Tag Archives: OTT

Computer IT Software

Over-the-Top-Video wird Fernsehen in den nächsten fünf Jahren den Rang ablaufen

Ergebnisse der Studie von Level 3, Streaming Media und Unisphere

Over-the-Top-Video wird Fernsehen in den nächsten fünf Jahren den Rang ablaufen

(Bildquelle: Level 3 Communications)

Frankfurt am Main / Broomfield, Colorado, 21. April 2017 – Lineares Live Streaming von Over-the-Top (OTT)-Videos wird bei den Zuschauern in den nächsten fünf Jahren nach Stunden gemessen das traditionelle Fernsehen überholen. Diese Ansicht vertreten rund 70 Prozent der Befragten in der “ 2017 OTT Video Services Studie“ von Level 3 Communications, Inc. (NYSE: LVLT), Streaming Media und Unisphere Research. Die dritte, jährlich durchgeführte Umfrage zu OTT-Trends bewertet die Angaben von nahezu 500 Fachleuten aus der Medienbranche.

Die interaktive Multimedia-Pressemitteilung können Sie hier abrufen: https://www.multivu.com/players/English/8085051-level-3-ott-video-services-study/

Erfahren Sie mehr zu den bestimmenden Trends der OTT-Branche. Die vollständige Studie finden Sie unter: http://lvlt.co/2017OTTStudy

Die wichtigsten Erkenntnisse:

– Die OTT-Branche boomt. Mehr als ein Viertel der Studienteilnehmer rechnen für OTT mit einer Umsatzsteigerung im Jahresvergleich von 2016 zu 2017 von 25 Prozent und etwa die Hälfte der Befragten erwarten ein Wachstum von 30 bis 50 Prozent.
– Laut etwa zwei Drittel der Befragten werden OTT und damit verwandte Dienste in den kommenden drei Jahren mehr als ein Viertel ihres Gesamtgeschäfts ausmachen.
– Anders als in den vergangenen Jahren, in denen noch Bandbreitenbeschränkungen als größte Herausforderung angegeben wurden, liegen die Bedenken gemäß der Studie von 2017 inzwischen mehr auf Qualitätsparameter, wie Quality of Service und Quality of Experience.
– Rund 70 Prozent der Befragten bieten OTT-Dienste weltweit oder über mehr als eine geografische Region hinweg an. Dementsprechend setzen etwa die Hälfte der Befragten auf multiple Content Delivery Networks (CDNs), im Jahre 2016 waren dies nur 40 Prozent.
– Die Befragten der OTT-Studie von 2016 legten besonderes Augenmerk auf Virtual Reality (VR)-Videos; in diesem Jahr fokussierten sie sich jedoch auf höhere Bildraten (High Frame Rates, HFR) und auf hohen Dynamikumfang (High Dynamic Range, HDR). Nahezu die Hälfte der Befragten bieten beide Optionen bereits an oder planen, diese anzubieten. Weitere 20 Prozent konzentrieren sich nur auf die HFR-Bereitstellung, beispielsweise mit einer Auflösung von 1080p60, die oft verwendet wird, um Sportinhalte einwandfrei zu übermitteln.
– Der Reifegrad der OTT-Provider beeinflusst die Art der angebotenen und geplanten Videoinhalte. Anbieter in der Anfangsphase interessieren sich am meisten für Live-Events und Video-on-Demand (VoD)-Inhalte, während weiter entwickelte Provider in ihrem aktuellen OTT-Portfolio eine stärkere Affinität für lineares Live OTT aufweisen und dies entweder bereits umsetzen oder innerhalb der nächsten zwei Jahre einführen wollen.

Zitate:
Tim Siglin, Redakteur beim Streaming Media Magazine und Hauptverfasser des Reports
„Die diesjährige OTT-Video-Services-Studie zeigt ein klares Wachstum im OTT-Markt auf. Die Ergebnisse weisen mit überwältigender Deutlichkeit darauf hin, dass OTT in puncto Zuschauerzahlen bis 2020 dem traditionellen Fernsehen den Rang ablaufen wird. Der Reifegrad beim OTT-Videoerlebnis spiegelt die wichtigsten Veränderungen in der Industrie wider. Dazu zählen geringere Bandbreitenbeschränkungen und die wichtige Rolle der Verbreitung von Live-Events und linearem Live OTT. Denn wir bewegen uns weg von reinen VoD-Diensten hin zu Services, die immer mehr herkömmlichen Fernsehübertragungen gleichen.“

Anthony Christie, Chief Marketing Officer bei Level 3
„Die Zuschauer verdeutlichen weiterhin, dass sie flexibel Inhalte auf unterschiedlichen Bildschirmen konsumieren wollen. Um mit diesem Wandel Schritt halten zu können, brauchen Content-Anbieter mehr als reine CDN-Lösungen. Sie benötigen leistungsstarke Netzwerklösungen, die sich entsprechend einer wachsenden und weltweit verteilten Kundenbasis skalieren lassen, um Kunden eine konsistente und zuverlässige Erfahrung bereitzustellen – jederzeit, überall und auf dem Gerät ihrer Wahl.“

Zusätzliche Ressourcen:

– Vollständige 2017 OTT-Studie
Video mit Jon Alexander

Weitere Informationen zu den erweiterten Netzwerk- und Service-Lösungen von Level 3 finden Sie unter www.level3.com.

Level 3 Communications, Inc. (NYSE: LVLT) ist ein Fortune-500-Unternehmen, das regionale, nationale und globale Kommunikationsdienstleistungen an Unternehmens-, Behörden- und Carrierkunden bereitstellt. Das umfassende Portfolio an sicheren Managed Solutions von Level 3 schließt Glasfaser- und Infrastrukturlösungen, Sprach- und Datenübertragung auf IP-Basis, Wide-Area-Ethernet-Dienste, Bereitstellung von Videos und Inhalten sowie Datacenter- und cloudbasierte Lösungen ein. Level 3 bedient Kunden auf über 500 Märkten in 60 Ländern über eine globale Dienstleistungsplattform, die auf eigenen Glasfasernetzen auf drei Kontinenten fußt und durch umfangreiche Verkabelung auf dem Meeresboden verbunden ist. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.level3.com, oder lernen Sie uns auf Twitter, Facebook und LinkedIn kennen.

© Level 3 Communications, LLC. Alle Rechte vorbehalten. Level 3, Vyvx, Level 3 Communications, Level (3) und das Level 3-Logo sind entweder eingetragene Dienstleistungsmarken oder Dienstleistungsmarken von Level 3 Communications, LLC und/oder verbundenen Unternehmen in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern. Alle anderen hierin gebrauchten Dienstleistungsbezeichnungen, Produktbezeichnungen, Firmenamen oder Logos sind Marken oder Dienstleistungsmarken ihrer jeweiligen Eigentümer. Die Dienstleistungen von Level 3 werden von Tochtergesellschaften von Level 3 Communications, Inc. erbracht.

Firmenkontakt
Level 3 Communications
Beatrice Martin-Vignerte
Fleet Place 10
EC4M 7RB London
+44 788 418 7763
Beatrice.Martin-Vignerte@level3.com
http://www.level3.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Maria Dudusova
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 38
maria_dudusova@hbi.de
http://www.hbi.de

Computer Information Telecommunications

QualityTaskForce and Soflab joining Forces – High Quality Testing with an internationally competitive Pricing

QualityTaskForce AG and Soflab Technology started a strategic partnership for Quality Assurance/Testing Services with an internationally competitive pricing. The target markets for our combined service offer are Switzerland, Germany and Austria.

The degree of complexity of the „object under test“ is constantly going up. So in order to keep budget under control and your customers happy, you have to look for more cost effective solutions. We strongly believe that the advantage of having a European near-shore testing partner bundled with innovative testing solutions and agile testing approaches enables us to create a better Quality Assurance solution for our European customers, with an internationally competitive pricing.

QualityTaskForce (QTF), founded in 2012, and since then working for the 3 biggest telecom providers in Switzerland, established itself in the area of Triple Play (Broadband, VoIP and TV) testing, monitoring and automation. Furthermore, we provide products in order to improve compatibility/interoperability for online services. Our on-shore test lab in Zurich QTF has copper and fiber access to all the major Swiss providers. QTF also offers test automation solutions for two areas: online services and Telecommunication/ Video OTT. With human testers no longer tied down with mundane repetitive testing, they are free to focus their efforts on other tasks like setting up more complex tests, subsequently this combination improves the efficiency of the testing process.
Soflab, the biggest Polish testing provider, which has been ranked among 20 best testing companies in the world in the latest issue of British TEST Magazine, is known for supporting their clients in ensuring the reliability of implemented software and maintaining business continuity. They provide accurate reports on the quality of inspected IT solutions. Soflab is focused on the following areas: software testing, QA, project management, security audits and testing support services. They delivered high quality services for over 2,000 projects, and the Test Center of Excellence (TCOE) in Warsaw and Wroclaw enables the company to work with international clients.

QualityTaskForce (QTF), founded in 2012, and since then working for the 3 biggest telecom providers in Switzerland, established itself in the area of Triple Play (Broadband, VoIP and TV) testing, monitoring and automation.

Kontakt
QualityTaskForce AG
Doina DO
Gemeindehausweg 1
6330 Cham
+41 (0) 41 760 75 73
doina.dobrojan@qualitytaskforce.com
https://qualitytaskforce.com/about-us

Computer IT Software

Virtual Reality: wichtiger Trend für Over-The-Top-Videos

Studie von Level 3, Streaming Media und Unisphere zeigt: 67 Prozent der Over-The-Top-Unternehmen glauben, dass sich Virtual Reality als Technologie durchsetzen wird

Virtual Reality: wichtiger Trend für Over-The-Top-Videos

Level 3 Communications (Bildquelle: Level 3 Communications)

Frankfurt am Main / Broomfield, Colorado, 14. Juni 2016 – Nach der heute veröffentlichten Studie „The OTT-Video Services Market – Today’s Trends and What is Next for 4K, HDR, HFR and VR“ steuert der Over-The-Top (OTT)-Markt Richtung virtuelle Realität (VR).
Bei der globalen Studie, durchgeführt im Auftrag von Level 3 Communications (NYSE: LVLT) unter der Leitung von Unisphere Research in Partnerschaft mit Streaming Media, wurden 628 Fachleute aus Medien- und Entertainment-Unternehmen auf der ganzen Welt interviewt. Die Befragten gaben ihre Einschätzungen zum aktuellen Stand von OTT sowie zu einigen weiteren Themen an, z. B. geschäftliche und technologische Herausforderungen, Wettbewerbsprobleme oder profitable Umsetzbarkeit von OTT-Serviceangeboten. Die Studie basiert auf den in 2015 durchgeführten Recherchen. Die Teilnehmer wurden zu den Inhalten der nächsten Generation, wie VR, 4K und Video mit hohem Dynamikbereich (High Dynamic Range, HDR) und hoher Bildrate (High Frame Rate, HFR) befragt.
„VR-Video wird ein wesentlicher Teil von Video-Streaming sein“ – diese Ansicht der Befragten ist eines der überzeugendsten Ergebnisse. Die Studie definiert zudem die potenziellen Hindernisse für die Einführung von VR. Dazu gehört zum Beispiel der fehlende Zugang zu den Playern auf Verbraucherseite, Verzögerungen in der Verfügbarkeit von VR-Geräten und Bandbreitenbeschränkungen für die Bereitstellung von OTT-VR-Inhalten.

Die wichtigsten Ergebnisse:
– 45 Prozent der befragten Unternehmen bieten OTT-Dienste an. Dies entspricht einer 10-prozentigen Steigerung gegenüber 2015 und deutet auf eine signifikante Anwendung der Dienste hin.
– Zu den Unternehmen, die OTT Services anbieten:
o 52 Prozent befinden sich entweder in der Erkundungsphase, stehen vor der Markteinführung oder haben bereits VR-Videoinhalte auf den Markt gebracht.
o 67 Prozent sind der Überzeugung, dass VR nicht mehr wegzudenken ist, räumten allerdings geschäftliche und technische Herausforderungen wie Mangel an Verbraucherbewusstsein und Interesse sowie Angst vor der Konkurrenz kostenloser Dienste, nutzergenerierter Inhalte und der Limitierung auf Höchstbandbreiten ein.
o Fast 50 Prozent der Befragten haben Pläne für 4K-Broadcasts, 4K-VOD-Streaming und/oder 4K-Live-Linear- oder Live-Event-Streaming.
o Hinsichtlich HDR und HFR bestätigten fast 70 Prozent der Studienteilnehmer, dass sie sowohl HFR in bestehendem HD-Video als auch HDR-Inhalte für größere Farbtiefe bereits anbieten oder in Planung haben.
o 87 Prozent der Befragten erklärten, dass OTT-Dienste eine tragfähige Einnahmemöglichkeit sind.
o Etwa die Hälfte aller Teilnehmer (48 Prozent) erwartet bei ihren OTT-Einnahmen für 2015 und 2016 ein Wachstum von 11 bis 50 Prozent. Nahezu 20 Prozent rechnen mit einer Steigerung von mehr als 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
o Einige der zukünftigen OTT-Serviceangebote werden voraussichtlich eine stärkere Betonung auf Live-OTT- als auf On-Demand-Inhalte haben. In diesem Fall werden in der OTT-Branche erstmalig Live-Inhalte anstelle von On-Demand- und Catch-Up-Diensten in den Vordergrund rücken.
o 40 Prozent der Befragten verfolgen einen multiplen Content Delivery Network (CDN)-Ansatz für ihre OTT-Videodienste.

Einen umfassenden Überblick über die Daten und Analysen finden Sie im vollständigen Bericht .

Zitat:
Anthony Christie, Chief Marketing Officer bei Level 3
„Die Studie zeigt, dass in der ständig wachsenden und fortschreitenden OTT-Branche der Fokus verstärkt auf der Bereitstellung von Livestreaming-Events sowie auf Streaming in 4K oder sogar VR liegt. Endnutzer erwarten ein reibungsloses Streaming-Erlebnis, auch bei Inhalten der nächsten Generation. Die Studienergebnisse bestätigen die zunehmende Bedeutung einer robusten CDN-Strategie sowie die Wichtigkeit eines sicheren, geschützten und zuverlässigen Netzwerks für OTT-Provider, um für diesen Trend gerüstet zu sein.“

Tim Siglin, Redakteur beim Streaming Media Magazin und Hauptverfasser des Reports
„Als ich mit der Gestaltung der Fragen für die zweite jährliche OTT-Umfrage von Level 3 begann, war ich skeptisch hinsichtlich des Themas VR-Video. Während der Analysephase wurde mir allerdings klar, dass eine strategische Entscheidung für VR-Video für Unternehmen, die bereits OTT-Dienste anbieten, von immenser Bedeutung ist.“

Zusätzliche Ressourcen:
Die Zukunft von OTT (Studie 2016)
Bereitstellung von Over-The-Top Video: Herausforderungen und Chancen für die globalen OTT-Service-Provider (Studie 2015)
– Level 3 Dienste für die Medien- und Entertainment-Industrie

Level 3 Communications, Inc. (NYSE: LVLT) ist ein Fortune-500-Unternehmen, das regionale, nationale und globale Kommunikationsdienstleistungen an Unternehmens-, Behörden- und Carrierkunden bereitstellt. Das umfassende Portfolio an sicheren Managed Solutions von Level 3 schließt Glasfaser- und Infrastrukturlösungen, Sprach- und Datenübertragung auf IP-Basis, Wide-Area-Ethernet-Dienste, Bereitstellung von Videos und Inhalten sowie Datacenter- und cloudbasierte Lösungen ein. Level 3 bedient Kunden auf über 500 Märkten in 60 Ländern über eine globale Dienstleistungsplattform, die auf eigenen Glasfasernetzen auf drei Kontinenten fußt und durch umfangreiche Verkabelung auf dem Meeresboden verbunden ist. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.level3.com, oder lernen Sie uns auf Twitter, Facebook und LinkedIn kennen.

© Level 3 Communications, LLC. Alle Rechte vorbehalten. Level 3, Vyvx, Level 3 Communications, Level (3) und das Level 3-Logo sind entweder eingetragene Dienstleistungsmarken oder Dienstleistungsmarken von Level 3 Communications, LLC und/oder verbundenen Unternehmen in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern. Alle anderen hierin gebrauchten Dienstleistungsbezeichnungen, Produktbezeichnungen, Firmenamen oder Logos sind Marken oder Dienstleistungsmarken ihrer jeweiligen Eigentümer. Die Dienstleistungen von Level 3 werden von Tochtergesellschaften von Level 3 Communications, Inc. erbracht.

Firmenkontakt
Level 3 Communications
Beatrice Martin-Vignerte
Fleet Place 10
EC4M 7RB London
+44 788 418 7763
Beatrice.Martin-Vignerte@level3.com
http://www.level3.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Maria Dudusova
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 38
maria_dudusova@hbi.de
http://www.hbi.de

Computer IT Software

Limelight Networks stellt entscheidende Verbesserungen der preisgekrönten Orchestrate Lösung für Medienunternehmen und Broadcaster vor

Führendes Content Delivery Network (CDN) optimiert cloud-basierte Arbeitsabläufe durch weitere Vereinfachung der Speicherung, Bereitstellung und Verwaltung von Videoinhalten

Limelight Networks stellt entscheidende Verbesserungen der preisgekrönten Orchestrate Lösung für Medienunternehmen und Broadcaster vor

Content Delivery von Limelight Networks (Bildquelle: Limelight)

TEMPE, Ariz./München/Amsterdam, 11.09.2015 – Limelight Networks, Inc. („Limelight“) (Nasdaq: LLNW), ein weltweit führendes Unternehmen für die Bereitstellung und Auslieferung digitaler Inhalte, kündigt heute entscheidende Verbesserungen an, die die Bereitstellung von Videoinhalten mit Limelight Orchestrate Lösung für Medienunternehmen und Broadcaster vereinfachen. Die cloud-basierte, integrierte und vollständige Lösung für alle Arbeitsabläufe erleichtert Unternehmen die Verwaltung, Veröffentlichung und Bereitstellung von live und auf Abruf verfügbaren Videoinhalten. Die neuen Features ermöglichen eine bessere Kontrolle von gespeicherten Inhalten, eine gesteigerte Performanz von Long Tail Content, die automatische Umwandlung von Live-Inhalten in beliebte Mobilformate sowie die Gewährleistung von Uptime und Verfügbarkeit von Websites für die Videobereitstellung.

„In unserem Over-the-Top (OTT)-Geschäft ist es äußerst wichtig, dass unsere sehr umfangreiche Videothek für Kunden auf allen vernetzten Geräten in Sendequalität weltweit verfügbar ist“, erklärt Stefano Flamia, Chief Technology Officer bei Chili. „Limelight gibt uns die Sendequalität, Zuverlässigkeit, Skalierbarkeit und globale Reichweite, die wir benötigen, um unser Geschäftswachstum weiter vorantreiben zu können.“

Die von Limelight angebotene SmartPurge-Funktion gilt branchenweit als eine der besten Lösungen. Sie löscht Inhalte im weltweiten Netz von Limelight nahezu in Echtzeit. Limelight kann damit unerwünschte Inhalte innerhalb von Sekunden aus seinem globalen CDN entfernen und unzugänglich machen. Außerdem erhalten Kunden detaillierte Berichte zur Bestätigung, dass die Inhalte aus dem Cache entfernt wurden. Vor kurzem hat beispielsweise ein Kunde innerhalb von fünf Sekunden über 2,6 Millionen Objekte aus dem globalen CDN von Limelight gelöscht und innerhalb von 25 Sekunden erhielt er einen ausführlichen Bericht, welche Inhalte genau entfernt wurden.

Mit MediaMover können originäre Inhalte problemlos in den Cloud-Speicher von Limelight verschoben werden. Das Programm unterstützt wahlweise transparente oder gelenkte Dateireplikation. Im transparenten Verfahren lösen Cache-Fehlsuchen auf der URL ein automatisches Kopieren von Inhalten in den Orchestrate-Storage-Speicher aus. In der gelenkten Methode können die Kunden Limelight das Verzeichnis einer gesamten Inhaltsbibliothek zur Verfügung stellen. Stehen ausreichend Ressourcen und Zeit zur Verfügung, kopiert Limelight die Dateien ohne menschliches Zutun in seinen Cloud-Speicher.

Ebenfalls neu ist eine Geräterkennung mit sicherer automatischer Transcodierung für alle gängigen Formate, einschließlich MPEG-DASH. So wird sichergestellt, dass Live-Inhalte jederzeit mobil verfügbar sind. Zudem bietet der DDoS Attack Interceptor von Limelight mehrere Abwehrlinien zum Schutz der Kunden sowie proaktive Meldungen im Angriffsfall, Traffic Scrubbing und Schutz vor unvorhergesehenen Kosten aufgrund von Nutzungsspitzen. Gemeinsam ergeben diese neuen Funktionen einen leistungsstarken und optimierten Arbeitsablauf für Live-Sender, OTT- sowie Video-on-Demand Anbieter und Produzenten von Videoinhalten.

„Wir haben es Medien und Sendeanstalten leicht gemacht, Live- und On-Demand-Video in höchster Qualität jederzeit auf jegliches Gerät zu bringen“, so Nigel Burmeister, Vice President of Marketing bei Limelight. „Das Löschen unerwünschter Inhalte, die Umwandlung von Dateien und die Datenmigration sind jetzt keine komplexen und zeitraubenden Aufgaben mehr.“

Zu den Hauptfunktionen der OrchestrateTM Lösung für Medienunternehmen und Broadcaster gehören:
-SmartPurge: Löschen in Echtzeit macht Inhalte weltweit unzugänglich, schon während sie aus dem Cache entfernt werden; unerwünschte Inhalte werden präzise und innerhalb von wenigen Sekunden aus dem weltweiten CDN gelöscht.
-Multi-Device Media Delivery (MMD) Live: Live-Media-Streaming, gleichzeitig auf mehrere Geräteplattformen. Limelight übernimmt das automatische Transcodieren bzw. Transmuxen digitaler Inhalte, abhängig vom anfragenden Gerät.
-MediaMover: Unabhängig von der Größe der Videothek oder Datei werden originäre Inhalte problemlos und effizient in den Cloud-Speicher von Limelight migriert. Durch Speicherung beliebter Objekte im Orchestrate-Speicher können Medien und Sendeanstalten sich gegen Nutzungsspitzen schützen und die Leistung bei Cache-Fehlsuchen durch CDN-beschleunigten Zugriff auf den Cloud-Speicher verbessern – dieses Feature ist Ende 2015 verfügbar.
-DDoS Attack Interceptor: Erkennt und wehrt DDoS-Attacken auf das Netzwerk und auf Applikationsebenen ab.
-Automatische Transcodierung: Sorgt dafür, dass Live-Inhalte jederzeit und überall nach Wunsch mobil verfügbar sind und angeschaut werden können. Jetzt wird neben gängigen Formaten auch MPEG-DASH unterstützt.

Weitere Einzelheiten über die OrchestrateTM Lösung für Medienunternehmen und Broadcaster erhalten Sie unter http://www.limelight.com/media-broadcast/

Über Limelight Networks
Limelight Networks, Inc. (NASDAQ:LLNW) ist ein global führender Anbieter für die Auslieferung von Inhalten. Limelight sorgt dafür, dass Kunden ihre digitalen Inhalte effizienter managen und auf alle Geräte überall in der Welt ausliefern können, wodurch sie ihrem Publikum die bestmögliche digitale Nutzererfahrung ermöglichen. Die preisgekrönte Limelight Orchestrate™ Plattform bietet integrierte Technologien zur Auslieferung von Inhalten und Services, mit denen Organisationen geräteübergreifend außergewöhnliche Nutzererfahrungen realisieren, Markenbewusstsein und Umsatz steigern sowie ihre Kundenbeziehungen verbessern können, während sie gleichzeitig Kosten reduzieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte de.limelight.com, lesen Sie unseren Blog und folgen Sie @llnw auf Twitter.

Firmenkontakt
Limelight Networks
Natascha Rösgen
Konrad-Zuse-Platz 1
81829 München
+49 89 890 5848
nroesgen@llnw.com
www.de.limelight.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Christian Fabricius
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89/993887-31
christian_fabricius@hbi.de
www.hbi.de

Internet E-Commerce Marketing

ACHT FRANKFURT steigt bei UNCLE BERLIN aus

ACHT FRANKFURT zieht sich aus UNCLE, einem Joint-Venture mit der schwedischen The Chimney Pot Group, zurück. Die Frankfurter Postproduktion will sich künftig wieder verstärkt auf die Betreuung internationaler Projekte und den Werbestandort FrankfurtRheinMain konzentrieren.
ACHT FRANKFURT steigt bei UNCLE BERLIN aus

Frankfurt am Main, 6. Juni 2012 – ACHT FRANKFURT gibt ihren Rückzug aus der Berliner Postproduktion UNCLE bekannt. ACHT FRANKFURT war 2010 mit einem Anteil von 50% in das als Joint-Venture mit der schwedischen The Chimney Pot (TCP) gegründete Unternehmen eingestiegen. Von dem gemeinsamen Engagement hatten sich die Frankfurter erhofft, ihren Kunden das ACHT-Portfolio in gewohnter Qualität nun auch im Sinne eines Vor-Ort-Services in Berlin anbieten zu können. Gemeinsam sollte außerdem der Artist- und Operator-Pool deutlich ausgebaut werden. Unterschiedliche Vorstellungen über die konzeptionelle und strukturelle Weiterentwicklung von UNCLE veranlassten ACHT FRANKFURT nun, die seit zwei Jahren überwiegend erfolgreiche Zusammenarbeit mit der TCP-Gruppe zu beenden.

Zu einem Ungleichgewicht der Interessen sei es letztlich vor allem aufgrund des eher wachstums- denn qualitätsorientierten Fokus der TCP-Gruppe gekommen, sagt Ralf Ott, Geschäftsführer von ACHT FRANKFURT. „Im Interesse unserer qualitätsbewussten Kunden halten wir es für die Zukunft für sinnvoller, unser Engagement bei UNCLE einzustellen und uns auf die Bündelung sowie den weiteren konsequenten Ausbau unserer Kompetenzen in Frankfurt zu konzentrieren“, so Ott weiter.

Als Dienstleister in den Bereichen digitale Bildbearbeitung und klassische Postproduktion will sich ACHT FRANKFURT künftig von der Mainmetropole aus verstärkt der Realisierung internationaler Projekte widmen. Mit den beiden Tochterunternehmen Visual Catering und first-eight ist die Postproduktion jedoch auch weiterhin in Berlin präsent. Ebenfalls bestehen bleibt dort UNCLE – nach dem Rückzug von ACHT FRANKFURT jedoch als 100%ige Tochter von TCP. Die schwedische Unternehmensgruppe will die gut etablierte Marke zunächst ohne größere personelle Änderungen übernehmen: Neben Henric Larson verbleibt auch Ralf Drechsler in der Geschäftsleitung. Seine Aufgaben als geschäftsführender Gesellschafter von ACHT FRANKFURT wird Drechsler jedoch auch weiterhin wahrnehmen.
Über ACHT FRANKFURT – digital solutions: ACHT FRANKFURT wurde 2003 in Frankfurt am Main gegründet. Seitdem übernimmt das Unternehmen digitale Dienstleistungen für Kino-, TV- und Werbefilmproduktionen. Um ideale Resultate zu erzielen, setzt es auf eine enge Zusammenarbeit mit den Kunden und bringt sich bereits in der Planungsphase in die jeweiligen Projekte ein. Neben der klassischen Postproduktion übernimmt ACHT FRANKFURT auch Dreh- und Projektbetreuungen, entwickelt visuelle und Designkonzepte. 2009 diversifizierte das Unternehmen, das eine eigene Colourgrading-Suite im HD-Standard. unterhält, seine Services mit der Ausgründung zweier Tochtergesellschaften: Seitdem treten das Designbüro für Bewegtbild Visual Catering und das Offline House firsteight, die mit Offices in Berlin und Frankfurt vertreten sind, als eigenständige Unternehmen auf. In der Mainmetropole logieren sie unter einem Dach mit der Muttergesellschaft ACHT FRANKFURT – digital solutions. 2010 ging ACHT FRANKFURT ein Joint-Venture mit der schwedischen Unternehmensgruppe The Chimney Pot ein und beteiligte sich zu 50% an der Berliner Postproduktion UNCLE BERLIN. 2012 zog sich ACHT FRANKFURT jedoch aus strategischen Gründen aus dem gemeinsamen Engagement zurück.

ACHT FRANKFURT GmbH & Co. KG – digital solutions
Ralf Ott
Hanauer Landstr. 11- 13
60314 Frankfurt am Main
069 ? 25 78 86-0

http://www.acht-frankfurt.de
r.ott@acht-frankfurt.de

Pressekontakt:
büro für gelungene kommunikation – rebecca gerth
Rebecca Gerth
Kastanienallee 73
10435 Berlin
mail@bfgk-berlin.de
030 – 28599339
http://www.acht-frankfurt.de

Computer IT Software

tt.One von tyntec nun auch in den USA und Kanada verfügbar

tyntec ermöglicht deutschen Unternehmen Zugang zu Telekommunikationsnetzen in Nordamerika
tt.One von tyntec nun auch in den USA und Kanada verfügbar
tyntec ist ein Spezialist für mobilfunkbasierte Dialog-Dienste für Unternehmen unterschiedlicher Branchen sowie Mobilfunkbetreiber.

München, 3. Mai 2012 – Brückenschlag zwischen Kontinenten und Welten: Deutsche und internationale Unternehmen können ab sofort US-amerikanische und kanadische Mobilfunknummern in ihre Internet-Angebote und Apps integrieren. Möglich macht dies tyntec (www.tyntec.com): Der Spezialist für mobile Dialog-Kommunikation stellt mit seiner Cloud-Telefonielösung tt.One (http://www.tyntec.com/products/solutions/ttone.html) die Verbindung zwischen der IP- und Telekommunikationswelt her und vergrößert seine Abdeckung nun um amerikanische und kanadischen Mobilfunknetze. Dadurch erhalten soziale Netzwerke, Anbieter von Apps, Blogs und anderen Online-Angeboten Zugang zu ca. 345 Millionen Nutzern (gemäß CTIA und IEMR, 2011) in Nordamerika und können Telekommunikations- und Cloud-Services auf einem der größten Mobilfunkmärkte weltweit anbieten. Dies ist vor allem für deutsche Unternehmen wichtig, die ihre Online-Angebote auch international zur Verfügung stellen möchten.

tt.One virtualisiert die zentralen Mobilfunk-Funktionen Sprache, SMS und Rufnummern und macht sie über die Cloud verfügbar. Dadurch können Unternehmen diese einfach in ihre Online-Dienste, Smartphone-Apps und soziale Netzwerke einbinden. Zu den ersten Kunden, die tt.One nutzen, gehören OTT-Dienstleister (Over-The-Top) wie beispielsweise Pinger und Forfone. Mittels tt.One sind sie in der Lage, sowohl VoIP- als auch Online-Messaging-Dienste mit traditionellen Mobilfunk-Services zu verbinden.

Mit tt.One Grenzen der Telekommunikation überwinden

Michael Kowalzik, CEO von tyntec, erklärt: „tyntec arbeitet seit über 10 Jahren daran, die Einschränkungen der Telekommunikationswelt, in der noch immer geografische Landesgrenzen gelten, zu überwinden. tt.One ist bereits in wichtigen europäischen Märkten wie Großbritannien und Deutschland erhältlich und wir setzen auf eine aggressive Rollout-Strategie, um weitere Länder zu erschließen. Indem wir nun auch Zugang zu Nordamerika anbieten, wird tt.One zu einer wirklich internationalen Lösung. Sowohl für deutsche und europäische Unternehmen, die einen Mobile-to-Web-Zugang für amerikanische und kanadische Nutzer benötigen, als auch für nordamerikanische Unternehmen, die ihren heimischen Markt im Auge haben.“

Kowalzik weiter: „tt.One ermöglicht ein breites Spektrum von Anwendungen, die eine Verbindung zwischen IP und der herkömmlichen Telekommunikationswelt ermöglichen: von kostenlosen oder günstigen mobilen Telefonie- und SMS-Diensten über Apps wie Pinger und Forfone bis hin zu One-Number-Services im Internet. Indem wir mit den Netzen in den USA und Kanada unsere Netzabdeckung um insgesamt 345 Millionen zusätzliche Mobilfunknutzer vergrößert haben, ist tt.One so attraktiv wie nie zuvor.“

Über tyntec
tyntec (www.tyntec.com) ist ein Spezialist für mobilfunkbasierte Dialog-Dienste für Unternehmen unterschiedlicher Branchen sowie Mobilfunkbetreiber. Dabei setzt tyntec auf universelle Services wie Sprache, SMS und Rufnummern, die sich für zahlreiche Einsatzgebiete eignen – von unternehmenskritischen Anwendungen bis hin zu Online-Services. Auf diese Weise ermöglicht tyntec Unternehmen einen unkomplizierten, zuverlässigen und globalen Zugang zur komplexen Welt der Telekommunikation.

tyntec wurde 2002 gegründet, hat mehr als 500 Kunden und beschäftigt mehr als 150 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist weltweit an fünf Standorten in München, Dortmund (Forschung und Entwicklung), London, Singapur und auf der Isle of Man vertreten. www.tyntec.com

tyntec GmbH
Stefanie Machauf
Hofmannstrasse 25 – 27
81379 München
+49 89 202 451 180

http://www.tyntec.com
press@tyntec.com

Pressekontakt:
Schwartz Public Relations
Carolin Frohnauer
Sendlinger Straße 42A
80331 München
cf@schwartzpr.de
089 211871 44
http://www.schwartzpr.de

Tourismus Reisen

Globetrotter Ausrüstung und scandtrack touristik suchen 10 Outdoor-Tester für Schweden

Wenn es um Kanureisen und Aktivurlaub in Skandinavien geht, ist scandtrack touristik der Spezialist dafür. Gemeinsam mit Globetrotter Ausrüstung sucht der Reiseveranstalter jetzt per Facebook wieder 10 Outdoor-Fans, die auf Entdeckungs- und Testtour gehen.

Globetrotter Ausrüstung und scandtrack touristik suchen 10 Outdoor-Tester für Schweden
Reiseveranstalter: scandtrack touristik GmbH

Die 2011 erfolgreich von Globetrotter Ausrüstung und scandtrack touristik ins Leben gerufene Outdoor-Test-Tour (OTT) geht in die zweite Runde. Per Facebook (http://www.facebook.com/scandtrack) werden ab sofort Abenteuerlustige gesucht, die Lust auf Aktivurlaub in Schweden haben und dabei die zur Verfügung gestellte Ausrüstung im September vor Ort auf Herz und Nieren testen. Und der Clou: Einen Großteil der getesteten Ausrüstungsgegenstände, Zubehör und Bekleidung können die Teilnehmer anschießend behalten.

„Seit mehr als 10 Jahren machen wir als Spezialreiseveranstalter Urlaubsträume im hohen Norden wahr. Neben Reisen mit dem Kanu in Schweden befinden sich auch Reisen mit dem Hundeschlitten in Finnland, Norwegen und Lappland im Reiseprogramm. Auf Huskysafari durch einsame Schneelandschaften in Skandinavien, die unberührte Natur Lapplands entdecken oder mit dem Schlitten durch die unendlichen Weiten der kanadischen Wildnis – in unserem Angebot ist für jede Jahreszeit und jeden Geschmack etwas zu finden“, erklärt Jens Freudenberg, Geschäftsführer der scandtrack touristik GmbH.

„Mit der Outdoor-Test-Tour bieten wir Outdoor-Freunden seit letztem Jahr einen ganz besonderen Leckerbissen an. Wir stellen den Teilnehmenden Kanus, Outdoorausrüstung und Proviant zur Verfügung und sie erkunden in einer Woche per Kanutour die reizvolle Landschaft in Schweden / Nordmarken.“

Selbstverständlich sorgt der Reiseveranstalter scandtrack touristik für die bequeme Anreise (ab Deutschland mit dem Reisebus), bevor das Abenteuer beginnt. „Die passende Outdoorausrüstung nebst Bekleidung, Schlafsack, Kocher, Isomatte und Zelt wird von unserem Partner Globetrotter Ausrüstung gestellt und kann ausgiebig vor Ort getestet werden.“ Dabei wird das Team von erfahrenen Kanu- und Ausrüstungsexperten begleitet, die auch alles mit der Kamera filmen.

Bewerbung und Teilnahme an der Outdoor-Test-Tour

Die Outdoor-Test-Tour wird im September 2012 stattfinden. Bewerbungsschluss via Facebook ist der 15. Juni 2012. Um sich für die OTT zu bewerben, geht man einfach auf die Facebook-Seite von scandtrack touristik, klickt links im Menü den Punkt „Reise gewinnen“ an und stellt einen ausführlichen und bebilderten Reisebericht über eine seiner Outdoorreisen zur Veröffentlichung online. Aus allen eingegangenen Reiseberichten, die den Anforderungen entsprechen, trifft das Team des Reiseveranstalters eine Vorauswahl von maximal 100 Berichten, die nach der Bewerbungsphase auf der Facebook-Seite zur Abstimmung per „gefällt mir“ gestellt werden. Die Autoren der 10 am besten bewerteten Reiseberichte gewinnen eine Teilnahme an der OTT (Outdoor-Test-Tour). Und das Beste: Im gesamten Gewinnspielzeitraum werden tolle Outdoor-Preise verlost.

Weitere Informationen über die Outdoor-Test-Tour von scandtrack touristik sind auf Facebook unter http://www.facebook.com/scandtrack erhältlich. Ausführliche Informationen über den Reiseveranstalter scandtrack touristik sind im Internet unter http://www.scandtrack.de abrufbar.

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
439 Wörter, 3.377 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/scandtrack-touristik

Über die scandtrack touristik GmbH

scandtrack touristik ist der Spezialist für Kanu- und Outdoorreisen nach Skandinavien und in den Norden. Die Firmenzentrale des Spezialreiseveranstalters befindet sich in Borgsdorf, 10 km nördlich von Berlin. Von hier werden qualitativ hochwertige Aktivreiseangebote zu günstigen Preisen für die Kunden geschnürt: Kanutouren auf eigene Faust, Kanutouren als Gruppenreise und Hundeschlittenreisen.

scandtrack macht die kostbarste Zeit seiner Gäste auch zu ihrer glücklichsten Zeit. Das spürt jeder bereits beim ersten Kontakt, denn jedes Teammitglied lebt diesen Traum.

Im Sommer steht den Gästen von scandtrack touristik eine regelmäßige Busverbindung von 13 Abfahrtsorten innerhalb Deutschlands zur Verfügung, die sie direkt in die beliebtesten schwedischen Kanuregionen Värmland, Dalsland, Småland und Västragötland bringt. Im Winter hat sich scandtrack auf die Veranstaltung von Hundeschlittenreisen mit professionellen Mushern spezialisiert. Von Schnuppertouren mit Aufenthalt auf einer Huskyfarm, über Tagestouren, bis hin zu Hundeschlittentouren von Hütte zu Hütte mit Expeditionscharakter findet der interessierte Gast das größte Spezialangebot zum Thema Hundeschlittenreisen. Die unternehmenseigene Buchungszentrale bietet den Gästen eine kompetente und schnelle persönliche Beratung zu allen scandtrack Reisen.

Kanutouren und Hundeschlittenreisen werden auch als spezielle Firmenangebote individuell erstellt. Egal ob als Event oder Incentiv, in jedem Fall profitiert der Kunde vom umfangreichen Erfahrungsreichtum des gesamten scandtrack Teams.

Mit kontinuierlichen Weiterbildungen aller MitarbeiterInnen wird die Kompetenz des Reiseveranstalters scandtrack touristik für die angebotenen Destinationen und Reiseleistungen stetig ausgebaut. Der regelmäßige Besuch der Zielgebiete ist für alle MitarbeiterInnen ebenso selbstverständlich, wie die Teilnahme an den angebotenen Reisen selbst.

Weitere Informationen über die scandtrack touristik GmbH sind im Internet unter http://www.scandtrack.de abrufbar.

scandtrack touristik GmbH
Jens Freudenberg
Sperberstraße 25
16556 Borgsdorf
+49 (0) 3303 29 73 111

http://www.scandtrack.com
info@scandtrack.de

Pressekontakt:
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Schonensche Straße 43
13189 Berlin
h.ballwanz@pr4you.de
+49 (0) 30 43 73 43 43
http://www.pr4you.de / http://www.pr-agentur-tourismus.de

Computer Information Telecommunications

Trends and outlook 2012: Goldmedia Trend Monitor 2012

Trends and outlook 2012: Goldmedia Trend Monitor 2012

Trends and outlook 2012. Goldmedia Trend Monitor 2012

What does 2012 hold in store for Germany“s media, telecom, and entertainment industries?

Berlin, December 14, 2011. Every year, strategy consultant Goldmedia (http://www.goldmedia.com) publishes its analysts‘ commentary on and assessments of important trends for the coming year in Germany. Trend Monitor 2012 provides the outlook for select developments in the areas of media, telecom, entertainment, Internet, and social media.

Trends 2012

– Smartphones are increasingly used to remotely manage everyday life; LTE technology will give phones“ use as central controllers an extra boost
– E-readers will gain critical traction; well-founded hope for the book and magazine industries
– Downloading will surpass CDs as a sound storage method; 2012 will herald the end of the CD
– Smart TV is in the starting blocks; operators and business models wanted
– Mobile video use is gaining a mass market; multiscreen will find its way into the TV market
– Ad budgets will shift further toward online expenditures; the „holy“ TV budgets will get smaller
– The influence of social TV will increase; social media will become important determinants for TV programming strategies
– Social media“s role in business will grow; companies will increasingly use „social intelligence“ to their advantage
– Personal media will take off; mobile apps with personalized services are becoming a competitive advantage
– Expansion of fiber-optic infrastructure is stagnating; high speed connections are taking their time
– Cloud services will reach the end customer market; demand for network access will rise
– Bluetooth was yesterday; NFC is taking near-field communication to a new level
– More than just bit pipes: network operators‘ new OTT strategies

Infographic: Goldmedia Trend Monitor 2012, http://www.goldmedia.com/en/news-en/trend-monitor-2012.html

Please find more information and the complete Trend Monitor 2012 (available only in German) on Goldmedia“s website: http://www.Goldmedia.com

Press contact
Goldmedia GmbH: Dr. Katrin Penzel,
Tel: +49-30-246 266-0, Katrin.Penzel@Goldmedia.de

Goldmedia Group:
Since 1998, Goldmedia has provided national and international clients with high-quality consulting and research services in the fields of media, entertainment and telecommunications. Goldmedia offers: in-depth analyses of markets and competitors; forecasts and strategic consulting services; the implementation of new business models; and consulting for restructuring whole companies, including M&A processes in the field of corporate finance. Goldmedia Group: Goldmedia GmbH Media Strategy Consulting, Goldmedia Sales & Services GmbH, Goldmedia Custom Research GmbH and Goldmedia Political & Staff Advising GmbH, Goldmedia Innovation GmbH and blätterwald GmbH (http://www.blaetterwald.org)
The company’s head office is in Berlin, Germany. More info is available at www.Goldmedia.com

Goldmedia Group:
Since 1998, Goldmedia has provided national and international clients with high-quality consulting and research services in the fields of media, entertainment and telecommunications. Goldmedia offers: in-depth analyses of markets and competitors; forecasts and strategic consulting services; the implementation of new business models; and consulting for restructuring whole companies, including M&A processes in the field of corporate finance. Goldmedia Group: Goldmedia GmbH Media Strategy Consulting, Goldmedia Sales & Services GmbH, Goldmedia Custom Research GmbH and Goldmedia Political & Staff Advising GmbH, Goldmedia Innovation GmbH and blätterwald GmbH (http://www.blaetterwald.org)
The company’s head office is in Berlin, Germany. More info is available at www.Goldmedia.com

Kontakt:
Goldmedia GmbH
Dr. Katrin Penzel
Oranienburger Str. 27
10117 Berlin
+49-30-246 266-0

www.Goldmedia.com
Katrin.Penzel@Goldmedia.de

Pressekontakt:
Goldmedia GmbH
Dr. Katrin Penzel
Oranienburger Str. 27
10117 Berlin
Katrin.Penzel@Goldmedia.de
+49-30-246 266-0
http://www.Goldmedia.com

Computer IT Software

Goldmedia Trendmonitor 2012: Jahrestrends und Jahresausblick

Was bringt das Jahr 2012 für die Medien-, Entertainment- und Telekommunikations-Branche in Deutschland?
Goldmedia Trendmonitor 2012: Jahrestrends und Jahresausblick
Infografik Goldmedia Trendmonitor 2012

Berlin, den 30. November 2011. Die Strategieberatung Goldmedia (http://www.goldmedia.com) veröffentlicht alljährlich Analysten-Kommentare und Thesen zu wichtigen Trends des kommenden Jahres in Deutschland. Der Trendmonitor 2012 gibt einen Ausblick auf ausgewählte Entwicklungen in den Bereichen Medien, Telekommunikation, Entertainment, Internet und Social Media.

Themen im Überblick

– Das Smartphone wird Fernbedienung des Lebens: Zentrale Steuereinheit bekommt zusätzlichen Wachstumsschub durch LTE
– Der E-Reader kann es endlich schaffen: Begründete Hoffnung im Buch- und Zeitschriftenmarkt
– Download schlägt Tonträger: 2012 läutet endgültig das Ende der CD ein
– Smart TV in den Startblöcken: Anwender und Geschäftsmodelle gesucht
– Mobile Videonutzung erreicht Massenmarkt: Multiscreen hält Einzug im Fernsehen
– Werbe-Budgets wandern weiter in Richtung Online: Die „heiligen“ TV-Etats werden kleiner
– Social TV zieht ein: Social Media wird wichtiger Faktor der TV-Programmstrategie
– Social Media goes Business: Unternehmen werden „soziale Intelligenz“ stärker für sich nutzen
– Personal Media startet durch: Mobile Applikationen mit personalisierten Angeboten werden zum Wettbewerbsvorteil
– Glasfaserausbau stagniert: Der Hochgeschwindigkeitsanschluss lässt sich Zeit
– Cloud-Dienste erreichen den Endkundenmarkt: Anforderungen an Zugangsnetze steigen
– Bluetooth war gestern: NFC hebt die Nahfeldkommunikation auf ein neues Level
– Mehr als nur Bit Pipe: Neue OTT-Strategien der Netzbetreiber

Alle Analysen und Themen sowie die Infografik Goldmedia Trendmonitor 2012 unter:
http://www.goldmedia.com/aktuelles/trendmonitor-2012.html
Goldmedia Gruppe: Goldmedia berät nationale und internationale Kunden vor allem in den Bereichen Medien, Entertainment und Telekommunikation. Das Serviceangebot umfasst Strategie- und Politikberatung, Business Development, Produktinnovation, Markt- und Medienforschung sowie umfangreiche Marketingservices. Goldmedia kooperiert eng mit internationalen Partnern, darunter Screen Digest (GB) und ist Gründungsmitglied der EMCA – European Media Consulting Association.
Zur Goldmedia Gruppe gehören: Goldmedia GmbH Strategy Consulting, Goldmedia Sales & Services GmbH, Goldmedia Custom Research GmbH, Goldmedia Political & Staff Advising GmbH, Goldmedia Innovation GmbH sowie die blätterwald GmbH (http://www.blaetterwald.org).
Weitere Informationen: http://www.Goldmedia.com

Goldmedia GmbH
Dr. Katrin Penzel
Oranienburger Str. 27
10117 Berlin
+49-30-246 266-0

www.Goldmedia.com
Katrin.Penzel@Goldmedia.de

Pressekontakt:
Goldmedia GmbH
Dr. Katrin Penzel
Oranienburger Str. 27
10117 Berlin
Katrin.Penzel@Goldmedia.de
+49-30-246 266-0
http://www.Goldmedia.com