Tag Archives: Open-Xchange

Computer IT Software

Effiziente Softwareintegration für Hosting- und Service-Provider

Die tarent solutions GmbH beim Open-Xchange Summit am 13. und 14. Oktober in Frankfurt a.M.

Effiziente Softwareintegration für Hosting- und Service-Provider
Die tarent solutions GmbH als Integrationspartner für Kunden von Open-Xchange

Boris Esser, Managing Director der tarent solutions GmbH, kennt die Herausforderungen der Kunden von Open-Xchange: „Die Hosting- und Service-Provider haben zahlreiche Anforderungen, OX-Software in ihre gewachsene Umgebung zu integrieren. Durch unser technologisches Know-how und unsere Erfahrung im Bereich Softwareintegration unterstützen wir sowohl Open-Xchange als auch deren Kunden.“

Boris Esser hält gemeinsam mit Stephan Martin, Senior Vice President Services bei Open-Xchange, eine Tech-Keynote auf dem diesjährigen OX-Summit am 13. und 14. Oktober in Frankfurt a. M. Unter dem Titel „Successfully integrating Open-Xchange into customer IT Environments“ werfen die beiden Redner am ersten Kongresstag ab 16:20 Uhr mit den mehr als 200 Teilnehmern einen Blick auf gemeinsame Projekte. Sie beleuchten die Vorteile ihrer Zusammenarbeit aus Kundensicht und geben Antwort auf die wichtigste Frage: Worin genau besteht der echte Mehrwert für den Kunden?

Die tarent solutions GmbH integriert seit vielen Jahren Open-Xchange Backend-Komponenten erfolgreich bei verschiedenen Service-Providern in vorhandene Provisionierungs- und Customer Care-Systeme. Als spezialisierter und skalierbarer Integrationspartner betreut tarent rund 60 Projekte im Bereich Telekommunikation und Enterprise. Das Softwareentwicklungs-unternehmen mit Sitz in Bonn und Berlin übernimmt dabei die Konzeption, Umsetzung und den Support von Schnittstellen, die Aufgaben wie Migration, Provisionierung und Anwendungs-integration abdecken. Zusätzlich erhöht die tarent regelmäßig Automatisierungsgrade und erweitert kontinuierlich ein generisches Framework, von dessen wachsendem Funktionsumfang OX-Kunden heute und in Zukunft zusätzlich profitieren.

Mehr Infos auf www.tarent.de und http://summit.open-xchange.com/oxs16-frankfurt.html

Das Unternehmen mit Sitz in Bonn und Berlin entwickelt seit 1996 innovative Softwarelösungen. Die rund 150 Mitarbeiter erstellen richtungsweisende Produkte und Fachanwendungen für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen, integrieren diese in komplexe IT-Landschaften und übernehmen Verantwortung bei Konzeption, Einführung, Wartung und Betrieb. Dabei legt die tarent solutions GmbH großen Wert darauf, mit ihren Leistungen technologisch stets auf dem neuesten Stand zu sein und ihren Kunden zukunftssichere Technologien zu bieten.

Das Unternehmen setzt stark auf den Einsatz von Java-Technologie, Open Source-Produkten und agilen Entwicklungsmethoden. Neben klassischen IT-Dienstleistungen baut der Softwareentwickler sein Produktgeschäft im Retail-Bereich weiter aus. Die tarent solutions GmbH zählt Größen wie t-systems, die Deutsche Post, BOSCH, Penny, Carrefour, Globus, REWE digital und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zu ihren Kunden.

Als Unternehmen und Dienstleister bietet die tarent solutions GmbH ihren Kunden und Mitarbeitern Transparenz in Projekt- und Unternehmensentwicklung. Gegenüber Kunden erzielt sie dies durch ein zielgerichtetes Reporting, intensive Kommunikation und Präsenz durch vor Ort-Einsätze. Den Mitarbeitern bietet das vierköpfige Geschäftsführerteam ein umfangreiches Informations- und Veranstaltungsangebot, die Partizipation an Unternehmensentscheidungen und zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten.

Mehr Informationen erhalten Sie auf www.tarent.de.

Kontakt
tarent solutions GmbH
Bettina Klevers
Rochusstraße 2 – 4
53123 Bonn
0228 – 548810
b.klevers@tarent.de
http://www.tarent.de

Computer IT Software

PS-Webhosting: Hosted Exchange Lösung „Open-Xchange“ bis 30.06.2013 mit 10% Rabatt

Open-Xchange ist der vollwertige Exchange-Ersatz und eine kostengünstige Alternative zum eigenen Exchange-Server – im Juni mit 10% Rabatt für ein ganzes Jahr.

PS-Webhosting: Hosted Exchange Lösung "Open-Xchange" bis 30.06.2013 mit 10% Rabatt
Open-Xchange Groupware bei PS-Webhosting

Der seit 1998 am Markt bestehende Internet-Provider PS-Webhosting gewährt auf seine erfolgreiche Hosted-Exchange Lösung „Open-Xchange“ im Juni 2013 10% Rabatt.

Mit Open-Xchange, der Outlook-kompatiblen Hosted-Exchange Alternative, bietet PS-Webhosting professionellste E-Mailkommunikation sowie eine vollständige Groupware-Lösung, die perfekt zugeschnitten ist auf mittelständische Unternehmen, Freiberufler und private Nutzer – und das CO2-neutral durch Ökostrom!

Kunden haben umfangreiche Möglichkeiten, ihre E-Mails, Termine, Adressen und Aufgaben aktuell und synchron zu halten – auf dem PC, Laptop oder Smartphone. Durch vielfältige Team-Funktionalitäten können Unternehmen Mitarbeiter in Sekunden mobil erreichen und Termine, Meetings und Aufgaben koordinieren. Wichtige Dokumente werden online archiviert und sind immer zur Hand, wenn sie benötigt werden (Cloud).

Gesteuert wird Open-Xchange über eine bequeme und intuitive Browser-Benutzeroberfläche, die durch Drag&Drop und Rechtsklick ein angenehmes Desktop-Feeling vermittelt. PCs, Macs und Notebooks lassen sich auf sehr leichte Weise mit Open-Xchange verbinden, sodass E-Mail-, Kalender- und Adressbuchprogramme wie Outlook oder iCal genutzt werden können. Dies gilt ebenso für Smartphones oder Tablets. Open-Xchange verbindet sämtliche Endgeräte und sorgt für eine dauerhafte Synchronisation sowie Push-Mail Funktionalitäten – natürlich abgesichert durch SSL.

Open-Xchange ersetzt so teure Exchange-Lösungen und ist kompatibel mit den meisten Programmen, Betriebssystemen und Smartphones.

Bei einer Bestellung bis 30.06.2013 wird für die erste Jahresgebühr automatisch ein Rabatt von 10% von der Rechnung abgezogen.

Produktseite: http://www.ps-webhosting.de/angebote/open-xchange/

PS-Webhosting bietet bereits seit 1998 Produkte aus den Bereichen Webhosting, Mietserver und Serverhousing. Die Internetauftritte von über 10.000 Kunden werden mit Ökostrom gehostet – im 2011 eröffneten PS-Webhosting Green Energy Datacenter in Frankfurt am Main.

PS-Webhosting besteht seit 1998 erfolgreich am Markt und verwaltet die Internetauftritte von über 10.000 Kunden. Neben klassischem Webhosting mit Homepagebaukasten werden komplette Server und Stellplätze im eigenen Ökostrom-Rechenzentrum in Frankfurt am Main angeboten. Zu den Kunden zählen Privatanwender, Prominente, Agenturen und Unternehmen. Traditionell werden außerdem hunderte Websites aus dem schulischen Bereich gehostet.

Kontakt:
PS-Webhosting
Leslie Schnee
Hanauer Landstr. 139-145
60314 Frankfurt am Main
06935101222
gl@planet-school.de
http://www.ps-webhosting.de

Internet E-Commerce Marketing

Open-Xchange beruft Richard Landsman zum Chief Technology Officer

Open-Xchange beruft Richard Landsman zum Chief Technology Officer

Die Nürnberger Open-Xchange AG hat seit heute einen neuen „Chief Technology
Officer“. Ab sofort leitet Richard Landsman die Weiterentwicklung und
Kommunikation der Technikstrategie. Zudem zeichnet er verantwortlich für den
Ausbau der strategischen Partnerschaften mit ISVs und IHVs.

Landsman ist seit knapp 30 Jahren im Bereich Produktentwicklung und –
management in IT-Unternehmen tätig. Die letzten 10 Jahre fokussierte er sich
auf den Bereich Messaging und war unter anderem bei AOL für das weltweite
Mail-Geschäft zuständig. Zuletzt arbeitete Landsman für Openwave Messaging,
einen Anbieter von Messaging-Infrastrukturen für Telekommunikations- und Kabelanbieter, als Vicepresident Engineering & Product. Zuvor hat er bei
Start-ups wie Project Slice, Mailblocks und iUniverse bewiesen, dass er Produktideen in alltagstaugliche Software-Lösungen umsetzen kann. Richard Landsman hat einen Bachelor-Abschluss in „Management and Finance“ der University of Massachusetts und einen Master-Abschluss in „Computer Science“ der Boston University.

Open-Xchange ist einer der Pioniere in der Entwicklung und Bereitstellung von Software-as-a-Service-Lösungen (SaaS) für Service Provider. Die Software von Open-Xchange wird über Hosting- und Telekommunikationsanbieter wie 1&1 Internet, STRATO, Host Europe und NetCologne ebenso wie über ein weltweites Netz an Systemintegratoren und Value Added Resellern an die Endkunden vertrieben.

* Open-Xchange stellt mit OX App Suite einen Desktop für das Webzeitalter vor

Mit OX App Suite hat Open-Xchange im Februar 2013 einen browser-basierten Desktop fertiggestellt, der Anwendern konsistente Daten und eine durchgängige User Experience liefert – überall und auf jedem Endgerät. OX App Suite umfasst neben dem Portal, das dem Anwender nach dem Login einen Überblick über all seine Aktivitäten gibt, integrierte Apps für die Bearbeitung von E-Mails, Kontakten und Terminen, die in Echtzeit um Informationen aus sozialen Netzwerken wie Facebook, LinkedIn, XING und Twitter ergänzt werden können. Abgerundet wird OX App Suite mit einer App zur Verwaltung von Bildern, Audio-, Video- und Office-Dateien. Mit Hilfe der Open-Xchange Mobility-Lösungen werden E-Mails, Dateien, Aufgaben, Kontakte und Kalendereinträge automatisch auch mit Tablets, iOS-, Android- und Windows Phone-Smartphones synchronisiert.

Anwender können OX App Suite in Kürze als gehosteten Service bei zahlreichen Hosting- und Telekommunikationsanbietern beziehen. Alternativ erhalten Unternehmen die OX App Suite-Software über ausgewähte Systemintegratoren und können sie auf eigenen Rechnern installieren und in Eigenregie betreiben. Da der Code für Cloud- und Inhouse-Installationen identisch ist, können Unternehmen jederzeit und ohne Migrationsaufwand zwischen beiden Betriebsformen wechseln.

Open-Xchange liefert seit mehr als einem Jahrzehnt innovative und kosteneffiziente Collaboration-Software auf Open-Source-Basis. Das Unternehmen ist ein Pionier im Bereich Software-as-a-Service (SaaS) und vertreibt seine Software über Cloud-Service-Provider, Hosting- und Telekommunikationsanbieter sowie Systemintegratoren. Open-Xchange entwickelt an den Standorten Olpe und Nürnberg, und ist in den USA in San Jose und Ardsley-on-Hudson, New York, präsent. Weitere Informationen unter http://www.open-xchange.de

Kontakt
Open-Xchange GmbH
Frank Hoberg
Martinstr. 41
57462 Olpe
02761-8385-0
frank.hoberg@open-xchange.com
http://www.open-xchange.de

Pressekontakt:
Agentur Frische Fische
Christian Egle
Mainzlohe 3
91207 Lauf
09123-9996520
ce@frische-fische.com
http://www.frische-fische.de

Computer IT Software

Open-Xchange stellt mit OX App Suite einen Desktop für das Webzeitalter vor

Schnelle und schlanke Web-Applikationen, optimiert für PC, Laptop, Tablet und Smartphone

Open-Xchange stellt mit OX App Suite einen Desktop für das Webzeitalter vor
„OX App Suite wird Endanwender begeistern und ist eine Riesenchance für Service Provider“ sagt Open-Xchange Vorstand Rafael Laguna

Mit OX App Suite hat Open-Xchange einen browser-basierten Desktop geschaffen, der Anwendern konsistente Daten und eine durchgängige User Experience liefert – überall und auf jedem Endgerät.

„Vor drei Jahren haben wir mit der Entwicklung eines Nachfolgers für den erfolgreichen Open-Xchange Server 6 begonnen“, erklärt Rafael Laguna, CEO von Open-Xchange. „Das Ergebnis ist eine kompett neue Software-Architektur mit einer Benutzeroberfläche, die sich an den Gestaltungsprinzipien der deutschen Bauhaus-Designer orientiert, die vom Industrie-Designer Dieter Rams bei Braun weiterentwickelt und von Apple hervorragend kopiert wurden. OX App Suite wird Endanwender begeistern und ist eine Riesenchance für Service Provider.“

OX App Suite umfasst neben dem Portal, das dem Anwender nach dem Login einen Überblick über all seine Aktivitäten gibt, integrierte Apps für die Bearbeitung von E-Mails, Kontakten und Terminen, die in Echtzeit um Informationen aus sozialen Netzwerken wie Facebook, LinkedIn, XING und Twitter ergänzt werden können. Abgerundet wird OX App Suite mit einer App zur Verwaltung von Bildern, Audio-, Video- und Office-Dateien. Mit Hilfe der Open-Xchange Mobility-Lösungen werden E-Mails, Dateien, Aufgaben, Kontakte und Kalendereinträge automatisch auch mit Tablets, iOS-, Android- und Windows Phone-Smartphones synchronisiert. Darüber hinaus kann von den Anwendern auch Microsoft Outlook als Client-Software genutzt werden.

OX App Suite wird im Dezember für den produktiven Einsatz freigegeben und ist ab Anfang nächsten Jahres als Cloud-Service über Hosting- und Telekommunikationsanbieter wie auch über ausgewählte Systemintegratoren als Installationssoftware für den Eigenbetrieb in Unternehmen verfügbar. OX App Suite wird unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlicht, was langfristig Herstellerunabhängigkeit und Investitionssicherheit für Unternehmen und Anwender sicherstellt.

Die wichtigsten Vorzüge von OX App Suite im Überblick:

– Konsistente Daten
Dank zentraler Speicherung aller Daten beim Service-Provider oder im eigenen Unternehmen können die Anwender jederzeit und überall auf den aktuellen Stand ihrer Daten zugreifen.

– Sign-On & Play
Anwender können OX App Suite sofort und mit jedem Endgerät nutzen, das einen Browser hat, ohne dass sie dazu Lizenzen kaufen oder Software installieren müssen. Einfach am Browser anmelden – und loslegen. Überdies sind bei Verlust oder Defekt eines Endgerätes alle Dateien zentral gesichert.

– Optimale Darstellung auf jedem Display
Dank „Responsive Design“ passt sich OX App Suite automatisch an die unterschiedlichen Display-Größen von PC, Laptop, Tablet und Smartphone an, was auf jedem Gerät eine bestmögliche Benutzbarkeit garantiert.

– Rattenschnell
Durch konsequente Nutzung des „Local Storage“ aktueller Browser mittels HTML5 und Javascript steht OX App Suite der Performance traditioneller Client-Server-Software in nichts nach. Damit ist die Limitierung der Arbeitsgeschwindigkeit wieder das eigene Gehirn – und nicht die Trägheit der Webapplikation.

– Personen- und beziehungszentriert
Mit „Halo“ („Heiligenschein“) liefert OX App Suite den Anwendern auf einen Blick alle relevanten Informationen zu einem Menschen, zu dem sie in Beziehung stehen – von E-Mails, die miteinander ausgetauscht wurden, über die letzten gemeinsamen Termine bis hin zu freigegebenen Dateien und Kontakten aus sozialen Netzwerken wie XING und LinkedIn.

– Online- & Offline-fähig
Angefangene E-Mails sowie im Browser eingegebene Kontakte und Termine gehen auch dann nicht verloren, wenn die Internetverbindung – beispielsweise im Zug – abbricht. Bei der nächsten Verbindung werden die Änderungen automatisch übertragen.

– Ein Code für Software und Service
Anwender können OX App Suite als gehosteten Service beispielsweise bei 1&1 Internet, STRATO, Host Europe, NetCologne und zahlreichen anderen Anbietern beziehen. Alternativ erhalten Unternehmen die OX App Suite-Software über ausgewähte Systemintegratoren und können sie auf eigenen Rechnern installieren und in Eigenregie betreiben. Da der Code für Cloud- und Inhouse-Installationen identisch ist, können Unternehmen jederzeit und ohne Migrationsaufwand zwischen beiden Betriebsformen wechseln.

– Wettbewerb, offene Architektur und modularer Aufbau
Cloud-Anbieter wie Microsoft, Apple und Google halten ihre Anwender nach Möglichkeit in einem geschlossenen Ökosystem, bestehend aus ihrer Software und ihrem Storage. OX App Suite hingegen ist bei unterschiedlichen Cloud-Anbietern erhältlich, die miteinander im Wettbewerb stehen. Diese können OX App Suite individuell um zusätzliche Applikationen erweitern und so zielgruppenspezifische Angebote machen.

Interessierte Endanwender können OX App Suite bereits heute testen, indem sie sich für einen kostenlosen Zugang bei www.ox.io anmelden.

Open-Xchange liefert seit mehr als einem Jahrzehnt innovative und kosteneffiziente Collaboration-Software auf Open-Source-Basis. Das Unternehmen ist ein Pionier im Bereich Software-as-a-Service (SaaS) und vertreibt seine Software über Cloud-Service-Provider, Hosting- und Telekommunikationsanbieter sowie Systemintegratoren. Open-Xchange entwickelt an den Standorten Olpe und Nürnberg, und ist in den USA in San Jose und Ardsley-on-Hudson, New York, präsent. Weitere Informationen unter http://www.open-xchange.de

Kontakt:
Open-Xchange GmbH
Frank Hoberg
Martinstr. 41
57462 Olpe
02761-8385-0
frank.hoberg@open-xchange.com
http://www.open-xchange.de

Pressekontakt:
Agentur Frische Fische
Christian Egle
Mainzlohe 3
91207 Lauf
09123-9996520
ce@frische-fische.com
http://www.frische-fische.de

Computer IT Software

DIGITEC kombiniert agorum® core mit SugarCRM und Open-Xchange

Für die DIGITEC GmbH bildet das Open Source Dokumentenmanagement-System agorum® core mit seinen Integrationen in Open-Xchange und SugarCRM, die zentrale Komponente für den hauseigenen Business-Application-Stack. Als neuer Partner von agorum® beteiligen sich die Integrations-Spezialisten für Open-Source-Software zukünftig aktiv an der Weiterentwicklung der beiden Integrationen.
DIGITEC kombiniert agorum® core mit SugarCRM und Open-Xchange

Ostfildern 03.04.2012 – Die Firma DIGITEC hat sich auf die Abbildung komplexer Workflows mit agorum® core spezialisiert. Im Zuge der daraus entstandenen Partnerschaft mit agorum®, wird sich DIGITEC aktiv an der Weiterentwicklung der Integrationen des Dokumentenmanagement-Systems in die Groupware Open-Xchange und die Customer-Relationship-Management-Lösung SugarCRM beteiligen.

Die 1981 in Hamburg gegründete DIGITEC GmbH beschäftigt aktuell ca. 50 Mitarbeiter und machte sich als Hersteller des OXtender for SugarCRM, einer Integration von Open-Xchange Groupware und Kunden-/Kontaktmanagementsystemen, einen Namen. Im Geschäftsbereich SES (Secure Enterprise Services) beschäftigt sich die DIGITEC mit Open Source basierenden Business Applikationen in den Bereichen Groupware, Dokumenten- und Kontaktmanagement sowie Identity- und Infrastrukturmanagement.

Insbesondere agorum® core Workflows und die Integration von webbasierten Standardapplikationen zu einem leistungsfähigen Software-Stack für moderne Bürokommunikations-Umgebungen, spielen bei der Abbildung von Geschäfts- und Verwaltungsprozessen eine zentrale Rolle. Durch Partnerschaften mit den Herstellern Open-Xchange (Groupware), SugarCRM (Kunden-/Kontaktmanagement) und Univention (Enterprise Linux für Identity-/Infrastrukturmanagement) stellt DIGITEC eine professionelle Umsetzung von anspruchsvollen Projekten in diesem Umfeld sicher. Fehlende Komponenten, wie z.B. die Integration des Dokumentenmanagement-Systems agorum® core in weitere CRM-/ERP-Backend-Systeme und Mailarchive, können durch die eigene Entwicklungsabteilung schnell und wirtschaftlich bereitgestellt werden.

Weitere Informationen zu den beiden Unternehmen:
http://www.digitec-ses.de
http://www.agorum.com
Dokumentenmanagement-System agorum® core:

agorum® core ist ein revisionssicheres Dokumenten- und Enterprise Content Management System (DMS/ECM), mit dem Anwender wie gewohnt mit ihren Dokumente arbeiten können, aber umfangreiche zusätzliche Funktionen erhalten. Das System vereint eine effiziente Dokumentenablage und zentrale Informationsbereitstellung mit E-Mail-, Workflow-, Wiki- und Foren-Funktionen sowie mit Adressbüchern und Kalendern. Damit ist agorum® core eine ganzheitliche Dokumentenmanagement-Lösung, mit der sich auch elektronische Akten vollständig abbilden und in Geschäftsprozesse integrieren lassen.

Herzstück von agorum® core ist das so genannte „DMS-Laufwerk“, welches es Anwendern ermöglicht, mit dem DMS zu arbeiten, wie mit einem ganz normalen Netzwerklaufwerk. Wie gewohnt werden Dokumente in den üblichen Verzeichnissen geöffnet und gespeichert. Dadurch reduziert sich der Schulungs- und Einarbeitungsaufwand auf ein Minimum. Die einfache Bedienbarkeit des Systems erhöht zudem deutlich die Akzeptanz des Systems bei den Anwendern und Administratoren.

Über agorum® Software GmbH:

Die agorum® Software GmbH entwickelt und vertreibt des Open Source Dokumentenmanagement-System agorum® core. Das bereits 1998 gegründete Unternehmen verfolgt konsequent die Philosophie, dass ein DMS einfach zu bedienen und in Unternehmen jeglicher Größe einsetzbar sein muss, deshalb ist agorum® core das DMS – einfach für jeden.

Mit Integrationen in verschiedenste Standardanwendungen, bringt agorum® sein DMS direkt zu den Anwendern. Egal ob sie in einer Groupware wie Outlook, Open-Xchange, Lotus Notes, dem Windows Explorer oder einem Unternehmensportal wie Liferay zu Hause sind, agorum® core integriert sich direkt in die jeweilige Oberfläche. Die Anwender können ihre Arbeitsweisen beibehalten und in ihrer gewohnten Umgebung genauso weiterarbeiten wie bisher.

Mit der Offenlegung des Quellcodes von agorum® core ist sichergestellt, dass die Software höchste Zukunfts- und Investitionssicherheit bietet, da das System jederzeit auch herstellerunabhängig weiterbetrieben werden kann. Ein hoch attraktives Preis-/Leistungsverhältnis und die gelebte Nähe zu Kunden und Partnern, sowohl in der Entwicklung als auch im Service, gewährleisten zufriedene Kunden und fruchtbare Partnerbeziehungen.

Weit über 50.000 Downloads und mehrere tausend Installationen des Systems, seit 2008, bestätigen den Erfolg des Dokumentenmanagement-Systems. Über 30 kompetente Vertriebs- und Technologiepartner aus unterschiedlichen Branchen und Fachgebieten, bilden ein Netzwerk mit breit gefächertem Know-How und erzeugen damit hohe Synergieeffekte untereinander. Für DMS-Projekte jeglicher Art stehen dem Kunden damit Spezialisten und Entwickler aus dem agorum®-Netzwerk zur Verfügung. Zudem beteiligen sich in der offenen Community über 1.000 Mitglieder aktiv an der stetigen Weiterentwicklung von agorum® core.

agorum® Software GmbH
Stefan Röcker
Vogelsangstrasse 24
73760 Ostfildern
stefan.roecker@agorum.com
+4971112154157
http://www.agorum.com/

Computer IT Software

Fujitsu bietet Computing-Plattform PRIMERGY CX1000 speziell für Telekommunikationsdienstleister und Webhosting-Anbieter

Open-Xchange erreicht auf einem einzigen Fujitsu PRIMERGY CX1000 Server-Rack gleichzeitig 1,5 Millionen Nutzer

München, 29. Februar 2012 – Neuer Rekord für Fujitsu: Unabhängige Belastungstests durch Open-Xchange1 haben ergeben, dass über ein einziges 19-Zoll-PRIMERGY CX1000 Server-Rack bis zu 1,5 Millionen Nutzer gleichzeitig abgedeckt werden können – das entspricht der erwachsenen Bevölkerung von Hamburg, die somit von einem einzigen Quadratmeter im Rechenzentrum aus mit IT-Services versorgt werden kann. Die Möglichkeit der großformatigen Skalierung bei minimalen Kosten machen damit den Fujitsu PRIMERGY CX1000 Cloud eXtension Server besonders interessant für den Betrieb im Bereich Webhosting und bei Telekommunikationsunternehmen.

Webhosts und Telekommunikationsanbieter stehen vor der Herausforderung, Service-Kapazitäten für Millionen von Nutzern bereitzustellen, während sie gleichzeitig trotz der nur schwer einzuschätzenden Kosten für den Betrieb und die Kühlung von Rechenzentrumsservern profitabel arbeiten müssen. Sie sind daher permanent bestrebt, ihren Platzbedarf und damit die hohen Kosten für Rechenzentrumsfläche sowie die Betriebskosten für Strom und Wärme zu optimieren. Der Fujitsu PRIMERGY CX1000 spricht genau dieses Marktsegment an und liefert höchstmögliche Rechenleistung pro Quadratmeter zu einem attraktiven Preis.

Pro Rack bietet der PRIMERGY CX1000 Platz für 38 lüfterlose Serverknoten, wodurch der Stromverbrauch für den Betrieb und die Kühlung im Vergleich mit einer Standard-Rack-Server-Aufstellung um mindestens 20 Prozent sinkt. Dank der integrierten innovativen Cool-Central? Architektur können PRIMERGY CX1000-Racks Rücken an Rücken aufgestellt werden. Dadurch entfällt ein Warmluftkorridor zwischen den Systemen – die benötigte Fläche im Rechenzentrum reduziert sich um bis zu 40 Prozent.

Der Fujitsu PRIMERGY CX1000 ist je nach Konfiguration zu einem Preis zwischen 80.000 und 250.000 Euro erhältlich.

Jürgen Geck, Chief Technology Officer, Open-Xchange:
„Open-Xchange will seine Nutzerbasis bis Ende 2012 auf 80 Millionen bezahlte Inboxen verdoppeln. Um dieses Ziel zu erreichen, benötigen wir eine IT-Architektur, auf die sich unsere Kunden verlassen können. Genau aus diesem Grund ist der Fujitsu PRIMERGY CX1000 die richtige Wahl für Webhosts und Telekommunikationsanbieter, die jetzt die Vorteile einer hochskalierbaren, kosteneffektiven und bewährten Open Source-Lösung basierend auf Open-XChange nutzen können.“

Jens-Peter Seick, Senior Vice President, Product Development Group bei Fujitsu Technology Solutions:
„Der Fujitsu PRIMERGY Cloud eXtension Server trägt massiv zur Wirtschaftlichkeit von Cloud-Rechenzentren bei. Er spart Energie, Rechenzentrumsfläche und Betriebskosten und bietet gleichzeitig eine großvolumige Skalierung für eine große Nutzerzahl.“

(1) Belastbarkeitstests durch das Open-Xchange Engineering Lab (www.open-xchange.com) haben ergeben, dass mit einem einzigen PRIMERGY CX122 S1 Serverknoten (Dual Intel Xeon 5620, 48 GB RAM) 50.000 Nutzer mit einer erheblichen täglichen Nutzung der OpenXchange Collaboration Suite versorgt werden konnten. Mit 38 Serverknoten pro PRIMERGY CX1000 skaliert sich dies auf 1,5 Millionen Nutzer pro CX1000 mit SUSE Enterprise Server 11. Weitere Testdetails unter http://software.open-xchange.com/OX6/doc/whitepaper/OX6-Sizing-Whitepaper.pdf

Bildmaterial unter: http://mediaportal.ts.fujitsu.com/pages/search.php?search=!collection4+Cx1000&offset=0&order_by=field12&sort=DESC&archive=0&k=

Weitere Informationen zum PRIMERGY Cloud eXtension Server:
http://www.fujitsu.com/de/products/computing/servers/primergy/scale-out/cx1000/index.html
Über Fujitsu
Fujitsu ist einer der führenden internationalen Anbieter von ITK-basierten Geschäftslösungen. Mit rund 170.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in 100 Ländern. Ein weltweites Netzwerk von System- und Services-Experten, hochverlässliche Computer- und Kommunikationsprodukte und modernste Mikroelektronik liefern den Kunden einen echten Mehrwert. Im Geschäftsjahr 2010 (zum 31. März 2011) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,5 Billionen Yen (55 Milliarden US-Dollar). Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.fujitsu.com

Über Fujitsu Technology Solutions
Fujitsu Technology Solutions ist der führende europäische IT-Infrastruktur-Anbieter. Mit seinem Angebot für Großunternehmen, kleine und mittelständische Firmen sowie für Privatkunden ist das Unternehmen in allen Schlüsselmärkten Europas, Afrikas, des Nahen Ostens und auch in Indien vertreten. Im Rahmen seiner strategischen Ausrichtung auf „Dynamic Infrastructures“ bietet das Unternehmen ein umfassendes Portfolio an IT-Produkten, Lösungen und Services – von PCs und Notebooks über Rechenzentrumslösungen bis hin zu Managed Infrastructure und Infrastructure-as-a-Service. Fujitsu Technology Solutions beschäftigt über 13.000 Mitarbeiter und ist Teil der globalen Fujitsu Gruppe. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://de.ts.fujitsu.com/aboutus

Fujitsu Technology Solutions GmbH
Blandina Mangelkramer
Mies-van-der-Rohe-Straße 8
80807 München
089-62060-4458

http://de.fujitsu.com
fujitsu-PR@fleishmaneurope.com

Pressekontakt:
Fleishman-Hillard Germany GmbH
Robert Belle
Herzog-Wilhelm-Straße 26
80331 München
fujitsu-PR@fleishmaneurope.com
0892303160
http://www.fleishman.de

Computer IT Software

Open-Xchange erhält eine Erweiterung zum Dokumentenmanagement-System agorum® core

Mit der Integration des Open Source Dokumentenmanagement-Systems agorum® core in die Kollaborationssoftware Open-Xchange, haben Anwender alle wichtigen Informationen und Dokumente im direkten Zugriff. Neben den E-Mails, Aufgaben und Terminen, sind auch Dokumente und Verzeichnisse aus dem DMS übersichtlich in die Open-Xchange-Oberfläche integriert.
Open-Xchange erhält eine Erweiterung zum Dokumentenmanagement-System agorum® core
Open-Xchange erhält eine Erweiterung zum Dokumentenmanagement-System agorum® core

Ostfildern 09.12.2011 Das Open Source Dokumentenmanagement agorum® core integriert sich mit einem Plug-In in die Oberfläche des Open-Xchange-Clients. Damit haben Anwender der Kollaborationssoftware über eine einzige Software Zugriff auf alle wichtigen Informationen und Dokumente. Neben den Standardfunktionen von Open-Xchange, wie E-Mail-, Termin-, Kontakt- und Aufgabenverwaltung, bringt die Integration des Dokumentenmanagement-Systems nun auch den Verzeichnisbaum und alle Dateien aus dem DMS direkt ins Sichtfeld der Anwender. Dokumente können direkt geöffnet, bearbeitet und gespeichert werden, ohne Open-Xchange verlassen zu müssen. Auch auf die Historie von automatisch archivierten älteren Versionen von Dokumenten kann direkt zugegriffen werden. Eine integrierte Volltextsuche über alle Dokumente, E-Mails und deren Anhänge, ermöglicht das schnelle Finden von gesuchten Dokumenten. Das Verschieben von Dateien in andere Verzeichnisse, kann auch in der Open-Xchange-Oberfläche per Drag & Drop erledigt werden.

„Mit dieser Integration verfolgen wir weiter unseren Weg, agorum® core ohne Umwege zum Anwender zu bringen, um jedem das Arbeiten mit einem Dokumentenmanagement-System so einfach wie möglich zu machen“, erläutert Oliver Schulze die Beweggründe zur Entwicklung dieser Integration. Die erste Institution, die das Plug-In zum Einsatz bringen wird ist die Stadtverwaltung von Schwäbisch Hall.

Weitere Informationen und Download des Plug-Ins:
www.agorum.com/l/ox

Weitere Informationen allgemein:
www.agorum.com
Dokumentenmanagement-System agorum® core:

agorum® core ist ein revisionssicheres Dokumenten- und Enterprise Content Management System (DMS/ECM), mit dem Anwender wie gewohnt mit ihren Dokumente arbeiten können, aber umfangreiche zusätzliche Funktionen erhalten. Das System vereint eine effiziente Dokumentenablage und zentrale Informationsbereitstellung mit E-Mail-, Workflow-, Wiki- und Foren-Funktionen sowie mit Adressbüchern und Kalendern. Damit ist agorum® core eine ganzheitliche Dokumentenmanagement-Lösung, mit der sich auch elektronische Akten vollständig abbilden und in Geschäftsprozesse integrieren lassen.

Herzstück von agorum® core ist das so genannte „DMS-Laufwerk“, welches es Anwendern ermöglicht, mit dem DMS zu arbeiten, wie mit einem ganz normalen Netzwerklaufwerk. Wie gewohnt werden Dokumente in den üblichen Verzeichnissen geöffnet und gespeichert. Dadurch reduziert sich der Schulungs- und Einarbeitungsaufwand auf ein Minimum. Die einfache Bedienbarkeit des Systems erhöht zudem deutlich die Akzeptanz des Systems bei den Anwendern und Administratoren.

Über agorum® Software GmbH:

Die agorum® Software GmbH entwickelt und vertreibt des Open Source Dokumentenmanagement-System agorum® core. Das bereits 1998 gegründete Unternehmen verfolgt konsequent die Philosophie, dass ein DMS einfach zu bedienen und in Unternehmen jeglicher Größe einsetzbar sein muss, deshalb ist agorum® core das DMS – einfach für jeden.

Mit Integrationen in verschiedenste Standardanwendungen, bringt agorum® sein DMS direkt zu den Anwendern. Egal ob sie in einer Groupware wie Outlook, Open-Xchange, Lotus Notes, dem Windows Explorer oder einem Unternehmensportal wie Liferay zu Hause sind, agorum® core integriert sich direkt in die jeweilige Oberfläche. Die Anwender können ihre Arbeitsweisen beibehalten und in ihrer gewohnten Umgebung genauso weiterarbeiten wie bisher.

Mit der Offenlegung des Quellcodes von agorum® core ist sichergestellt, dass die Software höchste Zukunfts- und Investitionssicherheit bietet, da das System jederzeit auch herstellerunabhängig weiterbetrieben werden kann. Ein hoch attraktives Preis-/Leistungsverhältnis und die gelebte Nähe zu Kunden und Partnern, sowohl in der Entwicklung als auch im Service, gewährleisten zufriedene Kunden und fruchtbare Partnerbeziehungen.

Weit über 50.000 Downloads und mehrere tausend Installationen des Systems, seit 2008, bestätigen den Erfolg des Dokumentenmanagement-Systems. Über 30 kompetente Vertriebs- und Technologiepartner aus unterschiedlichen Branchen und Fachgebieten, bilden ein Netzwerk mit breit gefächertem Know-How und erzeugen damit hohe Synergieeffekte untereinander. Für DMS-Projekte jeglicher Art stehen dem Kunden damit Spezialisten und Entwickler aus dem agorum®-Netzwerk zur Verfügung. Zudem beteiligen sich in der offenen Community über 1.000 Mitglieder aktiv an der stetigen Weiterentwicklung von agorum® core.

agorum® Software GmbH
Stefan Röcker
Vogelsangstrasse 24
73760 Ostfildern
stefan.roecker@agorum.com
+4971112154157
http://www.agorum.com/

Computer IT Software

internet24 wird Vertriebspartner für Cloud-Software von Open-Xchange

Hosting-Spezialist aus Dresden bietet Kunden E-Mail und Groupware von Open-Xchange als Software-as-a-Service
internet24 wird Vertriebspartner für Cloud-Software von Open-Xchange

Mit internet24 gewinnt Open-Xchange einen weiteren Vertriebspartner aus dem Hosting-Bereich: In wenigen Wochen erhalten die über 120.000 E-Mail-Nutzer von internet24 kostenlos die Webmail-Lösung von Open-Xchange, die sie um zusätzliche Groupware- und Mobility-Funktionen erweitern können.

internet24 betreut aktuell mehr als 55.000 Kundendomains und etwa 1.300 dedizierte Server im eigenen Rechenzentrum. Um die permanente Verfügbarkeit der E-Mail-Services sicherzustellen, betreibt internet24 als einer der wenigen Hoster in Deutschland einen zentralen Hochverfügbarkeits-E-Mail-Cluster. Mit Open-Xchange erweitert der Premium-Business-Hoster aus Dresden sein Portfolio nun erstmals um ein „Software-Produkt aus der Cloud“.

„Da unsere vorhandene Webmail-Lösung nicht mehr den aktuellen Anforderungen genügt, entschieden wir uns für deren Ablösung“, erklärt Lars Schaarschmidt, Leiter Marketing und Vertrieb bei internet24. „Nach intensivem Test von vier potentiellen Lösungen fiel die Wahl einstimmig auf Open-Xchange.“

Ausschlaggebend für die Entscheidung waren dabei die folgenden Argumente:

– Open-Xchange kann problemlos in die bestehende E-Mail-Cluster-Infrastruktur
integriert werden.
– Mit Open-Xchange profitieren die Anwender von umfangreichen Groupware-Funktionalitäten für gemeinsames Arbeiten.
– Kunden können E-Mails und Groupware-Daten mit nahezu allen mobilen Endgeräten synchronisieren und bearbeiten.
– Durch die intuitive Gestaltung der Oberfläche können die Anwender sofort und ohne Schulung produktiv arbeiten.

Die E-Mail- und PIM-Funktion (Personal Information Management) von Open-Xchange wird den internet24-Kunden kostenlos zur Verfügung gestellt und kann jederzeit direkt in der Anwendung um zusätzliche, kostenpflichtige Funktionen ergänzt werden. Das Open-Xchange Groupware-Modul ermöglicht die gemeinsame Nutzung von Kontakten und Kalendern sowie den Austausch von Dokumenten im Team. Mit dem Mobility-Paket stehen alle Informationen auch unterwegs auf gängigen Smartphones wie Android, iPhone, Nokia und Windows Mobile zur Verfügung.

Open-Xchange verbindet E-Mail, Termin-, Kontakt- und Aufgabenverwaltung mit einem intelligenten Dokumentenmanagement in einer integrierten Anwendung. Mit „Social OX“ etablierte Open-Xchange ein neuartiges Groupware-Konzept, das Open-Xchange zur zentralen Plattform für die geschäftliche und private Kommunikation macht. So können beispielsweise externe Mail-Konten von GMX, Web.de, T-Online, Google, MSN/Hotmail oder Yahoo direkt in den Open-Xchange-Posteingang umgeleitet werden.

internet24 wird Open-Xchange Hosting Edition einsetzen, die einzige Groupware, die speziell für die Anforderungen von SaaS-Anbietern entwickelt wurde. Im Jahr 2010 stieg die Zahl der Open-Xchange-Nutzer gegenüber dem Vorjahr um 60 Prozenz auf über 24 Millionen. Zu den SaaS-Partnern von Open-Xchange zählen 1&1 Internet (USA, UK, Deutschland), Versatel (Deutschland), NetCologne (Deutschland), Network Solutions (USA), Dotster (USA) und Hostpoint (Schweiz).

Open-Xchange liefert Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Behörden skalierbare und integrierte E-Mail- und Groupware-Lösungen auf Basis von OpenSource. Hosting-Anbieter bieten weltweit leistungsfähige Kommunikationslösungen auf Basis der Open-Xchange Hosting Edition als Software-as-a-Service (SaaS) an. Open-Xchange entwickelt in Deutschland an den Standorten Olpe und Nürnberg, und ist darüber hinaus in den USA in Tarrytown, New York, präsent.

Open-Xchange GmbH
Frank Hoberg
Martinstr. 41
57462 Olpe
02761-8385-0
www.open-xchange.de
frank.hoberg@open-xchange.com

Pressekontakt:
Agentur Frische Fische
Christian Egle
Mainzlohe 3
91207 Lauf
ce@frische-fische.com
09123-9996520
http://www.frische-fische.de

Computer IT Software

Open-Xchange veröffentlicht Offline-fähigen Smartphone-Client

„Open-Xchange Mobile Web App“ verbessert Benutzerkomfort für mobile Endgeräte

Mit der neuen Open-Xchange Mobile Web App können Anwender der Collaboration-Software Open-Xchange E-Mails, Kalender- und Kontaktdaten auch unterwegs auf ihren mobilen Endgeräten komfortabel nutzen.

Open-Xchange Mobile Web App unterstützt Apple iPhone, Smartphones mit Android sowie diverse andere Systeme wie Nokia Symbian S60 und Blackberry über den aktuellen Opera Mini-Browser. Der neue Client wurde für die geringeren Bandbreiten in Mobilfunknetzen entwickelt, seine Benutzeroberfläche speziell für Smartphone-Displays optimiert.

Selbst ohne Internetverbindung können die Anwender jetzt wie gewohnt auf ihre Kontakte, Termine und einmal geöffneten E-Mails zugreifen und diese bearbeiten. Darüber hinaus lassen sich Telefonate in der Mobile Web App direkt durch Anklicken eines Kontaktes in einem Open-Xchange-Adressbuch starten. Für den Fall, dass ein Smartphone verloren geht, bleiben alle Daten sicher auf dem Open-Xchange Server gespeichert.

„Wir haben unseren Smartphone-Client mit neuesten Technologien wie HTML 5 programmiert. Dadurch haben unsere Anwender auch ohne Internetverbindung jederzeit Zugriff auf all ihre E-Mails und Groupware-Daten“, erklärt Rafael Laguna, CEO von Open-Xchange. „Mit Hilfe der ´Social OX´-Funktionen lassen sich die Kontaktdaten von sozialen Netzwerken wie Facebook, LinkedIn und XING in Open-Xchange integrieren und stehen somit unterwegs auf dem Smartphone zur Verfügung.“

Open-Xchange Mobile Web App ist ab sofort verfügbar und für On-Premise- und SaaS-Installationen von Open-Xchange Server 6 geeignet. Weitere technische Details liefert die Webseite http://www.open
xchange.com/de/loesungen/loesungen-fuer-mobility.html

Open-Xchange liefert Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Behörden skalierbare und integrierte E-Mail- und Groupware-Lösungen auf Basis von OpenSource. Hosting-Anbieter bieten weltweit leistungsfähige Kommunikationslösungen auf Basis der Open-Xchange Hosting Edition als Software-as-a-Service (SaaS) an. Open-Xchange entwickelt in Deutschland an den Standorten Olpe und Nürnberg, und ist darüber hinaus in den USA in Tarrytown, New York, präsent.

Open-Xchange GmbH
Frank Hoberg
Martinstr. 41
57462 Olpe
02761-8385-0
www.open-xchange.de
frank.hoberg@open-xchange.com

Pressekontakt:
Agentur Frische Fische
Christian Egle
Mainzlohe 3
91207 Lauf
ce@frische-fische.com
09123-9996520
http://www.frische-fische.de

Internet E-Commerce Marketing

1,4 Millionen E-Mail-Nutzer der Host Europe Group bekommen Webmail von Open-Xchange als Cloud-Service

Kunden können zusätzliche, kostenpflichtige Groupware- und Mobility-Funktionen direkt in der Open-Xchange-Benutzeroberfläche aktivieren

Open-Xchange konnte jetzt einen weiteren renommierten Vertriebspartner gewinnen: Die Host Europe Group wird ihre vorhandenen Webmail-Systeme durch Open-Xchange ersetzen und den 1,4 Millionen E-Mail-Nutzern zusätzliche Groupware- und Mobility-Funktionen aus der Cloud anbieten.

Die Host Europe Group ist mit den Marken Webfusion, 123-reg, Host Europe, dynamic-net und Donhost in Großbritannien, USA, Deutschland, Spanien und der Schweiz präsent und zählt zu den drei größten Hosting-Anietern in Europa. Bis zum Jahresende wird die Unternehmensgruppe die bislang eingesetzten Systeme Atmail, Roundcube und SquirrelMail durch die moderne AJAX-basierte Webmail-Lösung von Open-Xchange austauschen.

Die Open-Xchange E-Mail-Funktion samt persönlicher Adress- und Terminverwaltung wird den Endkunden kostenlos zur Verfügung gestellt und kann jederzeit direkt in der Anwendung um zusätzliche, kostenpflichtige Funktionen ergänzt werden: Das Open-Xchange Groupware-Modul ermöglicht die gemeinsame Nutzung von Kontakten und Kalendern sowie den Austausch von Dokumenten im Team. Mit dem Mobility-Paket stehen alle Informationen auch unterwegs auf den gängigen Smartphones wie Android, BlackBerry, iPhone, Nokia, und Windows Mobile zur Verfügung.

„Open-Xchange ist für uns der ideale Partner, um in den wachsenden Markt für Cloud-basierte, gehostete Applikationen einzusteigen. Die Software fügt sich perfekt in unsere bestehende IT-Infrastruktur ein und unsere Kunden erhalten einen attraktiven und kostenlosen Webmail-Service, den sie jederzeit gegen eine geringe monatliche Gebühr um nützliche Funktionen erweitern können“, erklärt Thomas Vollrath, CEO der Host Europe Group. „Nachdem wir uns viele andere Lösungen angeschaut haben, hat sich deutlich gezeigt, dass Open-Xchange der Marktführer ist. So hat Open-Xchange als derzeit einzige Lösung weltweit die ´In-App Upsell´-Technologie entwickelt. Dadurch können wir unseren Kunden Zusatzfunktionen ohne Umwege direkt zugänglich machen. Dieses einfache und in der Praxis bewährte Upsell-Konzept hat uns begeistert.“

„Kommunikations- und Groupware-Lösungen sind die beliebtesten Cloud-Lösungen bei Freiberuflern, kleinen und mittelständlischen Unternehmen“, erklärt Rafael Laguna, CEO von Open-Xchange. „Mit Kommunikationslösungen und Unternehmensapplikationen von Open-Xchange kann die Host Europe Group ihren Kunden begehrte neue Services einfach und schnell anbieten.“

Host Europe Group wird Open-Xchange Hosting Edition einsetzen, die einzige Groupware, die speziell für die Anforderungen von SaaS-Anbietern entwickelt wurde. Die Architektur der Open-Xchange Hosting Edition ermöglicht die nahtlose Integration in bestehende Infrastrukturen mit vorhandenen Werkzeugen für Authentifizierung, Benutzereinrichtung, Systemverwaltung, Abrechnung und E-Mail-Speicherung.

Open-Xchange verbindet E-Mail, Termin-, Kontakt- und Aufgabenverwaltung mit einem intelligenten Dokumentenmanagement in einer integrierten Anwendung. Mit „Social OX“ etablierte Open-Xchange ein neuartiges Groupware-Konzept, das Open-Xchange zur zentralen Plattform für die geschäftliche und private Kommunikation macht. So können beispielsweise externe Mail-Konten von GMX, Web.de, T-Online, Google, MSN/Hotmail oder Yahoo direkt in den Open-Xchange-Posteingang umgeleitet werden.

* Über die Host Europe Group

Die Host Europe Group wurde 1997 gegründet und ist Europas größter Hosting-Anbieter in privatem Besitz. Mehr als 800.000 Kunden beziehen von der Host Europe Group Domain-Services, Webhosting-Pakete sowie individuelle Managed- und Cloud-Hosting-Lösungen. Als größter Domain-Registrar in Großbritannien und Marktführer für virtualisierte Server in Europa ist die Host Europe Group der ideale Partner für Privatanwender und Unternehmen, die hochwertige und performante Hosting-Lösungen zu einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis suchen. Mit den Marken123-reg (www.123-reg.co.uk), Webfusion (www.corporate.webfusion.co.uk), Host Europe (www.hosteurope.de), dynamic-net AG (www.dynamic-net.ch) und Donhost (www.donhost.co.uk) 123-reg, Webfusion, Host Europe, dynamic-net AG und Donhost verfügt die Host Europe Group über eine herausragende Marktpräsenz in Großbritannien, USA, Deutschland, Österreich, Schweiz und Spanien.
Open-Xchange liefert Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Behörden skalierbare und integrierte E-Mail- und Groupware-Lösungen auf Basis von OpenSource. Hosting-Anbieter bieten weltweit leistungsfähige Kommunikationslösungen auf Basis der Open-Xchange Hosting Edition als Software-as-a-Service (SaaS) an. Open-Xchange entwickelt in Deutschland an den Standorten Olpe und Nürnberg, und ist darüber hinaus in den USA in Tarrytown, New York, präsent.

Open-Xchange GmbH
Frank Hoberg
Martinstr. 41 57462 Olpe
02761-8385-0

Pressekontakt:
Agentur Frische Fische
Christian Egle
Mainzlohe 3 91207
Lauf
ce@frische-fische.com
09123-9996520
http://www.frische-fische.de