorsten Höllger
Sonnenstr. 20
80331 München
+49 (0) 89 143 67 152 800
+49 (0) 89 143 67 152 600
info@gute-marken.com
http://www.gute-marken.com/

Pressekontakt
AnalyticaA PM GmbH
Christian Steiner
Sonnenstr. 20
80331 München
+49 (0) 89 381 535350
+49 (0) 89 381 535361
pr@analyticaa.com
https://www.AnalyticaA.com

Computer IT Software

Die neue Produktreihe der SteelSeries Arctis Headsets ist ab jetzt in Deutschland erhältlich

Die neue Produktreihe der SteelSeries Arctis Headsets ist ab jetzt in Deutschland erhältlich

tm

Premium Online und Einzelhandels Vertriebspartner darunter Amazon, MediaMax und mehr führen das Arctis, sowie den vollen Umfang von SteelSeries Gaming Peripheriegeräte.

KOPENHAGEN, 27 April 2017 – SteelSeries, weltweiter Marktführer und Wegbereiter von Gaming Peripheriegeräten, feiert heute die Einführung und Verfügbarkeit der Arctis Gaming Headsets in Deutschland. Das Arctis wurde zuvor in den USA lanciert und hat SteelSeries zur am schnellsten wachsenden Headset-Marke* in den USA verholfen.

Die neue Headset Produktlinie hat sowohl mehrere redaktionelle Auszeichnungen, als auch den renommierten Red Dot Award für ihr atemberaubendes Produktdesign erhalten.

In ganz Deutschland können Endkunden von nun an die Arctis 3, Arctis 5 und Arctis 7 Headsets, sowie die ganze Produktpalette von SteelSeries Peripheriegeräten aus einer neuen Vielzahl von Premium Einzelhändlern erwerben.

„Wir haben jetzt die richtige Balance zwischen lokalen Einzelhändlern sowie Online Handelspartnern gefunden. Somit haben Verbraucher, welche sich für den Kauf unserer Produkte interessieren, eine größere Vielfalt.“ – sagte Thomas Gallus Jensen, SteelSeries Vizepräsident und Geschäftsführer EMEA. „Es gab eine große positive Resonanz und ein unglaubliches Interesse an der Arctis Headset Produktlinie und wir sind begeistert deutschen Spielern eine größere Vielfalt aus bestehenden und neuen Premium Einzelhändlern bieten zu können.“

Die preisgekrönte Marke ist landesweit an Einzelhandelsstandorten wie MediaMax und Euronics sowie über Online Handelspartner wie Amazon, Comtech, OTTO, Caseking, Computeruniverse, Notebooksbilliger, Cyberport und Alternate erhältlich. Dabei spielt es keine Rolle ob der Verbraucher es vorzieht das Produkt im Geschäft zu sehen oder sich selbst online darüber erkundigt, SteelSeries bietet durch die Anzahl neuer Vertriebspartner dem Kunden beide Optionen.

Für weitere Informationen über die SteelSeries Arctis Headsets besuchen Sie bitte: https://de.steelseries.com/arctis | Für die aktuellsten Informationen über die Marke besuchen Sie bitte http://facebook.com/SteelSeriesDE oder folgen uns auf Twitter @SteelSeriesDE

Über SteelSeries
Gegründet im Jahre 2001, zielt SteelSeries darauf ab, die Leistung durch erstklassige Innovationen und Technologien zu verbessern und somit den Spielern unter die Arme zu greifen, damit diese sich der Herausforderung stellen können. SteelSeries unterstützt das Wachstum von wettbewerbsfähigen Gaming Turnieren und eSport mit dem Ziel, die Spieler miteinander zu verbinden und somit ein Gefühl einer Zweckgemeinschaft aufkommen zu lassen. Die treibende Kraft hinter SteelSeries ist das Team, welches aus professionellen Spielern und Gaming Enthusiasten besteht, diese helfen uns sowohl beim Design als auch bei der Herstellung jedes einzelnen Produkts.

*Quelle: Die NPD Group / Retail Tracking Service / PC Headset-PC Mikrofon / Dez. 2016 vs. Dez 2015 / Dollar Umsatz / „schnellsten wachsenden“ ist definiert als jeder PC Headset Hersteller verkauft über 25K Einheiten

Das Unternehmen 360onMEDIA.com wurde im Jahr 2016 im Niedersächsischen Peine, zwischen Hannover und Braunschweig gegründet. Alle Mitarbeiter des Unternehmens kommen aus dem Gamer- und IT-Bereich! 360onMEDIA – Ihre Agentur für Digitale Medien

Kontakt
360onMEDIA.com
Thorsten Mohr
Duttenstedter Strasse 52
31224 Peine
01771988085
tm@360onmedia.com
http://www.360onmedia.com

Sonstiges

dmexco 2017 praktisch ausgebucht: Pure Business treibt das Expo-Wachstum

(Mynewsdesk) #dmexco #2017 #expo

Pure Business: Kurz vor Ablauf der offiziellen Anmeldefrist verzeichnet die dmexco erneut ein deutliches Plus an Ausstellern und Fläche. Damit sind sechs Hallen auf einer Fläche von 100.000 QM nahezu gefüllt. Über 900 Unternehmen aus allen wichtigen Märkten der globalen Wirtschaft haben sich ihren Platz auf der dmexco frühzeitig gesichert. Der Anteil der internationalen Aussteller in Köln wächst voraussichtlich auf über 50 Prozent. Erstmals wird das dmexco Start-up Village mit über 150 ausgewählten Gründungsunternehmen in einer eigenen Halle positioniert. Unter dem Motto „Ramp Up Your Business“ kommen hier die potenziellen Kunden und Geschäftspartner direkt zu den Start-ups! Letzte Expo-Anmeldungen bis zum 30. April unter http://dmexco.de/registrierung/.

Köln, 20. April 2017 – Über 900 Aussteller aus aller Welt haben ihre Chance auf eine Teilnahme an der dmexco 2017 bereits genutzt. Trotz der erstmaligen Öffnung einer neuen sechsten Halle ist die Messe damit fast ausgebucht. Mit an Bord sind alle wichtigen Player und die führenden Unternehmen der globalen Digitalwirtschaft. Darunter Top-Brands wie u.a. Accenture, Adobe, Adform, Amazon, AOL/Yahoo (Oath), Bertelsmann, Deloitte, Discovery, eBay, Facebook, Google, Groupon, IBM, IPG Mediabrands, Microsoft, Omnicom, Oracle, PayPal, Publicis, Rakuten, Shazam, Salesforce, SAP, Sitecore, Spotify, Spryker, Telefonica, Twitter, Vice und Yandex. Das deutsche Digital Business ist mit bedeutenden Marktteilnehmern wie Axel Springer Media Impact, Bauer Advertising, Burda Community Network, Gruner & Jahr, iq media, Otto Group, Payback, Performance Media, IP/RTL Group, SevenOne Media, Spiegel QC, United Internet Media und Webtrekk nahezu vollständig auf der Messe vertreten. Als Neuaussteller nutzen u. a. Arvato, Deloitte Consulting, DocCheck, GS1, Media Plan, Neo@Ogilvy, Retail Media Group (Metro), Scholz & Friends und Typo3 die dmexco als wichtige Geschäftsplattform.

Internationale Aussteller nutzen die dmexco 2017 zur Expansion
Vor allem dank der erfolgreichen Positionierung in den letzten Jahren, im Rahmen der #roadtodmexco sowie den erfolgreichen Satellite-Events in London, Zürich und Tel Aviv registriert die dmexco eine deutlich gestiegene Nachfrage aus den Wachstumsmärkten Großbritannien, Israel und der Schweiz sowie aus den USA, Frankreich, Spanien und den Niederlanden. Neben den Gemeinschaftsständen aus der Schweiz und Israel erhält insbesondere der Länderpavillon Frankreich erneut starken Zuspruch. Damit wächst der Anteil der internationalen Aussteller, die die dmexco für ihr Neugeschäft und als „Gateway to Europe“ nutzen wollen.

Start-up Village: Business der Zukunft erhält eigene Halle
Mit der neuen sechsten Halle wächst die dmexco 2017 in der Gesamtfläche auf 100.000 Quadratmeter und nutzt erneut drei Eingänge. Mehr Platz für den wachsenden Flächenbedarf der Unternehmen wird geschaffen, indem in den Hallen 6 und 9 lediglich die Debate Hall und die Congress Hall verbleiben. Alle Seminare finden in diesem Jahr in der Halle 5.1. statt. Das dmexco Start-up Village belegt erstmals eine eigene Halle (5.2). Über 150 angesagte Newcomer aus Marketing, Medien oder Tech werden auf der dmexco 2017 neuartige Business-Ideen – vor allem aus dem Bereich Internet of Things – präsentieren, wertvolle Kontakte knüpfen und um den endgültigen Durchbruch pitchen. Zwischen Meeting-Units und den zwei Start-up Stages pulsiert hier für zwei Tage das Business der Zukunft!

Letzte Expo-Anmeldungen für die dmexco 2017 bis zum 30. April unter http://dmexco.de/registrierung/.

Vorschlag für Twitter:
#dmexco 2017 praktisch ausgebucht: Pure Business treibt das Expo-Wachstum – http://dmexco.de/registrierung/

Vorschlag für Facebook:
Pure Business: Kurz vor Ablauf der offiziellen Anmeldefrist verzeichnet die #dmexco erneut ein deutliches Plus an Ausstellern und Fläche. Damit sind sechs Hallen auf einer Fläche von 100.000 QM nahezu gefüllt. Über 900 Unternehmen aus allen wichtigen Märkten der globalen Wirtschaft haben sich ihren Platz auf der dmexco frühzeitig gesichert. Der Anteil der internationalen Aussteller in Köln wächst voraussichtlich auf über 50 Prozent. Erstmals wird das dmexco #Start-up Village mit über 150 ausgewählten Gründern in einer eigenen Halle positioniert. Unter dem Motto „Ramp Up Your Business“ kommen hier die potenziellen Kunden direkt zum Start-up! Letzte Expo-Anmeldungen bis zum 30. April unter http://dmexco.de/registrierung/

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im dmexco

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/prrc3v

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/dmexco-2017-praktisch-ausgebucht-pure-business-treibt-das-expo-wachstum-16008

Über #dmexco

Die dmexco ist die globale Business- und Innovationsplattform der digitalen Wirtschaft. Sie setzt die digitale Agenda und treibt als Ideen- und Wachstumsmotor die nationale und internationale Wirtschaft voran: Mit direkten Geschäftsabschlüssen, wertvollen Neukontakten, inspirierenden Erkenntnissen und der Evaluierung von Geschäftsideen. Die dmexco steht damit für Pure Business, verbindet die entscheidenden Marktteilnehmer aus aller Welt und präsentiert die vielversprechendsten Strategien, Lösungen und Trends aus der Marketing Communications & Technology. dmexco die weltweit führende Messe und Konferenz der digitalen Wirtschaft.

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist unter besonderer Mitwirkung des Online-Vermarkterkreis (OVK) ideeller und fachlicher Träger der dmexco sowie Inhaber der Marke. Veranstalter der dmexco ist die Koelnmesse.

Die dmexco 2017 findet am 13. und 14. September 2017 in Köln statt. Alle Informationen sowie Fotos, Videos und O-Töne zur dmexco 2016 finden sich unter http://www.dmexco.de, http://www.facebook.com/dmexco, http://twitter.com/dmexco und http://www.youtube.com/dmexcovideo

Firmenkontakt
dmexco
André Hoffmann
Messeplatz 1
50679 Köln
+49 40 679 446 53
dmexco@faktor3.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/dmexco-2017-praktisch-ausgebucht-pure-business-treibt-das-expo-wachstum-16008

Pressekontakt
dmexco
André Hoffmann
Messeplatz 1
50679 Köln
+49 40 679 446 53
dmexco@faktor3.de
http://shortpr.com/prrc3v

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Nischenanbieter schuhplus: Mit Strategie erfolgreich gegen Amazon, Zalando & Co.

Selektion und Konzentration als nachhaltige Marktchance gegen Globalplayer

Nischenanbieter schuhplus: Mit Strategie erfolgreich gegen Amazon, Zalando & Co.

Kay Zimmer, Gründer und Geschäftsführer von schuhplus – Schuhe in Übergrößen

Märkte sind dynamisch, unberechenbar, engstirnig und verwirrend. Insbesondere die Schuhbranche erfährt am eigenen Leibe, was es bedeutet, auf veränderte Marktsituationen nicht zu reagieren oder einem Wandel lediglich starr und damit tatenlos entgegenzublicken. Um gerade in turbulenten Wirtschaftszeiten das Schiff auf Kurs zu halten, sind zwei Kriterien für den Einzelhandel von höchster Relevanz, erklärt Kay Zimmer, Geschäftsführer von schuhplus, der sich mit seinem Unternehmen vor über 13 Jahren auf Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat.

Konzept statt Einfallslosigkeit: Mit Nischenprodukten gegen Renditeindex

Die großen Marktplayer sind Gewinner. Sie erzielen Umsätze. Sie reißen Kunden an sich. Und sie sind bestens ausgestattet, die digitalisierte DNA eines Verbrauchers bis zum Kern auszuschöpfen. Amazon, Otto, Zalando & Co. preisen Wachstum und Wirtschafts-Superlative von Jahr zu Jahr zunehmend aus. Keine Chance für den Mittelstand? Falsch – sagt Kay Zimmer von schuhplus. Mit seinem Versandhaus für große Schuhe konnte der Unternehmer in diesem Jahr trotz grenzenloser Konkurrenz einen Zuwachs im zweistelligen Bereich verzeichnen, denn die Branchen-Goliaths haben Schwachstellen. „Für einen Mittelständler haben Produkte ein Gesicht, einen Namen, eine Emotion. Globalplayer sehen in ihnen lediglich einen Renditeindex. Diese rationalisierte Marktbetrachtung ist die Achillesferse der Konzerne. Wenn Produkte nicht für den Massenmarkt geeignet sind oder auch zu wenig Marge beinhalten, dann wird den verwöhnten großen Kindern langweilig – die entscheidende Lücke für Händler, ein Nischensortiment zu platzieren“, erklärt der 42-jährige Unternehmer.

Konzentration mit hanseatischer Besonnenheit statt Weichspülgang

Ob Online oder stationär: Unternehmen der Schuhbranche betonen verstärkt ihren gefühlten Grad der Handlungsunfähigkeit. Starke Konkurrenz, Preisdruck und Überangebote avancieren zum omnipräsenten Sündenbock. Die Problematik der Geschäftsfähigkeit ist jedoch im Kern dann erschüttert, wenn Händler in ihrem status quo vergleichbar sind, erläutert Zimmer: „Wenn sich das eigene Portfolio problemlos mit anderen als austauschbar klassifizieren lässt, dann ist dies der Todesstoß für viele Unternehmen. Der Mittelstand muss dezidiert durch seine Einzigartigkeit des Angebotes in Kombination mit den Serviceleistungen punkten – somit die Kriterien erfüllen, die Globalplayer nicht leisten können. Wichtig dabei: In der Nische muss das Angebot durch Vielfalt herausragen, was aufgrund der Einzigartigkeit zur Nachhaltigkeit führt“ – die Besinnung auf kaufmännische Tugenden sei dabei der entscheidende, strenge Lehrmeister, betont Kay Zimmer. „Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich sagen, dass man sich stets auf das Kerngeschäft konzentrieren muss. Es locken stets viele Sparten rechts und links oder auch Sortimente, die dem eigentlichen USP widersprechen. Doch wir haben immer wieder festgestellt und feststellen müssen, dass jegliche Abweichung vom Main-Business keine gute Entscheidung war. Die volle Konzentration auf das, was das Unternehmen ausmacht, ist die einzige Konzentration, die es geben darf.“

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 53.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich 1, 7 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden ein stationäres Geschäft für Schuhe in Übergrößen auf einer Verkaufsfläche von über 900 qm. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
info@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

Internet E-Commerce Marketing

Neuseeländischer Händler Kathmandu baut mit Hilfe des SaaS-Unternehmens Tradebyte globalen Online-Vertrieb aus

Neuseeländischer Händler Kathmandu baut mit Hilfe des SaaS-Unternehmens Tradebyte globalen Online-Vertrieb aus

Logo Tradebyte

Kathmandu, weltweit erfolgreiche Outdoor-Marke mit Sitz in Neuseeland, will mit Hilfe der SaaS-Lösung TB.One von Tradebyte seine digitalen Vertriebskanäle in Deutschland und Europa ausbauen. TB.One wird dabei als standardisierte Schnittstelle das Kathmandu-Sortiment für die wichtigsten Online-Vertriebskanäle aufbereiten und ausliefern.

„Der Online-Vertrieb hat für die Kathmandu-Strategie, eine globale Marke zu werden, eine immer höhere Bedeutung. Deshalb wird Kathmandu weiter in seine E-Commerce Plattform investieren und das internationale Online-Angebot ausbauen. Mit Tradebyte haben wir einen strategischen Partner gewonnen, der uns dabei unterstützt, unser volles Online-Potential auszuschöpfen.“, erklärt Melissa Warner, Online Business Manager von Kathmandu.

Das Kathmandu-Sortiment wurde auf Otto.de integriert, Deutschlands größtem Onlinehändler für Fashion und Lifestyle. Besonderheit im Projekt war die Zeitverschiebung von 12 Stunden. Um einen durchgängigen Integrations-Support zu gewährleisten, wurden besondere Verfügbarkeiten und Prozesse geschaffen.

„Kathmandu ist unser erster Kunde aus Neuseeland und wir sind sehr stolz auf diese Zusammenarbeit“, freut sich Matthias Schulte, CEO von Tradebyte. „Mit unserer Softwarelösung TB.One kann Kathmandu seine Expansionsziele sehr schnell realisieren und hat dabei die volle Kontrolle über den Erfolg seiner Produkte in jedem Kanal. So kann Kathmandu ohne Risiko erste Erfahrungen in fremden Märkten machen und sein Sortiment schrittweise anpassen.“

Über die Tradebyte Software GmbH:
Tradebyte betreibt ein modernes Ökosystem im E-Commerce, um Hersteller und Marken nahtlos mit Markplätzen und Retailern zu verbinden. Über 590 Anbieter, darunter Guess, Hallhuber und Butlers, nutzen die SaaS-Lösung TB.One als zentrales PIM- und Ordersystem, um ihre Waren auf über 65 E-Commerce-Kanälen zu vertreiben. TB.Market ist eine hoch-flexible Marktplatz-Lösung zum Management von Fremdsortimenten angeschlossener Drop Shipping-Lieferanten und europaweit u.a. bei real,-, Vaola und neckermann.at im Einsatz. Seit der Gründung im Jahr 2009 hat Tradebyte über 2500 Marktplatz-Integrationen in über 16 Ländern erfolgreich durchgeführt. Tradebyte ist Preferred Business Partner des bevh sowie BITKOM-Mitglied, Gewinner des Bayerischen Gründerpreises 2013 und Focus Wachstumschampion 2016.
Weitere Informationen zu Tradebyte unter www.Tradebyte.com.

Kontakt
Tradebyte Software GmbH
Ani Mirzojan
Bahnhofsplatz 8
91522 Ansbach
098120822400
Ani.Mirzojan@Tradebyte.com
http://www.Tradebyte.com

Internet E-Commerce Marketing

cadooz betreibt erweiterten Prämienshop für OTTO-Partner

cadooz betreibt erweiterten Prämienshop für OTTO-Partner

Stefan Grimm, ‎Vice President Sales & Marketing cadooz

Hamburg, im Februar 2016. Der Hamburger Spezialist für Incentivelösungen cadooz übernimmt für den E-Commerce Händler OTTO die Überarbeitung und Umsetzung des gesamten Punkteprogramms für OTTO-Partner.

OTTO incentiviert die besten Kunden, die Sammelbestellungen bei OTTO aufgeben, die sogenannten OTTO-Partner, mit Prämienpunkten. Diese Punkte können später gegen attraktive Prämien getauscht werden. Zusätzliche Aktionen wie die Prämie des Monats, Siegerreisen und saisonale Top-Prämien beleben das Punkteprogramm und laden die OTTO-Partner immer wieder dazu ein, die Prämien- & Punkte-Webseite www.otto.de/praemien zu besuchen. Der Service beinhaltet eine digitale Plattform zur Prämienauswahl mit persönlichen Nutzungsdaten für die OTTO-Partner. Darüber hinaus werden die komplette Abwicklung, Lagerung und der Versand der Prämien von cadooz realisiert. Das OTTO-Servicecenter ist über ein Management-Portal angebunden und kann die OTTO-Partner unterstützen und beraten.

Die Entwicklung und Betreuung von individuellen Incentivelösungen für Kundenbindungs-programme gehört seit über 15 Jahren zum Kerngeschäft von cadooz.

Durch den gebündelten Einkauf und die Lagerung von Prämien kann cadooz diese zu besonders günstigen Konditionen bereitstellen und die Abwicklungsprozesse ständig optimieren. Zudem hat OTTO die besondere Kompetenz bei der Weiterentwicklung und Optimierung der Services, Prämienangebote und digitalen Plattform überzeugt.

Stefan Grimm, Vice President Sales & Marketing von cadooz: „Wir freuen uns über die hervorragende Zusammenarbeit mit OTTO. Die Kooperation beinhaltet einen partnerschaftlichen Austausch, der unsere komplementären Kompetenzen optimal nutzt.“

Als Spezialist und Innovator für Incentivelösungen hat cadooz sich im Laufe der Jahre zum Experten und Lösungsanbieter für alle Branchen und Unternehmensgrößen entwickelt. Mit 15 Jahren Erfahrung, einem Jahresumsatz von mehr als 100 Mio. Euro und einem umfangreichen Serviceangebot gehört cadooz zu den führenden Anbietern der Branche. Ob zur Neukunden-gewinnung, Kundenbindung oder Mitarbeitermotivationen – cadooz bietet für alle Kunden-anliegen die passende Lösung.

cadooz ist Teil von Euronet Worldwide. Mit der Marke epay vermarktet Euronet digitale und physische Prepaid-Produkte weltweit. cadooz und epay bilden die Symbiose aus ePayment und Incentivelösungen.

Firmenkontakt
cadooz GmbH
Andrea Lange
Osterbekstrasse 90b
22083 Hamburg
+49 40 27 14 82-0
business@cadooz.com
www.cadooz.com

Pressekontakt
MMK Markt- & Medien-Kommunikation GmbH
Doris Papenbroock
Johannisbollwerk 16
20459 Hamburg
040 31804-153
doris_papenbroock@mmk-pr.de
www.mmk-pr.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Deutscher Mittelstandsanleihen Fonds verkauft Anleihen von Otto und Enterprise Holdings, kauft Schaeffler-Anleihe und tauscht Steilmann-Boecker

Deutscher Mittelstandsanleihen Fonds verkauft Anleihen von Otto und Enterprise Holdings, kauft Schaeffler-Anleihe und tauscht Steilmann-Boecker

Düsseldorf, 1. April 2015 – Die KFM Deutsche Mittelstand AG gibt Änderungen im Portfolio des Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds (WKN A1W5T2) bekannt.

Im Einzelnen wurden folgende Wertpapiere verkauft: Aus dem Liquiditätsportfolio trennte sich der Fonds von der Anleihe der Otto GmbH & Co. KG (WKN A1X3L5) – nachdem die Anleihe deutlich im Kurs gestiegen war, generierte das Analyseverfahren KFM-Scoring aus Renditegesichtspunkten ein Verkaufssignal, so dass der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds sich von diesem Wert trennte und damit neben den während der Haltezeit vereinnahmten Zinsen auch einen deutlichen Kursgewinn verbuchen konnte. Ebenfalls mit einem Kursgewinn verkauft wurde die Anleihe der Enterprise Holdings Ltd. (WKN A1G9AQ).

Außerdem hat der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds die Anleihe der Steilmann-Boecker Fashion Point GmbH & Co. KG (WKN A12UAE) verkauft und gleichzeitig die Anleihe desselben Emittenten mit der WKN A1PGWZ gekauft. Die Anleihe mit einer Laufzeit bis 2017 ist mit einem Zinskupon von 6,75% ausgestattet. Der Fonds hält bereits die ausschließlich institutionellen Investoren angebotene Anleihe mit zweijähriger Laufzeit (WKN A14J4G) im Portfolio.

Neu in das Portfolio aufgenommen hat der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds die Anleihe der Schaeffler Finance B.V. (WKN A1ZZMN), die ausschließlich institutionellen Investoren angeboten wurde. Die Anleihe verfügt über einen Zinskupon von 3,25% bei einer Laufzeit bis 2025.

Gerhard Mayer (Vorstand der KFM Deutsche Mittelstand AG): „Mit diesen Transaktionen hat der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds sein Portfolio weiter optimiert und an die aktuelle Entwicklung des Kapitalmarktes angepasst. Es wurden Kursgewinne vereinnahmt und neue Anleihen mit einem attraktiven Chancen-/Soliditätsprofil in das Portfolio aufgenommen. Das hat unter anderem dazu beigetragen, dass der ausschüttungsfähige Zwischengewinn je Fondsanteil des Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds zum Ende des 1. Quartals bereits auf 0,56 Euro gestiegen ist. Der aktuelle Zwischengewinn liegt damit bereits über Plan. Am 24.02.2015 schüttete der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds für das Jahr 2014 je Anteilsschein 2,10 Euro aus. Das entsprach – bezogen auf den Ausgabepreis von 50 Euro – einer Rendite von 4,2% p.a. für den Anleger. Bei einem aktuellen NAV (inneren Wert) je Anteilsschein von 50,26 Euro und der überaus erfreulichen Entwicklung im 1. Quartal erwartet die KFM Deutsche Mittelstand AG für das Jahr 2015 eine ähnliche Ausschüttung wie im Jahr 2014.“

Über den Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds (WKN A1W5T2)
Der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds investiert in ein ganzes Bündel von Mittelstandsanleihen. Somit profitieren Investoren von den attraktiven Renditen für Mittelstandsanleihen und können gleichzeitig durch die breite Portfoliostreuung das Chancen-/Rendite-Verhältnis gegenüber einer Direktanlage in eine einzelne Anleihe optimieren. Außerdem erhöht der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds neben der breiten Streuung der Investments die Sicherheit des Vermögens durch eine intelligente Fondsstruktur. Die Auswahl der einzelnen Mittelstandsanleihen basiert dabei auf den Ergebnissen des KFM-Scoring. Dieses einzigartige Analyseverfahren wurde von der KFM Deutsche Mittelstand AG entwickelt und steht dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds nach einem mehrjährigen Praxistest exklusiv zur Verfügung. Des Weiteren ist Transparenz ein wesentliches Merkmal des Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds. Am 24.02.2015 schüttete der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds 2,10 Euro je Anteilsschein aus. Bezogen auf den Emissionspreis von 50 Euro je Anteilsschein errechnet sich eine Rendite von 4,2% p.a. für den Anleger. Des Weiteren ist Transparenz ein wesentliches Merkmal des Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds. Den aktuellen Kurs des Fonds, seine Investments und weitere Informationen erhalten Sie unter www.deutscher-mittelstandsanleihen-fonds.de. Die breit gestreuten Mittelstandsanleihen mit einem attraktiven Chancen-/Soliditätsprofil im Portfolio des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS verfügen aktuell über einen durchschnittlichen Zinskupon von 6,66%.

Hinweise zur Beachtung
Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots dar, sondern dient allein der Orientierung und Darstellung von möglichen geschäftlichen Aktivitäten. Die in dieser Ausarbeitung enthaltenen Informationen erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und sind daher unverbindlich. Soweit in dieser Ausarbeitung Aussagen über Preise, Zinssätze oder sonstige Indikationen getroffen werden, beziehen sich diese ausschließlich auf den Zeitpunkt der Erstellung der Ausarbeitung und enthalten keine Aussage über die zukünftige Entwicklung, insbesondere nicht hinsichtlich zukünftiger Gewinne oder Verluste. Diese Ausarbeitung stellt ferner keinen Rat oder Empfehlung dar. Wichtiger Hinweis: Wertpapiergeschäfte sind mit Risiken, insbesondere dem Risiko eines Totalverlusts des eingesetzten Kapitals, verbunden. Sie sollten sich deshalb vor jeder Anlageentscheidung eingehend persönlich unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Vermögens- und Anlagesituation beraten lassen und Ihre Anlageentscheidung nicht allein auf diese Informationen stützen. Bitte wenden Sie sich hierzu an Ihre Kredit- und Wertpapierinstitute. Die Zulässigkeit des Erwerbs eines Wertpapiers kann an verschiedene Voraussetzungen – insbesondere Ihre Staatsangehörigkeit – gebunden sein. Bitte lassen Sie sich auch hierzu vor einer Anlageentscheidung entsprechend beraten. Der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds ist in der Anleihe der Otto GmbH & Co. KG (WKN A1X3L5), Enterprise Holdings Ltd. (WKN A1G9AQ) und Steilmann-Boecker Fashion Point GmbH & Co. KG (WKN A12UAE) zum Zeitpunkt des Publikmachens des Artikels nicht investiert. Der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds ist in der Anleihe der Steilmann-Boecker Fashion Point GmbH & Co. KG (WKN A1PGWZ) und Schaeffler Finance B.V. (WKN A1ZZMN) zum Zeitpunkt des Publikmachens des Artikels investiert. Die KFM Deutsche Mittelstand AG, der Ersteller oder an der Erstellung mitwirkende Personen halten Anteile am Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds. Aus Veränderungen des Anleihekurses kann sich ein wirtschaftlicher Vorteil für die KFM Deutsche Mittelstand AG, den Ersteller oder an der Erstellung mitwirkende Personen ergeben. Vor Abschluss eines in dieser Ausarbeitung dargestellten Geschäfts ist auf jeden Fall eine kunden- und produktgerechte Beratung durch Ihren Berater erforderlich. Ausführliche produktspezifische Informationen entnehmen Sie bitte dem aktuellen vollständigen Verkaufsprospekt, den wesentlichen Anlegerinformationen sowie dem Jahres- und ggf. Halbjahresbericht. Diese Dokumente bilden die allein verbindliche Grundlage für den Kauf von Investmentanteilen. Sie sind kostenlos am Sitz der Verwaltungsgesellschaft (WARBURG INVEST LUXEMBOURG S.A., 2, Place Dargent in L-1413 Luxemburg) sowie bei Zahl- und Informationsstellen (M.M.Warburg Bank & CO Luxembourg S.A., 2,Place Dargent in L-1413 Luxemburg, M.M.Warburg & CO KGaA, Ferdinandstraße 75 in D-20095 Hamburg oder Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG, Graben 21 in A-1010 Wien) und über die Homepage des Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds erhältlich. Für Schäden, die im Zusammenhang mit der Verwendung und/oder der Verteilung dieser Ausarbeitung entstehen oder entstanden sind, übernehmen die Verwaltungsgesellschaft und die KFM Deutsche Mittelstand AG keine Haftung.

Die KFM Deutsche Mittelstand AG ist Experte für Mittelstandsanleihen und Initiator des Deutschen Mittelstandanleihen Fonds (WKN A1W5T2). Der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds wird an den Wertpapierbörsen Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg und Hannover börsentäglich gehandelt. Manager dieses Fonds ist die WARBURG INVEST LUXEMBOURG S.A. Der Fonds bietet für private und institutionelle Investoren eine attraktive Rendite in Verbindung mit einer breiten Streuung im Mittelstandsanleihen-Markt. Die Investmentstrategie des Fonds basiert dabei auf den Ergebnissen des von der KFM Deutsche Mittelstand AG entwickelten KFM-Scoring-Modells. Den aktuellen Kurs des Fonds, seine Investments und weitere Informationen erhalten Sie unter www.deutscher-mittelstandsanleihen-fonds.de. Die KFM Deutsche Mittelstand AG ist nominiert für den Großen Preis des Mittelstandes.

Kontakt
KFM Deutsche Mittelstand AG
Hans-Jürgen Friedrich
Rathausufer 10
40213 Düsseldorf
0211-21073740
info@kfmag.de
http://www.kfmag.de/

Politik Recht Gesellschaft

Hamburger Stiftung macht sich für Kinder stark

Dr. Michael Otto und Janina Otto unterstützen neues Kinderrechte-Projekt des Weltzukunftsrats

Hamburger Stiftung macht sich für Kinder stark

V.l.: Jörg Pilawa, WFC-Direktorin Alexandra Wandel und Dr. Michael Otto

Hamburg, 3. März 2015 – Der Unternehmer und Hamburger Ehrenbürger Dr. Michael Otto und seine Tochter Janina Otto, selbst lange Zeit in der Entwicklungs-zusammenarbeit tätig, unterstützen für die nächsten fünf Jahre das Projekt „Die Rechte der Kinder“ des Hamburger Weltzukunftsrats mit einem Beitrag von insgesamt einer Million Euro.

„Seit seiner Gründung in 2007 unterstütze ich den Weltzukunftsrat, weil er mit seiner wertvollen Arbeit dazu beiträgt, dringende Probleme jetzt anzupacken und zu lösen. Dies gilt insbesondere für die Rechte der Kinder“, sagt Dr. Michael Otto, Ehrenratsmitglied des Weltzukunftsrats,. „Die Zukunft beginnt heute – mit unseren Kindern und Enkeln. Sie haben ein Recht darauf, gesund und gewaltfrei aufzuwachsen und sich zu entfalten. Gute Gesetze und deren konsequente Durchsetzung sind unerlässlich, um diese Sicherheit zu bieten.“

Zurzeit sind über 370 internationale Expertinnen und Experten vom Weltzukunftsrat aufgerufen, ihre Nominierungen für den Future Policy Award, dem „Oscar“ für gute Gesetze, einzureichen. Die Gewinner-Gesetze werden im Dezember im Rahmen einer Veranstaltung in Hamburg bekannt gegeben und im kommenden Jahr über Landesgrenzen hinweg verbreitet.

Jakob von Uexküll, Gründer des Weltzukunftsrats, bedankte sich herzlich für die langjährige Zusammenarbeit mit der Familie Otto, die den Weltzukunftsrat schon seit Gründungstagen unterstützen. „Wir freuen uns sehr darüber, dass Dr. Michael Otto und seine Tochter Janina unsere Arbeit zur Stärkung von Kinderrechten fördern. Es ist die Verantwortung der Erwachsenen, die Welt so zu gestalten, dass nachfolgende Generationen in einer intakten Umwelt aufwachsen und leben können. Die großzügige Unterstützung der Familie Otto ist für uns ein wichtiger Meilenstein, um die Rechte von Kindern weltweit zu stärken. Jetzt brauchen wir weitere Unterstützerinnen und Unterstützer, um in den nächsten Jahren viel bewegen zu können.“

Seit 25 Jahren gibt es die UN-Konvention über die Rechte der Kinder, die alle Staaten außer den USA und Süd-Sudan ratifiziert haben. Dennoch werden immer noch Millionen von Mädchen und Jungen ihre Rechte vorenthalten. Sie sterben an Hunger, sind mangelernährt oder werden aufgrund von Umweltzerstörung oder kriegerischen Auseinandersetzungen vertrieben. Zwar werden mehr Kinder eingeschult, aber die Unterrichtsqualität ist oft mangelhaft und viele Kinder brechen den Schulbesuch zu früh ab, weil sie arbeiten müssen, zu früh verheiratet werden oder in der Schule die eigene Sprache nicht unterrichtet wird. Dem will der Weltzukunftsrat nun mit dem neuen Projekt „Die Rechte der Kinder“ Abhilfe schaffen.

Das Konzept des Weltzukunftsrats, gute politische Lösungen zu identifizieren und dann zu verbreiten, hat auch TV Moderator Jörg Pilawa überzeugt. Er setzt sich als Botschafter der Organisation für Kinderrechte ein.

Der World Future Council besteht aus 50 internationalen Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur. Wir wollen unseren Kindern und Enkeln einen gesunden Planeten mit gerechten Gesellschaften übergeben. Um dieses Ziel zu erreichen, identifizieren wir zukunftsgerechte politische Lösungen und fördern ihre Umsetzung weltweit. Der World Future Council wurde 2007 von Jakob von Uexküll, dem Gründer des Alternativen Nobelpreises, ins Leben gerufen. Wir sind als gemeinnützige Stiftung in Hamburg registriert und finanzieren unsere Arbeit über Spenden. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie unsere Website unter www.worldfuturecouncil.org.

Kontakt
World Future Council
Anne Reis
Mexikoring 29
22297 Hamburg
+49 40 30 70 914-16
anne.reis@worldfuturecouncil.org
http://www.worldfuturecouncil.org

Internet E-Commerce Marketing

Welche Onlineshops haben die beste Auffindbarkeit?

Der ORI der zehn beliebtesten Onlineshops

Welche Onlineshops haben die beste Auffindbarkeit?

Infografik – ORI der Onlineshops

Köln, 23.12.2014:
Vor allem zur Weihnachtszeit sind Onlineshops besonders gefragt. Das Deutsche Institut für Marketing hat die zehn beliebtesten Onlineshops bezüglich ihrer Auffindbarkeit im Web mittels des ORIs (Online-Reichweiten-Index) verglichen. Der ORI ermittelt, wie stark die Reichweite eines Onlineshops im Internet ist. Dazu werden die Website, Facebook-, Twitter- und Google+-Auftritt, sowie der Youtube Kanal des Shops analysiert.

In einer Auswertung des Deutschen Instituts für Marketing wurden insgesamt zehn beliebte Onlineshops mithilfe des ORIs verglichen. Die Ergebnisse waren dabei überraschend und die Reichweiten der unterschiedlichen Shops unterscheiden sich deutlich. Die mit Abstand höchste Reichweite erzielte H&M durch eine verstärkte Nutzung der Social Media Kanäle. Den zweiten Platz ergatterte Otto und landete damit noch vor Zalando.

Mehr Informationen zum Vergleich der beliebtesten Onlineshops und eine passende Infografik mit dem Ranking finden Sie unter:
https://www.marketinginstitut.biz/blog/2014/12/23/welche-onlineshops-haben-die-beste-auffindbarkeit-der-ori-der-zehn-beliebtesten-onlineshops/

Das Deutsche Institut für Marketing ist ein auf Marketing spezialisiertes Dienstleistungsunternehmen mit den Kompetenzfeldern Marktforschung, Marketingberatung und Marketingtrainings. Im Zentrum der Arbeit stehen praxis- und prozessorientierte Lösungen im Marketingumfeld der Kunden. Dabei verknüpft das Institut fundierte Forschung mit innovativer Unternehmenspraxis. Das DIM wurde mit dem Internationalen Deutschen Trainings-Preis 2009 in Silber und dem Premium Standard des ITCR ausgezeichnet.

Kontakt
DIM Deutsches Insitut für Marketing GmbH
Simone Heinen
Hohenstaufenring 43-45
50674 Köln
(0) 221 99 555 10-00
heinen@marketinginstitut.de
http://www.marketinginstitut.biz